Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Thyristor

Index Thyristor

Thyristor Thyristor ist die Bezeichnung für ein Bauteil in der Elektrotechnik.

69 Beziehungen: AEG, Anode, Bell Laboratories, Bipolartransistor, Bipolartransistor mit isolierter Gate-Elektrode, Complementary metal-oxide-semiconductor, DB-Baureihe 120, Diac, Dimmer, Diode, Dotierung, Dreiphasenwechselstrom, Drossel (Elektrotechnik), Einphasen-Reihenschlussmotor, Elektrischer Strom, Elektrisches Bauelement, Elektrode, Elektrofilter, Elektrolyse, Elektrotechnik, Excitron, Feldeffekttransistor, Fotothyristor, Frequenzumrichter, General Electric, GTO-Thyristor, Halbleiter, Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung, ICE 1, IGC-Thyristor, Ignitron, Induktionshärten, Induktive Erwärmung, Jewell James Ebers, John Lewis Moll, Kathode, Klemmschaltung (Stromversorgung), Kofferwort, Kurzschlussläufer, Ladungsträger (Physik), Latch-Up-Effekt, Leistungshalbleiter, Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistor, Netzseite, Nulldurchgang, Optokoppler, P-n-Übergang, Phasenanschnittsteuerung, Positive Rückkopplung, Puls-Pausen-Modulation, ..., Quecksilberdampfgleichrichter, RC-Glied, Rekombination (Physik), Sanftanlauf, Schaltverluste, Snubber, Thyratron, Thyristorschalter, Thyristorsteller, Thyristortetrode, Transformator, Transistor, Triac, Triebfahrzeug, Vierquadrantensteller, Vierschichtdiode, William Bradford Shockley, Z-Diode, Zwischenkreis. Erweitern Sie Index (19 mehr) »

AEG

Die AEG AktiengesellschaftEintragung 14.11.1984: Hessen AG FFM: HRB 25000: AEG Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main (Historie 1. AEG-TELEFUNKEN AKTIENGESELLSCHAFT); Löschdatum: 14.11.1984: Hessen AG FFM: HRB 8060: AEG-TELEFUNKEN AKTIENGESELLSCHAFT, Berlin und Frankfurt am Main war einer der weltweit größten Elektrokonzerne.

Neu!!: Thyristor und AEG · Mehr sehen »

Anode

Eine Anode (von griechisch ἄνοδος ánodos „Aufstieg“, wörtlich „Weg nach oben“) ist eine Elektrode, die beispielsweise aus einem Vakuum freie Elektronen aufnimmt oder aus einem Elektrolyten unter Elektronenaufnahme Anionen entlädt oder Kationen erzeugt, also Oxidationsreaktionen stattfinden lässt.

Neu!!: Thyristor und Anode · Mehr sehen »

Bell Laboratories

Alcatel-Lucent Bell Labs in Murray Hill, New Jersey Die Bell Laboratories bzw.

Neu!!: Thyristor und Bell Laboratories · Mehr sehen »

Bipolartransistor

Ein Bipolartransistor, im Englischen als bipolar junction transistor (BJT) bezeichnet, ist ein Transistor, bei dem im Unterschied zum Unipolartransistor beide Ladungsträgertypen – negativ geladene Elektronen und positiv geladene Defektelektronen – zum Stromtransport durch den Bipolartransistor beitragen.

Neu!!: Thyristor und Bipolartransistor · Mehr sehen »

Bipolartransistor mit isolierter Gate-Elektrode

Schaltzeichen der vier IGBT-Typen Ein Bipolartransistor mit isolierter Gate-Elektrode (kurz IGBT) ist ein Halbleiterbauelement, das in der Leistungselektronik verwendet wird, da es Vorteile des Bipolartransistors (gutes Durchlassverhalten, hohe Sperrspannung, Robustheit) und Vorteile eines Feldeffekttransistors (nahezu leistungslose Ansteuerung) vereinigt.

Neu!!: Thyristor und Bipolartransistor mit isolierter Gate-Elektrode · Mehr sehen »

Complementary metal-oxide-semiconductor

Complementary metal-oxide-semiconductor (engl.; ‚sich ergänzender Metall-Oxid-Halbleiter‘), Abk.

Neu!!: Thyristor und Complementary metal-oxide-semiconductor · Mehr sehen »

DB-Baureihe 120

Die Baureihe 120 ist eine Elektrolokomotivbaureihe der Deutschen Bahn AG.

Neu!!: Thyristor und DB-Baureihe 120 · Mehr sehen »

Diac

Der Diac ist eine Diode und wird auch Zweirichtungs-Diode genannt.

Neu!!: Thyristor und Diac · Mehr sehen »

Dimmer

Schaltzeichen für einen Dimmer Als Dimmer bezeichnet man Thyristorsteller oder Triacsteller zur Steuerung der Helligkeit von Glühlampen wie Bühnen-Scheinwerfern, Leuchten oder Transformatoren für Niedervolt-Halogenglühlampen.

Neu!!: Thyristor und Dimmer · Mehr sehen »

Diode

Schaltzeichen einer Diode und Abbildungen üblicher Gehäuse mit Markierung der Kathode. Kennzeichnung der positiven (+) und negativen (−) Seite bei Beschaltung in Durchlassrichtung. Auswirkung einer Diode je nach Richtung (Gleichrichter-)Dioden in verschiedenen Bauformen Eine Diode ist ein elektronisches Bauelement, das Strom in einer Richtung passieren lässt und in der anderen Richtung isoliert.

Neu!!: Thyristor und Diode · Mehr sehen »

Dotierung

Eine Dotierung oder das Dotieren (von ‚ausstatten‘) bezeichnet in der Halbleitertechnik das Einbringen von Fremdatomen in eine Schicht oder in das Grundmaterial eines integrierten Schaltkreises.

Neu!!: Thyristor und Dotierung · Mehr sehen »

Dreiphasenwechselstrom

Als Dreiphasenwechselstrom – nach Bezug auch als Dreiphasenwechselspannung oder kurz als Drehstrom bezeichnet – wird in der Elektrotechnik eine Form von Mehrphasenwechselstrom benannt, die aus drei einzelnen Wechselströmen oder Wechselspannungen gleicher Frequenz besteht, die zueinander in ihren Phasenwinkeln fest um 120° verschoben sind.

Neu!!: Thyristor und Dreiphasenwechselstrom · Mehr sehen »

Drossel (Elektrotechnik)

Drosseln (engl. Choke) sind Spulen bzw.

Neu!!: Thyristor und Drossel (Elektrotechnik) · Mehr sehen »

Einphasen-Reihenschlussmotor

Schaltzeichen Universalmotor Der Einphasen-Reihenschlussmotor ist ein Elektromotor, der unverändert sowohl mit Gleich- als auch mit Wechselstrom betrieben werden kann.

Neu!!: Thyristor und Einphasen-Reihenschlussmotor · Mehr sehen »

Elektrischer Strom

Der elektrische Strom, oft auch nur Strom, ist ein Phänomen der Elektrizitätslehre.

Neu!!: Thyristor und Elektrischer Strom · Mehr sehen »

Elektrisches Bauelement

Als elektrisches Bauelement wird in der Elektrotechnik ein wesentlicher Bestandteil einer elektrischen Schaltung bezeichnet, der physisch nicht weiter unterteilt werden kann, ohne seine Funktion zu verlieren.

Neu!!: Thyristor und Elektrisches Bauelement · Mehr sehen »

Elektrode

Eine Elektrode (von altgriechisch ηλεκτρόν elektron, „Bernstein“, i. ü. S. „elektrisch“, und ὁδός hodós, „Weg“) ist ein Elektronenleiter, der im Zusammenspiel mit einer Gegenelektrode (Anode - Kathode) mit einem zwischen beiden Elektroden befindlichen Medium in Wechselwirkung steht.

Neu!!: Thyristor und Elektrode · Mehr sehen »

Elektrofilter

Elektrofilter eines Biomasseheizwerkes Elektrofilter, auch: EGR (Elektrische Gasreinigung), Elektro-Staubfilter, Elektrostat (ESP von) sind Anlagen zur Abscheidung von Partikeln aus Gasen, die auf dem elektrostatischen Prinzip beruhen.

Neu!!: Thyristor und Elektrofilter · Mehr sehen »

Elektrolyse

Elektrolyse nennt man einen Prozess, bei dem elektrischer Strom eine Redoxreaktion erzwingt.

Neu!!: Thyristor und Elektrolyse · Mehr sehen »

Elektrotechnik

Elektrotechnik ist diejenige Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Forschung und der Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Elektrogeräten befasst, die zumindest anteilig auf elektrischer Energie beruhen.

Neu!!: Thyristor und Elektrotechnik · Mehr sehen »

Excitron

Ein Excitron (auch Exzitron oder Exzitronröhre) ist ein Quecksilberdampfgleichrichter mit nur einer Anode (Einanodengleichrichter).

Neu!!: Thyristor und Excitron · Mehr sehen »

Feldeffekttransistor

Feldeffekttransistoren oder FETs sind eine Gruppe von Transistoren, bei denen im Gegensatz zu den Bipolartransistoren nur ein Ladungstyp am elektrischen Strom beteiligt ist – abhängig von der Bauart: Elektronen oder Löcher bzw.

Neu!!: Thyristor und Feldeffekttransistor · Mehr sehen »

Fotothyristor

Ein Fotothyristor (auch Optothyristor) ist ein lichtempfindliches elektronisches Halbleiter-Bauelement.

Neu!!: Thyristor und Fotothyristor · Mehr sehen »

Frequenzumrichter

Ein Frequenzumrichter ist ein Stromrichter, der aus Wechselspannung eine in der Frequenz und Amplitude veränderbare Wechselspannung für die direkte Versorgung von elektrischen Maschinen wie Drehstrommotoren generiert.

Neu!!: Thyristor und Frequenzumrichter · Mehr sehen »

General Electric

Das Comcast Building in New York City Die US-amerikanische General Electric (GE, General Electric Company) ist einer der größten Mischkonzerne der Welt.

Neu!!: Thyristor und General Electric · Mehr sehen »

GTO-Thyristor

Der GTO-Thyristor ist ein Thyristor, der wie ein normaler Thyristor mit einem positiven Stromimpuls am Steuereingang – dem Gate – eingeschaltet werden kann.

Neu!!: Thyristor und GTO-Thyristor · Mehr sehen »

Halbleiter

Halbleiter sind Festkörper, deren elektrische Leitfähigkeit zwischen der von elektrischen Leitern (>104 S/cm) und der von Nichtleitern (−8 S/cm) liegt.

Neu!!: Thyristor und Halbleiter · Mehr sehen »

Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung

Die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) ist ein Verfahren der elektrischen Energieübertragung mit hoher Gleichspannung.

Neu!!: Thyristor und Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung · Mehr sehen »

ICE 1

Der ICE 1 ist der erste in Serie gefertigte Hochgeschwindigkeitszug in Deutschland und der erste von inzwischen sechs Typen von Intercity-Express-Triebzügen.

Neu!!: Thyristor und ICE 1 · Mehr sehen »

IGC-Thyristor

Schnittdarstellung eines IGC-Thyristors Schaltsymbol Der IGC-Thyristor (IGCT) ist eine Weiterentwicklung des GTO-Thyristors.

Neu!!: Thyristor und IGC-Thyristor · Mehr sehen »

Ignitron

(1) Anode, (2) Kathode, (3) Zündelektrode (Ignitor), (4) Quecksilbersee, (5) Keramischer Isolator, (6) Kühlflüssigkeit Philips Ignitron PL5551A, wassergekühlt, max. gesteuerte Leistung 600 kVA, max. Anodenspannung 1,5 kV, max. Impulsstrom 3400 Ahttp://www.tubebooks.org/tubedata/hb-3/thyratron_ignitron_and_glow_discharge_tubes/5551-A.pdf RCA 5551-A Ignitron ist die Bezeichnung für einen über eine Zündelektrode steuerbaren Quecksilberdampfgleichrichter.

Neu!!: Thyristor und Ignitron · Mehr sehen »

Induktionshärten

Induktionshärten bringt vor allem kompliziert geformte Werkstücke lediglich in bestimmten Bereichen auf erforderliche Härtetemperatur (partielles Härten), um sie anschließend abzuschrecken.

Neu!!: Thyristor und Induktionshärten · Mehr sehen »

Induktive Erwärmung

Induktiv erwärmtes Werkstück Induktiv erwärmtes Rundeisen Induktives Erwärmen ist ein Verfahren, elektrisch leitfähige Körper durch in ihnen erzeugte Wirbelstromverluste zu heizen.

Neu!!: Thyristor und Induktive Erwärmung · Mehr sehen »

Jewell James Ebers

Jewell James Ebers (* 25. November 1921 in Grand Rapids, Michigan; † März 1959) war ein US-amerikanischer Elektroingenieur.

Neu!!: Thyristor und Jewell James Ebers · Mehr sehen »

John Lewis Moll

John Lewis Moll (* 21. Dezember 1921 in Wauseon, Ohio; † 19. Juli 2011 in Palo Alto, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Elektroingenieur.

Neu!!: Thyristor und John Lewis Moll · Mehr sehen »

Kathode

Eine Kathode (auch Katode, von altgriechisch κάθοδος káthodos „Rückweg“, wörtlich „Weg nach unten“) eines Bauteils ist eine Elektrode, an der Elektronen einem Bauteil zugeführt werden.

Neu!!: Thyristor und Kathode · Mehr sehen »

Klemmschaltung (Stromversorgung)

Klemmschaltung mit Triac und LM431 als Spannungsreferenz Eine Klemmschaltung (engl. Crowbar) ist eine elektronische Schaltung, die als Schutz vor Überspannung vor allem in Gleichstromversorgungen niedriger Spannung eingesetzt wird.

Neu!!: Thyristor und Klemmschaltung (Stromversorgung) · Mehr sehen »

Kofferwort

Ein Kofferwort, auch Schachtelwort oder Portmanteau-Wort genannt, ist ein Kunstwort, das aus mindestens zwei morphologisch überlappenden Wörtern entstanden ist, die zu einem inhaltlich neuen Begriff verschmolzen sind.

Neu!!: Thyristor und Kofferwort · Mehr sehen »

Kurzschlussläufer

Prinzipzeichnung eines Käfigläufers (beispielhaft mit nur drei Eisenblechlamellen) Einzelne Lamelle eines Eisenblechpakets eines Läufers (innen) und Ständers (außen) Ausgebauter Käfigläufer Kurzschlussläufer oder Käfigläufer werden die Rotoren von Asynchronmotoren genannt, die statt einer aus Draht gewickelten, über Schleifringe versorgten Spule einen im Blechpaket dauernd kurzgeschlossenen Käfig (massive Windungen) besitzen.

Neu!!: Thyristor und Kurzschlussläufer · Mehr sehen »

Ladungsträger (Physik)

Ein Ladungsträger ist in der Physik ein mit einer Ladung behaftetes Teilchen, wobei man sich hierbei meist auf die elektrische Ladung bezieht.

Neu!!: Thyristor und Ladungsträger (Physik) · Mehr sehen »

Latch-Up-Effekt

Der Fachbegriff Latch-Up-Effekt (von englisch „einrasten“, auch single event latchup, SEL) bezeichnet in der Elektronik den Übergang eines Halbleiterbauelements, wie beispielsweise in einer CMOS-Stufe, in einen niederohmigen Zustand, der zu einem elektrischen Kurzschluss führen kann.

Neu!!: Thyristor und Latch-Up-Effekt · Mehr sehen »

Leistungshalbleiter

Leistungshalbleiter sind Halbleiterbauelemente, die in der Leistungselektronik für das Steuern und Schalten hoher elektrischer Ströme und Spannungen ausgelegt sind (mehr als 1 Ampere und Spannungen von mehr als etwa 24 Volt).

Neu!!: Thyristor und Leistungshalbleiter · Mehr sehen »

Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistor

Der Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistor (MOSFET auch MOS-FET, selten MOST) gehört zu den Feldeffekttransistoren mit isoliertem Gate, auch als IGFET bezeichnet.

Neu!!: Thyristor und Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistor · Mehr sehen »

Netzseite

Der Gerätestecker bildet die Schnittstelle zwischen der Netz- und Geräteseite eines damit ausgerüsteten Geräts. Die Netzseite bezeichnet den Teil eines technischen Geräts einer Anlage oder eines Gebäudes, der mit einem (oft öffentlichen) Verteilnetz verbunden ist.

Neu!!: Thyristor und Netzseite · Mehr sehen »

Nulldurchgang

Als Nulldurchgang, auch Zero Crossing genannt, wird unter anderem in der Elektronik und beim Wechselstrom in der Elektrotechnik der Zeitpunkt bezeichnet, an dem ein Spannungs- oder Stromverlauf den Betrag null hat.

Neu!!: Thyristor und Nulldurchgang · Mehr sehen »

Optokoppler

Schematischer Aufbau von Optokopplernoben: ''Face to face'', unten: ''coplanar'' mit galvanischer Isolierung Ein Optokoppler ist ein Bauelement der Optoelektronik und dient zur Übertragung eines Signals zwischen zwei galvanisch getrennten Stromkreisen.

Neu!!: Thyristor und Optokoppler · Mehr sehen »

P-n-Übergang

Ein p-n-Übergang bezeichnet einen Materialübergang in Halbleiterkristallen zwischen Bereichen mit entgegengesetzter Dotierung.

Neu!!: Thyristor und P-n-Übergang · Mehr sehen »

Phasenanschnittsteuerung

Phasenanschnittsteuerung und Phasenabschnittsteuerung dienen als Leistungssteller elektrischer Verbraucher, die mit Wechselspannung betrieben werden.

Neu!!: Thyristor und Phasenanschnittsteuerung · Mehr sehen »

Positive Rückkopplung

Positive Rückkopplung oder auch Mitkopplung liegt vor, wenn sich ein Signal oder eine Größe verstärkend auf sich selbst auswirkt.

Neu!!: Thyristor und Positive Rückkopplung · Mehr sehen »

Puls-Pausen-Modulation

Das Umgangssprachlich Puls-Pausen-Modulation genannte Verfahren ist ein Kodierungsverfahren für analoge Werte bei Modellbaufunkfernsteuerungen.

Neu!!: Thyristor und Puls-Pausen-Modulation · Mehr sehen »

Quecksilberdampfgleichrichter

In Betrieb befindlicher Quecksilberdampfgleichrichter. Die blaue Leuchterscheinung ist der sogenannte ''Kathodenfleck''. Ein Quecksilberdampfgleichrichter ist eine historische Bauform eines Gleichrichters, der Wechselstrom oder Dreiphasenwechselstrom in Gleichstrom umwandelt.

Neu!!: Thyristor und Quecksilberdampfgleichrichter · Mehr sehen »

RC-Glied

Unter RC-Gliedern versteht man in der Elektrotechnik Schaltungen, die aus einem ohmschen Widerstand (R – engl. resistor) und einem Kondensator (C – engl. capacitor) aufgebaut sind.

Neu!!: Thyristor und RC-Glied · Mehr sehen »

Rekombination (Physik)

Rekombination ist in der Plasmaphysik die neutralisierende Vereinigung elektrisch positiver und negativer Ladungsträger (Ionen, Elektronen).

Neu!!: Thyristor und Rekombination (Physik) · Mehr sehen »

Sanftanlauf

Als Sanftanlauf (engl. Softstart) werden Maßnahmen zur Leistungsbegrenzung beim Einschalten eines elektrischen Gerätes, meist eines größeren Netzteiles oder elektrischen Motors, bezeichnet.

Neu!!: Thyristor und Sanftanlauf · Mehr sehen »

Schaltverluste

Als Schaltverluste versteht man in der Elektronik, speziell in der Leistungselektronik und der Digitaltechnik, jene elektrischen Leistungen, die bei einem Halbleiterschalter während des Einschaltens und des Ausschaltens an diesem umgesetzt werden und somit als Verluste anfallen.

Neu!!: Thyristor und Schaltverluste · Mehr sehen »

Snubber

Das aus dem technischen Englisch stammende Wort Snubber umschreibt eine Einrichtung zur Dämpfung unerwünschter Schwingungen in technischen Anwendungen.

Neu!!: Thyristor und Snubber · Mehr sehen »

Thyratron

Thyratron 5 kV/6 A, VEB Werk für Fernsehelektronik (DDR), Typ S5/6i Thyratron (altgr. Kunstwort, etwa Torvorrichtung) ist die Bezeichnung für einen über ein Gitter steuerbaren gasgefüllten Röhrengleichrichter mit Glühkathode, der vom Aufbau her einer Triode ähnelt.

Neu!!: Thyristor und Thyratron · Mehr sehen »

Thyristorschalter

Schaltsymbol eines Thyristorschalters Ein Thyristor-Schalter ist eine elektronische Schaltung, welche aus einem oder mehreren Thyristoren besteht und als kontaktloser elektrischer Schalter zum Ein- und Ausschalten von elektrischen Verbrauchern wie beispielsweise Elektromotoren dient.

Neu!!: Thyristor und Thyristorschalter · Mehr sehen »

Thyristorsteller

Thyristorsteller Thyristorsteller Thyristorsteller oder Thyristor-Leistungssteller stellen die Leistung bzw.

Neu!!: Thyristor und Thyristorsteller · Mehr sehen »

Thyristortetrode

Schaltzeichen Die Thyristortetrode ist ein elektronisches Bauelement mit Halbleiterschichtstruktur, das als eine Variante des Thyristors, aber mit zwei Steueranschlüssen gesehen werden kann.

Neu!!: Thyristor und Thyristortetrode · Mehr sehen »

Transformator

Ein Transformator (von ‚umformen, umwandeln‘; auch Umspanner, kurz Trafo) ist ein Bauelement der Elektrotechnik.

Neu!!: Thyristor und Transformator · Mehr sehen »

Transistor

THT-Gehäuseformen Ein Transistor ist ein elektronisches Halbleiter-Bauelement zum Steuern meistens niedriger elektrischer Spannungen und Ströme.

Neu!!: Thyristor und Transistor · Mehr sehen »

Triac

Triac ist eine englische Abkürzung für Triode for Alternating Current.

Neu!!: Thyristor und Triac · Mehr sehen »

Triebfahrzeug

Französischer Triebzug vom Typ SNCF Z 5300 in Straßburg Als Triebfahrzeug (Tfz) bezeichnet man ein angetriebenes Eisenbahnfahrzeug, das zur Zugförderung dient.

Neu!!: Thyristor und Triebfahrzeug · Mehr sehen »

Vierquadrantensteller

Vierquadrantensteller steuert Gleichstrommotor Ein Vierquadrantensteller besteht aus einer elektronischen H-Brückenschaltung aus vier Halbleiterschaltern, meist aus Transistoren, welche eine Gleichspannung in eine Wechselspannung variabler Frequenz und variabler Pulsbreite umwandeln kann.

Neu!!: Thyristor und Vierquadrantensteller · Mehr sehen »

Vierschichtdiode

Shockley-Diode:a. physikalischer Aufbau der Halbleiterschichten,b. Ersatzschaltbild,c. Schaltsymbol Vierschichtdiode 2Н102Г Die Vierschichtdiode, auch als Dinistor oder als Shockley-Diode bezeichnet (nach dem Physiker William B. Shockley), ist ein Silizium-Halbleiterbauteil mit vier Halbleiterzonen.

Neu!!: Thyristor und Vierschichtdiode · Mehr sehen »

William Bradford Shockley

William B. Shockley, 1975 William Bradford Shockley (* 13. Februar 1910 in London; † 12. August 1989 in Stanford) war ein US-amerikanischer Physiker.

Neu!!: Thyristor und William Bradford Shockley · Mehr sehen »

Z-Diode

Eine typische Z-Diode Eine Z-Diode (früher auch Zener-Diode) ist eine Diode, die darauf ausgelegt ist, dauerhaft in Sperrrichtung im Bereich der Durchbruchspannung betrieben zu werden.

Neu!!: Thyristor und Z-Diode · Mehr sehen »

Zwischenkreis

Ein Zwischenkreis ist eine elektrische Einrichtung, die als Energiespeicher mehrere elektrische Netze auf einer zwischengeschalteten Strom- oder Spannungsebene über Umrichter elektrisch koppelt.

Neu!!: Thyristor und Zwischenkreis · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Binistor, Dynistor, Freiwerdezeit.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »