Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow

Index Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow

Merkulow, circa 1940 Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow (* in Sakataly, Gouvernement Tiflis, Russisches Kaiserreich, heute Zaqatala/Aserbaidschan; † 23. Dezember 1953 in Moskau) war als sowjetischer Geheimdienstfunktionär in führender Rolle an den stalinschen Säuberungen sowie am Massaker von Katyn beteiligt und bekleidete nach dem Zweiten Weltkrieg Ministerämter.

61 Beziehungen: Annexion, Aserbaidschan, Baltische Staaten, Charkiw, Deutsch-Sowjetischer Krieg, Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Erschießung, Erster Weltkrieg, Fähnrich, Federal Bureau of Investigation, Geheimpolizei, Generaloberst, Georgische Sozialistische Sowjetrepublik, Gossudarstwennoje polititscheskoje uprawlenije, Gouvernement Tiflis, Großer Terror (Sowjetunion), Helmut Roewer, Innenministerium der UdSSR, Josef Stalin, Kaiserlich Russische Armee, Kasachstan, Katyn, Kommunistische Partei der Sowjetunion, Konstantin Alexandrowitsch Fedin, Kutusoworden, Laboratorium Nr. 12, Lawrenti Beria, Leninorden, Lexikon der Geheimdienste im 20. Jahrhundert, Massaker von Katyn, Michail Michailowitsch Soschtschenko, Moskau, Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher, Nicolas Werth, Nikita Wassiljewitsch Petrow, Nikolai Nilowitsch Burdenko, Orenburg, Politbüro, Polnisch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Roman Andrejewitsch Rudenko, Rotbannerorden, Rote Armee, Russifizierung, Russisches Kaiserreich, Sibirien, Smolensk, Sowjetunion, Staatliche Universität Sankt Petersburg, Stalinsche Säuberungen, Tiflis, ..., Todesstrafe, Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik, Troika (NKWD), Tscheka, Twer, Volkskommissariat für Staatssicherheit, Wassili Michailowitsch Sarubin, Zaqatala (Stadt), Zweite Polnische Republik, Zweiter Weltkrieg, 1953. Erweitern Sie Index (11 mehr) »

Annexion

Eine Annexion (von ‚anknüpfen‘, ‚anbinden‘; auch als Annektierung bezeichnet) ist die erzwungene (und einseitige) endgültige Eingliederung eines bis dahin unter fremder Gebietshoheit stehenden Territoriums in eine andere geopolitische Einheit.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Annexion · Mehr sehen »

Aserbaidschan

Aserbaidschan ist ein Binnenstaat in Vorderasien.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Aserbaidschan · Mehr sehen »

Baltische Staaten

Die baltischen Staaten in Europa. Von Nord nach Süd: Estland, Lettland, Litauen Als baltische Staaten werden drei in Nordosteuropa gelegene Staaten bezeichnet (Auflistung von Norden nach Süden): Die drei Staaten grenzen an die Ostsee.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Baltische Staaten · Mehr sehen »

Charkiw

Verkündigungskathedrale (erbaut 1898–1901) Charkiw (/Charkow) ist nach Kiew mit rund 1,4 Millionen Einwohnern (2015 auf pop-stat.mashke.org) die zweitgrößte Stadt der Ukraine und mit 42 Universitäten und Hochschulen das bedeutendste Wissenschafts- und Bildungszentrum des Landes.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Charkiw · Mehr sehen »

Deutsch-Sowjetischer Krieg

Der Deutsch-Sowjetische Krieg war ein Teil des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Deutsch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt

Moskau, 24. August 1939: Handschlag Stalins und Ribbentrops nach der Unterzeichnung des Nichtangriffspakts Das geheime Zusatzprotokoll vom 23. August 1939 zum Nichtangriffspakt sowjetischen Einmarsch in Ostpolen, Iswestija vom 18. September 1939 Der deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt, bekannt als Hitler-Stalin-Pakt (nach den beiden Außenministern auch Ribbentrop-Molotow-Pakt oder Molotow-Ribbentrop-Pakt genannt), war ein auf zehn Jahre befristeter Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion, der am 24. August 1939 (mit Datum vom 23. August 1939) in Moskau vom Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und dem sowjetischen Volkskommissar für Auswärtige Angelegenheiten Wjatscheslaw Molotow in Anwesenheit Josef Stalins (als KPdSU-Generalsekretär de facto Führer der Sowjetunion) und des deutschen Botschafters Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg unterzeichnet und publiziert wurde.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt · Mehr sehen »

Erschießung

Manet: ''Die Erschießung Kaiser Maximilians von Mexiko'' Eine Erschießung, im militärischen Bereich früher auch als Füsillade (von ‚Gewehr‘) bezeichnet, ist die Hinrichtung eines Gefangenen bzw.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Erschießung · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Fähnrich

Der Fähnrich ist ein militärischer Dienstgrad der Bundeswehr, des Bundesheeres und früherer deutscher Streitkräfte.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Fähnrich · Mehr sehen »

Federal Bureau of Investigation

Das Federal Bureau of Investigation (FBI; deutsch etwa: „Bundesamt für Ermittlung“) ist die zentrale Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Federal Bureau of Investigation · Mehr sehen »

Geheimpolizei

Eine Geheimpolizei ist ein staatliches Organ der Exekutive, in dem die Aktivitäten von Polizei und Geheimdienst verbunden sind.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Geheimpolizei · Mehr sehen »

Generaloberst

Der Generaloberst war im Deutschen Kaiserreich, in der Reichswehr, in der Wehrmacht und in der k. u. k. Armee der zweithöchste Generalsrang mit vier Sternen.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Generaloberst · Mehr sehen »

Georgische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Georgische Sozialistische Sowjetrepublik (Abkürzung GSSR, als Rückübersetzung aus dem Russischen auch Grusinische Sozialistische Sowjetrepublik genannt) war vom 25.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Georgische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Gossudarstwennoje polititscheskoje uprawlenije

Die Objedinjonnoje gossudarstwennoje polititscheskoje uprawlenije (Vereinigte staatliche politische Verwaltung, OGPU), üblicherweise abgekürzt zu GPU, war seit 1922 die Bezeichnung der Geheimpolizei der Sowjetunion.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Gossudarstwennoje polititscheskoje uprawlenije · Mehr sehen »

Gouvernement Tiflis

Wappen des Gouvernements Karte aus dem Jahr 1903 (auf Russisch) Das Gouvernement Tiflis (/ Tifliskaja gubernija, / Tpilisis gubernia) war eine Verwaltungseinheit im Generalgouvernement Kaukasus des Russischen Kaiserreiches.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Gouvernement Tiflis · Mehr sehen »

Großer Terror (Sowjetunion)

Butowo (2007) Der Große Terror (wissenschaftliche Transliteration Bol'šoj terror) – auch als Große Säuberung (Bolschaja tschistka) oder Jeschowschtschina‚ Jeschow-Herrschaft bezeichnet – war eine von Herbst 1936 bis Ende 1938 dauernde umfangreiche Verfolgungskampagne in der Sowjetunion.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Großer Terror (Sowjetunion) · Mehr sehen »

Helmut Roewer

Helmut Roewer (* 1950) ist ein deutscher Jurist und Publizist.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Helmut Roewer · Mehr sehen »

Innenministerium der UdSSR

Emblem des Volkskommissariats für innere Angelegenheiten (NKWD) Das Innenministerium der UdSSR (NKWD, später MWD) ist nach der Oktoberrevolution 1917 in Sowjetrussland aus dem Volkskommissariat für innere Angelegenheiten der RSFSR hervorgegangen.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Innenministerium der UdSSR · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Josef Stalin · Mehr sehen »

Kaiserlich Russische Armee

Bronze-Gedenkplatte mit dem Zarenwappen auf einem Gedenkstein für russ. Gefallene 1914 bis 1916, Luftwaffenkaserne Wahn Die Kaiserlich Russische Armee, auch Imperiale Russische Armee oder Zaristische Armee genannt, war das Heer des Russischen Reiches von der Zeit Peter des Großen bis zur Proklamierung der Russischen Sowjetrepublik im Jahr 1917.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Kaiserlich Russische Armee · Mehr sehen »

Kasachstan

Kasachstan (Transkription: Qasaqstan;, Transkription: Kasachstan) ist ein Binnenstaat zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem Altai-Gebirge im Osten.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Kasachstan · Mehr sehen »

Katyn

Katyn ist ein Dorf in der Oblast Smolensk in Russland mit etwa 1700 Einwohnern.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Katyn · Mehr sehen »

Kommunistische Partei der Sowjetunion

Die Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU) war eine kommunistische Partei in Sowjetrussland und der Sowjetunion.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Kommunistische Partei der Sowjetunion · Mehr sehen »

Konstantin Alexandrowitsch Fedin

F. C. Weiskopf, 1954 Konstantin Alexandrowitsch Fedin (* in Saratow; † 15. Juli 1977 in Moskau) war ein russischer/sowjetischer Schriftsteller und Schauspieler.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Konstantin Alexandrowitsch Fedin · Mehr sehen »

Kutusoworden

Kutusoworden Erster Klasse (erste Variante) Der Kutusoworden (/ Orden Kutusowa) war einer der höchsten Militärorden der Sowjetunion.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Kutusoworden · Mehr sehen »

Laboratorium Nr. 12

Im Laborinstitut des Volkskommissariats für innere Angelegenheiten genannt Laboratorium Nr.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Laboratorium Nr. 12 · Mehr sehen »

Lawrenti Beria

Swetlana im Arm, der Tochter von Stalin (sitzend im Hintergrund). Lawrenti Beria (/Lawrenti Pawlowitsch Berija; wiss. Transliteration Lavrentij Pavlovič Berija; * in Mercheuli bei Sochumi, Gouvernement Kutaissi, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 23. Dezember 1953 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker und ab 1938 Chef der Geheimdienste der Sowjetunion.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Lawrenti Beria · Mehr sehen »

Leninorden

Der Leninorden (/ Transliteration Orden Lenina) war die nach Wladimir Iljitsch Lenin benannte höchste Auszeichnung der Sowjetunion.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Leninorden · Mehr sehen »

Lexikon der Geheimdienste im 20. Jahrhundert

Das Lexikon der Geheimdienste im 20.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Lexikon der Geheimdienste im 20. Jahrhundert · Mehr sehen »

Massaker von Katyn

Exhumierte Opfer, Katyn (April 1943) Beim Massaker von Katyn (auch Massenmord oder Massenerschießungen von Katyn, oft kurz Katyn) erschossen Angehörige des sowjetischen Volkskommissariats für Innere Angelegenheiten (NKWD) vom 3.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Massaker von Katyn · Mehr sehen »

Michail Michailowitsch Soschtschenko

Michail Soschtschenko Michail Michailowitsch Soschtschenko (wiss. Transliteration Michail Michajlovič Zoščenko; * in Sankt Petersburg, Russisches Kaiserreich; † 22. Juli 1958 in Leningrad, UdSSR) war ein russischer Schriftsteller.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Michail Michailowitsch Soschtschenko · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Moskau · Mehr sehen »

Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher

Sauckel (dahinter) Verhandlungssaal (30. September 1946): die veränderte Anordnung der Richterbank rechts; an der Stirnwand des Saals wurden Schaubilder und Filme gezeigt, Sitzplatz für den Zeugen; links die Bank der Angeklagten und deren Rechtsanwälte. Im Vordergrund die Tische der Klagevertreter, von li nach re: Fr, UdSSR, USA, GB. Die Aufnahme erfolgte von der Presseempore im Obergeschoss aus. Im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher beziehungsweise Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess wurden nach dem Zweiten Weltkrieg deutsche Politiker, Militärs und NS-Funktionäre erstmals für die Planung, Vorbereitung, Einleitung und Durchführung eines Angriffskrieges, Verbrechen an der Zivilbevölkerung und an Kriegsgefangenen sowie für den Massenmord in den Vernichtungslagern strafrechtlich zur Verantwortung gezogen.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher · Mehr sehen »

Nicolas Werth

Nicolas Werth (2012) Nicolas Werth (* 1950 in Paris) ist ein französischer Historiker, der als Spezialist für die Geschichte der Sowjetunion gilt.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Nicolas Werth · Mehr sehen »

Nikita Wassiljewitsch Petrow

Nikita Wassiljewitsch Petrow Nikita Wassiljewitsch Petrow (wiss. Transliteration Nikita Vasil'evič Petrov; * 31. Januar 1957 in Kiew, UdSSR) ist ein russischer Historiker, der sich als stellvertretender Vorsitzender der Menschenrechtsorganisation Memorial auf Publikationen über Verbrechen der sowjetischen Geheimdienste während der Stalinzeit spezialisiert hat.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Nikita Wassiljewitsch Petrow · Mehr sehen »

Nikolai Nilowitsch Burdenko

Briefmarke der Sowjetunion, Nikolai Burdenko, 1976 (Michel № 4471, Scott № 4438) Grabbüste Burdenkos auf dem Nowodewitschi-Friedhof (Moskau) Nikolai Nilowitsch Burdenko (* in Kamenka, Gouvernement Pensa; † 11. November 1946 in Moskau) war ein russischer Chirurg.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Nikolai Nilowitsch Burdenko · Mehr sehen »

Orenburg

Orenburg (kasachisch Орынбор/Orynbor) ist die Hauptstadt der Oblast Orenburg im Föderationskreis Wolga, europäisches Russland, mit Einwohnern (Stand). Orenburg liegt 1230 km südöstlich von Moskau, unweit der Grenze zu Kasachstan.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Orenburg · Mehr sehen »

Politbüro

Politbüro (von Politbjuro) oder Politisches Büro des Zentralkomitees ist die Bezeichnung für das höchste politische Führungsgremium von Kommunistischen Parteien.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Politbüro · Mehr sehen »

Polnisch-sowjetischer Nichtangriffspakt

Polnisch-sowjetischer Nichtangriffspakt von 1932 Der polnisch-sowjetische Nichtangriffspakt war ein internationaler Vertrag zwischen der Sowjetunion und Polen, der am 25.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Polnisch-sowjetischer Nichtangriffspakt · Mehr sehen »

Roman Andrejewitsch Rudenko

Grabmal Rudenkos auf dem Nowodewitschi-Friedhof in Moskau General Roman Andrejewitsch Rudenko (wiss. Transliteration Roman Andreevič Rudenko; * in Nossiwka; † 23. Januar 1981 in Moskau) war langjähriger Generalstaatsanwalt der UdSSR und sowjetischer Hauptankläger beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Roman Andrejewitsch Rudenko · Mehr sehen »

Rotbannerorden

Rotbannerorden Die Regierung Sowjetrusslands stiftete den Rotbannerkampforden, besser bekannt als Rotbannerorden (/ Orden Krasnowo Snameni) am 16.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Rotbannerorden · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Rote Armee · Mehr sehen »

Russifizierung

Als Russifizierung werden in der russischen und später sowjetischen Innenpolitik alle Maßnahmen bezeichnet, den Einflussbereich der russischen Sprache und der russischen Kultur zulasten der anderen Sprachen und Kulturen im Sinne eines Transkulturationsprozesses auszuweiten.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Russifizierung · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Sibirien

Als Sibirien (/Sibir) bezeichnet man im weitesten Sinne den ganzen nordasiatischen Teil der Russischen Föderation.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Sibirien · Mehr sehen »

Smolensk

Smolensk ist eine russische Stadt in der Oblast Smolensk im Westen des Landes nahe der Grenze zu Weißrussland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Smolensk · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Sowjetunion · Mehr sehen »

Staatliche Universität Sankt Petersburg

Kollegiengebäude der Universität Kollegiengebäude der Universität Die Staatliche Universität Sankt Petersburg ist eine staatliche Universität in Sankt Petersburg und eine der ältesten, größten und renommiertesten Universitäten Russlands.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Staatliche Universität Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Stalinsche Säuberungen

Stalinsche Säuberungen (Tschistki (Pl.)) ist die Bezeichnung für eine Periode der sowjetischen Geschichte während der Herrschaft Josef Stalins, die durch massive Verfolgung und Tötung von aus stalinistischer Sicht politisch „unzuverlässigen“ und oppositionellen Personen gekennzeichnet war.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Stalinsche Säuberungen · Mehr sehen »

Tiflis

Tiflis Tiflis (Tbilissi; bis 1936: ტფილისი Tpilissi) ist die Hauptstadt Georgiens.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Tiflis · Mehr sehen »

Todesstrafe

Die Todesstrafe ist die Tötung eines Menschen als Strafe für einen in einem Strafgesetz definierten Tatbestand, dessen er für schuldig befunden wurde.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Todesstrafe · Mehr sehen »

Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik

Die Transkaukasische Sozialistische Föderale Sowjetrepublik ((ЗСФСР)) wurde am 13. Dezember 1922 gegründet.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Troika (NKWD)

Eine Troika (auch судебная тройка, „Gerichtstroika“) war in der sowjetischen Geschichte eine Kommission von drei Personen, die Strafen gegen verhaftete Personen verhängen konnte.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Troika (NKWD) · Mehr sehen »

Tscheka

WeTscheKa ist die Abkürzung für die Außerordentliche Allrussische Kommission zur Bekämpfung von Konterrevolution, Spekulation und Sabotage (russ. Wserossijskaja tschreswytschainaja komissija po borbe s kontrrewoljuziej, spekuljaziej i sabotaschem), die nach der Oktoberrevolution am 20. Dezember 1917 gegründete Staatssicherheit Sowjetrusslands, auf deren Tradition sich die politische Polizei der Ende 1922 gegründeten Sowjetunion berief.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Tscheka · Mehr sehen »

Twer

Twer ist eine russische Stadt im Föderationskreis Zentralrussland, gelegen an der Bahnstrecke Sankt Petersburg–Moskau.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Twer · Mehr sehen »

Volkskommissariat für Staatssicherheit

Das Volkskommissariat für Staatssicherheit (NKGB) (Narodnij Komissariat Gossudarstwennoi Besopasnosti) war von Februar bis Juli 1941 ein eigenständiges Staatskommissariat.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Volkskommissariat für Staatssicherheit · Mehr sehen »

Wassili Michailowitsch Sarubin

Wassili Michailowitsch Sarubin (* 1894 in Moskau; † 1972) war ein sowjetischer Geheimdienstoffizier.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Wassili Michailowitsch Sarubin · Mehr sehen »

Zaqatala (Stadt)

Zaqatala (/Sakataly) ist eine Stadt in Aserbaidschan.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Zaqatala (Stadt) · Mehr sehen »

Zweite Polnische Republik

Als Zweite Polnische Republik wird die Wiedergründung und die Geschichte Polens in der Zwischenkriegszeit und während des Zweiten Weltkriegs bezeichnet.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Zweite Polnische Republik · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

1953

Im Jahr 1953 beginnt mit dem Tod Josef Stalins der Prozess der Entstalinisierung in der UdSSR.

Neu!!: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow und 1953 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Wsewolod Merkulow.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »