Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Tetrabrombisphenol A

Index Tetrabrombisphenol A

Tetrabrombisphenol A (TBBPA) ist ein Flammschutzmittel, also eine Substanz, die in einigen Kunststoffen enthalten ist.

22 Beziehungen: Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer, Additiv, Bisphenol A, Bundesamt für Umwelt, Derivat (Chemie), Elektronikschrott, Environmental Science & Technology, Epoxidharz, Flammschutzmittel, Fluviatiles Sediment, Grad Celsius, Hausstaub, Klärschlamm, Kunststoff, Microsoft Word, Mol, Polycarbonate, Polymer, Risikobewertung, Umweltkompartiment, Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), WWF.

Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer

Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere (Kurzzeichen ABS) sind thermoplastische Terpolymere aus den drei Monomeren Acrylnitril, 1,3-Butadien und Styrol.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer · Mehr sehen »

Additiv

Additive (lat. additivum „hinzugegeben, beiliegend“), auch Hilfsstoffe oder Zusatzstoffe genannt, sind Stoffe, die Produkten in geringen Mengen zugesetzt werden, um bestimmte Eigenschaften zu erreichen oder zu verbessern.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Additiv · Mehr sehen »

Bisphenol A

Bisphenol A (BPA) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Diphenylmethan-Derivate und eines der Bisphenole.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Bisphenol A · Mehr sehen »

Bundesamt für Umwelt

Gebäude an der Papiermühlestrasse 172 Gebäude an der Worblentalstrasse 68 Das Bundesamt für Umwelt BAFU ist eine Bundesbehörde der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Bundesamt für Umwelt · Mehr sehen »

Derivat (Chemie)

Als Derivat (von ‚ableiten‘) wird in der Chemie ein abgeleiteter Stoff ähnlicher Struktur zu einer entsprechenden Grundsubstanz (Stammverbindung) bezeichnet.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Derivat (Chemie) · Mehr sehen »

Elektronikschrott

Beispiel für Elektronikschrott Unter Elektronikschrott oder Elektroschrott versteht man Elektro- und Elektronik­geräte oder deren Bauteile, die nicht mehr verwendet werden, da sie entweder ihre vorgesehene Aufgabe nicht mehr erfüllen oder durch bessere Geräte ersetzt wurden.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Elektronikschrott · Mehr sehen »

Environmental Science & Technology

Environmental Science & Technology, beim Zitieren Environ.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Environmental Science & Technology · Mehr sehen »

Epoxidharz

Glasfasermatten verstärkt). Epoxidharze (EP-Harze) sind Kunstharze, die Epoxidgruppen tragen.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Epoxidharz · Mehr sehen »

Flammschutzmittel

Flammschutzmittel (oder Brandhemmer) sind Stoffe, welche die Ausbreitung von Bränden einschränken, verlangsamen oder verhindern sollen.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Flammschutzmittel · Mehr sehen »

Fluviatiles Sediment

Typisches Sediment, hier Kies Als fluviatile oder fluviale (von „Fluss“, also etwa „von Flüssen verursachte“) Sedimente, umgangssprachlich Flussablagerung, bezeichnet man in den Geowissenschaften von einem Fließgewässer mitgeführtes zerkleinertes Gestein.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Fluviatiles Sediment · Mehr sehen »

Grad Celsius

Das Grad Celsius ist eine Maßeinheit der Temperatur, welche nach Anders Celsius benannt wurde.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Grad Celsius · Mehr sehen »

Hausstaub

Staubflocken Hausstaub unter dem Mikroskop x200 Zitterspinne Tirol am 22. Februar 2004 Kanarischen Inseln als Calima bezeichnet, siehe dazu auch Äolischer Transport Hausstaubmilbe, 0,1 bis 0,5 mm groß Hausstaub ist die Sammelbezeichnung für partikel- und faserförmige Immissionen in geschlossenen Räumen.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Hausstaub · Mehr sehen »

Klärschlamm

VEB Synthesewerk Schwarzheide (1990) Klärschlamm beschreibt eine Mischung aus Fest- und Flüssigstoffen, die bei der Abwasserreinigung durch Sedimentation gewonnen wird.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Klärschlamm · Mehr sehen »

Kunststoff

Polypropylen (Kugel-Stab-Modell; Blau: Kohlenstoff; Grau: Wasserstoff) Als Kunststoffe (auch Plaste, selten Technopolymere, umgangssprachlich Plastik) werden Werkstoffe bezeichnet, die hauptsächlich aus Makromolekülen bestehen.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Kunststoff · Mehr sehen »

Microsoft Word

Microsoft Word (abgekürzt MS Word) bezeichnet ein Textverarbeitungsprogramm von Microsoft.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Microsoft Word · Mehr sehen »

Mol

Das Mol (Einheitenzeichen: mol) ist die SI-Basiseinheit der Stoffmenge.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Mol · Mehr sehen »

Polycarbonate

Allgemeine Struktur von Polycarbonaten. R steht für den „Rest“ der zur Synthese eingesetzten Dihydroxyverbindung. Polycarbonate (Kurzzeichen PC) sind thermoplastische Kunststoffe.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Polycarbonate · Mehr sehen »

Polymer

Ein Polymer (von, polý ‚viel‘ und μέρος, méros ‚Teil‘) ist ein chemischer Stoff, der aus Makromolekülen besteht.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Polymer · Mehr sehen »

Risikobewertung

Die Risikobewertung beurteilt auf Grundlage der Risikoanalyse, ob das Risiko, das von einer Ware, einer Dienstleistung oder dem Betrieb einer Produktionsanlage ausgeht, unter den gegebenen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen akzeptabel und eventuelle Restrisiken vertretbar sind.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Risikobewertung · Mehr sehen »

Umweltkompartiment

Ein Umweltkompartiment ist ein homogener Bereich in der Umwelt, beispielsweise Wasser (Hydrosphäre), Boden (Pedosphäre), Luft (Erdatmosphäre) oder die Erdkruste (Lithosphäre).

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Umweltkompartiment · Mehr sehen »

Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Die Verordnung (EG) Nr.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) · Mehr sehen »

WWF

Der WWF (World Wide Fund For Nature, bis 1986 World Wildlife Fund) ist eine Schweizer Stiftung mit Sitz in Gland, Kanton Waadt.

Neu!!: Tetrabrombisphenol A und WWF · Mehr sehen »

Leitet hier um:

2,2',6,6'-Tetrabrom-4,4'-isopropylidendiphenol, 2,2',6,6'-Tetrabrombisphenol A, 2,2-Bis(3,5-dibrom-4-hydroxyphenyl)propan, 3,3',5,5'-Tetrabrombisphenol A, 4,4'-Isopropylidenbis(2,6-dibromphenol), TBBA, TBBP-A, TBBPA.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »