Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Synagoge

Index Synagoge

Die Neue Synagoge (Berlin) Eine Synagoge (von ‚Versammlung‘) ist ein Gebäude, das der Versammlung, dem gemeinsamen Gottesdienst und oft auch als Lehrhaus einer jüdischen Gemeinde dient.

152 Beziehungen: Al-Fayyūm, Alemannia Judaica, Aleppo, Alte Synagoge (Erfurt), Altneu-Synagoge, Aramäische Sprachen, Aschkenasim, Aufstand im Warschauer Ghetto, Österreich, Babylonisches Exil, Bar’am, Basilika (Bautyp), Bima, Buch Esra, Buch Nehemia, Chassidismus, Christentum, Codex von Aleppo, Dachreiter, Deutschland, Diaspora, Djerba, Dorische Ordnung, Ekklesiologie, El-Ghriba-Synagoge, Eretz Israel, Erfurt, Etrog, Ezechiel, Frauenkirche (Nürnberg), Gamla, Geschlechtertrennung, Gibraltar, Glocke, Glockenspiel (Spieluhr), Golanhöhen, Gott, Gottesdienst, Griechenland, Große Synagoge (Warschau), Harmen Thies, Harold Hammer-Schenk, Hebräische Sprache, Heiligtum, Hellenismus, Herodium, Historismus, Ingolstadt, Institut für Auslandsbeziehungen, Islam, ..., Israel, Ivrit, Jüdische Diaspora, Jürgen Stroop, Jerusalem, Jerusalemer Tempel, Jiddisch, Judenspanisch, Judentum, Kafarnaum, Kehillah, Kirche (Bauwerk), Klagemauer, Klaus (Schule), Kleinasien, Korinthische Ordnung, Kurt Hruby, Latein, Levante, Liberales Judentum, Liste der Synagogen in Danzig, Liste der Synagogen in Deutschland, Liste jüdischer Andachtsstätten in Wien, Liste jüdischer Feste, Liste von Frauenkirchen, Lulav, Maariw (Judentum), Ma’amadot, Makedonien, Makkabäer, Marienkapelle (Bamberg), Marienkapelle (Würzburg), Masada, Mechiza, Menora, Migdal, Mikwe, Mincha, Minjan, Mischkan, Misrach, Mose, Nationalsozialismus, Ner Tamid, Neues Testament, Novemberpogrome 1938, Oberschwaben, Orientalisierende Architektur, Orthodoxes Judentum, Ostia Antica, Palestine Exploration Fund, Papyrus, Parascha, Pharisäer, Pogrom, Ptolemaios III., Ptolemaios IV., Rabbinische Literatur, Rachel Wischnitzer, Raschi, Recklinghausen, Regensburg, Rom, Sabbat, Sadduzäer, Sakralbau, Schacharit, Schofar, Schrein, Schriftrolle, Sephardim, Septuaginta, Sinai-Halbinsel, Stobi, Sturmabteilung, Synagoge (Bad Buchau), Synagoge (Begriffsklärung), Synagoge (Mannheim), Synagoge auf Delos, Synagoge von Dura Europos, Synagoge von Ostia, Synagoge von Priene, Synagoge von Sardes, Synagoge Worms, Syrien, Tanach, Technische Universität Darmstadt, Tempel, Thea Altaras, Tiber, Topos (Geisteswissenschaft), Tora, Toraschrein, Tunesien, Turmuhr, Vereinigte Staaten, Wadi Draa, Weißenburg in Bayern, Wien, Zehn Gebote, Zentralrat der Juden in Deutschland, Zeus. Erweitern Sie Index (102 mehr) »

Al-Fayyūm

Al-Fayyūm, auch Faijum, Fajum oder Fajjum (altägyptisch Schedet, griechisch Krokodilopolis, Arsinoe), ist eine Großstadt mit 316.772 Einwohnern (Stand Volkszählung 2006) im nördlichen Ägypten, etwa 90 Kilometer südwestlich von Kairo.

Neu!!: Synagoge und Al-Fayyūm · Mehr sehen »

Alemannia Judaica

Alemannia Judaica ist die „Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum“.

Neu!!: Synagoge und Alemannia Judaica · Mehr sehen »

Aleppo

Aleppo (kurdisch Helep;;;; in der Antike zeitweise Beroia) ist eine Stadt im Norden Syriens.

Neu!!: Synagoge und Aleppo · Mehr sehen »

Alte Synagoge (Erfurt)

Die Alte Synagoge in Erfurt ist eine ehemalige Synagoge und mit einem Alter von über 900 Jahren die älteste erhaltene Synagoge Europas.

Neu!!: Synagoge und Alte Synagoge (Erfurt) · Mehr sehen »

Altneu-Synagoge

Die Westfassade der Altneu-Synagoge;dahinter das alte jüdische Rathaus Die Ostfassade Tympanon tragen Weinblätter und Trauben – Symbole für glückliches Leben. Die Altneu-Synagoge oder Altneuschul in der Prager Josefstadt (tschechisch Staronová synagoga) ist die älteste unzerstört erhaltene Synagoge in Europa und einer der frühesten gotischen Bauten Prags.

Neu!!: Synagoge und Altneu-Synagoge · Mehr sehen »

Aramäische Sprachen

Die aramäischen Sprachen bilden eine genetische Untereinheit der semitischen Sprachen, die einen Zweig des Afroasiatischen darstellen.

Neu!!: Synagoge und Aramäische Sprachen · Mehr sehen »

Aschkenasim

Als Aschkenasim (Plural von Aschkenasi), aschkenasische Juden (יְהוּדֵי אַשְׁכֲּנָז), seltener auch Aschkenasen, bezeichnen sich mittel-, nord- und osteuropäische Juden und ihre Nachfahren.

Neu!!: Synagoge und Aschkenasim · Mehr sehen »

Aufstand im Warschauer Ghetto

Abtransport von Zivilisten in die Vernichtungslager nach der Niederschlagung des Aufstands – Foto mit Josef Blösche (rechts mit MP im Anschlag), Mai 1943 Der Aufstand im Warschauer Ghetto war ein Aufstand der im Warschauer Ghetto gefangenen Juden gegen ihre Deportation in Vernichtungslager, der während der deutschen Besetzung Polens stattfand.

Neu!!: Synagoge und Aufstand im Warschauer Ghetto · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Synagoge und Österreich · Mehr sehen »

Babylonisches Exil

Als babylonisches Exil (häufig auch babylonische Gefangenschaft)Vgl.

Neu!!: Synagoge und Babylonisches Exil · Mehr sehen »

Bar’am

Große Synagoge des historischen Bar'am Bar-David-Museum im Kibbuz Bar'am Bar’am (wörtlich „Sohn des Volkes“), auch Baram oder Biram, ist ein Ort im Nordbezirk von Israel direkt an der libanesischen Grenze.

Neu!!: Synagoge und Bar’am · Mehr sehen »

Basilika (Bautyp)

Ruinen der antiken Maxentiusbasilika (Rom, 4. Jh.) Basilika San Piero a Grado (Pisa, 10. Jh.) Basilika (von) war ursprünglich der Name großer, für Gerichtssitzungen und Handelsgeschäfte (z. B. als Markthalle) bestimmter Prachtgebäude.

Neu!!: Synagoge und Basilika (Bautyp) · Mehr sehen »

Bima

Die Bima (auch Bimah, pl.: Bimot, von griechisch Βήμα, Bema, oder auch Almemor) ist der Platz in einer Synagoge, von dem aus die Tora während des Gottesdienstes verlesen wird.

Neu!!: Synagoge und Bima · Mehr sehen »

Buch Esra

Das Buch Esra ist ein Buch des jüdischen Tanach bzw.

Neu!!: Synagoge und Buch Esra · Mehr sehen »

Buch Nehemia

Das Buch Nehemia (auch 2. Buch Esra) ist ein Buch im jüdischen Tanach und im christlichen Alten Testament der Bibel.

Neu!!: Synagoge und Buch Nehemia · Mehr sehen »

Chassidismus

Chassidismus (chassidim ‚die Frommen‘) bezeichnet verschiedene voneinander unabhängige Bewegungen im Judentum.

Neu!!: Synagoge und Chassidismus · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Synagoge und Christentum · Mehr sehen »

Codex von Aleppo

Der Codex von Aleppo (Keter („Krone“) Aram Tzova) war bis zu seiner Beschädigung im Jahre 1947 das älteste vollständige Manuskript der masoretischen hebräischen Bibel.

Neu!!: Synagoge und Codex von Aleppo · Mehr sehen »

Dachreiter

Dachreiter einer Mühle in Massachusetts (1826) Ein Dachreiter ist ein dem Dachfirst eines Gebäudes aufsitzendes Türmchen, das oft als Glockenstuhl dient und aus Holz bestehen kann.

Neu!!: Synagoge und Dachreiter · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Synagoge und Deutschland · Mehr sehen »

Diaspora

Der Begriff Diaspora (Verstreutheit) bezeichnet religiöse, nationale, kulturelle oder ethnische Gemeinschaften in der Fremde, die ihre traditionelle Heimat verlassen haben und mitunter über weite Teile der Welt verstreut sind.

Neu!!: Synagoge und Diaspora · Mehr sehen »

Djerba

Djerba, tunesisch-arabisch, ist eine flache Insel an der Ostküste Tunesiens im Golf von Gabès.

Neu!!: Synagoge und Djerba · Mehr sehen »

Dorische Ordnung

Poseidontempel in Paestum Die dorische Ordnung ist eine der fünf klassischen Säulenordnungen.

Neu!!: Synagoge und Dorische Ordnung · Mehr sehen »

Ekklesiologie

Mittelalterliche Darstellung der Kirche („Regina Ecclesia“) mit den Gläubigen im ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (um 1180) Die Ekklesiologie ist im Christentum die theologische Reflexion über die Gemeinde (Ekklesia), über ihr Wesen, ihre Bedeutung in der Heilsgeschichte im Kontext von Gottes Wirken und ihre Entwicklung zur Institution Kirche.

Neu!!: Synagoge und Ekklesiologie · Mehr sehen »

El-Ghriba-Synagoge

Fassade der Synagoge, 1999 Die el-Ghriba-Synagoge (tunesisch-arabisch knīs əl-Ġrībä) auf der tunesischen Insel Djerba ist die älteste erhaltene Synagoge in Nordafrika und damit auch ein Ziel für Touristen in diesem Land.

Neu!!: Synagoge und El-Ghriba-Synagoge · Mehr sehen »

Eretz Israel

Eretz Israel, wörtlich übersetzt „Land Israel(s)“, ist eine traditionelle hebräische Bezeichnung für das Land, das in der Bibel meist Land Kanaan genannt wird, in dem die Israeliten nach biblischer Darstellung sesshaft wurden und mehrere Jahrhunderte neben Kanaanäern, Philistern und anderen Völkern lebten.

Neu!!: Synagoge und Eretz Israel · Mehr sehen »

Erfurt

Domplatz, Wahrzeichen von Erfurt Erfurt ˈʔɛɐ̯.fʊɐ̯tʰ ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen.

Neu!!: Synagoge und Erfurt · Mehr sehen »

Etrog

Verschiedene Varietäten der Zitronatzitrone, die als Etrog verwendet werden. Eine Zitronatzitrone wird von einem ultraorthodoxen Juden darauf untersucht, ob sie ohne jeglichen Fehl ist. Nur dann darf sie als Etrog verwendet werden. Der Etrog (jiddisch Essrig) sind verschiedene gelbgrüne bis gelbe Varietäten der Zitronatzitrone, die von Juden während des Laubhüttenfests oder Sukkot verwendet werden.

Neu!!: Synagoge und Etrog · Mehr sehen »

Ezechiel

sixtinischen Kapelle von Michelangelo, 1510 Der Prophet Hesechiel von Peter Paul Rubens (1609–1610) im Louvre. Ezechiel // (auch Hesekiel //, hebr. Yeḥezķel, Jechezkel) heißt einer der drei großen Schriftpropheten und der ihm zugeschriebene Text bzw.

Neu!!: Synagoge und Ezechiel · Mehr sehen »

Frauenkirche (Nürnberg)

Die Frauenkirche, heute römisch-katholische Stadtpfarrkirche Unserer Lieben Frau, steht als eine der bedeutenden Kirchen Nürnbergs an der Ostseite des Hauptmarkts.

Neu!!: Synagoge und Frauenkirche (Nürnberg) · Mehr sehen »

Gamla

Gamla (hebr. גמלא Gamla oder Gamala) war von 87 v. Chr. bis zu ihrer Zerstörung im Jahre 67 n. Chr.

Neu!!: Synagoge und Gamla · Mehr sehen »

Geschlechtertrennung

Symbole für eine Geschlechtertrennung bei öffentlichen Toiletten Geschlechtertrennung bezeichnet verschiedene Weisen der Differenzierung, Separation oder Segregation von Lebewesen bezüglich ihres biologischen Geschlechts und/oder ihrer kulturellen Geschlechtszugehörigkeit.

Neu!!: Synagoge und Geschlechtertrennung · Mehr sehen »

Gibraltar

Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet an der Südspitze der Iberischen Halbinsel.

Neu!!: Synagoge und Gibraltar · Mehr sehen »

Glocke

Buddhistische Bronzeglocke im Tempel von Neunggasa, Südkorea. 1698 gegossen. Eine Glocke ist ein kelchförmiges, halbkugelförmiges oder zylindrisches Gefäß aus gegossenem Metall, geschmiedetem Metallblech, Holz oder einem anderen Material, das zu den Aufschlagidiophonen mit bestimmter Tonhöhe gehört.

Neu!!: Synagoge und Glocke · Mehr sehen »

Glockenspiel (Spieluhr)

Neuen Rathaus Glockenspiel am Zytglogge-Turm in Bern / Schweiz Böttcherstraße in Bremen Ein Glockenspiel ist eine an oder in historischen Gebäuden angebrachte mechanische Konstruktion, die zu festgesetzten Zeiten oder auf Anforderung Melodien durch Glocken erzeugt und häufig über eine mechanisch bewegte figürliche Darstellung verfügt.

Neu!!: Synagoge und Glockenspiel (Spieluhr) · Mehr sehen »

Golanhöhen

Topografische Karte Wirtschaft und Landnutzung (Stand 1993) Die Golanhöhen (Ramat haGolan, deutsch ausgesprochen; gräzisiert Γαυλανίτις, Gaulanitis) sind im geographischen Sinne ein dünn besiedelter, hügeliger Landstrich im Nahen Osten.

Neu!!: Synagoge und Golanhöhen · Mehr sehen »

Gott

Als Gott (je nach Zusammenhang auch Göttin, Gottheit) wird meist ein übernatürliches Wesen bzw.

Neu!!: Synagoge und Gott · Mehr sehen »

Gottesdienst

Ein Gottesdienst ist eine Zusammenkunft von Menschen mit dem Zweck, mit Gott in Verbindung zu treten, mit ihm Gemeinschaft zu haben, Opfer zu bringen, Sakramente zu empfangen bzw.

Neu!!: Synagoge und Gottesdienst · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Synagoge und Griechenland · Mehr sehen »

Große Synagoge (Warschau)

Große Synagoge Warschau ''(Wielka Synagoga w Warszawie)'' Die Große Synagoge von Warschau an der ulica Tłomackie im Warschauer Stadtviertel Śródmieście war die größte Synagoge in Warschau.

Neu!!: Synagoge und Große Synagoge (Warschau) · Mehr sehen »

Harmen Thies

Harmen Thies Anfang 2014 Harmen Thies, vollständiger Name: Harmen Hinrik Thies, (* 26. Dezember 1941 in Buxtehude) ist ein deutscher Architekturhistoriker, emeritierter Hochschullehrer, Autor und Herausgeber sowie Mitgründer und auch noch nach seiner Emeritierung wissenschaftlicher Leiter der Bet Tfila – Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa.

Neu!!: Synagoge und Harmen Thies · Mehr sehen »

Harold Hammer-Schenk

Harold Hammer-Schenk (* 31. Mai 1944 in Königs Wusterhausen) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Hochschullehrer und Herausgeber.

Neu!!: Synagoge und Harold Hammer-Schenk · Mehr sehen »

Hebräische Sprache

Hebräisch (‘Ivrit) gehört zur kanaanäischen Gruppe des Nordwestsemitischen und damit zur afroasiatischen Sprachfamilie, auch semitisch-hamitische Sprachfamilie genannt.

Neu!!: Synagoge und Hebräische Sprache · Mehr sehen »

Heiligtum

Ein Heiligtum ist ein Ort, Gebäude, Gegenstand o. ä.

Neu!!: Synagoge und Heiligtum · Mehr sehen »

Hellenismus

Mit Alexander dem Großen begann die Zeit des Hellenismus (Tetradrachmon, Alexander mit Löwenfell) Als Hellenismus (von griechisch Ελληνισμός hellēnismós ‚Griechentum‘) wird die Epoche der antiken griechischen Geschichte vom Regierungsantritt Alexanders des Großen von Makedonien 336 v. Chr.

Neu!!: Synagoge und Hellenismus · Mehr sehen »

Herodium

Das Herodium. Luftbild von Südwesten Herodium von Süden gesehen Blick ins Innere des Hügels Lower Herodium im Norden Das Herodium (lateinisch), Herodeion, Herodion und Dschabal al-Furaidis (wörtlich: Paradieshügel) ist eine von Herodes dem Großen (74–4 v. Chr.) in der Zeit 24–12 v. Chr.

Neu!!: Synagoge und Herodium · Mehr sehen »

Historismus

''Der Traum des Architekten'' von Thomas Cole (1840): eine historistische Vision mit ägyptischer, griechischer, römischer und gotischer Phantasiearchitektur Späthistoristisches Wohnhaus in Leipzig, 1892 von Arwed Roßbach erbaut Der Ausdruck Historismus bezeichnet in der Stilgeschichte ein im 19.

Neu!!: Synagoge und Historismus · Mehr sehen »

Ingolstadt

Rathausplatz mit Altem Rathaus, Pfeifturm, Turm der Moritzkirche und Teil des Neuen Rathauses (Mai 2007) Das Kreuztor, ein Wahrzeichen der Stadt Ingolstadt Ingolstadt ist eine kreisfreie Großstadt an der Donau im Freistaat Bayern mit 135.815Städtisches Melderegister: Einwohnern (Stand: 30. Juni 2016).

Neu!!: Synagoge und Ingolstadt · Mehr sehen »

Institut für Auslandsbeziehungen

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist eine deutsche Mittlerorganisation für den internationalen Kulturaustausch mit Sitz in Stuttgart und in Berlin.

Neu!!: Synagoge und Institut für Auslandsbeziehungen · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Synagoge und Islam · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Synagoge und Israel · Mehr sehen »

Ivrit

Modernes Hebräisch (hebräisch עברית; deutsch Iwrit, auch Ivrit, Iwrith oder Ivrith) ist die in Israel meistgesprochene Sprache und neben Arabisch die Amtssprache des Staates.

Neu!!: Synagoge und Ivrit · Mehr sehen »

Jüdische Diaspora

Die Jüdische Diaspora (Galut, jiddisch: Golus) ist die bis heute anhaltende Zerstreuung (griech.: Diaspora) der Juden.

Neu!!: Synagoge und Jüdische Diaspora · Mehr sehen »

Jürgen Stroop

Stroop in US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft Jürgen Stroop (* 26. September 1895 in Detmold als Josef Stroop; † 6. März 1952 in Warschau) war ein deutscher SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS und Polizei.

Neu!!: Synagoge und Jürgen Stroop · Mehr sehen »

Jerusalem

Jerusalem (hebräisch, Jeruschalajim;;, oder Ierousalḗm;, Hierosolymae, Hierusalem oder Jerusalem) ist eine Stadt in den judäischen Bergen zwischen Mittelmeer und Totem Meer mit rund 882.000 Einwohnern.

Neu!!: Synagoge und Jerusalem · Mehr sehen »

Jerusalemer Tempel

Unter dem Jerusalemer Tempel (versteht man zum einen den Tempel Salomos, welcher Anfang des 6.

Neu!!: Synagoge und Jerusalemer Tempel · Mehr sehen »

Jiddisch

Jiddisch (oder, wörtlich jüdisch, kurz für Jiddisch-Daitsch oder Jüdisch-Deutsch) ist eine rund tausend Jahre alte Sprache, die von aschkenasischen Juden in weiten Teilen Europas gesprochen und geschrieben wurde und von einem Teil ihrer Nachfahren bis heute gesprochen und geschrieben wird.

Neu!!: Synagoge und Jiddisch · Mehr sehen »

Judenspanisch

Judenspanisch, Djudeo-Espanyol (in hebräischer Schrift גֿודֿיאו-איספאנייול), auch Ladino, Djudezmo und im Norden Marokkos Hakitía sind Bezeichnungen für die romanische Sprache der sephardischen Juden, einer ethnischen Gruppe des jüdischen Volkes, die manchmal nach dieser auch Sephardisch genannt wird.

Neu!!: Synagoge und Judenspanisch · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Synagoge und Judentum · Mehr sehen »

Kafarnaum

Synagoge in Kafarnaum aus dem 3. oder 4. Jahrhundert Synagoge in Kafarnaum aus dem 3. oder 4. Jahrhundert Kafarnaum, auch Kapernaum und Kapharnaum (Kfar Naḥūm „Nachums Dorf“, neutestamentlich-biblisch: Καπερναούμ, Kapernaum) war ein Fischerdorf in Galiläa im Norden Israels, am Nordufer des Sees Genezareth, etwa 2,5 Kilometer östlich von Tabgha und 15 Kilometer nordöstlich von Tiberias an der Via Maris gelegen.

Neu!!: Synagoge und Kafarnaum · Mehr sehen »

Kehillah

Das Wort Kehillah bzw.

Neu!!: Synagoge und Kehillah · Mehr sehen »

Kirche (Bauwerk)

Speyerer Dom, die größte noch erhaltene romanische Kirche der Welt Kirche in Suceava, Rumänien Pfarrkirche Wörth an der Donau, dreischiffige Basilika Eine Kirche oder ein Kirchengebäude ist ein von einer christlichen Glaubensgemeinschaft zum Gebet und zum Gottesdienst genutztes Bauwerk.

Neu!!: Synagoge und Kirche (Bauwerk) · Mehr sehen »

Klagemauer

Westmauer-Tunnel. Betende an der Klagemauer Die Klagemauer (hebräisch הכותל המערבי ha-kotel ha-ma'arawi, wörtlich „die westliche Mauer“, umgangssprachlich nur Kotel (כותל) Mauer genannt) in der Altstadt von Jerusalem ist eine religiöse Stätte des Judentums.

Neu!!: Synagoge und Klagemauer · Mehr sehen »

Klaus (Schule)

Die Lemle-Moses-Klaus in Mannheim um 1900 Klaus (westjiddisch) bzw.

Neu!!: Synagoge und Klaus (Schule) · Mehr sehen »

Kleinasien

Kleinasien (Mikrá Asía) oder Anatolien (von altgriechisch ἀνατολή anatolē ‚Osten‘) ist jener Teil der heutigen Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Neu!!: Synagoge und Kleinasien · Mehr sehen »

Korinthische Ordnung

Das Olympieion in Athen Die korinthische Ordnung ist eine der fünf klassischen Säulenordnungen.

Neu!!: Synagoge und Korinthische Ordnung · Mehr sehen »

Kurt Hruby

Kurt Hruby (* 27. Mai 1921 in Krems an der Donau, Niederösterreich; † 5. September 1992 in Vulaines-sur-Seine bei Troyes) war österreichischer Theologe und Autor.

Neu!!: Synagoge und Kurt Hruby · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Synagoge und Latein · Mehr sehen »

Levante

Ungefähre Lage der Levante im engeren Sinne Als Levante (von mittelfranzösisch levant für „Sonnenaufgang“, steht allegorisch für den „Osten“ und das „Morgenland“) bezeichnet man im engeren Sinne die östliche Mittelmeerküste und ihr Hinterland, also das Gebiet der heutigen Staaten Syrien, Libanon, Israel, Jordanien sowie der palästinensischen Autonomiegebiete und der türkischen Provinz Hatay.

Neu!!: Synagoge und Levante · Mehr sehen »

Liberales Judentum

Innenansicht der Central Synagogue, Reformgemeinde in New York City Das liberale Judentum (auch Progressives Judentum oder, besonders in Nordamerika, Reformjudentum) ist eine Strömung innerhalb der jüdischen Religionsgemeinschaft.

Neu!!: Synagoge und Liberales Judentum · Mehr sehen »

Liste der Synagogen in Danzig

Große Synagoge in Danzig, 1939 zerstört Ehemalige Neue Synagoge in Danzig-Langfuhr (Gdańsk-Wrzeszcz) Als letzte der neun Synagogen in Danzig ist heute nur noch das Bauwerk der Neuen Synagoge in Danzig-Langfuhr vorhanden.

Neu!!: Synagoge und Liste der Synagogen in Danzig · Mehr sehen »

Liste der Synagogen in Deutschland

Diese Liste enthält die als solche genutzten Synagogen in Deutschland.

Neu!!: Synagoge und Liste der Synagogen in Deutschland · Mehr sehen »

Liste jüdischer Andachtsstätten in Wien

Der Wiener Stadttempel, die einzige erhaltene historische Synagoge Wiens, ist Zentrum der Israelitischen Kultusgemeinde Die Liste jüdischer Andachtsstätten in Wien beinhaltet alle jüdischen Bethäuser und Synagogen, die im Laufe der Geschichte Wiens bestanden haben oder bestehen.

Neu!!: Synagoge und Liste jüdischer Andachtsstätten in Wien · Mehr sehen »

Liste jüdischer Feste

Diese Aufzählung der Feste in einer Liste gibt eine Übersicht über Jüdische Feste, gegliedert nach den Festen im Jahreskreis und Tagesteilung der jüdischen Zeitrechnung, den neueren staatlich-israelischen Feiertagen sowie den sonstigen Feier- und Fasttagen des Judentums.

Neu!!: Synagoge und Liste jüdischer Feste · Mehr sehen »

Liste von Frauenkirchen

Frauenkirche oder Liebfrauenkirche ist eine Bezeichnung für eine Kirche, die Maria geweiht ist.

Neu!!: Synagoge und Liste von Frauenkirchen · Mehr sehen »

Lulav

Lulav (hebr. לוּלָב) ist die Bezeichnung für den Zweig einer Dattelpalme, den größten Zweig im Feststrauß an Sukkot.

Neu!!: Synagoge und Lulav · Mehr sehen »

Maariw (Judentum)

Maariv an der ''Westmauer'' (sog. Klagemauer) in Jerusalem Maariw (auch Ma'ariv) (hebr. מעריב) ist das erste bezeichnende Wort des jüdischen Abendgebets.

Neu!!: Synagoge und Maariw (Judentum) · Mehr sehen »

Ma’amadot

Ma'amadot, auch Maamadot (aus dem Hebräischen übersetzt: Standsmannschaften), amad.

Neu!!: Synagoge und Ma’amadot · Mehr sehen »

Makedonien

Makedonien (auch Mazedonien;; und Македониjа Makedonija) ist die historische Bezeichnung eines Gebietes auf der südlichen Balkanhalbinsel.

Neu!!: Synagoge und Makedonien · Mehr sehen »

Makkabäer

Wojciech Stattler: ''Die Makkabäer'' ''Der Makkabäeraufstand'', Bildfeld an der großen Knesset-Menora Die Makkabäer waren die Anführer eines jüdischen Aufstandes gegen das Seleukidenreich und die von diesem unterstützten Gruppierungen im Land.

Neu!!: Synagoge und Makkabäer · Mehr sehen »

Marienkapelle (Bamberg)

Ehemalige Marienkapelle Die Marienkapelle in Bamberg ist ein Kirchengebäude in der Judenstraße.

Neu!!: Synagoge und Marienkapelle (Bamberg) · Mehr sehen »

Marienkapelle (Würzburg)

Die Marienkapelle in Würzburg ist ein gotischer Kirchenbau aus dem 14.

Neu!!: Synagoge und Marienkapelle (Würzburg) · Mehr sehen »

Masada

Blick aus der Luft aus Nordwesten. Rechts im Bild deutlich erkennbar die römische Belagerungsrampe Die ehemalige jüdische Festung Masada (Mezadá „Festung“) befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute Teil eines nach ihr benannten israelischen Nationalparks.

Neu!!: Synagoge und Masada · Mehr sehen »

Mechiza

Mechiza der Synagoge Pfaffenhoffen An der Klagemauer in Jerusalem, 2012 Eine Mechiza (auch Mechitza; מחיצה; hebräisch „Trennung“) ist eine Vorrichtung (Wand, Mauer, Absperrung, Vorhang etc.) zur räumlichen Trennung der Geschlechter in einer Synagoge oder an anderen Plätzen, an denen jüdisch-religiöse Rituale vollzogen werden.

Neu!!: Synagoge und Mechiza · Mehr sehen »

Menora

Architekturdetail mit Menora, Synagoge von Ostia Antica Die Menora (‎: Leuchter, Lampe), auch bekannt als Siebenarmiger Leuchter, ist eines der wichtigsten religiösen Symbole des Judentums.

Neu!!: Synagoge und Menora · Mehr sehen »

Migdal

Migdal am See Genezareth Migdal („Turm“; im Neuen Testament in der aramäischen Form Magdala, bei Flavius Josephus unter dem Namen Tarichea) ist ein Dorf am Westufer des See Genezareth, etwa 6 km nördlich von Tiberias.

Neu!!: Synagoge und Migdal · Mehr sehen »

Mikwe

Becken der Mikwe im Judenhof Speyer, erbaut um 1128 Modell der Mikwe im Judenhof Speyer Mikwe (oder, Mehrzahl oder Mikwaot; von „zusammenfließen“), deutsch früher Judenbad, bezeichnet im Judentum das Tauchbad, dessen Wasser nicht der Hygiene, sondern der Reinigung von ritueller Unreinheit durch rituelles Untertauchen dient.

Neu!!: Synagoge und Mikwe · Mehr sehen »

Mincha

Als Mincha (hebr. מִנְחָה) wird das Nachmittagsgebet im Judentum bezeichnet.

Neu!!: Synagoge und Mincha · Mehr sehen »

Minjan

Minjan (hebräisch: מנין) ist im Judentum das Quorum von zehn oder mehr im religiösen Sinne mündigen Juden, das nötig ist, um einen vollständigen jüdischen Gottesdienst abzuhalten.

Neu!!: Synagoge und Minjan · Mehr sehen »

Mischkan

Illustriertes Tabernakel mit Brandopfer (Vordergrund) und der Schechina Gottes als Wolke über der ''Mischkan'' mit der Bundeslade im Innern Modell der Stiftshütte im Timna Park, Israel. Gezeichnetes Tabernakel mit Brandopfer (Vordergrund) und der Schechina Gottes als Wolke über der ''Mischkan'' mit der Bundeslade im Innern Mischkan (hebräisch מִשְׁכַּן „Wohnung“) ist eine von mehreren Bezeichnungen für das transportable Heiligtum, welches nach dem Tanach das Volk Israel auf seinen Wanderungen nach dem Auszug aus Ägypten mitführte, bevor ein permanentes Zentralheiligtum errichtet wurde.

Neu!!: Synagoge und Mischkan · Mehr sehen »

Misrach

Grundriss der ehemaligen Synagoge auf dem Regensburger Neupfarrplatz mit Inschrift מזרח Misrach ist der hebräische Name für Osten, abgeleitet vom Stamm (dt.: aufgehen, ausbilden).

Neu!!: Synagoge und Misrach · Mehr sehen »

Mose

Statue des Mose (1513–1515), Teil des Juliusgrabmals in San Pietro in Vincoli, Rom Mose(s) (Mūsā) ist die Zentralfigur im Pentateuch.

Neu!!: Synagoge und Mose · Mehr sehen »

Nationalsozialismus

Hitler 1927 als Redner beim dritten Reichsparteitag der NSDAP (dem ersten in Nürnberg) Der Nationalsozialismus ist eine radikal bzw.

Neu!!: Synagoge und Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Ner Tamid

Großen Synagoge in Budapest. Das Ner Tamid ist ein in Synagogen vor dem Aron ha-Qodesch brennendes Ewiges Licht.

Neu!!: Synagoge und Ner Tamid · Mehr sehen »

Neues Testament

Das Neue Testament, abgekürzt NT, ist eine Sammlung von 27 Schriften des Urchristentums in griechischer Sprache, die Jesus Christus als den zur Rettung Israels und des Kosmos gekommenen Messias und Sohn Gottes verkünden.

Neu!!: Synagoge und Neues Testament · Mehr sehen »

Novemberpogrome 1938

Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9.

Neu!!: Synagoge und Novemberpogrome 1938 · Mehr sehen »

Oberschwaben

Ungefähre Lage Oberschwabens genordete Karte) Als Oberschwaben oder Schwäbisches Oberland wird die ungefähr ein Dreieck bildende Landschaft zwischen dem Südrand der Schwäbischen Alb (oberes Donautal), dem Bodensee und dem Lech bezeichnet.

Neu!!: Synagoge und Oberschwaben · Mehr sehen »

Orientalisierende Architektur

Neue Synagoge (1866 eingeweiht, teilweise 1938 zerstört) Villa Crespi, ein 1879 erbautes Haus mit Minarett für einen Industriellen mit Orientkontakten Als orientalisierende Architektur werden Bauwerke bezeichnet, die in Form und Dekor orientalische Bauformen imitieren oder zitieren.

Neu!!: Synagoge und Orientalisierende Architektur · Mehr sehen »

Orthodoxes Judentum

Samson Raphael Hirschs ''Jeschurun'', Oktober 1854. Das orthodoxe Judentum (von altgriechisch ὀρθός orthós, „richtig“ und δόξα dóxa, „Lehre“ – das heißt „der rechten Lehre angehörend“) ist eine der Hauptströmungen des heutigen Judentums neben dem konservativen Judentum, dem liberalen Judentum (bekannt auch als Reformjudentum) und dem Rekonstruktionismus.

Neu!!: Synagoge und Orthodoxes Judentum · Mehr sehen »

Ostia Antica

HDR-Aufnahme einer Straße in Ostia Antica Ostia Antica ist das Ausgrabungsgelände der antiken Stadt Ostia, der ursprünglichen Hafenstadt des antiken Rom und möglicherweise dessen erste Kolonie.

Neu!!: Synagoge und Ostia Antica · Mehr sehen »

Palestine Exploration Fund

Karte des Gebiets um Jerusalem; 1880 herausgegeben durch den Palestine Exploration Fund Der Palestine Exploration Fund ist eine wissenschaftliche Organisation zur Erforschung der Levante mit Sitz in London.

Neu!!: Synagoge und Palestine Exploration Fund · Mehr sehen »

Papyrus

Papyrus Papyrus, Plural Papyri, war der wichtigste Beschreibstoff der Schriftkultur des Altertums.

Neu!!: Synagoge und Papyrus · Mehr sehen »

Parascha

Parascha (hebr. פרשה, Einteilung, Absonderung; Plural פרשות Paraschot oder פרשיות Paraschiot) ist ein Leseabschnitt nach babylonischer Ordnung im masoretischen Text der Tora.

Neu!!: Synagoge und Parascha · Mehr sehen »

Pharisäer

Die Pharisäer (hebr. פְּרוּשִׁים peruschim ‚Abgesonderte‘, lat. pharisæ|us, -i) waren eine theologische, lebenspraktische und politische Schule im antiken Judentum.

Neu!!: Synagoge und Pharisäer · Mehr sehen »

Pogrom

Lemberg, heutige Ukraine, 1941 Der Begriff (der oder das) Pogrom steht für die gewaltsame Ausschreitung gegen Menschen, die entweder einer abgrenzbaren gesellschaftlichen Gruppe angehören oder aber von den Tätern einer realen bzw.

Neu!!: Synagoge und Pogrom · Mehr sehen »

Ptolemaios III.

Ptolemaios III.

Neu!!: Synagoge und Ptolemaios III. · Mehr sehen »

Ptolemaios IV.

Ptolemaios IV.

Neu!!: Synagoge und Ptolemaios IV. · Mehr sehen »

Rabbinische Literatur

Rabbinische Literatur im weitesten Sinne umfasst das gesamte Spektrum religiöser Schriften jüdischer Gelehrter seit Entstehung des rabbinischen Judentums bis heute.

Neu!!: Synagoge und Rabbinische Literatur · Mehr sehen »

Rachel Wischnitzer

Rachel Wischnitzer (geboren 14. April 1885 in Minsk, Russisches Kaiserreich; gestorben 20. November 1989 in Manhattan, New York) war eine Kunsthistorikerin, die sich vor allem mit der Geschichte von Sakralbauten, insbesondere synagogaler Architektur, beschäftigte.

Neu!!: Synagoge und Rachel Wischnitzer · Mehr sehen »

Raschi

Raschi, symbolische Darstellung von 1539 Schlomo Jizchaki, auch Schlomo ben Jizchak, Schelomo ben Isaak, Salomo ben Isaak oder Rabbi Schlomo Jizchaki (hebräisch רבי שלמה יצחקי), meist jedoch Raschi (hebräisch רש״י) genannt, ein Akronym für Rabbi Schlomo ben Jizchak (geboren 1040 in Troyes; gestorben am 5. August 1105 ebenda) war ein französischer Rabbiner und maßgeblicher Kommentator des Tanach und Talmuds.

Neu!!: Synagoge und Raschi · Mehr sehen »

Recklinghausen

Offizielles Logo der Stadt Recklinghausen Wahrzeichen der Stadt: Das vierte Rathaus Die Kreisstadt Recklinghausen (westfälisch Riäkelhusen) liegt im Ruhrgebiet, im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Synagoge und Recklinghausen · Mehr sehen »

Regensburg

Dom St. Peter Eine der ältesten bekannten Fotografien Regensburgs (Baubeginn der Turmhelme des Doms) um 1866Helmut Wanner: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/sensationsfund-das-erste-foto-der-stadt-21179-art1596702.html ''Sensationsfund: Das erste Foto der Stadt.'' In: ''mittelbayerische.de.'' 21. Dezember 2017, abgerufen am 16. Februar 2018. Regensburg (von Castra Regina; auch lat. Ratisbona und Ratispona) ist die Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz mit Sitz der Regierung der Oberpfalz wie auch des Landrats des Landkreises Regensburg und eine kreisfreie Stadt in Ostbayern.

Neu!!: Synagoge und Regensburg · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Synagoge und Rom · Mehr sehen »

Sabbat

Der Sabbat, auch Schabbat, (hebräisch:, Plural: Schabbatot; aschkenasische Aussprache:, jiddisch: Schabbes, deutsch: ‚Ruhetag‘, ‚Ruhepause‘, von hebräisch schabat: ‚aufhören‘, ‚ruhen‘) ist im Judentum der siebte Wochentag, ein Ruhetag, an dem keine Arbeit verrichtet werden soll.

Neu!!: Synagoge und Sabbat · Mehr sehen »

Sadduzäer

Die Sadduzäer (hebr. צְדוֹקִים Ṣəḏōqīm, gr. Σαδδουκαῖοι Saddoukaîoi) waren eine Gruppe des Judentums in Israel zur Zeit des Zweiten Tempels.

Neu!!: Synagoge und Sadduzäer · Mehr sehen »

Sakralbau

Sakralbauten (von ‚heilig‘) sind Bauwerke, die für sakrale, rituelle oder kultische Handlungen wie beispielsweise Gottesdienste oder Opferungen durch religiöse Gemeinschaften genutzt werden.

Neu!!: Synagoge und Sakralbau · Mehr sehen »

Schacharit

Schacharit bzw.

Neu!!: Synagoge und Schacharit · Mehr sehen »

Schofar

Schofar Darstellung eines Schofar auf einem Plakat zu Jom Kippur Der Schofar oder das Schofarhorn (von Hebräisch, šōfār), auch Schaufor (aschk.), sophar (sef.), shoyfer (jidd.) und shofar (engl.) geschrieben, und auch Halljahrposaune bzw.

Neu!!: Synagoge und Schofar · Mehr sehen »

Schrein

Karlsschrein im Aachener Dom Der Dreikönigenschrein im Kölner Dom Erzbischöflichen Diözesanmuseum Paderborn (Ansicht mit abgenommenem Deckel im Jahre 2009 anlässlich der Restaurierung) Als Schrein bezeichnet man in der abendländischen Kunstgeschichte sowohl einen großen, hausförmigen, meist mit Edelmetall verkleideten Behälter für die Gebeine eines Heiligen (Reliquienschrein) als auch das schrankartig sich öffnende Mittelstück eines mit Flügeln verschließbaren Schnitzretabels (Altarschrein).

Neu!!: Synagoge und Schrein · Mehr sehen »

Schriftrolle

Die Schriftrolle (auch Buchrolle oder Volumen genannt) ist eine beschriftete Papyrus- oder Pergamentbahn in Rollenform und die typische Buchform des Altertums.

Neu!!: Synagoge und Schriftrolle · Mehr sehen »

Sephardim

Sephardische Migrationen Als Sephardim bezeichnen sich die Juden und ihre Nachfahren, die bis zu ihrer Vertreibung 1492 und 1513 auf der Iberischen Halbinsel lebten.

Neu!!: Synagoge und Sephardim · Mehr sehen »

Septuaginta

Wiener Genesis: Die Versuchung Josefs Zwölfprophetenrolle vom Nachal Chever Die Septuaginta (lateinisch für siebzig, altgriechisch ἡ μετάφρασις τῶν ἑβδομήκοντα hē metaphrasis tōn hebdomēkonta Die Übersetzung der Siebzig, Abk. LXX), auch griechisches Altes Testament genannt, ist die älteste durchgehende Übersetzung der hebräisch-aramäischen Bibel in die altgriechische Alltagssprache, die Koine.

Neu!!: Synagoge und Septuaginta · Mehr sehen »

Sinai-Halbinsel

D58-M17-G1-G43-N37:Z2 |NAME2.

Neu!!: Synagoge und Sinai-Halbinsel · Mehr sehen »

Stobi

Plan der Ausgrabungen von Stobi Ausgrabungsstätte Stobi Stobi (griech.: Στόβοι) war der Hauptort der antiken Landschaft Paionien, wurde später von den Makedonen erobert und kam zusammen mit Makedonien im 2.

Neu!!: Synagoge und Stobi · Mehr sehen »

Sturmabteilung

Heute verfassungsfeindliches Propagandamittel: Emblem der SA Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte oder gegnerische Veranstaltungen behinderte.

Neu!!: Synagoge und Sturmabteilung · Mehr sehen »

Synagoge (Bad Buchau)

Postkarte von Bad Buchau (vor 1906), vorne die Synagoge Ausschnitt aus einer Postkarte (vor 1911) jüdischen Friedhof in Bad Buchau Die ehemalige Synagoge in Bad Buchau im Landkreis Biberach in Oberschwaben, wurde 1838/39 errichtet und in der Zeit des Nationalsozialismus 1938 zerstört.

Neu!!: Synagoge und Synagoge (Bad Buchau) · Mehr sehen »

Synagoge (Begriffsklärung)

Synagoge steht für.

Neu!!: Synagoge und Synagoge (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Synagoge (Mannheim)

Synagoge Die Mannheimer Synagoge ist der Nachfolgebau früherer Synagogen in Mannheim.

Neu!!: Synagoge und Synagoge (Mannheim) · Mehr sehen »

Synagoge auf Delos

Die Synagoge auf Delos (wissenschaftlich bezeichnet als CG 80) ist eine Ruine auf Delos, die in ihrer heutigen Form auf das erste vorchristliche Jahrhundert datiert wird.

Neu!!: Synagoge und Synagoge auf Delos · Mehr sehen »

Synagoge von Dura Europos

Stadtplan von Dura Europos mit der Lage der Synagoge Plan nach dem Umbau. Rot: Innenhof und Synagoge, orange: Eingang und Nebenräume Modellhafte Darstellung Die Synagoge von Dura Europos lag in Dura Europos, einer antiken Stadt im Osten von Syrien, die im 3.

Neu!!: Synagoge und Synagoge von Dura Europos · Mehr sehen »

Synagoge von Ostia

Relief einer Menora in der Synagoge von Ostia Die Synagoge der antiken Stadt Ostia wurde 1961 gefunden und in den folgenden Jahren ausgegraben und teilweise restauriert.

Neu!!: Synagoge und Synagoge von Ostia · Mehr sehen »

Synagoge von Priene

Plan der Synagoge, nach Wiegand/Schrader 1904, S. 480 Abb. 585 Die Synagoge von Priene datiert wahrscheinlich in das zweite Jahrhundert n. Chr.

Neu!!: Synagoge und Synagoge von Priene · Mehr sehen »

Synagoge von Sardes

Die Synagoge von Sardes Hof der Synagoge Die Synagoge von Sardes wurde 1962 bei Ausgrabungen in Sardes entdeckt.

Neu!!: Synagoge und Synagoge von Sardes · Mehr sehen »

Synagoge Worms

Synagoge Worms. Rechts angeschnitten das ''Haus zur Sonne'', das ehemalige Gemeindehaus der jüdischen Gemeinde. Synagoge Worms, Rückansicht. Die Synagoge Worms ist heute die Synagoge der in Worms wohnenden Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde Mainz.

Neu!!: Synagoge und Synagoge Worms · Mehr sehen »

Syrien

Syrien (amtlich Arabische Republik Syrien) ist ein Staat in Vorderasien und Teil des Maschrek.

Neu!!: Synagoge und Syrien · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Synagoge und Tanach · Mehr sehen »

Technische Universität Darmstadt

Die Fachbereiche Elektrotechnik (links) und Chemie (rechts) der TU Darmstadt, gegen Ende des 19. Jahrhunderts Die Technische Universität Darmstadt (kurz TU Darmstadt) ist die erste autonome Universität der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Synagoge und Technische Universität Darmstadt · Mehr sehen »

Tempel

Buddhistische Tempel- und Klosterlage Samye in Tibet Der zentrale Turm der Tempelanlage von Angkor Wat, Kambodscha Tempel (von lateinisch templum) ist die deutsche Bezeichnung von Gebäuden, die seit dem Neolithikum in vielen Religionen als Heiligtum dienten.

Neu!!: Synagoge und Tempel · Mehr sehen »

Thea Altaras

Thea Altaras bei der Freilegung der Mikwe in Rotenburg an der Fulda im Juni 2003 Thea Altaras, geborene Fuhrmann (11. März 1924 in Zagreb, Königreich Jugoslawien – 28. September 2004 in Gießen) war eine jugoslawisch-deutsche Architektin.

Neu!!: Synagoge und Thea Altaras · Mehr sehen »

Tiber

Der Tiber Der Tiber (italienisch Tevere, lateinisch Tiberis, älter auch die) ist mit 405 km Länge nach dem Po und der Etsch der drittlängste Fluss in Italien.

Neu!!: Synagoge und Tiber · Mehr sehen »

Topos (Geisteswissenschaft)

Unter einem Topos (Pl. Topoi, von „Ort, Thema, Gemeinplatz“) versteht man einen Gemeinplatz, eine stereotype Redewendung, ein vorgeprägtes Sprachbild, ein Beispiel oder Motiv (z. B. navigatio vitae, die „Lebens(see)reise“).

Neu!!: Synagoge und Topos (Geisteswissenschaft) · Mehr sehen »

Tora

Toralesen Torarolle mit Jad (Zeigestab) Die Tora (auch Thora, Torah; Betonung auf „a“, auf Jiddisch Tojre, auch Tauroh; von ‚Gebot‘, ‚Weisung‘, ‚Belehrung‘, von jarah ‚unterweisen‘) ist der erste Teil des Tanach, der hebräischen Bibel.

Neu!!: Synagoge und Tora · Mehr sehen »

Toraschrein

Der Toraschrein ist der Schrein, in dem die Torarollen in der Synagoge aufbewahrt werden.

Neu!!: Synagoge und Toraschrein · Mehr sehen »

Tunesien

Tunesien (amtlich Tunesische Republik) ist ein Staat in Nordafrika, der im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen grenzt.

Neu!!: Synagoge und Tunesien · Mehr sehen »

Turmuhr

Uhrturm mit einer Turmuhr Turmuhr (Zifferblätter)am Uhrturm des Palace of Westminster in London (fälschlich ''„Big Ben“'' genannt) Turmuhr (Uhrwerk)im Uhrturm des Palace of Westminster in London Turmuhr mit Schlagwerk, 18. Jahrhundert Eine Turmuhr ist eine große, weithin sichtbare, zumeist in einem Kirchturm oder einem Uhrturm eingebaute Uhr.

Neu!!: Synagoge und Turmuhr · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Synagoge und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Wadi Draa

Das Wadi Draa (auch Darha oder Dara;; Tamazight: ⴷⴻⵔⵄⴰ) ist ein regelmäßig austrocknender Fluss, ein Wadi, in Nordafrika mit einer (theoretischen) Länge von etwa 1100 Kilometern.

Neu!!: Synagoge und Wadi Draa · Mehr sehen »

Weißenburg in Bayern

Blick auf Weißenburg von der Wülzburg Weißenburg in Bayern (amtlich Weißenburg i.Bay., früher Weißenburg im Nordgau, Weißenburg am Sand) ist eine Große Kreisstadt im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und der Sitz des Landratsamtes Weißenburg-Gunzenhausen.

Neu!!: Synagoge und Weißenburg in Bayern · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Synagoge und Wien · Mehr sehen »

Zehn Gebote

Dekalog-Pergament von Jekuthiel Sofer, 1768 (heute in der Bibliotheca Rosenthaliana, Amsterdam) Die Zehn Gebote, auch Zehn Worte oder Dekalog genannt, sind eine Reihe von Geboten und Verboten (hebr. Mitzwot) des Gottes Israels, JHWH, im Tanach, der Hebräischen Bibel.

Neu!!: Synagoge und Zehn Gebote · Mehr sehen »

Zentralrat der Juden in Deutschland

Das Leo-Baeck-Haus in der Berliner Tucholskystraße: Sitz des Zentralrates der Juden in Deutschland seit 1999 Der Zentralrat der Juden in Deutschland (ZdJ) ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die größte Dachorganisation der jüdischen Gemeinden und Landesverbände in Deutschland und deren politische Vertretung.

Neu!!: Synagoge und Zentralrat der Juden in Deutschland · Mehr sehen »

Zeus

Museo Pío-Clementino, Vatikan) Zeus (klassische Aussprache ungefähr „“; bzw. Δίας Dias) ist der oberste olympische Gott der griechischen Mythologie und mächtiger als alle anderen griechischen Götter zusammen.

Neu!!: Synagoge und Zeus · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Beth Tefila, Synagogenbau.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »