Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Wilhelm von Humboldt

Index Wilhelm von Humboldt

Wilhelm von Humboldt (Lithographie von Franz Krüger) Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt (* 22. Juni 1767 in Potsdam; † 8. April 1835 in Tegel) war ein preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann.

203 Beziehungen: Abitur, Adel, Affix (Linguistik), Agglutinierender Sprachbau, Albert Leitzmann, Alexander Georg von Humboldt, Alexander von Humboldt, Altes Museum, Altgriechische Sprache, American Academy of Arts and Sciences, Andreas Flitner, Antike, Aufklärung, August von Hedemann, August Wilhelm Schlegel, Barthold Georg Niebuhr, Basilius von Ramdohr, Baskische Sprache, Bastille, Befreiungskriege, Berlin-Tegel, Berliner Aufklärung, Bertel Thorvaldsen, Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus, Brandenburgische Universität Frankfurt, Carl Ludwig Fernow, Caroline von Humboldt, Charlotte Diede, Christian Daniel Rauch, Christian Friedrich Tieck, Christian Gottlob Heyne, Clemens Menze, Curriculum (Pädagogik), David Hume, Denken, Deutsche Bundesakte, Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Deutscher Bund, Deutscher Fernsehfunk, Deutsches Textarchiv, Die Horen (Schiller), Dietrich Benner, Dioskuren, Eisernes Kreuz, Emmanuel Joseph Sieyès, Ernst Ferdinand Klein, Eurythmie, Experimentalphysik, Findelkind, Flexion, ..., Frankfurter Rundschau, Französische Revolution, Friedenskongress von Prag, Friedrich August Wolf, Friedrich Carl von Savigny, Friedrich Ferdinand Alexander zu Dohna-Schlobitten, Friedrich Heinrich Jacobi, Friedrich II. (Preußen), Friedrich Schiller, Friedrich Schleiermacher, Friedrich von Gentz, Friedrich von Schuckmann, Friedrich Wilhelm III. (Preußen), Friedrich Wilhelm Ludwig von Krusemarck, Gabriele von Bülow, Geist, Georg Christoph Lichtenberg, Georg Forster, Georg Heinrich Ludwig Nicolovius, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Georg-August-Universität Göttingen, Geowissenschaften, Germaine de Staël, Gesandter, Gottlob Johann Christian Kunth, Gymnasiallehrer, Harry Maitey, Hauptmann (Offizier), Hawaiische Sprache, Hazel Rosenstrauch, Heilige Allianz, Heiliges Römisches Reich, Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein, Heinrich von Bülow, Heinrich Wilhelm von Werther, Henriette Herz, Herbert Scurla, Hilfsverb, Horst Schulze, Hugenotten, Humboldt (Mondkrater), Humboldt Forum, Humboldt-Universität zu Berlin, Humboldtsches Bildungsideal, Immanuel Kant, Ingrid Wessel, Internationale Astronomische Union, Isolierender Sprachbau, Jacques-Louis David, Jürgen Trabant, Jena, Joachim Heinrich Campe, Johann Gottlieb Fichte, Johann Jakob Engel, Johann Wilhelm Süvern, Johann Wolfgang von Goethe, John Locke, John Stuart Mill, Kadettenanstalt, Kameralwissenschaft, Kammerherr, Karl August von Hardenberg, Karl Friedrich Schinkel, Karl Friedrich von Dacheröden, Karlsbader Beschlüsse, Königsberg (Preußen), Königsberger Schulplan, Klassizismus, Klemens Wenzel Lothar von Metternich, Konstituante, Kosmopolitismus, Kulturwissenschaft, Kunst, Legationsrat, Lehramt, Liberalismus, Liste der preußischen Gesandten im Vereinigten Königreich, Liste der preußischen Gesandten in Österreich, Literarischer Salon, Literatur, Lothar Gall, Lucien Bonaparte, Ludwig I. (Bayern), Lustgarten (Berlin), Manfred Geier, Marcus Herz, Marie-Elisabeth von Humboldt, Maximilian Gritzner, Minoritenplatz, Mondkrater, Morphologie (Linguistik), Moses Mendelssohn, Napoleon Bonaparte, Naturrecht, Naturwissenschaft, Neuhumanismus, Nobilitierung, Parkinson-Krankheit, Paul Ortwin Rave, Paul Otto (Bildhauer), Pädagogische Rundschau, Pempelfort, Peter Berglar, Philhellenismus, Philosophie, Philosophie der Antike, Philosophische Anthropologie, Pius VII., Potsdam, Präposition, Preußische Armee, Preußische Reformen, Realschule, Reichenbacher Konventionen (1813), Reitzenstein (Adelsgeschlecht), Ritterakademie, Rudolf Haym, Sanskrit, Schlacht bei Jena und Auerstedt, Schlacht bei Waterloo, Schloss Tegel, Schwarzer Adlerorden, Semiotik, Semitische Sprachen, Sensualismus, Siegfried August Kähler, Sokrates, Sonett, Spanische Treppe, Sprache, Sprachwissenschaft, Staatstheorie, Synonym, Taler, Theodor Fontane, Therese Huber, Therese von Bacheracht, Tilman Borsche, Volker Gerhardt, Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Wien, Wiener Kongress, Wilhelm Friedrich Theodor von Burgsdorff, Wilhelm Uhden, William Motherby, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Wolf-Dieter Panse, Wurzelflexion, Zweiter Pariser Frieden, 1767, 1835, 22. Juni, 8. April. Erweitern Sie Index (153 mehr) »

Abitur

Das Abitur (von ‚davon gehen‘, aus Abiturium, von neulat. abiturire ‚abgehen wollen‘) bezeichnet den höchsten Schulabschluss in der Bundesrepublik Deutschland und damit die allgemeine Hochschulreife.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Abitur · Mehr sehen »

Adel

Der Adel (oder edili ‚Edles Geschlecht, die Edelsten‘) ist eine „sozial exklusive Gruppe mit gesellschaftlichem Vorrang“, die Herrschaft ausübt und diese in der Regel innerfamiliär tradiert.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Adel · Mehr sehen »

Affix (Linguistik)

Affix (von lat. affigere, „anheften“; Partizipform: affixum, „angeheftet“) ist in der Linguistik die Bezeichnung für einen unselbständigen Bestandteil eines Wortes (ein gebundenes Morphem), der nicht selbst durch Anfügung anderer Elemente komplettiert werden kann, sondern nur umgekehrt zur Erweiterung eines vorhandenen Wortes bzw.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Affix (Linguistik) · Mehr sehen »

Agglutinierender Sprachbau

In agglutinierenden Sprachen (lat. agglutinare „ankleben“) wird die grammatische Funktion, beispielsweise Person, Zeit, Kasus, durch das Anfügen von Affixen kenntlich gemacht (Agglutination).

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Agglutinierender Sprachbau · Mehr sehen »

Albert Leitzmann

Carl Theodor Albert Leitzmann (geboren am 3. August 1867 in Magdeburg; gestorben am 16. April 1950 in Jena) war ein deutscher Germanist und Literaturhistoriker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Albert Leitzmann · Mehr sehen »

Alexander Georg von Humboldt

Alexander Georg von Humboldt (* 22. September 1720 in Zamenz; † 6. Januar 1779 in Berlin) war ein preußischer Offizier und Unternehmer.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Alexander Georg von Humboldt · Mehr sehen »

Alexander von Humboldt

Joseph Stieler, 1843 Humboldts Unterschrift Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda) war ein deutscher Naturforscher mit einem weit über Europa hinausreichenden Wirkungsfeld.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Alexander von Humboldt · Mehr sehen »

Altes Museum

Sondermarke zu Karl Friedrich Schinkels 200. Geburtstag (1981) Sondermarke 2006 zu Schinkels 225. Geburtstag Historische Aufnahme des Alten Museums, vor 1854 entstanden Altes Museum, 1950 Altes Museum in Berlin 1974 (Fritz Duda Ausstellung) Das Alte Museum (bei seiner Eröffnung und bis 1845 Museum bzw. Königliches Museum genannt) auf der Berliner Museumsinsel wurde 1825 bis 1830 von Karl Friedrich Schinkel im Stil des Klassizismus errichtet und am 3.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Altes Museum · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

American Academy of Arts and Sciences

Die American Academy of Arts and Sciences (kurz American Academy) ist eine der ältesten und angesehensten Ehrengesellschaften der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und American Academy of Arts and Sciences · Mehr sehen »

Andreas Flitner

Andreas Flitner (* 28. September 1922 in Jena; † 28. Mai 2016 in Tübingen) war ein deutscher Professor für Pädagogik.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Andreas Flitner · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Antike · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Aufklärung · Mehr sehen »

August von Hedemann

August von Hedemann als preußischer Generalleutnant August Georg von Hedemann (* 29. Oktober 1784 in Plau am See; † 17. Dezember 1859 in Berlin) war ein preußischer General der Kavallerie.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und August von Hedemann · Mehr sehen »

August Wilhelm Schlegel

August Wilhelm Schlegel August Wilhelm Schlegel von Gottleben, ab 1812 von Schlegel (* 5. September oder 8. September 1767 in Hannover; † 12. Mai 1845 in Bonn), war ein deutscher Literaturhistoriker und -kritiker, Übersetzer, Alt-Philologe und Indologe.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und August Wilhelm Schlegel · Mehr sehen »

Barthold Georg Niebuhr

Barthold Georg Niebuhr (* 27. August 1776 in Kopenhagen; † 2. Januar 1831 in Bonn) war ein bedeutender deutscher Althistoriker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Barthold Georg Niebuhr · Mehr sehen »

Basilius von Ramdohr

Friedrich Wilhelm Basilius von Ramdohr (1795) Friedrich Wilhelm Basilius von Ramdohr (* 21. Juli 1757 auf Drübber, heute Ortsteil der Gemeinde Dörverden; † 26. Juli 1822 in Neapel) war ein zeitweise in Dresden praktizierender konservativer Jurist, Journalist, Schriftsteller sowie kurhannoverscher und ab 1806 preußischer Diplomat.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Basilius von Ramdohr · Mehr sehen »

Baskische Sprache

Baskische Region in Spanien und Frankreich Baskisch sprechende Orte im 19. Jahrhundert (nach einer Karte von Louis Lucien Bonaparte) Die baskische Sprache – Eigenbezeichnung Euskara (dialektal auch euskera, eskuara, üskara) – wird im Baskenland (Euskal Herria), der spanisch-französischen Grenzregion an der Atlantikküste (Biskaya), von etwa 751.500 Menschen gesprochen, davon über 700.300 in Spanien.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Baskische Sprache · Mehr sehen »

Bastille

Die Bastille in den ersten Tagen ihrer Zerstörung, Ölgemälde von Hubert Robert (1733–1808) Die Bastille (‚kleine Bastion‘) war ursprünglich eine besonders befestigte Stadttorburg im Osten von Paris, die später als Gefängnis genutzt wurde.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Bastille · Mehr sehen »

Befreiungskriege

Karte von Mitteleuropa vor den Befreiungskriegen von 1813 Als Befreiungskriege oder Freiheitskriege werden die kriegerischen Auseinandersetzungen in Mitteleuropa von 1813 bis 1815 zusammengefasst, mit denen die französische Vorherrschaft unter Napoleon Bonaparte über große Teile des europäischen Kontinents beendet wurde.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Befreiungskriege · Mehr sehen »

Berlin-Tegel

Tegel ist ein Ortsteil im Berliner Bezirk Reinickendorf.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Berlin-Tegel · Mehr sehen »

Berliner Aufklärung

Die religiöse Toleranz Friedrich des Großen (1712–1786) ließ Berlin zu einer der wichtigsten Städte der Aufklärung in Europa werden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Berliner Aufklärung · Mehr sehen »

Bertel Thorvaldsen

Bertel Thorvaldsen, gemalt 1814 von Christoffer Wilhelm Eckersberg (1783–1853) Bertel Thorvaldsen, gemalt von Johan Vilhelm Gertner Bertel Thorvaldsen (* 19. November 1770 in Kopenhagen; † 24. März 1844 in Kopenhagen) war ein dänischer Bildhauer, der trotz seines langen Aufenthalts in Rom als einer der künstlerischen Protagonisten des Goldenen Zeitalters in Dänemark gilt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Bertel Thorvaldsen · Mehr sehen »

Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG war bis 2009 ein Verlag mit Sitz in Mannheim mit den Marken Brockhaus, Duden, Meyers, Harenberg und Weingarten.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus · Mehr sehen »

Brandenburgische Universität Frankfurt

Text.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Brandenburgische Universität Frankfurt · Mehr sehen »

Carl Ludwig Fernow

Karl Ludwig Fernow, Zeichnung von Gerhard von Kügelgen 1802 Carl Ludwig Fernow (* 19. November 1763 in Blumenhagen; † 4. Dezember 1808 in Weimar) war ein deutscher Kunsttheoretiker, Romanist und Bibliothekar in Weimar.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Carl Ludwig Fernow · Mehr sehen »

Caroline von Humboldt

''Caroline von Humboldt'' ''Adelheid und Gabriele von Humboldt'' von Gottlieb Schick, 1809 ''Caroline von Humboldt,'' Lithographie von Wilhelm Wach Caroline von Humboldt (* 23. Februar 1766 in Minden; † 26. März 1829 in Berlin), geborene Carolina Friederica von Dacheröden, war die Tochter des preußischen Kammerpräsidenten Karl Friedrich von Dacheröden und die Ehefrau des Gelehrten Wilhelm von Humboldt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Caroline von Humboldt · Mehr sehen »

Charlotte Diede

Charlotte Diede (* 12. Mai 1769 in Lüdenhausen; † 16. Juli 1846 in Kassel) war die Brieffreundin von Wilhelm von Humboldt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Charlotte Diede · Mehr sehen »

Christian Daniel Rauch

Christian Daniel Rauch Christian Daniel Rauch, Fotografie von Franz Hanfstaengl um 1855 Christian Daniel Rauch, Lithographie von G. H. Friedlein, um 1850 Christian Daniel Rauch (* 2. Januar 1777 in Arolsen; † 3. Dezember 1857 in Dresden) war einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Bildhauer des deutschen Klassizismus.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Christian Daniel Rauch · Mehr sehen »

Christian Friedrich Tieck

Selbstporträt 1805/1806 Christian Friedrich Tieck auf einer Lithografie von Johann Joseph Sprick nach einer Zeichnung von Franz Krüger Christian Friedrich Tieck (* 14. August 1776 in Berlin; † 24. Mai 1851 ebenda) war ein prominenter Vertreter der Berliner Bildhauerschule des 19.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Christian Friedrich Tieck · Mehr sehen »

Christian Gottlob Heyne

Christian Gottlob Heyne. Gemälde von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (1772) Christian Gottlob Heyne (* 25. September 1729 in Chemnitz; † 14. Juli 1812 in Göttingen) war ein deutscher Altertumswissenschaftler.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Christian Gottlob Heyne · Mehr sehen »

Clemens Menze

Grabstätte in Tietelsen Clemens Menze (* 20. September 1928 in Tietelsen im Kreis Höxter; † 12. Oktober 2003 in Köln) war ein deutscher Pädagoge und Professor für Pädagogik an der Universität zu Köln sowie Rektor der Universität von 1975 bis 1977.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Clemens Menze · Mehr sehen »

Curriculum (Pädagogik)

Das Curriculum (Plural Curricula; aus lateinisch: Wettlauf, Umlauf, Kreisbahn, Lauf) ist ein Lehrplan oder Lehrprogramm, das auf einer Theorie des Lehrens und Lernens (Didaktik) aufbaut.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Curriculum (Pädagogik) · Mehr sehen »

David Hume

Allan Ramsay David Hume (* in Edinburgh; † 25. August 1776 ebenda) war ein schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und David Hume · Mehr sehen »

Denken

Unter Denken werden alle Vorgänge zusammengefasst, die aus einer inneren Beschäftigung mit Vorstellungen, Erinnerungen und Begriffen eine Erkenntnis zu formen versuchen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Denken · Mehr sehen »

Deutsche Bundesakte

Die Deutsche Bundesakte war ein völkerrechtlicher Vertrag und das erste Bundes-„Verfassungsgesetz“ über die Gründung des Deutschen Bundes.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Deutsche Bundesakte · Mehr sehen »

Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft

350px Die Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft e.V. (DGfS) ist eine 1978 gegründete wissenschaftliche Gesellschaft, deren Zweck die Förderung der Sprachwissenschaft in Deutschland ist, einschließlich der Förderung des sprachwissenschaftlichen Nachwuchses und der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Deutscher Bund

Wappen des Deutschen Bundes mit dem Doppeladler (ab März 1848) Deutscher Bund 1815–1866 Andere Staaten des Deutschen Bundes Der Deutsche Bund war ein Staatenbund, zu dem sich im Jahr 1815 die „souveränen Fürsten und freien Städte Deutschlands“ mit Einschluss des Kaisers von Österreich und der Könige von Preußen, von Dänemark und der Niederlande vereinigt hatten.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Deutscher Bund · Mehr sehen »

Deutscher Fernsehfunk

Deutscher Fernsehfunk (DFF; zwischen 1972 und 1990 Fernsehen der DDR) war die staatliche Fernsehsendeanstalt der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Deutscher Fernsehfunk · Mehr sehen »

Deutsches Textarchiv

Das Deutsche Textarchiv (DTA) ist ein seit Juli 2007 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften beheimatetes und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes wissenschaftliches digitales Textarchiv.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Deutsches Textarchiv · Mehr sehen »

Die Horen (Schiller)

Die Horen war eine 1795–1797 von Friedrich Schiller herausgegebene Zeitschrift.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Die Horen (Schiller) · Mehr sehen »

Dietrich Benner

Dietrich Benner (* 1. März 1941 in Neuwied) ist ein deutscher Pädagoge.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Dietrich Benner · Mehr sehen »

Dioskuren

Kapitol in Rom Rom, Tempel von Kastor und Pollux. Blick von Westen. Zeichnung von Giovanni Battista Piranesi. Mitte des 18. Jahrhunderts Unter den Dioskuren (– Dios kouroi, „Söhne des Zeus“) versteht man in der griechischen Mythologie die Halb- und Zwillingsbrüder Kastor und Polydeukes (altgriechisch Κάστωρ und Πολυδεύκης).

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Dioskuren · Mehr sehen »

Eisernes Kreuz

Ein Eisernes Kreuz aus dem Jahr 1813 – Revers, das Avers ist glatt Das Eiserne Kreuz (EK) war eine ursprünglich preußische, später deutsche Kriegsauszeichnung, die vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. am 10.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Eisernes Kreuz · Mehr sehen »

Emmanuel Joseph Sieyès

Porträt Emmanuel Joseph Sieyès' von Jacques-Louis David aus dem Jahr 1817 Emmanuel Joseph (seit 1808 Graf) Sieyès, auch: l'abbé Sieyès (* 3. Mai 1748 in Fréjus; † 20. Juni 1836 in Paris) war ein französischer Priester (Abbé) und Staatsmann, einer der Haupttheoretiker der Französischen Revolution und der Ära des Französischen Konsulats.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Emmanuel Joseph Sieyès · Mehr sehen »

Ernst Ferdinand Klein

Ernst Ferdinand Klein Ernst Ferdinand Klein (* 3. September 1744 in Breslau; † 18. März 1810 in Berlin) war ein deutscher Jurist und prominenter Vertreter der Berliner Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Ernst Ferdinand Klein · Mehr sehen »

Eurythmie

Eurythmistin während einer Aufführung Anton Josef Trčka Eurythmische Tänzerinnen (1926) Die Eurythmie ist eine anthroposophische Bewegungskunst, die als eigenständige Darstellende Kunst und als Teil von Bühneninszenierungen betrieben wird.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Eurythmie · Mehr sehen »

Experimentalphysik

Die Experimentalphysik versucht, mit Hilfe planmäßig durchgeführter wissenschaftlicher Versuche Aussagen qualitativer und quantitativer Art über physikalische Vorgänge zu erhalten.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Experimentalphysik · Mehr sehen »

Findelkind

Findelkind (teilweise auch Fundkind oder Findling) ist eine Bezeichnung für ein aufgefundenes Kind, das zuvor von den Eltern (meistens der Mutter) ausgesetzt wurde.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Findelkind · Mehr sehen »

Flexion

In der Grammatik bezeichnet Flexion (lateinisch flexio „Biegung“) die Änderung der Gestalt eines Wortes (eines Lexems) zum Ausdruck seiner grammatischen Merkmale bzw.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Flexion · Mehr sehen »

Frankfurter Rundschau

Straßenbahn in Frankfurt mit Rundschau-Werbung im Jahr 2003 Die Frankfurter Rundschau (FR) ist eine überregionale Abonnement-Tageszeitung, die seit dem 1.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Frankfurter Rundschau · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Französische Revolution · Mehr sehen »

Friedenskongress von Prag

Der Friedenskongress von Prag zwischen dem 12.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedenskongress von Prag · Mehr sehen »

Friedrich August Wolf

Friedrich August Wolf Friedrich August Wolf, Porträt von Johann Wolf, 1823 Friedrich August Christian Wilhelm Wolf (* 15. Februar 1759 in Hainrode; † 8. August 1824 in Marseille) war ein deutscher Altphilologe und Altertumswissenschaftler.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich August Wolf · Mehr sehen »

Friedrich Carl von Savigny

Friedrich Carl von Savigny Friedrich Carl von Savigny 1805 Friedrich Carl von Savigny, Radierung von Ludwig Grimm „Recht des Besitzes“, Frontseite der 4. Auflage. von 1822 Briefmarke der Deutschen Bundespost Berlin (1957) aus der Serie ''Männer aus der Geschichte Berlins'' Friedrich Carl von Savigny (* 21. Februar 1779 in Frankfurt am Main; † 25. Oktober 1861 in Berlin) war ein deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Carl von Savigny · Mehr sehen »

Friedrich Ferdinand Alexander zu Dohna-Schlobitten

Friedrich Ferdinand Alexander zu Dohna Friedrich Ferdinand Alexander Burggraf und Graf zu Dohna-Schlobitten (* 29. März 1771 auf Schloss Finckenstein (Westpreußen); † 31. März 1831 in Königsberg) war ostpreußischer Staatsmann und Politiker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Ferdinand Alexander zu Dohna-Schlobitten · Mehr sehen »

Friedrich Heinrich Jacobi

Johann Friedrich Eich, 1780, Gleimhaus Halberstadt Johann Peter Langer (1801) Friedrich Heinrich Jacobi, auch Fritz Jacobi, (* 25. Januar 1743 in Düsseldorf; † 10. März 1819 in München) war ein deutscher Philosoph, Jurist, Kaufmann und Schriftsteller.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Heinrich Jacobi · Mehr sehen »

Friedrich II. (Preußen)

Der „Alte Fritz“: Friedrich II. im Alter von 68 Jahren (Gemälde von Anton Graff, 1781) Friedrich II. oder Friedrich der Große (* 24. Januar 1712 in Berlin; † 17. August 1786 in Potsdam), volkstümlich der „Alte Fritz“ genannt, war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen und ab 1740 Kurfürst von Brandenburg.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich II. (Preußen) · Mehr sehen »

Friedrich Schiller

Schillers Unterschrift Schillers Büste in Jena Johann Christoph Friedrich von Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar; † 9. Mai 1805 in Weimar), 1802 geadelt, war ein Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Schiller · Mehr sehen »

Friedrich Schleiermacher

Friedrich Schleiermacher Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (* 21. November 1768 in Breslau, Schlesien; † 12. Februar 1834 in Berlin) war ein deutscher evangelischer Theologe, Altphilologe, Philosoph, Publizist, Staatstheoretiker, Kirchenpolitiker und Pädagoge.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Schleiermacher · Mehr sehen »

Friedrich von Gentz

Friedrich von Gentz, Lithographie von Friedrich Lieder, 1825 Friedrich von Gentz (* 2. Mai 1764 in Breslau; † 9. Juni 1832 in Weinhaus bei Wien, heute Wien 18) war ein deutsch-österreichischer Schriftsteller, Staatsdenker und Politiker sowie Berater von Fürst Metternich.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich von Gentz · Mehr sehen »

Friedrich von Schuckmann

Stadtmuseum Berlin) (Kaspar) Friedrich von Schuckmann, ab 1834 Freiherr von Schuckmann (* 25. Dezember 1755 in Mölln (Mecklenburg); † 17. September 1834 in Berlin) war königlich preußischer Staatsminister des Innern und Mitglied des Preußischen Staatsrates.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich von Schuckmann · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm III. (Preußen)

Friedrich Wilhelm III. Friedrich Wilhelm III. um 1830 (Lithographie von Wilhelm Devrient, nach Franz Krüger) Monogramm von Friedrich Wilhelm III. Friedrich Wilhelm III. (* 3. August 1770 in Potsdam; † 7. Juni 1840 in Berlin) war seit 1797 König von Preußen und als Markgraf von Brandenburg zudem Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches bis zu dessen Auflösung im Jahre 1806.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Wilhelm III. (Preußen) · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm Ludwig von Krusemarck

Friedrich Wilhelm Ludwig von Krusemarck, auch Krusemark, (* 9. April 1767 in Berlin; † 25. April 1822 in Wien) war ein preußischer Offizier, zuletzt Generalleutnant sowie Gesandter.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Friedrich Wilhelm Ludwig von Krusemarck · Mehr sehen »

Gabriele von Bülow

Gabriele von Bülow (* 28. Mai 1802 in Berlin; † 16. April 1887 ebenda) war die Tochter Wilhelm von Humboldts und Gemahlin von Heinrich von Bülow.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Gabriele von Bülow · Mehr sehen »

Geist

Geist (pneuma, nous und auch psyche, lat. spiritus, mens, animus bzw. anima, hebr. ruach und arab. rūh, engl. mind, spirit, franz. esprit) ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff der Philosophie, Theologie, Psychologie und Alltagssprache.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Geist · Mehr sehen »

Georg Christoph Lichtenberg

Georg Christoph Lichtenberg (* 1. Juli 1742 in Ober-Ramstadt bei Darmstadt; † 24. Februar 1799 in Göttingen) war ein Mathematiker, Naturforscher und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik im Zeitalter der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Georg Christoph Lichtenberg · Mehr sehen »

Georg Forster

J. H. W. Tischbein Johann Georg Adam Forster (* 27. November 1754 in Nassenhuben; † 10. Januar 1794 in Paris) war ein deutscher Naturforscher, Ethnologe, Reiseschriftsteller und Revolutionär in der Zeit der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Georg Forster · Mehr sehen »

Georg Heinrich Ludwig Nicolovius

Georg Heinrich Ludwig Nicolovius, Lithographie von Henry & Cohen nach einem Gemälde von Christian Hohe Georg Heinrich Ludwig Nicolovius (* 13. Januar 1767 in Königsberg i. Pr.; † 2. November 1839 in Berlin) war ein deutscher Ministerialbeamter für Kirchen- und Schulangelegenheiten im Königreich Preußen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Georg Heinrich Ludwig Nicolovius · Mehr sehen »

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Hegels Unterschrift 1802 Georg Wilhelm Friedrich Hegel (* 27. August 1770 in Stuttgart; † 14. November 1831 in Berlin) war ein deutscher Philosoph, der als wichtigster Vertreter des deutschen Idealismus gilt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Georg Wilhelm Friedrich Hegel · Mehr sehen »

Georg-August-Universität Göttingen

Siegel der Universität Das alte Auditorium maximum Neubau der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Die Georg-August-Universität in Göttingen wurde 1732/1734 von Georg II. unter Federführung von Gerlach Adolph von Münchhausen gegründet und 1737 eröffnet.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Georg-August-Universität Göttingen · Mehr sehen »

Geowissenschaften

Die Geowissenschaften (von griechisch Γεω geo zu gē „Erde“; Erdwissenschaften) beschäftigen sich mit der Erforschung der naturwissenschaftlichen Aspekte des Systems Erde.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Geowissenschaften · Mehr sehen »

Germaine de Staël

Wladimir Borowikowski). Anne-Louise-Germaine Baronin von Staël-Holstein bzw.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Germaine de Staël · Mehr sehen »

Gesandter

Die Mitglieder der deutschen Gesandtschaft in Peking (China) 1900, sitzend: der deutsche Gesandte Alfons Mumm von Schwarzenstein Ein Gesandter ist ein diplomatischer Vertreter eines Staates bei einem anderen Staat.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Gesandter · Mehr sehen »

Gottlob Johann Christian Kunth

Gedenkstein für Gottlob Johann Christian Kunth an der Zufahrt zum Schloss Tegel. Gottlob Johann Christian Kunth (* 12. Juni 1757 in Baruth; † 22. November 1829 in Berlin) war ein deutscher Politiker und Pädagoge.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Gottlob Johann Christian Kunth · Mehr sehen »

Gymnasiallehrer

Gymnasiallehrer sind verbeamtete oder angestellte Lehrer, die als Beschäftigte eines Bundeslands oder einer Kommune in den höheren Schuldienst berufen oder eingestellt werden und an Gymnasien oder Gesamtschulen sowohl in der Sekundarstufe I (5. bis 10. Klasse) als auch in der Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe) (je nach Bundesland 11. bis 13., 11. bis 12. oder 10. bis 12. Jahrgangsstufe) unterrichten.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Gymnasiallehrer · Mehr sehen »

Harry Maitey

Zeichnung von Johann Gottfried Schadow, Kreide und Graphit, 26. Oktober 1824 Der Name Harry Maitey war dem ersten Hawaiier (* 23. April 1807Anneliese Moore: Harry Maitey: From Polynesia to Prussia. In: Hawaiian Journal of History 11 (1977): 125–161, S. 150 im Königreich Hawaiʻi; † 26. Februar 1872 in Klein-Glienicke), der nach Preußen kam, von Deutschen gegeben worden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Harry Maitey · Mehr sehen »

Hauptmann (Offizier)

Der Dienstgrad Hauptmann ist in der Bundeswehr, dem Bundesheer, der Schweizer Armee und anderen gegenwärtigen sowie früheren Streitkräften, ein Offiziersdienstgrad.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Hauptmann (Offizier) · Mehr sehen »

Hawaiische Sprache

Die hawaiische oder hawaiianische Sprache (Eigenbezeichnung: ʻŌlelo Hawaiʻi) ist die Sprache der polynesischen Ureinwohner der Hawaii-Inseln.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Hawaiische Sprache · Mehr sehen »

Hazel Rosenstrauch

Hazel Rosenstrauch (* 13. Mai 1945 in London) ist eine österreichische Kulturwissenschaftlerin, Schriftstellerin und Journalistin.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Hazel Rosenstrauch · Mehr sehen »

Heilige Allianz

Frankreich Der Ausdruck Heilige Allianz (russ.: Священный союз, Swjaschtchennyj sojuz, frz.: La Sainte-Alliance) bezeichnet das Bündnis, das die drei Monarchen Russlands, Österreichs und Preußens nach dem endgültigen Sieg über Napoléon Bonaparte am 26.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Heilige Allianz · Mehr sehen »

Heiliges Römisches Reich

Dreißigjährigen Krieges. Im Original ist die Darstellung unterschrieben mit: ''Teutschlands fröhliches zuruffen / zu glückseliger Fortsetztung / der mit Gott / in regensburg angestellten allgemeinen Versammlung des H. Röm. Reiches obersten Haubtes und Gliedern'' Heiliges Römisches Reich (lateinisch Sacrum Imperium Romanum oder Sacrum Romanum Imperium) war die offizielle Bezeichnung für den Herrschaftsbereich der römisch-deutschen Kaiser vom Spätmittelalter bis 1806.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Heiliges Römisches Reich · Mehr sehen »

Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein

Freiherr vom Stein (Gemälde von Johann Christoph Rincklake), 1804 Gedenkmünze der DDR zum 150. Todestag 1981 Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein (* 25. Oktober 1757 in Nassau; † 29. Juni 1831 in Cappenberg bei Lünen, Westfalen) war ein preußischer Beamter, Staatsmann und Reformer.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein · Mehr sehen »

Heinrich von Bülow

Heinrich von Bülow, preußischer Minister der auswärtigen Angelegenheiten, 1845. Heinrich Freiherr von Bülow (* 16. September 1792 in Schwerin; † 6. Februar 1846 in Berlin) war ein preußischer Staatsmann und Gemahl von Gabriele von Bülow.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Heinrich von Bülow · Mehr sehen »

Heinrich Wilhelm von Werther

Heinrich August Alexander Wilhelm von Werther (seit 1841 Freiherr) (* 7. August 1772 in Königsberg; † 7. Dezember 1859 in Berlin) war ein preußischer Diplomat und zwischen 1837 und 1841 preußischer Außenminister.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Heinrich Wilhelm von Werther · Mehr sehen »

Henriette Herz

Henriette Herz, porträtiert von Anna Dorothea Therbusch, 1778 Henriette Herz, porträtiert von Anton Graff, 1792 Henriette Herz, Bleistiftzeichnung von Wilhelm Hensel, 1823 Henriette Julie Herz (* 5. September 1764 in Berlin; † 22. Oktober 1847 in Berlin; geborene de Lemos) war Schriftstellerin und eine der führenden Berliner Salonnièren der Frühromantik.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Henriette Herz · Mehr sehen »

Herbert Scurla

Herbert Scurla (* 21. April 1905 in Kleinräschen, heute Teil von Großräschen; † 7. April 1981 in Kolkwitz) war ein deutscher Volkswirt und Schriftsteller.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Herbert Scurla · Mehr sehen »

Hilfsverb

Als Hilfsverb (auch Auxiliarverb, Auxiliare, Auxiliar, Hilfszeitwort, Hilfswort) bezeichnet man in der Sprachwissenschaft bestimmte Verben, deren Funktion darin liegt, in Kombination mit einem Vollverb bestimmte grammatische Merkmale auszudrücken, z. B.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Hilfsverb · Mehr sehen »

Horst Schulze

Horst Schulze (* 26. April 1921 in Dresden) ist ein deutscher Schauspieler und Opernsänger.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Horst Schulze · Mehr sehen »

Hugenotten

Hugenottenkreuz Hugenotten ist die etwa seit 1560 gebräuchliche Bezeichnung für die französischen Protestanten im vorrevolutionären Frankreich.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Hugenotten · Mehr sehen »

Humboldt (Mondkrater)

Humboldt (rechts unten) und Hecataeus (Mitte) auf einer Aufnahme von Apollo 15 Humboldt ist ein mit etwa 200 Kilometer Durchmesser sehr großer Einschlagkrater am östlichen Rand der Mondvorderseite, zwischen Mare Fecunditatis im Nordosten und Mare Australe im Süden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Humboldt (Mondkrater) · Mehr sehen »

Humboldt Forum

Humboldt Forum im Bau, Westfassade, April 2016 Bauarbeiten an der Süd- und Ostfassade, März 2018 Das Humboldt Forum ist ein kulturelles Projekt im Rahmen des Wiederaufbaus des Stadtschlosses in Berlin.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Humboldt Forum · Mehr sehen »

Humboldt-Universität zu Berlin

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) wurde 1809 als Universität zu Berlin gegründet und nahm als älteste von heute vier Berliner Universitäten im Herbst 1810 den Lehrbetrieb auf.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Humboldt-Universität zu Berlin · Mehr sehen »

Humboldtsches Bildungsideal

Humboldt-Universität um 1850 Unter dem humboldtschen Bildungsideal versteht man die ganzheitliche Ausbildung in den Künsten und Wissenschaften in Verbindung mit der jeweiligen Studienfachrichtung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Humboldtsches Bildungsideal · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Ingrid Wessel

Ingrid Wessel (* als Ingrid Wöller am 11. Januar 1942 in Bobersberg) ist eine deutsche Historikerin und Südostasienwissenschaftlerin, die sich vorrangig mit der Geschichte und Kultur Südostasiens, vor allem Indonesiens befasst.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Ingrid Wessel · Mehr sehen »

Internationale Astronomische Union

Logo der IAU Eröffnungszeremonie der 26. Generalversammlung 2006 in Prag Die Internationale Astronomische Union (IAU;, UAI) ist eine 1919 gegründete weltweite Vereinigung von Astronomen mit Sitz in Paris.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Internationale Astronomische Union · Mehr sehen »

Isolierender Sprachbau

Ein isolierender Sprachbau ist in der Sprachtypologie von Wilhelm von Humboldt und August Wilhelm Schlegel ein Sprachbau, in dem die grammatische Funktion eines Begriffes durch dessen Position innerhalb eines Satzes deutlich gemacht wird, wodurch die Satzstellung zum zentralen Element wird.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Isolierender Sprachbau · Mehr sehen »

Jacques-Louis David

''Selbstporträt'' von 1794, Louvre Jacques-Louis David (* 30. August 1748 in Paris; † 29. Dezember 1825 in Brüssel) war ein französischer Historienmaler des Klassizismus.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Jacques-Louis David · Mehr sehen »

Jürgen Trabant

Jürgen Trabant (* 25. Oktober 1942 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Jürgen Trabant · Mehr sehen »

Jena

Jenaer Innenstadt mit dem Jentower und den Hochhäusern Bau 59, Bau 15 und Bau 36 Jenaer Weihnachtsmarkt Der Jenaer Stadtteil Lobeda-West Blick auf Jena-City vom Landgrafen Lange Nacht der Wissenschaften – Lasershow über Jena Jena ist eine deutsche Universitätsstadt und kreisfreie Großstadt in Thüringen in der Metropolregion Mitteldeutschland.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Jena · Mehr sehen »

Joachim Heinrich Campe

Joachim Heinrich Campe J. H. Campe –Kupferstich von F. Müller Idealbild der Campe'schen Erziehunganstalt am Hammer Deich in Hamburg, Radierung von Daniel Chodowiecki Magnifriedhof in Braunschweig Gedenkstein im Hammer Park, Hamburg: ''Hier wirkte J. H. Campe von 1778 bis 1783 und schrieb seinen Robinson. Hamm, d. 31. Jan. 1883. Die 5 Bürgervereine a/d Bille.'' Der Stein wurde ursprünglich vor Campes Haus am Hammer Deich aufgestellt und erst nach der Zerstörung Süd-Hamms im Zweiten Weltkrieg an den heutigen Standort versetzt. Joachim Heinrich Campe (* 29. Juni 1746 in Deensen; † 22. Oktober 1818 in Braunschweig) war ein deutscher Schriftsteller, Sprachforscher, Pädagoge und Verleger zur Zeit der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Joachim Heinrich Campe · Mehr sehen »

Johann Gottlieb Fichte

Johann Gottlieb Fichte Johann Gottlieb Fichte (* 19. Mai 1762 in Rammenau, Kurfürstentum Sachsen; † 29. Januar 1814 in Berlin, Königreich Preußen) war ein deutscher Erzieher und Philosoph.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Johann Gottlieb Fichte · Mehr sehen »

Johann Jakob Engel

Johann Jakob Engel. Gemälde von Anton Graff, 1773 Johann Jakob Engel. Gemälde von Ferdinand Collmann nach Anton Graff, 1789 (Gleimhaus Halberstadt) Johann Jakob Engel (* 11. September 1741 in Parchim; † 28. Juni 1802 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller, Theaterdirektor und Philosoph im Zeitalter der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Johann Jakob Engel · Mehr sehen »

Johann Wilhelm Süvern

Johann Wilhelm Süvern (* 3. Januar 1775 in Lemgo; † 2. Oktober 1829 in Berlin), begraben auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof vor dem Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg, war ein Lehrer und Politiker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Johann Wilhelm Süvern · Mehr sehen »

Johann Wolfgang von Goethe

Signatur Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Johann Wolfgang von Goethe · Mehr sehen »

John Locke

John Locke (Porträt von Godfrey Kneller, 1697) John Locke (* 29. August 1632 in Wrington bei Bristol; † 28. Oktober 1704 in Oates, Epping Forest, Essex) war ein englischer Arzt sowie einflussreicher Philosoph und Vordenker der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und John Locke · Mehr sehen »

John Stuart Mill

John Stuart Mill um 1870 John Stuart Mill (* 20. Mai 1806 in Pentonville, Vereinigtes Königreich; † 8. Mai 1873 in Avignon, Frankreich) war ein britischer Philosoph, Politiker und Ökonom, einer der einflussreichsten liberalen Denker des 19.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und John Stuart Mill · Mehr sehen »

Kadettenanstalt

Gedenkstein für das „Königlich Preußische Kadettenkorps“ in Berlin Als Kadettenanstalt oder Kadettenschule werden weiterführende Schulen bis zum Abitur bezeichnet, die in der Regel der Vorbereitung auf eine militärische Karriere dienen oder für eine zukünftige militärische Karriere förderlich sind.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Kadettenanstalt · Mehr sehen »

Kameralwissenschaft

Unter Kameralwissenschaft, Kameralistik (im weiteren Sinne) oder Kameralia verstand man im 18. und 19. Jahrhundert jene Wissenschaften, die den Kammerbeamten die notwendigen Kenntnisse für die Tätigkeit in der Verwaltung im absolutistischen Staat vermittelten.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Kameralwissenschaft · Mehr sehen »

Kammerherr

Ein Kammerherr (in Österreich und Bayern KämmererMeyers Großes Konversations-Lexikon (1905): mittellateinisch: Cambellanus oder Cambrerius, französisch: Chambellan, englisch: Chamberlain) war Inhaber eines Hofamtes bei einem regierenden Herrscher, also Fürsten, König oder Kaiser.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Kammerherr · Mehr sehen »

Karl August von Hardenberg

Karl August von Hardenberg Karl August Fürst von Hardenberg (zeitgenössisch: Carl August von Hardenberg; * 31. Mai 1750 in Essenrode; † 26. November 1822 in Genua) war ein preußischer Staatsmann, der dem kurhannoverschen Adelsgeschlecht derer von Hardenberg entstammte.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Karl August von Hardenberg · Mehr sehen »

Karl Friedrich Schinkel

Carl Begas rekonstruierten Schinkelplatz in Berlin, im Hintergrund die von Schinkel entworfene Friedrichswerdersche Kirche Karl Friedrich Schinkel (* 13. März 1781 in Neuruppin; † 9. Oktober 1841 in Berlin) war ein preußischer Baumeister, Architekt, Stadtplaner, Maler, Grafiker, Medailleur und Bühnenbildner, der den Klassizismus und den Historismus in Preußen entscheidend mitgestaltete.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Karl Friedrich Schinkel · Mehr sehen »

Karl Friedrich von Dacheröden

Karl Friedrich von Dacheröden oder Dachröden (* 22. April 1732 in Halberstadt; † 20. November 1809 in Erfurt) war ein deutscher Jurist.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Karl Friedrich von Dacheröden · Mehr sehen »

Karlsbader Beschlüsse

Der Denker-Club Die Karlsbader Beschlüsse waren das Resultat der Karlsbader Ministerialkonferenzen vom 6.–31.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Karlsbader Beschlüsse · Mehr sehen »

Königsberg (Preußen)

Königsberg (1925) Schlossteich (1912) Frischen Haffs auf einer Landkarte von 1910 Königsberg und seine nähere Umgebung auf einer Landkarte von 1908 Stadtplan von Königsberg 1905 Königsberg in Ostpreußen war seit 1724 die Königliche Haupt- und Residenzstadt in Preußen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Königsberg (Preußen) · Mehr sehen »

Königsberger Schulplan

Collegium Fridericianum bzw. Friedrichs-Kollegium in Königsberg Der Königsberger Schulplan wurde als interne Denkschrift ebenso wie der damit zeitlich und sachlich zusammenhängende Litauische Schulplan im Herbst 1809 von Wilhelm von Humboldt kurz nach seiner Ernennung zum Sektionsleiter für Kultus und Unterricht im preußischen Innenministerium verfasst.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Königsberger Schulplan · Mehr sehen »

Klassizismus

Glyptothek in München Klassizismus bezeichnet als kunstgeschichtliche Epoche den Zeitraum etwa zwischen 1770 und 1840.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Klassizismus · Mehr sehen »

Klemens Wenzel Lothar von Metternich

Clemens Wenzel von Metternich (Gemälde von Thomas Lawrence ca. 1820–1825) Wappen Klemens Wenzel Lothar von Metternich (eigentlich Fürst Clemens Wenceslaus Nepomuk Lothar von Metternich-Winneburg zu Beilstein; * 15. Mai 1773 in Koblenz; † 11. Juni 1859 in Wien) war ein deutscher Diplomat und Staatsmann im Dienste Österreichs.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Klemens Wenzel Lothar von Metternich · Mehr sehen »

Konstituante

Als Konstituante, (Verfassunggebende Nationalversammlung), wird jene französische Nationalversammlung bezeichnet, die vom 9.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Konstituante · Mehr sehen »

Kosmopolitismus

Kosmopolitismus (von kósmos ‚Weltordnung, Ordnung, Welt‘ und πολίτης polítes ‚Bürger‘), auch Weltbürgertum, ist eine philosophisch-politische Weltanschauung, die den ganzen Erdkreis als Heimat betrachtet.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Kosmopolitismus · Mehr sehen »

Kulturwissenschaft

Kulturwissenschaft erforscht die materielle und symbolische Dimension von Kulturen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Kulturwissenschaft · Mehr sehen »

Kunst

Sebastiano Ricci: ''Allegorie der Künste'' 1690–1694 Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Kunst · Mehr sehen »

Legationsrat

Goethes Ernennungsurkunde zum Geheimen Legationsrat (1776) Legationsrat ist eine Amtsbezeichnung im Auswärtigen Dienst in Deutschland.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Legationsrat · Mehr sehen »

Lehramt

Das Lehramt haben Personen inne, die sich zur Lehre an öffentlichen oder kirchlichen Bildungseinrichtungen verpflichtet haben oder verpflichtet wurden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Lehramt · Mehr sehen »

Liberalismus

Der Liberalismus („frei“; liberalis „die Freiheit betreffend, freiheitlich“) ist eine Grundposition der politischen Philosophie und eine historische und aktuelle Bewegung, die eine freiheitliche politische, ökonomische und soziale Ordnung anstrebt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Liberalismus · Mehr sehen »

Liste der preußischen Gesandten im Vereinigten Königreich

Dies ist eine Liste der brandenburg-preußischen Gesandten in England und im Vereinigten Königreich.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Liste der preußischen Gesandten im Vereinigten Königreich · Mehr sehen »

Liste der preußischen Gesandten in Österreich

Liste der preußischen Gesandten in Österreich.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Liste der preußischen Gesandten in Österreich · Mehr sehen »

Literarischer Salon

Madame Geoffrin (1755) Ein literarischer Salon war ein zumeist privater gesellschaftlicher Treffpunkt für Diskussionen, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen vom 18.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Literarischer Salon · Mehr sehen »

Literatur

''Lesende Frau'' (Ölgemälde von Jean-Honoré Fragonard, 1770/72) Literaturnobelpreisträgers in Stockholm (2008) Literatur ist seit dem 19.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Literatur · Mehr sehen »

Lothar Gall

Lothar Gall (* 3. Dezember 1936 in Lötzen, Ostpreußen) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Lothar Gall · Mehr sehen »

Lucien Bonaparte

Lucien Bonaparte Lucien Bonaparte (geboren als Luciano Buonaparte, seit 1814 Principe de Canino e Musignano; * 21. Mai 1775 in Ajaccio, Korsika; † 29. Juni 1840 in Viterbo, Italien), war Angehöriger der Familie Bonaparte und Bruder des französischen Kaisers Napoleon I.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Lucien Bonaparte · Mehr sehen »

Ludwig I. (Bayern)

Ludwig I., König von Bayern, Gemälde von Joseph Karl Stieler, 1826, Darstellung im Krönungsornat (mit der Collane des Hubertusordens). Rechts oben das Motto ''Gerecht und beharrlich''. Ludwig I. von Bayern als Kronprinz, gemalt 1807 von Angelika Kauffmann Ludwig I., geboren als Ludwig Karl August (* 25. August 1786 in Straßburg; † 29. Februar 1868 in Nizza), war König des Königreiches Bayern aus dem Geschlecht der Wittelsbacher.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Ludwig I. (Bayern) · Mehr sehen »

Lustgarten (Berlin)

Alte Museum Der Lustgarten ist eine gestaltete Grünanlage auf der Museumsinsel im Berliner Ortsteil Mitte des gleichnamigen Bezirkes, die ursprünglich zur Gesamtanlage des Berliner Stadtschlosses gehörte.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Lustgarten (Berlin) · Mehr sehen »

Manfred Geier

Manfred Geier auf der Leipziger Buchmesse 2012 Manfred Geier (* 25. März 1943 in Troppau) ist ein deutscher Germanist und Publizist.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Manfred Geier · Mehr sehen »

Marcus Herz

Marcus Herz, Gemälde von Friedrich Georg Weitsch (1795) Henriette Herz; Gemälde von Anton Graff, 1792 Marcus Herz Marcus Herz (auch Markus Herz; * 17. Januar 1747 in Berlin; † 19. Januar 1803 ebenda) war ein deutscher Arzt und Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Marcus Herz · Mehr sehen »

Marie-Elisabeth von Humboldt

Johann Heinrich Schmidt, um 1775 Marie-Elisabeth von Humboldt (* 8. Dezember 1741 in Berlin; † 19. November 1796 in Tegel), gebürtige Colomb, verwitwete von Holwede, war die Mutter von Wilhelm und Alexander von Humboldt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Marie-Elisabeth von Humboldt · Mehr sehen »

Maximilian Gritzner

Bezirks Steglitz, entworfen von Maximilian Gritzner Maximilian Gritzner (* 29. Juli 1843 in Sorau; † 10. Juli 1902 in Berlin; vollständiger Name Adolf Maximilian Ferdinand Gritzner) war ein deutscher Heraldiker und Kenner der Phaleristik, der Ordenskunde.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Maximilian Gritzner · Mehr sehen »

Minoritenplatz

Der Minoritenplatz mit der Minoritenkirche im Zentrum Der Minoritenplatz ist ein historischer Platz in Wien.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Minoritenplatz · Mehr sehen »

Mondkrater

Mondkrater Daedalus Ein Mondkrater ist eine kreisförmige, am Boden meist flache Senke im Boden des Erdmondes, die von einem ringförmig erhöhten Wall (Kraterrand) eingeschlossen wird.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Mondkrater · Mehr sehen »

Morphologie (Linguistik)

Die Morphologie (von morphé ‚Gestalt‘, ‚Form‘, und λόγος lógos ‚Wort‘, ‚Lehre‘, ‚Vernunft‘), auch: Morphematik oder Morphemik, ist eine linguistische Teildisziplin, deren Untersuchungsobjekt das Wort als größte und das Morphem als kleinste Einheit ist.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Morphologie (Linguistik) · Mehr sehen »

Moses Mendelssohn

Moses Mendelssohn (1771, Porträt von Anton Graff, Kunstbesitz der Universität Leipzig) Moses Mendelssohn (geboren am 6. September 1729 in Dessau; gestorben am 4. Januar 1786 in Berlin) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung und gilt als Wegbereiter der Haskala.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Moses Mendelssohn · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Naturrecht

Der Begriff Naturrecht (oder jus naturae, aus ius ‚Recht‘ und natura ‚Natur‘; bzw. natürliches Recht, lat. ius naturale oder jus naturale, aus naturalis ‚natürlich‘, „von Natur entstanden“) oder überpositives Recht ist eine Bezeichnung für universell gültiges Recht, das rechtsphilosophisch, moralphilosophisch oder theologisch begründet wird.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Naturrecht · Mehr sehen »

Naturwissenschaft

Deckenfresko von Bartolomeo Altomonte im Stift Admont. Dargestellt sind Medizin, Arzneikunde, Anatomie, Architektur, Mathematik, Geographie, Astronomie, Geologie und Physik. Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Naturwissenschaft · Mehr sehen »

Neuhumanismus

Neuhumanismus bezeichnet die Wiedererweckung der (literatur-)humanistischen Bewegung etwa ab 1750 in Deutschland.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Neuhumanismus · Mehr sehen »

Nobilitierung

Unter Nobilitierung (auch Adelung, Nobilitation oder Standeserhebung genannt) versteht man die Erhebung in den Adelsstand.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Nobilitierung · Mehr sehen »

Parkinson-Krankheit

Sir William Richard Gowers aus ''A Manual of Diseases of the Nervous System'' (Handbuch für Krankheiten des Nervensystems) von 1886 Die Parkinson-Krankheit oder der Morbus Parkinson (weitere Synonyme: Idiopathisches Parkinson-Syndrom (IPS), Parkinsonsche Krankheit, umgangssprachlich auch Schüttelkrankheit, ältere Bezeichnung: Paralysis agitans für „Schüttellähmung/Zitterlähmung“) ist ein langsam fortschreitender Verlust von Nervenzellen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Parkinson-Krankheit · Mehr sehen »

Paul Ortwin Rave

Paul Ortwin Rave (* 10. Juli 1893 in Elberfeld; † 16. Mai 1962 in Idar-Oberstein) war ein deutscher Kunsthistoriker und Direktor der Nationalgalerie in Berlin.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Paul Ortwin Rave · Mehr sehen »

Paul Otto (Bildhauer)

Paul Martin Otto (* 3. August 1846 in Berlin; † 7. April 1893 ebenda) war ein deutscher Bildhauer.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Paul Otto (Bildhauer) · Mehr sehen »

Pädagogische Rundschau

Die Pädagogische Rundschau ist eine der führenden pädagogischen Fachzeitschriften in deutscher Sprache und mit überdurchschnittlicher internationaler Verbreitung, die seit 1947 existiert.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Pädagogische Rundschau · Mehr sehen »

Pempelfort

Pempelfort ist ein Stadtteil der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Pempelfort · Mehr sehen »

Peter Berglar

Peter Berglar (auch Hans-Peter Berglar-Schröer; * 8. Februar 1919 in Kassel; † 10. November 1989 in Köln) war ein deutscher Arzt und Historiker.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Peter Berglar · Mehr sehen »

Philhellenismus

Der 1830 bis 1842 in Bayern nach dem Vorbild des Parthenon in Athen erbaute „Ruhmestempel“ Walhalla ist ein architektonisches Beispiel für Ludwigs I. Philhellenismus. Der Philhellenismus (deutsch: „Freundschaft zum Griechentum“) wird als Bezeichnung für Personen verwendet, die sich für das Griechentum einsetzen oder sich geistig mit Griechenland verbunden fühlen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Philhellenismus · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Philosophie · Mehr sehen »

Philosophie der Antike

antike Griechenland um 550 v. Chr. Römische Reich um 117 Die Philosophie der Antike war eine philosophiegeschichtliche Epoche.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Philosophie der Antike · Mehr sehen »

Philosophische Anthropologie

Caspar David Friedrich, ''Der Mönch am Meer'' (1808–1810). Das Bild thematisiert die Frage nach der Stellung und der Bedeutung des Menschen im Weltganzen. Philosophische Anthropologie (Anthropologie.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Philosophische Anthropologie · Mehr sehen »

Pius VII.

Pius VII., Porträt von Jacques-Louis David, 1805 Pius VII. (geboren als Graf Luigi Barnaba Niccolò Maria Chiaramonti) (* 14. August 1742 in Cesena, Kirchenstaat; † 20. August 1823 in Rom) war Papst von 1800 bis zu seinem Tod.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Pius VII. · Mehr sehen »

Potsdam

Die Stadtlandschaft von Potsdam Potsdam ist eine kreisfreie Stadt und mit gut 175.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt und Hauptstadt des Landes Brandenburg.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Potsdam · Mehr sehen »

Präposition

Präpositionen (von „Voranstellung“), in der Schulgrammatik auch Verhältniswörter oder Vorwörter und in der germanistischen Literatur auch Fallfügteile oder Lagewörter genannt, sind eine Wortart, die eine geschlossene Klasse bildet und somit zwischen Inhaltswort und grammatischer Markierung angesiedelt ist.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Präposition · Mehr sehen »

Preußische Armee

Preußische Kavallerie-Standarte Die Königlich Preußische Armee (preußische Armee) war die Armee des preußischen Staates von 1701 bis 1919.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Preußische Armee · Mehr sehen »

Preußische Reformen

Die preußischen Reformen (nach ihren Hauptinitiatoren auch Stein-Hardenbergische Reformen genannt) waren eine Reihe von Staats- und Verwaltungsreformen des frühen 19. Jahrhunderts, die von gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Maßnahmen begleitet wurden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Preußische Reformen · Mehr sehen »

Realschule

Realschule ist der Name für unterschiedliche Schultypen in Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein, in Österreich historisch beziehungsweise als modernerer Schulversuch.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Realschule · Mehr sehen »

Reichenbacher Konventionen (1813)

Die Konventionen von Reichenbach vom Juni 1813 wurden während der Befreiungskriege im schlesischen Reichenbach (Dzierżoniów) abgeschlossen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Reichenbacher Konventionen (1813) · Mehr sehen »

Reitzenstein (Adelsgeschlecht)

von Wildenstein Reitzensteiner Epitaph in der Regnitzlosauer Kirche Die Reitzenstein entstammen dem fränkischen Uradel.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Reitzenstein (Adelsgeschlecht) · Mehr sehen »

Ritterakademie

Ritterakademie in Brandenburg an der Havel Ehemalige Reithalle der Ritterakademie in Lüneburg Ritterakademie in Liegnitz/Legnica Kleine Schloss, Standort der Ritterakademie in Wolfenbüttel Ritterakademien (auch Ritter-Schulen und Ritterkollegien genannt) waren in der Frühen Neuzeit Bildungsanstalten für die Söhne adeliger Familien.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Ritterakademie · Mehr sehen »

Rudolf Haym

Rudolf Haym, um 1847 Rudolf Haym, um 1890 Rudolf Haym (* 5. Oktober 1821 in Grünberg; † 27. August 1901 in St. Anton am Arlberg) war Philosoph und Publizist.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Rudolf Haym · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Sanskrit · Mehr sehen »

Schlacht bei Jena und Auerstedt

Schlachtsituation am 14. Oktober um 10 Uhr Schlachtsituation am 14. Oktober um 14 Uhr Die Schlacht bei Jena und Auerstedt (auch Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt; bzw. Auerstädt in älteren Quellen) fand während des Vierten Koalitionskrieges am 14.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Schlacht bei Jena und Auerstedt · Mehr sehen »

Schlacht bei Waterloo

Die Schlacht bei Waterloo (auch Schlacht bei Belle-Alliance) vom 18. Juni 1815 war die letzte Schlacht Napoleon Bonapartes.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Schlacht bei Waterloo · Mehr sehen »

Schloss Tegel

Schloss Tegel, 2005 Das Schloss Tegel (auch Humboldt-Schloss genannt) liegt im Berliner Ortsteil Tegel des Bezirks Reinickendorf.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Schloss Tegel · Mehr sehen »

Schwarzer Adlerorden

Bruststern Kreuz des Schwarzen Adlerordens Collane und Kreuz des Schwarzen Adlerordens Der Hohe Orden vom Schwarzen Adler war der höchste preußische Orden.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Schwarzer Adlerorden · Mehr sehen »

Semiotik

Semiotik (sēmeĩon ‚Zeichen‘, ‚Signal‘), manchmal auch Zeichentheorie, ist die Wissenschaft, die sich mit Zeichensystemen aller Art befasst (z. B. Bilderschrift, Gestik, Formeln, Sprache, Verkehrszeichen).

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Semiotik · Mehr sehen »

Semitische Sprachen

Semitisch (Orange) innerhalb der afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Semitische Sprachen · Mehr sehen »

Sensualismus

Der Sensualismus ist eine besonders in England im 17.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Sensualismus · Mehr sehen »

Siegfried August Kähler

Siegfried August Kähler ist der Name folgender Personen: * Siegfried A. Kaehler (Siegfried August Kähler, 1885–1963), deutscher Historiker und Hochschullehrer.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Siegfried August Kähler · Mehr sehen »

Sokrates

Büste des Sokrates, römische Kopie eines griechischen Originals, 1. Jahrhundert, Louvre, Paris Sokrates (Σωκράτης Sōkrátēs * 469 v. Chr. in Alopeke, Athen; † 399 v. Chr. in Athen) war ein für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph, der in Athen zur Zeit der Attischen Demokratie lebte und wirkte.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Sokrates · Mehr sehen »

Sonett

Das Sonett (Plural: die Sonette, von ‚tönen, klingen‘, sonus ‚Klang, Schall‘ und) ist eine Gedichtform.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Sonett · Mehr sehen »

Spanische Treppe

Mai 2007 Piranesi Piazza di Spagna, um 1748 Spanische Treppe mit Trinità dei Monti, um 1900 Spanische Treppe, um 2000 Fontana della Barcaccia Blick von der Spanischen Treppe hinunter auf die ''Piazza di Spagna'' Die Spanische Treppe (italienisch Scalinata di Trinità dei Monti, der deutsche Name ist von der unterhalb gelegenen Piazza di Spagna abgeleitet) in Rom ist eine der bekanntesten Freitreppen der Welt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Spanische Treppe · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Sprache · Mehr sehen »

Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Staatstheorie

Eine Staatstheorie oder Staatsphilosophie behandelt mögliche Definitionen, Entstehung, Formen, Aufgaben und Ziele des Staates sowie dessen institutionelle, soziale, ethische und juristische Bedingungen und Grenzen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Staatstheorie · Mehr sehen »

Synonym

Synonyme (von synōnymos, bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Synonym · Mehr sehen »

Taler

Der Taler, dt.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Taler · Mehr sehen »

Theodor Fontane

Carl Breitbach) Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Theodor Fontane · Mehr sehen »

Therese Huber

Therese Huber Therese Huber, auch Therese Forster, geborene Marie Therese Heyne, (* 7. Mai 1764 in Göttingen; † 15. Juni 1829 in Augsburg) war eine deutsche Schriftstellerin und Redakteurin.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Therese Huber · Mehr sehen »

Therese von Bacheracht

Therese von Bacheracht, Lithographie von Josef Kriehuber, 1841, nach einem Gemälde von Friedrich Amerling Therese von Bacheracht, geb.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Therese von Bacheracht · Mehr sehen »

Tilman Borsche

Tilman Borsche (* 2. Februar 1947 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Philosoph und Verfasser zahlreicher Publikationen in den Bereichen der Begriffsgeschichte, Sprachphilosophie und Zeichenphilosophie.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Tilman Borsche · Mehr sehen »

Volker Gerhardt

Volker Gerhardt, Berlin 2014 Volker Gerhardt (* 21. Juli 1944 in Guben/Brandenburg) lehrt Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Volker Gerhardt · Mehr sehen »

Wanderungen durch die Mark Brandenburg

''Wanderungen durch die Mark Brandenburg'', Titelseite des ersten Bandes, Berlin 1862 Fontane-Denkmal in Neuruppin, errichtet 1907 Das fünfbändige Werk Wanderungen durch die Mark Brandenburg ist das umfangreichste des deutschen Schriftstellers Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin).

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wanderungen durch die Mark Brandenburg · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wien · Mehr sehen »

Wiener Kongress

Der Wiener Kongress, der vom 18. September 1814 bis zum 9. Juni 1815 stattfand, ordnete nach der Niederlage Napoleon Bonapartes in den Koalitionskriegen Europa neu.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wiener Kongress · Mehr sehen »

Wilhelm Friedrich Theodor von Burgsdorff

Wilhelm Friedrich Theodor von Burgsdorff (* 23. September 1772 in Ziebingen; † 6. Oktober 1822 in Dresden) war ein deutscher Mäzen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wilhelm Friedrich Theodor von Burgsdorff · Mehr sehen »

Wilhelm Uhden

Wilhelm Uhden (vollständiger Name Johann Daniel Wilhelm Otto Uhden, * 23. August 1763 in Berlin; † 21. Januar 1835 ebenda) war ein preußischer Beamter und Diplomat, Gesandter beim Vatikan, Archäologe und Mitbegründer der Berliner Universität.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wilhelm Uhden · Mehr sehen »

William Motherby

Dr. Motherby, Kopie nach der in der Gemäldegalerie Alte Meister befindlichen Miniatur von August Grahl, um 1832 William Motherby (* 12. September 1776 in Königsberg; † 16. Januar 1847 ebenda) war ein Arzt und Landwirt in Ostpreußen.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und William Motherby · Mehr sehen »

Wissenschaftliche Buchgesellschaft

(altes) Logo der WBG Das Verlagshaus der WBG in Darmstadt Bücher des Verlages Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG; bis März 1955 Wissenschaftliche Buchgemeinschaft) ist ein deutscher Verlag in der Rechtsform eines wirtschaftlichen Vereins durch staatliche Verleihung des Landes Hessen gem.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wissenschaftliche Buchgesellschaft · Mehr sehen »

Wolf-Dieter Panse

Wolf-Dieter Panse (* 19. Juni 1930 in Berlin; † 9. April 2013) war ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Schauspiellehrer.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wolf-Dieter Panse · Mehr sehen »

Wurzelflexion

Wurzelflexion ist die Erzeugung abgeleiteter grammatischer Formen eines Wortes durch Veränderung der Wortwurzel, d. h.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Wurzelflexion · Mehr sehen »

Zweiter Pariser Frieden

Gebietsveränderungen im Zweiten Pariser Frieden vom 20. November 1815 Der Zweite Pariser Frieden wurde im Definitiv-Tractat am 20. November 1815 von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen, Kaiser Franz I. von Österreich und Zar Alexander I. von Russland unterzeichnet.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und Zweiter Pariser Frieden · Mehr sehen »

1767

Keine Beschreibung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und 1767 · Mehr sehen »

1835

Keine Beschreibung.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und 1835 · Mehr sehen »

22. Juni

Der 22.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und 22. Juni · Mehr sehen »

8. April

Der 8.

Neu!!: Wilhelm von Humboldt und 8. April · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt, Humboldtsche Reformen, Karl Wilhelm Humboldt.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »