Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

W. Howard Greene

Index W. Howard Greene

William Howard Greene (* 16. August 1895 in River Point, Rhode Island; † 29. Februar 1956 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Kameramann.

30 Beziehungen: Ali Baba und die vierzig Räuber (1944), Blüten im Staub, Das Dschungelbuch (1942), Das große Personenlexikon des Films, Das Lied des goldenen Westens, Denen ist nichts heilig, Der Garten Allahs, Der jüngste Tag (Film), Die scharlachroten Reiter, Die Schlangenpriesterin, Ein Stern geht auf, Günstling einer Königin, Jesse James, Mann ohne Gesetz, Kalifornien, Kameramann, Kampf in den Bergen, Kay Weniger, König der Piraten, Legong (Film), Los Angeles, Oscar/Beste Kamera, Phantom der Oper (1943), Rhode Island, Technicolor (Konzern), The Declaration of Independence, Zweiter Weltkrieg, 16. August, 1895, 1956, 29. Februar.

Ali Baba und die vierzig Räuber (1944)

Ali Baba und die vierzig Räuber ist ein US-amerikanischer Märchenfilm von Arthur Lubin aus dem Jahr 1944.

Neu!!: W. Howard Greene und Ali Baba und die vierzig Räuber (1944) · Mehr sehen »

Blüten im Staub

Blüten im Staub (Originaltitel: Blossoms in the Dust) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Mervyn LeRoy mit Greer Garson und Walter Pidgeon aus dem Jahr 1941.

Neu!!: W. Howard Greene und Blüten im Staub · Mehr sehen »

Das Dschungelbuch (1942)

Das Dschungelbuch (Originaltitel: Rudyard Kipling’s Jungle Book) ist eine US-amerikanische Verfilmung der gleichnamigen literarischen Vorlage von Rudyard Kipling aus dem Jahr 1942.

Neu!!: W. Howard Greene und Das Dschungelbuch (1942) · Mehr sehen »

Das große Personenlexikon des Films

Bild des Lexikons im Schuber Das große Personenlexikon des Films des Kunsthistorikers und Filmwissenschaftlers Kay Weniger ist ein im November 2001 beim Berliner Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienenes, achtbändiges, deutschsprachiges Lexikon mit biografischen Einträgen zu 6104 Filmschaffenden weltweit.

Neu!!: W. Howard Greene und Das große Personenlexikon des Films · Mehr sehen »

Das Lied des goldenen Westens

Das Lied des goldenen Westens (Originaltitel: Can't Help Singing, Alternativtitel: Das Lied des Wilden Westens) ist ein US-amerikanisches Musical mit Westernelementen in Technicolor mit Deanna Durbin aus dem Jahr 1944.

Neu!!: W. Howard Greene und Das Lied des goldenen Westens · Mehr sehen »

Denen ist nichts heilig

Denen ist nichts heilig (Originaltitel: Nothing Sacred) ist eine US-amerikanische Filmkomödie mit Carole Lombard und Fredric March aus dem Jahr 1937.

Neu!!: W. Howard Greene und Denen ist nichts heilig · Mehr sehen »

Der Garten Allahs

Der Garten Allahs (Originaltitel: The Garden of Allah) ist eine US-amerikanische Verfilmung des gleichnamigen Romans von Robert Smythe Hichens aus dem Jahr 1936 mit Marlene Dietrich und Charles Boyer unter der Regie von Richard Boleslawski.

Neu!!: W. Howard Greene und Der Garten Allahs · Mehr sehen »

Der jüngste Tag (Film)

Der jüngste Tag (Originaltitel: When Worlds Collide) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1951.

Neu!!: W. Howard Greene und Der jüngste Tag (Film) · Mehr sehen »

Die scharlachroten Reiter

Die scharlachroten Reiter ist ein US-amerikanischer Western von Regisseur Cecil B. DeMille aus dem Jahr 1940 mit Gary Cooper und Madeleine Carroll in den Hauptrollen.

Neu!!: W. Howard Greene und Die scharlachroten Reiter · Mehr sehen »

Die Schlangenpriesterin

Die Schlangenpriesterin (Originaltitel: Cobra Woman) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm von Robert Siodmak aus dem Jahr 1944 mit María Montez.

Neu!!: W. Howard Greene und Die Schlangenpriesterin · Mehr sehen »

Ein Stern geht auf

Ein Stern geht auf (Originaltitel: A Star Is Born) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von William A. Wellman mit Janet Gaynor und Fredric March aus dem Jahr 1937.

Neu!!: W. Howard Greene und Ein Stern geht auf · Mehr sehen »

Günstling einer Königin

Günstling einer Königin (Originaltitel: The Private Lives of Elizabeth and Essex) ist ein US-amerikanisches historisches Filmdrama des Regisseurs Michael Curtiz aus dem Jahr 1939, nach dem Theaterstück Elizabeth the Queen von Maxwell Anderson.

Neu!!: W. Howard Greene und Günstling einer Königin · Mehr sehen »

Jesse James, Mann ohne Gesetz

Jesse James, Mann ohne Gesetz (Originaltitel: Jesse James) ist ein US-amerikanischer Western von Regisseur Henry King aus dem Jahr 1939, der die Lebensgeschichte von Jesse James, einem der berühmtesten Outlaws des Wilden Westens, erzählt.

Neu!!: W. Howard Greene und Jesse James, Mann ohne Gesetz · Mehr sehen »

Kalifornien

Kalifornien (englisch und spanisch California) ist der flächenmäßig drittgrößte und mit Abstand bevölkerungsreichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: W. Howard Greene und Kalifornien · Mehr sehen »

Kameramann

Fernsehkameramann Kamerafrau bei einem Rockkonzert Der Kameramann oder die Kamerafrau ist verantwortlich für die Kameraführung oder Bildgestaltung bei der Produktion von Filmen, beispielsweise bei Spiel- und Dokumentarfilmen, Fernsehspielen/-serien/-sendungen, Live-Aufzeichnungen oder der elektronischen Berichterstattung.

Neu!!: W. Howard Greene und Kameramann · Mehr sehen »

Kampf in den Bergen

Kampf in den Bergen ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1936 nach dem gleichnamigen Roman von John Fox jr.

Neu!!: W. Howard Greene und Kampf in den Bergen · Mehr sehen »

Kay Weniger

Kay Weniger (* 1956 in Berlin) ist ein österreichischer Kunsthistoriker, der vor allem durch seine umfangreichen filmhistorischen Werke bekannt ist.

Neu!!: W. Howard Greene und Kay Weniger · Mehr sehen »

König der Piraten

König der Piraten (Originaltitel Raiders of the Seven Seas) ist ein amerikanischer Piratenfilm aus dem Jahr 1953 mit John Payne und Donna Reed in den Hauptrollen.

Neu!!: W. Howard Greene und König der Piraten · Mehr sehen »

Legong (Film)

Legong (Untertitel: Dance of the Virgins) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Henry de La Falaise aus dem Jahr 1935.

Neu!!: W. Howard Greene und Legong (Film) · Mehr sehen »

Los Angeles

Los Angeles (aus dem spanischen Los Ángeles ‚Die Engel‘) oder auch kurz L.A., ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien.

Neu!!: W. Howard Greene und Los Angeles · Mehr sehen »

Oscar/Beste Kamera

Mit dem Oscar für die beste Kamera werden die Kameraleute eines Films geehrt.

Neu!!: W. Howard Greene und Oscar/Beste Kamera · Mehr sehen »

Phantom der Oper (1943)

Phantom der Oper ist eine Filmadaption des gleichnamigen Romans von Gaston Leroux aus dem Jahr 1943.

Neu!!: W. Howard Greene und Phantom der Oper (1943) · Mehr sehen »

Rhode Island

Rhode Island (engl. Aussprache) ist der kleinste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika und Teil der Region Neuengland.

Neu!!: W. Howard Greene und Rhode Island · Mehr sehen »

Technicolor (Konzern)

Technicolor ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Issy-les-Moulineaux bei Paris und amerikanischen Wurzeln.

Neu!!: W. Howard Greene und Technicolor (Konzern) · Mehr sehen »

The Declaration of Independence

The Declaration of Independence ist ein US-amerikanischer Kurzfilm aus dem Jahr 1938.

Neu!!: W. Howard Greene und The Declaration of Independence · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: W. Howard Greene und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

16. August

Der 16.

Neu!!: W. Howard Greene und 16. August · Mehr sehen »

1895

Keine Beschreibung.

Neu!!: W. Howard Greene und 1895 · Mehr sehen »

1956

Im Jahr 1956 leitet Nikita Chruschtschow in der Sowjetunion die Entstalinisierung ein.

Neu!!: W. Howard Greene und 1956 · Mehr sehen »

29. Februar

In Schaltjahren wird der Februar um einen so genannten Schalttag verlängert.

Neu!!: W. Howard Greene und 29. Februar · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Howard Greene, William H. Greene, William Howard Greene.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »