Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

W. G. Sebald

Index W. G. Sebald

Winfried Georg Sebald (meist W. G. Sebald; * 18. Mai 1944 in Wertach, Allgäu; † 14. Dezember 2001 in Norfolk, England) war ein deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler.

115 Beziehungen: Abitur, Akzente (Zeitschrift), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Alfred Andersch, Alfred Döblin, Allgäu, Austerlitz (Roman), Bargfelder Bote, Bayerischer Wald, BBC-Auswahl der 20 besten Romane von 2000 bis 2014, Berliner Literaturpreis, Blutbuche, Bruno Ganz, Bundeswehr, Carl Sternheim, Christoph Ransmayr, Corinna Kirchhoff, Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Deutsche Schillergesellschaft, Deutsches Literaturarchiv Marbach, Deutschlandfunk Kultur, Die andere Bibliothek, Die Ausgewanderten, Dissertation, Edition YE, England, Erster Weltkrieg, Essay, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Franz Kafka, Gendarmerie, Georg, Georg Wilhelm Steller, Georgetown University, Gert Ledig, Gottfried Keller, Gruppe 47, H. G. Adler, Habilitation, Hauptmann (Offizier), Heinrich-Böll-Preis, Heinrich-Heine-Preis (Stadt Düsseldorf), Holocaust, Immenstadt im Allgäu, Institut auf dem Rosenberg, Jan Peter Tripp, Johann Peter Hebel, Johannes-Bobrowski-Medaille, Joseph-Breitbach-Preis, Jurek Becker, ..., Kai U. Jürgens, Korsika, Kritik, Lettre International, Licence, Literaturmuseum der Moderne, Literaturpreis der Stadt Bremen, Literaturwissenschaft, Luftangriff, Luftkrieg, Magisterarbeit, Matthias Grünewald, Mörike-Preis der Stadt Fellbach, Michael Hamburger, Michael Köhlmeier, Michael König (Schauspieler), Michael Krüger (Schriftsteller), Michelangelo Antonioni, Morbus Kitahara (Roman), Nachkriegsliteratur, Nachlass, Nazi, Neuere Deutsche Literatur, Norfolk, Norwich, Oberrealschule, Oberstdorf, Oya (Zeitschrift), Preis der LiteraTour Nord, Prix du Meilleur livre étranger, Professor, Promotion (Doktor), Realgymnasium, Reichswehr, Reisebericht, Robert Walser, Schriftsteller, Sinn und Form, St. Gallen, Stele, Stendhal, Suffolk, Susan Sontag, Tanja Michalsky, Text + kritik, Theo Breuer (Schriftsteller), Ulrich Gerhardt (Hörspielregisseur), Ulrich Goerdten, Universität Freiburg (Schweiz), Universität Hamburg, University of East Anglia, University of Manchester, University of South Carolina, Vergeltung, WDR 1, Wehrmacht, Wertach, Winfried, Wingate Literary Prize, Zeit des Nationalsozialismus, Zweite Kamtschatkaexpedition, 14. Dezember, 18. Mai, 1944, 2001. Erweitern Sie Index (65 mehr) »

Abitur

Das Abitur (von ‚davon gehen‘, aus Abiturium, von neulat. abiturire ‚abgehen wollen‘) bezeichnet den höchsten Schulabschluss in der Bundesrepublik Deutschland und damit die allgemeine Hochschulreife.

Neu!!: W. G. Sebald und Abitur · Mehr sehen »

Akzente (Zeitschrift)

Akzente ist eine Literaturzeitschrift, die 1953 von Walter Höllerer und Hans Bender gegründet wurde.

Neu!!: W. G. Sebald und Akzente (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (kurz Universität Freiburg) wurde am 21. September 1457 von Albrecht VI. gegründet und ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands.

Neu!!: W. G. Sebald und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg · Mehr sehen »

Alfred Andersch

Alfred Hellmuth Andersch (* 4. Februar 1914 in München; † 21. Februar 1980 in Berzona, Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller und ein zeitkritischer Autor der Nachkriegsliteratur, der sich mit zahlreichen Essays an politischen Diskussionen beteiligte.

Neu!!: W. G. Sebald und Alfred Andersch · Mehr sehen »

Alfred Döblin

mini Alfred Döblin, ca. 1946 Bruno Alfred Döblin (* 10. August 1878 in Stettin; † 26. Juni 1957 in Emmendingen) war ein deutscher Psychiater und Schriftsteller.

Neu!!: W. G. Sebald und Alfred Döblin · Mehr sehen »

Allgäu

Karte des Allgäus (grün) ohne Landkreise und Grenzen: • Tore ins Allgäu (orange)• Teilbereiche des Allgäus (weiß)• Benachbarte Regionen (grau) Lage des Allgäus im Süden von Oberschwaben Der Grünten, „Wächter des Allgäus“ Allgäuer Voralpenlandschaft Typische Allgäuer Voralpenlandschaft: Siggenhauser Weiher bei Amtzell Hopfen am See als Beispiel für einen vom Tourismus geprägten Ort Allgäuer Bauernhaus in Christazhofen, Lkr. Ravensburg Das Allgäu ist ein mit den Alpen verbundener Landschaftsname mit kulturellen und sprachlichen Eigenheiten.

Neu!!: W. G. Sebald und Allgäu · Mehr sehen »

Austerlitz (Roman)

Austerlitz ist ein Roman von W. G. Sebald aus dem Jahr 2001.

Neu!!: W. G. Sebald und Austerlitz (Roman) · Mehr sehen »

Bargfelder Bote

Bargfelder Bote.

Neu!!: W. G. Sebald und Bargfelder Bote · Mehr sehen »

Bayerischer Wald

Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes mit teilweise abgestorbenem Wald Der Bayerische Wald oder Bayerwald ist ein etwa 100 km langes und bis hohes Mittelgebirge an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien.

Neu!!: W. G. Sebald und Bayerischer Wald · Mehr sehen »

BBC-Auswahl der 20 besten Romane von 2000 bis 2014

Die BBC-Auswahl der 20 besten Romane zwischen 2000 und 2014 wurde im Januar 2015 veröffentlicht.

Neu!!: W. G. Sebald und BBC-Auswahl der 20 besten Romane von 2000 bis 2014 · Mehr sehen »

Berliner Literaturpreis

Der Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung wurde bis 1998 alle zwei Jahre zusammen mit der Johannes-Bobrowski-Medaille im Literarischen Colloquium Berlin verliehen.

Neu!!: W. G. Sebald und Berliner Literaturpreis · Mehr sehen »

Blutbuche

Die Blutbuche, (Fagus sylvatica f. purpurea), auch Purpurbuche, so genannt wegen ihrer rötlichen Blätter, ist eine Mutation der Rotbuche.

Neu!!: W. G. Sebald und Blutbuche · Mehr sehen »

Bruno Ganz

Bruno Ganz (2011) Bruno Ganz (* 22. März 1941 in Zürich) ist ein international tätiger Schweizer Schauspieler und seit 1996 der Träger des Iffland-Ringes.

Neu!!: W. G. Sebald und Bruno Ganz · Mehr sehen »

Bundeswehr

Bundesdienstflagge Dienstflagge der Seestreitkräfte Logo der Bundeswehr für die Öffentlichkeitsarbeit Als Bundeswehr werden die deutschen Streitkräfte mit ihrer zivilen Verwaltung bezeichnet.

Neu!!: W. G. Sebald und Bundeswehr · Mehr sehen »

Carl Sternheim

Carl Sternheim, Porträt von Ernst Ludwig Kirchner, 1918 William Adolf Carl SternheimHenning Rischbieter: Sternheims Eltern 1885 - Hohe Zeit der Bourgeoisie, in ders.: Hannoversches Lesebuch, oder: Was in und über Hannover geschrieben, gedruckt und gelesen wurde, Bd.

Neu!!: W. G. Sebald und Carl Sternheim · Mehr sehen »

Christoph Ransmayr

Christoph Ransmayr (* 20. März 1954 in Wels, Oberösterreich) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Neu!!: W. G. Sebald und Christoph Ransmayr · Mehr sehen »

Corinna Kirchhoff

Corinna Kirchhoff (* 9. März 1958 in Düsseldorf) ist eine deutsche Schauspielerin.

Neu!!: W. G. Sebald und Corinna Kirchhoff · Mehr sehen »

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung (DASD) wurde am 28. August 1949, dem 200.

Neu!!: W. G. Sebald und Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung · Mehr sehen »

Deutsche Schillergesellschaft

Die Deutsche Schillergesellschaft e. V. (DSG) ist ein Zusammenschluss von Personen des In- und Auslandes, die sich dem Werk Friedrich Schillers und der Literatur überhaupt verbunden fühlen.

Neu!!: W. G. Sebald und Deutsche Schillergesellschaft · Mehr sehen »

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Deutsches Literaturarchiv und Schiller-Nationalmuseum, im März 2004 Deutsche Literaturarchiv Marbach, Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne (v. l. n. r.), im Juli 2011 Das Deutsche Literaturarchiv (DLA) in Friedrich Schillers Geburtsort Marbach am Neckar wurde am 12.

Neu!!: W. G. Sebald und Deutsches Literaturarchiv Marbach · Mehr sehen »

Deutschlandfunk Kultur

Hans-Rosenthal-Platz in Berlin (2012) Deutschlandfunk Kultur (DLF Kultur) ist der Name für ein kulturorientiertes Hörfunkprogramm, das neben Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Nova eines der Programme des nationalen Hörfunks, des Deutschlandradios, ist.

Neu!!: W. G. Sebald und Deutschlandfunk Kultur · Mehr sehen »

Die andere Bibliothek

Die ersten Bände der ''Anderen Bibliothek'' Die andere Bibliothek (eigene Schreibweise: Die Andere Bibliothek) ist eine bibliophile Buchreihe, die von 1985 bis 2004 von Hans Magnus Enzensberger herausgegeben und von Franz Greno gestaltet wurde.

Neu!!: W. G. Sebald und Die andere Bibliothek · Mehr sehen »

Die Ausgewanderten

Die Ausgewanderten ist der Titel einer Sammlung von vier Erzählungen des Autors W. G. Sebald, zuerst 1992 erschienen.

Neu!!: W. G. Sebald und Die Ausgewanderten · Mehr sehen »

Dissertation

Eine Dissertation (kurz Diss.) oder Doktorarbeit, seltener Promotionsschrift oder Doktorschrift, offiziell auch Inauguraldissertation, Antritts- oder Einführungsdissertation, ist eine wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades an einer Wissenschaftlichen Hochschule mit Promotionsrecht.

Neu!!: W. G. Sebald und Dissertation · Mehr sehen »

Edition YE

Die Edition YE ist ein deutscher Independent-Verlag für Lyrik mit Sitz in Sistig/Eifel.

Neu!!: W. G. Sebald und Edition YE · Mehr sehen »

England

England ist der größte und am dichtesten besiedelte Landesteil im Vereinigten Königreich im Nordwesten Europas.

Neu!!: W. G. Sebald und England · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: W. G. Sebald und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Essay

Der bzw.

Neu!!: W. G. Sebald und Essay · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: W. G. Sebald und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Franz Kafka

Franz Kafka (um 1906) – im Alter von ca. 23 Jahren Franz Kafka (jüdischer Name: אנשיל, Anschel; * 3. Juli 1883 in Prag, Österreich-Ungarn; † 3. Juni 1924 in Kierling, Österreich) war ein deutschsprachiger Schriftsteller.

Neu!!: W. G. Sebald und Franz Kafka · Mehr sehen »

Gendarmerie

Unter einer Gendarmerie (Einzelperson Gendarm) versteht man einen staatlichen Wachkörper zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit.

Neu!!: W. G. Sebald und Gendarmerie · Mehr sehen »

Georg

Georg ist ein aus dem Griechischen stammender männlicher Vorname, der auch als Nachname vorkommt und im deutschen Sprachraum in vielfältigen Varianten verbreitet ist (darunter Jürgen, Jörg und York).

Neu!!: W. G. Sebald und Georg · Mehr sehen »

Georg Wilhelm Steller

75px 165px 125px 115px 245 px Von Georg Steller ist kein Porträt bekannt, aber zahlreiche Tiere sind nach ihm benannt.

Neu!!: W. G. Sebald und Georg Wilhelm Steller · Mehr sehen »

Georgetown University

Hauptgebäude der Georgetown University Healy Hall der GU Die Georgetown Universität in Washington, D.C., ist die älteste römisch-katholische, von Jesuiten geleitete, Universität in den USA.

Neu!!: W. G. Sebald und Georgetown University · Mehr sehen »

Gert Ledig

Der junge Gert Ledig Gert Ledig, bürgerlicher Name Robert Gerhard Ledig, (* 4. November 1921 in Leipzig; † 1. Juni 1999 in Landsberg am Lech) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: W. G. Sebald und Gert Ledig · Mehr sehen »

Gottfried Keller

Keller im Alter von 40 Jahren, Fotografie von Adolf Grimminger, Zürich 1860 Unterschrift Kellers Gottfried Keller (* 19. Juli 1819 in Zürich; † 15. Juli 1890 Zürich) war ein Schweizer Dichter und Politiker.

Neu!!: W. G. Sebald und Gottfried Keller · Mehr sehen »

Gruppe 47

Als Gruppe 47 werden die Teilnehmer an den deutschsprachigen Schriftstellertreffen bezeichnet, zu denen Hans Werner Richter von 1947 bis 1967 einlud.

Neu!!: W. G. Sebald und Gruppe 47 · Mehr sehen »

H. G. Adler

H.

Neu!!: W. G. Sebald und H. G. Adler · Mehr sehen »

Habilitation

Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland, Österreich, Frankreich, Liechtenstein, der Schweiz und einigen osteuropäischen Ländern, mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung (lateinisch facultas docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird.

Neu!!: W. G. Sebald und Habilitation · Mehr sehen »

Hauptmann (Offizier)

Der Dienstgrad Hauptmann ist in der Bundeswehr, dem Bundesheer, der Schweizer Armee und anderen gegenwärtigen sowie früheren Streitkräften, ein Offiziersdienstgrad.

Neu!!: W. G. Sebald und Hauptmann (Offizier) · Mehr sehen »

Heinrich-Böll-Preis

Verleihung des Heinrich-Böll-Preises 2015 an Herta Müller durch die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker Verleihung 2017 an Ilija Trojanow Der Heinrich-Böll-Preis ist ein Literaturpreis, der von der Stadt Köln im Gedenken an den Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll, einen Ehrenbürger der Stadt seit 1982, verliehen wird.

Neu!!: W. G. Sebald und Heinrich-Böll-Preis · Mehr sehen »

Heinrich-Heine-Preis (Stadt Düsseldorf)

Der Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf ist ein zu Ehren von Heinrich Heine verliehener Kulturpreis.

Neu!!: W. G. Sebald und Heinrich-Heine-Preis (Stadt Düsseldorf) · Mehr sehen »

Holocaust

Blick von der Zugrampe innen auf die Haupt­ein­fahrt des KZ Auschwitz-Birkenau, 27. Januar 1945 Leichenverbrennung durch das Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau, 1944 Der Holocaust (englisch, aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“; auch Schoah bzw. Schoa, Shoah oder Shoa; für „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“) war der nationalsozialistische Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen europäischen Juden.

Neu!!: W. G. Sebald und Holocaust · Mehr sehen »

Immenstadt im Allgäu

Stadtpfarrkirche in Immenstadt im Allgäu Luftaufnahme, 1916 Immenstadt im Allgäu (amtlich seit 1949 Immenstadt i.Allgäu) ist eine Stadt im schwäbischen Landkreis Oberallgäu.

Neu!!: W. G. Sebald und Immenstadt im Allgäu · Mehr sehen »

Institut auf dem Rosenberg

Das Institut auf dem Rosenberg ist eine private, internationale Internatsschule in St. Gallen, Schweiz.

Neu!!: W. G. Sebald und Institut auf dem Rosenberg · Mehr sehen »

Jan Peter Tripp

Jan Peter Tripp (* 15. Mai 1945 in Oberstdorf im Allgäu) ist ein deutscher Maler und Grafiker.

Neu!!: W. G. Sebald und Jan Peter Tripp · Mehr sehen »

Johann Peter Hebel

Johann Peter Hebel, Pastell von Philipp Jakob Becker (1795) Johann Peter Hebel (* 10. Mai 1760 in Basel; † 22. September 1826 in Schwetzingen) war ein deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge.

Neu!!: W. G. Sebald und Johann Peter Hebel · Mehr sehen »

Johannes-Bobrowski-Medaille

Die Johannes-Bobrowski-Medaille wurde alle zwei Jahre (zusammen mit dem ursprünglichen Berliner Literaturpreis) im Literarischen Colloquium Berlin verliehen.

Neu!!: W. G. Sebald und Johannes-Bobrowski-Medaille · Mehr sehen »

Joseph-Breitbach-Preis

Der Joseph-Breitbach-Preis ist ein deutscher Literaturpreis.

Neu!!: W. G. Sebald und Joseph-Breitbach-Preis · Mehr sehen »

Jurek Becker

Jurek Becker, 1993 Jurek Becker (* vermutlich 30. September 1937 in Łódź, Polen, als Jerzy Bekker; † 14. März 1997 in Sieseby, Schleswig-Holstein) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und DDR-Dissident.

Neu!!: W. G. Sebald und Jurek Becker · Mehr sehen »

Kai U. Jürgens

Kai Ulrich Jürgens (* 5. Juli 1966 in Kiel) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler, Essayist, Rezensent, Herausgeber, Lektor und Zeichner.

Neu!!: W. G. Sebald und Kai U. Jürgens · Mehr sehen »

Korsika

NASA-Satellitenbild Korsikas Korsika (//) ist eine zum großen Teil aus einem Hochgebirge bestehende Insel im Mittelmeer und politisch eine Gebietskörperschaft Frankreichs mit Sonderstatus.

Neu!!: W. G. Sebald und Korsika · Mehr sehen »

Kritik

1817 Unter Kritik versteht man die Beurteilung eines Gegenstandes oder einer Handlung anhand von Maßstäben.

Neu!!: W. G. Sebald und Kritik · Mehr sehen »

Lettre International

Lettre International ist die von Frank Berberich als Kulturzeitschrift seit Mai 1988 in Berlin herausgegebene deutsche Ausgabe der 1984 in Paris von Antonin J. Liehm gegründeten, französischen Publikation Lettre Internationale.

Neu!!: W. G. Sebald und Lettre International · Mehr sehen »

Licence

Die Licence ist ein akademischer Grad in frankophonen Ländern.

Neu!!: W. G. Sebald und Licence · Mehr sehen »

Literaturmuseum der Moderne

Das Literaturmuseum der Moderne in Marbach am Neckar Deutsches Literaturarchiv Marbach, Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne (v. l. n. r.) Das Literaturmuseum der Moderne (LiMo) ist gemeinsam mit dem Schiller-Nationalmuseum Teil der Literaturmuseen des Deutschen Literaturarchivs.

Neu!!: W. G. Sebald und Literaturmuseum der Moderne · Mehr sehen »

Literaturpreis der Stadt Bremen

Bremer Wappen Der Bremer Literaturpreis wurde von 1954 bis 1959 vom Senat der Freien Hansestadt Bremen vergeben, bis 1959 die auswählende Jury durch die Weigerung des Senats, Günter Grass für Die Blechtrommel auszuzeichnen, düpiert wurde und großteils zurücktrat.

Neu!!: W. G. Sebald und Literaturpreis der Stadt Bremen · Mehr sehen »

Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Literatur.

Neu!!: W. G. Sebald und Literaturwissenschaft · Mehr sehen »

Luftangriff

Luftüberlegenheit Rotte von F-18-Kampfflugzeugen Luftbetankung einer Mirage E-3B Sentry AWACS koordiniert einen Nachtangriff auf ISIS-Stellungen im Irak F-15-Maschinen im Anflug auf ein Ziel in Syrien AWACS-Flugzeug Eine F-14 überfliegt ein bombardiertes Flugfeld im Irak Simulierter Napalmangriff Luftangriff der Koalition auf Kobane Luftschlag in Mossul Video über einen Luftangriff in Bagdad durch einen Apache-Kampfhubschrauber Ein Luftschlag oder Luftangriff ist eine Angriffsoperation, die von Kampfflugzeugen (in der Regel Jagdbombern oder Erdkampfflugzeugen) oder Kampfhubschraubern durchgeführt wird.

Neu!!: W. G. Sebald und Luftangriff · Mehr sehen »

Luftkrieg

Luftkämpfe zwischen amerikanischen und japanischen Fliegerkräften, Juni 1942 (Diorama) Beispiel Heilbronn, 31. März 1945 Luftkrieg ist eine Form der Kriegsführung, bei der militärische Operationen hauptsächlich durch Luftstreitkräfte und Luftkriegsmittel anderer Teilstreitkräfte ausgeführt werden.

Neu!!: W. G. Sebald und Luftkrieg · Mehr sehen »

Magisterarbeit

Die Magisterarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, die für den Abschluss eines Studiums mit dem Magister-Grad zu verfassen ist.

Neu!!: W. G. Sebald und Magisterarbeit · Mehr sehen »

Matthias Grünewald

Das sogenannte ''Erlanger Selbstbildnis'', lange Zeit als einziges authentisches Selbstporträt Grünewalds betrachtet, wird von der jüngeren Forschung zunehmend als Studie zu Johannes dem Evangelisten gesehen Matthias Grünewald (16. Jahrhundert), auch Matthias von Aschaffenburg, war ein bedeutender Maler und Grafiker der Renaissance.

Neu!!: W. G. Sebald und Matthias Grünewald · Mehr sehen »

Mörike-Preis der Stadt Fellbach

Der Mörike-Preis der Stadt Fellbach ist ein Literaturpreis, den die Stadt Fellbach seit 1991 alle drei Jahre vergibt.

Neu!!: W. G. Sebald und Mörike-Preis der Stadt Fellbach · Mehr sehen »

Michael Hamburger

Gedichte von Paul Celan, übersetzt von Michael Hamburger Michael Peter Leopold Hamburger OBE (* 22. März 1924 in Berlin-Charlottenburg; † 7. Juni 2007 in Middleton, Suffolk, England) war ein deutsch-britischer Lyriker, Essayist, Literaturkritiker und Übersetzer.

Neu!!: W. G. Sebald und Michael Hamburger · Mehr sehen »

Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier auf dem Literaturfest München 2017. Michael Johannes Maria Köhlmeier (* 15. Oktober 1949 in Hard, Vorarlberg) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Neu!!: W. G. Sebald und Michael Köhlmeier · Mehr sehen »

Michael König (Schauspieler)

Michael König (* 26. März 1947 in München) ist ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.

Neu!!: W. G. Sebald und Michael König (Schauspieler) · Mehr sehen »

Michael Krüger (Schriftsteller)

Michael Krüger Leipziger Buchmesse 2013 Michael Krüger, Bayerische Akademie der Schönen Künste 2017 Michael Krüger (* 9. Dezember 1943 in Wittgendorf) ist ein deutscher Schriftsteller, Dichter, Verleger und Übersetzer.

Neu!!: W. G. Sebald und Michael Krüger (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Michelangelo Antonioni

Michelangelo Antonioni 1995 in Köln Michelangelo Antonioni (* 29. September 1912 in Ferrara, Italien; † 30. Juli 2007 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur, Autor und Maler.

Neu!!: W. G. Sebald und Michelangelo Antonioni · Mehr sehen »

Morbus Kitahara (Roman)

Morbus Kitahara ist ein Roman von Christoph Ransmayr.

Neu!!: W. G. Sebald und Morbus Kitahara (Roman) · Mehr sehen »

Nachkriegsliteratur

Mit Nachkriegsliteratur bezeichnet man die nach dem Zweiten Weltkrieg und unter dem Eindruck des Krieges und des Nationalsozialismus entstandene Literatur.

Neu!!: W. G. Sebald und Nachkriegsliteratur · Mehr sehen »

Nachlass

Nachlass ist die Gesamtheit des aktiven und passiven Vermögens eines Verstorbenen oder die Erbschaft desselben.

Neu!!: W. G. Sebald und Nachlass · Mehr sehen »

Nazi

Im Auftrag des United States Office of War Information (OWI) herausgegebenes Poster: ''What Nazis think of German-Americans'' – „Was Nazis von Deutschamerikanern halten“, auf eine Rede von Gustaf Braun von Stumm Bezug nehmend verbrannten die Nazis diese Bücher … aber freie Amerikaner können sie immer noch lesen“ Nazi ist ein Kurzwort für einen Anhänger des Nationalsozialismus und wird umgangssprachlich zumeist abwertend gebraucht.

Neu!!: W. G. Sebald und Nazi · Mehr sehen »

Neuere Deutsche Literatur

Die Neuere Deutsche Literatur (NDL) ist ein Teilgebiet der Germanistik.

Neu!!: W. G. Sebald und Neuere Deutsche Literatur · Mehr sehen »

Norfolk

Norfolk ist eine Grafschaft in Großbritannien in East Anglia im Osten von England.

Neu!!: W. G. Sebald und Norfolk · Mehr sehen »

Norwich

Norwich, auch ist eine mittelgroße Universitätsstadt im Osten Englands und Hauptstadt des County Norfolk.

Neu!!: W. G. Sebald und Norwich · Mehr sehen »

Oberrealschule

Die Oberrealschule ist eine ehemalige Schulform in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neu!!: W. G. Sebald und Oberrealschule · Mehr sehen »

Oberstdorf

Oberstdorf ist ein Markt im bayerischen Landkreis Oberallgäu in Deutschland.

Neu!!: W. G. Sebald und Oberstdorf · Mehr sehen »

Oya (Zeitschrift)

Oya ist eine Zeitschrift über alternative Lebensweisen, die nicht der westlich geprägten Konsumkultur folgen.

Neu!!: W. G. Sebald und Oya (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Preis der LiteraTour Nord

Der mit 15.000 Euro dotierte Preis der LiteraTour Nord wird seit 1992 jährlich an einen deutschsprachigen Schriftsteller vergeben.

Neu!!: W. G. Sebald und Preis der LiteraTour Nord · Mehr sehen »

Prix du Meilleur livre étranger

Der Prix du Meilleur livre étranger ist ein bedeutender französischer Literaturpreis, der jährlich in den beiden Kategorien „Roman“ und „Essay“ vergeben wird.

Neu!!: W. G. Sebald und Prix du Meilleur livre étranger · Mehr sehen »

Professor

Professor oder Professorin ist in der Regel die Amts- und Berufsbezeichnung oder der akademische Titel des Inhabers einer Professur.

Neu!!: W. G. Sebald und Professor · Mehr sehen »

Promotion (Doktor)

Die Promotion (lateinisch promotio ‚Beförderung‘) ist die Verleihung des akademischen Grades eines Doktors oder einer Doktorin in einem bestimmten Studienfach und in Form einer Promotionsurkunde.

Neu!!: W. G. Sebald und Promotion (Doktor) · Mehr sehen »

Realgymnasium

Realgymnasium ist sowohl eine historische, als auch eine aktuell verwendete Bezeichnung für eine Schulform.

Neu!!: W. G. Sebald und Realgymnasium · Mehr sehen »

Reichswehr

Reichswehr war während der Weimarer Republik und der ersten Jahre des „Dritten Reichs“ von 1921 bis 1935 der offizielle Name der deutschen Streitkräfte, die in jener Zeit als Berufsarmee organisiert waren.

Neu!!: W. G. Sebald und Reichswehr · Mehr sehen »

Reisebericht

Vogel''“ (1859) Als Reisebericht oder Reisebeschreibung bezeichnet man die (literarische) Darstellung der Beobachtungen und Erlebnisse eines Reisenden.

Neu!!: W. G. Sebald und Reisebericht · Mehr sehen »

Robert Walser

Robert Walser (Ende der 1890er Jahre) Robert Walser (* 15. April 1878 in Biel, Kanton Bern; † 25. Dezember 1956 nahe Herisau, Kanton Appenzell Ausserrhoden) war ein deutschschweizerischer Schriftsteller.

Neu!!: W. G. Sebald und Robert Walser · Mehr sehen »

Schriftsteller

Russische Post Schriftsteller sind Urheber und Verfasser literarischer Texte und zählen damit zu den Autoren.

Neu!!: W. G. Sebald und Schriftsteller · Mehr sehen »

Sinn und Form

Sinn und Form ist eine in Berlin zweimonatlich erscheinende Zeitschrift für Literatur und Kultur, die von der Akademie der Künste herausgegeben wird.

Neu!!: W. G. Sebald und Sinn und Form · Mehr sehen »

St. Gallen

Stiftskirche ist das Wahrzeichen der Stadt St. Gallen. St. Galler Altstadt im Klosterviertel Multergasse Die Stadt St. Gallen ist eine politische Gemeinde und der namensgebende Hauptort des ostschweizerischen Kantons St. Gallen.

Neu!!: W. G. Sebald und St. Gallen · Mehr sehen »

Stele

Antike griechische Grabstele Als Stele (altgr. στήλη stélē ‚Säule‘, ‚Grabstein‘) wird seit der griechischen Antike primär ein hoher, freistehender Pfeiler bezeichnet.

Neu!!: W. G. Sebald und Stele · Mehr sehen »

Stendhal

Stendhal im Jahr 1840,Porträt von Olof Johan Södermark Marie-Henri Beyle, besser bekannt unter seinem Pseudonym Stendhal (* 23. Januar 1783 in Grenoble; † 23. März 1842 in Paris), war ein französischer Schriftsteller, Militär und Politiker.

Neu!!: W. G. Sebald und Stendhal · Mehr sehen »

Suffolk

Suffolk ist eine nordöstlich von London an der englischen Ostküste gelegene Grafschaft.

Neu!!: W. G. Sebald und Suffolk · Mehr sehen »

Susan Sontag

Susan Sontag (1979) Juan Bastos: ''Susan Sontag'' (2009) Susan Sontag, geborene Rosenblatt, (* 16. Januar 1933 in New York City, New York; † 28. Dezember 2004 ebenda) war eine amerikanische Schriftstellerin, Essayistin, Publizistin und Regisseurin.

Neu!!: W. G. Sebald und Susan Sontag · Mehr sehen »

Tanja Michalsky

Tanja Michalsky (* 14. Oktober 1964 in Mülheim an der Ruhr) ist eine deutsche Kunsthistorikerin.

Neu!!: W. G. Sebald und Tanja Michalsky · Mehr sehen »

Text + kritik

TEXT+KRITIK ist eine literaturwissenschaftliche Fachzeitschrift, in der die wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller ausführlich von Wissenschaftlern, Kritikern und Autoren (als Kollegen) analysiert und vorgestellt werden.

Neu!!: W. G. Sebald und Text + kritik · Mehr sehen »

Theo Breuer (Schriftsteller)

Theo Breuer (* 30. März 1956 in Bürvenich) ist ein deutscher Schriftsteller und Herausgeber.

Neu!!: W. G. Sebald und Theo Breuer (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Ulrich Gerhardt (Hörspielregisseur)

Ulrich Gerhardt (* 5. Januar 1934 in Berlin) ist ein deutscher Regisseur und ehemaliger Hörspielleiter des SFB.

Neu!!: W. G. Sebald und Ulrich Gerhardt (Hörspielregisseur) · Mehr sehen »

Ulrich Goerdten

Ulrich Goerdten (* 14. Januar 1935 in Teuchern) ist ein deutscher Schriftsteller, Kleinverleger und Bibliothekar.

Neu!!: W. G. Sebald und Ulrich Goerdten · Mehr sehen »

Universität Freiburg (Schweiz)

Die Universität Freiburg in Freiburg im Üechtland, ist die sechstgrösste und einzige offiziell zweisprachige Universität der Schweiz.

Neu!!: W. G. Sebald und Universität Freiburg (Schweiz) · Mehr sehen »

Universität Hamburg

Luftbild des Hauptgebäudes Die Universität Hamburg ist mit über 40.000 Studierenden die größte Universität in der Freien und Hansestadt Hamburg, die größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung in Norddeutschland und eine der größten Hochschulen in Deutschland.

Neu!!: W. G. Sebald und Universität Hamburg · Mehr sehen »

University of East Anglia

Die Universität von East Anglia (University of East Anglia), kurz UEA, ist eine sogenannte Campus-Universität in Norwich in der Grafschaft Norfolk im Osten Englands.

Neu!!: W. G. Sebald und University of East Anglia · Mehr sehen »

University of Manchester

Die Universität Manchester ist eine britische Hochschule in Manchester im Nordwesten Englands.

Neu!!: W. G. Sebald und University of Manchester · Mehr sehen »

University of South Carolina

West Quad Die University of South Carolina, Columbia (auch USC oder Columbia) wurde am 19.

Neu!!: W. G. Sebald und University of South Carolina · Mehr sehen »

Vergeltung

Als Vergeltung (auch Retaliation, ‚Wiedervergeltung‘) bezeichnet man im weitesten Sinn jede Reaktion auf eine vorhergegangene Aktion auf Gegenseitigkeit (Reziprozität).

Neu!!: W. G. Sebald und Vergeltung · Mehr sehen »

WDR 1

Altes Senderlogo WDR 1 war von 1956 bis 1995 das erste Hörfunkprogramm des Westdeutschen Rundfunks.

Neu!!: W. G. Sebald und WDR 1 · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: W. G. Sebald und Wehrmacht · Mehr sehen »

Wertach

Wertach im Oberallgäu Wertach ist ein Markt im schwäbischen Landkreis Oberallgäu und staatlich anerkannter Luftkurort.

Neu!!: W. G. Sebald und Wertach · Mehr sehen »

Winfried

Winfried ist ein deutscher männlicher Vorname; Namenstag ist der 5. Juni.

Neu!!: W. G. Sebald und Winfried · Mehr sehen »

Wingate Literary Prize

Der Jewish Quarterly Wingate Prize ist ein 1977 von Harold Hyam Wingate eingeführter, jährlich von der Zeitschrift Jewish Quarterly vergebener britischer Literaturpreis für belletristische Werke oder für Sachbücher („is awarded to the best book, fiction or non-fiction, to translate the idea of Jewishness to the general reader“), wobei die ausgezeichneten Titel aus einer Shortlist von jeweils insgesamt sechs Titeln ermittelt werden.

Neu!!: W. G. Sebald und Wingate Literary Prize · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: W. G. Sebald und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zweite Kamtschatkaexpedition

Eines der wichtigsten Einzelergebnisse der Expedition war die kartografische Erfassung und Darstellung des nordöstlichen Teils Asiens. Im Jahr 1754 veröffentlichte das Geografische Departement der Sankt Petersburger Akademie der Wissenschaften eine Karte mit dem Titel ''Nouvelle Carte des Découvertes faites par des Vaisseaux Russiens'', die auch die Schiffsrouten Vitus Berings und Alexei Iljitsch Tschirikows festhielt. Die neugewonnenen geografischen Informationen fanden großen Anklang in ganz Europa und wurden schnell verbreitet. Eine englische Übertragung der Karte mit dem Titel ''The Russian Discoveries'' fertigte der Londoner Kartograf Thomas Jefferys an (hier als Nachdruck aus dem posthum von Robert Sayer herausgegebenen ''American Atlas'' aus dem Jahr 1776). Die Zweite Kamtschatkaexpedition, auch als Große Nordische Expedition bekannt, war eine zwischen 1733 und 1743 durchgeführte Forschungs- und Entdeckungsreise unter der Leitung des Marineoffiziers Vitus Bering, deren Teilnehmer Sibirien erforschten, die nördlichen Küsten des Russischen Reiches vermaßen und Seewege vom ostsibirischen Ochotsk nach Nordamerika und Japan erkundeten.

Neu!!: W. G. Sebald und Zweite Kamtschatkaexpedition · Mehr sehen »

14. Dezember

Der 14.

Neu!!: W. G. Sebald und 14. Dezember · Mehr sehen »

18. Mai

Der 18.

Neu!!: W. G. Sebald und 18. Mai · Mehr sehen »

1944

Das Jahr 1944 ist von der Eröffnung der „Zweiten Front“ im Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich und schweren Niederlagen der Wehrmacht an der Ostfront geprägt.

Neu!!: W. G. Sebald und 1944 · Mehr sehen »

2001

Das Jahr 2001 war das erste Jahr des 21. Jahrhunderts.

Neu!!: W. G. Sebald und 2001 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

W.G. Sebald, Winfried G. Sebald, Winfried Georg Sebald.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »