Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Weißsein

Index Weißsein

Weißsein (auch Weiß-Sein, von engl. Whiteness) ist ein transdisziplinäres Studienfeld und beschreibt kulturelle, historische und soziologische Aspekte von Menschen, die sich als weiß identifizieren.

129 Beziehungen: Akteur, Alice Schwarzer, Analyse & kritik, Andreas Hepp, Antisemitismus (nach 1945), Araba Evelyn Johnston-Arthur, Aufklärung, Axiom, Bell hooks, Biologismus, Birgit Rommelspacher, Black Power, Blues, Carsten Winter, Conditio humana, Das Fest des Huhnes, Dekonstruktion, Dichotomie, Differenz (Philosophie), Diskriminierung, Diskurs, Divergenz, Dreadlocks, Dunja Brill, Edler Wilder, Emma (Zeitschrift), Erkenntnistheorie, Ethnisierung, Ethnizität, Ethnologie, Faschismus, Fatima El-Tayeb, Feminismus, Gabriele Dietze, Gender, Georg Christoph Tholen, Geschichtlichkeit, Gesellschaftskritik, Gleichheit, Grace Bumbry, Grada Kilomba, Hautfarbe, Henning Melber, Henry Louis Gates, Jr., Hito Steyerl, Initiation, Inszenierung, Integration (Soziologie), Interdependenz, Internet, ..., Intersektionalität, Islamfeindlichkeit, Iz3w, Jana Husmann, Jean-Jacques Rousseau, Kanak Attak, Karl-Siegbert Rehberg, Klassifizierung, Klischee, Kolonialismus, Komplementarität, Konstrukt, Konzept, Kopftuchstreit, Kufiya, Kulturalismus, Kulturanthropologie, Kulturelle Aneignung, Lindenthal (Köln), Ljubomir Bratić, Macht, Mainstream, Marginalisierung, Mark Terkessidis, Mehrheitsgesellschaft, Michel Foucault, Mimikry, Mockumentary, Moral, Muster, Mythos, Nationalsozialismus, Naturalisierung, Nikita Dhawan, Nisma Cherrat, Noah Sow, Othering, Panopticon, Paradigmenwechsel, Person, Philosophie, Postkolonialismus, Privileg, Projektion (Psychologie), Protestantismus, Rassentheorie, Rassismus, Rassistisches Wissen, Reversibilität, Rhetorisches Stilmittel, Sander L. Gilman, Schema (Psychologie), Schwarze, Semiotik, Sozialanthropologie, Soziale Arbeit, Soziale Gruppenarbeit, Soziale Isolation, Soziale Klasse, Soziale Norm, Soziale Position, Soziales Modell von Behinderung, Soziologie, Spiritual, Subalternität, Susan Arndt, Theater, Toni Morrison, Universität zu Köln, Unterdrückung, Vergesellschaftung (Soziologie), Viktoria Schmidt-Linsenhoff, W. E. B. Du Bois, Wahrnehmung, Walter Wippersberg, Weiße (Vereinigte Staaten), Weisheit, White Supremacy, Wulf D. Hund. Erweitern Sie Index (79 mehr) »

Akteur

Ein Akteur (vom französischen acteur für „Handelnder“) ist der Urheber einer Handlung.

Neu!!: Weißsein und Akteur · Mehr sehen »

Alice Schwarzer

Alice Schwarzer (Oktober 2010) Alice Sophie Schwarzer (* 3. Dezember 1942 in Wuppertal) ist eine deutsche Journalistin und Publizistin.

Neu!!: Weißsein und Alice Schwarzer · Mehr sehen »

Analyse & kritik

Die Monatszeitung ak – analyse & kritik (ak) mit dem Untertitel Zeitung für linke Debatte und Praxis erscheint in Hamburg.

Neu!!: Weißsein und Analyse & kritik · Mehr sehen »

Andreas Hepp

Andreas Hepp (* 1970) ist Professor im Forschungsbereich Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Bremen.

Neu!!: Weißsein und Andreas Hepp · Mehr sehen »

Antisemitismus (nach 1945)

Der Antisemitismus nach 1945, demnach derjenige nach Ende des Nationalsozialismus des Deutschen Reichs, bezeichnet das Fortbestehen der judenfeindlichen und rassistischen Vorurteile gegen Juden.

Neu!!: Weißsein und Antisemitismus (nach 1945) · Mehr sehen »

Araba Evelyn Johnston-Arthur

Araba Evelyn Johnston-Arthur ist eine österreichische Menschenrechtlerin, Sozialwissenschaftlerin, Kuratorin und Filmdarstellerin.

Neu!!: Weißsein und Araba Evelyn Johnston-Arthur · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Weißsein und Aufklärung · Mehr sehen »

Axiom

Ein Axiom (von griechisch ἀξίωμα: „Wertschätzung, Urteil, als wahr angenommener Grundsatz“) ist ein Grundsatz einer Theorie, einer Wissenschaft oder eines axiomatischen Systems, der innerhalb dieses Systems nicht begründet oder deduktiv abgeleitet wird.

Neu!!: Weißsein und Axiom · Mehr sehen »

Bell hooks

bell hooks bell hooks (* 25. September 1952 als Gloria Watkins in Hopkinsville, Kentucky) ist eine afroamerikanische Literaturwissenschaftlerin und Verfechterin feministischer und antirassistischer Ansätze.

Neu!!: Weißsein und Bell hooks · Mehr sehen »

Biologismus

Biologismus (Begriffsbildung aus Biologie mit dem Suffix -ismus) bezeichnet die Übertragung biologischer Maßstäbe und Begriffe auf nicht oder nicht primär biologische Verhältnisse.

Neu!!: Weißsein und Biologismus · Mehr sehen »

Birgit Rommelspacher

Birgit Rommelspacher (* 3. Juli 1945 in Rammingen bei Ulm; † 16. April 2015 in Frankfurt am Main) war eine deutsche Psychologin und Pädagogin mit den Schwerpunkten Frauenforschung und Rechtsextremismus.

Neu!!: Weißsein und Birgit Rommelspacher · Mehr sehen »

Black Power

Black Power (im Sinne von: Schwarze Macht) ist ein Slogan der Bürgerrechtsbewegung der Afroamerikaner in den USA, der sich an einen Buchtitel von Richard Wright (1908–1960) anlehnt.

Neu!!: Weißsein und Black Power · Mehr sehen »

Blues

Eine typische Blues-Combo der 1920er Jahre: Die Cannon’s Jug Stompers Blues ist eine vokale und instrumentale Musikform, die sich in der afroamerikanischen Gesellschaft in den USA um die Wende vom 19.

Neu!!: Weißsein und Blues · Mehr sehen »

Carsten Winter

Carsten Winter (* 1966 in Berlin) ist ein deutscher Medienwissenschaftler.

Neu!!: Weißsein und Carsten Winter · Mehr sehen »

Conditio humana

Als conditio humana (im klassischen Latein aber condicio humana) bezeichnet man allgemein die Umstände des Menschseins und die Natur des Menschen.

Neu!!: Weißsein und Conditio humana · Mehr sehen »

Das Fest des Huhnes

Das Fest des Huhnes ist ein 1992 von Walter Wippersberg inszenierter, dem Genre des Mockumentary zuzurechnender österreichischer Film.

Neu!!: Weißsein und Das Fest des Huhnes · Mehr sehen »

Dekonstruktion

Zeichen entwickelt. Der Begriff Dekonstruktion (vgl. frz. déconstruction ‚Zerlegung, Abbau‘; ein Portmanteauwort aus „Destruktion“ und „Konstruktion“) bezeichnet eine Reihe von Strömungen in Philosophie, Philologie und Werkinterpretation seit den 1960er-Jahren.

Neu!!: Weißsein und Dekonstruktion · Mehr sehen »

Dichotomie

Dichotomie bezeichnet eine Struktur aus zwei Teilen, die einander ohne Schnittmenge gegenüberstehen.

Neu!!: Weißsein und Dichotomie · Mehr sehen »

Differenz (Philosophie)

Das Wort Differenz (lat. differentia: Verschiedenheit, Unterschied) wird in unterschiedlichen philosophischen Theorien und Problemzusammenhängen unterschiedlich verwendet.

Neu!!: Weißsein und Differenz (Philosophie) · Mehr sehen »

Diskriminierung

Diskriminierung bezeichnet eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellungen oder aufgrund unreflektierter, z. T.

Neu!!: Weißsein und Diskriminierung · Mehr sehen »

Diskurs

Der Begriff Diskurs (von „Umherlaufen“) wurde ursprünglich in der Bedeutung „erörternder Vortrag“ oder „hin und her gehendes Gespräch“ verwendet.

Neu!!: Weißsein und Diskurs · Mehr sehen »

Divergenz

Divergenz (zu divergieren von lateinisch divergere ‚auseinanderstreben‘) steht für.

Neu!!: Weißsein und Divergenz · Mehr sehen »

Dreadlocks

Whoopi Goldberg ist eine prominente Dreadlocks-Trägerin. Dreadlocks, kurz Dreads (von englisch dread.

Neu!!: Weißsein und Dreadlocks · Mehr sehen »

Dunja Brill

Dunja Brill ist eine deutsche Medien- und Kulturwissenschaftlerin, die insbesondere zu Subkulturen forscht.

Neu!!: Weißsein und Dunja Brill · Mehr sehen »

Edler Wilder

Der Edle Wilde ist ein Idealbild des von der Zivilisation unverdorbenen Naturmenschen.

Neu!!: Weißsein und Edler Wilder · Mehr sehen »

Emma (Zeitschrift)

Emma (eigene Schreibweise EMMA) ist eine deutschsprachige feministische Publikumszeitschrift.

Neu!!: Weißsein und Emma (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Erkenntnistheorie

Erkenntnis und ihre theoretische Reflexion; Abbildung aus James Ayscough, ''A Short Account of the Eye and Nature of Vision'' (London, 1752), S. 30 Die Erkenntnistheorie (auch Epistemologie oder Gnoseologie) ist ein Hauptgebiet der Philosophie, das die Fragen nach den Voraussetzungen für Erkenntnis, dem Zustandekommen von Wissen und anderer Formen von Überzeugungen umfasst.

Neu!!: Weißsein und Erkenntnistheorie · Mehr sehen »

Ethnisierung

Der Ausdruck Ethnisierung (von) bezeichnet im Rahmen der gesellschaftlichen Diskursanalyse einen Vorgang, bei dem Personen wegen ihrer Herkunft, ihres Aussehens oder ihrer Lebensgewohnheiten einer vermeintlich homogenen sozialen Gruppe zugeordnet werden, vor allem im Zusammenhang mit Einwanderung (Migration).

Neu!!: Weißsein und Ethnisierung · Mehr sehen »

Ethnizität

Ethnizität (von) ist ein Fachbegriff aus der Völkerkunde zur Einordnung kultureller Identitäten.

Neu!!: Weißsein und Ethnizität · Mehr sehen »

Ethnologie

Ethnologische Museum Berlin zeigt Dauer­aus­stel­lungen zu Afrika, Amer­ika, Ozea­nien und Asien (2010) Die Ethnologie (abgeleitet von, und -logie „Lehre“) oder Völkerkunde erforscht und vergleicht die Kulturen der weltweit rund 1300 ethnischen Gruppen und indigenen Völker.

Neu!!: Weißsein und Ethnologie · Mehr sehen »

Faschismus

Die Diktatoren Benito Mussolini und Adolf Hitler in München, 1940 Faschismus war zunächst die Eigenbezeichnung einer politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italien von 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorisches Regierungssystem errichtete (siehe Italienischer Faschismus).

Neu!!: Weißsein und Faschismus · Mehr sehen »

Fatima El-Tayeb

Fatima El-Tayeb (* 1966 in Uelzen) ist eine deutsche Historikerin und Drehbuchautorin.

Neu!!: Weißsein und Fatima El-Tayeb · Mehr sehen »

Feminismus

Women’s March on Washington, Februar 2017 Czarnyprotest in Warschau, 2016 gegen eine Verschärfung der Gesetze zur Abtreibung. Feminismus (abgeleitet von Frau und -ismus über) ist ein Oberbegriff für geistige, gesellschaftliche, politische, religiöse und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf der kritischen Analyse von Geschlechterordnungen (männliche Privilegien, weibliche Unterordnung), für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung von Frauen sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.

Neu!!: Weißsein und Feminismus · Mehr sehen »

Gabriele Dietze

Gabriele Dietze (* 1951 in Wiesbaden) ist eine deutsche Kulturwissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Gender-Theoretikerin, Essayistin und Autorin.

Neu!!: Weißsein und Gabriele Dietze · Mehr sehen »

Gender

Gender (engl. gender ˈdʒɛndɐ, „soziales Geschlecht“) ist ein Begriff in den Sozialwissenschaften und bezeichnet Geschlechtseigenschaften, welche eine Person in Gesellschaft und Kultur beschreiben.

Neu!!: Weißsein und Gender · Mehr sehen »

Georg Christoph Tholen

Georg Christoph Tholen (* 21. Dezember 1948 in Köln) ist seit 2001 Ordinarius für Medienwissenschaft mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt an der Universität Basel.

Neu!!: Weißsein und Georg Christoph Tholen · Mehr sehen »

Geschichtlichkeit

Geschichtlichkeit (Historizität) ist ein mehrdeutiger Ausdruck.

Neu!!: Weißsein und Geschichtlichkeit · Mehr sehen »

Gesellschaftskritik

Der Begriff Gesellschaftskritik bezeichnet die Kritik an der Gesellschaft, an gesellschaftlichen Teilsystemen oder an als Missstand empfundenen gesellschaftlichen Phänomenen, zum Beispiel an Einkommensverteilung, Vermögensverteilung oder Sozialstruktur.

Neu!!: Weißsein und Gesellschaftskritik · Mehr sehen »

Gleichheit

Gleichheit (gelegentlich und vor allem im politischen oder philosophischen Kontext frz. Égalité) bedeutet Übereinstimmung einer Mehrzahl von Gegenständen, Personen oder Sachverhalten in einem bestimmten Merkmal bei Verschiedenheit in anderen Merkmalen.

Neu!!: Weißsein und Gleichheit · Mehr sehen »

Grace Bumbry

Weißen Haus 2009 Grace Ann Melzia Bumbry (* 4. Januar 1937 in St. Louis, Missouri) ist eine US-amerikanische Opernsängerin (Sopran und Mezzosopran).

Neu!!: Weißsein und Grace Bumbry · Mehr sehen »

Grada Kilomba

Grada Kilomba (* 1968 in Lissabon) ist eine portugiesische Autorin, Psychologin, Theoretikerin und interdisziplinäre Künstlerin, die sich in ihren Arbeiten kritisch mit Erinnerung, Trauma, Geschlecht, Rassismus und Postkolonialismus befasst.

Neu!!: Weißsein und Grada Kilomba · Mehr sehen »

Hautfarbe

Einige Wirbeltiere Die Hautfarbe (auch Teint) ist ein körperliches Merkmal, das vor allem durch die Pigmentierung der Haut und die Struktur der Blutgefäße bestimmt wird.

Neu!!: Weißsein und Hautfarbe · Mehr sehen »

Henning Melber

Henning Melber (* 22. August 1950 in Stuttgart) ist ein deutsch-namibischer Afrikanist und politischer Aktivist.

Neu!!: Weißsein und Henning Melber · Mehr sehen »

Henry Louis Gates, Jr.

Henry Louis Gates 2007 Henry Louis „Skip“ Gates, Jr. (* 16. September 1950 in Piedmont, West Virginia) ist ein US-amerikanischer Literatur- und Kulturwissenschaftler.

Neu!!: Weißsein und Henry Louis Gates, Jr. · Mehr sehen »

Hito Steyerl

UNTER UNS Linz 09, Installation Hito Steyerl (* 1966 in München) ist Filmemacherin und Autorin, die sich in essayistischen Dokumentarfilmen und Texten mit Fragen postkolonialer Kritik und feministischer Repräsentationskritik auseinandersetzt.

Neu!!: Weißsein und Hito Steyerl · Mehr sehen »

Initiation

Initiation bezeichnete im Altertum die Zulassung zu den Mysterien, z. B.

Neu!!: Weißsein und Initiation · Mehr sehen »

Inszenierung

Unter Inszenierung (von griechisch σκηνή, Szene: zu Deutsch „Zelt“ oder "Bühne") versteht man das Einrichten und die öffentliche Zurschaustellung eines Werkes oder einer Sache.

Neu!!: Weißsein und Inszenierung · Mehr sehen »

Integration (Soziologie)

Der Begriff Integration ist vom Lateinischen integratio (Erneuerung) abgeleitet und bedeutet in der Soziologie die Ausbildung.

Neu!!: Weißsein und Integration (Soziologie) · Mehr sehen »

Interdependenz

Interdependenz bedeutet wechselseitige Abhängigkeit (Dependenz).

Neu!!: Weißsein und Interdependenz · Mehr sehen »

Internet

Das Internet (von, zusammengesetzt aus dem Präfix inter und network ‚Netzwerk‘ oder kurz net ‚Netz‘), umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den autonomen Systemen.

Neu!!: Weißsein und Internet · Mehr sehen »

Intersektionalität

Intersektionalität (von engl. intersection „Schnittpunkt, Schnittmenge“) beschreibt die Überschneidung von verschiedenen Diskriminierungsformen in einer Person.

Neu!!: Weißsein und Intersektionalität · Mehr sehen »

Islamfeindlichkeit

Von Islamfeinden oft verwendetes Symbol Als Islamfeindlichkeit wird die Feindseligkeit gegenüber Muslimen sowie deren kategorische Abwertung und Benachteiligung bezeichnet.

Neu!!: Weißsein und Islamfeindlichkeit · Mehr sehen »

Iz3w

iz3w bezeichnet das informationszentrum 3.

Neu!!: Weißsein und Iz3w · Mehr sehen »

Jana Husmann

Jana Husmann (* 1973 in Bremen) ist eine deutsche Kulturwissenschaftlerin und Genderforscherin.

Neu!!: Weißsein und Jana Husmann · Mehr sehen »

Jean-Jacques Rousseau

Signatur Jean-Jacques Rousseau (* 28. Juni 1712 in Genf; † 2. Juli 1778 in Ermenonville bei Paris) war ein Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung.

Neu!!: Weißsein und Jean-Jacques Rousseau · Mehr sehen »

Kanak Attak

Kanak Attak war ein 1998 gegründeter Zusammenschluss von Personen, die sich vorgenommen haben, „einer breiten Öffentlichkeit ohne Anbiederung und Konformismus eine neue Haltung von Kanaken aller Generationen zu vermitteln“.

Neu!!: Weißsein und Kanak Attak · Mehr sehen »

Karl-Siegbert Rehberg

Karl-Siegbert Rehberg (* 2. April 1943 in Aachen) ist ein deutscher Soziologe.

Neu!!: Weißsein und Karl-Siegbert Rehberg · Mehr sehen »

Klassifizierung

Klassifizierung (von lat. classis, ‚Klasse‘, und facere, ‚machen‘) nennt man das Zusammenfassen von Objekten zu Klassen (Gruppen, Mengen).

Neu!!: Weißsein und Klassifizierung · Mehr sehen »

Klischee

Ein Klischee ist eine ehemals innovative Vorstellung, Redensart, ein Kunstwerk oder ein Stilmittel, die mittlerweile veraltet, abgenutzt oder überbeansprucht erscheint.

Neu!!: Weißsein und Klischee · Mehr sehen »

Kolonialismus

Unabhängig/Andere Länder Als Kolonialismus wird die meist staatlich geförderte Inbesitznahme auswärtiger Territorien und die Unterwerfung, Vertreibung oder Ermordung der ansässigen Bevölkerung durch eine Kolonialherrschaft bezeichnet.

Neu!!: Weißsein und Kolonialismus · Mehr sehen »

Komplementarität

Komplementarität ist ein Begriff der Erkenntnistheorie für zwei (scheinbar) widersprüchliche, einander ausschließende, nicht aufeinander reduzierbare Beschreibungsweisen oder Versuchsanordnungen, die aber in ihrer wechselseitigen Ergänzung zum Verständnis eines Phänomens oder Sachverhaltes im Ganzen notwendig sind.

Neu!!: Weißsein und Komplementarität · Mehr sehen »

Konstrukt

Ein Konstrukt ist ein nicht empirisch erkennbarer Sachverhalt innerhalb einer wissenschaftlichen Theorie.

Neu!!: Weißsein und Konstrukt · Mehr sehen »

Konzept

Konzept (von lateinisch conceptum, ‚das Zusammengefasste‘) steht für.

Neu!!: Weißsein und Konzept · Mehr sehen »

Kopftuchstreit

Der Begriff Kopftuchstreit bezieht auf den Streit, der in verschiedenen Ländern über ein sogenanntes Kopftuchverbot geführt wird.

Neu!!: Weißsein und Kopftuchstreit · Mehr sehen »

Kufiya

Ein Iraker mit einer roten Kufiya Die Kufiya oder Kefije (auch oder) ist ein von Männern getragenes Kopftuch in der arabischen Welt.

Neu!!: Weißsein und Kufiya · Mehr sehen »

Kulturalismus

Der Begriff Kulturalismus ist ein in verschiedenen Disziplinen divergent verwandter Begriff.

Neu!!: Weißsein und Kulturalismus · Mehr sehen »

Kulturanthropologie

Kulturanthropologie ist eine Kultur- und Sozial­wissenschaft, die den Menschen in seinem Verhältnis zu seiner Kultur untersucht.

Neu!!: Weißsein und Kulturanthropologie · Mehr sehen »

Kulturelle Aneignung

Kulturelle Aneignung ist die Bezeichnung für unterschiedliche gesellschafts- bzw.

Neu!!: Weißsein und Kulturelle Aneignung · Mehr sehen »

Lindenthal (Köln)

Luftbild Köln-Lindenthal Lindenthal ist ein linksrheinischer Stadtteil von Köln.

Neu!!: Weißsein und Lindenthal (Köln) · Mehr sehen »

Ljubomir Bratić

Ljubomir Bratić (geboren 1964 in Jugoslawien) ist ein jugoslawisch-österreichischer Philosoph, Migrationsforscher und freier Publizist.

Neu!!: Weißsein und Ljubomir Bratić · Mehr sehen »

Macht

Symbol der Macht: Roter Teppich (für den Bundeskanzler zu Eröffnung der Spielwarenmesse in Nürnberg) Macht bezeichnet sozialwissenschaftlich einerseits die Fähigkeit einer Person oder Interessengruppe, auf das Verhalten und Denken einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile einzuwirken.

Neu!!: Weißsein und Macht · Mehr sehen »

Mainstream

Mainstream (engl. Hauptströmung) spiegelt den kulturellen Geschmack einer großen Mehrheit wider, den Massengeschmack der Massenkultur im Gegensatz zu Subkulturen oder dem ästhetischen Underground.

Neu!!: Weißsein und Mainstream · Mehr sehen »

Marginalisierung

Obdachloser in Paris (2005) Marginalisierung (von lateinisch margo „Rand“: Abschiebung ins Abseits) ist ein sozialer Vorgang, bei dem Bevölkerungsgruppen an den „Rand der Gesellschaft“ gedrängt werden und dadurch nur wenig am wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben teilnehmen können.

Neu!!: Weißsein und Marginalisierung · Mehr sehen »

Mark Terkessidis

Mark Terkessidis (2015) Mark Terkessidis (* 1966) ist ein deutscher Journalist, Autor und Migrationsforscher.

Neu!!: Weißsein und Mark Terkessidis · Mehr sehen »

Mehrheitsgesellschaft

Der Begriff Mehrheitsgesellschaft bezeichnet denjenigen Teil einer Gesellschaft, der wegen der Größe seines Anteils an der Gesamtbevölkerung die kulturelle Norm eines Gemeinwesens definieren und repräsentieren kann.

Neu!!: Weißsein und Mehrheitsgesellschaft · Mehr sehen »

Michel Foucault

Paul-Michel Foucault (15. Oktober 1926 in Poitiers – 25. Juni 1984 in Paris) war ein französischer Philosoph des Poststrukturalismus, Psychologe, Soziologe und gilt als Begründer der Diskursanalyse.

Neu!!: Weißsein und Michel Foucault · Mehr sehen »

Mimikry

Nachahmung einer Wespe durch die Hainschwebfliege Mimikry (f.) bezeichnet in der Biologie die auffallend große Ähnlichkeit der gestaltlichen farblichen Muster gewisser Tier- und Pflanzenarten mit den Mustern anderer Arten, sofern angenommen wird, dass diese Ähnlichkeiten für die ersteren Organismen mit Überlebens- oder Vermehrungsvorteilen verbunden sind.

Neu!!: Weißsein und Mimikry · Mehr sehen »

Mockumentary

Mockumentary ist ein Filmgenre und die Bezeichnung für einen fiktionalen Dokumentarfilm, der einen echten Dokumentarfilm oder das ganze Genre parodiert.

Neu!!: Weißsein und Mockumentary · Mehr sehen »

Moral

Moral bezeichnet zumeist die faktischen Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder -prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder Kulturen.

Neu!!: Weißsein und Moral · Mehr sehen »

Muster

Muster bezeichnet allgemein eine statische Struktur, die durch ihr erneutes identisches Auftreten erkannt wurde.

Neu!!: Weißsein und Muster · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Weißsein und Mythos · Mehr sehen »

Nationalsozialismus

Hitler 1927 als Redner beim dritten Reichsparteitag der NSDAP (dem ersten in Nürnberg) Der Nationalsozialismus ist eine radikal bzw.

Neu!!: Weißsein und Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Naturalisierung

Naturalisierung bezeichnet das Erklären der von Menschen geschaffenen und gesellschaftlichen Ordnungen aus der „Natur“ der Dinge heraus und bestimmt damit geschichtliche Ergebnisse als eine Form der Natur.

Neu!!: Weißsein und Naturalisierung · Mehr sehen »

Nikita Dhawan

Nikita Dhawan (* 1972 in Thane) ist eine indische Wissenschaftlerin.

Neu!!: Weißsein und Nikita Dhawan · Mehr sehen »

Nisma Cherrat

Nisma Cherrat (* 1969 in Casablanca, Marokko) ist eine Schauspielerin.

Neu!!: Weißsein und Nisma Cherrat · Mehr sehen »

Noah Sow

Noah Sow ist eine deutsche Autorin, Musikerin, Labelbetreiberin, Aktivistin, Medienkritikerin, Produzentin und Künstlerin, die sich intensiv in unterschiedlichen Projekten der Antirassismus-Arbeit engagiert.

Neu!!: Weißsein und Noah Sow · Mehr sehen »

Othering

Der Begriff Othering (engl. other „andersartig“) bezeichnet die Differenzierung und Distanzierung der Gruppe, der man sich zugehörig fühlt (Eigengruppe), von anderen Gruppen.

Neu!!: Weißsein und Othering · Mehr sehen »

Panopticon

Panopticon-Skizze von Jeremy Bentham (1791) Das Panopticon (von griech. παν pān,,alles’, und οπτικό optikó,,zum Sehen gehörend’), latinisiert auch Panoptikum, ist ein von dem britischen Philosophen und Begründer des klassischen Utilitarismus Jeremy Bentham stammendes Konzept zum Bau von Gefängnissen und ähnlichen Anstalten, aber auch von Fabriken, das die gleichzeitige Überwachung vieler Menschen durch einen einzelnen Überwacher ermöglicht.

Neu!!: Weißsein und Panopticon · Mehr sehen »

Paradigmenwechsel

Der Ausdruck Paradigmenwechsel wurde 1962 von Thomas S. Kuhn geprägt und bezeichnet in dessen wissenschaftstheoretischen und wissenschaftshistorischen Schriften den Wandel grundlegender Rahmenbedingungen für einzelne wissenschaftliche Theorien, z. B.

Neu!!: Weißsein und Paradigmenwechsel · Mehr sehen »

Person

Eine Person ist in der Umgangssprache ein durch seine individuellen Eigenschaften und Eigenarten gekennzeichneter Mensch.

Neu!!: Weißsein und Person · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Weißsein und Philosophie · Mehr sehen »

Postkolonialismus

Postkolonialismus ist eine geistige Strömung, die sich seit Mitte des 20.

Neu!!: Weißsein und Postkolonialismus · Mehr sehen »

Privileg

Privileg Kaiser Karls IV., das allein den Prager Erzbischöfen die Krönung des böhmischen Königs vorbehält. Ein Privileg (Plural Privilegien, von lateinisch privilegium „Ausnahmegesetz, Vorrecht“) ist ein Vorrecht, das einer einzelnen Person oder einer Personengruppe zugeteilt wird.

Neu!!: Weißsein und Privileg · Mehr sehen »

Projektion (Psychologie)

Projektion bezeichnet in der Psychologie allgemein − und von Schulen unabhängig − einen Abwehrmechanismus.

Neu!!: Weißsein und Projektion (Psychologie) · Mehr sehen »

Protestantismus

Mit dem (ursprünglich politischen) Begriff Protestanten werden im engeren Sinne die Angehörigen der christlichen Konfessionen bezeichnet, die, ausgehend von Deutschland und der Schweiz, vor allem in Mittel- und Nordeuropa durch die Reformation des 16.

Neu!!: Weißsein und Protestantismus · Mehr sehen »

Rassentheorie

Eine für das 19. Jahrhundert typische systematische Einteilung der Menschen in Rassen (nach Karl Ernst von Baer, 1862) Rassentheorien (zusammenfassend auch als Rassenkunde oder Rassenlehre bezeichnet) sind Theorien, die die Menschheit in verschiedene Rassen einteilen.

Neu!!: Weißsein und Rassentheorie · Mehr sehen »

Rassismus

Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen – als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden.

Neu!!: Weißsein und Rassismus · Mehr sehen »

Rassistisches Wissen

Rassistisches Wissen ist eine Analysekategorie, die Rassismus nicht nur als individuelles Vorurteil, sondern als Teil eines gesellschaftlichen Wertesystems untersucht.

Neu!!: Weißsein und Rassistisches Wissen · Mehr sehen »

Reversibilität

Reversibilität bzw.

Neu!!: Weißsein und Reversibilität · Mehr sehen »

Rhetorisches Stilmittel

Ein rhetorisches Stilmittel, auch als rhetorische Figur oder Stilfigur bezeichnet, ist.

Neu!!: Weißsein und Rhetorisches Stilmittel · Mehr sehen »

Sander L. Gilman

Sander L. Gilman (* 21. Februar 1944 in New York) ist ein US-amerikanischer Germanist und Historiker.

Neu!!: Weißsein und Sander L. Gilman · Mehr sehen »

Schema (Psychologie)

Ein Schema ist ein Hilfsmittel des Menschen, um Informationen, die er über seine Sinnesorgane aufnimmt, eine Bedeutung zuzuordnen.

Neu!!: Weißsein und Schema (Psychologie) · Mehr sehen »

Schwarze

Die Bezeichnung Schwarze deutet auf eine sehr dunkle Hautfarbe der so bezeichneten Menschen hin.

Neu!!: Weißsein und Schwarze · Mehr sehen »

Semiotik

Semiotik (sēmeĩon ‚Zeichen‘, ‚Signal‘), manchmal auch Zeichentheorie, ist die Wissenschaft, die sich mit Zeichensystemen aller Art befasst (z. B. Bilderschrift, Gestik, Formeln, Sprache, Verkehrszeichen).

Neu!!: Weißsein und Semiotik · Mehr sehen »

Sozialanthropologie

Sozialanthropologie (und -logie), Sozial- und Kulturanthropologie oder Ethnologie (früher Völkerkunde) ist eine Sozial- und Kulturwissenschaft, die den Menschen als soziales Wesen in gesellschaftlichen Zusammenhängen untersucht, vor allem bei den weltweit rund 1300 Ethnien und indigenen Völkern.

Neu!!: Weißsein und Sozialanthropologie · Mehr sehen »

Soziale Arbeit

Soziale Arbeit ist die Bezeichnung einer angewandten Wissenschaft, die seit den 1990er-Jahren als Ober- und Sammelbegriff der traditionellen Fachrichtungen Sozialpädagogik und Sozialarbeit gebraucht wird.

Neu!!: Weißsein und Soziale Arbeit · Mehr sehen »

Soziale Gruppenarbeit

Soziale Gruppenarbeit ist neben Einzelfallhilfe und Gemeinwesenarbeit eine der grundlegenden Methoden der sozialen Arbeit.

Neu!!: Weißsein und Soziale Gruppenarbeit · Mehr sehen »

Soziale Isolation

Mit dem Begriff soziale Isolation beschreibt man in der Sozialpsychologie, Soziologie und der sozialen Arbeit die Lebenssituation von Menschen, die wenig soziale Kontakte zu anderen Menschen haben.

Neu!!: Weißsein und Soziale Isolation · Mehr sehen »

Soziale Klasse

(Soziale) Klasse bzw.

Neu!!: Weißsein und Soziale Klasse · Mehr sehen »

Soziale Norm

Soziale Normen (gesellschaftliche Normen, soziale Skripte) sind konkrete Handlungsanweisungen, die das Sozialverhalten betreffen.

Neu!!: Weißsein und Soziale Norm · Mehr sehen »

Soziale Position

Eine Soziale Position ist – in einer Analogie zu relativen räumlichen Anordnungen – der jeweilige Ort einer Person in einem Geflecht sozialer Beziehungen und mit relativem Bezug auf die Positionen anderer Personen.

Neu!!: Weißsein und Soziale Position · Mehr sehen »

Soziales Modell von Behinderung

Das soziale Modell von Behinderung oder die soziale Sicht auf Behinderung ist eine Reaktion auf das vorherrschende medizinische Modell von Behinderung.

Neu!!: Weißsein und Soziales Modell von Behinderung · Mehr sehen »

Soziologie

Soziologie (‚Gefährte‘ und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht.

Neu!!: Weißsein und Soziologie · Mehr sehen »

Spiritual

Der Spiritual bekleidet ein Amt in katholischen oder evangelischen Einrichtungen.

Neu!!: Weißsein und Spiritual · Mehr sehen »

Subalternität

Subalternität („untergeordnet“, „von niedrigerem Rang“) bezeichnet abwertend Unterwürfigkeit und Untertänigkeit oder mit weniger abwertender Konnotation eine Untergeordnetheit und Unselbstständigkeit.

Neu!!: Weißsein und Subalternität · Mehr sehen »

Susan Arndt

Susan Arndt (* 1967 in Magdeburg) ist eine deutsche Anglistin und Afrikawissenschaftlerin mit Schwerpunkt Literatur.

Neu!!: Weißsein und Susan Arndt · Mehr sehen »

Theater

Das antike Theater von Epidauros aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. Theater (von théatron ‚Schaustätte‘, ‚Theater‘; von θεᾶσθαι theasthai ‚anschauen‘) ist die Bezeichnung für eine szenische Darstellung eines inneren und äußeren Geschehens als künstlerische Kommunikation zwischen Akteuren (Darstellern) und dem Publikum.

Neu!!: Weißsein und Theater · Mehr sehen »

Toni Morrison

Toni Morrison, 2008 Toni Morrison (eigentlich Chloe Ardelia Wofford; * 18. Februar 1931 in Lorain, Ohio) ist eine amerikanische Schriftstellerin.

Neu!!: Weißsein und Toni Morrison · Mehr sehen »

Universität zu Köln

Die Universität zu Köln ist eine Hochschule in Köln mit dem klassischen Fächerspektrum einer Volluniversität.

Neu!!: Weißsein und Universität zu Köln · Mehr sehen »

Unterdrückung

Unterdrückung ist die einem Individuum, einer Gesellschaft oder Menschengruppe leidvoll zugefügte Erfahrung gezielter Willkür, Gewalt und des Machtmissbrauchs.

Neu!!: Weißsein und Unterdrückung · Mehr sehen »

Vergesellschaftung (Soziologie)

Vergesellschaftung bezeichnet allgemein die Verwandlung von etwas Ungesellschaftlichem (etwa Vereinzelten) in etwas Gesellschaftliches.

Neu!!: Weißsein und Vergesellschaftung (Soziologie) · Mehr sehen »

Viktoria Schmidt-Linsenhoff

Viktoria Schmidt-Linsenhoff (* 21. August 1944 in Cottbus; † 14. Februar 2013 in Frankfurt am Main) war eine deutsche Kunsthistorikerin und Professorin mit besonderem Forschungsinteresse auf den Gebieten der Geschlechterforschung und der Postkolonialen Studien.

Neu!!: Weißsein und Viktoria Schmidt-Linsenhoff · Mehr sehen »

W. E. B. Du Bois

W. E. B. Du Bois (1918) William Edward Burghardt „W.

Neu!!: Weißsein und W. E. B. Du Bois · Mehr sehen »

Wahrnehmung

Wahrnehmung (auch Perzeption genannt) ist der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens.

Neu!!: Weißsein und Wahrnehmung · Mehr sehen »

Walter Wippersberg

Walter Johannes Maria Wippersberg (* 4. Juli 1945 in Steyr, Oberösterreich; † 31. Jänner 2016 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller, Theaterregisseur, Filmemacher und Fotokünstler.

Neu!!: Weißsein und Walter Wippersberg · Mehr sehen »

Weiße (Vereinigte Staaten)

Weiße (englisch White people), bisweilen auch Euro-American beziehungsweise Euro-Canadian, sind allgemein gebräuchliche Bezeichnungen für Nordamerikaner mit europäischen Vorfahren.

Neu!!: Weißsein und Weiße (Vereinigte Staaten) · Mehr sehen »

Weisheit

Sophia-Standbild in Ephesus Weisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Neu!!: Weißsein und Weisheit · Mehr sehen »

White Supremacy

Als White Supremacy (englisch für „weiße Vorherrschaft“, „Überlegenheit der Weißen“, dt. auch Suprematismus, die Anhänger Suprematisten) werden im englischsprachigen Raum rassistische Ideologien bezeichnet, welche auf der Annahme beruhen, dass „Europide“ anderen menschlichen „Rassen“ prinzipiell überlegen seien und dass diese Überlegenheit faktisch verteidigt werden müsse.

Neu!!: Weißsein und White Supremacy · Mehr sehen »

Wulf D. Hund

Wulf D. Hund (* 18. November 1946 in Dreveskirchen) ist Professor im Ruhestand für Soziologie am Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg.

Neu!!: Weißsein und Wulf D. Hund · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Critical whiteness, Kritische Weißseinsforschung, Kritsche Weißseinsforschung, Weiß-Sein.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »