Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Zwangsbremsung

Index Zwangsbremsung

Mit Zwangsbremsung bezeichnet man im Schienenverkehr eine von den Überwachungseinrichtungen im Triebfahrzeug beziehungsweise im Steuerwagen oder durch eine Zugbeeinflussung eingeleitete Schnellbremsung eines Zuges.

19 Beziehungen: Bremskurve, DB-Baureihe 120, European Train Control System, Fail-Safe, Federspeicherbremse, Geschwindigkeit, Hauptsignal, Linienzugbeeinflussung, Neigetechnik, Notbremse, Punktförmige Zugbeeinflussung, Schnellbremsung, Sicherheitsfahrschaltung, Steuerwagen, Triebfahrzeug, Triebfahrzeugführer, Vorsignal, Zug (Schienenverkehr), Zugbeeinflussung.

Bremskurve

Darstellung einer Bremskurve Bremskurve bezeichnet ein Diagramm, das die Abhängigkeit der Geschwindigkeit eines bremsenden Zuges (oder eines einzeln fahrenden Triebfahrzeugs) von der seit Beginn des Bremsvorgangs zurückgelegten Strecke darstellt.

Neu!!: Zwangsbremsung und Bremskurve · Mehr sehen »

DB-Baureihe 120

Die Baureihe 120 ist eine Elektrolokomotivbaureihe der Deutschen Bahn AG.

Neu!!: Zwangsbremsung und DB-Baureihe 120 · Mehr sehen »

European Train Control System

Eine ETCS-Eurobalise zwischen den beiden Schienen eines Gleises Das European Train Control System (ETCS) ist ein Zugbeeinflussungssystem und grundlegender Bestandteil des zukünftigen einheitlichen europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystems ERTMS.

Neu!!: Zwangsbremsung und European Train Control System · Mehr sehen »

Fail-Safe

Fail-safe (für „versagenssicher“ oder „ausfallsicher“, zusammengesetzt aus fail, ‚ausfallen‘ und safe, ‚gefahrlos‘) bezeichnet jede Eigenschaft eines Systems, die im Fall eines Fehlers zu möglichst geringem Schaden führt.

Neu!!: Zwangsbremsung und Fail-Safe · Mehr sehen »

Federspeicherbremse

Eine Federspeicherbremse ist eine bei LKW, Omnibussen und Schienenfahrzeugen verwendete Bremseinheit.

Neu!!: Zwangsbremsung und Federspeicherbremse · Mehr sehen »

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik.

Neu!!: Zwangsbremsung und Geschwindigkeit · Mehr sehen »

Hauptsignal

Signalbilder FormhauptsignalHp 0: HaltHp 1: FahrtHp 2: Langsamfahrt name.

Neu!!: Zwangsbremsung und Hauptsignal · Mehr sehen »

Linienzugbeeinflussung

Mit Linienzugbeeinflussung (rot) und ETCS (blau) ausgerüstete Strecken in Deutschland (Stand: Dezember 2017) Die Linienzugbeeinflussung (LZB), auch Linienförmige Zugbeeinflussung, ist ein System der Eisenbahn, das verschiedene Funktionen im Bereich der Sicherung von Zugfahrten und der Zugbeeinflussung übernimmt.

Neu!!: Zwangsbremsung und Linienzugbeeinflussung · Mehr sehen »

Neigetechnik

Baureihe 612 neigt sich in einem Bogen Im Inneren eines geneigten Triebwagens der Baureihe 612 Unter Neigetechnik, auch Gleisbogenabhängige Wagenkastensteuerung (Abkürzung Neitech, GST), versteht man eine Technik, bei der die Wagenkästen eines Eisenbahnzuges zur Kurveninnenseite geneigt werden können und damit die empfundene Seitenbeschleunigung reduzieren.

Neu!!: Zwangsbremsung und Neigetechnik · Mehr sehen »

Notbremse

Notbremsgriff in einem Regionalverkehrstriebwagen S$ (rund 3000 €) Eine Notbremse ist eine technische Vorrichtung zur Auslösung einer sofortigen Bremsung, um Gefahr abzuwenden.

Neu!!: Zwangsbremsung und Notbremse · Mehr sehen »

Punktförmige Zugbeeinflussung

Gleismagnet für die Punktförmige Zugbeeinflussung Gleismagnet (unten) und Fahrzeugmagnet (oben) Punktförmige Zugbeeinflussung (PZB) bezeichnet verschiedene Systeme von Zugbeeinflussung, die an ausgewählten Punkten einer Schienenstrecke eine Überwachung und Beeinflussung schienengebundener Fahrzeuge ermöglichen.

Neu!!: Zwangsbremsung und Punktförmige Zugbeeinflussung · Mehr sehen »

Schnellbremsung

Schnellfahrstrecke Ingolstadt–Nürnberg Als Schnellbremsung wird im Eisenbahnwesen die Bremsung mit maximaler Bremskraft und schnellstmöglicher Wirkung bezeichnet und ist eine von fünf bzw.

Neu!!: Zwangsbremsung und Schnellbremsung · Mehr sehen »

Sicherheitsfahrschaltung

Ein Sifa-Pedal im IC-Steuerwagen. Rechts daneben der Fußtaster für das Makrofon. Die Sicherheitsfahrschaltung, kurz Sifa, (nicht zu verwechseln mit der Totmanneinrichtung) ist eine auf Triebfahrzeugen eingebaute Einrichtung, die einen Zug per Zwangsbremsung zum Stehen bringt, wenn der Triebfahrzeugführer während der Fahrt handlungsunfähigDer Lokomotivführer kann beispielsweise ohnmächtig werden, einen Schlaganfall erleiden oder durch Übermüdung oder Ablenkung einen Bedienungsfehler begehen.

Neu!!: Zwangsbremsung und Sicherheitsfahrschaltung · Mehr sehen »

Steuerwagen

Doppelstocksteuerwagen der vierten Generation Ein Steuerwagen ist ein antriebsloser Eisenbahn- oder Straßenbahnwagen mit einem Führerstand, von dem aus ein nicht an der Zugspitze laufendes Triebfahrzeug gesteuert werden kann.

Neu!!: Zwangsbremsung und Steuerwagen · Mehr sehen »

Triebfahrzeug

Französischer Triebzug vom Typ SNCF Z 5300 in Straßburg Als Triebfahrzeug (Tfz) bezeichnet man ein angetriebenes Eisenbahnfahrzeug, das zur Zugförderung dient.

Neu!!: Zwangsbremsung und Triebfahrzeug · Mehr sehen »

Triebfahrzeugführer

Triebfahrzeugführer am Fahrpult eines ICE 1 Triebfahrzeugführer (abgekürzt Tf), auch Lokführer, sind Mitarbeiter eines Eisenbahnverkehrsunternehmens, die das Triebfahrzeug eines Zuges oder einer Rangierfahrt bedienen bzw.

Neu!!: Zwangsbremsung und Triebfahrzeugführer · Mehr sehen »

Vorsignal

Signalbilder FormvorsignalVr 0: Halt erwartenVr 1: Fahrt erwartenVr 2: Langsamfahrt erwarten name.

Neu!!: Zwangsbremsung und Vorsignal · Mehr sehen »

Zug (Schienenverkehr)

Semmering DB im Auftrag der Daimler AG Ein Zug der S-Bahn Köln im Bahnhof Köln Messe/Deutz, Mai 2016 Frankfurt Ein Zug (auch „eine Zugfahrt“) ist ein Verbund aus Schienenfahrzeugen, der auf die freie Strecke übergeht.

Neu!!: Zwangsbremsung und Zug (Schienenverkehr) · Mehr sehen »

Zugbeeinflussung

Zugfolgeabschnitt Zugbeeinflussung, Zugbeeinflussungssystem oder Zugsicherungssystem nennt man technische Anlagen und Systeme bei Eisenbahnen, die die Fahrt von Zügen in Abhängigkeit von der zulässigen Geschwindigkeit kontrollieren.

Neu!!: Zwangsbremsung und Zugbeeinflussung · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »