Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Vogelzug

Index Vogelzug

V-Formationen ziehender Kraniche Ziehende Wildgänse Als Vogelzug bezeichnet man den alljährlichen Flug der Zugvögel von ihren Brutgebieten zu ihren Winterquartieren und wieder zurück.

113 Beziehungen: Afrika, Arktis, Astronomische Navigation, Ökologie, Breitfrontzug, Britische Inseln, Brutgebiet, Dachsammer, Deutschland, Dismigration, Eberhard Gwinner, Erdmagnetfeld, Eurasien, Europa, Evolution, Evolutionäre Anpassung, Fettgewebe, Fitis, Forschung (Zeitschrift), Forschungsstation Randecker Maar, Fossil, Gartengrasmücke, Gen, Genetik, Geographische Breite, Globale Erwärmung, Golfstrom, Grasmücken, Grauschnäpper, Helldunkelgeolokator, Himalaya, Himmel (planetär), Hormon, Humboldtstrom, Indigofink, Inklination (Magnetismus), Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“, Intermediär (Genetik), Invasionsvogel, Irrgast, Jahreszeit, Kranich, Kurzstreckenzieher, Landmarke, Langstreckenzieher, Lasershow, Lichtverschmutzung, Magnetsinn, Mauretanien, Mönchsgrasmücke, ..., Meeresströmung, Mitteleuropa, Mittelstreckenzieher, Motorik, Nature, Navigationsstern, Nordafrika, Peter Berthold, Pfeilstorch, Pfuhlschnepfe, Phylogenese, Physiologie, Planetarium, Plattentektonik, Polarisationsmuster, Population (Biologie), Protein, Rezeptorzelle, Rotkehlchen, Sahara, Satellitentelemetrie, Südafrika, Südeuropa, Schlüpfvorgang, Schleifenzug, Schnabel, Schwäne, Schweiz, Schweizerische Vogelwarte Sempach, Science, Selektion (Evolution), Sibirien, Singvögel, Skandinavien, Sonnenstand, SRF 1, Standvogel, Steinschmätzer (Art), Sternenhimmel, Stoffwechsel, Strichvogel, Tauben, Teilzieher, Thermiksegler, Trauerschnäpper, Ultraviolettstrahlung, V-Formation, Vögel, Veranstaltung, Via Pontica, Vogelbeobachtung, Vogelberingung, Vogelschlag, Wanderfisch, Wasservogel, Wattenmeer, Weißstorch, Wolfgang Wiltschko, Wulf Gatter, Zentralafrika, Zilpzalp, Zugprolongation, Zugunruhe. Erweitern Sie Index (63 mehr) »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Vogelzug und Afrika · Mehr sehen »

Arktis

Politische Karte der Arktis, die Rote Linie ist die 10-°C-Juli-Isotherme Die Gebiete nördlich des Nordpolarkreises sind auf dieser Weltkarte grün eingefärbt. Die Arktis ist die nördliche zirkumpolare Erdregion und bedeckt am Nordpol die nördlichen Teile der drei Kontinente Nordamerika, Asien und Europa sowie das größtenteils von Eis bedeckte Nordpolarmeer; sie ist eine der beiden irdischen Polkappen, die Antipodin der Antarktis.

Neu!!: Vogelzug und Arktis · Mehr sehen »

Astronomische Navigation

Astronomische Navigation ist der Überbegriff für alle Verfahren der Positionsbestimmung, die auf der Messung von Gestirnen (Sonne, Mond, Planeten oder ausgewählte Fixsterne) beruhen.

Neu!!: Vogelzug und Astronomische Navigation · Mehr sehen »

Ökologie

115px 125px 67px 173px 244px Aspekte ökologischer Forschung Die Ökologie (oikos ‚Haus‘, ‚Haushalt‘ und λόγος logos ‚Lehre‘; also „Lehre vom Haushalt“) ist gemäß ihrer ursprünglichen Definition eine wissenschaftliche Teildisziplin der Biologie, welche die Beziehungen von Lebewesen (Organismen) untereinander und zu ihrer unbelebten Umwelt erforscht.

Neu!!: Vogelzug und Ökologie · Mehr sehen »

Breitfrontzug

Der Breitfrontzug ist ein Begriff aus der Ornithologie.

Neu!!: Vogelzug und Breitfrontzug · Mehr sehen »

Britische Inseln

Der Archipel, der „Britische Inseln“ genannt wird Britische Inseln ist eine verbreitete Bezeichnung für einen im Nordwesten Europas gelegenen Archipel.

Neu!!: Vogelzug und Britische Inseln · Mehr sehen »

Brutgebiet

Unter dem Brutgebiet einer Vogelart oder -Population versteht man das Gebiet, in dem sie als Brutvogel auftritt, also regelmäßig brütet.

Neu!!: Vogelzug und Brutgebiet · Mehr sehen »

Dachsammer

Die Dachsammer (Zonotrichia leucophrys) ist eine amerikanische Singvogelart.

Neu!!: Vogelzug und Dachsammer · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Vogelzug und Deutschland · Mehr sehen »

Dismigration

Dismigration oder Ansiedlungsstreuung ist vor allem ein vogelkundlicher Fachbegriff.

Neu!!: Vogelzug und Dismigration · Mehr sehen »

Eberhard Gwinner

Eberhard Gwinner (* 26. Dezember 1938; † 7. September 2004) war ein deutscher Ornithologe und Verhaltensforscher sowie Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Ornithologie (Andechs, Radolfzell, Seewiesen).

Neu!!: Vogelzug und Eberhard Gwinner · Mehr sehen »

Erdmagnetfeld

''Das Erdmagnetfeld und die Sonne'':Die Magnetosphäre des Planeten schirmt die Erdoberfläche von den geladenen Partikeln des Sonnenwindes ab (nicht maßstabsgetreue, illustrierende Darstellung). Das Erdmagnetfeld durchdringt und umgibt die Erde.

Neu!!: Vogelzug und Erdmagnetfeld · Mehr sehen »

Eurasien

Eurasien ist ein geographisch-geologischer Begriff für Europa und Asien als ein zusammengefasster Kontinent.

Neu!!: Vogelzug und Eurasien · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: Vogelzug und Europa · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Vogelzug und Evolution · Mehr sehen »

Evolutionäre Anpassung

Eine evolutionäre Anpassung (oder wissenschaftlich Adaptation) ist ein in einer Population eines bestimmten Lebewesens auftretendes Merkmal, das für sein Überleben oder seinen Fortpflanzungserfolg vorteilhaft ist, und das durch natürliche Mutation und anschließende Selektion für seinen gegenwärtigen Zustand entstanden ist.

Neu!!: Vogelzug und Evolutionäre Anpassung · Mehr sehen »

Fettgewebe

Das Fettgewebe ist eine an verschiedenen Stellen des Körpers auftretende Form des Bindegewebes, die aus Fettzellen (Adipozyten) aufgebaut ist.

Neu!!: Vogelzug und Fettgewebe · Mehr sehen »

Fitis

Ein Fitis Der Fitis (Phylloscopus trochilus), auch Fitislaubsänger genannt, ist ein Singvogel aus der Gattung der Laubsänger (Phylloscopus) und der Familie der Laubsängerartigen (Phylloscopidae).

Neu!!: Vogelzug und Fitis · Mehr sehen »

Forschung (Zeitschrift)

forschung – Das Magazin der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist eine Zeitschrift der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Information der Öffentlichkeit.

Neu!!: Vogelzug und Forschung (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Forschungsstation Randecker Maar

Einschnitt des Randecker Maars Die Forschungsstation Randecker Maar ist eine wissenschaftliche Station zur Langzeitbeobachtung des Vogelzuges; sie dient auch der Untersuchung von Insektenwanderung und Waldökologie.

Neu!!: Vogelzug und Forschungsstation Randecker Maar · Mehr sehen »

Fossil

Ammoniten („Ammonshörner“) gehören zu den bekanntesten und populärsten Fossilien. Hier ein Vertreter der Spezies ''Perisphinctes wartae'' aus dem Oberjura des Innersteberglandes (südliches Niedersachsen). Ein Fossil (fossilis „ausgegraben“) ist jedes Zeugnis vergangenen Lebens der Erdgeschichte, das älter als 10.000 Jahre ist und sich somit einem geologischen Zeitalter vor dem Beginn des Holozäns zuordnen lässt.

Neu!!: Vogelzug und Fossil · Mehr sehen »

Gartengrasmücke

Die Gartengrasmücke (Sylvia borin) ist ein Singvogel aus der Gattung der Grasmücken (Sylvia).

Neu!!: Vogelzug und Gartengrasmücke · Mehr sehen »

Gen

eukaryotisches Gen, das Introns und Exons enthält, und im Hintergrund der zum Chromosom kondensierte DNA-Doppelstrang (tatsächlich haben Exons und Introns mehr Basenpaare). Als Gen wird meist ein Abschnitt auf der DNA bezeichnet, der Grundinformationen für die Entwicklung von Eigenschaften eines Individuums und zur Herstellung einer biologisch aktiven RNA enthält.

Neu!!: Vogelzug und Gen · Mehr sehen »

Genetik

Wurfes. Die Genetik (moderne Wortschöpfung zu griechisch γενεά geneá ‚Abstammung‘, γένεσις génesis ‚Ursprung‘) oder Vererbungslehre ist die Wissenschaft von der Vererbung und ein Teilgebiet der Biologie.

Neu!!: Vogelzug und Genetik · Mehr sehen »

Geographische Breite

Breitenkreise Definition der geographischen Breite \phi 50. Breitengrad in der Mainzer Innenstadt Der 49. Breitengrad ist in Prešov (Eperies) mit einem Denkmal markiert. Die geographische Breite (auch geodätische Breite oder Breitengrad), φ oder B (international abgekürzt mit Lat. oder LAT) ist die im Winkelmaß in der Maßeinheit Grad angegebene nördliche oder südliche Entfernung eines Punktes der Erdoberfläche vom Äquator.

Neu!!: Vogelzug und Geographische Breite · Mehr sehen »

Globale Erwärmung

Globaler Temperaturindex Oberflächentemperaturen Land und See 1880–2017 relativ zum Mittelwert von 1951–1980 Veränderung der Oberflächentemperaturen 2000–2009 (oben) und 1970–1979 (unten), bezogen auf die Durchschnittstemperaturen von 1951 bis 1980 Als globale Erwärmung bezeichnet man den Anstieg der Durchschnittstemperatur der erdnahen Atmosphäre und der Meere seit der Industrialisierung in den letzten 150 Jahren.

Neu!!: Vogelzug und Globale Erwärmung · Mehr sehen »

Golfstrom

Oberflächentemperatur im westlichen Nordatlantik. Nordamerika erscheint schwarz und dunkelblau (kalt), der Golfstrom rot (warm). Quelle: NASA Der Golfstrom ist eine rasch fließende Meeresströmung im Atlantik.

Neu!!: Vogelzug und Golfstrom · Mehr sehen »

Grasmücken

Weißbartgrasmücke (''Sylvia cantillans'') Die Grasmücken (Sylvia) sind eine Gattung von Singvögeln, die zur Familie der Grasmückenartigen (Sylviidae) gehört.

Neu!!: Vogelzug und Grasmücken · Mehr sehen »

Grauschnäpper

Der Grauschnäpper (Muscicapa striata) ist eine Vogelart aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Neu!!: Vogelzug und Grauschnäpper · Mehr sehen »

Helldunkelgeolokator

Steinschmätzer ist einer der Vögel, dessen Zugverhalten mittels Helldunkellokator ermittelt und analysiert wurde Ein Helldunkelgeolokator oder kurz Helldunkellokator ist ein wissenschaftliches Gerät, das konstruiert wurde, um die Routen von Seeelefanten und (nach Miniaturisierung der Geräte) die Routen des Vogelzugs von kleinen Vögeln zu verfolgen.

Neu!!: Vogelzug und Helldunkelgeolokator · Mehr sehen »

Himalaya

Der Himalaya (auch Himalaja) ist ein stark vergletschertes, subtropisch/randtropisches jungalpidisches Hochgebirgs­system in Asien.

Neu!!: Vogelzug und Himalaya · Mehr sehen »

Himmel (planetär)

Morgendlicher Himmel mit Wolkenlandschaft Als Himmel wird die Ansicht bezeichnet, die sich einem Betrachter von der Erdoberfläche aus bietet, wenn er in Richtung Weltraum blickt.

Neu!!: Vogelzug und Himmel (planetär) · Mehr sehen »

Hormon

Epinephrin (Adrenalin), ein Hormon aus der Gruppe der Katecholamine Ein Hormon ist ein biochemischer Botenstoff, der von speziellen Zellen (in endokrinen Drüsen oder Geweben) produziert und in den Körperkreislauf abgegeben wird.

Neu!!: Vogelzug und Hormon · Mehr sehen »

Humboldtstrom

Humboldtstrom Der Humboldtstrom ist eine kalte Meeresströmung an der Westküste Südamerikas, benannt nach dem deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt.

Neu!!: Vogelzug und Humboldtstrom · Mehr sehen »

Indigofink

Verbreitungsgebiet. Gelb: Brutgebiet. Blau: Überwinterungsgebiet Der Indigofink (Passerina cyanea) ist ein nordamerikanischer Singvogel aus der Familie der Kardinäle.

Neu!!: Vogelzug und Indigofink · Mehr sehen »

Inklination (Magnetismus)

Je nach Entfernung vom Magnetpol durchstoßen die Magnetfeldlinien die Erdoberfläche in unterschiedlichen Winkeln. Inklinationskarte für das Jahr 2010. Die dargestellten Isoklinen verbinden Orte mit gleichem Inklinationswinkel. Inklinationsbussole zur Messung des Inklinationswinkels Die Inklination (von lateinisch inclinare.

Neu!!: Vogelzug und Inklination (Magnetismus) · Mehr sehen »

Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“

Das Fort Rüstersiel mit der Vogelwarte aus der Luft Briefmarke der Bundesrepublik Deutschland (2010) Das Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ (IfV) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung in Wilhelmshaven, die zum Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gehört.

Neu!!: Vogelzug und Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ · Mehr sehen »

Intermediär (Genetik)

Intermediärer Erbgang wie er z. B. bei der Blütenfarbe der Wunderblume ''Mirabilis jalapa'' auftritt.(1) Elterngeneration mit reinerbigen Anlagen (w/w oder r/r). (2) F1 Generation: Alle Individuen sehen gleich aus, Die „roten“ und „weißen“ Erbanlagen ergeben eine rosa Blütenfarbe. (3) F2 Generation. Rote, rosa und weiße Blütenfarben treten mit einem 1:2:1 Verhältnis auf. Die Bezeichnung intermediär ist abgeleitet vom lateinischen intermedius – der Dazwischenliegende.

Neu!!: Vogelzug und Intermediär (Genetik) · Mehr sehen »

Invasionsvogel

Seidenschwanz, in Mitteleuropa ein Invasionsvogel Ein Invasionsvogel ist ein Vogel, der unter bestimmten Bedingungen Populationsgebiete weiträumig aufgibt und dafür in anderen, oft weit entfernten Landstrichen erscheint.

Neu!!: Vogelzug und Invasionsvogel · Mehr sehen »

Irrgast

Irrgast (zuweilen auch Ausnahmegast genannt) ist vor allem ein vogelkundlicher Fachbegriff.

Neu!!: Vogelzug und Irrgast · Mehr sehen »

Jahreszeit

Animation von Satellitenbildern im Verlauf des Jahres 2004. Jahreszeiten unterteilen das Jahr in verschiedene Perioden, die durch astronomische Daten – so auch kalendarisch – oder durch charakteristische klimatische Eigenschaften abgegrenzt werden.

Neu!!: Vogelzug und Jahreszeit · Mehr sehen »

Kranich

Der Kranich (Grus grus), auch Grauer Kranich oder Eurasischer Kranich genannt, ist der einzige Vertreter der Familie der Kraniche (Gruidae) in Nord- und Mitteleuropa.

Neu!!: Vogelzug und Kranich · Mehr sehen »

Kurzstreckenzieher

Unter Kurzstreckenzieher versteht man in der Vogelkunde Arten, deren Winterquartiere selten weiter als 2000 Kilometer vom Brutgebiet entfernt liegen.

Neu!!: Vogelzug und Kurzstreckenzieher · Mehr sehen »

Landmarke

Einzelbaum als Landmarke Landmarke ist ein Begriff, der ursprünglich aus der Luft- und Schifffahrt stammt.

Neu!!: Vogelzug und Landmarke · Mehr sehen »

Langstreckenzieher

Langstreckenzieher, auch Fernzieher oder Weitstreckenzieher genannt, sind Zugvögel, deren Brutgebiete sehr weit (in der Regel über 4000 km) von den Überwinterungsgebieten entfernt sind.

Neu!!: Vogelzug und Langstreckenzieher · Mehr sehen »

Lasershow

Als Lasershow bezeichnet man den Einsatz von Laserstrahlen als Beleuchtungseffekt zur Unterhaltung.

Neu!!: Vogelzug und Lasershow · Mehr sehen »

Lichtverschmutzung

Die Erde bei Nacht (1994/95; Kompositaufnahme aus Satellitenbildern) Sichtbarer Sternenhimmel in der Großstadt und auf dem Land, Sternbild Stier Der Begriff der Lichtverschmutzung, auch Lichtsmog, Lichtverunreinigung, Lichtimmission oder Lichtglocke, bezeichnet die Aufhellung des Nachthimmels durch (meist, aber nicht ausschließlich) künstliche Lichtquellen, deren Licht in den Luftschichten der Erdatmosphäre gestreut wird.

Neu!!: Vogelzug und Lichtverschmutzung · Mehr sehen »

Magnetsinn

Als Magnetsinn oder Orientierung am Erdmagnetfeld wird die Fähigkeit von Tieren bezeichnet, das Magnetfeld der Erde wahrzunehmen und für die Ortsbestimmung zu nutzen.

Neu!!: Vogelzug und Magnetsinn · Mehr sehen »

Mauretanien

Mauretanien (amtlich) ist ein Staat im nordwestlichen Afrika am Atlantik.

Neu!!: Vogelzug und Mauretanien · Mehr sehen »

Mönchsgrasmücke

Die Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla) ist ein Singvogel aus der Gattung der Grasmücken.

Neu!!: Vogelzug und Mönchsgrasmücke · Mehr sehen »

Meeresströmung

Band 11 der 4. Ausgabe von Meyers Konversations-Lexikon, 1885–1890, Artikel „Meer“, Karte „Meeres-Strömungen und neuere Tieflothungen“ ''Ocean currents'' (USA, 1911)Aus: Albert L. Arey, Frank L. Bryant, William W. Clendenin, William T. Morrey: ''Physiography for High Schools''. Atlas der Weltkarten'', United States Army Service Forces, 1943)Army Specialized Training Division. ''Army Service Forces Manual M-101''. ''Globale Karte aller Oberflächen-Meeresströmungen'' (US Navy, 2004) Als Meeresströmungen (engl. current, Strom) bezeichnet man die systemimmanenten waagrechten und senkrechten Transporte von Wassermassen in den Weltmeeren bzw.

Neu!!: Vogelzug und Meeresströmung · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Vogelzug und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelstreckenzieher

Als Mittelstreckenzieher werden in der Vogelkunde Arten bezeichnet, deren Zugstrecken typischerweise zwischen denen der Kurz- und der Langstreckenzieher liegen.

Neu!!: Vogelzug und Mittelstreckenzieher · Mehr sehen »

Motorik

Assyrischer König Tukulti-Ninurta I. in zwei Bewegungsstadien, 13. Jh. v. Chr., gilt als früheste Darstellung von Bewegung Motorik (von lateinisch motor, ‚Beweger‘, abgeleitet von movere, ‚bewegen‘, ‚antreiben‘; und griechisch motorikè téchne, ‚Bewegungstechnik‘, ‚Bewegungsfertigkeit‘, ‚Bewegungskunst‘, ‚Bewegungswissenschaft‘, ‚Bewegungslehre‘) bezeichnet.

Neu!!: Vogelzug und Motorik · Mehr sehen »

Nature

Nature: a weekly journal of science ist eine wöchentlich erscheinende, englischsprachige Fachzeitschrift mit Themen aus verschiedenen, vorwiegend naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Neu!!: Vogelzug und Nature · Mehr sehen »

Navigationsstern

Die Navigationssterne sind besonders helle, in der Navigation verwendete Sterne.

Neu!!: Vogelzug und Navigationsstern · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Vogelzug und Nordafrika · Mehr sehen »

Peter Berthold

Peter Berthold bei einem Vortrag im Jahr 2017 Peter Berthold (* 19. April 1939 in Zittau) ist ein deutscher Ornithologe und Verhaltensforscher.

Neu!!: Vogelzug und Peter Berthold · Mehr sehen »

Pfeilstorch

Rostocker Pfeilstorch Pfeilstorch ist die Bezeichnung für einen Storch, der beim jährlichen Flug nach Afrika durch einen Jagdpfeil verletzt wurde und mit dem Pfeil im Körper den Rückflug nach Europa überstand.

Neu!!: Vogelzug und Pfeilstorch · Mehr sehen »

Pfuhlschnepfe

Flugroute einiger Pfuhlschnepfen im März 2007 von Neuseeland in den Norden, aufgezeichnet vom USGS Pfuhlschnepfenmännchen im Prachtkleid polnischen Baltikum Pfuhlschnepfen an der Ostsee in Polen Die Pfuhlschnepfe (Limosa lapponica) ist eine Vogelart aus der Familie der Schnepfenvögel (Scolopacidae).

Neu!!: Vogelzug und Pfuhlschnepfe · Mehr sehen »

Phylogenese

Phylogenese (und) oder Phylogenie bezeichnet sowohl die stammesgeschichtliche Entwicklung (Stammesgeschichte) der Gesamtheit aller Lebewesen als auch bestimmter Verwandtschaftsgruppen auf allen Ebenen der biologischen Systematik.

Neu!!: Vogelzug und Phylogenese · Mehr sehen »

Physiologie

Die Physiologie (und de, ‚Vernunft‘ bzw. de) ist die Lehre von den normalen Lebensvorgängen in den Zellen, Geweben und Organen aller Lebewesen; sie bezieht das Zusammenwirken aller physikalischen, chemischen und biochemischen Vorgänge im gesamten Organismus in ihre Betrachtung ein.

Neu!!: Vogelzug und Physiologie · Mehr sehen »

Planetarium

Vorführung im Planetarium Reims. Planetarium (griech.-lat. PlanetenmaschineIn seiner ursprünglichen Verwendung; siehe Planetarium. In) bezeichnete ursprünglich ein Gerät zur Veranschaulichung des Planetenlaufs.

Neu!!: Vogelzug und Planetarium · Mehr sehen »

Plattentektonik

Weltkarte mit vereinfachter Darstellung der Lithosphärenplatten GPS-Rohdaten ermittelt. Plattentektonik ist ursprünglich die Bezeichnung für eine Theorie der Geowissenschaften über die großräumigen tektonischen Vorgänge in der äußeren Erdhülle, der Lithosphäre (Erdkruste und oberster Erdmantel), die heute zu den grundlegenden Theorien über die endogene Dynamik der Erde gehört.

Neu!!: Vogelzug und Plattentektonik · Mehr sehen »

Polarisationsmuster

Oben: reflektierende WasserflächeUnten: Wasserfläche mit Polarisationsfilter fotografiert Ein Polarisationsmuster ist eine optische Erscheinung, die ein Muster ergibt, das sich durch unterschiedlich polarisiertes Licht gegenüber der übrigen Umwelt auszeichnet.

Neu!!: Vogelzug und Polarisationsmuster · Mehr sehen »

Population (Biologie)

Eine Population ist in den biologischen Wissenschaften eine Gruppe von Individuen, in der Regel derselben Art, die durch Interaktionen zwischen ihren Mitgliedern geprägt wird und ihrerseits auf die Individuen und ihre Eigenschaften rückwirkt.

Neu!!: Vogelzug und Population (Biologie) · Mehr sehen »

Protein

Ein Protein, umgangssprachlich Eiweiß (veraltet Eiweißstoff), ist ein biologisches Makromolekül, das aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut ist.

Neu!!: Vogelzug und Protein · Mehr sehen »

Rezeptorzelle

Als Rezeptorzelle oder Rezeptor (von ‚aufnehmen‘, ‚empfangen‘), Sensor oder Sensorzelle, auch Sinneszelle, wird in der Physiologie eine spezialisierte Zelle bezeichnet, die bestimmte chemische oder physikalische Reize aus der Umgebung eines Körpers oder seinem Inneren aufnimmt und in eine neuronal vergleichbare Form überführt (transduziert).

Neu!!: Vogelzug und Rezeptorzelle · Mehr sehen »

Rotkehlchen

Das Rotkehlchen (Erithacus rubecula) ist eine Vogelart aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Neu!!: Vogelzug und Rotkehlchen · Mehr sehen »

Sahara

Die Sahara ist mit neun Millionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste der Erde.

Neu!!: Vogelzug und Sahara · Mehr sehen »

Satellitentelemetrie

Die Satellitentelemetrie ist ein Telemetrieverfahren, bei dem bewegliche Objekte mit Hilfe von Sendern, die mit Satelliten in Kontakt stehen, nachverfolgt werden.

Neu!!: Vogelzug und Satellitentelemetrie · Mehr sehen »

Südafrika

Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Abschnitt Afrikas.

Neu!!: Vogelzug und Südafrika · Mehr sehen »

Südeuropa

Südeuropa (gelb) nach Ansicht von Eurovoc Südeuropa ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Staaten Portugal, Spanien, Andorra, Monaco, Italien, San Marino, die Vatikanstadt, Griechenland und Malta (wie auch Gibraltar).

Neu!!: Vogelzug und Südeuropa · Mehr sehen »

Schlüpfvorgang

Westlichen Honigbiene aus seiner Zelle in der Bienenwabe Der Schlüpfvorgang ist das selbständige Befreien eines Tiers, in der Regel eines oviparen Jungtiers oder einer Larve, aus einem Ei.

Neu!!: Vogelzug und Schlüpfvorgang · Mehr sehen »

Schleifenzug

Der Neuntöter (''Lanius collurio'') zählt zu den Schleifenziehern Beim Schleifenzug bilden Zugvögel eine Zugschleife, die – von Art zu Art verschieden – sowohl im wie auch gegen den Uhrzeigersinn verlaufen kann.

Neu!!: Vogelzug und Schleifenzug · Mehr sehen »

Schnabel

Schnabelformen bei Vögeln Der Schnabel (lat. Rostrum), die mit Hornscheiden überzogenen Kiefer, ist in der Zoologie das nach vorne spitz auslaufende Mundwerkzeug bei Vögeln, Schnabeltieren, Schnabelwalen und auch Kopffüßern.

Neu!!: Vogelzug und Schnabel · Mehr sehen »

Schwäne

Die Schwäne (Cygnus) sind eine Gattung der Entenvögel (Anatidae).

Neu!!: Vogelzug und Schwäne · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Vogelzug und Schweiz · Mehr sehen »

Schweizerische Vogelwarte Sempach

Nistkasten der Vogelwarte Sempach Die Schweizerische Vogelwarte Sempach ist eine gemeinnützige Stiftung für Vogelkunde und Vogelschutz.

Neu!!: Vogelzug und Schweizerische Vogelwarte Sempach · Mehr sehen »

Science

Science (für Natur-, Sozial- und Formalwissenschaft) ist die Fachzeitschrift der American Association for the Advancement of Science (AAAS, engl. für Amerikanische Gesellschaft zur Förderung der Naturwissenschaften) und gilt neben Nature als die weltweit wichtigste ihrer Art.

Neu!!: Vogelzug und Science · Mehr sehen »

Selektion (Evolution)

Selektion (‚Auswahl‘/‚Auslese‘) ist ein grundlegender Begriff der Evolutions­theorie.

Neu!!: Vogelzug und Selektion (Evolution) · Mehr sehen »

Sibirien

Als Sibirien (/Sibir) bezeichnet man im weitesten Sinne den ganzen nordasiatischen Teil der Russischen Föderation.

Neu!!: Vogelzug und Sibirien · Mehr sehen »

Singvögel

Die Singvögel (Passeri oder auch Oscines) sind in der Ornithologie eine Unterordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes).

Neu!!: Vogelzug und Singvögel · Mehr sehen »

Skandinavien

Skandinavien im Winter, Satellitenbild vom Februar 2003 Schweden und Norwegen um 1888 Skandinavismus Skandinavien (lateinisch Scandināvia (Scadināvia, Scatināvia), Scandia) ist ein Teil Nordeuropas, der je nach Definitionsweise unterschiedliche Länder umfasst, darunter in jedem Fall Norwegen und Schweden auf der Skandinavischen Halbinsel, daneben im Regelfall auch Dänemark.

Neu!!: Vogelzug und Skandinavien · Mehr sehen »

Sonnenstand

wahrer Ortszeit auf Stundenlinien und Jahresdaten auf Deklinationslinien. Der Sonnenstand ist die mit den horizontalen Koordinaten Höhe und Richtung (Azimut) angegebene Position der Sonne am Himmel über einem Beobachtungsort.

Neu!!: Vogelzug und Sonnenstand · Mehr sehen »

SRF 1

SRF 1 ist das erste Fernsehprogramm von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), einer Unternehmenseinheit der SRG SSR.

Neu!!: Vogelzug und SRF 1 · Mehr sehen »

Standvogel

Als Standvogel oder Jahresvogel werden Vogelarten bezeichnet, die ganzjährig in einem Gebiet bleiben.

Neu!!: Vogelzug und Standvogel · Mehr sehen »

Steinschmätzer (Art)

Gesang des Steinschmätzers, Dartmoor, Devon, 1966 Der Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe) ist eine Vogelart aus der Familie der Fliegenschnäpperartigen (Muscicapidae).

Neu!!: Vogelzug und Steinschmätzer (Art) · Mehr sehen »

Sternenhimmel

Lichtdom von Brandenburg/Havel Holzschnitt von Camille Flammarion, Paris 1888. Er veranschaulicht die Vorstellung, der Sternhimmel sei kugelförmig. Unter dem Sternenhimmel (auch Sternhimmel) versteht man den Anblick des gestirnten Himmels – des wolkenfreien Nachthimmels auf der Erde – beziehungsweise auch auf anderen Himmelskörpern und im Universum.

Neu!!: Vogelzug und Sternenhimmel · Mehr sehen »

Stoffwechsel

Als Stoffwechsel oder Metabolismus (metabolismós „Stoffwechsel“, mit lateinischer Endung -us) bezeichnet man die gesamten chemischen und physikalischen Vorgänge der Umwandlung chemischer Stoffe bzw.

Neu!!: Vogelzug und Stoffwechsel · Mehr sehen »

Strichvogel

Zu Strichvögeln zählt man alle im Sommer in einem Gebiet heimischen Vogelarten, die vor allem im Winter ihr Brutgebiet verlassen, aber keine Wanderungen nach Süden unternehmen, wie etwa die Zugvögel, sondern in denselben Breiten bleiben.

Neu!!: Vogelzug und Strichvogel · Mehr sehen »

Tauben

Die Tauben (Columbidae) sind eine artenreiche Familie der Vögel.

Neu!!: Vogelzug und Tauben · Mehr sehen »

Teilzieher

Unter Teilziehern versteht man Zugvögel, bei denen die Population im Winter teilweise am Vogelzug teilnimmt und in den Süden zieht, teilweise jedoch im Brutgebiet verbleibt (wie Standvögel) oder nur unwesentlich ihre Heimat wechselt (wie Strichvögel).

Neu!!: Vogelzug und Teilzieher · Mehr sehen »

Thermiksegler

Der Schwarzmilan, hier die asiatische Unterart ''M. m. lineatus'' ist ein Thermiksegler Mit dem ornithologischen Fachbegriff Thermiksegler werden Zugvögel bezeichnet, die in Thermikliften aufsteigend große Höhen erreichen, um dann unter zwischenzeitlichem Höhenverlust, in die gewünschte Zugrichtung abzustreichen.

Neu!!: Vogelzug und Thermiksegler · Mehr sehen »

Trauerschnäpper

Der Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca) ist ein Singvogel aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Neu!!: Vogelzug und Trauerschnäpper · Mehr sehen »

Ultraviolettstrahlung

Ultraviolettstrahlung, kurz Ultraviolett, UV oder UV-Strahlung, umgangssprachlich ultraviolettes Licht, seltener und fälschlich Infraviolett-Strahlung, ist die für den Menschen unsichtbare elektromagnetische Strahlung mit Wellenlängen, die kürzer als das sichtbare Licht sind.

Neu!!: Vogelzug und Ultraviolettstrahlung · Mehr sehen »

V-Formation

Kranichformation Die V-Formation oder der Winkelflug, auch Keilformation, ist eine wie ein V geformte Flugformation fliegender Gänsevögel, Ruderfüßer, Schreitvögel oder anderer größerer Zugvögel, die insbesondere der Energieersparnis dient.

Neu!!: Vogelzug und V-Formation · Mehr sehen »

Vögel

Die Vögel sind – nach traditioneller Taxonomie – eine Klasse der Wirbeltiere, deren Vertreter als gemeinsame Merkmale unter anderem Flügel, eine aus Federn bestehende Körperbedeckung und einen Schnabel aufweisen.

Neu!!: Vogelzug und Vögel · Mehr sehen »

Veranstaltung

Eine Veranstaltung ist ein zeitlich begrenztes und geplantes Ereignis, an dem eine Gruppe von Menschen teilnimmt.

Neu!!: Vogelzug und Veranstaltung · Mehr sehen »

Via Pontica

Die Via Pontica war eine antike römische Straßenverbindung am westlichen Ufer des Schwarzen Meeres (altgriechisch Pontos Euxeinos, woher sich der Name ableitet).

Neu!!: Vogelzug und Via Pontica · Mehr sehen »

Vogelbeobachtung

Vogelbeobachter Die Vogelbeobachtung ist ein praktisches Teilgebiet der Ornithologie (Vogelforschung), bei der Vögel meistens mit Hilfe eines Fernglases, auf weite Entfernungen auch mit einem Spektiv beobachtet und nach Art, Alter und Geschlecht bestimmt werden.

Neu!!: Vogelzug und Vogelbeobachtung · Mehr sehen »

Vogelberingung

Silbermöwe mit einem Metallring und einem Farbring, der auch mit dem Fernglas abgelesen werden kann. Vogelberingung hilft wildlebende Vögel zu untersuchen, indem individuell nummerierte und teilweise farbkodierte Metall- oder Plastikringe an den Füßen oder Flügeln angebracht werden.

Neu!!: Vogelzug und Vogelberingung · Mehr sehen »

Vogelschlag

Ein Hubschrauber Sikorsky UH-60 nach einem Vogelschlag mit einem Kranich Vogelschlag bezeichnet den Zusammenprall von Vögeln mit Objekten.

Neu!!: Vogelzug und Vogelschlag · Mehr sehen »

Wanderfisch

Lachswanderung (Anadrome Fische) Wanderfische sind Fische, die zum Laichen ihr Habitat wechseln.

Neu!!: Vogelzug und Wanderfisch · Mehr sehen »

Wasservogel

Als Wasservögel werden verschiedene Vögel aus nicht näher miteinander verwandten Gruppen bezeichnet, die häufig auf oder im Wasser schwimmend anzutreffen sind und dazu Anpassungen wie Schwimmhäute an den Füßen besitzen.

Neu!!: Vogelzug und Wasservogel · Mehr sehen »

Wattenmeer

Wattenmeere (abgeleitet von Watt) sind bestimmte Küstenbereiche eines Meeres, die unter einem starken Einfluss der Gezeiten stehen.

Neu!!: Vogelzug und Wattenmeer · Mehr sehen »

Weißstorch

Der Weißstorch (Ciconia ciconia), auch KlapperstorchWiktionary: Klapperstorch.

Neu!!: Vogelzug und Weißstorch · Mehr sehen »

Wolfgang Wiltschko

Roswitha und Wolfgang Wiltschko, Juni 2008 Wolfgang Wiltschko (* 21. August 1938 in Kienberg, Böhmerwald) ist ein deutscher Zoologe und Verhaltensforscher speziell auf dem Gebiet der Ornithologie.

Neu!!: Vogelzug und Wolfgang Wiltschko · Mehr sehen »

Wulf Gatter

Wulf Gatter (* 1943) ist ein deutscher Forstökologe und Ornithologe.

Neu!!: Vogelzug und Wulf Gatter · Mehr sehen »

Zentralafrika

UN-Subregion Mittelafrika Als Zentralafrika wird eine unklar definierte Großregion auf dem afrikanischen Kontinent bezeichnet.

Neu!!: Vogelzug und Zentralafrika · Mehr sehen »

Zilpzalp

Der Zilpzalp singt wie er heißt. Der Zilpzalp oder Weidenlaubsänger (Phylloscopus collybita) ist eine Vogelart aus der Familie der Laubsängerartigen (Phylloscopidae).

Neu!!: Vogelzug und Zilpzalp · Mehr sehen »

Zugprolongation

Der Ausdruck Zugprolongation bezeichnet in der Ornithologie beim Vogelzug das Hinausschießen über das eigentliche Zugziel während des Heimzuges.

Neu!!: Vogelzug und Zugprolongation · Mehr sehen »

Zugunruhe

Zugunruhe ist ein Fachausdruck aus der Ornithologie und der experimentellen Verhaltensbiologie.

Neu!!: Vogelzug und Zugunruhe · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Zugvogel, Zugvögel.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »