Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Wichmann von Seeburg

+ Speichern Sie das Konzept

Erzbischof Wichmann von Magdeburg, Grabplatte im Magdeburger Dom Siegel von Erzbischof Wichmann Wichmann von Seeburg-Querfurt (* vor 1116 wahrscheinlich auf Burg Gleiß; † 25. August 1192 in Könnern) war von 1149 bis 1154 Bischof von Naumburg und anschließend, nachdem er von 1152 bis 1154 Verweser des Erzbistums Magdeburg war, von 1154 bis 1192 Erzbischof von Magdeburg.

54 Beziehungen: Albrecht I. (Brandenburg), Alexander III. (Papst), Anastasius IV., Berthold I. von Boblas, Bischof, Bistum Naumburg-Zeitz, Brandenburg an der Havel, Burgruine Gleiß, Calbe (Saale), Domkapitel Magdeburg, Erzbistum Magdeburg, Eugen III., Fläming, Friedrich I. (HRR), Friedrich I. (Magdeburg), Germania Sacra, Haldensleben, Haus Wettin, Heinrich der Löwe, Hochstift Passau, Jüterbog, Könnern, Kloster Marienborn (Marienborn), Kloster Marienkammer (Glaucha), Kloster Posa, Kloster Zinna, Konrad III. (HRR), Konzil von Pavia, Landesschule Pforta, Liste der Bischöfe von Naumburg, Liste der Erzbischöfe und Bischöfe von Magdeburg, Ludolf von Kroppenstedt, Lunz am See, Magdeburger Recht, Palästina (Region), Paschalis III. (Gegenpapst), Płock, Philipp I. von Heinsberg, Pontianus, Schloss Seeburg (Hassegau), Sommerschenburg, Sonntagberg, Stift Seitenstetten, Thimo von Wettin, Udo I. von Thüringen, Verweser, Viktor I., Viktor IV. (Oktavian), Waidhofen an der Ybbs, Weliki Nowgorod, ..., Wolfgang Huschner, Zisterzienser, 1192, 25. August. Erweitern Sie Index (4 mehr) »

Albrecht I. (Brandenburg)

Albrecht auf einem Siegel, Umschrift: ''Adelbertus D(e)i gr(ati)a marchio (in Brandenborch)'' Siegel Albrechts 1160 Denkmal Albrechts in der Zitadelle Spandau, Berlin Albrecht I. von Brandenburg, (genannt auch Albrecht der Bär oder Albrecht von Sachsen; * um 1100; † 18. November 1170 in Stendal ?) war Graf von Ballenstedt und Orlamünde, Markgraf der Lausitz (1123–31), Markgraf der Nordmark (1134–1157), Herzog von Sachsen (1138–1142) und der erste Markgraf von Brandenburg (1150, 1157–1170).

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Albrecht I. (Brandenburg) · Mehr sehen »

Alexander III. (Papst)

Papst Alexander III. (* um 1100 oder 1105 in Siena, vermutlich als Rolando Bandinelli; † 30. August 1181 in Civita Castellana bei Viterbo) amtierte vom 7. September 1159 bis zu seinem Tod als Oberhaupt der römischen Kirche.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Alexander III. (Papst) · Mehr sehen »

Anastasius IV.

Anastasius IV. (* um 1073 in Rom; † 3. Dezember 1154 ebenda), ursprünglich Konrad von Suburra (auch Corrado della Suburra), wurde am 8.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Anastasius IV. · Mehr sehen »

Berthold I. von Boblas

Berthold I. von Boblas († 1161 vor Mailand) war von 1154 bis 1161 Bischof von Naumburg.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Berthold I. von Boblas · Mehr sehen »

Bischof

Ein Bischof (von epískopos ‚Aufseher‘, ‚Hüter‘, ‚Schützer‘) ist in vielen Kirchen der Inhaber eines Amtes, der die geistliche und administrative Leitung eines bestimmten Gebietes hat, das üblicherweise zahlreiche lokale Gemeinden umfasst.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Bischof · Mehr sehen »

Bistum Naumburg-Zeitz

Wappen des Bistums Naumburg Naumburger Dom Zeitzer Dom Das Bistum Naumburg-Zeitz ist ein ehemaliges Bistum im mitteldeutschen Raum zwischen Leipzig im Osten und Erfurt im Westen.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Bistum Naumburg-Zeitz · Mehr sehen »

Brandenburg an der Havel

Stadtansicht 2015 Brandenburg an der Havel ist eine kreisfreie Stadt und eines der vier Oberzentren im Land Brandenburg (Deutschland).

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Brandenburg an der Havel · Mehr sehen »

Burgruine Gleiß

Die Burgruine Gleiß (älteste Schreibweise Gleiss/Gleyss) ist eine abgegangene Höhenburg auf einem Konglomeratfels am rechten Ufer der Ybbs in der Eisenwurzen in Niederösterreich, in der Ortschaft Gleiß der Gemeinde Sonntagberg, 2,4 km nordwestlich vom Hauptort Sonntagberg selbst.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Burgruine Gleiß · Mehr sehen »

Calbe (Saale)

Calbe (Saale) ist eine Stadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt (Deutschland).

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Calbe (Saale) · Mehr sehen »

Domkapitel Magdeburg

Der Dom zu Magdeburg,Sitz des Domkapitels bis 1810 St. Sebastian in Magdeburg,Sitz des neuen Domkapitels seit 1994 Das Stift St.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Domkapitel Magdeburg · Mehr sehen »

Erzbistum Magdeburg

Siebmachers Wappenbuch von 1605 Adalbert, 968.Magdeburg, Landesarchiv Sachsen-Anhalt, Rep. U 1, Tit. I, Nr. 31 (http://www.mgh.de/dmgh/resolving/MGH_DD_K_I_/_DD_H_I_/_DD_O_I_S._502 MGH DD O I, Nr. 366, S. 502–503). Der Magdeburger Dom, Kathedrale der Erzbischöfe von Magdeburg Das Erzbistum Magdeburg (968 bis 1680) ist ein untergegangenes historisches Bistum.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Erzbistum Magdeburg · Mehr sehen »

Eugen III.

Eugen III. (lateinisch Eugenius; * in Pisa; † 8. Juli 1153 in Tivoli, Italien), ursprünglich Bernardus Paganelli, war von 1145 bis 1153 Papst der katholischen Kirche.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Eugen III. · Mehr sehen »

Fläming

Drachenmühle (Turmholländermühle) und Streuobstwiese bei Haseloff östlich von Niemegk Nikolaikirche Jüterbog Feldsteinkirche in Zixdorf Bad Belzig mit Burg Eisenhardt Der Fläming ist ein eiszeitlich gebildeter Höhenzug und gleichzeitig eine historisch gewachsene Kulturlandschaft im südwestlichen Brandenburg und östlichen Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Fläming · Mehr sehen »

Friedrich I. (HRR)

Der Cappenberger Barbarossakopf wurde wahrscheinlich um 1160 gefertigt. Er wird von Engeln getragen, die auf einem achteckigen Zinnenkranz knien. Noch zu Lebzeiten Barbarossas kam die Büste in den Besitz des Stiftes Cappenberg. Graf Otto von Cappenberg war 1122 Taufpate Barbarossas. In seinem Testament wird die Schenkung der Büste an das Stift erwähnt. Seit den 1886 publizierten Ausführungen von Friedrich Philippi wird die Büste – nicht ohne Widerspruch – als Darstellung Barbarossas betrachtet. Cappenberg, Katholische Pfarrkirche. Friedrich I., genannt Barbarossa (italienisch für „Rotbart“) (* um 1122; † 10. Juni 1190 im Fluss Saleph nahe Seleucia, Kleinarmenien), aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war von 1147 bis 1152 als Friedrich III. Herzog von Schwaben, von 1152 bis 1190 römisch-deutscher König und von 1155 bis 1190 Kaiser des römisch-deutschen Reiches.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Friedrich I. (HRR) · Mehr sehen »

Friedrich I. (Magdeburg)

Friedrich I. († 15. Januar 1152) war Erzbischof von Magdeburg von 1142 bis 1152.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Friedrich I. (Magdeburg) · Mehr sehen »

Germania Sacra

Band 44 der neuen Folge Band 12 der dritten Folge Germania Sacra (lat. f. „Geheiligtes Germanien“ oder „Geheiligtes Deutschland“) ist ein langfristiges Projekt zur Erforschung der deutschen Kirchengeschichte vom Beginn bis zur Reformation im 16.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Germania Sacra · Mehr sehen »

Haldensleben

Haldensleber Roland Althaldensleben um 1860 Haldensleben (plattdeutsch Halslä) ist Kreisstadt des Landkreises Börde in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Haldensleben · Mehr sehen »

Haus Wettin

Die Burg Wettin Gedenkstein 800 Jahre Wettiner in Sachsen Das Haus Wettin ist eines der ältesten urkundlich nachgewiesenen Geschlechter des deutschen Adels und eines der ältesten des europäischen Hochadels, dem eine besondere Bedeutung für die Landesgeschichte heutiger deutscher Länder wie Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Bayern (Coburg) zukommt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Haus Wettin · Mehr sehen »

Heiliger Abend

Ein Weihnachtsbaum Der Heilige Abend am 24. Dezember, auch Heiligabend oder Weihnachtsabend genannt, ist der Vorabend des Weihnachtsfestes; vielerorts wird auch der ganze Vortag so bezeichnet.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Heiliger Abend · Mehr sehen »

Heinrich der Löwe

Heinrich der Löwe (* um 1129/30 oder 1133/35; † 6. August 1195 in Braunschweig), aus dem Geschlecht der Welfen, war von 1142 bis 1180 Herzog von Sachsen (Heinrich III.) sowie von 1156 bis 1180 Herzog von Bayern (Heinrich XII.). Krönungsbild aus dem Evangeliar Heinrichs des Löwen. In der oberen Bildhälfte Christus, der ein Schriftband mit Bibeltext entrollt. Die weiteren Personen sind Apostel, Heilige und Erzbischöfe. In der unteren Bildhälfte reichen zwei gekreuzte Hände Kronen vom Himmel herab auf Mathilde und den knienden Herzog. Die umstehenden Personen sind die Eltern Heinrichs und Mathildes. Sie sind meist durch Inschriften gekennzeichnet und kreuztragend dargestellt.Joachim Ehlers: ''Heinrich der Löwe. Biographie.'' München 2008, S. 321. Farbtafel IV Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 105 Noviss. 2°, fol. 171v. Im oberen Bildteil thront Maria als gekrönte Himmelskönigin zwischen Johannes dem Täufer, dem ersten Patron der Braunschweiger Stiftskirche, und dem Apostel Bartholomäus. Von ihr geht ein Schriftband herab mit den Worten „Komm mit meiner Hilfe zum Reich des Lebens“. Die Schriftbänder des Johannes und des Bartholomäus zeigen den Text: „Durch uns werden fest im Leben gegründet, die uns verehren.“ Im unteren Bildteil geleiten der Erzbischof Blasius Heinrich den Löwen und der Mönch Aegidius die herzogliche Gemahlin Mathilde. Herzog Heinrich hält in der linken Hand das Evangeliar, während Blasius auf den Himmelsbogen als Quelle des ewigen Lebens verweist. Mathilde hält in ihrer linken Hand eine aus Gold und Silber bestehende scheibenförmige Prunkfibel.Joachim Ehlers: ''Heinrich der Löwe. Biographie.'' München 2008, S. 320. Farbtafel III Widmungsbild aus dem Evangeliar Heinrichs des Löwen, Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 105 Noviss. 2°, fol. 19r. Ausschnitt aus der Stammtafel Heinrichs des Löwen Heinrich der Löwe hatte 1152 als Herzog von Sachsen entscheidenden Anteil an der Königskrönung seines Vetters Friedrich Barbarossa.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Heinrich der Löwe · Mehr sehen »

Hochstift Passau

Das Hochstift Passau war der weltliche Herrschaftsbereich des Fürstbischofs von Passau bis zur Säkularisation durch den Reichsdeputationshauptschluss am 22.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Hochstift Passau · Mehr sehen »

Jüterbog

Altstadt von Jüterbog Rathaus Dammtor Jüterbog ist eine Kleinstadt im Landkreis Teltow-Fläming im Bundesland Brandenburg.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Jüterbog · Mehr sehen »

Könnern

Könnern, Luftaufnahme (2017) Rathaus Könnern Könnern (bis 1911 Cönnern) ist eine Kleinstadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Könnern · Mehr sehen »

Kloster Marienborn (Marienborn)

Klosterkirche, Brauerei und Orangerie Klosterkirche St. Marien Blick vom Kreuzgang auf die Stiftskirche Pfarrhaus Das Kloster Marienborn war ein Augustinerinnen-Kloster, das Ende des 12.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Kloster Marienborn (Marienborn) · Mehr sehen »

Kloster Marienkammer (Glaucha)

Das Kloster Marienkammer war von 1220 bis 1557 ein Kloster der Zisterzienserinnen in Glaucha, Halle (Saale), in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Kloster Marienkammer (Glaucha) · Mehr sehen »

Kloster Posa

Namensstein Außenmauer mit angrenzendem Garten Taubenturm sogenanntes „Abtshaus“ Das ehemalige Benediktinerkloster Posa, auch Bosau genannt, liegt in der Nähe der Stadt Zeitz in Sachsen-Anhalt und wurde auf der slawischen Gauburg Puonzowa errichtet, welche allgemein in das 9.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Kloster Posa · Mehr sehen »

Kloster Zinna

Kloster Zinna (Lateinisch Coena S. Mariae) ist ein früheres Kloster der Zisterzienser, das 1170 durch Wichmann von Seeburg, Erzbischof von Magdeburg (1152–1192) gegründet wurde.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Kloster Zinna · Mehr sehen »

Konrad III. (HRR)

Königliche Bibliothek, Ms. 467, fol. 64v. Konrad III. (* 1093 oder 1094; † 15. Februar 1152 in Bamberg) aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war 1116/20 Herzog in Franken, 1127–1135 Gegenkönig von Lothar III. und 1138–1152 König im römisch-deutschen Reich.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Konrad III. (HRR) · Mehr sehen »

Konzil von Pavia

Als Synode von Pavia oder Konzil von Pavia werden eine Reihe von mittelalterlichen Kirchenversammlungen in der Stadt Pavia bezeichnet.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Konzil von Pavia · Mehr sehen »

Landesschule Pforta

Die Landesschule Pforta ist ein Internatsgymnasium zur Förderung Begabter.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Landesschule Pforta · Mehr sehen »

Liste der Bischöfe von Naumburg

Siebmachers Wappenbuch 1605 Die Liste der Bischöfe von Naumburg enthält eine Übersicht über die Bischöfe von Zeitz und die Bischöfe von Naumburg.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Liste der Bischöfe von Naumburg · Mehr sehen »

Liste der Erzbischöfe und Bischöfe von Magdeburg

Siebmachers Wappenbuch von 1605 Hl. Norbert von Xanten Ernst von Sachsen Albrecht von Brandenburg.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Liste der Erzbischöfe und Bischöfe von Magdeburg · Mehr sehen »

Ludolf von Kroppenstedt

Ludolf von Kroppenstedt Ludolf von Kroppenstedt (* möglicherweise in Kroppenstedt; † 17. August 1205) war von 1192 bis 1205 Erzbischof von Magdeburg.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Ludolf von Kroppenstedt · Mehr sehen »

Lunz am See

Lunz am See ist eine Marktgemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Scheibbs in Niederösterreich.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Lunz am See · Mehr sehen »

Magdeburger Recht

Denkmal für das Magdeburger Recht in Kiew Das Magdeburger Recht ist eine Form des Stadtrechts, die ihren Ursprung in der Stadt Magdeburg hat und von dort aus erheblichen Einfluss auf die Stadtrechte in Ostmitteleuropa und Osteuropa entfaltete, häufig in seiner schlesischen beziehungsweise polnischen Variante, dem sogenannten Neumarkter Recht, oder der nördlichen Variante, dem Kulmer Recht, das sich über ganz West- und Ostpreußen ausbreitete.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Magdeburger Recht · Mehr sehen »

Neujahr

Neujahr (auch Neujahrstag) ist der erste Tag des Kalenderjahres.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Neujahr · Mehr sehen »

Palästina (Region)

Satellitenbild von Palästina mit den heutigen Staatsgrenzen Palästina (oder Filasṭīn, „Land Israel“), seltener Cisjordanien, liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeers und bezeichnet in der Regel Teile der Gebiete der heutigen Staaten Israel und Jordanien, einschließlich Gazastreifen und Westjordanland.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Palästina (Region) · Mehr sehen »

Paschalis III. (Gegenpapst)

Guido von Crema (* in Lucca; † 20. September 1168 in Rom) war vom 22.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Paschalis III. (Gegenpapst) · Mehr sehen »

Płock

Płock (Plock, Plotzk oder Plozk, 1941–1945 ''Schröttersburg'') ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Masowien etwa 100 km nordwestlich von Warschau an der Weichsel.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Płock · Mehr sehen »

Philipp I. von Heinsberg

Grabmal im Kölner Dom Philipp von Heinsberg (* um 1130; † 13. August 1191 bei Neapel) war als Philipp I. von 1167 bis 1191 Erzbischof von Köln sowie Erzkanzler für Deutschland und Italien, außerdem seit 1180 Herzog von Westfalen und Engern.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Philipp I. von Heinsberg · Mehr sehen »

Pontianus

Pontianus (Spinello Aretino, 1383/4) Pontianus oder Pontian (lat.: der Brückenmann; † 235) war von 230 bis 235 Bischof von Rom.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Pontianus · Mehr sehen »

Schloss Seeburg (Hassegau)

Ansicht des Schlosses Seeburg über den Süßen See Schloss Seeburg ist ein Renaissance-Schloss in Seeburg im Landkreis Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Schloss Seeburg (Hassegau) · Mehr sehen »

Silvester

Silvesterklausen in Schwellbrunn, Schweiz Als Silvester (regional auch Altjahrstag oder Altjahrestag) wird in einigen europäischen Sprachen der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres im gregorianischen Kalender, bezeichnet.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Silvester · Mehr sehen »

Sommerschenburg

Schloss Sommerschenburg um 1860, Sammlung Alexander Duncker Schloss Sommerschenburg Christian Rauch St.-Bernward-Kirche Sommerschenburg ist ein Ortsteil der Gemeinde Sommersdorf im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt (Deutschland).

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Sommerschenburg · Mehr sehen »

Sonntagberg

Sonntagberg ist eine Marktgemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Amstetten in Niederösterreich und ein bedeutender katholischer Wallfahrtsort.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Sonntagberg · Mehr sehen »

Stift Seitenstetten

Stift Seitenstetten, der „Vierkanter Gottes“ Kirche des Stifts Seitenstetten Kirche Innenraum Orgel Innenhof Deckenfresko im Marmorsaal von Paul Troger Deckenfresko der Abteistiege von Bartolomeo Altomonte Das Stift Seitenstetten ist ein Kloster der Benediktiner (OSB) in Seitenstetten an der Moststraße im Mostviertel (Niederösterreich).

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Stift Seitenstetten · Mehr sehen »

Thimo von Wettin

Thimo, Graf von Wettin, (* vor 1034; † 1091 oder 1118) war der Sohn des Markgrafen Dietrich und der Mathilde von Meißen.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Thimo von Wettin · Mehr sehen »

Udo I. von Thüringen

Udo I. von Thüringen (* um 1090; † nach 8. September 1148 im Mittelmeer) war von 1125 bis 1148 Bischof von Naumburg.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Udo I. von Thüringen · Mehr sehen »

Verweser

Der Begriff Verweser (ahd. firwesan „jemandes Stelle vertreten“) bezeichnet einen Vertreter im weitesten Sinne, insbesondere in staatlichen Spitzenämtern.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Verweser · Mehr sehen »

Viktor I.

Der heilige Viktor I. († 199 in Rom) war Bischof von Rom von 189 bis zu seinem Tod im Jahre 199.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Viktor I. · Mehr sehen »

Viktor IV. (Oktavian)

Viktor IV. (* 1095 als Octaviano de’ Crescenzi Ottaviani de Monticelli in Tivoli; † 20. April 1164 in Lucca) war von 1159 bis 1164 Gegenpapst zu Alexander III.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Viktor IV. (Oktavian) · Mehr sehen »

Waidhofen an der Ybbs

Waidhofen an der Ybbs ist eine Statutarstadt mit Einwohnern (Stand) in Niederösterreich.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Waidhofen an der Ybbs · Mehr sehen »

Weihnachten

Fra Bartolommeo: ''Die Heilige Familie mit dem Johannesknaben'' (um 1490; Alte Pinakothek, München) Weihnachts- oder Christbaum Christ-Erlöser-Kathedrale am 7. Januar 2016 Michael Rieser: ''Am Abend vor Christi Geburt'' (1869) Weihnachten, auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt, ist das Fest der Geburt Jesu Christi.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Weihnachten · Mehr sehen »

Weihnachten weltweit

Am Weihnachtsabend (Carl Larsson 1904) Der Artikel Weihnachten weltweit beschreibt Weihnachtsfeierlichkeiten und -bräuche in verschiedenen Ländern der Welt.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Weihnachten weltweit · Mehr sehen »

Weliki Nowgorod

Weliki Nowgorod ist eine Großstadt in Russland mit Einwohnern (Stand). Sie liegt etwa 180 km südsüdöstlich von Sankt Petersburg am Wolchow nördlich des Ilmensees und ist das Verwaltungszentrum der Oblast Nowgorod im Föderationskreis Nordwestrussland.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Weliki Nowgorod · Mehr sehen »

Wolfgang Huschner

Wolfgang Huschner (* 6. August 1954 in Wismar) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Wolfgang Huschner · Mehr sehen »

Zisterzienser

Wappen des Zisterzienserordens mit dem Schriftband ''Cistercium mater nostra'' („Citeaux/Die Zisterze, unsere Mutter“) Zisterzienser nennen sich die Mönche und Nonnen, die in der Tradition der Gründer des Klosters Cîteaux ein Leben des Gebets, der Lesung und der Arbeit führen wollen.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und Zisterzienser · Mehr sehen »

1192

Keine Beschreibung.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und 1192 · Mehr sehen »

2018

Das Jahr 2018 ist das momentan laufende Jahr.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und 2018 · Mehr sehen »

2019

Das Jahr 2019 ist ein Jahr mit 365 Tagen.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und 2019 · Mehr sehen »

25. August

Der 25.

Neu!!: Wichmann von Seeburg und 25. August · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Erzbischof Wichmann, Wichmann von Seeburg-Querfurt.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »