Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Arylgruppe

Index Arylgruppe

Eine Arylgruppe (abgekürzt: Ar) ist ein organisch-chemischer Rest mit einem aromatischen Grundgerüst.

198 Beziehungen: Acetoxygruppe, Acylgruppe, Acyloine, Acyloxygruppe, Albright-Goldman-Oxidation, Alkinmetathese, Alkohole, Alkoxygruppe, Alkylarylether, Alkylgruppe, Allan-Robinson-Kondensation, Allene, Allyloxycarbonyl-Gruppe, Amine, Aminogruppe, Ar, Aramide, Areniumion, Arylierung, Aryloxygruppe, Aston-Greenburg-Umlagerung, Azide, Azofarbstoff, Balz-Schiemann-Reaktion, Bamford-Stevens-Reaktion, Barbier-Reaktion, Bathochromer Effekt, Benzimidazolonpigmente, Benzylgruppe, Bernthsen-Reaktion, Biaryle, Bischler-Napieralski-Reaktion, Bodroux-Amid-Synthese, Buttersäureester, Butyllithium, Cannizzaro-Reaktion, Carbamate, Carbanion, Carbeniumion, Carbonate, Carbonsäureazide, Carboxylatgruppe, Chlordiphenylphosphan, Chlorsulfonierung, Combes-Chinolinsynthese, Corey-Seebach-Reaktion, Cyanhydrine, Cyansäure, Dediazonierung, Diarylether, ..., Diazotierung, Diimin, Dimroth-Umlagerung, Dithioester, Eglinton-Reaktion, Enamine, Enolate, Epoxide, Ethylgruppe, Fünffachbindung, Fmoc-Schutzgruppe, Forster-Decker-Reaktion, Fries-Umlagerung, Funktionelle Gruppe, Gilman-Speeter-Kondensation, Haller-Bauer-Reaktion, Hantzschsche Dihydropyridinsynthese, Hantzschsche Pyrrolsynthese, Hayashi-Umlagerung, Heine-Reaktion, Heteroarylgruppe, Heterokumulene, Hofmann-Löffler-Freytag-Reaktion, Hofmann-Umlagerung, Houben-Hoesch-Reaktion, Huisgen-Pyrrolsynthese, Hydrazide, Imide, Imine, Isobenzofuran, Isocyanate, Isonitrile, Isoselenocyanate, Iwanow-Reaktion, Japp-Klingemann-Reaktion, Ketale, Kohlensäureester, Kornblum-Oxidation, Kostanecki-Robinson-Reaktion, Krapcho-Decarboxylierung, Kreuzkupplung, Kumada-Kupplung, Larock-Indolsynthese, Leuckart-Wallach-Reaktion, Lithiumorganische Verbindungen, Madelung-Indolsynthese, Maleimide, Markush-Formel, McCormack-Reaktion, McFadyen-Stevens-Reaktion, Meisenheimer-Umlagerung, Mesomerer Effekt, Methylgruppe, Mislow-Evans-Umlagerung, Molekülmarkierung, Moureau-Mignonac-Imin-Synthese, Naphthylgruppe, Nazarov-Cyclisierung, Negishi-Kupplung, Nenitzescu-Indolsynthese, Newman-Kwart-Umlagerung, Nicos A. Petasis, Nitrile, Nitrogruppe, Oleg Alexandrowitsch Reutow, Organylgruppe, Orton-Umlagerung, Oxim-Ester, Perkin-Reaktion, Peroxide, Petasis-Ferrier-Umlagerung, Phosphonate, Phosphonsäure, Phosphorigsäureester, Phosphoroxychlorid, Photoaffinitätsmarkierung, Pictet-Spengler-Reaktion, Piloty-Robinson-Pyrrolsynthese, Pivaloylgruppe, Plancher-Umlagerung, Polyetherimide, Polyetherketone, Polyferrocene, Polyhydantoine, Polysulfone, Primär (Chemie), Pschorr-Cyclisierung, Quartär (Chemie), Quartäre Phosphoniumverbindungen, Quecksilberorganische Verbindungen, Radikale (Chemie), Rieke-Metalle, Rosenmund-von-Braun-Reaktion, Rowe-Umlagerung, Saegusa-Oxidation, Sandmeyer-Reaktion, Schotten-Baumann-Methode, Schwach koordinierende Ionen, Sekundär (Chemie), Selenide, Selenocyanate, Selenone, Selenoxide, Seyferth-Gilbert-Kettenverlängerung, Silbertrifluormethansulfonat, Silikonharzlack, Silylether, Skelettformel, Sonn-Müller-Reaktion, Sonogashira-Kupplung, Squaraine, Staudinger-Reaktion, Stille-Kupplung, Stobbe-Kondensation, Substituent, Substitutionsgrad, Succinate, Sudanfarbstoffe, Sulfensäuren, Sulfide, Sulfinsäuren, Sulfonamide, Sulfoniumverbindungen, Suzuki-Kupplung, Synthetischer molekularer Motor, TADDOL, Tertiär (Chemie), Theodor Wagner-Jauregg, Thioamide, Thioester, Thioether, Thioketale, Thionourethane, Transferase, Traubesche Synthese, Triazene, Triflylgruppe, Trivialname (Chemie), Vanillylalkohol-Oxidase, Vernetzung (Chemie), Victor Meyer-Reaktion, Vilsmeier-Haack-Reaktion, Von-Braun-Abbau, Von-Braun-Reaktion, Zincke-Reaktion, Zinkstaubdestillation, 1,2-Wittig-Umlagerung, 4-Hydroxytamoxifen. Erweitern Sie Index (148 mehr) »

Acetoxygruppe

Acetoxygruppe ('''blau''') in Essigsäuremethylester (links) und Essigsäureanhydrid (rechts). Die Acetoxygruppe, abgekürzt AcO oder OAc, ist eine funktionelle Gruppe, die sich von der Essigsäure ableitet (siehe Abbildung).

Neu!!: Arylgruppe und Acetoxygruppe · Mehr sehen »

Acylgruppe

Acylrest ('''blau''') als Teil eines Moleküls (links oben), Acyliumion, Acylradikal (oben rechts) sowie als Strukturelement in einem Aldehyd (links unten), Ester und Carbonsäureamid (rechts unten). (R1, R2, R3.

Neu!!: Arylgruppe und Acylgruppe · Mehr sehen »

Acyloine

Acyloine sind eine Verbindungsklasse der organischen Chemie, die an benachbarten Kohlenstoffatomen eine Ketogruppe und eine Hydroxygruppe besitzen.

Neu!!: Arylgruppe und Acyloine · Mehr sehen »

Acyloxygruppe

Acyloxyrest ('''blau''') als Teil der Strukturformel von Acetylsalicylsäure. Im Beispiel ist die Acyloxygruppe eine Acetyloxygruppe, die sich von der Essigsäure ableitet. Als Acyloxygruppe, Acyloxy, Azyloxy oder Alkanoyloxy bezeichnet man in der Chemie eine funktionelle Gruppe mit der allgemeinen Struktur R-(C.

Neu!!: Arylgruppe und Acyloxygruppe · Mehr sehen »

Albright-Goldman-Oxidation

Die Albright-Goldman-Oxidation ist eine Namensreaktion der organischen Chemie, die erstmals 1965 von den amerikanischen Chemikern J. Donald Albright und Leon Goldman beschrieben wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Albright-Goldman-Oxidation · Mehr sehen »

Alkinmetathese

Das Mortreux-System, ein Molybdänhexacarbonyl-Resorcin-Katalysator. Die Phenyl- und ''para''-Methylphenylsubsitituenten an der Dreifachbindung werden ausgetauscht. Bei der Alkinmetathese handelt es sich um eine organische Reaktion, in der Substituenten an einer alkinischen Dreifachbindungen ausgetauscht werden.

Neu!!: Arylgruppe und Alkinmetathese · Mehr sehen »

Alkohole

Alkinyl-Rest, jedoch ''kein'' Aryl-Rest, Acyl-Rest oder ein Heteroatom. Der HOC-Bindungswinkel in einem Alkohol. Alkohole (eigentlich: feines Antimonpulver) sind organische chemische Verbindungen, die eine oder mehrere an aliphatische Kohlenstoffatome gebundene Hydroxygruppen (–O–H) besitzen.

Neu!!: Arylgruppe und Alkohole · Mehr sehen »

Alkoxygruppe

Alkoxygruppe ('''blau''') oben, von links nach rechts, als Teil eines Moleküls, als Alkoxyanion (Alkoxylat), in einem Alkanol und in einem Alkyl-''tert''-butylether sowie unten, von links nach rechts, in einem Urethan, einem Carbonsäurealkylester und einem Dialkylacetal. R1, R2.

Neu!!: Arylgruppe und Alkoxygruppe · Mehr sehen »

Alkylarylether

Struktur von Anisol Alkylarylether sind eine Gruppe organisch-chemischer Verbindungen.

Neu!!: Arylgruppe und Alkylarylether · Mehr sehen »

Alkylgruppe

Verschiedene Präsentationsformen der Strukturformel einer Alkylgruppe am Beispiel der '''blau''' markierten ''iso''-Butylgruppe (.

Neu!!: Arylgruppe und Alkylgruppe · Mehr sehen »

Allan-Robinson-Kondensation

Färber-Wau (''Reseda luteola'') enthält Luteolin sowohl als Aglycon als auch als Glycosid.Albert Gossauer: ''Struktur und Reaktivität der Biomoleküle. Eine Einführung in die organische Chemie.'' Verlag Helvetica Chimica Acta u. a., Zürich u. a. 2006, ISBN 3-906390-29-2, S. 422. Die Allan-Robinson-Kondensation, oder auch bekannt als Allan-Robinson's-Flavonoiden-Synthese, Allan-Robinson-Synthese oder Allan-Robinson-Reaktion ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Allan-Robinson-Kondensation · Mehr sehen »

Allene

Allgemeine Formel der Allene (oben). Die Reste R1 bis R4 sind Organyl-Reste (Alkyl-Reste, Aryl-Reste, Alkylaryl-Reste etc.) oder andere Reste (z. B. Halogene) die gleich oder verschieden sein können. Propadien (unten), ist die Stammverbindung der Allene. Die Allengruppe ist '''blau''' markiert. Als Allene (Betonung auf der zweiten Silbe: Allene) bezeichnet man eine Stoffgruppe in der organischen Chemie, deren Mitglieder sich durch die Abfolge ihrer Kohlenstoff-Kohlenstoff-Verknüpfung auszeichnet: sie haben zwei direkt benachbarte, also ''kumulierte'' Doppelbindungen.

Neu!!: Arylgruppe und Allene · Mehr sehen »

Allyloxycarbonyl-Gruppe

Allyloxycarbonyl-Gruppe: Chlorkohlensäureallyloxyester (Alloc-Cl, oben), sowie allgemeine Formel eines Alloc-geschützten primären Amins (Mitte) und von Alloc-geschütztem Glycin (unten). Der Allyloxycarbonyl-Rest ist '''blau''' markiert; R ist ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.). Die Allyloxycarbonyl-Gruppe, in Fachkreisen üblicherweise mit Alloc abgekürzt, ähnelt der Benzyloxycarbonyl-Gruppe (Cbz-Gruppe) und findet als Schutzgruppe in der chemischen Synthese von Peptiden Verwendung.

Neu!!: Arylgruppe und Allyloxycarbonyl-Gruppe · Mehr sehen »

Amine

Als Amine werden organische Abkömmlinge (Derivate) des Ammoniaks (NH3) bezeichnet, bei denen ein oder mehrere Wasserstoffatome durch Alkyl- oder Arylgruppen ersetzt sind.

Neu!!: Arylgruppe und Amine · Mehr sehen »

Aminogruppe

V.l.n.r.: Primäre, sekundäre und tertiäre Amine mit der '''blau''' markierten funktionellen Gruppe. R1 bis R3 ist ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.), jedoch ''kein'' Acyl-Rest. Als Aminogruppe wird in der organischen Chemie die funktionelle Gruppe (–NH2) der primären Amine und der meisten Aminosäuren verstanden.

Neu!!: Arylgruppe und Aminogruppe · Mehr sehen »

Ar

Ar steht für.

Neu!!: Arylgruppe und Ar · Mehr sehen »

Aramide

Aramide, auch Polyaramide oder aromatische Polyamide genannt, sind Polyamide, bei denen die Amidgruppen an aromatischen Gruppen gebunden sind.

Neu!!: Arylgruppe und Aramide · Mehr sehen »

Areniumion

Als Areniumion (oder Benzenium) bezeichnet man in der organischen Chemie ein Arenkation z. B.

Neu!!: Arylgruppe und Areniumion · Mehr sehen »

Arylierung

Im Gegensatz zur Alkylierung, die die Einführung von Alkylgruppen bedeutet, bezeichnet die Arylierung die Einführung einer Arylgruppe in eine chemische, meist organische Verbindung.

Neu!!: Arylgruppe und Arylierung · Mehr sehen »

Aryloxygruppe

Organyl-Rest (Alkyl, Alkenyl, Aryl, Benzyl etc.). Aryloxygruppen finden sich z. B. in dem oben rechts abgebildeten Ether und in dem unten abgebildeten Essigsäureester. Die Aryloxygruppe ist jeweils '''blau''' markiert. Eine Aryloxygruppe ist in der organischen Chemie eine funktionelle Gruppe, bei der ein Arylrest (z. B. Phenylrest, 1-Naphthylrest, 2-Naphthylrest etc.) über ein Sauerstoffatom an ein Molekül gebunden ist.

Neu!!: Arylgruppe und Aryloxygruppe · Mehr sehen »

Aston-Greenburg-Umlagerung

Die Aston-Greenburg-Umlagerung ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Aston-Greenburg-Umlagerung · Mehr sehen »

Azide

Als Azide bezeichnet man die Salze und organischen Verbindungen der Stickstoffwasserstoffsäure.

Neu!!: Arylgruppe und Azide · Mehr sehen »

Azofarbstoff

Azofarbstoff Methylorange mit '''Azogruppe'''. Azofarbstoffe sind synthetische Farbstoffe und zahlenmäßig deren größte Gruppe.

Neu!!: Arylgruppe und Azofarbstoff · Mehr sehen »

Balz-Schiemann-Reaktion

Die Balz-Schiemann-Reaktion (auch als Schiemann-Reaktion bekannt) ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie, die nach ihrem Entdeckern Günther Balz und Günther Schiemann (1899–1967) benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Balz-Schiemann-Reaktion · Mehr sehen »

Bamford-Stevens-Reaktion

Die Bamford-Stevens-Reaktion – auch Bamford-Stevens-Shapiro-Olefinierung – ist eine Reaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Bamford-Stevens-Reaktion · Mehr sehen »

Barbier-Reaktion

Die Barbier-Reaktion, auch Barbier-Umlagerung genannt, ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Barbier-Reaktion · Mehr sehen »

Bathochromer Effekt

Der bathochrome Effekt, auch Rotverschiebung genannt, beschreibt eine Farbvertiefung, also eine Verschiebung des Absorptionsspektrums in den längerwelligen, energieärmeren Bereich des elektromagnetischen Spektrums.

Neu!!: Arylgruppe und Bathochromer Effekt · Mehr sehen »

Benzimidazolonpigmente

C.I. Pigment Orange 36 Benzimidazolonazopigmente oder kurz Benzimidazolonpigmente sind Azopigmente, die nach der in der Kupplungskomponente enthaltenen Benzimidazolongruppe benannt sind und außergewöhnlich gute Beständigkeiten aufweisen.

Neu!!: Arylgruppe und Benzimidazolonpigmente · Mehr sehen »

Benzylgruppe

Benzyl-Gruppe ('''blau''') oben, von links nach rechts, als Teil eines Moleküls, als Benzylradikal und in Benzylamin sowie unten, von links nach rechts, in Benzylbromid, Chlorameisensäurebenzylester und Benzylmethylether. R.

Neu!!: Arylgruppe und Benzylgruppe · Mehr sehen »

Bernthsen-Reaktion

Die Bernthsen-Reaktion oder auch Bernthsen-Acridin-Synthese ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Bernthsen-Reaktion · Mehr sehen »

Biaryle

Als Biaryle (nicht: Diaryle) bezeichnet man Verbindungen, bei denen zwei Arylgruppen über eine Einfachbindung miteinander verknüpft sind.

Neu!!: Arylgruppe und Biaryle · Mehr sehen »

Bischler-Napieralski-Reaktion

Die Bischler-Napieralski-Reaktion ist eine Reaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie, welche der Herstellung von Heterocyclen dient.

Neu!!: Arylgruppe und Bischler-Napieralski-Reaktion · Mehr sehen »

Bodroux-Amid-Synthese

Die Bodroux-Amid-Synthese oder Bodroux-Reaktion ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Bodroux-Amid-Synthese · Mehr sehen »

Buttersäureester

Buttersäureester (oben) und Isobuttersäureester (unten). R ist ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Alkenyl-Rest, Aryl-Rest, Arylalkyl-Rest etc.). Die Buttersäureester (auch Butansäureester; ferner auch Butyrate oder Butanoate) zeichnen sich – im Gegensatz zu ihrer Stammverbindung Buttersäure – durch ihre wohlriechenden fruchtartigen Geruchsnoten aus.

Neu!!: Arylgruppe und Buttersäureester · Mehr sehen »

Butyllithium

Unter Butyllithium versteht man in der Regel n-Butyllithium (n-BuLi), eine metallorganische Verbindung des Elements Lithium (Organolithium-Verbindung).

Neu!!: Arylgruppe und Butyllithium · Mehr sehen »

Cannizzaro-Reaktion

Die Cannizzaro-Reaktion ist eine Namensreaktion aus der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Cannizzaro-Reaktion · Mehr sehen »

Carbamate

Carbamate sind Salze und Ester der Carbamidsäuren (R2N–COOH).

Neu!!: Arylgruppe und Carbamate · Mehr sehen »

Carbanion

Carbanionen sind pyramidal aufgebaut, wenn die Reste R1−R3 für Wasserstoffatome oder Alkylgruppen stehen. Dies lässt sich durch s-Anteile in dem, die negative Ladung tragenden, Orbital erklären.Ulrich Lüning: ''Organische Reaktionen'', 2. Auflage, Elsevier GmbH, München, 2007, S. 108−111, ISBN 978-3-8274-1834-0. Solche Carbanionen invertieren äußerst rasch, das Umklappen erfolgt noch viel leichter als bei analogen Aminen.Ivan Ernest: ''Bindung, Struktur und Reaktionsmechanismen in der organischen Chemie'', Springer-Verlag, 1972, S. 128, ISBN 3-211-81060-9. Das Methylanion (Reste R1−R3.

Neu!!: Arylgruppe und Carbanion · Mehr sehen »

Carbeniumion

Als Carbeniumion wird in der Organischen Chemie ein Kohlenwasserstoff-Molekül bezeichnet, das ein positiv geladenes Kohlenstoffatom besitzt.

Neu!!: Arylgruppe und Carbeniumion · Mehr sehen »

Carbonate

Struktur des Carbonat-Ions (oben '''blau''' markiert) mit 3 gleichwertigen Sauerstoff-Atomen. Unten: Struktur der Kohlensäure-Ester. Die Carbonat-Gruppe ist '''blau''' markiert. R1 und R2 sind Alkyl- oder Aryl-Reste. Bei einem Halbester ist R2.

Neu!!: Arylgruppe und Carbonate · Mehr sehen »

Carbonsäureazide

mesomerer Grenzstrukturen eines Carbonsäureazides mit der '''blau''' markierten funktionellen Gruppe. R ist ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.). Carbonsäureazide, auch Acylazide oder Säureazide genannt, sind eine Klasse organischer Verbindungen in der Chemie und können als Stickstoffderivate von Carbonsäuren mit der allgemeinen Struktur R-CO-N3 aufgefasst werden.

Neu!!: Arylgruppe und Carbonsäureazide · Mehr sehen »

Carboxylatgruppe

Alkyl- oder Arylgruppe). Als Carboxylatgruppe oder Carboxyatgruppe bezeichnet man in der organischen Chemie eine deprotonierte Carboxygruppe (R-COO−).

Neu!!: Arylgruppe und Carboxylatgruppe · Mehr sehen »

Chlordiphenylphosphan

Chlordiphenylphosphan ist eine zur Gruppe der Phosphane gehörende chemische Verbindung.

Neu!!: Arylgruppe und Chlordiphenylphosphan · Mehr sehen »

Chlorsulfonierung

Die Chlorsulfonierung ist eine elektrophile aromatische Substitution, bei der ein Wasserstoff am Ring des Aromaten gegen eine Sulfonylchloridgruppe ausgetauscht wird.

Neu!!: Arylgruppe und Chlorsulfonierung · Mehr sehen »

Combes-Chinolinsynthese

Die Combes-Chinolinsynthese ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Combes-Chinolinsynthese · Mehr sehen »

Corey-Seebach-Reaktion

Die Corey-Seebach-Reaktion – benannt nach Elias James Corey Jr. und Dieter Seebach – ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Corey-Seebach-Reaktion · Mehr sehen »

Cyanhydrine

Allgemeine Formel der Cyanhydrine (R1 und R2 sind Wasserstoffatome oder Organyl-Reste (Alkyl-Rest, Alkenyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.)). Die Cyanhydringruppe ist '''blau''' markiert. Beispiel: Acetoncyanhydrin. Die Cyanhydringruppe ist '''blau''' markiert. Cyanhydrine (Synonym: α-Hydroxynitrile) enthalten, an dasselbe Kohlenstoffatom gebunden, je eine Hydroxy- und eine Nitrilgruppe, können demnach also als geminale Hydroxynitrile bezeichnet werden.

Neu!!: Arylgruppe und Cyanhydrine · Mehr sehen »

Cyansäure

Die Cyansäure ist eine instabile Cyansauerstoffsäure, die evtl.

Neu!!: Arylgruppe und Cyansäure · Mehr sehen »

Dediazonierung

Unter Dediazonierung versteht man die Reduktion von Aryldiazoniumsalzen unter Ersatz der Diazonium-Funktion durch Wasserstoff.

Neu!!: Arylgruppe und Dediazonierung · Mehr sehen »

Diarylether

Als Diarylether werden in der Chemie organische Verbindungen bezeichnet, die als funktionelle Gruppe eine Ethergruppe – ein Sauerstoffatom, das mit zwei Arylgruppen (aromatische Reste) substituiert ist – besitzen (R1–O–R2).

Neu!!: Arylgruppe und Diarylether · Mehr sehen »

Diazotierung

Die Diazotierung ist eine Reaktion der Organischen Chemie und beschreibt die Umsetzung von aromatischen Aminen mit kalter, verdünnter Salpetriger Säure (HNO2) zu Aryldiazoniumsalzen.

Neu!!: Arylgruppe und Diazotierung · Mehr sehen »

Diimin

Diimin (auch Diazen, Diimid, Azowasserstoff) ist eine anorganische Verbindung und bildet die Grundstruktur der organischen Azoverbindungen.

Neu!!: Arylgruppe und Diimin · Mehr sehen »

Dimroth-Umlagerung

Otto Dimroth (1872–1940) Als Dimroth-Umlagerung wird eine Umlagerungsreaktion von exo- und endo-cyclischen Heteroatomen in heterocyclischen Ringen bezeichnet.

Neu!!: Arylgruppe und Dimroth-Umlagerung · Mehr sehen »

Dithioester

Dithioester (Dithiocarbonsäureester) bilden eine Stoffgruppe in der organischen Chemie, in der die beiden Sauerstoffatome eines Ester durch Schwefelatome ersetzt sind.

Neu!!: Arylgruppe und Dithioester · Mehr sehen »

Eglinton-Reaktion

Eglinton-Reaktion oder Eglinton-Kupplung ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie und wurde 1956 von Geoffrey Eglinton (1927–2016) entdeckt.

Neu!!: Arylgruppe und Eglinton-Reaktion · Mehr sehen »

Enamine

Allgemeiner Aufbau eines Enamins mit den Resten R1 bis R5, die Wasserstoffatome oder Organyl-Reste (Alkyl-Reste, Aryl-Reste, Alkylaryl-Reste etc.) sind. Die Enamin-Funktion ist '''blau''' markiert. Enamine sind ungesättigte chemische Verbindungen, welche durch Reaktion von Aldehyden oder Ketonen mit sekundären Aminen (z. B. Pyrrolidin, Piperidin oder Morpholin) unter Abspaltung von Wasser (H2O) entstehen.

Neu!!: Arylgruppe und Enamine · Mehr sehen »

Enolate

Ein Enolat ist das Anion der Enolform einer Carbonylverbindung.

Neu!!: Arylgruppe und Enolate · Mehr sehen »

Epoxide

Ethylenoxid mit dem '''blau''' markierten Epoxid-Dreiring Die Epoxide, auch Epoxyde, nach dem Hantzsch-Widman-System Oxirane oder nach der Austauschnomenklatur Oxacyclopropane, sind eine chemische Stoffgruppe sehr reaktionsfähiger cyclischer organischer Verbindungen.

Neu!!: Arylgruppe und Epoxide · Mehr sehen »

Ethylgruppe

Ethylgruppe ('''blau''' markiert) oben, von links nach rechts, als Teil eines Moleküls, als Ethylradikal und in Ethanol sowie unten, von links nach rechts, in Bromethan, Essigsäureethylester und Ethylmethylether. R.

Neu!!: Arylgruppe und Ethylgruppe · Mehr sehen »

Fünffachbindung

Die Struktur des CrC6H3-2,6-(C6H3-2,6-(CHMe2)2)22 Eine Fünffachbindung ist eine Form der chemischen Bindung zwischen zwei Atomen, die über Elektronenpaare vermittelt wird (Elektronenpaarbindung).

Neu!!: Arylgruppe und Fünffachbindung · Mehr sehen »

Fmoc-Schutzgruppe

Fmoc-Schutzgruppe ('''blau''' markiert) gebunden an ein primäres Amin oben, R ist Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.) oder an die Aminogruppe einer α-Aminosäure (unten, Beispiel: Glycin). Fluorenylmethoxycarbonyl (Fmoc) ist eine Schutzgruppe, die zum Schützen von Aminen verwendet wird.

Neu!!: Arylgruppe und Fmoc-Schutzgruppe · Mehr sehen »

Forster-Decker-Reaktion

Die Forster-Decker-Reaktion ist eine Reaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Forster-Decker-Reaktion · Mehr sehen »

Fries-Umlagerung

Die Fries-Umlagerung (oder Fries-Verschiebung) ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Fries-Umlagerung · Mehr sehen »

Funktionelle Gruppe

In der Chemie versteht man unter funktionellen Gruppen (auch charakteristische Gruppen) Atomgruppen in organischen Verbindungen, die die Stoffeigenschaften und das Reaktionsverhalten der sie tragenden Verbindungen maßgeblich bestimmen.

Neu!!: Arylgruppe und Funktionelle Gruppe · Mehr sehen »

Gilman-Speeter-Kondensation

Die Gilman-Speeter-Kondensation ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie, die 1943 erstmals durch die US-amerikanischen Chemiker Henry Gilman (1893–1986) und Merrill E. Speeter publiziert wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Gilman-Speeter-Kondensation · Mehr sehen »

Haller-Bauer-Reaktion

Die Haller-Bauer-Reaktion ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie und wurde 1908 von den Chemikern Albin Haller (1849–1925) und E. Bauer entdeckt.

Neu!!: Arylgruppe und Haller-Bauer-Reaktion · Mehr sehen »

Hantzschsche Dihydropyridinsynthese

Die Hantzschsche Dihydropyridinsynthese (auch Hantzsch’sche Dihydropyridinsynthese) ist eine Namensreaktion in der Organischen Chemie, die nach ihrem Entdecker Arthur Hantzsch (1857–1935) benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Hantzschsche Dihydropyridinsynthese · Mehr sehen »

Hantzschsche Pyrrolsynthese

Die Hantzschsche Pyrrolsynthese (Hantzsch’sche Pyrrolsynthese), auch bekannt als die Hantzsch-Pyrrolsynthese, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Hantzschsche Pyrrolsynthese · Mehr sehen »

Hayashi-Umlagerung

Die Hayashi-Umlagerung ist eine Namensreaktion aus der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Hayashi-Umlagerung · Mehr sehen »

Heine-Reaktion

Bei der Heine-Reaktion handelt es sich um eine Namensreaktion in der Organischen Chemie, die nach Harold W. Heine, der sie 1959 erstmals beschrieb, benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Heine-Reaktion · Mehr sehen »

Heteroarylgruppe

Eine Heteroarylgruppe ist ein organischer Rest mit einem heteroaromatischen Grundgerüst.

Neu!!: Arylgruppe und Heteroarylgruppe · Mehr sehen »

Heterokumulene

Allen). Dabei ist R ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.). Das kumulierte Doppelbindungssystem und die daran beteiligten Atome sind '''blau''' markiert. Heterokumulene sind eine Stoffgruppe in der Chemie, die den Kumulenen ähnelt.

Neu!!: Arylgruppe und Heterokumulene · Mehr sehen »

Hofmann-Löffler-Freytag-Reaktion

Bei der Hofmann-Löffler-Freytag-Reaktion handelt es sich um eine Namensreaktion in der Organischen Chemie, die nach August Wilhelm von Hofmann, Karl Löffler und Curt Freytag benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Hofmann-Löffler-Freytag-Reaktion · Mehr sehen »

Hofmann-Umlagerung

Bei der Hofmann-Umlagerung (auch Hofmann-Abbau oder Hofmann-Säureamid-Abbau) handelt es sich um eine Namensreaktion in der Organischen Chemie, die nach ihrem Entdecker August Wilhelm von Hofmann (1818–1892) benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Hofmann-Umlagerung · Mehr sehen »

Houben-Hoesch-Reaktion

Die Houben-Hoesch-Reaktion, auch bekannt als die Hoesch-Synthese, Hoesch-Reaktion, Houben-Hoesch-Acylierung oder Houben-Hoesch-Synthese, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Houben-Hoesch-Reaktion · Mehr sehen »

Huisgen-Pyrrolsynthese

Die Huisgen-Pyrrolsynthese ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Huisgen-Pyrrolsynthese · Mehr sehen »

Hydrazide

Hydrazide sind eine Klasse von Verbindungen, die eine gemeinsame funktionelle Gruppe aufweisen.

Neu!!: Arylgruppe und Hydrazide · Mehr sehen »

Imide

Alkenyl-Reste, Aryl-Reste, Alkylaryl-Reste etc.). Die Imidgruppe ist '''blau''' markiert. Imide (Imidoverbindungen) sind eine Stoffgruppe organischer Verbindungen, welche die funktionelle Gruppe R–C(O)–NR–C(O)–R besitzen, also Diacylamide sind.

Neu!!: Arylgruppe und Imide · Mehr sehen »

Imine

Strukturformel eines Imins mit '''blau''' markierter Imino-Gruppe. Imine sind eine Gruppe chemischer Verbindungen, bei denen das Sauerstoff-Atom eines Aldehyds oder Ketons formal durch ein Stickstoff-Atom ersetzt ist.

Neu!!: Arylgruppe und Imine · Mehr sehen »

Isobenzofuran

Isobenzofuran ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der bicyclischen Heteroaromaten und ist das Sauerstoff-Analogon des Isoindols. Es ist aufgebaut aus einem Furanring und einem anellierten Benzolring. Es ist isomer zu Benzofuran.

Neu!!: Arylgruppe und Isobenzofuran · Mehr sehen »

Isocyanate

Alkyl- oder Arylrest Isocyanate sind die Ester der unbeständigen Isocyansäure.

Neu!!: Arylgruppe und Isocyanate · Mehr sehen »

Isonitrile

Allgemeine Struktur von Isocyaniden (R.

Neu!!: Arylgruppe und Isonitrile · Mehr sehen »

Isoselenocyanate

Allgemeine Strukturformel der Isoselenocyanate mit der '''blau''' markierten funktionellen Gruppe. R ist ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.). Isoselenocyanate sind eine Stoffgruppe in der Chemie, die den Kumulenen ähnelt und zu den Heterokumulenen zählt.

Neu!!: Arylgruppe und Isoselenocyanate · Mehr sehen »

Iwanow-Reaktion

Die Iwanow-Reaktion, auch Ivanov-Reaktion, ist eine Namensreaktion in der Organischen Chemie und nach dem bulgarischen Chemiker Dimitr Iwanow (1894–1975) benannt.

Neu!!: Arylgruppe und Iwanow-Reaktion · Mehr sehen »

Japp-Klingemann-Reaktion

Bei der Japp-Klingemann-Reaktion handelt es sich um eine Namensreaktion in der Organischen Chemie, die nach ihren Entdeckern dem britischen Chemiker Francis Japp (1848–1925) und dem deutschen Chemiker Felix Klingemann (1863–1944) benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Japp-Klingemann-Reaktion · Mehr sehen »

Ketale

Als Ketale bezeichnet man Acetale, die aus einem Keton entstanden sind.

Neu!!: Arylgruppe und Ketale · Mehr sehen »

Kohlensäureester

Struktur der Kohlensäure-Ester; bei einem Halbester ist R2.

Neu!!: Arylgruppe und Kohlensäureester · Mehr sehen »

Kornblum-Oxidation

Als Kornblum-Oxidation bezeichnet man in der Chemie die von Nathan Kornblum entdeckte Überführung von Alkylhalogeniden (Alkylbromide, Alkyliodide) in die jeweiligen Aldehyde bzw.

Neu!!: Arylgruppe und Kornblum-Oxidation · Mehr sehen »

Kostanecki-Robinson-Reaktion

Die Kostanecki-Robinson-Reaktion oder auch Kostanecki-Acylierung genannt ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Kostanecki-Robinson-Reaktion · Mehr sehen »

Krapcho-Decarboxylierung

Die Krapcho-Decarboxylierung, manchmal auch als Krapcho-Reaktion oder Krapcho-Decarbalkoxylation bezeichnet, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Krapcho-Decarboxylierung · Mehr sehen »

Kreuzkupplung

Unter Kreuzkupplungen versteht man Kupplungsreaktionen zwischen zwei unterschiedlichen Molekülen, bei denen metallorganisch katalysiert Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen geknüpft werden.

Neu!!: Arylgruppe und Kreuzkupplung · Mehr sehen »

Kumada-Kupplung

Die Kumada-Kupplung ist eine Namensreaktion in der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Kumada-Kupplung · Mehr sehen »

Larock-Indolsynthese

Die Larock-Indolsynthese ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie, die 1991 von dem amerikanischen Professor für Organische Chemie Richard C. Larock entdeckt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Larock-Indolsynthese · Mehr sehen »

Leuckart-Wallach-Reaktion

Die Leuckart-Wallach-Reaktion ist eine Namensreaktion der organischen Chemie und nach den deutschen Chemikern Rudolf Leuckart und Otto Wallach benannt.

Neu!!: Arylgruppe und Leuckart-Wallach-Reaktion · Mehr sehen »

Lithiumorganische Verbindungen

Als lithiumorganische Verbindungen, auch Organolithium-Verbindungen oder Lithiumorganyle, bezeichnet man organische Verbindungen, die eine direkte Bindung zwischen Kohlenstoff und Lithium besitzen.

Neu!!: Arylgruppe und Lithiumorganische Verbindungen · Mehr sehen »

Madelung-Indolsynthese

Die Madelung-Indolsynthese, die auch als Madelung-Synthese, Madelung-Reaktion oder Madelung-Cyclisierung bezeichnet wird, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Madelung-Indolsynthese · Mehr sehen »

Maleimide

Allgemeine Strukturformel von Maleimiden Die Maleimide sind eine Gruppe von organisch-chemischen Substanzen.

Neu!!: Arylgruppe und Maleimide · Mehr sehen »

Markush-Formel

Azogruppe mit zwei Resten fiktives Beispiel Als Markush-Formel, generische Struktur oder auch Generalformel bezeichnet man Strukturformeln mit wechselnden Substituenten, welche besonders in Chemiepatenten verwendet werden.

Neu!!: Arylgruppe und Markush-Formel · Mehr sehen »

McCormack-Reaktion

Die McCormack-Reaktion, oder auch bekannt als McCormack-Cycloaddition ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und McCormack-Reaktion · Mehr sehen »

McFadyen-Stevens-Reaktion

Benzaldehyd Die McFadyen-Stevens-Reaktion (oder auch bekannt als McFadyen-Stevens-Reduktion, McFadyen-Stevens-Synthese oder McFadyen-Stevens-Aldehyd-Synthese) ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und McFadyen-Stevens-Reaktion · Mehr sehen »

Meisenheimer-Umlagerung

Die Meisenheimer-Umlagerung ist eine Umlagerungs- und Namensreaktion und nach dem Entdecker, dem deutschen Chemiker Jakob Meisenheimer (1876–1934) benannt.

Neu!!: Arylgruppe und Meisenheimer-Umlagerung · Mehr sehen »

Mesomerer Effekt

In der Chemie ist der mesomere Effekt (kurz: M-Effekt) eine Eigenschaft von funktionellen Gruppen in chemischen Verbindungen.

Neu!!: Arylgruppe und Mesomerer Effekt · Mehr sehen »

Methylgruppe

Alkenyl, Aryl etc. oder andere Reste mit einer freien Valenz. Die Methylgruppe (auch als Methyl-Rest bezeichnet) ist eine der einfachsten Atomanordnungen in der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Methylgruppe · Mehr sehen »

Mislow-Evans-Umlagerung

Die Mislow-Evans-Umlagerung, auch Mislow-Evans-Reaktion genannt, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie und wurde 1971 von den amerikanischen Chemikern Kurt Mislow und David Evans entdeckt.

Neu!!: Arylgruppe und Mislow-Evans-Umlagerung · Mehr sehen »

Molekülmarkierung

Die Molekülmarkierung (labeling, labelling, tagging) ist eine Methode der Chemie und Biochemie zur selektiven Bindung eines Atoms oder Moleküls an ein Molekül.

Neu!!: Arylgruppe und Molekülmarkierung · Mehr sehen »

Moureau-Mignonac-Imin-Synthese

Die Moureau-Mignonac-Iminsynthese ist eine Namensreaktion der organischen Chemie, bei der es sich um die direkte Synthese von Iminen aus Nitrilen handelt.

Neu!!: Arylgruppe und Moureau-Mignonac-Imin-Synthese · Mehr sehen »

Naphthylgruppe

Verbindungen mit einem Naphthyl-Rest ('''blau''') mit R.

Neu!!: Arylgruppe und Naphthylgruppe · Mehr sehen »

Nazarov-Cyclisierung

Die Nazarov-Cyclisierung, auch Nazarov-Reaktion genannt, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie und wurde in den Vierzigerjahren durch den russischen Chemiker Ivan Nikolaevich Nazarov (1906–1957) entdeckt.

Neu!!: Arylgruppe und Nazarov-Cyclisierung · Mehr sehen »

Negishi-Kupplung

Ei-ichi Negishi (2010) Die Negishi-Kupplung ist eine Namensreaktion aus der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Negishi-Kupplung · Mehr sehen »

Nenitzescu-Indolsynthese

Die Nenitzescu-Indolsynthese ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Nenitzescu-Indolsynthese · Mehr sehen »

Newman-Kwart-Umlagerung

Die Newman-Kwart-Umlagerung (auch Thiono-Thiolo-Umlagerung) ist eine chemische Reaktion, durch die sich am Sauerstoff arylsubstituierte Thionourethane bei höheren Temperaturen in die isomeren Thiolourethane umlagern lassen.

Neu!!: Arylgruppe und Newman-Kwart-Umlagerung · Mehr sehen »

Nicos A. Petasis

Nicos A. Petasis (* 1954 in Zypern) ist ein zyprisch-US-amerikanischer Chemiker (organische Synthese, bioorganische Chemie, Pharmakologie).

Neu!!: Arylgruppe und Nicos A. Petasis · Mehr sehen »

Nitrile

Allgemeine Formel eines Nitrils, die funktionelle Gruppe ist '''blau''' markiert. Der Rest R ist ein Organyl-Rest (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.). oder – seltener – ein Acyl-Rest. Nitrile sind eine Gruppe chemischer Verbindungen mit der allgemeinen Formel R–C≡N.

Neu!!: Arylgruppe und Nitrile · Mehr sehen »

Nitrogruppe

Nitroverbindung mit vereinfachter Formel (links) und der Strukturformel (rechts). Der Rest R ist ein Organyl-Rest (Aryl-Rest, Alkyl-Rest, Arylalkyl-Rest etc.). Die Nitrogruppe ist '''blau''' markiert. Eine Nitrogruppe ist in der organischen Chemie die funktionelle Gruppe –NO2.

Neu!!: Arylgruppe und Nitrogruppe · Mehr sehen »

Oleg Alexandrowitsch Reutow

Oleg Alexandrowitsch Reutow (* 5. September 1920 in Dimitrijewsk; † 15. August 1998 in Moskau) war ein russischer Chemiker und Hochschullehrer.

Neu!!: Arylgruppe und Oleg Alexandrowitsch Reutow · Mehr sehen »

Organylgruppe

Eine Organylgruppe ist in der organischen Chemie und in der metallorganischen Chemie ein organischer Rest – unabhängig davon, welche funktionelle Gruppe darin enthalten ist – mit einer oder seltener mehreren freien Valenzen an einem Kohlenstoffatom.

Neu!!: Arylgruppe und Organylgruppe · Mehr sehen »

Orton-Umlagerung

Die Orton-Umlagerung ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie, die 1886 erstmals durch den Chemiker G. Bender und 1890 durch den englischen Chemiker H. E. Armstrong (1848–1937) publiziert wurde und 1899 durch den Chemiker K. J. P. Orton (1872–1930) mit nachfolgendem Ergebnis ausgiebig erforscht wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Orton-Umlagerung · Mehr sehen »

Oxim-Ester

Oxim-Ester sind organische chemische Verbindungen, die sich von den Oximen mit der funktionellen Gruppe C.

Neu!!: Arylgruppe und Oxim-Ester · Mehr sehen »

Perkin-Reaktion

Die Perkin-Reaktion ist eine Namensreaktion und nach dem englischen Chemiker Sir William Henry Perkin (1838–1907) benannt.

Neu!!: Arylgruppe und Perkin-Reaktion · Mehr sehen »

Peroxide

Organyl-Reste (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.). Peroxide, veraltet auch Peroxyde geschrieben, sind eine chemische Stoffgruppe, die das Peroxidanion O22− beziehungsweise eine Peroxygruppe –O–O– enthalten.

Neu!!: Arylgruppe und Peroxide · Mehr sehen »

Petasis-Ferrier-Umlagerung

Die Petasis-Ferrier-Umlagerung ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie, die 1995 durch den zypriotischen Chemiker Nicos A. Petasis publiziert wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Petasis-Ferrier-Umlagerung · Mehr sehen »

Phosphonate

Phosphonsäure Phosphonate Phosphonate (veraltet: Phosphite) sind Salze und organische Verbindungen der Phosphonsäure (veraltet: Phosphorige Säure).

Neu!!: Arylgruppe und Phosphonate · Mehr sehen »

Phosphonsäure

Phosphonsäure, veraltet auch Phosphorige Säure, ist ein wasserlöslicher, kristalliner Feststoff mit der Summenformel H3PO3.

Neu!!: Arylgruppe und Phosphonsäure · Mehr sehen »

Phosphorigsäureester

Zwei tautomere Formen der Phosphonsäure Phosphorigsäureester (auch Phosphite) sind Ester der formalen, in freier Form nur in geringen Mengen im Gleichgewicht vorliegenden Phosphonsäure P(OH)3 (veraltet auch als phosphorige Säure bezeichnet).

Neu!!: Arylgruppe und Phosphorigsäureester · Mehr sehen »

Phosphoroxychlorid

Phosphoroxychlorid ist eine giftige, an der Luft stark rauchende Flüssigkeit, die formal das Trichlorid der Phosphorsäure darstellt.

Neu!!: Arylgruppe und Phosphoroxychlorid · Mehr sehen »

Photoaffinitätsmarkierung

Eine Photoaffinitätsmarkierung ist eine biochemische Methode zur Molekülmarkierung durch einen UV-Licht-aktivierten Label-Transfer oder eine Vernetzung eines Moleküls nach Bindung eines anderen Moleküls in vivo oder in vitro.

Neu!!: Arylgruppe und Photoaffinitätsmarkierung · Mehr sehen »

Pictet-Spengler-Reaktion

Die Pictet-Spengler-Reaktion ist eine chemische Reaktion zur Herstellung von Heterocyclen.

Neu!!: Arylgruppe und Pictet-Spengler-Reaktion · Mehr sehen »

Piloty-Robinson-Pyrrolsynthese

Die Piloty-Robinson-Pyrrolsynthese, auch bekannt als Piloty-Robinson-Synthese, Piloty-Pyrrolsynthese oder Piloty-Robinson-Reaktion, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Piloty-Robinson-Pyrrolsynthese · Mehr sehen »

Pivaloylgruppe

Pivaloylgruppe ('''blau''' markiert) als Strukturelement in Pivalinsäure (oben), Pivalinsäurechlorid (Mitte) sowie einem Aldehyd (R.

Neu!!: Arylgruppe und Pivaloylgruppe · Mehr sehen »

Plancher-Umlagerung

Die Plancher-Umlagerung – auch Ciamician-Plancher-Umlagerung – ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie, die 1896 durch den Chemiker Giuseppe Plancher und Giacomo Luigi Ciamician publiziert wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Plancher-Umlagerung · Mehr sehen »

Polyetherimide

Polyetherimide (Kurzzeichen PEI) zählen zu den Polyimiden und sind Polymere mit Imid- und Ether-Gruppen in den Hauptketten.

Neu!!: Arylgruppe und Polyetherimide · Mehr sehen »

Polyetherketone

Polyetherketone (kurz PEK) sind Polymere, in deren molekularen Rückgrat abwechselnd Keton (R-CO-R) - und Etherfunktionalitäten (R-O-R) vorkommen.

Neu!!: Arylgruppe und Polyetherketone · Mehr sehen »

Polyferrocene

Beispiel eines Poly(1,1’-ferrocen-silan)s Polyferrocene sind eine Klasse von Ferrocen enthaltenden Polymeren, die sich in mehrere Unterklassen einteilen lässt.

Neu!!: Arylgruppe und Polyferrocene · Mehr sehen »

Polyhydantoine

Allgemeine Strukturformel der Polyhydantoine; R1 stellt Alkylen- oder Arylen-, R2 und R3 Wasserstoff- oder Alkylreste dar Polyhydantoine bezeichnet eine Gruppe von Polymere bzw.

Neu!!: Arylgruppe und Polyhydantoine · Mehr sehen »

Polysulfone

Strukturformel von Polysulfon (PSU). Strukturformel von Polyethersulfon (PES). Polysulfone sind eine Klasse thermoplastischer Hochleistungskunststoffe.

Neu!!: Arylgruppe und Polysulfone · Mehr sehen »

Primär (Chemie)

Das Adjektiv primär (von lat. primarius) bedeutet „erster“ oder „an erster Stelle stehend“ und wird in der Chemie auch als Wortbildungselement benutzt, z. B. in Primärprodukt und Primärreaktion.

Neu!!: Arylgruppe und Primär (Chemie) · Mehr sehen »

Pschorr-Cyclisierung

Robert Pschorr (1868–1930) Die Pschorr-Cyclisierung ist eine Namensreaktion der organischen Chemie, die nach ihrem Entdecker, dem deutschen Chemiker Robert Pschorr (1868–1930), benannt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Pschorr-Cyclisierung · Mehr sehen »

Quartär (Chemie)

In der organischen Chemie ist das Wort „quartär“ eine Bezeichnung für vier an ein ZentralatomBrockhaus ABC Chemie, VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig 1965, S. 1274.

Neu!!: Arylgruppe und Quartär (Chemie) · Mehr sehen »

Quartäre Phosphoniumverbindungen

Beispiel für ein Phosphonium-Kation. In einem organischen Phosphonium-Salz wäre R ein Alkyl- oder Aryl-Rest, ein Halogenid das hier nicht abgebildete Gegenion (Anion). Quartäre Phosphoniumverbindungen, auch Phosphoniumsalze, sind in Analogie zu quartären Ammoniumverbindungen Onium-Verbindungen des Typs +X−, wobei Y für ein Wasserstoffatom, Halogene oder organische Reste und X für ein Halogen stehen kann.

Neu!!: Arylgruppe und Quartäre Phosphoniumverbindungen · Mehr sehen »

Quecksilberorganische Verbindungen

Die quecksilberorganische Verbindung Dimethylquecksilber enthält jeweils eine kovalente Bindung zwischen den Kohlenstoffatomen und Quecksilber. Quecksilberorganische Verbindungen (auch als Organoquecksilberverbindungen oder organische Quecksilberverbindungen bezeichnet) sind metallorganische chemische Verbindungen, die mindestens eine kovalente Bindung zwischen Quecksilber(II) und organischen Resten enthalten.

Neu!!: Arylgruppe und Quecksilberorganische Verbindungen · Mehr sehen »

Radikale (Chemie)

Als Radikale bezeichnet man Atome oder Moleküle mit mindestens einem ungepaarten Valenzelektron, die meist besonders reaktionsfreudig sind.

Neu!!: Arylgruppe und Radikale (Chemie) · Mehr sehen »

Rieke-Metalle

Rieke-Metalle sind eine Gruppe speziell aufbereiteter, hochreaktiver Metallpulver.

Neu!!: Arylgruppe und Rieke-Metalle · Mehr sehen »

Rosenmund-von-Braun-Reaktion

Die Rosenmund-von-Braun-Reaktion ist eine Namensreaktion der organischen Chemie und dient der Herstellung von Arylnitrilen aus Arylhalogeniden.

Neu!!: Arylgruppe und Rosenmund-von-Braun-Reaktion · Mehr sehen »

Rowe-Umlagerung

Die Rowe-Umlagerung, benannt nach dem englischen Chemiker Frederick Maurice Rowe, ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der organischen Chemie und wurde 1926 erstmals beschrieben.

Neu!!: Arylgruppe und Rowe-Umlagerung · Mehr sehen »

Saegusa-Oxidation

Die Saegusa-Oxidation (oder auch bekannt als Saegusa-Ito-Oxidation oder Saegusa-Ito-Reaktion) ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Saegusa-Oxidation · Mehr sehen »

Sandmeyer-Reaktion

Schema einer Nitrilsynthese Durch eine Sandmeyer-Reaktion, benannt nach deren Entdecker Traugott Sandmeyer (1854–1922), wird mittels einer Diazotierung die Aminogruppe einer aromatischen Verbindung durch ein Nukleophil substituiert.

Neu!!: Arylgruppe und Sandmeyer-Reaktion · Mehr sehen »

Schotten-Baumann-Methode

Die Schotten-Baumann-Methode ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie, die 1883 erstmals von den deutschen Chemikern Carl Schotten (1853–1910) und Eugen Baumann (1846–1896) publiziert wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Schotten-Baumann-Methode · Mehr sehen »

Schwach koordinierende Ionen

Das Tetrakis(3,5-bis(trifluoromethyl)phenyl)borat-Anion als Beispiel eines schwach koordinierenden Anions. Schwach koordinierende Ionen bezeichnen in der Chemie Ionen, die nur schwache Wechselwirkungen mit anderen Molekülen oder Ionen eingehen.

Neu!!: Arylgruppe und Schwach koordinierende Ionen · Mehr sehen »

Sekundär (Chemie)

Das Adjektiv sekundär (abgekürzt sek.; von lat. secundarius) bedeutet „an zweiter Stelle“ und wird in der Chemie auch als Wortbildungselement benutzt, z. B. in Sekundärprodukt und Sekundärmetabolit.

Neu!!: Arylgruppe und Sekundär (Chemie) · Mehr sehen »

Selenide

Selenide sind in der Chemie Verbindungen des Elements Selen.

Neu!!: Arylgruppe und Selenide · Mehr sehen »

Selenocyanate

Als Selenocyanate werden die anorganischen Salze und die organischen Ester der unbeständigen Selenocyansäure (HSeCN) bezeichnet.

Neu!!: Arylgruppe und Selenocyanate · Mehr sehen »

Selenone

Strukturformel der Selenone mit der '''blau''' markierten funktionellen Gruppe. Selenone sind der organischen Chemie eine Gruppe von Stoffen, die das Element Selen in einer SeO2-Gruppe enthalten.

Neu!!: Arylgruppe und Selenone · Mehr sehen »

Selenoxide

Struktur von Selenoxiden mit der '''blau''' gekennzeichneten Selenoxidgruppe. R1 und R2 sind Organyl-Reste (Alkyl-Rest, Aryl-Rest, Alkylaryl-Rest etc.) Selenoxide sind in der organischen Chemie eine Gruppe von Stoffen, die das Element Selen enthalten.

Neu!!: Arylgruppe und Selenoxide · Mehr sehen »

Seyferth-Gilbert-Kettenverlängerung

Die Seyferth-Gilbert-Kettenverlängerung, auch als Seyferth-Gilbert-Reaktion oder Seyferth-Gilbert-Homologisierung bekannt, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Seyferth-Gilbert-Kettenverlängerung · Mehr sehen »

Silbertrifluormethansulfonat

Silbertrifluormethansulfonat (Silbertriflat, AgOTf) ist das Silbersalz der Trifluormethansulfonsäure mit der Formel CF3SO3-Ag+, das in Wasser, aber auch in unpolaren Lösungsmitteln, wie z. B.

Neu!!: Arylgruppe und Silbertrifluormethansulfonat · Mehr sehen »

Silikonharzlack

Silikonharzlacke oder Siliconharzlacke sind Lacke, bei denen Silikonharz als Hauptbindemittel verwendet werden.

Neu!!: Arylgruppe und Silikonharzlack · Mehr sehen »

Silylether

Silylether sind chemische Verbindungen, die zur Gruppe der Ether gehören und ein Siliciumatom und eine Alkoxygruppe enthalten, welche durch eine Atombindung miteinander verbunden sind.

Neu!!: Arylgruppe und Silylether · Mehr sehen »

Skelettformel

Die Skelettformel (auch Gerüstformel) einer organischen Verbindung ist eine Strukturformel, die eine knappe Darstellung der Molekülstruktur erlaubt.

Neu!!: Arylgruppe und Skelettformel · Mehr sehen »

Sonn-Müller-Reaktion

Die Sonn-Müller-Reaktion (auch als Sonn-Müller-Methode bekannt) ist eine Namensreaktion der Organischen Chemie, die 1919 erstmals beschrieben wurde und nach ihren Entdeckern Adolf Sonn (1867–1942) und Ernst Müller (1881–1945) benannt ist.

Neu!!: Arylgruppe und Sonn-Müller-Reaktion · Mehr sehen »

Sonogashira-Kupplung

Die Sonogashira-Kupplung, manchmal auch Sonogashira-Hagihara-Kupplung, ist eine der modernen Namensreaktionen der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Sonogashira-Kupplung · Mehr sehen »

Squaraine

Als Squaraine bezeichnet man seit 1980A.

Neu!!: Arylgruppe und Squaraine · Mehr sehen »

Staudinger-Reaktion

Die Staudinger-Reaktion (auch Staudinger-Reduktion) ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Staudinger-Reaktion · Mehr sehen »

Stille-Kupplung

Die Stille-Kupplung ist eine Palladium-katalysierte chemische Kupplung einer Organozinnverbindung (Organostannane) mit einem sp2-hybridisierten organischen Halogenid.

Neu!!: Arylgruppe und Stille-Kupplung · Mehr sehen »

Stobbe-Kondensation

Die Stobbe-Kondensation, auch Bernsteinsäureester-Kondensation genannt, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Stobbe-Kondensation · Mehr sehen »

Substituent

Beispiel: Substituenten (v. l. n. r.: ein Bromatom, eine Methoxygruppe und eine Ethylgruppe, alle drei '''blau''' markiert) am Grundgerüst Octan. Substituent (v. lat.: substituere.

Neu!!: Arylgruppe und Substituent · Mehr sehen »

Substitutionsgrad

Der Substitutionsgrad bezeichnet in der organischen Chemie die Anzahl an Alkyl- oder Aryl-Gruppen an einem bestimmten Atom.

Neu!!: Arylgruppe und Substitutionsgrad · Mehr sehen »

Succinate

Struktur des Succinat-Anions Unter dem Begriff Succinate werden die Salze und Ester der Bernsteinsäure (HOOC–CH2CH2–COOH) verstanden.

Neu!!: Arylgruppe und Succinate · Mehr sehen »

Sudanfarbstoffe

Sudan I, Pulver Sudanfarbstoffe sind synthetisch hergestellte Farbstoffe, wobei es sich bei den gelben, orangefarbenen und roten Typen um Azofarbstoffe, bei den blauen um Anthrachinonfarbstoffe und bei den grünen um Mischungen aus Azo- und Anthrachinonfarbstoffen handelt.

Neu!!: Arylgruppe und Sudanfarbstoffe · Mehr sehen »

Sulfensäuren

Struktur der 1-Propensulfensäure Sulfensäuren sind eine Klasse von chemischen Verbindungen mit organisch gebundenem Schwefel und Sauerstoff der allgemeinen Struktur R–S–OH, dabei ist R ein Alkyl- oder Arylrest.

Neu!!: Arylgruppe und Sulfensäuren · Mehr sehen »

Sulfide

Eine Probe des Minerals Stibnit, eines natürlich vorkommenden Antimon­sulfides Sulfide sind Salze beziehungsweise Alkyl- oder Arylderivate des Schwefelwasserstoffs (H2S).

Neu!!: Arylgruppe und Sulfide · Mehr sehen »

Sulfinsäuren

Sulfinsäuren sind eine Klasse von chemischen Verbindungen mit organisch gebundenem Schwefel und Sauerstoff der allgemeinen Struktur R–S(.

Neu!!: Arylgruppe und Sulfinsäuren · Mehr sehen »

Sulfonamide

Alkyl-, Arylgruppe etc.) oder ein Wasserstoffatom. Sulfonamide (chemisch genauer Sulfanilamide) sind eine Gruppe synthetischer chemischer Verbindungen, die aufgrund ihrer antimikrobiellen Wirkung als Antibiotika eingesetzt werden.

Neu!!: Arylgruppe und Sulfonamide · Mehr sehen »

Sulfoniumverbindungen

Struktur einer Sulfoniumverbindung (das Gegenion – ein Anion – ist nicht abgebildet). Sulfoniumverbindungen sind eine Stoffgruppe organisch-chemischer Verbindungen, die ein positiv geladenes Schwefelatom mit drei Substituenten enthalten.

Neu!!: Arylgruppe und Sulfoniumverbindungen · Mehr sehen »

Suzuki-Kupplung

Die Suzuki-Kupplung oder auch Suzuki-Miyaura-Reaktion ist eine Namensreaktion der organischen Chemie zur Synthese von Biphenylen oder Biphenylderivaten durch Bildung einer C-C-Bindung.

Neu!!: Arylgruppe und Suzuki-Kupplung · Mehr sehen »

Synthetischer molekularer Motor

Synthetische molekulare Motoren sind molekulare Maschinen, die in der Lage sind, unter Energiezufuhr zu rotieren.

Neu!!: Arylgruppe und Synthetischer molekularer Motor · Mehr sehen »

TADDOL

TADDOL (systematischer Name: α,α,α´,α´-Tetraaryl-1,3-dioxolan-4,5-dimethanol), genauer TADDOLe, sind Derivate der Weinsäure, wobei der Arylrest meist ein Phenylrest ist.

Neu!!: Arylgruppe und TADDOL · Mehr sehen »

Tertiär (Chemie)

Das Adjektiv tertiär (abgekürzt tert.; von lat. tertiarius) bedeutet „an dritter Stelle“ und wird in der Chemie auch als Wortbildungselement benutzt, z. B. in Tertiärprodukt und Tertiärstruktur.

Neu!!: Arylgruppe und Tertiär (Chemie) · Mehr sehen »

Theodor Wagner-Jauregg

Theodor Wagner-Jauregg (* 2. Mai 1903 in Wien; † 19. Februar 1992) war ein österreichischer Chemiker.

Neu!!: Arylgruppe und Theodor Wagner-Jauregg · Mehr sehen »

Thioamide

Allgemeine Formel der Thioamide. Die Reste R1 bis R3 sind Wasserstoffatome oder Organyl-Reste (Alkyl-Reste, Aryl-Reste, Alkylaryl-Reste etc.). Die Thioamid-Gruppe ist '''blau''' markiert. Thioamide (auch Thiosäureamide oder Thionamide) leiten sich von Amiden (genauer: Carbonsäureamiden) ab, deren Carbonylsauerstoff-Atom durch ein Schwefelatom ersetzt wurde.

Neu!!: Arylgruppe und Thioamide · Mehr sehen »

Thioester

Unter Thioester (auch Thiolester) versteht man in der organischen Chemie zwei Gruppen isomerer Verbindungen, bei denen ein Sauerstoffatom der Ester-Gruppe durch Schwefel ersetzt ist.

Neu!!: Arylgruppe und Thioester · Mehr sehen »

Thioether

Thioether sind organische Sulfide, also in der Chemie eine Stoffgruppe mit der allgemeinen Struktur R1−S−R2, wobei R1 und R2 organische Reste sind.

Neu!!: Arylgruppe und Thioether · Mehr sehen »

Thioketale

Als Thioketal (genauer: Dithioketale) bezeichnet man in der Chemie ein Ketal in dem beide acetalischen Sauerstoffatome durch Schwefelatome ersetzt wurden.

Neu!!: Arylgruppe und Thioketale · Mehr sehen »

Thionourethane

Metall (bei Salzen) Als Thionourethane (auch Thionurethane) werden die Vertreter einer chemischen Stoffgruppe bezeichnet.

Neu!!: Arylgruppe und Thionourethane · Mehr sehen »

Transferase

Transferasen (aus ‚hinübertragen‘) sind Enzyme der zweiten Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren die Übertragung einer funktionellen Gruppe X (z. B. einer Methylgruppe oder Phosphatgruppe) von einem Donator A zu einem Akzeptor B: Der Donator ist oft ein Coenzym.

Neu!!: Arylgruppe und Transferase · Mehr sehen »

Traubesche Synthese

Die Traubesche-Purin-Synthese, oder auch Traube-Synthese, ist ein vielseitiges Verfahren zur Synthese von Purin und dessen Derivaten aus Pyrimidinderivaten.

Neu!!: Arylgruppe und Traubesche Synthese · Mehr sehen »

Triazene

Allgemeine Struktur von Triazenen Triazene oder auch Diazoamine sind chemische Verbindungen mit der allgemeinen Struktur R1R2N–N.

Neu!!: Arylgruppe und Triazene · Mehr sehen »

Triflylgruppe

Triflylgruppe ('''blau''' markiert) in einem Triflat mit einer kovalenten Bindung zum Organyloxy-Rest OR (R.

Neu!!: Arylgruppe und Triflylgruppe · Mehr sehen »

Trivialname (Chemie)

Trivialnamen sind Namen für chemische Verbindungen, die nicht den systematischen Nomenklaturregeln der Chemie entsprechen und daher nur in seltenen Fällen und dann auch nur partiell Aufschluss über die Zusammensetzung und Struktur der Verbindung geben, beispielsweise Michlers Keton, wo die Teilstruktur Keton genannt wird.

Neu!!: Arylgruppe und Trivialname (Chemie) · Mehr sehen »

Vanillylalkohol-Oxidase

Vanillylalkohol-Oxidase (VAO) ist ein Enzym in Bakterien und Pilzen, das die Oxidation verschiedener phenolischer Verbindungen unter Verbrauch von Sauerstoff (O2) katalysiert.

Neu!!: Arylgruppe und Vanillylalkohol-Oxidase · Mehr sehen »

Vernetzung (Chemie)

Polymere vor und nach einer Vernetzung Vernetzung bezeichnet in der makromolekularen Chemie Reaktionen, bei denen eine Vielzahl einzelner Makromoleküle zu einem dreidimensionalen Netzwerk verknüpft wird.

Neu!!: Arylgruppe und Vernetzung (Chemie) · Mehr sehen »

Victor Meyer-Reaktion

Die Victor-Meyer-Reaktion ist eine Namensreaktion aus der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Victor Meyer-Reaktion · Mehr sehen »

Vilsmeier-Haack-Reaktion

Die Vilsmeier-Haack-Reaktion, häufiger nur Vilsmeier-Reaktion genannt, ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Vilsmeier-Haack-Reaktion · Mehr sehen »

Von-Braun-Abbau

Der Von-Braun-Abbau (oder auch bekannt als Von-Braun-Reaktion oder Von-Braun-Amid-Abbau) ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Von-Braun-Abbau · Mehr sehen »

Von-Braun-Reaktion

Die Von-Braun-Reaktion ist eine Namensreaktion der organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Von-Braun-Reaktion · Mehr sehen »

Zincke-Reaktion

Theodor Zincke (1843–1928) Die Zincke-Reaktion ist eine Namensreaktion aus dem Bereich der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und Zincke-Reaktion · Mehr sehen »

Zinkstaubdestillation

Die Zinkstaubdestillation ist in der Chemie eine Methode zur Reduktion von Phenolen und anderen Verbindungen des Typs Aryl-OH zu ihren Stammkohlenwasserstoffen Aryl-H. Zinkstaubdestillation Die Methode wurde von Adolf von Baeyer (1835–1917) im Zusammenhang mit der Strukturaufklärung von Indigo entwickelt:Otto-Albrecht Neumüller (Hrsg.): Römpps Chemie Lexikon.

Neu!!: Arylgruppe und Zinkstaubdestillation · Mehr sehen »

1,2-Wittig-Umlagerung

Die 1,2-Wittig-Umlagerung ist eine Namensreaktion in der Organischen Chemie.

Neu!!: Arylgruppe und 1,2-Wittig-Umlagerung · Mehr sehen »

4-Hydroxytamoxifen

4-Hydroxytamoxifen, ebenso bekannt als Hydroxytamoxifen, abgekürzt als 4-OHT, 4-HT, OHTAM, internationaler Freiname Afimoxifen, ist ein selektiver Estrogenrezeptormodulator aus der Gruppe der Stilbenderivate.

Neu!!: Arylgruppe und 4-Hydroxytamoxifen · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Aryl, Aryl-Gruppe, Aryl-Rest, Arylester, Arylrest.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »