Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Block 11 (KZ Auschwitz)

Index Block 11 (KZ Auschwitz)

Schwarzen Wand aus (Aufnahme vom April 2014). Als Block 11 (bis August 1941 Block 13) oder Todesblock wird ein zweigeschossiges Backsteingebäude des Stammlagers des KZ Auschwitz bezeichnet, in dessen Kellergeschoss sich von Juli 1940 bis zur Evakuierung des Konzentrationslagers im Januar 1945 das Lagergefängnis befand.

42 Beziehungen: Arthur Liebehenschel, August Schlachter, Block 11, Bruno Schlage, Ernst Krankemann, Erziehungskompanie, Fest der Völker, Gaskammer (Massenmord), Gaskammern und Krematorien der Konzentrationslager Auschwitz, Gerhard Palitzsch, Hans Aumeier, Hans Bock (Funktionshäftling), Hermann Kleemann, Ilse Arndt, Jakob Edelstein, Józef Szajna, Joachim Caesar, Johannes Thümmler, Josef Windeck, Krakauer Auschwitzprozess, KZ Auschwitz, KZ Auschwitz I (Stammlager), Lagerbordell, Landwirtschaftsbetriebe des KZ Auschwitz, Ludwig Plagge, Ludwig Wörl, Mala Zimetbaum, Maximilian Grabner, Maximilian Kolbe, Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz, Paul Kanstein, Pery Broad, Rudolf Mildner, Schwarze Wand (KZ Auschwitz), Stehbunker, Strafkompanie (KZ Auschwitz), Viktor Pestek, Walter Quakernack, Władysław Alexander Dering, Wilhelm Gehring, Zentralbauleitung der Waffen-SS und Polizei Auschwitz, Zyklon B.

Arthur Liebehenschel

Arthur Liebehenschel (1940) Arthur Liebehenschel (* 25. November 1901 in Posen; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein deutscher SS-Führer.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Arthur Liebehenschel · Mehr sehen »

August Schlachter

August Schlachter (* 25. Januar 1901 in Barabein, Landkreis Biberach; † 10. April 1996 in Biberach an der Riß) war ein deutscher Architekt, der in mehreren Konzentrationslagern als Bauleiter tätig war.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und August Schlachter · Mehr sehen »

Block 11

Block 11 steht für.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Block 11 · Mehr sehen »

Bruno Schlage

Bruno Schlage (* 11. Februar 1903 in Trutenau, Ostpreußen; † 9. Februar 1977 in Minden, Nordrhein-Westfalen) war ein deutscher SS-Unterscharführer.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Bruno Schlage · Mehr sehen »

Ernst Krankemann

Ernst Krankemann (19. Dezember 1895; † 28. Juli 1941) war ein Kapo im KZ Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Ernst Krankemann · Mehr sehen »

Erziehungskompanie

Die Erziehungskompanie war neben der Strafkompanie eine Strafeinheit im Stammlager des KZ Auschwitz, die im Mai 1941 gebildet wurde und nur vier Monate bestand.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Erziehungskompanie · Mehr sehen »

Fest der Völker

„Fest der Völker – Für ein Europa der Vaterländer“ ist das Motto eines großen Rechtsrock-Festivals in Thüringen, das erstmals am 11.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Fest der Völker · Mehr sehen »

Gaskammer (Massenmord)

Gaskammer im KZ Stutthof (2007) Gaskammern waren Teil der NS-Vernichtungsmaschinerie zur Zeit des Nationalsozialismus, in der Völkermord stattfand.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Gaskammer (Massenmord) · Mehr sehen »

Gaskammern und Krematorien der Konzentrationslager Auschwitz

Im Lagerkomplex des KZ Auschwitz gab es sieben Gebäude, die als Gaskammern dienten.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Gaskammern und Krematorien der Konzentrationslager Auschwitz · Mehr sehen »

Gerhard Palitzsch

Gerhard Arno Max Palitzsch (* 17. Juni 1913 in Großopitz; † 7. Dezember 1944 bei Budapest) war ein deutscher SS-Hauptscharführer, der als Rapport- und Lagerführer im KZ Auschwitz eingesetzt war.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Gerhard Palitzsch · Mehr sehen »

Hans Aumeier

Hans Aumeier Hans Aumeier (* 20. August 1906 in Amberg, Bayern; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein deutscher SS-Führer und in leitender Funktion in mehreren Konzentrationslagern eingesetzt.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Hans Aumeier · Mehr sehen »

Hans Bock (Funktionshäftling)

Hans Bock (geboren 1901; gestorben zwischen November 1943 und Januar 1945) war ein deutscher Funktionshäftling im KZ Sachsenhausen und im KZ Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Hans Bock (Funktionshäftling) · Mehr sehen »

Hermann Kleemann

Hermann Christoph Kleemann (* 26. September 1915 in Westerdorf; † 12. November 1977) war ein deutscher SS-Oberscharführer im KZ Auschwitz, der Lagerführer in den Außenlagern Bismarckhütte sowie Janinagrube war und Todesmärsche von KZ-Häftlingen begleitete.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Hermann Kleemann · Mehr sehen »

Ilse Arndt

Ilse Arndt, geborene Löwenberg, in erster Ehe Ilse Nußbaum (* 5. Februar 1913 in Lünen; † Januar 2003 in Köln) war eine jüdische Zeitzeugin der Judenverfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Ilse Arndt · Mehr sehen »

Jakob Edelstein

Jakob Edelstein, auch Yaakov, Yacov, Jakub, Jacob Edelstein oder Edlstein (* 1903 in Horodenka, Galizien; † 20. Juni 1944 im KZ Auschwitz) war ein tschechoslowakischer Jurist, Verbandsfunktionär und Zionist und von 1933 bis zum 4.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Jakob Edelstein · Mehr sehen »

Józef Szajna

Józef Szajna (* 13. März 1922 in Rzeszów; † 24. Juni 2008 in Warschau) war ein polnischer Schauspieler und Theaterleiter.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Józef Szajna · Mehr sehen »

Joachim Caesar

Joachim Heinrich Ferdinand Caesar (* 30. Mai 1901 in Boppard; † 25. Januar 1974 in Kiel) war ein deutscher Agrarwissenschaftler, SS-Führer und Leiter der Landwirtschaftsbetriebe des KZ Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Joachim Caesar · Mehr sehen »

Johannes Thümmler

Johannes Hermann Thümmler, auch Hans Thümmler (* 23. August 1906 in Chemnitz; † 28. April 2002 in Eriskirch) war ein deutscher SS-Obersturmbannführer und Oberregierungsrat, Leiter der Gestapo Chemnitz und Kattowitz sowie Führer des Einsatzkommandos 16 der Einsatzgruppe E in Kroatien.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Johannes Thümmler · Mehr sehen »

Josef Windeck

Josef Joachim Windeck, genannt Jupp (* 11. Oktober 1903 in Rheydt; † Juli 1977 in Mönchengladbach) war ein deutscher Bauarbeiter, der aufgrund seiner Tätigkeit als Funktionshäftling wegen Mordes im dritten Frankfurter Auschwitz-Prozess zu lebenslanger Freiheitsstrafe zuzüglich 15 Jahren Haft verurteilt wurde.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Josef Windeck · Mehr sehen »

Krakauer Auschwitzprozess

Angeklagte im Auschwitzprozess (1947) Der Krakauer Auschwitzprozess begann am 24.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Krakauer Auschwitzprozess · Mehr sehen »

KZ Auschwitz

Torgebäude des KZ Auschwitz-Birkenau, Aufnahme kurz nach der Befreiung 1945 Interessengebiet des KZ Auschwitz(etwa 40 Quadratkilometer) Das Konzentrationslager Auschwitz, kurz auch KZ Auschwitz, Auschwitz oder zeitgenössisch K.L. Auschwitz genannt, war ein deutscher Lagerkomplex zur Zeit des Nationalsozialismus aus drei sukzessive ausgebauten Konzentrationslagern.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und KZ Auschwitz · Mehr sehen »

KZ Auschwitz I (Stammlager)

Der Eingang mit dem Schriftzug „Arbeit macht frei“. Der polnische Häftling Jan Liwacz schmiedete aus Protest das B unbemerkt verkehrt herum. US-Luftaufnahme vom 4. April 1944 US-Luftaufnahme vom 4. April 1944 Luftaufnahme Museum Auschwitz Stammlager Das Stammlager Auschwitz I gehörte neben dem Vernichtungslager KZ Auschwitz II–Birkenau und dem KZ Auschwitz III–Monowitz zum Lagerkomplex ''Auschwitz'' und war eines der größten deutschen Konzentrationslager.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und KZ Auschwitz I (Stammlager) · Mehr sehen »

Lagerbordell

Lagerbordelle wurden zwischen 1942 und 1945 in zehn NS-Konzentrationslagern eingerichtet und sollten männlichen Häftlingen als Anreiz zur Mehrarbeit dienen.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Lagerbordell · Mehr sehen »

Landwirtschaftsbetriebe des KZ Auschwitz

Lage der Landwirtschaftsbetriebe im Interessengebiet des KZ Auschwitz Luftaufnahme eines Teils des SS-Interessengebietes durch die US-amerikanischen Luftstreitkräfte vom 31. Mai 1944 Die Landwirtschaftsbetriebe des KZ Auschwitz bestanden von Dezember 1941 bis zur kriegsbedingten Räumung des Lagerkomplexes im Januar 1945 während des Zweiten Weltkrieges im deutsch besetzten Polen.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Landwirtschaftsbetriebe des KZ Auschwitz · Mehr sehen »

Ludwig Plagge

Ludwig Plagge (* 13. Januar 1910 in Landesbergen; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein deutscher SS-Oberscharführer der SS-Totenkopfverbände in mehreren Konzentrationslagern und verurteilter Kriegsverbrecher.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Ludwig Plagge · Mehr sehen »

Ludwig Wörl

Ludwig Wörl (* 28. Februar 1906 in München; † 27. August 1967 ebenda) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus sowie Funktionshäftling in den Konzentrationslagern Dachau und Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Ludwig Wörl · Mehr sehen »

Mala Zimetbaum

Mala Zimetbaum Malka („Mala“) Zimetbaum (geboren am 26. Januar 1918 in Brzesko, Österreich-Ungarn; gestorben am 15. September 1944 im KZ Auschwitz) war eine belgische Jüdin polnischer Herkunft und Widerstandskämpferin im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, wo sie 1944 ermordet wurde.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Mala Zimetbaum · Mehr sehen »

Maximilian Grabner

Maximilian Grabner, auch Max Grabner (* 2. Oktober 1905 in Wien; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein österreichischer SS-Untersturmführer und Leiter der Politischen Abteilung im KZ Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Maximilian Grabner · Mehr sehen »

Maximilian Kolbe

P. Maximilian Kolbe (1939) Maximilian Maria Kolbe OFMConv (gebürtig Rajmund Kolbe; * 7. oder 8. Januar 1894 in Zduńska Wola, Generalgouvernement Warschau, Russisches Kaiserreich; † 14. August 1941 im Stammlager des KZ Auschwitz ermordet) war ein polnischer Franziskaner-Minorit, Verleger und Publizist.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Maximilian Kolbe · Mehr sehen »

Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz

Bildertafel Häftlinge Bildertafel Häftlinge Bildertafel Häftlinge In den Jahren 1940 bis 1945 wurden in die deutschen Konzentrationslager Auschwitz (Stammlager, Birkenau, Monowitz und deren Nebenlager) mindestens 1,1 Millionen Juden, 140.000 Polen, 20.000 Sinti und Roma sowie mehr als 10.000 sowjetische Kriegsgefangene und mehr als 10.000 Häftlinge anderer Nationalität deportiert.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz · Mehr sehen »

Paul Kanstein

Paul Ernst Kanstein (* 31. Mai 1899 in Schwarzenau (Kr. Wittgenstein); † 7. September 1981 in St. Wolfgang) war ein deutscher Jurist, Gestapobeamter und SS-Führer, zuletzt SS-Brigadeführer im Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Paul Kanstein · Mehr sehen »

Pery Broad

Pery Broad (1964) Pery Broad (* 25. April 1921 in Rio de Janeiro; † 28. November 1993 in Düsseldorf) war ein SS-Unterscharführer und Mitglied der Wachmannschaft bzw. später in der politischen Abteilung im KZ Auschwitz-Birkenau.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Pery Broad · Mehr sehen »

Rudolf Mildner

Rudolf Mildner (* 10. Juli 1902 in Johannesthal, Mähren; † unbekannt) war ein österreichisch-deutscher NS-Jurist, SS-Standartenführer und Abteilungsleiter im Reichssicherheitshauptamt (RSHA).

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Rudolf Mildner · Mehr sehen »

Schwarze Wand (KZ Auschwitz)

Nachbau des Originals der Schwarzen Wand im ehemaligen Stammlager des KZ Auschwitz (2006). Nachbau des Originals der Schwarzen Wand im ehemaligen Stammlager des KZ Auschwitz - Blick von der Torseite zum Innenhof (2004). Als Schwarze Wand (auch Todeswand) wurde im Stammlager des KZ Auschwitz in der Lagersprache ein Kugelfang „aus schwarzen Isolierplatten“ bezeichnet, der sich an der Steinmauer im Hof zwischen Block 10 und Block 11 (Lagergefängnis) befand.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Schwarze Wand (KZ Auschwitz) · Mehr sehen »

Stehbunker

Stehbunker wurden in den Konzentrationslagern des nationalsozialistischen Deutschen Reichs errichtet und waren eine Form der Bestrafung von KZ-Häftlingen.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Stehbunker · Mehr sehen »

Strafkompanie (KZ Auschwitz)

Die Einweisung von Häftlingen in die Strafkompanie gehörte im KZ Auschwitz zu den schwersten Lagerstrafen.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Strafkompanie (KZ Auschwitz) · Mehr sehen »

Viktor Pestek

Viktor Pestek (* 18. April 1924 in Oberscheroutz bei Czernowitz; † 8. Oktober 1944 in Międzybrodzie Bialskie) war ein SS-Unterscharführer, der in KZ Auschwitz-Birkenau als Wachmann eingesetzt war, nach verschiedenen Zeugenaussagen einem jüdischen Gefangenen von dort zur Flucht verhalf, bei weiteren Fluchthilfeversuchen gefasst und hingerichtet wurde.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Viktor Pestek · Mehr sehen »

Walter Quakernack

Walter Konrad Quakernack (* 9. Juli 1907 in Senne bei Bielefeld; † 11. Oktober 1946 in Hameln) war ein deutscher SS-Oberscharführer und Angehöriger der Politischen Abteilung (Lagergestapo) im KZ Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Walter Quakernack · Mehr sehen »

Władysław Alexander Dering

Władysław Alexander Dering (* 16. März 1903 in Iwankowce; † Juli 1965 in London) war ein polnischer Chirurg und Häftlingsarzt im KZ Auschwitz, wo er die Sterilisierungsexperimente des Lagerarztes Horst Schumann an Häftlingen unterstützte.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Władysław Alexander Dering · Mehr sehen »

Wilhelm Gehring

Wilhelm Gerhard Gehring (* 14. Januar 1901 in Osnabrück; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein deutscher SS-Hauptscharführer im KZ Auschwitz.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Wilhelm Gehring · Mehr sehen »

Zentralbauleitung der Waffen-SS und Polizei Auschwitz

Die Zentralbauleitung der Waffen-SS und Polizei Auschwitz (ZBL Auschwitz) unter deren zeitweiligem Leiter Karl Bischoff war verantwortlich auch für die bauliche Planung und Errichtung des Vernichtungs- und Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau mitsamt den Gaskammern und Krematorien zur Zeit der deutschen Besetzung Polens zwischen 1941 und 1944.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Zentralbauleitung der Waffen-SS und Polizei Auschwitz · Mehr sehen »

Zyklon B

Substrat: „Erco-Würfel“ ''Zyklon B'' Blechdose: Zyklon B Zyklon B ist die Bezeichnung für ein 1922 bei der Firma Degesch unter der Leitung von Fritz Haber entwickeltes Schädlingsbekämpfungsmittel, dessen Wirkstoff Blausäure (chemisch Cyanwasserstoff, Summenformel HCN) als Gas aus Pellets austritt.

Neu!!: Block 11 (KZ Auschwitz) und Zyklon B · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Block 13, Todesblock.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »