Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Wulfhere

Index Wulfhere

Britannien im 7. Jahrhundert Wulfhere (auch Uulfhere, Uulfherus, Vulfhere, Wlfarius, Wlfharius, Wulfere, Uulfharius; † 675) war in den Jahren 658 bis zu seinem Tod König des angelsächsischen Königreiches Mercia.

50 Beziehungen: Angelsachsen, Angelsächsische Chronik, Æscwine (Wessex), Æthelred (Mercia), Æthelwalh, Æthelweard (Geschichtsschreiber), Barbara Yorke, Beda Venerabilis, Berkshire, Cenred (Mercia), Cenwalh, Ceollach, Chad von York, Charta, Deira, Diözese London, Dictionary of National Biography, Ealdorman, Ealhfrith (Deira), Earconberht I., Ecgberht I. (Kent), Ecgfrith (Northumbria), Ely, Gulden, Historia ecclesiastica gentis Anglorum, Hlothhere, Internet History Sourcebooks Project, Isle of Wight, Kathedrale von Peterborough, Königreich Essex, Königreich Kent, Königreich Lindsey, Königreich Sussex, Königreich Wessex, Liste der Könige von Mercia, Mercia, Northumbria, Oswiu, Peada, Penda, Project Gutenberg, Prosopography of Anglo-Saxon England, Ripon, Schlacht von Winwaed, Seaxburg (Kent), Sighere, Tribal Hidage, Trumhere, Wilfrid, 675.

Angelsachsen

Helmen aus der Vendelzeit in Schweden. Die Angelsachsen waren ein germanisches Sammelvolk, das ab dem 5.

Neu!!: Wulfhere und Angelsachsen · Mehr sehen »

Angelsächsische Chronik

Eine Seite der Parker Chronicle Erste Seite der Peterborough Chronicle Die Anglo-Saxon Chronicle oder Angelsächsische Chronik ist eine Sammlung von frühmittelalterlichen Annalen aus dem angelsächsischen England.

Neu!!: Wulfhere und Angelsächsische Chronik · Mehr sehen »

Æscwine (Wessex)

Æscwine (auch: Aescwine; Escuuine) († 676) war von 674 bis 676, König der Gewissæ, einer Volksgruppe, die im späten 7.

Neu!!: Wulfhere und Æscwine (Wessex) · Mehr sehen »

Æthelred (Mercia)

Das angelsächsische England Stammbaum Æthelreds Æthelred († 716 in Bardney) war König des angelsächsischen Königreichs Mercia von 675–704.

Neu!!: Wulfhere und Æthelred (Mercia) · Mehr sehen »

Æthelwalh

Sussex in angelsächsischer Zeit Æthelwalh (auch Aethelwalh, Aedilualch, Aethelwalch, Aþelwold, Æðelwold, Æþelwald; † um 682) war gegen Ende des 7.

Neu!!: Wulfhere und Æthelwalh · Mehr sehen »

Æthelweard (Geschichtsschreiber)

Æthelweard (Ethelward) war ein angelsächsischer Historiker.

Neu!!: Wulfhere und Æthelweard (Geschichtsschreiber) · Mehr sehen »

Barbara Yorke

Barbara Anne Elizabeth Yorke (* 1951) ist eine britische Mediävistin.

Neu!!: Wulfhere und Barbara Yorke · Mehr sehen »

Beda Venerabilis

Beda, ''Historia ecclesiastica gentis Anglorum'' in einer Handschrift des späten 8. Jahrhunderts. London, British Library, Cotton Tiberius C II, fol. 87v Beda Venerabilis (deutsch Beda der Ehrwürdige, englisch the Venerable Bede; * 672/673 bei Wearmouth in Northumbria/heute Northumberland entsprechend; † 26. Mai 735 im Kloster Jarrow in der heutigen Grafschaft Durham) war ein angelsächsischer Benediktiner, Theologe und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Wulfhere und Beda Venerabilis · Mehr sehen »

Berkshire

Berkshire ist eine Grafschaft westlich von London im Süden Englands.

Neu!!: Wulfhere und Berkshire · Mehr sehen »

Cenred (Mercia)

Britannien im 7. Jahrhundert Cenred (auch: Coenred, Coinred, Kenred) war in den Jahren 704–709 König des angelsächsischen Reiches Mercia.

Neu!!: Wulfhere und Cenred (Mercia) · Mehr sehen »

Cenwalh

Cenwalh (auch Cenwealh, Cenuualch, Cenuualh, Cenwalch, Cenwall, Coenwalh, Coinualch, Cynewalc, Cynewalh, Kenwealh, Kynewalh etc.; † 672/673) war von 642 bis 672/673, mit einer Unterbrechung in den Jahren 645 bis 648, König der Gewissæ, einer Volksgruppe, die im späten 7.

Neu!!: Wulfhere und Cenwalh · Mehr sehen »

Ceollach

Britannien um 600 Ceollach (auch Cellach) war der zweite Bischof des angelsächsischen Königreichs Mercia.

Neu!!: Wulfhere und Ceollach · Mehr sehen »

Chad von York

Chad von York Der Heilige Chad (auch: Ceadda) (* um 623; † 2. März 672 in Lichfield) war 664–669 zweiter Bischof von York.

Neu!!: Wulfhere und Chad von York · Mehr sehen »

Charta

Magna Carta Charta von Cetingrad Mit Charta (Pl. Chartas, Aussprache; ‚Papierblatt‘, entlehnt aus altgriechisch chártēs (χάρτης), möglicherweise mit dem ägyptischen Wort kheret-aa ‚Schreiberkästchen‘ verwandt) bezeichnet man die für das Staats- und Völkerrecht grundlegenden Urkunden.

Neu!!: Wulfhere und Charta · Mehr sehen »

Deira

Britannien ca. 500 Britannien ca. 600 Deira war ein anglisches kleines Königreich in England, das im 6.

Neu!!: Wulfhere und Deira · Mehr sehen »

Diözese London

St Paul’s Cathedral (1708 vollendet) Wappen der Diözese London am Eingang der Kirche St. Mary Woolnoth in der City of London Die Diözese London (engl. Diocese of London) ist ein Bistum der anglikanischen Kirche von England in der Kirchenprovinz Canterbury, das den Großteil von Greater London umfasst.

Neu!!: Wulfhere und Diözese London · Mehr sehen »

Dictionary of National Biography

Das Dictionary of National Biography (DNB) bzw.

Neu!!: Wulfhere und Dictionary of National Biography · Mehr sehen »

Ealdorman

In der vom 9.

Neu!!: Wulfhere und Ealdorman · Mehr sehen »

Ealhfrith (Deira)

England zur Zeit Ealhfriths Inschrift des Kreuzes von Bewcastle Ealhfrith (auch Alhfrith, Alchfrith, Alchfrid, Alchfridus, Alchfrithus, Alhfrithus etc.; * um 635; † nach 664) war von 655 bis 664 Unterkönig des angelsächsischen Königreiches Deira.

Neu!!: Wulfhere und Ealhfrith (Deira) · Mehr sehen »

Earconberht I.

Kent in angelsächsischer Zeit Earconberht (auch Earconberct, Earkenbriht, Ercanbryht, Arcenbriht oder Ercumbert; † 14. Juli 664Simon Keynes: Kings of Kent. In: Lapidge et al. (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England, Wiley-Blackwell, 2001, ISBN 978-0-6312-2492-1, S. 501–502.) war von 640 bis zu seinem Tod König des angelsächsischen Königreiches Kent.

Neu!!: Wulfhere und Earconberht I. · Mehr sehen »

Ecgberht I. (Kent)

Ecgberht (auch Ecgberhtus, Ecgberct, Ecgbriht, Ægbriht, Ecgbryht, Ecgbyrht oder Egbert; † 4. Juli 673Simon Keynes: Kings of Kent. In: Lapidge et al. (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England, Wiley-Blackwell, 2001, ISBN 978-0-6312-2492-1, S. 501–502.) war von 664 bis zu seinem Tod König des angelsächsischen Königreiches Kent.

Neu!!: Wulfhere und Ecgberht I. (Kent) · Mehr sehen »

Ecgfrith (Northumbria)

England zur Zeit Ecgfriths Ecgfrith (auch Ecgfrithus, Ecgfrid, Ecgfridus, Egfridus, Ecgferð, Ecgferþ, Æcgfrid etc.; * 645/646; † 20. Mai 685) war von 664 bis 670 Unterkönig des angelsächsischen Königreiches Deira und von 670 bis 685 König von Northumbria.

Neu!!: Wulfhere und Ecgfrith (Northumbria) · Mehr sehen »

Ely

John Speed: Ely 1610 Oliver Cromwell House Ely (Aussprache.

Neu!!: Wulfhere und Ely · Mehr sehen »

Gulden

Der Gulden bezeichnete ursprünglich eine Goldmünze, später aber auch eine Recheneinheit und eine Silbermünze.

Neu!!: Wulfhere und Gulden · Mehr sehen »

Historia ecclesiastica gentis Anglorum

''Historia ecclesiastica gentis Anglorum'' in der 746 geschriebenen Handschrift St. Petersburg, Russische Nationalbibliothek, Lat.Q.v.I.18, fol. 3v ''Historia ecclesiastica gentis Anglorum'' in einer Handschrift des späten 8. Jahrhunderts. London, British Library, Cotton Tiberius C II, fol. 87v Die Historia ecclesiastica gentis Anglorum (Kirchengeschichte des englischen Volkes) ist ein in Latein verfasstes frühmittelalterliches Geschichtswerk des Beda Venerabilis (672/673–735).

Neu!!: Wulfhere und Historia ecclesiastica gentis Anglorum · Mehr sehen »

Hlothhere

Hlothhere (auch Hlotharius, Clotharius, Cloðerius, Hloðhere, Hloþere, Hloþhære, Lotharius; † 6. Februar 685Simon Keynes: Kings of Kent. In: Lapidge et al. (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England, Wiley-Blackwell, 2001, ISBN 978-0-6312-2492-1, S. 501–502.) war von 673/674 bis zu seinem Tod König des angelsächsischen Königreiches Kent.

Neu!!: Wulfhere und Hlothhere · Mehr sehen »

Internet History Sourcebooks Project

Das Internet History Sourcebooks Project ist ein Projekt des „Center for Medieval Studies“ der Fordham University und Teil der Online Reference Book for Medieval Studies (ORB).

Neu!!: Wulfhere und Internet History Sourcebooks Project · Mehr sehen »

Isle of Wight

Historische Karte der ''Vectis Insula'' Satellitenbild der Isle of Wight Historische Karte (um 1888)Rathaus von Ryde (1979)Shanklin (1979)The Needles, von ''Headon Warren'' aus gesehenHovercraft zur Isle of Wight (2000) Die Isle of Wight (deutsch Insel Wight) ist eine der Südküste Großbritanniens vorgelagerte Insel – gegenüber der Stadt Southampton gelegen.

Neu!!: Wulfhere und Isle of Wight · Mehr sehen »

Kathedrale von Peterborough

Die Westfassade der Kathedrale von Peterborough Die Kathedrale von Peterborough, offiziell: The Cathedral Church of St Peter, ist aufgrund ihrer dreiteiligen Fassade und durchgängigen Asymmetrie eine der ungewöhnlichsten mittelalterlichen Kathedralen Großbritanniens.

Neu!!: Wulfhere und Kathedrale von Peterborough · Mehr sehen »

Königreich Essex

Essex in frühangelsächsischer Zeit Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahrhunderts Das Königreich Essex oder Königreich der Ostsachsen (altengl. Ēast Seaxna rīce) war eines der sieben traditionellen Königreiche aus der Zeit der angelsächsischen Heptarchie in England.

Neu!!: Wulfhere und Königreich Essex · Mehr sehen »

Königreich Kent

Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahrhunderts Das Königreich Kent war eines der sieben traditionellen Königreiche aus der Zeit der angelsächsischen Heptarchie in England.

Neu!!: Wulfhere und Königreich Kent · Mehr sehen »

Königreich Lindsey

The kingdom of Lindsey Lindsey oder Linnuis (altenglisch: Lindesege) war eines der angelsächsischen Königreiche in der frühmittelalterlichen Zeit der Heptarchie.

Neu!!: Wulfhere und Königreich Lindsey · Mehr sehen »

Königreich Sussex

Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahrhunderts Das Königreich Sussex oder Königreich der Südsachsen (altengl. Sūþseaxna rīce) war eines der sieben traditionellen angelsächsischen Königreiche im frühmittelalterlichen England, die die Heptarchie bildeten.

Neu!!: Wulfhere und Königreich Sussex · Mehr sehen »

Königreich Wessex

Britannien ca. 802 Das Königreich Wessex (altenglisch Westseaxe.

Neu!!: Wulfhere und Königreich Wessex · Mehr sehen »

Liste der Könige von Mercia

Mercia war ein angelsächsisches Königreich, dessen Ursprung in den heutigen Midlands lag.

Neu!!: Wulfhere und Liste der Könige von Mercia · Mehr sehen »

Mercia

Lage des Königreichs Mercia. Hellgrüne Bereiche stellen die größte Ausdehnung im 7. bis 9. Jahrhundert dar, der dunkelgrüne Bereich ist das ursprüngliche Kerngebiet im 6. Jahrhundert. Mercia (altenglisch: mierce, myrce), deutsch Mercien, Merzien oder Südhumbrien (da südlich des Humber, vgl. Northumbria), war eines der sieben angelsächsischen Königreiche während der Heptarchie.

Neu!!: Wulfhere und Mercia · Mehr sehen »

Northumbria

Northumbria um 800 n. Chr. Northumbria (auch Northhumbria, Northumbrien, Norþhymbra Rīce) war eines der angelsächsischen Kleinkönigreiche von England während der Heptarchie.

Neu!!: Wulfhere und Northumbria · Mehr sehen »

Oswiu

Oswiu (auch Osuiu; Oswio; Osweo; Oswi; Ossu; Osguid; * um 612; † 15. Februar 670) war von 642 bis 670 König des angelsächsischen Königreiches Bernicia.

Neu!!: Wulfhere und Oswiu · Mehr sehen »

Peada

Britannien im 7. Jahrhundert Peada († Ostern 656) war von 653 bis 655 Unterkönig der angelsächsischen Mittelangeln und von 655 bis 656 Unterkönig des südlichen Teils von Mercia.

Neu!!: Wulfhere und Peada · Mehr sehen »

Penda

Penda (* um 605; † 15. November 655 in der Schlacht am Winwaed) war in den Jahren von etwa 626 bis 655 König des angelsächsischen Königreiches Mercia.

Neu!!: Wulfhere und Penda · Mehr sehen »

Project Gutenberg

Das Project Gutenberg (PG) ist eine über das Internet zugängliche und von Ehrenamtlichen erstellte digitale Bibliothek.

Neu!!: Wulfhere und Project Gutenberg · Mehr sehen »

Prosopography of Anglo-Saxon England

Die Prosopography of Anglo-Saxon England (PASE) ist eine Online-Datenbank, die vom Department of History und Centre for Computing in the Humanities (CCH) des King’s College London und dem Department of Anglo-Saxon, Norse and Celtic der University of Cambridge betrieben wird.

Neu!!: Wulfhere und Prosopography of Anglo-Saxon England · Mehr sehen »

Ripon

Ripon ist eine Kleinstadt im Borough of Harrogate der englischen Grafschaft North Yorkshire und hatte gemäß Volkszählung im Jahre 2001 insgesamt 15.922 Einwohner.

Neu!!: Wulfhere und Ripon · Mehr sehen »

Schlacht von Winwaed

Britannien im 7. Jahrhundert Die Schlacht von Winwaed fand am 15.

Neu!!: Wulfhere und Schlacht von Winwaed · Mehr sehen »

Seaxburg (Kent)

Seaxburg auf einem Fenster des Refektoriums der Kathedrale von Chester Seaxburg (auch Sexburga, Seaxburh, Sexberga, † um 700) ist eine angelsächsische Heilige.

Neu!!: Wulfhere und Seaxburg (Kent) · Mehr sehen »

Sighere

Essex in frühangelsächsischer Zeit Sighere (auch Sigehere oder Sigheri; † um 690) war, gemeinsam mit Sebbi, von etwa 664 bis um 690 König des angelsächsischen Königreichs Essex.

Neu!!: Wulfhere und Sighere · Mehr sehen »

Tribal Hidage

Lageplan der Königreiche und Stammesgebiete Das Tribal Hidage ist eine Liste, welche die Größe von 34 südlich des Humber gelegenen angelsächsischen Königreichen und Stammesgebieten angibt.

Neu!!: Wulfhere und Tribal Hidage · Mehr sehen »

Trumhere

Britannien um 600 Trumhere (auch Thumere) war der dritte Bischof des angelsächsischen Königreichs Mercia.

Neu!!: Wulfhere und Trumhere · Mehr sehen »

Wilfrid

Wilfrid (auch Wilfrith, Uilfrid, Wilfrið, Wilfriþ, Wilferð, Wilferþ etc.; * um 634; † 709/710) war eine der bedeutendsten Personen der britannischen Kirchengeschichte des späten 7. Jahrhunderts.

Neu!!: Wulfhere und Wilfrid · Mehr sehen »

675

Keine Beschreibung.

Neu!!: Wulfhere und 675 · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »