Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Tunesien

Index Tunesien

Tunesien (amtlich Tunesische Republik) ist ein Staat in Nordafrika, der im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen grenzt.

594 Beziehungen: Abū ʿAbdallāh asch-Schīʿī, Abū ʿInān Fāris, Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād, Abbasiden, Abd al-Aziz II., Abd al-Mu'min, Abdallah al-Mahdi, Abgeordnetenkammer (Tunesien), Abu al-Qasim asch-Schabbi, Abu Zakariya Yahya I., Achsenmächte, Admiral, Aegyptus, Aermacchi MB-326, Aero L-59, Afek Tounes, Africa, Afrika, Afrika-Cup 1965, Afrika-Cup 1994, Afrika-Cup 2004, Afrikanische Union, Aghlabiden, Ahmad I. al-Husain, Akademischer Grad, Al-Muʿizz, Alanen, Aleppo-Kiefer, Algerien, Algerienkrieg, Algier, Ali Larayedh, Allah, Almohaden, Altsteinzeit, Amnesty International, Andalusien, Anouar Brahem, Apologetik, Araber, Arabisch-andalusische Musik, Arabische Islamische Republik, Arabische Liga, Arabische Sprache, Arabischer Frühling, Arabischer Nationenpokal, Arabisierung, Arbeitslosenstatistik, Arbeitslosigkeit, Archäologie, ..., Arianismus, Arides Klima, Aristokratie, Arkade, Arudsch, Atlas (Gebirge), Atomwaffensperrvertrag, Augustinus von Hippo, Augustus, Ausländische Direktinvestition, Ausnahmezustand, Auswärtiges Amt, Autarkie, Ägypten, Étoile Sportive du Sahel, Österreich, Baguette, Baklava, Banū Hilāl, Banū Sulaim, Banu Ifran, Barbaresken-Korsaren, Bardo-Vertrag, Basilika (Bautyp), Böser Blick, Beduinen, Bejaia, Beji Caid Essebsi, Belisar, Benito Mussolini, Berber, Berbersprachen, Bevölkerungsentwicklung, Bewässerung, Bey (Titel), Bibliothek, Bildungssystem, Biowaffenkonvention, Bizerte, Bizerte-Krise, Blei, Bodenerosion, Bou-Hedma-Nationalpark, Boukha, Brik-Teig, Brot-Unruhen (Tunesien), Bruttoinlandsprodukt, Bulgarien, Bulla Regia, Buluggin ibn Ziri, Byzantinisches Reich, CAF Champions League, Calciumphosphat, Capsien, Championnat de Tunisie, Charidschiten, Chemiewaffenkonvention, Chokri Belaïd, Chott el Djerid, Chott el Gharsa, Christentum, Club Africain Tunis, Colonia (Rom), Couscous, Croissant, CS Sfax, Cuviergazelle, Damaskus, Darbuka, Dattelpalmen, Dünengazelle, Delegation (Tunesien), Demokratisch-Modernistischer Pol, Der Spiegel, Derby (Mannschaftssport), Desertifikation, Destur-Partei, Deutschland, Dey, Diözese, Dido (Mythologie), Die Zeit, Diphtherie, Djebel Chambi, Djebel Dahar, Djeffara, Djerba, DMOZ, Donatismus, Dorkasgazelle, Dorsale (Tunesien), Dougga, Dritter Punischer Krieg, Edgar Faure, Einheitspartei, Eisenerz, El Azifet, El Djem, El Guettar (Tunesien), El-Ghriba-Synagoge, Elmoubadara, Enfidha, Ennahda, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, Erdöl, Erdölraffinerie, Erdgas, Erg (Sahara), Erster Mai, Erstes Konzil von Nicäa, Espérance Tunis, Ethnogenese, Ettadhamoun, Ettajdid, Ettakatol, Euro, Euro-mediterrane Partnerschaft, Europäische Union, Eutelsat, Exarchat von Karthago, Ez-Zitouna-Moschee, ʿUqba ibn Nāfiʿ, Familienplanung, Farhat Hached, Fatimiden, Fayence, Feminismus, Ferdinand II. (Aragón), Fest des Fastenbrechens, Flughafen Djerba, Flughafen Enfidha-Hammamet, Flughafen Monastir, Flughafen Tunis, Fouad Mebazaa, François Hollande, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankophonie, Frankreich, Französische Kolonien, Französische Sprache, Franzosen, Freedom House, Freihandel, Friedensnobelpreis, Fußball-Afrikameisterschaft, Fußball-Weltmeisterschaft 1978, Fußball-Weltmeisterschaft 1998, Fußball-Weltmeisterschaft 2002, Fußball-Weltmeisterschaft 2006, Gabès, Gabriel Camps, Gafsa, Gaius Iulius Caesar, Gastarbeiter, Gelimer, Geographische Breite, Georgien, Germanen, Geschichte der Eisenbahn in Tunesien, Geschichte Karthagos, Gesundheitssystem, Gewaltenteilung, Ghassaniden, Ghorfa, Global Competitiveness Report, Gold, Golf von Gabès, Google LLC, Gouvernement, Gouvernement Ariana, Gouvernement Beja, Gouvernement Ben Arous, Gouvernement Bizerte, Gouvernement Gabès, Gouvernement Gafsa, Gouvernement Jendouba, Gouvernement Kairouan, Gouvernement Kasserine, Gouvernement Kebili, Gouvernement Kef, Gouvernement Mahdia, Gouvernement Manouba, Gouvernement Medenine, Gouvernement Monastir, Gouvernement Nabeul, Gouvernement Sfax, Gouvernement Sidi Bouzid, Gouvernement Siliana, Gouvernement Sousse, Gouvernement Tataouine, Gouvernement Tozeur, Gouvernement Tunis, Gouvernement Zaghouan, Grundwasser, Habib Achour, Habib Bourguiba, Habib Essid, Hafsiden, Hamadi Jebali, Hammamet, Hanafiten, Handball, Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2005, Handelsbilanz, Hannibal, Hannibal TV, Harissa (Würzmittel), Hatem Trabelsi, Haushaltsplan, Haushaltssaldo, Häresie, Hédi Nouira, Hārūn ar-Raschīd, Heidentum, Hepatitis A, Hepatitis B, Heuschrecken, Hidschāb, Hip-Hop, HIV, Hochseefischerei, Humat al-hima, Husain I. ibn Ali, Husainiden, Ibaditen, Ibéromaurusien, Iberer, Iberische Halbinsel, Ibn Chaldūn, Ichkeul, Ifrīqiya, Impunität, Index der menschlichen Entwicklung, Index für wirtschaftliche Freiheit, Isabella I. (Kastilien), Islam, Islamische Festtage, Islamisches Opferfest, Islamismus, Ismail al-Mansur, Ismailiten (Schia), ISO 3166-2:TN, Italien, Janitscharen, Jazz, Jäger und Sammler, Jean de Hauteclocque, Jebba, Jebil-Nationalpark, Juden, Judentum, Jules Ferry, Jungsteinzeit, Justinian I., Kairouan, Kanun (Musik), Kap Bon, Karawanserei, Karl V. (HRR), Karthago, Kaufkraftparität, Königreich beider Sizilien, Kāhina, Kfz-Kennzeichen (Tunesien), Khair ad-Din Barbarossa, Kindersterblichkeit, Kleptokratie, Kongress für die Republik (Tunesien), Konservatorium, Konstitutionelle Demokratische Sammlung, Konsul, Kontrabass, Koordinierte Weltzeit, Korkeiche, Korruption, Korruptionswahrnehmungsindex, Kroumirie, Kuppel, Kutāma, Kuwait, La Goulette, La Main Rouge, Lablabi, Lagune, Laizismus, Lamine Bey, Latifa (Sängerin), Le Corbusier, Leistungsbilanz, Leonce und Lena, Libyen, Liste der Beys von Tunis, Liste der Flughäfen in Tunesien, Liste der französischen Ministerresidenten, Generalresidenten und Hochkommissare in Tunesien, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, Liste der Regierungschefs von Tunesien, Liste der Sultane des Osmanischen Reichs, Liste tunesischer Schriftsteller, Liste von Fernstraßen in Tunesien, Lunarkalender, M113, M60 (Kampfpanzer), Macchie, Madhhab, Madrasa, Maghreb, Mahdia, Mahmoud Messadi, Major non-NATO ally, Makkaroni, Malikiten, Marabout, Marokko, Maschrabiyya, Matmata, Maulid an-Nabī, Mauren, Maurischer Stil, Mähnenspringer, Métlaoui, Müttersterblichkeit, Median, Medianalter, Medina (Stadtteil), Medjerda, Mehdi Jomaâ, Merguez, Meriniden, Mers-el-Kébir, Mezwed, Migrationssoziologie, Minarett, Mission de l’Organisation des Nations Unies en République Démocratique du Congo, Mission der Vereinten Nationen in Äthiopien und Eritrea, Mitteleuropäische Zeit, Mittelmeer, Mohamed Bouazizi, Mohamed Brahmi, Mohamed Gammoudi, Mohamed Ghannouchi, Mohammed Mursi, Monastir (Tunesien), Moncef Marzouki, Mosaïque FM, Mosaik, Muammar al-Gaddafi, Muhammad III. al-Husain, Murad Bey Muhammad, Muraditen, Musik Ägyptens, Nabeul, Nationalbibliothek Tunesiens, Nationale Befreiungsfront (Algerien), Nationalgarde, Nationalmuseum von Bardo, Nay, Nefta, Neo-Destur-Partei, Nepotismus, Nessma TV, Neujahr, Nordafrika, Normannen, Northrop F-5, Nouvelair Tunisie, Numidien, Oase, Olivenöl, Olivenbaum, Oran, Organisation für Islamische Zusammenarbeit, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Osmanisches Reich, Otto von Bismarck, Oud, Oussama Mellouli, Panarabismus, Pantoffel, Parlamentswahl in Tunesien 2009, Pascha (Titel), Passat (Windsystem), Pétanque, Pest, Phönizier, Phosphatdünger, Phosphate, Phosphorsäure, Pierre Mendès France, Poliomyelitis, Polygamie, Port El-Kantaoui, Präsident der Tunesischen Republik, Präsidentschaftswahl in Tunesien 1999, Prävalenz, Progressive Demokratische Partei, Proselytismus, Protektorat, Punische Kriege, Pygmalion, Quartet du dialogue national, Qubba, Radès, Radio Kalima, Ramadan, Ras al Abiad, Römische Provinz, Römisches Reich, Rebec, Regenfeldbau, Reggae, Reichsland Elsaß-Lothringen, Reporter ohne Grenzen, Republik, Revolution in Tunesien 2010/2011, Ribāt, Robert Schuman, Rockmusik, Rosenrevolution, Route nationale 1, Sabcha, Sahara, Sahel (Tunesien), Sakiet Sidi Youssef, Salafismus, Salah El Mahdi, Salzsee, Säbelantilope, Sbeitla, Sbiba, Schakschuka, Scharia, Schirk, Schisma, Schistosomiasis, Schlacht bei Tricamarum, Schlangen, Schmieden, Schwellenland, Scirocco, See von Tunis, Semipräsidentielles Regierungssystem, Sfax, Sidi Bou Saïd, Sidi Bouzid (Tunesien), Sizilien, Skhira, Skorpione, Société nationale des chemins de fer tunisiens, Sousse, Sozialistische Destur-Partei, Sozialversicherung, Spanien, Spiegel Online, Spolie, Staatsbürgerschaft, Staatsreligion, Staatsverschuldung, Stadtbahn Tunis, Stambali, Steineiche, Steppe, Strömung der Liebe, Subtropen, Sueskanal, Sufetula, Sumpf, Sunniten, Superphosphate, Suq, Taekwondo, Tages-Anzeiger, Tataouine, Töpferei, Türkei, Technokratie, Teppich, Tertullian, Tetanus, Thuburbo Majus, Tissue Antigens, Tlemcen, Tour de Tunisie, Tracht (Kleidung), Transparency International, Tripolis, Tunesienfeldzug, Tunesisch-Arabisch, Tunesische Arbeiterpartei, Tunesische Fußballnationalmannschaft, Tunesische Kommunistische Partei, Tunesische Liga für Menschenrechte, Tunesische Luftstreitkräfte, Tunesische Marine, Tunesische Streitkräfte, Tunesischer Dinar, Tunesisches Heer, Tunis, Tunis Afrique Presse, Tunisair, Tunisfeldzug, Turgut Reis, Twenty-foot Equivalent Unit, Tyros, U-20-Fußball-Weltmeisterschaft, Umayyaden, Umayyaden-Moschee, UNESCO-Welterbe, Union des Arabischen Maghreb, Union Générale Tunisienne du Travail, Usurpation, UTC+1, Utica (Tunesien), Vandalen, Vasall, Vereinigte Staaten, Vereinte Nationen, Verfassung der Republik Tunesien, Verfassunggebende Versammlung, Verkehrssprache, Verteidigungsetat, Vichy-Regime, Violine, Violoncello, Volkswirtschaftslehre, Wadi, Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Tunesiens 1956, Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Tunesiens 2011, Wüste, Weinbau in Tunesien, Westwindzone, Wohnhöhle, Yassine Chikhaoui, Youssef Chahed, Zarzis, Zensur in Tunesien, Zentraltunesische Steppen, Zine el-Abidine Ben Ali, Zink, Ziriden, Zoubaier Baya, Zweikammersystem, Zweiter Punischer Krieg, .tn. Erweitern Sie Index (544 mehr) »

Abū ʿAbdallāh asch-Schīʿī

Abū ʿAbdallāh al-Husain ibn Ahmad asch-Schīʿī († 28. Februar 911) war ein bedeutender Missionar der Ismailiten und Begründer der fatimidischen Herrschaft in Nordafrika.

Neu!!: Tunesien und Abū ʿAbdallāh asch-Schīʿī · Mehr sehen »

Abū ʿInān Fāris

السلطان أبو عنان أمير المؤمنين المتوكل على رب العالمين Eingang zum Hörsaal Abū ʿInān Fāris (* 1329 in Fès; † 1358) war der elfte Sultan der Meriniden in Marokko (1348–1359).

Neu!!: Tunesien und Abū ʿInān Fāris · Mehr sehen »

Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād

Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād (* 873; † 19. August 947) war der Führer der letzten großen Revolte der Ibaditen in Ifrīqiya (943–947) gegen die Fatimiden.

Neu!!: Tunesien und Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād · Mehr sehen »

Abbasiden

Die Dynastie der Abbasiden löste 750 die Umayyaden in der Regierung des Kalifats ab.

Neu!!: Tunesien und Abbasiden · Mehr sehen »

Abd al-Aziz II.

Abu Faris Abd al-Aziz II. († 1434 bei Tlemcen) war von 1394 bis 1434 Kalif der Hafsiden in Ifriqiya.

Neu!!: Tunesien und Abd al-Aziz II. · Mehr sehen »

Abd al-Mu'min

Abd al-Mu'min (tamazight ⵄⴰⴱⴷ ⵍⵎⵓⵎⵏ ⵍⴳⵓⵎⵉ; * ca. 1094 in Tagra, Reich der Hammadiden; † 1163 in Rabat, Reich der Almohaden) war von 1130 bis 1163 erster Kalif der maghrebinischen Dynastie der Almohaden.

Neu!!: Tunesien und Abd al-Mu'min · Mehr sehen »

Abdallah al-Mahdi

Goldmünze des Abdallah al-Mahdi aus Mahdia Abū Muhammad ʿAbdallāh ibn al-Husain al-Mahdī bi-Llāh (* 31. Juli 874 in ʿAskar Mukram in Chusistan; † in der Nacht zum 4. März 934 in al-Mahdiya) war von 910 bis 934 der erste Kalif aus der Dynastie der Fatimiden.

Neu!!: Tunesien und Abdallah al-Mahdi · Mehr sehen »

Abgeordnetenkammer (Tunesien)

Logo der Abgeordnetenkammer Der ehemalige Sitz der Abgeordnetenkammer im Bardo-Palast Die Abgeordnetenkammer war von der Verfassungsreform von 2002 bis zur Aufhebung der Verfassung im Zuge der tunesischen Revolution 2011 das Unterhaus im Zweikammersystem von Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Abgeordnetenkammer (Tunesien) · Mehr sehen »

Abu al-Qasim asch-Schabbi

Abu al-Qasim asch-Schabbi Abu al-Qasim asch-Schabbi (auch Abu al-Qasim al-Shabbi; * 24. Februar 1909 in Tozeur, Tunesien; † 9. Oktober 1934 in Tunis) war ein tunesischer Dichter; er wird weithin als der Nationaldichter des Landes angesehen.

Neu!!: Tunesien und Abu al-Qasim asch-Schabbi · Mehr sehen »

Abu Zakariya Yahya I.

Abu Zakariya Yahya I. ibn Hafs (auch; * 1203; † 1249) war Herrscher der Hafsiden in Ifrīqiya (1229–1249).

Neu!!: Tunesien und Abu Zakariya Yahya I. · Mehr sehen »

Achsenmächte

Weltkarte mit den am Zweiten Weltkrieg beteiligten Staaten '''Blau:''' Achsenmächte '''Dunkelgrün:''' Alliierte vor dem Angriff auf Pearl Harbor '''Hellgrün:''' Weitere/neue Alliierte nach dem Angriff auf Pearl Harbor Die Monatszeitschrift ''Berlin Rom Tokio'' erschien von 1939 bis 1944 Deutsche Reichskriegsflagge (Verwendung während der Zeit des Nationalsozialismus) und italienische Flagge auf einem Botschaftsgebäude in Rom wehend, Juni 1943 Als Achsenmächte bezeichnet man zunächst die Mächte der „Achse Berlin–Rom“, eine Bezeichnung, die auf eine Absprache zwischen Adolf Hitler und Benito Mussolini am 25.

Neu!!: Tunesien und Achsenmächte · Mehr sehen »

Admiral

Der Admiral ist ein Dienstgrad der Marinestreitkräfte in den meisten Staaten.

Neu!!: Tunesien und Admiral · Mehr sehen »

Aegyptus

Aegyptus, hier dunkelrot unterlegt Aegyptus, lateinisch für Ägypten, war von 30 v. Chr.

Neu!!: Tunesien und Aegyptus · Mehr sehen »

Aermacchi MB-326

Die Aermacchi MB-326 war ein zweisitziges Jettrainer des italienischen Herstellers Aermacchi.

Neu!!: Tunesien und Aermacchi MB-326 · Mehr sehen »

Aero L-59

Die Aero L-59 Super Albatros ist ein einstrahliges Schulflugzeug des tschechischen Herstellers Aero Vodochody.

Neu!!: Tunesien und Aero L-59 · Mehr sehen »

Afek Tounes

Die Afek Tounes ist eine politische Partei in Tunesien die am 28.

Neu!!: Tunesien und Afek Tounes · Mehr sehen »

Africa

Provinz ''Africa'' im Römischen Reich Sigillata Chiara'' Africa war in der Antike der lateinische Name für eine römische Provinz.

Neu!!: Tunesien und Africa · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Tunesien und Afrika · Mehr sehen »

Afrika-Cup 1965

Der Afrika-Cup 1965 (engl.:African Cup of Nations, franz.:Coupe d'Afrique des Nations) war die fünfte Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 12.

Neu!!: Tunesien und Afrika-Cup 1965 · Mehr sehen »

Afrika-Cup 1994

Der Afrika-Cup 1994 (engl.: African Cup of Nations, franz.: Coupe d'Afrique des Nations) war die 19. Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 26.

Neu!!: Tunesien und Afrika-Cup 1994 · Mehr sehen »

Afrika-Cup 2004

Die Afrika-Cup 2004 war die 24.

Neu!!: Tunesien und Afrika-Cup 2004 · Mehr sehen »

Afrikanische Union

Farbe entspricht dem jeweiligen Beitrittsjahr zur OAU, der Vorgängerorganisation der AU, bzw. zur AU Die Afrikanische Union ist eine Internationale Organisation, die 2002 die Nachfolge der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat und sich für Kooperation auf allen Gebieten einsetzen soll.

Neu!!: Tunesien und Afrikanische Union · Mehr sehen »

Aghlabiden

Das Reich der Aghlabiden zwischen 800 und 909 Die Aghlabiden (Banu al-Aghlab,, auch) waren eine arabische Dynastie, die von 800 bis 909 in Ifrīqiya regierte.

Neu!!: Tunesien und Aghlabiden · Mehr sehen »

Ahmad I. al-Husain

Ahmad I. al-Husain Ahmad I. al-Husain († 1855) war Bey von Tunis (1837–1855).

Neu!!: Tunesien und Ahmad I. al-Husain · Mehr sehen »

Akademischer Grad

Akademische Grade bzw.

Neu!!: Tunesien und Akademischer Grad · Mehr sehen »

Al-Muʿizz

Abū Tamīm Maʿadd al-Muʿizz li-Dīn Allāh (* ca. 930 in Mahdiya; † 975 in Kairo) war der vierte Kalif der Fatimiden und der 14.

Neu!!: Tunesien und Al-Muʿizz · Mehr sehen »

Alanen

Zentralasien im 2. Jahrhundert v. Chr. mit dem Siedlungsgebiet der Alanen nordöstlich des Kaspischen Meeres Die Alanen (Ἀλανοί Alanoí,, Halanī; von iran. Aryanam, vgl. ossetisch allon „legendäres Volk der Frühzeit“) waren ein iranisches Volk, ein östlicher Teilstamm der Sarmaten.

Neu!!: Tunesien und Alanen · Mehr sehen »

Aleppo-Kiefer

Die Aleppo-Kiefer (Pinus halepensis) ist eine im Mittelmeergebiet weit verbreitete, zweinadelige Pflanzenart aus der Gattung Kiefern (Pinus).

Neu!!: Tunesien und Aleppo-Kiefer · Mehr sehen »

Algerien

Algerien (mazirisch und algerisch-arabisch: ⴷⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Dzayer oder ⵍⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Ldzayer; amtlich, auf) ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Tunesien und Algerien · Mehr sehen »

Algerienkrieg

Der Algerienkrieg (gleichbedeutend;, wörtlich etwa Algerische Befreiungsrevolution) war ein bewaffneter Konflikt um die Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich in den Jahren 1954 bis 1962.

Neu!!: Tunesien und Algerienkrieg · Mehr sehen »

Algier

Algier (algerisches Arabisch) ist die Hauptstadt Algeriens.

Neu!!: Tunesien und Algier · Mehr sehen »

Ali Larayedh

Ali Larayedh (2014) Ali Larayedh (auch Larajedh; * 15. August 1955 in Medenine) ist ein tunesischer Politiker der islamistischen Ennahda-Bewegung.

Neu!!: Tunesien und Ali Larayedh · Mehr sehen »

Allah

Alten Moschee (''Eski Cami''), Edirne, Türkei Allah ist das arabische Wort für (der) Gott. Des Weiteren verwendet man den Begriff in der heiligen Schrift der Sikhs (Adi Granth) sowie auf Maltesisch, das von der arabischen Sprache abstammt.

Neu!!: Tunesien und Allah · Mehr sehen »

Almohaden

Almohadenreich (um 1160) Minarett der unter den Almohaden in Marrakesch erbauten Koutoubia-Moschee Portugal) Die Almohaden (von; Tamazight: ⵉⵎⵡⴻⵃⵃⴷⴻⵏ) waren eine muslimische Berber-Dynastie, die zwischen 1147 und 1269 über den Maghreb und al-Andalus herrschte.

Neu!!: Tunesien und Almohaden · Mehr sehen »

Altsteinzeit

Die Altsteinzeit – fachsprachlich Paläolithikum, von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“ – war die erste und längste Periode der Urgeschichte und bezeichnet in Europa und Asien jeweils den ältesten Abschnitt der Steinzeit.

Neu!!: Tunesien und Altsteinzeit · Mehr sehen »

Amnesty International

Amnesty International (von ‚ Begnadigung, Straferlass, Amnestie) ist eine nichtstaatliche (NGO) und Non-Profit-Organisation, die sich weltweit für Menschenrechte einsetzt.

Neu!!: Tunesien und Amnesty International · Mehr sehen »

Andalusien

Andalusien ist von den 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens die südlichste, die auf dem europäischen Festland liegt.

Neu!!: Tunesien und Andalusien · Mehr sehen »

Anouar Brahem

Anouar Brahem Anouar Brahem (* 20. Oktober 1957 in Tunis-Halfaouine, Tunesien) ist Komponist und ein Virtuose auf der arabischen Kurzhalslaute Oud.

Neu!!: Tunesien und Anouar Brahem · Mehr sehen »

Apologetik

Apologetik (aus dem) bezeichnet die Verteidigung einer (Welt-)Anschauung, insbesondere die wissenschaftliche Rechtfertigung von Glaubenslehrsätzen, und jenen Teilbereich der Theologie, in dem man sich mit der wissenschaftlich-rationalen Absicherung des Glaubens befasst.

Neu!!: Tunesien und Apologetik · Mehr sehen »

Araber

Die Araber sind eine semitischsprachige Ethnie auf der Arabischen Halbinsel und in Nordafrika, die überwiegend in den arabischen Ländern beheimatet ist.

Neu!!: Tunesien und Araber · Mehr sehen »

Arabisch-andalusische Musik

europäische Laute ist ein aus dem arabischen Kulturkreis stammendes Instrument Arabisch-andalusische Musik (vor allem in Marokko auch oder genannt) ist eine Stilrichtung arabischer Musik, die in ganz Nordafrika verbreitet ist.

Neu!!: Tunesien und Arabisch-andalusische Musik · Mehr sehen »

Arabische Islamische Republik

Die Arabische Islamische Republik, auch Libysch-tunesische Union, war eine geplante Vereinigung der beiden Staaten Libyen und Tunesien, welche von dem libyschen Staatschef Muammar al-Gaddafi und dem tunesischen Präsidenten Habib Bourguiba vorgeschlagen wurde.

Neu!!: Tunesien und Arabische Islamische Republik · Mehr sehen »

Arabische Liga

Die Liga der Arabischen Staaten (Arabische Liga) (LAS) ist eine Internationale Organisation arabischer Staaten und wurde am 22. März 1945 in Kairo gegründet, wo sie auch ihren Sitz hat.

Neu!!: Tunesien und Arabische Liga · Mehr sehen »

Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung, kurz) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Tunesien und Arabische Sprache · Mehr sehen »

Arabischer Frühling

Als Arabischer Frühling oder auch Arabellion wird eine im Dezember 2010 beginnende Serie von Protesten, Aufständen und Revolutionen in der Arabischen Welt bezeichnet.

Neu!!: Tunesien und Arabischer Frühling · Mehr sehen »

Arabischer Nationenpokal

Das 2012er Logo Der Arabische Nationenpokal (arabisch: كأس الأمم العربية, engl.: Arab Nations Cup oder nur kurz Arab Cup) ist ein Fußballwettbewerb für Nationalmannschaften der Arabischen Welt, der von der Union of Arab Football Associations (UAFA) organisiert und seit 1963 in unregelmäßigen Abständen ausgetragen wird.

Neu!!: Tunesien und Arabischer Nationenpokal · Mehr sehen »

Arabisierung

Als Arabisierung wird die Ausbreitung der Araber bzw.

Neu!!: Tunesien und Arabisierung · Mehr sehen »

Arbeitslosenstatistik

Die Arbeitslosenstatistik erfasst das quantitative Ausmaß der Arbeitslosigkeit zur der Anzahl der Arbeitslosen (Arbeitslosenstand) sowie der Arbeitslosenquote.

Neu!!: Tunesien und Arbeitslosenstatistik · Mehr sehen »

Arbeitslosigkeit

Unter Arbeitslosigkeit versteht man in der Volkswirtschaftslehre das Fehlen von erwerbsorientierten Beschäftigungsmöglichkeiten für einen Teil der arbeitsfähigen und beim bestehenden Lohnniveau arbeitsbereiten Arbeitnehmer.

Neu!!: Tunesien und Arbeitslosigkeit · Mehr sehen »

Archäologie

In-situ-Archäologie) Funddokumentation in der Unterwasserarchäologie Fundobjekte müssen ausgewertet und klassifiziert werden Experimentelle Archäologie: Archäologische Deutungen werden in einer rekonstruierten Situation überprüft Die Archäologie (und λόγος lógos ‚Lehre‘; wörtlich also „Lehre von den Altertümern“) ist eine Wissenschaft, die mit naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Methoden die kulturelle Entwicklung der Menschheit erforscht.

Neu!!: Tunesien und Archäologie · Mehr sehen »

Arianismus

Der Arianismus war u. a.

Neu!!: Tunesien und Arianismus · Mehr sehen »

Arides Klima

Eisklima '''arides Klima''',sowie hier auch Tundra- und Eisklima Arides Klima (von: trocken, dürr) bezeichnet ein trockenes Klima in Regionen, in denen im 30-jährigen Mittel der Niederschlag geringer ist als die mögliche Verdunstung.

Neu!!: Tunesien und Arides Klima · Mehr sehen »

Aristokratie

Aristokratie – früher auch Bestherrschaft – bezeichnet in der Politikwissenschaft die Herrschaft einer kleinen Gruppe besonders befähigter Individuen, wobei die Art der Befähigung nicht näher bestimmt ist.

Neu!!: Tunesien und Aristokratie · Mehr sehen »

Arkade

Arkaden am ''Palacio de Navarra'' in Pamplona, Spanien, 19. Jahrhundert Arkadenhof der Universität Wien Eine Arkade (von ‚Bogen‘) ist im engeren Sinn ein von Pfeilern oder Säulen getragener Bogen.

Neu!!: Tunesien und Arkade · Mehr sehen »

Arudsch

A. Deveria Arudsch, genannt Baba Arudsch oder von den Europäern Barbarossa (türkisch Oruç, * 1473 in Mytilini auf Lesbos; † 1518 bei Tlemcen), war ein bedeutender osmanischer Korsar im westlichen Mittelmeer und Herrscher von Algier.

Neu!!: Tunesien und Arudsch · Mehr sehen »

Atlas (Gebirge)

Satellitenaufnahme Afrikas mit hervorgehobenem Atlasgebirge Gebirge in Marokko Der Atlas ist ein Hochgebirge im Nordwesten Afrikas, das sich in einer Länge von etwa 2300 Kilometer über die Staaten Marokko, Algerien und Tunesien erstreckt.

Neu!!: Tunesien und Atlas (Gebirge) · Mehr sehen »

Atomwaffensperrvertrag

Palast der Nationen in Genf) Nicht unterzeichnet Der Atomwaffensperrvertrag, auch Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen oder Nuklearer Nichtverbreitungsvertrag (NVV), (kurz Non-Proliferation Treaty oder NPT) ist ein internationaler Vertrag, der das Verbot der Verbreitung und die Verpflichtung zur Abrüstung von Kernwaffen sowie das Recht auf die „friedliche Nutzung“ der Kernenergie zum Gegenstand hat.

Neu!!: Tunesien und Atomwaffensperrvertrag · Mehr sehen »

Augustinus von Hippo

Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder (wohl nicht authentisch) Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste, auch: Thagaste, in Numidien, heute Souk Ahras in Algerien; † 28. August 430 in Hippo Regius in Numidien, heute Annaba in Algerien) war neben Hieronymus, Ambrosius von Mailand und Papst Gregor dem Großen einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike und ein wichtiger Philosoph an der Schwelle zwischen Antike und Frühmittelalter.

Neu!!: Tunesien und Augustinus von Hippo · Mehr sehen »

Augustus

Münchner Glyptothek Augustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; † 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) war der erste römische Kaiser.

Neu!!: Tunesien und Augustus · Mehr sehen »

Ausländische Direktinvestition

Ausländische Direktinvestitionen (kurz FDI) sind Vermögensanlagen im Ausland durch einen inländischen Investor (natürliche oder juristische Personen).

Neu!!: Tunesien und Ausländische Direktinvestition · Mehr sehen »

Ausnahmezustand

Als Ausnahmezustand wird ein Zustand bezeichnet, in dem die Existenz des Staates oder die Erfüllung von staatlichen Grundfunktionen von einer maßgeblichen Instanz als akut bedroht erachtet werden.

Neu!!: Tunesien und Ausnahmezustand · Mehr sehen »

Auswärtiges Amt

Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA, vereinzelt auch Außenamt genannt) ist eines von 14 Ministerien der Bundesrepublik Deutschland und als solches eine oberste Bundesbehörde.

Neu!!: Tunesien und Auswärtiges Amt · Mehr sehen »

Autarkie

Autarkie (altgr. αὐτάρκεια autárkeia ‚Selbstgenügsamkeit‘, ‚Selbstständigkeit‘) im allgemeinen Sinne bedeutet, dass Organisationseinheiten, Staaten oder Ökosysteme alles, was sie ver- oder gebrauchen, aus eigenen Ressourcen selbst erzeugen oder herstellen.

Neu!!: Tunesien und Autarkie · Mehr sehen »

Ägypten

Ägypten (Aussprache oder; Miṣr, offiziell Arabische Republik Ägypten) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 94 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern.

Neu!!: Tunesien und Ägypten · Mehr sehen »

Étoile Sportive du Sahel

Étoile Sportive du Sahel ist ein Sportverein aus der Stadt Sousse in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Étoile Sportive du Sahel · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und Österreich · Mehr sehen »

Baguette

Baguettebrote Porung einer traditionellen französischen Baguette Spitz-Baguette vor dem Backen Das bzw.

Neu!!: Tunesien und Baguette · Mehr sehen »

Baklava

Baklava Baklava ist ein in Zuckersirup eingelegtes Gebäck aus Blätter- oder Filoteig, gefüllt mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien.

Neu!!: Tunesien und Baklava · Mehr sehen »

Banū Hilāl

Die Banū Hilāl waren ein arabischer Beduinenstamm, der vor allem im Maghreb Geschichte machte.

Neu!!: Tunesien und Banū Hilāl · Mehr sehen »

Banū Sulaim

Tribale Gruppen auf der arabischen Halbinsel zur Zeit Mohammeds. Die Banū Sulaim lebten südlich von Medina. Die Banū Sulaim waren ein altarabischer Stamm des Hedschas, der eine wichtige Rolle in der Auseinandersetzung zwischen Mohammed und den Quraisch spielte und auch in den ersten islamischen Jahrhunderten noch eine gewisse Bedeutung hatte.

Neu!!: Tunesien und Banū Sulaim · Mehr sehen »

Banu Ifran

Banu Ifran war ein Berberstamm im westlichen Algerien und Marokko.

Neu!!: Tunesien und Banu Ifran · Mehr sehen »

Barbaresken-Korsaren

Als Barbaresken-Korsaren (auch Barbaresken-Piraten) werden die muslimischen Kaperfahrer im Mittelmeer bezeichnet, die vom 16.

Neu!!: Tunesien und Barbaresken-Korsaren · Mehr sehen »

Bardo-Vertrag

Anfang des Vertragstextes Letzte Seite mit den Unterschriften der Beteiligten Der Vertrag von Bardo (auch Vertrag von Al-Qasr as-Sa'id oder Vertrag von Ksar Said) wurde am 12. Mai 1881 zwischen Repräsentanten der Französischen Republik und dem tunesischen Bey Muhammad III. al-Husain, Sadiq Bey, abgeschlossen.

Neu!!: Tunesien und Bardo-Vertrag · Mehr sehen »

Basilika (Bautyp)

Ruinen der antiken Maxentiusbasilika (Rom, 4. Jh.) Basilika San Piero a Grado (Pisa, 10. Jh.) Basilika (von) war ursprünglich der Name großer, für Gerichtssitzungen und Handelsgeschäfte (z. B. als Markthalle) bestimmter Prachtgebäude.

Neu!!: Tunesien und Basilika (Bautyp) · Mehr sehen »

Böser Blick

Antiochia (Archäologisches Museum Antakya) Böser Blick ist eine Bezeichnung für die Vorstellung, dass durch den Blick eines Menschen, der magische Kräfte besitzt, ein anderer Mensch Unheil erleiden, zu Tode kommen oder dessen Besitz geschädigt werden kann.

Neu!!: Tunesien und Böser Blick · Mehr sehen »

Beduinen

Beduine mit Familie; Ende des 19. Jhd. Beduine (von badawī „nicht sesshaft“, „nomadisch“) bezeichnet einen nomadischen Wüstenbewohner (arabisch: al-bādiya, „Steppe, Wüste“) der Arabischen Halbinsel, der Syrischen Wüste, des Sinai, in Teilen der Sahara und im israelischen Negev.

Neu!!: Tunesien und Beduinen · Mehr sehen »

Bejaia

Bejaia (Bidschāya, kabylisch ⴱⴳⴰⵢⴻⵜ, Bgayet, Vgaiet) ist eine Hafenstadt in der Kabylei mit ca.

Neu!!: Tunesien und Bejaia · Mehr sehen »

Beji Caid Essebsi

Unterschrift Beji Caid Essebsi (geboren am 29. November 1926 in Sidi Bou Saïd) ist ein tunesischer Politiker und seit dem 31.

Neu!!: Tunesien und Beji Caid Essebsi · Mehr sehen »

Belisar

Nach Ansicht mancher Forscher (W. Treadgold u. a.) stellt dieses zeitgenössische Mosaik aus Ravenna Belisar dar. Die Zuordnung ist aber unsicher. Flavius Belisarius oder auch Belisarios (* um 505; † 565) war ein oströmischer General und Feldherr des Kaisers Justinian.

Neu!!: Tunesien und Belisar · Mehr sehen »

Benito Mussolini

Unterschrift von Benito Mussolini Mussolinis Standarte (1927–43), ein Fascis zeigend Benito Amilcare Andrea Mussolini (* 29. Juli 1883 in Dovia di Predappio, Provinz Forlì; † 28. April 1945 in Giulino di Mezzegra, Provinz Como) war ein italienischer Politiker.

Neu!!: Tunesien und Benito Mussolini · Mehr sehen »

Berber

Agadir Imhilene (oder Imhailen), Antiatlas, Marokko. Die meisten Agadire Marokkos liegen isoliert auf Bergkuppen oder aber am Dorfrand. Das Kaktusgestrüpp war Teil des Verteidigungskonzepts. Berber (Imaziɣen, Schreibvariante Amazigh, Pl. Imazighen) sind eine indigene Ethnie der nordafrikanischen Länder Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen und Mauretanien.

Neu!!: Tunesien und Berber · Mehr sehen »

Berbersprachen

Berberische Dialekte in Nordafrika Die Berbersprachen oder Berberisch sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachen, die in einigen Teilen Nordafrikas von Berbern gesprochen werden.

Neu!!: Tunesien und Berbersprachen · Mehr sehen »

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung beschreibt die Entwicklung der Zahl der Menschen (Einwohner) auf einer bestimmten Fläche.

Neu!!: Tunesien und Bevölkerungsentwicklung · Mehr sehen »

Bewässerung

Sahara aus der Luft: Durch rotierende Pivot-Bewässerung mit Zentralpumpe entstehen kreisförmige Anbauflächen Bewässerung ist die Versorgung des Kulturlandes mit Wasser, um das Wachstum von Pflanzen zu fördern und fehlenden Regen zu ersetzen.

Neu!!: Tunesien und Bewässerung · Mehr sehen »

Bey (Titel)

Bey (ursprünglich Beg; persisch und bzw. Beyg) ist ein türkischer Herrschertitel, gleichbedeutend mit dem arabischen Titel amīr.

Neu!!: Tunesien und Bey (Titel) · Mehr sehen »

Bibliothek

Servicestelle der Universitätsbibliothek Greifswald (2016) Volkskundemuseum in Wien Stadt- und Bezirksbibliothek Dresden (1989) Eine Bibliothek oder Bücherei ist eine Dienstleistungseinrichtung, die ihren Benutzern Zugang zu Information vermittelt.

Neu!!: Tunesien und Bibliothek · Mehr sehen »

Bildungssystem

Bildungssystem (etwas allgemeiner und umfassender auch Bildungswesen genannt) bezeichnet das Gefüge aller Einrichtungen und Möglichkeiten des Erwerbs von Bildung innerhalb eines Staates.

Neu!!: Tunesien und Bildungssystem · Mehr sehen »

Biowaffenkonvention

Nicht-Mitglied Die Biowaffenkonvention, mit vollem Titel Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxinwaffen sowie über die Vernichtung solcher Waffen, ist ein am 16.

Neu!!: Tunesien und Biowaffenkonvention · Mehr sehen »

Bizerte

Bizerte (Binzart) ist eine Hafenstadt am Mittelmeer im nördlichen Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Bizerte · Mehr sehen »

Bizerte-Krise

Denkmal für die Märtyrer von Bizerte Unter Bizerte-Krise versteht man eine kurze kriegerische Auseinandersetzung zwischen Frankreich und Tunesien im Sommer 1961.

Neu!!: Tunesien und Bizerte-Krise · Mehr sehen »

Blei

Blei ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Pb und der Ordnungszahl 82.

Neu!!: Tunesien und Blei · Mehr sehen »

Bodenerosion

Erosionsrinne in einem Kornfeld im Nordwesten der USA. Fife-Halbinsel, Schottland. Bodenerosion ist die übermäßige Erosion von Böden, verursacht durch unsachgemäße menschliche Landnutzung, zum Beispiel Entfernung der schützenden Vegetation durch Überweidung oder Abholzung, sowie zu kurze Brachezeiten.

Neu!!: Tunesien und Bodenerosion · Mehr sehen »

Bou-Hedma-Nationalpark

Ansicht der Bou-Hedma-Berge im Nationalpark Der Bou-Hedma-Nationalpark ist ein Nationalpark in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Bou-Hedma-Nationalpark · Mehr sehen »

Boukha

Eine Flasche Boukha Die Boukha ist eine Spirituose, die in Tunesien aus Feigen gewonnen wird.

Neu!!: Tunesien und Boukha · Mehr sehen »

Brik-Teig

Brik-Teig (auch: Brick-Teig) wird in der nordafrikanischen Küche verwendet, um Teigtaschen (ähnlich wie Börek) daraus herzustellen.

Neu!!: Tunesien und Brik-Teig · Mehr sehen »

Brot-Unruhen (Tunesien)

Die Brot-Unruhen in Tunesien im Januar 1984 brachen als Folge der schlagartigen Erhöhung der Lebensmittelpreise aus.

Neu!!: Tunesien und Brot-Unruhen (Tunesien) · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Tunesien und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Bulgarien

Bulgarien (amtliche Bezeichnung Republik Bulgarien, bulgarisch Република България) ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 7,1 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und Bulgarien · Mehr sehen »

Bulla Regia

Bulla Regia war eine antike Stadt in der römischen Provinz Africa proconsularis (heute Hammam Daradji in Tunesien, etwa 170 Kilometer von Tunis entfernt).

Neu!!: Tunesien und Bulla Regia · Mehr sehen »

Buluggin ibn Ziri

Buluggin ibn Ziri Abu l-Futuh Saif ad-Daula Buluggin ibn Ziri ibn Manad as-Sanhadschi (auch; † 984), war der erste Herrscher der Ziriden in Ifriqiya.

Neu!!: Tunesien und Buluggin ibn Ziri · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Tunesien und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

CAF Champions League

Historisches Logo der CAF Champions League Die CAF Champions League (franz.: CAF Ligue des Champions) ist der wichtigste afrikanische Vereinsfußballwettbewerb, vergleichbar mit der europäischen Champions League, der von 1964 bis 1996, analog dem europäischen Vorbild, als "African Cup of Champions Clubs" (deut.: Afrikapokal der Landesmeister) ausgetragen und von der Confédération Africaine de Football (CAF) organisiert wird.

Neu!!: Tunesien und CAF Champions League · Mehr sehen »

Calciumphosphat

Calciumphosphat, Tricalciumorthophosphat oder Tricalciumphosphat (Ca3(PO4)2) ist ein Calciumsalz der ortho-Phosphorsäure und gehört zu den Phosphaten.

Neu!!: Tunesien und Calciumphosphat · Mehr sehen »

Capsien

Umzeichnung der Bestattung eines männlichen Angehörigen der Capsien-Kultur. Capsien ist eine nordafrikanische epipaläolithische Kultur im Übergang von der Altsteinzeit zur Jungsteinzeit.

Neu!!: Tunesien und Capsien · Mehr sehen »

Championnat de Tunisie

Um den Championnat de Tunisie (deutsch: Tunesische Meisterschaft) spielen die 16 Vereine der höchsten Fußball-Spielklasse Tunesiens, die derzeit Ligue Professionelle 1 heißt.

Neu!!: Tunesien und Championnat de Tunisie · Mehr sehen »

Charidschiten

Die Charidschiten (oder Ḫāriǧiten, von, Plural) sind eine religiös-politische Oppositionsbewegung des frühen Islam, die in der Zeit des Aufruhrs nach der Ermordung des dritten Kalifen ʿUthmān ibn ʿAffān entstanden ist.

Neu!!: Tunesien und Charidschiten · Mehr sehen »

Chemiewaffenkonvention

Nicht unterzeichnet Die Chemiewaffenkonvention (kurz CWK; auch Chemiewaffenübereinkommen, CWÜ, CWC) ist ein internationales Übereinkommen von Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen, das Entwicklung, Herstellung, Besitz, Weitergabe und Einsatz chemischer Waffen verbietet.

Neu!!: Tunesien und Chemiewaffenkonvention · Mehr sehen »

Chokri Belaïd

Chokri Belaïd (2011) Brahmi vor dem Sitz des tunesischen Parlaments, April 2015 Chokri Belaïd (* 26. November 1964 in Djebel Jelloud; † 6. Februar 2013 in Tunis) war ein tunesischer Jurist und Politiker.

Neu!!: Tunesien und Chokri Belaïd · Mehr sehen »

Chott el Djerid

bakteriengefärbte Salzlaken am Chott el Djerid Fata Morgana am Chott el Djerid Das Chott el Djerid (auch Schott el Dscherid) ist ein Sedimentbecken innerhalb einer Depression mit Salzsee im Süden Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Chott el Djerid · Mehr sehen »

Chott el Gharsa

Fata Morgana im Chott Verfallene Altstadt von Tamerza, im Hintergrund die antiklinalen Erhebungen des ''Nördlichen Gebirgssaumes'' Das Chott el Gharsa, auch Schott el Rharsa, ist ein Sedimentbecken mit Salzsee im Südwesten von Tunesien, genauer im Gouvernement Tozeur.

Neu!!: Tunesien und Chott el Gharsa · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Tunesien und Christentum · Mehr sehen »

Club Africain Tunis

Club Africain ist ein Sportverein aus der tunesischen Hauptstadt Tunis.

Neu!!: Tunesien und Club Africain Tunis · Mehr sehen »

Colonia (Rom)

Eine Colonia (eingedeutscht Kolonie, Plural Coloniae) war im Römischen Reich eine geplant angelegte Siedlung außerhalb Roms, ursprünglich in einem Gebiet, das im Krieg erobert worden war.

Neu!!: Tunesien und Colonia (Rom) · Mehr sehen »

Couscous

Ungegarter Couscous Couscous, Cous Cous oder Kuskus ist ein Gericht der nordafrikanischen Küche.

Neu!!: Tunesien und Couscous · Mehr sehen »

Croissant

Croissant zum Frühstück Das Croissant (aus.

Neu!!: Tunesien und Croissant · Mehr sehen »

CS Sfax

Club Sportif Sfaxien ist ein tunesischer Sportverein aus Sfax, der vor allem für seine Fußballabteilung bekannt ist.

Neu!!: Tunesien und CS Sfax · Mehr sehen »

Cuviergazelle

Verbreitungsgebiet der Cuviergazelle Die Cuviergazelle (Gazella cuvieri) ist eine Säugetierart aus der Gattung der Gazellen.

Neu!!: Tunesien und Cuviergazelle · Mehr sehen »

Damaskus

Damaskus ist die Hauptstadt von Syrien und des Gouvernements Rif Dimaschq (Umgebung von Damaskus).

Neu!!: Tunesien und Damaskus · Mehr sehen »

Darbuka

Türkische ''darbuka'' aus Metall mit Kunststofffell Darbuka (Pl. darābik, darbūkāt), auch als darbukka, darbouka, derbouka oder darabukka transkribiert, ist eine einfellige Bechertrommel aus dem Nahen Osten und dem arabischen Nordafrika.

Neu!!: Tunesien und Darbuka · Mehr sehen »

Dattelpalmen

Zu Dornen umgeformte Blättchen Männliche Blüten von ''Phoenix roebelinii'' Fruchtstand von ''Phoenix dactylifera'' Mönchsittiche unter einer Palmkrone Die Dattelpalmen (Phoenix) sind eine in der Alten Welt heimische Palmengattung.

Neu!!: Tunesien und Dattelpalmen · Mehr sehen »

Dünengazelle

Die Dünengazelle (Gazella leptoceros) ist eine Art der Gazellen (Gattung Gazella), die heute nur noch regional in der Sahara verbreitet ist.

Neu!!: Tunesien und Dünengazelle · Mehr sehen »

Delegation (Tunesien)

Delegationen von Tunesien (hellgraue Grenzen) innerhalb der 24 Gouvernements (dunkelgraue Grenzen) Die Delegationen sind eine zweite administrative Verwaltungsebene unterhalb der Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Delegation (Tunesien) · Mehr sehen »

Demokratisch-Modernistischer Pol

Logo des Demokratisch-Modernistischen Pols Der Demokratisch-Modernistische Pol (Kürzel PDM, arabisch kurz القطب, al-Qotb ‚der Pol‘) war ein laizistisches und linkes politisches Bündnis in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Demokratisch-Modernistischer Pol · Mehr sehen »

Der Spiegel

Das Spiegel-Gebäude in Hamburg Der Spiegel (Eigenschreibweise: DER SPIEGEL) ist ein deutsches Nachrichtenmagazin, das im Spiegel-Verlag in Hamburg erscheint und weltweit vertrieben wird.

Neu!!: Tunesien und Der Spiegel · Mehr sehen »

Derby (Mannschaftssport)

Der Begriff Derby (Aussprache britisch oder US-amerikanisch), häufig auch Lokalderby, bezeichnet eine Austragung im Mannschaftssport, bei der zwei meist rivalisierende Sportvereine einer Region aufeinandertreffen.

Neu!!: Tunesien und Derby (Mannschaftssport) · Mehr sehen »

Desertifikation

Ausgetrockneter Aralsee Desertifikation, auch Desertation, deutsch (fortschreitende) Wüstenbildung oder Verwüstung, auch Sahel-Syndrom, bezeichnet die Verschlechterung des Bodens in relativ trockenen (ariden, semiariden und trocken subhumiden) Gebieten, die durch unterschiedliche Faktoren wie Klimawandel und menschliche (anthropogene) Aktivitäten herbeigeführt wird.

Neu!!: Tunesien und Desertifikation · Mehr sehen »

Destur-Partei

Delegierte beim Kongress der Destur-Partei in Ksar Hellal Die Destur-Partei war eine tunesische politische Partei, die am 4.

Neu!!: Tunesien und Destur-Partei · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Tunesien und Deutschland · Mehr sehen »

Dey

Dey (vom) ist ein Herrschertitel in Algerien und Tunesien seit dem 16. Jahrhundert.

Neu!!: Tunesien und Dey · Mehr sehen »

Diözese

Eine Diözese, auch Bistum genannt, ist ein territorial abgegrenzter kirchlicher Verwaltungsbezirk.

Neu!!: Tunesien und Diözese · Mehr sehen »

Dido (Mythologie)

Tod der Dido (Vergilius Vaticanus, ca. 400) Landkauf der Dido (Matthäus Merian, ''Historische Chronik'', 1630) Tod der Dido (Guercino, 1631) Bronzeskulptur Dido (Christine Jongen, 2008/9) Dido (auch Elissa oder Elyssa) war der Gründungslegende Karthagos nach eine phönizische Prinzessin.

Neu!!: Tunesien und Dido (Mythologie) · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Tunesien und Die Zeit · Mehr sehen »

Diphtherie

Die Diphtherie, auch Bräune genannt, ist eine vor allem im Kindesalter auftretende, akute, ansteckende Infektionskrankheit, die durch eine Infektion der oberen Atemwege mit dem grampositiven Corynebacterium diphtheriae hervorgerufen wird.

Neu!!: Tunesien und Diphtherie · Mehr sehen »

Djebel Chambi

Blick über die Gipfel des Djebel Chambi Der Djebel Chambi, auch bekannt als Djebel ech Chambi oder Jabal ash Shaʿnabi, ist ein Bergmassiv, das mit 1544 Metern im höchsten Punkt Tunesiens gipfelt.

Neu!!: Tunesien und Djebel Chambi · Mehr sehen »

Djebel Dahar

Das Bergland des Djebel Dahar (auch Jebel Dahar) ist ein maximal 713 m hoher Gebirgszug im Süden Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Djebel Dahar · Mehr sehen »

Djeffara

Die Djeffara (auch Dschifara oder Al-Jfara) ist eine ausgedehnte Ebene, die sich in südöstlicher Richtung über fast 400 km entlang der nordafrikanischen Mittelmeerküste (Kleine Syrte) erstreckt.

Neu!!: Tunesien und Djeffara · Mehr sehen »

Djerba

Djerba, tunesisch-arabisch, ist eine flache Insel an der Ostküste Tunesiens im Golf von Gabès.

Neu!!: Tunesien und Djerba · Mehr sehen »

DMOZ

Das Open Directory Project (ODP), auch bekannt als dmoz (für „Directory Mozilla“), war das größte von Menschen gepflegte Webverzeichnis des World Wide Web.

Neu!!: Tunesien und DMOZ · Mehr sehen »

Donatismus

Der Donatismus (benannt nach Donatus von Karthago, 315 bis 355 Primas der Donatisten) war eine nordafrikanische Abspaltung von der westlichen christlichen Kirche im 4. und 5. Jahrhundert, die eine eigene Ekklesiologie entwickelt hatte.

Neu!!: Tunesien und Donatismus · Mehr sehen »

Dorkasgazelle

Die Dorkasgazelle (Gazella dorcas) ist eine Gazellenart aus den Trockengebieten Nordafrikas.

Neu!!: Tunesien und Dorkasgazelle · Mehr sehen »

Dorsale (Tunesien)

Blick über die Säulen von Karthago und den Golf von Tunis auf den Djebel Boukornine Die Dorsale ist der nordöstliche Teil des Tellatlas-Gebirges, welcher von Algerien in Richtung Nordosten bis zum Cap Bon ausläuft.

Neu!!: Tunesien und Dorsale (Tunesien) · Mehr sehen »

Dougga

Landschaft mit Juno-Caelestis-Tempel im Olivenhain und der modernen Siedlung im Tal (oberer Bildrand) im Frühjahr 2016 Dougga (Dougga Nouvelle; aus) ist ein Ort im tunesischen Gouvernement Beja südlich der Stadt Téboursouk.

Neu!!: Tunesien und Dougga · Mehr sehen »

Dritter Punischer Krieg

Der Dritte Punische Krieg dauerte von 149 bis 146 v. Chr.

Neu!!: Tunesien und Dritter Punischer Krieg · Mehr sehen »

Edgar Faure

Edgar Faure Edgar Faure (* 18. August 1908 in Béziers; † 30. März 1988 in Paris) war ein französischer Politiker.

Neu!!: Tunesien und Edgar Faure · Mehr sehen »

Einheitspartei

Als Einheitspartei (auch "Staatspartei" genannt) wird die einzige Partei eines Landes bezeichnet, die alle konformen politischen Strömungen eines Landes in sich vereint.

Neu!!: Tunesien und Einheitspartei · Mehr sehen »

Eisenerz

Bändereisenerz, 2,1 Milliarden Jahre alt Eisenerze sind Gemenge aus natürlich vorkommenden chemischen Verbindungen des Eisens und nicht- oder kaum eisenhaltigem Gestein.

Neu!!: Tunesien und Eisenerz · Mehr sehen »

El Azifet

El Azifet (arabische Schrift: العازفات, Die Musikerinnen) ist das erste Frauen-Orchester der klassischen arabischen Musik.

Neu!!: Tunesien und El Azifet · Mehr sehen »

El Djem

El Djem oder El Jem ist eine Stadt im Zentrum Tunesiens mit etwa 20.000 Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und El Djem · Mehr sehen »

El Guettar (Tunesien)

El Guettar oder auch El Quettar ist eine Kleinstadt (municipalité) im Zentrum Tunesiens mit rund 15.000 Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und El Guettar (Tunesien) · Mehr sehen »

El-Ghriba-Synagoge

Fassade der Synagoge, 1999 Die el-Ghriba-Synagoge (tunesisch-arabisch knīs əl-Ġrībä) auf der tunesischen Insel Djerba ist die älteste erhaltene Synagoge in Nordafrika und damit auch ein Ziel für Touristen in diesem Land.

Neu!!: Tunesien und El-Ghriba-Synagoge · Mehr sehen »

Elmoubadara

Elmoubadara oder Nationale Konstitutionelle Initiative ist eine Partei der politischen Mitte in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Elmoubadara · Mehr sehen »

Enfidha

Enfidha (oder Dar-el-Bey, دار البي) ist eine Stadt im Nordosten von Tunesien mit einer Bevölkerung von etwa 10.000 Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und Enfidha · Mehr sehen »

Ennahda

Ennahda ist eine tunesische Partei, die als gemäßigt islamistisch gilt.

Neu!!: Tunesien und Ennahda · Mehr sehen »

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP;, PNUD) ist ein Exekutivausschuss innerhalb der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Neu!!: Tunesien und Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Tunesien und Erdöl · Mehr sehen »

Erdölraffinerie

Erdölraffinerie MiRO, Werkteil 1 in Karlsruhe Eine Erdölraffinerie ist ein Industriebetrieb, der den Rohstoff Erdöl durch Reinigung und Destillation unter Normaldruck und unter Vakuum in Fraktionen mit einem definierten Siedebereich überführt.

Neu!!: Tunesien und Erdölraffinerie · Mehr sehen »

Erdgas

Kugelgasbehälter Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt.

Neu!!: Tunesien und Erdgas · Mehr sehen »

Erg (Sahara)

Issaouane Erg, Algerien, Satellitenbild, 16. Januar 2005 Geländefahrzeug vor einer großen Düne im westlichen großen Erg in Algerien Als Erg, in Westsahara und der Libyschen Wüste auch Edeyen, bezeichnet man große Sandmeere und Dünenfelder in den Wüstengebieten der Erde.

Neu!!: Tunesien und Erg (Sahara) · Mehr sehen »

Erster Mai

Demonstration zum 1. Mai bei einer Kieler Werft Aufstellung zur Mai-Demonstration in Hamburg 2007 Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet.

Neu!!: Tunesien und Erster Mai · Mehr sehen »

Erstes Konzil von Nicäa

ersten Konzil von Konstantinopel (381) umformuliert wurde, mit Ausnahme des ersten Wortes, von πιστεύομεν (Wir glauben) zu πιστεύω (Ich glaube) geändert, wie in der Liturgie. Das Erste Konzil von Nicäa wurde von Konstantin I. im Jahre 325 nach Nicäa (heute İznik, Türkei) bei Byzantion (heute Istanbul) einberufen.

Neu!!: Tunesien und Erstes Konzil von Nicäa · Mehr sehen »

Espérance Tunis

Espérance Sportive de Tunis, kurz Espérance Tunis oder einfach nur Espérance, ist ein Sportverein aus Tunis, der Hauptstadt von Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Espérance Tunis · Mehr sehen »

Ethnogenese

Beispiel für die Ethnogenese der „Schweizer“: Legende des ''Rütlischwurs'' Ethnogenese (von „ Volk“ und genesis „Geburt, Ursprung, Entstehung“) ist eine moderne Methodenbezeichnung aus den Bereichen der Kultur- und Sozialwissenschaft, um den Vorgang der Entstehung eines Volkes zu beschreiben.

Neu!!: Tunesien und Ethnogenese · Mehr sehen »

Ettadhamoun

Ettadhamen-Mnihla oder auch Ettadhamoun ist eine Stadt im Nordwesten der tunesischen Hauptstadt Tunis.

Neu!!: Tunesien und Ettadhamoun · Mehr sehen »

Ettajdid

Die Ettajdid-Bewegung („Bewegung für Erneuerung“), auch einfach als Ettajdid bezeichnet, war eine gemäßigt linke und säkulare Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Ettajdid · Mehr sehen »

Ettakatol

Das Demokratische Forum für Arbeit und Freiheit auch Ettakatol genannt, ist eine politische Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Ettakatol · Mehr sehen »

Euro

Eurobanknoten (5–50 € zweite Serie; 100, 200 € erste Serie) Euromünze der Prägejahre ab 2007 Der Euro (kyrillisch евро; ISO-Code: EUR, Symbol: €) ist laut Abs. 4 EUV die Währung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, eines in AEUV geregelten Politikbereichs der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Tunesien und Euro · Mehr sehen »

Euro-mediterrane Partnerschaft

Staaten der euro-mediterranen Partnerschaft (rot) Die Mittelmeeranrainerstaaten Die euro-mediterrane Partnerschaft (EUROMED) bezeichnet das Fundament der institutionalisierten Beziehung der Europäischen Union (EU) zu ihren Nachbarländern im südlichen Mittelmeerraum in Form von Handels-, Kooperations- oder Europa-Mittelmeer-Abkommen.

Neu!!: Tunesien und Euro-mediterrane Partnerschaft · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Tunesien und Europäische Union · Mehr sehen »

Eutelsat

Das französische Unternehmen Eutelsat (European Telecommunications Satellite Organization) ist der drittgrößte Satellitenbetreiber der Welt.

Neu!!: Tunesien und Eutelsat · Mehr sehen »

Exarchat von Karthago

Das Exarchat von Karthago war neben dem Exarchat von Ravenna ein oströmisches Vizekönigtum, mit dessen Gründung der oströmische Kaiser Maurikios (582–602) den Folgen einer imperialen Überdehnung entgegenwirken konnte.

Neu!!: Tunesien und Exarchat von Karthago · Mehr sehen »

Ez-Zitouna-Moschee

Minarett der Ez-Zitouna-Moschee Auf dem Hof der Moschee Die Moschee 1928 Die Ez-Zitouna-Moschee (arab., auch bekannt als „Große Moschee“) ist die wichtigste Moschee von Tunis, der Hauptstadt Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Ez-Zitouna-Moschee · Mehr sehen »

ʿUqba ibn Nāfiʿ

ʿUqba ibn Nāfiʿ (* 622; † 683), war arabischer Statthalter von Ifriqiya (662–674 und 681–683).

Neu!!: Tunesien und ʿUqba ibn Nāfiʿ · Mehr sehen »

Familienplanung

Als Familienplanung werden Maßnahmen von Paaren bezeichnet, die Zahl und den Zeitpunkt der Geburt von Kindern zu planen.

Neu!!: Tunesien und Familienplanung · Mehr sehen »

Farhat Hached

Farhat Hached Mausoleum in Tunis Farhat Hached (* 2. Februar 1914 in Abbasia (Kerkenah); † 5. Dezember 1952 bei Radès) war ein tunesischer Gewerkschafter.

Neu!!: Tunesien und Farhat Hached · Mehr sehen »

Fatimiden

page.

Neu!!: Tunesien und Fatimiden · Mehr sehen »

Fayence

Teller als Fayence-Ware, datiert auf 1555, vermutlich aus Nürnberg Fayence ist die von der italienischen Stadt Faenza abgeleitete französische Bezeichnung für einen Teilbereich kunsthandwerklich hergestellter Keramik.

Neu!!: Tunesien und Fayence · Mehr sehen »

Feminismus

Women’s March on Washington, Februar 2017 Czarnyprotest in Warschau, 2016 gegen eine Verschärfung der Gesetze zur Abtreibung. Feminismus (abgeleitet von Frau und -ismus über) ist ein Oberbegriff für geistige, gesellschaftliche, politische, religiöse und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf der kritischen Analyse von Geschlechterordnungen (männliche Privilegien, weibliche Unterordnung), für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung von Frauen sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.

Neu!!: Tunesien und Feminismus · Mehr sehen »

Ferdinand II. (Aragón)

Ferdinand II. von Aragón Unterschrift ''Yo el Rey'' und Siegel Ferdinands des Katholischen (1506) Ferdinand, bekannt als Ferdinand der Katholische (* 10. März 1452 in Sos; † 23. Januar 1516 in Madrigalejo), war ab 1468 König von Sizilien.

Neu!!: Tunesien und Ferdinand II. (Aragón) · Mehr sehen »

Fest des Fastenbrechens

Fest des Fastenbrechens in Tadschikistan Das Fest des Fastenbrechens oder Eid al-Fitr ist ein islamisches Fest im unmittelbaren Anschluss an den Fastenmonat Ramadan in den ersten drei Tagen des Nachfolgemonats Schauwāl.

Neu!!: Tunesien und Fest des Fastenbrechens · Mehr sehen »

Flughafen Djerba

Der Flughafen Djerba (englisch: Djerba-Zarzis International Airport; frz. Aéroport international de Djerba-Zarzis) ist ein Flughafen im Nordwesten der tunesischen Insel Djerba.

Neu!!: Tunesien und Flughafen Djerba · Mehr sehen »

Flughafen Enfidha-Hammamet

Der Flughafen Enfidha (frz. Aéroport International d'Enfidha–Hammamet), ist ein internationaler Flughafen in Tunesien am Golf von Hammamet unweit von Yasmine Hammamet sowie Port El-Kantaoui.

Neu!!: Tunesien und Flughafen Enfidha-Hammamet · Mehr sehen »

Flughafen Monastir

Der Flughafen Monastir ist der internationale Flughafen der tunesischen Stadt Monastir.

Neu!!: Tunesien und Flughafen Monastir · Mehr sehen »

Flughafen Tunis

Der Flughafen Tunis, offiziell Aéroport International de Tunis-Carthage, früher auch Flughafen El Aouina, ist ein internationaler Flughafen in Tunis, Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Flughafen Tunis · Mehr sehen »

Fouad Mebazaa

Fouad Mebazaa Fouad Mebazaa (* 16. Juni 1933 in Tunis) ist ein tunesischer Politiker.

Neu!!: Tunesien und Fouad Mebazaa · Mehr sehen »

François Hollande

François Hollande (2015) Unterschrift von François Hollande François Hollande (2012) François Gérard Georges Nicolas Hollande (* 12. August 1954 in Rouen, Seine-Maritime) ist ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei (PS) und war von 2012 bis 2017 Staatspräsident der Französischen Republik.

Neu!!: Tunesien und François Hollande · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Tunesien und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Frankophonie

Die Flagge der Frankophonie symbolisiert die fünf Kontinente. Karte aller Mitgliedstaaten, assoziierter Staaten und Beobachter der ''Organisation internationale de la Francophonie'' Karte der europäischen Mitglieder und Beobachter der ''Organisation internationale de la Francophonie'' (2010) Organigramm der Frankophonie. Nach der Ministerkonferenz (CMF) 2005 in Antananarivo ist die OIF der Hauptakteur der Frankophonie. Der Begriff Frankophonie (oft auch Francophonie) ist auf zwei Bedeutungsebenen zu verstehen: Einerseits wird die Frankophonie als die Gesamtheit der französischsprachigen (frankophonen) Staaten bezeichnet, also der französische Sprachraum.

Neu!!: Tunesien und Frankophonie · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Tunesien und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Kolonien

Die Zeit des Kolonialismus begann für Frankreich mit dem Erwerb der ersten Kolonien Mitte des 16.

Neu!!: Tunesien und Französische Kolonien · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Tunesien und Französische Sprache · Mehr sehen »

Franzosen

Franzosen sind eine romanischsprachige Titularnation im Westen Europas.

Neu!!: Tunesien und Franzosen · Mehr sehen »

Freedom House

Hauptsitz von Freedom House in Dupont Circle in Washington, D.C. Freedom House ist eine internationale Nichtregierungsorganisation (NGO) mit Hauptsitz in Washington, D.C., deren Ziel es ist, liberale Demokratien weltweit zu fördern.

Neu!!: Tunesien und Freedom House · Mehr sehen »

Freihandel

Als Freihandel bezeichnet man einen internationalen Handel, der nicht durch Handelshemmnisse wie Zölle oder Import-Kontingente eingeschränkt ist.

Neu!!: Tunesien und Freihandel · Mehr sehen »

Friedensnobelpreis

Die Medaille des an Henry Dunant verliehenen Nobelpreises (Bildmitte) Die Friedensnobelpreisurkunde von Willy Brandt Der Friedensnobelpreis ist der wichtigste internationale Friedenspreis und eine Kategorie des von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestifteten Nobelpreises.

Neu!!: Tunesien und Friedensnobelpreis · Mehr sehen »

Fußball-Afrikameisterschaft

Siegerehrung nach dem Endspiel der Afrika-Cups 2015 Der Afrika-Cup (offiziell und; im deutschen Sprachraum auch (Fußball-)Afrikameisterschaft) ist ein vom afrikanischen Fußballverband CAF organisiertes Fußballturnier, bei dem die afrikanischen Fußballnationalverbände ihren kontinentalen Meister ermitteln.

Neu!!: Tunesien und Fußball-Afrikameisterschaft · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 1978

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1978 (span.: Campeonato Mundial De Futbol) war die elfte Ausspielung dieses bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 1.

Neu!!: Tunesien und Fußball-Weltmeisterschaft 1978 · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 1998

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 (franz.: FIFA Coupe Du Monde, engl.: FIFA World Cup) war die 16. Ausspielung dieses bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 10.

Neu!!: Tunesien und Fußball-Weltmeisterschaft 1998 · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 2002

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 war die 17. Ausspielung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 31.

Neu!!: Tunesien und Fußball-Weltmeisterschaft 2002 · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 (englisch FIFA World Cup) war die 18. Austragung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 9.

Neu!!: Tunesien und Fußball-Weltmeisterschaft 2006 · Mehr sehen »

Gabès

Gabès ist eine Stadt an der Mittelmeerküste Tunesiens und die Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernement Gabès.

Neu!!: Tunesien und Gabès · Mehr sehen »

Gabriel Camps

Gabriel Camps (* 20. Mai 1927 in Misserghin bei Oran; † 6. September 2002) war ein algerisch-französischer Prähistoriker mit dem Schwerpunkt auf dem Maghreb und der Geschichte der Berber, die sich selbst Imazighen nennen.

Neu!!: Tunesien und Gabriel Camps · Mehr sehen »

Gafsa

Gafsa – Hof der großen Moschee Gafsa ist eine Stadt im Zentrum Tunesiens mit rund 85.000 Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und Gafsa · Mehr sehen »

Gaius Iulius Caesar

''Grüner Caesar'', frühes 1. Jahrhundert n. Chr., Antikensammlung Berlin Gaius Iulius Caesar (deutsch: Gaius Julius Cäsar; * 13. Juli 100 v. Chr. in Rom; † 15. März 44 v. Chr. in Rom) war ein römischer Staatsmann, Feldherr und Autor, der maßgeblich zum Ende der Römischen Republik beitrug und dadurch an ihrer späteren Umwandlung in ein Kaiserreich beteiligt war.

Neu!!: Tunesien und Gaius Iulius Caesar · Mehr sehen »

Gastarbeiter

Schulung italienischer Gastarbeiter, die im Bergbau eingesetzt werden sollen (Duisburg, 1962) Der Begriff Gastarbeiter bezeichnet Mitglieder einer Personengruppe, denen aufgrund von Anwerbeabkommen zur Erzielung von Erwerbseinkommen ein zeitlich befristeter Aufenthalt in der Bundesrepublik oder der DDR gewährt wurde.

Neu!!: Tunesien und Gastarbeiter · Mehr sehen »

Gelimer

Im Bild: Münze 50 Denari, König Gelimer Gelimer (Geilamir) war von 530 bis 534 der sechste und letzte König des Regnums der Vandalen in Nord-Afrika und Sohn Geilariths, Enkel Gentos sowie Urenkel König Geiserichs.

Neu!!: Tunesien und Gelimer · Mehr sehen »

Geographische Breite

Breitenkreise Definition der geographischen Breite \phi 50. Breitengrad in der Mainzer Innenstadt Der 49. Breitengrad ist in Prešov (Eperies) mit einem Denkmal markiert. Die geographische Breite (auch geodätische Breite oder Breitengrad), φ oder B (international abgekürzt mit Lat. oder LAT) ist die im Winkelmaß in der Maßeinheit Grad angegebene nördliche oder südliche Entfernung eines Punktes der Erdoberfläche vom Äquator.

Neu!!: Tunesien und Geographische Breite · Mehr sehen »

Georgien

Georgien (georgisch საქართველო, Sakartwelo, IPA), nach der russischen Bezeichnung Грузия (Grusija) früher gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen.

Neu!!: Tunesien und Georgien · Mehr sehen »

Germanen

Siedlungsräume der Germanen zur Zeitenwende: Nordgermanen, Nordseegermanen, Rhein-Weser-Germanen, Elbgermanen, Oder-Weichsel-Germanen. Als Germanen wird eine Gruppe von ehemaligen Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird.

Neu!!: Tunesien und Germanen · Mehr sehen »

Geschichte der Eisenbahn in Tunesien

Baugeschichte des tunesischen Eisenbahnnetzes 1880 bis 1941 Die Geschichte der Eisenbahn in Tunesien begann in den 1870er Jahren mit dem Bau einer Normalspur-Strecke im Norden von Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Geschichte der Eisenbahn in Tunesien · Mehr sehen »

Geschichte Karthagos

Lage von Karthago und karthagischer Machtbereich um 264 v. Chr. Dieser Artikel behandelt die Geschichte der antiken Handelsrepublik Karthago; zur nachfolgenden Geschichte der Stadt siehe den Hauptartikel Karthago.

Neu!!: Tunesien und Geschichte Karthagos · Mehr sehen »

Gesundheitssystem

Grün: Länder mit universeller Gesundheitsfürsorge Das Gesundheitssystem oder Gesundheitswesen umfasst alle Personen, Organisationen, Einrichtungen, Regelungen und Prozesse, deren Aufgabe die Förderung und Erhaltung der Gesundheit sowie deren Sicherung durch Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen ist.

Neu!!: Tunesien und Gesundheitssystem · Mehr sehen »

Gewaltenteilung

Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost von 1981 Gewaltenteilung (in der Schweiz und in Österreich Gewaltentrennung) ist die Verteilung der Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane zum Zweck der Macht­begrenzung und der Sicherung von Freiheit und Gleichheit.

Neu!!: Tunesien und Gewaltenteilung · Mehr sehen »

Ghassaniden

Heiligen Sergius Die Ghassaniden (oder auch) waren ein arabischer Stammesverband und in der Spätantike ein wichtiger Verbündeter der (Ost-)Römer.

Neu!!: Tunesien und Ghassaniden · Mehr sehen »

Ghorfa

Die Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry e. V. ist ein eingetragener Verein zur Vertretung aller arabischen Industrie- und Handelskammern in der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Tunesien und Ghorfa · Mehr sehen »

Global Competitiveness Report

Der Global Competitiveness Report (GCR) ist eine Rangliste der Volkswirtschaften mit den höchsten Wachstumschancen, erstellt vom Weltwirtschaftsforum (WEF).

Neu!!: Tunesien und Global Competitiveness Report · Mehr sehen »

Gold

Gold (bereits althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79.

Neu!!: Tunesien und Gold · Mehr sehen »

Golf von Gabès

Der Golf von Gabès (früher: Kleine Syrte, lateinisch Syrtis Minor) ist eine Bucht an der Ostküste Tunesiens südlich des Golfs von Hammamet.

Neu!!: Tunesien und Golf von Gabès · Mehr sehen »

Google LLC

Eric Schmidt, Sergey Brin und Larry Page (2008) Umsatz- und Gewinnentwicklung Die Google LLC ist ein Unternehmen mit der US-amerikanischen Rechtsform Limited Liability Company mit Hauptsitz im kalifornischen Ort Mountain View und Tochterunternehmen der Holding-Gesellschaft XXVI Holdings Inc.

Neu!!: Tunesien und Google LLC · Mehr sehen »

Gouvernement

Ein Gouvernement ist ein Gebiet, das von einem Gouverneur als oberstem Beamten verwaltet wird.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement · Mehr sehen »

Gouvernement Ariana

Das Gouvernement Ariana ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Ariana · Mehr sehen »

Gouvernement Beja

Das Gouvernement Beja ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Beja · Mehr sehen »

Gouvernement Ben Arous

Das Gouvernement Ben Arous ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Ben Arous · Mehr sehen »

Gouvernement Bizerte

Das Gouvernement Bizerte ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Bizerte · Mehr sehen »

Gouvernement Gabès

Das Gouvernement Gabès ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Gabès · Mehr sehen »

Gouvernement Gafsa

Das Gouvernement Gafsa ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Gafsa · Mehr sehen »

Gouvernement Jendouba

Das Gouvernement Jendouba ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Jendouba · Mehr sehen »

Gouvernement Kairouan

Luftbild der Großen Moschee von Kairouan Das Gouvernement Kairouan ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Kairouan · Mehr sehen »

Gouvernement Kasserine

Djebel Chambi Kasserine ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Kasserine · Mehr sehen »

Gouvernement Kebili

Kebili ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Kebili · Mehr sehen »

Gouvernement Kef

Le Kef – römische Ruinen und Festungsberg Megalithanlagen von Ellès Das Gouvernement Kef, eines der 24 Gouvernements in Tunesien, befindet sich in den östlichen Ausläufern des Tell-Atlas in Höhen zwischen 500 und 1250 m ü. d. M.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Kef · Mehr sehen »

Gouvernement Mahdia

Mahdia ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Mahdia · Mehr sehen »

Gouvernement Manouba

Das Gouvernement Manouba ist eines von 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Manouba · Mehr sehen »

Gouvernement Medenine

Das Gouvernement Medenine ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Medenine · Mehr sehen »

Gouvernement Monastir

Das Gouvernement Monastir ist eines von 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Monastir · Mehr sehen »

Gouvernement Nabeul

Das Gouvernement Nabeul ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Nabeul · Mehr sehen »

Gouvernement Sfax

Das Gouvernement Sfax ist eines von 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Sfax · Mehr sehen »

Gouvernement Sidi Bouzid

Das Gouvernement Sidi Bouzid ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Sidi Bouzid · Mehr sehen »

Gouvernement Siliana

Trajansbogen von Mactaris Triumphbogen bei El Krib Das Gouvernement Siliana ist eines der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Siliana · Mehr sehen »

Gouvernement Sousse

Das Gouvernement Sousse ist eines von 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Sousse · Mehr sehen »

Gouvernement Tataouine

Tataouine um 1925 Das Gouvernement Tataouine ist das südlichste und größte der 24 Gouvernements Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Tataouine · Mehr sehen »

Gouvernement Tozeur

Das Gouvernement Tozeur,, ist eines von 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Tozeur · Mehr sehen »

Gouvernement Tunis

Das Gouvernement Tunis ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Tunis · Mehr sehen »

Gouvernement Zaghouan

Das Gouvernement Zaghouan ist eines der 24 Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Gouvernement Zaghouan · Mehr sehen »

Grundwasser

Pinnower See, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern) Eine Frau beim Wasserschöpfen aus einer offenen Wasserquelle, Mwamanongu Village, Tansania Grundwasser ist Wasser unterhalb der Erdoberfläche, das durch Versickern von Niederschlägen oder teilweise auch durch Migration aus Seen und Flüssen dorthin gelangt.

Neu!!: Tunesien und Grundwasser · Mehr sehen »

Habib Achour

Habib Achour Habib Achour (* 25. Februar 1913 in El Abbassia (Kerkenna-Inseln); † 14. März 1999 ebenda) war ein tunesischer Gewerkschafter.

Neu!!: Tunesien und Habib Achour · Mehr sehen »

Habib Bourguiba

Habib Bourguiba (1960) Habib Bourguiba (al-Ḥabīb Bū Ruqaiba, Tunesisch-Arabisch Ḥabīb Būrgība; * 3. August 1903 in Monastir; † 6. April 2000 ebenda) war zwischen 1957 und 1987 der erste Präsident der Tunesischen Republik.

Neu!!: Tunesien und Habib Bourguiba · Mehr sehen »

Habib Essid

Habib Essid (2011) Habib Essid (* 1. Juni 1949 in Sousse) ist ein parteiloser tunesischer Ökonom und Politiker.

Neu!!: Tunesien und Habib Essid · Mehr sehen »

Hafsiden

Die Hafsiden (tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifrīqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen.

Neu!!: Tunesien und Hafsiden · Mehr sehen »

Hamadi Jebali

Hamadi Jebali (2012) Hamadi Jebali (* 12. Januar 1949 in Sousse) ist ein tunesischer Ingenieur, Journalist und Politiker.

Neu!!: Tunesien und Hamadi Jebali · Mehr sehen »

Hammamet

Hammamet ist eine Stadt im Norden Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Hammamet · Mehr sehen »

Hanafiten

Abu-Hanifa-Moschee in Bagdad Die Hanafiten oder Hanefiten sind eine der vier Rechtsschulen (Madhāhib) des sunnitischen Islams.

Neu!!: Tunesien und Hanafiten · Mehr sehen »

Handball

Ein Spieler wird von mehreren Gegenspielern am Torwurf gehindert Angriffsszene beim Handballspiel Handball ist eine Sportart, bei der zwei Mannschaften mit je sieben Spielern (sechs Feldspieler und ein Torwart) gegeneinander spielen.

Neu!!: Tunesien und Handball · Mehr sehen »

Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2005

Die 19.

Neu!!: Tunesien und Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2005 · Mehr sehen »

Handelsbilanz

Darstellung der Handelsbilanz in Kontoform. Einordnung der Handelsbilanz in die Zahlungsbilanz. Die Handelsbilanz bezieht sich in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung auf den Außenhandel, also den grenzüberschreitenden Warenverkehr eines Landes.

Neu!!: Tunesien und Handelsbilanz · Mehr sehen »

Hannibal

Antike Münze vorgeblich mit dem Abbild Hannibals (in Gestalt des punischen Gotts Melkart, der Herakles entspricht)Patrycja Matusiak: ''Obraz Hannibala w literaturze antycznej''. Dissertation an der Schlesischen Universität Kattowitz, Katowice 2009. S. 122Vgl. http://hannibal-barca-carthage.blogspot.de/2012/02/portraits-of-hannibal.html ''Portraits of Hannibal''. Am 15. Februar 2012 auf hannibal-barca-carthage.blogspot.de, abgerufen am 7. März 2017 Hannibal Barkas (punisch: 12px12px12px 12px12px12px12px12px ḥnbʿl brq; der erste Teil des Namens, der eigentliche Personenname, bedeutet wörtlich „Baal ist gnädig“, der zweite Teil, „Blitz“, ist ein Beiname, den schon Hannibals Vater trug; * um 247 v. Chr. in Karthago; † 183 v. Chr. in Bithynien) war ein karthagischer Stratege und Heerführer, der als einer der größten Feldherren der Antike gilt.

Neu!!: Tunesien und Hannibal · Mehr sehen »

Hannibal TV

Hannibal TV ist der erste tunesische Privatfernsehsender.

Neu!!: Tunesien und Hannibal TV · Mehr sehen »

Harissa (Würzmittel)

Harissa mit Oliven Couscous, Merguez und Harissa Harissa ist eine aus dem Maghreb stammende, scharfe Gewürzpaste aus frischen Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl.

Neu!!: Tunesien und Harissa (Würzmittel) · Mehr sehen »

Hatem Trabelsi

Hatem Trabelsi (* 25. Januar 1977 in Aryanah) ist ein ehemaliger tunesischer Fußballspieler.

Neu!!: Tunesien und Hatem Trabelsi · Mehr sehen »

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan enthält alle für das nächste Haushaltsjahr von juristischen Personen des öffentlichen Rechts veranschlagten Haushaltseinnahmen und -ausgaben (Kameralistik) bzw.

Neu!!: Tunesien und Haushaltsplan · Mehr sehen »

Haushaltssaldo

Triade-Länder Nettokreditaufnahme des Bundes (Quelle: Deutsches Bundesfinanzministerium, April 2011; die Jahre 2011–15 sind Schätzungen), in rot die tatsächlich realisierte Nettokreditaufnahme Haushaltssaldo (auch: Finanzierungssaldo oder Budgetsaldo) ist die Differenz der Ausgaben und Einnahmen eines öffentlichen Haushalts mit Ausnahme der Nettokreditaufnahme.

Neu!!: Tunesien und Haushaltssaldo · Mehr sehen »

Häresie

Häresie (von altgriechisch αἵρεσις haíresis, „Wahl“, „Anschauung“, „Schule“) ist im engeren Sinn eine Aussage oder Lehre, die im Widerspruch zu kirchlich-religiösen Glaubensgrundsätzen steht.

Neu!!: Tunesien und Häresie · Mehr sehen »

Hédi Nouira

Hédi Nouira Hédi Nouira (* 5. April 1911 in Monastir; † 25. Januar 1993 in La Marsa) war ein tunesischer Politiker und Premierminister von 1970 bis 1980.

Neu!!: Tunesien und Hédi Nouira · Mehr sehen »

Hārūn ar-Raschīd

Hārūn ar-Raschīd, Miniatur in ''Tausendundeine Nacht''. Hārūn ar-Raschīd (* um 763 in Rey?; † 809 in Tūs in Persien, begraben in Maschhad) stammte aus dem Geschlecht der Abbasiden.

Neu!!: Tunesien und Hārūn ar-Raschīd · Mehr sehen »

Heidentum

Stonehenge, eine „heidnische“ Kultstätte in England Heidentum oder Paganismus (von lateinisch paganus ‚heidnisch‘; lateinisch pagus ‚Dorf‘) bezeichnet religionsgeschichtlich aus christlicher Sicht den Zustand, nicht zu einer der monotheistischen Religionen zu gehören.

Neu!!: Tunesien und Heidentum · Mehr sehen »

Hepatitis A

Die Hepatitis A ist eine durch das Hepatitis-A-Virus verursachte Infektionskrankheit.

Neu!!: Tunesien und Hepatitis A · Mehr sehen »

Hepatitis B

Die Hepatitis B (früher auch Serumhepatitis) ist eine von dem Hepatitis-B-Virus (HBV) verursachte Infektionskrankheit der Leber, die häufig akut (85–90 %), gelegentlich auch chronisch verläuft.

Neu!!: Tunesien und Hepatitis B · Mehr sehen »

Heuschrecken

Kurzfühlerschrecken bei der Paarung Kurzfühlerschrecke''Romalea microptera'' Harlekinschrecke(''Zonocerus variegatus'') Südamerikanische Riesenheuschrecke (''Tropidacris collaris'') Die Heuschrecken (Orthoptera) sind eine Ordnung der Insekten (Insecta).

Neu!!: Tunesien und Heuschrecken · Mehr sehen »

Hidschāb

Frauen mit Hidschāb aus den USA (links oben), dem Iran (rechts oben), Afghanistan (links unten) und Indonesien (rechts unten) ʿAbāya und Kopftuch in Berlin. Hidschāb ist ein arabischer Begriff, der verschiedene Bedeutungen (Hülle, Vorhang, Schleier, Schirm) umfasst, und unterschiedliche Formen der Abtrennung der Frau, speziell in Gestalt der Verschleierung, bezeichnet.

Neu!!: Tunesien und Hidschāb · Mehr sehen »

Hip-Hop

Hip-Hop (auch Hiphop) ist eine Musikrichtung mit den Wurzeln in der afroamerikanischen Funk- und Soul-Musik.

Neu!!: Tunesien und Hip-Hop · Mehr sehen »

HIV

Das Humane Immundefizienz-Virus, zumeist abgekürzt als HIV oder auch bezeichnet als Menschliches Immunschwäche-Virus oder Menschliches Immundefekt-Virus, ist ein behülltes Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört.

Neu!!: Tunesien und HIV · Mehr sehen »

Hochseefischerei

Unter Hochseefischerei versteht man den Fischfang in küstenfernen Gebieten der Ozeane.

Neu!!: Tunesien und Hochseefischerei · Mehr sehen »

Humat al-hima

rechts Humat al-hima ist seit 1987 die Nationalhymne Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Humat al-hima · Mehr sehen »

Husain I. ibn Ali

Husain I. ibn Ali († 1735) war von 1705 bis 1735 Bey von Tunis und begründete die Dynastie der Husainiden, die in Tunesien mit Unterbrechungen bis 1957 an der Macht blieb.

Neu!!: Tunesien und Husain I. ibn Ali · Mehr sehen »

Husainiden

Die Dynastie der Husainiden, auch Husseiniden, ist die letzte Nachkommenschaft der über Tunesien regierenden Beys.

Neu!!: Tunesien und Husainiden · Mehr sehen »

Ibaditen

Beni Isguen, heilige Stadt der Mozabiten Die Ibaditen sind eine religiöse Sondergemeinschaft des Islams, die weder dem Sunnitentum noch der Schia angehört.

Neu!!: Tunesien und Ibaditen · Mehr sehen »

Ibéromaurusien

Das Ibéromaurusien ist eine Kultur des Epipaläolithikums in Nordafrika, die als Nachfolgekultur des Atérien gilt.

Neu!!: Tunesien und Ibéromaurusien · Mehr sehen »

Iberer

Alt-iberische Büste: Dama de Elche Die Iberer waren eine Volks- oder Stammesgruppe, die in ur- und frühgeschichtlicher Zeit die Iberische Halbinsel, zeitweise auch Gebiete außerhalb derselben, bewohnten.

Neu!!: Tunesien und Iberer · Mehr sehen »

Iberische Halbinsel

Die Iberische Halbinsel bzw.

Neu!!: Tunesien und Iberische Halbinsel · Mehr sehen »

Ibn Chaldūn

Statue Ibn Chalduns, Tunis Walī ad-Dīn ʿAbd ar-Rahmān ibn Muhammad Ibn Chaldūn al-Hadramī (* 27. Mai 1332 in Tunis; † 17. März 1406 in Kairo) war ein arabischer Historiker und Politiker.

Neu!!: Tunesien und Ibn Chaldūn · Mehr sehen »

Ichkeul

Ichkeul ist ein 12.600 Hektar großer Nationalpark im Norden Tunesiens, ca.

Neu!!: Tunesien und Ichkeul · Mehr sehen »

Ifrīqiya

Ifrīqiya bzw.

Neu!!: Tunesien und Ifrīqiya · Mehr sehen »

Impunität

Impunität (lat. impunitas), Straflosigkeit oder auch Straffreiheit bezeichnet den Umstand, dass eine strafwürdige Tat ungestraft bleibt.

Neu!!: Tunesien und Impunität · Mehr sehen »

Index der menschlichen Entwicklung

Der Index der menschlichen Entwicklung (englisch Human Development Index, abgekürzt HDI) der Vereinten Nationen ist ein Wohlstandsindikator für Staaten.

Neu!!: Tunesien und Index der menschlichen Entwicklung · Mehr sehen »

Index für wirtschaftliche Freiheit

Index für wirtschaftliche Freiheit 2018 Der Index für wirtschaftliche Freiheit, englisch Index of Economic Freedom, ist ein volkswirtschaftlicher Indikator.

Neu!!: Tunesien und Index für wirtschaftliche Freiheit · Mehr sehen »

Isabella I. (Kastilien)

Juan de Flandes: Königin Isabella I. von Kastilien Unterschrift von Isabella I. von Kastilien Isabella I. von Kastilien (* 22. April 1451 in Madrigal de las Altas Torres; † 26. November 1504 in Medina del Campo; genannt auch Isabella die Katholische, span. Isabel la Católica) war Königin von Kastilien und León von 1474 bis 1504 und von 1479 bis 1504 als Gattin Ferdinands II. auch Königin von Aragón.

Neu!!: Tunesien und Isabella I. (Kastilien) · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Tunesien und Islam · Mehr sehen »

Islamische Festtage

Islamische Festtage hängen hauptsächlich mit dem Leben des islamischen Propheten Mohammed und besonderen Bedeutungen des Koran zusammen.

Neu!!: Tunesien und Islamische Festtage · Mehr sehen »

Islamisches Opferfest

Straßenstand in al-Minya während des Opferfestes, an dem Metzger Schafe schlachten und portioniert verkaufen. Das farbige Stoffmuster des Zeltes ist für Ägypten typisch. Private Schlachtungen finden direkt vor dem oder im eigenen Haus statt. Das Opferfest, auch Eid ul-Adha, ist das höchste islamische Fest.

Neu!!: Tunesien und Islamisches Opferfest · Mehr sehen »

Islamismus

Islamismus ist ein Begriff aus den Sozialwissenschaften, unter dem seit den 1970er Jahren verschiedene Ideologien und Bewegungen des fundamentalistischen, politischen Islam zusammengefasst werden.

Neu!!: Tunesien und Islamismus · Mehr sehen »

Ismail al-Mansur

Abu Tahir Ismail al-Mansur bi-’llah (* 913 in Raqqada; † 19. März 953) war von 946 bis 953 in Ifrīqiya der dritte Kalif der Fatimiden.

Neu!!: Tunesien und Ismail al-Mansur · Mehr sehen »

Ismailiten (Schia)

Die Ismailiten (Sindhi Ismā'īlī; auch Ismaeliten) bilden eine Religionsgemeinschaft im schiitischen Islam, die im 8.

Neu!!: Tunesien und Ismailiten (Schia) · Mehr sehen »

ISO 3166-2:TN

Gouvernements in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und ISO 3166-2:TN · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Tunesien und Italien · Mehr sehen »

Janitscharen

Der Kammerherr Sultan Murads IV. im Kreise der Janitscharen Die Janitscharen (wörtlich „Feuerstelle der neuen Truppe“) waren im Osmanischen Reich die Elitetruppe der Armee.

Neu!!: Tunesien und Janitscharen · Mehr sehen »

Jazz

Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz Jazz (Aussprache oder) ist eine ungefähr um 1900 in den Südstaaten der USA entstandene, ursprünglich überwiegend von Afroamerikanern hervorgebrachte Musikrichtung, die in vielfältiger Weise weiterentwickelt wurde, häufig im Crossover mit anderen Musiktraditionen und Genres.

Neu!!: Tunesien und Jazz · Mehr sehen »

Jäger und Sammler

Angehörige der Hadza im afrikanischen Tansania, eines der letzten Völker, die als traditionelle Jäger und Sammler leben Für viele nordische Indigene ist die Jagd eine wichtige zusätzliche Selbstversorgung … (Grönland-Inuit) … Das Gleiche gilt für die Sammeltätigkeit, die traditionell von Frauen ausgeführt wird (Chanten aus Westsibirien) Als Jäger und Sammler oder Wildbeuter und Feldbeuter werden in der Anthropologie und Ethnologie (Völkerkunde) lokale Gemeinschaften und indigene Völker bezeichnet, die ihre Nahrung größtenteils durch die Jagd auf Wildtiere, den Fischfang sowie durch das Sammeln von wildwachsenden Pflanzen oder Kleintieren erwirtschaften.

Neu!!: Tunesien und Jäger und Sammler · Mehr sehen »

Jean de Hauteclocque

Jean Marie François, Comte de Hauteclocque (* 11. Februar 1893 in Fontainebleau, Département Seine-et-Marne, Frankreich; † 27. September 1957 in Bermicourt, Département Pas-de-Calais, Frankreich) war ein Beamter der französischen Kolonialverwaltung und Diplomat.

Neu!!: Tunesien und Jean de Hauteclocque · Mehr sehen »

Jebba

Jebba ist eine Stadt am Flussufer des Niger, sie liegt im Bundesstaat Kwara im westlichen Teil von Nigeria an der Schnellstraße Highway A1, die die Stadt mit dem Norden und dem Süden von Nigeria verbindet.

Neu!!: Tunesien und Jebba · Mehr sehen »

Jebil-Nationalpark

Der Jebil-Nationalpark ist ein im Jahr 1994 offiziell eingeweihter Nationalpark im Gouvernement Kebili im Süden Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Jebil-Nationalpark · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Tunesien und Juden · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Tunesien und Judentum · Mehr sehen »

Jules Ferry

Jules Ferry Jules François Ferry (* 5. April 1832 in Saint-Dié-des-Vosges; † 17. März 1893 in Paris) war ein französischer Ministerpräsident und Minister in der Dritten Republik.

Neu!!: Tunesien und Jules Ferry · Mehr sehen »

Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit (fachsprachlich das Neolithikum, aus altgriech. νέος neos,neu, jung‘ und λίθος lithos,Stein‘) ist eine Epoche der Menschheitsgeschichte, deren Beginn ab 11.500 v. Chr.

Neu!!: Tunesien und Jungsteinzeit · Mehr sehen »

Justinian I.

Justinian I., Mosaikdetail aus der Kirche San Vitale in Ravenna Sogenanntes ''Barberini-Diptychon'' mit der Darstellung eines Kaisers, höchstwahrscheinlich Justinian, als ''triumphator omnium gentium'' Justinian, eigentlich Flavius Petrus Sabbatius Iustinianus,, in einigen Quellen und Teilen der älteren Literatur auch Justinian der Große genannt (* um 482 in Tauresium; † 14. November 565 in Konstantinopel), war vom 1.

Neu!!: Tunesien und Justinian I. · Mehr sehen »

Kairouan

Kairouan, seltener Kairuan, ist eine Stadt in Tunesien mit etwa 120.000 Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und Kairouan · Mehr sehen »

Kanun (Musik)

Zeichnung eines arabischen Kanunspielers in Jerusalem, 1859 Kanun, auch ghanun (Plural qawānīn), ist eine Kastenzither, die im Orient beheimatet ist.

Neu!!: Tunesien und Kanun (Musik) · Mehr sehen »

Kap Bon

Kap Bon ist eine tunesische Halbinsel, die in ihren Verwaltungsgrenzen dem Gouvernement Nabeul entspricht.

Neu!!: Tunesien und Kap Bon · Mehr sehen »

Karawanserei

Schah Abbas, heute ein Hotel, in Isfahan, Iran Zeichnung einer Karawanserei (Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, 1838) Eine Karawanserei (veraltete Schreibweise auch Karavanserei oder Karavanserai, aus) war eine ummauerte Herberge an Karawanenstraßen.

Neu!!: Tunesien und Karawanserei · Mehr sehen »

Karl V. (HRR)

Heiligen Römischen Reiches, ''Sacrum Romanum Imperium'' (von 1520 bis 1556). Das Gemälde von Tizian, wird heute Lambert Sustris zugeschrieben Unterschrift geleistet als Carlos I de Castilla, León y Aragón Großes Wappen Karls V. ab 1530 Karl V. –, – (* 24. Februar 1500 im Prinzenhof, Gent, Burgundische Niederlande; † 21. September 1558 im Kloster von Yuste, Extremadura) war ein Angehöriger des Herrscherhauses Habsburg.

Neu!!: Tunesien und Karl V. (HRR) · Mehr sehen »

Karthago

Karthago (Karchēdṓn, etruskisch Karθazie; aus dem phönizisch-punischen 𐤒𐤓𐤕𐤇𐤃𐤔𐤕 Qart-Ḥadašt „neue Stadt“, wobei gemeint war: „neues Tyros“) war eine Großstadt in Nordafrika nahe dem heutigen Tunis in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Karthago · Mehr sehen »

Kaufkraftparität

Kaufkraftparität (KKP;, PPP; Parität.

Neu!!: Tunesien und Kaufkraftparität · Mehr sehen »

Königreich beider Sizilien

Königreich beider Sizilien Roger II. (1. Hälfte 12. Jh.) Castel Nuovo in Neapel, erbaut ab 1279 Das Königreich beider Sizilien war ein Staat in Süditalien.

Neu!!: Tunesien und Königreich beider Sizilien · Mehr sehen »

Kāhina

Statue der Königin Dyhia in Khenchela Die Kāhina (tamazight ⴷⵉⵀⵢⴰ Dihya) (gest. 701) war eine Führerin der Berber (Amazigh) im Kampf gegen die Muslime.

Neu!!: Tunesien und Kāhina · Mehr sehen »

Kfz-Kennzeichen (Tunesien)

Kfz-Kennzeichen aus Tunesien Zweizeiliges Kennzeichen Kennzeichen für Mietwagen Kennzeichen für Ausländer seit 2002 Kennzeichen für Ausländer bis 2002 Behördenkennzeichen Militärkennzeichen Diplomatenkennzeichen für das diplomatische Corps Diplomatenkennzeichen für anderweitiges Personal Tunesische Kfz-Kennzeichen orientieren sich in ihren Abmessungen in der Regel am europäischen Standardmaß von 110 mm × 520 mm.

Neu!!: Tunesien und Kfz-Kennzeichen (Tunesien) · Mehr sehen »

Khair ad-Din Barbarossa

Khair ad-Din Barbarossa (16. Jh.) Khair ad-Din bzw.

Neu!!: Tunesien und Khair ad-Din Barbarossa · Mehr sehen »

Kindersterblichkeit

Der Mecklenburger Müller Kohne verlor 1604 innerhalb von nur zwei Wochen neun seiner Kinder. Auf dem zum Andenken gestifteten Epitaph sind die Kinder mit weißen Totenhemden dargestellt. Kindersterblichkeit beziffert den Anteil der Kinder, die im Zeitraum der ersten fünf Lebensjahre sterben, bezogen auf 1000 Lebendgeburten.

Neu!!: Tunesien und Kindersterblichkeit · Mehr sehen »

Kleptokratie

Als Kleptokratie (altgr. κλέπτειν kléptein ‚stehlen‘ und -kratie: κρατία kratía ‚Herrschaft‘, also etwa „Herrschaft der Plünderer“, „Diebesherrschaft“) wird im engeren Sinn eine Herrschaftsform bezeichnet, bei der die Herrschenden willkürliche Verfügungsgewalt über Besitz und Einkünfte der Beherrschten haben und entweder sich oder ihre Klientel auf Kosten der Beherrschten bereichern.

Neu!!: Tunesien und Kleptokratie · Mehr sehen »

Kongress für die Republik (Tunesien)

Der Kongress für die Republik (Kürzel CPR), kurz bezeichnet als al-Mottamar (‚der Kongress‘) oder „Kongresspartei“, ist eine linksliberale und säkulare politische Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Kongress für die Republik (Tunesien) · Mehr sehen »

Konservatorium

Konservatorium (aus ‚bewahren‘) ist eine Einrichtung für die Ausbildung von Musikern und Musikpädagogen.

Neu!!: Tunesien und Konservatorium · Mehr sehen »

Konstitutionelle Demokratische Sammlung

Die Konstitutionelle Demokratische Sammlung (Kürzel RCD) war eine 1920 als Destur-Partei gegründete politische Partei in Tunesien, welche am 27.

Neu!!: Tunesien und Konstitutionelle Demokratische Sammlung · Mehr sehen »

Konsul

CC.

Neu!!: Tunesien und Konsul · Mehr sehen »

Kontrabass

Kontrabass Der Kontrabass ist nach dem Oktobass das tiefste und größte Streichinstrument.

Neu!!: Tunesien und Kontrabass · Mehr sehen »

Koordinierte Weltzeit

Die koordinierte Weltzeit, kurz UTC, ist die heute gültige Weltzeit.

Neu!!: Tunesien und Koordinierte Weltzeit · Mehr sehen »

Korkeiche

Illustration (Köhler’s Medizinal-Pflanzen 1887) Ungeschälte, über 250 Jahre alte Korkeiche im botanischen Garten ''Domaine du Rayol - Le Jardin des Méditerranées'', Côte d’Azur Teilweise abgeschälte Korkeiche Die Korkeiche (Quercus suber) ist ein immergrüner Laubbaum des westlichen Mittelmeerraums aus der Gattung der Eichen (Quercus).

Neu!!: Tunesien und Korkeiche · Mehr sehen »

Korruption

Korruptionswahrnehmungsindexes im internationalen Vergleich (Stand: 2017) Korruption (von ‚ Verderbnis, Verdorbenheit, Bestechlichkeit‘) bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.

Neu!!: Tunesien und Korruption · Mehr sehen »

Korruptionswahrnehmungsindex

Übersicht des Korruptionswahrnehmungsindexes, nach Ländern (Stand: 2017) Der Korruptionswahrnehmungsindex (englisch Corruption Perceptions Index, abgekürzt CPI, kurz auch Korruptionsindex) ist ein von Transparency International herausgegebener Kennwert zur Korruption.

Neu!!: Tunesien und Korruptionswahrnehmungsindex · Mehr sehen »

Kroumirie

Die Kroumirie in Tunesien Die Kroumirie oder Khroumirie ist eine Berglandschaft des Maghreb.

Neu!!: Tunesien und Kroumirie · Mehr sehen »

Kuppel

Die spätantike Pendentifkuppel der Hagia Sophia wurde 537 beendet und setzte für Jahrhunderte Maßstäbe. gebauchte Kuppel des Taj Mahal lässt sich von Persischen Vorbildern ableiten, Agra St. Nikolai am Alten Markt, Potsdam Als Kuppel (von lateinisch cupula „kleine Tonne“) oder Dom bezeichnet man in der Architektur Gewölbe mit nur einem Scheitelpunkt die von wenigen bis hunderten Meter Spannweite seit 5.000 Jahren eine der ausgefeiltesten Strukturelemente der Baukunst stellen.

Neu!!: Tunesien und Kuppel · Mehr sehen »

Kutāma

Die Kutāma waren eine Volksgruppe der Berber, die in der Gründungsphase des schiitischen Kalifats der Fatimiden im 10.

Neu!!: Tunesien und Kutāma · Mehr sehen »

Kuwait

Das Emirat Kuwait (deutsch auch: Kuweit) ist ein Staat in Vorderasien auf der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Tunesien und Kuwait · Mehr sehen »

La Goulette

Kanal in La Goulette mit Blick auf den Golf von Tunis La Goulette (italienisch La Goletta) ist eine Stadt in Tunesien, die einen Teil der Hafenanlagen von Tunis umfasst.

Neu!!: Tunesien und La Goulette · Mehr sehen »

La Main Rouge

La Main Rouge, deutsch Rote Hand, war eine von der Auslandsabteilung des französischen Geheimdienstes Direction Générale de la Sécurité Extérieure (DGSE) in den 1950er Jahren betriebene Terrororganisation, die das Ziel verfolgte, Unterstützer der algerischen Unabhängigkeitsbestrebung und führende Mitglieder der Front de Libération Nationale (FLN) in der Zeit des Algerienkrieges zu liquidieren.

Neu!!: Tunesien und La Main Rouge · Mehr sehen »

Lablabi

Eine Portion Lablabi Lablabi ist ein beliebtes tunesisches Gericht, welches aus Kichererbsen, Brot und mit Kreuzkümmel gewürzter Suppe besteht.

Neu!!: Tunesien und Lablabi · Mehr sehen »

Lagune

Lagune von Karavasta in Albanien Eine Lagune ist ein verhältnismäßig flaches Gewässer, das durch Sandablagerungen (Nehrung) oder Korallenriffe – wie zum Beispiel bei einem Atoll – vom Meer weitgehend oder vollständig abgetrennt ist.

Neu!!: Tunesien und Lagune · Mehr sehen »

Laizismus

Laizismus (genauer: Laizität) geht auf das altgriechische Wort λαϊκός laïkós „der Ungeweihte, Laie (im Gegensatz zum Priester)“ zurück.

Neu!!: Tunesien und Laizismus · Mehr sehen »

Lamine Bey

Lamine Bey Lamine Bey, eigentlich Muhammad VIII.

Neu!!: Tunesien und Lamine Bey · Mehr sehen »

Latifa (Sängerin)

Latifa (2008) Latifa Bint Alayah Al Arfaoui (* 14. Februar 1961 in Manouba, bei Tunis) ist eine in der arabischen Welt populäre tunesische Sängerin.

Neu!!: Tunesien und Latifa (Sängerin) · Mehr sehen »

Le Corbusier

Le Corbusier Le Corbusiers Unterschrift Le Corbusier (* 6. Oktober 1887 in La Chaux-de-Fonds; † 27. August 1965 in Roquebrune-Cap-Martin; eigentlich Charles-Édouard Jeanneret-Gris) war ein schweizerisch-französischer Architekt, Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner.

Neu!!: Tunesien und Le Corbusier · Mehr sehen »

Leistungsbilanz

Die Leistungsbilanz, kurz LB, umfasst alle Ausgaben und Einnahmen einer Volkswirtschaft, darunter auch die Importe und Exporte von Gütern, in der volkswirtschaftlichen Zahlungsbilanz.

Neu!!: Tunesien und Leistungsbilanz · Mehr sehen »

Leonce und Lena

Leonce und Lena ist das einzige Lustspiel von Georg Büchner.

Neu!!: Tunesien und Leonce und Lena · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Tunesien und Libyen · Mehr sehen »

Liste der Beys von Tunis

Muradiden-Dynastie (1613–1705).

Neu!!: Tunesien und Liste der Beys von Tunis · Mehr sehen »

Liste der Flughäfen in Tunesien

Flughafen Tozeur-Nefta Flughafen Tunis Dies ist eine Liste der Zivilflughäfen in Tunesien, alphabetisch sortiert nach Orten: ! Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Liste der Flughäfen in Tunesien · Mehr sehen »

Liste der französischen Ministerresidenten, Generalresidenten und Hochkommissare in Tunesien

Roger Seydoux Fornier de Clausonne 13.

Neu!!: Tunesien und Liste der französischen Ministerresidenten, Generalresidenten und Hochkommissare in Tunesien · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP BIP (KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Dies sind Listen der Länder nach Bruttoinlandsprodukt.

Neu!!: Tunesien und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf

BIP pro Kopf (kaufkraftbereinigt) 2015 Die Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf enthält eine tabellarische, geordnete Darstellung des nominalen Bruttoinlandsprodukts pro Kopf nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds.

Neu!!: Tunesien und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf · Mehr sehen »

Liste der Regierungschefs von Tunesien

Dies ist eine Liste der Regierungschefs von Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Liste der Regierungschefs von Tunesien · Mehr sehen »

Liste der Sultane des Osmanischen Reichs

Die Liste der Sultane des Osmanischen Reichs enthält alle Herrscher dieses Landes von seiner Gründung 1299 bis zu seiner Auflösung 1922.

Neu!!: Tunesien und Liste der Sultane des Osmanischen Reichs · Mehr sehen »

Liste tunesischer Schriftsteller

Keine Beschreibung.

Neu!!: Tunesien und Liste tunesischer Schriftsteller · Mehr sehen »

Liste von Fernstraßen in Tunesien

Diese Liste zeigt die Straßen in Tunesien auf.

Neu!!: Tunesien und Liste von Fernstraßen in Tunesien · Mehr sehen »

Lunarkalender

Ein Lunarkalender oder Mondkalender ist ein ausschließlich am Lauf des Mondes orientierter Kalender.

Neu!!: Tunesien und Lunarkalender · Mehr sehen »

M113

Der M113 ist ein leicht gepanzerter Mannschaftstransporter.

Neu!!: Tunesien und M113 · Mehr sehen »

M60 (Kampfpanzer)

Der Kampfpanzer M60 (nur „M60“ – ohne Zusatzbezeichnung) ist ein Kampfpanzer aus der Zeit des Kalten Krieges aus US-amerikanischer Produktion.

Neu!!: Tunesien und M60 (Kampfpanzer) · Mehr sehen »

Macchie

Macchie (dicht geschlossene Bestände links vorn und im Tal) und Garigue (locker stehendes Buschwerk am Gegenhang) auf Korsika Die, auch Macchia oder Maquis, ist eine sekundär entstandene, anthropogene, immergrüne Gebüschformation der mediterranen Hartlaubvegetationszone.

Neu!!: Tunesien und Macchie · Mehr sehen »

Madhhab

Madhhab, (Plural: madhāhib), bezeichnet im Bereich des Islams eine Lehrrichtung in der Rechtsnormenlehre (Fiqh), die sich sowohl durch bestimmte Prinzipien der Normenfindung (Usūl al-fiqh) als auch durch besondere Einzelregelungen (furūʿ) auszeichnet.

Neu!!: Tunesien und Madhhab · Mehr sehen »

Madrasa

Mir-i-Arab-Medrese in Buchara Die Sherdor-Medrese in Samarkand Madrasa (Plural Madāris), im Deutschen Medresse oder Medrese, ist seit dem 10.

Neu!!: Tunesien und Madrasa · Mehr sehen »

Maghreb

Die Maghreb-Staaten im engeren Sinne Die Maghreb-Staaten im weiteren Sinne Unter Maghreb (auch Maghrib) versteht man vor allem die nordafrikanischen Territorien von Tunesien, Algerien, Marokko und Westsahara, die aufgrund ihrer Geographie und Geschichte viele Gemeinsamkeiten haben.

Neu!!: Tunesien und Maghreb · Mehr sehen »

Mahdia

Mahdia ist eine tunesische Stadt mit 51.803 Einwohnern, sie liegt südöstlich von Monastir, nördlich von Chebba und nordöstlich von El Djem an der Küste des Mittelmeers.

Neu!!: Tunesien und Mahdia · Mehr sehen »

Mahmoud Messadi

Mahmoud Messadi Mahmoud Messadi (* 28. Januar 1911 in Tazarka; † 16. Dezember 2004 in La Marsa) war ein tunesischer Schriftsteller und Politiker.

Neu!!: Tunesien und Mahmoud Messadi · Mehr sehen »

Major non-NATO ally

Von den Vereinigten Staaten als wichtigste Nicht-NATO-Verbündete bezeichnete Länder (Orange) Major non-NATO ally (MNNA, dt. „wichtiger Nicht-NATO-Verbündeter“) ist eine von der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika vergebene offizielle Bezeichnung für eine Reihe von Ländern, die besonders enge diplomatische und strategische Beziehungen zu den Vereinigten Staaten pflegen, aber aus verschiedenen Gründen nicht Mitglied der NATO sind.

Neu!!: Tunesien und Major non-NATO ally · Mehr sehen »

Makkaroni

Italienische Maccheroni Cornetti, „Hörnchen“ oder „Hörnli“ Makkaroni (in der Schweiz Magronen; für kleine Makkaroni in der Schweiz Hörnli, in Österreich und in Deutschland Hörnchen) sind kurze Röhrennudeln, die eine gewölbte Form haben.

Neu!!: Tunesien und Makkaroni · Mehr sehen »

Malikiten

Die Mālikiten, oder, sind eine der vier traditionellen Rechtsschulen (Madhahib) des sunnitischen Islams.

Neu!!: Tunesien und Malikiten · Mehr sehen »

Marabout

Jean Lecomte du Noüy: Ein Marabout in Verzückung Verehrungsort eines Marabout im tunesischen Chebika Grab, Mausoleum ''(ḍarīḥ)'' eines Heiligen in Südmarokko Grab des Marabut Sidi Moulay Hassan an der Hoggarpiste in Algerien Ein Marabout (auch Marabou oder Marabut) ist in Marokko und Westafrika ein islamischer Heiliger, meist aus der Tradition des Sufismus (islamische Mystik).

Neu!!: Tunesien und Marabout · Mehr sehen »

Marokko

Marokko (/), Langform Königreich Marokko, ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Tunesien und Marokko · Mehr sehen »

Maschrabiyya

Maschrabiyya-Gitterschranke in der Medersa Attarine in Fès, Marokko Maschrabiyya nennt man in der traditionellen islamischen Architektur dekorative Holzgitter, die als Gitterschranken in Moscheen oder als Fenstergitter bzw.

Neu!!: Tunesien und Maschrabiyya · Mehr sehen »

Matmata

Matmata ist ein Berberort mit etwa 2.500 Einwohnern im südlichen Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Matmata · Mehr sehen »

Maulid an-Nabī

Maulid an-Nabī in Lahore, Pakistan indischen Stadt Bhadohi Maulid an-Nabī ist ein islamisches Fest zu Ehren des Propheten Mohammed.

Neu!!: Tunesien und Maulid an-Nabī · Mehr sehen »

Mauren

Als Mauren werden all jene in Nordafrika – teilweise als Nomaden – lebenden Berberstämme verstanden, die vom 7.

Neu!!: Tunesien und Mauren · Mehr sehen »

Maurischer Stil

Löwenhof der Alhambra in Granada Unter den Begriffen Maurischer Stil oder Maurische Kunst versteht man die architektonischen und dekorativen Kunstäußerungen der Araber und der zeitweise mit ihnen verbündeten islamisierten Berber im Maghreb und in Andalusien in der Zeit des 8.

Neu!!: Tunesien und Maurischer Stil · Mehr sehen »

Mähnenspringer

Mähnenspringer ♀ im Tierpark Hagenbeck Ruhende Tiere (wahrscheinlich Weibchen mit Jungtier) im Tierpark Hagenbeck Zoologischen Garten Berlin Der Mähnenspringer (Ammotragus lervia), auch als Mähnenschaf, Berberschaf oder Aoudad bekannt, ist eine im nördlichen Afrika beheimatete Säugetierart der Ziegenartigen (Caprini).

Neu!!: Tunesien und Mähnenspringer · Mehr sehen »

Métlaoui

Métlaoui ist eine tunesische Stadt im Gouvernement Gafsa mit einer großen Mine.

Neu!!: Tunesien und Métlaoui · Mehr sehen »

Müttersterblichkeit

Tod der Francesca Tornabuoni im Kindbett (15. Jhdt.) von Andrea del Verrocchio, Bargello, Florenz Müttersterblichkeit wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert als „Tod einer Frau während der Schwangerschaft oder 42 Tage nach Schwangerschaftsende, unabhängig von der Dauer der Schwangerschaft oder dem Ort, an dem sie stattfindet oder die Maßnahmen, die in Bezug auf sie getroffen wurden, jedoch nicht wenn die Todesfälle auf Zufälle oder Versagen zurückzuführen sind.“ (PDF; 39 kB) Die Müttersterblichkeitsrate (Zahl der Todesfälle pro 100.000 Lebendgeburten) wird als Kriterium für die Qualität der Geburtshilfe in einem Land herangezogen.

Neu!!: Tunesien und Müttersterblichkeit · Mehr sehen »

Median

Der Median oder Zentralwert ist ein Mittelwert in der Statistik und ein Lageparameter.

Neu!!: Tunesien und Median · Mehr sehen »

Medianalter

Das Medianalter ist das mediane Lebensalter der Individuen einer Bevölkerung.

Neu!!: Tunesien und Medianalter · Mehr sehen »

Medina (Stadtteil)

Eingang in die Medina von Tanger Medina von Fès Medina,, ist die Bezeichnung für die Altstadt arabischer, meist nordafrikanischer Städte.

Neu!!: Tunesien und Medina (Stadtteil) · Mehr sehen »

Medjerda

Der Medjerda (in der Antike Bagradas) ist mit 450 km Tunesiens längster Fluss, der das ganze Jahr über Wasser führt.

Neu!!: Tunesien und Medjerda · Mehr sehen »

Mehdi Jomaâ

Mehdi Jomaâ Mehdi Jomaâ oder Dschum'a (* 21. März 1962 in Mahdia) ist ein tunesischer Ingenieur und parteiloser Politiker.

Neu!!: Tunesien und Mehdi Jomaâ · Mehr sehen »

Merguez

Harissa Die Merguez ist eine scharf gewürzte Hackfleisch-Bratwurst aus der maghrebinischen Küche.

Neu!!: Tunesien und Merguez · Mehr sehen »

Meriniden

Ausdehnung des Meriniden-Reichs Emblem der Meriniden Maurischen Stils gehören. Die Meriniden (Tamazight ⵉⵎⵔⵢⵏⴻⵏ) waren eine islamische Berberdynastie, die als Erben der Almohaden von der ersten Hälfte des 13.

Neu!!: Tunesien und Meriniden · Mehr sehen »

Mers-el-Kébir

Mers el-Kébir 1953 Mers-el-Kébir (spanisch: Mazalquivir) ist eine Hafenstadt mit etwa 18.000 Einwohnern an der Nordwestküste Algeriens, nahe der Großstadt Oran.

Neu!!: Tunesien und Mers-el-Kébir · Mehr sehen »

Mezwed

Der Mezwed, französische Schreibweise Mezoued,, auch Zukra; ist eine traditionelle Sackpfeife aus Tunesien, die auch im Südosten Algeriens und in Libyen vorkommt.

Neu!!: Tunesien und Mezwed · Mehr sehen »

Migrationssoziologie

Deutsche Siedler auf dem Weg nach New Braunfels, 1844 Einwanderer auf Ellis Island, 1931 Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost zur 300-Jahr-Feier "Deutsche in Amerika" von 1983 Einwandererschiff ''Jewish State'' in Haifa Die Migrationssoziologie ist ein Teilgebiet der Migrationsforschung und untersucht das Phänomen der Migration aus einer speziell soziologischen Perspektive.

Neu!!: Tunesien und Migrationssoziologie · Mehr sehen »

Minarett

Minarett der Großen Moschee von Samarra wurde im Jahr 852 erbaut und ist eines der ältesten erhaltenen Minarette. Dozy p. 193): „Als der Almohadensultan Abu Jussuf Jakub al-Mansur die Stadt... gründete, baute er eine große Moschee mit einem sehr hohen Minarett in der Gestalt des Pharos von Alexandria. Man konnte darin ohne Treppen (d. h. auf Rampen) hinaufsteigen, so daß die Lasttiere mit Lehm, Ziegelsteinen, Gips und allem nötigen Material bis zum höchsten Punkt hinaufgehen konnten.“ (zitiert nach Hermann Thiersch: ''Pharos: Antike, Islam und Occident; ein Beitrag zur Architekturgeschichte''. Leipzig, Berlin 1909, http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/thiersch1909/0148?sid.

Neu!!: Tunesien und Minarett · Mehr sehen »

Mission de l’Organisation des Nations Unies en République Démocratique du Congo

Die Mission der Vereinten Nationen für die Stabilisierung in der Demokratischen Republik Kongo (offizielle französische Bezeichnung: Mission de l'Organisation des Nations unies pour la stabilisation en République démocratique du Congo; Abkürzung: MONUSCO) ist einer der derzeit größten friedenssichernden Einsätze der Vereinten Nationen.

Neu!!: Tunesien und Mission de l’Organisation des Nations Unies en République Démocratique du Congo · Mehr sehen »

Mission der Vereinten Nationen in Äthiopien und Eritrea

Die Mission der Vereinten Nationen in Äthiopien und Eritrea (UNMEE, englisch: United Nations Mission in Ethiopia and Eritrea) bezeichnet den von Juli 2000 bis Juli 2008 laufenden Einsatz der Vereinten Nationen in Äthiopien und Eritrea zur Überwachung des Abkommens von Algier.

Neu!!: Tunesien und Mission der Vereinten Nationen in Äthiopien und Eritrea · Mehr sehen »

Mitteleuropäische Zeit

Die mitteleuropäische Zeit (MEZ;, CET) ist die sich auf den 15.

Neu!!: Tunesien und Mitteleuropäische Zeit · Mehr sehen »

Mittelmeer

Das Mittelmeer (deshalb deutsch auch Mittelländisches Meer, präzisierend Europäisches Mittelmeer, im Römischen Reich Mare Nostrum) ist ein Mittelmeer zwischen Europa, Afrika und Asien, ein Nebenmeer des Atlantischen Ozeans und, da es mit der Straße von Gibraltar nur eine sehr schmale Verbindung zum Atlantik besitzt, auch ein Binnenmeer.

Neu!!: Tunesien und Mittelmeer · Mehr sehen »

Mohamed Bouazizi

Mohamed Bouazizi (vollständig Tarek al-Tayeb Mohamed Bouazizi; * 29. März 1984 in Sidi Bouzid; † 4. Januar 2011 in Ben Arous) war ein tunesischer Gemüsehändler, dessen Selbstverbrennung am 17.

Neu!!: Tunesien und Mohamed Bouazizi · Mehr sehen »

Mohamed Brahmi

Mohamed Brahmi Brahmis Beerdigungsprozession Belaïd vor dem Sitz des tunesischen Parlaments, April 2015 Mohamed Brahmi (* 15. Mai 1955 in Sidi Bouzid; † 25. Juli 2013 in Tunis) war ein tunesischer Politiker.

Neu!!: Tunesien und Mohamed Brahmi · Mehr sehen »

Mohamed Gammoudi

Mohamed Gammoudi, 2009 Mohamed Gammoudi, eigentlich (* 11. Februar 1938 in Sidi Ach, Tunesien), ist ein tunesischer Leichtathlet, der in Langstreckendisziplinen startete.

Neu!!: Tunesien und Mohamed Gammoudi · Mehr sehen »

Mohamed Ghannouchi

Mohamed Ghannouchi im Jahr 2008 Mohamed Ghannouchi (* 18. August 1941 in Sousse, Tunesien) ist ein tunesischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker.

Neu!!: Tunesien und Mohamed Ghannouchi · Mehr sehen »

Mohammed Mursi

Mohammed Mursi (2013) Unterschrift von Mohammed Mursi Mohammed Mohammed Mursi Isa al-Ayyat, Zeitung Asharq al-Awsat, 25.

Neu!!: Tunesien und Mohammed Mursi · Mehr sehen »

Monastir (Tunesien)

Monastir (von altgriechisch: μοναστήριον monastérion; vergleiche Kloster/Münster) ist eine Küstenstadt in Tunesien mit 71.546 Einwohnern (Zensus 2004) und Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Neu!!: Tunesien und Monastir (Tunesien) · Mehr sehen »

Moncef Marzouki

Moncef Marzouki (2012) Moncef Marzouki und Riadh Sidaoui 1990 in Tunis Moncef Marzouki (al-Munṣif al-Marzūqī), mit vollständigem Namen Moncef ben Mohamed Bedoui-Marzouki (* 7. Juli 1945 in Grombalia, Gouvernement Nabeul) ist ein tunesischer Politiker, Menschenrechtsaktivist und Mediziner.

Neu!!: Tunesien und Moncef Marzouki · Mehr sehen »

Mosaïque FM

Mosaïque FM ist ein privater tunesischer Radiosender (Karthago group) mit Sitz in Tunis.

Neu!!: Tunesien und Mosaïque FM · Mehr sehen »

Mosaik

Frühchristliches Mosaik aus dem 6. Jahrhundert, Sant’Apollinare Nuovo in Ravenna Das Deesis-Mosaik der Hagia Sophia ist ein Hauptwerk der Palaiologischen-Renaissance und der Byzantinischen Kunst. Mosaik ist eine schon im Altertum bekannte Gattung der Bildenden Künste, bei der durch Zusammenfügen von verschiedenfarbigen oder verschieden geformten Teilen Muster oder Bilder entstehen.

Neu!!: Tunesien und Mosaik · Mehr sehen »

Muammar al-Gaddafi

Afrikanischen Union als deren Präsident, 2009 Unterschrift Muammar al-Gaddafis Muammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Gaddafi oder Muʿammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Qaddhafi (* offiziell 19. Juni 1942 in Sirte; † 20. Oktober 2011 in oder bei Sirte) war seit einem unblutigen Militärputsch vom 1. September 1969 bis 1979 das Staatsoberhaupt von Libyen.

Neu!!: Tunesien und Muammar al-Gaddafi · Mehr sehen »

Muhammad III. al-Husain

Muhammad III. al-Husain, Sadok Bey Muhammad III. al-Husain, Sadok Bey (1877) Muhammad III.

Neu!!: Tunesien und Muhammad III. al-Husain · Mehr sehen »

Murad Bey Muhammad

Murad Bey soll in jüngeren Jahren blond gewesen sein Murad Bey Muhammad (* 1750; † 7. April 1801 in Sohag), auch Murad Bey der Große ("al-Kabir") genannt, war ein Emir der Mamluken und zusammen mit Ibrahim Bey Regent in Ägypten.

Neu!!: Tunesien und Murad Bey Muhammad · Mehr sehen »

Muraditen

Die Muraditen-Dynastie stellte von 1613 bis 1705 die Beys von Tunis.

Neu!!: Tunesien und Muraditen · Mehr sehen »

Musik Ägyptens

In der Tonkunst zeigten die alten Ägypter ab etwa 3000 v. Chr.

Neu!!: Tunesien und Musik Ägyptens · Mehr sehen »

Nabeul

Römische Villa „Haus der Nymphen“ Nabeul ist eine Stadt in Tunesien mit rund 60.000 Einwohnern (Stand 2014) und zugleich die Hauptstadt der gleichnamigen Delegation mit etwa 75.000 Einwohnern und des gleichnamigen Gouvernements mit insgesamt ca.

Neu!!: Tunesien und Nabeul · Mehr sehen »

Nationalbibliothek Tunesiens

Gebäude der Nationalbibliothek Tunesiens Eingangsportal des alten Bibliotheksgebäudes Ali Muddat ibn al-Husayn, der Gründer der Nationalbibliothek Die Nationalbibliothek Tunesiens,,, ist eine öffentliche Einrichtung in Tunis, die dem Ministerium für Kultur und Denkmalschutz (Ministère de la culture et de la sauvegarde du patrimoine) untersteht.

Neu!!: Tunesien und Nationalbibliothek Tunesiens · Mehr sehen »

Nationale Befreiungsfront (Algerien)

Die Nationale Befreiungsfront (oft auch französisch FLN Front de Libération Nationale) ist eine algerische Partei, die aus einer früheren Befreiungsbewegung heraus entstanden ist.

Neu!!: Tunesien und Nationale Befreiungsfront (Algerien) · Mehr sehen »

Nationalgarde

Die US-amerikanische Nationalgarde während der Hilfsaktionen nach dem Hurrikan Katrina, 2005 Eine Nationalgarde ist eine paramilitärische Organisation, die nach der jeweiligen Organisation aus Freiwilligen und Reservisten oder Wehrpflichtigen bestehen kann.

Neu!!: Tunesien und Nationalgarde · Mehr sehen »

Nationalmuseum von Bardo

Das Bardo-Museum in Tunis Nationalmuseum von Bardo Das Nationalmuseum von Bardo (französisch: Musée national du Bardo) ist – noch vor dem Archäologischen Museum von Sousse – das größte archäologische Museum Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Nationalmuseum von Bardo · Mehr sehen »

Nay

Persische Ney-Spielerin. Ausschnitt aus einem Wandbild, das eine Bankettszene mit Musik und Tanz in der Kadscharenzeit darstellt. Speisesaal im Abbasi Hotel, Isfahan, vermutlich zwischen 1957 und 1965 gemalt. Nay bzw.

Neu!!: Tunesien und Nay · Mehr sehen »

Nefta

Moschee am Rand der Corbeille Nefta (antik: Aggarsel Nepte) ist eine Stadt im südlichen Tunesien mit ca.

Neu!!: Tunesien und Nefta · Mehr sehen »

Neo-Destur-Partei

Die Neo-Destur-Partei, oft kurz Neo-Destur genannt, war eine politische Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Neo-Destur-Partei · Mehr sehen »

Nepotismus

Nepotismus (lateinisch nepos ‚Neffe‘ und -ismus), auch Vetternwirtschaft oder Vetterleswirtschaft genannt, bezeichnet eine übermäßige Vorteilsbeschaffung durch bzw.

Neu!!: Tunesien und Nepotismus · Mehr sehen »

Nessma TV

Nessma TV ist ein kommerzieller tunesischer Fernsehsender, der in erster Linie im Maghreb (Tunesien, Marokko, Algerien, Libyen und Mauretanien) empfangen wird.

Neu!!: Tunesien und Nessma TV · Mehr sehen »

Neujahr

Neujahr (auch Neujahrstag) ist der erste Tag des Kalenderjahres.

Neu!!: Tunesien und Neujahr · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Tunesien und Nordafrika · Mehr sehen »

Normannen

Der Begriff Normanne wird in verschiedenen Bedeutungen verwendet.

Neu!!: Tunesien und Normannen · Mehr sehen »

Northrop F-5

Die Northrop F-5 Freedom Fighter und die daraus entwickelte F-5E Tiger II sind seit den 1950er Jahren von Northrop in den Vereinigten Staaten entwickelte und gebaute zweistrahlige Jagdflugzeuge.

Neu!!: Tunesien und Northrop F-5 · Mehr sehen »

Nouvelair Tunisie

Nouvelair Tunisie (im Außenauftritt kurz Nouvelair, ursprünglich Air Liberté Tunisie) ist eine tunesische Fluggesellschaft mit Sitz in Monastir und Basis auf dem Flughafen Monastir.

Neu!!: Tunesien und Nouvelair Tunisie · Mehr sehen »

Numidien

Karte von Numidien Numidien ist eine historische Landschaft in Nordafrika, die weite Teile der heutigen Staaten Algerien und Tunesien umfasst.

Neu!!: Tunesien und Numidien · Mehr sehen »

Oase

Oasenlandschaft im Oman Oasenlandschaft in Marokko Eine Oase (von altgr. ὄασις óasis „bewohnter Ort“; aus dem Ägyptischen, altägyptisch wḥ3.t „Kochkessel; Oase“) ist ein Vegetationsfleck in der Wüste, üblicherweise an einer Quelle, Wasserstelle oder einem Wadi gelegen.

Neu!!: Tunesien und Oase · Mehr sehen »

Olivenöl

Olivenöl ist ein Pflanzenöl aus dem Fruchtfleisch und aus dem Kern von Oliven.

Neu!!: Tunesien und Olivenöl · Mehr sehen »

Olivenbaum

Der Olivenbaum (Olea europaea), auch Echter Ölbaum genannt, ist ein mittelgroßer, im Alter oft knorriger Baum aus der Gattung der Ölbäume (Olea), die zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae) gehört.

Neu!!: Tunesien und Olivenbaum · Mehr sehen »

Oran

Oran (tamazight ⵡⴻⵀⵔⴰⵏ Wehran) ist eine Küstenstadt in der gleichnamigen Provinz im Westen von Algerien.

Neu!!: Tunesien und Oran · Mehr sehen »

Organisation für Islamische Zusammenarbeit

Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (früher Organisation der Islamischen Konferenz) ist eine zwischenstaatliche internationale Organisation von derzeit 56 Staaten, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der Bevölkerungsmehrheit oder Religion einer nennenswerten Minderheit ist.

Neu!!: Tunesien und Organisation für Islamische Zusammenarbeit · Mehr sehen »

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Der Sitz der Organisation befindet sich im Schloss La Muette in Paris Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD;, OCDE) ist eine internationale Organisation mit 35 Mitgliedstaaten, die sich der Demokratie und Marktwirtschaft verpflichtet fühlen.

Neu!!: Tunesien und Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Tunesien und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Otto von Bismarck

Otto von Bismarck, 1886 Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen, ab 1865 Graf von Bismarck-Schönhausen, ab 1871 Fürst von Bismarck, ab 1890 auch Herzog zu Lauenburg (* 1. April 1815 in Schönhausen (Elbe); † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Aumühle), war ein deutscher Politiker und Staatsmann.

Neu!!: Tunesien und Otto von Bismarck · Mehr sehen »

Oud

Arabische Oud Die Oud oder Ud, auch im Maskulinum gebräuchlich (maskul. sg., mit Artikel), ist eine zu den Schalenhalslauten gehörende Kurzhalslaute aus dem Vorderen Orient.

Neu!!: Tunesien und Oud · Mehr sehen »

Oussama Mellouli

Oussama Mellouli (* 16. Februar 1984 in Tunis) ist ein tunesischer Schwimmer.

Neu!!: Tunesien und Oussama Mellouli · Mehr sehen »

Panarabismus

Die Staaten der Arabischen Liga Panarabismus ist eine Sonderform des Arabischen Nationalismus, die die arabische Kulturnation, im Sinne von gemeinsamer Sprache und Kultur, das heißt alle Araber vom Atlantik bis zum Persischen Golf, in einen gemeinsamen Nationalstaat vereinen will, anstatt der heutigen vielen arabischen Staaten.

Neu!!: Tunesien und Panarabismus · Mehr sehen »

Pantoffel

Japanische WC-Pantoffeln Der Pantoffel (‚Hausschuh‘; umgangssprachlich auch Schlappen, Latschen, Puschen, Schlorren; österr. Schlapfen, Schluffen oder Patschen) ist eine Fußbekleidung (unisex) aus Sohle und Vorderkappe, jedoch – im Gegensatz zum Halbschuh oder Stiefel – ohne Fersenteil.

Neu!!: Tunesien und Pantoffel · Mehr sehen »

Parlamentswahl in Tunesien 2009

Ettajdid Die Parlamentswahl in Tunesien 2009 fand am 25.

Neu!!: Tunesien und Parlamentswahl in Tunesien 2009 · Mehr sehen »

Pascha (Titel)

Rossschweif als Rangabzeichen Pascha war im osmanischen Reich seit dem 15. Jahrhundert und im osmanischen Vizekönigreich Ägypten und dessen Nachfolgestaaten der Titel der höchsten Zivilbeamten und Militärs (vgl. z. B. Kapudan Pascha).

Neu!!: Tunesien und Pascha (Titel) · Mehr sehen »

Passat (Windsystem)

Tagundnachtgleiche. '''Südostpassat''' orange, '''Nordostpassat''' gelb. (Außerhalb die Westwindzone) Ein Passat (‚passieren‘, ‚vorbeilaufen‘, ‚-ziehen‘, ‚-gehen‘ oder ‚Überfahrt‘) ist ein mäßig starker und sehr beständiger Wind, der in den Tropen bis zu etwa 30° geographischer Breite rund um den Erdball auftritt.

Neu!!: Tunesien und Passat (Windsystem) · Mehr sehen »

Pétanque

Schweinchen“ Öffentliches Boulodrome in La Palmyre/Frankreich Boule in Bonifacio auf Korsika 1975 Pétanque (okzit. petanca) ist ein dem Boule-Spiel zugeordneter Präzisionssport.

Neu!!: Tunesien und Pétanque · Mehr sehen »

Pest

Vorkommen der Pest in Tieren (1998) Die Pest (‚Seuche‘) ist eine hochgradig ansteckende Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Yersinia pestis ausgelöst wird.

Neu!!: Tunesien und Pest · Mehr sehen »

Phönizier

Phönizisches Stammland, grün unterlegt Handelsrouten und wichtige Städte der Phönizier; das Stammland rot unterlegt Die Phönizier (auch Phönikier oder Phöniker) waren ein semitisches Volk des Altertums, welches im 1.

Neu!!: Tunesien und Phönizier · Mehr sehen »

Phosphatdünger

Phosphatdünger sind Dünger, die den Pflanzen vorwiegend das Hauptnährelement Phosphat zur Verfügung stellen.

Neu!!: Tunesien und Phosphatdünger · Mehr sehen »

Phosphate

Phosphate sind die Salze und Ester der Orthophosphorsäure (H3PO4).

Neu!!: Tunesien und Phosphate · Mehr sehen »

Phosphorsäure

Die Phosphor- oder Orthophosphorsäure ist die wichtigste Sauerstoffsäure des Phosphors und eine der wichtigsten anorganischen Säuren.

Neu!!: Tunesien und Phosphorsäure · Mehr sehen »

Pierre Mendès France

Pierre Mendès France, 1932 Pierre Mendès France, 1968 Pierre Mendès France (* 11. Januar 1907 in Paris; † 18. Oktober 1982 ebenda) war ein französischer Politiker und von 19. Juni 1954 bis 5. Februar 1955 Ministerpräsident der Vierten Republik.

Neu!!: Tunesien und Pierre Mendès France · Mehr sehen »

Poliomyelitis

Die Poliomyelitis (griech. πολιός ‚grau‘, μυελός ‚Mark‘), oft auch kurz Polio, deutsch (spinale) Kinderlähmung oder Heine-Medin-Krankheit genannt, ist eine von Polioviren vorwiegend im Kindesalter hervorgerufene Infektionskrankheit.

Neu!!: Tunesien und Poliomyelitis · Mehr sehen »

Polygamie

Länder mit legaler Polygamie (grün) Die Polygamie (gr. πολύς polys „viel“ und γάμος gamos „Ehe“) oder Vielehigkeit bezeichnet in Bezug auf den Menschen eine Form der Vielehe und der Duldung von gleichzeitigen eheähnlichen Beziehungen.

Neu!!: Tunesien und Polygamie · Mehr sehen »

Port El-Kantaoui

Port El-Kantaoui (von vielen nur El-Kantaoui oder Kantaoui genannt), auch unter dem Namen Sousse-Nord bekannt, ist eine auf dem Reißbrett geplante kleine tunesische Hafenstadt.

Neu!!: Tunesien und Port El-Kantaoui · Mehr sehen »

Präsident der Tunesischen Republik

Der Präsident der Tunesischen Republik ist seit der Gründung der Republik am 25.

Neu!!: Tunesien und Präsident der Tunesischen Republik · Mehr sehen »

Präsidentschaftswahl in Tunesien 1999

Die Präsidentschaftswahl in Tunesien 1999 fand am 24.

Neu!!: Tunesien und Präsidentschaftswahl in Tunesien 1999 · Mehr sehen »

Prävalenz

Die Prävalenz (von, ‚sehr stark sein‘) ist in der Epidemiologie eine Kennzahl für die Krankheitshäufigkeit.

Neu!!: Tunesien und Prävalenz · Mehr sehen »

Progressive Demokratische Partei

Die Progressive Demokratische Partei (Abkürzung PDP) war eine liberale und säkulare Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Progressive Demokratische Partei · Mehr sehen »

Proselytismus

Der Ausdruck Proselytismus (abgeleitet von) bezeichnete ursprünglich die Hinwendung anderer Völker zum Judentum.

Neu!!: Tunesien und Proselytismus · Mehr sehen »

Protektorat

Ein Protektorat (von lat. protegere, „schützen“; dt. zuweilen auch Schutzstaat bzw. Schutzgebiet) ist ein teilsouveränes staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat durch einen völkerrechtlichen Vertrag unterstellt sind.

Neu!!: Tunesien und Protektorat · Mehr sehen »

Punische Kriege

500px Als Punische Kriege (von.

Neu!!: Tunesien und Punische Kriege · Mehr sehen »

Pygmalion

Pygmalion und Galatea, Jean-Léon Gérôme, 1890 Pygmalion ist sowohl der Name eines kyprischen Königs der griechischen Mythologie als auch die griechische Bezeichnung des Königs Pumjaton von Tyros, auf den die mythische Geschichte möglicherweise zurückgeht.

Neu!!: Tunesien und Pygmalion · Mehr sehen »

Quartet du dialogue national

Vertreter des Quartet du dialogue national in Wien 2016: Houcine Abassi (Generalsekretär des tunesischen Gewerkschaftsverbands, UGTT), Wided Bouchamaoui (Präsidentin des tunesischen Arbeitgeberverbandes UTICA), Abdessattar Ben Moussa (Präsident der tunesischen Menschenrechtsliga LTDH) und Noureddine Allegue (Vertreter der tunesischen Anwaltskammer) Das Quartet du dialogue national (deutsch Quartett für nationalen Dialog) ist eine Plattform, die zur Förderung der Demokratisierung Tunesiens nach der dortigen Revolution 2010/2011 aufgebaut wurde.

Neu!!: Tunesien und Quartet du dialogue national · Mehr sehen »

Qubba

Qubba, auch Kubba, Kubbe, (Plural: qibāb, qubab) ist ein islamisches Grabmal, das von einer Kuppel überdacht wird.

Neu!!: Tunesien und Qubba · Mehr sehen »

Radès

Hafen von Radès Radès ist eine Hafenstadt im Gouvernement Ben Arous in Tunesien mit 59.794 Einwohnern (Zensus 2014).

Neu!!: Tunesien und Radès · Mehr sehen »

Radio Kalima

Radio Kalima ist ein privater Hörfunksender aus Tunesien, dessen Programm auf UKW im Großraum Tunis, per Satellit und als Livestream über das Internet ausgestrahlt wird.

Neu!!: Tunesien und Radio Kalima · Mehr sehen »

Ramadan

Die Sultan-Ahmed-Moschee in Istanbul mit der traditionellen Ramadan-Beleuchtung ''Mahya'' Der Ramadan ist der Fastenmonat der Muslime und neunter Monat des islamischen Mondkalenders.

Neu!!: Tunesien und Ramadan · Mehr sehen »

Ras al Abiad

Informationstafel ca. 250 Meter südostwärts des nördlichsten Punktes des afrikanischen Festlandes Ras al Abiad oder Ras ben Sakka (französisch Cap Blanc, beides „Weißes Kap“) ist der nördlichste Punkt des afrikanischen Festlands.

Neu!!: Tunesien und Ras al Abiad · Mehr sehen »

Römische Provinz

Römische Provinzen unter Trajan (117 n. Chr.). Die Provinzen ''Mesopotamia'' und ''Assyria'' existierten allerdings nur wenige Monate. Die römischen Provinzen waren Verwaltungseinheiten des Römischen Reiches.

Neu!!: Tunesien und Römische Provinz · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Tunesien und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rebec

Rebec im ''Syntagma musicum'' von Michael Praetorius, 1619 Die Rebec, auch Rebek/Rebeck und Rubeba, ist als Kleingeige ein Vorläufer der heutigen Violine und kam wahrscheinlich im Hochmittelalter über Spanien nach Mitteleuropa.

Neu!!: Tunesien und Rebec · Mehr sehen »

Regenfeldbau

Der Regenfeldbau ist eine Form des Bodenbaus, die ausschließlich mit Wasser aus Niederschlägen, also ohne zusätzliche künstliche Bewässerung auskommt.

Neu!!: Tunesien und Regenfeldbau · Mehr sehen »

Reggae

Reggae-Graffiti Reggae ist eine der bedeutendsten Stilrichtungen der populären Musik, die ursprünglich aus Jamaika stammt.

Neu!!: Tunesien und Reggae · Mehr sehen »

Reichsland Elsaß-Lothringen

Das Reichsland Elsaß-Lothringen war ein aus Teilen der alten Landschaften Elsass und Lothringen gebildetes Verwaltungsgebiet des Deutschen Reiches von 1871 bis 1918.

Neu!!: Tunesien und Reichsland Elsaß-Lothringen · Mehr sehen »

Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen (ROG;, RSF) ist eine international tätige Nichtregierungsorganisation und setzt sich weltweit für die Pressefreiheit und gegen Zensur ein.

Neu!!: Tunesien und Reporter ohne Grenzen · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Tunesien und Republik · Mehr sehen »

Revolution in Tunesien 2010/2011

UGTT organisierte Demonstration am 21. Januar 2011 Die Revolution in Tunesien 2010/2011 war die politische Umwälzung in Tunesien ab dem 17. Dezember 2010, die spätestens mit dem Zusammentritt der Verfassunggebenden Versammlung im November 2011 endete.

Neu!!: Tunesien und Revolution in Tunesien 2010/2011 · Mehr sehen »

Ribāt

Ribāt war die arabische Bezeichnung für Grenzbefestigungen an der Grenze des islamischen Gebietes (Dār al-Islām) zur Durchführung des kriegerischen Dschihad in den ersten Jahrhunderten der islamischen Expansion.

Neu!!: Tunesien und Ribāt · Mehr sehen »

Robert Schuman

Robert Schuman (1949) Jean-Baptiste Nicolas Robert Schuman (* 29. Juni 1886 in Clausen, heute Stadtteil von Luxemburg; † 4. September 1963 in Scy-Chazelles) war ein französischer Staatsmann mit ursprünglich deutscher Staatsbürgerschaft.

Neu!!: Tunesien und Robert Schuman · Mehr sehen »

Rockmusik

Die Rockband The Rolling Stones Rockmusik, kurz auch Rock, dient als Oberbegriff für Musikrichtungen, die sich seit Ende der 1960er Jahre aus der Vermischung des Rock ’n’ Roll der späten 1950er und frühen 1960er Jahre und anderen Musikstilen wie z. B.

Neu!!: Tunesien und Rockmusik · Mehr sehen »

Rosenrevolution

Demonstrationen in Tiflis während der georgischen Rosenrevolution 2003 Die Rosenrevolution fand 2003 in Georgien statt, führte zum Rücktritt von Präsident Eduard Schewardnadse und brachte die bisherige Opposition an die Macht.

Neu!!: Tunesien und Rosenrevolution · Mehr sehen »

Route nationale 1

Die Route nationale 1, kurz N 1 oder RN 1, ist eine französische Nationalstraße, die bis 2006 von Paris bis Bray-Dunes an der Grenze zu Belgien verlief.

Neu!!: Tunesien und Route nationale 1 · Mehr sehen »

Sabcha

Sabcha Arzew, Algerien Sebkhat Kelbia, Tunesien, trockengefallen Der Begriff Sabcha (auch Sabkha, Sebkha, Sebkhat, Sebkhet, in der westlichen Sahara Grara), bezeichnet ein flaches, zeitweise mit Wasser gefülltes Becken ohne Oberflächenabfluss in einem semiariden Gebiet.

Neu!!: Tunesien und Sabcha · Mehr sehen »

Sahara

Die Sahara ist mit neun Millionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste der Erde.

Neu!!: Tunesien und Sahara · Mehr sehen »

Sahel (Tunesien)

Sahel bezeichnet in Tunesien eine Region an der Mittelmeerküste.

Neu!!: Tunesien und Sahel (Tunesien) · Mehr sehen »

Sakiet Sidi Youssef

Sakiet Sidi Youssef ist ein kleiner Ort im Gouvernement Kef im Nordwesten von Tunesien mit 17.500 Einwohnern (Stand 2014).

Neu!!: Tunesien und Sakiet Sidi Youssef · Mehr sehen »

Salafismus

Der Salafismus oder das Salafitentum (auch Salafiyya, von) gilt als eine ultrakonservative Strömung innerhalb des Islams, die eine sogenannte geistige Rückbesinnung auf die „Altvorderen“ anstrebt.

Neu!!: Tunesien und Salafismus · Mehr sehen »

Salah El Mahdi

Salah El Mahdi (Mohamed Salah Ben Abderrahmane Ibn Mehdi Chérif; * 9. Februar 1925 in Tunis; † 12. September 2014) war ein tunesischer Musikwissenschaftler, Musiker und Komponist.

Neu!!: Tunesien und Salah El Mahdi · Mehr sehen »

Salzsee

Tote Meer ist einer der bekanntesten Salzseen. Die Satellitenaufnahmen zeigen anthropogene Veränderungen der letzten 40 Jahre. Laguna Miscanti, ein Salzsee in der Atacamawüste in Chile. Die drei Salzseen von Tasitolu, ein wichtiger Lebensraum für Wasservögel Salzsee (auch: Salzwassersee) ist die Bezeichnung für ein Binnengewässer mit Salzwasser ohne Abfluss in einen Ozean, in einer Senke oder einem Becken gelegen.

Neu!!: Tunesien und Salzsee · Mehr sehen »

Säbelantilope

Jungtier Die Säbelantilope (Oryx dammah) ist eine einst in der Sahara beheimatete Art der Oryxantilopen.

Neu!!: Tunesien und Säbelantilope · Mehr sehen »

Sbeitla

Sbeitla ist eine tunesische Stadt mit etwa 30.000 Einwohnern und Hauptort der gleichnamigen Delegation mit rund 76.000 Einwohnern im Gouvernement Kasserine.

Neu!!: Tunesien und Sbeitla · Mehr sehen »

Sbiba

Sbiba (auch Sabibah) ist eine Stadt mit etwa 6.000 und eine Delegation mit gut 40.000 Einwohnern im Gouvernement Kasserine im Zentrum Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Sbiba · Mehr sehen »

Schakschuka

Schakschuka (andere Schreibweisen: Shakshuka, Shakshoka, Shakshouka) ist eine Spezialität der nordafrikanischen und israelischen Küche.

Neu!!: Tunesien und Schakschuka · Mehr sehen »

Scharia

Die Scharia (im Sinne von „Weg zur Tränke, Weg zur Wasserquelle, deutlicher, gebahnter Weg“; auch: „religiöses Gesetz“, „Ritus“), abgeleitet aus dem Verb, beschreibt „die Gesamtheit aller religiösen und rechtlichen Normen, Mechanismen zur Normfindung und Interpretationsvorschriften des Islam“.

Neu!!: Tunesien und Scharia · Mehr sehen »

Schirk

Schirk ist ein Begriff, der im Islam für Götzendienst, Polytheismus, Abgötterei, Idolatrie oder Ähnliches verwendet wird.

Neu!!: Tunesien und Schirk · Mehr sehen »

Schisma

Der Ausdruck Schisma oder Glaubensspaltung bezeichnet die Spaltung innerhalb einer etablierten religiösen Glaubensgemeinschaft ohne Ausbildung einer neuen theologischen Auffassung (Häresie).

Neu!!: Tunesien und Schisma · Mehr sehen »

Schistosomiasis

Schistosomiasis, auch Bilharziose, ist eine durch die Larven von Saugwürmern der Gattung Pärchenegel (Schistosoma) verursachte Wurmerkrankung.

Neu!!: Tunesien und Schistosomiasis · Mehr sehen »

Schlacht bei Tricamarum

Die Schlacht bei Tricamarum wurde am 15. Dezember 533 zwischen den Vandalen unter ihrem König Gelimer und seinem Bruder Tzazon sowie dem Oströmischen Reich unter Kaiser Justinian I., dessen Truppen unter dem Oberbefehl von General Flavius Belisarius standen, ausgefochten.

Neu!!: Tunesien und Schlacht bei Tricamarum · Mehr sehen »

Schlangen

Schlangen (von mittelhochdeutsch slingen, sich winden, sich krümmen, schlingen, schleichen;;, verwandt mit) sind eine Unterordnung der Schuppenkriechtiere.

Neu!!: Tunesien und Schlangen · Mehr sehen »

Schmieden

John Neagle: Porträt des Pat Lyon in der Schmiede, 1829 Schmieden ist das Druckumformen von Metallen oder Legierungen zwischen zwei Werkzeugen unter örtlicher Änderung der Querschnittsform.

Neu!!: Tunesien und Schmieden · Mehr sehen »

Schwellenland

Ein Schwellenland ist ein Staat, der traditionell noch zu den Entwicklungsländern gezählt wird, aber nicht mehr deren typische Merkmale aufweist.

Neu!!: Tunesien und Schwellenland · Mehr sehen »

Scirocco

Der Scirocco und seine Entstehung Der Scirocco (auch Sirocco oder Schirokko) ist ein heißer Wind aus südlichen bis süd-östlichen Richtungen, der von der Sahara in Richtung Mittelmeer weht.

Neu!!: Tunesien und Scirocco · Mehr sehen »

See von Tunis

Der See von Tunis (arab. al-Buḥaira od. El Bahira, frz. Lac de Tunis) ist eine Lagune zwischen der tunesischen Hauptstadt Tunis und dem Mittelmeer mit einer Gesamtfläche von 37 km² und einer Tiefe von nur rund einem Meter.

Neu!!: Tunesien und See von Tunis · Mehr sehen »

Semipräsidentielles Regierungssystem

Ein semipräsidentielles Regierungssystem (oder: gemischt präsidial-parlamentarisches Regierungssystem) weist sowohl Elemente des Parlamentarismus als auch des Präsidialsystems auf.

Neu!!: Tunesien und Semipräsidentielles Regierungssystem · Mehr sehen »

Sfax

Sfax ist eine Hafen- und Industriestadt in Tunesien und Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Neu!!: Tunesien und Sfax · Mehr sehen »

Sidi Bou Saïd

Sidi Bou Saïd ist ein Künstlerdorf etwa 20 km nordöstlich von Tunis im Norden von Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Sidi Bou Saïd · Mehr sehen »

Sidi Bouzid (Tunesien)

Sidi Bouzid ist eine Kreisstadt im Zentrum Tunesiens und Hauptort des gleichnamigen Gouvernements Sidi Bouzid.

Neu!!: Tunesien und Sidi Bouzid (Tunesien) · Mehr sehen »

Sizilien

Sizilien (und sizilianisch von gleichlautend aus oder – je nach Dialekt – Sikelía, ältere Bezeichnungen zuvor Trinakría, wörtlich „Dreikap“, und Sikanía) ist mit 25.426 km² die größte Insel im Mittelmeer.

Neu!!: Tunesien und Sizilien · Mehr sehen »

Skhira

Skhira (früher: Skhirra) ist eine tunesische Hafenstadt im Golf von Gabès (früher ‚Kleine Syrte‘).

Neu!!: Tunesien und Skhira · Mehr sehen »

Skorpione

Die Skorpione (Scorpiones) sind eine Ordnung der Spinnentiere (Arachnida).

Neu!!: Tunesien und Skorpione · Mehr sehen »

Société nationale des chemins de fer tunisiens

Der Bahnhof von Sousse Die Société Nationale des Chemins de Fer Tunisiens bzw.

Neu!!: Tunesien und Société nationale des chemins de fer tunisiens · Mehr sehen »

Sousse

Sousse (arabisch Sūsa) ist eine Hafenstadt am Mittelmeer und zugleich die drittgrößte Stadt in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Sousse · Mehr sehen »

Sozialistische Destur-Partei

Ministerpräsident Hedi Nouira und Minister Mohamed Sayah beim Kongress der Sozialistischen Desturpartei 1979 Die Sozialistische Destur-Partei war die regierende Einheitspartei Tunesiens von 1964 bis 1988.

Neu!!: Tunesien und Sozialistische Destur-Partei · Mehr sehen »

Sozialversicherung

Die Sozialversicherung ist ein Versicherungssystem, bei dem die versicherten Risiken (etwa Krankheit, Mutterschaft, Pflegebedürftigkeit, Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, Alter und Tod) gemeinsam von allen Versicherten getragen werden.

Neu!!: Tunesien und Sozialversicherung · Mehr sehen »

Spanien

Spanien (amtlich Königreich Spanien,, auf Galicisch Reino de España, Katalanisch Regne d’Espanya, Asturisch Reinu d’España, Baskisch Espainiako Erresuma, Aranesisch Reialme d’Espanha, Aragonesisch Reino d'Espanya) ist ein Staat auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas mit zwei Exklaven in Nordafrika.

Neu!!: Tunesien und Spanien · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Tunesien und Spiegel Online · Mehr sehen »

Spolie

Umarbeitung eines römischen Weihealtars zu einer Spolie, Museum Carnuntinum, Österreich Yerebatan Sarnıcı, Istanbul ''Der Apfelweintrinker'', Spolie von 1940, 2018 im Dom-Römer-Projekt in der Altstadt von Frankfurt am Main Spolien (von lateinisch spolium: „Beute, Raub, dem Feind Abgenommenes“) sind Bauteile und andere Überreste wie Teile von Reliefs oder Skulpturen, Friese und Architravsteine, Säulen- oder Kapitellreste, die aus Bauten älterer Kulturen stammen und in neuen Bauwerken wiederverwendet werden.

Neu!!: Tunesien und Spolie · Mehr sehen »

Staatsbürgerschaft

Eine Staatsbürgerschaft kennzeichnet die sich aus der Staatsangehörigkeit ergebenden Rechte und Pflichten einer natürlichen Person in dem Staat, dem sie angehört.

Neu!!: Tunesien und Staatsbürgerschaft · Mehr sehen »

Staatsreligion

Keine Angaben/Daten Staatsreligion (auch offizielle Religion) ist eine von einem Staat gegenüber anderen Religionen bevorzugte Religion.

Neu!!: Tunesien und Staatsreligion · Mehr sehen »

Staatsverschuldung

Als Staatsverschuldung bezeichnet man die zusammengefassten Schulden eines Staates, also die Verbindlichkeiten des Staates gegenüber Dritten.

Neu!!: Tunesien und Staatsverschuldung · Mehr sehen »

Stadtbahn Tunis

Die Stadtbahn Tunis (wörtlich: leichte Métro (der Stadt) Tunis, franz. Métro léger de Tunis, arab. المترو الخفيف لمدينة تونس — al-Mītrū al-chafīf li-Madīnat Tūnis) ist ein 1985 in Betrieb genommenes Stadtbahnnetz im Großraum Tunis, der Hauptstadt Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Stadtbahn Tunis · Mehr sehen »

Stambali

Der Stambali, auch Stambeli, bezeichnet eine religiöse Zeremonie in Tunesien, die zu einem Besessenheitskult gehört, und den dazugehörenden Musikstil.

Neu!!: Tunesien und Stambali · Mehr sehen »

Steineiche

Die Steineiche, in botanischer Schreibweise mit Bindestrich Stein-Eiche (Quercus ilex), ist eine Pflanzenart aus der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

Neu!!: Tunesien und Steineiche · Mehr sehen »

Steppe

Kasachensteppe Als Steppe (von step) wird eine semiaride (bis semihumide), baumlose Gras- und Krautlandschaft der gemäßigten Breiten beiderseits des Äquators bezeichnet.

Neu!!: Tunesien und Steppe · Mehr sehen »

Strömung der Liebe

Die Strömung der Liebe, bis Mai 2013 Volkspetition für Freiheit, Gerechtigkeit und Entwicklung oder abgekürzt Volkspetition (Aridha Chaabia), ist eine tunesische Partei, die offiziell als unabhängige politische Initiative organisiert ist.

Neu!!: Tunesien und Strömung der Liebe · Mehr sehen »

Subtropen

Subtropische Klimazone der Erde Die Subtropen (bisweilen auch als warmgemäßigte ZoneDiese Bezeichnung ist allerdings irreführend: Einige Autoren verwenden sie nur für das Mittelmeerklima, und die warmgemäßigten Regenklimate nach Köppen/Geiger liegen in der kühlgemäßigten Zone. bezeichnet)Heinz Nolzen (Hrsg.): Handbuch des Geographieunterrichts. Bd.

Neu!!: Tunesien und Subtropen · Mehr sehen »

Sueskanal

Sueskanal (Satellitenfoto) Einfahrt in den Sueskanal bei Port Said, im Hintergrund Port Fouad mit seiner „Großen Moschee“ Der Sueskanal (auch Suezkanal) ist ein Schifffahrtskanal in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq bei Sues, der das Mittelmeer über den Isthmus von Sues mit dem Roten Meer verbindet und der Seeschifffahrt zwischen Nordatlantik und Indischem Ozean den Weg um Afrika erspart.

Neu!!: Tunesien und Sueskanal · Mehr sehen »

Sufetula

Römischer Tempel Sufetula war eine antike Stadt in Nordafrika in der römischen Provinz Africa proconsularis bzw.

Neu!!: Tunesien und Sufetula · Mehr sehen »

Sumpf

Čepkeliai-Reservat, Litauen Oshana-System, Namibia Ein Sumpf ist ein Feuchtgebiet in Flussniederungen und an Seeufern.

Neu!!: Tunesien und Sumpf · Mehr sehen »

Sunniten

schiitische Gebiete; '''Blau''': Ibaditen (Oman) Islamische Konfessionen und Rechtsschulen Die Sunniten (bis zum 19. Jahrhundert auch: Sonniten) bilden die größte Glaubensrichtung im Islam.

Neu!!: Tunesien und Sunniten · Mehr sehen »

Superphosphate

Als Superphosphate werden verschiedene als Dünger eingesetzte Phosphate bezeichnet, die sich durch ihren Phosphatgehalt und wasserunlösliche Nebenbestandteile unterscheiden.

Neu!!: Tunesien und Superphosphate · Mehr sehen »

Suq

Suq von Esna in Ägypten Suq in Aleppo in Syrien, 2010 Ein Suq (Plural; alternative Schreibweisen im Deutschen: Soq, Souk, Suk, Sook, Soukh oder Souq) ist ein kommerzielles Viertel in einer arabischen Stadt.

Neu!!: Tunesien und Suq · Mehr sehen »

Taekwondo

Schriftzug „Taekwondo“ in Hangeul Taekwondo (auch Tae-Kwon-Do oder Taekwon-Do) ist ein koreanischer Kampfsport.

Neu!!: Tunesien und Taekwondo · Mehr sehen »

Tages-Anzeiger

Der Tages-Anzeiger (abgekürzt TA, umgangssprachlich Tagi) ist eine überregionale Schweizer Tageszeitung aus Zürich und gehört zur Tamedia.

Neu!!: Tunesien und Tages-Anzeiger · Mehr sehen »

Tataouine

Tataouine (Taṭāwīn,; früher Foum Tataouine) ist die Hauptstadt des südtunesischen Gouvernements Tataouine und der Sitz zweier Delegationen.

Neu!!: Tunesien und Tataouine · Mehr sehen »

Töpferei

Irdengut Grünkörper im Trockenregal in Conner Prairie-Museum Als Töpferei wird heute eine Technik zur Herstellung von Keramik genannt, bei der Gegenstände aus Ton/Lehm geformt, getrocknet, dekoriert und gebrannt werden, wodurch die Endprodukte hart und teilweise wasserundurchlässig werden.

Neu!!: Tunesien und Töpferei · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Tunesien und Türkei · Mehr sehen »

Technokratie

Die Technokratie ist eine Form der Regierung oder Verwaltung, in der alle Handlungen auf wissenschaftlichem und technischem Wissen aufbauen sollen.

Neu!!: Tunesien und Technokratie · Mehr sehen »

Teppich

Ein Teppich (von altgr. τάπης tápēs, Lehnwort von pers. frsch, „bedecken“) ist ein textiles Flächengebilde von begrenzter Abmessung, das geknüpft, gewebt, gewirkt oder getuft sein kann und meist gemustert ist.

Neu!!: Tunesien und Teppich · Mehr sehen »

Tertullian

Tertullians ''Apologeticum'' (Codex Balliolensis) Quintus Septimius Florens Tertullianus oder kurz Tertullian (* nach 150 in Karthago (heute in Tunesien); † nach 220) war ein früher christlicher Schriftsteller.

Neu!!: Tunesien und Tertullian · Mehr sehen »

Tetanus

Tetanus (aus altgriechisch τέτανος (tetanos).

Neu!!: Tunesien und Tetanus · Mehr sehen »

Thuburbo Majus

Thuburbo Majus Thuburbo Majus ist eine Ruinenstätte aus der Römerzeit im heutigen Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Thuburbo Majus · Mehr sehen »

Tissue Antigens

Tissue Antigens ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Wiley-Blackwell-Verlag veröffentlicht wird.

Neu!!: Tunesien und Tissue Antigens · Mehr sehen »

Tlemcen

Tlemcen (Tilimsān; tamazight ⵜⵍⴻⵎⵙⴻⵏ Tlemsen; bei Leo Africanus auch Telensin) ist eine ca.

Neu!!: Tunesien und Tlemcen · Mehr sehen »

Tour de Tunisie

Die Tour de Tunisie ist ein tunesisches Etappenrennen.

Neu!!: Tunesien und Tour de Tunisie · Mehr sehen »

Tracht (Kleidung)

Bückeburger Festtagstracht Festtags-Männertracht aus dem Raum Marburg Der Begriff Tracht (von althochdt. draht(a), mittelniederdeutsch dracht: das, was getragen wird) wird im Allgemeinen für traditionelle und historische Kleidung oder Teile davon gebraucht.

Neu!!: Tunesien und Tracht (Kleidung) · Mehr sehen »

Transparency International

Transparency International e.V. (kurz TI) ist eine Internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Berlin, die 1993 gegründet wurde.

Neu!!: Tunesien und Transparency International · Mehr sehen »

Tripolis

Tripolis (tamazight ⵟⵔⴰⴱⵍⵙ Ṭrables, gr. Τρίπολη, drei Städte, lat. Oea, ital. Tripoli) ist die Hauptstadt Libyens und hat etwa 1.780.000 Einwohner (Stand Oktober 2007).

Neu!!: Tunesien und Tripolis · Mehr sehen »

Tunesienfeldzug

Der Tunesienfeldzug in Nordafrika war eine militärische Auseinandersetzung im Zweiten Weltkrieg zwischen alliierten und deutsch-italienischen Truppen (November 1942 – Mai 1943).

Neu!!: Tunesien und Tunesienfeldzug · Mehr sehen »

Tunesisch-Arabisch

Verbreitungsgebiet des Tunesischen Arabisch Tunesisch-Arabisch ist ein west-arabischer Dialekt und wird von ca.

Neu!!: Tunesien und Tunesisch-Arabisch · Mehr sehen »

Tunesische Arbeiterpartei

Die Tunesische Arbeiterpartei (PTT) ist eine kommunistische Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Arbeiterpartei · Mehr sehen »

Tunesische Fußballnationalmannschaft

Die tunesische Fußballnationalmannschaft ist die Auswahlmannschaft des nordafrikanischen Staates Tunesien und untersteht der Fédération Tunisienne de Football.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Fußballnationalmannschaft · Mehr sehen »

Tunesische Kommunistische Partei

Die Tunesische Kommunistische Partei (Kürzel PCT) war eine kommunistische politische Partei in Tunesien.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Kommunistische Partei · Mehr sehen »

Tunesische Liga für Menschenrechte

Die Tunesische Liga für Menschenrechte, auch Ligue tunisienne des droits de l’homme (LTDH), ist eine tunesische Menschenrechtsorganisation.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Liga für Menschenrechte · Mehr sehen »

Tunesische Luftstreitkräfte

Aermacchi SF-260 C-130 Hercules Die Tunesischen Luftstreitkräfte sind mit 4.000 Soldaten (davon ca. 700 Wehrpflichtigen) eine Teilstreitkraft der tunesischen Streitkräfte.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Luftstreitkräfte · Mehr sehen »

Tunesische Marine

Flaggenappell Schnellboot Giscon Die Tunesische Marine hat eine Stärke von etwa 4.800 Soldaten.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Marine · Mehr sehen »

Tunesische Streitkräfte

Heeres Luftwaffe Marine Die Tunesischen Streitkräfte umfassen etwa 35.800 Soldaten, die sich in die Teilstreitkräfte Heer, Luftwaffe und Marine gliedern.

Neu!!: Tunesien und Tunesische Streitkräfte · Mehr sehen »

Tunesischer Dinar

Der Tunesische Dinar, in Tunesien D oder DT (Dinar Tunisien), geschrieben, ist die Währung Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Tunesischer Dinar · Mehr sehen »

Tunesisches Heer

Tunesische Soldaten Das Tunesische Heer ist eine Teilstreitkraft der Tunesischen Streitkräfte.

Neu!!: Tunesien und Tunesisches Heer · Mehr sehen »

Tunis

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Neu!!: Tunesien und Tunis · Mehr sehen »

Tunis Afrique Presse

Die Zentrale der TAB (2009) Die Tunis Afrique Presse oder kurz TAP ist die staatliche Nachrichtenagentur Tunesiens.

Neu!!: Tunesien und Tunis Afrique Presse · Mehr sehen »

Tunisair

Tunisair (ursprünglich Tunis Air, vollständig Société Tunisienne de l’Air -TUNISAIR-) ist die nationale Fluggesellschaft Tunesiens mit Sitz in Tunis und Basis auf dem Flughafen Tunis.

Neu!!: Tunesien und Tunisair · Mehr sehen »

Tunisfeldzug

Der Tunisfeldzug von 1535 war ein militärisches Expeditionsunternehmen des habsburgischen Spanien zur Eroberung des vom Osmanischen Reich kontrollierten Tunis.

Neu!!: Tunesien und Tunisfeldzug · Mehr sehen »

Turgut Reis

Turgut Reis Denkmal vor dem Topkapı-Palast in Istanbul Turgut Reis, in europäischer Literatur Dragut (* frühes 16. Jahrhundert Nähe Muğla, heute Turgutreis, Osmanisches Reich; † 23. Juni 1565 auf Malta), war ein türkischer Korsar griechischer Herkunft, Admiral, und Bey von Tripolis.

Neu!!: Tunesien und Turgut Reis · Mehr sehen »

Twenty-foot Equivalent Unit

Oben 40-Fuß-ISO-Container, unten zwei 20-Fuß-ISO-Container Twenty-foot Equivalent Unit (Abkürzung TEU, deutsch Standardcontainer) ist eine international standardisierte Einheit zur Zählung von ISO-Containern verschiedener Größen und zur Beschreibung der Ladekapazität von Schiffen und des Umschlags von Terminals beim Containertransport.

Neu!!: Tunesien und Twenty-foot Equivalent Unit · Mehr sehen »

Tyros

Überreste eines antiken Triumphbogens Tyros (von phön. ‚Felsen‘, wegen einer vorgelagerten Klippe) ist eine Großstadt im Libanon mit rund 117.100 Einwohnern.

Neu!!: Tunesien und Tyros · Mehr sehen »

U-20-Fußball-Weltmeisterschaft

Die FIFA-U-20-Weltmeisterschaft (ehemals FIFA-Junioren-Weltmeisterschaft) oder nur kurz U20-WM, (englisch: FIFA U-20 World Cup), genannt, ist der Fußballwettbewerb zwischen den besten Nationalmannschaften für männliche Fußballspieler unter 20 Jahren.

Neu!!: Tunesien und U-20-Fußball-Weltmeisterschaft · Mehr sehen »

Umayyaden

Das Reich der Umayyaden in seiner größten Ausdehnung Die Umayyaden oder Omajjaden (oder) – auch Omayyaden, Omaijaden, Omajaden – waren ein Familienclan des arabischen Stammes der Quraisch aus Mekka, dem Stamm, dem auch der Religionsgründer Mohammed entstammte.

Neu!!: Tunesien und Umayyaden · Mehr sehen »

Umayyaden-Moschee

Umayyaden-Moschee in Damaskus, Südseite des Innenhofes Umayyaden-Moschee in Damaskus, Westseite des Innenhofes Schrein Johannes des Täufers Die Umayyaden-Moschee, auch Omajjadenmoschee, ist eine Moschee in der syrischen Hauptstadt Damaskus.

Neu!!: Tunesien und Umayyaden-Moschee · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Tunesien und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

Union des Arabischen Maghreb

Die Union des Arabischen Maghreb (UAM) ist ein interarabisches Abkommen mit dem Ziel einer wirtschaftlichen Union und einer koordinierten Politik in Nordafrika.

Neu!!: Tunesien und Union des Arabischen Maghreb · Mehr sehen »

Union Générale Tunisienne du Travail

Sitz der UGTT in Tunis Die Union Générale Tunisienne du Travail (UGTT) ist die Bezeichnung für den tunesischen Gewerkschaftsdachverband mit Sitz in Tunis.

Neu!!: Tunesien und Union Générale Tunisienne du Travail · Mehr sehen »

Usurpation

Als Usurpation (lateinisch usurpatio ‚Gebrauch‘; usurpare „in Besitz nehmen“, „widerrechtlich die Macht an sich reißen“) wird im neueren Sprachgebrauch die Anmaßung eines Besitzes, einer Befugnis, besonders aber der öffentlichen Gewalt bezeichnet – also insbesondere die gewaltsame Verdrängung eines legitimen Herrschers, der Umsturz der Verfassung und die Unterdrückung der Selbständigkeit eines Staates durch einen Usurpator.

Neu!!: Tunesien und Usurpation · Mehr sehen »

UTC+1

UTC+1 in Orange in Mitteleuropa und mittlerem Afrika UTC+1 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 15° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Tunesien und UTC+1 · Mehr sehen »

Utica (Tunesien)

Plan von Utica während Ausgrabungen um 1860 Ansicht von Utica um 1860 Utica wurde nach Aussage des römischen Historikers Velleius Paterculus etwa 1100 v. Chr.

Neu!!: Tunesien und Utica (Tunesien) · Mehr sehen »

Vandalen

Karte der germanischen Stämme um 100 n. Chr. (ohne Skandinavien) Die Vandalen (auch Wandalen, Vandali, Vandili, Vandilier und Vanduli genannt; Vandaloi, Βανδῆλοι Wandeloi, Βανδίλοι Wandiloi) waren ein germanisches Volk, das zur ostgermanischen Sprachgruppe gezählt wird.

Neu!!: Tunesien und Vandalen · Mehr sehen »

Vasall

Ein Vasall schwört den Lehnseid vor dem thronenden Pfalzgrafen Friedrich I. von der Pfalz Ein Vasall (von keltisch gwas, von lateinisch vassus „Knecht“) war im frühen Mittelalter (5.−7. Jahrhundert) ein Herr, der sich freiwillig als Gefolgsmann in den Dienst eines anderen Herren stellte und sich diesem für bestimmte militärische oder diplomatische Dienstleistungen verpflichtete.

Neu!!: Tunesien und Vasall · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Tunesien und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinte Nationen

New York Palais des Nations in Genf UNO-City in Wien Die Vereinten Nationen (VN),, häufig auch UNO für United Nations Organization, sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Neu!!: Tunesien und Vereinte Nationen · Mehr sehen »

Verfassung der Republik Tunesien

Unterzeichnung der Verfassung am 27. Januar 2014 Deckblatt der Verfassung von 2014 Die Verfassung der Tunesischen Republik ist seit dem 27.

Neu!!: Tunesien und Verfassung der Republik Tunesien · Mehr sehen »

Verfassunggebende Versammlung

Verfassunggebende Versammlung ist ein staatsrechtlicher und politikwissenschaftlicher Begriff.

Neu!!: Tunesien und Verfassunggebende Versammlung · Mehr sehen »

Verkehrssprache

Eine Verkehrssprache (auch Lingua franca) ist eine Sprache, die auf einzelnen Fachgebieten Menschen verschiedener Sprachgemeinschaften die Kommunikation ermöglicht (Handel, Diplomatie, Verwaltung, Wissenschaft).

Neu!!: Tunesien und Verkehrssprache · Mehr sehen »

Verteidigungsetat

Der Verteidigungshaushalt, auch Verteidigungsbudget oder Verteidigungsetat (auch mit dem Präfix „Wehr-“ oder „Militär-“) genannt, umfasst alle Investitionen und Geldausgaben, die ein Staat über einen eingegrenzten Zeitraum hinweg für strategische Aktivposten tätigt.

Neu!!: Tunesien und Verteidigungsetat · Mehr sehen »

Vichy-Regime

Als Vichy-Regime (frz. Régime de Vichy) bezeichnet man im Rückblick die Regierung des État français („Französischer Staat“) nach der mit dem Waffenstillstand vom 22. Juni 1940 anerkannten militärischen Niederlage gegen das Deutsche Reich (siehe Westfeldzug).

Neu!!: Tunesien und Vichy-Regime · Mehr sehen »

Violine

Die Violine oder Geige ist ein zu den Kastenhalslauten gehörendes Streichinstrument.

Neu!!: Tunesien und Violine · Mehr sehen »

Violoncello

Das Violoncello, Plural Violoncelli; Kurzform Cello, Plural Celli, ist ein aus verschiedenen Holzarten gefertigtes Streichinstrument aus der Viola-da-braccio-Familie.

Neu!!: Tunesien und Violoncello · Mehr sehen »

Volkswirtschaftslehre

Die Volkswirtschaftslehre (auch Nationalökonomie, wirtschaftliche Staatswissenschaften oder Sozialökonomie, kurz VWL) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft.

Neu!!: Tunesien und Volkswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Wadi

Wahiba-Wüste, Oman) Sur, Oman) Negev-Wüste, Israel) ''Wied tax-Xlendi'' im Winter (Gozo, Malta) Ein Wadi (IPA) ist ein Tal oder Flusslauf, der häufig erst nach starken Regenfällen vorübergehend Wasser führt.

Neu!!: Tunesien und Wadi · Mehr sehen »

Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Tunesiens 1956

Die Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung wurde in Tunesien am 25.

Neu!!: Tunesien und Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Tunesiens 1956 · Mehr sehen »

Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Tunesiens 2011

Die Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung in Tunesien 2011 fand am 23.

Neu!!: Tunesien und Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Tunesiens 2011 · Mehr sehen »

Wüste

border.

Neu!!: Tunesien und Wüste · Mehr sehen »

Weinbau in Tunesien

Lage Tunesiens Der Weinbau in Tunesien hat eine lange Tradition, die wie bei vielen anderen Mittelmeerländern auch durch die Phönizier, hier im Speziellen durch die Karthager, begründet wurde.

Neu!!: Tunesien und Weinbau in Tunesien · Mehr sehen »

Westwindzone

Die Westwinde auf der Nord- und Südhalbkugel blau, Südostpassat orange, Nordostpassat gelb, ein Sturmtief pink (siehe Windrichtung). Die Westwindzone, Westwindlage oder Westwinddrift bezeichnet eine atmosphärische Luftzirkulation in den mittleren Breiten der Erde, also etwa zwischen 40° und 60° auf der Nord- sowie der Südhalbkugel.

Neu!!: Tunesien und Westwindzone · Mehr sehen »

Wohnhöhle

Schwäbischen Alb. Wohnhöhlen in den Sassi di Matera, Basilikata in Italien Höhlenwohnungen Langenstein in Sachsen-Anhalt Eine Wohnhöhle ist entweder eine bewohnte natürliche Höhle oder eine künstliche bzw.

Neu!!: Tunesien und Wohnhöhle · Mehr sehen »

Yassine Chikhaoui

Yassine Chikhaoui (* 22. September 1986 in Radès) ist ein tunesischer Fußballspieler, der von 2007 bis 2015 beim FC Zürich und in der tunesischen Fußballnationalmannschaft spielte.

Neu!!: Tunesien und Yassine Chikhaoui · Mehr sehen »

Youssef Chahed

Youssef Chahed (2016) Youssef Chahed (geboren am 18. September 1975 in Tunis) ist ein tunesischer Politiker.

Neu!!: Tunesien und Youssef Chahed · Mehr sehen »

Zarzis

Zarzis ist eine Küstenstadt mit einem Zollfreihafen in Südost-Tunesien, am Mittelmeer.

Neu!!: Tunesien und Zarzis · Mehr sehen »

Zensur in Tunesien

Lage Tunesiens an der nordafrikanischen Mittelmeerküste Als Zensur in Tunesien wird der Versuch bezeichnet, den Austausch von Informationen mit unerwünschten Inhalten in Tunesien zu unterbinden oder einzuschränken und Verbreitung sowie Inhalte des Informationsaustausches, vor allem über Massenmedien, zu kontrollieren.

Neu!!: Tunesien und Zensur in Tunesien · Mehr sehen »

Zentraltunesische Steppen

Die Stadt Gafsa am südlichen Rand der Steppenregion Römische Ruinen in Sbeitla Römisches Wasserbecken in Gafsa Die Zentraltunesischen Steppen sind ein Landschaftsraum in Tunesien, der sich von den südlichen Fußregionen der Dorsale bis zu dem Nordrand der Bergketten erstreckt, welcher die Senke des Chott el Djerid begrenzt.

Neu!!: Tunesien und Zentraltunesische Steppen · Mehr sehen »

Zine el-Abidine Ben Ali

Zine el-Abidine Ben Ali Zine el-Abidine Ben Ali (* 3. September 1936 in Sousse) ist ein ehemaliger tunesischer Politiker (RCD) und war von 1987 bis 2011 der autokratisch regierende Präsident des nordafrikanischen Landes.

Neu!!: Tunesien und Zine el-Abidine Ben Ali · Mehr sehen »

Zink

Zink ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Zn und der Ordnungszahl 30.

Neu!!: Tunesien und Zink · Mehr sehen »

Ziriden

Die Ziriden (tamazight ⵉⵣⵉⵔⵉⴻⵏ Izirien) waren eine Berberdynastie in Ifrīqiya (972–1149).

Neu!!: Tunesien und Ziriden · Mehr sehen »

Zoubaier Baya

Zoubaier Baya (* 15. Mai 1971 in M’saken, Tunesien) ist ein ehemaliger tunesischer Profi-Fußballspieler.

Neu!!: Tunesien und Zoubaier Baya · Mehr sehen »

Zweikammersystem

Keine Daten verfügbar In einem Zweikammersystem (auch Bikameralismus) hat das Parlament zwei Kammern (Zweikammerparlament).

Neu!!: Tunesien und Zweikammersystem · Mehr sehen »

Zweiter Punischer Krieg

Die Reiche der Römer und Karthager vor dem Zweiten Punischen Krieg Der Zweite Punische Krieg wurde von 218 v. Chr.

Neu!!: Tunesien und Zweiter Punischer Krieg · Mehr sehen »

.tn

.tn ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Tunesien.

Neu!!: Tunesien und .tn · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Al-Dschumhūriyya at-Tūnisiyya, Französisches Protektorat in Tunesien, Republik Tunesien, Tunesische Republik.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »