Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

T. C. Boyle

Index T. C. Boyle

T. C. Boyle nach einer Lesung in Wien, 2012 Tom Coraghessan Boyle (* 2. Dezember 1948 in Peekskill, New York als Thomas John Boyle) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

90 Beziehungen: Albert Camus, Alfred Charles Kinsey, Alkoholkrankheit, América, Andreas Platthaus, Außenseiter, Autorenlesung, Bachelor, Battle Creek (Michigan), Büchergilde Gutenberg, Biosphäre 2, Der Samurai von Savannah, Der Zauberberg, Deutsches Theater Göttingen, Dirk van Gunsteren, Dissertation, Drop City, E-Werk (Köln), E. L. Doctorow, Ein Freund der Erde, Englische Literatur, Esquire, Financial Times, Flannery O’Connor, Frank Lloyd Wright, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frequently Asked Questions, Gabriel García Márquez, Göttingen, Georgia, Geschichtswissenschaft, Grün ist die Hoffnung, Henrik Ibsen, High School, Hippie, Historischer Roman, Identitätsdiebstahl, Internet, Irische Sprache, Jane Austen, Jazz, Jean-Paul Sartre, John Harvey Kellogg, John Irving, John Updike, Jorge Luis Borges, Julio Cortázar, Kanalinseln (Kalifornien), Kathrin Razum, Kreatives Schreiben, ..., Kurzgeschichte, Lehrer, Marihuana, MaroVerlag, Mentoring, Montecito, Mungo Park, New York (Bundesstaat), Niger (Fluss), Novelle, Peekskill, PEN/Faulkner Award, Ph.D., Popmusik, Prairie Houses, Prix Médicis, Protagonist, Raymond Carver, Römisch-katholische Kirche in den Vereinigten Staaten, Rea Award for the Short Story, Riven Rock, San Miguel Island, Santa Barbara (Kalifornien), Schriftsteller, Science-Fiction, State University of New York, The Atlantic, Thomas Mann, Thomas Pynchon, Thriller, University of Iowa, University of Southern California, Vereinigte Staaten, Victor von Aveyron, Wassermusik (Roman), Willkommen in Wellville, Wolfskind, World’s End (1987), 1948, 2. Dezember. Erweitern Sie Index (40 mehr) »

Albert Camus

Albert Camus (* 7. November 1913 in Mondovi, Französisch-Nordafrika, heute Dréan, Algerien; † 4. Januar 1960 nahe Villeblevin, Frankreich) war ein französischer Schriftsteller und Philosoph.

Neu!!: T. C. Boyle und Albert Camus · Mehr sehen »

Alfred Charles Kinsey

Alfred Charles Kinsey Alfred Charles Kinsey (* 23. Juni 1894 in Hoboken, New Jersey; † 25. August 1956 in Bloomington, Indiana) war ein amerikanischer Sexualforscher und Hochschullehrer.

Neu!!: T. C. Boyle und Alfred Charles Kinsey · Mehr sehen »

Alkoholkrankheit

Die Alkoholkrankheit (auch Alkoholabhängigkeit, Äthylismus, Dipsomanie, Potomanie, Trunksucht, Alkoholsucht, Alkoholismus oder Alkoholkonsumstörung genannt) ist die Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Ethanol (Äthylalkohol).

Neu!!: T. C. Boyle und Alkoholkrankheit · Mehr sehen »

América

T. C. Boyle (2012) América (Originaltitel The Tortilla Curtain; „Tortilla Curtain“ bezeichnet umgangssprachlich die „durchlässige“ Grenze zwischen Mexiko und den USA) ist ein Roman des US-amerikanischen Autors T. C. Boyle aus dem Jahr 1995.

Neu!!: T. C. Boyle und América · Mehr sehen »

Andreas Platthaus

Andreas Platthaus (2009) Andreas Platthaus (* 15. Februar 1966 in Aachen) ist ein deutscher Journalist, Comics-Experte und Autor.

Neu!!: T. C. Boyle und Andreas Platthaus · Mehr sehen »

Außenseiter

Als Außenseiter bezeichnet man Menschen oder Gruppen von Menschen, die einer sozialen Gemeinschaft zwar zugehören, in dieser Gemeinschaft aber nicht voll integriert sind.

Neu!!: T. C. Boyle und Außenseiter · Mehr sehen »

Autorenlesung

Axel Hacke bei einer Lesung im Münchner Lustspielhaus 2009 Der US-Autor T. C. Boyle auf der Leipziger Buchmesse 2009 Evangelischen Stadtkirche Westerkappeln 2015. Lesungen in einer sogenannten ''Textbox'': Die Zuhörer nutzen Kopfhörer Eine Autorenlesung bzw.

Neu!!: T. C. Boyle und Autorenlesung · Mehr sehen »

Bachelor

Der Bachelor (oder, auch Bakkalaureus oder Baccalaureus bzw. Bakkalaurea oder Baccalaurea) ist der niedrigste akademische Grad und üblicherweise der erste Abschluss eines gestuften Studiums an einer Hochschule oder eine staatliche Abschlussbezeichnung nach erfolgreichem Studium an einer Berufsakademie.

Neu!!: T. C. Boyle und Bachelor · Mehr sehen »

Battle Creek (Michigan)

Battle Creek ist eine US-amerikanische Stadt im Calhoun County, Michigan.

Neu!!: T. C. Boyle und Battle Creek (Michigan) · Mehr sehen »

Büchergilde Gutenberg

Signet der Büchergilde Die Büchergilde Gutenberg, kurz Büchergilde, ist eine Buchgemeinschaft mit eigenem Verlag mit Sitz in Frankfurt am Main.

Neu!!: T. C. Boyle und Büchergilde Gutenberg · Mehr sehen »

Biosphäre 2

''Biosphäre 2'' von innen Biosphäre 2 ist ein 1991 erbauter Gebäudekomplex in Arizona, USA, mit dem Ziel, ein von der Außenwelt unabhängiges, in der ursprünglichen Planung sich selbst erhaltendes Ökosystem zu schaffen.

Neu!!: T. C. Boyle und Biosphäre 2 · Mehr sehen »

Der Samurai von Savannah

Der Samurai von Savannah (engl.: East is East) ist ein Roman von T. C. Boyle aus dem Jahr 1990.

Neu!!: T. C. Boyle und Der Samurai von Savannah · Mehr sehen »

Der Zauberberg

Gebirgspanorama von Davos, Schauplatz des Romans Berghotel Sanatorium Schatzalp, das im Roman mehrfach erwähnt wirdNZZ: ''http://www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/fehldiagnosen-in-davos-1.17218572 Höhenkur. Fehldiagnosen in Davos'' Der Zauberberg ist ein 1924 erschienener Bildungsroman von Thomas Mann.

Neu!!: T. C. Boyle und Der Zauberberg · Mehr sehen »

Deutsches Theater Göttingen

Logo des Deutschen Theaters Göttingen (seit 2014) Vorderansicht Deutsches Theater Göttingen Großes Haus des Deutschen Theaters Göttingen (2016) Der Theaterplatz in Göttingen Szene der Eröffnungsinszenierung Spielzeit 2014/’15: ''Homo Empathicus'' (Regie: Erich Sidler, Text: Rebecca Kricheldorf) Das Deutsche Theater (DT) ist ein 1890 erbautes Schauspielhaus in Göttingen.

Neu!!: T. C. Boyle und Deutsches Theater Göttingen · Mehr sehen »

Dirk van Gunsteren

Dirk van Gunsteren im Literaturhaus München bei der Verleihung des Übersetzerpreises 2018 Dirk van Gunsteren (* 1953 in Düsseldorf) ist ein deutscher literarischer Übersetzer aus dem Englischen und Niederländischen und freiberuflicher Redakteur.

Neu!!: T. C. Boyle und Dirk van Gunsteren · Mehr sehen »

Dissertation

Eine Dissertation (kurz Diss.) oder Doktorarbeit, seltener Promotionsschrift oder Doktorschrift, offiziell auch Inauguraldissertation, Antritts- oder Einführungsdissertation, ist eine wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades an einer Wissenschaftlichen Hochschule mit Promotionsrecht.

Neu!!: T. C. Boyle und Dissertation · Mehr sehen »

Drop City

Drop City ist ein Roman des US-amerikanischen Schriftstellers T. C. Boyle aus dem Jahr 2003, in dem die Geschichte einer Hippie-Kommune erzählt wird, die im Jahr 1970 von Kalifornien nach Alaska übersiedelt.

Neu!!: T. C. Boyle und Drop City · Mehr sehen »

E-Werk (Köln)

E-Werk, Köln-Mülheim Das E-Werk an der Schanzenstraße in Köln-Mülheim ist ein ehemaliges Elektrizitätswerk im Stil des Historismus, das unter Denkmalschutz steht und seit 1991 als Veranstaltungshalle genutzt wird.

Neu!!: T. C. Boyle und E-Werk (Köln) · Mehr sehen »

E. L. Doctorow

E. L. Doctorow (2014) Edgar Lawrence „E.

Neu!!: T. C. Boyle und E. L. Doctorow · Mehr sehen »

Ein Freund der Erde

T. C. Boyles Buch Ein Freund der Erde (2000, Originaltitel A Friend of the Earth) ist eine Geschichte der Umweltzerstörung.

Neu!!: T. C. Boyle und Ein Freund der Erde · Mehr sehen »

Englische Literatur

Erste Seite aus ''Beowulf'' Als englische Literatur bezeichnet man im Allgemeinen nicht nur die Literatur Englands, sondern die gesamte literarische Produktion Großbritanniens (historisch einschließlich Irlands) in englischer Sprache; die Bezeichnung „britische Literatur“ ist recht ungebräuchlich.

Neu!!: T. C. Boyle und Englische Literatur · Mehr sehen »

Esquire

Esquire ist ein Männermagazin, das von der Hearst Corporation herausgegeben wird und 1933 erstmals in den USA veröffentlicht wurde.

Neu!!: T. C. Boyle und Esquire · Mehr sehen »

Financial Times

Die Financial Times (FT) ist eine in London an sechs Wochentagen erscheinende wirtschaftsliberale Wirtschaftszeitung.

Neu!!: T. C. Boyle und Financial Times · Mehr sehen »

Flannery O’Connor

Flannery O'Connor, Porträtfoto 1947 Mary Flannery O’Connor (* 25. März 1925 in Savannah (Georgia); † 3. August 1964 in Baldwin County (Georgia)) war eine amerikanische Schriftstellerin.

Neu!!: T. C. Boyle und Flannery O’Connor · Mehr sehen »

Frank Lloyd Wright

Frank Lloyd Wright, 1926 Frank Lloyd Wright (* 8. Juni 1867 in Richland Center, Wisconsin; † 9. April 1959 in Phoenix, Arizona) war ein US-amerikanischer Architekt, Innenarchitekt, Schriftsteller und Kunsthändler.

Neu!!: T. C. Boyle und Frank Lloyd Wright · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: T. C. Boyle und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions, kurz FAQ oder FAQs, englisch für häufig gestellte Fragen oder auch meistgestellte Fragen, sind eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten zu einem Thema.

Neu!!: T. C. Boyle und Frequently Asked Questions · Mehr sehen »

Gabriel García Márquez

rahmenlos Gabriel José García Márquez (* 6. März 1927 in Aracataca, Kolumbien; † 17. April 2014 in Mexiko-Stadt, Mexiko), im spanischsprachigen Raum auch bekannt als Gabo, Kosename für Gabriel, war ein kolumbianischer Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger.

Neu!!: T. C. Boyle und Gabriel García Márquez · Mehr sehen »

Göttingen

Gänseliesel und Fußgängerzone Luftbild von Göttingen (2006 von Nordwesten fotografiert) Leine in Göttingen Göttingen ist eine Universitätsstadt in Südniedersachsen.

Neu!!: T. C. Boyle und Göttingen · Mehr sehen »

Georgia

Georgia (engl. Aussprache), amtlich, ist ein Bundesstaat im Südosten der Vereinigten Staaten von Amerika (USA).

Neu!!: T. C. Boyle und Georgia · Mehr sehen »

Geschichtswissenschaft

Die Geschichtswissenschaft ist die methodisch gesicherte Erforschung von Aspekten der menschlichen Vergangenheit bzw.

Neu!!: T. C. Boyle und Geschichtswissenschaft · Mehr sehen »

Grün ist die Hoffnung

Grün ist die Hoffnung (Originaltitel: Budding Prospects) ist ein 1984 erschienener Roman des amerikanischen Schriftstellers T. C. Boyle.

Neu!!: T. C. Boyle und Grün ist die Hoffnung · Mehr sehen »

Henrik Ibsen

Henrik Ibsen Unterschrift von Henrik Ibsen Henrik Johan Ibsen (* 20. März 1828 in Skien; † 23. Mai 1906 in Christiania) war ein norwegischer Dramatiker und Lyriker.

Neu!!: T. C. Boyle und Henrik Ibsen · Mehr sehen »

High School

Die High School (deutsche Schreibweise manchmal: Highschool) oder Secondary School ist eine weiterführende Schule des sekundären Bildungsbereichs in Staaten wie Australien, Ghana, Kanada, Neuseeland, auf den Philippinen, in Südafrika und den USA.

Neu!!: T. C. Boyle und High School · Mehr sehen »

Hippie

Zwei Hippies beim Woodstock-Festival (1969) Als Hippies (abgeleitet von ‚angesagt‘) bezeichnet man Personen der gegenkulturellen Jugendbewegung, die in den 1960er Jahren in den USA entstand und sich an den Lebensstil der Hipster der 1950er Jahre anlehnte.

Neu!!: T. C. Boyle und Hippie · Mehr sehen »

Historischer Roman

Ein historischer Roman ist ein fiktionales Prosawerk, dessen Handlung in einer historischen Zeit spielt und geschichtliche Vorgänge und Personen ohne Anspruch auf wissenschaftliche Richtigkeit in belletristischer Form behandelt.

Neu!!: T. C. Boyle und Historischer Roman · Mehr sehen »

Identitätsdiebstahl

Als Identitätsdiebstahl (auch Identitätsbetrug, Identitätsmissbrauch) wird die missbräuchliche Nutzung personenbezogener Daten (der Identität) einer natürlichen Person durch Dritte bezeichnet.

Neu!!: T. C. Boyle und Identitätsdiebstahl · Mehr sehen »

Internet

Das Internet (von, zusammengesetzt aus dem Präfix inter und network ‚Netzwerk‘ oder kurz net ‚Netz‘), umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den autonomen Systemen.

Neu!!: T. C. Boyle und Internet · Mehr sehen »

Irische Sprache

Die irische Sprache (irisch Gaeilge oder im Munster-Dialekt Gaolainn, nach der bis 1948 geltenden Orthographie meist Gaedhilge) ist eine der drei goidelischen oder gälischen Sprachen.

Neu!!: T. C. Boyle und Irische Sprache · Mehr sehen »

Jane Austen

Jane Austen, gemalt von ihrer Schwester Cassandra, Ausschnitt National Portrait Gallery, London Unterschrift auf Austens Testament von 1817 Jane Austen (* 16. Dezember 1775 in Steventon, Basingstoke and Deane; † 18. Juli 1817 in Winchester) war eine britische Schriftstellerin aus der Zeit des Regency, deren Hauptwerke Stolz und Vorurteil und Emma zu den Klassikern der englischen Literatur gehören.

Neu!!: T. C. Boyle und Jane Austen · Mehr sehen »

Jazz

Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz Jazz (Aussprache oder) ist eine ungefähr um 1900 in den Südstaaten der USA entstandene, ursprünglich überwiegend von Afroamerikanern hervorgebrachte Musikrichtung, die in vielfältiger Weise weiterentwickelt wurde, häufig im Crossover mit anderen Musiktraditionen und Genres.

Neu!!: T. C. Boyle und Jazz · Mehr sehen »

Jean-Paul Sartre

Jean-Paul Sartre (um 1967) Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre in Peking im Jahr 1955 Jean-Paul Charles Aymard Sartre (* 21. Juni 1905 in Paris; † 15. April 1980 ebenda) war ein französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist.

Neu!!: T. C. Boyle und Jean-Paul Sartre · Mehr sehen »

John Harvey Kellogg

John Harvey Kellogg John Harvey Kellogg (* 26. Februar 1852 im Tyrone Township, Michigan; † 14. Dezember 1943 in Battle Creek, Michigan) war ein US-amerikanischer Arzt, Erfinder der Erdnussbutter und gilt zusammen mit seinem Bruder Will Keith Kellogg als Erfinder der Cornflakes.

Neu!!: T. C. Boyle und John Harvey Kellogg · Mehr sehen »

John Irving

John Irving in Köln am 14. September 2010 John Winslow Irving (* 2. März 1942 in Exeter, New Hampshire) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: T. C. Boyle und John Irving · Mehr sehen »

John Updike

John Updike, 1989 Autograph von John Updike John Hoyer Updike (* 18. März 1932 in Reading, Pennsylvania; † 27. Januar 2009 in Danvers, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: T. C. Boyle und John Updike · Mehr sehen »

Jorge Luis Borges

Jorge Luis Borges (1969) Jorge Francisco Isidoro Luis Borges Acevedo (13px audio) (* 24. August 1899 in Buenos Aires; † 14. Juni 1986 in Genf) war ein argentinischer Schriftsteller und Bibliothekar.

Neu!!: T. C. Boyle und Jorge Luis Borges · Mehr sehen »

Julio Cortázar

Julio Cortázar im Jahre 1967 Julio Florencio Cortázar (* 26. August 1914 in Brüssel; † 12. Februar 1984 in Paris) war ein argentinisch-französischer Schriftsteller und Intellektueller und neben Jorge Luis Borges einer der bedeutendsten Autoren der phantastischen Literatur.

Neu!!: T. C. Boyle und Julio Cortázar · Mehr sehen »

Kanalinseln (Kalifornien)

Die Kanalinseln von Kalifornien, auch Santa-Barbara-Inseln, sind eine Gruppe von acht Inseln, die der Küste des südlichen Kalifornien vorgelagert sind.

Neu!!: T. C. Boyle und Kanalinseln (Kalifornien) · Mehr sehen »

Kathrin Razum

Kathrin Razum (* 12. März 1964 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Übersetzerin.

Neu!!: T. C. Boyle und Kathrin Razum · Mehr sehen »

Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben ist eine Bezeichnung für Schreibansätze, die davon ausgehen, dass Schreiben ein kreativ-sprachlicher Prozess ist, zu dem jeder Mensch methodisch angeleitet werden kann.

Neu!!: T. C. Boyle und Kreatives Schreiben · Mehr sehen »

Kurzgeschichte

Die Kurzgeschichte (eine Lehnübersetzung des englischen Begriffs short story) ist eine moderne literarische Form der Prosa, deren Hauptmerkmal in ihrer Kürze liegt.

Neu!!: T. C. Boyle und Kurzgeschichte · Mehr sehen »

Lehrer

Lehrer und Schüler, mittelalterliche Darstellung aus dem Codex Manesse (ca. 1305–1340) ''Lehrer Lämpel'' in der Geschichte ''Max und Moritz'' von Wilhelm Busch, 1865 Ein Lehrer (oder eine Lehrerin) ist eine Person, die anderen Menschen auf einem Gebiet, auf dem sie selbst einen Vorsprung an Können, Wissen oder Erfahrung hat, etwas beibringt.

Neu!!: T. C. Boyle und Lehrer · Mehr sehen »

Marihuana

Marihuana, Gras oder Weed bezeichnen in der deutschen Umgangssprache ein Kraut­produkt der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis).

Neu!!: T. C. Boyle und Marihuana · Mehr sehen »

MaroVerlag

Der MaroVerlag ist ein deutscher Buchverlag mit Sitz in Augsburg.

Neu!!: T. C. Boyle und MaroVerlag · Mehr sehen »

Mentoring

Mentoring, auch Mentorat, bezeichnet als ein Personalentwicklungsinstrument – insbesondere in Unternehmen, aber auch beim Wissenstransfer in persönlichen Beziehungen – die Tätigkeit einer erfahrenen Person (Mentor).

Neu!!: T. C. Boyle und Mentoring · Mehr sehen »

Montecito

Montecito ist eine Stadt im Santa Barbara County im US-Bundesstaat Kalifornien.

Neu!!: T. C. Boyle und Montecito · Mehr sehen »

Mungo Park

Mungo Park Mungo Park (* 11. September 1771 in Foulshiels bei Selkirk, Schottland; † Januar/Februar 1806 bei Bussa, Nigeria) war ein britischer Afrikareisender.

Neu!!: T. C. Boyle und Mungo Park · Mehr sehen »

New York (Bundesstaat)

New York (standardsprachlich (AE), regional auch oder; BE) ist ein Bundesstaat im Nordosten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: T. C. Boyle und New York (Bundesstaat) · Mehr sehen »

Niger (Fluss)

Der Niger ist nach dem Nil und dem Kongo mit 4184 Kilometern der drittlängste Strom Afrikas.

Neu!!: T. C. Boyle und Niger (Fluss) · Mehr sehen »

Novelle

Eine Novelle (‚neu‘, ‚Neuigkeit‘) ist eine kürzere Erzählung (siehe auch Kurzepik) in Prosaform.

Neu!!: T. C. Boyle und Novelle · Mehr sehen »

Peekskill

Peekskill ist eine Stadt im US-Bundesstaat New York (Westchester County) mit 23.583 Einwohnern (Stand: 2010).

Neu!!: T. C. Boyle und Peekskill · Mehr sehen »

PEN/Faulkner Award

Der PEN/Faulkner Award for Fiction ist eine jährlich von der PEN/Faulkner Foundation vergebene und mit 15.000 Dollar dotierte Auszeichnung an einen amerikanischen Autor.

Neu!!: T. C. Boyle und PEN/Faulkner Award · Mehr sehen »

Ph.D.

Der Ph.D. (auch PhD,, neulateinisch philosophiae doctor) ist in englischsprachigen Ländern der wissenschaftliche Doktorgrad in fast allen Fächern und der höchste Abschluss des Postgraduiertenstudiums.

Neu!!: T. C. Boyle und Ph.D. · Mehr sehen »

Popmusik

Popmusik (aus engl. popular music) bezeichnet Musik, die vorwiegend seit den 1950er Jahren aus dem Rock ’n’ Roll, der Beatmusik, Folk aber auch dem Jazz entstand, von den Beatles fortgeführt und von der schwedischen Band ABBA seit Beginn der 1970er Jahre geprägt wurde.

Neu!!: T. C. Boyle und Popmusik · Mehr sehen »

Prairie Houses

Allen-Lambe House, in Wichita (Kansas) von Frank Lloyd Wright Harold C. Bradley House, Madison, von Louis Sullivan und George Grant Elmslie Gerichtsgebäude von Woodbury County Iowa, von William LaBarthe Steele und Purcell und Elmslie Die Prairie Houses sind Gebäude eines architektonischen Stils, der sich im späten 19.

Neu!!: T. C. Boyle und Prairie Houses · Mehr sehen »

Prix Médicis

Der Prix Médicis ist ein französischer Literaturpreis.

Neu!!: T. C. Boyle und Prix Médicis · Mehr sehen »

Protagonist

Der Protagonist (von protagonistés „Haupt-“ oder „Erst-Handelnder“, aus πρῶτος prótos „der erste“ und ἄγω ágo „ich handle, bewege, führe“) bezeichnet in der griechischen Tragödie den Darsteller der ersten Rolle (gegebenenfalls vor Deuteragonist und Tritagonist, das heißt zweite und dritte Hauptrolle).

Neu!!: T. C. Boyle und Protagonist · Mehr sehen »

Raymond Carver

Raymond Carver (* 25. Mai 1938 in Clatskanie, Oregon; † 2. August 1988 in Port Angeles, Washington) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Dichter.

Neu!!: T. C. Boyle und Raymond Carver · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche in den Vereinigten Staaten

Die römisch-katholische Kirche in den Vereinigten Staaten ist Teil der weltweiten römisch-katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom.

Neu!!: T. C. Boyle und Römisch-katholische Kirche in den Vereinigten Staaten · Mehr sehen »

Rea Award for the Short Story

Der Rea Award for the Short Story (deutsch: Rea-Kurzgeschichtenpreis) ist ein Literaturpreis, der seit 1986 jährlich an einen US-amerikanischen oder kanadischen Autor vergeben wird.

Neu!!: T. C. Boyle und Rea Award for the Short Story · Mehr sehen »

Riven Rock

Riven Rock ist ein 1998 erschienener Roman des amerikanischen Schriftstellers T. C. Boyle.

Neu!!: T. C. Boyle und Riven Rock · Mehr sehen »

San Miguel Island

San Miguel Island ist eine Insel, die zur Inselgruppe der kalifornischen Kanalinseln gehört.

Neu!!: T. C. Boyle und San Miguel Island · Mehr sehen »

Santa Barbara (Kalifornien)

Luftaufnahme der Küstenlinie von Santa Barbara (2008) Santa Barbara ist eine Stadt in Kalifornien, Vereinigte Staaten.

Neu!!: T. C. Boyle und Santa Barbara (Kalifornien) · Mehr sehen »

Schriftsteller

Russische Post Schriftsteller sind Urheber und Verfasser literarischer Texte und zählen damit zu den Autoren.

Neu!!: T. C. Boyle und Schriftsteller · Mehr sehen »

Science-Fiction

Revue,'' Illustration (1953) von Helmuth Ellgaard Schokoladen-Fabrik Gebr. Stollwerck Science-Fiction (‚Wissenschaft‘, fiction ‚Fiktion‘) ist ein narratives Genre in Literatur (Prosa, Comic) Film, Hörspiel, Videospiel und Kunst.

Neu!!: T. C. Boyle und Science-Fiction · Mehr sehen »

State University of New York

Die State University of New York (SUNY) ist ein Hochschulverbund von New York, einem Bundesstaat der Vereinigten Staaten, und wie die City University of New York ein großes State university system in den USA.

Neu!!: T. C. Boyle und State University of New York · Mehr sehen »

The Atlantic

Logo von ''The Atlantic'' The Atlantic (bis 2007 offiziell The Atlantic Monthly, auch zuvor aber schon umgangssprachlich (The) Atlantic) ist eine amerikanische Zeitschrift.

Neu!!: T. C. Boyle und The Atlantic · Mehr sehen »

Thomas Mann

Thomas Mann, 1937Foto von Carl Van Vechten Thomas Manns Unterschrift Paul Thomas Mann (* 6. Juni 1875 in Lübeck; † 12. August 1955 in Zürich, Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller und einer der bedeutendsten Erzähler des 20.

Neu!!: T. C. Boyle und Thomas Mann · Mehr sehen »

Thomas Pynchon

Thomas Ruggles Pynchon, Jr. (* 8. Mai 1937 in Glen Cove auf Long Island, New York) ist ein amerikanischer Schriftsteller und bedeutender Vertreter der literarischen Postmoderne.

Neu!!: T. C. Boyle und Thomas Pynchon · Mehr sehen »

Thriller

Der Thriller (Lehnwort aus engl. thrill. „Schauer, Erregung, Sensation“) ist sowohl ein Literatur- als auch ein Filmgenre mit verschiedenen, sich teilweise überlappenden Subgenres.

Neu!!: T. C. Boyle und Thriller · Mehr sehen »

University of Iowa

Iowa Hall, Museum of Natural History, University of Iowa Die University of Iowa ist eine staatliche Forschungsuniversität, deren 7,7 km² großer Campus in Iowa City im US-Bundesstaat Iowa liegt.

Neu!!: T. C. Boyle und University of Iowa · Mehr sehen »

University of Southern California

Das ''„George Finley Bovard“''-Verwaltungsgebäude USC football, Los Angeles Memorial Coliseum Die University of Southern California (auch bekannt unter dem Kürzel USC; deutsch Universität von Südkalifornien) ist die älteste Privatuniversität in Kalifornien und eine der renommiertesten und angesehensten Universitäten weltweit.

Neu!!: T. C. Boyle und University of Southern California · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: T. C. Boyle und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Victor von Aveyron

Victor von Aveyron Victor von Aveyron (* um 1788; † 1828 in Paris), auch Der Wilde von Aveyron genannt, war ein in Frankreich entdecktes sogenanntes Wolfskind.

Neu!!: T. C. Boyle und Victor von Aveyron · Mehr sehen »

Wassermusik (Roman)

Mungo Park Kartenskizze von Mungo Parks Reisen in Westafrika Wassermusik (engl. Water Music) ist ein Roman des US-amerikanischen Schriftstellers T.C. Boyle, der 1982 in den USA und 1987 auf deutsch erschien (Übersetzer: Werner Richter, 2014 neu übersetzt von Dirk van Gunsteren).

Neu!!: T. C. Boyle und Wassermusik (Roman) · Mehr sehen »

Willkommen in Wellville

Willkommen in Wellville ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1994.

Neu!!: T. C. Boyle und Willkommen in Wellville · Mehr sehen »

Wolfskind

Als Wolfskinder oder wilde Kinder bezeichnet man Kinder, die in jungen Jahren eine Zeit lang isoliert von anderen Menschen aufwuchsen und sich deshalb in ihrem erlernten Verhalten von normal sozialisierten Kindern unterscheiden.

Neu!!: T. C. Boyle und Wolfskind · Mehr sehen »

World’s End (1987)

World's End ist ein Roman von T.C. Boyle, der 1987 in den USA erschien und 1989 in deutscher Übersetzung veröffentlicht wurde.

Neu!!: T. C. Boyle und World’s End (1987) · Mehr sehen »

1948

Im Jahr 1948 steht vor allem die Zuspitzung der alliierten Gegensätze in der deutschen Frage im Mittelpunkt des Weltinteresses, die einen dramatischen Höhepunkt mit der Währungsreform und der sich unmittelbar daran anschließenden Berlin-Blockade erlebt, der die Westmächte mit der Errichtung der Berliner Luftbrücke begegnen.

Neu!!: T. C. Boyle und 1948 · Mehr sehen »

2. Dezember

Der 2.

Neu!!: T. C. Boyle und 2. Dezember · Mehr sehen »

Leitet hier um:

T Coraghessan Boyle, T. Coraghessan Boyle, T.C. Boyle, Thomas Coraghessan Boyle, Thomas John Boyle.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »