Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Warschau

Index Warschau

Warschau (polnisch Warszawa) ist seit 1596 die Hauptstadt Polens und die flächenmäßig größte sowie mit über 1,7 Mio.

633 Beziehungen: Adam Hanuszkiewicz, Adam Mickiewicz, Agglomeration, Akademia Wychowania Fizycznego Józefa Piłsudskiego w Warszawie, Akademie der Bildenden Künste Warschau, Aleje Ujazdowskie, Aleksander Brückner, Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie Warschau, Alexander I. (Russland), Alexander Wassiljewitsch Suworow, Alfons Ferdynand Kropiwnicki, Alfons Mucha, Andreas Schlüter (Architekt), Andrzej Seweryn, Andy Warhol, Angelika Kauffmann, Annakirche (Warschau), Annenkirche, Antonio Corazzi, Archäologischer Weichselfund 2012, Aron-Serdyner-Synagoge (Warschau), Articuli Henriciani, Astana, Athen, Attika (Architektur), Aufstand im Warschauer Ghetto, Aufstand vom Dezember 1970 in Polen, August II. (Polen), August III. (Polen), Autobahnknoten Konotopa, Autostrada A2 (Polen), Élisabeth Vigée-Lebrun, Île-de-France, Öffentlicher Personennahverkehr, Österreich, Österreichischer Feldzug gegen das Herzogtum Warschau 1809, Überfall auf Polen, Łazienki-Palast, Łazienki-Park, Łódź, Śródmieście (Warschau), Żegota, Żelazowa Wola, Żoliborz, Żuławy Wiślane, Backsteingotik, Bahnhof Warszawa Centralna, Balkanhalbinsel, Baltikum, Baltische Sprachen, ..., Bank- und Finanzzentrum (Warschau), Barbakane, Barock, Barockgarten, Basilianer, Basilianer des hl. Josaphat, Baudenkmal, Belvedere (Warschau), Bemowo, Berlin, Bernardo Bellotto, Bernhardiner (Franziskaner), Bernstein, Bertel Thorvaldsen, Bezirk, Białołęka, Biblioteka Narodowa, Bielany, Bistum Warschau-Praga, Blasonierung, Bolesław IV. (Polen), Bolesław Prus, Bona Sforza, Branicki-Palast (Nowy Świat), Brasilien, Brühlsches Palais, Budapest, Bug (Fluss), Burkhard Christoph von Münnich, Canal+ (Polen), Centrum LIM, Chicago, Chopin-Denkmal in Warschau, Chopin-Flughafen Warschau, Chrystian Piotr Aigner, Claude Joseph Vernet, Code civil, College of Europe, Collegium Nobilium (Warschau), CTIF, Częstochowa, Czersk, Czesław Miłosz, Daniel Libeskind, Daniel Olbrychski, Danzig, Das Phantom der Oper, Düsseldorf, Dekabristen, Den Haag, Denkmal des Warschauer Aufstandes, Deutscher Orden, Deutsches Heer (Deutsches Kaiserreich), Deutschland, Discovery Communications, Domenico Merlini, Dominikaner, Dreifaltigkeitskirche (Warschau), Dritte Polnische Republik, Droga ekspresowa S17, Droga ekspresowa S2, Droga ekspresowa S7, Droga ekspresowa S79, Droga ekspresowa S8, Droga krajowa 2, Droga krajowa 61, Droga krajowa 7, Droga krajowa 8, Edward Gierek, Eklektizismus, Empire State Building, Englischer Landschaftsgarten, Ephraim Schröger, Erich Zechlin, Ernst Reinhold Gerhard von Glasenapp, Erster Weltkrieg, Etymon, Europastraße 30, Europastraße 372, Europastraße 67, Europastraße 77, Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen, Evolutionsmuseum Warschau, Express InterCity, Express InterCity Premium, Fahrradverleihsystem, Fakt (Zeitung), Faras, Fünfter Koalitionskrieg, Festung Großraum Warschau, Festung Modlin, Festung Warschau (19. Jahrhundert), Flughafen Mokotów, Flughafen Warschau-Modlin, François Arveuf, Francesco Solimena, Frankreich, Franz-Josef Sehr, Franziskaner (OFM), Frascati-Palast, Frédéric Chopin, Frédéric-Chopin-Museum Warschau, Friede von Schönbrunn, Frieden von Tilsit, Friedensvertrag von Brest-Litowsk, Friedrich Albert Lessel, Frontex, Fryderyk-Chopin-Musikuniversität, Fußball-Europameisterschaft 2012, Galeria Zachęta, Gastungspflicht, Gazeta Wyborcza, Geheime Staatspolizei, Generalgouvernement Warschau (1915–1918), Geschichte der Juden in Polen, Geschichte Polens, Giacomo Fontana, Giżycko, Giovanni Battista Gisleni, Gmina, Gotik, Grabmal des unbekannten Soldaten (Warschau), Grad Celsius, Griechenland, Große Synagoge (Warschau), Grosny, Grzegorz Jarzyna, Gustaw Holoubek, Hafen Żerań, Hamamatsu, Hanna Gronkiewicz-Waltz, Hanoi, Hans Dürer, Hans von Beseler, Harbin, Hauptstadt, Haus Wettin, Heilig-Geist-Kirche (Warschau), Heiligtum (Christentum), Heinrich III. (Frankreich), Hektar, Helena Modrzejewska, Henryk Sienkiewicz, Hirtenbrief der polnischen Bischöfe an ihre deutschen Amtsbrüder, Historischer Stadtkern, Hotel Bristol (Warschau), Hotel Le Regina, Hrodna, Humański-Palast, Hyazinthkirche (Warschau), Ignacy Jan Paderewski, Illinois, Innere Medizin, Internationale Feuerwehrwettkämpfe, Internationaler Chopin-Wettbewerb, Intraco I, Israel, Istanbul, Jabłonowski-Palast, Jacek Malczewski, Jan Kiepura, Jan Kiliński, Jan Matejko, Januaraufstand, Japan, Józef Antoni Poniatowski, Józef Fontana, Józef Mehoffer, Józef Piłsudski, Józef Pius Dziekoński, Józef-Poniatowski-Denkmal (Warschau), Jean-Baptiste Greuze, Jerzy Grzegorzewski, Jesuiten, Joachim Daniel Jauch, Joachim von Sandrart, Johann Christian Kamsetzer, Johann Georg Plersch, Johann III. Sobieski, Johann Sigmund Deybel von Hammerau, Johannes Paul II., Johanneskathedrale (Warschau), Joseph Conrad, Judentum, Jugendstil, Julien Bryan, Juridiken in Warschau, Kaiserlich Russische Armee, Kalisz, Kanada, Kanoniker, Kapuziner, Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau, Karmeliterkirche (Warschau), Karpaten, Kasachstan, Kasimir III. (Polen), Kasimirkirche (Warschau), Katyn-Museum, Kazimierz-Palast, König, Kiew, Klassizismus, Kniefall von Warschau, Kościuszko-Aufstand, Komisja Edukacji Narodowej, Komitet Obrony Robotników, Kongresspolen, Konstantin Pawlowitsch Romanow, Konzentrationslager, Kopiec Powstania Warszawskiego, Kossakowski-Palast, Krakau, Krakowskie Przedmieście, Krasiński-Palast, Królikarnia-Palast, Kreisfreie Stadt, Kriegsrecht in Polen 1981–1983, Krone, Krystyna Janda, Kubicki-Arkaden, Kulmer Recht, Kulturpalast (Warschau), KZ Dachau, Lalka, Latein, Legia Warschau, Lettland, Liste der Ehrenbürger von Warschau, Liste von Hochhäusern in Warschau, Liste von Hotels in Warschau, Liste von Persönlichkeiten der Stadt Warschau, Litauen, Litauische Sprache, Livländischer Krieg, London, Lubomirski, Lubomirski-Palast (Warschau), Lwiw, Małachowski-Palais (Warschau), Madrid, Magnat, Maiputsch, Manierismus, Marek Edelman, Maria (Mutter Jesu), Maria Lubomirska-Radziwiłłowa-Palast, Mariavitismus, Mariä-Empfängnis-Kirche (Warschau), Marie Casimire Louise de la Grange d’Arquien, Marie Curie, Mariensztat, Marszałkowska Dzielnica Mieszkaniowa, Marywil, Masowien, Massaker von Katyn, März-Unruhen 1968 in Polen, Młodziejowski-Palast, Metro Warschau, Michael I. (Polen), Militaria, Mindaugas I. (Litauen), Minsk, Mitteleuropa, Mniszech-Palast (Warschau), Mokotów, Mokronowski-Palast, Mordechaj Anielewicz, Moskau, Mostowski-Palast, Museum, Museum der Erde (Warschau), Museum des Warschauer Aufstandes, Musical, Muzeum Polskiej Techniki Wojskowej, Muzeum Warszawy, Muzeum Wojska Polskiego, Myślewicki-Palast, Napoleon Bonaparte, Narew, Nationalmuseum Warschau, Nationalphilharmonie (Warschau), Nationaltheater Warschau, Natolin, Neorenaissance, Neugotik, New York City, Niederlande, Niederschlag, Nożyk-Synagoge, Nordeuropa, Nordische Kriege, Norman Foster, Novemberaufstand, Novotel Warszawa Centrum, NS-Zwangsarbeit, Numismatik, Ochota (Warschau), Opaion, Operalnia, Operation Bagration, Orangerie, Ostblock, Osteuropa, Ostmitteleuropa, Ostsee, Oxford Tower (Warschau), Pablo Picasso, Pajūris, Palais Śleszyński, Palais Lelewel, Palais Marymont, Palais Sanguszko, Palast der Bischöfe von Krakau (Warschau), Palast der Regierungskommission für Einkünfte und Finanzen, Palast der Warschauer Jägergesellschaft, Palast unter dem Blechdach, Palast zu den vier Winden, Pantheon (Rom), Paris, Paulaner (Orden), Pauliner, Pawiak, Płock, Pferderennbahn Pole Mokotowskie, Pferderennbahn Służewiec, PGE Narodowy, Piaristen, Piasten, Plac marsz. Józefa Piłsudskiego (Warschau), Plac Trzech Krzyży, Plakatmuseum in Wilanów, Plattenbau, Pola Negri, Pole Mokotowskie, Polen, Polen-Litauen, Polnisch-Litauische Union, Polnisch-Sowjetischer Krieg, Polnische Akademie der Wissenschaften, Polnische Exilregierung, Polnische Fußballnationalmannschaft, Polnische Heimatarmee, Polnische Sprache, Polnischer Oktober, Polnischer Positivismus, Polnischer Thronfolgekrieg, Polnischer Untergrundstaat, Polnisches Heer vor dem Zweiten Weltkrieg, Polonia Warschau, Polonia-Warschau-Stadion, Polsat, Polska Partia Robotnicza, Polska Zjednoczona Partia Robotnicza, Polskie Linie Lotnicze LOT, Polskie Radio i Telewizja, Polychromie, Poniatowski-Brücke, Posen, Potkański-Palast, Potocki-Palast (Warschau), Powązki-Friedhof, Powiat, Praga (Warschau), Praga-Północ, Praga-Południe, Pragaer Synagoge (Warschau), Präsidentenpalast (Warschau), Präsidentschaftswahl in Polen 1989, Primas-Palast (Warschau), Privatrecht, Protestantismus, Przebendowski-Palast, Przemyśl, Raczyński-Palast, Rail Baltica, Rathaus, Rawa Mazowiecka, Rawicz (Wappengemeinschaft), Redemptoristen, Regentschaftskönigreich Polen, Reisekönigtum, Rekonstruktion (Architektur), Rembertów, Rembrandt van Rijn, Reminiszenz, Renaissance, Republik China (Taiwan), Revolutionen 1848/1849, Riga, Rio de Janeiro, Rokoko, Rondo 1-B, Rosa Luxemburg, Rote Armee, Runder Tisch (Polen), Russland, Russlandfeldzug 1812, Rzeczpospolita (Zeitung), Sachsen-Polen, Saint-Étienne, Sandro Botticelli, Sanitätsoffizier, Sankt Petersburg, Santi Gucci, Sapieha, Sapieha-Palast (Warschau), Sächsische Achse, Sächsischer Garten, Sächsisches Palais, Südkorea, Südpreußen, Schild (Schutzwaffe), Schlacht am Kahlenberg, Schlacht an der Bzura, Schlacht bei Praga (1794), Schlacht bei Raszyn, Schlacht bei Warschau (1920), Schlacht um Warschau (1939), Schloss Ostrogski, Schloss Ujazdów, Schloss Versailles, Schlossplatz (Warschau), Schnellfahrstrecke, Schnellstraße (Polen), Schweden, Schwedische Sintflut, Schwert, Sejm, Senioratsprinzip, Seoul, Sezession, Sgraffito, Sierakowski-Palast, Sigismund I. (Polen), Sigismundssäule, Simon Gottlieb Zug, Solidarność, Sowjetunion, Sozialistischer Klassizismus, Sozialistischer Realismus, Spanien, Speedway-Einzel-Weltmeisterschaft, Stadion Dziesięciolecia, Stadion Wojska Polskiego, Stadt, Stadtbibliothek Warschau, Stalinismus, Stanisław Kostka Potocki, Stanisław Lorentz, Stanisław Małachowski, Stanisław Staszic, Stanisław Wojciechowski, Stanisław Wyspiański, Stanisław Zawadzki (Architekt), Stanislaus II. August Poniatowski, Staszic-Palast, Stephan Báthory, Straßenbahn Warschau, Strom (Gewässerart), Studio-Theater, Szaniawski-Palast, Szkoła Główna Handlowa w Warszawie, Szlachta, Szlenkier-Palast, Szybka Kolej Miejska w Warszawie, Tadeusz Komorowski, Tagung, Taipeh, Targówek, Türkei, Teatr Wielki (Warschau), Technische Universität Warschau, Teilungen Polens, Tel Aviv-Jaffa, Telewizja Polska, Tempel der Göttlichen Vorsehung, Theater, Toronto, Toruń, Totenfeier (Drama), Trasa W-Z (Warschau), Triple Entente, TV 4 (Polen), TV Puls, TVN (Polen), Tylman van Gameren, Ukraine, Ukrainische griechisch-katholische Kirche, Ulica Marszałkowska, Ulica Nowy Świat, UNESCO, UNESCO-Welterbe, Ungarn, Union von Lublin, Universität, Universität Warschau, Universitätsbibliothek Warschau, Ursus (Warschau), Ursynów, Varso Tower, Völkerschlacht bei Leipzig, Vereinigte Staaten, Verfassung vom 3. Mai 1791, Verklärung-Christi-Kirche (Warschau), Vernichtungslager Treblinka, Veturilo, Viacom International Media Networks, Vierjähriger Sejm, Vietnam, Vilnius, Visitantinnen-Kirche (Warschau), Volksrepublik China, Votivkirche, Waffen-SS, Wahlfeld in Kamion, Wahlfeld in Wola, Wallburg in Bródno, Wandmalerei, Warsaw Eagles, Warsaw Spire, Warsaw Trade Tower, Warschau, Warschau-Marathon, Warschau-Wiener Eisenbahn, Warschauer Altstadt, Warschauer Aufstand, Warschauer Ghetto, Warschauer Ghetto-Ehrenmal, Warschauer Königsschloss, Warschauer Königsweg, Warschauer Medizinische Universität, Warschauer Naturwissenschaftliche Universität, Warschauer Pakt, Warschauer Seejungfer, Warschauer Weichselböschung, Warschauer Wertpapierbörse, Warszawa (Begriffsklärung), Wasa (Dynastie), Wawel, Wawel-Kathedrale, Wawer, Władysław Gomułka, Władysław IV. Wasa, Włochy, Wehrmacht, Weiße Elster, Weichsel, Weichsel-Oder-Operation, Weltfestspiele der Jugend und Studenten, Wesoła (Warschau), Westeuropa, Westgalizien, Wien, Wiener Kongress, Wilanów, Wilanów-Palast, Wilhelm His (Internist), Willem Claeszoon Heda, Willy Brandt, Wissenschaftszentrum Kopernikus, Witold Lanci, Woiwodschaft Masowien, Wojciech Bogusławski, Wojciech Jaruzelski, Wola (Warschau), X. Pavillon der Zitadelle Warschau, Za Żelazną Bramą, Zamość, Złota 44, Złote Tarasy, Zbigniew Zapasiewicz, Zentralbau, Zerstörung Warschaus, Zisterzienser, Zitadelle Warschau, Zollgrenze, ZOMO, Zuckerfabrikanten-Palast, Zweite Polnische Republik, Zweiter Nordischer Krieg, Zweiter Weltkrieg, (1263) Varsavia. Erweitern Sie Index (583 mehr) »

Adam Hanuszkiewicz

Adam Hanuszkiewicz Grab in Warschau Adam Hanuszkiewicz (* 16. Juni 1924 in Lemberg, Polen, heute Ukraine; † 4. Dezember 2011 in Warschau) war ein polnischer Schauspieler und Theaterregisseur.

Neu!!: Warschau und Adam Hanuszkiewicz · Mehr sehen »

Adam Mickiewicz

150px Adam Bernard Mickiewicz, (* 24. Dezember 1798 in Zaosie bei Nowogródek, Russisches Kaiserreich, heute Weißrussland; † 26. November 1855 in Konstantinopel, Osmanisches Reich) gilt als bedeutendster der Drei Barden der Polnischen Romantik in einer Zeit der Nichtexistenz eines polnischen Nationalstaats und als Nationaldichter Polens.

Neu!!: Warschau und Adam Mickiewicz · Mehr sehen »

Agglomeration

Eine Agglomeration – von ‚fest anschließen‘, (synonym auch: sowie weitgehend synonym im Deutschen: Ballungsraum, Stadtregion oder Verdichtungsraum) – bezeichnet eine aus mehreren, wechselseitig verflochtenen Gemeinden bestehende Konzentration von Siedlungen, die sich gegenüber ihrer Umgebung durch eine höhere Siedlungsdichte und einen höheren Siedlungsflächenanteil auszeichnet.

Neu!!: Warschau und Agglomeration · Mehr sehen »

Akademia Wychowania Fizycznego Józefa Piłsudskiego w Warszawie

Die Akademia Wychowania Fizycznego Józefa Piłsudskiego w Warszawie (AWF Warschau) ist eine öffentliche Sporthochschule in Warschau, Polen.

Neu!!: Warschau und Akademia Wychowania Fizycznego Józefa Piłsudskiego w Warszawie · Mehr sehen »

Akademie der Bildenden Künste Warschau

Die Akademie der Bildenden Künste Warschau (poln.: Akademia Sztuk Pięknych w Warszawie) ist die älteste Kunsthochschule Polens.

Neu!!: Warschau und Akademie der Bildenden Künste Warschau · Mehr sehen »

Aleje Ujazdowskie

Die Aleja Ujazdowskie (deutsch: Ujazdów-Allee oder auch Ujazdowskie-Allee) ist eine Straße in Warschau.

Neu!!: Warschau und Aleje Ujazdowskie · Mehr sehen »

Aleksander Brückner

Aleksander Brückner im Jahre 1939 Ehrengrab, Gottlieb-Dunkel-Straße 27, in Berlin-Tempelhof Alexander Brückner (polnisch Aleksander Brückner; * 29. Januar 1856 in Brzeżany bei Tarnopol, Galizien; † 24. Mai 1939 in Berlin) war ein langjähriger Professor der Slawistik an der Universität Berlin.

Neu!!: Warschau und Aleksander Brückner · Mehr sehen »

Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie Warschau

Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie Warschau thumb Die Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie Warschau ist eine staatliche Schauspielschule in Warschau.

Neu!!: Warschau und Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie Warschau · Mehr sehen »

Alexander I. (Russland)

Kaiser Alexander I. von Russland Alexander I. Pawlowitsch Romanow (* in Sankt Petersburg; † in Taganrog) war Kaiser von Russland (1801–1825), König von Polen (1815–1825), erster russischer Großfürst von Finnland (1809–1825) aus dem Hause Romanow-Holstein-Gottorp und von 1801 bis 1807 sowie von 1813 bis 1818 Herr von Jever.

Neu!!: Warschau und Alexander I. (Russland) · Mehr sehen »

Alexander Wassiljewitsch Suworow

Alexander Wassiljewitsch Suworow-Rymnikski (wiss. Transliteration Aleksandr Vasil'evič Suvorov; * in Moskau; † in Sankt Petersburg) war ein berühmter russischer Generalissimus und gilt bis heute als einer der größten Strategen der Neuzeit.

Neu!!: Warschau und Alexander Wassiljewitsch Suworow · Mehr sehen »

Alfons Ferdynand Kropiwnicki

Alfons Ferdynand Kropiwnicki (* 29. Januar 1803; † 25. Juni 1881) war ein polnischer Baumeister und Architekt, der vor allem in Warschau wirkte und einen späten klassizistischen, teilweise auch eklektizistischen Stil vertrat.

Neu!!: Warschau und Alfons Ferdynand Kropiwnicki · Mehr sehen »

Alfons Mucha

Alfons Mucha (1906) Alfons Maria Mucha (* 24. Juli 1860 in Ivančice (Eibenschütz) in Mähren; † 14. Juli 1939 in Prag) war ein tschechischer Plakatkünstler, Grafiker, Illustrator, Maler, Amateurfotograf und Kunstgewerbler, der als einer der herausragenden Repräsentanten des Jugendstils gilt.

Neu!!: Warschau und Alfons Mucha · Mehr sehen »

Andreas Schlüter (Architekt)

Andreas Schlüter (* 1659 oder 1660 wahrscheinlich in Danzig; † vor dem 23. Juni 1714 in Sankt Petersburg) war ein deutscher Bildhauer und Architekt.

Neu!!: Warschau und Andreas Schlüter (Architekt) · Mehr sehen »

Andrzej Seweryn

Andrzej Seweryn (2009) Andrzej Teodor Seweryn (* 25. April 1946 in Heilbronn) ist ein polnischer Schauspieler.

Neu!!: Warschau und Andrzej Seweryn · Mehr sehen »

Andy Warhol

Andy Warhol (1977) Signatur Andy Warhol Andy Warhol (* 6. August 1928 in Pittsburgh, PennsylvaniaDie amerikanische Kongressbibliothek nennt in der abweichend Forest City in Pennsylvania als Geburtsort.; † 22. Februar 1987 in Manhattan, New York City; eigentlich Andrew Warhola) war ein amerikanischer Künstler, Filmemacher und Verleger sowie Mitbegründer und bedeutendster Vertreter der amerikanischen Pop Art.

Neu!!: Warschau und Andy Warhol · Mehr sehen »

Angelika Kauffmann

Angelika Kauffmann RA (eigentlich Maria Anna Angelica Catharina Kauffmann) (* 30. Oktober 1741 in Chur, Freistaat der Drei Bünde; † 5. November 1807 in Rom) war eine bekannte schweizerisch-österreichische Malerin des Klassizismus.

Neu!!: Warschau und Angelika Kauffmann · Mehr sehen »

Annakirche (Warschau)

Innenraum Orgel Die katholische Kirche der Heiligen Anna (poln. Kościół św. Anny) in Warschau ist eine katholische Bernhardinerkirche an der Krakauer Vorstadt, dem nördlichsten Teil des Warschauer Königswegs.

Neu!!: Warschau und Annakirche (Warschau) · Mehr sehen »

Annenkirche

Annakirche oder St.-Anna-Kirche, auch Annenkirche oder St.-Annen-Kirche, kurz St.

Neu!!: Warschau und Annenkirche · Mehr sehen »

Antonio Corazzi

Das Warschauer Theater Antonio Corazzi (* 17. Dezember 1792 in Livorno; † 26. April 1877 in Florenz) war ein italienisch-polnischer Architekt des Klassizismus.

Neu!!: Warschau und Antonio Corazzi · Mehr sehen »

Archäologischer Weichselfund 2012

Żerań-Kraftwerk erkennbar Das Warschauer Panorama zur Zeit der Eroberung durch die schwedischen Truppen in der Mitte des 17. Jahrhunderts; nach einem Stich von Friedrich Bernhard Werner Als archäologischer Weichselfund 2012 werden verschiedene historische Gebäudefragmente aus dem 17.

Neu!!: Warschau und Archäologischer Weichselfund 2012 · Mehr sehen »

Aron-Serdyner-Synagoge (Warschau)

Die Aron-Serdyner-Synagoge von Warschau war eine Synagoge des Aron Serdyner.

Neu!!: Warschau und Aron-Serdyner-Synagoge (Warschau) · Mehr sehen »

Articuli Henriciani

Die Articuli Henriciani (poln. Artykuły henrykowskie) aus dem Jahre 1573 waren eines der grundlegenden Verfassungsdokumente der polnisch-litauischen Rzeczpospolita.

Neu!!: Warschau und Articuli Henriciani · Mehr sehen »

Astana

Astana, deutsch auch (kasachisch und russisch Астана; Астана ist auch das kasachische Wort für Hauptstadt) ist seit 1997 die Hauptstadt Kasachstans.

Neu!!: Warschau und Astana · Mehr sehen »

Athen

Athen –, Katharevousa und – ist die Hauptstadt Griechenlands.

Neu!!: Warschau und Athen · Mehr sehen »

Attika (Architektur)

Septimius-Severus-Bogens in Rom Attika (aus griechisch attikos ‚attisch‘) bezeichnet in der Architektur eine wandartige Erhöhung der Außenwand über den Dachrand hinaus, zur Verdeckung des Daches.

Neu!!: Warschau und Attika (Architektur) · Mehr sehen »

Aufstand im Warschauer Ghetto

Abtransport von Zivilisten in die Vernichtungslager nach der Niederschlagung des Aufstands – Foto mit Josef Blösche (rechts mit MP im Anschlag), Mai 1943 Der Aufstand im Warschauer Ghetto war ein Aufstand der im Warschauer Ghetto gefangenen Juden gegen ihre Deportation in Vernichtungslager, der während der deutschen Besetzung Polens stattfand.

Neu!!: Warschau und Aufstand im Warschauer Ghetto · Mehr sehen »

Aufstand vom Dezember 1970 in Polen

Demonstranten tragen den erschossenen Zbyszek Godlewski in Gdynia Monument für die gefallenen Werftarbeiter in Danzig Denkmal für die Opfer in Gdynia an der Piłsudski-Allee Monument für die Opfer des Aufstands in Gdynia Denkmal der Opfer von Massakern während polnischen Proteste 1970 in Elbląg Der Aufstand vom Dezember 1970 in Polen war ein Arbeiteraufstand vom 14.

Neu!!: Warschau und Aufstand vom Dezember 1970 in Polen · Mehr sehen »

August II. (Polen)

de Silvestre; zu seiner Linken die polnischen Kronjuwelen und der sächsische Kurhut (Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister) Friedrich August I. von Sachsen, genannt August der Starke (* 12. Mai 1670 in Dresden; † 1. Februar 1733 in Warschau), aus der albertinischen Linie der Wettiner war ab 1694 Kurfürst und Herzog von Sachsen sowie ab 1697 in Personalunion als August II. König von Polen-Litauen.

Neu!!: Warschau und August II. (Polen) · Mehr sehen »

August III. (Polen)

Pietro Antonio Rotari, 1755 Bildnis des Kurprinzen August im Harnisch von Nicolas de Largillière, 1715 Ludwig XIV. von Frankreich empfängt den späteren König von Polen und Kurfürsten von Sachsen, August III., im Schloss Fontainebleau 1714 von Louis de Silvestre, 1715 Friedrich August II. (* 17. Oktober 1696 in Dresden; † 5. Oktober 1763 ebenda) wurde 1733 nach dem Tod seines Vaters August des Starken Kurfürst von Sachsen und als August III. auch König von Polen und Großherzog von Litauen.

Neu!!: Warschau und August III. (Polen) · Mehr sehen »

Autobahnknoten Konotopa

Der Autobahnknoten Konotopa (polnisch: Węzeł autostradowy Konotopa) liegt nordwestlich der polnischen Stadt Warschau nahe der Ortschaft Konotopa in der Woiwodschaft Masowien.

Neu!!: Warschau und Autobahnknoten Konotopa · Mehr sehen »

Autostrada A2 (Polen)

Die Autostrada A2 (polnisch für „Autobahn A2“), auch Autostrada Wolności (poln. für „Autobahn der Freiheit“) genannt, ist eine zum größten Teil fertiggestellte sowie geplante Autobahn in Polen.

Neu!!: Warschau und Autostrada A2 (Polen) · Mehr sehen »

Élisabeth Vigée-Lebrun

Selbstbildnis, 1790 Signatur É. Vigée Le Brun Marie Louise Élisabeth Vigée-Lebrun (auch Le Brun; * 16. April 1755 in Paris; † 30. März 1842 ebenda, bestattet in Louveciennes) war eine französische Malerin, die zahlreiche Porträts europäischer Adliger anfertigte.

Neu!!: Warschau und Élisabeth Vigée-Lebrun · Mehr sehen »

Île-de-France

Das Logo der Region (seit 2005) Arc de Triomphe auf La Défense Bevölkerungsentwicklung 1801–2016 Bevölkerungsentwicklung 1975–2016 Bevölkerungsentwicklung der einzelnen Départements der Île-de-France im Vergleich 1876–2016 Die Île-de-France ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird.

Neu!!: Warschau und Île-de-France · Mehr sehen »

Öffentlicher Personennahverkehr

Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Deutschland Zug der S-Bahn Köln im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016). ÖPNV in Österreich (U-Bahn Wien) Öffentlicher Nahverkehr in Thailand (Bangkok Skytrain) HVV-Hafenfähre 62 in Hamburg O-Bus auf dem Newski-Prospekt in Sankt Petersburg Als öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) wird der Personenverkehr als Teil des öffentlichen Verkehrs (ÖV) im Rahmen der Grundversorgung auf Straße, Schiene und Wasser im Nahbereich bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Öffentlicher Personennahverkehr · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Warschau und Österreich · Mehr sehen »

Österreichischer Feldzug gegen das Herzogtum Warschau 1809

Der Österreichische Feldzug gegen das Herzogtum Warschau, auch Weichselfeldzug genannt, war Bestandteil des Fünften Koalitionskrieges.

Neu!!: Warschau und Österreichischer Feldzug gegen das Herzogtum Warschau 1809 · Mehr sehen »

Überfall auf Polen

Als Überfall auf Polen wird der völkerrechtswidrige Angriffskrieg des nationalsozialistischen Deutschen Reichs gegen die Zweite Polnische Republik bezeichnet, mit dem Adolf Hitler den Zweiten Weltkrieg in Europa entfesselte.

Neu!!: Warschau und Überfall auf Polen · Mehr sehen »

Łazienki-Palast

Łazienki-Palast Łazienki-Palast von Norden Der Łazienki-Palast (poln.: Pałac na Wodzie oder Pałac Łazienkowski), auch Palast auf dem Wasser oder Palast auf der Insel genannt, wurde im 17.

Neu!!: Warschau und Łazienki-Palast · Mehr sehen »

Łazienki-Park

Łazienki-Park mit Chopin-Denkmal Das Łazienki-Palast („Palast auf dem Wasser“) nach Zieliński (19. Jahrhundert); vom südlichen Łazienki-See gesehen Der nördliche Łazienki-See Der Łazienki-Park (deutsch: Park der Bäder) ist mit 80 ha die größte Parkanlage in Warschau.

Neu!!: Warschau und Łazienki-Park · Mehr sehen »

Łódź

Łódź, im Zentrum von Polen rund 130 km südwestlich von Warschau gelegen, ist mit knapp 700.000 Einwohnern nach Warschau und Krakau die drittgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Warschau und Łódź · Mehr sehen »

Śródmieście (Warschau)

Śródmieście (deutsch: Stadtmitte) ist ein Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau an der westlichen Weichselseite.

Neu!!: Warschau und Śródmieście (Warschau) · Mehr sehen »

Żegota

Żegota-Denkmal in Warschau Żegota war der Codename für den Rat für die Unterstützung der Juden (poln. Rada Pomocy Żydom), eine Untergrundorganisation im deutsch besetzten Polen, die zwischen 1942 und 1945 fungierte und unter der Schirmherrschaft der polnischen Exilregierung stand.

Neu!!: Warschau und Żegota · Mehr sehen »

Żelazowa Wola

Żelazowa Wola ist ein Dorf in der Gemeinde Sochaczew, Woiwodschaft Masowien, Polen, mit 65 Einwohnern.

Neu!!: Warschau und Żelazowa Wola · Mehr sehen »

Żoliborz

Żoliborz ist einer der Stadtbezirke der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Żoliborz · Mehr sehen »

Żuławy Wiślane

Landschaft des Weichseldeltas Vorlaubenhaus in Bystrze (''Biesterfeld'', vor 1825) Karte des Weichseldeltas Żuławy Wiślane bezeichnet das Gebiet des Weichseldeltas um das Delta der Flüsse Weichsel (poln. Wisła) und Nogat in Polen.

Neu!!: Warschau und Żuławy Wiślane · Mehr sehen »

Backsteingotik

Nikolaikirche Lübeck – „Königin der Hanse“ und „Mutter der Backsteingotik“ Marienkirche Lübeck Die Begriffe Backsteingotik (englisch Brick Gothic, polnisch Gotyk ceglany) und Norddeutsche Backsteingotik werden irrtümlicherweise von vielen Menschen als Synonyme betrachtet.

Neu!!: Warschau und Backsteingotik · Mehr sehen »

Bahnhof Warszawa Centralna

Warszawa Centralna ist der wichtigste Bahnhof in Warschau und einer der größten unterirdischen Bahnhöfe Europas.

Neu!!: Warschau und Bahnhof Warszawa Centralna · Mehr sehen »

Balkanhalbinsel

Dinarischem Gebirge Eine alternative Abgrenzung des Balkans bildet die Triest-Odessa-Linie. Das Balkangebirge in Bulgarien, von dem die Bezeichnung „Balkan“ abgeleitet ist. Die Balkanhalbinsel (auch kurz Balkan, oft synonym mit Südosteuropa verwendet) ist eine geographisch nicht eindeutig definierte Halbinsel im Südosten Europas.

Neu!!: Warschau und Balkanhalbinsel · Mehr sehen »

Baltikum

Lage des Baltikums in Europa. (Von Nord nach Süd: Estland, Lettland, Litauen). Das Baltikum ist ein Gebiet in Europa, zu dem heute die Staaten Estland, Lettland und Litauen gerechnet werden.

Neu!!: Warschau und Baltikum · Mehr sehen »

Baltische Sprachen

400px Die baltischen Sprachen sind ein Zweig innerhalb der Sprachfamilie der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Warschau und Baltische Sprachen · Mehr sehen »

Bank- und Finanzzentrum (Warschau)

Außenansicht Innenhof Das Bank- und Finanzzentrum ist ein Warschauer Bürogebäude, bis 1989 Sitz des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PVAP).

Neu!!: Warschau und Bank- und Finanzzentrum (Warschau) · Mehr sehen »

Barbakane

Barbakan von Krakau Die Barbakane (auch der Barbakan) ist ein dem Tor einer spätmittelalterlichen bzw.

Neu!!: Warschau und Barbakane · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Barock · Mehr sehen »

Barockgarten

Vaux-le-Vicomte. Die Sichtachse führt in den Horizont, vor der Fassade liegen die Broderiebeete, der Hintergrund ist mit ruhigen Rasenflächen gestaltet Die ersten Barockgärten wurden in der Zeit des Barocks in Frankreich angelegt, man nennt sie deswegen auch französische Gärten.

Neu!!: Warschau und Barockgarten · Mehr sehen »

Basilianer

Dionysiou Der katholische Mönchsorden der Basilianer schließt sowohl unierte als auch lateinische Gemeinschaften ein.

Neu!!: Warschau und Basilianer · Mehr sehen »

Basilianer des hl. Josaphat

Der Heilige Josaphat Kunzewitsch Die Basilianer des Heiligen Josaphat (lat.: Ordo Basilianus Sancti Josaphat auch Ordo Sancti Basilii Magni,, Ordenskürzel: OSBM) gehören zu den Basilianern.

Neu!!: Warschau und Basilianer des hl. Josaphat · Mehr sehen »

Baudenkmal

Akropolis ein europäisches Kulturgut ersten Ranges. Ein Baudenkmal kann ein prächtiges Schloss sein (hier Schloss Nymphenburg in München)... Sauerstoffwerk II in Peenemünde) Schiffshebewerk Botanischer Garten in Bayern … oder auch ein einfacher Grenzstein wie hier in Jachenau. Die Augustusbrücke in Dresden ist umgangssprachlich auch ein Baudenkmal, das sächsische Denkmalrecht bezeichnet sie jedoch als Kulturdenkmal. Der Begriff Baudenkmal bezeichnete ursprünglich ein architektonisches oder plastisches Monument zum Gedenken an eine Persönlichkeit oder ein Ereignis.

Neu!!: Warschau und Baudenkmal · Mehr sehen »

Belvedere (Warschau)

Der Belvedere-Palast Das Warschauer Belvedere (polnisch Pałac Belweder) ist ein ursprünglich barocker und 1818 im klassizistischen Stil umgebauter Palast.

Neu!!: Warschau und Belvedere (Warschau) · Mehr sehen »

Bemowo

Bemowo ist ein Stadtbezirk im westlichen Teil von Warschau.

Neu!!: Warschau und Bemowo · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Warschau und Berlin · Mehr sehen »

Bernardo Bellotto

Bernardo Bellotto, genannt Canaletto (* 20. Mai 1722, nach anderen Quellen 30. Januar 1721 in Venedig; † 17. Oktober 1780 in Warschau), war ein venezianischer Maler, der für seine realistischen Veduten europäischer Städte, neben italienischen Städten vor allem Dresden, Wien und Warschau, bekannt ist.

Neu!!: Warschau und Bernardo Bellotto · Mehr sehen »

Bernhardiner (Franziskaner)

Bernhardiner (poln. Bernardyni) ist die in Polen und den vor 1772 polnischen Gebieten Litauens, Weißrusslands und der Ukraine gebräuchliche Bezeichnung der „braunen“ Franziskanerobservanten (OFM).

Neu!!: Warschau und Bernhardiner (Franziskaner) · Mehr sehen »

Bernstein

Bernstein bezeichnet den seit Jahrtausenden bekannten und insbesondere im Ostseeraum weit verbreiteten klaren bis undurchsichtigen gelben Schmuckstein aus fossilem Harz.

Neu!!: Warschau und Bernstein · Mehr sehen »

Bertel Thorvaldsen

Bertel Thorvaldsen, gemalt 1814 von Christoffer Wilhelm Eckersberg (1783–1853) Bertel Thorvaldsen, gemalt von Johan Vilhelm Gertner Bertel Thorvaldsen (* 19. November 1770 in Kopenhagen; † 24. März 1844 in Kopenhagen) war ein dänischer Bildhauer, der trotz seines langen Aufenthalts in Rom als einer der künstlerischen Protagonisten des Goldenen Zeitalters in Dänemark gilt.

Neu!!: Warschau und Bertel Thorvaldsen · Mehr sehen »

Bezirk

Der Bezirk (von aus ‚Kreis‘, Abkürzungen: Bez./Bz.) ist ein abgegrenztes Gebiet, ein Landstrich, eine Region, insbesondere aber eine hierarchische Gliederungstufe der Verwaltungsgliederung.

Neu!!: Warschau und Bezirk · Mehr sehen »

Białołęka

Białołęka ist der nördlichste Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Białołęka · Mehr sehen »

Biblioteka Narodowa

Hauptsitz der Nationalbibliothek Krasiński-Palast Warschau Die Biblioteka Narodowa w Warszawie (BNW) ist die polnische Nationalbibliothek.

Neu!!: Warschau und Biblioteka Narodowa · Mehr sehen »

Bielany

Lage der Stadtteile Bielany ist ein Stadtbezirk im Nordwesten von Warschau.

Neu!!: Warschau und Bielany · Mehr sehen »

Bistum Warschau-Praga

Kathedrale St. Michael und St. Florian in Warschau-Praga Kirche der Siegreichen Jungfrau Maria in Kamionek, Co-Kathedrale der Diözese Warschau-Praga Das Bistum Warschau-Praga ist eine in Polen gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Praga, einem östlichen Stadtteil Warschaus.

Neu!!: Warschau und Bistum Warschau-Praga · Mehr sehen »

Blasonierung

Blasonierung ist in der Wappenkunde (Heraldik) die fachsprachliche Beschreibung eines Wappens.

Neu!!: Warschau und Blasonierung · Mehr sehen »

Bolesław IV. (Polen)

Bolesław IV. Bolesław Kraushaar (polnisch Bolesław IV Kędzierzawy; * 1120 oder 1121; † 5. Januar 1173) war ab 1138 Herzog von Masowien und ab 1146, als Bolesław IV., Seniorherzog von Polen damit auch Herzog von Kujawien, Schlesien, Großpolen in Gnesen und Kalisch, Kleinpolen in Krakau und Sandomir.

Neu!!: Warschau und Bolesław IV. (Polen) · Mehr sehen »

Bolesław Prus

Bolesław Prus, 1887 Signatur Bolesław Prus’ Bolesław Prus, (* 20. August 1847 in Hrubieszów bei Lublin als Aleksander Głowacki; † 19. Mai 1912 in Warschau) war ein polnischer Schriftsteller und Publizist (das Pseudonym Prus bedeutet zu Deutsch: Pruzze, das war sein Wappen).

Neu!!: Warschau und Bolesław Prus · Mehr sehen »

Bona Sforza

Bona als Königin-Mutter Bona Sforza (* 2. Februar 1494 in Vigevano; † 19. November 1557 in Bari, Italien) war eine italienische Prinzessin aus dem Adelsgeschlecht der Sforza, seit 1524 Herzogin von Bari und Fürstin von Rossano und ab 1518 durch Heirat Königin von Polen und Großfürstin von Litauen.

Neu!!: Warschau und Bona Sforza · Mehr sehen »

Branicki-Palast (Nowy Świat)

Blick vom Rondo de Gaulle auf das Ensemble, im Vordergrund die südlichen Offizine Der Ehrenhof des Palastes Blick von der Nowy Świat Rückseite des Palastes, Blick von Norden Der Palast als Sitz der britischen Botschaft im Jahr 1924 Der Branicki-Palast ist eine von mehreren nach der Familie Branicki benannten Residenzen in Warschau.

Neu!!: Warschau und Branicki-Palast (Nowy Świat) · Mehr sehen »

Brasilien

Brasilien (gemäß Lautung des brasilianischen Portugiesisch) ist der flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde.

Neu!!: Warschau und Brasilien · Mehr sehen »

Brühlsches Palais

Brühlsches Schloss vor dem Zweiten Weltkrieg Ludwig Fischer Das Brühlsche Palais (polnisch Pałac Brühla) war ein Barockschloss in Warschau aus dem 17.

Neu!!: Warschau und Brühlsches Palais · Mehr sehen »

Budapest

Blick auf Pest von Buda aus gesehen Budapest (ungarische Aussprache) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns.

Neu!!: Warschau und Budapest · Mehr sehen »

Bug (Fluss)

Der Bug, auch Westlicher Bug genannt, (und, Buh) ist ein Fluss in der Ukraine, Polen und Weißrussland.

Neu!!: Warschau und Bug (Fluss) · Mehr sehen »

Burkhard Christoph von Münnich

Burkhard Christoph von Münnich (1683–1767) Burkhard Christoph Graf von Münnich (* in Neuenhuntorf, Vogtei „Wüstenland“ der Grafschaft Oldenburg; † in Sankt Petersburg) war ein deutschstämmiger Ingenieur, Generalfeldmarschall und Politiker in russischen Diensten.

Neu!!: Warschau und Burkhard Christoph von Münnich · Mehr sehen »

Canal+ (Polen)

Canal+ ist der erste Pay-TV-Sender in Polen, der zum französischen Unternehmen Canal+ gehört.

Neu!!: Warschau und Canal+ (Polen) · Mehr sehen »

Centrum LIM

Kulturpalast aus aufgenommen). Im umgebenden Flachbau am Fusse des Hochhauses befinden sich das Einkaufszentrum sowie ein Casino, Restaurants und Veranstaltungsräume des Marriott-Hotels. Vorfahrtsbereich zum Hotel Das Centrum LIM (auch: LIM Centre) gehört zu den höchsten und ersten modernen Hochhäusern in Warschau.

Neu!!: Warschau und Centrum LIM · Mehr sehen »

Chicago

Chicago (deutsche Schreibweise: Chikago, Aussprache) ist eine Stadt am Südwestufer des Michigansees im Bundesstaat Illinois in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Warschau und Chicago · Mehr sehen »

Chopin-Denkmal in Warschau

Das Chopin-Denkmal Das Frédéric-Chopin-Denkmal in Warschau ist ein Bronzedenkmal von Frédéric Chopin im Łazienki-Park in Warschau.

Neu!!: Warschau und Chopin-Denkmal in Warschau · Mehr sehen »

Chopin-Flughafen Warschau

Der Chopin-Flughafen Warschau (IATA: WAW, ICAO: EPWA; polnisch Lotnisko Chopina w Warszawie) ist der internationale Flughafen der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Chopin-Flughafen Warschau · Mehr sehen »

Chrystian Piotr Aigner

Chrystian Piotr Aigner (* 1756 in Puławy, Polen; † 9. Februar 1841 in Florenz, Italien) war ein polnischer Architekt des Klassizismus und Architekturtheoretiker.

Neu!!: Warschau und Chrystian Piotr Aigner · Mehr sehen »

Claude Joseph Vernet

Porträt von Vernet, gemalt von Élisabeth Vigée-Lebrun, 1778 Claude Joseph Vernet, (* 14. August 1714 in Avignon; † 3. Dezember 1789 in Paris) war ein französischer Maler, der besonders durch seine Ansichten französischer Häfen berühmt wurde.

Neu!!: Warschau und Claude Joseph Vernet · Mehr sehen »

Code civil

Erstausgabe des Code civil von 1804, erste Seite Der Code civil (Abkürzung CC oder C. civ.), oft auch Code Napoléon genannt, ist das französische Gesetzbuch zum Zivilrecht, das von Napoleon Bonaparte am 21.

Neu!!: Warschau und Code civil · Mehr sehen »

College of Europe

Das College of Europe (engl.) oder Collège d'Europe (franz.), inoffiziell auch niederl. Europacollege, poln. Kolegium Europejskie oder dt. Europakolleg, ist ein unabhängiges postgraduates Hochschulinstitut für europäische Studien, mit Standorten in Brügge (Belgien) und Natolin (Stadtteil von Warschau, Polen).

Neu!!: Warschau und College of Europe · Mehr sehen »

Collegium Nobilium (Warschau)

Das ''Collegium Nobilium'' nach den 1786er Umbauten durch Stanisław Zawadzki auf einem Aquarell von Zygmunt Vogel. Im Vordergrund links die barock gestaltete Fassade des Humański-Palastes Die heute klassizistische Fassade an der ''Miodowa'', im Hintergrund ist das moderne Gebäude des Warschauer Appellationsgerichtes erkennbar Eingang zur Theaterakademie im Jahr 2011 Figurenkartusche Das Gebäude mit dem Namen Collegium Nobilium ist ein palastanmutender Baukomplex in der Ulica Miodowa 22/24 im Warschauer Innenstadtdistrikt.

Neu!!: Warschau und Collegium Nobilium (Warschau) · Mehr sehen »

CTIF

right X. Internationale Feuerwehrsportwettkämpfe 1993 in Berlin, Disziplin Hakenleitersteigen – Freiwillige Feuerwehren X. Internationale Feuerwehrsportwettkämpfe 1993 in Berlin, Disziplin 100-m-Hindernislauf – Freiwillige Feuerwehren X. Internationale Feuerwehrsportwettkämpfe 1993 in Berlin, Disziplin 4×100-m-Hindernisstaffel – Freiwillige Feuerwehren Beselich-Obertiefenbach Das CTIF (Comité Technique International de prévention et d’extinction du Feu; deutsch: Internationales technisches Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen) ist eine internationale Organisation zur Förderung der weltweiten Zusammenarbeit zwischen Feuerwehrmitgliedern und weiteren Experten im Feuerwehr- und Rettungswesen.

Neu!!: Warschau und CTIF · Mehr sehen »

Częstochowa

Częstochowa, bzw.

Neu!!: Warschau und Częstochowa · Mehr sehen »

Czersk

Czersk (deutsch Czersk, 1942–45 Heiderode) ist eine Stadt mit etwa 9.500 Einwohnern im Powiat Chojnicki in der Woiwodschaft Pommern in Polen.

Neu!!: Warschau und Czersk · Mehr sehen »

Czesław Miłosz

Czesław Miłosz (1999) Czesław Miłosz (* 30. Juni 1911 in Šeteniai (poln.: Szetejnie), Gouvernement Kowno, Russisches Kaiserreich (heute Litauen); † 14. August 2004 in Krakau, Polen) war ein polnischer Dichter.

Neu!!: Warschau und Czesław Miłosz · Mehr sehen »

Daniel Libeskind

Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden (2011) Daniel Libeskind (* 12. Mai 1946 in Łódź, Polen) ist ein US-amerikanischer Architekt und Stadtplaner polnisch-jüdischer Herkunft.

Neu!!: Warschau und Daniel Libeskind · Mehr sehen »

Daniel Olbrychski

Daniel Olbrychski Stern auf dem ''Walk of Fame'' in Łódź Olbrychski (links) mit Andrzej Wajda Daniel Olbrychski (* 27. Februar 1945 in Łowicz, Polen) ist ein polnischer Schauspieler.

Neu!!: Warschau und Daniel Olbrychski · Mehr sehen »

Danzig

Artushof mit Neptunbrunnen, (6) Papst-Johannes-Paul-II.-Brücke Danzig (Gdańsk) ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Pommern im Norden von Polen.

Neu!!: Warschau und Danzig · Mehr sehen »

Das Phantom der Oper

Das Phantom der Oper, Dt. EA 1912, Albert Langen, München Das Phantom der Oper ist ein Roman des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston Leroux (französischer Originaltitel: Le Fantôme de l’Opéra), der in Fortsetzungen in der Zeitung Le Gaulois vom 23.

Neu!!: Warschau und Das Phantom der Oper · Mehr sehen »

Düsseldorf

Offizielles Logo der Landeshauptstadt Düsseldorf Düsseldorf, Stadtpanorama Düsseldorf, Blick nach Westen Düsseldorf am Rhein mit Altstadt und Hafen Rheinturm Düsseldorf: Beleuchtung zur 70-Jahr-Feier des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (Rheinkomet) ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und der Behördensitz des Regierungsbezirks Düsseldorf.

Neu!!: Warschau und Düsseldorf · Mehr sehen »

Dekabristen

Dekabristenaufstand in St. Petersburg Die Dekabristen (russisch dekabr ‚Dezember‘, deswegen im deutschsprachigen Raum auch als Dezembristen bekannt) waren „adlige Revolutionäre“ (nach Lenin), vor allem Offiziere der russischen Armee, die am auf dem Platz vor Senat und Synode in Sankt Petersburg den Eid auf den neuen Zaren Nikolaus I. verweigerten.

Neu!!: Warschau und Dekabristen · Mehr sehen »

Den Haag

Den Haag (amtlich auch ’s-Gravenhage, deutsch (veraltet) der Haag, des Haags, im Haag, Haag usw.) ist der Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande und des Königreichs der Niederlande sowie die Hauptstadt der Provinz Südholland.

Neu!!: Warschau und Den Haag · Mehr sehen »

Denkmal des Warschauer Aufstandes

Denkmal des Warschauer Aufstandes 1944 Das Denkmal des Warschauer Aufstandes erinnert an die Kämpfer des Warschauer Aufstandes von 1944.

Neu!!: Warschau und Denkmal des Warschauer Aufstandes · Mehr sehen »

Deutscher Orden

Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherrenorden oder Deutschritterorden genannt, ist eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft.

Neu!!: Warschau und Deutscher Orden · Mehr sehen »

Deutsches Heer (Deutsches Kaiserreich)

Ersten Weltkrieg Deutsches Heer war die offizielle Bezeichnung der Landstreitkräfte des Deutschen Kaiserreiches von 1871 bis 1918.

Neu!!: Warschau und Deutsches Heer (Deutsches Kaiserreich) · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Warschau und Deutschland · Mehr sehen »

Discovery Communications

Discovery Communications Inc.

Neu!!: Warschau und Discovery Communications · Mehr sehen »

Domenico Merlini

Domenico Merlini Domenico Merlini (polnisch: Dominik Merlini) (* 22. Februar 1730 in Castello (Valsolda) am Luganersee; † 20. Februar 1797 in Warschau) war ein italienisch-polnischer Architekt des Klassizismus.

Neu!!: Warschau und Domenico Merlini · Mehr sehen »

Dominikaner

Der Orden der Dominikaner, auch Predigerorden, lat.

Neu!!: Warschau und Dominikaner · Mehr sehen »

Dreifaltigkeitskirche (Warschau)

Innenraum Die Dreifaltigkeitskirche (auch Trinitatiskirche, polnisch Kościół Świętej Trójcy w Warszawie) ist die Hauptkirche der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Warschau.

Neu!!: Warschau und Dreifaltigkeitskirche (Warschau) · Mehr sehen »

Dritte Polnische Republik

Die Dritte Polnische Republik ging 1989 aus der sowjetisch dominierten, kommunistischen Volksrepublik Polen hervor, die nicht als Fortsetzung der Tradition der Polnisch-Litauischen Adelsrepublik (1569–1795) und der Zweiten Polnischen Republik (1918–1939) gilt.

Neu!!: Warschau und Dritte Polnische Republik · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S17

Die Droga ekspresowa S17 (pol. für ‚Schnellstraße S17‘) ist eine zum Teil fertiggestellte, überwiegend geplante Schnellstraße in Polen und soll Warschau mit Lublin und der polnisch-ukrainischen Grenze verbinden.

Neu!!: Warschau und Droga ekspresowa S17 · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S2

Die Droga ekspresowa S2 (pol. für,Schnellstraße S2‘) ist zum Teil fertiggestellte bzw.

Neu!!: Warschau und Droga ekspresowa S2 · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S7

Die Droga ekspresowa S7 (poln. für,Schnellstraße S7‘) ist eine in Planung bzw.

Neu!!: Warschau und Droga ekspresowa S7 · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S79

Die polnische Droga ekspresowa S79 (poln. für ‚Schnellstraße S79‘) ist eine in Nord-Süd-Richtung verlaufende Zubringerstraße zum südlichen Warschauer Autobahnring (S2), die östlich am Chopin-Flughafen Warschau vorbeiführt und diesen anbinden soll.

Neu!!: Warschau und Droga ekspresowa S79 · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S8

Die Droga ekspresowa S8 (poln. für,Schnellstraße S8‘) ist eine zum Teil fertiggestellte bzw.

Neu!!: Warschau und Droga ekspresowa S8 · Mehr sehen »

Droga krajowa 2

Die Droga krajowa 2 (kurz DK2, pol. für,Nationalstraße 2‘ bzw.,Landesstraße 2‘) ist eine Landesstraße in Polen.

Neu!!: Warschau und Droga krajowa 2 · Mehr sehen »

Droga krajowa 61

Die Droga krajowa 61 (DK61) ist eine Landesstraße in Polen.

Neu!!: Warschau und Droga krajowa 61 · Mehr sehen »

Droga krajowa 7

Die Droga krajowa 7 (kurz DK7, pol. für,Nationalstraße 7‘ bzw.,Landesstraße 7‘) ist eine Landesstraße und nach der Landesstraße 8 die zweitlängste Straße dieser Art in Polen.

Neu!!: Warschau und Droga krajowa 7 · Mehr sehen »

Droga krajowa 8

Die Droga krajowa 8 (kurz DK8, pol. für,Nationalstraße 8‘ bzw.,Landesstraße 8‘) ist eine Landesstraße in Polen.

Neu!!: Warschau und Droga krajowa 8 · Mehr sehen »

Edward Gierek

Edward Gierek (1980) Edward Gierek (* 6. Januar 1913 in Porąbka, heute Sosnowiec; † 29. Juli 2001 in Cieszyn) war ein polnischer Politiker.

Neu!!: Warschau und Edward Gierek · Mehr sehen »

Eklektizismus

Ein eklektizistisches Bauwerk: der ''Palacio de Cibeles'' (Sitz der Stadtverwaltung, ehemalige Hauptpost) in Madrid Der New-York-Palast in Budapest Als Eklektizismus (von griech. ἐκλεκτός, eklektos, „ausgewählt“) bezeichnet man Methoden, die sich verschiedener entwickelter und abgeschlossener Systeme (z. B. Stile, Disziplinen, Philosophien) bedienen und deren Elemente neu zusammensetzen.

Neu!!: Warschau und Eklektizismus · Mehr sehen »

Empire State Building

Das Empire State Building ist ein Wolkenkratzer im New Yorker Stadtteil Manhattan.

Neu!!: Warschau und Empire State Building · Mehr sehen »

Englischer Landschaftsgarten

Der englische Landschaftsgarten (auch englischer Landschaftspark, kurz englischer Garten oder englischer Park) ist ein Landschaftsgarten (Landschaftspark), dessen Form und Stil sich in England im 18.

Neu!!: Warschau und Englischer Landschaftsgarten · Mehr sehen »

Ephraim Schröger

Ephraim Schröger, polnisch Efraim Szreger (* 1727 in Thorn; † 16. August 1783 in Warschau) war ein deutscher Architekt in Polen.

Neu!!: Warschau und Ephraim Schröger · Mehr sehen »

Erich Zechlin

Erich Wilhelm Zechlin (* 26. Juni 1883 in Schivelbein, Hinterpommern; † 24. Oktober 1954 in Malmö, Schweden) war ein deutscher Diplomat und Archivar.

Neu!!: Warschau und Erich Zechlin · Mehr sehen »

Ernst Reinhold Gerhard von Glasenapp

Ernst Reinhold Gerhard von Glasenapp (* 30. September 1861 in Buchwald, Kreis Neustettin; † 4. Juli 1928 in Potsdam) war Landesdirektor von Waldeck-Pyrmont, zuletzt Polizeipräsident von Köln und Warschau.

Neu!!: Warschau und Ernst Reinhold Gerhard von Glasenapp · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Warschau und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Etymon

Etymon ist ein Begriff der historischen Sprachwissenschaft (Linguistik), der in zwei einander verwandten Bedeutungen verstanden werden kann als.

Neu!!: Warschau und Etymon · Mehr sehen »

Europastraße 30

Die Europastraße 30 (Abkürzung: E 30) ist eine Europastraße, die in West-Ost-Richtung durch Europa verläuft.

Neu!!: Warschau und Europastraße 30 · Mehr sehen »

Europastraße 372

Die Europastraße 372 (Abkürzung: E 372) ist eine Europastraße, die die Städte Warschau (Polen) und Lemberg (Ukraine) miteinander verbindet.

Neu!!: Warschau und Europastraße 372 · Mehr sehen »

Europastraße 67

Die Europastraße 67 (kurz: E 67) oder auch Via Baltica ist eine Fernverkehrsstraße, die Prag, Breslau und Warschau über Lazdijai, Kaunas, Riga und Tallinn (Fähre) mit Helsinki verbindet.

Neu!!: Warschau und Europastraße 67 · Mehr sehen »

Europastraße 77

Die Europastraße 77 (kurz: E 77) ist eine wichtige Nord-Süd-Straßenverbindung, die von Russland über Estland, Lettland, Litauen, Polen und die Slowakei nach Ungarn führt.

Neu!!: Warschau und Europastraße 77 · Mehr sehen »

Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen

Dreifaltigkeitskirche in Warschau Die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen (polnisch Kościół Ewangelicko-Augsburski w Polsce) ist eine evangelisch-lutherische Kirche mit Sitz in Warschau.

Neu!!: Warschau und Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen · Mehr sehen »

Evolutionsmuseum Warschau

Das Evolutionsmuseum des Instituts für Paläobiologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften ist ein naturhistorisches Museum in Warschau.

Neu!!: Warschau und Evolutionsmuseum Warschau · Mehr sehen »

Express InterCity

Express InterCity (Kurzform EIC) ist eine internationale Zuggattung des Inlands-Fernverkehrs, die in Polen durch PKP Intercity, eine Tochtergesellschaft des Eisenbahnunternehmens Polskie Koleje Państwowe, angeboten wird.

Neu!!: Warschau und Express InterCity · Mehr sehen »

Express InterCity Premium

Vom EIP bediente Strecken Ein Zug der PKP-Baureihe ED250 Sitzplan eines EIP-Zuges Express InterCity Premium, kurz EIC Premium oder EIP, ist die höchste von PKP Intercity angebotene Zuggattung in Polen.

Neu!!: Warschau und Express InterCity Premium · Mehr sehen »

Fahrradverleihsystem

Öffentliche Fahrradverleihsysteme sind eine Form des Fahrradverleihs, bei dem die Fahrräder in der Regel im öffentlichen Raum oder an öffentlich zugänglichen Stationen zur Verfügung stehen.

Neu!!: Warschau und Fahrradverleihsystem · Mehr sehen »

Fakt (Zeitung)

Fakt ist der Name einer seit Oktober 2003 von der polnischen Tochtergesellschaft des deutschen Axel-Springer-Konzerns Axel Springer Polska in Polen täglich herausgegebenen überregionalen Boulevardzeitung.

Neu!!: Warschau und Fakt (Zeitung) · Mehr sehen »

Faras

Übersichtskarte des Gebietes Wadi Halfa Salient Faras (auch Pachoras, Alternativschreibung: Pharas) ist der Name einer alten nubischen Stadt.

Neu!!: Warschau und Faras · Mehr sehen »

Fünfter Koalitionskrieg

Der Fünfte Koalitionskrieg oder auch Österreichisch-Französischer Krieg von 1809 bezeichnet die Auseinandersetzung zwischen dem von Großbritannien unterstützten Österreich und dem Kaiserreich Frankreich mit seinen Verbündeten im Rheinbund im Rahmen der Koalitionskriege.

Neu!!: Warschau und Fünfter Koalitionskrieg · Mehr sehen »

Festung Großraum Warschau

Die städtische Festungsanlage in Warschau (hier: „Twierdza Warszawa“) bildete mit der Festung in Modlin (hier: „Twierdza Modlin“) und der Festung Zegrze (hier: „Twierdza Zegrze“) die Eckpunkte der Gesamtbefestigung des Großraums Warschau Die Festung Großraum Warschau (polnisch: Warszawski Rejon Umocniony; russisch: Варшавской укрепленной район, auch Weichsel-Narew-Waffenplatz oder befestigter Rayon von Warschau genannt) bezeichnet eine im 19.

Neu!!: Warschau und Festung Großraum Warschau · Mehr sehen »

Festung Modlin

Ruine eines Speichergebäudes der Festung Modlin am Fluss Narew Die Festung Modlin, im deutschen Sprachraum auch Festung Nowogeorgiewsk ist eine bedeutende Festung am Zusammenfluss von Weichsel und Bug etwa 50 km nordwestlich von Warschau.

Neu!!: Warschau und Festung Modlin · Mehr sehen »

Festung Warschau (19. Jahrhundert)

Lageplan der Warschauer Festungsanlagen am Ende des 19. Jahrhunderts. Die beiden im Osten gelegenen Forts (schwarz) gehören bereits zur Verteidigungslinie zwischen den Festungen Warschau und Zegrze Die Festung Warschau wurde im 19.

Neu!!: Warschau und Festung Warschau (19. Jahrhundert) · Mehr sehen »

Flughafen Mokotów

Flugplatz-Gedenkstein im heutigen Park „Pole Mokotowskie“ Auf dem Bild von 1933 ist rechts die ovale Pferderennbahn und links das Flugplatzgelände auf dem Pole Mokotowskie zu erkennen Der Flughafen Mokotów war ein Warschauer Flugplatz von 1910 bis 1947.

Neu!!: Warschau und Flughafen Mokotów · Mehr sehen »

Flughafen Warschau-Modlin

Der Flughafen Warschau-Modlin (IATA: WMI; ICAO: EPMO) ist ein polnischer Verkehrsflughafen etwa 33 km nordwestlich der Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Flughafen Warschau-Modlin · Mehr sehen »

François Arveuf

französischen Neorenaissance, an anderen Bauten auch des französischen Neobarocks. Von ihm entworfene Gebäude erinnern so an Loire-Schlösser (Châteauesque) François Arveuf (auch: Franciszek Arveuf, etwa 1850–1902) war ein französischer Architekt, der zur Wende zum 20.

Neu!!: Warschau und François Arveuf · Mehr sehen »

Francesco Solimena

Selbstporträt Francesco Solimena, genannt L’abate Ciccio (* 4. Oktober 1657 in Canale di Serino (Kampanien); † 3. April 1747 in Barra bei Neapel) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Warschau und Francesco Solimena · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Warschau und Frankreich · Mehr sehen »

Franz-Josef Sehr

Franz-Josef Sehr, 2016 Franz-Josef Sehr (* 27. Oktober 1951 in Beselich-Obertiefenbach) ist ein deutscher Kaufmann, Feuerwehrmann und Feuerwehrfunktionär.

Neu!!: Warschau und Franz-Josef Sehr · Mehr sehen »

Franziskaner (OFM)

Das Emblem des Ordens zeigt ein Kreuz aus Holz, darunter kreuzen sich zwei Arme mit Stigmata, einer in einer Mönchskutte (Franziskus) und einer nackt (Jesus), über einer Wolke Taukreuz, franziskanisches Zeichen Die Franziskaner (Ordenskürzel: OFM) sind ein franziskanischer Reformorden.

Neu!!: Warschau und Franziskaner (OFM) · Mehr sehen »

Frascati-Palast

Der Palast von der Böschungskante/Parkseite aus gesehen Das zweigeschossige Hauptgebäude mit dem ausgebauten Walmdach Ausgang des mittleren Gebäudeteils zum Park Die Vorfahrt zum Palast an der Sackgassenstraße ''Aleja na Skarpie'' Der Frascati-Palast in Warschau (auch Weißes Palais oder Branicki-Lubomirski-Palais genannt, poln.: Biały Pałacyk na Frascati bzw. Pałacyk Branickich-Lubomirskich) liegt oberhalb der Weichseluferböschung im Innenstadtdistrikt und wird heute als Museum genutzt.

Neu!!: Warschau und Frascati-Palast · Mehr sehen »

Frédéric Chopin

Paris, Musée du Louvre hochkant.

Neu!!: Warschau und Frédéric Chopin · Mehr sehen »

Frédéric-Chopin-Museum Warschau

Ostrogski-Palast Ostrogski-Palast Chopins letztes Klavier Das Frédéric-Chopin-Museum in Warschau ist ein 1955 gegründetes Personenmuseum mit dem Sitz im Ostrogski-Palast.

Neu!!: Warschau und Frédéric-Chopin-Museum Warschau · Mehr sehen »

Friede von Schönbrunn

Der Friede von Schönbrunn war ein Friedensschluss zwischen Napoleon Bonaparte und Franz I. von Österreich am 14. Oktober 1809 auf Schloss Schönbrunn.

Neu!!: Warschau und Friede von Schönbrunn · Mehr sehen »

Frieden von Tilsit

Geheimen Staatsarchiv Der Frieden von Tilsit (Tilsitski mir) vom 7.

Neu!!: Warschau und Frieden von Tilsit · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Brest-Litowsk

Der Friedensvertrag von Brest-Litowsk wurde im Ersten Weltkrieg zwischen Sowjetrussland und den Mittelmächten geschlossen.

Neu!!: Warschau und Friedensvertrag von Brest-Litowsk · Mehr sehen »

Friedrich Albert Lessel

Friedrich Albert Lessel (im Polnischen: Fryderyk Albert Lessel, * 1767 in Dresden; † 15. März 1822 in Warschau) war ein deutschstämmiger Architekt, der in Polen in der Endphase des Königreichs und während der Teilung tätig war.

Neu!!: Warschau und Friedrich Albert Lessel · Mehr sehen »

Frontex

Die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache, kurz Frontex (Akronym für), (bis 6. Oktober 2016 Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union) ist eine Gemeinschaftsagentur der Europäischen Union mit Sitz in Warschau.

Neu!!: Warschau und Frontex · Mehr sehen »

Fryderyk-Chopin-Musikuniversität

Die Fryderyk-Chopin-Musikuniversität ist eine seit 1979 nach Frédéric Chopin benannte Musikuniversität in der polnischen Stadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Fryderyk-Chopin-Musikuniversität · Mehr sehen »

Fußball-Europameisterschaft 2012

Vorrunde Die Endrunde der 14.

Neu!!: Warschau und Fußball-Europameisterschaft 2012 · Mehr sehen »

Galeria Zachęta

Die Nationale Kunstgalerie Zachęta, kurz Zachęta (poln. Zachęta Narodowa Galeria Sztuki), ist eine der bedeutendsten Institutionen für zeitgenössische Kunst in Polen.

Neu!!: Warschau und Galeria Zachęta · Mehr sehen »

Gastungspflicht

Gastungspflicht bezeichnet die im Mittelalter bestehende Verpflichtung, durchreisenden Angehörigen des königlichen Hofes („Königsgastung“), der kirchlichen oder der Territorialherrschaft Unterkunft zu gewähren bzw.

Neu!!: Warschau und Gastungspflicht · Mehr sehen »

Gazeta Wyborcza

Redaktion Warschau Złote Przeboje'', der ebenfalls zur Agora Mediengruppe gehört. Gazeta Wyborcza (übersetzt Wahlzeitung) ist die zweitgrößte überregionale polnische Tageszeitung (nach der Boulevardzeitung Fakt) mit einer durchschnittlichen Auflage von ca.

Neu!!: Warschau und Gazeta Wyborcza · Mehr sehen »

Geheime Staatspolizei

Kunstgewerbemuseum, Prinz-Albrecht-Straße 8 in Berlin (1933) Die Geheime Staatspolizei, kurz Gestapo genannt (bis 1936 auch Gestapa, für Geheimes Staatspolizeiamt), war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die Politische Polizei während der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945.

Neu!!: Warschau und Geheime Staatspolizei · Mehr sehen »

Generalgouvernement Warschau (1915–1918)

Deutsche (hellblau) und Österreichische (hellgrün) Besatzungszonen im bisherigen russischen Teil Polens Das kaiserlich deutsche Generalgouvernement Warschau war die Bezeichnung für den von den Deutschen besetzten Teil des bis dahin russischen Teils Polens während des Ersten Weltkrieges zwischen 1915 und 1918.

Neu!!: Warschau und Generalgouvernement Warschau (1915–1918) · Mehr sehen »

Geschichte der Juden in Polen

Polnische Jüdinnen und Juden des 17. und 18. Jahrhunderts in ihrer typischen Kleidung Die Geschichte der Juden in Polen begann vor mehr als einem Jahrtausend.

Neu!!: Warschau und Geschichte der Juden in Polen · Mehr sehen »

Geschichte Polens

Heutiges Wappen der Republik Polen Die – ungeschriebene – Vorgeschichte Polens umfasst zahlreiche slawische Stämme, Burgen, Siedlungen und Grabstellen.

Neu!!: Warschau und Geschichte Polens · Mehr sehen »

Giacomo Fontana

Giacomo Fontana, auch Jakob Fontana (* 1710 in Szczuczyn, Woiwodschaft Podlachien; † 13. April 1773 in Warschau) war ein polnischer Architekt des Barocks, der vor Allem in Warschau wirkte.

Neu!!: Warschau und Giacomo Fontana · Mehr sehen »

Giżycko

Giżycko (früher auch Lözen) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Neu!!: Warschau und Giżycko · Mehr sehen »

Giovanni Battista Gisleni

Bildnis des Giovanni Battista Gisleni, Teil seines Grabmals in der römischen Santa Maria del Popolo-Kirche Giovanni Battista Gisleni (auch: Jan Baptysta oder Jan Chrzcicielgem. Boźena Wierzbicka, Maria Łotyszowa (Red), Die Altstadt und das Königsschloß in Warschau, Verlag Arkady, ISBN 83-213-3530-6, Warschau 1988, S. 37 sowie Gislenius oder Ghisleni, * 1600 in Rom; † 3. Mai 1672 ebenda) war ein italienischer Architekt des Barocks, Bühnenbildner, Theaterdirektor und Musiker.

Neu!!: Warschau und Giovanni Battista Gisleni · Mehr sehen »

Gmina

Karte der polnischen Gminas Eine Gmina ist eine Verwaltungseinheit in Polen.

Neu!!: Warschau und Gmina · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Warschau und Gotik · Mehr sehen »

Grabmal des unbekannten Soldaten (Warschau)

Frontansicht des Grabmals Virtuti Militari Das Grabmal des Unbekannten Soldaten ist eine nach dem Ersten Weltkrieg errichtete symbolische Grabstätte zum Gedenken an die im Kampf um die Freiheit Polens gefallenen polnischen unbekannten Soldaten.

Neu!!: Warschau und Grabmal des unbekannten Soldaten (Warschau) · Mehr sehen »

Grad Celsius

Das Grad Celsius ist eine Maßeinheit der Temperatur, welche nach Anders Celsius benannt wurde.

Neu!!: Warschau und Grad Celsius · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Warschau und Griechenland · Mehr sehen »

Große Synagoge (Warschau)

Große Synagoge Warschau ''(Wielka Synagoga w Warszawie)'' Die Große Synagoge von Warschau an der ulica Tłomackie im Warschauer Stadtviertel Śródmieście war die größte Synagoge in Warschau.

Neu!!: Warschau und Große Synagoge (Warschau) · Mehr sehen »

Grosny

Grosny (auch Grozny) ist die Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tschetschenien.

Neu!!: Warschau und Grosny · Mehr sehen »

Grzegorz Jarzyna

Grzegorz Jarzyna Grzegorz Jarzyna (* 1968 in Chorzów (deutsch: Königshütte), Polen) ist ein polnischer Theaterregisseur.

Neu!!: Warschau und Grzegorz Jarzyna · Mehr sehen »

Gustaw Holoubek

Gustaw Holoubek 2005 Gustaw Holoubek (* 21. April 1923 in Krakau; † 6. März 2008 in Warschau) war ein polnischer Schauspieler, Film- und Theaterregisseur und Pädagoge.

Neu!!: Warschau und Gustaw Holoubek · Mehr sehen »

Hafen Żerań

Der Hafen von der ''Modlińska'' aus gesehen Die große Kammerschleuse mit ihrem Kontrollturm, Blick vom Hafen in Richtung Weichsel Blick auf die Schleuse von der Weichseleinfahrt, rechts das Żerań-Kohlekraftwerk Der Hafen Żerań (polnisch: Port Żerański) ist ein Binnenhafen im Warschauer Stadtbezirk Białołęka.

Neu!!: Warschau und Hafen Żerań · Mehr sehen »

Hamamatsu

Hamamatsu (jap. 浜松市, -shi, dt. „Strandkiefern“) ist eine Stadt der Präfektur Shizuoka auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Neu!!: Warschau und Hamamatsu · Mehr sehen »

Hanna Gronkiewicz-Waltz

Hanna Gronkiewicz-Waltz Hanna Beata Gronkiewicz-Waltz (* 4. November 1952 in Warschau) ist eine polnische Juristin, Professorin für Rechtswissenschaft und Politikerin und seit 2006 Stadtpräsidentin (Oberbürgermeisterin) von Warschau.

Neu!!: Warschau und Hanna Gronkiewicz-Waltz · Mehr sehen »

Hanoi

Hanoi (Hán tự 河內, wörtlich: Stadt innerhalb der Flüsse) ist die Hauptstadt und nach Ho-Chi-Minh-Stadt die zweitgrößte Stadt Vietnams.

Neu!!: Warschau und Hanoi · Mehr sehen »

Hans Dürer

Hans Dürer (* 21. Februar 1490 in Nürnberg; † 1534 in Krakau) war ein deutscher Maler und Zeichner.

Neu!!: Warschau und Hans Dürer · Mehr sehen »

Hans von Beseler

Hans Hartwig Beseler, seit 1904 von Beseler (* 27. April 1850 in Greifswald; † 20. Dezember 1921 in Neubabelsberg) war ein preußischer Generaloberst und Politiker der Wilhelminischen Zeit.

Neu!!: Warschau und Hans von Beseler · Mehr sehen »

Harbin

Harbin (russisch Харби́н / Charbin) ist die Hauptstadt der Provinz Heilongjiang (Amur-Provinz), Mandschurei, Volksrepublik China, am Fluss Songhua Jiang mit 4.596.313 Einwohnern im Stadtgebiet (Zensus 2010).

Neu!!: Warschau und Harbin · Mehr sehen »

Hauptstadt

Bundestages. Bundesrates. de jure verfügt die Schweiz jedoch über keine Hauptstadt (siehe Hauptstadtfrage der Schweiz). Landtages. Eine Hauptstadt ist ein symbolisches, zumeist auch politisches Zentrum eines Staates und oft Sitz der obersten Staatsgewalten: Parlament, Monarch, Regierung, Oberstes Gericht.

Neu!!: Warschau und Hauptstadt · Mehr sehen »

Haus Wettin

Die Burg Wettin Gedenkstein 800 Jahre Wettiner in Sachsen Das Haus Wettin ist eines der ältesten urkundlich nachgewiesenen Geschlechter des deutschen Adels und eines der ältesten des europäischen Hochadels, dem eine besondere Bedeutung für die Landesgeschichte heutiger deutscher Länder wie Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Bayern (Coburg) zukommt.

Neu!!: Warschau und Haus Wettin · Mehr sehen »

Heilig-Geist-Kirche (Warschau)

Marienfigur Altar Die katholische Kirche des Heiligen Geistes (poln. Kościół św. Ducha) in Warschau ist eine katholische Paulinerkirche in der Warschauer Neustadt.

Neu!!: Warschau und Heilig-Geist-Kirche (Warschau) · Mehr sehen »

Heiligtum (Christentum)

Ein Heiligtum, auch Sanktuarium (lat. Sanctuarium) ist im Kirchenrecht der römisch-katholischen Kirche die Bezeichnung für einen Wallfahrtsort oder eine Wallfahrtskirche als Ziel von Wallfahrten und Pilgerreisen.

Neu!!: Warschau und Heiligtum (Christentum) · Mehr sehen »

Heinrich III. (Frankreich)

Der spätere König Heinrich III., Herzog von Anjou – Gemälde von François Clouet 1570 Wappen von Henri de Valois als König von Polen Heinrich III. von Frankreich (* 19. September 1551 in Fontainebleau; † 2. August 1589 in Saint-Cloud), mit Taufnamen Alexandre-Édouard, Herzog von Anjou, auch Henri von Valois genannt, war 1573–1574 als Henryk Walezy König von Polen-Litauen und von 1574 bis zu seinem Tod König von Frankreich.

Neu!!: Warschau und Heinrich III. (Frankreich) · Mehr sehen »

Hektar

Das oder der Hektar, schweizerisch die Hektare (Einzahl), ist eine Maßeinheit der Fläche mit dem Einheitenzeichen ha.

Neu!!: Warschau und Hektar · Mehr sehen »

Helena Modrzejewska

Helena Modrzejewska, Porträt von Tadeusz Ajdukiewicz Helena Modrzejewska eigentlich Jadwiga Helena Misel, verheiratete Chłapowska (* 12. Oktober 1840 in Krakau; † 8. April 1909 in Newport Beach, Kalifornien, USA) war eine polnische Schauspielerin.

Neu!!: Warschau und Helena Modrzejewska · Mehr sehen »

Henryk Sienkiewicz

Henryk Sienkiewicz Henryk Adam Aleksander Pius Sienkiewicz, Pseudonym: Litwos, (* 5. Mai 1846 in Wola Okrzejska, Woiwodschaft Lublin, Kongresspolen; † 15. November 1916 in Vevey, Schweiz) war ein polnischer Schriftsteller und Träger des Nobelpreises für Literatur.

Neu!!: Warschau und Henryk Sienkiewicz · Mehr sehen »

Hirtenbrief der polnischen Bischöfe an ihre deutschen Amtsbrüder

Der Hirtenbrief der polnischen Bischöfe an ihre deutschen Amtsbrüder (polnisch: Orędzie biskupów polskich do ich niemieckich braci w Chrystusowym urzędzie pasterskim) wurde am 18. November 1965 von den polnischen katholischen Bischöfen an ihre deutschen Kollegen gesandt.

Neu!!: Warschau und Hirtenbrief der polnischen Bischöfe an ihre deutschen Amtsbrüder · Mehr sehen »

Historischer Stadtkern

Unter einem historischen Stadtkern (auch historischer Ortskern oder allgemeinsprachlich Altstadt) versteht man entweder den siedlungsgeschichtlichen oder denkmalpflegerisch wertvollen Bestand eines Stadtkernes, der weitestgehend seine ursprüngliche Bausubstanz und sein Stadtbild durch die Jahrhunderte hindurch bewahren konnte.

Neu!!: Warschau und Historischer Stadtkern · Mehr sehen »

Hotel Bristol (Warschau)

Das Bristol im Januar 2010 aus südlicher Richtung von der Krakowskie Przedmieście aus gesehen Das Hotel etwa im Jahr seiner Eröffnung (1901). Hinten rechts ist die „Rotunda“ erkennbar Józef Piłsudski gab im Juli 1923 im Hotel Bristol seinen Rückzug aus dem Politik bekannt Distrikts Warschau genutzt Nächtliche Beleuchtung des Hotels im Jahr 2008 Das Hotel Bristol (heute: Le Méridien Bristol oder auch Le Royal Méridien Bristol) wurde zur Jahrhundertwende an Warschaus Prachtstraße Krakowskie Przedmieście errichtet.

Neu!!: Warschau und Hotel Bristol (Warschau) · Mehr sehen »

Hotel Le Regina

Blick auf den Eingangsbereich des Hotels von der Freta nach Osten, im Hintergrund die Kirche St. Mariä Heimsuchung Das Le Regina (genau: Mamaison Hotel Le Regina) ist ein kleines 5-Sterne-Hotel in Warschau.

Neu!!: Warschau und Hotel Le Regina · Mehr sehen »

Hrodna

Katholische Franz-Xaver-Kathedrale Hrodna bzw.

Neu!!: Warschau und Hrodna · Mehr sehen »

Humański-Palast

Der ehemalige Humański-Palast rechts neben der ''Feldkathedrale der Polnischen Armee'' Die noch barock anmutende Fassade des Humański-Palastes (links im Bild) auf einem Aquarell von Zygmunt Vogel. In der Bildmitte erstreckt sich der langgestreckte Neubau des ''Collegium Nobilium'' Der Palast - optisch bereits dem links der Kathedrale stehenden Gebäude angepasst - auf einem Gemälde von Marcin Zaleski Darstellung einer Szene des Novemberaufstandes eines unbekannten Künstlers. In der Bildmitte befindet sich der Humański-Palast mit seinem deutlich erkennbaren Mittelrisaliten und hellem Giebeldreieck Der Humański-Palast ist eine klassizistische, ehemalige Stadtresidenz in der Ulica Długa 15 im Warschauer Innenstadtdistrikt.

Neu!!: Warschau und Humański-Palast · Mehr sehen »

Hyazinthkirche (Warschau)

Innenraum Die katholische Kirche des heiligen Hyazinth (poln. Kościół św. Jacka) in Warschau ist eine katholische Dominikanerkirche in der Warschauer Neustadt.

Neu!!: Warschau und Hyazinthkirche (Warschau) · Mehr sehen »

Ignacy Jan Paderewski

Ignacy Jan Paderewski, Ministerpräsident Polen a. D. um 1935 Herb Jelita, Paderewskis Wappen Ignacy Jan Paderewski Herb Jelita, GBE (* in Kuryłówka; † 29. Juni 1941 in New York) war ein polnischer Pianist und Komponist, Politiker und Freiheitskämpfer.

Neu!!: Warschau und Ignacy Jan Paderewski · Mehr sehen »

Illinois

Illinois (englische Aussprache) ist ein US-amerikanischer Bundesstaat.

Neu!!: Warschau und Illinois · Mehr sehen »

Innere Medizin

Die Innere Medizin (englisch internal medicine) befasst sich mit der Vorbeugung, Diagnostik, konservativen und interventionellen Behandlung sowie Rehabilitation und Nachsorge von Gesundheitsstörungen und Krankheiten der Atmungsorgane (Pneumologie), des Herzens und Kreislaufs (Kardiologie), der Verdauungsorgane (Gastroenterologie und Hepatologie), der Nieren (Nephrologie), des Blutes und der blutbildenden Organe (Hämatologie), des Gefäßsystems (Angiologie), des Stoffwechsels und der inneren Sekretion (Endokrinologie und Diabetologie), des Immunsystems (Immunologie), des Stütz- und Bindegewebes (Rheumatologie) sowie von Infektionskrankheiten (Infektiologie und Tropenmedizin), Vergiftungen (Klinische Toxikologie), soliden Tumoren und hämatologischen Neoplasien (Onkologie), der Überwachung und Therapie von Schwerstkranken (Internistische Intensivmedizin) und dem Einfluss von Training und Sport auf den gesunden und kranken Menschen (Internistische Sportheilkunde).

Neu!!: Warschau und Innere Medizin · Mehr sehen »

Internationale Feuerwehrwettkämpfe

Der Internationale Feuerwehrverband (CTIF) führt seit 1961 alle vier Jahre die Internationalen Feuerwehrwettkämpfe des CTIF (Weltmeisterschaften) an verschiedenen Orten durch.

Neu!!: Warschau und Internationale Feuerwehrwettkämpfe · Mehr sehen »

Internationaler Chopin-Wettbewerb

Saal der Warschauer Nationalphilharmonie während des Internationalen Chopin-Wettbewerbs 2005 Der Internationale Chopin-Wettbewerb (poln.: Międzynarodowy Konkurs Pianistyczny im. Fryderyka Chopina) ist einer der ältesten und angesehensten Musikwettbewerbe der Welt.

Neu!!: Warschau und Internationaler Chopin-Wettbewerb · Mehr sehen »

Intraco I

Intraco I Intraco I ist ein Hochhaus in Warschau.

Neu!!: Warschau und Intraco I · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Warschau und Israel · Mehr sehen »

Istanbul

Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus Die historische Halbinsel und UNESCO-Weltkulturerbe (Luftbild) Die Hagia Sophia (rechts), erbaut als Kirche, dann umgewandelt in eine Moschee und jetzt Museum. Links daneben die Sultan-Ahmed-Moschee Luftaufnahme des Goldenen Horns – Halic Istanbulhttp://www.istanbulpark.de/ Istanbul Istanbul aus der Luft Blick auf Istanbul bei Nacht. Istanbul (Verballhornung von griechisch εἰς τὴν πόλιν, eis tḕn pólin, „in die Stadt“: siehe unten), früher Konstantinopel, ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien.

Neu!!: Warschau und Istanbul · Mehr sehen »

Jabłonowski-Palast

Die dem Theaterplatz zugerichtete Fassade des Jabłonowski-Neubaues heute Ansicht von der Platzseite etwa um 1862 (vor Beschädigung im Januaraufstand), noch mit flachem Dach und ohne großen Glockenturm Fürst Antoni Barnaba Jabłonowski (1732–1799) Der Ballsaal des Rathauses um das Jahr 1870 Der Palast etwa um 1900 Trasa W-Z liegende, moderne Rückseite des Palastes Der Jabłonowski-Palast (auch als Neues Rathaus bezeichnet, poln.: Pałac Jabłonowskich) befindet sich im Warschauer Innenstadtbezirk am Theaterplatz (polnisch: Plac Teatralny).

Neu!!: Warschau und Jabłonowski-Palast · Mehr sehen »

Jacek Malczewski

Jacek Malczewski: Selbstporträt mit Palette, 1892 Jacek Malczewski (* 15. Juli 1854 in Radom; † 8. Oktober 1929 in Krakau) war ein polnischer Maler des Modernismus und Symbolismus.

Neu!!: Warschau und Jacek Malczewski · Mehr sehen »

Jan Kiepura

Jan Kiepura, Fotografie (1932/33) von Wanda von Debschitz-Kunowski Jan Kiepura in Lyon (1932). Jan-Kiepura-Denkmal in Krynica-Zdrój Jan Wiktor Kiepura, auch Jean Kiepura, (* in Sosnowiec, Russisches Kaiserreich; † 15. August 1966 in Harrison, New York) war ein polnisch-amerikanischer Opernsänger (Tenor) und Schauspieler.

Neu!!: Warschau und Jan Kiepura · Mehr sehen »

Jan Kiliński

Jan Kiliński Jan Kiliński (* Dezember 1760 in Trzemeszno; † 28. Januar 1819 in Warschau) war ein polnischer Aufständischer.

Neu!!: Warschau und Jan Kiliński · Mehr sehen »

Jan Matejko

Jan Matejko – Selbstporträt Jan Alojzy Matejko (* 28. Juli oder 24. Juni 1838 in Krakau; † 1. November 1893 ebenda) war ein polnischer Maler patriotischer Historiengemälde.

Neu!!: Warschau und Jan Matejko · Mehr sehen »

Januaraufstand

Das Wappen des Januaraufstands: Der weiße Adler steht symbolhaft für Polen, der Reiter Vytis für Litauen und Erzengel Michael für die Rus. Als Januaraufstand wird eine vor allem gegen die russische Teilungsmacht gerichtete polnische Erhebung in Kongresspolen sowie in litauisch-weißrussischen Gouvernements des Russischen Kaiserreichs in den Jahren 1863/64 bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Januaraufstand · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Warschau und Japan · Mehr sehen »

Józef Antoni Poniatowski

Präsidentenpalast in Warschau Ordens vom Weißen Adler Völkerschlacht von 1813 (Gemälde von January Suchodolski) Fürst Józef Antoni Poniatowski zu Pferd (Gemälde von Juliusz Kossak) Der Tod von Fürst Józef Antoni Poniatowski bei Leipzig (Gemälde von January Suchodolski) Kopie der Gedenkplatte für Fürst Poniatowski auf dem Alten Johannisfriedhof in Leipzig Wappen von Fürst Józef Antoni Poniatowski Józef Antoni Poniatowski (alte Schreibweise oft auch Poniatowsky; * 7. Mai 1763 in Wien; † 19. Oktober 1813 bei Leipzig) war ein polnischer Aristokrat, Fürst, General, Kriegsminister des Herzogtums Warschau, Reichsfürst im Heiligen Römischen Reich und Marschall des Empire.

Neu!!: Warschau und Józef Antoni Poniatowski · Mehr sehen »

Józef Fontana

Józef Fontana (italienischer Name: Giacomo Giuseppe Fontana, auch als Józef II. Fontana bezeichnet, * 1676 in Mendrisio, Schweiz; † 1739 in Warschau) war ein polnischer Architekt, der als ein Vertreter des klassizisierenden Barocksgem.

Neu!!: Warschau und Józef Fontana · Mehr sehen »

Józef Mehoffer

Selbstporträt (1897) Józef Mehoffer (* 19. März 1869 in Ropczyce, damals Österreich-Ungarn; † 8. Juni 1946 in Wadowice) war ein polnischer Maler und Graphiker und einer der führenden Vertreter der Kunstrichtung Junges Polen.

Neu!!: Warschau und Józef Mehoffer · Mehr sehen »

Józef Piłsudski

Józef Piłsudski (zwischen 1910 und 1920) Józef Klemens Piłsudski (* 5. Dezember 1867 in Zułowo bei Wilna, Gouvernement Wilna; † 12. Mai 1935 in Warschau) war ein polnischer Militär und Politiker, der gegen die russische Herrschaft kämpfte, und später Marschall der Zweiten Polnischen Republik, die er von 1926 bis zu seinem Tod 1935 de facto diktatorisch regierte.

Neu!!: Warschau und Józef Piłsudski · Mehr sehen »

Józef Pius Dziekoński

Józef Pius Dziekoński (* 5. Mai 1844 in Płock; † 4. Februar 1927 in Warschau) war ein polnischer Architekt, Denkmalpfleger und Hochschullehrer.

Neu!!: Warschau und Józef Pius Dziekoński · Mehr sehen »

Józef-Poniatowski-Denkmal (Warschau)

Das Józef-Poniatowski-Denkmal in Warschau ist ein Werk des dänischen Bildhauers Bertel Thorvaldsen, der auch das Warschauer Nikolaus-Kopernikus-Denkmal geschaffen hat.

Neu!!: Warschau und Józef-Poniatowski-Denkmal (Warschau) · Mehr sehen »

Jean-Baptiste Greuze

Musée du Louvre Jean-Baptiste Greuze (* 21. August 1725 in Tournus (Saône-et-Loire); † 21. März 1805 in Paris) war ein französischer Maler.

Neu!!: Warschau und Jean-Baptiste Greuze · Mehr sehen »

Jerzy Grzegorzewski

Grab von Jerzy Grzegorzewski auf dem Powązki-Friedhof Jerzy Grzegorzewski (* 22. Juni 1939 in Łódź; † 9. April 2005 in Warschau) war ein polnischer Theaterregisseur.

Neu!!: Warschau und Jerzy Grzegorzewski · Mehr sehen »

Jesuiten

Erkennungszeichen des Ordens. Il Gesù in Rom, Mutterkirche des Jesuitenordens Als Jesuiten werden die Mitglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ) bezeichnet, die am 15.

Neu!!: Warschau und Jesuiten · Mehr sehen »

Joachim Daniel Jauch

Joachim Daniel Jauch Joachim Daniel Jauch (* 22. März 1688 in Güstrow; † 3. Mai 1754 in Warschau; ± Kapuzinerkirche), häufig auch als Joachim Daniel von Jauch bezeichnet, war ein zur Zeit der Wettiner im Königreich Polen tätiger deutscher Ingenieuroffizier, Architekt und Baumeister.

Neu!!: Warschau und Joachim Daniel Jauch · Mehr sehen »

Joachim von Sandrart

Joachim von Sandrart (Abb. aus dem Buch ''Zweihundert deutsche Männer'', 1854) Joachim von Sandrart der Ältere (* 12. Mai 1606 in Frankfurt am Main; † 14. Oktober 1688 in Nürnberg) war ein deutscher Maler, Kupferstecher, Kunsthistoriker und Übersetzer.

Neu!!: Warschau und Joachim von Sandrart · Mehr sehen »

Johann Christian Kamsetzer

Johann Christian Kammsetzer Johann Christian Kam(m)setzer (polnisch Jan Chrystian Kamsetzer; * 1753 in Dresden; † 25. November 1795 in Warschau) war ein deutsch-polnischer Architekt und Innendekorateur des Klassizismus, einer der herausragendsten Architekten Mitteleuropas seiner Zeit.

Neu!!: Warschau und Johann Christian Kamsetzer · Mehr sehen »

Johann Georg Plersch

Kanzel in der Warschauer Salesianerinnenkirche Johann Georg Plersch (polnisch Jan Jerzy Plersch) (* 1704 oder 1705; † 1. Januar 1774) war ein Warschauer Bildhauer deutscher Abstammung.

Neu!!: Warschau und Johann Georg Plersch · Mehr sehen »

Johann III. Sobieski

Johann Sobieski auf VI Gröschermünze, geprägt 1683 König Jan III. Sobieski bei Wien 1683 während der zweiten Belagerung Wiens durch die Türken, Gemälde von Jerzy Siemiginowski-Eleuter (1686). Johann III.

Neu!!: Warschau und Johann III. Sobieski · Mehr sehen »

Johann Sigmund Deybel von Hammerau

Johann Sigmund Deybel von Hammerau (poln. Jan Zygmunt Deybel von Hammerau, * um 1685-1690 in Sachsen; † 1752), war ein sächsischer Architekt des Rokoko, der vor Allem in Polen - seit 1719 - wirkte.

Neu!!: Warschau und Johann Sigmund Deybel von Hammerau · Mehr sehen »

Johannes Paul II.

Unterschrift Johannes Pauls II. Gottesmutter. Johannes Paul II. (bürgerlich Karol Józef Wojtyła; * 18. Mai 1920 in Wadowice, Polen; † 2. April 2005 in der Vatikanstadt) war vom 16. Oktober 1978 bis zu seinem Tod 26 Jahre und 5 Monate lang Papst der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Warschau und Johannes Paul II. · Mehr sehen »

Johanneskathedrale (Warschau)

Die Ulica Świętojańska mit der Fassade der Kathedrale und der Jesuitenkirche im Hintergrund Die Johanneskathedrale, auch Johannesdom (polnisch: Archikatedra św. Jana Chrzciciela), in der Altstadt der polnischen Hauptstadt Warschau ist seit 1798 Domkirche des Erzbistums Warschau und zugleich älteste Warschauer Kirche.

Neu!!: Warschau und Johanneskathedrale (Warschau) · Mehr sehen »

Joseph Conrad

Joseph Conrad auf einer Fotografie von George Charles Beresford (1904) Joseph Conrad, eigentlich Józef Teodor Nałęcz Konrad Korzeniowski (* 3. Dezember 1857 in Berdytschiw, Russisches Kaiserreich, heute Ukraine; † 3. August 1924 in Bishopsbourne, Großbritannien) war ein polnisch-britischer Schriftsteller.

Neu!!: Warschau und Joseph Conrad · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Warschau und Judentum · Mehr sehen »

Jugendstil

Der Jugendstil oder Art nouveau ist eine kunstgeschichtliche Epoche an der Wende vom 19.

Neu!!: Warschau und Jugendstil · Mehr sehen »

Julien Bryan

Julien Bryan in Warschau, September 1939 Siege'' von Julien Bryan Julien Hequembourg Bryan (* 23. Mai 1899 in Titusville; † 20. Oktober 1974 in New York) war ein US-amerikanischer Dokumentarfilmer.

Neu!!: Warschau und Julien Bryan · Mehr sehen »

Juridiken in Warschau

Die Warschauer Juridiken west- und ostseits der Weichsel in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts1. Warschauer “Altstadt”, 2. Warschauer “Neustadt”, 3. Szymanowska, 4. Wielądka, 5. Parysowska, 6. Świętojerska, 7. Nowolipie, 8. Kapitulna (Zadzikowska), 9. Dziekania, 10. Leszno 11. Tłumackie (Tłomackie) 12. Mariensztadt 13. Dziekanka, 14. Wielopole, 15. Grzybów, 16. Bielino (siehe auch 24), 17. Stanisławów, 18. Aleksandria, 19. Nowoświecka, 20. Ordynacka, 21. Tamka-Kałęczyn, 22. Bożydar-Kałęczyn, 23. Nowogrodzka, 24. Bielino (siehe auch 16), 25. Solec, 26. Golędzinów, 27. Praga, 28. Skaryszew-Kamion Das Rathaus der Juridika Grzybowa auf einem Gemälde von Zygmunt Vogel Praga mit seinem Rathaus auf einer Zeichnung von Erik Dahlbergh aus dem 17. Jahrhundert Die Juridiken in Warschau (polnisch: Jurydyka, Plural Jurydyki) bestanden vom 16.

Neu!!: Warschau und Juridiken in Warschau · Mehr sehen »

Kaiserlich Russische Armee

Bronze-Gedenkplatte mit dem Zarenwappen auf einem Gedenkstein für russ. Gefallene 1914 bis 1916, Luftwaffenkaserne Wahn Die Kaiserlich Russische Armee, auch Imperiale Russische Armee oder Zaristische Armee genannt, war das Heer des Russischen Reiches von der Zeit Peter des Großen bis zur Proklamierung der Russischen Sowjetrepublik im Jahr 1917.

Neu!!: Warschau und Kaiserlich Russische Armee · Mehr sehen »

Kalisz

,, ist eine polnische Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen – jeweils rund 100 km von den Städten Breslau, Posen und Łódź entfernt, an der Prosna.

Neu!!: Warschau und Kalisz · Mehr sehen »

Kanada

Kanada (englisch und französisch Canada) ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht.

Neu!!: Warschau und Kanada · Mehr sehen »

Kanoniker

Bischof und Kanoniker (rechts), Brügge 2014 Kanoniker im späten Mittelalter mit dem Almutium über dem linken Arm Flämischer Kanoniker mit Almutium Meister der Spes nostra: ''Kanoniker und Heilige bei einem Grab oder Allegorie der Vergänglichkeit.'' ca. 1500 Kanoniker, auch Stiftsherren oder Chorherren genannt, sind Kleriker aller Weihestufen, die als Mitglieder eines Domkapitels oder eines Stiftskapitels an einer Kathedrale, Basilika oder Ordenskirche (Regularkanoniker) an der gemeinsamen Liturgie mitwirken.

Neu!!: Warschau und Kanoniker · Mehr sehen »

Kapuziner

Die Kapuziner (OFMCap), eigentlich Orden der Minderen Brüder Kapuziner,, sind ein franziskanischer Bettelorden in der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Warschau und Kapuziner · Mehr sehen »

Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau

Die Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau (poln.: Uniwersytet Kardynała Stefana Wyszyńskiego w Warszawie) ist eine nach Kardinal Stefan Wyszyński benannte Universität in Warschau.

Neu!!: Warschau und Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau · Mehr sehen »

Karmeliterkirche (Warschau)

Innenraum Altar Die Karmeliterkirche oder auch Kirche Mariä Himmelfahrt und des Heiligen Josefs ist eine römisch-katholische Kirche in Warschau an der Krakauer Vorstadt unmittelbar nördlich des Präsidentenpalasts.

Neu!!: Warschau und Karmeliterkirche (Warschau) · Mehr sehen »

Karpaten

Die Karpaten im Satellitenbild Gliederung der Karpaten:1. Äußere Westkarpaten, 2. Innere Westkarpaten, 3. Äußere Ostkarpaten, 4. Innere Ostkarpaten, 5. Südkarpaten, 6. Rumänische Westkarpaten, 7. Siebenbürgisches Becken, 8. Serbische Karpaten Tatra – Gipfel Kežmarský štít, Slowakei Tatra – Das „Tal der fünf polnischen Seen“, Polen Gerlachspitze (Gerlachovský štít), Slowakei Westkarpaten – Große Fatra – Westgipfel des Ostrá, Slowakei Ostkarpaten – Bieszczady – eine Polonina, Polen Waldkarpaten – Bieszczady – Gebirgsbach Wetlina („Sine Wiry“), Polen Hohenstein, Ostkarpaten Frei lebender Braunbär in der Nähe von Sinaia, Rumänien Baiu-Berge in Rumänien Făgăraș-Bergen in Rumänien, in einer Höhe von über 2.000 m Moldoveanu-Gipfel, Făgăraș, höchster Berg der Südkarpaten Das Apuseni-Gebirge ist vor allem wegen seiner Höhlen bekannt Cheile Turzii, Rumänische Westkarpaten (Apuseni) Die Karpaten (früher: Karpathen, tschech., slowak. und poln. Karpaty, ukrain. Карпати, rumän. Carpați, ungar. Kárpátok, serb. Карпати) sind ein Hochgebirge in Mitteleuropa, Osteuropa und Südosteuropa.

Neu!!: Warschau und Karpaten · Mehr sehen »

Kasachstan

Kasachstan (Transkription: Qasaqstan;, Transkription: Kasachstan) ist ein Binnenstaat zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem Altai-Gebirge im Osten.

Neu!!: Warschau und Kasachstan · Mehr sehen »

Kasimir III. (Polen)

König Kasimir der Große, Stifterfigur von 1464 an der Basilika zu Wiślica Das königliche Siegel von König Kasimir dem Großen Königreich Polen 1333–1370 Kasimir der Große (polnisch Kazimierz III Wielki, lateinisch Kazimirus; * 30. April 1310 in Kowal; † 5. November 1370 in Krakau, Polen) war der jüngste Sohn von König Władysław I. Ellenlang aus seiner Ehe mit Hedwig von Kalisch, Tochter von Herzog Bolesław dem Frommen von Großpolen.

Neu!!: Warschau und Kasimir III. (Polen) · Mehr sehen »

Kasimirkirche (Warschau)

Die St.

Neu!!: Warschau und Kasimirkirche (Warschau) · Mehr sehen »

Katyn-Museum

Haupteingang zum Museum Das Katyn-Museum in Warschau beherbergt eine Ausstellung über die Vorgeschichte, die Durchführung und die Folgen des Massakers von Katyn, bei dem 1940 rund 4000 polnische Offiziere vom sowjetischen Geheimdienst NKWD ermordet wurden.

Neu!!: Warschau und Katyn-Museum · Mehr sehen »

Kazimierz-Palast

Kazimierz-Palast ''Villa Regia'' ("Royal Villa"), 1656 Kadettenkorps der Ritterschule, 1785 Der Kazimierz-Palast (poln. Pałac Kazimierzowski) ist ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes Gebäude in Warschau, Polen.

Neu!!: Warschau und Kazimierz-Palast · Mehr sehen »

König

Heraldische Königskrone König (weibl. Königin) ist die Amtsbezeichnung für den höchsten monarchischen Würdenträger in der Rangfolge eines souveränen Staates.

Neu!!: Warschau und König · Mehr sehen »

Kiew

Logo von Kiew Kiew, Wydubytschi-Kloster Kiew (/Kyjiw; /Kijew) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Ukraine sowie Verwaltungssitz des Oblast Kiew und des Rajon Kiew-Swjatoschyn.

Neu!!: Warschau und Kiew · Mehr sehen »

Klassizismus

Glyptothek in München Klassizismus bezeichnet als kunstgeschichtliche Epoche den Zeitraum etwa zwischen 1770 und 1840.

Neu!!: Warschau und Klassizismus · Mehr sehen »

Kniefall von Warschau

Bronzetafel am Denkmal des Kniefalls Der Kniefall von Warschau am 7.

Neu!!: Warschau und Kniefall von Warschau · Mehr sehen »

Kościuszko-Aufstand

Der Kościuszko-Aufstand war eine militärische Erhebung polnischer Patrioten unter der Führung von General Tadeusz Kościuszko im Jahr 1794, die gegen die Teilungen Polens gerichtet war.

Neu!!: Warschau und Kościuszko-Aufstand · Mehr sehen »

Komisja Edukacji Narodowej

Komisja Edukacji Narodowej (deutsch Kommission für nationale Bildung, kurz KEN) war eine Schul- und Erziehungskommission in der aristokratischen Republik Polen-Litauen.

Neu!!: Warschau und Komisja Edukacji Narodowej · Mehr sehen »

Komitet Obrony Robotników

Das Komitet Obrony Robotników (kurz: KOR) war eine Gruppe der polnischen Bürgerrechtsbewegung.

Neu!!: Warschau und Komitet Obrony Robotników · Mehr sehen »

Kongresspolen

Kongresspolen bezeichnet das konstitutionelle Königreich Polen, das 1815 auf dem Wiener Kongress (daher der Name) als Nachfolger des von Napoleon 1807 gegründeten Herzogtums Warschau geschaffen wurde.

Neu!!: Warschau und Kongresspolen · Mehr sehen »

Konstantin Pawlowitsch Romanow

hochkant Großfürst Konstantin Pawlowitsch Konstantin Pawlowitsch Romanow (* in Zarskoje Selo; † in Wizebsk) aus dem Haus Romanow-Holstein-Gottorp war Großfürst und Zarewitsch von Russland.

Neu!!: Warschau und Konstantin Pawlowitsch Romanow · Mehr sehen »

Konzentrationslager

Der Begriff Konzentrationslager steht seit der Zeit des Nationalsozialismus für die Arbeits- und Vernichtungslager des NS-Regimes.

Neu!!: Warschau und Konzentrationslager · Mehr sehen »

Kopiec Powstania Warszawskiego

Die Kotwica als Denkmal auf dem Gipfel des Hügels Gedenktafel an der Ostseite des Denkmals Der Kopiec Powstania Warszawskiego (deutsch: „Hügel des Warschauer Aufstandes“) ist ein aufgeschütteter Erdhügel in Warschau, der mit einem Monument auf dem Gipfel an den Warschauer Aufstand von 1944 gegen die deutsche Besatzungsmacht erinnert.

Neu!!: Warschau und Kopiec Powstania Warszawskiego · Mehr sehen »

Kossakowski-Palast

Die wiederaufgebaute Frontfassade an der ''Nowy Świat'' im Jahr 2010 Das Gebäude etwa um 1922 Der Kossakowski-Palast (polnisch: Pałac Kossakowskich) befindet sich in der Warschauer Stadtmitte an der Nowy Świat (Nr. 19) und somit am historischen Teil des Königswegs.

Neu!!: Warschau und Kossakowski-Palast · Mehr sehen »

Krakau

Collegium Maius Krakau (polnisch Kraków), die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen, liegt im Süden von Polen rund 350 km südwestlich von Warschau und ist mit rund 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Warschau und Krakau · Mehr sehen »

Krakowskie Przedmieście

Krakowskie Przedmieście ist eine Flaniermeile Warschaus.

Neu!!: Warschau und Krakowskie Przedmieście · Mehr sehen »

Krasiński-Palast

Canalettos Skulpturen im Tympanon des Nordgiebels Der Krasiński-Palast (polnisch Pałac Krasińskich), auch Palast der Republik genannt, ist ein Barockschloss in Warschau aus dem 17. Jahrhundert.

Neu!!: Warschau und Krasiński-Palast · Mehr sehen »

Królikarnia-Palast

Frontansicht des Królikarnia-Palastes Rückwärtige Ansicht des Palastes Der Królikarnia-Palast (die übliche Bezeichnung ist Królikarnia), der sich an der Weichseluferböschung im Warschauer Stadtteil Mokotów befindet, wurde Ende des 18.

Neu!!: Warschau und Królikarnia-Palast · Mehr sehen »

Kreisfreie Stadt

Eine kreisfreie Stadt (in Baden-Württemberg als '''Stadtkreis''' bezeichnet; in Bayern früher auch als kreisunmittelbare Stadt) ist eine kommunale Gebietskörperschaft.

Neu!!: Warschau und Kreisfreie Stadt · Mehr sehen »

Kriegsrecht in Polen 1981–1983

Panzer auf den Straßen während des Kriegsrechts Das Kriegsrecht in Polen 1981–1983 (für Kriegszustand) war eine Maßnahme des Regimes der Volksrepublik Polen unter Wojciech Jaruzelski, um die Demokratiebewegung um die Gewerkschaft Solidarność zu zerschlagen.

Neu!!: Warschau und Kriegsrecht in Polen 1981–1983 · Mehr sehen »

Krone

Eine Krone (‚der Kranz‘; ‚Kranz‘, ‚Krone‘) ist eine kostbare, meist aus Gold und Edelsteinen gearbeitete Kopfzierde vorwiegend christlich-abendländischer Herrscher: sie ist Ausdruck ihrer Macht und Würde sowie Symbol ihrer Herrschaft über ein bestimmtes Volk oder ein Territorium.

Neu!!: Warschau und Krone · Mehr sehen »

Krystyna Janda

Krystyna Janda (2008) Krystyna Janda (* 18. Dezember 1952 in Starachowice) ist eine polnische Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin.

Neu!!: Warschau und Krystyna Janda · Mehr sehen »

Kubicki-Arkaden

Arkaden unterhalb der Ostfassade des Königsschlosses Innenansicht Die Kubicki-Arkaden (polnisch Arkady Kubickiego) befinden sich unterhalb der Ostfassade des Warschauer Königsschlosses.

Neu!!: Warschau und Kubicki-Arkaden · Mehr sehen »

Kulmer Recht

Kulmer Recht bezeichnet in übergreifender Weise das mittelalterliche Recht der durch den Deutschritterorden bestimmten Region Preußens.

Neu!!: Warschau und Kulmer Recht · Mehr sehen »

Kulturpalast (Warschau)

Der Kultur- und Wissenschaftspalast (pln. Pałac Kultury i Nauki) ist ein zwischen 1952 und 1955 im Baustil des Sozialistischen Klassizismus errichteter 237 Meter hoher Wolkenkratzer im Zentrum von Warschau.

Neu!!: Warschau und Kulturpalast (Warschau) · Mehr sehen »

KZ Dachau

Wachturm B des KZ Dachau, April 1945 Friedrich Bauer Propagandafoto: Heinrich Himmler (2. von links) und – neben ihm – Rudolf Heß (2. von rechts) bei einer Lagerinspektion im Jahr 1936 Das Konzentrationslager Dachau, kurz KZ Dachau, bestand vom 22. März 1933 bis zu seiner Befreiung durch Soldaten der 7. US-Armee am 29. April 1945.

Neu!!: Warschau und KZ Dachau · Mehr sehen »

Lalka

Lalka (pl.: Puppe) steht für.

Neu!!: Warschau und Lalka · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Warschau und Latein · Mehr sehen »

Legia Warschau

Die Aktiengesellschaft Legia Warschau (polnisch Legia Warszawa Spółka akcyjna) ist ein professionelles polnisches Fußballunternehmen aus Warschau.

Neu!!: Warschau und Legia Warschau · Mehr sehen »

Lettland

Lettland ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Warschau und Lettland · Mehr sehen »

Liste der Ehrenbürger von Warschau

Wappen der Stadt Warschau Die Stadt Warschau hat seit 1918 61 Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen.

Neu!!: Warschau und Liste der Ehrenbürger von Warschau · Mehr sehen »

Liste von Hochhäusern in Warschau

Warschau Innenstadt Emilii Plater, Warschau Warschauer Innenstadt Nachfolgend eine Liste mit Hochhäusern in Warschau, die eine Mindesthöhe von 50 Metern aufweisen.

Neu!!: Warschau und Liste von Hochhäusern in Warschau · Mehr sehen »

Liste von Hotels in Warschau

Diese Liste von Hotels in Warschau enthält bedeutende Hotels in der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Liste von Hotels in Warschau · Mehr sehen »

Liste von Persönlichkeiten der Stadt Warschau

Wappen der Stadt Warschau Die folgende Liste enthält in Warschau geborene sowie zeitweise dort lebende Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr.

Neu!!: Warschau und Liste von Persönlichkeiten der Stadt Warschau · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Warschau und Litauen · Mehr sehen »

Litauische Sprache

Die litauische Sprache (Litauisch; litauisch lietuvių kalba) ist eine baltische Sprache innerhalb der Familie der indogermanischen Sprachen und der „Urform“ dieser Sprachfamilie besonders ähnlich.

Neu!!: Warschau und Litauische Sprache · Mehr sehen »

Livländischer Krieg

Der Livländische Krieg von 1558 bis 1583, auch als Erster Nordischer Krieg bezeichnet, war der erste einer Reihe kriegerischer Konflikte zwischen Schweden, Polen-Litauen, Dänemark und Zarentum Russland um die Vorherrschaft im Ostseeraum.

Neu!!: Warschau und Livländischer Krieg · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Warschau und London · Mehr sehen »

Lubomirski

Wappen des Fürstengeschlechts Lubomirski (Szreniawa ohne Kreuz) Fürst Jerzy Sebastian Lubomirski Fürst Stanisław Herakliusz Lubomirski Fürst Jan Kazimierz Lubomirski Fürst Jerzy Aleksander Lubomirski Fürst Jerzy Ignacy Lubomirski Fürst Stanisław Herakliusz Lubomirski Fürst Teodor Lubomirski Fürst Hieronim Augustyn Lubomirski Lubomirski ist der Name eines bedeutenden polnischen Hochadelsgeschlechts.

Neu!!: Warschau und Lubomirski · Mehr sehen »

Lubomirski-Palast (Warschau)

Vorderseite (Osten) am heutigen Żelaznej Bramy-Platz Rückseite (Westen). Blick von den Mirów-Hallen, im Hintergrund ein Neubau der ''Za Żelazną Bramą''-Nachkriegssiedlung Der barocke Palast (noch ohne späteren Portikus) auf einem Bild Bernardo Bellottos Die Ghettomauer neben dem ausgebombten Palast, der noch in Ost-West-Richtung steht. Blick von den Mirów-Hallen, Aufnahme vom 24. Mai 1941 Der heute klassizistisch gestaltete Lubomirski-Palast, Sitz eines Arbeitgeber-Verbandes, befindet sich in dem historisch bedeutsamen Za Żelazną Bramą-Stadtviertel in der Warschauer Innenstadt.

Neu!!: Warschau und Lubomirski-Palast (Warschau) · Mehr sehen »

Lwiw

Lwiw, deutsch Lemberg (/), ist eine Stadt in der westlichen Ukraine, Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks Oblast Lwiw und mit rund 728.500 Einwohnern (Stand 2015) die siebtgrößte Stadt der Ukraine.

Neu!!: Warschau und Lwiw · Mehr sehen »

Małachowski-Palais (Warschau)

Frontfassade des Palastes an der ''Ulica Senatorska'' Das Malachowski-Palais (auch Loupia-Palais genannt) ist ein Barockgebäude aus dem 18.

Neu!!: Warschau und Małachowski-Palais (Warschau) · Mehr sehen »

Madrid

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.

Neu!!: Warschau und Madrid · Mehr sehen »

Magnat

Stefan Czarniecki, ein polnischer Magnat des 17. Jahrhunderts Als Magnat wird seit dem 20.

Neu!!: Warschau und Magnat · Mehr sehen »

Maiputsch

Der Maiputsch (poln. Przewrót majowy, auch Zamach majowy) ist die Bezeichnung des Staatsstreichs des Marschalls Józef Piłsudski vom 12. bis 15. Mai 1926 in Polen.

Neu!!: Warschau und Maiputsch · Mehr sehen »

Manierismus

Jacopo Pontormo: Kreuzabnahme Christi Manierismus (von maniera‚ „Art und Weise“, „Stil“, „Manier“) ist eine kunsthistorische Bezeichnung für eine Form der Spätrenaissance aus Italien, besonders für Malerei, Baukunst und Plastik, aber auch für Musik und Literatur.

Neu!!: Warschau und Manierismus · Mehr sehen »

Marek Edelman

Marek Edelman, 2005. Beerdigung in Warschau am 9. Oktober 2009. sprache.

Neu!!: Warschau und Marek Edelman · Mehr sehen »

Maria (Mutter Jesu)

Maria (Mariam,, Mirjam,; auch: Maria von Nazaret) ist die im Neuen Testament genannte Mutter des Jesus von Nazaret.

Neu!!: Warschau und Maria (Mutter Jesu) · Mehr sehen »

Maria Lubomirska-Radziwiłłowa-Palast

Zufahrt zum Ehrenhof des Ensembles von der ''Ulica Długa'' aus Das linke (westliche) Nebengebäude kurz nach seiner Renovierung im Jahr 2011 Der Dreiecksgiebel des Mittelrisaliten vor dem – nach dem Krieg – ausgebauten Dachgeschoss Der Maria Lubomirska-Radziwiłłowa-Palast (auch Lubomirska-Radziwiłłowa-Palast oder Dąbrowski-Palast genannt, poln.: Pałacyk Marii z Lubomirskich Radziwiłłowej, Pałac Marii Radziwiłłowej oder Pałac Dąbrowskiego) an der Ulica Długa 26 im Warschauer Innenstadtbezirk ist eine im ausgehenden 18.

Neu!!: Warschau und Maria Lubomirska-Radziwiłłowa-Palast · Mehr sehen »

Mariavitismus

Allerheiligsten Der Ursprung des Mariavitismus als religiöser Erneuerungsbewegung – zunächst innerhalb der römisch-katholischen Kirche, später außerhalb derselben – liegt in Polen.

Neu!!: Warschau und Mariavitismus · Mehr sehen »

Mariä-Empfängnis-Kirche (Warschau)

Blick von Osten Innenraum Die Kirche Mariä Empfängnis in der Warschauer Neustadt ist eine katholische Pfarrkirche an der ul. Przyrynek unweit des Neustädter Marktplatzes.

Neu!!: Warschau und Mariä-Empfängnis-Kirche (Warschau) · Mehr sehen »

Marie Casimire Louise de la Grange d’Arquien

Königin Maria Kazimiera Sobieska Königin Maria Kazimiera Sobieska zu Pferd, Künstler unbekannt Maria Kazimiera Sobieska (eigentlich Marie Casimire Louise de la Grange d’Arquien; * 28. Juni 1641 in Nevers; † 30. Januar 1716 in Blois) war eine französische Adelige und als Gattin von König Johann III. Sobieski ab 1674 bis 1696 Königin von Polen und Großfürstin von Litauen.

Neu!!: Warschau und Marie Casimire Louise de la Grange d’Arquien · Mehr sehen »

Marie Curie

Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911 Ihre Unterschrift Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 4. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich lebte und wirkte.

Neu!!: Warschau und Marie Curie · Mehr sehen »

Mariensztat

Mariensztat Marktplatz um 1900Rechts der Pancer-Viadukt, im Hintergrund das Königsschloss Mariensztat (Marienstadt) ist eine Warschauer Wohnsiedlung, errichtet 1948–1949 im Stadtteil Powiśle im Rahmen des Bauvorhabens Trasa W-Z (Ost-West-Trasse).

Neu!!: Warschau und Mariensztat · Mehr sehen »

Marszałkowska Dzielnica Mieszkaniowa

Aufriss der heutigen Viertelstruktur; es fehlt ein Teil der ''Marszałkowska''-Bebauung im Süden. Die Verbindung zwischen den beiden Plätzen ist eine Einbahnstraße in Süd-Nord-Richtung; der nach Süden fließende Verkehr wird über die nach dem Krieg gebaute ''Waryńskiego'' geführt Das Krasiński-Mietshaus aus den 1900er Jahren als Vorbild Café am Plac Konstytucji im Jahr 1952 Aufmarsch von Jugendorganisationen bei den Einweihungsfeierlichkeiten am 22. Juli 1952 Das Marszałkowska Dzielnica Mieszkaniowa (MDM, auf Deutsch etwa: Marszałkowska-Wohnviertel) in Warschau ist ein nach dem Zweiten Weltkrieg errichtetes Wohnviertel.

Neu!!: Warschau und Marszałkowska Dzielnica Mieszkaniowa · Mehr sehen »

Marywil

Blick auf das grosszügige Ensemble vom Norden nach einem Stich von J.J. Feyge von 1733 Ansicht von Marywil etwa um 1820 nach Fryderyk Dietrich (1779–1847). Blick auf die Ostflanke des Komplexes, rechts befindet sich der Jabłonowski-Palast, links das “Haus der Säulen” (''Dom pod Kolumnami'') Der Gebäudekomplex Marywil war ein Handelszentrum im historischen Warschau.

Neu!!: Warschau und Marywil · Mehr sehen »

Masowien

Masowien Masowien (Polnisch Mazowsze) ist eine Region in Polen, die sich um Warschau erstreckt, historisch überwiegend östlich der Weichsel.

Neu!!: Warschau und Masowien · Mehr sehen »

Massaker von Katyn

Exhumierte Opfer, Katyn (April 1943) Beim Massaker von Katyn (auch Massenmord oder Massenerschießungen von Katyn, oft kurz Katyn) erschossen Angehörige des sowjetischen Volkskommissariats für Innere Angelegenheiten (NKWD) vom 3.

Neu!!: Warschau und Massaker von Katyn · Mehr sehen »

März-Unruhen 1968 in Polen

Gedenktafel an der Warschauer Universität zur Erinnerung an die Studentenproteste 1968 Die März-Unruhen 1968 in Polen bezeichnen eine politische Krise, die mit Studenten-Demonstrationen begann, u. a.

Neu!!: Warschau und März-Unruhen 1968 in Polen · Mehr sehen »

Młodziejowski-Palast

Die Palastfront an der ''Ulica Miodowa'' Rückseitenfassade des Palastes an der ''Ulica Podwale'' Der Młodziejowski-Palast, der nach seinen verschiedenen Eigentümern und Bewohnern auch Bidziński-, Morsztyn- oder Igelström-Palast genannt wird, befindet sich in Warschaus Innenstadtdistrikt unmittelbar außerhalb der Altstadtmauern.

Neu!!: Warschau und Młodziejowski-Palast · Mehr sehen »

Metro Warschau

Die Metro Warschau (polnisch Metro Warszawskie) bezeichnet das U-Bahn-System der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Metro Warschau · Mehr sehen »

Michael I. (Polen)

König Michael Wiśniowiecki (Gemälde 17. Jh.) Michael Korybut Wiśniowiecki (polnisch Michał Korybut Wiśniowiecki, litauisch Mykolas Kaributas Višnioveckis;* 31. Mai 1640 in Biały Kamień, Königreich Polen, heute Oblast Lwiw, Ukraine; † 10. November 1673 in Lemberg, Königreich Polen, heute Oblast Lwiw, Ukraine) war ein polnisch-litauischer Adeliger und ab 1669, als König von Polen und Großfürst von Litauen, der gewählte Herrscher des Staates Polen-Litauen.

Neu!!: Warschau und Michael I. (Polen) · Mehr sehen »

Militaria

Der Südmecklenburger „Suppenrusse“ Als Militaria (lat. militaris „soldatisch“, „kriegerisch“, „Kriegs-“) werden historische Artefakte bezeichnet, die mit den Bereichen Militär, Militärdienst, Soldatentum, Uniformen, Ordenskunde und Krieg in Verbindung gebracht werden können.

Neu!!: Warschau und Militaria · Mehr sehen »

Mindaugas I. (Litauen)

Myndowen, König Litauens Das Mindaugas-Denkmal in Vilnius Mindaugas, (* um 1203; † 12. September 1263) regierte zwischen 1238 und 1263 als litauischer Fürst bzw.

Neu!!: Warschau und Mindaugas I. (Litauen) · Mehr sehen »

Minsk

Stadtbezirke Minsks Swislatsch in Minsk Kathedrale der Heiligen Jungfrau Maria Minsk ist die Hauptstadt und gleichzeitig mit etwa 1,938 Millionen Einwohnern (Stand 2015) größte Stadt Weißrusslands.

Neu!!: Warschau und Minsk · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Warschau und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mniszech-Palast (Warschau)

Palastfront heute Vogelperspektive, aufgenommen vom benachbarten „Blauen Hochhaus“ Der Palast kurz vor Kriegsausbruch – 1938: Links das Gebäude der Landau-Bank, rechts die Seydel-Mietshäuser Der Mniszech-Palast, heute Sitz der belgischen Botschaft in Warschau, ist ein Magnaten-Palast aus dem 18.

Neu!!: Warschau und Mniszech-Palast (Warschau) · Mehr sehen »

Mokotów

Mokotów ist ein dicht bevölkerter Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau und Sitz vieler Unternehmen und ausländischer Botschaften.

Neu!!: Warschau und Mokotów · Mehr sehen »

Mokronowski-Palast

Die prächtige, spätbarocke Frontfassade an der ''Ulica Zakroczymska''. Rechts im Hintergrund ist das rotorangene “Hotel Le Regina” erkennbar Die freistehende Südfassade an der ''Ulica Kościelna'', im Hintergrund links ragt der Seitenrisalit eines Flügels des Sapieha-Palastes hervor Der Mokronowski-Palast (auch Jakub Fontana-Haus genannt, poln. Pałac Mokronowskich oder Kamienica Jakuba Fontany) ist ein 1771 errichtetes, spätbarockes Mietshaus an der Ulica Zakroczymska 2 (Ecke Ulica Kościelna 12) in der Warschauer Neustadt im Innenstadtdistrikt.

Neu!!: Warschau und Mokronowski-Palast · Mehr sehen »

Mordechaj Anielewicz

Mordechaj Anielewicz Mordechaj Anielewicz (geboren 1919 in Wyszków, Polen; gestorben am 8. Mai 1943 in Warschau) war ein polnisch-jüdischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus im von Deutschland besetzten Polen während des Zweiten Weltkriegs.

Neu!!: Warschau und Mordechaj Anielewicz · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Warschau und Moskau · Mehr sehen »

Mostowski-Palast

Frontfassade des Palastes mit dem im Jahr 2006 wieder montierten polnischen Adler auf der Attika des Portikus Blick vom Südosten, im Vordergrund die befahrene ''Ulica Generała Władysława Andersa'' Der Nordostflügel des Palastes Der Mostowski-Palast (Polnisch: Pałac Mostowskich) ist ein klassizistischer Palast aus dem 18.

Neu!!: Warschau und Mostowski-Palast · Mehr sehen »

Museum

Das Musée du Louvre in Paris Ein Museum (mouseîon ursprünglich ein Heiligtum der Musen) ist „eine gemeinnützige, auf Dauer angelegte, der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienste der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zum Zwecke des Studiums, der Bildung und des Erlebens materielle und immaterielle Zeugnisse von Menschen und ihrer Umwelt beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht und ausstellt.“ Eremitage in Sankt Petersburg Nationales Palastmuseum in Taipeh Ägyptisches Museum in Kairo Naturhistorisches Museum in Wien, eines der größten Museen in Österreich Germanisches Nationalmuseum in Nürnberg, das größte kulturhistorische Museum Deutschlands Spitzweg-Sammlung der Welt Pfahlbaumuseum Unteruhldingen (Bodenseekreis) Verkehrsmuseums in Frankfurt-Schwanheim Uffizien in Florenz Sarajevo ermordet wurden (Heeresgeschichtliches Museum in Wien) Zentrum Paul Klee in Bern, moderner Museumsbau von Renzo Piano Schifffahrtsmuseum in Kiel.

Neu!!: Warschau und Museum · Mehr sehen »

Museum der Erde (Warschau)

Eingang zum ''Museum der Erde'' am Nordende der Aleja na Skarpie Rückwärtige Ansicht des Frascati-Palais Die Pniewski-Villa Das Museum der Erde (polnisch: Muzeum Ziemi PAN) in Warschau ist ein geologisch-paläontologisches Museum, das 1948 gegründet wurde und heute der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN) angeschlossen ist.

Neu!!: Warschau und Museum der Erde (Warschau) · Mehr sehen »

Museum des Warschauer Aufstandes

Das Museum des Warschauer Aufstandes (poln. Muzeum Powstania Warszawskiego) ist ein Geschichtsmuseum in Warschau.

Neu!!: Warschau und Museum des Warschauer Aufstandes · Mehr sehen »

Musical

Der New Yorker Times Square mit großflächiger Werbung für verschiedene Broadway-Musicals West End Das Musical ist eine in der Regel zweiaktige Form populären Musiktheaters, die Gesang, Tanz, Schauspiel und Musik in einem durchgängigen Handlungsrahmen verbindet.

Neu!!: Warschau und Musical · Mehr sehen »

Muzeum Polskiej Techniki Wojskowej

mini Das Muzeum Polskiej Techniki Wojskowej (deutsch: Museum der polnischen Militärtechnik) befindet sich im Czerniakowski-Fort in Sadyba im Warschauer Stadtteil Mokotów.

Neu!!: Warschau und Muzeum Polskiej Techniki Wojskowej · Mehr sehen »

Muzeum Warszawy

Das Museum von Warschaus an der Nordseite des Altstadtmarktes Das Museum von Warschau (polnisch: „Muzeum Warszawy“) ist ein 1936 gegründetes Museum in der Warschauer Altstadt.

Neu!!: Warschau und Muzeum Warszawy · Mehr sehen »

Muzeum Wojska Polskiego

alternativtext.

Neu!!: Warschau und Muzeum Wojska Polskiego · Mehr sehen »

Myślewicki-Palast

Frontfassade des Palastes von der ''Ulica Agrykola'' aus gesehen Der Palast im 19. Jahrhundert auf einem Gemälde von Marcin Zaleski (Titel: ''Pałac Myślewicki w Łazienkach''). Rechts im Bild ist ein Teil der ''Großen Offizine'' erkennbar Die hohe Eingangsnische mit ornamentalen Verzierungen. In der Halbkuppel befindet sich eine runde Kartusche mit den Initialen von Józef Poniatowski. Der frühklassizistische Myślewicki-Palast (poln. Pałac Myślewicki) in Warschau befindet sich im Łazienki-Park und stammt aus dem 18.

Neu!!: Warschau und Myślewicki-Palast · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Warschau und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Narew

Der Narew (Narau, deutsch historisch: Nare) ist ein Fluss in Weißrussland und Polen von 484 km Länge, davon 448 km in Polen.

Neu!!: Warschau und Narew · Mehr sehen »

Nationalmuseum Warschau

alt.

Neu!!: Warschau und Nationalmuseum Warschau · Mehr sehen »

Nationalphilharmonie (Warschau)

Warschauer Nationalphilharmonie, 1920 Warschauer Nationalphilharmonie heute Die Nationalphilharmonie Warschau (poln. Filharmonia Narodowa) ist ein Konzerthaus, sowie ein sinfonisches Orchester in Warschau.

Neu!!: Warschau und Nationalphilharmonie (Warschau) · Mehr sehen »

Nationaltheater Warschau

Das Nationaltheater Warschau (Teatr Narodowy) als Institution wurde ursprünglich durch Polens letzten Monarchen Stanisław August Poniatowski in Warschau, Polen 1765, während der sogenannten polnischen Aufklärung gegründet.

Neu!!: Warschau und Nationaltheater Warschau · Mehr sehen »

Natolin

„Stanisław Kazury“-Blockbebauung in Natolin Natolin ist ein Stadtteil im Süden der polnischen Hauptstadt Warschau, der von einer dichten Wohnbebauung mit Hochhäusern geprägt ist und über eine U-Bahn-Station verfügt.

Neu!!: Warschau und Natolin · Mehr sehen »

Neorenaissance

Wiener Staatsoper um 1900 Neorenaissance (von) oder Neurenaissance ist eine Richtung des Historismus im 19. Jahrhundert, in der auf die Baukunst der Renaissance zurückgegriffen wird.

Neu!!: Warschau und Neorenaissance · Mehr sehen »

Neugotik

Votivkirche Wien von Heinrich Ferstel, 1856–1879 Der Haupteingang von Strawberry Hill (Kupferstich, 1784) Palace of Westminster, London, von Charles Barry, ab 1840 Neugotischer Altar in der Kirche St. Peter and Paul in Newport, entworfen von A. W. Pugin Naturschutzgebiet Sundern bei Hannover, heute eine Ruine Friedrichswerdersche Kirche in Berlin, entworfen von Carl Friedrich Schinkel Neues Rathaus in München von Georg von Hauberrisser, 1867–1909 Mariahilfkirche in München von Joseph Daniel Ohlmüller Wiener Rathaus von Friedrich von Schmidt, 1872–1883 St.-Matthias-Kirche in Sondershausen, 1905 Schloss Braunfels, Entwurf von Edwin Oppler Schloss Hluboká nad Vltavou, 1840–1871 Britische Neogotik: In den Kolonien wurde der neogotische Stil auch mit einheimischer Architektur verquickt, wie hier beim Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai (früher Bombay). Einer der größten Bahnhöfe der Welt, seit 2004 UNESCO-Weltkulturerbe. Neogotik in Neuseeland: Larnach Castle des Architekten Robert Lawson Schloss Stolzenfels bei Koblenz, Inbegriff der Rheinromantik Burg Hohenzollern, Baden-Württemberg, Deutschland „Gotisches Haus“ im Wörlitzer Park bei Dessau Rathaus St. Johann, Saarbrücken, Architekt Georg von Hauberrisser Bahnhof Bad Wimpfen Veitsdom, Prag, neugotische Westfassade Die Neugotik, auch Neogotik oder englisch Gothic Revival genannt, ist ein auf die Gotik zurückgreifender historistischer Kunst- und Architekturstil des 19.

Neu!!: Warschau und Neugotik · Mehr sehen »

New York City

New York City (BE:; AE:, kurz: New York, deutsch veraltet: Neuyork, Abk.: NYC) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Warschau und New York City · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: Warschau und Niederlande · Mehr sehen »

Niederschlag

Unter Niederschlag versteht man in der Meteorologie Wasser inklusive seiner Verunreinigungen, das aus Wolken, Nebel oder Dunst (beides Wolken in Kontakt mit dem Boden) oder wasserdampf­haltiger Luft (Luftfeuchtigkeit) stammt und das.

Neu!!: Warschau und Niederschlag · Mehr sehen »

Nożyk-Synagoge

Nożyk Synagoge Die Nożyk-Synagoge in Warschau wurde 1902 nach Plänen von Leandro Marconi, einem Sohn von Enrico Marconi, im Stil der Neuromanik mit neobyzantinischen Elementen erbaut.

Neu!!: Warschau und Nożyk-Synagoge · Mehr sehen »

Nordeuropa

Ständigen Ausschusses für geografische Namen zur Abgrenzung Nordeuropas (grün) UN-Einteilung Europas (Nordeuropa blau) Norwegen, Schweden, Finnland, Estland und Lettland im Winter Nordeuropa ist ein zusammenfassender Begriff für alle nördlich gelegenen Länder Europas.

Neu!!: Warschau und Nordeuropa · Mehr sehen »

Nordische Kriege

Die Nordischen Kriege waren mehrere militärische Konflikte, die zwischen wechselnden Staaten um die Vorherrschaft im Ostseeraum (Dominium maris Baltici) geführt wurden.

Neu!!: Warschau und Nordische Kriege · Mehr sehen »

Norman Foster

Dresdner Hauptbahnhofs (2006) Commerzbank Tower in Frankfurt am Main Berlin, Reichstagsgebäude (2007) Köln, Friesenplatz, Gerling Ring-Karree Foster-Apartmentbau im schweizerischen St. Moritz Norman Foster – Bodegas Portia, Burgos, Spanien – Entree Norman Robert Foster, Baron Foster of Thames Bank, OM, Kt. (* 1. Juni 1935 in Manchester) ist ein britischer Architekt.

Neu!!: Warschau und Norman Foster · Mehr sehen »

Novemberaufstand

Der Novemberaufstand von 1830/1831 (auch Polnisch-Russischer Krieg 1830/1831 oder Kadettenaufstand genannt) war der erste größere Aufstand der Polen nach dem Wiener Kongress, der die Unabhängigkeit Polens zum Ziel hatte.

Neu!!: Warschau und Novemberaufstand · Mehr sehen »

Novotel Warszawa Centrum

Das Novotel Warszawa Centrum ist ein Hotel im Zentrum von Warschau.

Neu!!: Warschau und Novotel Warszawa Centrum · Mehr sehen »

NS-Zwangsarbeit

Bekanntmachung des Stadtkommissars von Kiew vom 31. Mai 1943: Jugendliche der Jahrgänge 1922–1925 haben sich am 3. Juni zum Abtransport ins Deutsche Reich bereitzumachen. Zwangsarbeiter in Ostende (Belgien) 1941 bei Kabelverlegung Dokument litauischer Arbeiterin Der Zwangsarbeit in der Zeit des Nationalsozialismus wurden im Deutschen Reich und den von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg besetzten Gebieten zwischen sieben und elf Millionen Menschen unterworfen.

Neu!!: Warschau und NS-Zwangsarbeit · Mehr sehen »

Numismatik

Die Numismatik (von altgriechisch: νομισματική, zu νόμισμα, nómisma oder italogriechisch nú(m)misma „das Gesetzmäßige, das Gültige, die Münze“), auch Münzkunde genannt, ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit Geld und seiner Geschichte.

Neu!!: Warschau und Numismatik · Mehr sehen »

Ochota (Warschau)

Ochota ist ein Stadtbezirk im Zentrum von Warschau.

Neu!!: Warschau und Ochota (Warschau) · Mehr sehen »

Opaion

Pantheons in Rom Ein Opaion (für „Rauchloch“, Plural Opaia) ist eine runde Öffnung am höchsten Punkt einer Kuppel.

Neu!!: Warschau und Opaion · Mehr sehen »

Operalnia

Operalnia lautete im 18. Jahrhundert die Bezeichnung für das Königlich-Polnische Opernhaus in Warschau, das 1748 auf Geheiß Augusts III. (1733–1763) am Rande des Sächsischen Gartens (Ogród Saski) von Carl Friedrich Pöppelmann (1696/97–1750) erbaut wurde.

Neu!!: Warschau und Operalnia · Mehr sehen »

Operation Bagration

Operation Bagration (benannt nach General Pjotr Iwanowitsch Bagration) war der Deckname einer großen Offensive der Roten Armee während des Zweiten Weltkrieges an der deutsch-sowjetischen Front.

Neu!!: Warschau und Operation Bagration · Mehr sehen »

Orangerie

Die westseitige Orangerie von Schloss Hof Eine Orangerie ist ein historischer repräsentativer Garten für Zitruspflanzen.

Neu!!: Warschau und Orangerie · Mehr sehen »

Ostblock

Die europäischen Ostblockstaaten. Albanien (Alban.-Bruch 1960) ist heller dargestellt, da es nur zeitweise zum Ostblock zählte. Kalten Krieges von 1945 bis 1990. Jugoslawien ab 1948 und Albanien ab 1961 waren zwar sozialistische Länder, aber keine Ostblockstaaten. Die Blöcke in Europa: Blau der Westen. Rot der Ostblock. Jugoslawien dazwischen neutral weiß gekennzeichnet Mitgliedsstaaten des Warschauer Paktes;grün: weitere zeitweise sozialistische Staaten unter sowjetischem Einfluss;hellblau: sozialistische Staaten, die nicht unter dem Einfluss der Sowjetunion standen Ostblock ist ein politisches Schlagwort aus der Zeit des Ost-West-Konflikts für die Sowjetunion (UdSSR) und ihre Satellitenstaaten, die nach dem Zweiten Weltkrieg unter sowjetischem Machteinfluss standen.

Neu!!: Warschau und Ostblock · Mehr sehen »

Osteuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Osteuropas Die ehemaligen Ostblockstaaten in Rot Mit Osteuropa wird der östliche, Mitteleuropa benachbart gelegene Teil Europas bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Osteuropa · Mehr sehen »

Ostmitteleuropa

Zum weiteren Ostmitteleuropa gelegentlich gezählt Unter Ostmitteleuropa versteht man den Osten Mitteleuropas.

Neu!!: Warschau und Ostmitteleuropa · Mehr sehen »

Ostsee

Die Ostsee (auch Baltisches Meer, von lat. Mare Balticum, oder auch Baltische See genannt) ist ein 412.500 km² großes und bis zu 459 m tiefes Binnenmeer in Europa und gilt als das größte Brackwassermeer der Erde, auch wenn in der westlichen Ostsee aufgrund des Wasseraustausches mit der Nordsee zumeist ein höherer Salz- und Sauerstoffgehalt beobachtet werden kann.

Neu!!: Warschau und Ostsee · Mehr sehen »

Oxford Tower (Warschau)

Oxford Tower Der Oxford Tower ist ein Bürohochhaus in Warschau.

Neu!!: Warschau und Oxford Tower (Warschau) · Mehr sehen »

Pablo Picasso

Pablo Picasso (1962) Signatur Pablo Picasso Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (* 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien; † 8. April 1973 in Mougins, Frankreich) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Neu!!: Warschau und Pablo Picasso · Mehr sehen »

Pajūris

Pajūris (poln. Pojurze) ist ein Ort der Rajongemeinde Šilalė in Litauen.

Neu!!: Warschau und Pajūris · Mehr sehen »

Palais Śleszyński

Blick auf die Frontseite des derzeit ungenutzten Palais an der Al. Ujazdowskie Das Objekt wie der Garten sind sanierungsbedürftig Das Śleszyński-Palais (auch Józef Fox-Palais genannt; polnisch: Pałacyk Śleszyńskich bzw. Pałacyk Józefa Foxa) ist eine klassizistische Stadtresidenz in Warschau.

Neu!!: Warschau und Palais Śleszyński · Mehr sehen »

Palais Lelewel

Canaletto 1777) Palais Lelewel linke Straßenseite am Ende (Bildmitte, vor dem Gebäude in der kreuzenden Długa-Straße) Miodowa-Straße während des Kościuszko-Aufstandes 1794 (Jean Pierre Norblin de La Gourdaine)Palais Lelewel linke Straßenseite am Ende (Bildmitte, vor dem Gebäude in der kreuzenden Długa-Straße) Das Palais Lelewel wurde 1755 von Ephraim Schröger im Auftrag von Constance Lölhöffel von Löwensprung geb.

Neu!!: Warschau und Palais Lelewel · Mehr sehen »

Palais Marymont

Stich des Marymont-Ensembles von Moritz BodenehrMoritz Bodenehr (1665–1749) war ein königlich-sächsischer Hofkupferstecher, nach einer Zeichnung von Johann Samuel MockJohann Samuel Mock (ca. 1687–1737) war ein sächsischer Hofmaler in: Christian Heinrich Erndtl, ''Warsavia physice illustrata, sive de aëre, aquis, locis et incolis Warsaviae… (Dresdae 1730)'', Nationalbibliothek Warschau Karte der Anlage von 1778 (Sächsisches Landeshauptarchiv Dresden) Das Palais Marymont (auch als Sobieski-Palais bezeichnet) war ein im ausgehenden 17.

Neu!!: Warschau und Palais Marymont · Mehr sehen »

Palais Sanguszko

Die Fassade des spätbarocken Stadtpalais an der ''Nowy Świat'', rechts vom Gebäude verläuft die ''Ulica Warecka''. Heute befindet sich im Erdgeschoss ein Geschäft für Damenunterwäsche Das denkmalgeschützte (Reg.Nr. 359) Sanguszko-Palais (auch Jabłonowski-Palais genannt, in polnisch: Pałacyk Sanguszków) ist ein kleiner Stadtpalast an der Ulica Nowy Świat (Nr. 51) im Warschauer Innenstadtdistrikt und liegt somit am historischen Teil des Warschauer Königswegs.

Neu!!: Warschau und Palais Sanguszko · Mehr sehen »

Palast der Bischöfe von Krakau (Warschau)

Der Palast aus südlicher Richtung entlang der ''Ulica Miodowa'' gesehen. Im Hintergrund zunächst die ''Kirche der Verklärung Christi'', anschließend der Pac-Palast Wappenkartusche über der Gedenktafel zum Umbau des Palastes durch Bischof Kajetan Sołtyk Der Palast der Bischöfe von Krakau (polnisch: Pałac Biskupów Krakowskich) befindet sich in Warschau an der Ulica Miodowa 5 und ist ein Eckgebäude zur Ulica Senatorska.

Neu!!: Warschau und Palast der Bischöfe von Krakau (Warschau) · Mehr sehen »

Palast der Regierungskommission für Einkünfte und Finanzen

Ansicht des Gebäudes der ehemaligen polnischen Finanzen-Regierungskommission von der gegenüberliegenden Seite des ''Plac Bankowy'' aus Der Palast der Regierungskommission für Einkünfte und Finanzen (polnisch: Pałac Komisji Rządowej Przychodów i Skarbu w Warszawie), auch Leszczyński-Palast genannt, befindet sich am Plac Bankowy 5 in Warschau.

Neu!!: Warschau und Palast der Regierungskommission für Einkünfte und Finanzen · Mehr sehen »

Palast der Warschauer Jägergesellschaft

Prächtig dekorierter Mittelrisalit des Palastes Eingang zum Hof von der ''Ulica Kredytowa''; das hier stehende Nebengebäude wurde nach dem Krieg um eine Etage aufgestockt Das Verbindungsstück der beiden Gebäude im Hof Das Palais des Warschauer Jagdclubs, genauer: Palais des Klubs der Warschauer Gesellschaft der Jäger (polnisch: Pałacyk Klubu Warszawskiego Towarzystwa Myśliwskiego) befindet sich in der Ulica Kredytowa 7 im Innenstadtdistrikt der Stadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Palast der Warschauer Jägergesellschaft · Mehr sehen »

Palast unter dem Blechdach

Der Palast unter dem Blechdach (polnisch Pałac pod Blachą) ist ein spätbarocker Palast in Warschau aus dem 17.

Neu!!: Warschau und Palast unter dem Blechdach · Mehr sehen »

Palast zu den vier Winden

Ehrenhof von der ''Ulica Długa'' aus gesehen Nordwind „Boreas“ auf der linken Torsäule Heutige Nutzer des Objektes Der Palast zu den vier Winden (auch Tepper-Palast, Dückert-Palast oder Tepper-Dückert-Palast genannt, polnisch: Pałac pod czterema wiatrami oder Pałac Teppera-Dückerta) befindet sich in Warschau an der Ulica Długa 38/40.

Neu!!: Warschau und Palast zu den vier Winden · Mehr sehen »

Pantheon (Rom)

Fassade des Pantheon Grundriss des unter Hadrian fertiggestellten Pantheon Kuppel des Pantheon vom Hügel Gianicolo auf dem rechten Tiberufer aus gesehen Das Pantheon bei Nacht Das Pantheon (oder auch Πάνθεον, von πᾶν pân „alles“ und θεός theós „Gott“) ist ein zur Kirche umgeweihtes antikes Bauwerk in Rom.

Neu!!: Warschau und Pantheon (Rom) · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Warschau und Paris · Mehr sehen »

Paulaner (Orden)

Der hl. Franz von Paola, der Ordensgründer der Paulaner Der Paulanerorden (Ordo Minimorum – Mindeste Brüder, Minimiten, Paulaner, Ordenskürzel OM oder OMinim) wurde von dem heiligen Franz von Paola gegründet.

Neu!!: Warschau und Paulaner (Orden) · Mehr sehen »

Pauliner

Pater Pius Przeździecki, Generaloberer 1931–1941 Die Pauliner (Ordo Sancti Pauli Primi Eremitae; ungarisch pálosok; kroatisch pavlini, Ordenskürzel OSPPE) beziehungsweise der Orden des heiligen Paulus, des ersten Einsiedlers ist eine Ordensgemeinschaft in der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Warschau und Pauliner · Mehr sehen »

Pawiak

Ehemaliges Gefängnistor Pawiaks (2010) Ermordete Pawiak-Häftlinge im Februar 1944 Der Pawiak war von 1835 bis 1944 ein berüchtigtes Gefängnis für politische Häftlinge im Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Pawiak · Mehr sehen »

Płock

Płock (Plock, Plotzk oder Plozk, 1941–1945 ''Schröttersburg'') ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Masowien etwa 100 km nordwestlich von Warschau an der Weichsel.

Neu!!: Warschau und Płock · Mehr sehen »

Pferderennbahn Pole Mokotowskie

Pferderennen auf dem Warschauer „Pole Mokotowskie“ im 19. JahrhundertPferderennen auf dem ''Pole Mokotowskie'' in Warschau, Ölgemälde von January Suchodolski aus dem Jahr 1849, heute: Historisches Museum Warschau Gesellschaftliches Stelldichein vor der alten Haupttribüne des Hippodroms auf dem Pole Mokotowskie an einem Renntag gegen Ende des 19. JahrhundertsFoto von K. Brandel, Aufnahme vom Ende des 19. Jahrhunderts, in: Dobrosław Kobielski, ''Warszawa na Fotografiach z XIX Wieku'', Krajowa Agencja Wydawnicza, Warschau 1982, S. 193 Die Pferderennbahn auf dem Pole Mokotowskie (Hipodrome Mokotowskie oder auch Tor Wyscigow Konnych genannt) bestand von 1841 bis 1939.

Neu!!: Warschau und Pferderennbahn Pole Mokotowskie · Mehr sehen »

Pferderennbahn Służewiec

Die Rückseite der einzigen derzeit genutzten Tribüne (I) mit Wettschaltern und Verwaltungseinrichtungen Führring im Frühling 2010 Die Pferderennbahn Służewiec (in polnisch: Tor wyścigów konnych Służewiec, auch: Tor Służewiec) ist Warschaus Anlage für Galopprennen und liegt im Süden der Stadt im Stadtteil Ursynów-Służewiec.

Neu!!: Warschau und Pferderennbahn Służewiec · Mehr sehen »

PGE Narodowy

Das Stadion Narodowy (deutsch: Nationalstadion) bzw.

Neu!!: Warschau und PGE Narodowy · Mehr sehen »

Piaristen

Piaristen-Wappen Die Piaristen sind Angehörige der katholischen Männer-Ordensgemeinschaft Ordo Clericorum Regularium Pauperum Matris Dei Scholarum Piarum (Ordenskürzel: SP).

Neu!!: Warschau und Piaristen · Mehr sehen »

Piasten

Der Weiße Königsadler Der schwarze Herzogadler von Sagan, Niederschlesien Das Wappen Wladislaus II. (Oppeln) aus Armorial de Gelre, Oberschlesien Die Piasten (nach ihrem legendären Stammvater Piast benannt) waren eine Herrscherdynastie in Polen samt seinen (zeitweiligen) Abspaltungen Masowien und Schlesien, die zwischen dem 10.

Neu!!: Warschau und Piasten · Mehr sehen »

Plac marsz. Józefa Piłsudskiego (Warschau)

Piłsudski-Platz (2013) Der Plac marsz.

Neu!!: Warschau und Plac marsz. Józefa Piłsudskiego (Warschau) · Mehr sehen »

Plac Trzech Krzyży

Blick aus südlicher Richtung auf den Platz. Im Vordergrund rechts schiebt sich der Neubau des Sheraton-Hotels ins Bild Die Statue des Heiligen Nepomuk auf einer Verkehrsinsel, dahinter die Nordfassade des sanierten „Dom Dochodowy“ Das frühere Mietshaus „Unter den Greifen“ an der Nordseite des Platzes Das ab 1827 erbaute Gebäude des Gehörloseninstituts Der Plac Trzech Krzyży (deutsch: Platz der drei Kreuze) ist einer der bedeutendsten Plätze Warschaus.

Neu!!: Warschau und Plac Trzech Krzyży · Mehr sehen »

Plakatmuseum in Wilanów

Plakatmuseum in Wilanów Das Plakatmuseum in Wilanów ist der Kunst des Plakates gewidmet.

Neu!!: Warschau und Plakatmuseum in Wilanów · Mehr sehen »

Plattenbau

Beirut, eine Stadt aus Plattenbauten (1983) Plattenbauten, in der Schweiz Bauten in Elementbauweise genannt, sind vorwiegend aus Betonfertigteilen hergestellte Gebäude, das heißt, sowohl Deckenplatten als auch Wandscheiben werden als fertige Elemente auf der Baustelle montiert.

Neu!!: Warschau und Plattenbau · Mehr sehen »

Pola Negri

Pola Negri, Fotografie von Ernst Sandau (um 1917) Pola Negri (eigentlich Apolonia Chalupec, auch Barbara Apolonia Chałupiec; * 3. Januar 1897 in Lipno, Russisches Kaiserreich; † 1. August 1987 in San Antonio, USA) war eine polnische Schauspielerin und ein großer Star des Stummfilms.

Neu!!: Warschau und Pola Negri · Mehr sehen »

Pole Mokotowskie

See in Parkmitte, Aufnahme vom Juni 2010 Pole Mokotowskie („Mokotów-Feld“; auch in der Mehrzahl Pola Mokotowskie - „Mokotów Felder“ benutzt) ist ein bedeutender Park in Warschau.

Neu!!: Warschau und Pole Mokotowskie · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Warschau und Polen · Mehr sehen »

Polen-Litauen

Polen-Litauen (auch Rzeczpospolita oder Königliche Republik sowie lateinisch Respublica Poloniae genannt) war ein von 1569 bis 1795 bestehender dualistischer Unions- und feudaler Ständestaat in Mittel- und Osteuropa mit den Elementen einer Republik auf Basis einer parlamentarisch-konstitutionellen Monarchie und einem von der Aristokratie in einer Freien Wahl gewählten Herrscher an der Staatsspitze.

Neu!!: Warschau und Polen-Litauen · Mehr sehen »

Polnisch-Litauische Union

Wappen Polen-Litauens Die polnisch-litauische Union bezieht sich auf eine Reihe von Rechtsakten und Allianzen zwischen dem Königreich Polen und dem Großfürstentum Litauen, die seit Ende des 14.

Neu!!: Warschau und Polnisch-Litauische Union · Mehr sehen »

Polnisch-Sowjetischer Krieg

Curzon-Linie und polnische Landgewinne durch Krieg und Verträge 1919–22 Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919 bis 1921 (/ Transkription: Sowetsko-polskaja woina) versuchte einerseits das wieder errichtete Polen, im Osten den historischen Grenzverlauf von 1772 wiederherzustellen und eine osteuropäische Konföderation (→ Międzymorze) unter polnischer Führung zu schaffen.

Neu!!: Warschau und Polnisch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Polnische Akademie der Wissenschaften

Hauptsitz der Polnischen Akademie der Wissenschaften im Staszic-Palast Konferenz-Zentrum des Mathematischen Institutes der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Będlewo Die Polnische Akademie der Wissenschaften (polnisch Polska Akademia Nauk, PAN) ist eine staatliche Wissenschaftseinrichtung.

Neu!!: Warschau und Polnische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Polnische Exilregierung

Die polnische Exilregierung konstituierte sich im Oktober 1939 nach dem deutschen Überfall auf die Zweite Polnische Republik und der Sowjetischen Besetzung Ostpolens als legitime Nachfolgerin der in Rumänien internierten polnischen Regierung.

Neu!!: Warschau und Polnische Exilregierung · Mehr sehen »

Polnische Fußballnationalmannschaft

Die polnische Fußballnationalmannschaft ist die Fußballauswahl des mitteleuropäischen Landes Polen und repräsentiert offiziell den polnischen Fußballverband.

Neu!!: Warschau und Polnische Fußballnationalmannschaft · Mehr sehen »

Polnische Heimatarmee

Die inoffizielle Flagge der Polnischen Heimatarmee mit der sogenannten Kotwica Regionale Organisationsstruktur der Polnischen Heimatarmee Die Armia Krajowa (polnisch für Landesarmee, abgekürzt AK; im Deutschen meist als polnische Heimatarmee bezeichnet) war eine Militärorganisation im von Deutschland besetzten Polen und die größte militärische Widerstandsorganisation zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in Europa.

Neu!!: Warschau und Polnische Heimatarmee · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Warschau und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Polnischer Oktober

Gomułkas Rede am 24. Oktober 1956 Der Polnische Oktober bezeichnet eine Lockerung des politischen Klimas in der Volksrepublik Polen, die ihren Höhepunkt im Oktober 1956 erreichte.

Neu!!: Warschau und Polnischer Oktober · Mehr sehen »

Polnischer Positivismus

Der Polnische Positivismus bezeichnet eine literarische und künstlerische Strömung als auch eine soziokulturelle Bewegung in Polen in der zweiten Hälfte des 19.

Neu!!: Warschau und Polnischer Positivismus · Mehr sehen »

Polnischer Thronfolgekrieg

Übersichtskarte Polen-Litauens im Jahre 1701, die mit der Grenzführung, zu Beginn des polnischen Erbfolgekrieges, im Jahre 1733 identisch war Friedrich August II. von Sachsen, 1734 als August III. auch König von Polen Der Polnische Thronfolgekrieg (1733–1738), auch Polnischer Erbfolgekrieg genannt, war ein Krieg, der nach dem Tod des Königs August II.

Neu!!: Warschau und Polnischer Thronfolgekrieg · Mehr sehen »

Polnischer Untergrundstaat

Polnischen Heimatarmee mit der sogenannten Kotwica Polnischer Untergrundstaat ist ein Begriff, der die Gesamtheit der der Polnischen Exilregierung unterstellten, polnischen Widerstandsorganisationen im Zweiten Weltkrieg, sowohl militärisch als auch zivil, beschreibt.

Neu!!: Warschau und Polnischer Untergrundstaat · Mehr sehen »

Polnisches Heer vor dem Zweiten Weltkrieg

Divisionsaufstellung im August 1939Taktisches Zeichen für Armee: rotweiße Standarte mit XXXX Das polnische Heer unter Edward Rydz-Śmigły als bedeutendster Teil der damaligen Gesamtstreitkräfte der Zweiten Polnischen Republik bestand vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs aus verschiedenen Armeen als dessen strategischer Grundstruktur, denen Divisionen u. a. Verbände unterstellt waren.

Neu!!: Warschau und Polnisches Heer vor dem Zweiten Weltkrieg · Mehr sehen »

Polonia Warschau

Die Haupttribüne des Stadions Polonii Warszawa Polonia Warschau (offiziell Polonia Warszawa Spółka Akcyjna) ist ein Sportklub aus der polnischen Landeshauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Polonia Warschau · Mehr sehen »

Polonia-Warschau-Stadion

Das Polonia-Warschau-Stadion (polnisch: Stadion Polonii Warszawa) ist ein Mehrzweckstadion in der Innenstadt der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Polonia-Warschau-Stadion · Mehr sehen »

Polsat

Logo von Polsat HD Polsat ist ein polnischer privater Fernsehsender.

Neu!!: Warschau und Polsat · Mehr sehen »

Polska Partia Robotnicza

Die Polska Partia Robotnicza (Polnische Arbeiterpartei, PPR) war eine polnische kommunistische Partei, die am 5.

Neu!!: Warschau und Polska Partia Robotnicza · Mehr sehen »

Polska Zjednoczona Partia Robotnicza

Die Polska Zjednoczona Partia Robotnicza (deutsch: Polnische Vereinigte Arbeiterpartei, kurz: PZPR) war eine kommunistische Partei, welche zur Zeit der Volksrepublik Polen (1944–1989) im Rahmen einer „Diktatur des Proletariats“ dort ein Machtmonopol besaß.

Neu!!: Warschau und Polska Zjednoczona Partia Robotnicza · Mehr sehen »

Polskie Linie Lotnicze LOT

Die Polskie Linie Lotnicze LOT S.A. (polnisch für „Polnische Luftfahrtlinien FLUG AG“), kurz LOT, ist die größte polnische Fluggesellschaft mit Sitz in Warschau und Basis auf dem dortigen Frédéric-Chopin-Flughafen Warschau.

Neu!!: Warschau und Polskie Linie Lotnicze LOT · Mehr sehen »

Polskie Radio i Telewizja

Polskie Radio i Telewizja (PRT) ist die Dachmarke des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Polskie Radio und des öffentlich-rechtlichen Fernsehrundfunks Telewizja Polska (TVP) in Polen.

Neu!!: Warschau und Polskie Radio i Telewizja · Mehr sehen »

Polychromie

Tempelturm in Chennai Als Polychromie (Vielfarbigkeit) wird die in Malerei, Kunsthandwerk, Skulptur und Baukunst angewendete farbige Gestaltung bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Polychromie · Mehr sehen »

Poniatowski-Brücke

Die Poniatowski-Brücke ist eine Brücke in Warschau.

Neu!!: Warschau und Poniatowski-Brücke · Mehr sehen »

Posen

Posen (Poznań) ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Großpolen und die fünftgrößte polnische Stadt.

Neu!!: Warschau und Posen · Mehr sehen »

Potkański-Palast

Die Palastfassade zur ''Ulica Długa'' im Jahr 2011 Hinweistafel auf den derzeitigen Gebäudenutzer: das Dekanat der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Warschauer Universität Der Potkański-Palast (polnisch: Pałac “Na Podkańskiem”) befindet sich im Warschauer Innenstadtdistrikt an der Ulica Długa 44.

Neu!!: Warschau und Potkański-Palast · Mehr sehen »

Potocki-Palast (Warschau)

Das 1949 wieder aufgebaute und in den 2000er Jahren restaurierte Kerngebäude der Palastanlage Das nördliche von zwei Zufahrtstoren an der ''Krakowskie Przedmieście'' Die nordwestliche Ecke des Palastes. Hier entlang der Rückseite des nördlichen Palastflügels befindet sich der Hinterhof des früheren Mietshauses ''Krakowskie Przedmieście 17'' Das Kerngebäude des Palastes (noch ohne Verbreiterung) auf dem Stadtplan Ricaud de Tirregailles aus dem Jahr 1762 Der Palast auf einem Vorkriegsfoto Der Potocki-Palast (polnisch: Pałac Potockich) ist ein bedeutender Barockpalast in herausgehobener Lage an der Krakowskie Przedmieście (Nr. 15, früher Nr. 56) in Warschau.

Neu!!: Warschau und Potocki-Palast (Warschau) · Mehr sehen »

Powązki-Friedhof

Eingangstor Die Katakomben Allee der ums Vaterland Verdienten Zwischen Gräbern Gräberweg Der Powązki-Friedhof ist der bekannteste und historisch bedeutendste kommunale Friedhof in der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Powązki-Friedhof · Mehr sehen »

Powiat

Powiate in Polen Der Powiat ist eine territoriale Verwaltungseinheit der zweiten Ebene der lokalen Selbstverwaltung in Polen.

Neu!!: Warschau und Powiat · Mehr sehen »

Praga (Warschau)

Praga (Nord und Süd) Typische Fassaden an der ul. Brzeska Praga ist ein historischer Vorort, der heute zwei Stadtbezirke der polnischen Hauptstadt Warschau bildet.

Neu!!: Warschau und Praga (Warschau) · Mehr sehen »

Praga-Północ

Praga-Północ (deutsch Praga-Nord) ist ein zentraler Stadtbezirk von Warschau östlich der Weichsel.

Neu!!: Warschau und Praga-Północ · Mehr sehen »

Praga-Południe

Praga-Południe (deutsch: Praga-Süd) ist ein Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau auf der östlichen Seite der Weichsel.

Neu!!: Warschau und Praga-Południe · Mehr sehen »

Pragaer Synagoge (Warschau)

Pragaer Synagoge Die Pragaer Synagoge war die Synagoge der Warschauer Vorstadt Praga und die einzige Synagoge in Warschau, die als Rundbau geschaffen worden ist.

Neu!!: Warschau und Pragaer Synagoge (Warschau) · Mehr sehen »

Präsidentenpalast (Warschau)

Der Präsidentenpalast mit Ehrenhof Säulensaal im Inneren Der Warschauer Präsidentenpalast (polnisch Pałac Prezydencki; auch Pałac Koniecpolskich, Pałac Lubomirskich, Pałac Radziwiłłów oder Pałac Namiestnikowski) ist ein aus dem 17.

Neu!!: Warschau und Präsidentenpalast (Warschau) · Mehr sehen »

Präsidentschaftswahl in Polen 1989

Bei der Präsidentschaftswahl in Polen 1989 handelt es sich um die Wahl des polnischen Staatsoberhaupts, die zum letzten Mal durch ein Parlamentsgremium, die Nationalversammlung erfolgte.

Neu!!: Warschau und Präsidentschaftswahl in Polen 1989 · Mehr sehen »

Primas-Palast (Warschau)

Der Kernbau des Palastes im Sommer 2011 Der im klassizistischen Stil errichtete Primas-Palast (Polnisch: Pałac Prymasowski) liegt an der Warschauer Ulica Senatorska 13/15.

Neu!!: Warschau und Primas-Palast (Warschau) · Mehr sehen »

Privatrecht

Privatrecht ist dasjenige Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen rechtlich – nicht zwingend auch wirtschaftlich – gleichgestellten Rechtssubjekten (→ natürliche Person, → juristische Person) regelt.

Neu!!: Warschau und Privatrecht · Mehr sehen »

Protestantismus

Mit dem (ursprünglich politischen) Begriff Protestanten werden im engeren Sinne die Angehörigen der christlichen Konfessionen bezeichnet, die, ausgehend von Deutschland und der Schweiz, vor allem in Mittel- und Nordeuropa durch die Reformation des 16.

Neu!!: Warschau und Protestantismus · Mehr sehen »

Przebendowski-Palast

Vorderseite (Westfront) des Palastes, März 2011 Rückwärtige, ehemalige Gartenseite. Im Vordergrund der hier von West nach Ost verlaufende Fahrbahnteil der W-Z-Trasse Ausstellungssaal des Unabhängigkeitsmuseums („Grenze und Pässe“) im ersten Stock des Palastes Der Przebendowski-Palast (auch Przebendowski-Radziwiłł-Palast genannt) in Warschau wurde in der ersten Hälfte des 18.

Neu!!: Warschau und Przebendowski-Palast · Mehr sehen »

Przemyśl

Przemyśl (ukr. Перемишль/Peremyschl; /Peremyschl; deutsch: Premissel) ist eine Stadt mit rund 65.000 Einwohnern in der Woiwodschaft Karpatenvorland im äußersten Südosten Polens am Fluss San.

Neu!!: Warschau und Przemyśl · Mehr sehen »

Raczyński-Palast

Ansicht des Kerngebäudes des Palastes an der ''Ulica Długa'' aus südlicher Richtung Frontfassade des Palastes mit Portikus und Justitia-Symbol (Frauenkopf mit Augenbinde) im Dreiecksgiebel Der südliche Seitenflügel mit kleiner Rasenfläche und Gedenkstellen Exekutions-Gedenktafel am Südflügel Der Warschauer Raczyński-Palast (polnisch: Pałac Raczyńskich) befindet sich an der Ulica Długa 7 in der sogenannten Neustadt, die heute zum Innenstadtdistrikt der Stadt gehört.

Neu!!: Warschau und Raczyński-Palast · Mehr sehen »

Rail Baltica

| Geplanter Verlauf der Rail Baltica im Baltikum Die Rail Baltica ist eine geplante Eisenbahnverbindung, die von Warschau über Kaunas und Riga nach Tallinn – mit Anschluss nach Helsinki durch Fähre oder Tunnel – führen soll.

Neu!!: Warschau und Rail Baltica · Mehr sehen »

Rathaus

Das neugotische Wiener Rathaus Bremer Rathaus, seit 2004 UNESCO-Welterbe Zürcher Rathaus, freistehend im Fluss errichtet, die Uferpromenade später bis dort ausgeweitet Stadshuset Stockholm (1911–23) Ein Rathaus ist ein meist repräsentatives Gebäude und (Haupt-)Verwaltungssitz einer Gemeinde- oder Stadtverwaltung.

Neu!!: Warschau und Rathaus · Mehr sehen »

Rawa Mazowiecka

Rawa Mazowiecka ist eine Stadt im Powiat Rawski in der Woiwodschaft Łódź, Polen.

Neu!!: Warschau und Rawa Mazowiecka · Mehr sehen »

Rawicz (Wappengemeinschaft)

Rawicz bezeichnet ein polnisches Wappen, welches von verschiedenen Familien des polnischen Landadels (Szlachta) in der Zeit der polnisch-litauischen Union verwendet wurde.

Neu!!: Warschau und Rawicz (Wappengemeinschaft) · Mehr sehen »

Redemptoristen

Professkreuz der Redemptoristen Ein Redemptorist (von lat. redemptor „Erlöser“ – als Ehrentitel Jesu Christi) ist ein Angehöriger der römisch-katholischen Ordensgemeinschaft der „Kongregation des Heiligsten Erlösers“ (lateinisch: Congregatio Sanctissimi Redemptoris, Ordenskürzel: CSsR), die am 9.

Neu!!: Warschau und Redemptoristen · Mehr sehen »

Regentschaftskönigreich Polen

Das Regentschaftskönigreich Polen bestand de facto im Ersten Weltkrieg vom 5.

Neu!!: Warschau und Regentschaftskönigreich Polen · Mehr sehen »

Reisekönigtum

Reisende Könige, mittelalterliche Malerei, Dädesjö-Kirche, Schweden Das Reisekönigtum war von der fränkischen Zeit bis in das Spätmittelalter hinein die übliche Form der Herrschaftsausübung durch König oder Kaiser (als Reisekönig oder Reisekaiser).

Neu!!: Warschau und Reisekönigtum · Mehr sehen »

Rekonstruktion (Architektur)

Neumarktes durch Privatinvestoren. Die bedeutende barocke Würzburger Residenz wurde nach starker Kriegszerstörung rekonstruiert, seit 1981 gehört sie zum UNESCO-Welterbe. Das 1965 rekonstruierte Bauhaus Dessau von 1925 Stalin 1931 abgerissen, 1995 bis 2000 rekonstruiert. Frankfurter Altstadt mit dem Dom-Römer-Projekt fortgesetzt. Schloss Herrenhausen, Hannover, kriegszerstört, wurde nach jahrzehntelangen Debatten rekonstruiert und im Januar 2013 eröffnet. Schloss Bruchsal (Fertigstellung der Rekonstruktion um 1970) Rekonstruktion (teils auch: Wiederaufbau) ist in Architektur und Denkmalpflege die weitgehend vorbildgerechte Wiederherstellung von zerstörten Baudenkmalen, historischen Gebäuden oder Gebäudeteilen.

Neu!!: Warschau und Rekonstruktion (Architektur) · Mehr sehen »

Rembertów

Rembertów (deutsch Rembertau) ist ein Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Rembertów · Mehr sehen »

Rembrandt van Rijn

''Selbstporträt'', 1660, Kenwood House in London Rembrandt Harmenszoon van Rijn (* 15. Juli 1606 in Leiden; † 4. Oktober 1669 in Amsterdam; bekannt unter seinem Vornamen Rembrandt) gilt als einer der bedeutendsten und bekanntesten niederländischen Künstler des Barocks.

Neu!!: Warschau und Rembrandt van Rijn · Mehr sehen »

Reminiszenz

Reminiszenz (lat. reminisci „sich erinnern“) ist eine Bezeichnung für eine Erinnerung oder für einen Anklang an etwas Früheres.

Neu!!: Warschau und Reminiszenz · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Warschau und Renaissance · Mehr sehen »

Republik China (Taiwan)

Die Republik China (weithin bekannt als Taiwan), in der Schweiz und in Österreich amtlich Taiwan (Chinesisches Taipei), auch Taiwan (ROC) bzw.

Neu!!: Warschau und Republik China (Taiwan) · Mehr sehen »

Revolutionen 1848/1849

Zentren der revolutionären Erhebungen von 1848/1849 in Europa Februarrevolution 1848 in Paris Märzrevolution 1848 in Berlin Barrikaden während der ''Fünf Tage von Mailand'' im März 1848 Ausrufung der Repubblica di San Marco am 23. März 1848 in Venedig Barrikadenbau der Revolutionäre in Wien, Mai 1848 Pfingstaufstand in Prag, Mitte Juni 1848: Barrikadenkämpfe am Brückenturm der „Prager Brücke“ (1870 umbenannt in Karlsbrücke) revolutionären walachischen Verfassung (Proklamation von Islaz) am 27. Juni 1848 in Bukarest Römischen Republik, Februar 1849 Maiaufstand in Dresden, 1849 Unter Revolutionen von 1848/1849 werden revolutionäre Erhebungen in verschiedenen europäischen Territorien zusammengefasst, die ein Ausdruck der verzögerten Modernisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Herrschaftssystem waren.

Neu!!: Warschau und Revolutionen 1848/1849 · Mehr sehen »

Riga

Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit rund 700.000 Einwohnern größte Stadt des Baltikums.

Neu!!: Warschau und Riga · Mehr sehen »

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro ist nach São Paulo die zweitgrößte Stadt Brasiliens und Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates.

Neu!!: Warschau und Rio de Janeiro · Mehr sehen »

Rokoko

Rocaille Deckenstuck Das Rokoko ist eine Stilrichtung der europäischen Kunst (von etwa 1720 bis 1780) und entwickelte sich aus dem späten Barock (ca. 1700–1720).

Neu!!: Warschau und Rokoko · Mehr sehen »

Rondo 1-B

Rondo 1-B Rondo 1-B ist der Name eines Wolkenkratzers in der Innenstadt der polnischen Hauptstadt Warschau am Rondo ONZ 1.

Neu!!: Warschau und Rondo 1-B · Mehr sehen »

Rosa Luxemburg

Rosa Luxemburg (1915) Rosa Luxemburg (* 5. März 1871 als Rozalia Luksenburg in Zamość, Königreich Polen; † 15. Januar 1919 in Berlin) war eine promovierte einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und „proletarischen Internationalismus“.

Neu!!: Warschau und Rosa Luxemburg · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Warschau und Rote Armee · Mehr sehen »

Runder Tisch (Polen)

Präsidentenpalast in Warschau Runder Tisch in Polen bezeichnet die Gespräche am Runden Tisch, die in der Übergangsphase vom kommunistischen Regime zur demokratischen Republik zwischen dem 6.

Neu!!: Warschau und Runder Tisch (Polen) · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Warschau und Russland · Mehr sehen »

Russlandfeldzug 1812

Die Ausgangslage vor dem Russlandfeldzug 1812: Europa unter französischer Vorherrschaft Napoleons Russlandfeldzug von 1812 (im Französischen Campagne de Russie, im Russischen auch Vaterländischer Krieg – Отечественная война, Otečestvennaja vojna – genannt) stellt die erste Phase des Sechsten Koalitionskriegs dar, in dem sich Frankreich und Russland mit ihren jeweiligen Verbündeten gegenüberstanden.

Neu!!: Warschau und Russlandfeldzug 1812 · Mehr sehen »

Rzeczpospolita (Zeitung)

Rzeczpospolita („Die Republik“) ist nach der Gazeta Wyborcza die zweitgrößte seriöse überregionale Tageszeitung in Polen (unter Berücksichtigung der Boulevardzeitungen die viertgrößte) mit einer gedruckten Auflage von ca.

Neu!!: Warschau und Rzeczpospolita (Zeitung) · Mehr sehen »

Sachsen-Polen

Der Begriff Sachsen-Polen bezeichnet die von 1697 bis 1706 und von 1709 bis 1763 bestehende Personalunion zwischen dem wettinischen Kurfürstentum Sachsen und der Adelsrepublik bzw.

Neu!!: Warschau und Sachsen-Polen · Mehr sehen »

Saint-Étienne

Saint-Étienne ist die Hauptstadt des ostfranzösischen Départements Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes und liegt etwa 50 Kilometer südwestlich von Lyon im Zentralmassiv.

Neu!!: Warschau und Saint-Étienne · Mehr sehen »

Sandro Botticelli

Zanobi-Altar, Uffizien, Florenz Sandro Botticelli (* 1. März 1445 in Florenz; † begraben: 17. Mai 1510 ebenda; auch Alessandro di Mariano Filipepi oder Sandro di Mariano di Vanni Filipepi, gen. Botticelli) war einer der bedeutendsten italienischer Maler und Zeichner der frühen Renaissance.

Neu!!: Warschau und Sandro Botticelli · Mehr sehen »

Sanitätsoffizier

Ein Sanitätsoffizier ist ein Offizier, der im Sanitätswesen der Streitkräfte dient.

Neu!!: Warschau und Sanitätsoffizier · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Warschau und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Santi Gucci

Schloss in Janowiec St.-Anna-Kapelle in Pińczów Schloss in Książ Wielki Grabmal für Stephan Báthory Santi Gucci (* um 1530; † um 1600 in Książ Wielki oder Pińczów) war ein polnisch-italienischer Renaissancearchitekt und Bildhauer.

Neu!!: Warschau und Santi Gucci · Mehr sehen »

Sapieha

Das Wappen des Fürstenhauses Sapieha Semen Sopiha Lew Sapieha Sapieha (und / Sapjeha) ist der Name eines bedeutenden polnisch-litauischen Hochadelsgeschlechts ruthenischer Herkunft.

Neu!!: Warschau und Sapieha · Mehr sehen »

Sapieha-Palast (Warschau)

Die Frontfassade des Sapieha-Palastes Auf dem Gemäldeausschnitt Bernardo Bellottos von 1770 ist die Rückseite des weißen Palastes rechts neben der ebenfalls weißen Franziskaner-Kirche erkennbar Der Sapieha-Palast, auch Sapieha-Kasernen genannt (polnisch: Pałac Sapiehów oder Koszary Sapieżyńskie), befindet sich in der sogenannten Neustadt des Warschauer Innenstadtdistrikts.

Neu!!: Warschau und Sapieha-Palast (Warschau) · Mehr sehen »

Sächsische Achse

Markierung der "Sächsischen Achse" in einem Stadtplan Warschaus von 1831 Die Sächsische Achse (polnisch Oś Saska) ist eine teilweise noch bestehende barocke städtebauliche Anlage in Warschau vom Beginn des 18.

Neu!!: Warschau und Sächsische Achse · Mehr sehen »

Sächsischer Garten

Brunnen im Sächsischen Garten Sächsischer Garten vor der Skyline der westlichen Innenstadt Der Sächsische Garten (polnisch Ogród Saski) ist ein Park in Warschau, errichtet an der Wende zum 18.

Neu!!: Warschau und Sächsischer Garten · Mehr sehen »

Sächsisches Palais

Sächsisches Palais vor dem Ersten Weltkrieg Das Sächsische Palais (polnisch Pałac Saski) war ein Barockschloss in Warschau vom Beginn des 18. Jahrhunderts.

Neu!!: Warschau und Sächsisches Palais · Mehr sehen »

Südkorea

Satellitenbild von Südkorea Die Republik Korea (kor. 대한민국, 大韓民國,, Daehan Minguk), meist Südkorea genannt, liegt in Ostasien und nimmt den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel ein.

Neu!!: Warschau und Südkorea · Mehr sehen »

Südpreußen

Das Wachstum Preußens; u. a. Südpreußen ab 1795, ab 1815 Posen Die Teilungen Polens Südpreußen war eine von 1793 bis 1807 bestehende Provinz des Staates Preußen in der Landschaft Großpolen.

Neu!!: Warschau und Südpreußen · Mehr sehen »

Schild (Schutzwaffe)

Der Schild (Plural: Schilde) ist eine von einem Kämpfer getragene Schutzwaffe.

Neu!!: Warschau und Schild (Schutzwaffe) · Mehr sehen »

Schlacht am Kahlenberg

Die Schlacht am Kahlenberg am 12.

Neu!!: Warschau und Schlacht am Kahlenberg · Mehr sehen »

Schlacht an der Bzura

Mit der Schlacht an der Bzura (auch: Schlacht bei Kutno) fand zu Beginn des Zweiten Weltkrieges nahe der Stadt Kutno in Polen vom 9.

Neu!!: Warschau und Schlacht an der Bzura · Mehr sehen »

Schlacht bei Praga (1794)

Die Schlacht bei Praga vom 4. November 1794 bezieht sich auf die militärische Auseinandersetzung zwischen den Truppen des Russischen Reiches und der Rzeczpospolita im östlichen Vorort Warschaus, Praga, während des Kościuszko-Aufstands, der sich gegen die Teilungen Polens richtete.

Neu!!: Warschau und Schlacht bei Praga (1794) · Mehr sehen »

Schlacht bei Raszyn

Fürst Józef Antoni Poniatowski Die Schlacht bei Raszyn fand am 19.

Neu!!: Warschau und Schlacht bei Raszyn · Mehr sehen »

Schlacht bei Warschau (1920)

Die Schlacht bei Warschau (gelegentlich auch als das Wunder an der Weichsel, polnisch Cud nad Wisłą bezeichnet) war die entscheidende Schlacht im Polnisch-Sowjetischen Krieg, der kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges begann und mit dem Frieden von Riga endete.

Neu!!: Warschau und Schlacht bei Warschau (1920) · Mehr sehen »

Schlacht um Warschau (1939)

In der Schlacht um Warschau kämpfte während des Polenfeldzuges die in der polnischen Hauptstadt Warschau eingeschlossene polnische Armee Warschau (Armia Warszawa) gegen Verbände der deutschen Wehrmacht.

Neu!!: Warschau und Schlacht um Warschau (1939) · Mehr sehen »

Schloss Ostrogski

Ostrogski-Palast mit Chopin-Museum Ostrogski-Palast Der Ostrogski-Palast in Warschau (poln. Zamek Ostrogskich) wurde nach Entwurf des Architekten Tylman van Gameren in der zweiten Hälfte des 17.

Neu!!: Warschau und Schloss Ostrogski · Mehr sehen »

Schloss Ujazdów

Schloss Ujazdów Der Agrykola-Park mit dem Piaseczyński-Kanal Sternwarte im Botanischen Garten Ujazdowski-Park – Paderewski-Denkmal Ujazdowski-Park – Eva Ujazdowski-Park – Blumenbeet Das Schloss Ujazdowski (eigentlich Schloss Ujazdów; polnisch Zamek Ujazdowski) befindet sich in der polnischen Hauptstadt Warschau an den Aleje Ujazdowskie, einem Teil des Warschauer Königsweges.

Neu!!: Warschau und Schloss Ujazdów · Mehr sehen »

Schloss Versailles

Schloss Versailles, Gartenfassade, Luftansicht in Richtung Stadt (2013) Schloss Versailles, Marmorhof (''Cour de Marbre'') und Königshof (''Cour Royale''), 2012 Schloss Versailles, Luftbild von Marmorhof und Königshof (2014). Hinter den mittleren drei Rundbogen-Fenstern liegt seit 1701 das Schlafzimmer des Königs, dahinter im Hintergrund Apollo-Becken und Großer Kanal Schloss Versailles, Gartenfassade, das Corps de Logis. Hinter den Bogenfenstern des mittleren Stockwerks befindet sich der Spiegelsaal Blick über das Südparterre zum Corps de Logis Das Schloss Versailles in der gleichnamigen Nachbarstadt von Paris ist eine der größten Palastanlagen Europas und war von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis zum Ausbruch der Französischen Revolution die Hauptresidenz der Könige von Frankreich.

Neu!!: Warschau und Schloss Versailles · Mehr sehen »

Schlossplatz (Warschau)

Blick auf den Schlossplatz in Warschau, mit Schloss (rechts) und Sigismundssäule (links) Blick vom Schlossplatz südwärts Verkehrstunnel unter dem Schlossplatz Schlossplatz um 1910 Der Schlossplatz (poln. Plac Zamkowy) befindet sich zwischen dem Warschauer Königsschloss und der Altstadt.

Neu!!: Warschau und Schlossplatz (Warschau) · Mehr sehen »

Schnellfahrstrecke

Als Schnellfahrstrecke (SFS) oder Strecke für den Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV-Strecke) wird im Eisenbahnverkehr eine Schienenstrecke bezeichnet, auf der Fahrgeschwindigkeiten von wenigstens 200km/h möglich sind (also Hochgeschwindigkeitsverkehr).

Neu!!: Warschau und Schnellfahrstrecke · Mehr sehen »

Schnellstraße (Polen)

in Planung Zeichen für die Schnellstraße in Planung Die Schnellstraße (pol.: Droga ekspresowa) stellt einen polnischen Straßentypen für den überregionalen und internationalen Verkehr dar.

Neu!!: Warschau und Schnellstraße (Polen) · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Warschau und Schweden · Mehr sehen »

Schwedische Sintflut

Polen-Litauen war bis Ende 1655 fast vollständig von den Schweden (hellblau) und russischen Truppen (hellgrün) besetzt worden. Die Schwedische Sintflut (polnisch Potop szwedzki) ist eine im Polnischen geläufige Bezeichnung für mehrere Invasionen durch Heere benachbarter Mächte, denen Polen-Litauen in der zweiten Hälfte des 17.

Neu!!: Warschau und Schwedische Sintflut · Mehr sehen »

Schwert

Rekonstruktion eines hochmittelalterlichen Schwertes Das Schwert ist eine Hieb- und Stichwaffe mit gerader oder gebogener, ein- oder zweischneidiger Klinge, Gefäß und Scheide.

Neu!!: Warschau und Schwert · Mehr sehen »

Sejm

Der Sejm der Republik Polen bildet neben dem Senat eine der beiden Kammern der polnischen Nationalversammlung.

Neu!!: Warschau und Sejm · Mehr sehen »

Senioratsprinzip

Als Senioratsprinzip (wiss. Transliteration: Rodove pravo,, wiss. Transliteration: Lestvičnoe pravo) bezeichnet man die mittelalterliche Erbregelung zahlreicher osteuropäischer Fürsten- und Königshäuser.

Neu!!: Warschau und Senioratsprinzip · Mehr sehen »

Seoul

Seoul (kor. 서울, Aussprache:; siehe auch Namen Seouls) ist die Hauptstadt Südkoreas.

Neu!!: Warschau und Seoul · Mehr sehen »

Sezession

Sezession im Gegensatz zur Dismembration Sezession (‚Abseitsgehen‘, ‚Trennung‘; die Gebietsabtrennung ist auch als Separation bekannt) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden oder sich einem anderen Staat anzuschließen.

Neu!!: Warschau und Sezession · Mehr sehen »

Sgraffito

mini Gasse in Pyrgi auf der Insel Chios. Der Ort gehört zu den Mastichochoria („Mastixdörfern“). Detail eines Häuserbogens in Pyrgi. Der Begriff Sgraffito (Plural: Sgraffiti) ist vom italienischen Verb sgraffiare oder graffiare, deutsch kratzen, abgeleitet.

Neu!!: Warschau und Sgraffito · Mehr sehen »

Sierakowski-Palast

Frontseite des Palastes von der ''Konwiktorska'' aus gesehen Der Eingang zum Corps de Logis; Mittelrisalit mit Dreiecksgiebel Der Palast aus südwestlicher Richtung (etwa aus Richtung der Schule Nr. 12). Ein hier ursprünglich sich über den jetzigen Weg erstreckender Westflügel der Kaserne wurde nicht wieder errichtet Ein moderner Brunnen mit Bronzeplastik im ehemaligen Palastgarten Der Sierakowski-Palast, auch Sierakowski-Kasernen oder Konwiktorska-Kasernen (polnisch: Pałac Sierakowskiego, Koszary Sierakowskie oder Koszary Konwiktorskie) genannt, liegt im nördlichen Teil der Warschauer Neustadt und gehört zum Innenstadtdistrikt der Stadt.

Neu!!: Warschau und Sierakowski-Palast · Mehr sehen »

Sigismund I. (Polen)

Sigismund I. im Jahr 1530, Ölgemälde auf Holz von Hans Dürer Prinzenwappen von Sigismund am Bautzener Matthiasturm Heiligen Stanislaus kniend Wiener Fürstentag von 1515. v. l. n. r.: Kaiser Maximilian I., seine Enkelin Maria, Ludwig II. von Ungarn neben seinem Vater König Vladislav II. von Ungarn, seine Tochter Anna und sein Bruder König Sigismund I. von Polen Sigismund der Alte (* 1. Januar 1467 in Kozienice, Polen; † 1. April 1548 in Krakau, Polen) war ab 1507 als Sigismund I. König von Polen und als Sigismund II. Großfürst von Litauen, aus dem Adelsgeschlecht der Jagiellonen.

Neu!!: Warschau und Sigismund I. (Polen) · Mehr sehen »

Sigismundssäule

Sigismundssäule vor dem Warschauer Königsschloss Sigismundssäule Die Sigismundssäule, im Herzen der Stadt am Schlossplatz gelegen, ist eines der Wahrzeichen der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Sigismundssäule · Mehr sehen »

Simon Gottlieb Zug

Simon Gottlieb Zug (* 20. Februar 1733 in Merseburg; † 11. August 1807 in Warschau, polnisch Szymon Bogumił Zug), war ein polnischer Architekt und Gartengestalter sächsischer Herkunft der zweiten Hälfte des im 18. Jahrhundert.

Neu!!: Warschau und Simon Gottlieb Zug · Mehr sehen »

Solidarność

August-Streiks in Danziger Leninwerft, 1980 Solidarność (poln. „Solidarität“; offizieller Name NSZZ „Solidarność“) ist der Name einer polnischen Gewerkschaft, die 1980 aus einer Streikbewegung heraus entstand, und an der politischen Wende 1989 entscheidend mitwirkte.

Neu!!: Warschau und Solidarność · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Warschau und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sozialistischer Klassizismus

Kulturpalast, Warschau (2007) Als Sozialistischer Klassizismus (auch – oft abwertend – „(Stalinistischer) Zuckerbäckerstil“, „Stalinbarock“, „Stalingotik“ oder „Stalin-Empire“, russ. Сталинский ампир) wird der Baustil von repräsentativen Bauten in der Sowjetunion in der Zeit des Machthabers Josef Stalin (1879–1953) bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Sozialistischer Klassizismus · Mehr sehen »

Sozialistischer Realismus

Sozialistischer Realismus (kurz auch Sozrealismus genannt) war eine ideologisch begründete Stilrichtung der Kunst des 20.

Neu!!: Warschau und Sozialistischer Realismus · Mehr sehen »

Spanien

Spanien (amtlich Königreich Spanien,, auf Galicisch Reino de España, Katalanisch Regne d’Espanya, Asturisch Reinu d’España, Baskisch Espainiako Erresuma, Aranesisch Reialme d’Espanha, Aragonesisch Reino d'Espanya) ist ein Staat auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas mit zwei Exklaven in Nordafrika.

Neu!!: Warschau und Spanien · Mehr sehen »

Speedway-Einzel-Weltmeisterschaft

Speedway-Weltmeisterschaften, auch Speedway Grand Prix, werden im Einzel seit 1936 von der Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) ausgetragen.

Neu!!: Warschau und Speedway-Einzel-Weltmeisterschaft · Mehr sehen »

Stadion Dziesięciolecia

Die weitläufigen Tribünen im Stadion (Dezember 2006) Das Stadion Dziesięciolecia (voller Name: Stadion Dziesięciolecia Manifestu Lipcowego, dt. Stadion des 10. Jahrestages des Juli-Manifestes, kurz Stadion X-lecia) war ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage im Stadtteil Praga der polnischen Hauptstadt Warschau, das am Weichsel-Ufer errichtet wurde.

Neu!!: Warschau und Stadion Dziesięciolecia · Mehr sehen »

Stadion Wojska Polskiego

Das Stadion Wojska Polskiego im.

Neu!!: Warschau und Stadion Wojska Polskiego · Mehr sehen »

Stadt

Rom Toronto La Paz Kairo Jericho, älteste und tiefstgelegene Stadt Jerewan Hongkong Mumbai San Francisco Berlin Wien Bern Eine Stadt (von ‚Standort‘, ‚Stelle‘; etymologisch eins mit Statt, Stätte; vgl. dagegen Staat) ist eine größere, zentralisierte und abgegrenzte Siedlung im Schnittpunkt größerer Verkehrswege mit einer eigenen Verwaltungs- und Versorgungsstruktur.

Neu!!: Warschau und Stadt · Mehr sehen »

Stadtbibliothek Warschau

Die Öffentliche Bibliothek der Hauptstadt Warschau – Hauptbibliothek der Woiwodschaft Masowien – (Polnisch: Biblioteka Publiczna m. st. Warszawy – Biblioteka Główna Województwa Mazowieckiego) ist eine Universalbibliothek und die größte öffentliche Bibliothek in Warschau.

Neu!!: Warschau und Stadtbibliothek Warschau · Mehr sehen »

Stalinismus

Josef Stalin, um 1942 Die Bezeichnung Stalinismus wurde vor Stalins Tod geprägt und umfasst die Herrschaft Josef Stalins von 1927 bis 1953 in der Sowjetunion, die von Stalin geschaffene theoretische und praktische Ausprägung des Marxismus-Leninismus, die darauf aufbauende Form des Totalitarismus und einen mithilfe marxistischer Argumente begründeten kritischen Begriff.

Neu!!: Warschau und Stalinismus · Mehr sehen »

Stanisław Kostka Potocki

Potocki-Palast. Seit 1821 ist es im Wilanów-Palast ausgestellt, einem weiteren ehemaligen Sitz der Familie Potocki.Wilanów Palast Museum, Warschau: ''Archiv des Wilanów Palasts'' und ''Verzeichnis der gesammelten Bilder von Potocki von 1798.'' Graf Stanisław Kostka Potocki (* November 1755 in Lublin; † 14. September 1821 in Wilanów) war ein polnischer Adliger, Politiker, General, Abgeordneter, Aufklärer, Freimaurer, Schriftsteller, Mäzen, Architekt, Künstler, Archäologe, Kunsttheoretiker, Kunstsammler und Absolvent des Collegium Nobilium in Warschau.

Neu!!: Warschau und Stanisław Kostka Potocki · Mehr sehen »

Stanisław Lorentz

Gedenktafel für Stanisław Lorentz in Havanna Stanisław Lorentz (* 28. April 1899 in Radom; † 15. März 1991 in Warschau), Deckname «Bukowski», war ein polnischer Musikwissenschaftler, Museologe und Kunsthistoriker.

Neu!!: Warschau und Stanisław Lorentz · Mehr sehen »

Stanisław Małachowski

Stanisław Małachowski (* 24. August 1736 in Końskie; † 29. Dezember 1809 in Warschau) war ein polnischer Abgeordneter und Staatsmann.

Neu!!: Warschau und Stanisław Małachowski · Mehr sehen »

Stanisław Staszic

Stanisław Staszic Denkmal für Stanisław Staszic in Łódź Stanisław Staszic (* 6. November 1755 in Piła; † 20. Januar 1826 in Warschau) war ein polnischer Schriftsteller, Publizist, Politiker und Priester.

Neu!!: Warschau und Stanisław Staszic · Mehr sehen »

Stanisław Wojciechowski

Stanisław Wojciechowski vor 1926 Stanisław Wojciechowski (* 15. März 1869 in Kalisz, Russisches Kaiserreich; † 9. April 1953 in Warschau, Polen) war Präsident der Republik Polen zwischen 1922 und 1926.

Neu!!: Warschau und Stanisław Wojciechowski · Mehr sehen »

Stanisław Wyspiański

Selbstporträt mit Ehefrau (1904) Selbstporträt (1902) Wyspiański-Museum Wyspiański-Denkmal in Krakau Stanisław Wyspiański (* 15. Januar 1869 in Krakau; † 28. November 1907 ebenda) war ein polnischer Künstler und Angehöriger der Bewegung „Junges Polen“.

Neu!!: Warschau und Stanisław Wyspiański · Mehr sehen »

Stanisław Zawadzki (Architekt)

Stanisław Zawadzki (* 1743 in Warschau; † 19. Oktober 1806 ebenda) war ein polnischer Architekt des späten Barock und des Klassizismus.

Neu!!: Warschau und Stanisław Zawadzki (Architekt) · Mehr sehen »

Stanislaus II. August Poniatowski

Stanislaus II. August im Krönungsornat (Gemälde von Marcello Bacciarelli) Stanisław II.

Neu!!: Warschau und Stanislaus II. August Poniatowski · Mehr sehen »

Staszic-Palast

Attika des Mittelrisaliten lautet: SOCIETAS SCIENTIARUM VARSAVIENSIS Einmarsch polnischer Truppen aus Wierzbno am 3. Dezember 1830 zu Beginn des Novemberaufstandes, gemalt 1831 von Marcin Zaleski. In der Bildmitte (Hintergrund) ist die Kuppel des staubverhangenen Staszic-Palastes erkennbar Der Palast während seiner Nutzung als russisch-orthodoxe Kapelle etwa um die Jahrhundertwende (19./20. Jahrhundert) Das beschädigte Gebäude etwa bei Kriegsende Der Staszic-Palast (poln.: Pałac Staszica), der in exponierter Lage am historischen Warschauer Königsweg liegt, entstand in den 1820er Jahren als Sitz einer wissenschaftlichen Gesellschaft.

Neu!!: Warschau und Staszic-Palast · Mehr sehen »

Stephan Báthory

Stephan Báthory, König von Polen, Großfürst von Litauen, Fürst von Siebenbürgen Stephan Báthory (* 27. September 1533 in Szilágysomlyó, Ungarn, heute Rumänien; † 12. Dezember 1586 in Grodno, Polen-Litauen, heute Weißrussland) war 1571–1576 gewählter Fürst von Siebenbürgen und ab 1576, als König von Polen und Großfürst von Litauen, gleich seiner Gemahlin Anna Jagiellonica, gewähltes Staatsoberhaupt von Polen-Litauen.

Neu!!: Warschau und Stephan Báthory · Mehr sehen »

Straßenbahn Warschau

Die Straßenbahn Warschau (polnisch: Tramwaje Warszawskie) ist ein 120 Kilometer langes System, das ein Drittel der Stadtfläche der polnischen Hauptstadt Warschau erschließt und die Hälfte der Einwohner erreicht.

Neu!!: Warschau und Straßenbahn Warschau · Mehr sehen »

Strom (Gewässerart)

Einteilung der verschiedenen Gewässertypen Rhein-Maas-Delta Als Strom wird in gehobener Umgangssprache ein großer Fluss bezeichnet, der ins offene Meer mündet.

Neu!!: Warschau und Strom (Gewässerart) · Mehr sehen »

Studio-Theater

Frontansicht des Studio-Theaters (2016) Das Studio-Theater (kurz: Teatr Studio; 1980–1985: Centrum Sztuki Studio Teatr – Galeria, 1985–2008: Centrum Sztuki Studio im. Stanisława Ignacego Witkiewicza) ist ein Stadttheater im rechten Flügel des Kulturpalastes am Plac Defilad 1 in Warschau.

Neu!!: Warschau und Studio-Theater · Mehr sehen »

Szaniawski-Palast

Trasa W-Z erkennbar Die Hofseite des Palastes. Die beiden gelben Flügelanbauten sind kaum größer als Seitenrisalite. Die größeren Flügel links und rechts des Hofes gehören zu den benachbarten Palästen. Im Vordergrund ist die Konstruktion zur Tiefgarageneinfahrt des Młodziejowski-Palastes erkennbar Der klassizistische Szaniawski-Palast in Warschau befindet sich an der Ulica Miodowa 8 im Innenstadtdistrikt der Stadt und damit in unmittelbarer Nähe der Altstadt.

Neu!!: Warschau und Szaniawski-Palast · Mehr sehen »

Szkoła Główna Handlowa w Warszawie

Hauptgebäude der Hochschule Hauptgebäude der Hochschule Die Szkoła Główna Handlowa w Warszawie (kurz SGH), international Warsaw School of Economics ist eine Wirtschaftsuniversität in Warschau.

Neu!!: Warschau und Szkoła Główna Handlowa w Warszawie · Mehr sehen »

Szlachta

Sarmatenkleid, 17. Jh. Die Szlachta, (vom altdt. slahta „Geschlecht“ oder poln. Szlachcic und z lachciców „von den Lachiten“) ist der Begriff für den polnischen Kleinadel (niederer Adel) als Gegenstück zum polnischen Hochadel.

Neu!!: Warschau und Szlachta · Mehr sehen »

Szlenkier-Palast

Blick vom Dąbrowski-Platz auf die Frontfassade des Palastes Der Szlenkier-Palast (auch Schlenker-Palast oder -Residenz bezeichnet) befindet sich im Innenstadtdistrikt von Warschau am Plac Jana Henryka Dąbrowskiego 6 und ist Sitz der italienischen Botschaft in Polen.

Neu!!: Warschau und Szlenkier-Palast · Mehr sehen »

Szybka Kolej Miejska w Warszawie

Die Szybka Kolej Miejska w Warszawie, kurz SKM Warszawa (deutsch wörtlich Stadtschnellbahn in Warschau) ist ein S-Bahn-ähnliches System mit vier Linien im Großraum der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Szybka Kolej Miejska w Warszawie · Mehr sehen »

Tadeusz Komorowski

Tadeusz Komorowski Graf Tadeusz Komorowski (* 1. Juni 1895 in Chorobrów, Galizien, Österreich-Ungarn (heute Gebiet Tarnopol, Ukraine); † 24. August 1966 in Grove Farm, Buckinghamshire, Großbritannien) war Oberbefehlshaber der Polnischen Heimatarmee (Armia Krajowa – AK).

Neu!!: Warschau und Tadeusz Komorowski · Mehr sehen »

Tagung

Bei einer Tagung oder einem Kongress handelt es sich um eine Zusammenkunft von Personen, die in einem speziellen Themenbereich arbeiten.

Neu!!: Warschau und Tagung · Mehr sehen »

Taipeh

Historisches Taipeh Taipeh (häufig in der englischen Schreibweise als Taipei wiedergegeben) ist die Hauptstadt der Republik China (Taiwan).

Neu!!: Warschau und Taipeh · Mehr sehen »

Targówek

Holz-Fachwerkkirche St Vincent de Paul auf dem Friedhof Brodnowski Lage der Stadtteile in Targówek Targówek ist ein Stadtbezirk im nördlichen Teil der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Targówek · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Warschau und Türkei · Mehr sehen »

Teatr Wielki (Warschau)

Das Teatr Wielki (deutsch Großes Theater) ist das größte Theater in Warschau.

Neu!!: Warschau und Teatr Wielki (Warschau) · Mehr sehen »

Technische Universität Warschau

Hauptgebäude der Technischen Universität Warschau Aula des Hauptgebäudes der Technischen Universität Warschau Die Technische Universität Warschau ist eine Technische Universität in der polnischen Hauptstadt Warschau mit rund 30.000 Studenten und 2.000 Lehrkräften (2005).

Neu!!: Warschau und Technische Universität Warschau · Mehr sehen »

Teilungen Polens

Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18.

Neu!!: Warschau und Teilungen Polens · Mehr sehen »

Tel Aviv-Jaffa

Tel Aviv-Jaffa (Tel-Aviv bedeutet Frühlingshügel), oft auch nur Tel Aviv, ist eine Großstadt in Israel.

Neu!!: Warschau und Tel Aviv-Jaffa · Mehr sehen »

Telewizja Polska

TVP-Zentrale in Warschau TVP-Funkhaus in Łódź TVP-Funkhaus in Stettin TVP-Senderfamilie 2007 Die Telewizja Polska S.A. (TVP; deutsch: „Polnisches Fernsehen AG“) ist das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Polen.

Neu!!: Warschau und Telewizja Polska · Mehr sehen »

Tempel der Göttlichen Vorsehung

Ruine des 1. Tempels 1791 Bauzustand am 12. Juni 2012 Ansicht 2017 Der Tempel der Göttlichen Vorsehung (poln. Świątynia Opatrzności Bożej) ist eine katholische Kirche, die derzeit im Warschauer Stadtteil Wilanów errichtet wird.

Neu!!: Warschau und Tempel der Göttlichen Vorsehung · Mehr sehen »

Theater

Das antike Theater von Epidauros aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. Theater (von théatron ‚Schaustätte‘, ‚Theater‘; von θεᾶσθαι theasthai ‚anschauen‘) ist die Bezeichnung für eine szenische Darstellung eines inneren und äußeren Geschehens als künstlerische Kommunikation zwischen Akteuren (Darstellern) und dem Publikum.

Neu!!: Warschau und Theater · Mehr sehen »

Toronto

Toronto (englische Aussprache; regional auch oder) ist mit 2,6 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kanadas und die Hauptstadt der Provinz Ontario.

Neu!!: Warschau und Toronto · Mehr sehen »

Toruń

Toruń,, ist – neben Bydgoszcz (Bromberg) – eine der beiden Hauptstädte der polnischen Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

Neu!!: Warschau und Toruń · Mehr sehen »

Totenfeier (Drama)

Der Dramenzyklus Totenfeier oder Ahnenfeier (polnischer Originaltitel: Dziady) ist eines der bedeutendsten Werke des polnischen Schriftstellers Adam Mickiewicz und der polnischen Literatur überhaupt.

Neu!!: Warschau und Totenfeier (Drama) · Mehr sehen »

Trasa W-Z (Warschau)

Einfahrt zum Tunnel unter dem Schlossplatz aus ostwärtiger Richtung Verlauf der ''Trasa W-Z'' (rot) in der Warschauer Stadtmitte über die Weichsel (blau) Der Bau des Tunnels in der Endphase (1948). Im hinteren Teil wurde die Miodowa bereits wiederhergestellt (Linienbus passiert gerade), rechts die Reste der Ruinen des später wiederaufgebauten Branicki-Palastes, in der Bildmitte hinten ist die Anlage des Kapuzinerordens und das Gebäude des Bezirksgerichtes erkennbar Die Trasa W-Z (Trasa Wschód-Zachód, deutsch: Ost-West-Trasse) war die erste große Infrastrukturinvestition der Stadt Warschau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Warschau und Trasa W-Z (Warschau) · Mehr sehen »

Triple Entente

Personifikationen Russlands (Mitte), Frankreichs (links) und Großbritanniens (rechts) auf einem russischen Poster, 1914 Die Triple Entente (kurz nur: Entente, von „Einvernehmen“, „Vereinbarung“, „Absprache“) war ein informelles Bündnis zwischen dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Russland.

Neu!!: Warschau und Triple Entente · Mehr sehen »

TV 4 (Polen)

TV 4 ist ein privater polnischer Fernsehsender.

Neu!!: Warschau und TV 4 (Polen) · Mehr sehen »

TV Puls

TV Puls ist ein polnischer privater Fernsehsender.

Neu!!: Warschau und TV Puls · Mehr sehen »

TVN (Polen)

Zentrale von TVN und ITI Übertragungswagen TVN ist ein polnischer privater Fernsehsender der polnischen TVN-Gruppe, welche wiederum zur ITI-Gruppe und Canal+-Gruppe angehört.

Neu!!: Warschau und TVN (Polen) · Mehr sehen »

Tylman van Gameren

Tylman van Gameren, Selbstporträt Tylman van Gameren (auch Tilman von Gameren, Tylman z Gameren, Tylman Gamerski) (* 1632 in Utrecht; † 1706 in Warschau) war ein polnischer Architekt und Ingenieur niederländischer Herkunft.

Neu!!: Warschau und Tylman van Gameren · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Warschau und Ukraine · Mehr sehen »

Ukrainische griechisch-katholische Kirche

Die Ukrainische griechisch-katholische Kirche (auch Ukrainische katholische Kirche nach byzantinischem Ritus oder Kyiver katholische Kirche) ist eine Teilkirche der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Warschau und Ukrainische griechisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Ulica Marszałkowska

Die Ulica Marszałkowska (deutsch: Marschallstraße) ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Verkehrsadern in Warschau.

Neu!!: Warschau und Ulica Marszałkowska · Mehr sehen »

Ulica Nowy Świat

Neue Welt Die Ulica Nowy Świat (dt. Neue-Welt-Straße) ist eine der historischen Straßen von Warschau und Teil des Warschauer Königswegs vom Warschauer Königsschloss nach Wilanów.

Neu!!: Warschau und Ulica Nowy Świat · Mehr sehen »

UNESCO

Die UNESCO (auch: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ist eine Internationale Organisation und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Warschau und UNESCO · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Warschau und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Warschau und Ungarn · Mehr sehen »

Union von Lublin

Kurland Preußen (1466 bis 1772) Lubliner Union, Idealisierendes Historienbild des 19. Jahrhunderts von Jan Matejko Die Union von Lublin oder Lubliner Union begründete 1569 die polnisch-litauische Adelsrepublik (auch Polen-Litauen oder Rzeczpospolita genannt).

Neu!!: Warschau und Union von Lublin · Mehr sehen »

Universität

Universitäten (vom lateinischen universitas magistrorum et scolarium, „Gemeinschaft der Lehrenden und Lernenden“, später im Sinne Humboldts für ''universitas litterarum'', „Gesamtheit der Wissenschaften“) sind Hochschulen mit Promotionsrecht, die früher als wissenschaftliche Hochschulen bezeichnet wurden, die der Pflege und Entwicklung der Wissenschaften durch Forschung, Lehre und Studium dienen, aber ihren Studenten auch praxisorientiert Berufsqualifikationen vermitteln sollen.

Neu!!: Warschau und Universität · Mehr sehen »

Universität Warschau

Haupteingang der Universität an der Krakauer Vorstadt Der Kazimierz-Palast der Universität ist Teil des Warschauer Königsweges. Die Universität Warschau ist eine staatliche Universität in der polnischen Hauptstadt Warschau und mit knapp 60.000 Studenten die größte Hochschule in Polen.

Neu!!: Warschau und Universität Warschau · Mehr sehen »

Universitätsbibliothek Warschau

Hauptfassade Die Universitätsbibliothek Warschau ist eine Bücher- und Zeitschriftensammlung in Warschau, Polen, und wurde 1816 für die Lehrenden und Studierenden der Universität Warschau gegründet.

Neu!!: Warschau und Universitätsbibliothek Warschau · Mehr sehen »

Ursus (Warschau)

Ursus ist ein Stadtteil am westlichen Rand der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Ursus (Warschau) · Mehr sehen »

Ursynów

Ursynów (Aussprache) ist der südlichste Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Ursynów · Mehr sehen »

Varso Tower

Varso Tower ist ein sich im Bau befindendes Hochhaus in dem Warschauer Stadtbezirk Wola an der Ulica Chmielna, Ecke Aleja Jana Pawła II.

Neu!!: Warschau und Varso Tower · Mehr sehen »

Völkerschlacht bei Leipzig

Bildlegende) Karl Philipp Fürst zu Schwarzenberg meldet den verbündeten Monarchen den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig. Gemälde von Johann Peter Krafft, 1817, Heeresgeschichtliches Museum Wien. Die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16.

Neu!!: Warschau und Völkerschlacht bei Leipzig · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Warschau und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Verfassung vom 3. Mai 1791

Polen-Litauen 1789–1792, nach Beendigung des russischen Protektorats Vierjährigen Sejms im Warschauer Königsschloss (Gemälde von 1806) Titelblatt des Erstdrucks der Maiverfassung von Piotr Dufour aus dem Jahre 1791 Verfassung vom 3. Mai 1791". Gemälde von Jan Matejko, 1891 Die Verfassung vom 3. Mai 1791 (Polnisch: Konstytucja trzeciego maja, Litauisch: Gegužės trečiosios konstitucija) wurde von Polen-Litauen (Rzeczpospolita) am 3. Mai 1791 im Warschauer Königsschloss vom Sejm verabschiedet.

Neu!!: Warschau und Verfassung vom 3. Mai 1791 · Mehr sehen »

Verklärung-Christi-Kirche (Warschau)

Innenraum Die katholische Kirche der Verklärung Christi (poln. Kościół Przemienienia Pańskiego) im Warschau ist eine katholische Kapuzinerkirche an der ul. Miodowa in der Warschauer Innenstadt unweit des Schlossplatzes.

Neu!!: Warschau und Verklärung-Christi-Kirche (Warschau) · Mehr sehen »

Vernichtungslager Treblinka

In Beton nachgebildete Bahnschwellen erinnern an das einstige Bahngleis, das durch ein dichtes Waldstück in das Vernichtungslager führte Das Vernichtungslager Treblinka (auch Treblinka II) beim Dorf Treblinka in der Gemeinde Małkinia Górna in der Woiwodschaft Masowien, nordöstlich von Warschau, war im Zweiten Weltkrieg das zuletzt errichtete und bald das größte nationalsozialistische Vernichtungslager im Rahmen der Aktion Reinhardt im Generalgouvernement des deutsch besetzten Polen.

Neu!!: Warschau und Vernichtungslager Treblinka · Mehr sehen »

Veturilo

Veturilo ist ein Fahrradverleihsystem in Warschau.

Neu!!: Warschau und Veturilo · Mehr sehen »

Viacom International Media Networks

Viacom International Media Networks (kurz VIMN) (früher: MTV Networks International) ist ein international agierendes Fernsehnetzwerk des Medienunternehmens Viacom.

Neu!!: Warschau und Viacom International Media Networks · Mehr sehen »

Vierjähriger Sejm

Verabschiedung der Verfassung vom 3. Mai 1791 (Gemälde von 1806) Der Vierjährige Sejm bezieht sich auf das Parlament des Reststaats von Polen-Litauen in den Tagungsjahre 1788–1792.

Neu!!: Warschau und Vierjähriger Sejm · Mehr sehen »

Vietnam

Vietnam (vietnamesisch Việt Nam, Bedeutung: Viet des Südens, amtlich Sozialistische Republik Vietnam, vietnamesisch Cộng hòa Xã hội chủ nghĩa Việt Nam, Chữ Nôm 共和社會主義越南) ist ein langgestreckter Küstenstaat in Südostasien.

Neu!!: Warschau und Vietnam · Mehr sehen »

Vilnius

Satellitenansicht Das rekonstruierte Schloss der Großfürsten Präsidentenpalast in Vilnius Rundgang durch Vilnius (2011) Vilnius, deutsch Wilna, ist die Hauptstadt Litauens.

Neu!!: Warschau und Vilnius · Mehr sehen »

Visitantinnen-Kirche (Warschau)

Die Kirche nach Bernardo Bellotto (Canaletto) aus dem Jahr 1780 Kirchenfront heute Hauptschiff mit Hochaltar Die Visitantinnen-Kirche (poln. Kościół Wizytek) in Warschau ist eine Basilika in Warschaus Prachtstrasse, der Krakowskie Przedmieście (Nr. 34).

Neu!!: Warschau und Visitantinnen-Kirche (Warschau) · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Warschau und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Votivkirche

Als Votivkirche (Votiv von lat. votum.

Neu!!: Warschau und Votivkirche · Mehr sehen »

Waffen-SS

Waffen-SS-Division „Das Reich“, Sowjetunion 1942 Waffen-SS war ab 1939 die Bezeichnung für die schon früher gegründeten militärischen Verbände der nationalsozialistischen Parteitruppe SS.

Neu!!: Warschau und Waffen-SS · Mehr sehen »

Wahlfeld in Kamion

1889 entstandenes Gemälde von Jan Matejko zur Königswahl des Jahres 1573: „Die Republik auf dem Zenit ihrer Macht - die goldene Freiheit.“ (poln: „Potęga Rzeczypospolitej u zenitu. Złota wolność. Elekcja R.P. 1573“) Der Skaryszew-Park, der sich heute etwa an Stelle des alten Wahlplatzes befindet Auf dem historischen, heute nicht mehr existierenden Wahlfeld in Kamion fanden zwei polnische Freie Königswahlen statt.

Neu!!: Warschau und Wahlfeld in Kamion · Mehr sehen »

Wahlfeld in Wola

Die Wahl von Stanisław August Poniatowski im Jahr 1764 auf einem Gemälde von Bernardo Bellotto Aufriss des inneren Wahlfeldes auf einem Stich des 19. Jahrhunderts; Künstler unbekannt Die Gedenksäule „Electio Viritim“ auf dem ehemaligen Wahlfeld Auf dem historischen Wahlfeld von Wola fanden vom 16.

Neu!!: Warschau und Wahlfeld in Wola · Mehr sehen »

Wallburg in Bródno

Die Wallburg in Bródno (polnisch: Gród na Bródnie) war Bestandteil der ersten bekannten befestigten Siedlung (nach einem dort verlaufenden Fluss als Stare Bródno bezeichnet) auf dem Gebiet des heutigen Warschaus.

Neu!!: Warschau und Wallburg in Bródno · Mehr sehen »

Wandmalerei

Mährischen Landesmuseums in Brno (Brünn), Tschechien Zeitgenössische Graffiti in einem Tunnel, Italien um 2000 Wandmalerei ist eine Form der Malkunst, bei der das Bild nicht, wie bei einer Tafelmalerei, auf eine Holztafel oder Leinwand aufgetragen wird und zum mobilen Einsatz bestimmt ist, sondern auf eine Wand oder Decke so appliziert wird, dass sie fest mit dem Untergrund verbunden ist.

Neu!!: Warschau und Wandmalerei · Mehr sehen »

Warsaw Eagles

Die Warsaw Eagles sind ein polnisches American-Football-Team aus Warschau, gegründet wurde das Team 1999 als erste American-Football-Mannschaft in Polen.

Neu!!: Warschau und Warsaw Eagles · Mehr sehen »

Warsaw Spire

Warsaw Spire ist ein im Mai 2016 fertiggestelltes Immobilienprojekt in Warschau.

Neu!!: Warschau und Warsaw Spire · Mehr sehen »

Warsaw Trade Tower

Der Warsaw Trade Tower (WTT) ist ein in Warschau im Bezirk Wola an der ulica Chłodna 51 stehender Wolkenkratzer.

Neu!!: Warschau und Warsaw Trade Tower · Mehr sehen »

Warschau

Warschau (polnisch Warszawa) ist seit 1596 die Hauptstadt Polens und die flächenmäßig größte sowie mit über 1,7 Mio.

Neu!!: Warschau und Warschau · Mehr sehen »

Warschau-Marathon

Der Warschau-Marathon (polnisch Maraton Warszawski) ist ein Marathon, der seit 1979 in Warschau stattfindet, üblicherweise im September.

Neu!!: Warschau und Warschau-Marathon · Mehr sehen »

Warschau-Wiener Eisenbahn

Bahnkarte von Deutschland und Nachbarländern 1849. Dünn dargestellte Strecken waren erst projektiert oder in Bau. Die Warschau-Wiener Eisenbahn (polnisch: Kolej Warszawsko-Wiedeńska, auch als Warschau-Wiener Bahn (WWB) bezeichnet) war eine Eisenbahngesellschaft in Kongresspolen, das zum russischen Reich gehörte.

Neu!!: Warschau und Warschau-Wiener Eisenbahn · Mehr sehen »

Warschauer Altstadt

Die Warschauer Altstadt ist das historische Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Warschauer Altstadt · Mehr sehen »

Warschauer Aufstand

Als Warschauer Aufstand bezeichnet man die militärische Erhebung der Polnischen Heimatarmee (Armia Krajowa, kurz AK) gegen die deutschen Besatzungstruppen im besetzten Warschau ab 1. August 1944.

Neu!!: Warschau und Warschauer Aufstand · Mehr sehen »

Warschauer Ghetto

Ein Kind liegt auf einem Gehsteig im Ghetto. Aufnahme durch den Angehörigen der Propagandakompanie 689 Zermin, Mai 1941 Lage des Ghettos 1940 (in einer Karte von 1938)Grün – Bürstenfabrik; Blau – Werkstätten; Pink – „Umschlagplatz“ (ehem. Güter-Bf). Gelb – Restgebiet nach den Massendeportationen im Jahr 1942 Rest der Ghetto-Mauer in einem Warschauer Hinterhof (2005) Brücke zur Verbindung zweier Ghetto-Teile (1942) Das Warschauer Ghetto, von den deutschen Behörden „Jüdischer Wohnbezirk in Warschau“ genannt, wurde im Zweiten Weltkrieg von den Nationalsozialisten für polnische und deutsche Juden errichtet und war das bei weitem größte Sammellager dieser Art.

Neu!!: Warschau und Warschauer Ghetto · Mehr sehen »

Warschauer Ghetto-Ehrenmal

1. Ehrenmal 1946 2. Ehrenmal 1948 – Gesamtansicht Skulptur Das Warschauer Ghetto-Ehrenmal, offiziell Denkmal der Helden des Ghettos, wurde zum Gedenken des Aufstands im Warschauer Ghetto errichtet.

Neu!!: Warschau und Warschauer Ghetto-Ehrenmal · Mehr sehen »

Warschauer Königsschloss

Königliches Schloss von Warschau Das Warschauer Königsschloss war bis zum 18.

Neu!!: Warschau und Warschauer Königsschloss · Mehr sehen »

Warschauer Königsweg

Zygmunt III. Waza (König von 1587 bis 1632), unter seiner Herrschaft wurde der Königsweg im frühbarocken Stil ausgebaut Władysław IV. Wasa (König von 1632 bis 1648), unter seiner Herrschaft wurde der Königsweg im frühbarocken Stil vollendet Johann II. Kasimir (König von 1648 bis 1668), unter seiner Herrschaft wurde der Königsweg von den Schweden zerstört Michał Korybut Wiśniowiecki (König von 1668 bis 1678), unter seiner Herrschaft wurde der Königsweg im reifen Barock wiederaufgebaut Jan III. Sobieski (König von 1678 bis 1696), unter seiner Herrschaft gestaltete Tylman van Gameren den Königsweg Stanisław August Poniatowski (König von 1764 bis 1795), unter seiner Herrschaft wurde der Königsweg im Warschauer Klassizismus umgebaut Der Warschauer Königsweg Der Königsweg (auch Königstrakt, oder populärer: Trakt Królewski) befindet sich in Warschau, Polen.

Neu!!: Warschau und Warschauer Königsweg · Mehr sehen »

Warschauer Medizinische Universität

Warschauer Medizinische Universität Die Warschauer Medizinische Universität (poln. Warszawski Uniwersytet Medyczny) ist eine 1950 gegründete Medizinische Universität in der polnischen Hauptstadt Warschau mit ca.

Neu!!: Warschau und Warschauer Medizinische Universität · Mehr sehen »

Warschauer Naturwissenschaftliche Universität

Krasiński-Palais, Sitz des Rektorats der Hochschule thumb Die Warschauer Naturwissenschaftliche Universität (SGGW) (poln.: Szkoła Główna Gospodarstwa Wiejskiego w Warszawie kurz SGGW) ist eine naturwissenschaftliche Universität in Warschau und die größte ihrer Art in Polen.

Neu!!: Warschau und Warschauer Naturwissenschaftliche Universität · Mehr sehen »

Warschauer Pakt

Der Warschauer Pakt – eine im Westen gebräuchliche Bezeichnung, im offiziellen Sprachgebrauch der Teilnehmerstaaten Warschauer Vertrag genannt – war ein von 1955 bis 1991 bestehender militärischer Beistandspakt des sogenannten Ostblocks unter der Führung der Sowjetunion.

Neu!!: Warschau und Warschauer Pakt · Mehr sehen »

Warschauer Seejungfer

Stadtwappen von Warschau (1938) Die Warschauer Seejungfer (polnisch: Warszawska Syrenka) ist eine Symbolgestalt von Warschau und in Form einer Meerfrau Gestalt des Warschauer Stadtwappens.

Neu!!: Warschau und Warschauer Seejungfer · Mehr sehen »

Warschauer Weichselböschung

Verlauf der Weichselböschung (rote Linie) etwa parallel zur Weichsel (blau) im Stadtgebiet Warschau Die Böschung am Królikarnia-Palast Das Gebäude der Warschauer Börse an der oberen Kante des Żurawka-Tals Verlauf am Park na Książęcem Die Böschung an der Ulica Tamka, die zur Nowy Świat heraufführt Als Warschauer Weichselböschung (polnisch: Skarpa Warszawska) wird die natürliche westliche Abbruchkante des ost-westwärts verlaufenden Urstromtals der Weichsel im Warschauer Stadtgebiet bezeichnet, die bei der Entstehung von Warschau eine bedeutende Rolle spielte und auch die heutige Stadtentwicklung beeinflusst.

Neu!!: Warschau und Warschauer Weichselböschung · Mehr sehen »

Warschauer Wertpapierbörse

Gebäude der Warschauer Wertpapierbörse Die Warschauer Wertpapierbörse (GPW) ist die polnische Wertpapierbörse mit Sitz in Warschau.

Neu!!: Warschau und Warschauer Wertpapierbörse · Mehr sehen »

Warszawa (Begriffsklärung)

Warszawa steht für.

Neu!!: Warschau und Warszawa (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Wasa (Dynastie)

Wappen der Familie Wasa Königliches Wappen des Geschlechts der Wasa Gustav I. Wasa (Gemälde von Jakob Bink 1542). Die Wasa-Dynastie war ein schwedisches Königshaus von 1521 bis 1654 und ein polnisches Königshaus von 1587 bis 1668.

Neu!!: Warschau und Wasa (Dynastie) · Mehr sehen »

Wawel

Der Wawel ist die ehemalige Residenz der polnischen Könige in Krakau.

Neu!!: Warschau und Wawel · Mehr sehen »

Wawel-Kathedrale

Haupteingang Lage der Kathedrale am Wawelhügel in Krakau Seiteneingang Innenansicht zum Hochaltar Stanislaus-Mausoleum Heilig-Kreuz-Kapelle Jacob van Zeunen Wandteppiche Kreuzigung Sarkophag des polnischen Präsidenten Lech Kaczyński und dessen Gattin Maria Kaczyńska in der Krypta Die Königliche Basilika und Erzkathedrale der Heiligen Stanislaus und Wenzeslaus am Wawelhügel (polnisch: Bazylika archikatedralna św. Stanisława i św. Wacława), auch als Wawel-Kathedrale (polnisch: katedra wawelska) bekannt, hat eine tausendjährige Geschichte als Kathedrale der um das Jahr 1000 entstandenen Diözese (ab 1925 Erzdiözese) Krakau.

Neu!!: Warschau und Wawel-Kathedrale · Mehr sehen »

Wawer

Lage der Stadtteile Wawer ist ein Stadtbezirk von Warschau, der im Südosten der Stadt liegt.

Neu!!: Warschau und Wawer · Mehr sehen »

Władysław Gomułka

Władysław Gomułka Władysław Gomułka (* 6. Februar 1905 in Krosno, Galizien, damals Österreich-Ungarn; † 1. September 1982 in Konstancin-Jeziorna) war ein polnischer Politiker und Parteichef der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PVAP).

Neu!!: Warschau und Władysław Gomułka · Mehr sehen »

Władysław IV. Wasa

König Władysław IV. Wasa (Gemälde von Peter Paul Rubens, 1630) Władysław IV.

Neu!!: Warschau und Władysław IV. Wasa · Mehr sehen »

Włochy

Włochy ist ein südwestlicher Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Włochy · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Warschau und Wehrmacht · Mehr sehen »

Weiße Elster

Die Weiße Elster (tschechisch Bílý Halštrov) ist ein 245,4 Kilometer langer rechter Nebenfluss der Saale.

Neu!!: Warschau und Weiße Elster · Mehr sehen »

Weichsel

Weichseldelta heute mit dem 1889–1895 gegrabenen Weichseldurchstich Die Weichsel (Vistula) ist ein 1048 Kilometer langer Strom und der längste Fluss in Polen.

Neu!!: Warschau und Weichsel · Mehr sehen »

Weichsel-Oder-Operation

Verlauf der Operationen vom 12. Januar bis 30. März 1945 Die Weichsel-Oder-Operation (Wislo-Oderskaja operazija) ist die Bezeichnung einer Offensive an der deutsch-sowjetischen Ostfront des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Warschau und Weichsel-Oder-Operation · Mehr sehen »

Weltfestspiele der Jugend und Studenten

Die Weltfestspiele der Jugend und Studenten (kurz: Weltjugendspiele) sind unregelmäßig veranstaltete internationale Jugendtreffen, die 1947 vom Weltbund der Demokratischen Jugend (WBDJ) ins Leben gerufen wurden.

Neu!!: Warschau und Weltfestspiele der Jugend und Studenten · Mehr sehen »

Wesoła (Warschau)

Wesoła ist seit dem 27. Oktober 2002 ein Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau, der im Südosten der Stadt liegt.

Neu!!: Warschau und Wesoła (Warschau) · Mehr sehen »

Westeuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Westeuropas blockfreie Staaten (grün) markiert bzw. schraffiert Westeuropa bezeichnet die Länder im Westen Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Warschau und Westeuropa · Mehr sehen »

Westgalizien

Dritte Polnische Teilung: Westgalizien ist hellrot dargestellt Westgalizien (auch Neugalizien) wurde der Teil des Königreichs Polen genannt, der mit der Dritten Polnischen Teilung 1795 an Österreich gekommen war und mit dem Kronland Galizien, das seit der Ersten Teilung Polens 1772 österreichisch war, vereinigt wurde.

Neu!!: Warschau und Westgalizien · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Warschau und Wien · Mehr sehen »

Wiener Kongress

Der Wiener Kongress, der vom 18. September 1814 bis zum 9. Juni 1815 stattfand, ordnete nach der Niederlage Napoleon Bonapartes in den Koalitionskriegen Europa neu.

Neu!!: Warschau und Wiener Kongress · Mehr sehen »

Wilanów

Wilanów (von italienisch: Villanova) ist ein Stadtbezirk von Warschau.

Neu!!: Warschau und Wilanów · Mehr sehen »

Wilanów-Palast

Wilanów-Palast Wilanów-Anlage Wilanów-Palast vom Garten Der Wilanów-Palast wurde von 1677 bis 1679 von Augustyn Wincenty Locci im Auftrag von König Jan III. Sobieski am südlichen Ende des Warschauer Königsweges im gleichnamigen Warschauer Stadtteil Wilanów erbaut und wird als polnisches Versailles bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Wilanów-Palast · Mehr sehen »

Wilhelm His (Internist)

Wilhelm His 1902 auf einer Fotografie von Nicola Perscheid Wilhelm His (* 29. Dezember 1863 in Basel; † 10. November 1934 in Brombach bei Lörrach) war ein deutscher Internist und Kardiologe.

Neu!!: Warschau und Wilhelm His (Internist) · Mehr sehen »

Willem Claeszoon Heda

Stillleben (Mauritshuis, Den Haag) Willem Claeszoon Heda (* um 1594 in Haarlem; † zwischen 1670 und 1682 ebenda) war ein niederländischer Stilllebenmaler.

Neu!!: Warschau und Willem Claeszoon Heda · Mehr sehen »

Willy Brandt

Unterschrift Willy Brandts Willy Brandt (* 18. Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm; † 8. Oktober 1992 in Unkel) war von 1969 bis 1974 als Regierungschef einer sozialliberalen Koalition von SPD und FDP der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Warschau und Willy Brandt · Mehr sehen »

Wissenschaftszentrum Kopernikus

Das Zentrum von der Nordseite bei der Eröffnung im Herbst 2010 Wissenschaftszentrum Kopernikus Planetarium Robotic Theatre - RoboTheSpian Foucaultsches Pendel Das Kopernikus Wissenschaftszentrum in Warschau (poln. Centrum Nauki Kopernik) ist ein Gebäudekomplex am westlichen Weichselufer, gewidmet der Förderung des Wissens.

Neu!!: Warschau und Wissenschaftszentrum Kopernikus · Mehr sehen »

Witold Lanci

Witold Lanci (* 1829 in Warschau; † 1892 in Kalwaria bei Suwałki) war ein polnischer Architekt und Vertreter des Eklektizismus, der vor allem in Warschau wirkte.

Neu!!: Warschau und Witold Lanci · Mehr sehen »

Woiwodschaft Masowien

350px Die Woiwodschaft Masowien (poln. województwo mazowieckie) ist eine von 16 Woiwodschaften, in die die Republik Polen gegliedert ist.

Neu!!: Warschau und Woiwodschaft Masowien · Mehr sehen »

Wojciech Bogusławski

Wojciech Bogusławski vor 1829 Wojciech Bogusławski (* 9. April 1757 in Glinno bei Posen; † 23. Juli 1829 in Warschau) war ein polnischer Schauspieler, Opernsänger, Schriftsteller, Übersetzer, Theaterregisseur und Gründer des Theaters in Kalisz.

Neu!!: Warschau und Wojciech Bogusławski · Mehr sehen »

Wojciech Jaruzelski

Wojciech Jaruzelski (2006) Unterschrift von Jaruzelski Wojciech Jaruzelski (1968) Jaruzelski mit Nicolae Ceaușescu Wojciech Witold Jaruzelski (* 6. Juli 1923 in Kurów bei Lublin; † 25. Mai 2014 in Warschau) war ein polnischer Politiker und Armeegeneral.

Neu!!: Warschau und Wojciech Jaruzelski · Mehr sehen »

Wola (Warschau)

Wola ist ein Stadtbezirk der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Wola (Warschau) · Mehr sehen »

X. Pavillon der Zitadelle Warschau

Filiale des Warschauer Unabhängigkeitsmuseums alternativtext.

Neu!!: Warschau und X. Pavillon der Zitadelle Warschau · Mehr sehen »

Za Żelazną Bramą

Die Wohnsiedlung Za Żelazną Bramą (Hinter dem Eisernen Tor) – liegt im Nordwesten der Warschauer Innenstadt und reicht in den anliegenden Stadtbezirk Wola hinein.

Neu!!: Warschau und Za Żelazną Bramą · Mehr sehen »

Zamość

Zamość ist eine Stadt in der Woiwodschaft Lublin im südöstlichen Teil Polens rund 240 km südöstlich der Hauptstadt Warschau und 110 km nordwestlich der ukrainischen Stadt Lemberg in der Landschaft Roztocze gelegen.

Neu!!: Warschau und Zamość · Mehr sehen »

Złota 44

Kulturpalastes im Februar 2014 Złota 44 ist ein Wohnhochhauses nach dem Entwurf von Daniel Libeskind im Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Warschau und Złota 44 · Mehr sehen »

Złote Tarasy

Die Złote Tarasy vom Kulturpalast aus gesehen, im Vordergrund der „Skylight“-Büroturm Die aufwändige Glasdachkonstruktion des Shopping-Bereiches, Blick vom Zentralbahnhof aus Die Złote Tarasy (polnisch für „Goldene Terrassen“) sind ein multifunktionaler Gebäudekomplex in der Warschauer Innenstadt, der neben einem Einkaufszentrum auch zwei Bürogebäude und einen Unterhaltungs- und Fitnessbereich umfasst.

Neu!!: Warschau und Złote Tarasy · Mehr sehen »

Zbigniew Zapasiewicz

Zbigniew Zapasiewicz, 2008 Zbigniew Zapasiewicz (* 13. September 1934 in Warschau; † 14. Juli 2009 ebenda) war ein polnischer Schauspieler, Theaterregisseur und Pädagoge.

Neu!!: Warschau und Zbigniew Zapasiewicz · Mehr sehen »

Zentralbau

Längsbau Aufriss eines tetrakonchalen Zentralbaus mit Pendentifkuppel. Dom des hl. Sava, 1926–2018 Ein Zentralbau ist ein Bauwerk, dessen Hauptachsen gleich lang sind oder nur geringfügig differieren, im Unterschied zu einem Längsbau, etwa einer Basilika.

Neu!!: Warschau und Zentralbau · Mehr sehen »

Zerstörung Warschaus

Das zerstörte Warschau im Januar 1945 Die planmäßig durchgeführte Zerstörung der westlichen Stadtteile Warschaus durch die deutschen Besatzungstruppen geschah im Herbst 1944.

Neu!!: Warschau und Zerstörung Warschaus · Mehr sehen »

Zisterzienser

Wappen des Zisterzienserordens mit dem Schriftband ''Cistercium mater nostra'' („Citeaux/Die Zisterze, unsere Mutter“) Zisterzienser nennen sich die Mönche und Nonnen, die in der Tradition der Gründer des Klosters Cîteaux ein Leben des Gebets, der Lesung und der Arbeit führen wollen.

Neu!!: Warschau und Zisterzienser · Mehr sehen »

Zitadelle Warschau

Eingangstor auf der Ostseite, heute Einlass für Besucher des nicht militärisch genutzten Teils der Festung Zweistöckige Kaponniere an der Südspitze der Zitadelle Symbolischer Friedhof für hier exekutierte politische Häftlinge Die Warschauer Zitadelle (polnisch: „Cytadela Warszawska“, auch „Cytadela Aleksandrowska“ genannt; russisch: „Александровская цитадель“) ist eine Festung aus dem 19.

Neu!!: Warschau und Zitadelle Warschau · Mehr sehen »

Zollgrenze

Zollgrenze des ehemaligen Hamburger Freihafens Zollgrenzzaun des ehemaligen Freihafens in Hamburg-Wilhelmsburg, Reiherstieg Hauptdeich.

Neu!!: Warschau und Zollgrenze · Mehr sehen »

ZOMO

Zmotoryzowane Odwody Milicji Obywatelskiej (ZOMO) (deutsch: Motorisierte Reserven der Bürgermiliz) war eine kasernierte paramilitärische Sondereinheit der Milicja Obywatelska in der Volksrepublik Polen.

Neu!!: Warschau und ZOMO · Mehr sehen »

Zuckerfabrikanten-Palast

Die Fassade des dreigeschossigen Palastes mit großem Balkon im ersten Stock, Pilastern und Giebeldreieck Zufahrt von der ''Ulica Mokotowska'', hier stehen die beiden Seitengebäude Ein in den 1930er Jahren entstandener Dachamor mit Hasen Der Zuckerfabrikanten-Palast (auch: Palast des Verbandes der Lubliner Zuckerfabriken, polnisch: Pałacyk Cukrowników oder Pałacyk Zarządu Spółek Cukrowni Lubelskich) liegt im südlichen Teil des Warschauer Innenstadtdistrikts an der Ulica Mokotowska 25 in der Nähe des Plac Zbawiciela.

Neu!!: Warschau und Zuckerfabrikanten-Palast · Mehr sehen »

Zweite Polnische Republik

Als Zweite Polnische Republik wird die Wiedergründung und die Geschichte Polens in der Zwischenkriegszeit und während des Zweiten Weltkriegs bezeichnet.

Neu!!: Warschau und Zweite Polnische Republik · Mehr sehen »

Zweiter Nordischer Krieg

Der Zweite Nordische Krieg, auch Kleiner Nordischer Krieg oder Zweiter Polnisch-Schwedischer Krieg genannt, war eine von 1655 bis 1660/61 dauernde kriegerische Auseinandersetzung zwischen Polen-Litauen und Schweden sowie deren Verbündeten um die Vorherrschaft im Baltikum.

Neu!!: Warschau und Zweiter Nordischer Krieg · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Warschau und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

(1263) Varsavia

(1263) Varsavia ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 23. März 1933 vom belgischen Astronomen Sylvain Julien Victor Arend in Ukkel entdeckt wurde.

Neu!!: Warschau und (1263) Varsavia · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bahnhof Warszawa Wschodnia, Warschauer Neustadt, Warszawa.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »