Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Surya

Index Surya

Statue Suryas vom Sonnentempel von Konark Surya („Sonne“) ist in den ältesten Schriften des Hinduismus, den Veden, die Personifizierung der Sonne, der Wärme und des Lichtes bzw.

50 Beziehungen: Aditi, Adityas, Agni, Ahura Mazda, Altägyptische Religion, Aruna, Ashvins, Auge des Re, Chhaya, Dyaus Pita, Erleuchtung, Feuer, Gayatri Mantra, Gerhard Bellinger, Gujarat, Hatha Yoga, Helios, Hinduismus, Indra, Jammu und Kashmir, Liste von Sonnengottheiten, Manifestation, Manu (Hinduismus), Mircea Eliade, Mitra (Gott), Modhera, Odisha, Prithivi, Purusha, Pushan, Ratha, Rigveda, Saranyu, Savitri (Gottheit), Schriften des Hinduismus, Sonnengruß, Sonnentempel von Konark, Sonnentempel von Martand, Swastika, UNESCO, UNESCO-Welterbe, Ushas, Varuna (indische Gottheit), Veda, Vimana, Vishvakarman, Vivasvat, Yama (Todesgott), Yamuna, Zoroastrismus.

Aditi

Brahma und Aditi (Illustration des 19. Jhdts.) Aditi (Sanskrit, f., अदिति,, „ungebunden“, „unbegrenzt“, „unendlich“, „frei“) ist eine Mutter- und Himmelsgöttin der hinduistischen Mythologie,Aditi. In: Gerhard J. Bellinger: Knaurs Lexikon der Mythologie. München 1999, ISBN 3-8289-4154-0, S. 16.

Neu!!: Surya und Aditi · Mehr sehen »

Adityas

Die Adityas (wörtlich: zu Aditi gehörend) sind eine Gruppe von Gottheiten der indischen Mythologie.

Neu!!: Surya und Adityas · Mehr sehen »

Agni

Agni (Sanskrit m., अग्नि Agni „Feuer“, „Gott des Feuers“) ist im Hinduismus die Feuerform des Göttlichen und ist einer der wichtigsten Götter der Vedischen Religion.

Neu!!: Surya und Agni · Mehr sehen »

Ahura Mazda

Ahura Mazda („der weise Herr“ oder „Herr der Weisheit“, mittelpersisch Ormusd, Ōrmozd oder Ormus) ist im Zoroastrismus der Schöpfergott, der zuerst die geistige Welt (Menok) und dann die materielle Welt (Geti) erschaffen hat; er verkörpert die Macht des Lichts, ist Schöpfer und Erhalter der Welt und der Menschheit und ist der Gott der Fruchtbarkeit der Lebewesen; in den Keilinschriften der persischen Großkönige Ahuramazda genannt.

Neu!!: Surya und Ahura Mazda · Mehr sehen »

Altägyptische Religion

Die altägyptische Religion war eine der großen antiken polytheistischen Religionen des Mittelmeerraums.

Neu!!: Surya und Altägyptische Religion · Mehr sehen »

Aruna

Aruna (Bildmitte) als Wagenlenker des Sonnengottes Surya Aruna (Sanskrit, m., अरुण,, „Morgendämmerung“) ist eine Gestalt aus der indischen Mythologie.

Neu!!: Surya und Aruna · Mehr sehen »

Ashvins

Die beiden Ashvins (m.; im Dual: अश्विनौ; zu „Pferd“) oder Nasatyas (नसत्यौ „(zwei) Nichtunwahre“) sind in der vedischen Mythologie zwei göttliche jugendhafte Zwillinge.

Neu!!: Surya und Ashvins · Mehr sehen »

Auge des Re

Das Auge des Re (auch Auge des Aton, östliches Auge) symbolisierte im Alten Ägypten die Sonnenscheibe der Sonnengötter, beispielsweise von Re, Amun-Re, Re-Harachte und Aton.

Neu!!: Surya und Auge des Re · Mehr sehen »

Chhaya

Chhaya („Schatten“) ist im Hinduismus die zweite Frau des Sonnengottes Surya.

Neu!!: Surya und Chhaya · Mehr sehen »

Dyaus Pita

Dyaus Pita ist in der vedischen Religion der Himmels- und Vatergott,Gerhard J. Bellinger, Knaurs Lexikon der Mythologie, Knaur, München 1999, Dyaus Gemahl der Prithivi Mata und Vater von Agni, Indra, Surya und Ushas.

Neu!!: Surya und Dyaus Pita · Mehr sehen »

Erleuchtung

Erleuchtung (von althochdeutsch arliuhtan „erleuchten“, mittelhochdeutsch erliuhtunge „Aufleuchten“, „Erleuchtung“; lateinisch illuminatio), auch Illumination, bezeichnet eine religiös-spirituelle Erfahrung, bei der jemand den Eindruck erhält, sein Alltagsbewusstsein sei überschritten worden und er habe eine besondere, dauerhafte Einsicht in eine – wie auch immer geartete – gesamtheitliche Wirklichkeit erlangt.

Neu!!: Surya und Erleuchtung · Mehr sehen »

Feuer

Feuer Video eines Feuers Das Feuer (von althochdeutsch fiur) bezeichnet die Flammen­bildung bei der Verbrennung unter Abgabe von Wärme und Licht.

Neu!!: Surya und Feuer · Mehr sehen »

Gayatri Mantra

Gayatri (Sanskrit. f., गायत्री,, die weibliche Form von (Hymnus)), bezeichnet im Hinduismus die bedeutendste vedische Hymne, das Gayatri-Mantra.

Neu!!: Surya und Gayatri Mantra · Mehr sehen »

Gerhard Bellinger

Gerhard J. Bellinger (* 11. März 1931 in Bochum) ist ein deutscher Theologe, emeritierter Professor für Neutestamentliche Theologie, Kirchen- und Religionsgeschichte an der Technischen Universität Dortmund.

Neu!!: Surya und Gerhard Bellinger · Mehr sehen »

Gujarat

Gujarat ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 196.024 km² und 60,4 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Surya und Gujarat · Mehr sehen »

Hatha Yoga

Asana - Pincha Mayurasana Hatha Yoga (Sanskrit, m., हठ योग,, von hatha „Kraft, Hartnäckigkeit, Unterdrückung“) ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird.

Neu!!: Surya und Hatha Yoga · Mehr sehen »

Helios

römisch, 2.–3. Jh. n. Chr., Unterägypten (Louvre, Paris) In der griechischen Mythologie war Helios (altgr. Ἥλιος Helios „Sonne“) der Sonnengott.

Neu!!: Surya und Helios · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Surya und Hinduismus · Mehr sehen »

Indra

Indra mit Donnerkeil (''vajra'') auf dem Elefanten Airavata, Somanathapura (um 1265) Khmer-Tempels von Prasat Ban Phluang, Thailand (um 1170) Indra auf Airavata im Banteay Srei-Tempel, Kambodscha (um 960) Indra und seine Gemahlin Indrani auf Airavata (um 1675) Indra (Sanskrit, m., इन्द्र „mächtig, stark“) ist eine vedische Gottheit, der jedoch im heutigen Glaubensleben des Hinduismus kaum noch Bedeutung zukommt.

Neu!!: Surya und Indra · Mehr sehen »

Jammu und Kashmir

Jammu und Kashmir (Kashmiri: जोम त् कशीर /) ist entsprechend Artikel 370 der indischen Verfassung ein autonomer indischer Bundesstaat und Teil der zwischen der Volksrepublik China, Indien und Pakistan umstrittenen Region Kaschmir.

Neu!!: Surya und Jammu und Kashmir · Mehr sehen »

Liste von Sonnengottheiten

alten Ägypten Huitzilopochtli, der Kriegs- und Sonnengott der Azteken japanischen Kaiserhauses Amaterasu beim Verlassen ihrer Höhle sassanidischen Großkönig Die Liste von Sonnengottheiten umfasst im Rahmen eines Sonnenkultes religiös verehrte Personifikationen der Sonne oder ihrer Aspekte Licht, Energie, Sonnenlauf und Jahreszeit.

Neu!!: Surya und Liste von Sonnengottheiten · Mehr sehen »

Manifestation

Als Manifestation (von ‚handgreiflich machen‘) wird das Sichtbarwerden oder Sich-offenbaren von Dingen aller Art bezeichnet, die vorher unsichtbar bzw.

Neu!!: Surya und Manifestation · Mehr sehen »

Manu (Hinduismus)

Matsya rettet Manu und die sieben Weisen. Indisches Gemälde um 1870 Manu (Sanskrit: मनु Manu m. „Mensch“, „Menschheit“) ist im Hinduismus der Stammvater der Menschen.

Neu!!: Surya und Manu (Hinduismus) · Mehr sehen »

Mircea Eliade

Briefmarkenausgabe zum 100. Geburtstag von Mircea Eliade (Republik Moldau 2007) Mircea Eliade (* in Bukarest; † 22. April 1986 in Chicago) war ein rumänischer Religionswissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Surya und Mircea Eliade · Mehr sehen »

Mitra (Gott)

Mitra (Sanskrit: मित्र Mitra m., Vertrag, Gefährte, Freund)Gerhard J. Bellinger, Knaurs Lexikon der Mythologie, Knaur, München 1999, Mitra bezeichnet eine alte indische, vedische Gottheit des Vertrages und der Freundschaft sowie Hüter der kosmischen Ordnung.

Neu!!: Surya und Mitra (Gott) · Mehr sehen »

Modhera

Modhera ist ein großeres Dorf mit etwa 6.400 Einwohnern (Zensus 2011) im Zentrum des indischen Bundesstaats Gujarat.

Neu!!: Surya und Modhera · Mehr sehen »

Odisha

Odisha, bis 2011 Orissa, ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 155.707 km² und 42 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Surya und Odisha · Mehr sehen »

Prithivi

Prithu jagt Prithivi in Gestalt einer Kuh Prithivi, Prthvi oder Prthivi matar („Erde“, „Breite“, „Weite“, „Mutter Erde“) ist in der vedischen Religion die Muttergöttin, die im Rigveda in sechs Hymnen zusammen mit ihrem Gemahl Dyaus als Dyava-Prithivi angerufen wird.

Neu!!: Surya und Prithivi · Mehr sehen »

Purusha

Purusha (Sanskrit, m., पुरुष,, „Mann, Mensch, Menschheit, Person, Urseele“) ist ein zentraler Begriff in der indischen Mythologie und indischen Philosophie, besonders in der Samkhya-Philosophie.

Neu!!: Surya und Purusha · Mehr sehen »

Pushan

Pushan (m.) ist ein vedischer Gott, dem im Rigveda acht Hymnen gewidmet sind.

Neu!!: Surya und Pushan · Mehr sehen »

Ratha

Am gesamten Sonnentempel von Konarak finden sich Wagenräder – der Tempelbau ist somit in seiner Gesamtheit als ein riesiger Wagen (''ratha'') anzusehen. Ratha (Sanskrit: रथ ratha, Avestisch raθa, „Wagen“) ist die Bezeichnung für den indischen Tempelwagen, für frühe südindische Monolith-Tempel in Mahabalipuram und für eine Form des nordindischen Tempelturms, der je nach der Anzahl seiner Vorsprünge als Triratha (drei), Pancharatha (fünf) usw.

Neu!!: Surya und Ratha · Mehr sehen »

Rigveda

Der Rigveda (Vedisch, Sanskrit, m., ऋग्वेद,, veda.

Neu!!: Surya und Rigveda · Mehr sehen »

Saranyu

Saranyu oder Sanjna ist im Hinduismus eine Göttin.

Neu!!: Surya und Saranyu · Mehr sehen »

Savitri (Gottheit)

Savitri (m. „Belebender“) war ein vedischer Gott mit solarem Charakter, der schon früh mit dem Sonnengott Surya verschmolz.

Neu!!: Surya und Savitri (Gottheit) · Mehr sehen »

Schriften des Hinduismus

kaschmirischen Shivaismus Schriften des Hinduismus bezeichnet die Literatur des Hinduismus, die in den hinduistischen Traditionen eine religiöse Funktion hat.

Neu!!: Surya und Schriften des Hinduismus · Mehr sehen »

Sonnengruß

Ausführung des Sonnengrußes Der Sonnengruß (Sanskrit, सूर्य नमस्कार, Sūrya Namaskāra, wörtl.: Ehre sei dir, Sonne) auch „Sonnengebet“ oder „Gruß an die Sonne“ genannt, ist eine Abfolge von (normalerweise) zwölf Yogahaltungen (Asanas), die dynamisch, d. h.

Neu!!: Surya und Sonnengruß · Mehr sehen »

Sonnentempel von Konark

Ansicht des Sonnentempels von Konark aus südöstlicher Richtung; links hinten die Versammlungshalle, rechts vorne die Tanzhalle Der Sonnentempel oder Surya-Tempel von Konark (auch Konarak) ist ein dem hinduistischen Sonnengott Surya geweihter Tempel in Konark im indischen Bundesstaat Odisha.

Neu!!: Surya und Sonnentempel von Konark · Mehr sehen »

Sonnentempel von Martand

Sonnentempel von Martand (1868) Zeichnerische Rekonstruktion (um 1870) – Grundlage der Zeichnung waren Hypothesen, dass der Tempel ursprünglich innerhalb einer Wasserfläche gestanden haben könnte; dem widersprechen jedoch die (weggelassenen) Nebenschreine und die im unteren Bereich befindliche figürliche Wandzier. Die Ruinen des Sonnentempels von Martand liegen im Distrikt Anantnag im indischen Bundesstaat Jammu und Kaschmir und sind von großer historischer und kultureller Bedeutung für das Kaschmirtal.

Neu!!: Surya und Sonnentempel von Martand · Mehr sehen »

Swastika

Hinduistische Form Eine Swastika (auch Svastika, Suastika; von Sanskrit m. स्वस्तिक svastika ‚Glücksbringer‘) ist ein Kreuz mit vier etwa gleich langen, einheitlich abgewinkelten Armen.

Neu!!: Surya und Swastika · Mehr sehen »

UNESCO

Die UNESCO (auch: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ist eine Internationale Organisation und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Surya und UNESCO · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Surya und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

Ushas

Ushas ist eine Göttin der vedischen Mythologie; die Personifikation der Morgenröte und Freundin der Menschen.

Neu!!: Surya und Ushas · Mehr sehen »

Varuna (indische Gottheit)

Darstellung Varunas aus Rajasthan, 1675–1700 Varuna (Sanskrit, m., वरुण, Varuṇa „Der Allumfassende“, der „Umhüller“)Gerhard J. Bellinger: Knaurs Lexikon der Mythologie.

Neu!!: Surya und Varuna (indische Gottheit) · Mehr sehen »

Veda

Der Veda (auch Weda) oder die Veden (Sanskrit, m., वेद, veda, „Wissen“, „heilige Lehre“) ist eine zunächst mündlich überlieferte, später verschriftete Sammlung religiöser Texte im Hinduismus.

Neu!!: Surya und Veda · Mehr sehen »

Vimana

Das Wort Vimana (Sanskrit: विमान) bezeichnet in alten indischen Texten (dem Veda, dem Mahabharata, sowie dem Ramayana) unter anderem Fahrzeuge, mit denen sich die Götter und Helden der indischen Mythologie durch den Himmel bewegen.

Neu!!: Surya und Vimana · Mehr sehen »

Vishvakarman

Vishvakarman oder Vishvakarma (bzw. विश्वकर्मा m. „der Allschaffende“) ist im Hinduismus der göttliche Baumeister und auch der Erschaffer der Welt, weshalb er mit Prajapati gleichgesetzt werden kann.

Neu!!: Surya und Vishvakarman · Mehr sehen »

Vivasvat

Vivasvat (Sanskrit विवस्वत् m. »Aufleuchtender«) ist ein vedischer Gott, der schon früh mit dem Sonnengott Surya verschmolzen ist.

Neu!!: Surya und Vivasvat · Mehr sehen »

Yama (Todesgott)

Yama (in Indien auch: Yama-rāja (यमराज, dt. „König Yama“); in chinesischer Schreibung (Yánluó), kurz:, alternativ auch:,,,; tibetisch: gshin rje) verkörpert den hinduistischen Gott des Todes und den „Dharmaraja“, den Herrn des Dharma, der Rechtschaffenheit.

Neu!!: Surya und Yama (Todesgott) · Mehr sehen »

Yamuna

Die Yamuna (Hindi und Sanskrit: यमुना Yamunā), auch Jamuna (जमुना Jamunā) oder Jumna, ist der wichtigste Nebenfluss des Ganges in Indien.

Neu!!: Surya und Yamuna · Mehr sehen »

Zoroastrismus

Faravahar Der Zoroastrismus bzw.

Neu!!: Surya und Zoroastrismus · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »