Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Viraler Vektor

Index Viraler Vektor

Als Virale Vektoren werden gezielt veränderte Viruspartikel bezeichnet, die in der Gentechnik dafür verwendet werden, genetisches Material in Zielzellen zu schleusen.

111 Beziehungen: Adeno-assoziierte Viren, Adenoviridae, AIDS, Alphavirus, Antibiotikaresistenz, Attenuierung, Baculoviridae, Bakterien, Blood (Zeitschrift), CAd3-ZEBOV, Cell (Zeitschrift), Cofaktor (Biochemie), Cytopathischer Effekt, Cytosol, Deletion, Desoxyribonukleinsäure, DNA-Impfung, Enhancer (Genetik), Escherichia-Virus Lambda, Gammaretroviren, Genetisches Material, Genexpression, Genmutation, Genom, Genotoxizität, Gentechnik, Gentechnisch veränderter Organismus, Gentherapie, Glykoproteine, Glykosylierung, Grün fluoreszierendes Protein, Grundlagenforschung, Hit and Run (Medizin), Human Molecular Genetics, Immunsystem, Impfstoff, Impfung, In vitro, In vivo, Infect and persist, Infektionskrankheit, Insektenzellkultur, Journal of Molecular and Cellular Cardiology, Kapsid, Klonierung, Komplementation, Kontamination (Medizin), Lentiviren, Liposom, Long Terminal Repeat, ..., Marker (Genetik), Membranprotein, MicroRNA, Modified-Vaccinia-Ankara-Virus, Monogenetische Erkrankung, Murines Leukämievirus, Nature Biotechnology, Nature Medicine, Newcastle-Krankheit, Nukleinsäuren, Oncotarget, Onkolytische Viren, Pathogenität, Paul Berg, Phagentherapie, Plasmid, Pockenimpfstoff, Polydnaviridae, Poxviridae, Proceedings of the National Academy of Sciences, Protein, Proteindesign, Provirus, Pseudotypisierung, Rekombination (Genetik), Replikation, Retroviren, RNA-Interferenz, Robert Webster (Virologe), Ruhende Zelle, Serotyp, Severe Combined Immunodeficiency, Simian-Virus 40, Small hairpin RNA, Spumaviren, Stammzelle, Symptom, Tenazität, Titer (Medizin), Transduktion (Genetik), Transfektion, Transkription (Biologie), Tropismus (Virologie), Tumor, Vektor (Biologie), Vektor (Gentechnik), Vektordesign, Vesicular stomatitis virus, Viren, Virion, Virus-like particle, Virushülle, VSV-EBOV, VSV-G, Xenotransplantation, Yoshihiro Kawaoka, Zelle (Biologie), Zellkern, Zellkultur, Zoonose, Zytotoxizität. Erweitern Sie Index (61 mehr) »

Adeno-assoziierte Viren

Adeno-assoziierte Viren (AAV) gehören zu den Dependoviren, das heißt, sie sind abhängig (lat. dependere) von einem Helfervirus, das dieselbe Zelle befällt.

Neu!!: Viraler Vektor und Adeno-assoziierte Viren · Mehr sehen »

Adenoviridae

Die Familie Adenoviridae (v. gr. αδένας ‚Drüse‘) oder Adenoviren umfasst unbehüllte Viren mit einer doppelsträngigen, linearen DNA als Genom.

Neu!!: Viraler Vektor und Adenoviridae · Mehr sehen »

AIDS

Acquired Immune Deficiency Syndrome, auch Acquired immunodeficiency syndrome (englisch für „erworbenes Immundefektsyndrom“, deutsch: erworbenes Immunschwächesyndrom) – zumeist abgekürzt AIDS (als Akronym) oder Aids (entsprechend der Aussprache) – bezeichnet eine spezifische Kombination von Symptomen, die beim Menschen infolge der durch Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HI-Virus, HIV) induzierten Zerstörung des Immunsystems auftreten.

Neu!!: Viraler Vektor und AIDS · Mehr sehen »

Alphavirus

Alphavirus (früher: Arbovirus A) ist eine Virus-Gattung der Togaviridae.

Neu!!: Viraler Vektor und Alphavirus · Mehr sehen »

Antibiotikaresistenz

Unter der Bezeichnung Antibiotikaresistenz werden Eigenschaften von Mikroorganismen wie Bakterien oder Pilze zusammengefasst, welche ihnen ermöglichen, die Wirkung von antibiotisch aktiven Substanzen abzuschwächen oder ganz zu neutralisieren.

Neu!!: Viraler Vektor und Antibiotikaresistenz · Mehr sehen »

Attenuierung

Unter Attenuierung (von lat. attenuare: „dünn werden, schwächen, vermindern“) oder auch Virulenzminderung, Attenuation, versteht man in der Mikrobiologie die gezielte Verminderung der krankmachenden Eigenschaften eines Erregers (Virulenz), wobei aber gleichzeitig seine Vermehrungsfähigkeit erhalten bleibt oder nur gering herabgesetzt wird.

Neu!!: Viraler Vektor und Attenuierung · Mehr sehen »

Baculoviridae

Die Familie Baculoviridae (Baculoviren) umfasst doppelsträngig-zirkuläre filamentöse DNA-Viren.

Neu!!: Viraler Vektor und Baculoviridae · Mehr sehen »

Bakterien

''Helicobacter pylori'', verursacht Magengeschwüre, (Sekundärelektronenmikroskopie) Die Bakterien (Bacteria) (Singular das Bakterium, veraltet auch die Bakterie; von baktērion ‚Stäbchen‘, ugs. auch Bazille) bilden neben den Eukaryoten und Archaeen eine der drei grundlegenden Domänen, in die alle Lebewesen eingeteilt werden.

Neu!!: Viraler Vektor und Bakterien · Mehr sehen »

Blood (Zeitschrift)

Blood ist eine medizinische Fachzeitschrift für Hämatologie, deren Beiträge ein Peer-Review-Verfahren durchlaufen.

Neu!!: Viraler Vektor und Blood (Zeitschrift) · Mehr sehen »

CAd3-ZEBOV

cAd3-ZEBOV ist ein experimenteller rekombinanter Impfstoff gegen das Ebolavirus.

Neu!!: Viraler Vektor und CAd3-ZEBOV · Mehr sehen »

Cell (Zeitschrift)

Cell ist eine seit 1974 vierzehntäglich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift.

Neu!!: Viraler Vektor und Cell (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Cofaktor (Biochemie)

Ein Cofaktor (auch Kofaktor) ist in der Biochemie eine Nicht-Protein-Komponente, die neben dem Protein-Anteil eines bestimmten Enzyms für dessen katalytische Aktivität unerlässlich ist.

Neu!!: Viraler Vektor und Cofaktor (Biochemie) · Mehr sehen »

Cytopathischer Effekt

Cytopathischer Effekt: Synzytiumbildung, Phasenkontrastmikroskopie Zytopathogene Viren verursachen charakteristische morphologische Veränderungen der infizierten Zelle, die für bestimmte Virusarten typisch sind.

Neu!!: Viraler Vektor und Cytopathischer Effekt · Mehr sehen »

Cytosol

Aktinfilamente (blau) Ribosomen (gelb und blau) lösliche Proteine (hellblau) Kinesin (rot) kleine Moleküle (weiß) RNA (rosa) Als Cytosol (kýtos ‚Zelle‘ und lat. solvere, solutum ‚lösen‘, ‚auflösen‘), auch Zytosol genannt, werden die flüssigen Bestandteile des Cytoplasmas der eukaryotischen und prokaryotischen Zellen bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Cytosol · Mehr sehen »

Deletion

Deletion auf einem Chromosom Eine Deletion (engl. delete „löschen“, von „vernichten, zerstören“), auch Gendeletion, ist in der Genetik eine Variante der Genmutation bzw.

Neu!!: Viraler Vektor und Deletion · Mehr sehen »

Desoxyribonukleinsäure

Animation). Die Stickstoff (blau) enthaltenden Nukleinbasen liegen waagrecht zwischen zwei Rückgratsträngen, welche sehr reich an Sauerstoff (rot) sind. Kohlenstoffatome sind grün dargestellt. Desoxyribonukleinsäure (kurz DNS; englisch DNA für deoxyribonucleic acid) (lat.-fr.-gr. Kunstwort) ist eine Nukleinsäure, die sich als Polynukleotid aus einer Kette von vielen Nukleotiden zusammensetzt.

Neu!!: Viraler Vektor und Desoxyribonukleinsäure · Mehr sehen »

DNA-Impfung

DNA-Impfstoffe (engl. DNA vaccines) bezeichnen Impfstoffe, die Gene enthalten.

Neu!!: Viraler Vektor und DNA-Impfung · Mehr sehen »

Enhancer (Genetik)

Enhancer (engl. enhance "verstärken", dt. selten auch Transkriptionsverstärker genannt) sind Abschnitte mit für jeden Enhancer charakteristischer Basenabfolge in der eukaryotischen DNA, die wie auch die Silencer, zu den cis-Elementen gehören.

Neu!!: Viraler Vektor und Enhancer (Genetik) · Mehr sehen »

Escherichia-Virus Lambda

Das Escherichia-Virus Lambda (früher auch als Lambda-Phage, Bakteriophage Lambda, Enterobacteria-Phage Lambda oder Phage λ bezeichnet) ist ein Virus aus der Ordnung Caudovirales, das das Bakterium Escherichia coli zum Wirt hat; er gehört damit zu den Bakteriophagen.

Neu!!: Viraler Vektor und Escherichia-Virus Lambda · Mehr sehen »

Gammaretroviren

Die Gammaretroviren sind eine Gattung aus der Familie der Retroviren.

Neu!!: Viraler Vektor und Gammaretroviren · Mehr sehen »

Genetisches Material

Genetisches Material (synonym Erbmaterial) bezeichnet Nukleinsäuren, die für Gene codieren.

Neu!!: Viraler Vektor und Genetisches Material · Mehr sehen »

Genexpression

Genexpression, auch kurz Expression oder Exprimierung, bezeichnet, im weiten Sinn, wie die genetische Information – eines Gens (Abschnitt der DNA) – zum Ausdruck kommt und in Erscheinung tritt, also wie der Genotyp eines Organismus oder einer Zelle als Phänotyp ausgeprägt wird.

Neu!!: Viraler Vektor und Genexpression · Mehr sehen »

Genmutation

Eine Genmutation ist eine Veränderung des Erbgutes (Mutation) in nur einem Gen.

Neu!!: Viraler Vektor und Genmutation · Mehr sehen »

Genom

Der Chromosomensatz eines Mannes als Karyogramm dargestellt Das Genom, auch Erbgut eines Lebewesens oder eines Virus, ist die Gesamtheit der materiellen Träger der vererbbaren Informationen einer Zelle oder eines Viruspartikels: Chromosomen, Desoxyribonukleinsäure (DNS.

Neu!!: Viraler Vektor und Genom · Mehr sehen »

Genotoxizität

Als Genotoxizität bezeichnet man die Wirkungen von chemischen Stoffen, die Änderungen im genetischen Material (Desoxyribonukleinsäure) von Zellen auslösen.

Neu!!: Viraler Vektor und Genotoxizität · Mehr sehen »

Gentechnik

Mäuse unter UV-Licht. In der Mitte eine unveränderte Maus, links und rechts Tiere, die gentechnisch so verändert sind, dass Sie in manchen Körperteilen durch Grün fluoreszierendes Protein angefärbt sind. Als Gentechnik bezeichnet man Methoden und Verfahren der Biotechnologie, die auf den Kenntnissen der Molekularbiologie und Genetik aufbauen und gezielte Eingriffe in das Erbgut (Genom) und damit in die biochemischen Steuerungsvorgänge von Lebewesen bzw.

Neu!!: Viraler Vektor und Gentechnik · Mehr sehen »

Gentechnisch veränderter Organismus

3274430. „Gendoping“ im Labor:Bei der rechten Maus wurde das für Myostatin codierende ''Mstn''-Gen abgeschaltet. Myostatin hemmt das Muskelwachstum. Durch das fehlende Myostatin ist die Muskelmasse der transgenen rechten Maus um den Faktor vier höher als bei dem Wildtyp (links) Gentechnisch veränderte Organismen (GVO), auch gentechnisch modifizierte Organismen, (GMO), seltener genetically engineered organism (GEO), sind Organismen, deren Erbanlagen mittels gentechnischer Methoden (z. B. durch Transgenetik) gezielt verändert worden sind.

Neu!!: Viraler Vektor und Gentechnisch veränderter Organismus · Mehr sehen »

Gentherapie

Als Gentherapie bezeichnet man das Einfügen von Nukleinsäuren wie DNA oder RNA in die Körperzellen eines Individuums, um beispielsweise eine Krankheit zu behandeln.

Neu!!: Viraler Vektor und Gentherapie · Mehr sehen »

Glykoproteine

Glykoproteine sind Makromoleküle, die aus einem Protein und einer oder mehreren kovalent gebundenen Kohlenhydratgruppen (Zuckergruppen) bestehen.

Neu!!: Viraler Vektor und Glykoproteine · Mehr sehen »

Glykosylierung

Glykosylierung beschreibt eine Reihe enzymatischer oder chemischer Reaktionen, bei denen Kohlenhydrate an Proteine, Lipide oder andere Aglykone gebunden werden.

Neu!!: Viraler Vektor und Glykosylierung · Mehr sehen »

Grün fluoreszierendes Protein

Visualisierung der Zellmembran von Hefezellen mit GFP- und RFP-Fusionsproteinen Illustration von acht verschiedenen fluoreszierenden Proteinen (BFP, mTFP1, Emerald, Citrine, mOrange, mApple, mCherry und mGrape) in Bakterien Das grün fluoreszierende Protein (Abkürzung GFP; engl. green fluorescent protein) ist ein erstmals 1962 von Osamu Shimomura beschriebenes Protein aus der Qualle Aequorea victoria, das bei Anregung mit blauem oder ultraviolettem Licht grün fluoresziert.

Neu!!: Viraler Vektor und Grün fluoreszierendes Protein · Mehr sehen »

Grundlagenforschung

Die Grundlagenforschung (englisch meist: basic research, teilweise auch fundamental research) im engeren Sinne ist die wissenschaftliche Aufstellung, Nachprüfung und Diskussion der Prinzipien einer Wissenschaft, etwa in den Naturwissenschaften, in der Medizin und der Mathematik.

Neu!!: Viraler Vektor und Grundlagenforschung · Mehr sehen »

Hit and Run (Medizin)

Als Hit-and-run-Mechanismus (von ‚zuschlagen und wegrennen‘) oder auch Transiente Infektion bezeichnet man in der Medizin einen der beiden hauptsächlichen Typen von Infektionsverläufen bei der Infektion von Lebewesen durch Pathogene.

Neu!!: Viraler Vektor und Hit and Run (Medizin) · Mehr sehen »

Human Molecular Genetics

Human Molecular Genetics, abgekürzt Hum.

Neu!!: Viraler Vektor und Human Molecular Genetics · Mehr sehen »

Immunsystem

Als Immunsystem wird das biologische Abwehrsystem höherer Lebewesen bezeichnet, das Gewebeschädigungen durch Krankheitserreger verhindert.

Neu!!: Viraler Vektor und Immunsystem · Mehr sehen »

Impfstoff

Polioimpfstoff als Schluckimpfung Ein Impfstoff, auch die Vakzine oder das Vakzin genannt (lat. vaccinus „von Kühen stammend“; siehe Vakzination), ist ein biologisch oder gentechnisch hergestelltes Antigen, meist bestehend aus Protein- oder Erbgutbruchstücken oder abgetöteten bzw.

Neu!!: Viraler Vektor und Impfstoff · Mehr sehen »

Impfung

Schutzimpfung eines Kleinkindes Eine Impfung, auch Schutzimpfung oder Vakzination (ursprünglich die Infektion mit Kuhpockenmaterial; von lateinisch vacca, ‚Kuh‘) genannt, ist die Gabe eines Impfstoffes mit dem Ziel, vor einer (übertragbaren) Krankheit zu schützen.

Neu!!: Viraler Vektor und Impfung · Mehr sehen »

In vitro

In-vitro-Kultur von Weinreben Axenische In-vitro-Kultivierung von ''Physcomitrella patens'' auf Agarplatten (Petrischale, 9 cm Durchmesser) Als in vitro (‚im Glas‘) bezeichnet man organische Vorgänge, die außerhalb eines lebenden Organismus stattfinden, im Gegensatz zu solchen, die im lebenden Organismus (in vivo) ablaufen.

Neu!!: Viraler Vektor und In vitro · Mehr sehen »

In vivo

Als in vivo (für ‚im Lebendigen‘) bezeichnet man in der Wissenschaft Prozesse, die im lebendigen Organismus ablaufen.

Neu!!: Viraler Vektor und In vivo · Mehr sehen »

Infect and persist

Als Infect-and-persist-Mechanismus (von ‚infizieren und verbleiben‘) oder auch Persistente Infektion wird in der Medizin eine der beiden hauptsächlichen Typen von Infektionsverläufen bei der Infektion von Lebewesen durch Pathogene bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Infect and persist · Mehr sehen »

Infektionskrankheit

Eine Infektionskrankheit (auch Infekt oder ansteckende Krankheit) ist eine durch Erreger (Bakterien, Pilze oder Viren) hervorgerufene Erkrankung bei Menschen, Tieren oder Pflanzen.

Neu!!: Viraler Vektor und Infektionskrankheit · Mehr sehen »

Insektenzellkultur

Die Insektenzellkultur bezeichnet die Zellkultur von Insektenzellen.

Neu!!: Viraler Vektor und Insektenzellkultur · Mehr sehen »

Journal of Molecular and Cellular Cardiology

Das Journal of Molecular and Cellular Cardiology, abgekürzt J. Mol.

Neu!!: Viraler Vektor und Journal of Molecular and Cellular Cardiology · Mehr sehen »

Kapsid

Schema eines ikosaedrischen Kapsids (Die Kugeln entsprechen den einzelnen Kapsomeren.) Als Kapsid oder Capsid (von ‚ kleine Kapsel) bezeichnet man eine komplexe, regelmäßige Struktur aus Proteinen bei Viren, die der Verpackung des Virusgenoms dient.

Neu!!: Viraler Vektor und Kapsid · Mehr sehen »

Klonierung

Klonierung (oder Klonieren, engl. molecular cloning) ist in der Molekularbiologie der Überbegriff für Methoden zur Gewinnung und identischen Vervielfältigung von Desoxyribonukleinsäure (DNA).

Neu!!: Viraler Vektor und Klonierung · Mehr sehen »

Komplementation

Komplementation bezeichnet in der Genetik die funktionelle Ergänzung zweier rezessiver Mutationen verschiedener Gene in der Weise, dass sich deren sichtbarer Effekt im Phänotyp aufhebt.

Neu!!: Viraler Vektor und Komplementation · Mehr sehen »

Kontamination (Medizin)

Als Kontamination (von lat. contaminare, „beflecken“, „beschmutzen“) bezeichnet man in der Medizin die unerwünschte Verunreinigung von Flächen oder Volumen durch Pathogene oder Toxine.

Neu!!: Viraler Vektor und Kontamination (Medizin) · Mehr sehen »

Lentiviren

Lentiviren (Singular: Lentivirus) sind behüllte Einzel(+)-Strang-RNA-Viren, (ss(+)RNA) und bilden eine Gattung (Genus) innerhalb der Familie der Retroviren.

Neu!!: Viraler Vektor und Lentiviren · Mehr sehen »

Liposom

Unterschiedliche Strukturen, die Phospholipide in wässrigen Lösungen annehmen können: Liposom, Mizelle, und Doppellipidschicht (Bilayer) Lipiddoppelschicht Liposom Ein Liposom (griech. lipos ‚Fett‘ und soma ‚Körper‘, Plural: Liposomen) ist ein Bläschen (Vesikel), das eine wässrige Phase einschließt und dessen Membranhülle aus einer Doppelschicht von Molekülen besteht, die sowohl einen unpolaren (lipophilen, fettliebenden), als auch einen polaren (hydrophilen, wasserliebenden) Teil aufweisen und damit als amphiphil bezeichnet werden.

Neu!!: Viraler Vektor und Liposom · Mehr sehen »

Long Terminal Repeat

Ein LTR (long terminal repeat) ist eine 200-600bp lange DNA-Wiederholungseinheit, die LTR-Elemente genannte Gene zu beiden Seiten flankieren und diese nach dem Herausschneiden zur Reintegration ins Genom befähigen (Transposition).

Neu!!: Viraler Vektor und Long Terminal Repeat · Mehr sehen »

Marker (Genetik)

Als Marker (deutsch „Markierung“, auch Markergen oder molekularer Marker genannt) bezeichnet man in der Molekularbiologie z. B.

Neu!!: Viraler Vektor und Marker (Genetik) · Mehr sehen »

Membranprotein

Ein Membranprotein ist ein Protein, das mit der Zellmembran oder einer Biomembran von Zellkompartimenten bzw.

Neu!!: Viraler Vektor und Membranprotein · Mehr sehen »

MicroRNA

Haarnadelstruktur einer pri-microRNA microRNA (griech. micros ‚klein‘), abgekürzt miRNA oder miR, sind kurze, hoch konservierte, nichtcodierende RNAs, die eine wichtige Rolle in dem komplexen Netzwerk der Genregulation, insbesondere beim Gen-Silencing spielen.

Neu!!: Viraler Vektor und MicroRNA · Mehr sehen »

Modified-Vaccinia-Ankara-Virus

Das Modified-Vaccinia-Ankara-Virus (MVA) ist ein attenuiertes Pockenvirus, das zu Impfzwecken verwendet wird.

Neu!!: Viraler Vektor und Modified-Vaccinia-Ankara-Virus · Mehr sehen »

Monogenetische Erkrankung

Eine monogenetische Erkrankung, auch als monogene Erkrankung bezeichnet, ist eine Krankheit, die durch einen Defekt in einem einzelnen Gen (.

Neu!!: Viraler Vektor und Monogenetische Erkrankung · Mehr sehen »

Murines Leukämievirus

Das Murine Leukämievirus oder Maus-Leukämie-Virus (MLV, auch MuLV oder „Friend leukemia virus“) ist ein Virus aus der Gattung der Gammaretroviren und gehört zur Familie der Retroviren.

Neu!!: Viraler Vektor und Murines Leukämievirus · Mehr sehen »

Nature Biotechnology

Nature Biotechnology, abgekürzt Nat.

Neu!!: Viraler Vektor und Nature Biotechnology · Mehr sehen »

Nature Medicine

Nature Medicine ist eine monatlich erscheinende Fachzeitschrift, die von der Nature-Verlagsgruppe herausgegeben wird.

Neu!!: Viraler Vektor und Nature Medicine · Mehr sehen »

Newcastle-Krankheit

Torticollis (Schiefhals) bei einem Küken mit ND Die Newcastle-Krankheit (engl.: Newcastle Disease (ND) oder Pseudo Fowlpest) ist eine weltweit verbreitete, außerordentlich ansteckende und anzeigepflichtige Viruserkrankung der Vögel.

Neu!!: Viraler Vektor und Newcastle-Krankheit · Mehr sehen »

Nukleinsäuren

Nukleinsäuren, auch Nucleinsäuren, sind aus einzelnen Bausteinen, den Nukleotiden, aufgebaute Makromoleküle, die bei allen Organismen die genetische InformationUlrike Roll: Nukleinsäuren. In: Werner E. Gerabek, Bernhard D. Haage, Gundolf Keil, Wolfgang Wegner (Hrsg.): Enzyklopädie Medizingeschichte. De Gruyter, Berlin/New York 2005, ISBN 3-11-015714-4, S. 1060 f.; hier: S. 1060.

Neu!!: Viraler Vektor und Nukleinsäuren · Mehr sehen »

Oncotarget

Oncotarget ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Impact-Journals-Verlag veröffentlicht wird.

Neu!!: Viraler Vektor und Oncotarget · Mehr sehen »

Onkolytische Viren

Onkolytische Viren sind Viren, die direkt oder indirekt Tumorzellen töten.

Neu!!: Viraler Vektor und Onkolytische Viren · Mehr sehen »

Pathogenität

BSL-3 Pathogenität (retronymes Kofferwort aus griech. pathos „Leiden, Krankheit“ und genesis „Erzeugung, Geburt“, vgl. -genese) ist die grundsätzliche Fähigkeit von infektiösen Organismen oder Toxinen, einen bestimmten Organismus krank zu machen, auch wenn nicht jede Infektion zu einer Krankheit führt (inapparente bzw. asymptomatische Infektion).

Neu!!: Viraler Vektor und Pathogenität · Mehr sehen »

Paul Berg

Paul Berg 1980 Paul Berg (* 30. Juni 1926 in Brooklyn, New York City) ist ein amerikanischer Biochemiker und Molekularbiologe.

Neu!!: Viraler Vektor und Paul Berg · Mehr sehen »

Phagentherapie

Ein Phage injiziert sein Genom in eine Bakterienzelle Elektronenmikroskopische Aufnahme von Bakteriophagen, die sich an eine Bakterienzelle geheftet haben. Diese Viren haben die Größe und Form des Coliphagen T1. Phagentherapie ist der therapeutische Gebrauch von Bakteriophagen zur Behandlung krankheitsverursachender bakterieller Infektionen.

Neu!!: Viraler Vektor und Phagentherapie · Mehr sehen »

Plasmid

chromosomaler DNA (1) und Plasmiden (2). Abb. 2: Schematische Darstellung eines Plasmids mit Antibiotika-Resistenzgenen (1 & 2) und Replikationsursprung (3). Abb. 3: Vergleich von nicht integrierenden Plasmiden (''oben'') und Episomen (''unten''). (1) Chromosomale DNA. (2) Plasmide. (3) Zellteilung. (4) Chromosomale DNA mit integrierten Plasmiden. Abb. 4: Schematische Darstellung bakterieller Konjugation. (1) Chromosomale DNA. (2) Plasmide. (3) Plasmabrücke. Plasmide sind kleine, in der Regel ringförmige, autonom replizierende, doppelsträngige DNA-Moleküle, die in Bakterien und in Archaeen vorkommen können, aber nicht zum Bakterienchromosom (Kernäquivalent) zählen, also extrachromosomal vorliegen (Abb. 1).

Neu!!: Viraler Vektor und Plasmid · Mehr sehen »

Pockenimpfstoff

Bifurkationsnadel bei der Pockenimpfung Ein Pockenimpfstoff ist ein Impfstoff gegen das Pockenvirus.

Neu!!: Viraler Vektor und Pockenimpfstoff · Mehr sehen »

Polydnaviridae

Die Polydnaviren sind eine Familie behüllter Viren mit doppelsträngigem, segmentierten DNA-Genom, welche in das Genom von einigen Schlupfwespen integriert sind und als viraler Vektor zur Beeinflussung der Wirte der Schlupfwespenlarven dienen.

Neu!!: Viraler Vektor und Polydnaviridae · Mehr sehen »

Poxviridae

Die Poxviridae (Pockenviren) sind eine Virusfamilie, die der Gruppe der Nucleocytoplasmic large DNA viruses zugerechnet wird.

Neu!!: Viraler Vektor und Poxviridae · Mehr sehen »

Proceedings of the National Academy of Sciences

Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America, kurz Proc.

Neu!!: Viraler Vektor und Proceedings of the National Academy of Sciences · Mehr sehen »

Protein

Ein Protein, umgangssprachlich Eiweiß (veraltet Eiweißstoff), ist ein biologisches Makromolekül, das aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut ist.

Neu!!: Viraler Vektor und Protein · Mehr sehen »

Proteindesign

Energiepotentiale verschiedener Konfigurationen Energiepotentiale verschiedener Stoffgruppen Das Proteindesign, synonym Proteinoptimierung oder rationales Proteindesign, bezeichnet die gezielte Anpassung der Eigenschaften von Proteinen durch ortsspezifische Mutagenese der DNA.

Neu!!: Viraler Vektor und Proteindesign · Mehr sehen »

Provirus

Als Provirus wird Virus-DNA bezeichnet, die in das Genom der Wirtszelle integriert ist.

Neu!!: Viraler Vektor und Provirus · Mehr sehen »

Pseudotypisierung

Als Pseudotypisierung (engl. pseudotyping) wird der Austausch der viralen Hüllproteine bei der Erzeugung von viralen Vektoren bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Pseudotypisierung · Mehr sehen »

Rekombination (Genetik)

Unter Rekombination versteht man in der Biologie die Neuanordnung (Re-) von genetischem Material (DNA, RNA) in den Zellen und im engeren Sinne den Austausch von Allelen.

Neu!!: Viraler Vektor und Rekombination (Genetik) · Mehr sehen »

Replikation

Die Replikation oder Reduplikation bezeichnet die Vervielfältigung des Erbinformationsträgers DNA in einer Zelle nach einem semikonservativen (von lateinisch semi „halb“; conservare „erhalten“) Prinzip.

Neu!!: Viraler Vektor und Replikation · Mehr sehen »

Retroviren

Retroviren (Retroviridae) (kurz für Reverse Transkriptase Onkoviren) sind eine große Familie behüllter Viren mit Einzel(+)-strängigem-RNA-Genom, deren Erbinformation (ss(+)-RNA) dementsprechend in Form von Ribonukleinsäure vorliegt.

Neu!!: Viraler Vektor und Retroviren · Mehr sehen »

RNA-Interferenz

Die RNA-Interferenz (kurz RNAi oder auch RNA-Silencing) ist ein natürlicher Mechanismus in den Zellen von Lebewesen mit einem Zellkern (Eukaryoten), welcher der zielgerichteten Abschaltung von Genen dient.

Neu!!: Viraler Vektor und RNA-Interferenz · Mehr sehen »

Robert Webster (Virologe)

Robert Gordon Webster (* 7. Mai 1932 in Balclutha, Neuseeland) ist ein US-amerikanischer Virologe und ein Experte auf dem Gebiet der Erforschung von Influenza-Viren.

Neu!!: Viraler Vektor und Robert Webster (Virologe) · Mehr sehen »

Ruhende Zelle

Eine ruhende Zelle (quiescent cell) ist eine Zelle, die sich in der G0-Phase des Zellzyklus befindet und sich daher nicht teilt.

Neu!!: Viraler Vektor und Ruhende Zelle · Mehr sehen »

Serotyp

Schematische Darstellung zweier Serotypen. Zu den Strukturen auf der Hülle – den Antigenen – passen die jeweiligen Antikörper nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip Mit Serotyp oder Serovar (Kurzform von Serovarietas) bezeichnet man Variationen innerhalb von Subspezies von Bakterien oder Viren, die mit serologischen Tests unterscheidbar sind.

Neu!!: Viraler Vektor und Serotyp · Mehr sehen »

Severe Combined Immunodeficiency

SCID (engl. severe combined immunodeficiency; schwerer kombinierter Immundefekt) ist eine Sammelbezeichnung für Krankheiten oder ein Syndrom, die als Gemeinsamkeit eine angeborene schwere Störung des Immunsystems aufweisen.

Neu!!: Viraler Vektor und Severe Combined Immunodeficiency · Mehr sehen »

Simian-Virus 40

Graphische Darstellung von SV40 Das Simian-Virus 40 (engl. für ‚Affenvirus 40‘), hauptsächlich unter der Abkürzung SV40 bekannt, ist ein Virus aus der Familie der Polyomaviridae und gehört zur Gattung der Polyomaviren.

Neu!!: Viraler Vektor und Simian-Virus 40 · Mehr sehen »

Small hairpin RNA

Eine Small hairpin RNA (kurz shRNA) ist ein RNA-Molekül, das eine Haarnadelstruktur bildet und genutzt werden kann, um Gene künstlich mit Hilfe der RNA-Interferenz (RNAi) stillzulegen.

Neu!!: Viraler Vektor und Small hairpin RNA · Mehr sehen »

Spumaviren

Spumaviren, besser bekannt als Foamyviren (FV), sind behüllte Einzel(+)-Strang-RNA-Viren (ss(+)RNA) aus der Familie der Retroviren.

Neu!!: Viraler Vektor und Spumaviren · Mehr sehen »

Stammzelle

Menschliche embryonale Stammzellen. A: undifferenzierte Kolonien. B: Neuron-Tochterzelle Als Stammzellen werden allgemein Körperzellen bezeichnet, die sich in verschiedene Zelltypen oder Gewebe ausdifferenzieren können.

Neu!!: Viraler Vektor und Stammzelle · Mehr sehen »

Symptom

Ein Symptom ist ein Anzeichen für eine Erkrankung oder Verletzung.

Neu!!: Viraler Vektor und Symptom · Mehr sehen »

Tenazität

In der Mikrobiologie beschreibt die Tenazität (lat. tenacitas Festhalten) oder Zähigkeit oder Haftvermögen die Fähigkeit eines Mikroorganismus auch unter nicht optimalen Bedingungen zu überleben.

Neu!!: Viraler Vektor und Tenazität · Mehr sehen »

Titer (Medizin)

Als Titer bezeichnet man in der Biologie und Medizin jenes Flüssigkeitsvolumen, das aufgrund eines in ihm gelösten biologischen Stoffes (Agens) gerade noch eine biologische Wirksamkeit entfaltet.

Neu!!: Viraler Vektor und Titer (Medizin) · Mehr sehen »

Transduktion (Genetik)

Transduktion Als Transduktion wird in der Genetik der Gentransfer zwischen Bakterien durch Viren bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Transduktion (Genetik) · Mehr sehen »

Transfektion

Als Transfektion wird in der Zellbiologie das Einbringen von Fremd-DNA oder RNA in tierische und teilweise auch andere eukaryotische Zellen bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Transfektion · Mehr sehen »

Transkription (Biologie)

Als Transkription (von spätlateinisch transcriptio „Übertragung“ zu lateinisch transcribere „um-/ überschreiben“) wird in der Genetik die Synthese von RNA anhand einer DNA als Vorlage bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Transkription (Biologie) · Mehr sehen »

Tropismus (Virologie)

Tropismus (‚Wendung‘) bezeichnet in der Virologie die Fähigkeit eines Virus, eine bestimmte Sorte von Zellen oder bestimmte Gewebe zu infizieren und sich dort zu vermehren.

Neu!!: Viraler Vektor und Tropismus (Virologie) · Mehr sehen »

Tumor

Ein Tumor (Plural Tumoren, umgangssprachlich auch Tumore; von, -oris, m. ‚Wucherung‘, ‚Geschwulst‘, ‚Schwellung‘) im weiteren Sinn ist jede Zunahme des Volumens eines Gewebes von höheren Lebewesen unabhängig von der Ursache.

Neu!!: Viraler Vektor und Tumor · Mehr sehen »

Vektor (Biologie)

Ein Vektor (lat. vector „Reisender“, „Träger“) oder Krankheitsüberträger ist in der Biologie und der Medizin ganz allgemein ein Überträger von Krankheitserregern, die Infektionskrankheiten auslösen.

Neu!!: Viraler Vektor und Vektor (Biologie) · Mehr sehen »

Vektor (Gentechnik)

In der Gentechnik und der Biotechnologie versteht man unter einem Vektor ein Transportvehikel („Genfähre“) zur Übertragung einer Fremd-Nukleinsäure (oft DNA) in eine lebende Empfängerzelle durch Transfektion oder Transduktion.

Neu!!: Viraler Vektor und Vektor (Gentechnik) · Mehr sehen »

Vektordesign

Der Begriff Vektordesign bezeichnet in der Gentechnik die gezielte Anpassung eines Vektors mit molekularbiologischen Methoden zur Vervielfältigung von DNA.

Neu!!: Viraler Vektor und Vektordesign · Mehr sehen »

Vesicular stomatitis virus

Das Vesicular stomatitis virus (VSV), korrekter Vesicular stomatitis Indiana virus (VSIV) ist ein aus der Familie der Rhabdoviridae stammendes Virus und eng mit dem Tollwutvirus verwandt.

Neu!!: Viraler Vektor und Vesicular stomatitis virus · Mehr sehen »

Viren

Kapsid des Zikavirus Elektronenmikroskop. Die Markierung entspricht 50 nm Viren (Singular: das Virus, außerhalb der Fachsprache auch der Virus; lat. virus „Schleim“, „Saft“, „Gift“) sind infektiöse Partikel, die sich als Virionen außerhalb von Zellen (extrazellulär) durch Übertragung verbreiten, aber als Viren nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle (intrazellulär) vermehren können.

Neu!!: Viraler Vektor und Viren · Mehr sehen »

Virion

Schematischer Aufbau des HI-Virions Als Virion (Plural Viria, Virionen oder Virions) oder selten auch Viron wird ein einzelnes Viruspartikel bezeichnet, das sich außerhalb einer Zelle befindet.

Neu!!: Viraler Vektor und Virion · Mehr sehen »

Virus-like particle

Virus-like particles (VLPs, deutsch Virusartige Partikel) sind Viruspartikel, die keine Nukleinsäuren enthalten und zu Impfzwecken eingesetzt werden.

Neu!!: Viraler Vektor und Virus-like particle · Mehr sehen »

Virushülle

TEM-Aufnahme: Acht helikale Kapside werden von einer Virushülle umschlossen (Partikel ca. 80−120 nm im Durchmesser). Die Virushülle ist eine bei bestimmten Viren vorhandene äußere Struktur, die aus Lipiden einer Lipid-Doppelmembran der ursprünglichen Wirtszelle und darin eingelagerten viralen Proteinen besteht.

Neu!!: Viraler Vektor und Virushülle · Mehr sehen »

VSV-EBOV

VSV-EBOV ist ein experimenteller rekombinanter Impfstoff gegen das Ebolavirus.

Neu!!: Viraler Vektor und VSV-EBOV · Mehr sehen »

VSV-G

Das VSV-G ist ein Glykoprotein aus dem Vesicular stomatitis virus (VSV).

Neu!!: Viraler Vektor und VSV-G · Mehr sehen »

Xenotransplantation

humanem Prostatakarzinom (LNCaP-Zelllinie). Bei einer Xenotransplantation (xénos: Fremder) handelt es sich um die Übertragung von lebens- und funktionstüchtigen Zellen oder Zellverbänden (einschließlich ganzer Organe oder Körperteile) zwischen verschiedenen Spezies.

Neu!!: Viraler Vektor und Xenotransplantation · Mehr sehen »

Yoshihiro Kawaoka

Yoshihiro Kawaoka (jap. 河岡 義裕, Kawaoka Yoshihiro; * 1955) ist ein japanischer Virologe, bekannt für Forschungen zu Grippeviren.

Neu!!: Viraler Vektor und Yoshihiro Kawaoka · Mehr sehen »

Zelle (Biologie)

prokaryotischen Einzeller: ''Bacillus subtilis'' Paramecium aurelia'' Eine Zelle (‚ kleine Kammer, Zelle‘ kytos ‚Zelle‘) ist die kleinste lebende Einheit aller Organismen.

Neu!!: Viraler Vektor und Zelle (Biologie) · Mehr sehen »

Zellkern

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Zellkerns. Ein Zellkern oder Nukleus („Kern“) ist ein im Cytoplasma gelegenes, meist rundlich geformtes Organell der eukaryotischen Zelle, welches das Erbgut enthält.

Neu!!: Viraler Vektor und Zellkern · Mehr sehen »

Zellkultur

Inneres eines CO2-Inkubators mit Zellkulturplatten und -flaschen Als Zellkultur wird die Kultivierung tierischer oder pflanzlicher Zellen in einem Nährmedium außerhalb des Organismus bezeichnet.

Neu!!: Viraler Vektor und Zellkultur · Mehr sehen »

Zoonose

Zoonosen (von altgriechisch ζῶον zōon „Tier“ und νόσος nósos „Krankheit“) sind von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragbare Infektionskrankheiten, die bei Wirbeltieren natürlicherweise vorkommen.

Neu!!: Viraler Vektor und Zoonose · Mehr sehen »

Zytotoxizität

Zytotoxizität (hergeleitet von und), auch Cytotoxizität, ist die Fähigkeit einiger chemischer Substanzen (Arzneistoffe, Antikörper, Viren), Zellen und Gewebe zu schädigen (Toxizität).

Neu!!: Viraler Vektor und Zytotoxizität · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »