Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Trenčín

Index Trenčín

Trenčín (deutsch Trentschin auch Trenczin, ungarisch Trencsén, lateinisch Laugaricio in der Antike beziehungsweise Trentsinium im Mittelalter und in der Neuzeit) ist ein Zentrum des mittleren Waagtals in der Westslowakei nahe an der Grenze zu Tschechien.

162 Beziehungen: Adjektiv, Algerien, Arriva, Österreich-Ungarn, Žilina, Bahnstrecke Bratislava–Žilina, Bahnstrecke Chynorany–Trenčín, Békéscsaba, Böhmen, Beinhaus, Bernsteinstraße, Bratislava, Burg Trenčín, Casalecchio di Reno, Cesta I. triedy 61, Cesta I. triedy 9, Chorleitung, Chynorany, Cran-Gevrier, Danka Barteková, Diaľnica D1, Diana Veteranorum, Dolná Súča, Drietoma, Elisabeth von Österreich-Ungarn, Elisabeth von Thüringen, Emmerich Thököly, Ethnie, Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei, Ferdinand I. (HRR), FK AS Trenčín, Frank Kuruc, Frankreich, Franz II. Rákóczi, Gabriel Bethlen, Geheime Staatspolizei, Griechisch-katholische Kirche in der Slowakei, Hans Katzianer, Hinrichtung, HK Dukla Trenčín, Horná Súča, Horné Srnie, Hrabovka, Humenné, Illésházy, Irena Brežná, Italien, Ivan Engler, Ján Plachetka, Ján Svorada, ..., Jesuiten, Johann von Böhmen, Karl I. (Ungarn), Karl IV. (HRR), Karpatendeutsche, Kasimir III. (Polen), Königliche Freistadt, Königreich Ungarn, Kelten, Košice, Komitat Trentschin, Komunistická strana Československa, Kostolná-Záriečie, Kragujevac, Kristína Ludíková, Kuruzen, Landstreitkräfte Österreich-Ungarns 1867–1914, Lausitzer Kultur, Liste der Städte in der Slowakei, Ludwig I. (Ungarn), Magyaren in der Slowakei, Marián Gáborík, Marienbildnis, Markomannen, Markomannenkriege, Martin (Slowakei), Martin von Tours, Matej Krajčík, Matthäus Csák, Mährer (Volksgruppe), Mährerreich, Miloš Brezinský, Miroslav Hlinka, Miroslav Lipták, Mongolisches Reich, Monstranz, Motešice, Nitra (Fluss), Nové Mesto nad Váhom, Okres, Okres Trenčín, Opatovce, Orthodoxe Kirche der Tschechischen Länder und der Slowakei, Oskar Hentschel, Partisan, Paul Adami, Pálffy, Púchov, Petrova Lehota, Pohoda, Polen, Polen (Ethnie), Považské podolie, Považský Inovec, Prag, Puchauer Kultur, Putto, Quaden, Römisch-katholische Kirche in der Slowakei, Römisches Reich, Reformation, Roma in Tschechien und der Slowakei, Rote Armee, Russen, Russinen, Schlacht am Weißen Berg, Schlacht bei Mohács (1526), Schlacht bei Trentschin, Schlesien, Serbien, Sigismund (HRR), Skalka nad Váhom, Slawen, Slowakei, Slowaken, Slowakischer Nationalaufstand, Slowakischer Staat, Soblahov, Steinzeit, Stephan Bocskai, Strážovské vrchy, Synagoge (Trenčín), Tarnów, Tatra Banka, Theodor Mommsen, Topoľčany, Trenčíner Museum, Trenčianska Teplá, Trenčianska Turná, Trenčianske Teplice, Trenčiansky kraj, Tschechen, Tschechien, Tschechoslowakische Armee, Uherské Hradiště, Ukrainer, Ungarische Kleinkönigtümer, Ungarn, Völkerwanderung, Veľké Bierovce, Vertrag von Trentschin, Vertrag von Trianon, Vojtech Zamarovský, Waag, Weiße Karpaten, Weicher Stil, Westslowakei, Wlarapass, Zamarovce, Zápolya, Zdeno Chára, Zlín. Erweitern Sie Index (112 mehr) »

Adjektiv

Das Adjektiv (ad-iectivum nach „das Hinzugefügte“) ist in der Sprachwissenschaft diejenige Wortart, welche die Beschaffenheit eines konkreten Dinges, einer abstrakten Sache, eines Vorganges oder Zustandes usw.

Neu!!: Trenčín und Adjektiv · Mehr sehen »

Algerien

Algerien (mazirisch und algerisch-arabisch: ⴷⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Dzayer oder ⵍⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Ldzayer; amtlich, auf) ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Trenčín und Algerien · Mehr sehen »

Arriva

historisches Logo der Arriva historisches Logo der Arriva Arriva PLC ist ein britisches Verkehrsunternehmen, das als heutiges Tochterunternehmen der Deutschen Bahn seine europäischen Regionalverkehre unter der Marke DB Arriva zusammengefasst hat.

Neu!!: Trenčín und Arriva · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Trenčín und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Žilina

Žilina (deutsch Sillein oder Silein, ungarisch Zsolna, polnisch Żylina, lateinisch Solna) ist eine wichtige Industriestadt und Zentrum der Nordwest-Slowakei mit Einwohnern (Stand). Die Stadt ist Hauptstadt des Bezirks Žilina (Žilinský kraj) und der Namensgeber und die wichtigste Stadt des gleichnamigen Kreises Žilina.

Neu!!: Trenčín und Žilina · Mehr sehen »

Bahnstrecke Bratislava–Žilina

| Die Bahnstrecke Bratislava–Žilina ist eine Hauptbahn in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Bahnstrecke Bratislava–Žilina · Mehr sehen »

Bahnstrecke Chynorany–Trenčín

| Die Bahnstrecke Chynorany–Trenčín ist eine Nebenbahn in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Bahnstrecke Chynorany–Trenčín · Mehr sehen »

Békéscsaba

Békéscsaba (deutsch selten Tschabe, slowakisch Békešská Čaba, rumänisch Bichișciaba) ist eine Stadt mit Komitatsrecht im Südosten Ungarns und außerdem der Komitatssitz des Komitats Békés.

Neu!!: Trenčín und Békéscsaba · Mehr sehen »

Böhmen

Staatswappen Tschechiens Schlesien Böhmen war eines der Länder der Böhmischen Krone.

Neu!!: Trenčín und Böhmen · Mehr sehen »

Beinhaus

''Capela dos Ossos'' – Beinhaus der Igreja Real de São Francisco in Évora, Portugal Das Beinhaus, auch Ossarium oder Ossuarium (.

Neu!!: Trenčín und Beinhaus · Mehr sehen »

Bernsteinstraße

Verlauf der als "Bernsteinstraße" bezeichneten Haupthandelswege Als Bernsteinstraße werden verschiedene Handelswege des Altertums (Altstraßen) bezeichnet, auf denen (u. a.) Bernstein von der Nord- und Ostsee nach Süden in den Mittelmeerraum gelangte.

Neu!!: Trenčín und Bernsteinstraße · Mehr sehen »

Bratislava

Bratislava (bis 1919 slowakisch Prešporok, deutsch Pressburg, ungarisch Pozsony) ist die Hauptstadt der Slowakei und mit Einwohnern (Stand) die größte Stadt des Landes.

Neu!!: Trenčín und Bratislava · Mehr sehen »

Burg Trenčín

Blick von der Stadt zur Burg Die Burg Trenčín (auch Burg Trentschin bzw. Trentschiner Burg; slowakisch Trenčiansky hrad) befindet sich in der Stadt Trenčín im Nordwesten der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Burg Trenčín · Mehr sehen »

Casalecchio di Reno

Casalecchio di Reno ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Bologna mit Einwohnern (Stand). Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 17,37 km² und ist daher eines der kleinsten in der Provinz.

Neu!!: Trenčín und Casalecchio di Reno · Mehr sehen »

Cesta I. triedy 61

Die Cesta I. triedy 61 (slowakisch für ‚Straße 1. Ordnung 61‘), kurz I/61, ist eine Straße 1. Ordnung in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Cesta I. triedy 61 · Mehr sehen »

Cesta I. triedy 9

Die Cesta I. triedy 9 (slowakisch für ‚Straße 1. Ordnung 9‘), kurz I/9, ist eine Straße 1. Ordnung in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Cesta I. triedy 9 · Mehr sehen »

Chorleitung

Chorleitung ist die Führung eines Chores, insbesondere das Dirigieren bei Chorproben und bei Aufführungen.

Neu!!: Trenčín und Chorleitung · Mehr sehen »

Chynorany

Chynorany (ungarisch Kinorány - bis 1907 Chinorán) ist eine Gemeinde in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Chynorany · Mehr sehen »

Cran-Gevrier

Cran-Gevrier war eine französische Gemeinde im Département Haute-Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Neu!!: Trenčín und Cran-Gevrier · Mehr sehen »

Danka Barteková

Danka Barteková Danka Barteková (* 19. Oktober 1984 in Trenčín) ist eine slowakische Sportschützin.

Neu!!: Trenčín und Danka Barteková · Mehr sehen »

Diaľnica D1

Die Diaľnica D1 ist die längste Autobahn in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Diaľnica D1 · Mehr sehen »

Diana Veteranorum

Diana Veteranorum (heute Aïn Zana) war eine antike römische Stadt in Numidien im heutigen Algerien, Provinz Batna, die etwa 40 km (Luftlinie) nordnordwestlich von Lambaesis lag.

Neu!!: Trenčín und Diana Veteranorum · Mehr sehen »

Dolná Súča

Dolná Súča (ungarisch Alsószúcs) ist eine Gemeinde im Trenčiansky kraj in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Dolná Súča · Mehr sehen »

Drietoma

Drietoma (ungarisch Drétoma – bis 1902 Drietoma) ist eine Gemeinde in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Drietoma · Mehr sehen »

Elisabeth von Österreich-Ungarn

Porträt von Kaiser Franz Joseph I.). In diesem wohl bekanntesten Porträt trägt die Kaiserin in ihrem Haar die sogenannten Edelweiß-Sterne. Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin in Bayern (auch Sisi genannt, seit den Ernst-Marischka-Filmen auch als Sissi bekannt; * 24. Dezember 1837 in München, Königreich Bayern; † 10. September 1898 in Genf) war eine Prinzessin aus der herzoglichen Nebenlinie Pfalz-Zweibrücken-Birkenfeld-Gelnhausen des Hauses Wittelsbach, durch ihre Heirat mit ihrem Cousin Franz Joseph I. ab 1854 Kaiserin von Österreich und Apostolische Königin von Ungarn.

Neu!!: Trenčín und Elisabeth von Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Elisabeth von Thüringen

Musée de l’Œuvre Notre-Dame, Straßburg) Hans Holbein, d. Ä., frühes 16. Jahrhundert Landgräfin Elisabeth von Thüringen (* 7. Juli 1207 in Pressburg oder auf Burg Rákóczi in Sárospatak (Ungarn); † 17. November 1231 in Marburg an der Lahn), auch Elisabeth von Ungarn genannt, ist Heilige der katholischen Kirche.

Neu!!: Trenčín und Elisabeth von Thüringen · Mehr sehen »

Emmerich Thököly

Emmerich Thököly Emmerich Graf Thököly (* 25. April 1657 in Kežmarok (deutsch Käsmark), Königliches Ungarn (heute Slowakei); † 13. September 1705 in Nikomedia (türkisch Izmit), Türkei; heute oft: Tököly oder Tökölli, ungarisch: Thököly Imre, slowakisch: Imrich Tököli, kroatisch: Mirko Thököly, in eigener Schreibweise: Emericq Thököly) war im Königlichen Ungarn ein Magnat, Staatsmann, Anführer eines Aufstands gegen die habsburgische Herrschaft und Fürst von Siebenbürgen.

Neu!!: Trenčín und Emmerich Thököly · Mehr sehen »

Ethnie

Ethnie oder ethnische Gruppe (von altgriechisch éthnos „ Volk, Volkszugehörige“) ist ein in den Sozialwissenschaften (insbesondere der Ethnologie) verwendeter Begriff.

Neu!!: Trenčín und Ethnie · Mehr sehen »

Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei

ECAV-Kirche in Trnava (1924) Die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei (ECAV) (Slowakisch Evanjelická cirkev augsburského vyznania na Slovensku) ist eine lutherische Kirche in der Slowakei und als solche Mitglied des Lutherischen Weltbunds.

Neu!!: Trenčín und Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei · Mehr sehen »

Ferdinand I. (HRR)

Ferdinand I. (* 10. März 1503 in Alcalá de Henares bei Madrid; † 25. Juli 1564 in Wien) aus dem Geschlecht der Habsburger war von 1558 bis 1564 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.

Neu!!: Trenčín und Ferdinand I. (HRR) · Mehr sehen »

FK AS Trenčín

Der AS Trenčín ist ein slowakischer Fußballverein aus Trenčín.

Neu!!: Trenčín und FK AS Trenčín · Mehr sehen »

Frank Kuruc

Frank Kuruc (* 1961 in Trenčín, Slowakei) ist ein deutscher Jazzgitarrist.

Neu!!: Trenčín und Frank Kuruc · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Trenčín und Frankreich · Mehr sehen »

Franz II. Rákóczi

Franz II. Rákóczi, Porträt von Adam Manyoki Franz II.

Neu!!: Trenčín und Franz II. Rákóczi · Mehr sehen »

Gabriel Bethlen

Gábor Bethlen, Kupferstich aus ''Theatrum Europaeum'', 1662 Gabriel Bethlen (von Iktar) (ungarisch Bethlen Gábor, slowakisch: Gabriel Betlén; * um 1580 im siebenbürgischen Ort Elienmarkt / Ilia, Rumänien; † 15. November 1629 in Weißenburg / Alba Iulia) war von 1613 bis 1629 Fürst von Siebenbürgen und 1619–1626 Anführer eines anti-habsburgischen Aufstandes im Königlichen Ungarn auf dem Gebiet der heutigen Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Gabriel Bethlen · Mehr sehen »

Geheime Staatspolizei

Kunstgewerbemuseum, Prinz-Albrecht-Straße 8 in Berlin (1933) Die Geheime Staatspolizei, kurz Gestapo genannt (bis 1936 auch Gestapa, für Geheimes Staatspolizeiamt), war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die Politische Polizei während der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945.

Neu!!: Trenčín und Geheime Staatspolizei · Mehr sehen »

Griechisch-katholische Kirche in der Slowakei

Die griechisch-katholische Kirche in der Slowakei ist als katholische Ostkirche die Rituskirche der Katholiken des byzantinischen Ritus in der Slowakei und Teil der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Trenčín und Griechisch-katholische Kirche in der Slowakei · Mehr sehen »

Hans Katzianer

Hans Katzianer zu Katzenstein (auch Hans Kazianer, Johann Katzianer oder Janez Kacianer, slow./kroat. Ivan Kacijanar oder Karč, ungar. Kaczy János; * 1491 auf Burg Katzenstein bei Vigaun, Oberkrain; † 27. Oktober 1539 im Schloss Kostajnica an der Una, Kroatien) war ein slowenischer Adliger und Feldherr der Habsburger.

Neu!!: Trenčín und Hans Katzianer · Mehr sehen »

Hinrichtung

Hinrichtungen 2006 in einigen Ländern laut Amnesty International.Amnesty International: http://www.amnesty.org/ (Englisch). Anzahl der Hinrichtungen in den USA, 1608 bis 2009 Eine Hinrichtung ist die vorsätzliche Tötung eines in der Gewalt der Hinrichtenden befindlichen, gefangenen Menschen, meist als Vollzug einer von der Justiz eines Landes ausgesprochenen Verurteilung zur Todesstrafe.

Neu!!: Trenčín und Hinrichtung · Mehr sehen »

HK Dukla Trenčín

HK Dukla Trenčín ist ein Eishockeyclub der Stadt Trenčín in der Slowakei, der in der slowakischen Tipsport liga spielt und seit 1993 drei Meistertitel gewinnen konnte.

Neu!!: Trenčín und HK Dukla Trenčín · Mehr sehen »

Horná Súča

Horná Súča (ungarisch Felsőszúcs) ist eine Gemeinde im Trenčiansky kraj in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Horná Súča · Mehr sehen »

Horné Srnie

Horné Srnie (ungarisch Felsőszernye – bis 1902 Felsőszrnye oder älter auch Trencsénszrnye) ist eine Gemeinde im Trenčiansky kraj in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Horné Srnie · Mehr sehen »

Hrabovka

Hrabovka (ungarisch Szúcsgyertyános – bis 1907 Hrabovka) ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand) und gehört zum Okres Trenčín, einem Teil des Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Hrabovka · Mehr sehen »

Humenné

Humenné (deutsch Homenau, ungarisch Homonna, ukrainisch-russinisch Гуменне) ist eine Stadt in der Ostslowakei.

Neu!!: Trenčín und Humenné · Mehr sehen »

Illésházy

Illésházy bezeichnet.

Neu!!: Trenčín und Illésházy · Mehr sehen »

Irena Brežná

Irena Brežná (* 26. Februar 1950 in Bratislava, Tschechoslowakei) ist eine slowakisch-schweizerische Schriftstellerin und Journalistin.

Neu!!: Trenčín und Irena Brežná · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Trenčín und Italien · Mehr sehen »

Ivan Engler

Ivan Engler (2009) Ivan Engler (* 13. Juni 1931 in Trenčín, Tschechoslowakei) ist ein slowakisch-österreichisch Chirurg und Schriftsteller.

Neu!!: Trenčín und Ivan Engler · Mehr sehen »

Ján Plachetka

Ján Plachetka (* 18. Februar 1945 in Trenčín) ist ein slowakischer Schachmeister.

Neu!!: Trenčín und Ján Plachetka · Mehr sehen »

Ján Svorada

Ján Svorada Ján Svorada (* 28. August 1968 in Trenčín) ist ein ehemaliger tschechischer Radrennfahrer.

Neu!!: Trenčín und Ján Svorada · Mehr sehen »

Jesuiten

Erkennungszeichen des Ordens. Il Gesù in Rom, Mutterkirche des Jesuitenordens Als Jesuiten werden die Mitglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ) bezeichnet, die am 15.

Neu!!: Trenčín und Jesuiten · Mehr sehen »

Johann von Böhmen

Büste Johanns von Luxemburg im Prager Veitsdom von Peter Parler. Johann von Luxemburg im ''Chronicon aulae regiae'', entstanden 1305–1339 im Zisterzienser-Kloster in Zbraslav Elisabeth in Speyer 1310 Johann von Luxemburg (luxemburgisch Jang de Blannen,, Jean l’Aveugle; * 10. August 1296 in Luxemburg; † 26. August 1346 in Crécy), auch Johann von Böhmen, später Johannes der Blinde genannt, war König von Böhmen 1311–1346, Markgraf von Mähren, Graf von Luxemburg und Titularkönig von Polen 1311–1335.

Neu!!: Trenčín und Johann von Böhmen · Mehr sehen »

Karl I. (Ungarn)

Karl I. Robert von Ungarn(Széchényi Nationalbibliothek, Budapest) um 1360 Karl I. Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind;ca. 1828 Karl I. Robert, ungarisch Károly Róbert, kroatisch Karlo I. Robert, auch genannt Carobert, (* 1288 in Neapel; † 16. Juli 1342 in Visegrád) aus dem Haus Anjou war ab 1308 bis zu seinem Tod König von Ungarn.

Neu!!: Trenčín und Karl I. (Ungarn) · Mehr sehen »

Karl IV. (HRR)

Kölner Rathauses um 1360. Karl IV. (tschechisch: Karel IV.; * 14. Mai 1316 in Prag; † 29. November 1378 ebenda), geboren als Wentscheslaw (deutsch Wenzel), war römisch-deutscher König (ab 1346), König von Böhmen (ab 1347), König von Italien (seit 1355) und römisch-deutscher Kaiser (ab 1355).

Neu!!: Trenčín und Karl IV. (HRR) · Mehr sehen »

Karpatendeutsche

Als Karpatendeutsche (teils auch Mantaken) wird die deutschsprachige Bevölkerung in der Slowakei und der Karpato-Ukraine bezeichnet.

Neu!!: Trenčín und Karpatendeutsche · Mehr sehen »

Kasimir III. (Polen)

König Kasimir der Große, Stifterfigur von 1464 an der Basilika zu Wiślica Das königliche Siegel von König Kasimir dem Großen Königreich Polen 1333–1370 Kasimir der Große (polnisch Kazimierz III Wielki, lateinisch Kazimirus; * 30. April 1310 in Kowal; † 5. November 1370 in Krakau, Polen) war der jüngste Sohn von König Władysław I. Ellenlang aus seiner Ehe mit Hedwig von Kalisch, Tochter von Herzog Bolesław dem Frommen von Großpolen.

Neu!!: Trenčín und Kasimir III. (Polen) · Mehr sehen »

Königliche Freistadt

Königliche Freistadt (lateinisch libera regia civitas, ungarisch szabad királyi város, slowakisch slobodné kráľovské mesto, kroatisch und serbisch slobodni kraljevski grad) war vom 15. Jahrhundert bis 1871 (formal auch bis Anfang des 20. Jahrhunderts) die mit gewissen Vorrechten verbundene offizielle Bezeichnung für die wichtigsten Städte im Königreich Ungarn.

Neu!!: Trenčín und Königliche Freistadt · Mehr sehen »

Königreich Ungarn

Mittleres Wappen des Königreichs Ungarn Das Königreich Ungarn mit seinen Ländern (rosa) innerhalb Österreich-Ungarns, 1899 Das Königreich Ungarn (ungarisch Magyar Királyság) bestand in wechselnden Grenzen von 1001 bis 1918 und 1920 bis 1946.

Neu!!: Trenčín und Königreich Ungarn · Mehr sehen »

Kelten

Als Kelten (griechisch Κελτοί Keltoí oder Γαλάται Galátai, lateinisch Celtae oder Galli) bezeichnete man seit der Antike Volksgruppen der Eisenzeit in Europa.

Neu!!: Trenčín und Kelten · Mehr sehen »

Košice

Košice (neulateinisch Cassovia) ist eine Stadt am Fluss Hornád im Osten der Slowakei nahe der Grenze zu Ungarn.

Neu!!: Trenčín und Košice · Mehr sehen »

Komitat Trentschin

Das Komitat Trentschin (deutsch auch Trentschiner Gespanschaft;, oder Trenčiansky komitát) ist der Name einer historischen Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) des Königreichs Ungarn.

Neu!!: Trenčín und Komitat Trentschin · Mehr sehen »

Komunistická strana Československa

Logo der KSČ Flagge der KSČ Komunistická strana Československa (kurz KSČ), deutsch: Kommunistische Partei der Tschechoslowakei (KPTsch), war eine kommunistische Partei in der Tschechoslowakei, bis 1943 Mitglied der Kommunistischen Internationale.

Neu!!: Trenčín und Komunistická strana Československa · Mehr sehen »

Kostolná-Záriečie

Kostolná-Záriečie ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand) und gehört zum Okres Trenčín, einem Teil des Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Kostolná-Záriečie · Mehr sehen »

Kragujevac

Stadtbezirke (Aussprache:;; deutsch veraltet Kraggorewatz) ist die viertgrößte Stadt in Serbien.

Neu!!: Trenčín und Kragujevac · Mehr sehen »

Kristína Ludíková

Kristína Ludíková (* 12. September 1988 in Trenčín, verheiratete Kristína Gavnholt) ist eine slowakisch-tschechische Badmintonspielerin.

Neu!!: Trenčín und Kristína Ludíková · Mehr sehen »

Kuruzen

Kuruzen im Gefecht Der Begriff Kuruzen (auch Kuruzzen oder Kurutzen) (ungarisch kuruczok/kurucok, slowakisch kuruci, rumänisch curuți) bezeichnete 1514 die revoltierenden Kreuzzugsteilnehmer von György Dózsa, die das Königreich Ungarn plünderten.

Neu!!: Trenčín und Kuruzen · Mehr sehen »

Landstreitkräfte Österreich-Ungarns 1867–1914

Dienstadjustierung Die Landstreitkräfte Österreich-Ungarns bestanden 1867–1918 aus der Gemeinsamen Armee (die bis 1889 die vorangestellte Bezeichnung k.k. verwendete, ab 1889 dann das seit 1867 verfassungsrechtlich entsprechende k.u.k.), der ab 1868 aufgestellten kaiserlich-königlichen Landwehr, der königlich ungarischen Landwehr und der letzterer angegliederten kroatisch-slawonischen Landwehr sowie im Kriegsfalle noch aus dem k.k. und k.u. Landsturm.

Neu!!: Trenčín und Landstreitkräfte Österreich-Ungarns 1867–1914 · Mehr sehen »

Lausitzer Kultur

Die Lausitzer Kultur wird derzeit von ca.

Neu!!: Trenčín und Lausitzer Kultur · Mehr sehen »

Liste der Städte in der Slowakei

Dies ist eine Liste der Städte in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Liste der Städte in der Slowakei · Mehr sehen »

Ludwig I. (Ungarn)

Ludwig, König von Ungarn und Polen Ludwig I. Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind; ca. 1828 Ludwig der Große (ung. Lajos I. Nagy – Ludwig der Große, kroat. Ljudevit Anžuvinski - Ludwig von Anjou, pol. Ludwik Węgierski (Andegaweński) – Ludwig der Ungar oder von Anjou; * 5. März 1326 in Visegrád; † 10. September 1382 in Trnava) war ab 1342 König von Ungarn und Kroatien und ab 1370 auch König von Polen.

Neu!!: Trenčín und Ludwig I. (Ungarn) · Mehr sehen »

Magyaren in der Slowakei

0-10 % Die Magyaren bilden die größte ethnische Minderheit in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Magyaren in der Slowakei · Mehr sehen »

Marián Gáborík

Marián Gáborík (* 14. Februar 1982 in Trenčín, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2018 bei den Ottawa Senators in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Neu!!: Trenčín und Marián Gáborík · Mehr sehen »

Marienbildnis

Martin Schongauer, Maria im Rosenhag, 1473, Tempera auf Holz, Colmar, Dominikanerkirche Als Marienbildnis, auch Marienbild oder Madonnenbildnis, bezeichnet man in der christlichen Ikonographie die Darstellung Marias allein oder gemeinsam mit dem Jesuskind.

Neu!!: Trenčín und Marienbildnis · Mehr sehen »

Markomannen

Marcus Aurelius, Markomannenhäuptlinge begnadigend – Relief eines unbekannten Ehrenbogens für Marc Aurel Die Markomannen waren ein suebischer Volksstamm der Germanen.

Neu!!: Trenčín und Markomannen · Mehr sehen »

Markomannenkriege

Szene aus den Markomannenkriegen: Mark Aurel begnadigt Germanenhäuptlinge Unter dem Begriff Markomannenkriege werden die Auseinandersetzungen zwischen dem Römischen Reich und den germanischen und sarmatischen Stämmen hauptsächlich im Bereich der mittleren Donau (Mähren, Slowakei, Ungarn, Rumänien) zusammengefasst.

Neu!!: Trenčín und Markomannenkriege · Mehr sehen »

Martin (Slowakei)

Martin (bis 1950) ist eine slowakische Stadt in der Mittelslowakei.

Neu!!: Trenčín und Martin (Slowakei) · Mehr sehen »

Martin von Tours

St. Martin in Veules-les-Roses Martin von Tours, (* um 316/317 in Savaria, römische Provinz Pannonia prima, heute Szombathely, Ungarn; † 8. November 397 in Candes bei Tours in Frankreich), war der dritte Bischof von Tours.

Neu!!: Trenčín und Martin von Tours · Mehr sehen »

Matej Krajčík

Matej Krajčík (* 19. März 1978 in Trenčín) ist ein slowakischer Fußballspieler.

Neu!!: Trenčín und Matej Krajčík · Mehr sehen »

Matthäus Csák

Matthäus Csák 300px Matthäus Csák, auch Matthäus Csák von Trentschin (ungar. trencséni Csák (III) Máté, slowak. Matúš Čák III. Trenčiansky) (* um 1260; † 18. März 1321) war ein Adeliger und Oligarch im Königreich Ungarn, der de facto über die nordwestlichen und nördlichen Teile des damaligen Königreiches (heute West-, Nordslowakei und Nordungarn) herrschte.

Neu!!: Trenčín und Matthäus Csák · Mehr sehen »

Mährer (Volksgruppe)

Bevölkerungsanteil der sich zur mährischen Volksgruppe bekennenden Tschechen 2011 Die Mährer (auch Mähren, veraltet auch Morawer, tschechisch: Moravané) sind eine westslawische Volksgruppe im mährischen Landesteil der Tschechischen Republik.

Neu!!: Trenčín und Mährer (Volksgruppe) · Mehr sehen »

Mährerreich

Das Mährerreich (in der Fachliteratur auch Mährisches Reich, Großmähren oder Altmähren genannt), war das frühmittelalterliche Herrschaftsgebilde der westslawischen Mährer, dessen Kerngebiet sich in der historischen Region Mähren und der heutigen Slowakei befand.

Neu!!: Trenčín und Mährerreich · Mehr sehen »

Miloš Brezinský

Miloš Brezinský (* 2. April 1984 in Trenčín, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Fußballspieler.

Neu!!: Trenčín und Miloš Brezinský · Mehr sehen »

Miroslav Hlinka

Miroslav Hlinka (* 31. August 1972 in Trenčín, Tschechoslowakei; † 14. September 2014 in Banská Bystrica) war ein slowakischer Eishockeyspieler, der im Laufe seiner Karriere unter anderem für den HC Dukla Trenčín und den HC 05 Banská Bystrica in der slowakischen Extraliga sowie für den HC Sparta Prag, HC Pardubice und HC Zlín in der tschechischen Extraliga aktiv war.

Neu!!: Trenčín und Miroslav Hlinka · Mehr sehen »

Miroslav Lipták

Miroslav Lipták (* 7. Oktober 1968 in Trenčín) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Radrennfahrer.

Neu!!: Trenčín und Miroslav Lipták · Mehr sehen »

Mongolisches Reich

Das Mongolische Reich war der Hauptsiedlungsraum der Mongolen und der größte zusammenhängende Herrschaftsbereich der Weltgeschichte.

Neu!!: Trenčín und Mongolisches Reich · Mehr sehen »

Monstranz

Zum Guten Hirten'' in Berlin aus dem Jahr 1920 Eine Monstranz (lat. monstrare „zeigen“) ist ein kostbares, mit Gold und oft auch mit Edelsteinen gestaltetes liturgisches Schaugerät mit einem Fensterbereich, in dem eine konsekrierte Hostie zur Verehrung und Anbetung feierlich gezeigt wird.

Neu!!: Trenčín und Monstranz · Mehr sehen »

Motešice

Motešice (ungarisch Motesic) ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand). Sie gehört zum Okres Trenčín, einem Kreis des übergeordneten Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Motešice · Mehr sehen »

Nitra (Fluss)

Die Nitra (deutsch Neutra, ungarisch Nyitra) ist ein Fluss in der Westslowakei und fließt durch die gleichnamige Stadt Nitra.

Neu!!: Trenčín und Nitra (Fluss) · Mehr sehen »

Nové Mesto nad Váhom

Nové Mesto nad Váhom (deutsch Neustadt(l) an der Waag oder Waag-Neustadtl, ungarisch Vágújhely) ist eine Stadt in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Nové Mesto nad Váhom · Mehr sehen »

Okres

Die "Okresy" der Slowakei Die "Okresy" in Tschechien seit 2007 Ein Okres (Mehrzahl Okresy) ist die landessprachliche Bezeichnung einer Gebietseinheit in Tschechien, der Slowakei und vormals der Tschechoslowakei.

Neu!!: Trenčín und Okres · Mehr sehen »

Okres Trenčín

Der Okres Trenčín (deutsch Bezirk Trentschin) ist ein Verwaltungsgebiet im Nordwesten der Slowakei mit 112.515 Einwohnern (2004) und einer Fläche von 672 km².

Neu!!: Trenčín und Okres Trenčín · Mehr sehen »

Opatovce

Opatovce (ungarisch Vágapáti – bis 1902 Apáti) ist eine Gemeinde in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Opatovce · Mehr sehen »

Orthodoxe Kirche der Tschechischen Länder und der Slowakei

Kirche der Heiligen Kyrill und Method in Humenné Die Orthodoxe Kirche der Tschechischen Länder und der Slowakei (tschechisch: Pravoslavná církev v Českých zemích a na Slovensku; slowakisch: Pravoslávna cirkev v českých krajinách a na Slovensku, auch Tschechisch-Slowakisch-Orthodoxe Kirche) ist eine autokephale orthodoxe Kirche des byzantinischen Ritus auf dem Gebiet Tschechiens und der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Orthodoxe Kirche der Tschechischen Länder und der Slowakei · Mehr sehen »

Oskar Hentschel

Oskar Hentschel (* 27. Juni 1926 in Trentschin) ist ein deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer, der von 1953 bis 1989 am Wilhelm-Gymnasium in Braunschweig lehrte.

Neu!!: Trenčín und Oskar Hentschel · Mehr sehen »

Partisan

Sowjetische Partisanen im Gebiet Smolensk werden während des Zweiten Weltkriegs an einer Pistole unterwiesen (Oktober 1941) Ein Partisan („Parteigänger“) ist ein bewaffneter Kämpfer, der nicht zu den regulären Streitkräften eines Staates gehört.

Neu!!: Trenčín und Partisan · Mehr sehen »

Paul Adami

Paul Adami (* 9. Juli 1739 in Trenčín; † 11. November 1814 in Wien) war ein österreichischer Tierarzt und Hochschullehrer.

Neu!!: Trenčín und Paul Adami · Mehr sehen »

Pálffy

Fürstliches Wappen der Pálffy Die Pálffy von Erdőd waren ein begütertes Adelsgeschlecht in Österreich-Ungarn.

Neu!!: Trenčín und Pálffy · Mehr sehen »

Púchov

Púchov (deutsch Puchau, ungarisch Puhó – bis 1902 Puchó) ist eine Stadt in der Nordwestslowakei mit Einwohnern (Stand) und ist Sitz eines eigenständigen Okres im Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Púchov · Mehr sehen »

Petrova Lehota

Petrova Lehota (bis 1927 „Petrová Lehota“; ungarisch Péterszabadja – bis 1907 Petrilehota) ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand) und gehört zum Okres Trenčín, einem Teil des Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Petrova Lehota · Mehr sehen »

Pohoda

Pohoda (deutsch etwa „Wohlbefinden“ oder „Behaglichkeit“) ist ein Musikfestival in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Pohoda · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Trenčín und Polen · Mehr sehen »

Polen (Ethnie)

Allegorie des „Polen“ (18. Jahrhundert) Polnische Bauern und eine Bäuerin aus der Umgebung von Krakau, sogenannte ''Krakowiacy'', von 1852 (Kleinpolen) Die Polen sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Trenčín und Polen (Ethnie) · Mehr sehen »

Považské podolie

''Považské podolie'' in den Westkarpaten (rot markiert) Považské podolie (deutsch etwa Waag-Tallandschaft) ist eine geomorphologische Einheit, eigentlich ein Talkessel der äußeren Westkarpaten in der Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Považské podolie · Mehr sehen »

Považský Inovec

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Landschaft des Považský Inovec in der Nähe des Berges Bezovec Burg Tematín Der Inowetz (selten Freistädter Gebirge, slowakisch Považský Inovec) ist ein 48 Kilometer langes und 15 bis 25 Kilometer breites Gebirge in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Považský Inovec · Mehr sehen »

Prag

Moldau Prag ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik.

Neu!!: Trenčín und Prag · Mehr sehen »

Puchauer Kultur

Die Puchauer Kultur (auch Púchov-Kultur genannt) ist eine eisenzeitliche archäologische Kultur, die nach dem Fundort bei Púchov-Skalka in der Slowakei benannt ist.

Neu!!: Trenčín und Puchauer Kultur · Mehr sehen »

Putto

Putte (Kloster Obermarchtal) Engel in Raffaels ''Sixtinische Madonna'' Fresko in der ''Camera degli Sposi'' im ''Palazzo Ducale'' (Mantua, 15. Jh.) Putto auf einem Brunnen in Carpentras (Frankreich) Ein Putto oder eine Putte, Plural: Putten, ist in der Skulptur und Malerei eine Kindergestalt, die meist wenig bekleidet oder nackt auftritt, mit oder ohne Flügel.

Neu!!: Trenčín und Putto · Mehr sehen »

Quaden

Die Quaden waren ein kleiner suebischer Volksstamm der Germanen.

Neu!!: Trenčín und Quaden · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche in der Slowakei

Die römisch-katholische Kirche in der Slowakei ist Teil der weltweiten römisch-katholischen Kirche und wird vom Papst und den slowakischen Bischöfen geleitet.

Neu!!: Trenčín und Römisch-katholische Kirche in der Slowakei · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Trenčín und Römisches Reich · Mehr sehen »

Reformation

Die Konfessionen in Zentraleuropa um 1618 Reformation (lateinisch reformatio „Wiederherstellung, Erneuerung“) bezeichnet im engeren Sinn eine kirchliche Erneuerungsbewegung zwischen 1517 und 1648, die zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte.

Neu!!: Trenčín und Reformation · Mehr sehen »

Roma in Tschechien und der Slowakei

Die Volksgruppe der Roma stellen einigen Schätzungen zufolge die größte ethnische Minderheit in Tschechien und die zweitgrößte ethnische Minderheit in der Slowakei nach der ungarischstämmigen Bevölkerungsgruppe dar.

Neu!!: Trenčín und Roma in Tschechien und der Slowakei · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Trenčín und Rote Armee · Mehr sehen »

Russen

Die Russen (deutsche Transkription russkije; historische deutsche Namen auch Großrussen, Reußen, Moskowiter etc.) sind ein ostslawisches Volk mit etwa 137 Millionen Angehörigen, davon rund 115 Millionen in Russland, etwa 17 Millionen in den anderen Folgestaaten der Sowjetunion und etwa sechs Millionen in weiteren Staaten.

Neu!!: Trenčín und Russen · Mehr sehen »

Russinen

Russinen (oft auch Ruthenen, Rusniaken, Russynen, Karpato-Ukrainer, Karpatorussen, Karpatenrussinen, Ungarnrussinen etc.) sind eine ostslawische und gemischtsprachige Bevölkerungsgruppe, die hauptsächlich in den Karpaten in der Karpatenukraine, den an die Ukraine angrenzenden Staaten Mitteleuropas, in Südosteuropa sowie in Nordamerika lebt.

Neu!!: Trenčín und Russinen · Mehr sehen »

Schlacht am Weißen Berg

Die Schlacht am Weißen Berg bei Prag am 8.

Neu!!: Trenčín und Schlacht am Weißen Berg · Mehr sehen »

Schlacht bei Mohács (1526)

Osmanische Reich '''rot''' und das Fürstentum Siebenbürgen '''violett''' markiert. In der Schlacht bei Mohács erlitt das Heer des Königreiches Ungarn unter König Ludwig II. und Pál Tomori am 29. August 1526 gegen Truppen des Osmanischen Reichs unter Süleyman I. bei Mohács in Südungarn eine vernichtende Niederlage.

Neu!!: Trenčín und Schlacht bei Mohács (1526) · Mehr sehen »

Schlacht bei Trentschin

Die Schlacht bei Trentschin war eine militärische Auseinandersetzung zwischen einer von Sigbert Heister befohlenen Habsburger Kaiserlichen Armee und den Aufständischen von Franz II. Rákóczi.

Neu!!: Trenčín und Schlacht bei Trentschin · Mehr sehen »

Schlesien

Wappen Schlesiens (Abbildung aus dem 15. Jahrhundert) Schlesien (schlesisch Schläsing, schlonsakisch Ślůnsk, sorbisch Šleska, polnisch Śląsk, tschechisch Slezsko) ist eine Region in Mitteleuropa beiderseits des Ober- und Mittellaufs der Oder und erstreckt sich im Süden entlang der Sudeten und Beskiden.

Neu!!: Trenčín und Schlesien · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Trenčín und Serbien · Mehr sehen »

Sigismund (HRR)

Kaiser Sigismund, Porträt eines böhmischen Meisters (Prag?) (1436/37), früher Antonio Pisanello (1433) zugeordnet Sigismund von Luxemburg KG (* 15. Februar 1368 in Nürnberg; † 9. Dezember 1437 in Znaim, Mähren), auch Siegmund, stammte aus dem Hause der Luxemburger.

Neu!!: Trenčín und Sigismund (HRR) · Mehr sehen »

Skalka nad Váhom

Skalka nad Váhom ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand) und liegt im Okres Trenčín, einer Verwaltungseinheit des Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Skalka nad Váhom · Mehr sehen »

Slawen

Südslawen Als Slawen wird die nach Bevölkerungszahl größte Gruppe von Ethnien in Europa bezeichnet, die seit dem 6.

Neu!!: Trenčín und Slawen · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Trenčín und Slowakei · Mehr sehen »

Slowaken

Slowakische Frauen in traditioneller Volkstracht Slowakische Männer in traditioneller Volkstracht Slowakischer Bub in ostslowakischer Tracht Die Slowaken (bis zum 19. Jh. auch Slawaken; slowakisch Slováci; Singular männlich Slovák, weiblich Slovenka) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Trenčín und Slowaken · Mehr sehen »

Slowakischer Nationalaufstand

Slowakischer Nationalaufstand (slowakisch: Slovenské národné povstanie, kurz SNP) ist die Bezeichnung für eine vom slowakischen Widerstand organisierte und von Teilen der slowakischen Armee getragene militärische Erhebung gegen die ab 29.

Neu!!: Trenčín und Slowakischer Nationalaufstand · Mehr sehen »

Slowakischer Staat

Die Slowakei von 1939 bis 1945 Der Slowakische Staat oder die Slowakische Republik (slowak. Slovenská republika), seit 1993 teilweise auch Erste Slowakische Republik bzw.

Neu!!: Trenčín und Slowakischer Staat · Mehr sehen »

Soblahov

Soblahov (deutsch Soblahof, ungarisch Cobolyfalu – bis 1907 Szoblahó) ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand). Sie gehört zum Okres Trenčín, einem Kreis des übergeordneten Bezirks Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Soblahov · Mehr sehen »

Steinzeit

Die Steinzeit ist die früheste Epoche der Menschheitsgeschichte und durch die dominierende Überlieferung von Steinwerkzeugen gekennzeichnet.

Neu!!: Trenčín und Steinzeit · Mehr sehen »

Stephan Bocskai

Stephan Bocskai Krone von Stephan Bocskai in der Wiener Schatzkammer Stephan Bocskai, auch Stefan Bocskay,, (* 1. Januar 1557 in Klausenburg; † 29. Dezember 1606 in Kaschau, vermutlich vergiftet), war reformierter Fürst in Siebenbürgen.

Neu!!: Trenčín und Stephan Bocskai · Mehr sehen »

Strážovské vrchy

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Die Strážovské vrchy sind ein Kerngebirge in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Strážovské vrchy · Mehr sehen »

Synagoge (Trenčín)

Synagoge in Trenčín Die Synagoge in Trenčín, einer slowakischen Stadt im Bezirk Trenčín, wurde 1912/13 errichtet.

Neu!!: Trenčín und Synagoge (Trenčín) · Mehr sehen »

Tarnów

Tarnów (Tarnow, oder Tarnau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen in Polen.

Neu!!: Trenčín und Tarnów · Mehr sehen »

Tatra Banka

Tatra Banka ist.

Neu!!: Trenčín und Tatra Banka · Mehr sehen »

Theodor Mommsen

Theodor Mommsen im hohen Alter Otto Jahn (Daguerreotypie, Leipzig 1848) Theodor Mommsen (Stich von Louis Jacoby, 1863) ''Der Historiker Theodor Mommsen'' (Gemälde von Ludwig Knaus, 1881) Theodor Mommsen (Porträt von Franz Lenbach, 1897) Berliner Gedenktafel am Haus, Straße des 17. Juni 152, in Berlin-Charlottenburg Christian Matthias Theodor Mommsen (* 30. November 1817 in Garding, Herzogtum Schleswig; † 1. November 1903 in Charlottenburg) war ein deutscher Historiker und gilt als einer der bedeutendsten Altertumswissenschaftler des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Trenčín und Theodor Mommsen · Mehr sehen »

Topoľčany

Topoľčany (vor 1920 Veľké Topolčany – bis 1927 Topolčany; deutsch Topoltschan, ungarisch Nagytapolcsány – bis 1882 Nagytapolcsán) ist eine Stadt in der Westslowakei mit Einwohnern (Stand) und gibt einem Bezirk seinen Namen.

Neu!!: Trenčín und Topoľčany · Mehr sehen »

Trenčíner Museum

Das Trenčíner Museum ist ein kulturelles und wissenschaftliches Institut in der slowakischen Stadt Trenčín.

Neu!!: Trenčín und Trenčíner Museum · Mehr sehen »

Trenčianska Teplá

Trenčianska Teplá (ungarisch Hőlak – bis 1902 Trencséntepla – älter auch Tepla) ist eine Gemeinde in der Nordwestslowakei mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Trenčín und Trenčianska Teplá · Mehr sehen »

Trenčianska Turná

Trenčianska Turná (ungarisch Tornyos – bis 1899 Turna) ist eine Gemeinde in der Westslowakei.

Neu!!: Trenčín und Trenčianska Turná · Mehr sehen »

Trenčianske Teplice

Trenčianske Teplice (deutsch Trentschin-Teplitz – auch Trentschiner Bad, ungarisch Trencsénteplic – bis 1888 Teplic – älter auch Héviz) ist eine Gemeinde und ein bekannter Kurort in der Slowakei und etwa 15 km von Trenčín entfernt.

Neu!!: Trenčín und Trenčianske Teplice · Mehr sehen »

Trenčiansky kraj

Der Trenčiansky kraj (deutsch Trentschiner Landschaftsverband) ist ein Verwaltungsgebiet in der nordwestlichen Slowakei.

Neu!!: Trenčín und Trenčiansky kraj · Mehr sehen »

Tschechen

Tschechen (veraltet Böhmen, tschechisch: Češi) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Trenčín und Tschechen · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Trenčín und Tschechien · Mehr sehen »

Tschechoslowakische Armee

Die Tschechoslowakische Armee (tschechisch Československá armáda) war das Militär der Tschechoslowakischen Republik.

Neu!!: Trenčín und Tschechoslowakische Armee · Mehr sehen »

Uherské Hradiště

Uherské Hradiště (deutsch Ungarisch Hradisch, ungarisch Magyarhradis) ist eine Stadt im Zlínský kraj in Tschechien mit etwa 25.000 Einwohnern.

Neu!!: Trenčín und Uherské Hradiště · Mehr sehen »

Ukrainer

Ukrainischer Volkstanz Prywit (Привіт) Ukrainer (früher Ruthenen, Kleinrussen) ist die Bezeichnung für ein ostslawisches Volk, das in der Ukraine die Bevölkerungsmehrheit stellt und die Titularnation bildet.

Neu!!: Trenčín und Ukrainer · Mehr sehen »

Ungarische Kleinkönigtümer

Die ungarischen Kleinkönigtümer zu Beginn des 14. Jahrhunderts. Die Ungarischen Kleinkönigtümer waren Territorialherrschaften in Ungarn zu Beginn des 14.

Neu!!: Trenčín und Ungarische Kleinkönigtümer · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Trenčín und Ungarn · Mehr sehen »

Völkerwanderung

oströmischen Werkstätten In der historischen Forschung wird als sogenannte Völkerwanderung im engeren Sinne die Migration vor allem germanischer Gruppen in Mittel- und Südeuropa im Zeitraum vom Einbruch der Hunnen nach Europa circa 375/376 bis zum Einfall der Langobarden in Italien 568 bezeichnet.

Neu!!: Trenčín und Völkerwanderung · Mehr sehen »

Veľké Bierovce

Veľké Bierovce (ungarisch Nagybiróc) ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand) und gehört zum Okres Trenčín, einem Teil des Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Veľké Bierovce · Mehr sehen »

Vertrag von Trentschin

Der Vertrag von Trentschin wurde am 24. August 1335 auf der Burg Trentschin in der gleichnamigen damals ungarischen Stadt Trentschin (ungarisch Trencsén, polnisch Trenczyn, heute Trenčín in der Slowakei) abgeschlossen und am 9.

Neu!!: Trenčín und Vertrag von Trentschin · Mehr sehen »

Vertrag von Trianon

Durch den Vertrag von Trianon an Rumänien verlorene Gebiete Ungarns Der Vertrag von Trianon – auch Friedensvertrag von Trianon oder Friedensdiktat von Trianon – war einer der Pariser Vorortverträge, die den Ersten Weltkrieg formal beendeten.

Neu!!: Trenčín und Vertrag von Trianon · Mehr sehen »

Vojtech Zamarovský

Vojtech Zamarovský (* 5. Oktober 1919 in Zamarovce bei Trenčín; † 26. Juli 2006 in Prag) war ein slowakischer Historiker, Schriftsteller und Übersetzer.

Neu!!: Trenčín und Vojtech Zamarovský · Mehr sehen »

Waag

Die Waag (slowakisch Váh, ungarisch Vág, polnisch Wag) ist der längste Fluss der Slowakei sowie nach Donau und Theiß der längste Fluss des Karpatenbeckens mit 403 km (andere Zählung 378 km) Länge.

Neu!!: Trenčín und Waag · Mehr sehen »

Weiße Karpaten

Tschechiens Vršatecká bradlá Die Weißen Karpaten (tschech. Bílé Karpaty, slowak. Biele Karpaty) sind ein Mittelgebirge im westlichen Teil des Karpatenbogens und bilden neben den Beskiden und der March die Grenze zwischen Tschechien (Landesteil Region Südmähren und Region Zlín) und der Slowakei (Kreis Trenčín).

Neu!!: Trenčín und Weiße Karpaten · Mehr sehen »

Weicher Stil

„Horber Madonna“, um 1400 Der weiche Stil ist eine Stilrichtung in der spätgotischen Malerei und Plastik um 1400.

Neu!!: Trenčín und Weicher Stil · Mehr sehen »

Westslowakei

Karte der slowakischen Kraje; Westslowakei: dunkelblau, türkis und rosa Die Westslowakei (slowakisch Západné Slovensko) ist.

Neu!!: Trenčín und Westslowakei · Mehr sehen »

Wlarapass

Der Wlarapass, auch Wlarpass bzw.

Neu!!: Trenčín und Wlarapass · Mehr sehen »

Zamarovce

Zamarovce (bis 1927 slowakisch auch „Somárovce“; ungarisch Vágzamárd (bis 1907 Zamaróc)) ist eine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei mit Einwohnern (Stand) und gehört zum Okres Trenčín, einem Teil des Trenčiansky kraj.

Neu!!: Trenčín und Zamarovce · Mehr sehen »

Zápolya

Stammwappen der Familie Zápolyahttp://mek.niif.hu/01900/01911/html/index1705.html Encyclopaedia Humana Hungarica 05. Zápolya bzw.

Neu!!: Trenčín und Zápolya · Mehr sehen »

Zdeno Chára

Zdeno Chára (* 18. März 1977 in Trenčín, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler.

Neu!!: Trenčín und Zdeno Chára · Mehr sehen »

Zlín

Blick auf den östlichen Teil der Stadt Rathaus in Zlín Die Stadt Zlín (deutsch Zlin; von 1949 bis 1990: Gottwaldov) ist mit mehr als 75.000 Einwohnern das Industriezentrum in der Region Zlínský kraj in Mähren (Tschechien).

Neu!!: Trenčín und Zlín · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Laugaricio, Trencin, Trencsén, Trentschin.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »