Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

U

Index U

U bzw.

23 Beziehungen: Buchstabenhäufigkeit, Daumen, Deutsche Kurrentschrift, Deutsches Wörterbuch, Deutschland, F, Fingeralphabet, Gehörlosigkeit, Griechisches Alphabet, Lateinische Schreibschrift, Lateinisches Schriftsystem, Mittelfinger, Phönizische Schrift, Protosemitisches Alphabet, Schwerhörigkeit, U (Begriffsklärung), V, Vokal, W, Y, Ypsilon, Zeigefinger, 18. Jahrhundert.

Buchstabenhäufigkeit

Die Buchstabenhäufigkeit ist eine statistische Größe, die angibt, wie oft ein bestimmter Buchstabe in einem Text oder einer Sammlung von Texten (Korpus) vorkommt.

Neu!!: U und Buchstabenhäufigkeit · Mehr sehen »

Daumen

Der DaumenGeldzähldaumen Fingerknochen (grün, blau nicht am Daumen und rosa) Der Daumen (lat.: pollex) ist der erste und stärkste der fünf Finger einer Hand und nimmt unter den Fingern aufgrund seiner anderen Bewegungsmöglichkeiten eine Sonderstellung ein.

Neu!!: U und Daumen · Mehr sehen »

Deutsche Kurrentschrift

Beispiel der deutschen Kurrentschrift: Brief Schillers (1782) Alphabet der Kurrentschrift, um 1865 (die vorletzte Zeile zeigt die Umlaute ''ä, ö, ü'' und die entsprechenden Großbuchstaben ''Ae, Oe, Ue''; die letzte Zeile zeigt die Ligaturen ''ch, ck, th, sch, sz'' und ''st'') Gotisk skrift (dänische Kurrent) um 1800 mit Æ und Ø am Ende des Alphabets Die deutsche Kurrentschrift (lateinisch currere „laufen“), auch und insbesondere im Ausland nur als Kurrent bezeichnet, ist eine Schreibschrift.

Neu!!: U und Deutsche Kurrentschrift · Mehr sehen »

Deutsches Wörterbuch

Titelblatt zum ersten Band des Deutschen Wörterbuches Manuskript Jacob Grimms (Universitätsbibliothek Gießen, Nachlass Karl Weigand) 1000-DM-Scheins (ab 1992) Das Deutsche Wörterbuch (DWB) ist das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache seit dem 16.

Neu!!: U und Deutsches Wörterbuch · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: U und Deutschland · Mehr sehen »

F

F bzw.

Neu!!: U und F · Mehr sehen »

Fingeralphabet

'''A''' bzw. '''a'''“ im Finger­alphabet (aus Sicht des Betrachters gezeigt) Das Fingeralphabet dient dazu, die Schreibweise eines Wortes mit Hilfe der Finger zu buchstabieren.

Neu!!: U und Fingeralphabet · Mehr sehen »

Gehörlosigkeit

Gehörlosigkeit bezeichnet das vollständige oder weitgehende Fehlen der Hörfähigkeit bei Menschen.

Neu!!: U und Gehörlosigkeit · Mehr sehen »

Griechisches Alphabet

Das griechische Alphabet (altgriechisch ἑλληνικός ἀλφάβητος; neugriechisch ελληνικό αλφάβητο, ellinikó alfávito, auch ελληνική αλφαβήτα) ist die Schrift, in der die griechische Sprache seit dem 9. Jahrhundert v. Chr.

Neu!!: U und Griechisches Alphabet · Mehr sehen »

Lateinische Schreibschrift

Beispiel: Tagebuch der US-Amerikanerin Anna Green Winslow, 1771 Als lateinische Schreibschrift werden im Deutschen alle Formen der Schreibschrift bezeichnet, die das lateinische Alphabet verwenden und nicht zur deutschen Kurrentschrift gehören.

Neu!!: U und Lateinische Schreibschrift · Mehr sehen »

Lateinisches Schriftsystem

Das lateinische Schriftsystem ist ein alphabetisches Schriftsystem.

Neu!!: U und Lateinisches Schriftsystem · Mehr sehen »

Mittelfinger

Der Mittelfinger Der Mittelfinger (lat.: digitus III., medius) ist Teil der Hand, mittlerer der fünf Finger, also der dritte, und befindet sich zwischen Zeigefinger und Ringfinger.

Neu!!: U und Mittelfinger · Mehr sehen »

Phönizische Schrift

Die phönizische Schrift ist eine linksläufige Konsonantenschrift aus 22 Zeichen, deren Reihenfolge das Abdschad übernommen hat und die vom 11.

Neu!!: U und Phönizische Schrift · Mehr sehen »

Protosemitisches Alphabet

Das protosemitische Alphabet (auch proto-sinaitisches Alphabet) ist vermutlich der gemeinsame Ursprung aller 22-buchstabigen nordwestsemitischen Abdschaden (alphabetische Zahlensystem der Araber, siehe auch Konsonantenschrift).

Neu!!: U und Protosemitisches Alphabet · Mehr sehen »

Schwerhörigkeit

Ein älterer Herr legt die Hand als Schallverstärker an sein Ohr Unter Schwerhörigkeit (Hypakusis, auch Hypoakusis) versteht man eine Minderung des Hörvermögens.

Neu!!: U und Schwerhörigkeit · Mehr sehen »

U (Begriffsklärung)

U, u, Um hat folgende Bedeutungen: in der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: U und U (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

V

V bzw.

Neu!!: U und V · Mehr sehen »

Vokal

Ein Vokal (von lat. vocalis ‚tönender ‘; zu vox ‚Stimme‘) oder Selbstlaut ist ein Laut, bei dessen Artikulation der Phonations­strom weitgehend ungehindert durch den Mund ausströmen kann.

Neu!!: U und Vokal · Mehr sehen »

W

W bzw.

Neu!!: U und W · Mehr sehen »

Y

Y bzw.

Neu!!: U und Y · Mehr sehen »

Ypsilon

Das Ypsilon (griechisches Neutrum Ύψιλον, „einfaches I“; Majuskel Υ, Minuskel υ) ist der 20.

Neu!!: U und Ypsilon · Mehr sehen »

Zeigefinger

Der Zeigefinger Fingerknochen (grün, blau und rosa) Der Zeigefinger (lat.: Digitus (manus) secundus, Index) ist Teil der Hand.

Neu!!: U und Zeigefinger · Mehr sehen »

18. Jahrhundert

Das 18.

Neu!!: U und 18. Jahrhundert · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »