Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Völkerrechtlicher Vertrag

Index Völkerrechtlicher Vertrag

Beispiel eines völkerrechtlichen Vertrages: der Friedensvertrag von Brest-Litowsk (1918) Ein Vertrag im Sinne des Völkerrechts ist eine „ausdrückliche oder konkludente Willenseinigung zwischen zwei oder mehreren Völkerrechtssubjekten, durch welche völkerrechtliche Rechte und Pflichten begründet werden“.

71 Beziehungen: Akzession (Völkerrecht), Alternat, Anne Peters, Außenminister, Auswärtiges Amt, Authentifizierung, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bilateralität, Bremen, Bundesebene (Deutschland), Bundesgesetz (Deutschland), Bundeskanzler (Deutschland), Bundespräsident (Deutschland), Bundesrat (Deutschland), Bundesregierung (Deutschland), Bundesstaat (Föderaler Staat), Bundesstaatsklausel, Bundesverfassungsgericht, Clausula rebus sic stantibus, Daniel Thürer, Depositar, Deutscher Bundestag, Deutschland, Deutschlands völkerrechtliche Verträge, Diplomat, Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts, Friedensvertrag, Geheimvertrag, Gesetz, Gesetzgebung, Gliedstaat, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Hamburg, Hessen, Internationaler Gerichtshof, Kompetenz (Organisation), Konsularvertrag, Land (Deutschland), Lindauer Abkommen, Liste bedeutender Friedensschlüsse, Michael Schweitzer, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Obiter dictum, Organ (Recht), Paraphe, Paraphierung, Privatrecht, ..., Ratifikation, Rechtsinformationssystem der Republik Österreich, Rechtsquelle, Regierung, Regierungschef, Sanktion, Schleswig-Holstein, Staat, Staatsoberhaupt, Staatsvertrag, Transformationsgesetz, Urschrift, Völkergewohnheitsrecht, Völkerrecht, Völkerrechtssubjekt, Vereinigte Staaten, Verfassung, Vertrag, Vollmacht (Völkerrecht), Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge, Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht. Erweitern Sie Index (21 mehr) »

Akzession (Völkerrecht)

Akzession (auch Beitritt genannt) ist der Beitritt eines Völkerrechtssubjekts, in der Regel eines Staates, zu einem bestehenden völkerrechtlichen Vertrag.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Akzession (Völkerrecht) · Mehr sehen »

Alternat

Das Alternat ist ein Begriff aus dem Vertragsvölkerrecht.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Alternat · Mehr sehen »

Anne Peters

Anne Peters (* 15. November 1964 in Berlin) ist eine deutsch-schweizerische Rechtswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Völkerrecht.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Anne Peters · Mehr sehen »

Außenminister

G8-Staaten im Jahr 2007 Der Außenminister ist Mitglied der Regierung eines souveränen Staates.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Außenminister · Mehr sehen »

Auswärtiges Amt

Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA, vereinzelt auch Außenamt genannt) ist eines von 14 Ministerien der Bundesrepublik Deutschland und als solches eine oberste Bundesbehörde.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Auswärtiges Amt · Mehr sehen »

Authentifizierung

Authentisierung und Authentifizierung in einer Benutzer-Server-Beziehung Authentifizierung (authentikós ‚echt‘, ‚Anführer‘; Stammform verbunden mit ‚machen‘) ist der Nachweis (Verifizierung) einer behaupteten Eigenschaft einer Entität, die beispielsweise ein Mensch, ein Gerät, ein Dokument oder eine Information sein kann, und die dabei durch ihren Beitrag ihre Authentisierung durchführt.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Authentifizierung · Mehr sehen »

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg (Abkürzung BW) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Baden-Württemberg · Mehr sehen »

Bayern

München Nürnberg Augsburg Der Freistaat Bayern ist eines der 16 Länder in Deutschland und liegt in dessen Südosten.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bayern · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Berlin · Mehr sehen »

Bilateralität

Bilateralität (von „zweimal“, in Zusammensetzungen „doppel“-, „zwei“-, latus „Seite“.) bedeutet „Zweiseitigkeit“, verwandt sind die Begriffe multilateral (vielseitig) und unilateral (einseitig).

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bilateralität · Mehr sehen »

Bremen

Luftbild der Bremer Innenstadt mit Marktplatz, Domshof, Bremer Dom, Rathaus und Liebfrauenkirche Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen (kurz ebenfalls „Bremen“). Zu dem Zwei-Städte-Staat gehört neben Bremen noch das 53 km nördlich gelegene Bremerhaven.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bremen · Mehr sehen »

Bundesebene (Deutschland)

Die Bundesebene (auch Bund genannt) ist in Deutschland die oberste Ebene in der Hierarchie des Staatsmodells des Bundesstaates.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesebene (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundesgesetz (Deutschland)

Als Bundesgesetz werden in Deutschland diejenigen Rechtsnormen bezeichnet, die auf Bundesebene verabschiedet oder erlassen wurden.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesgesetz (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundeskanzler (Deutschland)

Logo der Bundeskanzlerin Der Bundeskanzler (Abkürzung BK) ist der Regierungschef der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundeskanzler (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundespräsident (Deutschland)

Logo des Bundespräsidenten Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundespräsident (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundesrat (Deutschland)

Preußisches Herrenhaus in Berlin-Mitte, Sitz des Bundesrates Der Bundesrat (Abkürzung BR) ist ein Verfassungsorgan der Bundesrepublik Deutschland, durch das die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes sowie in Angelegenheiten der Europäischen Union mitwirken.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesrat (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundesregierung (Deutschland)

Bundesorgane Logo der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland (Abkürzung BReg), auch Bundeskabinett genannt, ist ein Verfassungsorgan und übt die Exekutivgewalt auf Bundesebene aus.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesregierung (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundesstaat (Föderaler Staat)

Weltweit gibt es 28 föderative Staaten, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Als Bundesstaat wird ein Staat bezeichnet, der aus mehreren Teil- oder Gliedstaaten zusammengesetzt ist.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesstaat (Föderaler Staat) · Mehr sehen »

Bundesstaatsklausel

In der Praxis ist es bei multilateralen Verträgen anerkannt, dass Bundesstaaten unter dem Vorbehalt einer sog.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesstaatsklausel · Mehr sehen »

Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ist in der Bundesrepublik Deutschland das Verfassungsgericht des Bundes.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Bundesverfassungsgericht · Mehr sehen »

Clausula rebus sic stantibus

Die clausula rebus sic stantibus (dt. etwa: Bestimmung der gleich bleibenden Umstände) ist ein ursprünglich aus dem römischen Recht stammender allgemeiner Grundsatz.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Clausula rebus sic stantibus · Mehr sehen »

Daniel Thürer

Daniel Thürer Daniel Thürer (* 6. Juni 1945 in St. Gallen; heimatberechtigt in Chur und Valzeina) ist ein Schweizer Rechtswissenschaftler.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Daniel Thürer · Mehr sehen »

Depositar

Der Depositar (lat. depositum „Hinterlegtes“) eines völkerrechtlichen Vertrages ist ein Staat, eine internationale Organisation oder der leitende Verwaltungsbeamte einer internationalen Organisation mit der Aufgabe, die Originaldokumente des Vertrags anzunehmen und sie aufzubewahren.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Depositar · Mehr sehen »

Deutscher Bundestag

3. Oktober 1990 gehisst Bundesregierung, 2014 Der Deutsche Bundestag (Abkürzung BT) ist das Parlament und somit gesetzgebendes Organ der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Deutscher Bundestag · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Deutschland · Mehr sehen »

Deutschlands völkerrechtliche Verträge

Deutschland und seine Staaten haben in der deutschen Geschichte eine Vielzahl völkerrechtlicher Verträge mit anderen Staaten abgeschlossen.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Deutschlands völkerrechtliche Verträge · Mehr sehen »

Diplomat

Ein Diplomat ist ein Regierungsbeauftragter, der seinen Staat auf Regierungsebene gegenüber ausländischen Staaten oder internationalen Organisationen völkerrechtlich vertritt.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Diplomat · Mehr sehen »

Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts

Entscheidungen des BVerfG als gebundene Bücher im Ankleideraum der Richter am Dienstsitz in Karlsruhe-Waldstadt Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE) sind eine vom Verein der Richter des Bundesverfassungsgerichts in privater Nebentätigkeit herausgegebene autorisierte Sammlung der wichtigen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts · Mehr sehen »

Friedensvertrag

Der erste dokumentierte Friedensvertrag Ein Friedensvertrag ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen Kriegsparteien, der den Kriegszustand beendet und einen Friedensschluss (definitiver Friedensvertrag) oder dessen wesentliche Bedingungen vorläufig festsetzende Bestimmungen (Präliminarfrieden) enthält.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Friedensvertrag · Mehr sehen »

Geheimvertrag

Ein Geheimvertrag ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen zwei Staaten, der geheim gehalten wird.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Geheimvertrag · Mehr sehen »

Gesetz

Unter Gesetz versteht man einerseits inhaltlich (materiell) alle abstrakt-generellen Rechtsnormen, die menschliches Verhalten regeln.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Gesetz · Mehr sehen »

Gesetzgebung

Die Gesetzgebung ist die Schaffung von Rechtsnormen.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Gesetzgebung · Mehr sehen »

Gliedstaat

USA deutschen Länder Länder Österreichs Als Gliedstaaten, Teilstaaten oder manchmal Bundesstaaten bezeichnet man im Allgemeinen die politischen Einheiten mit Staatsqualität innerhalb eines föderativen Staatsverbandes (Bundesstaates) oder eines Staatenbundes.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Gliedstaat · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Hamburg · Mehr sehen »

Hessen

Hessen (Abkürzung HE) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Hessen · Mehr sehen »

Internationaler Gerichtshof

Der Internationale Gerichtshof (kurz IGH;, CIJ;, ICJ) ist das Hauptrechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen und hat seinen Sitz im Friedenspalast im niederländischen Den Haag.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Internationaler Gerichtshof · Mehr sehen »

Kompetenz (Organisation)

Kompetenzen sind in der Organisationslehre Rechte und Pflichten, die einem Stelleninhaber oder Funktionsträger eingeräumt werden.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Kompetenz (Organisation) · Mehr sehen »

Konsularvertrag

Ein Konsularvertrag ist ein zweiseitiges völkerrechtliches Abkommen, in dem die beteiligten Staaten die Zulassung, Vorrechte, Befreiungen und Funktionsrechte der auszutauschenden konsularischen Vertretungen gemeinsam festlegen.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Konsularvertrag · Mehr sehen »

Land (Deutschland)

Ein Land (in der Gesetzes- bzw. juristischen Fachsprache selten, jedoch im allgemeinen SprachgebrauchIm Duden. Die deutsche Rechtschreibung, hrsg. von der Dudenredaktion, 23. Aufl., Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2004, ISBN 3-411-04013-0, Stichwort: Bundesland, S. 250 findet sich kein Hinweis auf den Gebrauch (allein) in der Umgangssprache; nach Ulrich Ammon et al., Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Walter de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-016574-0, S. 150 (Stichwort „Bundesland“) werde das Wort fast nur im Zusammenhang mit der Abgrenzung zwischen „alten“ und „neuen“ Bundesländern gebraucht. oft Bundesland genannt) ist nach der föderalen Verfassungs­ordnung der Bundesrepublik Deutschland einer ihrer teilsouveränen Gliedstaaten.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Land (Deutschland) · Mehr sehen »

Lindauer Abkommen

Lindauer Abkommen, Lindauer Vereinbarung und Lindauer Absprache sind Bezeichnungen für ein am 14. November 1957 geschlossenes Übereinkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland (Bund) und ihren Ländern.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Lindauer Abkommen · Mehr sehen »

Liste bedeutender Friedensschlüsse

Ältester Friedensvertrag.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Liste bedeutender Friedensschlüsse · Mehr sehen »

Michael Schweitzer

Michael Schweitzer (* 8. Juni 1943 in Wien) ist ein österreichischer Rechtswissenschaftler.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Michael Schweitzer · Mehr sehen »

Niedersachsen

Niedersachsen (saterfriesisch Läichsaksen,, Landescode NI, Abkürzung Nds.) ist ein Land im Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Niedersachsen · Mehr sehen »

Nordrhein-Westfalen

Landeshauptstadt Düsseldorf Nordrhein-Westfalen (Neben der Aussprachevariante des Dudens mit der Transkription, existieren weitere Varianten:1. gemäß 2. gemäß, Niederdeutsch ist weder in Schrift noch in gesprochener Form normiert. Neben der vorwiegend in Nordwestdeutschland verbreiteten Variante „Noordrhien-Westfalen“ ist im westfälischen Münsterland beispielsweise die Variante Nuordrien-Westfaolen verbreitet, vgl., Ländercode NW, Abkürzung NRW) ist ein Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Nordrhein-Westfalen · Mehr sehen »

Obiter dictum

Ein obiter dictum (lat. „nebenbei Gesagtes“) ist eine in einer Entscheidung eines Gerichtes geäußerte Rechtsansicht, die nicht die gefällte Entscheidung trägt, sondern nur geäußert wurde, weil sich die Gelegenheit dazu bot.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Obiter dictum · Mehr sehen »

Organ (Recht)

Organe im rechtlichen Sinne handeln für juristische Personen und Personenvereinigungen, weil diese nicht im natürlichen Sinne handeln und entscheiden können.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Organ (Recht) · Mehr sehen »

Paraphe

Eine Paraphe (mittelfrz. Abwandlung von gr. παραγράφειν „hinzuschreiben“; siehe auch Paragraph) ist ein auf wenige Zeichen (Initialen) verkürztes Namenszeichen oder ein Namensstempel.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Paraphe · Mehr sehen »

Paraphierung

Paraphierung bezeichnet die billigende Zustimmung zu einem Vertragstext durch Anbringen der Initialen (.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Paraphierung · Mehr sehen »

Privatrecht

Privatrecht ist dasjenige Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen rechtlich – nicht zwingend auch wirtschaftlich – gleichgestellten Rechtssubjekten (→ natürliche Person, → juristische Person) regelt.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Privatrecht · Mehr sehen »

Ratifikation

Die Ratifikation, auch Ratifizierung, Substantivierung von ratifizieren (von, ‚berechnet, gültig, rechtskräftig‘, und facere ‚machen, tun‘) im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, ist ein juristischer Fachbegriff.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Ratifikation · Mehr sehen »

Rechtsinformationssystem der Republik Österreich

Das Rechtsinformationssystem der Republik Österreich respektive Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) ist eine im Rahmen des e-Government der Allgemeinheit unentgeltlich und ohne Registrierung zugängliche Online-Dokumentation (Rechtsinformationssystem) der Rechtsetzung Österreichs.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Rechtsinformationssystem der Republik Österreich · Mehr sehen »

Rechtsquelle

Rechtsquelle ist in der Rechtswissenschaft der Ursprungsort einer Rechtsvorschrift, aus der sich die geltenden Rechtsnormen herleiten.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Rechtsquelle · Mehr sehen »

Regierung

Die Regierung ist eine der höchsten Institutionen eines Staates.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Regierung · Mehr sehen »

Regierungschef

Der Regierungschef ist der Leiter der Regierung eines Staates (z. B. National- oder Gliedstaat).

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Regierungschef · Mehr sehen »

Sanktion

Eine Sanktion (aus neulateinisch sanctio ‚Heilung, Anerkennung, Bestätigung, Billigung, Strafandrohung‘ zu ‚heiligen, durch Weihe unverbrüchlich festsetzen, gesetzlich bekräftigen, bei Strafe verbieten‘) dient dazu, Verbindlichkeit herzustellen.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Sanktion · Mehr sehen »

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein (nordfriesisch Slaswik-Holstiinj, Abkürzung SH) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Schleswig-Holstein · Mehr sehen »

Staat

Leviathan'' von Thomas Hobbes, eines Grundlagenwerks zur Theorie des modernen Staates Staat (ugs. bzw. nichtfachspr. auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener Sozial- und Staatswissenschaften.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Staat · Mehr sehen »

Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt steht an der Spitze der staatlichen Ämterhierarchie.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Staatsoberhaupt · Mehr sehen »

Staatsvertrag

Ein Staatsvertrag ist ein Vertrag, bei dem mindestens einer der Vertragspartner ein staatliches Organ ist.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Staatsvertrag · Mehr sehen »

Transformationsgesetz

Ein Transformationsgesetz ist ein Gesetz, mit dem ein Gesetzgeber anderweitige, nicht unmittelbar geltende Regelungen zu von ihm selbst gesetztem Recht umwandelt.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Transformationsgesetz · Mehr sehen »

Urschrift

Unter einer Urschrift ist das Original einer Urkunde zu verstehen.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Urschrift · Mehr sehen »

Völkergewohnheitsrecht

Völkergewohnheitsrecht ist eine Form ungeschriebenen Völkerrechts, das durch allgemeine Übung, getragen von der Überzeugung der rechtlichen Verbindlichkeit der Norm, entsteht.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Völkergewohnheitsrecht · Mehr sehen »

Völkerrecht

Das Völkerrecht (Lehnübersetzung zu) ist eine überstaatliche, auch aus Prinzipien und Regeln bestehende Rechtsordnung, durch die die Beziehungen zwischen den Völkerrechtssubjekten (meist Staaten) auf der Grundlage der Gleichrangigkeit geregelt werden.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Völkerrecht · Mehr sehen »

Völkerrechtssubjekt

Ein Völkerrechtssubjekt ist ein Rechtssubjekt im Völkerrecht, also ein Träger völkerrechtlicher Rechte und Pflichten, dessen Verhalten unmittelbar durch das Völkerrecht geregelt wird.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Völkerrechtssubjekt · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Verfassung

Als Verfassung wird das zentrale Rechts­dokument oder der zentrale Rechtsbestand eines Staates, Gliedstaates oder Staatenverbundes (vgl. Vertrag über eine Verfassung für Europa) bezeichnet.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Verfassung · Mehr sehen »

Vertrag

Ein Vertrag ist im Recht und in der Wirtschaft die aus übereinstimmenden Willenserklärungen zustande kommende Einigung von mindestens zwei Rechtssubjekten oder Wirtschaftssubjekten.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Vertrag · Mehr sehen »

Vollmacht (Völkerrecht)

Eine Vollmacht oder Bevollmächtigung im völkerrechtlichen Sinne ist im Bereich der internationalen Beziehungen eine in der Regel schriftlich erteilte Berechtigung einer als diplomatischer Vertreter oder Unterhändler handelnden natürlichen Person, ihr Land gegenüber anderen Ländern oder gegenüber internationalen Organisationen zu vertreten.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Vollmacht (Völkerrecht) · Mehr sehen »

Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge

Das Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge (WÜRV) vom 23.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge · Mehr sehen »

Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht

Das Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht vom 22. März 1985 ist ein von 197 Staaten unterzeichneter völkerrechtlicher Vertrag.

Neu!!: Völkerrechtlicher Vertrag und Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Abschluss völkerrechtlicher Verträge, Internationaler Vertrag, Internationales Übereinkommen, Vertragsvölkerrecht, Völkerrechtliche Verträge, Völkerrechtsvertrag, Völkervertrag, Völkervertragsrecht.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »