Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Temple (Paris)

Index Temple (Paris)

Théodor-Joseph-Hubert Hoffbauer nach Gombust: ''Quartier du Temple, en 1652'', faksimilierter Stich Théodor-Joseph-Hubert Hoffbauer nach Brezet: ''Le Temple, en 1734'', faksimilierter Stich Temple ist die Bezeichnung sowohl für das seinerzeit außerhalb von Paris gelegene Ordensgebiet La Ville Neuve du Temple, in dem die Templer sich nach dem Fall Akkons im Jahre 1291 niederließen, als auch für den dort errichteten Bergfried Tour du Temple, in dem unter Philippe dem Schönen der französische Staatsschatz gelagert wurde und später ein Gefängnis entstand.

31 Beziehungen: Akkon, Belagerung von Akkon (1291), Bergfried, Ferdinand Wilcke, Französische Revolution, Georges-Eugène Haussmann, Geschichte des Johanniterordens, Hektar, Jacques de Molay, Jean Philippe François d’Orléans, Jean-Jacques Rousseau, Kirchenasyl, Literarischer Salon, Louis Charles de Bourbon, Louis François I. de Bourbon, prince de Conti, Ludwig XVI., Marais, Marco Frenschkowski, Palais des Tuileries, Paris, Philipp IV. (Frankreich), Pierre Augustin Caron de Beaumarchais, Regierungssitz, Säkularisation, Templerorden, Templerprozess, Templerschatz, Vox in excelso, Zunft, 1291, 3. Arrondissement (Paris).

Akkon

Kreuzfahrerfestung Das Refektorium im Innern der Festung Karawanserei Khan al-Umdan Basar Hafen Der Innenhof des Hauses Abud, in dem das Kitab-i-Aqdas entstand. Akkon oder Akko, im Altertum auch Ptolemais (auch: Akers, Acre, Accho, Acco, Hacco und St. Jean d’Acre),, ‘Akkô,, ist eine alte Hafenstadt im Nordbezirk Israels in Galiläa an der Küste des östlichen Mittelmeers.

Neu!!: Temple (Paris) und Akkon · Mehr sehen »

Belagerung von Akkon (1291)

Im Zuge der Belagerung von Akkon durch die Mamluken ging am 28.

Neu!!: Temple (Paris) und Belagerung von Akkon (1291) · Mehr sehen »

Bergfried

Hocheppan in Südtirol) Bergfried in Tornähe auf der Genovevaburg (Mayen) Otto Piper Längsschnitt und Grundriss des Bergfrieds auf der Festung Marienberg (Würzburg) Der Ausdruck Bergfried (auch Berchfrit, volkstümlich auch Burgfried; franz. tour-beffroi, engl. belfry, span.: torre del homenaje) bezeichnet in der deutschsprachigen Burgenliteratur den unbewohnten Hauptturm (Wehrturm) einer mittelalterlichen Burg, der seit dem 12. Jahrhundert in Mitteleuropa weite Verbreitung fand.

Neu!!: Temple (Paris) und Bergfried · Mehr sehen »

Ferdinand Wilcke

Wilhelm Ferdinand Wilcke (* 28. November 1800 in Halle (Saale); † 7. Dezember 1861 ebenda) war ein deutscher Autor und Prediger.

Neu!!: Temple (Paris) und Ferdinand Wilcke · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Temple (Paris) und Französische Revolution · Mehr sehen »

Georges-Eugène Haussmann

Georges-Eugène Haussmann Georges-Eugène Baron Haussmann (* 27. März 1809 in Paris; † 11. Januar 1891 ebenda) war von 1853 bis 1870 Präfekt des französischen Départements Seine und gilt als der Stadtplaner von Paris.

Neu!!: Temple (Paris) und Georges-Eugène Haussmann · Mehr sehen »

Geschichte des Johanniterordens

Der Johanniterorden entstand nach der Eroberung Jerusalems durch das Heer des Ersten Kreuzzuges im Jahre 1099 als Orden vom Hospital des Heiligen Johannes zu Jerusalem (lateinischer Name: Ordo Hospitalis sancti Johannis Ierosolimitani).

Neu!!: Temple (Paris) und Geschichte des Johanniterordens · Mehr sehen »

Hektar

Das oder der Hektar, schweizerisch die Hektare (Einzahl), ist eine Maßeinheit der Fläche mit dem Einheitenzeichen ha.

Neu!!: Temple (Paris) und Hektar · Mehr sehen »

Jacques de Molay

Jacques de Molay Jacques de Molay, auch Jacob de Molay und Jacobus von Molay (* um 1244 in Molay, heutiges Département Haute-Saône in der Freigrafschaft Burgund (Franche-Comté); † 18. März 1314 in Paris) war der dreiundzwanzigste und letzte Großmeister des Templerordens.

Neu!!: Temple (Paris) und Jacques de Molay · Mehr sehen »

Jean Philippe François d’Orléans

Jean Philippe François d'Orléans im Harnisch, das vom Malteser-Ritter-Kreuz geziert ist; Gemälde von Jean-Marc Nattier Jean Philippe François d’Orléans (* 28. August 1702 in Chilly-Mazarin; † 16. Juni 1748 in Paris), genannt "le chevalier d'Orléans".

Neu!!: Temple (Paris) und Jean Philippe François d’Orléans · Mehr sehen »

Jean-Jacques Rousseau

Signatur Jean-Jacques Rousseau (* 28. Juni 1712 in Genf; † 2. Juli 1778 in Ermenonville bei Paris) war ein Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung.

Neu!!: Temple (Paris) und Jean-Jacques Rousseau · Mehr sehen »

Kirchenasyl

St. Georgenberg (Tirol). Stifter-Wappen der ''Aiblinger'' (rechts) und der ''Säbener''. Das Asylrecht wurde dem Kloster kurz nach 1470 verliehen. Asylgrenze (Georgenberg) Kirchenasyl bedeutet heute die vorübergehende Aufnahme von Flüchtlingen durch eine Pfarrei oder Kirchengemeinde zur Abwendung einer von den Gemeindemitgliedern als für die Schutzsuchenden an Leib und Leben bedrohlich angesehenen Abschiebung.

Neu!!: Temple (Paris) und Kirchenasyl · Mehr sehen »

Literarischer Salon

Madame Geoffrin (1755) Ein literarischer Salon war ein zumeist privater gesellschaftlicher Treffpunkt für Diskussionen, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen vom 18.

Neu!!: Temple (Paris) und Literarischer Salon · Mehr sehen »

Louis Charles de Bourbon

Ludwig XVII. (1789), Gemälde von Alexander Kucharski Louis Charles de Bourbon (* 27. März 1785 in Versailles; † 8. Juni 1795 in Paris) war von Geburt an (Titular-)Herzog der Normandie sowie nach dem Tod seines älteren Bruders Louis Joseph ab 1789 Dauphin de France und damit Kronprinz von Frankreich.

Neu!!: Temple (Paris) und Louis Charles de Bourbon · Mehr sehen »

Louis François I. de Bourbon, prince de Conti

Louis François I. de Bourbon, Porträt von Antoine Louis Romanet nach Le Tellier Louis François de Bourbon, prince de Conti (* 13. August 1717; † 2. August 1776) gehörte dem Haus Bourbon-Conti an, dem Rang nach dritten Zweig der Bourbonen.

Neu!!: Temple (Paris) und Louis François I. de Bourbon, prince de Conti · Mehr sehen »

Ludwig XVI.

Ludwig XVI. im Krönungsornat. Gemälde von Antoine-François Callet aus dem Jahr 1779 Ludwig XVI. August von Frankreich (* 23. August 1754 in Versailles; † 21. Januar 1793 in Paris) aus dem Haus der Bourbonen war als Louis Auguste zunächst Herzog von Berry und wurde nach dem Tode seines Vaters 1765 Dauphin sowie nach dem Tode seines Großvaters 1774 schließlich König von Frankreich und Navarra.

Neu!!: Temple (Paris) und Ludwig XVI. · Mehr sehen »

Marais

Restaurant ''Chez Marianne'' Der Marais (deutsch: Sumpf) ist ein StadtteilDer Marais ist kein Quartier gemäß der Pariser Verwaltungsstruktur von Paris am rechten, dem nördlichen Ufer der Seine.

Neu!!: Temple (Paris) und Marais · Mehr sehen »

Marco Frenschkowski

Marco Frenschkowski (* 7. Juli 1960 in Hamburg) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Religionswissenschaftler.

Neu!!: Temple (Paris) und Marco Frenschkowski · Mehr sehen »

Palais des Tuileries

Gesamtansicht des Tuilerien-Palasts mit dem Louvre im Hintergrund auf einem Stich um 1857 Tuilerien-Palast, Hoffassade, Fotografie um 1865 Ruinenrest des Palastes auf der Insel Schwanenwerder in Berlin Reste der Arkaden, aufgestellt im Jardin des Tuileries Das Palais des Tuileries in Paris war das frühere Stadtschloss der französischen Herrscher, ungefähr 500 Meter von der königlichen Residenz des Palais du Louvre entfernt und mit diesem zeitweise durch große Flügelbauten verbunden.

Neu!!: Temple (Paris) und Palais des Tuileries · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Temple (Paris) und Paris · Mehr sehen »

Philipp IV. (Frankreich)

Grabbüste Philipps IV. des Schönen Philipp IV., genannt der Schöne, (* 1268 in Fontainebleau; † 29. November 1314 ebenda) aus der Dynastie der Kapetinger war von 1285 bis 1314 König von Frankreich und als Philipp I. König von Navarra.

Neu!!: Temple (Paris) und Philipp IV. (Frankreich) · Mehr sehen »

Pierre Augustin Caron de Beaumarchais

Jean-Marc Nattier: Pierre-Augustin Caron als Musiker, 1755. Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais (* 24. Januar 1732 in Paris; † 18. Mai 1799 ebenda), der eigentlich Pierre-Augustin Caron hieß, aber unter dem angenommenen Beinamen Beaumarchais bekannt ist, war ein französischer Uomo universale der Aufklärungszeit.

Neu!!: Temple (Paris) und Pierre Augustin Caron de Beaumarchais · Mehr sehen »

Regierungssitz

Der Regierungssitz ist der Ort eines Staates, in dem die Regierung (und zumeist auch das Parlament) ansässig ist.

Neu!!: Temple (Paris) und Regierungssitz · Mehr sehen »

Säkularisation

Als Säkularisation wird ursprünglich die staatliche Einziehung oder Nutzung kirchlicher Besitztümer (Land oder Vermögen) bezeichnet.

Neu!!: Temple (Paris) und Säkularisation · Mehr sehen »

Templerorden

Tatzenkreuz des Templerordens Der Templerorden war ein geistlicher Ritterorden, der von 1118 bis 1312 bestand.

Neu!!: Temple (Paris) und Templerorden · Mehr sehen »

Templerprozess

Die Templerprozesse sind eine Reihe von kirchlichen und weltlichen Gerichtsverfahren, die 1307 seitens der französischen Krone initiiert wurden und 1312 mit der Auflösung des Templerordens durch päpstlichen Erlass endeten.

Neu!!: Temple (Paris) und Templerprozess · Mehr sehen »

Templerschatz

Der Templerschatz ist ein sagenumwobener, bis heute nicht gefundener Schatz der Tempelritter, der der Legende nach im Jahre 1307 in Gisors versteckt worden sein soll.

Neu!!: Temple (Paris) und Templerschatz · Mehr sehen »

Vox in excelso

Vox in excelso ist der Titel einer Päpstlichen Bulle, die von Papst Clemens V. am 22.

Neu!!: Temple (Paris) und Vox in excelso · Mehr sehen »

Zunft

Als Zünfte – von althochdeutsch zumft „zu ziemen“ – bezeichnet man ständische Körperschaften von Handwerkern, wie sie seit dem Mittelalter zur Wahrung gemeinsamer Interessen entstanden und bis ins 19.

Neu!!: Temple (Paris) und Zunft · Mehr sehen »

1291

Akkon zur Zeit der Belagerung.

Neu!!: Temple (Paris) und 1291 · Mehr sehen »

3. Arrondissement (Paris)

Das 3.

Neu!!: Temple (Paris) und 3. Arrondissement (Paris) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Enclos du Temple, La Villeneuve-du-Temple, Quartier du Temple, Tempel (Paris), Tour du Temple, Ville Neuve du Temple, Villeneuve du Temple.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »