Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Talmud

Index Talmud

Babylonischer Talmud, Titelblatt der Wilnaer Ausgabe, 1880 bis 1886, der gebräuchlichsten Ausgabe des Talmud Der Talmud (Studium) ist eines der bedeutendsten Schriftwerke des Judentums.

104 Beziehungen: Abba Arikha, Aggada, Albertus Magnus, Altertum, Anti-Defamation League, Antijudaismus, Antithese, Antwerpen, Aramäische Sprachen, August Rohling, Bar-Kochba-Aufstand, Barbara Beuys, Barcelona, Basel, Bekehrung (Christentum), Christliche Theologie, Christlicher Hebraismus, Daniel Bomberg, Deutschland, Dialektik, Diskurs, Drucktechnik, Eretz Israel, Exkommunikation, Fabel, Führer der Unschlüssigen, Folium, Frankreich, Günter Stemberger, Gegenreformation, Gemara, Gesamtverzeichnis der deutschsprachigen Talmudausgabe, Geschichte, Gleichnis, Gliederung, Goi (Nichtjude), Gotthard Deutsch, Gregor IX., Haggada, Halacha, Hebräische Sprache, Heinrich Heine, Hermann Leberecht Strack, Homiletik, Humanismus, Index Librorum Prohibitorum, Innozenz IV., Inquisition, Jacob Ben Chajim Ibn Adonijah, Jacob Neusner, ..., Jechiel ben Josef, Jehuda ha-Nasi, Jerusalem, Jeschiwa, Jochanan bar Nappacha, Johann Andreas Eisenmenger, Johann Buxtorf der Ältere, Johann Buxtorf der Jüngere, Johannes Pfefferkorn, Johannes Reuchlin, John Lightfoot, Judenfeindlichkeit, Judentum, Julius III., Justinian I., Kabbala, Kapitälchen, Klaus (Schule), Kontroverse, Lazarus Goldschmidt, Leo VI. (Papst), Liste der Mischnatraktate, Maimonides, Martin Luther, Medizin in der jüdischen Kultur, Michael Krupp, Mischna, Mose, Nachmanides, Naturwissenschaft, Neubabylonisches Reich, Nikolaus Donin, Pablo Christiani, Palästina (Region), Pädagogik, Perserreich, Pumbedita, Rabbiner, Raschi, Rav Aschi, Rechtswissenschaft, Sage, Samuel (Amoräer), Samuel Singer, Siegfried von Kortzfleisch, Sinai (Berg), Soferim, Sura (Babylonien), Synagoge, These, Tora, Universität von Paris, Venedig, Wissenschaftliche Arbeit. Erweitern Sie Index (54 mehr) »

Abba Arikha

Abba Arikha (kurz Rav oder Rab oder Raw, veraltet: Rabh; geboren um 160; gestorben 247) war ein jüdischer Gelehrter.

Neu!!: Talmud und Abba Arikha · Mehr sehen »

Aggada

Aggada (aram.; dt. „Verkündung“, „Erzählung“, „Sage“, eigentlich: „Ansammlung“) bezeichnet im Unterschied zur Halacha die nichtgesetzlichen Inhalte der antiken rabbinischen Literatur, die – meistens im Anschluss an biblische Texte und Stoffe – das religiöse Denken widerspiegeln und illustrieren, jedoch nicht als verbindliche Lehre gewertet werden.

Neu!!: Talmud und Aggada · Mehr sehen »

Albertus Magnus

Albertus Magnus, Fresko (1352) in Treviso, Italien Albertus Magnus oder Albert von Lauingen (auch Albertus Theutonicus; Albertus Coloniensis; Albert der Große, Albert der Deutsche, oft auch fälschlich Albert Graf von Bollstädt genannt; * um 1200 in oder bei Lauingen an der Donau; † 15. November 1280 in Köln) war ein deutscher Gelehrter und Bischof, der wegbereitend für den christlichen Aristotelismus des hohen Mittelalters war.

Neu!!: Talmud und Albertus Magnus · Mehr sehen »

Altertum

Die Ruinen von Persepolis, Residenzstadt der persischen Achaimeniden Altertum ist ein Begriff der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Talmud und Altertum · Mehr sehen »

Anti-Defamation League

Die Anti-Defamation League (ADL; deutsch Antidiffamierungsliga) ist eine amerikanische Organisation mit Sitz in New York City, die gegen Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt.

Neu!!: Talmud und Anti-Defamation League · Mehr sehen »

Antijudaismus

Schedelschen Weltchronik von 1493 Als Antijudaismus (von griechisch-lateinisch anti judaios: „gegen Juden“) wird die pauschale Ablehnung des Judentums aus überwiegend religiösen Motiven bezeichnet.

Neu!!: Talmud und Antijudaismus · Mehr sehen »

Antithese

Der Begriff Antithese (griech.: ἀντίθεσις antithésis ‚Gegenbehauptung, -satz, Opposition‘, aus anti ‚gegen‘ und thésis ‚These‘) bezeichnet allgemein eine Gegenbehauptung zu einer Ausgangsbehauptung (der These).

Neu!!: Talmud und Antithese · Mehr sehen »

Antwerpen

Antwerpen (veraltet oder Antorff) ist eine Hafenstadt in der Region Flandern in Belgien und die Hauptstadt der Provinz Antwerpen.

Neu!!: Talmud und Antwerpen · Mehr sehen »

Aramäische Sprachen

Die aramäischen Sprachen bilden eine genetische Untereinheit der semitischen Sprachen, die einen Zweig des Afroasiatischen darstellen.

Neu!!: Talmud und Aramäische Sprachen · Mehr sehen »

August Rohling

August Rohling (* 15. Februar 1839 in Neuenkirchen; † 23. Januar 1931 in Salzburg) war ein Prager Kanonikus und Professor der katholischen Theologie.

Neu!!: Talmud und August Rohling · Mehr sehen »

Bar-Kochba-Aufstand

Münze zum Bar-Kochba-Aufstand Als Bar-Kochba-Aufstand bezeichnet man den jüdischen Aufstand gegen das Römische Reich von 132 bis 135 n. Chr.

Neu!!: Talmud und Bar-Kochba-Aufstand · Mehr sehen »

Barbara Beuys

Barbara Beuys (* 9. Oktober 1943 in Wernigerode) ist eine deutsche Historikerin und Journalistin.

Neu!!: Talmud und Barbara Beuys · Mehr sehen »

Barcelona

Barcelona (katalanisch; spanisch; deutsch oder) ist die Hauptstadt Kataloniens und nach Madrid die zweitgrößte Stadt Spaniens.

Neu!!: Talmud und Barcelona · Mehr sehen »

Basel

Elisabethenkirche aus gesehen. Im Zentrum befindet sich das Basler Münster Basel ist eine Schweizer Grossstadt sowie Hauptort des Kantons Basel-Stadt, den sie mit den Gemeinden Riehen und Bettingen bildet.

Neu!!: Talmud und Basel · Mehr sehen »

Bekehrung (Christentum)

Heiligen Paulus'' von Michelangelo Bekehrung ist im Christentum die Bezeichnung für die persönliche, freiwillige Entscheidung zum Glauben an Jesus von Nazaret als Messias und Gott als seinen göttlichen Vater.

Neu!!: Talmud und Bekehrung (Christentum) · Mehr sehen »

Christliche Theologie

Christliche Theologie ist die Theologie, die sich auf Jesus Christus als das Wort Gottes (logos theou) zurückführt.

Neu!!: Talmud und Christliche Theologie · Mehr sehen »

Christlicher Hebraismus

Als christlichen Hebraismus bezeichnet man den Rückgriff christlicher Bibel-Exegeten auf den hebräischen Urtext des Alten Testaments zur Klärung von Fragen des Textverständnisses und der Interpretation der Heiligen Schrift.

Neu!!: Talmud und Christlicher Hebraismus · Mehr sehen »

Daniel Bomberg

Daniel Bomberg (* 1470/80 in Antwerpen; † 1549 ebenda) war ein flämischer Drucker und Verleger hebräischer Bücher während der Renaissance.

Neu!!: Talmud und Daniel Bomberg · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Talmud und Deutschland · Mehr sehen »

Dialektik

Dialektik ist ein uneinheitlich gebrauchter Ausdruck der westlichen Philosophie.

Neu!!: Talmud und Dialektik · Mehr sehen »

Diskurs

Der Begriff Diskurs (von „Umherlaufen“) wurde ursprünglich in der Bedeutung „erörternder Vortrag“ oder „hin und her gehendes Gespräch“ verwendet.

Neu!!: Talmud und Diskurs · Mehr sehen »

Drucktechnik

Unter dem Begriff Drucktechnik werden alle Verfahren zur Vervielfältigung von Druckvorlagen zusammengefasst, wie Buchdruck, Offsetdruck, Tiefdruck, Flexodruck und Siebdruck.

Neu!!: Talmud und Drucktechnik · Mehr sehen »

Eretz Israel

Eretz Israel, wörtlich übersetzt „Land Israel(s)“, ist eine traditionelle hebräische Bezeichnung für das Land, das in der Bibel meist Land Kanaan genannt wird, in dem die Israeliten nach biblischer Darstellung sesshaft wurden und mehrere Jahrhunderte neben Kanaanäern, Philistern und anderen Völkern lebten.

Neu!!: Talmud und Eretz Israel · Mehr sehen »

Exkommunikation

Päpstlichen Universität Salamanca Exkommunikation ist der zeitlich begrenzte oder auch permanente Ausschluss aus einer religiösen Gemeinschaft oder von bestimmten Aktivitäten in einer religiösen Gemeinschaft.

Neu!!: Talmud und Exkommunikation · Mehr sehen »

Fabel

Reineke Fuchs'' ''Der Leichenzug des Fuchses'' nach einer Fabel von Äsop auf einem Kirchenfußboden von 273 in Ravenna Die Fabel (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste, kürzere Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und Dingliches oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und auch menschlich handeln (Bildebene).

Neu!!: Talmud und Fabel · Mehr sehen »

Führer der Unschlüssigen

Ausschnitt aus dem ''Führer der Unschlüssigen'' aus dem Jahr 1200–1400 CE Der Führer der Unschlüssigen ist das philosophische Hauptwerk des mittelalterlichen jüdischen Gelehrten Maimonides, das, von der jüdisch-kalamitischen Theologie und der peripatetischen-avicennischen Philosophie ausgehend, zu grundlegenden religiösen und philosophischen Fragen Stellung bezieht.

Neu!!: Talmud und Führer der Unschlüssigen · Mehr sehen »

Folium

Folium (von lat. folium „Blatt“, Plural folia) ist in der Kodikologie (Wissenschaft vom antiken und mittelalterlichen Buch) die übliche Bezeichnung für ein Pergament- oder Papierblatt in einem Kodex.

Neu!!: Talmud und Folium · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Talmud und Frankreich · Mehr sehen »

Günter Stemberger

Günter Stemberger (* 7. Dezember 1940 in Innsbruck) ist ein österreichischer Judaist.

Neu!!: Talmud und Günter Stemberger · Mehr sehen »

Gegenreformation

Johann Michael Rottmayr (1729): ''Der katholische Glaube besiegt die protestantischen Häresien''; Wiener Karlskirche, Kuppelfresko, Ausschnitt Als Gegenreformation bezeichnet man allgemein die Reaktion der katholischen Kirche auf die von Martin Luther in Wittenberg ausgehende Reformation, die sich im Bereich der Theologie und der Kirchen abspielte und meist auf geistige Auseinandersetzungen beschränkt blieb.

Neu!!: Talmud und Gegenreformation · Mehr sehen »

Gemara

Gemara (von aramäisch גמרא, gamar, lernen, studieren) bezeichnet in der rabbinischen Tradition des Judentums die zweite Schicht des Talmud.

Neu!!: Talmud und Gemara · Mehr sehen »

Gesamtverzeichnis der deutschsprachigen Talmudausgabe

Der Talmud (hebräisch: תלמוד, Belehrung, Studium) ist nach dem Tanach, der hebräischen Bibel, das bedeutendste Schriftwerk des Judentums.

Neu!!: Talmud und Gesamtverzeichnis der deutschsprachigen Talmudausgabe · Mehr sehen »

Geschichte

Unter Geschichte versteht man im Allgemeinen diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten, um sich über den Charakter zeitlichen Wandels und dessen Auswirkungen auf die eigene Gegenwart und Zukunft zu orientieren.

Neu!!: Talmud und Geschichte · Mehr sehen »

Gleichnis

Ein Gleichnis ist eine kurze Erzählung.

Neu!!: Talmud und Gleichnis · Mehr sehen »

Gliederung

Eine Gliederung ist die Aufteilung eines Ganzen in mehrere strukturelle Teile oder Bereiche, die in sich weitgehend abgeschlossen sind, aber aus dem Ganzen als Einheit nicht entfernt werden können, ohne dieses unvollständig zu machen.

Neu!!: Talmud und Gliederung · Mehr sehen »

Goi (Nichtjude)

Goi, auch Goj, (jiddisch גוי Goj, Plural גוים Gójim) ist ein auch im Deutschen verwendetes jiddisches Wort, das einen Nichtjuden bezeichnet, manchmal auch einen Juden, der sich nicht an die Vorschriften des jüdischen Gesetzes hält.

Neu!!: Talmud und Goi (Nichtjude) · Mehr sehen »

Gotthard Deutsch

Gotthard Deutsch Gotthard Deutsch (geb. 31. Januar 1859 in Kanitz, Kaisertum Österreich; gest. 14. Oktober 1921 in Cincinnati) war ein österreichischer Rabbiner und Historiker.

Neu!!: Talmud und Gotthard Deutsch · Mehr sehen »

Gregor IX.

Darstellung Gregors IX. in einem Manuskript aus der Zeit um 1270 Gregor IX., ursprünglich Ugolino dei Conti di Segni (Hugo, aus dem Haus der Grafen von Segni) (* um 1167 in Anagni; † 22. August 1241 in Rom) war Papst der katholischen Kirche vom 19. März 1227 bis zu seinem Tode.

Neu!!: Talmud und Gregor IX. · Mehr sehen »

Haggada

Haggadabücher am Sedertisch. Darmstädter Haggadah, 15. Jh. fol. 37v Die Haggada (Plural Haggadot, Verbalnomen von der Wortwurzel; dt. „erzählen“, „berichten“) ist im religiösen Leben der Juden Erzählung und Handlungsanweisung für den Seder am Erev Pessach, dem Vorabend des Fests der Befreiung der Israeliten aus der ägyptischen Sklaverei.

Neu!!: Talmud und Haggada · Mehr sehen »

Halacha

Die Halacha (abgeleitet vom Verb halach: „gehen“, „wandeln“) ist der rechtliche Teil der Überlieferung des Judentums, im Unterschied zur Aggada.

Neu!!: Talmud und Halacha · Mehr sehen »

Hebräische Sprache

Hebräisch (‘Ivrit) gehört zur kanaanäischen Gruppe des Nordwestsemitischen und damit zur afroasiatischen Sprachfamilie, auch semitisch-hamitische Sprachfamilie genannt.

Neu!!: Talmud und Hebräische Sprache · Mehr sehen »

Heinrich Heine

Heinrich Heines Unterschrift Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 als Harry Heine in Düsseldorf, Herzogtum Berg; † 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Talmud und Heinrich Heine · Mehr sehen »

Hermann Leberecht Strack

Hermann Leberecht Strack Hermann Leberecht Strack (* 6. Mai 1848 in Berlin; † 5. Oktober 1922 ebenda) war ein deutscher evangelischer Theologe und Orientalist.

Neu!!: Talmud und Hermann Leberecht Strack · Mehr sehen »

Homiletik

Unter Homiletik (griech. ὁμιλητική τέχνη homiletikḗ téchnē.

Neu!!: Talmud und Homiletik · Mehr sehen »

Humanismus

Michelangelo Buonarroti: Die Erschaffung Adams (Ausschnitt) Humanismus ist eine seit dem 19.

Neu!!: Talmud und Humanismus · Mehr sehen »

Index Librorum Prohibitorum

Heilige Geist entzündet das Feuer, das zu einer Bücherverbrennung dient, Kupferstich von 1711 Der Index Librorum Prohibitorum („Verzeichnis der verbotenen Bücher“, kurz auch Index Romanus, „römischer Index“, genannt) war ein Verzeichnis der römischen Inquisition, das für jeden Katholiken die Bücher auflistete, deren Lektüre als schwere Sünde galt; bei manchen dieser Bücher war als kirchliche Strafe die Exkommunikation vorgesehen.

Neu!!: Talmud und Index Librorum Prohibitorum · Mehr sehen »

Innozenz IV.

Innozenz IV. auf dem Konzil von Lyon (Darstellung aus dem 13. Jahrhundert) Innozenz IV., eigentlich Sinibaldo de Fieschi, (* um 1195 in Genua; † 7. Dezember 1254 in Neapel) war von 1243 bis 1254 Papst.

Neu!!: Talmud und Innozenz IV. · Mehr sehen »

Inquisition

Spanischen Inquisition: Neben dem Kreuz als Symbol für den geistlichen Charakter der Inquisition halten Olivenzweig und Schwert die Waage, wodurch das Gleichgewicht zwischen Gnade und Strafe angedeutet werden sollte. Als Inquisition (‚Untersuchung‘) werden ein juristisches Prozessverfahren (Inquisitionsverfahren) sowie damit arbeitende Institutionen bezeichnet, die im Spätmittelalter und der Frühneuzeit zur Bekämpfung von Häresie dienten.

Neu!!: Talmud und Inquisition · Mehr sehen »

Jacob Ben Chajim Ibn Adonijah

Jacob Ben Chajim Ibn Adonijah oder Jacob ben Chayyim/Hayyim, Yaakov ben Hayyim, (* um 1470 in Tunis; † vor 1538), war ein Exeget der hebräischen Bibel.

Neu!!: Talmud und Jacob Ben Chajim Ibn Adonijah · Mehr sehen »

Jacob Neusner

Jacob Neusner (* 28. Juli 1932 in Hartford, Connecticut; † 8. Oktober 2016 in Rhinebeck, New York) war ein amerikanischer Religionswissenschaftler und Judaist.

Neu!!: Talmud und Jacob Neusner · Mehr sehen »

Jechiel ben Josef

Jechiel ben Josef von Paris (geb. Ende des 12. Jahrhunderts in Meaux; gest. um 1286 in Palästina) war ein Talmudist und Tosafist aus Nordfrankreich.

Neu!!: Talmud und Jechiel ben Josef · Mehr sehen »

Jehuda ha-Nasi

Jehuda ha-Nasi (hebr. יהודה הנשיא), Jehuda I. oder Rabbenu ha Qadosch (רבנו הקדוש, unser heiliger Rabbi; * ca. 165; † 15. Kislew 217 in Sepphoris), war ein wichtiger jüdischer Gelehrter und Patriarch.

Neu!!: Talmud und Jehuda ha-Nasi · Mehr sehen »

Jerusalem

Jerusalem (hebräisch, Jeruschalajim;;, oder Ierousalḗm;, Hierosolymae, Hierusalem oder Jerusalem) ist eine Stadt in den judäischen Bergen zwischen Mittelmeer und Totem Meer mit rund 882.000 Einwohnern.

Neu!!: Talmud und Jerusalem · Mehr sehen »

Jeschiwa

Hörsaal der Jeschiwa für Jugendliche, Israel Jeschiwa (hebräisch: ישיבה, pl. Jeschiwot oder Jeschiwos (aschkenasische Aussprache); alternative Schreibweisen Yeshiva oder Yeshivah) ist eine jüdische Hochschule, an der sich meist männliche Schüler dem Tora-Studium und insbesondere dem Talmud-Studium widmen.

Neu!!: Talmud und Jeschiwa · Mehr sehen »

Jochanan bar Nappacha

Jochanan (R. Jochanan bar (oder: ben) Nappacha (der Schmied), gewöhnlich einfach Rabbi Jochanan; * um 180 in Sepphoris; † um 279) war ein palästinischer Amoräer der zweiten Generation.

Neu!!: Talmud und Jochanan bar Nappacha · Mehr sehen »

Johann Andreas Eisenmenger

Johann Andreas Eisenmenger (* 1654 in Mannheim; † 20. Dezember 1704 in Heidelberg) war Professor für hebräische Sprache an der Universität Heidelberg.

Neu!!: Talmud und Johann Andreas Eisenmenger · Mehr sehen »

Johann Buxtorf der Ältere

Johann Buxtorf der Ältere Johann Buxtorf, genannt der Ältere (* 15. Dezember 1564 in Kamen, Westfalen; † 13. September 1629 in Basel), war reformierter Theologe und Begründer der hebräischen und aramäischen Sprachwissenschaft in Deutschland.

Neu!!: Talmud und Johann Buxtorf der Ältere · Mehr sehen »

Johann Buxtorf der Jüngere

Johann Buxtorf, genannt der Jüngere (* 13. August 1599 in Basel; † 16. August 1664 ebenda) war ein Schweizer reformierter Theologe und Orientalist.

Neu!!: Talmud und Johann Buxtorf der Jüngere · Mehr sehen »

Johannes Pfefferkorn

Johannes Pfefferkorn ursprünglich lautete sein jüdischer Vorname Joseph (* 1469 wahrscheinlich aus Mähren; † 22. Oktober 1521 in Köln) war ein deutscher Jude, der zum Christentum konvertierte.

Neu!!: Talmud und Johannes Pfefferkorn · Mehr sehen »

Johannes Reuchlin

Johannes Reuchlin. Detail eines Holzschnitts aus einem Einblattdruck von 1516 Johannes Reuchlin (auch Johann Reichlin, gräzisiert Kapnion, Capnio (Räuchlein); * 29. Januar 1455 in Pforzheim; † 30. Juni 1522 in Stuttgart) war ein deutscher Philosoph, Humanist, Jurist und Diplomat.

Neu!!: Talmud und Johannes Reuchlin · Mehr sehen »

John Lightfoot

John Lightfoot (* 29. März 1602 in Stoke-upon-Trent; † 6. Dezember 1675 in Ely) war ein britischer Hebraist, Pfarrer und College-Rektor.

Neu!!: Talmud und John Lightfoot · Mehr sehen »

Judenfeindlichkeit

Der wandernde Ewige Jude'', farbiger Holzschnitt von Gustave Doré, 1852, Reproduktion in einer Ausstellung in Yad Vashem, 2007 Judenfeindlichkeit (auch Judenhass, Judenfeindschaft, gegebenenfalls Judenverfolgung) bezeichnet eine pauschale Ablehnung der Juden und des Judentums.

Neu!!: Talmud und Judenfeindlichkeit · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Talmud und Judentum · Mehr sehen »

Julius III.

Julius III. – Porträt von Scipione Pulzone Wappen von Papst Julius III., moderne Nachzeichnung Julius III. (* 10. September 1487 in Rom; † 23. März 1555 ebenda), eigentlich Giovanni Maria Ciocchi Del Monte, war vom 7. Februar 1550 bis 23.

Neu!!: Talmud und Julius III. · Mehr sehen »

Justinian I.

Justinian I., Mosaikdetail aus der Kirche San Vitale in Ravenna Sogenanntes ''Barberini-Diptychon'' mit der Darstellung eines Kaisers, höchstwahrscheinlich Justinian, als ''triumphator omnium gentium'' Justinian, eigentlich Flavius Petrus Sabbatius Iustinianus,, in einigen Quellen und Teilen der älteren Literatur auch Justinian der Große genannt (* um 482 in Tauresium; † 14. November 565 in Konstantinopel), war vom 1.

Neu!!: Talmud und Justinian I. · Mehr sehen »

Kabbala

Paul Riccius (Augsburg, 1516)) Die Kabbala (auch Kabbalah), übersetzt „das Überlieferte“, ist eine mystische Tradition des Judentums und bezeichnet sowohl bestimmte („kabbalistische“) überlieferte Lehren als auch bestimmte überlieferte Schriften.

Neu!!: Talmud und Kabbala · Mehr sehen »

Kapitälchen

Kapitälchen sind Kleinbuchstaben in der Form von Großbuchstaben.

Neu!!: Talmud und Kapitälchen · Mehr sehen »

Klaus (Schule)

Die Lemle-Moses-Klaus in Mannheim um 1900 Klaus (westjiddisch) bzw.

Neu!!: Talmud und Klaus (Schule) · Mehr sehen »

Kontroverse

Eine Kontroverse (v. lat: contra entgegen; versus gerichtet) ist ein länger anhaltender Streit oder eine Debatte.

Neu!!: Talmud und Kontroverse · Mehr sehen »

Lazarus Goldschmidt

Lazarus Goldschmidt, eigentl.

Neu!!: Talmud und Lazarus Goldschmidt · Mehr sehen »

Leo VI. (Papst)

Leo VI. (* in Rom; † 928 oder 929) war im Jahre 928 für sieben Monate und wenige Tage Papst.

Neu!!: Talmud und Leo VI. (Papst) · Mehr sehen »

Liste der Mischnatraktate

Die folgende Liste einschließlich thematischer Erklärungen und Zusatzinformationen, auch zur talmudischen Weiterentwicklung, umfasst die 60 bzw.

Neu!!: Talmud und Liste der Mischnatraktate · Mehr sehen »

Maimonides

Maimonides, Abbildung aus dem 18. Jahrhundert Unterschrift von Maimonides Moses Maimonides (hebr. משה בן מימון Mosche ben Maimon; geboren zwischen 1135 und 1138 in Córdoba; gestorben am 13. Dezember 1204 in Kairo) war ein andalusisch-nordafrikanischer jüdischer Philosoph, Rechtsgelehrter und Arzt.

Neu!!: Talmud und Maimonides · Mehr sehen »

Martin Luther

Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Neu!!: Talmud und Martin Luther · Mehr sehen »

Medizin in der jüdischen Kultur

Jüdischer Arzt, ca. 1568 Die Medizin in der jüdischen Kultur ist seit der frühen Neuzeit Gegenstand kultur- und medizingeschichtlicher Forschung.

Neu!!: Talmud und Medizin in der jüdischen Kultur · Mehr sehen »

Michael Krupp

Michael Krupp (* 1938 in Elbing) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Judaist.

Neu!!: Talmud und Michael Krupp · Mehr sehen »

Mischna

Mischna, Ordnung ''Sera'im'', Ausgabe Wilna 1921, Titelseite Die Mischna (hebr., „Wiederholung“) ist die erste größere Niederschrift der mündlichen Tora und als solche eine der wichtigsten Sammlungen religionsgesetzlicher Überlieferungen des rabbinischen Judentums, aufbauend auf der Kodifizierungsleistung der Tannaim.

Neu!!: Talmud und Mischna · Mehr sehen »

Mose

Statue des Mose (1513–1515), Teil des Juliusgrabmals in San Pietro in Vincoli, Rom Mose(s) (Mūsā) ist die Zentralfigur im Pentateuch.

Neu!!: Talmud und Mose · Mehr sehen »

Nachmanides

Nachmanides (geb. 1194 in Girona; gest. 1270 in Akko, eigentlich Moses ben Nachman, bekannt auch unter dem Akronym RaMBaN (hebr. רמב"ן), hergeleitet von Rabbi Moshe ben Nahman) war ein herausragender jüdischer Gelehrter des Mittelalters, Arzt, Philosoph und Dichter aus Katalonien.

Neu!!: Talmud und Nachmanides · Mehr sehen »

Naturwissenschaft

Deckenfresko von Bartolomeo Altomonte im Stift Admont. Dargestellt sind Medizin, Arzneikunde, Anatomie, Architektur, Mathematik, Geographie, Astronomie, Geologie und Physik. Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen.

Neu!!: Talmud und Naturwissenschaft · Mehr sehen »

Neubabylonisches Reich

Neubabylonisches Reich Das Neubabylonische Reich (auch spätbabylonisches Reich und Chaldäerreich) war ein Großreich der spätbabylonischen Zeit, das von 626 bis 539 v. Chr.

Neu!!: Talmud und Neubabylonisches Reich · Mehr sehen »

Nikolaus Donin

Nikolaus Donin, auch Nikolaus von Rupella (geb. im 13. Jahrhundert, aus La Rochelle), war als jüdischer Apostat Verursacher des Pariser Talmudprozesses von 1240.

Neu!!: Talmud und Nikolaus Donin · Mehr sehen »

Pablo Christiani

Pablo Christiani, auch Frai Paul, Pau Cristià und Paulus Christianus, (* in Montpellier; † um 1274 in Frankreich) war als antijüdischer Polemist Hauptgegner von Nachmanides an der Disputation von Barcelona (1263).

Neu!!: Talmud und Pablo Christiani · Mehr sehen »

Palästina (Region)

Satellitenbild von Palästina mit den heutigen Staatsgrenzen Palästina (oder Filasṭīn, „Land Israel“), seltener Cisjordanien, liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeers und bezeichnet in der Regel Teile der Gebiete der heutigen Staaten Israel und Jordanien, einschließlich Gazastreifen und Westjordanland.

Neu!!: Talmud und Palästina (Region) · Mehr sehen »

Pädagogik

Pestalozzi­denkmal in Zürich Pädagogik (Wortbildung aus.

Neu!!: Talmud und Pädagogik · Mehr sehen »

Perserreich

Als Perserreich wird das antike Großreich der Perser bezeichnet, das zeitweise von Thrakien bis nach Nordwestindien und Ägypten reichte.

Neu!!: Talmud und Perserreich · Mehr sehen »

Pumbedita

Pumbedita war eine Stadt in Babylonien am Fluss Euphrat, an einem Kanal namens Schunja-Schumvata, dem nördlichsten Verbindungskanal zwischen Euphrat und Tigris.

Neu!!: Talmud und Pumbedita · Mehr sehen »

Rabbiner

Ein Rabbiner beim Religionsunterricht, 2004 Rabbiner beim Talmudstudium Ein Rabbiner (hebr. רב Rav, Pl. רבנים Rabbanim, aschkenasisch-hebräisch und jiddisch Row, Mehrzahl Rabbonim, bzw. in chassidischen Gemeinden Rebbe, Mehrzahl Rebbes) ist ein Funktionsträger in der jüdischen Religion.

Neu!!: Talmud und Rabbiner · Mehr sehen »

Raschi

Raschi, symbolische Darstellung von 1539 Schlomo Jizchaki, auch Schlomo ben Jizchak, Schelomo ben Isaak, Salomo ben Isaak oder Rabbi Schlomo Jizchaki (hebräisch רבי שלמה יצחקי), meist jedoch Raschi (hebräisch רש״י) genannt, ein Akronym für Rabbi Schlomo ben Jizchak (geboren 1040 in Troyes; gestorben am 5. August 1105 ebenda) war ein französischer Rabbiner und maßgeblicher Kommentator des Tanach und Talmuds.

Neu!!: Talmud und Raschi · Mehr sehen »

Rav Aschi

Aschis Grabmal in Galiläa Rav (Rab) Aschi (Ehrenbezeichnung Rabbana Aschi; * um 352; † um 427) zählt zu den bedeutendsten Amoräern, und hier zur sechsten Generation in Babylonien.

Neu!!: Talmud und Rav Aschi · Mehr sehen »

Rechtswissenschaft

Fontaine de la Justice – Die Quelle der Gerechtigkeit. Justitia schmückt die Säule des Gerechtigkeitsbrunnens in der Gerechtigkeitsgasse Bern. Die Rechtswissenschaft oder Jurisprudenz (von, „Kenntnis des Rechts“) befasst sich mit der Auslegung, der systematischen und begrifflichen Durchdringung gegenwärtiger und geschichtlicher juristischer Texte und sonstiger rechtlicher Quellen.

Neu!!: Talmud und Rechtswissenschaft · Mehr sehen »

Sage

Eine Sage (v. ahd. saga, „Gesagtes“; Prägung durch die Brüder Grimm) ist, dem Märchen und der Legende ähnlich, eine zunächst auf mündlicher Überlieferung basierende, kurze Erzählung von fantastischen, die Wirklichkeit übersteigenden, Ereignissen.

Neu!!: Talmud und Sage · Mehr sehen »

Samuel (Amoräer)

Samuel (aus Nehardea) / Samuel bar Abba / Mar Samuel / auch Ariokh der Große (BM 85b) genannt (* gegen Ende des 2. Jahrhunderts in Nehardea, Babylonien, gestorben um die Mitte des 3. Jahrhunderts ebenda, laut Iggeret Rab Scherira Gaon im Jahr 254) war ein babylonischer Amora (talmudischer Gelehrter).

Neu!!: Talmud und Samuel (Amoräer) · Mehr sehen »

Samuel Singer

Samuel Singer (* 12. Juli 1860 in Wien; † 5. Dezember 1948 in Bern) war ein Schweizer Germanist österreichischer Herkunft mit Forschungsschwerpunkt Mediävistik.

Neu!!: Talmud und Samuel Singer · Mehr sehen »

Siegfried von Kortzfleisch

Siegfried von Kortzfleisch (* 5. Juli 1929 in Dresden; † 27. Juli 2014 in Lübeck) war ein deutscher evangelischer Theologe und Journalist.

Neu!!: Talmud und Siegfried von Kortzfleisch · Mehr sehen »

Sinai (Berg)

Der Berg Sinai liegt auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel und ist hoch.

Neu!!: Talmud und Sinai (Berg) · Mehr sehen »

Soferim

Masekhet Soferim („Traktat von den Schriftgelehrten“; auch Hilkhot Soferim oder Baraita de-Soferim) ist ein so genannter außerkanonischer Traktat des babylonischen Talmuds und wird gewöhnlich in dessen Anhang hinter der Ordnung Nesiqin abgedruckt.

Neu!!: Talmud und Soferim · Mehr sehen »

Sura (Babylonien)

Sura war eine antike Stadt im südlichen Babylonien am westlichen Ufer des Euphrat.

Neu!!: Talmud und Sura (Babylonien) · Mehr sehen »

Synagoge

Die Neue Synagoge (Berlin) Eine Synagoge (von ‚Versammlung‘) ist ein Gebäude, das der Versammlung, dem gemeinsamen Gottesdienst und oft auch als Lehrhaus einer jüdischen Gemeinde dient.

Neu!!: Talmud und Synagoge · Mehr sehen »

These

Die These (von) bezeichnet eine zu beweisende Behauptung oder einen Leitsatz.

Neu!!: Talmud und These · Mehr sehen »

Tora

Toralesen Torarolle mit Jad (Zeigestab) Die Tora (auch Thora, Torah; Betonung auf „a“, auf Jiddisch Tojre, auch Tauroh; von ‚Gebot‘, ‚Weisung‘, ‚Belehrung‘, von jarah ‚unterweisen‘) ist der erste Teil des Tanach, der hebräischen Bibel.

Neu!!: Talmud und Tora · Mehr sehen »

Universität von Paris

Treffen von Doktoren an der Universität Paris (mittelalterliche Handschrift) Die Universität von Paris war die Gesamtheit der wichtigsten akademischen Lehreinrichtungen in Paris, nicht zuletzt der Sorbonne, deren Name im allgemeinen Sprachgebrauch zur synonymen Bezeichnung der Universität wurde.

Neu!!: Talmud und Universität von Paris · Mehr sehen »

Venedig

Karte der Lagune von Venedig Venedig (venezianisch Venesia oder) ist eine Stadt im Nordosten Italiens.

Neu!!: Talmud und Venedig · Mehr sehen »

Wissenschaftliche Arbeit

Eine wissenschaftliche Arbeit ist ein systematisch gegliederter Text, in dem ein oder mehrere Wissenschaftler das Ergebnis seiner oder ihrer eigenständigen Forschung darstellt.

Neu!!: Talmud und Wissenschaftliche Arbeit · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Babylonischer Talmud, Jerusalemer Talmud, Palästinischer Talmud, Talmud Babli, Talmud Bavli, Talmud Bawli, Talmud Jeruschalmi, Talmudist, Talmund, תַּלְמוּד.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »