Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Zentrifugalkraft

Index Zentrifugalkraft

Die Zentrifugalkraft (von, Mitte und fugere, fliehen), auch Fliehkraft, ist eine Trägheitskraft, die bei Dreh- und Kreisbewegungen auftritt und radial von der Rotationsachse nach außen gerichtet ist.

64 Beziehungen: Absoluter Raum, Achterbahn, Actio und Reactio, Beschleunigung, Bewegungsgleichung, Christiaan Huygens, Clemens Schaefer, Corioliskraft, Dynamisches Gleichgewicht (Technische Mechanik), Effektives Potential, Eulerkraft, Flüssiger Spiegel, Fliehkraftabscheider, Fliehkraftpendel, Fliehkraftregler, Geschwindigkeit, Gewichtskraft, Gravitation, Haftreibung, Hans Paus, Henry Oldenburg, Herman Potočnik, Inertialsystem, Isaac Newton, John Herivel, Kettenkarussell, Kinetische Energie, Klassische Mechanik, Klothoide, Krümmungskreis, Kreisevolvente, LEIFIphysik, Lot (Werkzeug), Ludwig Bergmann (Physiker), Masse (Physik), Massenmittelpunkt, Nautilus-X, Newtonsche Gesetze, Ortsvektor, Quecksilber, Radius, Raumstation, René Descartes, Richtung, Rotationsachse, Rotationsparaboloid, Salatschleuder, Satellit (Raumfahrt), Schwerefeld, Schwerelosigkeit, ..., Spiegelteleskop, Steigung, Tangente, Trajektorie (Physik), Trägheit, Trägheitskraft, Waschmaschine, Werner Stengel, Winkelbeschleunigung, Winkelgeschwindigkeit, Wirkungslinie, Zentrifuge, Zentripetalkraft, Zweirad. Erweitern Sie Index (14 mehr) »

Absoluter Raum

Der absolute Raum ist das von Isaac Newton postulierte Konzept von einem physikalischen Raum, der sowohl vom Beobachter als auch von den darin enthaltenen Objekten und darin stattfindenden physikalischen Vorgängen unabhängig ist.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Absoluter Raum · Mehr sehen »

Achterbahn

Holzachterbahn ''Colossos'' im Heide-Park Stahlachterbahn ''Dragon Khan'' in PortAventura Eine Achterbahn ist ein Fahrgeschäft, bei dem ein oder mehrere auf Schienen fahrende Wagen oder Züge eine derart beschaffene Strecke befahren, dass Passagiere gefahrlos außergewöhnliche ''G''-Kräfte erleben können.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Achterbahn · Mehr sehen »

Actio und Reactio

Schwerpunkt des Apfels an. Aufgrund des Wechselwirkungsprinzips muss nun am Schwerpunkt der Erde die Kraft F_A\to B („Reactio“) angreifen. Der Apfel ist mit seinem Stiel am Baum befestigt und somit wirkt zusätzlich eine Zwangskraft F_S auf den Apfel, die ihn am Fallen hindert. Zwangskraft und Actio bilden ein Kräftegleichgewicht. Actio und Reactio bilden dagegen das in diesem Artikel beschriebene Wechselwirkungspaar. Das Prinzip von Actio und Reactio (auch Gegenwirkungsprinzip, Wechselwirkungsprinzip oder drittes newtonsches Axiom) ist ein Newtonsches Gesetz und besagt, dass bei der Wechselwirkung zwischen zwei Körpern jede Aktion (Kraft von Körper A auf B) gleichzeitig eine gleich große Reaktion (Gegenkraft von Körper B auf A) erzeugt, die auf den Verursacher der Aktion zurückwirkt: Es ist Teil der Newtonschen Gesetze.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Actio und Reactio · Mehr sehen »

Beschleunigung

Unter Beschleunigung versteht man in der Physik die Änderung des Bewegungszustands eines Körpers.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Beschleunigung · Mehr sehen »

Bewegungsgleichung

Unter einer Bewegungsgleichung versteht man eine mathematische Gleichung (oder auch ein Gleichungssystem), die die räumliche und zeitliche Entwicklung eines mechanischen Systems unter Einwirkung äußerer Einflüsse vollständig beschreibt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Bewegungsgleichung · Mehr sehen »

Christiaan Huygens

Christiaan Huygens, 1671 von Caspar Netscher gemalt Christiaan Huygens (* 14. April 1629 in Den Haag; † 8. Juli 1695 ebenda), auch Christianus Hugenius, war ein niederländischer Astronom, Mathematiker und Physiker.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Christiaan Huygens · Mehr sehen »

Clemens Schaefer

Clemens Apollinarius Hubert Maria Schaefer (* 24. März 1878 in Remscheid; † 9. Juli 1968 in Köln) war ein deutscher Physiker.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Clemens Schaefer · Mehr sehen »

Corioliskraft

Die Corioliskraft ist eine Schein- oder Trägheitskraft, die einen bewegten Körper quer zu seiner Bewegungsrichtung ablenkt, wenn die Bewegung relativ zu einem rotierenden Bezugssystem beschrieben wird.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Corioliskraft · Mehr sehen »

Dynamisches Gleichgewicht (Technische Mechanik)

Als Dynamisches Gleichgewicht wird in der Technischen Mechanik das Gleichgewicht zwischen äußerer Kraft und Trägheitskraft bezeichnet.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Dynamisches Gleichgewicht (Technische Mechanik) · Mehr sehen »

Effektives Potential

Effektives Potential im Gravitationsfeld Das effektive Potential V_\text ist ein Begriff aus der Mechanik, der bei der Behandlung von Zentralkräften, wie der Gravitationskraft bei der Planetenbewegung, nützlich ist.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Effektives Potential · Mehr sehen »

Eulerkraft

In der klassischen Mechanik ist die Eulerkraft (benannt nach Leonhard Euler) die auf einen Körper wirkende Scheinkraft, die in einem rotierenden Bezugssystem auftritt, wenn die Rotationsachse oder die Rotationsgeschwindigkeit sich zeitlich ändern.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Eulerkraft · Mehr sehen »

Flüssiger Spiegel

Ein flüssiger Spiegel ist ein Hohlspiegel, dessen Form durch die Rotationsdeformation einer reflektierenden Flüssigkeit gebildet wird.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Flüssiger Spiegel · Mehr sehen »

Fliehkraftabscheider

Zyklone auf dem Dach eines Holzspänesilos Fliehkraftabscheider, manchmal auch Zyklon, Zyklonabscheider, Zyklonfilter oder Wirbler genannt, dienen als Massenkraftabscheider in technischen Anlagen zur Abtrennung von in Gasen enthaltenen festen oder flüssigen Partikeln (zum Beispiel zur Abgasreinigung).

Neu!!: Zentrifugalkraft und Fliehkraftabscheider · Mehr sehen »

Fliehkraftpendel

Das Fliehkraftpendel ist eine Art von Schwingungstilger zur Dämpfung von Dreh- bzw.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Fliehkraftpendel · Mehr sehen »

Fliehkraftregler

Fliehkraftregler Wattscher Regler (links) und Porterscher Regler (rechts) Fliehkraftregler Der Fliehkraftregler ist ein Maschinenelement, das die Fliehkraft zur Regelung der Drehzahl einer Maschine nutzt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Fliehkraftregler · Mehr sehen »

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Geschwindigkeit · Mehr sehen »

Gewichtskraft

Die Gewichtskraft, auch Gewicht, ist die durch die Wirkung eines Schwerefeldes verursachte Kraft auf einen Körper.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Gewichtskraft · Mehr sehen »

Gravitation

Parabel. Zwei Spiralgalaxien, die sich unter dem Einfluss der Gravitation der jeweils anderen verformen David Randolph Scott, Commander der Mondmission Apollo 15 (1971), demonstriert anhand einer Feder und eines Hammers, die er im luftleeren Raum auf dem Mond fallen lässt, dass alle Körper unabhängig von ihrer Masse gleich schnell fallen. Die Gravitation (von für „Schwere“), auch Massenanziehung oder Gravitationskraft, ist eine der vier Grundkräfte der Physik.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Gravitation · Mehr sehen »

Haftreibung

Darstellung der Kräfte beim Anschieben einer Kiste, die zunächst auf dem Boden haftet. Haftreibung oder Ruhereibung (auch Haft(reib(ungs))kraft) ist eine Kraft, die das Gleiten sich berührender Körper verhindert.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Haftreibung · Mehr sehen »

Hans Paus

Hans Josef Paus (* 12. Dezember 1937 in Dudweiler; † 3. April 2011) war ein deutscher Physiker.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Hans Paus · Mehr sehen »

Henry Oldenburg

Henry Oldenburg Henry Oldenburg (auch: Oldenbourg) (* um 1618 als Heinrich Oldenburg in Bremen; † 5. September 1677 in Charlton) war ein Diplomat und Naturphilosoph.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Henry Oldenburg · Mehr sehen »

Herman Potočnik

Hermann Potočnik als k.u.k. Oberleutnant Herman(n) Potočnik (auch unter dem Pseudonym Hermann Noordung bekannt; * 22. Dezember 1892 in Pola / Pula in der damaligen Markgrafschaft Istrien im k.k. Österreich, heute Kroatien; † 27. August 1929 in Wien) war ein Raumfahrttheoretiker.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Herman Potočnik · Mehr sehen »

Inertialsystem

Ein Bezugssystem in der Physik heißt Inertialsystem (von für „Trägheit“), wenn jeder kräftefreie Körper relativ zu diesem Bezugssystem in Ruhe verharrt oder sich gleichförmig (unbeschleunigt) und geradlinig bewegt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Inertialsystem · Mehr sehen »

Isaac Newton

National Portrait Gallery Newtons Unterschrift Sir Isaac Newton (* in Woolsthorpe-by-Colsterworth in Lincolnshire; † in Kensington) war ein englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Isaac Newton · Mehr sehen »

John Herivel

John W. Herivel (* 29. August 1918 in Belfast, Nordirland; † 18. Januar 2011 in Oxford, England) war ein britischer Historiker und Kryptoanalytiker.

Neu!!: Zentrifugalkraft und John Herivel · Mehr sehen »

Kettenkarussell

Fahrt mit einem Kettenkarussell Klassisches Kettenkarussell für Kinder Kettenkarussell ''Apollo'' im Attractiepark Slagharen Ein Kettenkarussell, Kettenflieger oder Kettenprater ist ein klassischer Karusselltyp, bei dem die Fahrgastsitze an Ketten an einem Drehkranz festgemacht sind.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Kettenkarussell · Mehr sehen »

Kinetische Energie

Die kinetische Energie (von griechisch kinesis.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Kinetische Energie · Mehr sehen »

Klassische Mechanik

mathematische Pendel - ein typischer Anwendungsfall der klassischen Mechanik Die klassische Mechanik oder Newtonsche Mechanik ist das Teilgebiet der Physik, das die Bewegung von festen, flüssigen oder gasförmigen Körpern unter dem Einfluss von Kräften beschreibt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Klassische Mechanik · Mehr sehen »

Klothoide

Die Klothoide, auch Klotoide (von ‚spinnen‘), ist eine spezielle ebene Kurve.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Klothoide · Mehr sehen »

Krümmungskreis

Krümmungskreis einer Kurve ''C'' im Punkt ''P'' Der Krümmungskreis (auch Schmiegekreis oder Schmiegkreis genannt) zu einem bestimmten Punkt P einer ebenen Kurve ist der Kreis, der die Kurve in diesem Punkt am besten annähert.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Krümmungskreis · Mehr sehen »

Kreisevolvente

Kreisevolvente Ineinander greifende ZahnradzähneAutor: Claudio Rocchini Eine Kreisevolvente ist eine ebene geometrische Kurve, eine spezielle Evolvente mit einem Kreis als Evolute.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Kreisevolvente · Mehr sehen »

LEIFIphysik

LEIFIphysik (auch einfach LEIFI geschrieben und genannt) ist ein deutschsprachiges Webportal, das zahlreiche Materialien für den Physikunterricht und zur Vertiefung und Ergänzung von Unterrichtsinhalten für Schüler anbietet.

Neu!!: Zentrifugalkraft und LEIFIphysik · Mehr sehen »

Lot (Werkzeug)

Ein Lot (auch Senklot, Senkblei, Richtblei oder Schnurlot) ist ein Werkzeug zur Bestimmung der Lotrechten.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Lot (Werkzeug) · Mehr sehen »

Ludwig Bergmann (Physiker)

Hans Franz Rudolf Ludwig Bergmann (* 15. Februar 1898 in Wetzlar; † 16. September 1959 in Heidelberg) war ein deutscher Physiker und Hochschullehrer.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Ludwig Bergmann (Physiker) · Mehr sehen »

Masse (Physik)

Die Masse, auch Ruhemasse, ist eine Eigenschaft der Materie.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Masse (Physik) · Mehr sehen »

Massenmittelpunkt

Der Massenmittelpunkt (auch Schwerpunkt oder manchmal zur Unterscheidung vom Formschwerpunkt auch Gewichtsschwerpunkt genannt) eines Körpers ist das mit der Masse gewichtete Mittel der Positionen seiner Massepunkte.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Massenmittelpunkt · Mehr sehen »

Nautilus-X

Nautilus-X Version für Langzeitmissionen Nautilus-X (Non-Atmospheric Universal Transport Intended for Lengthy United States eXploration) ist ein NASA-Konzept für ein bemanntes Raumfahrzeug, welches nicht mehr auf der Erde landen soll.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Nautilus-X · Mehr sehen »

Newtonsche Gesetze

Principia Mathematica von 1687. Im Jahr 1687 erschien Isaac Newtons Werk Philosophiae Naturalis Principia Mathematica (lat.; ‚Mathematische Prinzipien der Naturphilosophie‘), in dem Newton drei Grundsätze (Gesetze) der Bewegung formuliert, die als die newtonschen Axiome, Grundgesetze der Bewegung, newtonsche Prinzipien oder auch newtonsche Gesetze bekannt sind.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Newtonsche Gesetze · Mehr sehen »

Ortsvektor

Zwei Punkte und ihre Ortsvektoren Ortsvektoren (hier durch \vec r_P und \vec r_Q bezeichnet) im kartesischen Koordinatensystem Als Ortsvektor (auch Radiusvektor oder Positionsvektor) eines Punktes bezeichnet man in der Mathematik und in der Physik einen Vektor, der von einem festen Bezugspunkt zu diesem Punkt (Ort) zeigt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Ortsvektor · Mehr sehen »

Quecksilber

Quecksilber (Hydrargyros,flüssiges Silber‘, davon abgeleitet lat. hydrargyrum (Hg), so benannt von Dioskurides; lateinisch argentum vivum und mercurius; englisch mercury und quicksilver) ist ein chemisches Element mit dem Symbol Hg und der Ordnungszahl 80.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Quecksilber · Mehr sehen »

Radius

Als Radius (aus, wörtlich „Stab“, „Speiche“ oder „Strahl“) oder auch Halbmesser wird in der Geometrie der Abstand zwischen dem Mittelpunkt M eines Kreises und der Kreislinie bezeichnet.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Radius · Mehr sehen »

Raumstation

Discovery Die russische Raumstation Mir im Jahr 1998 Skylab, die bislang einzige US-amerikanische Raumstation, im Jahr 1974 Sojus-Raumschiff Raumstationen sind Raumflugkörper, die sich meist im Orbit eines Himmelskörpers befinden und es Menschen ermöglichen, lange Zeit auf ihnen zu leben.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Raumstation · Mehr sehen »

René Descartes

René Descartes (Frans Hals, 1648) rechts René Descartes (latinisiert Renatus Cartesius; * 31. März 1596 in La Haye en Touraine; † 11. Februar 1650 in Stockholm) war ein französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Zentrifugalkraft und René Descartes · Mehr sehen »

Richtung

Mit der Richtung kann die Position oder das Wirkungs- oder Bewegungsziel eines Ortes, Objektes, Subjektes oder Gegenstandes beschrieben werden.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Richtung · Mehr sehen »

Rotationsachse

Eine Rotationsachse oder Drehachse ist eine Gerade, um die ein Körper sich dreht (Rotation) oder drehen kann.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Rotationsachse · Mehr sehen »

Rotationsparaboloid

Eine rotierte Parabel ergibt einen Rotationsparaboloid Ein Rotationsparaboloid ist in der Mathematik eine Rotationsfläche, die durch Rotation einer Parabel um ihre Symmetrieachse entsteht.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Rotationsparaboloid · Mehr sehen »

Salatschleuder

Geschlossene Salatschleuder aus Kunststoff mit Kurbelmechanismus Offene Salatschleuder Die Salatschleuder ist ein Küchengerät, mit dem Salatblätter nach dem Waschen nach dem Zentrifugen-Prinzip von überschüssigem Wasser befreit werden, damit die dann nur noch feuchten Blätter beim Servieren die Salatsauce nicht mit zuviel Wasser verdünnen.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Salatschleuder · Mehr sehen »

Satellit (Raumfahrt)

245x245pxEin Satellit (von „Begleiter, Leibwächter“), altertümlich Kunstmond, ist in der Raumfahrt ein künstlicher Raumflugkörper, der einen Himmelskörper auf einer elliptischen oder kreisförmigen Umlaufbahn zur Erfüllung wissenschaftlicher, kommerzieller oder militärischer Zwecke umkreist.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Satellit (Raumfahrt) · Mehr sehen »

Schwerefeld

Ein Schwerefeld ist ein Kraftfeld, verursacht durch Gravitation und bestimmte Trägheitswirkungen.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Schwerefeld · Mehr sehen »

Schwerelosigkeit

Unter Schwerelosigkeit (im freien Fall) formen sich Wassertropfen zu Kugeln. Bei einem Körper, der in einem äußeren Gravitationsfeld der Schwerkraft ausgesetzt ist, versteht man unter Schwerelosigkeit denjenigen Bewegungszustand, in dem diese Schwerkraft nicht spürbar ist.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Schwerelosigkeit · Mehr sehen »

Spiegelteleskop

ELT, dessen Hauptspiegel einen Durchmesser von 39 m aufweist, Fertigstellung 2024 geplant Spiegelteleskope sind Teleskope, die als Objektiv einen Hohlspiegel besitzen.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Spiegelteleskop · Mehr sehen »

Steigung

Die Steigung einer linearen Funktion entspricht dem Quotienten \tfrac\Delta y\Delta x In der Mathematik, insbesondere in der Analysis, ist die Steigung (auch als Anstieg bezeichnet) ein Maß für die Steilheit einer Geraden oder einer Kurve.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Steigung · Mehr sehen »

Tangente

Kreis mit Tangente, Sekante und Passante Eine Tangente (von lateinisch: tangere ‚berühren‘) ist in der Geometrie eine Gerade, die eine gegebene Kurve in einem bestimmten Punkt berührt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Tangente · Mehr sehen »

Trajektorie (Physik)

Die Bahnen der Planeten und Kometen um die Sonne sind annähernd ebene Ellipsen. Durch andere Planeten wird diese Bewegung mehr oder weniger stark gestört. Im Bild ist eine Umlaufbahn (rot) dargestellt, die gegenüber der Erdbahnebe (Ekliptik, grün) einen großen Neigungswinkel ''i'' hat. Eine Trajektorie, auch Bahnkurve, ein Pfad oder Weg (manchmal auch nach dem Englischen: Orbit), ist in der Physik der Verlauf der Raumkurve, entlang der sich ein Körper oder ein Punkt, beispielsweise der Schwerpunkt eines starren Körpers, bewegt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Trajektorie (Physik) · Mehr sehen »

Trägheit

Trägheit, auch Beharrungsvermögen, ist das Bestreben von physikalischen Körpern, in ihrem Bewegungszustand zu verharren, solange keine äußeren Kräfte oder Drehmomente auf sie einwirken.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Trägheit · Mehr sehen »

Trägheitskraft

In der klassischen Mechanik bezeichnet Trägheitskraft.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Trägheitskraft · Mehr sehen »

Waschmaschine

Waschmaschine mit durchsichtigem Gehäuse zu Ausstellungszwecken Tonaufnahme des Waschvorgangs einer Waschmaschine Eine Waschmaschine dient dem Reinigen von Waschgütern.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Waschmaschine · Mehr sehen »

Werner Stengel

Werner Stengel (* 22. August 1936 in Bochum) ist ein deutscher Ingenieur, der sich vor allem durch bahnbrechende Neuerungen im Achterbahnbau einen Namen gemacht hat.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Werner Stengel · Mehr sehen »

Winkelbeschleunigung

Die Winkelbeschleunigung (Formelzeichen: α) bezeichnet die zeitliche Änderung der Winkelgeschwindigkeit \vec \omega eines sich drehenden Objektes.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Winkelbeschleunigung · Mehr sehen »

Winkelgeschwindigkeit

Die Winkelgeschwindigkeit ist in der Physik eine vektorielle Größe, die angibt, wie schnell sich ein Winkel mit der Zeit um eine Achse ändert.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Winkelgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Wirkungslinie

Die Wirklinie oder Wirkungslinie ist in der Technischen Mechanik die Gerade, die die Lage einer Kraft im Raum angibt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Wirkungslinie · Mehr sehen »

Zentrifuge

Zentrifuge mit Handkurbel Zentrifugengläser aus Glas und Kunststoff (mit Schraubdeckel und Graduierung) Die Zentrifuge ist ein technisches Gerät, das unter Ausnutzung der Massenträgheit arbeitet; die Funktionsweise beruht auf der Zentrifugalkraft, die aufgrund einer gleichförmigen Kreisbewegung des zu zentrifugierenden Gutes zustande kommt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Zentrifuge · Mehr sehen »

Zentripetalkraft

Zentripetalkraft Die Zentripetalkraft (auch Radialkraft) ist die Komponente der äußeren Kraft zum Mittelpunkt des Krümmungskreises, die auf einen Körper wirken muss, damit sich dieser im Inertialsystem auf einer gekrümmten Bahn bewegt.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Zentripetalkraft · Mehr sehen »

Zweirad

Draisine (Frankreich, um 1825) Als Zweirad wird in der Regel ein Fahrzeug mit zwei Rädern, die in einer Spur hintereinander laufen, bezeichnet.

Neu!!: Zentrifugalkraft und Zweirad · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Fliehkraft, Fliehkräfte, Künstliche Schwerkraft, Zentrifugalbeschleunigung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »