Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

VectorLinux

Index VectorLinux

VectorLinux ist eine auf Slackware basierende Linux-Distribution aus Vancouver (Kanada).

33 Beziehungen: AMD, Apache OpenOffice, Common Unix Printing System, Damn Small Linux, Desktop (grafische Benutzeroberfläche), Englische Sprache, Fenstermanager, Festplattenlaufwerk, Fluxbox, Freie Software, GIMP, GNU, GNU General Public License, Intel, Intel Pentium, Java (Programmiersprache), JWM, KDE Software Compilation 4, LibreOffice, Linux, Linux-Distribution, Liste von Linux-Distributionen, Live-System, LXDE, Office-Paket, Opera (Browser), Personal Computer, Server, Slackware, Softlanding Linux System, Vancouver, X86-Prozessor, Xfce.

AMD

Hauptquartier von AMD in Sunnyvale AMD-Fabs in Dresden im Jahr 2005:links: Fab30, rechts: Fab36 Umsatz- und Gewinnentwicklung 2003−2015 Advanced Micro Devices (AMD) ist ein US-amerikanischer Chip-Entwickler mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Neu!!: VectorLinux und AMD · Mehr sehen »

Apache OpenOffice

Logo während der Inkubationsphase Historisches Logo (bis 2011) Apache OpenOffice (vormals OpenOffice.org) ist ein freies Office-Paket, das aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen besteht.

Neu!!: VectorLinux und Apache OpenOffice · Mehr sehen »

Common Unix Printing System

Common Unix Printing System (CUPS) ist ein freies Drucksystem, ein Daemon, der das Drucken unter den verschiedenen unixoiden Betriebssystemen sowie unter OS/2/EComStation ermöglicht.

Neu!!: VectorLinux und Common Unix Printing System · Mehr sehen »

Damn Small Linux

Damn Small Linux (DSL) ist eine englischsprachige Linux-Distribution, die sich von einer Visitenkarten-CD (50 MB) starten lässt.

Neu!!: VectorLinux und Damn Small Linux · Mehr sehen »

Desktop (grafische Benutzeroberfläche)

Der Desktop bildet üblicherweise stets den Hintergrund der Arbeitsaktivität; hier: GNOME unter Ubuntu Linux Ubuntu 13.10 „Saucy Salamander“ mit Desktop Unity Der KDE-4-Desktop X-Oberfläche mit FVWM Der Desktop (zusammengesetzt aus engl. desk für Schreibtisch und top für dessen Oberfläche) ist in der EDV die unterste (bzw. hinterste/letzte) Fensterebene einer Desktop-Umgebung.

Neu!!: VectorLinux und Desktop (grafische Benutzeroberfläche) · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: VectorLinux und Englische Sprache · Mehr sehen »

Fenstermanager

Mutter und X.Org-Server Wayland). Der Fensterinhalt ist stets die Domäne des Klienten. Ohne Fenstermanager fehlen die Fensterdekorationen Twm, ein sehr einfacher Fenstermanager Fluxbox bietet erweiterte Fensterdekorationen sowie eine Leiste, welche die offenen Fenster zeigt Kwin, der Fenstermanager von KDE, hier in einer sehr alten Version, integriert sich nahtlos in die Umgebung Modernere Fenstermanager bieten vielfältige Effekte, wie hier KWin in der Version 4.4 Ein Fenstermanager (eine halbe Lehnübersetzung für, wörtlich „Fensterverwalter“) ist ein Programm, das in Fenstersystemen die Aufgabe hat, den Anwenderprogrammen Funktionen wie Minimieren, Vergrößern und Schließen von Fenstern anzubieten.

Neu!!: VectorLinux und Fenstermanager · Mehr sehen »

Festplattenlaufwerk

Videoaufnahme einer geöffneten Festplatte Englischsprachiges Lehrvideo mit ausführlicher Erklärung der grundlegenden Funktion einer Festplatte Das Zusammenspiel von CPU und Interrupts bei Eingabe- und Ausgabevorgängen einer Festplatte (stark vereinfachte Darstellung) Ein Festplattenlaufwerk (Abkürzung HDD), oft auch als Festplatte oder Hard Disk (abgekürzt HD) bezeichnet, ist ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik, bei welchem Daten auf die Oberfläche rotierender Scheiben (auch: „Platter“) geschrieben werden.

Neu!!: VectorLinux und Festplattenlaufwerk · Mehr sehen »

Fluxbox

Fluxbox ist ein Fenstermanager für das X Window System in unixoiden Betriebssystemen.

Neu!!: VectorLinux und Fluxbox · Mehr sehen »

Freie Software

Concept-Map rund um Freie Software Freie Software (freiheitsgewährende Software, oder auch libre software) bezeichnet Software, welche die Freiheit von Computernutzern in den Mittelpunkt stellt.

Neu!!: VectorLinux und Freie Software · Mehr sehen »

GIMP

GIMP ('''G'''NU Image Manipulation Program, ursprünglich General Image Manipulation Program) im Usenet, 12. Februar 1996 ist ein kostenloses und freies pixelbasiertes Grafikprogramm.

Neu!!: VectorLinux und GIMP · Mehr sehen »

GNU

GNU (und) ist ein unixähnliches Betriebssystem und vollständig Freie Software, die im Rahmen des 1984 gestarteten GNU-Projekts als Softwaresammlung von Anwendungen, Bibliotheken und Extras für Entwickler entwickelt wird.

Neu!!: VectorLinux und GNU · Mehr sehen »

GNU General Public License

Logo der GPLv3 Die GNU General Public License (kurz GNU GPL oder GPL; aus dem Englischen wörtlich für allgemeine Veröffentlichungserlaubnis oder -genehmigung) ist die am weitesten verbreitete Softwarelizenz, die einem gewährt, die Software auszuführen, zu studieren, zu ändern und zu verbreiten (kopieren).

Neu!!: VectorLinux und GNU General Public License · Mehr sehen »

Intel

Intel Corporation (von, dt. „integrierte Elektronik“) ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller mit Hauptsitz in Santa Clara (Silicon Valley), Kalifornien.

Neu!!: VectorLinux und Intel · Mehr sehen »

Intel Pentium

Pentium 66 (P5) Der Pentium ist ein 1993 von Intel vorgestellter Hauptprozessor (englisch kurz CPU) – genauer die erste Entwicklungsstufe einer ganzen Familie.

Neu!!: VectorLinux und Intel Pentium · Mehr sehen »

Java (Programmiersprache)

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und eine eingetragene Marke des Unternehmens Sun Microsystems, welches 2010 von Oracle aufgekauft wurde.

Neu!!: VectorLinux und Java (Programmiersprache) · Mehr sehen »

JWM

JWM (Joe's Window Manager) ist ein leichtgewichtiger Fenstermanager für das X Window System, welcher von Joe Wingbermuehle in C geschrieben wurde.

Neu!!: VectorLinux und JWM · Mehr sehen »

KDE Software Compilation 4

KDE Software Compilation 4 (kurz KDE SC 4) ist die vierte Generation der frei verfügbaren Softwaresammlung von KDE, welche vor allem aus den KDE Plasma Workspaces für Netbooks und PCs sowie einigen Einzelanwendungen besteht und neben Deutsch in vielen anderen Sprachen verfügbar ist.

Neu!!: VectorLinux und KDE Software Compilation 4 · Mehr sehen »

LibreOffice

LibreOffice (Abkürzungen: LibO oder LO) ist eine freie Zusammenstellung gebräuchlicher Software für Arbeiten im Büro (Office-Paket).

Neu!!: VectorLinux und LibreOffice · Mehr sehen »

Linux

Als Linux (deutsch) oder GNU/Linux (siehe GNU/Linux-Namensstreit) bezeichnet man in der Regel freie, unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme, die auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software basieren.

Neu!!: VectorLinux und Linux · Mehr sehen »

Linux-Distribution

Zeitleiste mit der Entwicklung verschiedener Linux-Distributionen Eine Linux-Distribution ist ein Paket aufeinander abgestimmter Software um den Linux-Kernel.

Neu!!: VectorLinux und Linux-Distribution · Mehr sehen »

Liste von Linux-Distributionen

Tux Diese Liste von Linux-Distributionen enthält eine nach Derivaten alphabetisch gegliederte Auswahl von Linux-Distributionen.

Neu!!: VectorLinux und Liste von Linux-Distributionen · Mehr sehen »

Live-System

Der Begriff Live-System oder Direktstartsystem bezeichnet in der Informatik ein Betriebssystem, das ohne Installation gestartet werden kann, normalerweise ohne den Inhaltes der im System vorhandenen Massenspeicher (z. B. Festplatten oder SSDs) zu beeinflussen.

Neu!!: VectorLinux und Live-System · Mehr sehen »

LXDE

LXDE ist eine freie Desktop-Umgebung für Unix und andere POSIX-konforme Plattformen, wie Linux oder BSD.

Neu!!: VectorLinux und LXDE · Mehr sehen »

Office-Paket

Ein Office-Paket (auch Office-Suite) ist eine Zusammenstellung gebräuchlicher Software für Arbeiten im Büro, wie etwa das Schreiben von Briefen, die Tabellenkalkulation sowie das Erstellen von Präsentationen.

Neu!!: VectorLinux und Office-Paket · Mehr sehen »

Opera (Browser)

Opera ist ein kostenloser proprietärer Webbrowser.

Neu!!: VectorLinux und Opera (Browser) · Mehr sehen »

Personal Computer

Apple II, Baujahr 1977 Commodore PET 2001, Baujahr 1977 IBM Personal Computer, Baujahr 1981 Tablet-PC, seit 2002 mit integrierter und seit 2010 meist ganz ohne oder mit dockbarer Tastatur. Erste und letzte Option vermittelt den Eindruck eines Laptops Ein Personal Computer (engl. zu dt. „persönlicher“ bzw. „privater Rechner“, kurz PC) ist ein Mehrzweckcomputer, dessen Größe und Fähigkeiten ihn für den individuellen persönlichen Gebrauch im Alltag nutzbar machen; im Unterschied zu vorherigen Computermodellen beschränkt sich die Nutzung nicht mehr auf Computerexperten, Techniker oder Wissenschaftler.

Neu!!: VectorLinux und Personal Computer · Mehr sehen »

Server

Ein Server (englisch server, wörtlich Diener oder Bediensteter, im weiteren Sinn auch Dienst) ist ein Computerprogramm oder ein Computer, der Computerfunktionalitäten wie Dienstprogramme, Daten oder andere Ressourcen bereitstellt, damit andere Computer oder Programme („Clients“) darauf zugreifen können, meist über ein Netzwerk.

Neu!!: VectorLinux und Server · Mehr sehen »

Slackware

Slackware ist die älteste aktive Linux-Distribution und die erste, die große weltweite Verbreitung fand.

Neu!!: VectorLinux und Slackware · Mehr sehen »

Softlanding Linux System

Softlanding Linux System Softlanding Linux System (SLS) war die erste umfassende Linux-Distribution, die mehr als nur den Linux-Kernel und Basisapplikationen enthielt: Neben GNU/Linux-Features gab es auch Programme wie das X-Window-System und TCP/IP.

Neu!!: VectorLinux und Softlanding Linux System · Mehr sehen »

Vancouver

Vancouver (e Aussprache oder) ist eine Stadt im Südwesten von British Columbia an der Westküste Kanadas.

Neu!!: VectorLinux und Vancouver · Mehr sehen »

X86-Prozessor

DIP-40. Der Intel i8088 besitzt im Vergleich zum i8086 nur einen 8 Bit breiten Datenbus und kam im IBM-PC zur Anwendung. x86 ist die Abkürzung einer Mikroprozessor-Architektur und der damit verbundenen Befehlssätze, welche unter anderem von den Chip-Herstellern Intel und AMD entwickelt werden.

Neu!!: VectorLinux und X86-Prozessor · Mehr sehen »

Xfce

Xfce ist eine modular aufgebaute, freie Desktop-Umgebung für Unix und unixartige Betriebssysteme.

Neu!!: VectorLinux und Xfce · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Vector Linux, Vectorlinux.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »