Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Zweite Polnische Republik

Index Zweite Polnische Republik

Als Zweite Polnische Republik wird die Wiedergründung und die Geschichte Polens in der Zwischenkriegszeit und während des Zweiten Weltkriegs bezeichnet.

194 Beziehungen: Abstimmungsgebiet Allenstein, Abstimmungsgebiet Marienwerder, Achtstundentag, Adam-Mickiewicz-Universität Posen, Adolf Hitler, Analphabetismus, Angers, Anti-Hitler-Koalition, Aufstände in Oberschlesien, Österreich-Ungarn, Überfall auf Polen, Belorussistik, Bereza Kartuska (Gefängnis), Bezpartyjny Blok Współpracy z Rządem, Bildungssystem in Polen, Bjarosa, Bronisław Pieracki, Brotfrieden, Bytom, Chełm, Chojnice, Christian Lübke, Cieszyn, Cordon sanitaire, Curzon-Linie, De jure/de facto, Deutsch-polnischer Nichtangriffspakt, Deutsch-Polnischer Zollkrieg, Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Deutsche, Deutsches Kaiserreich, Dritte Französische Republik, Drittes Reich, Edward Rydz-Śmigły, Erster Weltkrieg, Freie Stadt Danzig, Freikorps, Friedensvertrag von Brest-Litowsk, Friedensvertrag von Riga (1921), Friedensvertrag von Versailles, Gabriel Narutowicz, Galizien, Gdynia, Gemeinsame Armee, George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston, Geschichte der Juden in Polen, Geschichte Polens, Gliwice, Hafen, Herder-Institut (Marburg), ..., Hyperinflation, Ignacy Daszyński, Ignacy Mościcki, Jagiellonen-Universität, Józef Beck, Józef Piłsudski, Josef Stalin, Juden, Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Königreich Galizien und Lodomerien, Königreich Polen, Königreich Rumänien, Kfz-Kennzeichen (Polen), Kiew, Kleine Entente, Kleiner Vertrag von Versailles, Kongresspolen, Krankenkasse, Kresy, Landreform, Lemberger Adler, Lettland, Litauen, Litauer, London, Lwiw, Maiputsch, Manfred Alexander, Marinestützpunkt, Masuren, Mazurek Dąbrowskiego, Münchner Abkommen, Międzymorze, Michał Grażyński, Michael G. Müller, Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski, Mitteleuropäische Zeit, Mittellitauen (Region), Mittellitauen (Staat), Mittelmächte, Nachfolgestaat, Narodowy Bank Polski, Nationale Iwan-Franko-Universität Lwiw, Nationalsozialismus, Nationalstaat, Nationalversammlung (Polen), Norman Davies, Oberschlesien, Oberschlesisches Industriegebiet, Oder-Neiße-Grenze, Olsagebiet, Organisation Ukrainischer Nationalisten, Ostgebiete des Deutschen Reiches, Ostpreußen, Parlamentarisches Regierungssystem, Plebiszit, Polen (Ethnie), Polen-Litauen, Polesien, Polnisch-Litauischer Krieg, Polnisch-Sowjetischer Krieg, Polnisch-Tschechoslowakischer Grenzkrieg, Polnisch-Ukrainischer Krieg, Polnische Exilregierung, Polnische Mark, Polnische Sprache, Polnische Verfassunggebende Nationalversammlung (1919–1922), Polnischer Korridor, Polnisches Heer vor dem Zweiten Weltkrieg, Posener Aufstand (1918–1919), Präsidentielles Regierungssystem, Präsidentschaftswahl in Polen 1922 (20. Dezember), Präsidentschaftswahl in Polen 1922 (9. Dezember), Präsidentschaftswahl in Polen 1926 (1. Juni), Preußische Ostbahn, Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr, Provisorische Regierung (Russland), Radziwiłł, Radzymin, Reallohn, Regentschaftskönigreich Polen, Republik, Rote Armee, Rudolf Jaworski, Russischer Bürgerkrieg, Rzeczpospolita, Sanacja, Schlacht bei Warschau (1920), Schulpflicht, Seedienst Ostpreußen, Sejm (Zweite Republik), Semipräsidentielles Regierungssystem, Semjon Michailowitsch Budjonny, Sowjetische Besetzung Ostpolens, Sowjetrussland, St. Annaberg, Staatliche Unabhängigkeit, Staatsmonopol, Stanisław Wojciechowski, Symon Petljura, Tczew, Teilungen Polens, Triple Entente, Tschechoslowakei, Tschechoslowakisch-polnische Grenzkonflikte, Ukrainer, Ukrainische Volksrepublik, Universität Vilnius, Universität Warschau, UTC+1, Völkerbund, Vereinigtes Königreich, Vielvölkerstaat, Vilnius, Volksabstimmung in Oberschlesien, Volksabstimmungen infolge des Versailler Vertrags, Volksdeutsche, Volksrepublik Polen, Warschau, Warschauer Königsschloss, Władysław Grabski, Włodzimierz Borodziej, Weißrussen, Weißrussland, Weichsel, Weimarer Republik, Werner Benecke, Westerplatte, Westfront (Erster Weltkrieg), Westmächte, Wieprz, Wincenty Witos, Woiwodschaft, Woiwodschaft Lublin, Woiwodschaft Schlesien (1920–1939), Wolhynien, Woodrow Wilson, Zabrze, Zamoyski, Złoty, Zweiter Weltkrieg, Zwischenkriegszeit, 14-Punkte-Programm, 1918. Erweitern Sie Index (144 mehr) »

Abstimmungsgebiet Allenstein

Muttersprache nach Kreisen im Jahr 1910 und Ergebnisse der Volksabstimmung 1920 im Bereich Allenstein und Marienwerder Bei den Volksabstimmungen im Gefolge des Versailler Vertrags am 11.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Abstimmungsgebiet Allenstein · Mehr sehen »

Abstimmungsgebiet Marienwerder

Muttersprache nach Kreisen im Jahr 1910 und Ergebnisse der Volksabstimmung 1920 im Bereich Allenstein und Marienwerder Bei den Volksabstimmungen im Gefolge des Versailler Vertrags am 11.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Abstimmungsgebiet Marienwerder · Mehr sehen »

Achtstundentag

Achtstundentag-Banner, Melbourne (1856) Hallenser Umzug für den Achtstundentag (1912) Der Achtstundentag war eine der ältesten Forderungen der Arbeiterbewegung und erstmals von Robert Owen (1771–1858), dem walisischen Unternehmer und Sozialreformer, zwischen 1830 und 1834 in Großbritannien als Forderung formuliert worden.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Achtstundentag · Mehr sehen »

Adam-Mickiewicz-Universität Posen

Die Adam-Mickiewicz-Universität Posen (polnisch: Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu – abgekürzt UAM) entstand am 7.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Adam-Mickiewicz-Universität Posen · Mehr sehen »

Adolf Hitler

Porträtaufnahme Hitlers in der Reichskanzlei (1938) Unterschrift Hitlers von 1940 Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Diktator des Deutschen Reiches.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Adolf Hitler · Mehr sehen »

Analphabetismus

Als Analphabetismus bezeichnet man kulturell, bildungs- oder psychisch bedingte individuelle Defizite im Lesen oder Schreiben bis hin zu völligem Unvermögen in diesen Disziplinen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Analphabetismus · Mehr sehen »

Angers

Angers ist eine Stadt im Westen Frankreichs und Hauptstadt des Départements Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Angers · Mehr sehen »

Anti-Hitler-Koalition

''The United Nations Fight for Freedom'' – US-amerikanisches Poster von 1942 Als Anti-Hitler-Koalition wird das Militärbündnis aus den drei alliierten Hauptmächten Sowjetunion, Großbritannien und später USA mit weiteren Staaten bezeichnet, das in Folge der im Zweiten Weltkrieg von den Achsenmächten Deutsches Reich (unter Führung Adolf Hitlers), dem faschistischen Königreich Italien und Kaiserreich Großjapan begonnenen militärischen Auseinandersetzungen entstand.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Anti-Hitler-Koalition · Mehr sehen »

Aufstände in Oberschlesien

Wojciech Korfanty, Organisator der Aufstände Die Aufstände in Oberschlesien waren drei bewaffnete Konflikte, die zwischen 1919 und 1921 im zum Deutschen Reich gehörenden Oberschlesien stattfanden.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Aufstände in Oberschlesien · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Überfall auf Polen

Als Überfall auf Polen wird der völkerrechtswidrige Angriffskrieg des nationalsozialistischen Deutschen Reichs gegen die Zweite Polnische Republik bezeichnet, mit dem Adolf Hitler den Zweiten Weltkrieg in Europa entfesselte.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Überfall auf Polen · Mehr sehen »

Belorussistik

Als Belorussistik wird die wissenschaftliche Beschäftigung mit der weißrussischen Sprache und ihrer Literatur innerhalb der Slawistik bezeichnet (auch: belorussische/belarussische bzw. weißrussische Philologie) sowie im weiteren Sinne die modernen Kulturwissenschaften, die sich mit der weißrussischen Nation, ihrer Geschichte und Landeskunde beschäftigen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Belorussistik · Mehr sehen »

Bereza Kartuska (Gefängnis)

Ein sowjetisches Monument aus dem Jahr 1962 auf dem ehemaligen Lagergelände, im Hintergrund sind die Ruinen des ehemaligen Verwaltungsgebäudes zu sehen Das Gefangenenlager in Bereza Kartuska (poln. Miejsce Odosobnienia w Berezie Kartuskiej) war ein Lager zur Isolierung politischer Häftlinge in Polen, die in den Jahren 1934 bis 1939 gewirkt hatten.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Bereza Kartuska (Gefängnis) · Mehr sehen »

Bezpartyjny Blok Współpracy z Rządem

Präsidium der BBWR (1929); vom links: Hipolit Gliwic, Walery Sławek, Julian Szymański, Marian Zyndram-Kościałkowski, Walery Roman; stehend: Henryk Loewenherz, Karol Polakiewicz, Jakub Bojko, Zdzisław Stroński, Zdzisław Lechnicki, Adam Piasecki Der Bezpartyjny Blok Współpracy z Rządem (BBWR, deutsch Parteiloser Block der Regierungsunterstützer) war eine politische Organisation in Polen, die im Dezember 1927 von Walery Sławek gegründet wurde.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Bezpartyjny Blok Współpracy z Rządem · Mehr sehen »

Bildungssystem in Polen

Das Bildungssystem in Polen umfasst die Kindergärten (przedszkole), Grundschulen (szkoła podstawowa), Mittelschulen (gimnazjum), weiterführende Schulen sowie die Hochschulen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Bildungssystem in Polen · Mehr sehen »

Bjarosa

Bjarosa bzw.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Bjarosa · Mehr sehen »

Bronisław Pieracki

Bronisław Pieracki F. S. Składkowski) im Jahr 1933 Bronisław Pieracki (* 28. Mai 1895 in Gorlice, Galizien, Österreich-Ungarn; † 15. Juni 1934 in Warschau) war ein polnischer Politiker und Offizier.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Bronisław Pieracki · Mehr sehen »

Brotfrieden

Unterzeichnung des Friedens mit der Ukraine am 9. Februar 1918 Sonderdepesche vom 9. Februar 1918 Der Brotfrieden war ein am zwischen den Mittelmächten (Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Bulgarien und Osmanisches Reich) einerseits und der Ukrainischen Volksrepublik andererseits geschlossener Separatfrieden während des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Brotfrieden · Mehr sehen »

Bytom

Bytom (früher selten auch Oberbeuthen, schlesisch Aeberbeuthn oder Beuthn, schlonsakisch Bytůń) ist eine kreisfreie Großstadt in der Woiwodschaft Schlesien im südlichen Teil Polens, rund 320 km südwestlich der Landeshauptstadt Warschau und rund 85 km nordwestlich von Krakau.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Bytom · Mehr sehen »

Chełm

Chełm (ukrainisch Холм/Cholm) ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Lublin östlich von Lublin unweit der Grenze zur Ukraine.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Chełm · Mehr sehen »

Chojnice

Chojnice (Konitz oder Conitz, kaschubisch Chònice) ist eine Stadt im Powiat Chojnicki (Konitzer Kreis) der polnischen Woiwodschaft Pommern.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Chojnice · Mehr sehen »

Christian Lübke

Christian Lübke (* 17. Dezember 1953 in Langenhain-Ziegenberg, Hessen) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Christian Lübke · Mehr sehen »

Cieszyn

Cieszyn (deutsch Teschen) ist der im Süden Polens gelegene Teil der polnisch-tschechischen Doppelstadt Cieszyn/Český Těšín in Schlesien.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Cieszyn · Mehr sehen »

Cordon sanitaire

Russischen Zarenreichs zur Eindämmung von Expansionsbestrebungen sowohl der ehemaligen Mittelmächte als auch der neu entstandenen Sowjetunion gebildete Pufferzone des ''Cordon sanitaire'' in Osteuropa.Cordon sanitaire war ursprünglich die Bezeichnung für das Isolationsgebiet zur Eindämmung von Seuchen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Cordon sanitaire · Mehr sehen »

Curzon-Linie

Die Curzon-Linie (benannt nach dem damaligen britischen Außenminister George Curzon) war nach dem Ersten Weltkrieg am 8.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Curzon-Linie · Mehr sehen »

De jure/de facto

De jure (in der klassischen lateinischen Form de iure) ist ein lateinischer Ausdruck für „laut Gesetz, rechtlich betrachtet (nach geltendem Recht), legal, offiziell, amtlich“; de facto ist der lateinische Ausdruck für „nach Tatsachen, nach Lage der Dinge, in der Praxis, tatsächlich“ (vgl. in praxi), auch als faktisch („in Wirklichkeit“) bezeichnet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und De jure/de facto · Mehr sehen »

Deutsch-polnischer Nichtangriffspakt

Hans-Adolf von Moltke, Józef Piłsudski, Joseph Goebbels und Józef Beck (1934) Die deutsch-polnische Erklärung – auch Piłsudski-Hitler-Pakt – wurde zwischen der nationalsozialistischen Reichsregierung unter Adolf Hitler und der damaligen polnischen Regierung, die von dem kein staatliches Amt bekleidenden Marschall und faktischen Machthaber Józef Piłsudski dominiert war, geschlossen und am 26. Januar 1934 von Außenminister Konstantin Freiherr von Neurath und Polens Botschafter Józef Lipski in Berlin unterzeichnet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Deutsch-polnischer Nichtangriffspakt · Mehr sehen »

Deutsch-Polnischer Zollkrieg

Der deutsch-polnische Zollkrieg war eine von 1925 bis 1934 andauernde wirtschaftspolitische Auseinandersetzung zwischen Deutschland und Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Deutsch-Polnischer Zollkrieg · Mehr sehen »

Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt

Moskau, 24. August 1939: Handschlag Stalins und Ribbentrops nach der Unterzeichnung des Nichtangriffspakts Das geheime Zusatzprotokoll vom 23. August 1939 zum Nichtangriffspakt sowjetischen Einmarsch in Ostpolen, Iswestija vom 18. September 1939 Der deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt, bekannt als Hitler-Stalin-Pakt (nach den beiden Außenministern auch Ribbentrop-Molotow-Pakt oder Molotow-Ribbentrop-Pakt genannt), war ein auf zehn Jahre befristeter Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion, der am 24. August 1939 (mit Datum vom 23. August 1939) in Moskau vom Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und dem sowjetischen Volkskommissar für Auswärtige Angelegenheiten Wjatscheslaw Molotow in Anwesenheit Josef Stalins (als KPdSU-Generalsekretär de facto Führer der Sowjetunion) und des deutschen Botschafters Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg unterzeichnet und publiziert wurde.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt · Mehr sehen »

Deutsche

Das Ethnonym Deutsche wird in vielfältiger Weise verwendet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Deutsche · Mehr sehen »

Deutsches Kaiserreich

Deutsches Kaiserreich ist die retrospektive Bezeichnung für die Phase des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 zur eindeutigen Abgrenzung gegenüber der Zeit nach 1918.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Deutsches Kaiserreich · Mehr sehen »

Dritte Französische Republik

Als Dritte Französische Republik bezeichnet man den französischen Staat zwischen 1870 und 1940.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Dritte Französische Republik · Mehr sehen »

Drittes Reich

Als Drittes Reich wird seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges die Zeit des Nationalsozialismus beziehungsweise das Deutsche Reich von 1933 bis 1945 bezeichnet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Drittes Reich · Mehr sehen »

Edward Rydz-Śmigły

Marschall Edward Rydz-Śmigły (1937) Edward Rydz-Śmigły (* 11. März 1886 in Brzeżany, Österreich-Ungarn; † 2. Dezember 1941 in Warschau) war ein polnischer Politiker, Marschall von Polen, Maler und Dichter.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Edward Rydz-Śmigły · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Freie Stadt Danzig

Die Freie Stadt Danzig – die Städte Danzig, Zoppot, Praust, Tiegenhof und Neuteich sowie das sie verbindende Gebiet – bestand als teilsouveräner, selbstständiger Freistaat mit polnischen Hafenrechten unter dem Schutz des Völkerbundes von 1920 bis (faktisch) 1939.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Freie Stadt Danzig · Mehr sehen »

Freikorps

Als Freikorps (französisch: corps, „Körper(schaft)“; aus lat.: corpus, „Körper“) wurden bis zum Anfang des 20.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Freikorps · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Brest-Litowsk

Der Friedensvertrag von Brest-Litowsk wurde im Ersten Weltkrieg zwischen Sowjetrussland und den Mittelmächten geschlossen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Friedensvertrag von Brest-Litowsk · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Riga (1921)

Der Friedensvertrag von Riga, auch Friede von Riga oder Vertrag von Riga von 1921 beendete den Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919 bis 1921.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Friedensvertrag von Riga (1921) · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Versailles

Schlosses von Versailles 1919. Deutschen Reichsgesetzblatt vom 12. August 1919 mit dem kompletten, 3-sprachigen Vertragstext ''The Signing of the Peace Treaty of Versailles'' Der Friedensvertrag von Versailles (auch Versailler Vertrag, Friede von Versailles) wurde bei der Pariser Friedenskonferenz 1919 im Schloss von Versailles von den Mächten der Triple Entente und ihren Verbündeten bis Mai 1919 ausgehandelt.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Friedensvertrag von Versailles · Mehr sehen »

Gabriel Narutowicz

Gabriel Narutowicz Gabriel Narutowicz (* 17. März 1865 in Telšiai (Gouvernement Kowno, heutiges Litauen); † 16. Dezember 1922 in Warschau; Vorname auch Gabryel) war ein polnischer Wasserbauingenieur und Politiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Gabriel Narutowicz · Mehr sehen »

Galizien

Wappen von Galizien (1772–1918) Galizien (ukrainisch Галичина/Halytschyna, polnisch Galicja, russisch Галиция/Galizija) ist eine historische Landschaft in der Westukraine (Ostgalizien) und in Südpolen (Westgalizien).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Galizien · Mehr sehen »

Gdynia

Gdynia,, ist eine Hafenstadt in Polen in der Danziger Bucht.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Gdynia · Mehr sehen »

Gemeinsame Armee

Bielitz. Derzeit ist dort das 18 Bielski Batalion Powietrznodesantowy (18. Luftlandebataillon) stationiert Adjustierungsvorschrift von 1867 (Ausgabe von 1911/12). Die Gemeinsame Armee war der größte Teil des Heeres der Österreichisch-Ungarischen Doppelmonarchie und bestand aus den regulären Truppenteilen des österreichischen (cisleithanischen) Teiles des Reichs und den Truppen der Länder der Ungarischen Krone.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Gemeinsame Armee · Mehr sehen »

George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston

George Nathaniel Curzon, 1.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston · Mehr sehen »

Geschichte der Juden in Polen

Polnische Jüdinnen und Juden des 17. und 18. Jahrhunderts in ihrer typischen Kleidung Die Geschichte der Juden in Polen begann vor mehr als einem Jahrtausend.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Geschichte der Juden in Polen · Mehr sehen »

Geschichte Polens

Heutiges Wappen der Republik Polen Die – ungeschriebene – Vorgeschichte Polens umfasst zahlreiche slawische Stämme, Burgen, Siedlungen und Grabstellen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Geschichte Polens · Mehr sehen »

Gliwice

Gliwice,, ist eine oberschlesische kreisfreie Großstadt in der polnischen Woiwodschaft Schlesien und Kreisstadt des Powiat Gliwicki (Powiat Gleiwitz).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Gliwice · Mehr sehen »

Hafen

Verkehrshafen in Wellington (Neuseeland) Ein Hafen ist ein Bereich an einer Meeresküste oder am Ufer eines Flusslaufes oder Sees, an dem Schiffe anlegen können.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Hafen · Mehr sehen »

Herder-Institut (Marburg)

Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft (HI) in Marburg ist ein internationales, außeruniversitäres Zentrum der historischen Ostmitteleuropaforschung.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Herder-Institut (Marburg) · Mehr sehen »

Hyperinflation

Deutsche Banknoten aus der Zeit der Hyperinflation 1923 10. September 1923 Höchste jemals gedruckte deutsche Banknote 15. Februar 1924 Hyperinflation ist eine Form der Inflation, in der sich das Preisniveau sehr schnell erhöht.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Hyperinflation · Mehr sehen »

Ignacy Daszyński

Ignacy Daszyński Ignacy Ewaryst Daszyński (* 26. Oktober 1866 in Sbarasch, Galizien; † 31. Oktober 1936 in Cieszyn) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Ignacy Daszyński · Mehr sehen »

Ignacy Mościcki

Ignacy Mościcki Ignacy Mościcki (* 1. Dezember 1867 in Mierzanów bei Ciechanów; † 2. Oktober 1946 in Versoix bei Genf, Schweiz) war ein polnischer Chemiker und Politiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Ignacy Mościcki · Mehr sehen »

Jagiellonen-Universität

Die Jagiellonen-Universität in Krakau (auch Jagellonen-Universität) wurde 1364 vom polnischen König Kasimir dem Großen als Studium Generale gegründet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Jagiellonen-Universität · Mehr sehen »

Józef Beck

Józef Beck Józef Beck (* 4. Oktober 1894 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 5. Juni 1944 in Stănești, Rumänien) war polnischer Politiker, Diplomat, Oberst der polnischen Armee, enger Vertrauter von Józef Piłsudski und von 1932 bis 1939 polnischer Außenminister.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Józef Beck · Mehr sehen »

Józef Piłsudski

Józef Piłsudski (zwischen 1910 und 1920) Józef Klemens Piłsudski (* 5. Dezember 1867 in Zułowo bei Wilna, Gouvernement Wilna; † 12. Mai 1935 in Warschau) war ein polnischer Militär und Politiker, der gegen die russische Herrschaft kämpfte, und später Marschall der Zweiten Polnischen Republik, die er von 1926 bis zu seinem Tod 1935 de facto diktatorisch regierte.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Józef Piłsudski · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Josef Stalin · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Juden · Mehr sehen »

Katholische Universität Lublin Johannes Paul II.

Kirche der Universität Die Katholische Universität Lublin Johannes Paul II. (polnisch: Katolicki Uniwersytet Lubelski Jana Pawła II.) – kurz KULJPII – ist eine private katholische Universität in Lublin, Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Katholische Universität Lublin Johannes Paul II. · Mehr sehen »

Königreich Galizien und Lodomerien

Woiwodschaften der polnisch-litauischen Adelsrepublik Karte des Königreichs Galizien und Lodomerien 1846–1918 Das Königreich Galizien und Lodomerien (polnisch Królewstwo Galicji i Lodomerii, Latein: Regnum Galiciae et Lodomeriae) kam im Zuge der Ersten Polnischen Teilung 1772 an die Habsburger, war Kronland des österreichischen Hauses Habsburg und wurde 1804 zum Bestandteil des Kaisertums Österreich erklärt.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Königreich Galizien und Lodomerien · Mehr sehen »

Königreich Polen

Wappenbanner des Königreich Polens (10. bis 14. Jahrhundert) Das Königreich Polen (polnisch Królestwo Polskie, lateinisch Regnum Poloniae) war die Bezeichnung des polnischen Staates in den Jahren 1000 bis 1795, sowie ab 1815 bis 1916 die offizielle Bezeichnung für das durch eine Personalunion mit dem Russischen Kaiserreich verbundene Kongress-Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Königreich Polen · Mehr sehen »

Königreich Rumänien

Das Königreich Rumänien (rumänisch: Regatul României) war ein unabhängiger Staat in Südosteuropa, der von seiner Unabhängigkeit 1881 bis zur Ausrufung der Volksrepublik Rumänien 1947 existierte.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Königreich Rumänien · Mehr sehen »

Kfz-Kennzeichen (Polen)

Polnische Kennzeichen: mit Europasternen (seit dem 2. Mai 2006)oder Flagge (2000 bis zum 1. Mai 2006) Zweizeilige Variante seit Mai 2006 Die zuletzt gültigen polnischen Kfz-Kennzeichen weisen schwarze Schrift und schwarzen Rand auf weißem Grund auf.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Kfz-Kennzeichen (Polen) · Mehr sehen »

Kiew

Logo von Kiew Kiew, Wydubytschi-Kloster Kiew (/Kyjiw; /Kijew) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Ukraine sowie Verwaltungssitz des Oblast Kiew und des Rajon Kiew-Swjatoschyn.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Kiew · Mehr sehen »

Kleine Entente

Karte der Kleinen Entente Konferenz der Kleinen Entente in Belgrad. Von links nach rechts: Edvard Beneš (cs), Nicolae Titulescu (ro) und Bogoljub Jevtić (yu) Als Kleine Entente wird das nach dem Ersten Weltkrieg entstandene politische und militärische Bündnissystem zwischen der Tschechoslowakei, Jugoslawien und Rumänien bezeichnet, das von 1920 bis 1938 bestand.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Kleine Entente · Mehr sehen »

Kleiner Vertrag von Versailles

Der kleine Vertrag von Versailles oder der polnische Minderheitenvertrag, formell als Minderheitenschutzvertrag zwischen den Alliierten und Assoziierten Hauptmächten und Polen bezeichnet, war ein in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg von den Mächten der Triple-Entente (ohne Sowjetrussland), den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und dem Japanischen Kaiserreich mit der Republik Polen abgeschlossener bilateraler Minderheitenvertrag.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Kleiner Vertrag von Versailles · Mehr sehen »

Kongresspolen

Kongresspolen bezeichnet das konstitutionelle Königreich Polen, das 1815 auf dem Wiener Kongress (daher der Name) als Nachfolger des von Napoleon 1807 gegründeten Herzogtums Warschau geschaffen wurde.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Kongresspolen · Mehr sehen »

Krankenkasse

Krankenkasse, in Österreich auch Krankenkassa, bezeichnet einen Träger einer gesetzlichen Krankenversicherung.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Krankenkasse · Mehr sehen »

Kresy

Entwicklung der polnischen Grenzen Sielec, Ukraine) Wincenty Pol – der Schöpfer des Begriffs „Kresy“ im modernen Sinne Teilungen Polens Als Kresy (deutsch Grenzland), bisweilen auch Ostpolen, wurden die nach dem Zerfall der Kiewer Rus 1240 zum Königreich Polen gekommenen ruthenischen Gebiete bezeichnet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Kresy · Mehr sehen »

Landreform

Indonesische Bauern demonstrieren in Jakarta für Landrechte Der Begriff Landreform oder Bodenreform bezeichnet eine Änderung der Eigentums- oder Nutzungsrechte an Grundstücken oder allgemein der Rechtsordnung in diesem Bereich, die meist eine gleichmäßigere Verteilung des Landbesitzes zum Ziel hat.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Landreform · Mehr sehen »

Lemberger Adler

Die Lemberger Adler (auch: Junge Adler von Lemberg oder Verteidiger von Lemberg) ist eine Bezeichnung für die polnischen Kindersoldaten und Jugendlichen, die die Stadt Lemberg während des Polnisch-Ukrainischen Kriegs in den Jahren 1918 und 1919 und während des Polnisch-Sowjetischen Kriegs 1920 verteidigten.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Lemberger Adler · Mehr sehen »

Lettland

Lettland ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Lettland · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Litauen · Mehr sehen »

Litauer

Die Bezeichnung Litauer wird sowohl für die Staatsbürger der Republik Litauen als auch für die Angehörigen der Ethnie der Litauer verwendet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Litauer · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und London · Mehr sehen »

Lwiw

Lwiw, deutsch Lemberg (/), ist eine Stadt in der westlichen Ukraine, Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks Oblast Lwiw und mit rund 728.500 Einwohnern (Stand 2015) die siebtgrößte Stadt der Ukraine.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Lwiw · Mehr sehen »

Maiputsch

Der Maiputsch (poln. Przewrót majowy, auch Zamach majowy) ist die Bezeichnung des Staatsstreichs des Marschalls Józef Piłsudski vom 12. bis 15. Mai 1926 in Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Maiputsch · Mehr sehen »

Manfred Alexander

Manfred Alexander Manfred Alexander (* 10. Oktober 1939 in Paderborn) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Manfred Alexander · Mehr sehen »

Marinestützpunkt

Ein Marinestützpunkt, auch Militärhafen oder Marinebasis, ist eine militärische Liegenschaft (Militärbasis) bzw.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Marinestützpunkt · Mehr sehen »

Masuren

rosa: Masuren(polnische Karte) Ruciane-Nida ''(Niedersee)'', Masurische Seenplatte Masuren (masurisch Mazurÿ, polnisch Mazury) ist eine Region des ehemaligen Ostpreußens in der im Norden Polens gelegenen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Masuren · Mehr sehen »

Mazurek Dąbrowskiego

Die Dąbrowski-Mazurka (Mazurek Dąbrowskiego) (‚Dąbrowskis Mazurka‘) ist die Nationalhymne der Republik Polen, benannt nach dem polnischen Nationalhelden Jan Henryk Dąbrowski.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Mazurek Dąbrowskiego · Mehr sehen »

Münchner Abkommen

Das Münchner Abkommen (offizielle Bezeichnung: Abkommen zwischen Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Italien, getroffen in München am 29. September 1938) wurde in der Nacht vom 29.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Münchner Abkommen · Mehr sehen »

Międzymorze

Karte einer der vorgeschlagenen ''Międzymorze''-Föderations-Varianten. Das hellere grün markiert ukrainische und weißrussische Territorien, die damals unter sowjetischer Herrschaft standen Polnisch-Litauische Union 1386–1434 Międzymorze (dt.: „Zwischenmeer“Marek Kornat: Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte, 1/2011.) war der vom polnischen Marschall Józef Piłsudski nach dem Ersten Weltkrieg unterbreitete Vorschlag eines konföderierten vorwiegend slawischen Staatsgebildes, das vom Schwarzen Meer bis zur Ostsee reichen sollte, daher auch der Name.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Międzymorze · Mehr sehen »

Michał Grażyński

Michał Grażyński (vor 1939) Michał Tadeusz Grażyński (* 12. Mai 1890 in Gdów; † 10. Dezember 1965 in London) war ein polnischer Politiker, Führer im Dritten Polnischen Aufstand in Schlesien (1920) neben Wojciech Korfanty und Wojewode der polnischen Autonomen Woiwodschaft Schlesien (1922–1939).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Michał Grażyński · Mehr sehen »

Michael G. Müller

Michael G. Müller Michael G. Müller (* 1950 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Historiker und Professor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Michael G. Müller · Mehr sehen »

Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski

Michail Tuchatschewski auf dem Höhepunkt seiner Macht als Marschall der Sowjetunion, wahrscheinlich aufgenommen im Jahr 1936 Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski (wiss. Transliteration Michail Nikolaevič Tuchačevskij; * auf Alexandrowskoje (heute Slednewo) bei Safonowo, Gouvernement Smolensk, Russisches Reich; † 12. Juni 1937 in Moskau) war einer der ersten fünf Marschälle der Sowjetunion der Roten Armee in der UdSSR.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski · Mehr sehen »

Mitteleuropäische Zeit

Die mitteleuropäische Zeit (MEZ;, CET) ist die sich auf den 15.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Mitteleuropäische Zeit · Mehr sehen »

Mittellitauen (Region)

Mittellitauen (lit. Vidurio Lietuva) ist eine nach geographischen Gesichtspunkten benannte Region in der Mitte Litauens.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Mittellitauen (Region) · Mehr sehen »

Mittellitauen (Staat)

Mittellitauische Briefmarken, 1920 Mittellitauen (poln. Litwa Środkowa) war der Name eines 1920 im vorwiegend polnischsprachigen Ostteil der Republik Litauen ausgerufenen Staates mit der Hauptstadt Vilnius, der sich 1922 Polen anschloss.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Mittellitauen (Staat) · Mehr sehen »

Mittelmächte

Bulgarien) Die Mittelmächte waren eine der beiden kriegführenden Parteien im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Mittelmächte · Mehr sehen »

Nachfolgestaat

Als Nachfolgestaat (auch Sukzessorstaat oder dementsprechend Sukzessionsstaat) wird im allgemeinen Sprachgebrauch ein Staat genannt, der das Staatsgebiet oder einen Teil eines zerfallenden oder sich verkleinernden Staates erwirbt oder auf dessen Territorium neu entsteht.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Nachfolgestaat · Mehr sehen »

Narodowy Bank Polski

Sitz der Zentralbank in Warschau Die Narodowy Bank Polski (NBP, deutsch Nationalbank Polens) ist die Zentralbank Polens mit Sitz in Warschau.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Narodowy Bank Polski · Mehr sehen »

Nationale Iwan-Franko-Universität Lwiw

Die Universität Lwiw (ukrainisch Львівський університет, polnisch Uniwersytet Lwowski, Latein Universitas Leopolensis) in Lwiw ist die älteste Universität in der Ukraine.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Nationale Iwan-Franko-Universität Lwiw · Mehr sehen »

Nationalsozialismus

Hitler 1927 als Redner beim dritten Reichsparteitag der NSDAP (dem ersten in Nürnberg) Der Nationalsozialismus ist eine radikal bzw.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Nationalstaat

Der Nationalstaat ist ein Staatsmodell, das auf der Idee und Souveränität der Nation beruht.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Nationalstaat · Mehr sehen »

Nationalversammlung (Polen)

Sejmgebäude in Warschau, Tagungsort der Nationalversammlung: links im Bild der Präsidentensessel (mit hölzerner Brüstung), im Vordergrund der Sitz des Vorsitzenden Die Nationalversammlung (poln. Zgromadzenie Narodowe) ist in der Republik Polen ein Verfassungsorgan, dessen wichtigste verfassungsmäßige Aufgabe die Entgegennahme des Amtseides des Präsidenten ist.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Nationalversammlung (Polen) · Mehr sehen »

Norman Davies

Norman Davies (2018) Ivor Norman Richard Davies (* 8. Juni 1939 in Bolton, Lancashire, England) ist ein britisch-polnischer Historiker walisischer Herkunft.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Norman Davies · Mehr sehen »

Oberschlesien

Lage Oberschlesiens Wappen der Provinz Oberschlesien1919–1938 Oppeln mit Oder Oberschlesien 1905 Oberschlesien (deutscher schlesischer Dialekt: Aeberschläsing oder Oberschläsing, polnisch: Górny Śląsk, polnischer oberschlesischer Dialekt: Gůrny Ślůnsk, tschechisch: Horní Slezsko) ist der südöstliche Teil der historischen Region Schlesien, der heute größtenteils in Polen (in der Woiwodschaft Oppeln und der Woiwodschaft Schlesien) liegt.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Oberschlesien · Mehr sehen »

Oberschlesisches Industriegebiet

Zentraler Teil des Oberschlesischen Industriegebietes (Oberschlesischer Metropolenverbund) Das Oberschlesische Industriegebiet ist das wichtigste Industriegebiet Polens.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Oberschlesisches Industriegebiet · Mehr sehen »

Oder-Neiße-Grenze

Grenzverlauf zwischen Deutschland und Polen Nördliches Ende der deutsch-polnischen Grenze an der Ostsee Frankfurter Oderbrücke Tschechien – Deutschland am Südende der Oder-Neiße-Grenze Die Oder-Neiße-Grenze, heute die deutsch-polnische Grenze, verläuft die Oder entlang bis zur Einmündung der Lausitzer Neiße, dann dieser folgend bis zur tschechischen Grenze.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Oder-Neiße-Grenze · Mehr sehen »

Olsagebiet

Außengrenzen und Teilungslinie des zwischen den Weltkriegen als Olsagebiet zum Streitobjekt gewordenen Teschener Schlesien Die Grenze von 28. Juli 1920 – 31. Oktober 1938 und von 9. Mai 1945 Polnische Presse am 3. Oktober 1938 Das Olsagebiet (auch: Olsaland, Teschener Schlesien, polnisch Śląsk Cieszyński, tschechisch Těšínsko oder Těšínské Slezsko) ist ein Gebiet am Fluss Olsa, das in den letzten Jahrzehnten der Habsburgermonarchie der östliche Teil des Kronlandes Österreichisch-Schlesien gewesen war und davor einmal das Herzogtum Teschen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Olsagebiet · Mehr sehen »

Organisation Ukrainischer Nationalisten

Wappen der OUN-M Flagge der OUN-M Wappen der OUN-B Flagge der OUN-B Die Organisation Ukrainischer Nationalisten (deutsche Abkürzung: OUN) war eine 1929 in Wien gegründete ukrainische politische Organisation.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Organisation Ukrainischer Nationalisten · Mehr sehen »

Ostgebiete des Deutschen Reiches

Die ehemaligen deutschen Ostgebiete. Gebietsentwicklung von 1600 bis 1795:Mark Brandenburg, Herzogtum Preußen, Brandenburg-Preußen, Königreich Preußen Gebietsveränderungen Deutschlands 1918–1990 Als Ostgebiete des Deutschen Reiches oder auch ehemalige deutsche Ostgebiete werden die Territorien östlich der Oder-Neiße-Linie bezeichnet, die am 31. Dezember 1937 zum Gebiet des Deutschen Reiches gehört hatten, 1945 nach Ende des Zweiten Weltkriegs von Deutschland faktisch abgetrennt wurden und heute zu Polen und Russland gehören.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Ostgebiete des Deutschen Reiches · Mehr sehen »

Ostpreußen

Ostpreußen war die namensgebende Provinz des Staates Preußen. Als „Königreich Preußen“ lag Ostpreußen außerhalb des Heiligen Römischen Reiches und des Deutschen Bundes, bis der nach ihm benannte Staat Preußen 1867/71 im Deutschen Reich aufging. Das ursprüngliche Preußenland war das Stammland der baltischen Prußen. Durch Anordnungen des Kaisers und des Papstes zur Christianisierung und der damit beauftragten Eroberung des Landes durch den Deutschen Orden im 13. Jahrhundert entstand der Deutschordensstaat, dessen Territorium auch „Preußen“ genannt wurde. Infolge des Zweiten Friedens zu Thorn verblieb 1466 nur der östliche Teil Preußens unter dem Orden (Prussia Orientalis), während das Fürstbistum Ermland (Warmia) und der abtrünnige westliche Teil (Prussia Occidentalis) autonom wurden und sich dem polnischen König unterstellten (Personalunion). Im Zuge der Reformation wurde der östliche Teil unter dem letzten Hochmeister des Deutschen Ordens in Preußen, Albrecht von Preußen, 1525 als Herzogtum Preußen zum ersten protestantischen Staatswesen in Europa unter Suzeränität des polnischen Königs. Durch die dynastische Vereinigung mit dem Kurfürstentum Brandenburg 1618 wurde es auch Brandenburgisches Preußen genannt. Im Vertrag von Wehlau übergab 1657 der König von Polen seine Suzeränitätsrechte über das Herzogtum Preußen an den Kurfürsten von Brandenburg und seine Nachfahren, die dadurch souveräne Herzöge in Preußen wurden. In der Hauptstadt Königsberg krönte sich 1701 Kurfürst Friedrich III. als Friedrich I. zum König in Preußen. Der Name „Preußen“ ging im Verlauf des 18. Jahrhunderts auf den gesamten Staat der Hohenzollern in ihrer Eigenschaft als Könige von Preußen und Kurfürsten von Brandenburg innerhalb und außerhalb des Heiligen Römischen Reichs über. Nach der Ersten Teilung Polens verfügte König Friedrich II. von Preußen 1772, dass die bisherige Provinz Preußen, erweitert um das Ermland, nach der Vereinigung aller Lande Preußen den vorherigen lateinisch Namen Prussia Orientalis jetzt in Deutsch Ostpreußen erhalten solle und das annektierte Polnisch-Preußen den Namen Westpreußen. Beide Provinzen bildeten mit dem Netzedistrikt in der Preußischen Monarchie zwischen 1772 und 1793 das Königreich Preußen.Zwischen 1793 und 1795 kamen im Zuge der 2. und 3. Teilung Polens zum Königreich Preußen: Südpreußen, Neuostpreußen sowie Neuschlesien hinzu. Später lag das „Königreich“ und damit Ostpreußen außerhalb des Deutschen Bundes. In der Provinz Preußen, zu der Ostpreußen von 1829 bis 1878 gehörte, lagen nach der Gründung des Norddeutschen Bundes 1867 und der Gründung des Deutschen Reichs 1871 sowohl dessen nördlichste als auch östlichste Punkte. Nach dem Friedensvertrag von Versailles 1919, der den Kriegszustand des Ersten Weltkriegs beendete, war Ostpreußen zwischen 1920 und 1939 durch den „Polnischen Korridor“ vom übrigen Deutschland territorial abgetrennt. Durch das Potsdamer Abkommen kam das nördliche Ostpreußen einschließlich der Provinzhauptstadt Königsberg nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 unter vorläufige Verwaltung der Sowjetunion und das südliche Ostpreußen unter polnische Verwaltung. Eine endgültige Regelung wurde einem gesamtdeutschen Friedensvertrag vorbehalten. De facto wurde Ostpreußen völkerrechtswidrig administrativ der Volksrepublik Polen beziehungsweise der UdSSR eingegliedert,Siehe z. B. Jochen Abr. Frowein (Hrsg.): Deutschlands aktuelle Verfassungslage: Berichte und Diskussionen auf der Sondertagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Berlin am 27. April 1990. VVDStRL 49 (1990). de Gruyter, Berlin / New York 1990, S. 132 ff.. wobei an die Stelle der nahezu vollständig vertriebenen Bevölkerung Polen bzw. Sowjetbürger traten. Die DDR erkannte die Grenze zu Polen bereits 1950 an, die Bundesrepublik Deutschland zunächst 1972 indirekt. Im Zwei-plus-Vier-Vertrag und dem deutsch-polnischen Grenzvertrag von 1990 erklärten die Vertragspartner die Außengrenzen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland als endgültig für das vereinte Deutschland. Damit gehört der Südteil des früheren äußersten deutschen Ostgebiets auch völkerrechtlich zu Polen und der nördliche als Exklave zum heutigen Russland (damals noch UdSSR).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Ostpreußen · Mehr sehen »

Parlamentarisches Regierungssystem

Als parlamentarisches Regierungssystem bezeichnet man jene Ausformungen parlamentarischer Systeme westlicher Demokratien, in denen die Regierung zu ihrer Wahl und in ihrer Amtsausübung auf die direkte oder indirekte Unterstützung durch das Parlament angewiesen ist.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Parlamentarisches Regierungssystem · Mehr sehen »

Plebiszit

Ein Plebiszit (von ‚Volksbeschluss‘, von plebs (Genitiv plebis) ‚einfaches Volk‘ und scitum ‚Beschluss‘) ist eine Abstimmung des Wahlvolkes über eine Sachfrage.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Plebiszit · Mehr sehen »

Polen (Ethnie)

Allegorie des „Polen“ (18. Jahrhundert) Polnische Bauern und eine Bäuerin aus der Umgebung von Krakau, sogenannte ''Krakowiacy'', von 1852 (Kleinpolen) Die Polen sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polen (Ethnie) · Mehr sehen »

Polen-Litauen

Polen-Litauen (auch Rzeczpospolita oder Königliche Republik sowie lateinisch Respublica Poloniae genannt) war ein von 1569 bis 1795 bestehender dualistischer Unions- und feudaler Ständestaat in Mittel- und Osteuropa mit den Elementen einer Republik auf Basis einer parlamentarisch-konstitutionellen Monarchie und einem von der Aristokratie in einer Freien Wahl gewählten Herrscher an der Staatsspitze.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polen-Litauen · Mehr sehen »

Polesien

Iwan Schischkin Polesien (auf der Karte irrtümlich als ''Podlesien'' eingezeichnet) mit dem Zentrum Pinsk Polesien (weißruss. Палессе/Paleśsie, ukr. Полісся/Polissia, russ. Полесье/Polesje, poln. Polesie, lit. Polesė, dt. auch Polessien) ist eine historische Landschaft in Polen, Weißrussland, der Ukraine und Russland – etwa in West-Ost-Richtung betrachtet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polesien · Mehr sehen »

Polnisch-Litauischer Krieg

Nach dem Ersten Weltkrieg und dem Rückzug der Roten Armee aus Litauen kam es durch einen Angriff polnischer Truppen auf Litauen im Oktober 1920 zum Polnisch-Litauischen Krieg.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnisch-Litauischer Krieg · Mehr sehen »

Polnisch-Sowjetischer Krieg

Curzon-Linie und polnische Landgewinne durch Krieg und Verträge 1919–22 Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919 bis 1921 (/ Transkription: Sowetsko-polskaja woina) versuchte einerseits das wieder errichtete Polen, im Osten den historischen Grenzverlauf von 1772 wiederherzustellen und eine osteuropäische Konföderation (→ Międzymorze) unter polnischer Führung zu schaffen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnisch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Polnisch-Tschechoslowakischer Grenzkrieg

Tschechische Karte des Volksabstimmunggebietes Die heutige Grenze Schlonsakische Volksabstimmungarbeiter Der Polnisch-Tschechoslowakische Grenzkrieg fand vom 23.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnisch-Tschechoslowakischer Grenzkrieg · Mehr sehen »

Polnisch-Ukrainischer Krieg

Der polnisch-ukrainische Krieg von 1918 und 1919 war ein Konflikt zwischen den Streitkräften der Zweiten Polnischen Republik und der Westukrainischen Volksrepublik um die Kontrolle über Ostgalizien nach der Auflösung von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnisch-Ukrainischer Krieg · Mehr sehen »

Polnische Exilregierung

Die polnische Exilregierung konstituierte sich im Oktober 1939 nach dem deutschen Überfall auf die Zweite Polnische Republik und der Sowjetischen Besetzung Ostpolens als legitime Nachfolgerin der in Rumänien internierten polnischen Regierung.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnische Exilregierung · Mehr sehen »

Polnische Mark

Polnische Mark (marka polska, Abkürzung: mp.) war Landeswährung im sogenannten Regentschaftskönigreich Polen zwischen 1916 und 1918 und in der Zweiten Polnischen Republik zwischen 1918 und 1924.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnische Mark · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Polnische Verfassunggebende Nationalversammlung (1919–1922)

Die Polnische Verfassunggebende Nationalversammlung (polnisch Sejm Ustawodawczy) war ein Einkammerparlament, das zwecks Verfassungsgebung in dem wieder entstandenen polnischen Staat am 26. Januar 1919 teilweise demokratisch gewählt wurde.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnische Verfassunggebende Nationalversammlung (1919–1922) · Mehr sehen »

Polnischer Korridor

Der Polnische Korridor (zeitgenössisch auch Danziger Korridor oder Weichselkorridor) war ein vormals preußischer Landstreifen zwischen Pommern im Westen sowie dem Unterlauf der Weichsel im Osten.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnischer Korridor · Mehr sehen »

Polnisches Heer vor dem Zweiten Weltkrieg

Divisionsaufstellung im August 1939Taktisches Zeichen für Armee: rotweiße Standarte mit XXXX Das polnische Heer unter Edward Rydz-Śmigły als bedeutendster Teil der damaligen Gesamtstreitkräfte der Zweiten Polnischen Republik bestand vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs aus verschiedenen Armeen als dessen strategischer Grundstruktur, denen Divisionen u. a. Verbände unterstellt waren.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Polnisches Heer vor dem Zweiten Weltkrieg · Mehr sehen »

Posener Aufstand (1918–1919)

übrige deutsche Staaten bzw. Reichsland Elsaß-Lothringen Der Posener Aufstand (oder Großpolnische Aufstand 1918–1919, polnisch Powstanie wielkopolskie) vom 27. Dezember 1918 bis zum 16. Februar 1919 war ein militärischer Aufstand von Polen in der preußischen Provinz Posen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Posener Aufstand (1918–1919) · Mehr sehen »

Präsidentielles Regierungssystem

Ein präsidentielles Regierungssystem oder Präsidialsystem, auch Präsidialregime nach US-amerikanischem Vorbild, ist ein Regierungssystem, bei dem ein Präsident (lat. Vorsitzender) die Funktionen des Staatsoberhauptes, des Regierungschefs und regelmäßig auch des militärischen Befehlshabers innehat.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Präsidentielles Regierungssystem · Mehr sehen »

Präsidentschaftswahl in Polen 1922 (20. Dezember)

Die zweite Präsidentschaftswahl in Polen fand am 20.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Präsidentschaftswahl in Polen 1922 (20. Dezember) · Mehr sehen »

Präsidentschaftswahl in Polen 1922 (9. Dezember)

Die erste Präsidentschaftswahl in Polen fand am 9.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Präsidentschaftswahl in Polen 1922 (9. Dezember) · Mehr sehen »

Präsidentschaftswahl in Polen 1926 (1. Juni)

Die vierte Präsidentschaftswahl in Polen fand am 1.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Präsidentschaftswahl in Polen 1926 (1. Juni) · Mehr sehen »

Preußische Ostbahn

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Preußische Ostbahn · Mehr sehen »

Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr

Als Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr (PED) wird Eisenbahnverkehr bezeichnet, der als Transitverkehr über fremdes Staatsgebiet erfolgt, ohne dass Zoll- oder Passkontrollen stattfinden.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr · Mehr sehen »

Provisorische Regierung (Russland)

Die russische provisorische Regierung war die Regierung Russlands von der Februarrevolution 1917 und der Abdankung von Zar Nikolaus II., durch die die Zarenherrschaft in Russland beendet wurde, bis zur Oktoberrevolution desselben Jahres.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Provisorische Regierung (Russland) · Mehr sehen »

Radziwiłł

Wappen der Fürsten und Prinzen Radziwiłł Wappenvariante (Wappengemeinschaft Trąby) Radziwiłł (auch Radziwill, Radzivil, litauisch Radvila, weißrussisch Радзівіл) ist der Name eines litauischen, polnischen, weißrussischen und preußischen Adelsgeschlechts, das ursprünglich zum litauisch-weißrussischen Hochadel gehörte.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Radziwiłł · Mehr sehen »

Radzymin

Radzymin ist eine im Speckgürtel Warschaus gelegene Stadt im Powiat Wołomiński, Woiwodschaft Masowien.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Radzymin · Mehr sehen »

Reallohn

Entwicklung der Nominal- und Reallöhne in Deutschland Änderung der Nominal- und Reallöhne in Deutschland Der Reallohn oder Reallohnindex ist in der Volkswirtschaftslehre das Verhältnis von Nominallohn und Preisniveau beziehungsweise von Nominallohnindex und Preisindex.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Reallohn · Mehr sehen »

Regentschaftskönigreich Polen

Das Regentschaftskönigreich Polen bestand de facto im Ersten Weltkrieg vom 5.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Regentschaftskönigreich Polen · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Republik · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Rote Armee · Mehr sehen »

Rudolf Jaworski

Rudolf Jaworski (* 9. Mai 1944 in Lissa) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Rudolf Jaworski · Mehr sehen »

Russischer Bürgerkrieg

Der Russische Bürgerkrieg (/Graschdanskaja woina w Rossii) wurde zwischen den kommunistischen Bolschewiki (den „Roten“ beziehungsweise der von Leo Trotzki gegründeten Roten Armee) einerseits und einer heterogenen Gruppe aus Konservativen, Demokraten, gemäßigten Sozialisten, Nationalisten und der Weißen Armee andererseits ausgetragen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Russischer Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Rzeczpospolita

Rzeczpospolita ist an den lateinischen Begriff res publica (Republik) angelehnt.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Rzeczpospolita · Mehr sehen »

Sanacja

Sanacja (von lateinisch sanatio für Heilung) war die Eigenbezeichnung des Regimes in der Zweiten Polnischen Republik unter Józef Piłsudski zwischen 1926 und 1939.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Sanacja · Mehr sehen »

Schlacht bei Warschau (1920)

Die Schlacht bei Warschau (gelegentlich auch als das Wunder an der Weichsel, polnisch Cud nad Wisłą bezeichnet) war die entscheidende Schlacht im Polnisch-Sowjetischen Krieg, der kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges begann und mit dem Frieden von Riga endete.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Schlacht bei Warschau (1920) · Mehr sehen »

Schulpflicht

Ausflüge in die nähere Umgebung gehörten bereits im 19. Jahrhundert zum Lehrprogramm der „Volksschulen“. Als Schulpflicht bezeichnet man die gesetzliche Verpflichtung für Kinder, ab einem bestimmten Alter, für Jugendliche und Heranwachsende bis zu einem bestimmten Alter, eine Schule zu besuchen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Schulpflicht · Mehr sehen »

Seedienst Ostpreußen

Präsidentenfrühstück auf der ''Hertha'' Der Seedienst Ostpreußen war zwischen 1922 und 1939 eine kombinierte Personen- und Frachtschiffverbindung des Deutschen Reiches.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Seedienst Ostpreußen · Mehr sehen »

Sejm (Zweite Republik)

Der Sejm war in der Zweiten Republik 1918 bis 1939 eine Kammer des polnischen Parlaments mit Sitz in Warschau.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Sejm (Zweite Republik) · Mehr sehen »

Semipräsidentielles Regierungssystem

Ein semipräsidentielles Regierungssystem (oder: gemischt präsidial-parlamentarisches Regierungssystem) weist sowohl Elemente des Parlamentarismus als auch des Präsidialsystems auf.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Semipräsidentielles Regierungssystem · Mehr sehen »

Semjon Michailowitsch Budjonny

Marschall Budjonny Semjon Michailowitsch Budjonny (wiss. Transliteration Semën Michajlovič Budënnyj,; * in Kosjurin in der Oblast Woiska Donskowo (Oblast des Don-Heeres); † 26. Oktober 1973 in Moskau) war ein Marschall der Sowjetunion, Hauptinspekteur der Roten Armee und dreifacher Held der Sowjetunion (1958, 1963, 1968).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Semjon Michailowitsch Budjonny · Mehr sehen »

Sowjetische Besetzung Ostpolens

Die sowjetische Besetzung Ostpolens, der Kresy, begann mit dem Einmarsch der Roten Armee am 17.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Sowjetische Besetzung Ostpolens · Mehr sehen »

Sowjetrussland

Als Sowjetrussland wurde der von Sowjets (Räten) der Bolschewiki beherrschte Teil des früheren Russischen Reiches vor Errichtung der Sowjetunion (Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken) bezeichnet, also etwa in der Zeit von der Oktoberrevolution 1917 über den Russischen Bürgerkrieg bis zur Unionsverfassung von 1922 (auch informelle Bezeichnung der russischen Regierung vor Gründung der Sowjetunion).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Sowjetrussland · Mehr sehen »

St. Annaberg

St.-Anna-Berg (auch Annaberg; schlonsakisch Anaberg; polnisch Góra Świętej Anny) ist ein Inselberg in ländlich geprägter Umgebung, auf dem sich der wichtigste katholische Wallfahrtsort Oberschlesiens befindet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und St. Annaberg · Mehr sehen »

Staatliche Unabhängigkeit

Simón Bolívar, Freiheitsheld mehrerer südamerikanischer Staaten Mahatma Gandhi, hier auf dem Salzmarsch, erkämpfte gewaltfrei die Unabhängigkeit Indiens Unabhängigkeitsdenkmal in Litauen Staatliche Unabhängigkeit bezeichnet das Recht eines Staatswesens, seine Entscheidungen unabhängig von Bevormundung durch einen anderen Staat zu treffen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Staatliche Unabhängigkeit · Mehr sehen »

Staatsmonopol

Staatsmonopol bedeutet, dass ein Staat oder eine andere Gebietskörperschaft als alleiniger Anbieter eines Produktes oder einer Dienstleistung auftritt, es handelt sich also normalerweise um ein Anbieter-Monopol.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Staatsmonopol · Mehr sehen »

Stanisław Wojciechowski

Stanisław Wojciechowski vor 1926 Stanisław Wojciechowski (* 15. März 1869 in Kalisz, Russisches Kaiserreich; † 9. April 1953 in Warschau, Polen) war Präsident der Republik Polen zwischen 1922 und 1926.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Stanisław Wojciechowski · Mehr sehen »

Symon Petljura

Symon Petljura Symon Wassyljowytsch Petljura, auch Petliura oder Petlura (ukrainisch Симон Васильович Петлюра, wiss. Transliteration Symon Vasyl'ovyč Petljura; * in Poltawa; † 25. Mai 1926 in Paris) war ein ukrainischer Politiker, Journalist, Literat und Publizist und von 1919 bis 1920 Präsident der Ukraine.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Symon Petljura · Mehr sehen »

Tczew

Tczew (deutsch Dirschau, kaschubisch/pomoranisch Dërszewò) ist eine Kreisstadt im Nordosten der polnischen Woiwodschaft Pommern mit etwa 60.000 Einwohnern.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Tczew · Mehr sehen »

Teilungen Polens

Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Teilungen Polens · Mehr sehen »

Triple Entente

Personifikationen Russlands (Mitte), Frankreichs (links) und Großbritanniens (rechts) auf einem russischen Poster, 1914 Die Triple Entente (kurz nur: Entente, von „Einvernehmen“, „Vereinbarung“, „Absprache“) war ein informelles Bündnis zwischen dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Russland.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Triple Entente · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Tschechoslowakisch-polnische Grenzkonflikte

Die polnisch-tschechoslowakischen Grenzkonflikte haben ihren Ursprung in der offiziellen Grenzziehung während des Bestehens des Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn und den daraus nach dem Ersten Weltkrieg resultierenden neuen Grenzen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Tschechoslowakisch-polnische Grenzkonflikte · Mehr sehen »

Ukrainer

Ukrainischer Volkstanz Prywit (Привіт) Ukrainer (früher Ruthenen, Kleinrussen) ist die Bezeichnung für ein ostslawisches Volk, das in der Ukraine die Bevölkerungsmehrheit stellt und die Titularnation bildet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Ukrainer · Mehr sehen »

Ukrainische Volksrepublik

Ukrajinska Narodna Respublika – UNR (ukrainisch Українська Народна Республіка), zu Deutsch Ukrainische Volksrepublik (auch als Ukrainische Nationalrepublik oder Volksrepublik Ukraine bekannt), war der erste ukrainische Nationalstaat.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Ukrainische Volksrepublik · Mehr sehen »

Universität Vilnius

Blick vom Turm der Johannes-Kirche auf Vilnius Die Universität Vilnius in Vilnius ist die größte Universität in Litauen und eine der ältesten in Mitteleuropa.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Universität Vilnius · Mehr sehen »

Universität Warschau

Haupteingang der Universität an der Krakauer Vorstadt Der Kazimierz-Palast der Universität ist Teil des Warschauer Königsweges. Die Universität Warschau ist eine staatliche Universität in der polnischen Hauptstadt Warschau und mit knapp 60.000 Studenten die größte Hochschule in Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Universität Warschau · Mehr sehen »

UTC+1

UTC+1 in Orange in Mitteleuropa und mittlerem Afrika UTC+1 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 15° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und UTC+1 · Mehr sehen »

Völkerbund

Genf, Haus des Völkerbundrates (Aufnahme aus dem Jahr 1931) Der Völkerbund war eine zwischenstaatliche Organisation mit Sitz in Genf (Schweiz).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Völkerbund · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Vielvölkerstaat

Vielvölkerstaat (oder nach Hannah Arendt Nationalitätenstaat) ist eine Bezeichnung für zumeist historische Staaten, die sich über das Siedlungsgebiet beziehungsweise den Kultur- und Sprachraum von mehreren Völkern und Ethnien (Nationalitäten) erstrecken.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Vielvölkerstaat · Mehr sehen »

Vilnius

Satellitenansicht Das rekonstruierte Schloss der Großfürsten Präsidentenpalast in Vilnius Rundgang durch Vilnius (2011) Vilnius, deutsch Wilna, ist die Hauptstadt Litauens.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Vilnius · Mehr sehen »

Volksabstimmung in Oberschlesien

Oberschlesien 1905 In der Volksabstimmung in Oberschlesien am 20.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Volksabstimmung in Oberschlesien · Mehr sehen »

Volksabstimmungen infolge des Versailler Vertrags

Der Vertrag von Versailles von 1919 sah vor, dass in mehreren Grenzgebieten des Deutschen Reiches Volksabstimmungen stattfinden sollten, durch die die Zugehörigkeit der Gebiete entweder zum Deutschen Reich oder zu dessen Nachbarstaaten (Dänemark, Polen, Frankreich oder Belgien) festgelegt werden sollte.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Volksabstimmungen infolge des Versailler Vertrags · Mehr sehen »

Volksdeutsche

Volksdeutsche war in der Zeit des Nationalsozialismus eine Bezeichnung für außerhalb des Deutschen Reichs in den Grenzen von 1937 und Österreichs lebende Personen deutscher Volkszugehörigkeit und nichtdeutscher Staatsangehörigkeit, vor allem in Ost- und Südosteuropa.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Volksdeutsche · Mehr sehen »

Volksrepublik Polen

Die Volksrepublik Polen (PRL, wörtlich Polnische Volksrepublik) war ein realsozialistischer Staat auf dem Gebiet des nach dem Zweiten Weltkrieg durch völkerrechtliche Verträge anerkannten Polen in Ostmitteleuropa.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Volksrepublik Polen · Mehr sehen »

Warschau

Warschau (polnisch Warszawa) ist seit 1596 die Hauptstadt Polens und die flächenmäßig größte sowie mit über 1,7 Mio.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Warschau · Mehr sehen »

Warschauer Königsschloss

Königliches Schloss von Warschau Das Warschauer Königsschloss war bis zum 18.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Warschauer Königsschloss · Mehr sehen »

Władysław Grabski

Władysław Grabski Władysław Dominik Grabski (* 7. Juli 1874 in Borów an der Bzura; † 1. März 1938 in Warschau) war ein polnischer ND-Politiker, Finanzminister, zweimaliger Ministerpräsident, Ökonom und Historiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Władysław Grabski · Mehr sehen »

Włodzimierz Borodziej

Włodzimierz Borodziej Włodzimierz Borodziej (* 1956 in Warschau) ist ein polnischer Historiker, der sich auf Zeitgeschichte spezialisiert hat.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Włodzimierz Borodziej · Mehr sehen »

Weißrussen

Porträts von Weißrussen: '''1. Reihe:''' Wseslaw Brjatschislawitsch, Euphrosyne von Polazk, Kyrill von Turau, Mikołaj Hussowski '''2. Reihe:''' Barbara Radziwiłł, Francysk Skaryna, Lew Sapieha, Jan Karol Chodkiewicz '''3. Reihe:''' Casimir Simienowicz, Tadeusz Kosciuszko, Ignacy Domeyko, Sofja Wassiljewna Kowalewskaja '''4. Reihe:''' Wincenty Dunin-Marcinkiewicz, Janka Kupala, Jakub Kolas, Wassil Bykau Die Weißrussen (in neuerer Zeit oft Belarussen nach der Eigenbezeichnung беларусы/belarusy) bilden das Staatsvolk von Weißrussland (dort ca. 8,1 Millionen), größere weißrussische Minderheiten siedeln in Teilen Polens – insbesondere im Raum Białystok – und in Russland – hier insbesondere im Westen des Landes, in den Großstädten sowie in der Exklave Kaliningrad.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Weißrussen · Mehr sehen »

Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und bzw. traditionell Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Republik Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Weißrussland · Mehr sehen »

Weichsel

Weichseldelta heute mit dem 1889–1895 gegrabenen Weichseldurchstich Die Weichsel (Vistula) ist ein 1048 Kilometer langer Strom und der längste Fluss in Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Weichsel · Mehr sehen »

Weimarer Republik

Als Weimarer Republik (zeitgenössisch auch Deutsche Republik) wird der Abschnitt der deutschen Geschichte von 1918 bis 1933 bezeichnet, in dem erstmals eine parlamentarische Demokratie in Deutschland bestand.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Weimarer Republik · Mehr sehen »

Werner Benecke

Werner Benecke (* 28. Dezember 1964 in Braunschweig) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Werner Benecke · Mehr sehen »

Westerplatte

Denkmal auf der Westerplatte Die Westerplatte bei Danzig ist eine größtenteils bewaldete, sandige, langgestreckte Halbinsel ohne nennenswerte Bodenerhebungen zwischen Ostsee und Hafenkanal.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Westerplatte · Mehr sehen »

Westfront (Erster Weltkrieg)

Westfront 1915–1916 Westfront ist die deutsche Bezeichnung für die sich über rund 750 km Länge vom Ärmelkanal bis an die Schweizer Grenze erstreckende Front des Ersten Weltkrieges in Frankreich und Belgien; deutsches Gebiet war nur auf kurzen Strecken in Elsaß-Lothringen berührt.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Westfront (Erster Weltkrieg) · Mehr sehen »

Westmächte

Kalten Krieges Als Westmächte werden zusammenfassend bezeichnet.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Westmächte · Mehr sehen »

Wieprz

Der Wieprz ist ein rechter Nebenfluss der Weichsel im östlichen Zentral-Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Wieprz · Mehr sehen »

Wincenty Witos

Wincenty Witos – Foto aus dem Jahr 1920 Wincenty Witos (* 22. Januar 1874 in Wierzchosławice, Galizien, Österreich-Ungarn; † 30. Oktober 1945 in Krakau, Polen) war Mitbegründer der polnischen Bauernbewegung, Politiker und Journalist.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Wincenty Witos · Mehr sehen »

Woiwodschaft

Woiwodschaften in deutscher Übersetzung (Stand 1. Januar 2009) Eine Woiwodschaft oder Wojewodschaft ist ein polnischer Verwaltungsbezirk als oberste Stufe der territorialen Gliederung (ISO 3166-2-Ebene, siehe ISO 3166-2:PL) und liegt in der Statistikebene NUTS-2.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Woiwodschaft · Mehr sehen »

Woiwodschaft Lublin

Die Woiwodschaft Lublin ist eine der 16 Woiwodschaften, die die Republik Polen gliedern.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Woiwodschaft Lublin · Mehr sehen »

Woiwodschaft Schlesien (1920–1939)

Wappen der Woiwodschaft Schlesien Woiwodschaft Schlesien (1922–1939) Die Woiwodschaft Schlesien (województwo śląskie) war eine Verwaltungseinheit, in der Teile Oberschlesiens zusammengefasst waren, die nach dem Ersten Weltkrieg 1920 von Österreich-Ungarn und 1922 vom Deutschen Reich an Polen abgetreten worden waren.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Woiwodschaft Schlesien (1920–1939) · Mehr sehen »

Wolhynien

Wolhynien (selten auch Wolynien; wolhyniendeutsch/woliniendeitsch Wolinien; ukrainisch Воли́нь Volýnʹ; Волы́нь Volýnʹ; litauisch Voluinė; Wołyń) ist eine historische Landschaft in der nordwestlichen Ukraine.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Wolhynien · Mehr sehen »

Woodrow Wilson

Unterschrift von Woodrow Wilson Thomas Woodrow Wilson (* 28. Dezember 1856 in Staunton, Virginia; † 3. Februar 1924 in Washington, D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1913 bis 1921 der 28. Präsident der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Woodrow Wilson · Mehr sehen »

Zabrze

Zabrze (deutsch bis 1915 Zabrze, danach Hindenburg O.S., seit 1946 wieder Zabrze) ist eine oberschlesische Großstadt in der Woiwodschaft Schlesien im südlichen Polen rund 150 km südöstlich von Breslau und etwa 90 km nordwestlich von Krakau und ein bedeutendes Zentrum des Oberschlesischen Industriegebietes (Bergbau, Maschinen- und Eisenindustrie).

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Zabrze · Mehr sehen »

Zamoyski

Das Adelswappen der Familie Zamoyski (Graf) Die Familie Zamoyski gehörte zu den bedeutendsten polnischen Magnatenfamilien der Szlachta in Polen-Litauen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Zamoyski · Mehr sehen »

Złoty

Der Złoty ist die Währung der Republik Polen.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Złoty · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Zwischenkriegszeit

Politische Karte Europas während der Zwischenkriegszeit Unter Zwischenkriegszeit (vereinzelt auch lat. Interbellum) versteht man, vor allem in Europa, die Zeit zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und Zwischenkriegszeit · Mehr sehen »

14-Punkte-Programm

Woodrow Wilson Als 14-Punkte-Programm werden die Grundzüge einer Friedensordnung für das vom Ersten Weltkrieg erschütterte Europa bezeichnet, die der amerikanische Präsident Woodrow Wilson am 8. Januar 1918 in einer programmatischen Rede vor beiden Häusern des US-Kongresses umriss.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und 14-Punkte-Programm · Mehr sehen »

1918

Das Jahr 1918 markiert das Ende des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Zweite Polnische Republik und 1918 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Geschichte Polens 1918-1939, II RP, II Rzeczpospolita, Wiedergeburt Polens, Zweite Republik Polen, Zweite polnische Republik, Zwischenkriegspolen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »