Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Zisterzienser

Index Zisterzienser

Wappen des Zisterzienserordens mit dem Schriftband ''Cistercium mater nostra'' („Citeaux/Die Zisterze, unsere Mutter“) Zisterzienser nennen sich die Mönche und Nonnen, die in der Tradition der Gründer des Klosters Cîteaux ein Leben des Gebets, der Lesung und der Arbeit führen wollen.

341 Beziehungen: Abt, Abtei, Abtei Cluny, Abtei Fontenay, Abtei Mariawald, Abtei Molesme, Abtei Tart, Achel, Adam von Perseigne, Aelred von Rievaulx, Afrika, Alanus ab Insulis, Alberich von Cîteaux, Albigenserkreuzzug, Alcántaraorden, Amadeus de Bie, Ambrose Southey, Analecta Cisterciensia, Angélique Arnauld, Angelo Geniani, Anselme Dimier, Apsis, Aquakultur, Armand Jean Le Bouthillier de Rancé, Arnold Amalrich, Arnulf von Löwen, Askese, Augustin Marre, Australien, Bad Doberan, Balduin von Exeter, Bardo (Niederschlesien), Basilika (Bautyp), Basilika (Titel), Beatrijs von Nazareth, Benedikt von Nursia, Benedikt XII., Benediktiner, Bergbau, Bernardas Recoletas, Bernardin Schellenberger, Bernardo Olivera, Bernhard von Clairvaux, Bernhardinerinnen von Esquermes, Bettelorden, Bierzwnik (Powiat Choszczeński), Bistum Limburg, Bledzew, Bundesdenkmalamt, Burgund, ..., Caesarius von Heisterbach, Calixt II., Carta Caritatis, Chor (Architektur), Christian von Preußen, Christliche Ehelosigkeit, Christusorden (Portugal), Cieplice Śląskie-Zdrój, Confessio Augustana, Deutscher Orden, Diego de Acebo, Dominikaner, Dominikus Willi, Dominique Nogues, Eamon Fitzgerald, Edmondo Bernardini, Einfachheit, Einkleidung, Elbe, Erzbistum Narbonne, Erzbistum Toulouse, Eugène Manning, Eugen III., Familiare, Ferdinando Ughelli, Filiation (Zisterzienser), Folquet de Marselha, Forstwirtschaft, Franz Pfanner, Franz Winter (Historiker), Französische Revolution, Franziskanische Orden, Franziskus Janssens, Fresko, Gabriel Sortais, Gürtel, Gehorsam (Gelübde), Generalabt, Gertrud von Helfta, Giuseppe Fontana (Zisterzienser), Gotik, Gottesdienst, Grangie, Gregor Henckel-Donnersmarck, Gregorio Bartolini, Grisaille, Guerric von Igny, Habit, Hanno Hahn, Hautecombe, Heidentum, Heilige Messe, Henryków (Ziębice), Herman-Joseph Smets, Himmelwitz, Holzminden, Hore (Liturgie), Hospital, Ida von Nivelles, Ignace Gillet, Ilarione Rancati, Isaak von Stella, Jędrzejów, Jean Fouquet, Jean-Baptiste Ollitrault de Kéryvallan, Johann von Viktring, Kamieniec Ząbkowicki, Kanzlei, Kapelle (Kirchenbau), Kardinal, Karl Wallner, Kassian Haid, Kathedrale, Kirchturm, Klaus Berger (Theologe), Klausur (Kloster), Kloster, Kloster Amelungsborn, Kloster Casamari, Kloster Cîteaux, Kloster Chorin, Kloster Clairvaux, Kloster Ebrach, Kloster Hauterive, Kloster Helfta, Kloster Himmerod, Kloster Kamp, Kloster La Ferté, Kloster Ląd, Kloster Lehnin, Kloster Leubus, Kloster Loccum, Kloster Longpont, Kloster Maulbronn, Kloster Mogila, Kloster Morimond, Kloster Ourscamp, Kloster Paradies (Neumark), Kloster Pelplin, Kloster Pontigny, Kloster Sittichenbach, Kloster Szczyrzyc, Kloster Trois-Fontaines, Kloster Vyšší Brod, Kloster Waldsassen, Kloster Walkenried, Kloster Wörschweiler, Kloster Zirc, Kloster Zlatá Koruna, Kołbacz, Komplet, Kongregation von Anagni, Konrad von Urach, Kontemplation, Konvent (Kloster), Konverse, Konzil von Trient, Kopist, Koprzywnica, Koronowo, Krakau, Kreuzgang, Krypta, Krzeszów (Kamienna Góra), Kukulle, La Trappe, Laienbruder, Laudes (Liturgie), Leopold I. (Steiermark), Leopold Wackarž, Liste der Äbte von Cîteaux, Liste der Erzbischöfe von Canterbury, Liste der Ordenskürzel (römisch-katholisch), Liste der Zisterzienserklöster, Liturgie, Livio Fabretti, Lubiąż, Lucius III., Lutgard von Tongern, Mariannhiller Missionare, Marienverehrung, Matthäus Quatember, Matutin, Mauritius Knauer, Mauro-Giuseppe Lepori, Maurus Esteva Alsina, Mönchtum, Mühle, Mechthild von Hackeborn, Mechthild von Magdeburg, Mission (Christentum), Missionierende Religion, Monastisch, Monestir de Santa Maria de Poblet, Musée Condé, Mystik, Nikolaus Göldlin von Tiefenau, Nivardo Tassini, Nomasticon Cisterciense, Non (Liturgie), Nonne, Nordamerika, Noviziat, O Haupt voll Blut und Wunden, Oberdeutsche Zisterzienserkongregation, Oblation (Kloster), Oblation (Orden), Obra (Wolsztyn), Olaf Peters (Kunsthistoriker), Oliwa (Gdańsk), Orden von Calatrava, Ordensgelübde, Ordensgemeinschaft, Ordenskapitel, Ordensname, Ordensregel, Osma, Otto von Freising, Papst, Päpstliche Bulle, Pelplin, Peter Pfister, Petersdom, Pfarrei, Pfleghof, Pierre de Castelnau, Polen, Polikárp Zakar, Polysemie, Pommerellen, Port Royal des Champs, Postulant, Predigerseminar, Predigt, Priester (Christentum), Primarabtei, Prußen, Przemęt, Rafael Arnáiz Barón, Raimondo Giovannini, Römisch-katholische Kirche, Reconquista, Reformation, Regula Benedicti, Reichtum, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Ritterorden, Ritterorden von Avis, Robert von Molesme, Rom, Rudy (Kuźnia Raciborska), Sakrament, Sakramentale, San Bernardo alle Terme, Santa Croce in Gerusalemme (Rom), Sébastien Wyart, Südamerika, Schäferei, Sext, Siebengebirgsmuseum, Siegfried IV. von Boyneburg, Sighard Kleiner, Sisto Benigni, Skapulier, Skriptorium, Skulptur, Stabilitas loci, Statio, Stephan Harding, Stift Heiligenkreuz, Stift Lilienfeld, Stift Rein, Stift Stams, Stift Viktring, Stift Zwettl, Stundengebet, Sulejów, Superintendent, Teobaldo Cesari, Territorialabtei Wettingen-Mehrerau, Terz (Liturgie), The Irish Times, Thomas Merton, Tommaso Mossi, Trobador, Trzebnica, Tunika, Urban II., Venceslao Nasini, Vesper (Liturgie), Vierung, Visitation, Wąchock, Wągrowiec, Włocławek, Weihesakrament, Weinbau, Wilhelm von Saint-Thierry, Zehnt, Zingulum, Zisterzienser, Zisterzienser der strengeren Observanz, Zisterzienserabtei Bornem, Zisterzienserabtei Pforta, Zisterzienserinnen, Zisterzienserinnenabtei Beaupré, Zisterzienserinnenkongregation San Bernardo (C.C.S.B.), Zisterzienserritus, Zucht, 1143, 1149, 1153, 1163, 1174, 1176, 1179, 1185, 1186, 1202, 1222, 1227, 1230, 1231, 1232, 1234, 1254, 1255, 1276, 1278, 1286, 1292. Erweitern Sie Index (291 mehr) »

Abt

Prälatenhut (''galero'') mit zwölf seitlich herabhängenden Quasten (''fiocchi'') in Ordensfarbe sowie am hinter dem Wappenschild aufgerichteten Krummstab Wappen einer Äbtissin Ordenshabit, darüber Rochett und Mozzetta mit dem Brustkreuz, auf dem Haupt der Pileolus. Im Hintergrund sein Abtswappen (links oben) und die Insignien seiner Pontifikalwürde: Abtsstab und Mitra (rechts) Ein Abt (von spätlat. abbas, aus aram. abba „Vater“, aus hebr. ab) war ursprünglich ein allgemeiner Ehrenname und ist seit dem 5./6.

Neu!!: Zisterzienser und Abt · Mehr sehen »

Abtei

Reichsabtei Elchingen Zisterzienser-Kloster Zirc, Ungarn Eine Abtei (von lat. abbatia) ist ein Kloster, dem regulär ein Abt oder eine Äbtissin vorsteht.

Neu!!: Zisterzienser und Abtei · Mehr sehen »

Abtei Cluny

Wappen der Abtei von Cluny Die Abtei von Cluny in Burgund war als Ausgangspunkt bedeutender Klosterreformen eines der einflussreichsten religiösen Zentren des Mittelalters.

Neu!!: Zisterzienser und Abtei Cluny · Mehr sehen »

Abtei Fontenay

Die Abtei Fontenay ist ein im Jahre 1118 von Bernhard von Clairvaux gegründetes Zisterzienserkloster in Frankreich, das seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Neu!!: Zisterzienser und Abtei Fontenay · Mehr sehen »

Abtei Mariawald

Abtei Mariawald, Luftaufnahme (2015) Kirche der Abtei Mariawald Wappen mit Wahlspruch der Abtei Mariawald Abteikirche Die Abtei Mariawald in der Eifel ist ein Kloster des Ordens der Zisterzienser der strengeren Observanz (Trappisten genannt) nahe Heimbach im Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Neu!!: Zisterzienser und Abtei Mariawald · Mehr sehen »

Abtei Molesme

Benediktinerabtei Molesme (Darstellung im Monasticon Gallicanum, 17. Jh.) Die Abtei Molesme (lat. abbatia Molismum) wurde im Jahr 1075 von Robert von Molesme in den Resten der gallo-römischen Siedlung Vertilium, die von Hugues de Norlennac zur Verfügung gestellt worden war, auf einem Hügel am Fluss Laignes gegründet.

Neu!!: Zisterzienser und Abtei Molesme · Mehr sehen »

Abtei Tart

Die Abtei Tart, auch Le Tart, war das erste zisterziensische Nonnenkloster.

Neu!!: Zisterzienser und Abtei Tart · Mehr sehen »

Achel

Trappistenabtei St. Benedictus Achel Achel ist eine Trappistenabtei (St. Benedictus-Abdij; dt. Abtei Sankt Benedikt; lat. Abbatia B. M. de Sancto Benedicto) in Achel (Provinz Limburg), in der das gleichnamige belgische Trappistenbier gebraut wird.

Neu!!: Zisterzienser und Achel · Mehr sehen »

Adam von Perseigne

Adam von Perseigne (* um 1145 bei Alençon; † 1221 im Kloster Perseigne) war ein französischer Zisterzienser-Abt (ab 1188 in Perseigne) und theologischer Schriftsteller.

Neu!!: Zisterzienser und Adam von Perseigne · Mehr sehen »

Aelred von Rievaulx

Aelred von Rieveaulx, zeitgenössische Abbildung aus der Handschrift ''De Speculo Caritatis'', ca. 1140 Der Heilige Aelred von Rievaulx (* 1110 in Hexham, Northumberland; † 12. Januar 1167 in Rievaulx, North Riding of Yorkshire) war ein mittelalterlicher Abt, Prediger und Mystiker.

Neu!!: Zisterzienser und Aelred von Rievaulx · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Zisterzienser und Afrika · Mehr sehen »

Alanus ab Insulis

Benediktinerabtei Ottobeuren entstand. (London, The British Library, Add. 19767, fol. 217). Alanus ab Insulis (auch Alain de Lille, Alanis ab Insulis oder Alanus de Insulis; * um 1120 in Lille (fläm. Rijsel), Grafschaft Flandern, Frankreich; † 1202 in Cîteaux, Frankreich) war ein französischer Scholastiker, Dichter und Zisterziensermönch und gilt als Heiliger.

Neu!!: Zisterzienser und Alanus ab Insulis · Mehr sehen »

Alberich von Cîteaux

Die Jungfrau Maria reicht Alberich von Cîteaux die Zisterzienserkukulle Alberich (Aubry) von Cîteaux (* um 1050 in Frankreich; † 26. Januar 1109 in Cîteaux) war Prior im Benediktinerkloster Molesme (Diözese Langres).

Neu!!: Zisterzienser und Alberich von Cîteaux · Mehr sehen »

Albigenserkreuzzug

Der Albigenserkreuzzug (1209 bis 1229) war ein von Papst Innozenz III. initiierter Kreuzzug gegen die von der katholischen Kirche als ketzerisch betrachtete Glaubensgemeinschaft der Katharer in Okzitanien (Südfrankreich).

Neu!!: Zisterzienser und Albigenserkreuzzug · Mehr sehen »

Alcántaraorden

Alcantaraorden. Der Alcántaraorden war ein spanischer Ritterorden, der sich an der Reconquista beteiligte.

Neu!!: Zisterzienser und Alcántaraorden · Mehr sehen »

Amadeus de Bie

Amadeus de Bie OCist (* 16. März 1844 in Wouw; † 25. Juni 1920 in Rom) war der 74.

Neu!!: Zisterzienser und Amadeus de Bie · Mehr sehen »

Ambrose Southey

Ambrose Southey (* 22. Januar 1923 in Whitley Bay, North Tyneside, England; † 24. August 2013 in Charnwood Forest, bei Coalville, Leicestershire) war ein britischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Ambrose Southey · Mehr sehen »

Analecta Cisterciensia

Ausgabe aus dem Jahr 1953, anlässlich des 800. Todestages von Bernhard von Clairvaux Die Analecta Cisterciensia (Abkürzung ACi) sind das wissenschaftliche Organ des Zisterzienserordens.

Neu!!: Zisterzienser und Analecta Cisterciensia · Mehr sehen »

Angélique Arnauld

Porträt von Angélique Arnauld (Philippe de Champaigne) Angélique Arnauld, französisch Jacqueline-Marie-Angélique Arnauld oder Arnault (auch La Mère Angélique genannt; * 8. September 1591 in Paris; † 6. August 1661 in Port-Royal des Champs) war Äbtissin von Port-Royal, einer Hochburg des Jansenismus.

Neu!!: Zisterzienser und Angélique Arnauld · Mehr sehen »

Angelo Geniani

Angelo Geniani (* 20. Oktober 1802 in Varallo; † 13. Januar 1867 in Perugia) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Angelo Geniani · Mehr sehen »

Anselme Dimier

Anselme Dimier (* 20. Februar 1898 in Valenciennes; † 4. Mai 1975 in Chimay) war ein französischer Trappist, Kunsthistoriker, Ordenshistoriker und Archäologe.

Neu!!: Zisterzienser und Anselme Dimier · Mehr sehen »

Apsis

Apsis der Neuwerkkirche Goslar Die Apsis, auch Apside (von altgriechisch ἁψίς hapsís „Gewölbe“ bzw. im ionischen Dialekt ἀψίς apsís; Plural Apsiden), ist ein im Grundriss halbkreisförmiger oder polygonaler, selten rechteckiger oder quadratischer Raumteil, der an einen Hauptraum anschließt und meist von einer Halbkuppel überwölbt wird.

Neu!!: Zisterzienser und Apsis · Mehr sehen »

Aquakultur

Lachszucht in Norwegen Fütterungsautomat in Finnland Bélon, Frankreich Aquakultur oder Aquafarming ist die kontrollierte Aufzucht von aquatischen, also im Wasser lebenden Organismen, insbesondere Fischen, Muscheln, Krebsen und Algen.

Neu!!: Zisterzienser und Aquakultur · Mehr sehen »

Armand Jean Le Bouthillier de Rancé

Armand Jean Le Bouthillier de Rancé Armand Jean Le Bouthillier de Rancé (* 9. Januar 1626 in Paris; † 27. Oktober 1700 in La Trappe) war ein französischer Adliger und Mönch.

Neu!!: Zisterzienser und Armand Jean Le Bouthillier de Rancé · Mehr sehen »

Arnold Amalrich

Innozenz III. und Arnold Amalrich (mit der hl. Fides und einem Schreiber; Miniatur in einer süddeutschen Handschrift aus der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts) Arnold Amalrich (lateinisch: Arnaldus Amalricus, französisch: Arnaud Amaury, katalanisch: Arnau Amalric; † 29. September 1225 in der Abtei Fontfroide) war ein Mönch des Zisterzienserordens, dem er von 1200 bis 1212 als Abt des Klosters Cîteaux vorstand.

Neu!!: Zisterzienser und Arnold Amalrich · Mehr sehen »

Arnulf von Löwen

Arnulf von Löwen (* um 1200 in Löwen, heute: Belgien; † 1250 in Villers) war Zisterziensermönch, Abt, und Dichter.

Neu!!: Zisterzienser und Arnulf von Löwen · Mehr sehen »

Askese

Buddha als Asket. Skulptur des 2./3. Jahrhunderts, British Museum Askese (áskēsis), gelegentlich auch Aszese, ist ein vom griechischen Verb askeín (ἀσκεῖν) ‚üben‘ abgeleiteter Begriff.

Neu!!: Zisterzienser und Askese · Mehr sehen »

Augustin Marre

Augustin Marre (* 16. November 1853 in Goutrens, Département Aveyron; † 7. September 1927 in Dijon) war ein französischer römisch-katholischer Erzbischof, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Augustin Marre · Mehr sehen »

Australien

Der Staat Australien (Langform Commonwealth of Australia, liegt auf der Südhalbkugel nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien, Osttimor und Papua-Neuguinea.

Neu!!: Zisterzienser und Australien · Mehr sehen »

Bad Doberan

Bad Doberan (bis 1921: Doberan) ist eine Stadt im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: Zisterzienser und Bad Doberan · Mehr sehen »

Balduin von Exeter

Balduin of Exeter. Statue an der Fassade der Kathedrale von Canterbury Balduin von Exeter SOCist (* um 1125 in Exeter; † 19. November 1190 vor Akkon) war ein englischer Geistlicher.

Neu!!: Zisterzienser und Balduin von Exeter · Mehr sehen »

Bardo (Niederschlesien)

Bardo (auch Bardo Śląskie; deutsch Wartha) ist eine Stadt im Powiat Ząbkowicki in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Zisterzienser und Bardo (Niederschlesien) · Mehr sehen »

Basilika (Bautyp)

Ruinen der antiken Maxentiusbasilika (Rom, 4. Jh.) Basilika San Piero a Grado (Pisa, 10. Jh.) Basilika (von) war ursprünglich der Name großer, für Gerichtssitzungen und Handelsgeschäfte (z. B. als Markthalle) bestimmter Prachtgebäude.

Neu!!: Zisterzienser und Basilika (Bautyp) · Mehr sehen »

Basilika (Titel)

Tintinnabulum und Padiglione, Insignien der Basilika Basilika ist ein kanonisch-kirchenrechtlicher Ehrentitel der katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Basilika (Titel) · Mehr sehen »

Beatrijs von Nazareth

Beatrijs von Nazareth, OCist (* 1200 in Tienen (heutiges Belgien); † 29. August 1268 im Kloster Nazareth) war eine flämische Mystikerin.

Neu!!: Zisterzienser und Beatrijs von Nazareth · Mehr sehen »

Benedikt von Nursia

Benedikt von Nursia Italien, 15. Jahrhundert Benedikt von Nursia (italienisch Benedetto di Norcia; * um 480 in Nursia, heute Norcia bei Spoleto in der Provinz Perugia, im umbrischen Apennin; † 21. März 547 auf dem Monte Cassino ca. 140 km südlich von Rom) war ein Einsiedler, Abt und Ordensgründer.

Neu!!: Zisterzienser und Benedikt von Nursia · Mehr sehen »

Benedikt XII.

Papst Benedikt XII., Unterkirche St. Peter, in Rom Benedikt XII. (ursprünglich Jacobus Novelli, okzitanisch Jaume Nouvel, französisch Jacques de Novelles, genannt Jacques Fournier; * um 1285 in Saverdun, Frankreich; † 25. April 1342 in Avignon, Frankreich) residierte vom 20.

Neu!!: Zisterzienser und Benedikt XII. · Mehr sehen »

Benediktiner

Ein Benediktinermönch mit Kukulle Der Mönchshabit der Benediktiner Benediktiner beim Gebet Abtei Montecassino Die Benediktiner (für Orden des heiligen Benedikt, OSB) sind ein kontemplativ ausgerichteter Orden innerhalb der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Benediktiner · Mehr sehen »

Bergbau

Darstellung Georgius Agricolas aus dem Jahre 1556 Symbol des Bergbaus:Schlägel und Eisen Reste vom Gerüst über dem Förderschacht „San Vicente“ in Linares, Spanien Der Bergbau ist ein Teil der Montanindustrie.

Neu!!: Zisterzienser und Bergbau · Mehr sehen »

Bernardas Recoletas

Bernardas Recoletas ist der Name eines Reformzweigs der spanischen Zisterzienserinnen, der von 1593 bis ins 19.

Neu!!: Zisterzienser und Bernardas Recoletas · Mehr sehen »

Bernardin Schellenberger

Bernardin Schellenberger (* 11. Februar 1944 in Ellwangen in Baden-Württemberg) ist ein römisch-katholischer Theologe, ehemaliger Priester, Schriftsteller und Übersetzer, der vorwiegend zu spirituellen Themen der monastischen Tradition publiziert hat.

Neu!!: Zisterzienser und Bernardin Schellenberger · Mehr sehen »

Bernardo Olivera

Bernardo Olivera (* 18. Juni 1943 in Buenos Aires) ist ein argentinischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und ehemaliger Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Bernardo Olivera · Mehr sehen »

Bernhard von Clairvaux

Bernhard von Clairvaux – Darstellung aus einer hochmittelalterlichen Handschrift Der heilige Bernhard von Clairvaux (* um 1090 auf Burg Fontaine-lès-Dijon bei Dijon; † 20. August 1153 in Clairvaux bei Troyes) war ein mittelalterlicher Abt, Kreuzzugsprediger und Mystiker.

Neu!!: Zisterzienser und Bernhard von Clairvaux · Mehr sehen »

Bernhardinerinnen von Esquermes

Die Bernhardinerinnen von Esquermes sind ein kleiner Zweig des Zisterzienserordens.

Neu!!: Zisterzienser und Bernhardinerinnen von Esquermes · Mehr sehen »

Bettelorden

Bettelorden oder Mendikanten-Orden (von „betteln“) sind christliche Ordensgemeinschaften, die gemäß Ordensregeln dem evangelischen Rat der Armut in besonderem Maß verpflichtet sind.

Neu!!: Zisterzienser und Bettelorden · Mehr sehen »

Bierzwnik (Powiat Choszczeński)

Bierzwnik (Marienwalde) ist ein Dorf mit Sitz einer gleichnamigen Landgemeinde im Powiat Choszczeński (Kreis Arnswalde) der polnischen Woiwodschaft Westpommern.

Neu!!: Zisterzienser und Bierzwnik (Powiat Choszczeński) · Mehr sehen »

Bistum Limburg

Logo des Bistums Limburg Das Bistum Limburg ist eine römisch-katholische Diözese in der deutschen Kirchenprovinz Köln.

Neu!!: Zisterzienser und Bistum Limburg · Mehr sehen »

Bledzew

Bledzew (deutsch Blesen) ist ein Dorf mit 1.200 Einwohnern im Powiat Międzyrzecki (Kreis Meseritz) der polnischen Woiwodschaft Lebus.

Neu!!: Zisterzienser und Bledzew · Mehr sehen »

Bundesdenkmalamt

Das Bundesdenkmalamt (BDA) ist die in Österreich zuständige Behörde für Denkmalschutz und Denkmalpflege.

Neu!!: Zisterzienser und Bundesdenkmalamt · Mehr sehen »

Burgund

Das Burgund ist eine Landschaft im Zentrum Frankreichs.

Neu!!: Zisterzienser und Burgund · Mehr sehen »

Caesarius von Heisterbach

Cäsarius zu Füßen des heiligen Benedikt, Handschrift C 27 der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf Caesarius-Bronzedenkmal von Ernemann Sander in Königswinter-Oberdollendorf Gedenkstein auf dem Gelände der Abtei Heisterbach Caesarius von Heisterbach (* um 1180 in oder in der Nähe von Köln; † nach 1240 in Heisterbach) war ein gebildeter Zisterziensermönch und Novizenmeister im Zisterzienserkloster Heisterbach bei Königswinter.

Neu!!: Zisterzienser und Caesarius von Heisterbach · Mehr sehen »

Calixt II.

Calixt II., Abbildung aus dem ''Liber ad honorem Augusti'' des Petrus de Ebulo, 1196 Calixt II. (lat. Calixtus oder Callistus II), ursprünglich Guido von Burgund oder Guido von Vienne (* um 1060 in Quingey; † 13. Dezember 1124 in Rom), war ab 1119 Papst.

Neu!!: Zisterzienser und Calixt II. · Mehr sehen »

Carta Caritatis

Die Carta Caritatis ist das im 12.

Neu!!: Zisterzienser und Carta Caritatis · Mehr sehen »

Chor (Architektur)

Chorapsis) gehört ebenfalls zum Chor. Michelsberg (Siebenbürgen) In der sakralen Architektur bezeichnet der Chor, auch Chorraum, Presbyterium oder Altarraum genannt, jenen Platz in Kirchen, der den Hauptaltar umgibt und der früher dem Klerus oder den Ordensgemeinschaften zur Feier des Stundengebets vorbehalten war.

Neu!!: Zisterzienser und Chor (Architektur) · Mehr sehen »

Christian von Preußen

Christian von Preußen, auch Christian von Lekno oder Christian von Oliva (* um 1180, möglicherweise in der slawischen Vorläufersiedlung des 1250 gegründeten Freienwalde in Hinterpommern, heute Chociwel; † 4. Dezember 1245 in Marburg, Hessen (oder evtl. in Sulejów, Polen)) war der erste Bischof von Preußen.

Neu!!: Zisterzienser und Christian von Preußen · Mehr sehen »

Christliche Ehelosigkeit

Der Stand der Ehelosigkeit oder Jungfräulichkeit ist im Christentum die Nachahmung der Lebensweise Jesu Christi im bewusst gelebten, freiwilligen und dauernden Verzicht auf Ehe und Partnerschaft, um in besonderer Weise frei zu sein für den Dienst Gottes und der Kirche (vgl.). Ordensleute, Mitglieder von Säkularinstituten und Eremiten verpflichten sich in einem öffentlichen Gelübde zu einem Leben nach den evangelischen Räten in der Nachfolge Christi.

Neu!!: Zisterzienser und Christliche Ehelosigkeit · Mehr sehen »

Christusorden (Portugal)

Kreuz des Christusordens Der Orden der Christusritter (Christusorden), portugiesisch, war ein portugiesischer Ritterorden und wird noch heute als portugiesischer Verdienstorden verliehen.

Neu!!: Zisterzienser und Christusorden (Portugal) · Mehr sehen »

Cieplice Śląskie-Zdrój

Cieplice Śląskie-Zdrój (Bad Warmbrunn) ist ein Stadtteil der Stadt Jelenia Góra (Hirschberg) in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Zisterzienser und Cieplice Śląskie-Zdrój · Mehr sehen »

Confessio Augustana

Christian Beyer verliest vor Kaiser Karl V. die „Confessio Augustana“ Gedächtniskirche Die Confessio Augustana (CA), auch Augsburger Bekenntnis (A.B.) oder Augsburger Konfession, ist ein grundlegendes Bekenntnis der lutherischen Reichsstände zu ihrem Glauben.

Neu!!: Zisterzienser und Confessio Augustana · Mehr sehen »

Deutscher Orden

Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherrenorden oder Deutschritterorden genannt, ist eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft.

Neu!!: Zisterzienser und Deutscher Orden · Mehr sehen »

Diego de Acebo

Der Heilige Diego de Acebo, auch: Didactus von Azevedo, Diego von Osma, († 30. Dezember 1207 in Osma) war Zisterziensermönch und von 1201 bis 1207 Bischof von Osma in Kastilien (im heutigen Spanien).

Neu!!: Zisterzienser und Diego de Acebo · Mehr sehen »

Dominikaner

Der Orden der Dominikaner, auch Predigerorden, lat.

Neu!!: Zisterzienser und Dominikaner · Mehr sehen »

Dominikus Willi

Bischof Dominikus Willi Dominikus Willi als junger Mönch in der Abtei Wettingen-Mehrerau, rechts sitzend (rechts hinter ihm mit verschränkten Armen P. Gregor Müller) Dominikus Martin Carl Willi OCist (* am 20. April 1844 in Domat/Ems bei Chur/Schweiz als Martin Carl Willi; † 6. Januar 1913) war Abt der Zisterzienserabtei Marienstatt und von 1898 bis 1913 römisch-katholischer Bischof von Limburg.

Neu!!: Zisterzienser und Dominikus Willi · Mehr sehen »

Dominique Nogues

Dominique Nogues (* 14. Dezember 1879 in Radenac; † 28. November 1957 in Bréhan) war ein französischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Dominique Nogues · Mehr sehen »

Eamon Fitzgerald

Eamon Fitzgerald OCSO (* 1945 in Dublin) ist ein irischer römisch-katholischer Geistlicher und seit 2008 Generalabt der Zisterzienser der strengeren Observanz.

Neu!!: Zisterzienser und Eamon Fitzgerald · Mehr sehen »

Edmondo Bernardini

Generalabt Edmondo Bernardini Edmondo Bernardini SOCist (* 9. Februar 1879 in Pisoniano; † 11. Januar 1955 in Rom) war der 77.

Neu!!: Zisterzienser und Edmondo Bernardini · Mehr sehen »

Einfachheit

Einfachheit, auch Schlichtheit, ist ein Zustand, der sich dadurch auszeichnet, dass nur wenige Faktoren zu seinem Entstehen oder Bestehen beitragen, und dadurch, dass das Zusammenspiel dieser Faktoren durch nur wenige Regeln beschrieben werden kann.

Neu!!: Zisterzienser und Einfachheit · Mehr sehen »

Einkleidung

Als Einkleidung (lat. investitura) bezeichnet man die Übergabe einer Arbeits- oder Dienstbekleidung an die Person, die den Dienst leisten soll.

Neu!!: Zisterzienser und Einkleidung · Mehr sehen »

Elbe

Die (niederdeutsch Elv, tschechisch Labe, lateinisch Albis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet.

Neu!!: Zisterzienser und Elbe · Mehr sehen »

Erzbistum Narbonne

Das Erzbistum Narbonne war ein in Südfrankreich gelegenes Erzbistum der römisch-katholischen Kirche in Frankreich mit Sitz in Narbonne.

Neu!!: Zisterzienser und Erzbistum Narbonne · Mehr sehen »

Erzbistum Toulouse

Kathedrale St. Etienne, Toulouse Das Erzbistum Toulouse, auch Erzbistum Toulouse (-Saint Bertrand de Comminges-Rieux), ist ein in Südfrankreich gelegenes Erzbistum der römisch-katholischen Kirche in Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Erzbistum Toulouse · Mehr sehen »

Eugène Manning

Eugène Manning, geborener Franciscus Manning (* 28. Dezember 1931 in Breda; † 15. Dezember 1995 in Löwen) war ein niederländischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt, Theologe und Ordenshistoriker.

Neu!!: Zisterzienser und Eugène Manning · Mehr sehen »

Eugen III.

Eugen III. (lateinisch Eugenius; * in Pisa; † 8. Juli 1153 in Tivoli, Italien), ursprünglich Bernardus Paganelli, war von 1145 bis 1153 Papst der katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Eugen III. · Mehr sehen »

Familiare

Einen Familiare (Plural: die Familiaren) nennt man den Angehörigen eines Instituts von Familiaren.

Neu!!: Zisterzienser und Familiare · Mehr sehen »

Ferdinando Ughelli

Ferdinando Ughelli Ferdinando Ughelli (* 19. März 1596 in Florenz; † 19. Mai 1670 in Rom) war ein italienischer Zisterzienser und ein bedeutender Kirchenhistoriker.

Neu!!: Zisterzienser und Ferdinando Ughelli · Mehr sehen »

Filiation (Zisterzienser)

Die Filiation (‚Tochter‘) war ein wesentliches Kennzeichen der straffen zentralistischen Führungsstruktur des Zisterzienserordens.

Neu!!: Zisterzienser und Filiation (Zisterzienser) · Mehr sehen »

Folquet de Marselha

Folquet de Marselha (aus Bibliothèque Nationale MS12473, 13. Jahrhundert) Folquet de Marselha (deutsch: Folquet und Fulko von Marseille, französisch: Fo(u)lquet de Marseille, italienisch: Folco und Folchetto di Marsiglia, englisch. Folc und Folquet of Marseille; * um 1150; † 25. Dezember 1231) war ein Trobador, nach 1195 Abt von Thoronet und von 1206 bis 1231 Bischof in Toulouse.

Neu!!: Zisterzienser und Folquet de Marselha · Mehr sehen »

Forstwirtschaft

Forstarbeiten in Österreich Die Wald- oder Forstwirtschaft als Teil der Volkswirtschaft bedeutet das planmäßige Handeln des wirtschaftenden Menschen im Wald.

Neu!!: Zisterzienser und Forstwirtschaft · Mehr sehen »

Franz Pfanner

Franz Pfanner Franz Pfanner (* 21. September 1825 in Langen bei Bregenz; † 24. Mai 1909 in Emaus, Südafrika) war Trappist, Priester, Abt und Missionar.

Neu!!: Zisterzienser und Franz Pfanner · Mehr sehen »

Franz Winter (Historiker)

August Franz Winter (* 2. November 1833 in Stolzenhain bei Jüterbog; † 22. Dezember 1878 in Altenweddingen) war ein deutscher lutherischer Theologe und Historiker.

Neu!!: Zisterzienser und Franz Winter (Historiker) · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Zisterzienser und Französische Revolution · Mehr sehen »

Franziskanische Orden

Der Ordensgründer Franziskus von Assisi (Tafelbild von Guido di Graciano, nach 1270, Siena, Pinacoteca Nazionale) Franziskanische Orden sind verschiedene vornehmlich römisch-katholische Ordensgemeinschaften, die sich an der von Franziskus von Assisi (1181/1182 bis 1226) für den von ihm gegründeten Bettelorden verfassten Ordensregel orientieren.

Neu!!: Zisterzienser und Franziskanische Orden · Mehr sehen »

Franziskus Janssens

Generalabt Franziskus Janssens Franziskus Janssens OCist (* 20. Februar 1881 in Tilburg, Niederlande; † 23. April 1950 in Hilversum, Niederlande) war der 76.

Neu!!: Zisterzienser und Franziskus Janssens · Mehr sehen »

Fresko

Kuppelfresko der Wieskirche von Johann Baptist Zimmermann (1745–1754) Die Fresko- oder Frischmalerei ist eine Technik der Wandmalerei, bei der die zuvor in Wasser eingesumpften Pigmente auf den frischen Kalkputz aufgetragen werden.

Neu!!: Zisterzienser und Fresko · Mehr sehen »

Gabriel Sortais

Gabriel Sortais, eigentlich André Sortais, (* 22. September 1902 in Meudon; † 13. November 1963 in Rom) war ein französischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Gabriel Sortais · Mehr sehen »

Gürtel

Ledergürtel mit Dornschnalle Südmexiko Ein Gürtel (schweiz.: ‚Gurt‘, als Uniformteil auch: (das) ‚Koppel‘) ist ein um die Körpermitte getragenes Band oder Geflecht.

Neu!!: Zisterzienser und Gürtel · Mehr sehen »

Gehorsam (Gelübde)

Der Gehorsam im christlichen Sinne eines Evangelischen Rates bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Gehorsam (Gelübde) · Mehr sehen »

Generalabt

Wappenmuster eines Generalabtes Generalabt nennt man in einigen Mönchs- oder Chorherrenorden den leitenden höheren / höchsten Ordensoberen (supremus moderator).

Neu!!: Zisterzienser und Generalabt · Mehr sehen »

Gertrud von Helfta

Autor.

Neu!!: Zisterzienser und Gertrud von Helfta · Mehr sehen »

Giuseppe Fontana (Zisterzienser)

Giuseppe Fontana (* im 18. Jahrhundert; † 21. Januar 1826 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Giuseppe Fontana (Zisterzienser) · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Zisterzienser und Gotik · Mehr sehen »

Gottesdienst

Ein Gottesdienst ist eine Zusammenkunft von Menschen mit dem Zweck, mit Gott in Verbindung zu treten, mit ihm Gemeinschaft zu haben, Opfer zu bringen, Sakramente zu empfangen bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Gottesdienst · Mehr sehen »

Grangie

Die Ruinen der Grangie von Fontcalvy bei Ouveillan (Département Aude) gehörten zur Zisterzienser-Abtei Sainte-Marie de Fontfroide Der Begriff Grangie (lat.: granum, Korn, davon „granicum“ bzw. grangium, Vorratshaus; ital.: sing. grangia, plur. grange; frz.: grange) bezeichnete ursprünglich einen Getreidespeicher, dann einen umfriedeten Hofbezirk und später den gesamten landwirtschaftlichen Gutskomplex.

Neu!!: Zisterzienser und Grangie · Mehr sehen »

Gregor Henckel-Donnersmarck

Abt Gregor Henckel-Donnersmarck (2006) Gregor Henckel-Donnersmarck OCist (Ordensname; * 16. Jänner 1943 in Breslau als Ulrich Maria Karl Graf Henckel von Donnersmarck) ist ein österreichischer Priestermönch deutscher Herkunft.

Neu!!: Zisterzienser und Gregor Henckel-Donnersmarck · Mehr sehen »

Gregorio Bartolini

Gregorio Bartolini (* 6. Dezember 1818 in Rom; † 26. Juli 1890 ebenda) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Gregorio Bartolini · Mehr sehen »

Grisaille

Standflügel des Helleraltars von Matthias Grünewald, ausgeführt in Grisaille, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe Als Grisaille (französisch für Eintönigkeit, abgeleitet von ‚grau‘) bezeichnet man eine Malerei, die ausschließlich in Grau, Weiß und Schwarz ausgeführt ist.

Neu!!: Zisterzienser und Grisaille · Mehr sehen »

Guerric von Igny

Der selige Guerric von Igny (lat. Guerricus, auch Werricho, * um 1070/80 in Tournai; † 19. August 1157) war ein Zisterzienser, Schüler und Zeitgenosse des Hl.

Neu!!: Zisterzienser und Guerric von Igny · Mehr sehen »

Habit

Mercedarier mit weißem Habit, Skapulier und ChormantelDer Habit ist die Tracht einer Ordensgemeinschaft, meist in der katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Habit · Mehr sehen »

Hanno Hahn

Hanno Hahn (* 9. April 1922 in Berlin; † 29. August 1960 in Mars-la-Tour, Frankreich) war ein deutscher Kunsthistoriker und Architekturforscher.

Neu!!: Zisterzienser und Hanno Hahn · Mehr sehen »

Hautecombe

Abtei Hautecombe Die Abtei Hautecombe (Lat. Alta Cumba) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei und Benediktinerabtei in Savoyen, am westlichen Ufer des Lac du Bourget in der Gemeinde Saint-Pierre-de-Curtille gelegen.

Neu!!: Zisterzienser und Hautecombe · Mehr sehen »

Heidentum

Stonehenge, eine „heidnische“ Kultstätte in England Heidentum oder Paganismus (von lateinisch paganus ‚heidnisch‘; lateinisch pagus ‚Dorf‘) bezeichnet religionsgeschichtlich aus christlicher Sicht den Zustand, nicht zu einer der monotheistischen Religionen zu gehören.

Neu!!: Zisterzienser und Heidentum · Mehr sehen »

Heilige Messe

Das letzte Abendmahl. Altartafel von Duccio di Buonsegnia (1308–1311) Heilige Messe, kurz auch Messe genannt, ist der in der römisch-katholischen und von ihr abstammenden katholischen Kirchen gebräuchliche Name für den eucharistischen Gottesdienst.

Neu!!: Zisterzienser und Heilige Messe · Mehr sehen »

Henryków (Ziębice)

Henryków (deutsch Heinrichau) ist ein Dorf im Powiat Ząbkowicki in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Zisterzienser und Henryków (Ziębice) · Mehr sehen »

Herman-Joseph Smets

Herman-Joseph Smets (* 29. März 1875 in Antwerpen; † 4. Januar 1943 in Rom) war ein belgischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Herman-Joseph Smets · Mehr sehen »

Himmelwitz

Himmelwitz, polnisch Jemielnica, (1945–1947 Imielnica; schlesisch ImielnicaDamroth, Konstantin. 1896. Die älteren Ortsnamen Schlesiens: Ihre Entstehung und Bedeutung. Kasprzyk: Beuthen O.S., S. 171. oder Iymylnica) ist ein Dorf und Hauptort der gleichnamigen Landgemeinde im Powiat Strzelecki in der Woiwodschaft Oppeln.

Neu!!: Zisterzienser und Himmelwitz · Mehr sehen »

Holzminden

Holzminden ist eine Stadt in Niedersachsen (Deutschland), ein Mittelzentrum und die Kreisstadt des Landkreises Holzminden sowie eine selbständige Gemeinde.

Neu!!: Zisterzienser und Holzminden · Mehr sehen »

Hore (Liturgie)

Hore (lat. hora „Stunde, Zeit“) ist in der kirchlichen Liturgie die Bezeichnung für einen selbständigen Teil des Stundengebetes.

Neu!!: Zisterzienser und Hore (Liturgie) · Mehr sehen »

Hospital

zugriff.

Neu!!: Zisterzienser und Hospital · Mehr sehen »

Ida von Nivelles

Ida von Nivelles OCist (* um 1190 in Nivelles; † 11. Dezember 1231 in Rameige, heute Jauchelette, Ortsteil von Jodoigne) war eine seliggesprochene niederländische Nonne und Mystikerin.

Neu!!: Zisterzienser und Ida von Nivelles · Mehr sehen »

Ignace Gillet

Ignace Gillet (* 8. Mai 1901 in Saint-Quentin; † 4. Dezember 1997 in Vitreux) war ein französischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Ignace Gillet · Mehr sehen »

Ilarione Rancati

Ilarione Rancati (* 2. September 1594 in Mailand; † 17. April 1663 in Rom) war ein italienischer Abt der Zisterzienser, Theologe, Bibliothekar, Gelehrter und Arabist.

Neu!!: Zisterzienser und Ilarione Rancati · Mehr sehen »

Isaak von Stella

Isaak von Stella bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Isaak von Stella · Mehr sehen »

Jędrzejów

Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit Jędrzejów ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Heiligkreuz.

Neu!!: Zisterzienser und Jędrzejów · Mehr sehen »

Jean Fouquet

Selbstporträt Jean Fouquets. Emaillemedaillon, ursprünglich auf dem Rahmen des ''Diptychons von Melun'' (um 1455). Jean Fouquet (* um 1420 in Tours; † zwischen 1478 und 1481) war ein französischer Buch- und Tafelmaler.

Neu!!: Zisterzienser und Jean Fouquet · Mehr sehen »

Jean-Baptiste Ollitrault de Kéryvallan

Jean-Baptiste Ollitrault de Kéryvallan (* 13. April 1862 in Quintin (Côtes-d’Armor); † 25. Februar 1929 in Rom) war ein französischer römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Jean-Baptiste Ollitrault de Kéryvallan · Mehr sehen »

Johann von Viktring

Johann von Viktring (* um 1270; † zwischen 30. Juli 1345 und 31. Oktober 1347) war ein mittelalterlicher Geschichtsschreiber und von 1312 bis zu seinem Tod Abt des Zisterzienserklosters Viktring bei Klagenfurt.

Neu!!: Zisterzienser und Johann von Viktring · Mehr sehen »

Kamieniec Ząbkowicki

Kamieniec Ząbkowicki (deutsch Kamenz; auch Camenz) ist ein Dorf im Powiat Ząbkowicki in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.

Neu!!: Zisterzienser und Kamieniec Ząbkowicki · Mehr sehen »

Kanzlei

Der Begriff Kanzlei (von, ursprünglich der mit Schranken eingehegte Raum einer Behörde, besonders eines Gerichtshofes; zu „Schranken“) bezeichnet heute häufig das Büro eines Rechtsanwalts (Anwaltskanzlei)Vgl.

Neu!!: Zisterzienser und Kanzlei · Mehr sehen »

Kapelle (Kirchenbau)

Kapelle aus dem 17. Jahrhundert Eine Kapelle ist eine baulich kleine Bet-, Gottesdienst- oder Andachtsräumlichkeit, freistehend oder als Raum eines Gebäudes.

Neu!!: Zisterzienser und Kapelle (Kirchenbau) · Mehr sehen »

Kardinal

Wappen eines Erzbischofs im Kardinalsrang, erkennbar an dem roten Kardinalshut (Galero) mit 30 seitlichen Quasten (Fiocchi) sowie an dem erzbischöflichen (doppelten) Vortragekreuz Der emeritierte mailändische Erzbischof Kardinal Dionigi Tettamanzi im Kardinalsornat (2008) Die Kardinäle Walter Kasper und Godfried Danneels (von links) in Chorkleidung (2008) Kardinal ist ein geistlicher Titel der römisch-katholischen Kirche und die höchstrangige Würde nach dem Papst.

Neu!!: Zisterzienser und Kardinal · Mehr sehen »

Karl Wallner

Karl Josef Wallner OCist (* 24. Februar 1963 in Wien) ist ein österreichischer Ordenspriester und Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz in Niederösterreich.

Neu!!: Zisterzienser und Karl Wallner · Mehr sehen »

Kassian Haid

Kassian Haid OCist, eigentlich Josef Haid, (* 26. November 1879 in Oetz, Tirol; † 22. September 1949 in Mehrerau) war ein österreichischer Geistlicher und der 75.

Neu!!: Zisterzienser und Kassian Haid · Mehr sehen »

Kathedrale

Erzbistums Pisa Kathedrale von Lincoln, anglikanische Kathedrale der Diözese Lincoln Bistums Dresden-Meißen Kathedrale von Florenz, Italien Eine Kathedrale oder Kathedralkirche („Kirche der Kathedra“), auch Bischofskirche, ist eine Kirche, in der ein Bischof residiert und die die Kathedra als dessen Sitz enthält.

Neu!!: Zisterzienser und Kathedrale · Mehr sehen »

Kirchturm

Westfassade des Ulmer Münsters, des mit 161,53 m weltweit höchsten Sakralbaus Ein Kirchturm ist der zu einem Kirchengebäude gehörende Turm.

Neu!!: Zisterzienser und Kirchturm · Mehr sehen »

Klaus Berger (Theologe)

Klaus Berger (2009) Klaus Berger (* 25. November 1940 in Hildesheim) ist ein deutscher Theologe.

Neu!!: Zisterzienser und Klaus Berger (Theologe) · Mehr sehen »

Klausur (Kloster)

Klosters Habsthal Klausur (von spätlateinisch clausura ‚Verschluss‘, claudere, ‚schließen‘) bezeichnet den abgegrenzten, den Ordensangehörigen vorbehaltenen Bereich, den das Ordensmitglied nur mit vorheriger Erlaubnis seines Oberen verlässt.

Neu!!: Zisterzienser und Klausur (Kloster) · Mehr sehen »

Kloster

Antoniuskloster in Ägypten (gegründet 356) Ein Kloster ist eine Anlage, in der Menschen (in den kontemplativen Orden Mönche oder Nonnen genannt) in einer gemeinschaftlichen, auf die Ausübung ihres Glaubens konzentrierten, Lebensweise zusammenleben (Vita communis).

Neu!!: Zisterzienser und Kloster · Mehr sehen »

Kloster Amelungsborn

Das Kloster Amelungsborn (auch Amelunxborn) ist nach dem Kloster Walkenried die älteste Gründung des Zisterzienserordens in Niedersachsen.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Amelungsborn · Mehr sehen »

Kloster Casamari

Kloster Casamari (lat. Abbatia B.M.V. Casaemarii / Casamarium) ist eine Zisterzienserabtei im Latium, Italien.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Casamari · Mehr sehen »

Kloster Cîteaux

Das Kloster Cîteaux (auch Cisteaux; lat. cistercium; abbatia B. M. de Cistercio; deutsch Zisterz) ist das Mutterkloster aller Zisterzienser und befindet sich in der Gemeinde Saint-Nicolas-lès-Cîteaux in der Region Burgund etwa 25 km südlich von Dijon, der Hauptstadt des Départements Côte-d’Or.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Cîteaux · Mehr sehen »

Kloster Chorin

Klosterkirche Chorin Deckenansicht Das Kloster Chorin ist eine ehemalige gotische Zisterzienserabtei in der Nähe des Ortes Chorin etwa sechs Kilometer nördlich von Eberswalde im Brandenburger Landkreis Barnim.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Chorin · Mehr sehen »

Kloster Clairvaux

Bernhard von Clairvaux, Initiale aus dem 13. Jahrhundert Das Kloster von Clairvaux, bis 2016 Strafanstalt Plan der Anlage Clairvaux (von) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei und steht etwa 55 km östlich und 10 km südlich von Troyes im Tal der Aube zwischen nordwestlichen Ausläufern des Plateaus von Langres, 15 km flussaufwärts der Stadt Bar-sur-Aube.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Clairvaux · Mehr sehen »

Kloster Ebrach

Gesamtanlage Kloster Ebrach Das Kloster Ebrach ist ein ehemaliges Kloster der Zisterzienser in Ebrach in Bayern im Erzbistum Bamberg.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Ebrach · Mehr sehen »

Kloster Hauterive

Das Kloster Hauterive (lat. Abbatia B. M. V. de Altaripa; deutsch Abtei Altenryf) ist eine Zisterzienserabtei im Kanton Freiburg, Schweiz.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Hauterive · Mehr sehen »

Kloster Helfta

Liboriushaus, Klosterkirche und Konventsgebäude Das Kloster Helfta (eigentlich: Kloster Sankt Marien zu Helfta) ist ein Zisterzienserinnen-Kloster im Ortsteil Helfta der Lutherstadt Eisleben in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Helfta · Mehr sehen »

Kloster Himmerod

Barocke Abteikirche, rechts das Klostergebäude Gründungsurkunde für den Klosterneubau unter Abt Matthias Glabus 1640 mit seinem Wappen und den Pontifikalien Kloster Himmerod (lat. Abbatia Claustri B.M.V.; Lautschrift in Eifeler Mundart: „Hammerd“) ist eine 1134/35 durch Bernhard von Clairvaux gegründete Zisterzienserabtei in der Eifel.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Himmerod · Mehr sehen »

Kloster Kamp

Die Abteikirche Innenansicht der Abteikirche Kloster Kamp ist eine ehemalige Abtei auf dem Gebiet der Stadt Kamp-Lintfort.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Kamp · Mehr sehen »

Kloster La Ferté

Das Zisterzienserkloster La Ferté (Firmitas) ist eine der Primarabteien des Zisterzienserordens.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster La Ferté · Mehr sehen »

Kloster Ląd

Das Kloster Ląd (deutsch: Lond, Lenden; latinisiert: Lynda, Lenda) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der polnischen Woiwodschaft Großpolen.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Ląd · Mehr sehen »

Kloster Lehnin

Das Kloster Lehnin ist eine ehemalige Zisterzienserabtei im Ort Lehnin.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Lehnin · Mehr sehen »

Kloster Leubus

Das Kloster Leubus (polnisch Opactwo Cysterskie w Lubiążu; lateinisch Luba oder Abbatia Lubensis) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Nähe des Dorfes Lubiąż (deutsch bis 1945: Leubus), etwa 54 km nordwestlich von Breslau in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Leubus · Mehr sehen »

Kloster Loccum

Kloster Loccum (Lucca oder Luca) ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in der Stadt Rehburg-Loccum, Niedersachsen, nahe dem Steinhuder Meer.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Loccum · Mehr sehen »

Kloster Longpont

Das Kloster Longpont (Longus pons) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Gemeinde Longpont im Département Aisne, Region Picardie, in Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Longpont · Mehr sehen »

Kloster Maulbronn

Das Kloster Maulbronn im Forstlagerbuch 1684 von Andreas Kieser Brunnenhaus, Innenansicht Das Kloster Maulbronn ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Ortsmitte von Maulbronn.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Maulbronn · Mehr sehen »

Kloster Mogila

Kloster Mogila (lat. Abbatia Clara Tumba) ist eine Unserer Lieben Frau und dem Heiligen Wenzel geweihte Zisterzienser-Abtei in Polen.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Mogila · Mehr sehen »

Kloster Morimond

Das Kloster Morimond (auch Morimund) war eine der vier Primarabteien des Zisterzienserordens, gelegen im heutigen Fresnoy-en-Bassigny in der Region Grand Est, Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Morimond · Mehr sehen »

Kloster Ourscamp

Das Kloster Ourscamp (Ursi Campus) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Gemeinde Chiry-Ourscamp im Département Oise, Region Hauts-de-France, in Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Ourscamp · Mehr sehen »

Kloster Paradies (Neumark)

Das ehemalige Zisterzienser-Kloster Paradies (poln. Klasztor Paradyż) aus dem Jahr 1230 liegt in der polnischen Woiwodschaft Lebus.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Paradies (Neumark) · Mehr sehen »

Kloster Pelplin

Das Kloster Pelplin (Polplinum) ist eine ehemalige, der Jungfrau Maria, St.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Pelplin · Mehr sehen »

Kloster Pontigny

Grundriss der Klosterkirche von Pontigny Die ehemalige Zisterzienserabtei von Pontigny liegt in dem kleinen Ort Pontigny, etwa 21 km nordöstlich von Auxerre, 15 km nördlich von Chablis, im Departement Yonne in der Region Burgund in Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Pontigny · Mehr sehen »

Kloster Sittichenbach

Das Kloster Sittichenbach (Sichemium; Sichem) war eine Zisterzienserabtei im heutigen Ortsteil Sittichenbach der Lutherstadt Eisleben im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Sittichenbach · Mehr sehen »

Kloster Szczyrzyc

Das Kloster Szczyrzyc (lat. Abbatia B.M.V. de Ciricio; Ciricium) ist eine Zisterzienserabtei in Polen.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Szczyrzyc · Mehr sehen »

Kloster Trois-Fontaines

Das Kloster Trois-Fontaines (Tres Fontes) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Gemeinde Trois-Fontaines-l'Abbaye im Département Marne, Region Grand Est, in Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Trois-Fontaines · Mehr sehen »

Kloster Vyšší Brod

Die Kloster Vyšší Brod (lat. Abbatia B.M.V. de Altovado;, tschechisch Vyšebrodský klášter, deutsch Abtei Hohenfurth, auch Hohenfurt) ist eine Zisterzienser-Abtei und befindet sich westlich der Einmündung der Větší Vltavice in die Moldau in der gleichnamigen Stadt Vyšší Brod (Hohenfurth) im Bezirk Krumau in Tschechien.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Vyšší Brod · Mehr sehen »

Kloster Waldsassen

Der Ignorant, Holzfigur von Karl Stilp in der Stiftsbibliothek Das Kloster Waldsassen (lat. Abbatia B.M.V. Waldsassi) ist eine Abtei der Zisterzienserinnen in Waldsassen in der Oberpfalz im Bistum Regensburg in Ostbayern.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Waldsassen · Mehr sehen »

Kloster Walkenried

Das Kloster Walkenried ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in Walkenried, gelegen am Südrand des Harzes nahe dem Dreiländereck Niedersachsen – Sachsen-Anhalt – Thüringen.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Walkenried · Mehr sehen »

Kloster Wörschweiler

Kloster Wörschweiler (Verneri-Villerium) ist eine ehemalige Abtei der Zisterziensermönche im Saarland.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Wörschweiler · Mehr sehen »

Kloster Zirc

Das Kloster Zirc (lat. Zircium / Abbatia Zircensis; auch Boccan) ist eine Zisterziensermönchsabtei in Zirc im Bakonywald im Komitat Veszprém und nördlich der Stadt Veszprém in Ungarn, am Cuha-Bach.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Zirc · Mehr sehen »

Kloster Zlatá Koruna

Das Kloster Zlatá Koruna (deutsch Kloster Goldenkron) befindet sich im gleichnamigen Ort Zlatá Koruna im Bezirk Krumau in Tschechien.

Neu!!: Zisterzienser und Kloster Zlatá Koruna · Mehr sehen »

Kołbacz

Kołbacz (deutsch Kolbatz, bis 1910 Colbatz) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Stare Czarnowo (Neumark in Pommern) im Kreis Gryfino (Greifenhagen).

Neu!!: Zisterzienser und Kołbacz · Mehr sehen »

Komplet

Zur Komplet (Kloster Eisbergen) Die Komplet ist das Nachtgebet im Stundengebet der Christenheit.

Neu!!: Zisterzienser und Komplet · Mehr sehen »

Kongregation von Anagni

Die Kongregation von Anagni ist eine Kongregation des Zisterzienserordens (OCist).

Neu!!: Zisterzienser und Kongregation von Anagni · Mehr sehen »

Konrad von Urach

Konrad von Urach (auch Kuno; * um 1180; † 30. September 1227 in Bari) stammte aus der Familie der Grafen von Urach und war Zisterzienserabt, Kardinalbischof und Kardinallegat in Frankreich und Deutschland.

Neu!!: Zisterzienser und Konrad von Urach · Mehr sehen »

Kontemplation

Martha (Mitte), traditionelle Sinnbilder der Kontemplation (Maria) und der Aktion (Martha), auf dem Gemälde ''Christus bei Maria und Martha'' von Jan Vermeer, um 1654/1655. National Gallery of Scotland, Edinburgh Kontemplation (von „Richten des Blickes nach etwas“, „Anschauung“, „Betrachtung“) ist in philosophischen und religiösen Texten die Bezeichnung für ein konzentriertes Betrachten.

Neu!!: Zisterzienser und Kontemplation · Mehr sehen »

Konvent (Kloster)

Der Sacro Convento in Assisi ehrwürdigen Dienerin Gottes María von Ágreda gegründet wurde. Ein Konvent (m., von lat. conventus, ‚Versammlung‘) ist eine Niederlassung einer Ordensgemeinschaft, die aus weiblichen oder männlichen Ordensleuten (Nonnen, Mönchen, Ordensbrüdern oder Ordensschwestern) besteht.

Neu!!: Zisterzienser und Konvent (Kloster) · Mehr sehen »

Konverse

Konversenportal an der Südseite der Abteikirche Otterberg in der Pfalz Konverse (lat. Plural: Conversi) war in den monastischen Orden eine andere Bezeichnung für Laienbrüder, die keine Weihen empfingen und vorwiegend körperliche Arbeiten verrichteten.

Neu!!: Zisterzienser und Konverse · Mehr sehen »

Konzil von Trient

Das Konzil von Trient (Tridentinum), das von der römisch-katholischen Kirche als 19. ökumenisches Konzil gerechnet wird, fand zwischen 1545 und 1563 in drei Tagungsperioden (25 Sitzungen) statt.

Neu!!: Zisterzienser und Konzil von Trient · Mehr sehen »

Kopist

Kopist Kopist Der Kopist ist ein Schreiber, dessen Aufgabe in erster Linie darin besteht, Texte abzuschreiben (zu kopieren), die andere verfasst haben.

Neu!!: Zisterzienser und Kopist · Mehr sehen »

Koprzywnica

Koprzywnica ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Heiligkreuz, Powiat Sandomierski.

Neu!!: Zisterzienser und Koprzywnica · Mehr sehen »

Koronowo

Koronowo (Polnisch Krone oder Crone an der Brahe, 1942–1945 Krone an der Brahe), ist eine Kleinstadt mit etwa 10.800 Einwohnern in Powiat Bydgoski (Bromberger Bezirk) der polnischen Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

Neu!!: Zisterzienser und Koronowo · Mehr sehen »

Krakau

Collegium Maius Krakau (polnisch Kraków), die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen, liegt im Süden von Polen rund 350 km südwestlich von Warschau und ist mit rund 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Zisterzienser und Krakau · Mehr sehen »

Kreuzgang

Grundrissbeispiel Kreuzgang im Prieuré de Ganagobie, Handskizze Der Kreuzgang ist ein von Wandelgängen oder Galerien umgebener Innenhof in christlichen Klöstern und in klaustralen Stiftsanlagen.

Neu!!: Zisterzienser und Kreuzgang · Mehr sehen »

Krypta

Memleben Krypta des ''Freisinger Doms'' St. Matthias, Trier mit Gräbern der Heiligen Eucharius, Valerius und des Apostels Matthias Gertruds der Jüngeren von Braunschweig, Schwester Ekberts II. und Urgroßmutter Heinrichs des Löwen. Eine Krypta (gr. ‚die Verborgene‘; das Wort ergab auch Gruft) ist ein unter dem Chor (Apsis) oder unterhalb des Altars christlicher Kirchen befindlicher Raum, der in der Regel für Heiligengräber (auch Reliquienschreine) und Altäre diente.

Neu!!: Zisterzienser und Krypta · Mehr sehen »

Krzeszów (Kamienna Góra)

Vor dem Kloster Grüssau Skulpturen an der Fassade der Klosterkirche Grüssau Krzeszów (deutsch Grüssau) ist ein Ortsteil der Landgemeinde Kamienna Góra (Landeshut) im Powiat Kamiennogórski in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.

Neu!!: Zisterzienser und Krzeszów (Kamienna Góra) · Mehr sehen »

Kukulle

Benediktiner mit Kukulle Eine Kukulle (von „Tüte“, aus keltisch kūkka „Gipfel“, in übertragener Bedeutung „Kapuze“) war ursprünglich ein der Gugel ähnlicher Überwurf mit Kapuze, von unterschiedlicher Länge, der vor allem im Hochmittelalter in Benutzung war.

Neu!!: Zisterzienser und Kukulle · Mehr sehen »

La Trappe

Die Zisterzienserabtei La Trappe (lat. Abbatia B. M. de Trappa; frnz. Abtei Notre Dame de la Trappe), liegt in der französischen Gemeinde Soligny-la-Trappe im Département Orne, etwa vier Kilometer nordöstlich der Ortsmitte.

Neu!!: Zisterzienser und La Trappe · Mehr sehen »

Laienbruder

Als Laienbrüder bezeichnete man in der katholischen Kirche Ordensmänner, die die Profess abgelegt, aber nicht zum Priester geweiht sind.

Neu!!: Zisterzienser und Laienbruder · Mehr sehen »

Laudes (Liturgie)

Die Laudes (Plural von lat. laus ‚Lob, Lobgesang‘), auch Morgenhore oder Morgenlob, sind das liturgische Morgengebet der katholischen, der altkatholischen, der anglikanischen und der lutherischen Kirchen.

Neu!!: Zisterzienser und Laudes (Liturgie) · Mehr sehen »

Leopold I. (Steiermark)

Markgraf Leopold der Starke überreicht im Beisein seines Sohnes die Stiftungsurkunde von Stift Rein (historisierendes Bild) Leopold I., auch Liutpold, genannt der Tapfere oder der Starke († 26. Oktober 1129), aus dem Geschlecht der Traungauer, einem Zweig der Otakare, war Markgraf der Steiermark von 1122 bis 1129.

Neu!!: Zisterzienser und Leopold I. (Steiermark) · Mehr sehen »

Leopold Wackarž

Leopold Wackarz als Abt von Hohenfurth, Lithographie von Adolf Dauthage, 1861 Leopold Wackarž SOCist (* 3. Mai 1810 in Oberplan, Böhmen; † 13. Dezember 1901) war der 41.

Neu!!: Zisterzienser und Leopold Wackarž · Mehr sehen »

Liste der Äbte von Cîteaux

Dieser Artikel listet chronologisch die Äbte von Cîteaux (1098–1797) auf, die von Amts wegen zugleich Generaläbte des ganzen Zisterzienserordens waren und die Funktion eines Generaloberen innehatten.

Neu!!: Zisterzienser und Liste der Äbte von Cîteaux · Mehr sehen »

Liste der Erzbischöfe von Canterbury

Liste der Erzbischöfe von Canterbury in der Kathedrale von Canterbury Wappen des Erzbistum Canterbury Die folgenden Personen waren Erzbischöfe von Canterbury und saßen auf dem „Stuhl des heiligen Augustinus von Canterbury“.

Neu!!: Zisterzienser und Liste der Erzbischöfe von Canterbury · Mehr sehen »

Liste der Ordenskürzel (römisch-katholisch)

Diese Liste enthält Kürzel der Ordensgemeinschaften in der römisch-katholischen Kirche einschließlich der mit ihr durch eine Union verbundenen Kirchen.

Neu!!: Zisterzienser und Liste der Ordenskürzel (römisch-katholisch) · Mehr sehen »

Liste der Zisterzienserklöster

Dies ist eine Liste der Zisterzienserklöster des Ordo Cisterciensis, geographisch geordnet.

Neu!!: Zisterzienser und Liste der Zisterzienserklöster · Mehr sehen »

Liturgie

eucharistischen Gestalten Feier der Firmung in Hildesheim Liturgisches Kaddisch-Gebet in Jerusalem zum Totengedenken am Grab Der Begriff Liturgie (von leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Neu!!: Zisterzienser und Liturgie · Mehr sehen »

Livio Fabretti

Livio Fabretti (* 13. Juli 1786 in Monte San Vito, Provinz Ancona; † 28. August 1855 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Livio Fabretti · Mehr sehen »

Lubiąż

Zisterzienserkloster Leubus Lubiąż (deutsch Leubus) ist mit rund 2.000 Einwohnern ein Ortsteil der Gmina Wołów im Landkreis Wołowski, der zur westpolnischen Woiwodschaft Niederschlesien gehört.

Neu!!: Zisterzienser und Lubiąż · Mehr sehen »

Lucius III.

Liber ad honorem Augusti'' des Petrus de Ebulo, 1196 Lucius III. (ursprünglich Ubaldo Allucingoli; * 1097 (?) in Lucca; † 25. November 1185 in Verona) war vom 1. September 1181 bis zu seinem Tode Papst.

Neu!!: Zisterzienser und Lucius III. · Mehr sehen »

Lutgard von Tongern

Die heilige Lutgard in einer Vision, Ölbild von Francisco de Goya Lutgard von Tonger(e)n (auch Luitgard, Lutgard, Lutegarde geschrieben) (* 1182 in Tongern; † 16. Juni 1246 in Aywières) war eine flämische Zisterzienserin und Mystikerin.

Neu!!: Zisterzienser und Lutgard von Tongern · Mehr sehen »

Mariannhiller Missionare

Die Kongregation der Missionare von Mariannhill (lat.: Congregatio Missionarium de Mariannhill; Ordenskürzel: CMM), umgangssprachlich Mariannhiller Missionare, ist ein römisch-katholischer Männerorden, der hauptsächlich in der Afrikamission und in der Entwicklungshilfe tätig ist.

Neu!!: Zisterzienser und Mariannhiller Missionare · Mehr sehen »

Marienverehrung

Marienverehrung bezeichnet die Verehrung Marias, der Mutter Jesu Christi, die in den unterschiedlichen Konfessionen des Christentums eine höchst unterschiedliche Stellung einnimmt.

Neu!!: Zisterzienser und Marienverehrung · Mehr sehen »

Matthäus Quatember

Matthäus Quatember Matthäus Quatember OCist (* 1. Mai 1894 in Sacherles, Südböhmen; † 10. Februar 1953 in Rom) war der 78.

Neu!!: Zisterzienser und Matthäus Quatember · Mehr sehen »

Matutin

Seite aus dem Stundenbuch von Jean Pichore um 1520. Die Illumination mit der Initiale zeigt den Versikel des Invitatoriums. Die Matutin(e) (lateinisch (hora) matutina von matutinus, „morgendlich“), auch Vigil (von lateinisch vigilare, wachen) oder Nachtoffizium genannt, ist das Nachtgebet im Stundengebet der Liturgie.

Neu!!: Zisterzienser und Matutin · Mehr sehen »

Mauritius Knauer

mini Mauritius Knauer (* 1613 oder 1614 in Weismain; † 9. November 1664 in Langheim) war von 1649 bis 1664 Abt des Zisterzienserklosters Langheim.

Neu!!: Zisterzienser und Mauritius Knauer · Mehr sehen »

Mauro-Giuseppe Lepori

Mauro-Giuseppe Lepori OCist (* 18. März 1959 in Lugano, Tessin) ist Generalabt der Zisterzienser.

Neu!!: Zisterzienser und Mauro-Giuseppe Lepori · Mehr sehen »

Maurus Esteva Alsina

Maurus Esteva Alsina OCist (* 10. Juli 1933 in Gironella, Katalonien; † 14. November 2014 in Poblet) war ein spanischer Ordensgeistlicher, Abt des Zisterzienserklosters Poblet und später Generalabt der Zisterzienser.

Neu!!: Zisterzienser und Maurus Esteva Alsina · Mehr sehen »

Mönchtum

Der Begriff Mönchtum bezeichnet die Gesamtheit der von Mönchen und Nonnen praktizierten geistlich geprägten Lebensformen.

Neu!!: Zisterzienser und Mönchtum · Mehr sehen »

Mühle

Dresdener Mühle Eine Mühle (aus beziehungsweise für mahlen) ist ein Gerät, eine Maschine oder eine Anlage, um stückiges Aufgabematerial zu einem fein- oder feinstkörnigen Endprodukt zu zerkleinern.

Neu!!: Zisterzienser und Mühle · Mehr sehen »

Mechthild von Hackeborn

Stiftskirche Engelszell Mechthild von Hackeborn, auch Mechthild von Helfta (* 1241 auf Burg Helfta bei Eisleben; † 19. November 1299 im Kloster Helfta), war eine Zisterzienserin und Mystikerin.

Neu!!: Zisterzienser und Mechthild von Hackeborn · Mehr sehen »

Mechthild von Magdeburg

Peter Paul Metz: ''Mechthild von Magdeburg'', Darstellung am Chorgestühl der Pfarrkirche Merazhofen (Leutkirch im Allgäu), 1896 Mechthild von Magdeburg (* um 1207 im Erzstift Magdeburg; † 1282 im Kloster Helfta) war eine christliche Mystikerin.

Neu!!: Zisterzienser und Mechthild von Magdeburg · Mehr sehen »

Mission (Christentum)

Paulus predigt in Athen, Skizze nach Raffael Der Missionar Eric Jansson taufend in Brasilien, 1910 Der Begriff Mission leitet sich von lateinisch missio (Sendung) ab und bezeichnet die Verbreitung des christlichen Glaubens (Evangelium), zu der zunächst jeder getaufte Christ berufen ist.

Neu!!: Zisterzienser und Mission (Christentum) · Mehr sehen »

Missionierende Religion

Eine missionierende Religion (lat.: missio: ‚(Aus-)Sendung‘, übertragen ‚Auftrag‘) oder Verkündigungsreligion ist eine Religion, die ihre Botschaft aktiv verbreitet.

Neu!!: Zisterzienser und Missionierende Religion · Mehr sehen »

Monastisch

Zelle Das Eigenschaftswort monastisch („mönchisch“, „klösterlich“) ist ein Fachausdruck der Theologie, der Kirchengeschichte und der Religionswissenschaft.

Neu!!: Zisterzienser und Monastisch · Mehr sehen »

Monestir de Santa Maria de Poblet

Zugang zur Abteikirche Das Monestir de Santa Maria de Poblet (lat. Abbatia B.M.V. de Populeto) ist eine aktive katalanische Zisterzienser-Abtei.

Neu!!: Zisterzienser und Monestir de Santa Maria de Poblet · Mehr sehen »

Musée Condé

Schloss Chantilly Das Musée Condé ist ein bedeutendes Kunstmuseum, das sich im Schloss Chantilly, etwa 60 km nördlich von Paris, befindet.

Neu!!: Zisterzienser und Musée Condé · Mehr sehen »

Mystik

Die mittelalterliche Mystikerin Birgitta von Schweden (14. Jahrhundert) Der Ausdruck Mystik (von mystikós ‚geheimnisvoll‘, zu myein ‚Mund oder Augen schließen‘) bezeichnet Berichte und Aussagen über die Erfahrung einer göttlichen oder absoluten Wirklichkeit sowie die Bemühungen um eine solche Erfahrung.

Neu!!: Zisterzienser und Mystik · Mehr sehen »

Nikolaus Göldlin von Tiefenau

Nikolaus Göldlin von Tiefenau SOCist (* 12. Januar 1625 in Luzern; † 15. Februar 1686 in Wettingen) war ein Schweizer Zisterziensermönch und -abt.

Neu!!: Zisterzienser und Nikolaus Göldlin von Tiefenau · Mehr sehen »

Nivardo Tassini

Nivardo Tassini (* 4. Juni 1775 in Pesaro; † 16. September 1852 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Nivardo Tassini · Mehr sehen »

Nomasticon Cisterciense

Das Nomasticon Cisterciense ist eine Sammlung von Gesetzestexten und Vorschriften mit Bezug auf den Zisterzienserorden, die in den ersten drei Jahrhunderten nach dessen Gründung im 12.

Neu!!: Zisterzienser und Nomasticon Cisterciense · Mehr sehen »

Non (Liturgie)

Non (von lat. nona hora.

Neu!!: Zisterzienser und Non (Liturgie) · Mehr sehen »

Nonne

Als Nonne bezeichnet man ein weibliches Mitglied mancher christlicher Ordensgemeinschaften sowie eines buddhistischen Ordens.

Neu!!: Zisterzienser und Nonne · Mehr sehen »

Nordamerika

Nordamerika ist der nördliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes.

Neu!!: Zisterzienser und Nordamerika · Mehr sehen »

Noviziat

Nonnen in Sevilla. Die Novizin ist am weißen Schleier erkennbar. Das Noviziat (von lateinisch novicius, ‚Neuling‘) bezeichnet die Zeit der Ausbildung, in der jemand, der neu in eine Ordensgemeinschaft eingetreten ist, sich in der Ausbildung und Vorbereitung auf die zeitlichen Ordensgelübde befindet.

Neu!!: Zisterzienser und Noviziat · Mehr sehen »

O Haupt voll Blut und Wunden

Matthäuspassion O Haupt voll Blut und Wunden ist ein Kirchenlied von Paul Gerhardt (1607–1676) mit einer – ursprünglich weltlichen – Melodie von Hans Leo Haßler.

Neu!!: Zisterzienser und O Haupt voll Blut und Wunden · Mehr sehen »

Oberdeutsche Zisterzienserkongregation

Kloster Fürstenfeld Seitenansicht Die Oberdeutsche Zisterzienserkongregation wurde als Bund süddeutscher, Schweizer und elsässischer Zisterzienserabteien im Jahr 1624 gegründet und löste sich 1803 mit der Säkularisation der meisten Ordensklöster auf.

Neu!!: Zisterzienser und Oberdeutsche Zisterzienserkongregation · Mehr sehen »

Oblation (Kloster)

''Oblation'' (unbekannter Bologneser Maler, 14. Jahrhundert); in: ''Decretum Gratiani'', http://geschichte.digitale-sammlungen.de/decretum-gratiani/kapitel/dc_chapter_2_2529 Causa XX. UB Leipzig, Rep. II 9b (CCXLIII), fol. 200v Oblation war seit dem frühen bis ins hohe Mittelalter eine Form des Klostereintritts und bezeichnete insbesondere die Darbringung eines Kindes in ein Kloster bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Oblation (Kloster) · Mehr sehen »

Oblation (Orden)

Die Oblation ist das in einem kirchlichen Ritus abgelegte Versprechen eines Laien, ein christliches Leben in enger Verbundenheit mit einem bestimmten Kloster und im Geist des Ordensgründers zu führen.

Neu!!: Zisterzienser und Oblation (Orden) · Mehr sehen »

Obra (Wolsztyn)

Obra ist ein Dorf in Polen.

Neu!!: Zisterzienser und Obra (Wolsztyn) · Mehr sehen »

Olaf Peters (Kunsthistoriker)

Olaf Peters (* 1964 in Hagen) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Hochschullehrer.

Neu!!: Zisterzienser und Olaf Peters (Kunsthistoriker) · Mehr sehen »

Oliwa (Gdańsk)

Oliwa (Oliva, kaschubisch Òlëwa oder Òléwa) ist ein Bezirk der Stadt Gdańsk (Danzig) in der polnischen Woiwodschaft Pommern.

Neu!!: Zisterzienser und Oliwa (Gdańsk) · Mehr sehen »

Orden von Calatrava

Das Kreuz von Calatrava Zweikampf eines berittenen Calatrava-Ritters Castillo de Alcañiz, Burg des Calatrava-Ritterordens in Alcañiz Castillo de Calatrava la Nueva Diego Velázquez Der Orden von Calatrava wurde als erster der großen spanischen Ritterorden 1158 von Zisterzienserabt Raimundo Serrat gegründet, ursprünglich mit der Aufgabe, die Burg Calatrava vor den Mauren zu schützen.

Neu!!: Zisterzienser und Orden von Calatrava · Mehr sehen »

Ordensgelübde

Benediktinerinnenkloster Marienrode, ewige Profess und Jungfrauenweihe (2006) Ordensgelübde sind das öffentliche Versprechen eines Novizen in einer Ordensgemeinschaft, nach den evangelischen Räten und unter einem Oberen nach einer Ordensregel zu leben.

Neu!!: Zisterzienser und Ordensgelübde · Mehr sehen »

Ordensgemeinschaft

Francisco de Herrera der Ältere: ''Der heilige Bonaventura erhält den Habit der Minderbrüder '' (1628) Eine Ordensgemeinschaft (auch Orden, von ‚Ordnung‘, ‚Stand‘) ist eine durch eine Ordensregel verfasste Lebensgemeinschaft von Männern oder Frauen, die sich durch die Profess an ihre Lebensform binden und ein geistliches Leben in Gemeinschaft führen, in der Regel in einem Kloster.

Neu!!: Zisterzienser und Ordensgemeinschaft · Mehr sehen »

Ordenskapitel

Ordenskapitel wird eine Versammlung von Repräsentanten eines Ordens genannt, die gemäß den Satzungen des Ordens die (höchste) kollegiale beschlussfassende Instanz des Ordens, der Kongregation, der Ordensprovinz oder des Klosters ist.

Neu!!: Zisterzienser und Ordenskapitel · Mehr sehen »

Ordensname

Der Ordensname ist der beim Eintritt in eine Ordensgemeinschaft angenommene Name, der ordensintern und in der Regel auch nach außen an die Stelle des bürgerlichen Namens tritt.

Neu!!: Zisterzienser und Ordensname · Mehr sehen »

Ordensregel

Der hl. Benedikt übergibt seine Regel den Olivetanern, Fresko von Sodoma (1505–1508) Unter einer Ordensregel versteht man die Zusammenfassung der Ziele, Verhaltensweisen und Regeln, die im Hinblick auf die Lebensweise einer Ordensgemeinschaft schriftlich formuliert werden.

Neu!!: Zisterzienser und Ordensregel · Mehr sehen »

Osma

Osma steht für.

Neu!!: Zisterzienser und Osma · Mehr sehen »

Otto von Freising

Otto von Freising, auch Otto I. von Österreich (* um 1112 vermutlich in Klosterneuburg bei Wien; † 22. September 1158 im Zisterzienserkloster Morimond in Frankreich), war seit 1138 Bischof von Freising und einer der bedeutendsten Geschichtsschreiber des Mittelalters.

Neu!!: Zisterzienser und Otto von Freising · Mehr sehen »

Papst

Papstkreuz in Pisa. Bildhauer: Giovanni Antonio Cybei. Papst (von, kindl. Anrede Papa; Kirchenlatein papa;, neuhochdeutsch Babst) ist der deutschsprachige geistliche Titel für den Bischof von Rom als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Papst · Mehr sehen »

Päpstliche Bulle

__KEIN_INHALTSVERZEICHNIS__ Julius’ II. von 1505 Benedikt XVI. ''Magni aestimamus'': Errichtung eines Militärordinariats in Bosnien und Herzegovina, 1. Februar 2011 Päpstliche Bulle oder kurz Bulle ist die Bezeichnung für Urkunden, die wichtige Rechtsakte des Papstes verkünden.

Neu!!: Zisterzienser und Päpstliche Bulle · Mehr sehen »

Pelplin

Pelplin ist eine Kleinstadt im Norden der polnischen Woiwodschaft Pommern (bis 1998 zur Woiwodschaft Danzig).

Neu!!: Zisterzienser und Pelplin · Mehr sehen »

Peter Pfister

Peter Pfister (* 1952 in Fürstenfeldbruck) ist ein deutscher römisch-katholischer Theologe, Kirchenhistoriker, Archivwissenschaftler, Autor und Publizist, Diakon, Archivdirektor und Leiter des Archivs des Erzbistums München und Freising, des Erzbischöflichen Archivs München und Diözesanarchivar des Erzbistums München und Freising, Direktor der Diözesanbibliothek des Erzbistums München und Freising.

Neu!!: Zisterzienser und Peter Pfister · Mehr sehen »

Petersdom

Umriss des Petersdomes bei Sonnenuntergang (Blick von der Engelsburg) Die Basilika Sankt Peter im Vatikan in Rom, im deutschsprachigen Raum meist Petersdom genannt (auch Basilica Sancti Petri in Vaticano, Petersbasilika, vatikanische Basilika oder Templum Vaticanum), ist die Memorialkirche des Apostels Simon Petrus.

Neu!!: Zisterzienser und Petersdom · Mehr sehen »

Pfarrei

Eine Pfarrei bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Pfarrei · Mehr sehen »

Pfleghof

Der Denkendorfer Pfleghof in Esslingen am Neckar. Als Pfleghof (auch Stadthof, Stadthaus oder Klosterhof) wurde im Mittelalter und in der frühen Neuzeit ein Wirtschaftshof eines Klosters (oder Domkapitels) bezeichnet, der sich in einer größeren Ansiedlung – meist einer Stadt – befand.

Neu!!: Zisterzienser und Pfleghof · Mehr sehen »

Pierre de Castelnau

Pierre de Castelnau (* unbekannt; † 15. Januar 1208 nahe der Abtei Saint-Gilles) war ein Zisterzienser und päpstlicher Legat.

Neu!!: Zisterzienser und Pierre de Castelnau · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Zisterzienser und Polen · Mehr sehen »

Polikárp Zakar

Erzabt Polikárp Zakar Polikárp Zakar OCist (* 8. Juni 1930 in Ókér, Jugoslawien, heute Serbien, als Ferenc Zakar; † 17. September 2012 in Budapest) war ein ungarischer Zisterziensermönch und Kirchenhistoriker sowie Kirchenrechtler.

Neu!!: Zisterzienser und Polikárp Zakar · Mehr sehen »

Polysemie

Polysem (von polys „viel“/„mehrere“ und σῆμα sema „Zeichen“) wird in den Sprachwissenschaften ein sprachliches Zeichen (z. B. Wort, Morphem oder Syntagma) bezeichnet, welches für verschiedene Bedeutungsinhalte oder Begriffe steht.

Neu!!: Zisterzienser und Polysemie · Mehr sehen »

Pommerellen

Pommerellen („Weichselpommern“), früher auch Pomerellen, ist eine sich über südöstliche Teile der Ostseeküste erstreckende historische Landschaft an der Weichselmündung.

Neu!!: Zisterzienser und Pommerellen · Mehr sehen »

Port Royal des Champs

Abtei Port Royal des Champs (Gemälde von Louise-Magdeleine Horthemels, etwa 1710) Ansicht aus der Vogelperspektive Nonnen des Klosters bei der Krankenpflege Port Royal des Champs, übliche Schreibweise Port-Royal, war ein Frauenkloster des Zisterzienserordens südwestlich von Versailles.

Neu!!: Zisterzienser und Port Royal des Champs · Mehr sehen »

Postulant

Als Postulanten (von lat.: postulare.

Neu!!: Zisterzienser und Postulant · Mehr sehen »

Predigerseminar

Ein Predigerseminar ist im Bereich der evangelischen Landeskirchen eine Ausbildungsstätte für Theologen (Kandidaten) in der postgradualen Ausbildungsphase zum Pfarrer bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Predigerseminar · Mehr sehen »

Predigt

Predigt (lat. praedicatio) ist eine Rede im Rahmen einer religiösen Feier, zumeist mit religiösem Inhalt.

Neu!!: Zisterzienser und Predigt · Mehr sehen »

Priester (Christentum)

Orthodoxe Priester bei einer kirchlichen Begräbnisfeier Der Priester ist im Christentum der Träger eines kirchlichen Amts, der eine rituelle Weihe empfangen hat und zu besonderen kultischen Handlungen berechtigt ist.

Neu!!: Zisterzienser und Priester (Christentum) · Mehr sehen »

Primarabtei

Klosterstammbaum Primarabteien heißen innerhalb des Zisterzienserordens diejenigen Klöster, die von dem Ursprungskloster der Zisterzienser, dem Kloster Cîteaux, als erste Tochterklöster gegründet wurden.

Neu!!: Zisterzienser und Primarabtei · Mehr sehen »

Prußen

Ungefähre Siedlungsgebiete der baltischen Stämme im 12. Jahrhundert. Ostbalten in braun, Westbalten in grün Prußische Stämme im 13. Jahrhundert anhand der Encyclopaedia Lithuanica; grau: Galinder als Balten, aber nicht Prußen,Sassen und Lubava prußisch-slawische Mischgebiete Die Prußen oder Pruzzen, nach der Eigenbezeichnung *Prūsai, waren der baltische Volksstamm, auf den der geografische Name Preußen zurückgeht.

Neu!!: Zisterzienser und Prußen · Mehr sehen »

Przemęt

Przemęt (deutsch Priment, älter auch Priemen) ist eine Gemeinde im Powiat Wolsztyński (Kreis Wollstein) in der polnischen Wojewodschaft Großpolen.

Neu!!: Zisterzienser und Przemęt · Mehr sehen »

Rafael Arnáiz Barón

Rafael Arnáiz Barón Rafael Arnáiz Barón (* 9. April 1911 in Burgos, Spanien; † 26. April 1938 in Palencia) war ein spanischer Trappist und Mystiker und ist ein Heiliger der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Rafael Arnáiz Barón · Mehr sehen »

Raimondo Giovannini

Raimondo Giovannini (* vor 1769; † 1829 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Raimondo Giovannini · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Zisterzienser und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Reconquista

Zeitlich-territorialer Verlauf der Reconquista auf der iberischen Halbinsel Reconquista (bzw., kastilisch und portugiesisch „Rückeroberung“, katalanisch reconquesta bzw., deutsch selten Rekonquista) ist die spanische und portugiesische Bezeichnung für das Entstehen und die Ausdehnung des Herrschaftsbereichs der christlichen Reiche der Iberischen Halbinsel unter Zurückdrängung des muslimischen Machtbereichs (al-Andalus) im Mittelalter.

Neu!!: Zisterzienser und Reconquista · Mehr sehen »

Reformation

Die Konfessionen in Zentraleuropa um 1618 Reformation (lateinisch reformatio „Wiederherstellung, Erneuerung“) bezeichnet im engeren Sinn eine kirchliche Erneuerungsbewegung zwischen 1517 und 1648, die zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte.

Neu!!: Zisterzienser und Reformation · Mehr sehen »

Regula Benedicti

Saint-Gilles, 1129 Der hl. Benedikt schreibt seine Regel, Herman Nieg (1926) Die Benediktsregel, auch Benediktusregel oder Benediktinerregel (lat. Regula Benedicti), ist ein vom hl.

Neu!!: Zisterzienser und Regula Benedicti · Mehr sehen »

Reichtum

Papiergeld, modernes Symbol für den „materiellen Reichtum“ Bücher als Sinnbild für den „geistigen Reichtum“ Reichtum bezeichnet den Überfluss an geistigen oder gegenständlichen Werten.

Neu!!: Zisterzienser und Reichtum · Mehr sehen »

Rheinisches Landesmuseum Bonn

Das Rheinische Landesmuseum Bonn (derzeitige Eigenbenennung LVR-LandesMuseum Bonn. Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte) des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) gehört zu den ältesten Museen Deutschlands und stellt das zentrale archäologische, kunst- und kulturhistorische Museum zur Geschichte der Rheinlande dar.

Neu!!: Zisterzienser und Rheinisches Landesmuseum Bonn · Mehr sehen »

Ritterorden

Ursprünglicher Einsatzort der Ritterorden waren die Kreuzfahrerstaaten im Heiligen Land Die ersten geistlichen Ritterorden sind während der Kreuzzüge entstandene Ordensgemeinschaften, die ursprünglich zu Schutz, Geleit, Pflege der Pilger ins Heilige Land und Verteidigung der heiligen Stätten gegen den Islam gegründet wurden.

Neu!!: Zisterzienser und Ritterorden · Mehr sehen »

Ritterorden von Avis

Kreuz von Aviz Militärorden von Aviz Der Ritterorden von Aviz bzw.

Neu!!: Zisterzienser und Ritterorden von Avis · Mehr sehen »

Robert von Molesme

Klosters Marienfeld, Innenseite Eine barocke Darstellung von Robert von Molesme Robert von Molesme, auch Robert von Cîteaux genannt (* um 1028 in der Champagne; † 17. April 1111 in Molesme) war Benediktiner-Abt, Ordensreformer, Gründerabt von Molesme und Cîteaux und Mitbegründer des Zisterzienserordens.

Neu!!: Zisterzienser und Robert von Molesme · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Zisterzienser und Rom · Mehr sehen »

Rudy (Kuźnia Raciborska)

Das ehemalige Kloster und Schloss Rauden Rudy (deutsch: Groß Rauden) ist eine Ortschaft in Oberschlesien.

Neu!!: Zisterzienser und Rudy (Kuźnia Raciborska) · Mehr sehen »

Sakrament

Altar der sieben Sakramente von Rogier van der Weyden, um 1448. Linke Tafel: Taufe, Firmung, Bußsakrament; rechte Tafel Weihesakrament, Ehe, Krankensalbung; in der Mitte das Sakrament der Eucharistie als Frucht des Kreuzesopfers Ausspendung der Gnaden, Johannes Hopffe, Wrisberg-Epitaph, 1585 Als Sakrament bezeichnet man im Christentum einen Ritus, der als sichtbares Zeichen beziehungsweise als sichtbare Handlung eine unsichtbare Wirklichkeit Gottes vergegenwärtigt und an ihr teilhaben lässt.

Neu!!: Zisterzienser und Sakrament · Mehr sehen »

Sakramentale

Die Fußwaschung (Meister des Hausbuches, linker Flügel des Passionsaltars, um 1475) Sakramentalien (Sing. das Sakramentale) sind nach katholischem Verständnis heilige Zeichen, die in gewisser Nachahmung der Sakramente geistliche Wirkungen bezeichnen und durch die Fürbitte der Kirche erlangt werden (vgl. can. 1166 CIC).

Neu!!: Zisterzienser und Sakramentale · Mehr sehen »

San Bernardo alle Terme

Die Kirche San Bernardo alle Terme ist eine Klosterkirche der Zisterzienser, Titelkirche und ehemalige Pfarrkirche in Rom.

Neu!!: Zisterzienser und San Bernardo alle Terme · Mehr sehen »

Santa Croce in Gerusalemme (Rom)

Die Basilica Santa Croce in Gerusalemme (lateinisch Basilica Sanctae Crucis in Hierusalem, Basilika des Heiligen Kreuzes in Jerusalem) ist eine der sieben Pilgerkirchen.

Neu!!: Zisterzienser und Santa Croce in Gerusalemme (Rom) · Mehr sehen »

Sébastien Wyart

Henri Wyart als Offizier Abt Sébastien Wyart Sébastien Wyart (* 12. Oktober 1839 in Bouchain; † 18. August 1904 in Rom) war ein französischer Offizier, römisch-katholischer Geistlicher, Trappist, Abt und Generalabt der Trappisten.

Neu!!: Zisterzienser und Sébastien Wyart · Mehr sehen »

Südamerika

Satellitenbild von Südamerika Südamerika ist der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes, hat eine Bevölkerungszahl von 418 Millionen Menschen und ist mit einer Fläche von 17.843.000 km² die viertgrößte kontinentale Landfläche der Erde.

Neu!!: Zisterzienser und Südamerika · Mehr sehen »

Schäferei

Schäfer mit Herde in Griechenland Die Schäferei umfasst die Behütung, Zucht und Verwertung (Milch, Fleisch, Wolle) von Schafen.

Neu!!: Zisterzienser und Schäferei · Mehr sehen »

Sext

Sext (von lat. sexta hora.

Neu!!: Zisterzienser und Sext · Mehr sehen »

Siebengebirgsmuseum

Das Siebengebirgsmuseum ist ein Regionalmuseum und Fachmuseum für Rheinromantik in Königswinter, einer Stadt im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis.

Neu!!: Zisterzienser und Siebengebirgsmuseum · Mehr sehen »

Siegfried IV. von Boyneburg

Siegfried IV.

Neu!!: Zisterzienser und Siegfried IV. von Boyneburg · Mehr sehen »

Sighard Kleiner

Sighard Kleiner OCist (* 7. Oktober 1904 in Bregenz als Karl Kleiner; † 5. Dezember 1995 in Bregenz) war der 79.

Neu!!: Zisterzienser und Sighard Kleiner · Mehr sehen »

Sisto Benigni

Sisto Benigni (* 1762 in Treia, Marken; † 12. April 1842 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Sisto Benigni · Mehr sehen »

Skapulier

Unbeschuhte Karmelitinnen in Argentinien mit dem charakteristischen Skapulier des Ordens Ein Skapulier (von lat. scapularium „Schulterkleid“) ist ein Überwurf über die Tunika einer Ordenstracht.

Neu!!: Zisterzienser und Skapulier · Mehr sehen »

Skriptorium

Schreiber in einem Skriptorium (''Miracles de Notre Dame'', fol. 19; nach 1456) Als Skriptorium (lat. scriptorium) bezeichnet man die seit der Spätantike entstehenden, meist in Klöstern befindlichen Schreibstuben, in denen sakrale und teilweise auch profane Texte handschriftlich dupliziert werden.

Neu!!: Zisterzienser und Skriptorium · Mehr sehen »

Skulptur

Venus von Willendorf, Oolith, ein Sedimentgestein, um 25.000 v. Chr. David, Monumentalstatue aus Marmor, Florenz, 1504 Eine Skulptur ist ein dreidimensionales, körperhaftes Objekt der bildenden Kunst.

Neu!!: Zisterzienser und Skulptur · Mehr sehen »

Stabilitas loci

hl. Benedikt wird von dem Mönch Romanus eingekleidet, Szene aus dem Freskenzyklus zum Leben des hl. Benedikt in Monte Oliveto Maggiore, um 1501–1550 Stabilitas loci (lat. für „Beständigkeit des Ortes“, „Ortsgebundenheit“), zuweilen auch Stabilität genannt, ist die dauerhafte Bindung eines Mönches oder einer Nonne an ein bestimmtes Kloster.

Neu!!: Zisterzienser und Stabilitas loci · Mehr sehen »

Statio

Klosters Santa Catalina in Arequipa Als Statio (Standort, Aufenthalt) wird im römischen Ritus der Ort bezeichnet, an dem der Stationsgottesdienst gefeiert wird.

Neu!!: Zisterzienser und Statio · Mehr sehen »

Stephan Harding

Stephan Harding, auch Stephen Harding, (* um 1059 in Dorset, England; † 28. März 1134 im Kloster Cîteaux) war ein Abt des Zisterzienserordens und ist ein katholischer Heiliger.

Neu!!: Zisterzienser und Stephan Harding · Mehr sehen »

Stift Heiligenkreuz

Südliche Ansicht von Stift Heiligenkreuz im Wienerwald – Luftaufnahme Das Stift Heiligenkreuz ist ein Kloster der Zisterzienser (OCist) bei Heiligenkreuz im Wienerwald (Niederösterreich).

Neu!!: Zisterzienser und Stift Heiligenkreuz · Mehr sehen »

Stift Lilienfeld

Das Stift Lilienfeld (lat. Abbatia B. M. V. de Campililio) ist eine Abtei der Zisterzienser (OCist) in Lilienfeld in Niederösterreich.

Neu!!: Zisterzienser und Stift Lilienfeld · Mehr sehen »

Stift Rein

Großer Stiftshof mit Basilika Barocker Innenraum der Stiftskirche (von der Orgel aus gesehen) Das Stift Rein (lat. Abbatia B. M. V. de Runa) ist eine Zisterzienserabtei in der Gemeinde Gratwein-Straßengel in der Steiermark.

Neu!!: Zisterzienser und Stift Rein · Mehr sehen »

Stift Stams

Stift Stams (lat. Abbatia B. M. V. et Sancti Ioannis Baptistae de Stams) ist die Zisterzienserabtei (OCist) in Stams in Tirol in Österreich.

Neu!!: Zisterzienser und Stift Stams · Mehr sehen »

Stift Viktring

Das Stift Viktring ist ein ehemaliges Kloster der Zisterzienser (OCist) im 13.

Neu!!: Zisterzienser und Stift Viktring · Mehr sehen »

Stift Zwettl

Übersichtskarte am Stiftsportal Pforte im Prälatenhof Stiftskirche Gotische Madonna am Bernardialtar Kreuzganghof mit Brunnenhaus Brunnenhaus Kreuzgang Kapitelsaal Stift Zwettl (lat. Abbatia B. M. V. de Clara Valle in Austria) ist eine Zisterzienser-Abtei und liegt im Waldviertel in Niederösterreich.

Neu!!: Zisterzienser und Stift Zwettl · Mehr sehen »

Stundengebet

Blatt aus den ''Heures de Notre-Dame de Pitié'', 15. Jahrhundert. Unter der Darstellung der Verkündung der Vers ''Herr, öffne meine Lippen'', mit dem das Stundengebet eines jeden Tages eröffnet wird. Das Stundengebet, auch Offizium oder Officium divinum („göttlicher Dienst“), Tagzeiten und Tagzeitengebet (evangelisch) genannt, ist die Antwort der Kirche auf das Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“ und das Psalmwort „Siebenmal am Tag singe ich dein Lob und nachts stehe ich auf, um dich zu preisen“ (vgl.). Die Tradition des Stundengebetes wird in der orthodoxen, der römisch-katholischen, der anglikanischen Kirche und den evangelischen Kirchen gepflegt.

Neu!!: Zisterzienser und Stundengebet · Mehr sehen »

Sulejów

Sulejów ist eine Stadt in Polen in der Wojewodschaft Łódź.

Neu!!: Zisterzienser und Sulejów · Mehr sehen »

Superintendent

Der Superintendent (wörtlich ‚Aufseher‘, Lehnübersetzung von) ist ein Leitungsamt in evangelischen Kirchen, insbesondere in Deutschland und Österreich.

Neu!!: Zisterzienser und Superintendent · Mehr sehen »

Teobaldo Cesari

Teobaldo Cesari SOCist (* 28. Februar 1804 in Castello di Palazzo bei Arcevia in den Marken als Cirillo Cesari; † 29. April 1879 in Rom) war Zisterzienser der Kongregation „San Bernardo in Italia“, Abt von San Bernardo alle Terme in Rom (1850–1879), Generalprokurator des Zisterzienserordens (1850–1856), Generalpräses der italienischen Zisterzienserkongregation (1856–1879), Generalsuperior des Zisterzienserordens (1868–1879) und damit de facto erster Generalabt des Zisterzienserordens nach der Französischen Revolution, außerdem Teilnehmer am Ersten Vatikanischen Konzil, Mitglied der Accademia dell’Arcadia (unter dem Namen „Acasto Delpusiano“) und der Accademia Religionis Catholicae.

Neu!!: Zisterzienser und Teobaldo Cesari · Mehr sehen »

Territorialabtei Wettingen-Mehrerau

Die Territorialabtei Wettingen-Mehrerau (lat.: Abbatia territorialis Beatae Mariae Virginis de Maris Stella et de Augia Majore) ist ein Zisterzienserkloster mit Sitz bei Bregenz (Vorarlberg).

Neu!!: Zisterzienser und Territorialabtei Wettingen-Mehrerau · Mehr sehen »

Terz (Liturgie)

Terz (von lat. tertia hora.

Neu!!: Zisterzienser und Terz (Liturgie) · Mehr sehen »

The Irish Times

The Irish Times ist eine irische überregionale Tageszeitung, gegründet am 29.

Neu!!: Zisterzienser und The Irish Times · Mehr sehen »

Thomas Merton

Thomas Feverel Merton OCSO (* 31. Januar 1915 in Prades, Département Pyrénées-Orientales; † 10. Dezember 1968 in Bangkok) war ein US-amerikanischer Trappist, Schriftsteller und Mystiker.

Neu!!: Zisterzienser und Thomas Merton · Mehr sehen »

Tommaso Mossi

Tommaso Mossi (* 23. Dezember 1778 in Cambiano, Metropolitanstadt Turin; † 14. Dezember 1861 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt, Generalprokurator und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Tommaso Mossi · Mehr sehen »

Trobador

Wilhelm IX. von Aquitanien – Darstellung aus Bibliothèque Nationale, MS cod. fr. 12473, 13. Jahrhundert Als Trobador (ursprüngliche okzitanische Wortform) oder Troubadour (französierte Wortform) bezeichnet man den Dichter, Komponisten und Sänger höfischer mittelalterlicher Lieder, insbesondere der in okzitanischer Sprache verfassten Trobadordichtung im südlichen Frankreich.

Neu!!: Zisterzienser und Trobador · Mehr sehen »

Trzebnica

Trzebnica (Trebnitz) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Zisterzienser und Trzebnica · Mehr sehen »

Tunika

Germanische Tunika aus dem Thorsberger Moor, etwa 4. Jahrhundert n. Chr. Die Tunika (lateinisch: tunica, -ae f.) war ein Kleidungsstück, das von der römischen Antike bis ins Mittelalter von Männern und Frauen unmittelbar auf dem Körper getragen wurde.

Neu!!: Zisterzienser und Tunika · Mehr sehen »

Urban II.

Urban II., 14. Jh. aus dem ''Roman de Godfroi de Bouillon'' Urban II., vormals Odo de Châtillon, Odo de Lagery oder Eudes de Châtillon, auch Eudes de Lagery, Otto von Lagery, Otto von Châtillon, Bischof Otto von Ostia (* um 1035; † 29. Juli 1099)Georg Kreuzer:.

Neu!!: Zisterzienser und Urban II. · Mehr sehen »

Venceslao Nasini

Venceslao Nasini (* um 1773; † 8. Dezember 1831 in Rom) war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Abt und Generalabt.

Neu!!: Zisterzienser und Venceslao Nasini · Mehr sehen »

Vesper (Liturgie)

Benediktiner bei der Vesper Die Vesper (lat. vespera „Abend“) ist das liturgische Abendgebet im Christentum.

Neu!!: Zisterzienser und Vesper (Liturgie) · Mehr sehen »

Vierung

Basilika Unter Vierung wird im Kirchenbau der Raum bezeichnet, der beim Zusammentreffen des Haupt- und Querschiffes einer Kirche entsteht.

Neu!!: Zisterzienser und Vierung · Mehr sehen »

Visitation

Visitation (lat. visitare „besuchen“) heißt in vielen Gerichts-, Kirchen- und Ordensverfassungen der Besuch eines Oberen mit Aufsichtsbefugnis zum Zweck der Bestandsaufnahme und Normenkontrolle.

Neu!!: Zisterzienser und Visitation · Mehr sehen »

Wąchock

Wąchock ist eine polnische Stadt im Powiat Starachowicki der Woiwodschaft Heiligkreuz und zugleich Sitz einer Stadt- und Landgemeinde.

Neu!!: Zisterzienser und Wąchock · Mehr sehen »

Wągrowiec

Wągrowiec (deutsch 1875–1920 bzw. 1939–42 Wongrowitz, 1942–45 Eichenbrück, älter auch Wanggrawitz) ist eine Stadt in der polnischen Wojewodschaft Großpolen.

Neu!!: Zisterzienser und Wągrowiec · Mehr sehen »

Włocławek

Kathedrale von Włocławek Włocławek (deutsch auch Leslau, von 1939 bis 1945 offizieller Name) ist eine polnische Großstadt in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

Neu!!: Zisterzienser und Włocławek · Mehr sehen »

Weihesakrament

Priesterweihe durch Bischof Norbert Trelle, Hildesheimer Dom 2006 Salbung der Hände eines neugeweihten Priesters Das Sakrament der Weihe oder Sakrament der Ordination („Aufnahme in den jeweiligen ordo“), auch Sakrament der Handauflegung, ist in vielen christlichen Konfessionen ein Sakrament, durch das der Geweihte eine Sendung und Vollmacht erhält, im Namen Christi für die Kirche zu handeln.

Neu!!: Zisterzienser und Weihesakrament · Mehr sehen »

Weinbau

Trauben der Weißweinrebsorte Riesling Traube und Blatt der Rotweinrebsorte Cabernet Sauvignon Weinbau, Weinanbau oder Rebbau (Schweiz) werden in den Weinbaugebieten synonym verwendet.

Neu!!: Zisterzienser und Weinbau · Mehr sehen »

Wilhelm von Saint-Thierry

Wilhelm von Saint-Thierry, lateinisch Guillelmus de Sancto Theodorico (* um 1075/1080 in Lüttich; † wahrscheinlich 8. September 1148 in Signy) war ein einflussreicher Kirchenschriftsteller.

Neu!!: Zisterzienser und Wilhelm von Saint-Thierry · Mehr sehen »

Zehnt

Zehntabgabe von Bauern bei einem Grundherren Der Begriff Zehnt, Zent, Zehent, Zehnter, Zehend, der Zehnte (auch Kirchenzehnter;, mittelniederdt.: teghede) oder Dezem (von lateinisch decem „zehn“) bezeichnet eine etwa zehnprozentige Steuer in Form von Geld oder Naturalien an eine geistliche (etwa Tempel, Kirche) oder eine weltliche (König, Grundherr) Institution.

Neu!!: Zisterzienser und Zehnt · Mehr sehen »

Zingulum

Standardknoten für das einfache Zingulum zur Albe Das Zingulum oder Cingulum (von lat. cingulum „Gürtel“, pl. Zingula) ist der Gürtel, mit dem die Albe geschürzt wird, die die katholischen Kleriker als liturgisches Untergewand beim Gottesdienst tragen.

Neu!!: Zisterzienser und Zingulum · Mehr sehen »

Zisterzienser

Wappen des Zisterzienserordens mit dem Schriftband ''Cistercium mater nostra'' („Citeaux/Die Zisterze, unsere Mutter“) Zisterzienser nennen sich die Mönche und Nonnen, die in der Tradition der Gründer des Klosters Cîteaux ein Leben des Gebets, der Lesung und der Arbeit führen wollen.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienser · Mehr sehen »

Zisterzienser der strengeren Observanz

Trappisten (Bildmitte) in Westvleteren Die Zisterzienser der strengeren Observanz, umgangssprachlich auch Trappisten genannt, sind ein Orden in der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienser der strengeren Observanz · Mehr sehen »

Zisterzienserabtei Bornem

Die Zisterzienserabtei Bornem ist seit 1832 ein Kloster der Zisterzienser in Bornem, Provinz Antwerpen, Bistum Antwerpen in Belgien.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienserabtei Bornem · Mehr sehen »

Zisterzienserabtei Pforta

Das Kloster Pforta (Sancta Maria ad Portam) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei im Ortsteil Schulpforte des nach Naumburg (Saale) eingemeindeten Bad Kösen in Sachsen-Anhalt in Deutschland.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienserabtei Pforta · Mehr sehen »

Zisterzienserinnen

St. Marienthal in der Oberlausitz Marienthal Zisterzienserinnen sind Nonnen, die dem Zisterzienserorden angehören.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienserinnen · Mehr sehen »

Zisterzienserinnenabtei Beaupré

Die Zisterzienserinnenabtei Beaupré war von 1228 bis 1796 ein Kloster der Zisterzienserinnen in Grimminge, Geraardsbergen (auch: Grammont), Provinz Ostflandern, Bistum Gent in Belgien.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienserinnenabtei Beaupré · Mehr sehen »

Zisterzienserinnenkongregation San Bernardo (C.C.S.B.)

Die Zisterzienserinnenkongregation San Bernardo (C.C.S.B.) ist seit 1994 ein Zusammenschluss von spanischen Bernhardinerinnen als eigenständige Klosterkongregation im Rahmen der Zisterzienserfamilie.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienserinnenkongregation San Bernardo (C.C.S.B.) · Mehr sehen »

Zisterzienserritus

Der Zisterzienserritus findet seinen Ausdruck in Liturgie, Disziplin und Eigenrecht des Zisterzienserordens.

Neu!!: Zisterzienser und Zisterzienserritus · Mehr sehen »

Zucht

Als Zucht wird in der Biologie die kontrollierte Fortpflanzung mit dem Ziel der genetischen Umformung bezeichnet.

Neu!!: Zisterzienser und Zucht · Mehr sehen »

1143

Alfonso VII. von Kastilien.

Neu!!: Zisterzienser und 1143 · Mehr sehen »

1149

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1149 · Mehr sehen »

1153

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1153 · Mehr sehen »

1163

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1163 · Mehr sehen »

1174

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1174 · Mehr sehen »

1176

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1176 · Mehr sehen »

1179

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1179 · Mehr sehen »

1185

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1185 · Mehr sehen »

1186

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1186 · Mehr sehen »

1202

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1202 · Mehr sehen »

1222

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1222 · Mehr sehen »

1227

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1227 · Mehr sehen »

1230

Schlacht von Klokotniza.

Neu!!: Zisterzienser und 1230 · Mehr sehen »

1231

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1231 · Mehr sehen »

1232

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1232 · Mehr sehen »

1234

Theobald von Champagne.

Neu!!: Zisterzienser und 1234 · Mehr sehen »

1254

Nachfolgeregelung nach dem Tod König Konrads IV.

Neu!!: Zisterzienser und 1254 · Mehr sehen »

1255

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1255 · Mehr sehen »

1276

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zisterzienser und 1276 · Mehr sehen »

1278

Feldzüge Rudolfs I. gegen Ottokar II.

Neu!!: Zisterzienser und 1278 · Mehr sehen »

1286

Die vermutliche Absturzstelle Alexanders III. in Kinghorn.

Neu!!: Zisterzienser und 1286 · Mehr sehen »

1292

Winterthur 1292.

Neu!!: Zisterzienser und 1292 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Cistercienser, OCist, SOCist, Sacer Ordo Cisterciensis, Zisterze, Zisterzen, Zisterzienser-Orden, Zisterzienserinnenabtei, Zisterzienserinnenkloster, Zisterzienserkloster, Zisterzienserorden, Zisterziensisch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »