Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Tata (Ungarn)

Index Tata (Ungarn)

Tata (deutsch Totis, lateinisch Dotis) ist eine ungarische Stadt mit ungefähr 25.000 Einwohnern (Stand 2011).

48 Beziehungen: A Pallas nagy lexikona, Alkmaar, Anton Baumgarten, Arenzano, Autópálya M1, Budapest, Bystřice nad Olší, Dammarie-les-Lys, Dauermarke, Deutsche, Deutsche Sprache, Deutschland, Esterházy, Europapreis, Frankreich, Frans Hogenberg, Gerecse-Gebirge, Gerlingen, Győr, Italien, Jakob Fellner, Joci Pápai, Kuny Domokos Megyei Múzeum, Latein, Matthias Corvinus, Miklós Esterházy de Galántha (1839 - 1897), Montebelluna, Moritz Fischer von Farkasházy, Niederlande, Ottó Titusz Bláthy, Paul von Jankó, Piaristen, Pińczów, Polen, Renaissance, Roma, Rumänien, Serbien, Sigismund (HRR), Slowakei, Slowaken, Sovata, Svodín, Türkenkriege, Ungarn, Ungarndeutsches Museum, Vértes-Gebirge, Wien.

A Pallas nagy lexikona

A Pallas nagy lexikona A Pallas nagy lexikona (deutsch: Das große Pallas-Lexikon) war die erste ungarische Enzyklopädie, die nicht auf einer Übersetzung aus einer anderen Sprache beruhte.

Neu!!: Tata (Ungarn) und A Pallas nagy lexikona · Mehr sehen »

Alkmaar

Alkmaar (westfriesisch Alkmar) ist eine Stadt in der Provinz Nordholland, Niederlande.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Alkmaar · Mehr sehen »

Anton Baumgarten

Anton Baumgarten (26. Oktober 1820 in Totis, Ungarn; † 5. April 1887 in Wien) war ein österreichischer Architekt und Stadtbaumeister.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Anton Baumgarten · Mehr sehen »

Arenzano

Arenzano (ligurisch Arensen, Aensèn oder Rensèn) ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in der Metropolitanstadt Genua.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Arenzano · Mehr sehen »

Autópálya M1

Autópálya M1 (ungarisch für,Autobahn M1‘) ist eine in Ost-West-Richtung verlaufende Autobahn in Ungarn und Teil der Europastraßen 60, 65 sowie 75.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Autópálya M1 · Mehr sehen »

Budapest

Blick auf Pest von Buda aus gesehen Budapest (ungarische Aussprache) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Budapest · Mehr sehen »

Bystřice nad Olší

Bystřice (polnisch Bystrzyca, deutsch Bistrzitz, früher Bystritz, Bystrzyc, Bistritz) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Bystřice nad Olší · Mehr sehen »

Dammarie-les-Lys

Dammarie-les-Lys ist eine französische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Dammarie-les-Lys · Mehr sehen »

Dauermarke

Eine Dauermarke ist eine Briefmarke (Freimarke), die eine längere Zeit von der Post in einer zunächst unbegrenzten Auflagezahl ausgegeben wird.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Dauermarke · Mehr sehen »

Deutsche

Das Ethnonym Deutsche wird in vielfältiger Weise verwendet.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Deutsche · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Deutschland · Mehr sehen »

Esterházy

Wappen derer von Esterházy de Galántha Esterházy, ungarisch Eszterházy, lateinisch Estoras, ist der Name einer alten, bedeutenden ungarischen Magnatenfamilie, die seit 1687 als reichsfürstliches Haus zum Hochadel zählt.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Esterházy · Mehr sehen »

Europapreis

Der Europapreis ist eine 1955 durch das Ministerkomitee des Europarats ins Leben gerufene Auszeichnung, die alljährlich an eine oder mehrere Gemeinden verliehen wird, die hervorragende Leistungen für die Verbreitung des europäischen Einigungsgedankens erbracht haben.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Europapreis · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Frankreich · Mehr sehen »

Frans Hogenberg

Frans Hogenberg (Mitte) in seinem Kupferstich ''Satire auf die Stände'' Münden 1584 Kolorierter Kupferstich der Stadt Magdeburg um 1572 Schlacht von Jemgum in einer Darstellung von Hogenberg Frans Hogenberg (oder Hoogenbergh; in deutschen Texten auch Franz Hogenberg; * 1535 in Mechelen; † 1590 in Köln) war ein Kupferstecher und Radierer, der 1572 zusammen mit Georg Braun das Städteansichtenbuch Civitates Orbis Terrarum herausgab.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Frans Hogenberg · Mehr sehen »

Gerecse-Gebirge

Lage in Ungarn Das Gerecse-Gebirge, auf deutsch auch Geißgebirge genannt, gehört dem westlichsten Teil des Dunazug-Berglands im Ungarischen Mittelgebirge an.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Gerecse-Gebirge · Mehr sehen »

Gerlingen

Gerlingen ist eine Stadt nordwestlich von Stuttgart und etwa zehn Kilometer entfernt von der Kreisstadt Ludwigsburg in Baden-Württemberg im Landkreis Ludwigsburg.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Gerlingen · Mehr sehen »

Győr

Die Basilika von Győr, unten der ''Széchenyi tér'' (Széchenyi-Platz) Győr, Karmeliterkirche mit ehemaligem Kloster am Wienertor-Platz (rechts der Brücke) Győr (slowakisch Ráb, lat. Antike: Arrabona; Mittelalter: Jaurinum, Jaurium, Javarinum, Jurinum) ist eine westungarische Stadt.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Győr · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Italien · Mehr sehen »

Jakob Fellner

Jakob-Fellner-Denkmal vor der Pfarrkirche in Tata St.-Stephans-Kirche in Pápa Jakob Fellner, ung. Fellner Jakab, geadelt von Fellenthal (* 25. Juli 1722 in Mikulov (Nikolsburg), Mähren; † 12. Dezember 1780 in Tata (Totis), Ungarn), war ein deutschmährischer Baumeister des Spätbarock.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Jakob Fellner · Mehr sehen »

Joci Pápai

Joci Pápai (2017) József „Joci“ Pápai (* 22. September 1981 in Tata) ist ein Roma-ungarischer Sänger und Darsteller.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Joci Pápai · Mehr sehen »

Kuny Domokos Megyei Múzeum

ungarischen Dauermarke von 1960. Das Kuny Domokos Megyei Múzeum (Komitatsmuseum Kuny Domokos), auch Tatai Vármúzeum (Burgmuseum Tata) ist ein Museum in der ungarischen Stadt Tata, das sich mit archäologischen, ortsgeschichtlichen, künstlerischen und kunstgewerblichen ethnographischen Exponaten befasst.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Kuny Domokos Megyei Múzeum · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Latein · Mehr sehen »

Matthias Corvinus

rahmenlos Staatswappen während Corvinus’ Regierungszeit (nach einer Abbildung der Thuróczy-Chronik) Matthias Corvinus, eigentlich Hunyadi (ungarisch Hunyadi Mátyás, rumänisch Matei Corvin, kroatisch und serbisch Matija Korvin, slowakisch Matej Korvín, tschechisch Matyáš Korvín, slowenisch Kralj Matjaž für „König Matthias“; * 23. Februar 1443 in Klausenburg, Siebenbürgen; † 6. April 1490 in Wien) war von 1458 bis 1490 König von Ungarn und in Personalunion auch von Kroatien, 1469 bis 1490 (Gegen-)König von Böhmen und der Eroberer weiter Teile der Habsburgischen Erblande, die er von 1485 bis 1490 von Wien aus beherrschte.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Matthias Corvinus · Mehr sehen »

Miklós Esterházy de Galántha (1839 - 1897)

Miklós Pál Esterházy Miklós Pál Graf Esterházy de Galántha (* 5. Dezember 1839 in Wien, Österreich-Ungarn; † 7. Mai 1897 in Tata (dt. Totis), Komitat Komorn, Österreich-Ungarn) war Großgrundbesitzer, Pferdesportler und Begründer des Wiener Jockey-Clubs.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Miklós Esterházy de Galántha (1839 - 1897) · Mehr sehen »

Montebelluna

Montebelluna (venezianisch Montebełuna) ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) im Nordosten Italiens, etwa 67 km nordwestlich von Venedig, in der Provinz Treviso und der Region Venetien.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Montebelluna · Mehr sehen »

Moritz Fischer von Farkasházy

Moritz Fischer von Farkasházy Moritz Fischer von Farkasházy (* 25. März 1799 in Totis, Ungarn; † 15. Februar 1880 ebenda) war ein ungarischer Porzellan-Hersteller.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Moritz Fischer von Farkasházy · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Niederlande · Mehr sehen »

Ottó Titusz Bláthy

Otto Bláthy Ottó Titusz Bláthy (* 11. August 1860 in Tata; † 26. September 1939 in Budapest) war ein ungarischer Maschinenbau-Ingenieur.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Ottó Titusz Bláthy · Mehr sehen »

Paul von Jankó

Paul von Jankó (* 2. Juni 1856 in Totis; † 17. März 1919 in Konstantinopel) war ein österreichisch-ungarischer Mathematiker, Musiker und Erfinder, der vor allem als Erfinder der Jankó-Klaviatur bekannt ist.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Paul von Jankó · Mehr sehen »

Piaristen

Piaristen-Wappen Die Piaristen sind Angehörige der katholischen Männer-Ordensgemeinschaft Ordo Clericorum Regularium Pauperum Matris Dei Scholarum Piarum (Ordenskürzel: SP).

Neu!!: Tata (Ungarn) und Piaristen · Mehr sehen »

Pińczów

Pińczów ist eine polnische Kreisstadt in der Woiwodschaft Heiligkreuz, zwischen Krakau und Kielce am Fluss Nida gelegen.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Pińczów · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Polen · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Renaissance · Mehr sehen »

Roma

Roma (Mehrzahl männlich, mitunter auch rom; Einzahl männlich: rom, Einzahl weiblich: romni, Mehrzahl weiblich: romnija) ist der Oberbegriff für eine Reihe von Bevölkerungsgruppen, denen ihre Sprache, das indoarische Romanes, und mutmaßlich auch eine historisch-geographische Herkunft (indischer Subkontinent) gemeinsam sind.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Roma · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Rumänien · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Serbien · Mehr sehen »

Sigismund (HRR)

Kaiser Sigismund, Porträt eines böhmischen Meisters (Prag?) (1436/37), früher Antonio Pisanello (1433) zugeordnet Sigismund von Luxemburg KG (* 15. Februar 1368 in Nürnberg; † 9. Dezember 1437 in Znaim, Mähren), auch Siegmund, stammte aus dem Hause der Luxemburger.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Sigismund (HRR) · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Slowakei · Mehr sehen »

Slowaken

Slowakische Frauen in traditioneller Volkstracht Slowakische Männer in traditioneller Volkstracht Slowakischer Bub in ostslowakischer Tracht Die Slowaken (bis zum 19. Jh. auch Slawaken; slowakisch Slováci; Singular männlich Slovák, weiblich Slovenka) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Slowaken · Mehr sehen »

Sovata

Sovata ist ein Kurort und eine Stadt im Kreis Mureș in Rumänien.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Sovata · Mehr sehen »

Svodín

Svodín (bis 1948 slowakisch „Seldín“; deutsch Seldin, ungarisch Szőgyén) ist eine Gemeinde im Okres Nové Zámky des Nitriansky kraj im Südwesten der Slowakei, mit Einwohnern.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Svodín · Mehr sehen »

Türkenkriege

Heeresgeschichtlichen Museum in Wien Unter den Türkenkriegen versteht man die Kriege zwischen dem sich nach dem Untergang von Byzanz im Jahre 1453 nach Norden und Westen ausbreitenden Osmanischen Reich und dem christlich geprägten Europa.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Türkenkriege · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Ungarn · Mehr sehen »

Ungarndeutsches Museum

Das Ungarndeutsche Museum (auch Ungarndeutsches Landesmuseum) in Tata (Ungarn) sieht nach einem Sammlungskonzept von 1972 die Sammlung, das Aufbewahren und die Vermittlung der Kultur der deutschsprachigen Bevölkerungsgruppen, die je in Ungarn gelebt haben oder in der Gegenwart leben, vor.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Ungarndeutsches Museum · Mehr sehen »

Vértes-Gebirge

Lage in Ungarn Das Vértes-Gebirge, auf deutsch Schildgebirge, ist ein Höhenzug im nordwestlichen Ungarn mit Höhen bis etwa 500 m, in der Region um die Stadt Tatabánya und Oroszlány.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Vértes-Gebirge · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Tata (Ungarn) und Wien · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Totis.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »