Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Thierssche Stadtbefestigung

Index Thierssche Stadtbefestigung

Stadtplan von 1911 aus der Encyclopaedia Britannica, der deutlich den Verlauf des Hauptwalls zeigt Die Thierssche Stadtbefestigung ist der letzte und größte Mauerring, der als Befestigung der französischen Hauptstadt Paris in den Jahren um 1840–1844 auf Betreiben des letzten Königs Louis Philippe angelegt wurde.

45 Beziehungen: Adolphe Thiers, Artillerie, Bastion, Batterie de Bouviers, Boulevard périphérique, Brisanzgranate, Brustwehr, Bukarest, Erster Weltkrieg, Eskarpemauer, Fort, Fort de Bois-d’Arcy, Fort de Nogent, Fort de Saint-Cyr, Fort de Vanves, Fort du Trou d’Enfer, Frankreich, Französische Revolution, Gedeckter Weg, Glacis (Festungsbau), Haus Bourbon, Hinterlader, Julirevolution von 1830, Köln, Lünette (Festungsbau), Lüttich, Liste von Fachbegriffen im Festungsbau, Louis-Philippe I., Marne (Fluss), Mont Valérien, Napoleon Bonaparte, Nicolas Jean-de-Dieu Soult, Paris, Przemyśl, Ravelin, Redoute (Festung), Saint-Denis (Seine-Saint-Denis), Schlacht von Sedan, Schloss Vincennes, Seine, Verdun, Versailles, Westfeldzug, Zone non aedificandi, Zug (Waffe).

Adolphe Thiers

Adolphe Thiers, Aufnahme Nadar Adolphe Thiers Louis Adolphe Thiers (* 16. April 1797 in Marseille; † 3. September 1877 in Saint-Germain-en-Laye) war ein französischer Politiker und Historiker.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Adolphe Thiers · Mehr sehen »

Artillerie

Artilleriebeschuss von Falludscha, 2004 Deutsche Artillerie, 1914 Taktisches Zeichen der NATO für die Artillerietruppe (Rohrartillerie) Artillerie ist der militärische Sammelbegriff für großkalibrige Geschütze und Raketen, und auch der Name der Truppengattung, die diese Waffen einsetzt.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Artillerie · Mehr sehen »

Bastion

Saillant einer Bastion der Zitadelle von Pula Altitalienische Manier: von Antonio da Sangallo il Vecchio (1444–1534) ab 1492 zur Zitadelle von Rom umgebaute Engelsburg, fünf Bastionen mit Orillons. Sehr hohe gemauerte Bastion hinter der Burg von Nürnberg, erbaut 1538–1545 von Antonio Fazuni: ohne Orillons, aber mit einziehenden (rückweichenden) Flanken, die von Tenaillen gedeckt bzw. verstärkt wurden. Kavalier“ aufgeworfen. Eine Bastion oder Bollwerk, oberdeutsch auch Bastei genannt, ist eine Anlage, die aus der Linie eines Festungswalls vorspringt und deren Aufgabe es war, den Raum unmittelbar vor dem Wall, den die Verteidiger von der Brustwehr aus nicht unmittelbar einsehen können, seitlich bestreichen (d. h. erreichen) zu können.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Bastion · Mehr sehen »

Batterie de Bouviers

Die Batterie de Bouviers ist eine ehemalige Festung im französischen Guyancourt (Département Yvelines).

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Batterie de Bouviers · Mehr sehen »

Boulevard périphérique

''Boulevard périphérique'' bei der ''Porte de la Muette'' Der ''Boulevard périphérique'' (schwarz gezeichnet) und die Autobahnen (orange) Der Boulevard périphérique (kurz auch Périphérique, périph oder BP) ist eine in den Jahren 1954 bis 1973 ringförmig um Paris gebaute Stadtautobahn, die bis zu fünf (auf einer kurzen Strecke) Fahrstreifen pro Fahrtrichtung hat und zur Hauptverkehrszeit regelmäßig überlastet ist.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Boulevard périphérique · Mehr sehen »

Brisanzgranate

Brisanzgranate (gebildet u. a. aus Brisanz und dieses zu frz. brisant für „zerbrechen, zertrümmern“ oder auch „zerquetschen“) ist ein Ausdruck des ausgehenden 19.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Brisanzgranate · Mehr sehen »

Brustwehr

Mittelalterliche Brustwehr mit Zinnen Brustwehr eines Festungswalls (1870) Als Brustwehr wird im Burgen- und Festungsbau sowie bei der Feldbefestigung jede zum unmittelbaren Schutz der dahinter stehenden Verteidiger, gegen feindlichen Beschuss hergestellte Deckung bezeichnet.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Brustwehr · Mehr sehen »

Bukarest

Satellitenfoto von Bukarest Dâmbovița Bukarest (rumänisch: București) ist die Hauptstadt Rumäniens.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Bukarest · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Eskarpemauer

Blick auf die Eskarpemauer von La Aljafería, Saragossa Eine Eskarpemauer ist eine Futtermauer in einem Stadtgraben, Burggraben oder Festungsgraben, die den Graben auf der Seite des Festungsbauwerks stützt und hält.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Eskarpemauer · Mehr sehen »

Fort

Ein Fort (für „stark“, von) ist eine selbständige permanente Befestigungsanlage.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Fort · Mehr sehen »

Fort de Bois-d’Arcy

Ein Teil der Festung Das Fort de Bois-d’Arcy auch als Batterie de Bois-d’Arcy bekannt, ist eine der Festungen, die um die französische Hauptstadt Paris herum gebaut worden sind um diese zu schützen.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Fort de Bois-d’Arcy · Mehr sehen »

Fort de Nogent

Fort de Nogent (2010) Das Fort de Nogent ist eine Festung in Fontenay-sous-Bois bei Paris.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Fort de Nogent · Mehr sehen »

Fort de Saint-Cyr

Fort de Saint-Cyr, Zufahrt Das Fort de Saint-Cyr im Département Yvelines ist eine der Festungen, die im 19.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Fort de Saint-Cyr · Mehr sehen »

Fort de Vanves

Eugen Adam: ''Aufhissen der deutschen Fahne auf dem Fort Vanves vor Paris'', gemalt 1878 Das Fort de Vanves ist eines der 16 Einzelforts der Thiersschen Stadtbefestigung von Paris, die seit den 1840er Jahren die Stadt schützen sollte.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Fort de Vanves · Mehr sehen »

Fort du Trou d’Enfer

Das Fort du Trou-d'Enfer, auch als Réduit du Trou-d'Enfer bekannt, ist eine der Festungen, die um die französische Hauptstadt Paris herum gebaut worden sind.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Fort du Trou d’Enfer · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Französische Revolution · Mehr sehen »

Gedeckter Weg

Idealtypisches Schema zum „gedeckten Weg“: 1. Waffenplatz, 2. Bastion, 3. Graben, 4. der gedeckte Weg zwischen Graben und Glacis. Der gedeckte Weg (vorne und links) der Festung Wülzburg bei Weißenburg in Mittelfranken. Der Begriff gedeckter Weg ist ein Fachbegriff aus dem Festungsbau.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Gedeckter Weg · Mehr sehen »

Glacis (Festungsbau)

Wall- und Grabenanlage mit Glacis, perspektivische Darstellung und Schnitt Mit Strauchverhau gesichertes Glacis Das Glacis (ursprünglich für Abhang) ist im neuzeitlichen Festungsbau eine von der Feldseite her leicht ansteigende Erdanschüttung vor dem Graben.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Glacis (Festungsbau) · Mehr sehen »

Haus Bourbon

Könige von Frankreich Das Haus Bourbon oder die Bourbonen ist der Name eines französischen Adelsgeschlechts, das sieben französische Könige sowie weitere Monarchen anderer europäischer Staaten stellte.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Haus Bourbon · Mehr sehen »

Hinterlader

Hinterladergeschütz aus dem Jahre 1410 Lefaucheux-Gewehr mit Bügelverschluss (Einzel- und Hinterlader) Animation eines Geschützturms mit Hinterladerprinzip Hinterlader sind Schusswaffen, deren Lauf an beiden Enden offen ist und bei denen das Projektil und die Treibladung durch die hintere Öffnung in die Kammer gebracht werden.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Hinterlader · Mehr sehen »

Julirevolution von 1830

Eugène Delacroix: ''Die Freiheit führt das Volk'' (1830) Die Julirevolution von 1830, Les Trois Glorieuses, hatte den endgültigen Sturz der Bourbonen in Frankreich und die erneute Machtergreifung des Bürgertums in einem liberalen Königreich zur Folge.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Julirevolution von 1830 · Mehr sehen »

Köln

Kölner Altstadt, Kölner Dom Hauptbahnhof, Musical Dome. Im Hintergrund der Fernmeldeturm Colonius und der Kölnturm im Mediapark (August 2017) Kölner Rheinufer bei Nacht Köln (kölsch Kölle) ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Köln · Mehr sehen »

Lünette (Festungsbau)

Idealtypische Darstellung von in der Kehle offenen Lünetten (oben eine flache, unten eine tiefe Lünette). In beiden Werken sind in der Spitze Geschütze aufgestellt. Lünette II der Zitadelle Petersberg (errichtet 1708) Lünette (von franz. lunette, „Brille“, das Wort leitet sich ursprünglich von „kleiner Mond“ her) bezeichnet seit dem 17. Jahrhundert im frühneuzeitlichen Festungsbau ein selbständiges Festungswerk mit zwei Facen und zwei Flanken.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Lünette (Festungsbau) · Mehr sehen »

Lüttich

Blick über die Stadt mit Maastal Lüttich (amtlich, bis 1949 Liége) ist die zweitgrößte Stadt und das kulturelle Zentrum der Wallonischen Region Belgiens.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Lüttich · Mehr sehen »

Liste von Fachbegriffen im Festungsbau

Grundriss und Profil einer idealtypischen Festung mit ''Werken'' aus unterschiedlichen ''Manieren'' und den zugehörigen Fachbegriffen Dies ist eine alphabetische Auflistung der im Festungsbau üblichen Fachbegriffe.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Liste von Fachbegriffen im Festungsbau · Mehr sehen »

Louis-Philippe I.

Franz Xaver Winterhalter: König Louis-Philippe I. Louis-Philippe I. (französisch Louis-Philippe Ier; * 6. Oktober 1773 in Paris; † 26. August 1850 in Claremont House südlich von Esher, Grafschaft Surrey) war in der sogenannten Julimonarchie von 1830 bis 1848 französischer König.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Louis-Philippe I. · Mehr sehen »

Marne (Fluss)

Die Marne ist ein Fluss in Frankreich.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Marne (Fluss) · Mehr sehen »

Mont Valérien

Eingangstor zur Festung Der Mont Valérien ist mit 162 Metern Höhe einer der höchsten Hügel in der Île-de-France und eine 1840/44 im Rahmen der Thiersschen Stadtbefestigung angelegte Festungsanlage in Suresnes, 12 km westlich von der französischen Hauptstadt Paris.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Mont Valérien · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Nicolas Jean-de-Dieu Soult

Nicolas Jean-de-Dieu Soult Nicolas Jean-de-Dieu Soult, Herzog von Dalmatien, (* 29. März 1769 in Saint-Amans-La-Bastide, heute Saint-Amans-Soult, Département Tarn; † 26. November 1851 ebenda) war ein französischer Revolutionsgeneral, Marschall des Empire Napoléons, zweimal französischer Kriegsminister sowie siebter und damit letzter Maréchal général des camps et armées du roi (deutsch etwa: Generalmarschall) in der Geschichte Frankreichs.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Nicolas Jean-de-Dieu Soult · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Paris · Mehr sehen »

Przemyśl

Przemyśl (ukr. Перемишль/Peremyschl; /Peremyschl; deutsch: Premissel) ist eine Stadt mit rund 65.000 Einwohnern in der Woiwodschaft Karpatenvorland im äußersten Südosten Polens am Fluss San.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Przemyśl · Mehr sehen »

Ravelin

Zwei idealtypische Beispiele aus dem 17. Jahrhundert: Links und rechts springt jeweils eine Bastion vor, verbunden durch die Kurtine (die im unteren Beispiel sehr schmal ist). Der Ravelin steht jeweils vor der Kurtine. Als Ravelin (deutsch: Wallschild) bezeichnet man im Festungswesen ein eigenständiges Werk, dessen Aufgabe es ist, die Kurtine, also den Wall zwischen zwei Bastionen, zu schützen – daher sein deutscher Name Wallschild – und gleichzeitig deren Facen (die Feindseite bzw. die vordere, außenliegende Seite eines Festungswerkes) zu flankieren.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Ravelin · Mehr sehen »

Redoute (Festung)

Illustration der Redoute mit Reduit in Devonshire, Bermuda, 1614 Als eine Redoute (aus dem französischen, gespr. rödūt’, ital. ridotto, vom mittelalterlichen reductus, ein Ort der Zurückgezogenheit)Meyers Großes Konversations-Lexikon bezeichnet man im Festungsbau eine geschlossene Feldschanze, die nach allen Seiten von gleich starken Brustwehren umgeben ist und ausschließlich vorspringende Winkel aufweist.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Redoute (Festung) · Mehr sehen »

Saint-Denis (Seine-Saint-Denis)

Saint-Denis ist eine französische Stadt mit Einwohnern (Stand) im Département Seine-Saint-Denis und ist Amtssitz der Unterpräfektur im Arrondissement Saint-Denis.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Saint-Denis (Seine-Saint-Denis) · Mehr sehen »

Schlacht von Sedan

Die Schlacht von Sedan fand am 1.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Schlacht von Sedan · Mehr sehen »

Schloss Vincennes

Der Donjon des Schlosses von Nordosten Das Schloss Vincennes in der am östlichen Rand von Paris gelegenen Stadt Vincennes ist neben dem Louvre eines der bedeutendsten Schlösser in der Geschichte Frankreichs.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Schloss Vincennes · Mehr sehen »

Seine

Die Seine (/keltisch Sequana) ist ein Fluss in Nordfrankreich.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Seine · Mehr sehen »

Verdun

Verdun (deutsch mittelalterlich Wirten, zeitweise auch deutsch Verden (Maas)) ist eine Stadt an der Maas (frz.: Meuse) im Nordosten Frankreichs mit Einwohnern.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Verdun · Mehr sehen »

Versailles

ist eine französische Stadt in der Region Île-de-France mit Einwohnern (Stand). Sie ist Verwaltungssitz (frz.: chef-lieu) des Départements Yvelines (78) und seit 1801 Sitz des Bistums Versailles.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Versailles · Mehr sehen »

Westfeldzug

Ausgangssituation Ende 1939 Ergebnis von Westfeldzug und Norwegen 1940 Der Westfeldzug der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, verkürzt auch Frankreichfeldzug unter Bezug auf das Hauptziel genannt, ist die erfolgreiche Offensive vom 10.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Westfeldzug · Mehr sehen »

Zone non aedificandi

La Zone bei Saint-Ouen Als Zone non aedificandi bezeichnete man die etwa 250 m breite, mit Bauverbot belegte und baumfrei gehaltene Zone um die 1844 errichtete Thiers’sche Stadtbefestigung von Paris.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Zone non aedificandi · Mehr sehen »

Zug (Waffe)

Züge in einer 9-mm-Pistole ''Brunswick rifle'' etwa 1860, Laufprofil und Kugel mit Gürtel Als Züge bezeichnet man die im Lauf von Handfeuerwaffen und im Rohr von Geschützen ausgeformten helixförmigen Nuten, die dem Projektil einen Drall verleihen und dadurch die Geschossflugbahn stabilisieren.

Neu!!: Thierssche Stadtbefestigung und Zug (Waffe) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Thiers'sche Stadtbefestigung, Thiers’sche Stadtbefestigung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »