Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Wachs

Index Wachs

Brennende Kerze aus synthetischem Wachs Wachs ist eine organische Verbindung, die bei über etwa 40 °C schmilzt und dann eine Flüssigkeit niedriger Viskosität bildet.

175 Beziehungen: Acylierung, Additionsreaktion, Adolf Grün, Aliphatische Kohlenwasserstoffe, Alkohole, Alkylierung, Althochdeutsch, Amide, Antikes Griechenland, Antiquität, Ölpapier, Ölsäureamid, Bakterien, Barock, Bürzeldrüse, Bernsteinsäure, Biedermeier, Bienenwachs, Biphenyl, Bohnerwachs, Bozzetto, Braunkohle, Candelillawachs, Carbonsäuren, Carbonylgruppe, Carbonylzahl, Carboxygruppe, Carnaubapalme, Carnaubawachs, Ceresin, Cetylpalmitat, Cetylstearylalkohol, Chinawachs, Chlorkohlenwasserstoffe, Copernicia hospita, Copolymer, Daidalos, Darstellung des Herrn, Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft, Dicarbonsäuren, Diktiergerät, Dispersion (Chemie), Distearylethylendiamid, Druckfarbe, Emil Abderhalden, Emulgator, Enkaustik, Erdöl, Erdgas, Espartogras, ..., Ester, Ether, Ethoxylierung, Ethylen-Vinylacetat-Copolymer, Fatschenkind, Fettalkohole, Fette, Fetthärtung, Fettsäureester, Fettsäuren, Fischer-Tropsch-Synthese, Fluor, Halfagras, Handwerk, Honig, Hydrierung, Hydroxygruppe, Hydroxylzahl, Ikarus, Imide, Imprägnierung, Indogermanische Sprachen, Japanwachs, Jojoba, Kaltwachsstreifen, Körperhaarentfernung, Kerze, Ketone, Klassizismus, Kohle, Kohlenwasserstoffe, Kondensationsreaktion, Korngröße, Kosmetik, Kunststoff, Löslichkeit, Lösungsmittel, Lebensmittelzusatzstoff, Lebkuchen, Lebkuchenbäcker, Lipide, Mikronisierung, Mittelalter, Montansäure, Montanwachs, Mumie, Mykobakterien, Myristinsäureisopropylester, Nutzpflanze, Opazität, Ozokerit, Palmitinsäure, Paraffin, Pflanzenfett, PGSS-Verfahren, Phenole, Phonograph, Phthalimid, Phthiocerole, Polarität (Chemie), Polieren, Polyester, Polyethylen, Polyethylenglycol, Polyethylenwachs, Polymerisation, Polyolefine, Polypropylen, Polytetrafluorethylen, Primär (Chemie), Rapsöl, Römisches Reich, Reiskleiewachs, Renaissance, Rizinusöl, Rizinuswachs, Schallplatte, Schellack, Scheuerbeständigkeit, Schieferöl, Schuhcreme, Siegel, Siegellack, Siegelwachs, Single (Musik), Skiwachs, Skulptur, Sojaöl, Sojawachs, Sonnenwachsschmelzer, Stearin, Stearinsäure, Stoffgruppe, Strahlmühle, Suspensionspolymerisation, Talg, Terphenyle, Tonband, Trennmittel, Triglyceride, Urkunde, Vaseline, Veresterung, Vergolden, Verpackung, Verseifung, Versilbern, Viskosität, Wabe, Wachsalkohole, Wachsfigurenkabinett, Wachskürbis, Wachsmalerei, Wachsmalstift, Wachssäuren, Wachstafel, Wachszieher, Walrat, Warmwachs, Wasser, Wolfgang Brückner, Wolfsmilchgewächse, Wollwachs, Zerstäuben, Zuckerrohrwachs. Erweitern Sie Index (125 mehr) »

Acylierung

Unter Acylierung versteht man die Einführung einer Acylgruppe in eine bestehende chemische Verbindung.

Neu!!: Wachs und Acylierung · Mehr sehen »

Additionsreaktion

Die chemische Addition (v. lat.: addere.

Neu!!: Wachs und Additionsreaktion · Mehr sehen »

Adolf Grün

Adolf Grün (* 22. November 1877 in Wien; † 29. März 1947 in Basel) war ein österreichischer Chemiker.

Neu!!: Wachs und Adolf Grün · Mehr sehen »

Aliphatische Kohlenwasserstoffe

Cyclohexan, ein Aliphat Aliphatische Kohlenwasserstoffe (aleiphar ‚fettig‘) sind organische chemische Verbindungen, die aus Kohlenstoff und Wasserstoff zusammengesetzt und nicht aromatisch sind.

Neu!!: Wachs und Aliphatische Kohlenwasserstoffe · Mehr sehen »

Alkohole

Alkinyl-Rest, jedoch ''kein'' Aryl-Rest, Acyl-Rest oder ein Heteroatom. Der HOC-Bindungswinkel in einem Alkohol. Alkohole (eigentlich: feines Antimonpulver) sind organische chemische Verbindungen, die eine oder mehrere an aliphatische Kohlenstoffatome gebundene Hydroxygruppen (–O–H) besitzen.

Neu!!: Wachs und Alkohole · Mehr sehen »

Alkylierung

Alkylierung am Beispiel einer Friedel-Crafts-Alkylierung mit Aluminiumbromid als Katalysator. Dabei wird die Alkylgruppe R des Bromalkans R–Br zum Benzol transferiert, es entsteht ein (alkyliertes) Benzol-Derivat. Als Alkylierung wird in der organischen Chemie der Transfer von Alkylgruppen während einer chemischen Reaktion von einem Molekül zum anderen bezeichnet.

Neu!!: Wachs und Alkylierung · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Wachs und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Amide

Allgemeine Struktur von Carbonsäureamiden. R1, R2 und R3 stehen für ein Wasserstoffatom oder einen Organyl-Rest. '''Blau''' markiert ist oben die Carbamoyl-Gruppe und unten die durch die Reste R2 und R3 substituierte Carbamoyl-Gruppe. Sulfonamide: R1, R2 und R3 stehen für ein Wasserstoffatom oder einen Organyl-Rest. Amide sind chemische Verbindungen, die sich formal von Ammoniak (NH3) ableiten: ein Wasserstoffatom des Ammoniaks wird durch einen Säurerest (meist einen Acyl-Rest) ersetzt.

Neu!!: Wachs und Amide · Mehr sehen »

Antikes Griechenland

Die Geschichte des antiken Griechenlands, das die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich mitgeprägt hat, umfasst etwa den Zeitraum vom 16.

Neu!!: Wachs und Antikes Griechenland · Mehr sehen »

Antiquität

Antiquität, englische Teekiste Als Antiquitäten (von „Altertum“), veraltet auch als Altertümer oder Raritäten, bezeichnet man Gegenstände, meist künstlerischer oder kunsthandwerklicher Art, die je nach Stilrichtung mindestens 100 Jahre alt sein sollen.

Neu!!: Wachs und Antiquität · Mehr sehen »

Ölpapier

Als Ölpapier (auch Wachspapier) bezeichnet man ein meistens holzfreies Papier, das mit weißem Wachs, Paraffin oder Ceresin getränkt worden ist.

Neu!!: Wachs und Ölpapier · Mehr sehen »

Ölsäureamid

Ölsäureamid ist das Carbonsäureamid der Ölsäure.

Neu!!: Wachs und Ölsäureamid · Mehr sehen »

Bakterien

''Helicobacter pylori'', verursacht Magengeschwüre, (Sekundärelektronenmikroskopie) Die Bakterien (Bacteria) (Singular das Bakterium, veraltet auch die Bakterie; von baktērion ‚Stäbchen‘, ugs. auch Bazille) bilden neben den Eukaryoten und Archaeen eine der drei grundlegenden Domänen, in die alle Lebewesen eingeteilt werden.

Neu!!: Wachs und Bakterien · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Wachs und Barock · Mehr sehen »

Bürzeldrüse

Zapfenartige Bürzeldrüse oberhalb der Schwanzwurzel (siehe Pfeil) Die Bürzeldrüse (lat. Glandula uropygialis) ist die einzige Hautdrüse vieler Vogelarten.

Neu!!: Wachs und Bürzeldrüse · Mehr sehen »

Bernsteinsäure

Bernsteinsäure, auch Succinylsäure oder Butandisäure, E 363, ist eine farblose, kristalline aliphatische Dicarbonsäure.

Neu!!: Wachs und Bernsteinsäure · Mehr sehen »

Biedermeier

''Der Sonntagsspaziergang'' von Carl Spitzweg aus dem Jahr 1841, ein typischer Vertreter der Biedermeier-Epoche Als Biedermeier wird die Zeitspanne vom Ende des Wiener Kongresses 1815 bis zum Beginn der bürgerlichen Revolution 1848 in den Ländern des Deutschen Bundes bezeichnet.

Neu!!: Wachs und Biedermeier · Mehr sehen »

Bienenwachs

Zu einem Block gegossenes Bienenwachs und obenauf Wachs aus einem Sonnenwachsschmelzer Bienenwachs (lateinisch cera) ist ein von Honigbienen abgesondertes Wachs, das von ihnen zum Bau der Bienenwaben genutzt wird.

Neu!!: Wachs und Bienenwachs · Mehr sehen »

Biphenyl

Biphenyl (auch Diphenyl, Phenylbenzol und Dibenzol) ist ein farbloser, kristalliner Feststoff aus der Klasse der aromatischen Kohlenwasserstoffe, genauer der Biaryle.

Neu!!: Wachs und Biphenyl · Mehr sehen »

Bohnerwachs

Bohnerwachs (in Österreich Bodenwachs, in der Schweiz Bodenwichse) ist ein Wachs, das zu den sogenannten „polierenden Wachsen“ gezählt wird.

Neu!!: Wachs und Bohnerwachs · Mehr sehen »

Bozzetto

Thomas Quellinus: Bozzetto für die Büste des Thomas Fredenhagen Ausgeführte Büste des Thomas Fredenhagen (1697) Ein Bozzetto (italienisch für Skizze, Entwurf) ist ein erstes, skizzenhaftes Modell für eine Figur oder eine Plastik.

Neu!!: Wachs und Bozzetto · Mehr sehen »

Braunkohle

Welzow-Süd im Kraftwerk Klingenberg in Berlin Braunkohle (früher auch Turff genannt) ist ein bräunlich-schwarzes, meist lockeres Sedimentgestein, das durch Druck und Luftabschluss (Inkohlung.

Neu!!: Wachs und Braunkohle · Mehr sehen »

Candelillawachs

Candelilla-Busch (''Euphorbia antisyphilitica'') Candelillawachs (auch Candellinawachs) ist ein Wachs, das aus den Blättern und Stängeln des in Nord-Mexiko und den südwestlichen Vereinigten Staaten beheimateten Candelilla-Busches (Euphorbia antisyphilitica), sowie auch von Euphorbia bracteata gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Candelillawachs · Mehr sehen »

Carbonsäuren

Allgemeine Struktur der Monocarbonsäuren mit der '''blau''' markierten Carboxy-Funktion. Carbonsäuren (fachsprachlich, veraltet auch Karbonsäuren) sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxygruppen (–COOH) tragen.

Neu!!: Wachs und Carbonsäuren · Mehr sehen »

Carbonylgruppe

Die Carbonylgruppe, auch CO-Gruppe, ist Bestandteil vieler organisch-chemischer Verbindungen.

Neu!!: Wachs und Carbonylgruppe · Mehr sehen »

Carbonylzahl

Die Carbonylzahl ist eine Fettkennzahl und bezeichnet die Masse an Kaliumhydroxid in Milligramm, welche bei der Titration von Carbonylgruppen benötigt wird, um die zuvor bei der Reaktion von Carbonylgruppen in einem Gramm Substanz durch Oximierung mit Hydroxylammoniumchlorid freigewordene Salzsäure zu neutralisieren (DIN 53173 1983-02-00).

Neu!!: Wachs und Carbonylzahl · Mehr sehen »

Carboxygruppe

Organyl-Rest, wie Alkyl- oder Aryl-Rest etc.). Die Carboxygruppe (veraltet Carboxylgruppe) ist in der Chemie die funktionelle Gruppe –COOH der Carbonsäuren.

Neu!!: Wachs und Carboxygruppe · Mehr sehen »

Carnaubapalme

Carnaubawachs, teilweise geschmolzen Die Carnaubapalme (Copernicia prunifera) ist eine südamerikanische Palmenart aus der Gruppe der Wachspalmen.

Neu!!: Wachs und Carnaubapalme · Mehr sehen »

Carnaubawachs

Carnaubapalme (''Copernicia prunifera'') Carnaubawachs Carnaubawachs, teilweise geschmolzen Carnaubawachs, auch Brasilianisches Wachs oder Cearawachs, stammt aus dem Blatt-Exsudat der in Brasilien wachsenden Carnaubapalme (Copernicia prunifera).

Neu!!: Wachs und Carnaubawachs · Mehr sehen »

Ceresin

Ceresin ist ein wachsartiges Harzprodukt.

Neu!!: Wachs und Ceresin · Mehr sehen »

Cetylpalmitat

Cetylpalmitat, auch Cetylesterwachs, Palmitinsäurecetylester und Walratersatz genannt, ist der Ester der gesättigten C16-Carbonsäure (Palmitinsäure) und des gesättigten C16-Alkohols (Cetylalkohol).

Neu!!: Wachs und Cetylpalmitat · Mehr sehen »

Cetylstearylalkohol

Cetylstearylalkohol (auch Stearolum, CTFA, oder Cetearyl Alcohol) ist ein Trivialname für ein Gemisch der Alkohole Cetylalkohol (Hexadecanol) und Stearylalkohol (Octadecanol).

Neu!!: Wachs und Cetylstearylalkohol · Mehr sehen »

Chinawachs

Chinawachs auf Waldschildläusen Chinawachs, auch Pelawachs oder in Japan Ibotawachs genannt, ist ein Wachs das aus dem Sekret von Wachsschildläusen gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Chinawachs · Mehr sehen »

Chlorkohlenwasserstoffe

Chloraromat (Chlorbenzol) Chlorkohlenwasserstoffe bilden eine Stoffgruppe organischer Verbindungen und eine Untergruppe der Halogenkohlenwasserstoffe.

Neu!!: Wachs und Chlorkohlenwasserstoffe · Mehr sehen »

Copernicia hospita

Copernicia hospita auch Kuba-Wachspalme, ist eine auf Kuba endemische Palmenart.

Neu!!: Wachs und Copernicia hospita · Mehr sehen »

Copolymer

Copolymere oder Heteropolymere sind Polymere, die aus zwei oder mehr verschiedenartigen Monomereinheiten zusammengesetzt sind.

Neu!!: Wachs und Copolymer · Mehr sehen »

Daidalos

Daidalos(Bronzestatue, 3. Jahrhundert, Plaošnik, Makedonien) Daidalos (von δαιδάλλειν, daidallein, „kunstvoll arbeiten“,, deutsch Dädalus) ist eine Gestalt in der griechischen Mythologie und dort insbesondere der kretischen Mythologie um den König Minos (minoischer Sagenkreis).

Neu!!: Wachs und Daidalos · Mehr sehen »

Darstellung des Herrn

Darbringung im Tempel (Meister der Pollinger Tafeln, 1444) Darstellung des Herrn (Hans Holbein der Ältere, 1501, Hamburger Kunsthalle) Darstellung des Herrn,,, altertümlich Jesu Opferung im Tempel, (früher auch Mariä Reinigung, Purificatio Mariae), volkstümlich auch Mariä Lichtmess oder (veraltet) Unser Lieben Frauen Lichtweihe und Hypapante (griechisch ὑπαπαντή), ist ein Fest, das am 2. Februar, dem vierzigsten Tag nach Weihnachten, gefeiert wird.

Neu!!: Wachs und Darstellung des Herrn · Mehr sehen »

Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF) e.V. verfolgt das Ziel, auf dem Gebiet der Fettwissenschaft und -technologie.

Neu!!: Wachs und Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft · Mehr sehen »

Dicarbonsäuren

Rhabarber (''Rheum rhabarbarum'') enthält Oxalsäure Dicarbonsäuren sind Carbonsäuren, die über zwei Carboxy-Gruppen (–COOH) verfügen.

Neu!!: Wachs und Dicarbonsäuren · Mehr sehen »

Diktiergerät

Analoges Diktiergerät (1970er Jahre) Thomas Alva Edison benutzt einen Edison Business Phonograph (1907) Ediphone (ca. 1920) Dictaphone (ca. 1920) Diktiergerät-Steno-Cassette 30 (1970er Jahre) 2008 eingeführtes Digitales Diktiergerät Olympus VN-2100 2008 eingeführte Stenorette Sh24 Ein Diktiergerät, auch Diktafon oder Diktaphon, ist ein Audiorekorder zur analogen oder digitalen Aufnahme von Sprache, der dem Nutzer Mittel bereitstellt, die Aufnahmen geeignet weiterzuverarbeiten.

Neu!!: Wachs und Diktiergerät · Mehr sehen »

Dispersion (Chemie)

Eine Dispersion ist in der Kolloidchemie und in der Verfahrenstechnik ein heterogenes Gemisch aus mindestens zwei Stoffen, die sich nicht oder kaum ineinander lösen oder chemisch miteinander verbinden.

Neu!!: Wachs und Dispersion (Chemie) · Mehr sehen »

Distearylethylendiamid

--> Distearylethylendiamid (eng. häufig Ethylene bis(stearamide) – EBS) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Carbonsäureamide.

Neu!!: Wachs und Distearylethylendiamid · Mehr sehen »

Druckfarbe

Druckfarben und -additive in einem lithographischen Druckstudio Druckfarben sind farbmittelhaltige Gemische, die mit Hilfe einer Druckform auf einen Bedruckstoff übertragen werden.

Neu!!: Wachs und Druckfarbe · Mehr sehen »

Emil Abderhalden

Emil Abderhalden Emil Abderhalden (* 9. März 1877 in Oberuzwil; † 5. August 1950 in Zürich) war ein Schweizer Physiologe und Physiologischer Chemiker, Mitbegründer der Proteinbiochemie und Präsident der Leopoldina.

Neu!!: Wachs und Emil Abderhalden · Mehr sehen »

Emulgator

Emulgatoren sind Hilfsstoffe, die dazu dienen, zwei nicht miteinander mischbare Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Öl und Wasser, zu einem fein verteilten Gemisch, der sogenannten Emulsion, zu vermengen und zu stabilisieren.

Neu!!: Wachs und Emulgator · Mehr sehen »

Enkaustik

Mumienporträt Punisches Ei von Villaricos Diese Enkaustik-Arbeiten wurden ausschließlich mit dem Maleisen und der Heißluftpistole gemacht. Es ging dabei um Experimente mit Farbverläufen. Die Enkaustik ist eine künstlerische Maltechnik, bei der in Wachs gebundene Farbpigmente heiß auf den Maluntergrund aufgetragen werden.

Neu!!: Wachs und Enkaustik · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Wachs und Erdöl · Mehr sehen »

Erdgas

Kugelgasbehälter Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt.

Neu!!: Wachs und Erdgas · Mehr sehen »

Espartogras

Espartogras (Lygeum spartum) ist eine im südlichen Mittelmeergebiet heimische Grasart aus der monotypischen Gattung Lygeum.

Neu!!: Wachs und Espartogras · Mehr sehen »

Ester

Ester bilden in der Chemie eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die formal oder de facto durch die Reaktion einer Säure und eines Alkohols oder Phenols unter Abspaltung von Wasser (eine Kondensationsreaktion) entstehen.

Neu!!: Wachs und Ester · Mehr sehen »

Ether

Als Ether (in der Gemeinsprache auch Äther) werden in der Chemie organische Verbindungen bezeichnet, die als funktionelle Gruppe eine Ethergruppe – ein Sauerstoffatom, das mit zwei Organylresten substituiert ist – besitzen (R1–O–R2).

Neu!!: Wachs und Ether · Mehr sehen »

Ethoxylierung

Ethoxylierung verschiedener Reaktanten Die Ethoxylierung ist die Anlagerung von Ethylenoxid (Oxiran) an Verbindungen wie beispielsweise Alkohole, Phenole, Amine oder Carbonsäuren.

Neu!!: Wachs und Ethoxylierung · Mehr sehen »

Ethylen-Vinylacetat-Copolymer

Ethylen-Vinylacetat-Copolymere (Kurzzeichen EVAC, früher auch EVA)Compendium of Polymer Terminology and Nomenclature, IUPAC Recommendations, RSC Publishing, Cambridge, 2008, S. 403f.

Neu!!: Wachs und Ethylen-Vinylacetat-Copolymer · Mehr sehen »

Fatschenkind

Kloster Gutenzell (Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach) Ein Fatschenkind, auch Fatschenkindl, Fatsche, Windelpaket, Büschel (Sudetenland), „Spielzeug“ (in Südtirol), ist ein Andachtsbild oder auch ein Gebildvotiv des Jesuskindes, das vor allem in Süddeutschland und Österreich verbreitet war.

Neu!!: Wachs und Fatschenkind · Mehr sehen »

Fettalkohole

Struktur des Fettalkohols 1-Octanol Fettalkohole mit linearem, gesättigtem Alkylrest werden mit dieser Formel vereinfacht dargestellt. Bei Octanol entspräche n.

Neu!!: Wachs und Fettalkohole · Mehr sehen »

Fette

Verschiedene fetthaltige Produkte im Supermarkt Alkenylreste mit einer meist ungeraden Anzahl von Kohlenstoffatomen. Fette und fette Öle (Neutralfette) sind Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin (Propan-1,2,3-triol) mit drei, meist verschiedenen, überwiegend geradzahligen und unverzweigten aliphatischen Monocarbonsäuren, den Fettsäuren.

Neu!!: Wachs und Fette · Mehr sehen »

Fetthärtung

Fetthärtung ist ein Verfahren, bei dem fette Öle verfestigt werden.

Neu!!: Wachs und Fetthärtung · Mehr sehen »

Fettsäureester

Fettsäureester sind eine umfangreiche Stoffgruppe organisch-chemischer Verbindungen, die eine Estergruppe enthalten, sich von den Fettsäuren – langkettigen Carbonsäuren – ableiten, und damit zu den Carbonsäureestern zählen.

Neu!!: Wachs und Fettsäureester · Mehr sehen »

Fettsäuren

Fettsäuren sind aliphatische Monocarbonsäuren mit zumeist unverzweigter Kohlenstoffkette.

Neu!!: Wachs und Fettsäuren · Mehr sehen »

Fischer-Tropsch-Synthese

Franz Fischer (1911) Die Fischer-Tropsch-Synthese (auch Fischer-Tropsch-Verfahren, kurz FT-Synthese) ist ein großtechnisches Verfahren zur Kohleverflüssigung durch indirekte Hydrierung von Kohle.

Neu!!: Wachs und Fischer-Tropsch-Synthese · Mehr sehen »

Fluor

Fluor ist ein chemisches Element mit dem Symbol F und der Ordnungszahl 9.

Neu!!: Wachs und Fluor · Mehr sehen »

Halfagras

Das Halfagras (Stipa tenacissima), auch Espartogras genannt, ist eine im westlichen Mittelmeergebiet heimische Grasart, deren Blattfasern zur Herstellung von Seilen und Papier (Alfapapier) verwendet werden.

Neu!!: Wachs und Halfagras · Mehr sehen »

Handwerk

Symbol des Handwerks Schmiede-Vorführung Schreiner-Arbeit an einem Windfang Historisches Handwerk: Böttcherei oder Fassbinderei Als Handwerk (von mittelhochdeutsch hant-werc, eine Lehnübersetzung zu lateinisch opus manuum und cheirurgía „Handarbeit“) werden zahlreiche gewerbliche Tätigkeiten bezeichnet, die Produkte meist auf Bestellung fertigen oder Dienstleistungen auf Nachfrage erbringen.

Neu!!: Wachs und Handwerk · Mehr sehen »

Honig

Honig Direktverkauf von Honig und Honigwerbeschild eines Imkers Honig ist ein von Honigbienen zur eigenen Nahrungsvorsorge erzeugtes und vom Menschen genutztes Lebensmittel aus dem Nektar von Blüten oder den zuckerhaltigen Ausscheidungsprodukten verschiedener Insekten, dem sogenannten Honigtau.

Neu!!: Wachs und Honig · Mehr sehen »

Hydrierung

Unter Hydrierung versteht man in der Chemie die Addition von Wasserstoff an andere chemische Elemente oder Verbindungen.

Neu!!: Wachs und Hydrierung · Mehr sehen »

Hydroxygruppe

Hydroxygruppe ('''blau''' markiert) als funktionelle Gruppe eines Moleküls. R ist ein Organylrest. Die Hydroxygruppe (veraltet auch Hydroxylgruppe) −OH ist die funktionelle Gruppe der Alkohole und Phenole.

Neu!!: Wachs und Hydroxygruppe · Mehr sehen »

Hydroxylzahl

Die Hydroxylzahl (OHZ), auch Acetylzahl, ist ein Maß für den Gehalt an Hydroxygruppen in organischen Materialien, z. B.

Neu!!: Wachs und Hydroxylzahl · Mehr sehen »

Ikarus

Dädalus und Ikarus, Relief in der Villa Albani (Rom) Joanneum Graz Ikarus oder Ikaros (latinisiert Icarus) ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Daidalos.

Neu!!: Wachs und Ikarus · Mehr sehen »

Imide

Alkenyl-Reste, Aryl-Reste, Alkylaryl-Reste etc.). Die Imidgruppe ist '''blau''' markiert. Imide (Imidoverbindungen) sind eine Stoffgruppe organischer Verbindungen, welche die funktionelle Gruppe R–C(O)–NR–C(O)–R besitzen, also Diacylamide sind.

Neu!!: Wachs und Imide · Mehr sehen »

Imprägnierung

Imprägnierung (Imprägnieren) (abgeleitet vom spätlateinischen Verb impraegnare für schwängern, durchtränken, füllen mit einer Substanz) ist eine durchtränkende Behandlung von festen porösen Stoffen, wie z. B. Textilien, Papier, Holz, Beton u. ä, mit gelösten, emulgierten oder dispergierten Substanzen, den Imprägnierungsmitteln.

Neu!!: Wachs und Imprägnierung · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Wachs und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Japanwachs

Japanischer Wachsbaum (''Rhus succedanea'') Früchte von ''Rhus verniciflua'' Japanwachs, auch Japantalg, Sumachwachs oder Beerenwachs genannt, ist ein Gemisch aus Pflanzenfett und freien Fettsäuren, das aus den Früchten verschiedener Pflanzen wie z. B.

Neu!!: Wachs und Japanwachs · Mehr sehen »

Jojoba

Jojoba, (Simmondsia chinensis), genauer der Jojobastrauch, ist die einzige Art der monotypischen Pflanzengattung Simmondsia, der einzigen Gattung der Familie der Simmondsiaceae.

Neu!!: Wachs und Jojoba · Mehr sehen »

Kaltwachsstreifen

Kaltwachsstreifen sind mit einer speziellen Wachsmischung beschichtete Papierstreifen, welche zur Epilation von Körperhaaren verwendet werden.

Neu!!: Wachs und Kaltwachsstreifen · Mehr sehen »

Körperhaarentfernung

Unter Körperhaarentfernung (auch Körperenthaarung) werden alle Methoden mit dem Ziel verstanden, die Körperbehaarung in Teilen oder bei der Ganzkörperhaarentfernung auch vollständig zu entfernen.

Neu!!: Wachs und Körperhaarentfernung · Mehr sehen »

Kerze

Drei brennende Kerzen Brennende Kerze mit Runenaufdruck Eine Kerze ist ein Leuchtmittel aus Wachs, Stearin, Paraffin, Talg oder Walrat mit einem Docht in der Mitte, das mit offener Flamme brennend Licht und Wärme gibt.

Neu!!: Wachs und Kerze · Mehr sehen »

Ketone

Ketone sind chemische Verbindungen, die als funktionelle Gruppe eine nicht endständige Carbonylgruppe (>C.

Neu!!: Wachs und Ketone · Mehr sehen »

Klassizismus

Glyptothek in München Klassizismus bezeichnet als kunstgeschichtliche Epoche den Zeitraum etwa zwischen 1770 und 1840.

Neu!!: Wachs und Klassizismus · Mehr sehen »

Kohle

Kohle Kohle (von altgerm. kula, althochdeutsch kolo, mittelhochdeutsch Kul) ist ein schwarzes oder bräunlich-schwarzes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten entsteht.

Neu!!: Wachs und Kohle · Mehr sehen »

Kohlenwasserstoffe

Kalottenmodelle einiger Kohlenwasserstoffe in unterschiedlicher Vergrößerung. Von oben nach unten: Ethan, Toluol, Methan, Ethen, Benzol, Cyclohexan, Decan. Die Kohlenwasserstoffe sind eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen.

Neu!!: Wachs und Kohlenwasserstoffe · Mehr sehen »

Kondensationsreaktion

Eine Kondensationsreaktion ist in der Chemie eine Reaktion, bei der sich zwei Moleküle unter Abspaltung von Wasser – alternativ auch Ammoniak, Kohlenstoffdioxid, Chlorwasserstoff, ein Alkanol oder ein anderer niedermolekularer Stoff – miteinander verbinden.

Neu!!: Wachs und Kondensationsreaktion · Mehr sehen »

Korngröße

Korngrößen von 0,016 mm bis 2,0 mm Der Begriff Korngröße beschreibt die Größe einzelner Partikel (auch Körner genannt) in einem Gemenge.

Neu!!: Wachs und Korngröße · Mehr sehen »

Kosmetik

Kosmetik im Alten Ägypten, Darstellung im Royal Ontario Museum Gesichtsbehandlung Der Ausdruck Kosmetik (vom altgriechischen Adjektiv κοσμετικός kosmetikós, aus dem Verb κοσμέω kosméo „ich ordne“, „ich ziere“, „ich schmücke“) bezeichnet die Körper- und Schönheitspflege, bzw.

Neu!!: Wachs und Kosmetik · Mehr sehen »

Kunststoff

Polypropylen (Kugel-Stab-Modell; Blau: Kohlenstoff; Grau: Wasserstoff) Als Kunststoffe (auch Plaste, selten Technopolymere, umgangssprachlich Plastik) werden Werkstoffe bezeichnet, die hauptsächlich aus Makromolekülen bestehen.

Neu!!: Wachs und Kunststoff · Mehr sehen »

Löslichkeit

Die Löslichkeit eines Stoffes gibt an, in welchem Umfang ein Reinstoff in einem Lösungsmittel gelöst werden kann.

Neu!!: Wachs und Löslichkeit · Mehr sehen »

Lösungsmittel

Ein Lösungsmittel (auch Lösemittel oder Solvens, auch Menstruum) ist ein Stoff, der Gase, Flüssigkeiten oder Feststoffe lösen oder verdünnen kann, ohne dass es dabei zu chemischen Reaktionen zwischen gelöstem Stoff und lösendem Stoff kommt.

Neu!!: Wachs und Lösungsmittel · Mehr sehen »

Lebensmittelzusatzstoff

Lebensmittelzusatzstoffe sind Verbindungen, die Lebensmitteln zur Erzielung chemischer, physikalischer oder auch physiologischer Effekte zugegeben werden.

Neu!!: Wachs und Lebensmittelzusatzstoff · Mehr sehen »

Lebkuchen

Lebkuchenstand Lebkuchen ist ein süßes, kräftig gewürztes, haltbares Gebäck, das in vielfältigen Formen und Varianten vorkommt.

Neu!!: Wachs und Lebkuchen · Mehr sehen »

Lebkuchenbäcker

Lebküchner um 1520 Ein Lebkuchenbäcker ist ein spezialisierter Bäcker, der Lebkuchen herstellt.

Neu!!: Wachs und Lebkuchenbäcker · Mehr sehen »

Lipide

Lipide (von griechisch λίπος lípos „Fett“, Betonung auf der zweiten Silbe: Lipide) ist eine Sammelbezeichnung für ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche (hydrophobe) Naturstoffe, die sich dagegen aufgrund ihrer geringen Polarität sehr gut in hydrophoben (beziehungsweise lipophilen) Lösungsmitteln wie Hexan lösen.

Neu!!: Wachs und Lipide · Mehr sehen »

Mikronisierung

Unter Mikronisierung versteht man die signifikante Verkleinerung der durchschnittlichen Partikelgröße.

Neu!!: Wachs und Mikronisierung · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Wachs und Mittelalter · Mehr sehen »

Montansäure

Montansäure (n-Octacosansäure) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der gesättigten höheren Fettsäuren.

Neu!!: Wachs und Montansäure · Mehr sehen »

Montanwachs

Montanwachs auch Bergwachs, Bitumen der Braunkohle, ist ein schwarzbraunes, hartes, sprödes, fossiles Pflanzenwachs welches aus bituminösen Braunkohlesorten extrahiert wird.

Neu!!: Wachs und Montanwachs · Mehr sehen »

Mumie

Norditalien Eine der Llullaillaco-Mumien aus der Provinz Salta (Argentinien) Howard Carter am geöffneten Sarg im Grab des Tutanchamun Vorbereitung einer peruanischen Kindmumie für den CT-Scanner Als Mumie bezeichnet man die Überreste von tierischen oder menschlichen Körpern, die durch physikalische oder chemische Gegebenheiten vor natürlichen, gemeinhin unter dem Begriff Verwesung zusammengefassten Prozessen des Zerfalls geschützt und in ihrer allgemeinen Form erhalten sind.

Neu!!: Wachs und Mumie · Mehr sehen »

Mykobakterien

Die Mykobakterien (Mycobacterium) bilden eine Gattung bestehend aus ca.

Neu!!: Wachs und Mykobakterien · Mehr sehen »

Myristinsäureisopropylester

Myristinsäureisopropylester ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Carbonsäureester und ist ein Ester der Myristinsäure.

Neu!!: Wachs und Myristinsäureisopropylester · Mehr sehen »

Nutzpflanze

Sonnenblumen (''Helianthus annuus'') Nutzpflanzen sind wild wachsende sowie Kulturpflanzen, die unter anderem als Nahrungsmittel, Genussmittel oder Heilpflanzen für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke (nachwachsende Rohstoffe) Verwendung finden.

Neu!!: Wachs und Nutzpflanze · Mehr sehen »

Opazität

Opazität (lat. opacitas „Trübung“, „Beschattung“) bezeichnet allgemein das Gegenteil von Transparenz, also mangelnde Durchsichtigkeit bzw.

Neu!!: Wachs und Opazität · Mehr sehen »

Ozokerit

Ozokerit, auch als Erdwachs, Bergwachs oder Bergtalg bezeichnet, ist seiner chemischen Zusammensetzung nach ebenso wie Petroleum und Paraffin ein Gemenge verschiedener Kohlenwasserstoffe.

Neu!!: Wachs und Ozokerit · Mehr sehen »

Palmitinsäure

Palmitinsäure (Hexadecansäure) ist eine gesättigte organische Säure und wird zu den Fettsäuren (.

Neu!!: Wachs und Palmitinsäure · Mehr sehen »

Paraffin

Metallisches Natrium unter Paraffinöl Paraffin (‚wenig verwandt‘ beziehungsweise ‚wenig reaktionsfähig‘) bezeichnet ein Gemisch aus acyclischen Alkanen (gesättigten Kohlenwasserstoffen) mit der allgemeinen Summenformel CnH2n+2.

Neu!!: Wachs und Paraffin · Mehr sehen »

Pflanzenfett

Strukturformel eines Triglycerids – Hauptbestandteil der Pflanzenfette. Pflanzenfette sind aus Ölpflanzen gewonnene Fette (Lipide).

Neu!!: Wachs und Pflanzenfett · Mehr sehen »

PGSS-Verfahren

Bei dem PGSS-Verfahren (Particle from Gas Saturated Solutions) handelt es sich um eine Hochdruckmethode zur Partikelerzeugung.

Neu!!: Wachs und PGSS-Verfahren · Mehr sehen »

Phenole

Als Phenole werden in der Chemie Verbindungen bezeichnet, die aus einem aromatischen Ring (Arene) und einer oder mehrerer daran gebundener Hydroxygruppen bestehen.

Neu!!: Wachs und Phenole · Mehr sehen »

Phonograph

Thomas Alva Edison mit seinem leicht verbesserten Zinnfolien-Phonographen von 1878 Zinnfolien-Phonograph mit kurzer Walze und gemeinsamer Schalldose für Aufnahme und Wiedergabe Der Phonograph (Neologismus, für Schall- oder Klangschreiber) ist ein Gerät zur akustisch-mechanischen Aufnahme und Wiedergabe von Schall mithilfe von Tonwalzen.

Neu!!: Wachs und Phonograph · Mehr sehen »

Phthalimid

Phthalimid ist eine chemische Verbindung mit der Summenformel C8H5NO2.

Neu!!: Wachs und Phthalimid · Mehr sehen »

Phthiocerole

Typisches Phthiocerol-Lipid (PDIM) der Mycobakterienzellwand als VDW-Modell Phthiocerole und Phthiocerol-Lipide sind eine Gruppe von Wachsen, die ausschließlich von pathogenen Mycobakterien produziert werden und Teil ihrer äußersten Zellwand sind.

Neu!!: Wachs und Phthiocerole · Mehr sehen »

Polarität (Chemie)

Polarität bezeichnet in der Chemie eine durch Ladungsverschiebung in Atomgruppen entstandene Bildung von getrennten Ladungsschwerpunkten, die bewirken, dass eine Atomgruppe nicht mehr elektrisch neutral ist.

Neu!!: Wachs und Polarität (Chemie) · Mehr sehen »

Polieren

Polierbock Polieren ist ein spanendes Verfahren für verschiedene Materialien.

Neu!!: Wachs und Polieren · Mehr sehen »

Polyester

Polyester sind Polymere mit Esterfunktionen –– in ihrer Hauptkette.

Neu!!: Wachs und Polyester · Mehr sehen »

Polyethylen

Polyethylen-Granulat. Kalottenmodell einer Polyethylenkette Polyethylen (Kurzzeichen PE) ist ein durch Kettenpolymerisation von Ethen (CH2.

Neu!!: Wachs und Polyethylen · Mehr sehen »

Polyethylenglycol

Polyethylenglycol, kurz PEG, auch Polyäthylenglykol und in der Pharmazie auch Macrogol, ist ein – je nach Kettenlänge – flüssiges oder festes, wasserlösliches und nichttoxisches Polymer mit der allgemeinen Summenformel C2nH4n+2On+1.

Neu!!: Wachs und Polyethylenglycol · Mehr sehen »

Polyethylenwachs

Polyethylenwachs ((CH2)~50–~100H2) ist Polyethylen, das aufgrund zu niedriger molarer Masse (3.000–20.000 g/mol) wachs- oder fettartigen Charakter hat.

Neu!!: Wachs und Polyethylenwachs · Mehr sehen »

Polymerisation

Polymerisation (auch Polymerbildungsreaktion, nach IUPAC Polymerization genannt) ist eine allgemeine Sammelbezeichnung für Synthesereaktionen, die gleichartige oder unterschiedliche Monomere in Polymere überführen.

Neu!!: Wachs und Polymerisation · Mehr sehen »

Polyolefine

Polyolefine sind Polymere, die aus Alkenen wie Ethylen, Propylen, 1-Buten oder Isobuten durch Kettenpolymerisation hergestellt werden.

Neu!!: Wachs und Polyolefine · Mehr sehen »

Polypropylen

Kunststoffbecher aus Polypropylen. Deckel der TicTac-Packung aus PP Polypropylen (Kugel-Stab-Modell; blau: Kohlenstoff; grau: Wasserstoff) Polypropylen (Kurzzeichen PP) ist ein durch Kettenpolymerisation von Propen hergestellter thermoplastischer Kunststoff.

Neu!!: Wachs und Polypropylen · Mehr sehen »

Polytetrafluorethylen

Polytetrafluorethylen (Kurzzeichen PTFE, gelegentlich auch Polytetrafluorethen) ist ein unverzweigtes, linear aufgebautes, teilkristallines Polymer aus Fluor und Kohlenstoff.

Neu!!: Wachs und Polytetrafluorethylen · Mehr sehen »

Primär (Chemie)

Das Adjektiv primär (von lat. primarius) bedeutet „erster“ oder „an erster Stelle stehend“ und wird in der Chemie auch als Wortbildungselement benutzt, z. B. in Primärprodukt und Primärreaktion.

Neu!!: Wachs und Primär (Chemie) · Mehr sehen »

Rapsöl

Raps ist in Deutschland eine bedeutende Kulturpflanze. Rapsschote mit Körnern Blick in eine geöffnete Ölpresse: Das gepresste Rapsöl tritt zwischen den Seiherstäben aus. Rapsöl (auch Rüböl, Rübsenöl, Kolzaöl oder Kohlsaatöl) ist ein pflanzliches Öl, welches aus den Samen vom Raps (Brassica napus) oder seltener auch von dem nahen Verwandten, dem Ölrübsen (Brassica rapa subsp. oleifera), gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Rapsöl · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Wachs und Römisches Reich · Mehr sehen »

Reiskleiewachs

Reiskleiewachs, Reiswachs oder Reisölwachs ist ein pflanzliches Wachs, das aus Reisöl gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Reiskleiewachs · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Wachs und Renaissance · Mehr sehen »

Rizinusöl

Rizinusöl, wissenschaftlich auch Ricinusöl (CAS-Nr. 8001-79-4), ist ein Pflanzenöl, das aus den Samen des tropischen Wunderbaums (Ricinus communis), eines Wolfsmilchgewächses, gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Rizinusöl · Mehr sehen »

Rizinuswachs

Früchte des Wunderbaums (''Ricinus communis'') Samen des Wunderbaums, aus denen Rizinusöl gewonnen wird, dessen Hydrierung liefert Rizinuswachs. Rizinuswachs, auch teilhydriertes Rizinusöl genannt, ist ein hartes, brüchiges pflanzliches Wachs.

Neu!!: Wachs und Rizinuswachs · Mehr sehen »

Schallplatte

7-Zoll-(17,5-cm)-Vinylschallplatte für 45 Umdrehungen pro Minute und 1½-Zoll-Mittelloch, 1962 Tonabnehmer beim Abspielen einer Schallplatte; unter dem roten Lackpunkt befindet sich die Abtastnadel, deren Spitze in der Rille der Schallplatte läuft Gegengewichte eines Tonarms - Yamaha P-200 (1983) Windungen der Rille einer Schallplatte unter dem Mikroskop. Der Verlauf der Rille entspricht der Schallschwingung des gespeicherten Signals. Eine Schallplatte ist eine in der Regel kreisförmige und meistens schwarze Scheibe mit einem Mittelloch, deren beidseitige Rillen als analoge Tonträger für Schallsignale dienen.

Neu!!: Wachs und Schallplatte · Mehr sehen »

Schellack

Schellack Schellack, Tafellack, Plattlack oder Lacca in tabulis, auch fälschlich als Gummi Lacca (Gummilack) und Lackharz bezeichnet, ist eine harzige Substanz, die aus den Ausscheidungen der Lackschildlaus Kerria lacca (Pflanzenläuse, Familie Kerridae) nach ihrem Saugen an bestimmten Pflanzen gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Schellack · Mehr sehen »

Scheuerbeständigkeit

Scheuerbeständigkeit ist ein Wert für die Strapazierfähigkeit eines Möbelstoffes, einer Farbe oder einer Tapete und wird in so genannten Scheuertests ermittelt.

Neu!!: Wachs und Scheuerbeständigkeit · Mehr sehen »

Schieferöl

Bei Schieferöl handelt es sich um.

Neu!!: Wachs und Schieferöl · Mehr sehen »

Schuhcreme

Schuhcreme-Dose Nigrin. Gibt eleganten Spiegelglanz“ Schuhcreme (österr. auch Schuhpasta) ist ein wachshaltiges, salben-, pasten- oder gelartiges Gemisch zur Lederpflege, meistens von Schuh­schäften aus Glattleder.

Neu!!: Wachs und Schuhcreme · Mehr sehen »

Siegel

Siegellack, Siegel, Siegelstempel Aachener Marienstifts in Form einer Mandorla, Hans von Reutlingen, 1528 Siegelurkunde Das Siegel (von) ist eine Form der Beglaubigung von Urkunden oder Sicherstellung (Verschluss) der Unversehrtheit von Gegenständen oder Behältnissen (Briefumschlag, Tür) mithilfe eines Siegelstempels oder, sphragistisch (siegelkundlich) korrekt, eines Typars, der in eine weiche, erhärtende Masse gedrückt wird (Siegelklumpen aus Siegellack, Wachs, früher Ton etc.). Oft wird zwischen „Siegel“ als Abdruck und „Siegelstempel“ als Prägewerkzeug begrifflich nicht unterschieden.

Neu!!: Wachs und Siegel · Mehr sehen »

Siegellack

Mit Siegellack versiegelte Briefe auf einem Gemälde von Cornelis Norbertus Gysbrechts (1665) Siegellack ist eine harzige Masse, die nach dem Erhitzen (über einer Kerze/Spirituslampe oder als Siegellackstange mit Docht, auch mit einem Schmelzlöffel oder einer Klebepistole/Siegelautomat) und dem Abtropfen erstarrt.

Neu!!: Wachs und Siegellack · Mehr sehen »

Siegelwachs

Siegel der Stadt Nikosia auf Zypern, 13. Jahrhundert Siegelwachs wurde im Mittelalter neben Metallen wie Blei sowie Oblatenteig zum Besiegeln von Dokumenten benutzt.

Neu!!: Wachs und Siegelwachs · Mehr sehen »

Single (Musik)

Der Begriff Single bezeichnet einen Tonträger bzw.

Neu!!: Wachs und Single (Musik) · Mehr sehen »

Skiwachs

Historisches Skiwachs in der Dose: "Steig- u. Gleitwachs, Pulverschnee" Skiwachs (engl. wax) ist ein Wachs, das auf den Belag von Skiern und Snowboards aufgetragen wird.

Neu!!: Wachs und Skiwachs · Mehr sehen »

Skulptur

Venus von Willendorf, Oolith, ein Sedimentgestein, um 25.000 v. Chr. David, Monumentalstatue aus Marmor, Florenz, 1504 Eine Skulptur ist ein dreidimensionales, körperhaftes Objekt der bildenden Kunst.

Neu!!: Wachs und Skulptur · Mehr sehen »

Sojaöl

Sojaöl (auch Sojabohnenöl, Oleum sojae) ist ein aus der Sojabohne (Glycine max) gewonnenes pflanzliches Öl, das hauptsächlich als Nahrungsmittel Verwendung findet.

Neu!!: Wachs und Sojaöl · Mehr sehen »

Sojawachs

Extraktion Sojaöl, dessen Hydrierung zu Sojawachs führt. Sojawachs ist ein Wachs auf der Basis von Sojaöl.

Neu!!: Wachs und Sojawachs · Mehr sehen »

Sonnenwachsschmelzer

Sonnenwachsschmelzer mit Bienenstöcken im Hintergrund Ein Sonnenwachsschmelzer ist ein Imkereigerät, das in der Imkerei zur Gewinnung von Bienenwachs verwendet wird.

Neu!!: Wachs und Sonnenwachsschmelzer · Mehr sehen »

Stearin

Stearin ist ein Gemisch aus Stearin- und Palmitinsäure, das aus den entsprechenden Triglyceriden (pflanzliche und tierische Fette und Öle) durch Verseifung und AnsäuernDieter Neubauer: Kekulés Träume. Springer Spektrum, 2014, ISBN 978-3-642-41709-2, S. 100.

Neu!!: Wachs und Stearin · Mehr sehen »

Stearinsäure

Stearinsäure ist eine gesättigte Carbon- und Fettsäure.

Neu!!: Wachs und Stearinsäure · Mehr sehen »

Stoffgruppe

Die Stoffgruppe der Edelgase, hier im eigenen Licht leuchtend: Alle Edelgase sind zum Beispiel farb- und geruchlos, äußerst reaktionsträge und somit auch nicht brennbar Stoffe aus der Stoffgruppe der Alkalimetalle: Alle Alkalimetalle sind extrem luft- und wasserempfindlich. Sie sind brennbar, reagieren mit Wasser zu Laugen und Wasserstoffgas, mit Nichtmetallen und Säuren zu Salzen und sie färben die Flamme Unter Stoffgruppe oder Stoffklasse versteht man in der Chemie alle Stoffe, die durch eine gemeinsame Eigenschaft zusammengefasst werden können.

Neu!!: Wachs und Stoffgruppe · Mehr sehen »

Strahlmühle

In Strahlmühlen (auch Luftstrahlmühlen genannt), werden Teilchen in einem Gasstrom vermahlen, ohne hierbei mechanische Werkzeuge wie z. B.

Neu!!: Wachs und Strahlmühle · Mehr sehen »

Suspensionspolymerisation

Lichtmikroskopische Aufnahme eines Polymethylmethacrylat-Perlpolymers Suspensionspolymerisation ist ein Verfahren der Polymerisation, bei der ein in Wasser unlösliches Monomer in Wasser dispergiert wird.

Neu!!: Wachs und Suspensionspolymerisation · Mehr sehen »

Talg

Das Fett um die Niere eines Kalbs Schmelzen des Fettes im Kochtopf Fertiger Rindertalg im Glas Alkenylreste mit einer meist ungeraden Anzahl von Kohlenstoffatomen. Talg ist wie andere Fette und Öle ein Gemisch verschiedener Triester des Glycerins. Talg (lat. Sebum, auch Ungel, Unschlitt, Inselt, Unselt, Inschelt oder auch Eingeweidefett) ist aus geschlachteten Wiederkäuern (und anderen Paarhufern) gewonnenes festes Fett.

Neu!!: Wachs und Talg · Mehr sehen »

Terphenyle

Die Terphenyle bilden eine Stoffgruppe, die aus einem zentralen Benzolring und zwei miteinander verbundenen Phenylresten und damit aus drei Phenylringen bestehen.

Neu!!: Wachs und Terphenyle · Mehr sehen »

Tonband

Tonband auf Spule Tonbandspulen auf einem Telefunken Magnetophon 3000hifi Tonbandgerät (1973) Ein Tonband (Magnettonband) ist ein Stahl-, Papier- oder Kunststoffband, das mit magnetischen Stoffen, speziellen Metalloxiden (z. B. Eisen(III)-oxid) oder Reineisenpulver beschichtet ist.

Neu!!: Wachs und Tonband · Mehr sehen »

Trennmittel

Trennmittel werden verwendet, um bei Abformprozessen ein Verkleben der Form mit dem Teil zu verhindern (Formtrennmittel) oder bleibend Gegenstände trennbar zu halten (Produkttrennmittel).

Neu!!: Wachs und Trennmittel · Mehr sehen »

Triglyceride

10.1002/chir.530050106. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol-Triester, seltener veraltet Neutralfette, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei Säuremolekülen und sollten nach der IUPAC-Empfehlung ausschließlich als Triacylglycerole, kurz TAGs, (bzw. exakter Tri-O-acylglycerole) bezeichnet werden.

Neu!!: Wachs und Triglyceride · Mehr sehen »

Urkunde

Bauurkunde mit Weihinschrift aus der Gründungskapsel Urmammas, 2112–2095 v. Chr., Vorderasiatisches Museum Berlin, VA 10945 Eine Urkunde (von althochdeutsch urchundi „Erkenntnis“) ist eine schriftlich niedergelegte und häufig beglaubigte Erklärung, die einen bestimmten Tatbestand bzw.

Neu!!: Wachs und Urkunde · Mehr sehen »

Vaseline

Weißes Vaselin (Vaselinum album) Vaseline (Petrolatum, pharmazeutisch Vaselin (Vaselinum album.

Neu!!: Wachs und Vaseline · Mehr sehen »

Veresterung

Eine Veresterung (auch Esterbildung) ist eine chemische Reaktion, bei der aus einer organischen oder anorganischen Oxosäure und einem Alkohol ein sogenannter Ester gebildet wird.

Neu!!: Wachs und Veresterung · Mehr sehen »

Vergolden

Vergoldung eines Rahmens mit Blattgold Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold, Goldlegierungen und anderen dekorativen Metallschichten.

Neu!!: Wachs und Vergolden · Mehr sehen »

Verpackung

(Konserven)dosen aus Aluminium oder Weißblech sind eine weit verbreitete Verpackungsform für Lebensmittel und Flüssigkeiten Eine Verpackung bezeichnet im Allgemeinen die Hülle bzw.

Neu!!: Wachs und Verpackung · Mehr sehen »

Verseifung

Unter Verseifung (lat. Saponifikation) versteht man die Hydrolyse eines Esters durch die wässrige Lösung eines Hydroxids, wie z. B.

Neu!!: Wachs und Verseifung · Mehr sehen »

Versilbern

Versilbern von Weihnachtsschmuck Unter Versilbern versteht man alle technischen Verfahren, die auf Gegenständen einen Überzug aus Silber erzeugen.

Neu!!: Wachs und Versilbern · Mehr sehen »

Viskosität

Die Viskosität bezeichnet die Zähflüssigkeit oder Zähigkeit von Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden).

Neu!!: Wachs und Viskosität · Mehr sehen »

Wabe

Waben eines Wespennestes ''honeycomb''-Panel (Flugzeugbau) Bienenwabe Hirnholzboden Eine Wabe ist eine Zelle eines Musters aus flächig angeordneten sechseckigen Hohlräumen.

Neu!!: Wachs und Wabe · Mehr sehen »

Wachsalkohole

Die Wachsalkohole bilden eine Untergruppe der gesättigten unverzweigten Alkanole.

Neu!!: Wachs und Wachsalkohole · Mehr sehen »

Wachsfigurenkabinett

Ein Wachsfigurenkabinett ist eine Ausstellung, in der meist lebensgroße Figuren, modelliert aus Wachs, ausgestellt werden.

Neu!!: Wachs und Wachsfigurenkabinett · Mehr sehen »

Wachskürbis

Der Wachskürbis (Benincasa hispida), auch Wintermelone genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae), deren Früchte in Asien als Gemüse verwendet werden.

Neu!!: Wachs und Wachskürbis · Mehr sehen »

Wachsmalerei

Als Wachsmalerei bezeichnet man die Benutzung des Wachses als Bindemittel der Farben oder bloß als Befestigungsmittel nach bereits geschehenem Auftrag derselben, während das inzwischen synonym gebrauchte Wort Enkaustik eigentlich das Einschmelzen des Wachses in die Fläche des Bildes mittels eines heißen Eisens bezeichnet.

Neu!!: Wachs und Wachsmalerei · Mehr sehen »

Wachsmalstift

Wachsmalstifte Ein Wachsmalstift (auch Wachsmalkreide, Wachskreide, Wachsstift, Fettstift oder Fettkreide) ist ein Schreib- und Malwerkzeug aus weichen Wachsverbindungen.

Neu!!: Wachs und Wachsmalstift · Mehr sehen »

Wachssäuren

Die Wachssäuren sind meistens langkettige, gesättigte Fettsäuren mit ≥ 22 C-Atomen, welche die typischen Bestandteile von Wachsen sind.

Neu!!: Wachs und Wachssäuren · Mehr sehen »

Wachstafel

Mädchen mit Wachstafelbuch und Stilus (Herculaneum, um 50) Wachstafel mit Griffel Nachbildung einer römischen Wachstafel mit drei Griffeln Altgriechische Darstellung eines Mannes mit Wachstafel (Duris, ~ 500 v. Chr.) Die Wachstafel (lateinisch tabula cerata) ist eine in der Regel hochrechteckige Schreibtafel aus Holz (auch aus Elfenbein oder Metall), die ein- oder beidseitig mit Wachs beschichtet ist.

Neu!!: Wachs und Wachstafel · Mehr sehen »

Wachszieher

Wachszieher ist ein anerkannter Ausbildungsberuf, der nach der Handwerksordnung und nach dem Berufsbildungsgesetz geregelt ist.

Neu!!: Wachs und Wachszieher · Mehr sehen »

Walrat

Rechts: Flasche mit Spermaceti. Links: Eine Kerze und Stücke aus Walrat Ein Pottwal wird erlegt, sein ''Spermaceti'' abgeschöpft, sein Blubber abgeschnitten und gekocht. Aus dem Film: ''Down to the Sea in Ships'' (1922) Der oder das Walrat (auch Spermazeti/Spermaceti, Weißer Amber, Cetaceum) ist eine fett- und wachshaltige Substanz aus der Melone im Kopf von Pottwalen.

Neu!!: Wachs und Walrat · Mehr sehen »

Warmwachs

Warmwachs sind besondere Wachsmischungen, die erwärmt zur Epilation von Körperhaaren verwendet werden können.

Neu!!: Wachs und Warmwachs · Mehr sehen »

Wasser

Hier liegen drei Aggregatzustände des Wassers nebeneinander vor: Der Eisberg als festes, der Lago Argentino als flüssiges und der unsichtbar in der Luft befindliche Wasserdampf als gasförmiges Wasser. Aus einem Trinkglas spritzendes Wasser nach Aufprall eines Wassertropfens Wasser, Luft und Licht Wasserstoffbrücke Wasser (H2O) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H).

Neu!!: Wachs und Wasser · Mehr sehen »

Wolfgang Brückner

Wolfgang Brückner (* 14. März 1930 in Fulda) ist ein deutscher Volkskundler und Germanist.

Neu!!: Wachs und Wolfgang Brückner · Mehr sehen »

Wolfsmilchgewächse

Die Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) bilden eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Malpighienartigen (Malpighiales).

Neu!!: Wachs und Wolfsmilchgewächse · Mehr sehen »

Wollwachs

Salbe aus Lanolin Wollwachs (auch als Lanolin bezeichnet, Wollfett, lat. Adeps lanae) ist das Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen, das bei der Wäsche von Schafwolle gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Wollwachs · Mehr sehen »

Zerstäuben

Zerstäuben, auch Sprühen genannt, ist das Zerteilen einer Flüssigkeit in feinste Tröpfchen als Aerosol (Nebel) in einem Gas (üblicherweise Luft).

Neu!!: Wachs und Zerstäuben · Mehr sehen »

Zuckerrohrwachs

Zuckerrohrpflanze Zuckerrohrwachs ist ein Wachs, das aus den Stielen der Zuckerrohrpflanze gewonnen wird.

Neu!!: Wachs und Zuckerrohrwachs · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Emulgierendes Wachs.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »