Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Äthiopisches Henochbuch

Index Äthiopisches Henochbuch

Das äthiopische Henochbuch (in der Bibelwissenschaft mit „1 Hen“ oder auch mit „äthHen“ bezeichnet) gehört zu den so genannten Pseudepigraphen des Alten Testaments.

55 Beziehungen: Apokryphen, Asasel, Auferstehung, Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche, Äthiopische Bibel, Barnabasbrief, Behemoth (Mythologie), Bibeltexte zur Homosexualität, Brief des Judas, Chester Beatty Papyri (Bibel), Daniel, Daniel Boyarin, De cultu feminarum, Eberhard Heinrich Daniel Stosch, El Shaddai (Computerspiel), Erzengel, Evangelium nach Markus, Gabriel (Erzengel), Garden of Delight (deutsche Band), Gehinnom, Genesis-Apokryphon, Gigantenbuch, Gottebenbildlichkeit, Henoch, Henochbuch, Heulen und Zähneklappern, Isaac de Beausobre, James Bruce, Jesus-Mythos, Jom Kippur, Kebra Negest, Leviathan (Mythologie), Liste biblischer Bücher, Liste der Abkürzungen antiker Autoren und Werktitel/H, Menschensohn, Messias, Michael (Erzengel), Nephilim, Oxyrhynchus Papyri, Papyrus Chester Beatty XII, Prophetie im Tanach, Pseudepigraphie (Bibel), Rastafari, Robert Henry Charles, Samael, Samyaza, Satanismus, Schriftrollen vom Toten Meer, Sebastian Franck, Seraph, ..., Slawisches Henochbuch, Spätschriften des Alten Testaments, Teufel, Urian, Zoroastrismus. Erweitern Sie Index (5 mehr) »

Apokryphen

Apokryphen (auch apokryphe Schriften; altgr. ἀπόκρυφος apokryphos,verborgen‘, ‚dunkel‘; Plural ἀπόκρυφα apokrypha) sind religiöse Schriften jüdischer bzw.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Apokryphen · Mehr sehen »

Asasel

Asasel-Darstellung aus dem 19. Jahrhundert Asasel (deutsch auch Azazel, Azaël, Asael) ist ursprünglich der Name eines Wüstendämons, dem beim jüdischen Sühnefest (Jom Kippur), mittels des sprichwörtlichen Sündenbocks, die Sünden des Volkes Israel aufgeladen wurden.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Asasel · Mehr sehen »

Auferstehung

Als Auferstehung (griech. ἀνάστασις, Infinitiv ἀναστάναι; lat. resurrectio) wird die Aufrichtung Gestorbener zu einem ewigen Leben nach oder aus dem Tod bezeichnet.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Auferstehung · Mehr sehen »

Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche

Die Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche (translit. Yä-Ityop'ya ortodoks täwahdo betä krəstyan) ist eine orientalisch-orthodoxe Kirche in Äthiopien.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche · Mehr sehen »

Äthiopische Bibel

Genesisauszug altäthiopisch Die Äthiopische Bibel gilt als eine der ältesten Bibelübersetzungen in orientalische Sprachen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Äthiopische Bibel · Mehr sehen »

Barnabasbrief

Der Barnabasbrief ist ein Schriftzeugnis des frühen Christentums und gehört dem Textkorpus der Apostolischen Väter an.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Barnabasbrief · Mehr sehen »

Behemoth (Mythologie)

''Behemoth und Leviathan'' (Ausschnitt zeigt Behemoth), Lithographie von William Blake Behemoth (Hebräisch בהמות Bəhēmôth, Behemot, B'hemot: „Tiere“, „Ungeheuer“; Arabisch بهيموث Bahīmūth oder بهموت Bahamūt) ist der Name eines Ungeheuers aus dem Tanach.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Behemoth (Mythologie) · Mehr sehen »

Bibeltexte zur Homosexualität

Bibeltexte zur Homosexualität sind Texte der Bibel, die sich auf homosexuelle Handlungen beziehen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Bibeltexte zur Homosexualität · Mehr sehen »

Brief des Judas

Der Brief des Judas ist das drittkürzeste Buch des Neuen Testaments mit 461 Wörtern.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Brief des Judas · Mehr sehen »

Chester Beatty Papyri (Bibel)

P. Chester Beatty I, (P45) Folio 13-14, mit Teilen des Evangeliums nach Lukas Die biblischen Chester Beatty Papyri sind Handschriften auf Papyrus in griechischer Sprache.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Chester Beatty Papyri (Bibel) · Mehr sehen »

Daniel

Daniel ist die Hauptfigur des nach ihm benannten Buchs im Tanach.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Daniel · Mehr sehen »

Daniel Boyarin

Daniel Boyarin (* 1946 in Asbury Park, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Religionsphilosoph.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Daniel Boyarin · Mehr sehen »

De cultu feminarum

De cultu feminarum (dt.: „Vom Putz der Frauen“) ist eine Schrift des christlichen Schriftstellers Tertullian.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und De cultu feminarum · Mehr sehen »

Eberhard Heinrich Daniel Stosch

Eberhard Heinrich Daniel Stosch (* 16. März 1716 in Liebenberg, heute Löwenberger Land; † 27. März 1781 in Frankfurt (Oder)) war ein deutscher reformierter Theologe.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Eberhard Heinrich Daniel Stosch · Mehr sehen »

El Shaddai (Computerspiel)

El Shaddai, mit komplettem Titel El Shaddai – Ascension of the Metatron, ist ein Computerspiel des Entwicklers Ignition Entertainment für die Plattformen PlayStation 3 und X-Box 360.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und El Shaddai (Computerspiel) · Mehr sehen »

Erzengel

Die Erzengel in der Kuppel des Baptisterium San Giovanni in Florenz (1225) als Teil der neun Engelsschöre Als Erzengel (von griechisch archángeloi) werden solche Engel bezeichnet, die innerhalb der Schar der Engel eine führende Stellung einnehmen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Erzengel · Mehr sehen »

Evangelium nach Markus

Das Evangelium nach Markus (auch Markusevangelium; kurz: Mark oder Mk) ist das zweite Buch des Neuen Testaments in der christlichen Bibel.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Evangelium nach Markus · Mehr sehen »

Gabriel (Erzengel)

Verkündigung'' von Anton Raphael Mengs (1744). Gabriel erscheint der Jungfrau Maria. Gabriel (zu Deutsch „Mann/Kraft/Held Gottes“ als Übersetzung von hebr. גַּבְרִיאֵל (Gavri-El, „Mein(e) Mann/Held/Kraft ist Gott“) gilt als einer der Erzengel und wird in der Bibel im Buch Daniel sowie im Evangelium nach Lukas (und) erwähnt. Er gilt als Erklärer von Visionen und als Bote Gottes. Nach christlicher und jüdischer Auffassung ist er der Vorsteher der Cherubim und Seraphim. Während Gabriel in der christlichen Kunst noch im 11. und 12. Jahrhundert ein männliches Aussehen hat, wird er im 13. und 14. Jahrhundert geschlechtsneutral und in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts auch weiblich dargestellt. In der Theologie der Mormonen hat sich der Erzengel Gabriel in Noah, dem Erbauer der Arche, verkörpert. Gabriel (arab.) nimmt auch im Islam eine wichtige Rolle ein, indem er die Offenbarungen an Mohammed übermittelt.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Gabriel (Erzengel) · Mehr sehen »

Garden of Delight (deutsche Band)

The Garden of Delight (abgekürzt GOD) war eine deutsche Musikformation.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Garden of Delight (deutsche Band) · Mehr sehen »

Gehinnom

Das Tal von Ge-Hinnom um 1900 Die hebräische Bezeichnung Ge-Hinnom, seltener auch Ge-Ben-Hinnom (גֵי־הִנֹם beziehungsweise גֵי־בֶּן־הִנֹם) ist ein Ortsname im biblischen Juda, der in der griechischen Übersetzung des Alten Testaments (Septuaginta) teils übersetzt, teils in der gräzisierten Form Gehenna (γαιεννα) oder ähnlich (γαιβενενομ, γαι-βαναι-εννομ) wiedergegeben wurde.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Gehinnom · Mehr sehen »

Genesis-Apokryphon

Das Genesis-Apokryphon (Sigel 1Q20 oder 1QGenAp) ist eine Lederrolle, die etwa zwischen 25 v. Chr.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Genesis-Apokryphon · Mehr sehen »

Gigantenbuch

Gigantenbuch oder Buch der Giganten ist die Bezeichnung für eine Schrift, die in mehreren fragmentarisch erhaltenen Handschriften aus dem 1.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Gigantenbuch · Mehr sehen »

Gottebenbildlichkeit

Michelangelo: Die Erschaffung Adams Die Gottebenbildlichkeit (tzäläm elohim; griechisch εἰκὼν τοῦ θεοῦ, eikōn tou theou und lateinisch imago dei) ist eine religiöse Überlieferung, siehe z. B.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Gottebenbildlichkeit · Mehr sehen »

Henoch

„Enoch“, Lithografie von William Blake, 1807 Henoch oder Enoch (Chanoch, vielleicht Gefolgsmann (Gottes) oder Einweihung) ist eine biblische Gestalt, die noch vor ihrem Tod von der Erde weggenommen wurde (Entrückung). Aufgrund der unklaren Umstände seines Verschwindens rief er viele unterschiedliche, darunter auch symbolhafte, mystische und esoterische Interpretationen hervor.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Henoch · Mehr sehen »

Henochbuch

Als Henochbuch oder Buch Henoch werden folgende apokryphe Bücher bezeichnet.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Henochbuch · Mehr sehen »

Heulen und Zähneklappern

Detail aus Michelangelos Darstellung des Jüngsten Gerichts, Sixtinische Kapelle Heulen und Zähneklappern (nach Luther) bzw.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Heulen und Zähneklappern · Mehr sehen »

Isaac de Beausobre

Porträt des Isaac de Beausobre als Prediger von Johann Martin Bernigeroth Isaac de Beausobre (* 8. März 1659 in Niort; † 5. Juni 1738 in Berlin) war ein französischer Theologe, der heute vor allem durch seine Geschichte des Manichäismus bekannt ist.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Isaac de Beausobre · Mehr sehen »

James Bruce

James Bruce Bruces Karte der Nilquellen James Bruce of Kinnaird (* 14. Dezember 1730 bei Kinnaird, Grafschaft Stirling in Schottland; † 27. April 1794 ebenda) war ein schottischer Naturwissenschaftler und Reisender.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und James Bruce · Mehr sehen »

Jesus-Mythos

Als Jesus-Mythos (seltener: Christus-Mythos, englisch meist Christ myth theory; auch Nichtexistenz- oder Nichthistorizitäts-Hypothese) wird die Auffassung bezeichnet, Jesus von Nazaret sei keine historische Person gewesen oder man könne keinerlei gesicherte historische Aussagen über ihn treffen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Jesus-Mythos · Mehr sehen »

Jom Kippur

Betende Juden in der Synagoge am Jom Kippur, Gemälde von Maurycy Gottlieb, 1878 Jom Kippur (auch Jom ha-Kippurim), zumeist Versöhnungstag oder Versöhnungsfest, ist der höchste jüdische Feiertag.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Jom Kippur · Mehr sehen »

Kebra Negest

Das Kebra Nagast (auch Kebra Negast, altäthiopisch: ክብረ ነገሥት, phon. kəbrä nägäst) oder Ruhm der Könige von Äthiopien ist ein auf Äthiopisch verfasster Bericht der Herkunft der solomonischen Kaiser von Äthiopien.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Kebra Negest · Mehr sehen »

Leviathan (Mythologie)

''Die Vernichtung des Leviathan'', Gravur von Gustave Doré (1865) Leviathan (hebr. לִויָתָן liwjatan „der sich Windende“) ist der Name eines Seeungeheuers der jüdisch-christlichen Mythologie.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Leviathan (Mythologie) · Mehr sehen »

Liste biblischer Bücher

Diese Liste biblischer Bücher führt die Bücher der Bibel auf.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Liste biblischer Bücher · Mehr sehen »

Liste der Abkürzungen antiker Autoren und Werktitel/H

| !Autoren Und Werktitel Abkurzungen H Antike Autoren Und Werktitel Abkurzungen H.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Liste der Abkürzungen antiker Autoren und Werktitel/H · Mehr sehen »

Menschensohn

„Der Menschensohn“ (aramäisch bar enascha oder bar nascha) ist ein Ausdruck aus der hebräischen Bibel.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Menschensohn · Mehr sehen »

Messias

Der Begriff Messias (Maschiach oder Moschiach, aramäisch Meschiah, in griechischer Transkription Μεσσίας, ins Griechische übersetzt Χριστός Christós, latinisiert Christus) stammt aus dem Tanach und bedeutet „Gesalbter“.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Messias · Mehr sehen »

Michael (Erzengel)

Rottmayr 1697 Michael (DMG „Mīkā’īl“ bzw. „Mīkāl“, deutsch „Wer ist wie Gott?“) ist nach dem Tanach ein Erzengel und kommt in den Traditionen des Judentums, Christentums und Islams vor.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Michael (Erzengel) · Mehr sehen »

Nephilim

Die Nephilim (hebräisch נְפִילִים nephilim „Riesen“, Mehrzahl von naphíl) waren in der altisraelischen Mythologie riesenhafte Mischwesen, gezeugt von göttlichen Wesen und Menschenfrauen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Nephilim · Mehr sehen »

Oxyrhynchus Papyri

Die Oxyrhynchus Papyri sind auf Papyrus geschriebene Manuskripte, die von Archäologen zu Ende des 19.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Oxyrhynchus Papyri · Mehr sehen »

Papyrus Chester Beatty XII

Fragment aus dem Henochbuch, P. 5552 Papyrus Chester Beatty XII sind 14 Blätter und Fragmente eines Papyruskodex aus dem 4.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Papyrus Chester Beatty XII · Mehr sehen »

Prophetie im Tanach

Prophetie ist im Tanach, der hebräischen Bibel, ein wesentlicher Bestandteil der Offenbarung JHWHs für Israel und die Völker.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Prophetie im Tanach · Mehr sehen »

Pseudepigraphie (Bibel)

Pseudepigraphie im Zusammenhang mit der Bibel bezeichnet entweder die angeblich falsche Verfasserschaft biblischer Texte (.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Pseudepigraphie (Bibel) · Mehr sehen »

Rastafari

Rastafaritempel in Los Angeles (''Liberty Bell Tempel'') Rastafari (deutsche Aussprache, in Jamaika meist, häufig zu Rasta abgekürzt; auch Rastafarianismus) ist eine in Jamaika in den 1930er Jahren entstandene, heute weltweit verbreitete Glaubensrichtung, die dem Christentum entsprungen ist und viele alttestamentliche Bezüge aufweist.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Rastafari · Mehr sehen »

Robert Henry Charles

Robert Henry Charles (* 1855; † 1931) war ein englischer Bibelwissenschaftler und Theologe.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Robert Henry Charles · Mehr sehen »

Samael

Samael (hebräisch סמאל, auch Semiel, Sammane und Sammuel; deutsch: ‚Das Gift Gottes‘ in der Gnosis auch bedeutend ‚Der blinde Gott‘) ist ein Erzengel der jüdischen und christlichen Mythologie.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Samael · Mehr sehen »

Samyaza

Samyaza, auch bekannt unter den Namen Shemyazaz, Semjaza, Shemyaza, Samjaza, Shemhazai oder Amezarak, ist ein gefallener Engel, der im apokryphen 1. Buch Henoch erwähnt wird, wo er der Anführer einer Gruppe von Engeln ist, die sich mit den Töchtern der Menschen verbinden und diese schwängern, woraufhin die Nephilim entstehen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Samyaza · Mehr sehen »

Satanismus

Das nach unten weisende Pentagramm wird häufig als Symbol für Satanismus verwendet. Als Satanismus werden verschiedene Bewegungen bezeichnet, die sich positiv auf Satan bzw.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Satanismus · Mehr sehen »

Schriftrollen vom Toten Meer

Große Psalmenrolle (11Q5) Höhlen bei Qumran Die Schriftrollen vom Toten Meer (auch Qumranschriften) wurden zwischen 1947 und 1956 in elf Felshöhlen nahe der Ruinenstätte Khirbet Qumran im Westjordanland entdeckt.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Schriftrollen vom Toten Meer · Mehr sehen »

Sebastian Franck

anachronistisch; siehe dazu Siegfried Wollgast: ''Vorwort.'' In: Siegfried Wollgast (Hrsg.): ''Beiträge zum 500. Geburtstag von Sebastian Franck (1499–1542)'', Berlin 1999, S. 7–12, hier: 11 f. Sebastian Franck (auch Sebastian Franck von Wörd, lateinisch Sebastianus Francus Woerdensis, Pseudonyme Friedrich Wernstreyt, Felix Frei; * 1499 in Donauwörth; † 1542 in Basel) war ein deutscher Theologe, Schriftsteller, Publizist, Chronist, Geograph, Übersetzer und Buchdrucker.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Sebastian Franck · Mehr sehen »

Seraph

mittelalterlichen Manuskript. Die Flügel sind mit zahlreichen Augen besetzt. Die Seraphim (Einzahl der Seraph, Mehrzahl Seraphim oder Seraphe, in älterer Sprache auch Seraphin; hebräisch: שָׂרָף śārāf, Mehrzahl שְׂרָפִים śrāfîm; lateinisch: seraphim und seraphin (Mehrzahl) sowie seraphus (-i, m.); griechisch: σεραφείμ serapheím (m., Mehrzahl)) sind Engel, die in den Lehren der abrahamitischen Religionen von Gott erschaffen wurden und ihm untergeordnet sind.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Seraph · Mehr sehen »

Slawisches Henochbuch

Das slawische Henochbuch ist ein apokryphes, apokalyptisches Buch und erzählt von den Erlebnissen des Henoch vor seiner Aufnahme in den siebten Himmel.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Slawisches Henochbuch · Mehr sehen »

Spätschriften des Alten Testaments

Spätschriften des Alten Testaments ist ein neutraler Überbegriff für Schriften, die in verschiedenen christlichen Konfessionen zum Alten Testament gezählt werden, jedoch nicht Teil des hebräischen Tanach sind.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Spätschriften des Alten Testaments · Mehr sehen »

Teufel

''Die Versuchung Christi,'' Gemälde von Ary Scheffer (1854) Der Teufel (von Diábolos, wörtlich ‚Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder‘ aus διά dia ‚auseinander‘ und βάλλειν bállein ‚werfen‘, zusammengesetzt zu διαβάλλειν diabállein Zerwürfnis stiften, verleumden) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Teufel · Mehr sehen »

Urian

Urian ist ein alter männlicher Vorname keltischer Herkunft, der auch als Nachname vorkommt.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Urian · Mehr sehen »

Zoroastrismus

Faravahar Der Zoroastrismus bzw.

Neu!!: Äthiopisches Henochbuch und Zoroastrismus · Mehr sehen »

Leitet hier um:

1. Henoch, Henoch-Fragmente, Henochfragmente, Äthiopischer Henoch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »