Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Württembergische T 6

Index Württembergische T 6

Die T 6 der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen waren laufachsenlose Güterzug-Tenderlokomotiven mit vier Kuppelachsen.

18 Beziehungen: Bahnstrecke Nürtingen–Neuffen, Deutsche Reichsbahn (1920–1945), Europa-Park, Gersprenztalbahn, Heißdampf, Kaiserstuhlbahn, Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen, Kornwestheim, Kuppelradsatz, Laufradsatz, Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1920–1945), Markgröningen, Maschinenfabrik Esslingen, Neuffen, Obere Kochertalbahn, Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft, Tenderlokomotive, Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft.

Bahnstrecke Nürtingen–Neuffen

| Die Bahnstrecke Nürtingen–Neuffen, nach dem Neuffener Tal auch Tälesbahn genannt, ist eine Nebenbahn in Baden-Württemberg.

Neu!!: Württembergische T 6 und Bahnstrecke Nürtingen–Neuffen · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1920–1945)

Die Deutsche Reichsbahn, kurz DR, war das staatliche deutsche Eisenbahnunternehmen von der Zeit der Weimarer Republik bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit.

Neu!!: Württembergische T 6 und Deutsche Reichsbahn (1920–1945) · Mehr sehen »

Europa-Park

Der Europa-Park ist ein Freizeit- und Themenpark in Rust, Baden-Württemberg.

Neu!!: Württembergische T 6 und Europa-Park · Mehr sehen »

Gersprenztalbahn

| Die Gersprenztalbahn (auch Reinheim-Reichelsheimer Eisenbahn genannt) ist eine private Nebenbahn im Odenwald, die ursprünglich von Reinheim nach Reichelsheim führte, aber seit 1964 zwischen Groß-Bieberau und Reichelsheim abgebaut ist.

Neu!!: Württembergische T 6 und Gersprenztalbahn · Mehr sehen »

Heißdampf

Heißdampf ist die Bezeichnung für Wasserdampf, der auf eine höhere Temperatur als die dem Überdruck entsprechende Siedetemperatur gebracht wurde.

Neu!!: Württembergische T 6 und Heißdampf · Mehr sehen »

Kaiserstuhlbahn

| Die Kaiserstuhlbahn ist eine nichtbundeseigene Nebenbahn, die mit den Strecken Gottenheim–Riegel Ort–Endingen am Kaiserstuhl und Riegel-Malterdingen–Endingen am Kaiserstuhl–Breisach den Kaiserstuhl östlich, nördlich und westlich umfährt.

Neu!!: Württembergische T 6 und Kaiserstuhlbahn · Mehr sehen »

Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen

Hermann Pleuer: ''Ausfahrender Zug'' (1902) Die Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen (K.W.St.E.) waren die Staatsbahn des Königreichs Württemberg (seit 1918 freier Volksstaat Württemberg) zwischen 1843 und 1920.

Neu!!: Württembergische T 6 und Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen · Mehr sehen »

Kornwestheim

Kornwestheim ist eine Stadt in Baden-Württemberg.

Neu!!: Württembergische T 6 und Kornwestheim · Mehr sehen »

Kuppelradsatz

Badische II c, Dampflokomotive mit zwei Kuppelachsen (hinten) und zwei Laufachsen (vorne). Durch die innen liegenden Zylinder und Treibstangen ist die Kuppelstange zwischen den Kuppelachsen gut sichtbar. Als Kuppelradsatz wird ein Treibradsatz an einer Lokomotive bezeichnet, der mit anderen Radsätzen gekuppelt ist.

Neu!!: Württembergische T 6 und Kuppelradsatz · Mehr sehen »

Laufradsatz

Als Laufradsatz wird ein nicht angetriebener Radsatz einer Lokomotive oder eines Triebwagens genannt.

Neu!!: Württembergische T 6 und Laufradsatz · Mehr sehen »

Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1920–1945)

Die in der Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1920–1945) verzeichneten Triebfahrzeug-Baureihen der Deutschen Reichsbahn sind nach dem in den 1920er Jahren entwickelten Baureihenschema geordnet.

Neu!!: Württembergische T 6 und Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1920–1945) · Mehr sehen »

Markgröningen

Markgröningen ist eine Stadt im baden-württembergischen Landkreis Ludwigsburg und Bestandteil der Deutschen Fachwerkstraße.

Neu!!: Württembergische T 6 und Markgröningen · Mehr sehen »

Maschinenfabrik Esslingen

Fabrikhallen der Maschinenfabrik Esslingen zwischen Bahnhof und Neckar in der Mitte des 19. Jahrhunderts… Aktie über 1000 Mark der Maschinenfabrik Esslingen vom 7. Februar 1882 …und 1906 Lokomotive aus der Maschinenfabrik Esslingen (1867) Die Maschinenfabrik Esslingen AG (ME), auch Maschinenfabrik Eßlingen AG, war ein Unternehmen zur Herstellung von Lokomotiven, Triebwagen, Straßenbahnen, Flugzeugschleppern, Standseilbahnen, Eisenbahnwagen, Rollböcken, bahntechnischen Ausrüstungen (Drehscheiben, Schiebebühnen), Brücken, Stahlhochbauten, Pumpen und Kesseln.

Neu!!: Württembergische T 6 und Maschinenfabrik Esslingen · Mehr sehen »

Neuffen

Neuffen von der Burg Hohenneuffen aus gesehen Neuffen um 1900 Neuffen ist eine kleine Stadt im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg.

Neu!!: Württembergische T 6 und Neuffen · Mehr sehen »

Obere Kochertalbahn

| Die Obere Kochertalbahn war eine 18,61 Kilometer lange eingleisige normalspurige private Nebenbahn, die als Stichbahn von der Bahnstrecke Waiblingen–Schwäbisch Hall-Hessental abzweigte und die entlang des Kochers von Gaildorf nach Untergröningen führte.

Neu!!: Württembergische T 6 und Obere Kochertalbahn · Mehr sehen »

Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft

Der 1891 gebaute und 1950 modernisierte meterspurige Personenwagen C4 Nr. 171 der SEG, hier 2010 bei der Museumsbahn Blonay–Chamby. Die Form der Beschriftung ist unhistorisch Waggonfabrik Gastell, von denen u. a. EFB Ci 38 beim Museumsdampfzug Rebenbummler auf der Kaiserstuhlbahn erhalten blieb Siegelmarke der Süddeutsche Eisenbahngesellschaft Quittung (1909) Die Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft AG (SEG) wurde am 11.

Neu!!: Württembergische T 6 und Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft · Mehr sehen »

Tenderlokomotive

DB-Baureihe 66 mit seitlichen Wasserkästen und Kohlenkasten hinter dem Führerhaus E 3/3 (''Tigerli'') mit Wasserkasten unter dem Langkessel Englische Tenderlokomotive mit Wasserkasten in der Form eines Satteltanks Eine Tenderlokomotive ist eine Bauart der Dampflokomotive, bei der die Wasser- und Brennstoffvorräte in Behältern auf der Lokomotive selbst mitgeführt werden.

Neu!!: Württembergische T 6 und Tenderlokomotive · Mehr sehen »

Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft

Regio-Shuttle der WEG auf der Tälesbahn NE 81 der WEG auf der Strohgäubahn Logo der WEG bis 2015 Logo der WEG in den 1980er Jahren Die Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft mbH (WEG) ist ein privates Eisenbahnunternehmen in Deutschland.

Neu!!: Württembergische T 6 und Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft · Mehr sehen »

Leitet hier um:

SEG Nr. 391 bis 394, WEG Nr. 30 und 31.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »