Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Index Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Logo Die dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nachgeordnete Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV; zuvor Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, geändert durch WSV-Zuständigkeitsanpassungsgesetz vom 24. Mai 2016) ist zuständig für die Verwaltung der Bundeswasserstraßen der Bundesrepublik Deutschland und die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs auf den (bundeseigenen) Bundeswasserstraßen.

23 Beziehungen: Binnenschifffahrtsaufgabengesetz, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Bundesanstalt für Gewässerkunde, Bundesanstalt für Wasserbau, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung, Bundeswasserstraße, Deutschland, Elektrotechnik, Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Havariekommando, Kapitän, Kraftfahrzeug, Liste der Kfz-Kennzeichen in Deutschland, Metallverarbeitung, Nachrichtentechnik, Nautik, Seeaufgabengesetz, Tauchen, Täglicher Hafenbericht, Wasserbau, Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt.

Binnenschifffahrtsaufgabengesetz

Das Binnenschifffahrtsaufgabengesetz (BinSchAufgG) ist eine wesentliche gesetzliche Grundlage für die Binnenschifffahrt auf den deutschen Bundeswasserstraßen.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Binnenschifffahrtsaufgabengesetz · Mehr sehen »

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

BSH am Standort Hamburg-St. Pauli, Bernhard-Nocht-Straße Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist eine deutsche Bundesoberbehörde mit Dienstsitzen in Hamburg und Rostock mit rund 800 Mitarbeitern.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie · Mehr sehen »

Bundesanstalt für Gewässerkunde

Gebäude der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) ist ein deutsches wissenschaftliches Institut im Rang einer Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Sitz in Koblenz.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Bundesanstalt für Gewässerkunde · Mehr sehen »

Bundesanstalt für Wasserbau

Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) ist eine zentrale technisch-wissenschaftliche Bundesoberbehörde zur Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Bundesanstalt für Wasserbau · Mehr sehen »

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Erster Dienstsitz des BMVI in Berlin, Invalidenstraße Zweiter Dienstsitz des BMVI in Bonn, Robert-Schuman-Platz Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (kurz BMVI) ist eine Oberste Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur · Mehr sehen »

Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung

BSH Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) ist eine deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung · Mehr sehen »

Bundeswasserstraße

Hauptstrecken der Bundeswasserstraßen in Deutschland Die deutschen Bundeswasserstraßen sind nach der Legaldefinition wasserwegerechtlich in § 1 des deutschen Bundeswasserstraßengesetzes (WaStrG) die Seewasserstraßen in Gestalt der Küstengewässer sowie dem allgemeinen Verkehr dienenden Binnenwasserstraßen des Bundes (siehe Liste deutscher Binnenwasserstraßen des Bundes).

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Bundeswasserstraße · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Deutschland · Mehr sehen »

Elektrotechnik

Elektrotechnik ist diejenige Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Forschung und der Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Elektrogeräten befasst, die zumindest anteilig auf elektrischer Energie beruhen.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Elektrotechnik · Mehr sehen »

Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Havariekommando

Emblem Wasser- und Schifffahrtsamtes Cuxhaven Das Ölbekämpfungsschiff ''Knechtsand'' in Cuxhaven Die ''Neuwerk'' in Cuxhaven Das Havariekommando ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundes und der fünf Küstenländer, um bei Unfällen im Bereich der Nord- und Ostsee ein koordiniertes und gemeinsames Unfallmanagement zu gewährleisten.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Havariekommando · Mehr sehen »

Kapitän

Carpathia'' Schiffsführer eines Binnenschiffes (1947) Das Wort Kapitän (vom lateinischen caput „Kopf“, „Haupt“, Wortstamm capit-, und davon abgeleitet capitaneus „Anführer“), auch Schiffsführer oder Schiffer, hat in fast alle europäischen Sprachen Eingang gefunden und bezeichnet unter anderem den Führer eines Schiffes.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Kapitän · Mehr sehen »

Kraftfahrzeug

Als Kraftfahrzeug (Abkürzung: Kfz), in der Schweiz und in Liechtenstein Motorfahrzeug (Mfz), bezeichnet man ein „durch einen Motor angetriebenes, nicht an Schienen gebundenes Fahrzeug“, also Kraftwagen, Krafträder und Zugmaschinen.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Kraftfahrzeug · Mehr sehen »

Liste der Kfz-Kennzeichen in Deutschland

Karte der Kfz-Kennzeichen in Deutschland (wiedereingeführte Kennzeichen in Blau, nicht wiedereingeführte in Rot) Die Liste der Kfz-Kennzeichen in Deutschland enthält die Unterscheidungszeichen im Sinne der Fahrzeug-Zulassungsverordnung, die derzeit von Kfz-Zulassungsbehörden in Deutschland bei der Vergabe von Kraftfahrzeugkennzeichen verwendet werden dürfen.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Liste der Kfz-Kennzeichen in Deutschland · Mehr sehen »

Metallverarbeitung

Als Metallverarbeitung bezeichnet man die Herstellung und Bearbeitung geformter Werkstücke aus Metallen nach vorgegebenen geometrischen Bestimmungsgrößen (unter Einhaltung bestimmter Toleranzen und Oberflächengüten) und deren Zusammenbau zu funktionsfähigen Erzeugnissen.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Metallverarbeitung · Mehr sehen »

Nachrichtentechnik

13,5-m-Ka-Band-Antenne der ESTRACK-Station in Redu, Belgien Die Nachrichtentechnik ist eine Ingenieurwissenschaft, die sich als Teilgebiet der Elektrotechnik mit der Aufnahme, Übertragung und Speicherung von Nachrichten (Informationen) beschäftigt.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Nachrichtentechnik · Mehr sehen »

Nautik

Nautik ist die Wissenschaft und Lehre von der Führung eines Schiffes, von der Schifffahrt und ihren Hilfsmitteln, kurz die Schifffahrtskunde oder Steuermannskunst.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Nautik · Mehr sehen »

Seeaufgabengesetz

Das Seeaufgabengesetz (SeeAufgG) ist Bestandteil des deutschen Schifffahrts- bzw.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Seeaufgabengesetz · Mehr sehen »

Tauchen

Sporttaucherin Als Tauchen wird im Allgemeinen das Eindringen eines Körpers in eine Flüssigkeit bezeichnet.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Tauchen · Mehr sehen »

Täglicher Hafenbericht

Der Tägliche Hafenbericht (kurz THB – Deutsche Schiffahrts-Zeitung) ist eine seit 1948 erscheinende Fachzeitung mit Nachrichten für Schiff- und Hafenbetriebe.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Täglicher Hafenbericht · Mehr sehen »

Wasserbau

Als Wasserbau werden Maßnahmen, technische Eingriffe und Bauten im Bereich des Grundwassers, der Oberflächengewässer und der Meeresküsten bezeichnet.

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Wasserbau · Mehr sehen »

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt

Betriebshof des WSA Tönning an der Eider Antennenturm des WSA Wilhelmshaven Betriebshof des WSA Cuxhaven Arkona'' des WSA Stralsund Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter (WSA, Plural WSÄ) in Deutschland sind Teil der Organisationsstruktur der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

Neu!!: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »