Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Zug (Schienenverkehr)

Index Zug (Schienenverkehr)

Semmering DB im Auftrag der Daimler AG Ein Zug der S-Bahn Köln im Bahnhof Köln Messe/Deutz, Mai 2016 Frankfurt Ein Zug (auch „eine Zugfahrt“) ist ein Verbund aus Schienenfahrzeugen, der auf die freie Strecke übergeht.

39 Beziehungen: Bahnhof, Daimler AG, DB Netz, Deutsche Bahn, Eisenbahn, Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung, Elektronisches Stellwerk, Fahrzeug, Führerstandssignalisierung, Folgezugbetrieb, Frachtgut, Frankfurt am Main, Freie Strecke, Güterzug, Gemischter Zug, Hauptsignal, ICE 1, Kurswagen, Liste von Zuggattungen, Lokomotive, Lokzug, Nebenfahrzeug, Passagier, Rangieren, Reisezug, Schienenfahrzeug, Semmeringbahn, Steuerwagen, Straßenbahn, Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung, Triebfahrzeug, Triebkopf, Triebwagen, Wagenpark, Wendezug, Zuglängenzähler, Zugnummer, Zugradar, Zugvollständigkeitskontrolle.

Bahnhof

Berliner Hauptbahnhofs Rangierbahnhofes Kornwestheim bei Stuttgart Grand Central Terminal in New York City mit 67 Gleisen Kölner Hauptbahnhofs Rhätischen Bahn in La Punt-Chamues-ch an der Bahnstrecke Bever–Scuol-Tarasp Koblenz Hauptbahnhof (Kreuzungsbahnhof) Bahnhof Landsberg (Lech), ''Bahnhof des Jahres 2007'' Gates Ein Bahnhof (abgekürzt Bf oder Bhf, normalerweise ohne Punkt) ist eine Verkehrs- und Betriebsanlage einer Bahn, zum Beispiel einer Eisenbahn.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Bahnhof · Mehr sehen »

Daimler AG

Die Daimler AG mit Sitz in Stuttgart ist ein börsennotierter deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Daimler AG · Mehr sehen »

DB Netz

Der Firmensitz von DB Netz in der Theodor-Heuss-Allee in Frankfurt am Main Die DB Netz AG, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Bahn (DB), betreibt als Eisenbahninfrastrukturunternehmen etwa 87,5 % des deutschen Schienennetzes (2016: 33.241 km).

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und DB Netz · Mehr sehen »

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn AG (kurz DB AG, umgangssprachlich auch nur DB) ist ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Deutsche Bahn · Mehr sehen »

Eisenbahn

tren a las nubes'' (Argentinien) Die Eisenbahn ist ein schienengebundenes Verkehrssystem für den Transport von Gütern und Personen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Eisenbahn · Mehr sehen »

Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung

Übergang zwischen Straßenbahn- und Eisenbahnbetrieb in Bad Wildbad Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) ist eine Verordnung für den Bau und Betrieb regelspuriger Eisenbahnen in Deutschland.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung · Mehr sehen »

Elektronisches Stellwerk

ESTW-Bildschirmarbeitsplatz in der Betriebszentrale Duisburg ESTW München Nord Rangierbahnhof ESTW-Bereichsstellrechner im Bahnhof Kinding (Altmühltal) Ein elektronisches Stellwerk (ESTW) ist eine Bahnanlage zum Stellen von Weichen und Signalen (zur allgemeinen Definition siehe Artikel Stellwerk).

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Elektronisches Stellwerk · Mehr sehen »

Fahrzeug

Fahrzeug ist ein Oberbegriff für mobile Verkehrsmittel, die dem Transport von Personen (Personenverkehr), Gütern (Güterverkehr) oder Werkzeugen (Maschinen oder Hilfsmittel) dienen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Fahrzeug · Mehr sehen »

Führerstandssignalisierung

LZB-Betrieb. Ist-, Soll- und Zielgeschwindigkeit liegen bei 250 km/h, die Zielentfernung bei 9800 Metern. ETCS-Driver-Machine-Interface mit Tacho (links), Planning Area (rechts) und weiteren Meldungen (unten links) Die Führerstandssignalisierung (FSS), auch als Führerraumsignalisierung bezeichnet, ist eine Form der Signalisierung der Eisenbahn.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Führerstandssignalisierung · Mehr sehen »

Folgezugbetrieb

Schaf­berg­bahn fol­gen ein­an­der im Sicht­ab­stand. Straßenbahn Timișoara: die bei­den be­reits in der Kreu­zungs­stelle ste­hen­den Trieb­wa­gen war­ten die Kreu­zung mit dem ein­zel­nen in Ge­gen­rich­tung ab, der ge­ra­de in sie ein­fährt. Als Folgezugbetrieb oder Zugfolgebetrieb bezeichnet man eine bestimmte Betriebsform auf Eisenbahn- oder Straßenbahnstrecken, die früher häufig bei Überlandstraßenbahnen zu finden war und heute noch bei vielen Zahnradbahnen, wie zum Beispiel der Bayerischen Zugspitzbahn, angewendet wird.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Folgezugbetrieb · Mehr sehen »

Frachtgut

Verladen von Frachtgut Frachtgut – auch Ladung oder Cargo genannt – ist Transportgut, das von einem Frachtführer gegen Entgelt befördert wird.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Frachtgut · Mehr sehen »

Frankfurt am Main

Offizielles Logo der Stadt Frankfurt am Main Römer ist Frankfurts Rathaus und ein Wahrzeichen der Stadt. Frankfurter Skyline von der Deutschherrnbrücke aus gesehen (2015) Frankfurt am Main ist mit etwa 736.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Freie Strecke

Der Begriff freie Strecke wird im Verkehrswesen, insbesondere dem Straßenbau und der Eisenbahn, verwendet.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Freie Strecke · Mehr sehen »

Güterzug

Güterzüge im Hafen von Bremerhaven Ein Güterzug ist ein Zug der Eisenbahn, der zum Transport von Gütern dient.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Güterzug · Mehr sehen »

Gemischter Zug

Floh-Seligenthal in Thüringen (1989) Als Gemischter Zug werden Züge bei der Eisenbahn bezeichnet, die zugleich Personenwagen und Güterwagen befördern, also keine reinen Reise- oder Güterzüge sind.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Gemischter Zug · Mehr sehen »

Hauptsignal

Signalbilder FormhauptsignalHp 0: HaltHp 1: FahrtHp 2: Langsamfahrt name.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Hauptsignal · Mehr sehen »

ICE 1

Der ICE 1 ist der erste in Serie gefertigte Hochgeschwindigkeitszug in Deutschland und der erste von inzwischen sechs Typen von Intercity-Express-Triebzügen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und ICE 1 · Mehr sehen »

Kurswagen

__KEIN_INHALTSVERZEICHNIS__Frankfurt (M) Hbf fuhren. Zuglaufschild des bis 2013 existierenden Kurswagens Moskau–Basel Ein Kurswagen ist ein Reisezugwagen der Eisenbahn, der abschnittsweise einen vom restlichen Zug abweichenden Laufweg hat.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Kurswagen · Mehr sehen »

Liste von Zuggattungen

Dies ist eine Liste von Zuggattungen europäischer und asiatischer Bahnen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Liste von Zuggattungen · Mehr sehen »

Lokomotive

Weltausstellung in New York 1939–1940 Eine Lokomotive (von neulat. loco motivus, sich von der Stelle bewegend), kurz Lok (Plural: Loks), ist ein spurgebundenes Triebfahrzeug, das selbst keine Nutzlast (Güter, Passagiere) trägt.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Lokomotive · Mehr sehen »

Lokzug

Verkehrsmuseums in Nürnberg Ein Lokzug ist eine einzelne Lokomotive oder eine Reihe von gekuppelten Lokomotiven, die ohne weitere Fahrzeuge als Zug verkehren.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Lokzug · Mehr sehen »

Nebenfahrzeug

Schweres Nebenfahrzeug ''Wemo DC2631'' zur Inspektion von Bahnanlagen (Zweiwegefahrzeug) GAF 200 R) im Bahnhof Frankfurt am Main Stadion Nebenfahrzeug ist ein Begriff aus dem Eisenbahnwesen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Nebenfahrzeug · Mehr sehen »

Passagier

Ein Passagier (vom Französischen: passager, passajour.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Passagier · Mehr sehen »

Rangieren

InterCity-Wagen im Bahnhof Berlin-Lichtenberg. Die besonderen Vorgänge des Übergangs einer Rangierfahrt in eine Zugfahrt und umgekehrt finden am Anfangs- und Endbahnhof von Zugfahrten statt. Der Begriff Rangieren wird abgeleitet von dem französischen Wort „ranger“.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Rangieren · Mehr sehen »

Reisezug

Ein Reisezug ist ein Eisenbahnzug, der überwiegend der Personenbeförderung dient.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Reisezug · Mehr sehen »

Schienenfahrzeug

Symbol für Schienenfahrzeuge in Ungarn Eine Diesellokomotive der Eisenbahn Gelenkwagen der Straßenbahn Die Wuppertaler Schwebebahn ist eine Hängebahn Schienenfahrzeuge sind Fahrzeuge von Bahnen, die auf einer oder mehreren Schienen fahren oder geführt werden.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Schienenfahrzeug · Mehr sehen »

Semmeringbahn

Panorama der Semmeringbahn in Breitenstein. Im Hintergrund befindet sich die Rax-Schneeberg-Gruppe. Viadukte an der Krauselklause um 1900 Die Semmeringbahn ist eine Teilstrecke der Südbahn in Österreich.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Semmeringbahn · Mehr sehen »

Steuerwagen

Doppelstocksteuerwagen der vierten Generation Ein Steuerwagen ist ein antriebsloser Eisenbahn- oder Straßenbahnwagen mit einem Führerstand, von dem aus ein nicht an der Zugspitze laufendes Triebfahrzeug gesteuert werden kann.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Steuerwagen · Mehr sehen »

Straßenbahn

Niederflurwagen der Baureihe ''Flexity Berlin''. Die Straßenbahn Berlin war die erste elektrifizierte Straßenbahn der Welt T3-Doppeltraktion in Prag. Der Tatra T3 war der am häufigsten gebaute Straßenbahntyp. Wiener Straßenbahn Essener NF2 in der Schleife Frohnhausen Am Tag der Einstellung hält ein Straßenbahnzug am Bahnhof Mülheim (Ruhr)-Styrum, das Schild weist die Haltestelle bereits als ausschließliche Bushaltestelle aus. Innenraum eines Wagens in Darmstadt Eine Straßenbahn, auch Trambahn oder Tramway beziehungsweise kurz die (Deutschland und Österreich) respektive das (Schweiz) Tram, ist ein schienengebundenes, fast immer mit elektrischer Energie betriebenes öffentliches Personennahverkehrsmittel im Stadtverkehr, das den speziellen Bedingungen des Straßenverkehrs angepasst ist.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Straßenbahn · Mehr sehen »

Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung

Die Verordnung über den Bau und Betrieb der Straßenbahnen – Kurztitel Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab) – regelt in der Bundesrepublik Deutschland den Bau und Betrieb von Straßenbahnen sowie weiteren ober- und unterirdischen Bahnen.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung · Mehr sehen »

Triebfahrzeug

Französischer Triebzug vom Typ SNCF Z 5300 in Straßburg Als Triebfahrzeug (Tfz) bezeichnet man ein angetriebenes Eisenbahnfahrzeug, das zur Zugförderung dient.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Triebfahrzeug · Mehr sehen »

Triebkopf

TEE-Zug mit Diesel-Triebkopf der DB-Baureihe VT 11.5 Elektrischer Triebkopf eines ICE 1 in Berlin Ostbahnhof Bahnhof von Marseille Unter einem Triebkopf versteht man eine betriebsmäßig immer mit dem Zug gekoppelte unsymmetrische Lokomotive mit nur einem Führerstand.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Triebkopf · Mehr sehen »

Triebwagen

Ausbaustrecke München–Ingolstadt Baureihe 420 der S-Bahn Köln als S12 im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016) Arbeitstriebwagen British Rail MPV Polnischer Newag 19WE Triebwagen sind angetriebene Schienenfahrzeuge (Triebfahrzeuge), die auch Platz für Fahrgäste oder Fracht bieten.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Triebwagen · Mehr sehen »

Wagenpark

Armeemotorfahrzeugpark in der Schweiz (2009) Ein Wagenpark oder auch Park bezeichnet ursprünglich Wagen einer Kolonne beim Militär, die abends zu einer Wagenburg zusammengestellt werden.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Wagenpark · Mehr sehen »

Wendezug

Doppelstock-Wendezug in Calau (1997) Als Wendezug (Schweiz: Pendelzug) werden Züge bezeichnet, bei denen bei einem Fahrtrichtungswechsel das Triebfahrzeug (die Lokomotive oder der Triebwagen) nicht umgesetzt werden muss.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Wendezug · Mehr sehen »

Zuglängenzähler

Ein Zuglängenzähler (auch Zuglängenindikator, ZuglängenwegzählerBedienungsanweisung der Triebfahrzeugbaureihe ES64U2. Kapitel 11.3.6. Siemens AG, 2007. oder Zuglängenmesser) ist ein Hilfssystem einiger Lokomotiven, um dem Triebfahrzeugführer den Punkt anzuzeigen, an dem der Zugschluss seines Zuges an der Stelle vorbeigefahren ist, an dem der Triebfahrzeugführer den Zuglängenzähler betätigte.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Zuglängenzähler · Mehr sehen »

Zugnummer

Zugnummern werden von allen Eisenbahnen verwendet, um verschiedene Zugfahrten (an einem gegebenen Tag) zu unterscheiden.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Zugnummer · Mehr sehen »

Zugradar

Zugradar ist eine Computeranwendung, die den Zugbetrieb von Eisenbahnunternehmen in Echtzeit auf einer skalierbaren Karte darstellt.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Zugradar · Mehr sehen »

Zugvollständigkeitskontrolle

Zugführer eine Zugvollständigkeitsmeldung abgegeben werden. Der Zug muss dabei halten und darf nach dem Verlassen des betroffenen Zugfolgeabschnitts nicht verändert worden sein. Der Wortlaut für eine Zugvollständigkeitsmeldung lautet: „Zug Nummer vollständig in Name der Betriebsstelle angekommen.“ Zugvollständigkeitskontrolle nennt man technische Systeme oder betriebliche Regeln, die überprüfen, ob ein Eisenbahnzug an einer bestimmten Stelle vollständig ist, also keine Eisenbahnwagen verloren hat.

Neu!!: Zug (Schienenverkehr) und Zugvollständigkeitskontrolle · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Eisenbahnzug, Signalmässig, Signalmäßig, Zug (Eisenbahn), Zugfahrt, Zugkomposition, Zugskomposition.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »