Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

William Rowan Hamilton

Index William Rowan Hamilton

William Rowan Hamilton Sir William Rowan Hamilton (* 4. August 1805 in Dublin; † 2. September 1865 in Dunsink bei Dublin) war ein irischer Mathematiker und Physiker, der vor allem für seine Beiträge zur Mechanik und für seine Einführung und Untersuchung der Quaternionen bekannt ist.

82 Beziehungen: Alexis-Claude Clairaut, Algebra, American Academy of Arts and Sciences, Analysis, Anwalt, Arabische Sprache, Archibald Hamilton Rowan, Astronomie, Bartel Leendert van der Waerden, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, British Association for the Advancement of Science, Church of Ireland, Computergrafik, County Down, Dimension (Mathematik), Dublin, Dunsink Observatory, Dynamik (Physik), Ehe, Euklid, Geometrie, Geometrische Optik, Georg Prange, Gicht, Grand Tour, Hamilton (Mondkrater), Hamilton-Funktion, Hamiltonkreisproblem, Hamiltonoperator, Hamiltonsche Mechanik, Heinrich Bruns (Mathematiker), Hermann Graßmann, Himmelsmechanik, Hindi, Immanuel Kant, Irland, Isaac Newton, John Brinkley, Josiah Willard Gibbs, Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften, Kopfrechnen, Latein, Malaiische Sprache, Mathematik, Mathematiker, Mechanik, Mondkrater, Mount Jerome Cemetery, Nachkommastelle, National Academy of Sciences, ..., Olinde Rodrigues, Oliver Heaviside, Optik, Paul Glan, Persische Sprache, Peter Guthrie Tait, Philosophie, Physiker, Pierre-Simon Laplace, Quaternion, Reelle Zahl, Royal Canal, Royal Irish Academy, Royal Medal, Royal Society, Russische Akademie der Wissenschaften, Sanskrit, Satz von Cayley-Hamilton, Sprachwissenschaft, Teleskop, Thomas L. Hankins, Trinity College Dublin, Vektor, Vektoranalysis, William Thomson, 1. Baron Kelvin, William Wordsworth, Wunderkind, Zerah Colburn, 1805, 1865, 2. September, 4. August. Erweitern Sie Index (32 mehr) »

Alexis-Claude Clairaut

Alexis-Claude Clairaut; Porträt Alexis-Claude Clairaut (* 3. Mai 1713 in Paris; † 17. Mai 1765 in Paris) war ein französischer Mathematiker, Geodät und Physiker.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Alexis-Claude Clairaut · Mehr sehen »

Algebra

Aryabhata I. al-Kitab al-Muchtasar fi hisab al-dschabr wa-l-muqabala Die Algebra (von arabisch: al-ğabr „das Zusammenfügen gebrochener Teile“) ist eines der grundlegenden Teilgebiete der Mathematik; es befasst sich mit den Eigenschaften von Rechenoperationen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Algebra · Mehr sehen »

American Academy of Arts and Sciences

Die American Academy of Arts and Sciences (kurz American Academy) ist eine der ältesten und angesehensten Ehrengesellschaften der Vereinigten Staaten.

Neu!!: William Rowan Hamilton und American Academy of Arts and Sciences · Mehr sehen »

Analysis

Die Analysis (analýein ‚auflösen‘) ist ein Teilgebiet der Mathematik, dessen Grundlagen von Gottfried Wilhelm Leibniz und Isaac Newton als Infinitesimalrechnung unabhängig voneinander entwickelt wurden.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Analysis · Mehr sehen »

Anwalt

Der Anwalt ist der vertragliche oder gesetzliche Vertreter in Rechtsangelegenheiten, insbesondere von Privatpersonen, Unternehmen oder Institutionen gegenüber dem Staat, Behörden, Gerichten oder Unternehmen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Anwalt · Mehr sehen »

Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung, kurz) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Arabische Sprache · Mehr sehen »

Archibald Hamilton Rowan

Archibald Hamilton Rowan Archibald Hamilton Rowan (* 1. Mai 1751 in London als Archibald Hamilton; † 1. November 1834 in Killyleagh, County Down; auch Archibald Rowan Hamilton oder Hamilton Rowan) war ein irischer Nationalist und Gründungsmitglied der Society of United Irishmen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Archibald Hamilton Rowan · Mehr sehen »

Astronomie

Observatorium am Roque de los Muchachos Die Astronomie (griechisch ἀστρονομία für „Sternenkunde“, von ἄστρον ástron „Stern“ und νόμος nómos „Gesetz“) ist die Wissenschaft von den Gestirnen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Astronomie · Mehr sehen »

Bartel Leendert van der Waerden

Bartel Leendert van der Waerden Bartel Leendert van der Waerden (//) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Bartel Leendert van der Waerden · Mehr sehen »

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften in Berlin-Mitte, Jägerstraße (Seite Gendarmenmarkt) Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist eine 1992 durch Staatsvertrag zwischen den Bundesländern Berlin und Brandenburg gegründete Akademie der Wissenschaften mit Sitz in Berlin und Potsdam.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

British Association for the Advancement of Science

Die British Association oder – in der Langform – die British Association for the Advancement of Science ist eine Vereinigung mit dem Ziel, Wissenschaft populär zu machen und den Austausch zwischen Wissenschaftlern zu fördern.

Neu!!: William Rowan Hamilton und British Association for the Advancement of Science · Mehr sehen »

Church of Ireland

Die Church of Ireland („Kirche Irlands“, irisch: Eaglais na hÉireann, Aussprache) ist eine Mitgliedskirche der Anglikanischen Gemeinschaft.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Church of Ireland · Mehr sehen »

Computergrafik

Die Computergrafik ist ein Teilgebiet der Informatik, das sich mit der computergestützten Erzeugung, im weiten Sinne auch mit der Bearbeitung von Bildern befasst.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Computergrafik · Mehr sehen »

County Down

Down ist eine der sechs historischen Grafschaften (Countys) Nordirlands.

Neu!!: William Rowan Hamilton und County Down · Mehr sehen »

Dimension (Mathematik)

In der Mathematik wird mit der Dimension ein Konzept bezeichnet, das im Wesentlichen die Anzahl der Freiheitsgrade einer Bewegung/Position in einem bestimmten Raum bezeichnet.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Dimension (Mathematik) · Mehr sehen »

Dublin

Dublin (lokal auch) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Republik Irland.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Dublin · Mehr sehen »

Dunsink Observatory

Das Dunsink Observatory („Observatorium von Dunsink“) ist eine Sternwarte im Townland Dunsink (Dún Sinche) 8 km nordwestlich des Zentrums von Dublin (Vorort Castleknock), das 1785 eröffnet wurde.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Dunsink Observatory · Mehr sehen »

Dynamik (Physik)

Die Dynamik (dynamis ‚Kraft‘) ist das Teilgebiet der Mechanik, das sich mit der Wirkung von Kräften befasst.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Dynamik (Physik) · Mehr sehen »

Ehe

Die Ehe (von ēwa „Ewigkeit, Recht, Gesetz“; historisch rechtssprachlich: Konnubium) oder Heirat ist eine durch Naturrecht, Gesellschaftsrecht und Religionslehren begründete und anerkannte, zumeist gesetzlich oder rituell geregelte, gefestigte Form einer Verbindung zweier Menschen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Ehe · Mehr sehen »

Euklid

Euklid, ''Elemente'' 10, Appendix in der 888 geschriebenen Handschrift Oxford, Bodleian Library, MS. D’Orville 301, fol. 268r Euklid von Alexandria (Eukleídēs, latinisiert Euclides) war ein griechischer Mathematiker, der wahrscheinlich im 3.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Euklid · Mehr sehen »

Geometrie

René Descartes, La Géometrie (Erstausgabe 1637) Die Geometrie (geometria (ionisch geometriē) ‚Erdmaß‘, ‚Erdmessung‘, ‚Landmessung‘) ist ein Teilgebiet der Mathematik.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Geometrie · Mehr sehen »

Geometrische Optik

Beispiel eines Strahlengangs im Kepler-Fernrohr, der den Ort des Zwischenbildes bei FOB, FOK zeigt. Die geometrische Optik oder Strahlenoptik bedient sich des Strahlenmodells des LichtesHeinz Haferkorn: Optik.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Geometrische Optik · Mehr sehen »

Georg Prange

Georg Prange, 1930 in Jena Georg Heinrich Friedrich Wilhelm Prange (* 1. Januar 1885 in Hannover; † 3. Februar 1941 ebenda) war ein deutscher angewandter Mathematiker.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Georg Prange · Mehr sehen »

Gicht

Die Gicht, auch Urikopathie oder Arthritis urica, ist eine Purin-Stoffwechselerkrankung, die in Schüben verläuft, und (bei unzureichender Behandlung) durch Ablagerungen von Harnsäurekristallen (Urat) in verschiedenen peripheren Gelenken und Geweben zu einer gelenknahen Knochenresorption und Knorpelveränderungen sowie durch langfristige Schädigung des Ausscheidungsorgans Niere letztlich zur Niereninsuffizienz führt.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Gicht · Mehr sehen »

Grand Tour

Grand Tour (franz.; dt. große Reise) (auch Kavalierstour, Cavaliersreise u. a. Bildungsreisen) war die Bezeichnung für eine seit der Renaissance obligatorische Reise der Söhne des europäischen Adels, später auch des gehobenen Bürgertums, durch Mitteleuropa, Italien, Spanien und auch ins Heilige Land.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Grand Tour · Mehr sehen »

Hamilton (Mondkrater)

Hamilton ist ein Einschlagkrater am äußersten südöstlichen Rand der Mondvorderseite, am westlichen Rand des Mare Australe, östlich des Kraters Oken und westlich von Jenner (Mondkrater).

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hamilton (Mondkrater) · Mehr sehen »

Hamilton-Funktion

Die Hamilton-Funktion \mathcal H(\vec q, \vec p, t) (auch Hamiltonian, nach William Rowan Hamilton) eines Systems von Teilchen ist eine Legendre-Transformierte der Lagrange-Funktion, die, wenn keine rheonomen, also zeitabhängigen, Zwangsbedingungen vorliegen, mit der Gesamtenergie als Funktion der Orte und Impulse der Teilchen korrespondiert.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hamilton-Funktion · Mehr sehen »

Hamiltonkreisproblem

Ein Hamiltonkreis ist ein geschlossener Pfad in einem Graphen, der jeden Knoten genau einmal enthält.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hamiltonkreisproblem · Mehr sehen »

Hamiltonoperator

Der Hamiltonoperator \hat H (auch Hamiltonian) bestimmt in der Quantenmechanik die Zeitentwicklung und die möglichen Energiemesswerte, er ist daher der Energieoperator.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hamiltonoperator · Mehr sehen »

Hamiltonsche Mechanik

Die hamiltonsche Mechanik, benannt nach William Rowan Hamilton, ist ein Teilgebiet der klassischen Mechanik.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hamiltonsche Mechanik · Mehr sehen »

Heinrich Bruns (Mathematiker)

'''''Heinrich Bruns'''''(Gemälde von Anton Klamroth, 1908) Ernst Heinrich Bruns (* 4. September 1848 in Berlin; † 23. September 1919 in Leipzig) war deutscher Mathematiker und Astronom, der auch zur Entwicklung der theoretischen Geodäsie beitrug.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Heinrich Bruns (Mathematiker) · Mehr sehen »

Hermann Graßmann

Hermann Graßmann Hermann Günther Graßmann (* 15. April 1809 in Stettin; † 26. September 1877 ebenda) war ein deutscher Mathematiker, Physiker und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hermann Graßmann · Mehr sehen »

Himmelsmechanik

Die Himmelsmechanik beschreibt als Teilgebiet der Astronomie die Bewegung astronomischer Objekte aufgrund physikalischer Theorien beziehungsweise mathematischer Modellierung.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Himmelsmechanik · Mehr sehen »

Hindi

Hindi (हिन्दी) ist eine indoarische, damit zugleich indoiranische und indogermanische Sprache, die in den meisten nord- und zentralindischen Staaten gesprochen wird und sich von den Prakritsprachen ableitet.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Hindi · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Irland

Irland (amtlicher deutscher Name) ist ein Inselstaat in Westeuropa, der etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel umfasst.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Irland · Mehr sehen »

Isaac Newton

National Portrait Gallery Newtons Unterschrift Sir Isaac Newton (* in Woolsthorpe-by-Colsterworth in Lincolnshire; † in Kensington) war ein englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Isaac Newton · Mehr sehen »

John Brinkley

John Mortimer Brinkley, ca. 1800 John Mortimer Brinkley (* 1763 oder Juli 1767 in Suffolk, England; † 14. September 1835 in Dublin, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland) war ein britischer Astronom am Trinity College Dublin und Geistlicher der Anglikanischen Kirche.

Neu!!: William Rowan Hamilton und John Brinkley · Mehr sehen »

Josiah Willard Gibbs

Josiah Willard Gibbs Josiah Willard Gibbs (* 11. Februar 1839 in New Haven, Connecticut; † 28. April 1903 ebenda) war ein US-amerikanischer Physiker.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Josiah Willard Gibbs · Mehr sehen »

Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften

Die Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften wurde am 11.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Kopfrechnen

Unter Kopfrechnen versteht man die Lösung mathematischer Aufgaben im Kopf ohne das Benutzen von Hilfsmitteln.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Kopfrechnen · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Latein · Mehr sehen »

Malaiische Sprache

Die malaiische Sprache ist der linguistische Unterbau für mehrere regional gesprochene Sprachen, von denen die als Bahasa Malaysia in Malaysia und Bahasa Indonesia in Indonesien bezeichneten Varianten die bedeutendsten sind.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Malaiische Sprache · Mehr sehen »

Mathematik

Die Mathematik (bundesdeutsches Hochdeutsch:,; österreichisches Hochdeutsch:; mathēmatikē téchnē ‚die Kunst des Lernens‘, ‚zum Lernen gehörig‘) ist eine Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Mathematik · Mehr sehen »

Mathematiker

Archimedes Leonhard Euler, einer der produktivsten Mathematiker Mathematiker beschäftigen sich mit der Bewahrung und Weiterentwicklung des Fachgebiets der Mathematik und mit der Anwendung der Erkenntnisse auf praktische Belange.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Mathematiker · Mehr sehen »

Mechanik

Die Mechanik (von) ist in den Naturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften die Lehre von der Bewegung von Körpern sowie den dabei wirkenden Kräften.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Mechanik · Mehr sehen »

Mondkrater

Mondkrater Daedalus Ein Mondkrater ist eine kreisförmige, am Boden meist flache Senke im Boden des Erdmondes, die von einem ringförmig erhöhten Wall (Kraterrand) eingeschlossen wird.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Mondkrater · Mehr sehen »

Mount Jerome Cemetery

Der Mount Jerome Cemetery ist ein Friedhof in Dublin, Irland.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Mount Jerome Cemetery · Mehr sehen »

Nachkommastelle

Die Nachkommastellen sind die Stellen hinter dem (rechts vom) Komma einer Dezimalzahl oder allgemeiner einer nicht-ganzen Zahl, die mit einem Stellenwertsystem als Kommazahl dargestellt wird.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Nachkommastelle · Mehr sehen »

National Academy of Sciences

Gebäude der National Academy of Sciences in Washington Die National Academy of Sciences (NAS) ist Teil der US-amerikanischen National Academies of Sciences, Engineering, and Medicine.

Neu!!: William Rowan Hamilton und National Academy of Sciences · Mehr sehen »

Olinde Rodrigues

Olinde Rodrigues Benjamin Olinde Rodrigues (* 6. Oktober 1795 in Bordeaux; † 17. Dezember 1851 in Paris) war ein französischer Mathematiker, Bankier und Sozialreformer.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Olinde Rodrigues · Mehr sehen »

Oliver Heaviside

Oliver Heaviside Oliver Heaviside (* 18. Mai 1850 in London; † 3. Februar 1925 in Homefield bei Torquay) war ein britischer Mathematiker und Physiker, der wesentliche Beiträge zur Entwicklung der Theorie des Elektromagnetismus lieferte.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Oliver Heaviside · Mehr sehen »

Optik

Tafel mit optischen Gerätschaften, 1728 ''Cyclopaedia'' Die Optik (von altgriechisch ὀπτικός optikós ‚zum Sehen gehörend‘), auch Lehre vom Licht genannt, ist ein Gebiet der Physik und beschäftigt sich mit der Ausbreitung von Licht sowie dessen Wechselwirkung mit Materie, insbesondere im Zusammenhang mit optischen Abbildungen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Optik · Mehr sehen »

Paul Glan

Paul Glan (* 26. Februar 1846 in Berlin; † 8. August 1898 ebenda) war ein deutscher Physiker, Meteorologe und Hochschullehrer.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Paul Glan · Mehr sehen »

Persische Sprache

Die persische Sprache ist eine plurizentrische Sprache in Zentral- und Südwestasien.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Persische Sprache · Mehr sehen »

Peter Guthrie Tait

Peter Guthrie Tait Peter Guthrie Tait (* 28. April 1831 in Dalkeith, in Midlothian, Schottland; † 4. Juli 1901 in Edinburgh) war ein schottischer Physiker.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Peter Guthrie Tait · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Philosophie · Mehr sehen »

Physiker

Archimedes gilt als einer der bedeutendsten Physiker der Antike Galileo Galilei gilt als der erste, der vorurteilsfreie Experimente durchführte Isaac Newton schuf auf der Basis der Mathematik die Grundlagen der Entwicklung der modernen Physik als exakte Wissenschaft Albert Einstein war einer der einflussreichsten Physiker der modernen Zeit Ein Physiker ist ein Naturwissenschaftler, der sich mit Themen aus der Physik befasst.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Physiker · Mehr sehen »

Pierre-Simon Laplace

Pierre-Simon Laplace (Gemälde aus dem 19. Jahrhundert) Laplace (Kupferstich aus dem 19. Jahrhundert) Pierre-Simon (Marquis de) Laplace (* 28. März 1749 in Beaumont-en-Auge in der Normandie; † 5. März 1827 in Paris) war ein französischer Mathematiker, Physiker und Astronom.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Pierre-Simon Laplace · Mehr sehen »

Quaternion

Die Quaternionen (Singular: die Quaternion, von lat. quaternio, -ionis f. „Vierheit“) sind ein Zahlbereich, der den Zahlbereich der reellen Zahlen erweitert – ähnlich den komplexen Zahlen und über diese hinaus.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Quaternion · Mehr sehen »

Reelle Zahl

Die reellen Zahlen bilden einen in der Mathematik bedeutenden Zahlenbereich.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Reelle Zahl · Mehr sehen »

Royal Canal

Der Royal Canal im County Westmeath nördlich von Kinnegad Croke Park-Stadions im Norden von Dublin Der Royal Canal im Norden von Dublin Der Royal Canal (irisch: An Chanáil Ríoga) ist ein Kanalsystem in Irland.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Royal Canal · Mehr sehen »

Royal Irish Academy

Die Royal Irish Academy (Königlich Irische Akademie, abgekürzt RIA) ist eine nichtstaatliche Akademie der Wissenschaften in Dublin in Irland.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Royal Irish Academy · Mehr sehen »

Royal Medal

Die Royal Medal, auch The Queen’s Medal genannt, ist eine von der Royal Society verliehene Auszeichnung für Wissenschaftler, die innerhalb des Commonwealth of Nations besonders wichtige Beiträge zur Weiterentwicklung der Wissenschaften geleistet haben.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Royal Medal · Mehr sehen »

Royal Society

Die Royal Society (deutsch Königliche Gesellschaft) ist eine 1660 gegründete britische Gelehrtengesellschaft zur Wissenschaftspflege.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Royal Society · Mehr sehen »

Russische Akademie der Wissenschaften

Die als „Goldenes Hirn“ bezeichnete, 1989 errichtete Zentrale der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau Die Russische Akademie der Wissenschaften (RAW; – Rossijskaja Akademija Nauk, kurz RAN) ist die nationale Akademie der Wissenschaften in Russland.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Russische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Sanskrit · Mehr sehen »

Satz von Cayley-Hamilton

Der Satz von Cayley-Hamilton (nach Arthur Cayley und William Rowan Hamilton) ist ein Satz aus der linearen Algebra.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Satz von Cayley-Hamilton · Mehr sehen »

Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Teleskop

Polnisches 1,3-m-Teleskop, Las-Campanas-Observatorium, Chile VLA in New Mexico Ein Teleskop ist ein Instrument, das elektromagnetische Wellen sammelt und bündelt, um weit entfernte Objekte beobachten zu können.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Teleskop · Mehr sehen »

Thomas L. Hankins

Thomas Leroy Hankins (* 9. September 1933 in Lawrence, Kansas) ist ein US-amerikanischer Wissenschaftshistoriker.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Thomas L. Hankins · Mehr sehen »

Trinity College Dublin

Regent House Das Trinity College Dublin (irisch Coláiste na Tríonóide, Baile Átha Cliath) ist eine renommierte Universität in der irischen Hauptstadt Dublin.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Trinity College Dublin · Mehr sehen »

Vektor

Im allgemeinen Sinn versteht man in der linearen Algebra unter einem Vektor (lat. vector „Träger, Fahrer“) ein Element eines Vektorraums, das heißt ein Objekt, das zu anderen Vektoren addiert und mit Zahlen, die als Skalare bezeichnet werden, multipliziert werden kann.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Vektor · Mehr sehen »

Vektoranalysis

Vektoranalysis ist ein Teilgebiet der Mathematik, das sich hauptsächlich mit Vektorfeldern in zwei oder mehr Dimensionen beschäftigt und dadurch die bereits in der Schulmathematik behandelten Gebiete der Differential- und der Integralrechnung wesentlich verallgemeinert.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Vektoranalysis · Mehr sehen »

William Thomson, 1. Baron Kelvin

William Thomson, 1. Baron Kelvin (Fotografie 1906) Thomsons Spiegel-Galvanometer, 1858. Science Museum London. William Thomson, 1.

Neu!!: William Rowan Hamilton und William Thomson, 1. Baron Kelvin · Mehr sehen »

William Wordsworth

William Wordsworth William Wordsworth (* 7. April 1770 in Cockermouth, Großbritannien; † 23. April 1850 in Rydal Mount, Großbritannien) war ein britischer Dichter und führendes Mitglied der englischen Romantikbewegung, die er 1798 durch die zusammen mit Samuel Taylor Coleridge verfassten Lyrical Ballads (Lyrische Gedichte) initiierte.

Neu!!: William Rowan Hamilton und William Wordsworth · Mehr sehen »

Wunderkind

Die venezolanische Pianistin Teresa Carreño (1853–1917) trat schon im Alter von neun Jahren in New York auf. Wunderkind ist eine Bezeichnung für Menschen, die schon als Kind auf bestimmten Gebieten Fähigkeiten zeigen, die in aller Regel erst im Erwachsenenalter oder gar nicht erreicht werden.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Wunderkind · Mehr sehen »

Zerah Colburn

Zerah Colburn (* 1. September 1804 in Cabot; † 2. März 1839 in Norwich) war ein mathematisches Wunderkind des 19.

Neu!!: William Rowan Hamilton und Zerah Colburn · Mehr sehen »

1805

Napoléon Bonaparte als König von Italien.

Neu!!: William Rowan Hamilton und 1805 · Mehr sehen »

1865

Im Jahr 1865 endet der amerikanische Sezessionskrieg.

Neu!!: William Rowan Hamilton und 1865 · Mehr sehen »

2. September

Der 2.

Neu!!: William Rowan Hamilton und 2. September · Mehr sehen »

4. August

Der 4.

Neu!!: William Rowan Hamilton und 4. August · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Sir William Rowan Hamilton, William R. Hamilton.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »