Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Virtus (Gottheit)

Index Virtus (Gottheit)

Münze des Tetricus I. (271–274) mit Darstellung der Virtus Weihestein der ''dea Virtus''; 3. Jh. n. Chr.; Römisch-Germanisches Museum Köln. Virtus ist die im antiken Rom göttlich verehrte Personifikation der soldatischen Tapferkeit.

31 Beziehungen: Alarich I., Augustus, Cassius Dio, Consulat, Eques, Gaius Marius, Gladius (Waffe), Goten, Honos, Kardinaltugend, Köln, Kimbern, Marcus Claudius Marcellus (Feldherr), Matrona, Numidien, Opfer (Religion), Personifikation, Pontifex, Porta Capena, Porta Collina, Publius Cornelius Scipio Aemilianus Africanus, Römische Kaiserzeit, Rom, Syrakus, Tapferkeit, Titus Livius, Titusbogen, Transvectio equitum, Tugend, Valerius Maximus, Walter Pötscher.

Alarich I.

Gedenktafel für Alarich I., Walhalla bei Regensburg Alarich I. (gotisch Alareiks; * um 370 in Peuke (Insel) (heutiges Rumänien); † 410 bei Cosenza (heutiges Italien)) war der erste sicher bekannte Anführer der frühen „Westgoten“ und nach 800 Jahren der erste Heerführer, der Rom plünderte.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Alarich I. · Mehr sehen »

Augustus

Münchner Glyptothek Augustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; † 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) war der erste römische Kaiser.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Augustus · Mehr sehen »

Cassius Dio

Lucius Cassius Dio (so die authentische Namensform, das angebliche Cognomen Cocceianus wird erst in byzantinischer Zeit erwähnt und ist daher höchstwahrscheinlich fiktiv; * um 163 in Nikaia in Bithynien; † nach 229) war ein römischer Senator, Konsul und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Cassius Dio · Mehr sehen »

Consulat

Das (fachsprachlich oft: der) Consulat (oder Konsulat,, deswegen fachsprachlich Maskulinum), das Amt oder die Amtszeit eines Konsuls (lateinisch consul), war das höchste zivile und militärische Amt der Ämterlaufbahn (cursus honorum) in der Römischen Republik.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Consulat · Mehr sehen »

Eques

Reiter im Gewand eines römischen Eques beim ''Festa do Esquecemento'' in Xinzo de Limia im Jahr 2011 Der Ausdruck Eques, vollständig eques Romanus (von ‚Pferd‘, Plural equites; traditionell als „Ritter“ übersetzt), bezeichnete im römischen Reich das Mitglied des equester ordo, eines mit besonderen Vorrechten ausgestatteten Standes.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Eques · Mehr sehen »

Gaius Marius

Münchner Glyptothek (Inv. 319) Gaius Marius (* 158/157 v. Chr. in Cereatae nahe Arpinum; † 13. Januar 86 v. Chr. in Rom) war ein römischer Feldherr, Staatsmann und ging als dritter homo novus in die Geschichte Roms ein.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Gaius Marius · Mehr sehen »

Gladius (Waffe)

Der Gladius (Mehrzahl: Gladii) ist ein römisches Schwert.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Gladius (Waffe) · Mehr sehen »

Goten

Gotische Adlerfibel Die Goten waren ein ostgermanisches Volk, das seit dem 3. Jahrhundert mehrfach in militärische Konflikte mit den Römern verwickelt war.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Goten · Mehr sehen »

Honos

Honos-Darstellungauf einem Aureus des Kaisers Mark Aurel Honos war im antiken Rom die Personifikation des kriegerischen Ruhms.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Honos · Mehr sehen »

Kardinaltugend

Vatikanischen Museen. Als Kardinaltugenden (von lateinisch cardo „Türangel, Dreh- und Angelpunkt“; auch Primärtugend) bezeichnet man seit der Antike eine Gruppe von vier Grundtugenden.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Kardinaltugend · Mehr sehen »

Köln

Kölner Altstadt, Kölner Dom Hauptbahnhof, Musical Dome. Im Hintergrund der Fernmeldeturm Colonius und der Kölnturm im Mediapark (August 2017) Kölner Rheinufer bei Nacht Köln (kölsch Kölle) ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Köln · Mehr sehen »

Kimbern

Kimbern (auch Cimbern geschrieben, auch Cymbri; Kimbroi) waren ein germanischer Volksstamm, der mutmaßlich aus dem nördlichen Jütland stammte (siehe auch Himmerland).

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Kimbern · Mehr sehen »

Marcus Claudius Marcellus (Feldherr)

Marcus Claudius Marcellus (* um 268 v. Chr.; † 208 v. Chr. bei Venusia) war einer der römischen Generäle im Zweiten Punischen Krieg, Eroberer von Syrakus und mehrmaliger Konsul.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Marcus Claudius Marcellus (Feldherr) · Mehr sehen »

Matrona

Unbekannte römische Matrona aus Aphrodisias (2. Jahrhundert, Archäologisches Museum Istanbul) Als Matrona wird die mit einem römischen Bürger verheiratete Frau in der Gesellschaft des Römischen Reichs bezeichnet.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Matrona · Mehr sehen »

Numidien

Karte von Numidien Numidien ist eine historische Landschaft in Nordafrika, die weite Teile der heutigen Staaten Algerien und Tunesien umfasst.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Numidien · Mehr sehen »

Opfer (Religion)

Opferkerzen in einer katholischen Kirche Lamaembryonen, Süßigkeiten und Tonfiguren Ein Opfer ist in der Religion die Darbringung von verschiedenen Gegenständen jeglicher Art an eine dem Menschen übergeordnete metaphysische Macht.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Opfer (Religion) · Mehr sehen »

Personifikation

Evangeliar Ottos III., 990 n. Chr.). Die Personifikation (Vermenschlichung einer Idee oder einer Sache), Personifizierung oder fictio personae ist je nach Kontext entweder eine rhetorische Figur, die Tieren, Pflanzen, Gegenständen, toten Personen oder abstrakten Wesenheiten eine Stimme gibt (Prosopopöie; von griech. προσωποποιία prosōpopoiía) oder menschliche Züge verleiht (Personifikation), eine künstlerische Darstellung von etwas Abstraktem in Gestalt einer Person oder aber die Vorstellung von Naturgewalten als personale Wesen im religiösen Bereich.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Personifikation · Mehr sehen »

Pontifex

Der Pontifex (hiereus) war im römischen Reich ein sakraler Beamter (ungenau als Priester bezeichnet).

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Pontifex · Mehr sehen »

Porta Capena

Die Porta Capena war ein antikes Stadttor der Servianischen Mauer in Rom.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Porta Capena · Mehr sehen »

Porta Collina

Die Porta Collina war ein antikes Stadttor der Servianischen Mauer in Rom.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Porta Collina · Mehr sehen »

Publius Cornelius Scipio Aemilianus Africanus

Publius Cornelius Scipio Aemilianus Africanus minor Numantinus (* 185 v. Chr.; † 129 v. Chr.), meist Scipio Aemilianus oder „der jüngere Scipio“ zur Unterscheidung vom älteren Scipio Africanus genannt, war ein römischer Feldherr und Staatsmann, der vor allem für die erfolgreiche Belagerung und anschließende Zerstörung Karthagos bekannt ist.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Publius Cornelius Scipio Aemilianus Africanus · Mehr sehen »

Römische Kaiserzeit

Das römische Reich in seiner größten Ausdehnung beim Tod Kaiser Trajans 117 n. Chr. Die Provinzen ''Armenia'', ''Assyria'' und ''Mesopotamia'' standen allerdings nur wenige Jahre unter römischer Kontrolle. Die Römische Kaiserzeit (27 v. Chr.–284 n. Chr.) bildet einen Epochenabschnitt der klassischen Antike, zwischen der von Expansion und Anpassungskrisen bestimmten späten Römischen Republik und der Spätantike, in welcher der Mittelmeerraum einen Transformationsprozess durchlief und Westrom unterging.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Römische Kaiserzeit · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Rom · Mehr sehen »

Syrakus

Ansicht von Syrakus mit Ortygia im Vordergrund Die Stadt Syrakus (sizilianisch Saraùsa) liegt an der Ostküste der italienischen Region Sizilien und ist Hauptstadt der Provinz Syrakus.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Syrakus · Mehr sehen »

Tapferkeit

''Die Tapferkeit'' (allegorische Darstellung von 1524) Tapferkeit ist die Fähigkeit, in einer schwierigen, mit Nachteilen verbundenen Situation trotz Rückschlägen durchzuhalten.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Tapferkeit · Mehr sehen »

Titus Livius

Titus Livius mit dem Beinamen Patavinus (* wohl 59 v. Chr. in Patavium, dem heutigen Padua; † um 17 n. Chr. ebenda) war ein römischer Geschichtsschreiber zur Zeit des Augustus.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Titus Livius · Mehr sehen »

Titusbogen

Der Titusbogen (Westseite) am Eingang zum Forum Romanum Der Titusbogen mit dem Kolosseum im Hintergrund Der Titusbogen ist ein eintoriger Triumphbogen auf der Velia in Rom.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Titusbogen · Mehr sehen »

Transvectio equitum

Die Transvectio equitum war eine jährlich an den Iden des Monats Quintilis bzw.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Transvectio equitum · Mehr sehen »

Tugend

Das Wort Tugend (altgriechisch ἀρετή aretḗ) ist abgeleitet von taugen; die ursprüngliche Grundbedeutung ist die Tauglichkeit (Tüchtigkeit, Vorzüglichkeit) einer Person.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Tugend · Mehr sehen »

Valerius Maximus

Valerius Maximus in einer Inkunabel-Ausgabe von Peter Schöffer, Mainz 1471 (http://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/M49160.htm GW M49160); ''Incipit'' Valerius Maximus war ein römischer Schriftsteller der 1.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Valerius Maximus · Mehr sehen »

Walter Pötscher

Walter Pötscher (* 22. Dezember 1928 in Wien; † 2. Dezember 2004 ebenda) war ein österreichischer Klassischer Philologe.

Neu!!: Virtus (Gottheit) und Walter Pötscher · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »