Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Strahlentherapie

Index Strahlentherapie

Strahlentherapie (auch Radiotherapie) ist die medizinische Anwendung von ionisierender Strahlung auf den Menschen und auf Tiere, um Krankheiten zu heilen oder deren Fortschreiten zu verzögern.

203 Beziehungen: Abschirmung (Strahlung), Abscopaler Effekt, Absorptionskeil (Strahlentherapie), Adenom, Amifostin, Amputation, Apoptose, Arthrose, Ärztliche Weiterbildung, Benignität, Bestrahlungsplanung, Betastrahlung, Betatron, Bildfusion, Bindegewebe, Brachytherapie, Bremsstrahlung, Bremsvermögen, Brustkrebs, Bundesärztekammer, Caesium, Chemotherapie, Chiba, Chondrosarkom, Chordom, Cisplatin, Cobalt, Computertomographie, Cyberknife, Dünndarm, Dekorporation, Desoxyribonukleinsäure, Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsches Krebsforschungszentrum, Die Blauen Ratgeber, Dosimeter, Dosisaufbau, Elektron, Elektronenstrahl, Elektronenvolt, Ellbogengelenk, Enrico Fermi, Epulis, Essen, European Organisation for Research and Treatment of Cancer, Facharzt, Feline Hyperthyreose, Fersensporn, Fibrosarkom, Friedrich Dessauer, ..., Gamma-Knife, Gammastrahlung, Gebärmutter, Gelenk, General Electric, Geschichte des Strahlenschutzes, Gliom, Gray, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Gunda, Gynäkologie, Hans Holfelder (Mediziner), Hautkrebs, Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie, Herddosis, Hodgkin-Lymphom, Hypophyse, Hypoxie (Medizin), Ibritumomab-Tiuxetan, Induratio penis plastica, International Commission on Radiation Units and Measurements, Internationale Strahlenschutzkommission, Internationales Menschenrechts-Tribunal, Ionisierende Strahlung, Iridium, Karzinogen, Karzinom, Kehlkopfkrebs, Kernreaktor, Kiel, Knochenmark, Kobaltkanone, Kohlenstoff, Kolorektales Karzinom, Koronare Herzkrankheit, Kuration, Kyōto, Leopold Freund, Leukozyt, Linearbeschleuniger, Linearer Energietransfer, Linearquadratisches Modell, Log cell kill, Lungenfibrose, Magnetresonanztomographie, Malignes Lymphom, Malignes Melanom, Malignität, Marburg, Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum, Marie Curie, Mastozytose, München, Medizinisch-technischer Assistent, Medizinphysiker, Meningeom, Metastase, Mitose, Monte-Carlo-Simulation, Multilamellenkollimator, Mundtrockenheit, Mutagen, Narkose, Nävus, Nebenwirkung, Neutron, Nozizeptor, Nuklearmedizin, Organdosis, Osteoradionekrose, Osteosarkom, Palliation, Partikeltherapie, Paul Scherrer Institut, Photon, Pierre Curie, Plattenepithelkarzinom, Positronen-Emissions-Tomographie, Prostata, Prostatakrebs, Proton, Protonentherapie, Radikale (Chemie), Radioaktivität, Radiochemotherapie, Radiochirurgie, Radioimmuntherapie, Radiojodtherapie, Radiologie, Radionuklid, Radionuklidtherapie, Radioprotektor, Radiosensitizer, Radium, Röntgenstrahlung, Relative biologische Wirksamkeit, Rezidiv, Rinecker Proton Therapy Center, Risikoorgan, Sarkom, Schleimhaut, Schulter, Schwerion, Schwerionentherapie, Segmentierung (Bildverarbeitung), Sekundäremission, Seminom, Siemens Healthineers, Simulator (Strahlentherapie), Speicheldrüse, Stammzelle, Stiftung Deutsche Krebshilfe, Stockholmer Methode, Strahlendosis, Strahlenexposition, Strahlenkrankheit, Strahlennekrose, Strahlenquelle, Strahlenresistenz, Strahlenschaden, Strahlenschutz, Strahlenschutzschiene, Strahlenschutzverordnung, Strahlensensibilität, Strahlung, Streuung (Physik), The New England Journal of Medicine, The Oncologist, Therac-25, Therapeutische Hyperthermie, Tiefendosiskurve, Toleranzdosis, Tomotherapie, Tumorzentrum, Unfruchtbarkeit, Universitätsklinikum Essen, Universitätsklinikum Heidelberg, UNSCEAR, Uwe Stilla, Van-de-Graaff-Beschleuniger, Veterinärmedizin, Villigen, Volt, Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen, Wilhelm Conrad Röntgen, William David Coolidge, Wirbel (Anatomie), Zervixkarzinom, Zweiter Weltkrieg, Zytokin, Zytostatikum, 5-Fluoruracil. Erweitern Sie Index (153 mehr) »

Abschirmung (Strahlung)

Papier schirmt Alphastrahlung ab, Aluminiumblech schützt vor Betastrahlung, eine Massivwand (beispielsweise aus ca. 5 cm dickem Blei) schützt vor Gammastrahlung. Personenabschirmung für die Arbeit mit Radium (1929) Abschirmungen gegen ionisierende Strahlung reduzieren die Strahlenintensität und dienen zum Schutz von Personen (siehe Strahlenschutz), anderen Lebewesen, Gegenständen oder Bauteilen gegen Strahlenschaden sowie zur Reduktion des Hintergrunds bei Strahlenmessungen.

Neu!!: Strahlentherapie und Abschirmung (Strahlung) · Mehr sehen »

Abscopaler Effekt

Unter dem abscopalen Effekt (lateinisch „ab“.

Neu!!: Strahlentherapie und Abscopaler Effekt · Mehr sehen »

Absorptionskeil (Strahlentherapie)

Ein Absorptionskeil ist ein Bauteil in einem Linearbeschleuniger in der Medizin.

Neu!!: Strahlentherapie und Absorptionskeil (Strahlentherapie) · Mehr sehen »

Adenom

Ein Adenom (von griechisch. ἀδήν (aden).

Neu!!: Strahlentherapie und Adenom · Mehr sehen »

Amifostin

Amifostin ist der Internationale Freiname für einen zytoprotektiv wirksamen Arzneistoff.

Neu!!: Strahlentherapie und Amifostin · Mehr sehen »

Amputation

Amputationswerkzeug aus dem 18. Jahrhundert Friedrichs III. 1493 Ein Hund einen Monat nach der Amputation eines Vorderbeines Als Amputation (lat. amputatio, von amputare, „absetzen“, „wegschneiden“, „wegputzen“) wird die Abtrennung eines Körperteils vom Körper bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Amputation · Mehr sehen »

Apoptose

Schematischer Ablauf der Apoptose Apoptotische Zelle einer Mausleber Die Apoptose (apóptosis, von ἀποπίπτειν apopíptein ‚abfallen‘) ist eine Form des programmierten Zelltods.

Neu!!: Strahlentherapie und Apoptose · Mehr sehen »

Arthrose

lateralen (seitlichen) Bereich des Gelenkspaltes und der Verschleiß oder Abrieb der Knorpelschicht im linken Bereich des Bildes. Der Knochen des Schienbeinkopfes im mittigen Bereich ist verdichtet, eine Reaktion auf den vermehrten mechanischen Stress. Die Knorpelschicht hat ihre Dämpfungsfunktion eingebüßt. Der Begriff Arthrose (Syn. Arthrosis deformans – altgriech. ἄρθρον arthron ‚Gelenk‘ und lat. deformare ‚verstümmeln‘) bezeichnet eine degenerative Gelenkerkrankung (Gelenkabnutzung) und ist nach einer nichtamtlichen Definition in Deutschland ein „Gelenkverschleiß“, der das altersübliche Maß übersteigt.

Neu!!: Strahlentherapie und Arthrose · Mehr sehen »

Ärztliche Weiterbildung

Die ärztliche Weiterbildung hat als Ziel, nach der Approbation als Arzt (oder nach der Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung des ärztlichen Berufes) im Rahmen mehrjähriger Berufstätigkeit unter Anleitung zur Weiterbildung befugter Ärzte auf der Grundlage der Weiterbildungsordnung (WBO) eingehende Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten für definierte ärztliche Tätigkeiten zu erwerben.

Neu!!: Strahlentherapie und Ärztliche Weiterbildung · Mehr sehen »

Benignität

Benignität (‚Güte‘, ‚Milde‘) bedeutet allgemein „Gutartigkeit“.

Neu!!: Strahlentherapie und Benignität · Mehr sehen »

Bestrahlungsplanung

Unter der Bestrahlungsplanung versteht man im Rahmen der Strahlentherapie die Ausarbeitung eines individuellen Plans zur Eingrenzung des Tumors und der gleichzeitigen Schonung des gesunden Gewebes.

Neu!!: Strahlentherapie und Bestrahlungsplanung · Mehr sehen »

Betastrahlung

β−-Strahlung (Protonen rot, Neutronen blau)β+-Strahlung Betastrahlung oder β-Strahlung ist eine ionisierende Strahlung, die bei einem radioaktiven Zerfall, dem Betazerfall, auftritt.

Neu!!: Strahlentherapie und Betastrahlung · Mehr sehen »

Betatron

Das Betatron, auch Elektronenschleuder genannt, ist ein für elektrisch geladene Teilchen wie Elektronen oder Positronen geeigneter Kreisbeschleuniger und eine frühe Bauform eines Elektronenbeschleunigers.

Neu!!: Strahlentherapie und Betatron · Mehr sehen »

Bildfusion

Frühes Beispiel von Bildfusion: Atlas der Meteorologie von 1887; der Verlauf der Isothermen wird mit einer Landkarte fusioniert Fusionsbild aus Computertomogramm und Positronenemissionsbild bei der PET/CT Fusionsbild aus klassischer MRT-Aufnahme und Funktioneller Magnetresonanztomographie, fMRT Die Bildfusion ist eine Darstellungsform, die beispielsweise in der Meteorologie und der medizinischen Bildgebung benutzt wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Bildfusion · Mehr sehen »

Bindegewebe

Bindegewebe bezeichnet verschiedene Gewebetypen, die in allen Bereichen des Körpers vorkommen und dort vielfältige unterstützende Aufgaben verrichten.

Neu!!: Strahlentherapie und Bindegewebe · Mehr sehen »

Brachytherapie

Brachytherapie mit Radium, ca. 1948–55 Brachytherapie, auch interne Strahlentherapie, Therapie mit umschlossenen Strahlenquellen oder Kurzdistanztherapie, ist eine Form der Strahlentherapie, bei der eine umschlossene radioaktive Strahlenquelle innerhalb oder in unmittelbarer Nähe des zu bestrahlenden Gebietes im Körper platziert wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Brachytherapie · Mehr sehen »

Bremsstrahlung

Erzeugung von Röntgenbremsstrahlung durch Abbremsung eines schnellen Elektrons im Coulombfeld eines Atomkerns (schematische Darstellung) Bremsstrahlung ist die elektromagnetische Strahlung, die entsteht, wenn der Impuls eines geladenen Teilchens, z. B.

Neu!!: Strahlentherapie und Bremsstrahlung · Mehr sehen »

Bremsvermögen

Bremsvermögen von Aluminium für Protonen als Funktion der Energie des Protons. Das Bremsvermögen (englisch: Stopping Power) eines Materials ist die kinetische Energie, die ein geladenes Teilchen pro Weglängeneinheit beim Eindringen in das Material verliert, gemessen beispielsweise in MeV/cm (siehe Bild).

Neu!!: Strahlentherapie und Bremsvermögen · Mehr sehen »

Brustkrebs

Rosa Schleife – Symbol der Solidarität mit von Brustkrebs betroffenen Frauen Brustkrebs (medizinisch Mammakarzinom) ist der häufigste bösartige Tumor der Brustdrüse des Menschen.

Neu!!: Strahlentherapie und Brustkrebs · Mehr sehen »

Bundesärztekammer

Die Bundesärztekammer (BÄK) ist die Spitzenorganisation der ärztlichen Selbstverwaltung.

Neu!!: Strahlentherapie und Bundesärztekammer · Mehr sehen »

Caesium

Caesium (nach IUPAC), standardsprachlich Cäsium oder Zäsium (im amerikanischen Englisch Cesium), ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cs und der Ordnungszahl 55.

Neu!!: Strahlentherapie und Caesium · Mehr sehen »

Chemotherapie

Die Chemotherapie ist eine medikamentöse Therapie von Krebserkrankungen (antineoplastische Chemotherapie) oder Infektionen (antiinfektiöse bzw. antimikrobielle Chemotherapie).

Neu!!: Strahlentherapie und Chemotherapie · Mehr sehen »

Chiba

Chiba (jap. 千葉市, -shi) ist eine japanische Großstadt und der Sitz der Verwaltung der gleichnamigen Präfektur Chiba in Japan in der Nähe von Tokio.

Neu!!: Strahlentherapie und Chiba · Mehr sehen »

Chondrosarkom

Ein Chondrosarkom ist ein maligner Knochentumor, dessen Zellen Knorpelmatrix, jedoch im Gegensatz zum Osteosarkom keine Knochensubstanz (Osteoid) bilden.

Neu!!: Strahlentherapie und Chondrosarkom · Mehr sehen »

Chordom

Histopathologie eines Chordoms mit strangartig angeordneten Tumorzellen vor einer mukoiden Matrix. Hämatoxylin-Eosin-Färbung. Vergrößerung 200x Chordom am Steißbein im axialen Computertomographiebild. Chordom am Steißbein im sagittalen Computertomographiebild. Chordome sind langsam und destruktiv wachsende Tumore der Wirbelsäule, die in etwa 10 % der Fälle metastasieren.

Neu!!: Strahlentherapie und Chordom · Mehr sehen »

Cisplatin

Cisplatin (cis-Diammindichloroplatin; DDP) ist ein Arzneistoff (Zytostatikum zur Hemmung des Zellwachstums bzw. der Zellteilung) und enthält ein komplexgebundenes Platinatom.

Neu!!: Strahlentherapie und Cisplatin · Mehr sehen »

Cobalt

Cobalt (chemische Fachsprache; lateinisch cobaltum, standardsprachlich Kobalt; vom Erstbeschreiber nach dem Kobalterz als Ausgangsmaterial Cobalt Rex benannt) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Co und der Ordnungszahl 27.

Neu!!: Strahlentherapie und Cobalt · Mehr sehen »

Computertomographie

16-Zeilen-Multidetektor-CT Die Computertomographie bzw.

Neu!!: Strahlentherapie und Computertomographie · Mehr sehen »

Cyberknife

Das derzeit modernste Cyberknife Gerät M6 und InCise MLC (Multileaf Collimator), Europäisches Cyberknife Zentrum München-Großhadern, Deutschland (Stand 2015) Cyberknife ist die Herstellerbezeichnung des US-amerikanischen Herstellers Accuray für seinen robotergestützten Linearbeschleuniger zur Radiochirurgie, der an der Stanford University entwickelt wurde.

Neu!!: Strahlentherapie und Cyberknife · Mehr sehen »

Dünndarm

Dünndarm mit seinen drei Anteilen: Zwölffingerdarm gelb, Leerdarm blau und Krummdarm violett. Der Dünndarm (lat. Intestinum tenue) ist ein Teil des Verdauungstraktes und dient der Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung.

Neu!!: Strahlentherapie und Dünndarm · Mehr sehen »

Dekorporation

Unter der Dekorporation versteht man im Rahmen der Strahlentherapie das Entfernen radioaktiver Stoffe, die vom menschlichen Organismus aufgenommen wurden.

Neu!!: Strahlentherapie und Dekorporation · Mehr sehen »

Desoxyribonukleinsäure

Animation). Die Stickstoff (blau) enthaltenden Nukleinbasen liegen waagrecht zwischen zwei Rückgratsträngen, welche sehr reich an Sauerstoff (rot) sind. Kohlenstoffatome sind grün dargestellt. Desoxyribonukleinsäure (kurz DNS; englisch DNA für deoxyribonucleic acid) (lat.-fr.-gr. Kunstwort) ist eine Nukleinsäure, die sich als Polynukleotid aus einer Kette von vielen Nukleotiden zusammensetzt.

Neu!!: Strahlentherapie und Desoxyribonukleinsäure · Mehr sehen »

Deutsche Krebsgesellschaft

Die Deutsche Krebsgesellschaft e. V. ist die erste und größte onkologische Fachgesellschaft in Deutschland.

Neu!!: Strahlentherapie und Deutsche Krebsgesellschaft · Mehr sehen »

Deutsches Krebsforschungszentrum

Logo Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg ist eine biomedizinische Forschungsinstitution und Stiftung des Öffentlichen Rechts.

Neu!!: Strahlentherapie und Deutsches Krebsforschungszentrum · Mehr sehen »

Die Blauen Ratgeber

Die Blauen Ratgeber sind eine Publikations-Reihe der Deutschen Krebshilfe über einzelne Krebsarten und deren Bekämpfung.

Neu!!: Strahlentherapie und Die Blauen Ratgeber · Mehr sehen »

Dosimeter

Taschendosimeter, sog. Füllhalterdosimeter Dosimeter sind Messgeräte zur Messung der Strahlendosis – als Energiedosis oder Äquivalentdosis – im Rahmen des Strahlenschutzes.

Neu!!: Strahlentherapie und Dosimeter · Mehr sehen »

Dosisaufbau

Tiefendosiskurven unterschiedlicher Strahlenqualitäten in einem gewebeäquivalenten Phantom Unter Dosisaufbau (auch Dosisaufbaueffekt genannt) versteht man das Phänomen, dass die Strahlendosis hochenergetischer Photonenstrahlung (>>511 keV) bei Eintritt in einen Absorber, etwa Gewebe, mit zunehmender Tiefe zunächst steigt.

Neu!!: Strahlentherapie und Dosisaufbau · Mehr sehen »

Elektron

Das Elektron (von ‚ Bernstein‘, an dem Elektrizität zum ersten Mal beobachtet wurde; 1874 von Stoney und Helmholtz geprägt) ist ein negativ geladenes Elementarteilchen.

Neu!!: Strahlentherapie und Elektron · Mehr sehen »

Elektronenstrahl

Ein Elektronenstrahl, durch Stöße mit verdünntem Gas als farbige Spur sichtbar gemacht. Ein Magnetfeld biegt den Strahl zu einem Kreis. Ein Elektronenstrahl, früher auch Kathodenstrahl, ist ein technisch erzeugtes Strahlenbündel aus Elektronen.

Neu!!: Strahlentherapie und Elektronenstrahl · Mehr sehen »

Elektronenvolt

Das Elektronenvolt, auch Elektronvolt, ist eine Einheit der Energie, die in der Atom-, Kern- und Teilchenphysik häufig benutzt wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Elektronenvolt · Mehr sehen »

Ellbogengelenk

Röntgenaufnahmen eines Ellbogengelenkes, Ansicht von der Seite (links) und von hinten (rechts) Das Ellbogengelenk, auch Ellenbogengelenk, (von) ist ein zusammengesetztes Gelenk (Articulatio composita).

Neu!!: Strahlentherapie und Ellbogengelenk · Mehr sehen »

Enrico Fermi

Enrico Fermi Los-Alamos-Dienstausweises (Zweiter Weltkrieg) Kirche „Santa Croce“ in Florenz, Italien analoger Computer zum Studium des Neutronentransports Enrico Fermi (* 29. September 1901 in Rom, Italien; † 28. November 1954 in Chicago, Illinois) war einer der bedeutendsten Kernphysiker des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Strahlentherapie und Enrico Fermi · Mehr sehen »

Epulis

Epulis Eine Epulis (griechisch: epūlis „auf dem Zahnfleisch“, nämlich wachsend) ist ein halbkugeliges oder pilzförmiges Gebilde, das meist dem Zahnfleischrand aufsitzt.

Neu!!: Strahlentherapie und Epulis · Mehr sehen »

Essen

Wahrzeichen der Stadt Essen: Zeche Zollverein Südviertel in Essens Stadtmitte Essener Skyline Krupp und der Industrialisierung, sowie ein Wahrzeichen der Stadt Essen Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr.

Neu!!: Strahlentherapie und Essen · Mehr sehen »

European Organisation for Research and Treatment of Cancer

EORTC Logo Die European Organisation for Research and Treatment of Cancer ist eine gemeinnützige Organisation für Studien zur Krebstherapie, die ihren Sitz in Woluwe-Saint-Lambert/Sint-Lambrechts-Woluwe, Brüssel hat.

Neu!!: Strahlentherapie und European Organisation for Research and Treatment of Cancer · Mehr sehen »

Facharzt

Verteilung der Fachgebiete in der deutschen Ärzteschaft Ein Facharzt (auch (in der Schweiz) Spezialarzt oder Gebietsarzt) ist ein Arzt mit einer anerkannten Weiterbildung auf einem medizinischen Fachgebiet.

Neu!!: Strahlentherapie und Facharzt · Mehr sehen »

Feline Hyperthyreose

Die feline Hyperthyreose ist eine Störung des Hormonsystems bei Hauskatzen (feline, Adjektiv von lat. felis „Katze“), die durch eine Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) gekennzeichnet ist.

Neu!!: Strahlentherapie und Feline Hyperthyreose · Mehr sehen »

Fersensporn

Der Fersensporn (synonym Kalkaneussporn bzw. Calcaneussporn, von lat. calcaneus, Fersenbein) ist ein knöcherner Sporn am Fersenbein.

Neu!!: Strahlentherapie und Fersensporn · Mehr sehen »

Fibrosarkom

Ein Fibrosarkom oder fibroblastisches Sarkom ist ein bösartiger Tumor bei Tieren und Menschen, der aus BindegewebszellenNorbert Schwenzer: Spezielle Chirurgie. Thieme, 2002.

Neu!!: Strahlentherapie und Fibrosarkom · Mehr sehen »

Friedrich Dessauer

Friedrich Dessauer Friedrich Dessauer (* 19. Juli 1881 in Aschaffenburg; † 16. Februar 1963 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Physiker, insbesondere Biophysiker, Röntgenpionier, Wissenschaftsphilosoph, Reichstagsabgeordneter des Zentrums, sozial engagierter Unternehmer und Publizist.

Neu!!: Strahlentherapie und Friedrich Dessauer · Mehr sehen »

Gamma-Knife

Gamma-Knife Das Gamma-Knife, auch Leksell Gamma Knife (engl. knife.

Neu!!: Strahlentherapie und Gamma-Knife · Mehr sehen »

Gammastrahlung

Gammastrahlung (anschauliche Darstellung) Gammastrahlung – auch ​ɣ-Strahlung geschrieben – im engeren Sinne ist eine besonders durchdringende elektromagnetische Strahlung, die bei spontanen Umwandlungen („Zerfall“) der Atomkerne vieler natürlich vorkommender oder künstlich erzeugter radioaktiver Nuklide entsteht.

Neu!!: Strahlentherapie und Gammastrahlung · Mehr sehen »

Gebärmutter

Eierstöcke (Ovarien), unten Vagina Die Gebärmutter oder lateinisch der Uterus (lat. uterus, matrix; griech. mētra, hystera, delphys; mittelhochdeutsch bërmuoter und kurz muoter) ist der Teil der weiblichen Geschlechtsorgane, in dem sich nach einer Empfängnis die befruchteten Eizellen beziehungsweise die embryonalen Frühstadien (Blastozysten) einnisten und zum geburtsreifen Fötus heranreifen.

Neu!!: Strahlentherapie und Gebärmutter · Mehr sehen »

Gelenk

Scharniergelenk (Ellbogen) Ein Gelenk aus anatomischer Sicht ist eine bewegliche Verbindung von zwei oder mehreren Knochen.

Neu!!: Strahlentherapie und Gelenk · Mehr sehen »

General Electric

Das Comcast Building in New York City Die US-amerikanische General Electric (GE, General Electric Company) ist einer der größten Mischkonzerne der Welt.

Neu!!: Strahlentherapie und General Electric · Mehr sehen »

Geschichte des Strahlenschutzes

Crookes-Röhre), als die Gefahren der Strahlung noch weitgehend unbekannt warenBeschrieben von William James Morton (1845–1920) in: ''The X-ray; Or, Photography of the Invisible and Its Value in Surgery'' (engl.: Röntgenstrahlen, oder: Die Photographie des Unsichtbaren und ihr Wert für die Chirurgie). https://books.google.de/books?id.

Neu!!: Strahlentherapie und Geschichte des Strahlenschutzes · Mehr sehen »

Gliom

Gliom (griech. glia Leim) ist ein Sammelbegriff für einige Hirntumoren des Zentralnervensystems.

Neu!!: Strahlentherapie und Gliom · Mehr sehen »

Gray

__NoToC__ Das Gray (Einheitenzeichen Gy) ist eine von den SI-Einheiten Joule und Kilogramm abgeleitete Größe.

Neu!!: Strahlentherapie und Gray · Mehr sehen »

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Datum.

Neu!!: Strahlentherapie und GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung · Mehr sehen »

Gunda

Gunda ist ein Familienname und ein weiblicher Vorname, der eine alte deutsche Kurzform von mit -gunda oder -gunde endenden Namen, vor allem zu Gudrun (Name) darstellt.

Neu!!: Strahlentherapie und Gunda · Mehr sehen »

Gynäkologie

Gynäkologische Untersuchung (1822) Die Gynäkologie (im 18. Jahrhundert in die deutsche und im 19. Jahrhundert in die deutschsprachige Literatur eingeführter Begriff und abgeleitet von und -logie), oder auch Frauenheilkunde, ist die Lehre von der Entstehung, Erkennung, Behandlung und Verhütung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes.

Neu!!: Strahlentherapie und Gynäkologie · Mehr sehen »

Hans Holfelder (Mediziner)

Hans Holfelder (* 22. April 1891 in Nöschenrode; † 15. Dezember 1944 bei Budapest) war ein deutscher Chirurg, Radiologe, Hochschullehrer und SS-Führer.

Neu!!: Strahlentherapie und Hans Holfelder (Mediziner) · Mehr sehen »

Hautkrebs

Hautkrebs ist ein Oberbegriff für sämtliche bösartigen Veränderungen (Krebs) der Haut.

Neu!!: Strahlentherapie und Hautkrebs · Mehr sehen »

Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum

Das Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum Links unter dem Erdwall das Synchrotron Einer der beiden Horizontalstrahlbehandlungsräume im HIT Das Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT) ist ein deutsches Zentrum für die Partikeltherapie von Krebskranken mit beschleunigten Protonen und Kohlenstoff-Ionen.

Neu!!: Strahlentherapie und Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum · Mehr sehen »

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie

Datum.

Neu!!: Strahlentherapie und Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie · Mehr sehen »

Herddosis

Herddosis (HD) ist diejenige Dosis an ionisierender Strahlung (Strahlendosis), die im Rahmen einer Therapie (Strahlentherapie oder nuklearmedizinische Therapie) das Zielgewebe (Herd) erreicht.

Neu!!: Strahlentherapie und Herddosis · Mehr sehen »

Hodgkin-Lymphom

Das Hodgkin-Lymphom (Synonyme sind Morbus Hodgkin, früher Lymphogranulomatose oder Lymphogranulom; engl. Hodgkin’s disease, abgekürzt HD oder Hodgkin’s lymphoma, abgekürzt HL) ist ein bösartiger Tumor des Lymphsystems.

Neu!!: Strahlentherapie und Hodgkin-Lymphom · Mehr sehen »

Hypophyse

Epiphyse (rechts) MRT (T1, nativ): Der Pfeil zeigt auf die Neurohypophyse (signalintens/hell), der Pfeilkopf auf die Adenohypophyse. Vorder- und Hinterlappen Hypophysenvorderlappen (links) und Hypophysenhinterlappen (rechts) (stark vereinfachte Darstellung) Lage der Hypophyse (Pfeil) Die Hypophyse (gr. ὑπόφυσις hypóphysis „das unten anhängende Gewächs“), deutsch auch Hirnanhangsdrüse, lateinisch Glandula pituitaria, ist eine an der Basis des Gehirn liegende, etwa erbsengroße Hormondrüse, die vom Hypothalamus gesteuert wird und der eine zentrale übergeordnete Rolle bei der Regulation des Hormonsystems im Körper zukommt.

Neu!!: Strahlentherapie und Hypophyse · Mehr sehen »

Hypoxie (Medizin)

Der Begriff Hypoxie bezeichnet die den ganzen Körper oder Teile davon betreffende Mangelversorgung des Gewebes mit Sauerstoff.

Neu!!: Strahlentherapie und Hypoxie (Medizin) · Mehr sehen »

Ibritumomab-Tiuxetan

Ibritumomab-Tiuxetan (Handelsname Zevalin®; Zulassungsinhaber in der EU: Bayer Schering) ist ein konjugierter monoklonaler Antikörper, der als Arzneistoff bei der Radioimmuntherapie verschiedener maligner Lymphome von B-Zellen (Lymphdrüsenkrebs) angewendet wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Ibritumomab-Tiuxetan · Mehr sehen »

Induratio penis plastica

Die Induratio penis plastica (IPP, induratio lat.

Neu!!: Strahlentherapie und Induratio penis plastica · Mehr sehen »

International Commission on Radiation Units and Measurements

Die International Commission on Radiation Units and Measurements (Internationale Kommission für Strahlungseinheiten und Messung, ICRU) ist eine Standardisierungsgruppe, 1925 durch den International Congress of Radiology gegründet.

Neu!!: Strahlentherapie und International Commission on Radiation Units and Measurements · Mehr sehen »

Internationale Strahlenschutzkommission

Die Internationale Strahlenschutzkommission (International Commission on Radiological Protection, ICRP) ist eine internationale Fachkommission, die zum Ziel hat, durch Empfehlungen und Richtlinien die wissenschaftlichen Erkenntnisse im Strahlenschutz zum Nutzen der öffentlichen Gesundheit umzusetzen.

Neu!!: Strahlentherapie und Internationale Strahlenschutzkommission · Mehr sehen »

Internationales Menschenrechts-Tribunal

Titelblatt mit Logo Das Internationale Menschenrechts-Tribunal (IMRT) fand vom 9.

Neu!!: Strahlentherapie und Internationales Menschenrechts-Tribunal · Mehr sehen »

Ionisierende Strahlung

Warnzeichen nach DIN EN ISO 7010 vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen (auch auf abschirmenden Behältern) Neues Warnzeichen direkt an gefährlichen radioaktiven Stoffen Ionisierende Strahlung ist eine Bezeichnung für jede Teilchen- oder elektromagnetische Strahlung, die in der Lage ist, Elektronen aus Atomen oder Molekülen zu entfernen (meist durch Stoßprozesse), sodass positiv geladene Ionen oder Molekülreste zurückbleiben (Ionisation).

Neu!!: Strahlentherapie und Ionisierende Strahlung · Mehr sehen »

Iridium

Iridium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Ir und der Ordnungszahl 77.

Neu!!: Strahlentherapie und Iridium · Mehr sehen »

Karzinogen

Ein Karzinogen ist eine Substanz, ein Organismus oder eine Strahlung, die Krebs erzeugen oder die Krebserzeugung fördern kann.

Neu!!: Strahlentherapie und Karzinogen · Mehr sehen »

Karzinom

Ein Karzinom (von griech. karkínos, „Krebs“, und karkínoma, „krebsartige Krankheit“) ist eine Krebserkrankung, die von Zellen im Deckgewebe von Haut oder Schleimhaut (Epithel) ausgeht.

Neu!!: Strahlentherapie und Karzinom · Mehr sehen »

Kehlkopfkrebs

Tumor des Kehlkopfes (Kehlkopfspiegelung) Kehlkopfkrebs (Synonyme Larynxkarzinom, Larynxtumor, Kehlkopftumor) ist eine Krebserkrankung des Kehlkopfs.

Neu!!: Strahlentherapie und Kehlkopfkrebs · Mehr sehen »

Kernreaktor

EPFL in der Schweiz Briefmarke der Deutschen Bundespost (1964) Ein Kernreaktor, auch Atomreaktor oder Atommeiler ist eine Anlage, in der eine Kernspaltungsreaktion kontinuierlich als Kettenreaktion im makroskopischen, technischen Maßstab abläuft.

Neu!!: Strahlentherapie und Kernreaktor · Mehr sehen »

Kiel

Schleswig-Holstein mit der Kieler Förde an der Ostseeküste. ---- Durch Anklicken des Bildes erscheinen Bilderläuterungen. Luftbild über Kiel und die Kieler Förde. Links das Westufer, rechts das Ostufer, im Hintergrund die Ostsee. Blick in Richtung Norden. Aufnahme 2009 Kleinen Kiel, 2008. Blick über die Kieler Innenstadt Marketing-Logo der Landeshauptstadt Kiel Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein.

Neu!!: Strahlentherapie und Kiel · Mehr sehen »

Knochenmark

Das Knochenmark ist ein in größeren Knochen enthaltenes Binde- und Stammzellgewebe, das unter anderem der Bildung von Blutzellen dient.

Neu!!: Strahlentherapie und Knochenmark · Mehr sehen »

Kobaltkanone

Kobaltkanone wie auch Kobaltbombe waren populäre Bezeichnungen für Strahlentherapiegeräte, die als Quelle ihrer Gammastrahlung das Radionuklid Cobalt-60 enthielten.

Neu!!: Strahlentherapie und Kobaltkanone · Mehr sehen »

Kohlenstoff

Kohlenstoff (von urgerm. kul-a-, kul-ō(n)-,Kohle‘) oder Carbon (von lat. carbō,Holzkohle‘, latinisiert Carboneum oder Carbonium) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol C und der Ordnungszahl 6.

Neu!!: Strahlentherapie und Kohlenstoff · Mehr sehen »

Kolorektales Karzinom

317x317px Als Darmkrebs bezeichnet man alle bösartigen (malignen) Tumoren des Darmes.

Neu!!: Strahlentherapie und Kolorektales Karzinom · Mehr sehen »

Koronare Herzkrankheit

'''Grafische Darstellung des menschlichen Herzens mit Ansicht von vorne (ventral). Dargestellt sind:''' – '''Herzkammern und -vorhöfe (weiß):''' ''rechter Ventrikel'' (RV), ''rechter Vorhof'' (RA) und ''linker Ventrikel'' (LV). Der linke Vorhof wird durch den linken Ventrikel verdeckt. – '''Arterien (rot) und Venen (blau) des großen und kleinen Kreislaufs:''' ''Aortenbogen'' der Aorta (A), ''Truncus pulmonalis'' (TP) mit ''linker und rechter Pulmonalarterie'' (RPA und LPA) sowie ''Vena cava superior'' und ''inferior'' (VCS und VCI) sowie die ''linken Pulmonalvenen'' (PV).Die rechten Pulmonalvenen sind durch den rechten Ventrikel verdeckt. – '''Koronararterien (orange):''' Hauptstamm der ''linken Koronararterie'' (LCA) mit den Hauptästen ''Ramus circumflexus'' (RCX) und ''Ramus interventricularis anterior'' (RIVA) sowie der Hauptstamm der ''rechten Koronararterie'' (RCA) mit den Hauptästen ''Ramus interventricularis posterior'' (RIP) und ''Ramus posterolateralis'' (RPL).'''Der Ursprung der Coronararterien ist in dieser Zeichnung fälschlicherweise an der Wurzel der Pulmonalarterien und nicht im Bereich der Aortenwurzel eingezeichnet!''' – Die '''Koronarvenen''' sind nicht dargestellt. Mit dem Begriff Koronare Herzkrankheit („Krone“, „Kranz“; KHK, auch ischämische Herzkrankheit, IHK) wird eine Erkrankung der Herzkranzgefäße (Koronararterien) bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Koronare Herzkrankheit · Mehr sehen »

Kuration

Der Begriff Kuration (lat. curare „pflegen“, „sich sorgen um“) wird in der Literatur im Sinne von „Bewahren“ und „Behandeln“ eingesetzt.

Neu!!: Strahlentherapie und Kuration · Mehr sehen »

Kyōto

Kyōto (jap. 京都市 -shi, im Deutschen meist Kyoto, seltener auch Kioto geschrieben) ist eine der geschichtlich und kulturell bedeutendsten Städte Japans.

Neu!!: Strahlentherapie und Kyōto · Mehr sehen »

Leopold Freund

Leopold Freund (* 5. April 1868 in Miskowitz, heute Miscovice/Okres Kutná Hora, bei Prag; † 7. Januar 1943 in Brüssel) war ein österreichischer Radiologe.

Neu!!: Strahlentherapie und Leopold Freund · Mehr sehen »

Leukozyt

Leukozyten (Einzahl der Leukozyt, von sowie) oder weiße Blutzellen (veraltet -körperchen) sind im Blut, im Knochenmark, in den lymphatischen Organen und anderen Körpergeweben der Wirbeltiere zu finden.

Neu!!: Strahlentherapie und Leukozyt · Mehr sehen »

Linearbeschleuniger

SLAC in Kalifornien KEK in Japan. Die Ringe (gelb) mit speichenartig angebrachten Wicklungen (braun) sind Quadrupolmagnete zum Fokussieren des Teilchenstrahls. Ein Linearbeschleuniger oder LINAC (von) ist ein Teilchenbeschleuniger, der geladene Teilchen wie Elektronen, Positronen oder Ionen in gerader Linie beschleunigt.

Neu!!: Strahlentherapie und Linearbeschleuniger · Mehr sehen »

Linearer Energietransfer

Der lineare Energietransfer (LET) ist ein Begriff aus der Dosimetrie und ist ein Maß für die Wirkung von Strahlung.

Neu!!: Strahlentherapie und Linearer Energietransfer · Mehr sehen »

Linearquadratisches Modell

Das linearquadratische Modell ist eine Formel, mit der in der Strahlentherapie die biologische Wirkung von unterschiedlich fraktionierten Strahlendosen verglichen werden kann.

Neu!!: Strahlentherapie und Linearquadratisches Modell · Mehr sehen »

Log cell kill

Mit dem englischen Begriff Log cell kill, oft auch Fractional cell kill oder Fractional kill genannt, wird eine Hypothese in der Onkologie bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Log cell kill · Mehr sehen »

Lungenfibrose

Lungenfibrose ist eine Veränderung des Lungengewebes, die bei verschiedenen Erkrankungen auftreten kann und die durch verstärkte Bildung von Bindegewebe zwischen den Lungenbläschen (Alveolen) und den sie umgebenden Blutgefäßen gekennzeichnet ist.

Neu!!: Strahlentherapie und Lungenfibrose · Mehr sehen »

Magnetresonanztomographie

MRT-Gerät (Philips Achieva 3.0 T) sagittaler Schichtung Volumen-Rendering einer Kopf-MRT MRT-Schnittbilder eines menschlichen Gehirns (Transversalebene), als Abfolge von unten nach oben dargestellt sagittaler Schnittebene Die Magnetresonanztomographie, abgekürzt MRT oder MR (als Tomographie von und de), ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Magnetresonanztomographie · Mehr sehen »

Malignes Lymphom

Die malignen Lymphome (umgangssprachlich Lymphdrüsenkrebs, früher auch Lymphosarkom) sind eine Gruppe von bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems.

Neu!!: Strahlentherapie und Malignes Lymphom · Mehr sehen »

Malignes Melanom

Ein malignes Melanom der Haut Oberflächlich spreitendes Melanom Das maligne Melanom (von gr. μέλας „schwarz“), auch kurz Melanom, Melano(zyto)blastom oder schwarzer Hautkrebs (engl.: melanoma) genannt, ist ein hochgradig bösartiger Tumor der Pigmentzellen (Melanozyten).

Neu!!: Strahlentherapie und Malignes Melanom · Mehr sehen »

Malignität

Der Begriff Malignität (‚Bösartigkeit‘, ‚Missgunst‘) wird in der Medizin verwendet, um eine Erkrankung oder einen Krankheitsverlauf zu kennzeichnen, der fortschreitend zerstörerisch wirkt und möglicherweise auch zum Tod des Patienten führen kann.

Neu!!: Strahlentherapie und Malignität · Mehr sehen »

Marburg

Panorama der Kernstadt (Frühjahr 2014) Südviertel und Stadtteil Cappel im Süden (Juli 2008) Oberstadt von Osten(Oktober 2008) Marburg ist die Kreisstadt des mittelhessischen Landkreises Marburg-Biedenkopf und liegt an der Lahn.

Neu!!: Strahlentherapie und Marburg · Mehr sehen »

Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum

Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum, 2013 Das Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum (MIT) ist eine Synchrotron-Anlage zur Strahlentherapie von Krebspatienten mit beschleunigten Teilchen (Partikeltherapie).

Neu!!: Strahlentherapie und Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum · Mehr sehen »

Marie Curie

Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911 Ihre Unterschrift Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 4. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich lebte und wirkte.

Neu!!: Strahlentherapie und Marie Curie · Mehr sehen »

Mastozytose

Die Mastozytose ist eine seltene Erkrankung, die durch Anhäufungen von Mastzellen in der Haut oder in den inneren Organen charakterisiert ist.

Neu!!: Strahlentherapie und Mastozytose · Mehr sehen »

München

Offizielles Logo der bayerischen Landeshauptstadt München Frauenkirche und Viktualienmarkt Alpenkulisse hinter München Altstadt-Panorama (Sicht von St. Peter) Luftbild des Münchener Zentrums München (hochdeutsch oder) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Bayern.

Neu!!: Strahlentherapie und München · Mehr sehen »

Medizinisch-technischer Assistent

Ein medizinisch-technischer Assistent unterstützt einen Arzt beim Aufnehmen eines Röntgen-Bildes. (Bild von 1960) Medizinisch-technischer Assistent (MTA) ist die Sammelbezeichnung für die vier Berufsbilder der technischen Assistenten in der Medizin und Tiermedizin im deutschen Gesundheitswesen.

Neu!!: Strahlentherapie und Medizinisch-technischer Assistent · Mehr sehen »

Medizinphysiker

Medizinphysiker (auch Medizinphysik-Experte oder MPE) ist ein Beruf der angewandten Physik, der mit Aufgaben der Medizinischen Physik befasst ist.

Neu!!: Strahlentherapie und Medizinphysiker · Mehr sehen »

Meningeom

Ein Meningeom (syn.: Meningiom, Meningeoma, engl.: meningioma) ist ein meistens benigner („gutartiger“) Hirntumor.

Neu!!: Strahlentherapie und Meningeom · Mehr sehen »

Metastase

Als Metastase („Wanderung“) wird in der Medizin eine Absiedelung eines krankhaften Geschehens in einem vom Ursprungsherd der Krankheit entfernten Körperteil bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Metastase · Mehr sehen »

Mitose

Als Mitose (griech. μίτος mitos ‚Faden‘) oder Karyokinese (griech. κάρυον karyon ‚Kern‘, κίνησις kinesis ‚Bewegung‘), auch indirekte Kernteilung, wird die Teilung des Zellkerns bezeichnet, bei der zwei Tochterkerne mit gleicher genetischer Information entstehen.

Neu!!: Strahlentherapie und Mitose · Mehr sehen »

Monte-Carlo-Simulation

Kreiszahl Pi wird mit der Monte-Carlo-Methode angenähert bestimmt durch das Vierfache der Wahrscheinlichkeit, mit der ein innerhalb des Quadrats zufällig gewählter Punkt in den Kreis fällt. Aufgrund des Gesetzes der großen Zahlen sinkt mit steigender Anzahl von Experimenten zum einen die Varianz des Ergebnisses und zum anderen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis \textstyle \pi entspricht. Monte-Carlo-Simulation oder Monte-Carlo-Studie, auch MC-Simulation, ist ein Verfahren aus der Stochastik, bei dem eine sehr große Zahl gleichartiger Zufallsexperimente die Basis darstellt.

Neu!!: Strahlentherapie und Monte-Carlo-Simulation · Mehr sehen »

Multilamellenkollimator

''MLC-Feld eins X-MLCs'' Ein Multilamellenkollimator (Multi leaf collimator, MLC) ist ein Gerät, das in der Strahlentherapie an einem Linearbeschleuniger angebracht wird, um den Behandlungsstrahl der Form des zu behandelnden Objektes anzupassen.

Neu!!: Strahlentherapie und Multilamellenkollimator · Mehr sehen »

Mundtrockenheit

Mundtrockenheit oder Xerostomie (Kunstwort nach, ‚trocken‘ und de, wohl über) bezeichnet die Trockenheit der Mundhöhle, die verschiedene Ursachen haben kann.

Neu!!: Strahlentherapie und Mundtrockenheit · Mehr sehen »

Mutagen

Mutagene sind äußere Einwirkungen, die Genmutationen oder Chromosomenaberrationen auslösen, also das Erbgut eines Organismus verändern.

Neu!!: Strahlentherapie und Mutagen · Mehr sehen »

Narkose

Die Narkose oder Allgemeinanästhesie, umgangssprachlich auch Vollnarkose (von narkōdēs „erstarrt“) ist eine Form der Anästhesie, deren Ziel es ist, Bewusstsein und Schmerzempfindung des Patienten auszuschalten, um diagnostische oder therapeutische Eingriffe (Operationen) durchführen zu können und sowohl für den Patienten als auch für den Arzt optimale Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Neu!!: Strahlentherapie und Narkose · Mehr sehen »

Nävus

Nävus (von lat. naevus „Muttermal“)Erich Pertsch: Langenscheidts Großes Schulwörterbuch Lateinisch-Deutsch. Langenscheidt, Berlin 1978, ISBN 3-468-07201-5 ist die allgemeine Bezeichnung für eine umschriebene, gutartige Fehlbildung der Haut oder Schleimhaut, bei der normale Zellen oder Gewebe vermehrt, vermindert oder etwas ungleichmäßig vorkommen.

Neu!!: Strahlentherapie und Nävus · Mehr sehen »

Nebenwirkung

Eine Nebenwirkung (NW) ist eine neben der beabsichtigten Hauptwirkung eines Arzneimittels auftretende Wirkung.

Neu!!: Strahlentherapie und Nebenwirkung · Mehr sehen »

Neutron

Das Neutron (Plural Neutronen) ist ein elektrisch neutrales Teilchen mit dem Formelzeichen n. Es ist, neben dem Proton, Bestandteil der meisten Atomkerne und somit aller uns vertrauten Materie.

Neu!!: Strahlentherapie und Neutron · Mehr sehen »

Nozizeptor

Ein Nozizeptor (von lat. nocere,,schaden’) – auch als Nozisensor oder fälschlicherweise als Nozirezeptor bezeichnet – ist eine freie sensorische Nervenendigung, die bei einer drohenden oder erfolgten Gewebeschädigung (durch thermische, chemische oder mechanische Noxen) elektrische Signale (Aktionspotentiale) generiert.

Neu!!: Strahlentherapie und Nozizeptor · Mehr sehen »

Nuklearmedizin

Nuklearmedizin ist die Anwendung von offenen Radionukliden zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken.

Neu!!: Strahlentherapie und Nuklearmedizin · Mehr sehen »

Organdosis

Die Organdosis (englisch: organ dose oder organ equivalent dose) ist ein Begriff aus dem Strahlenschutz und der Dosimetrie.

Neu!!: Strahlentherapie und Organdosis · Mehr sehen »

Osteoradionekrose

Eine Osteoradionekrose (engl. osteoradionecrosis, Abkürzung ORN) ist eine spezielle Form einer Strahlennekrose, die zu den aseptischen Knochennekrosen gezählt wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Osteoradionekrose · Mehr sehen »

Osteosarkom

Das Osteosarkom, auch osteogenes Sarkom genannt, ist der häufigste primäre bösartige Knochentumor, im Volksmund häufig, aber medizinisch nicht ganz korrekt als „Knochenkrebs“ bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Osteosarkom · Mehr sehen »

Palliation

Palliation (von lat. palliatio „Bemäntelung“, aus lat. pallium „Mantel“, palliare „mit einem Mantel umhüllen“, „verbergen“) bezeichnet allgemein eine medizinische oder pflegerische Maßnahme, deren primäres Ziel nicht die Wiederherstellung der normalen Körperfunktion, sondern deren bestmögliche Anpassung an die gegebenen physiologischen und psychologischen Verhältnisse ist, ohne gegen den zugrundeliegenden Defekt oder die zugrundeliegende Erkrankung selbst zu wirken.

Neu!!: Strahlentherapie und Palliation · Mehr sehen »

Partikeltherapie

Die Partikeltherapie oder Teilchentherapie, genauer Hadronentherapie, ist ein Verfahren der Strahlentherapie, bei dem im Rahmen einer Krebsbehandlung der Tumor mit hochenergetischen positiven Ionen (meist Protonen oder Kohlenstoffionen) bestrahlt wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Partikeltherapie · Mehr sehen »

Paul Scherrer Institut

Logo des PSI Das Paul Scherrer Institut (PSI) ist ein multidisziplinäres Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurwissenschaften und das grösste von der öffentlichen Hand geförderte Energieforschungszentrum der Schweiz.

Neu!!: Strahlentherapie und Paul Scherrer Institut · Mehr sehen »

Photon

Das Photon (von griechisch φῶς phōs, Genitiv φωτός phōtos „Licht“) ist das Wechselwirkungsteilchen der elektromagnetischen Wechselwirkung.

Neu!!: Strahlentherapie und Photon · Mehr sehen »

Pierre Curie

Pierre Curie Pierre Curie (* 15. Mai 1859 in Paris; † 19. April 1906 ebenda) war ein französischer Physiker und Nobelpreisträger.

Neu!!: Strahlentherapie und Pierre Curie · Mehr sehen »

Plattenepithelkarzinom

Plattenepithelkarzinome (Epithelioma spinocellulare), auch als spinozelluläres Karzinom, Spinaliom, Stachelzellkrebs, Epithelioma spinocellulare oder Plattenepithelkrebs bezeichnet, sind von den Epithelien der Haut und der Schleimhäute ausgehende bösartige (maligne) Tumoren aus der Gruppe der Karzinome.

Neu!!: Strahlentherapie und Plattenepithelkarzinom · Mehr sehen »

Positronen-Emissions-Tomographie

Die Positronen-Emissions-Tomographie (PET; von tome ‚Schnitt‘ und γράφειν graphein ‚schreiben‘) ist ein bildgebendes Verfahren der Nuklearmedizin.

Neu!!: Strahlentherapie und Positronen-Emissions-Tomographie · Mehr sehen »

Prostata

Darstellung der männlichen Geschlechtsorgane Die Prostata (altgr. προστάτης prostátēs ‚Vorsteher‘, ‚Vordermann‘) oder Vorsteherdrüse ist eine akzessorische Geschlechtsdrüse aller männlichen Säugetiere einschließlich des Menschen und produziert einen Teil des Spermas.

Neu!!: Strahlentherapie und Prostata · Mehr sehen »

Prostatakrebs

Der Prostatakrebs (medizinisch: Prostatakarzinom; PCa) ist eine bösartige Tumorerkrankung und geht vom Drüsengewebe der Vorsteherdrüse (Prostata) aus.

Neu!!: Strahlentherapie und Prostatakrebs · Mehr sehen »

Proton

Das Proton (Plural Protonen; von altgriechisch τὸ πρῶτον to prōton ‚das erste‘) ist ein stabiles, elektrisch positiv geladenes Hadron.

Neu!!: Strahlentherapie und Proton · Mehr sehen »

Protonentherapie

Protonentherapie, Mayo Clinic, Minnesota. Bei der Protonentherapie handelt es sich um eine Therapie zur Behandlung von Krebsgeschwüren, also bösartigen Tumoren.

Neu!!: Strahlentherapie und Protonentherapie · Mehr sehen »

Radikale (Chemie)

Als Radikale bezeichnet man Atome oder Moleküle mit mindestens einem ungepaarten Valenzelektron, die meist besonders reaktionsfreudig sind.

Neu!!: Strahlentherapie und Radikale (Chemie) · Mehr sehen »

Radioaktivität

DIN EN ISO 7010 W003: ''Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen'' (auch auf abschirmenden Behältern) Radioaktivität („Strahl“ und activus „tätig“, „wirksam“; zusammengesetzt also „Strahlungsaktivität“) ist die Eigenschaft instabiler Atomkerne, spontan ionisierende Strahlung auszusenden.

Neu!!: Strahlentherapie und Radioaktivität · Mehr sehen »

Radiochemotherapie

Die Radiochemotherapie (RCT) ist eine Kombination aus Strahlentherapie (z. B. mit Gamma-Strahlung) und Chemotherapie (Gabe von Zytostatika) zur Behandlung von bösartigen Tumoren, die oft wirksamer ist als eine alleinige Strahlen- beziehungsweise Chemotherapie.

Neu!!: Strahlentherapie und Radiochemotherapie · Mehr sehen »

Radiochirurgie

Radiochirurgie, auch stereotaktische Einzeldosiskonvergenzbestrahlung, ist eine Form der Strahlentherapie, bei der ein kleines Volumen im Körper einzeitig, d. h.

Neu!!: Strahlentherapie und Radiochirurgie · Mehr sehen »

Radioimmuntherapie

Die Radioimmuntherapie ist eine neuartige Methode der Krebstherapie.

Neu!!: Strahlentherapie und Radioimmuntherapie · Mehr sehen »

Radiojodtherapie

Serie von Szintigrafien der Schilddrüse vor, 3 und 10 Monate nach Radiojodtherapie bei Morbus Basedow. Die Radiojodtherapie (RJT, auch Radioiodtherapie, RIT) ist ein nuklearmedizinisches Therapieverfahren zur Behandlung der Schilddrüsenautonomie, des Morbus Basedow, der Schilddrüsenvergrößerung und bestimmter Formen des Schilddrüsenkrebses.

Neu!!: Strahlentherapie und Radiojodtherapie · Mehr sehen »

Radiologie

Sitzungsbericht der Physikalisch-medizinischen Gesellschaft zu Würzburg aus dem Dezember 1895 Die (medizinische) Radiologie, im engeren Sinne auch Strahlenheilkunde genannt, ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung elektromagnetischer Strahlen und (unter Einbezug etwa der Ultraschalldiagnostik) mechanischer Wellen zu diagnostischen, therapeutischen und wissenschaftlichen Zwecken befasst.

Neu!!: Strahlentherapie und Radiologie · Mehr sehen »

Radionuklid

Als Radionuklid oder radioaktives Nuklid bezeichnet man ein Nuklid (eine Atomsorte), wenn es instabil und damit radioaktiv ist.

Neu!!: Strahlentherapie und Radionuklid · Mehr sehen »

Radionuklidtherapie

Als Radionuklidtherapie (auch Endoradiotherapie) werden Therapieverfahren bezeichnet, bei denen Radionuklide in nicht umschlossener Form eingesetzt werden.

Neu!!: Strahlentherapie und Radionuklidtherapie · Mehr sehen »

Radioprotektor

Ein Radioprotektor ist ein Pharmakon, das nach seiner Verabreichung selektiv gesunde Zellen vor den toxischen Auswirkungen ionisierender Strahlung schützen soll.

Neu!!: Strahlentherapie und Radioprotektor · Mehr sehen »

Radiosensitizer

Ein Radiosensitizer (der Begriff Strahlungssensibilisator ist in der deutschsprachigen Fachliteratur kaum etabliert) ist ein Pharmakon, das nach seiner Verabreichung selektiv die Empfindlichkeit von bösartigen Tumorzellen gegenüber ionisierender Strahlung erhöht.

Neu!!: Strahlentherapie und Radiosensitizer · Mehr sehen »

Radium

---> Radium (‚Strahl‘, wegen seiner Radioaktivität, wie auch Radon) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ra und der Ordnungszahl 88.

Neu!!: Strahlentherapie und Radium · Mehr sehen »

Röntgenstrahlung

Röntgenstrahlung bezeichnet elektromagnetische Wellen mit Quantenenergien oberhalb 100 eV, entsprechend Wellenlängen unter 10 nm.

Neu!!: Strahlentherapie und Röntgenstrahlung · Mehr sehen »

Relative biologische Wirksamkeit

Die relative biologische Wirksamkeit ist definiert durch das Verhältnis der Dosis einer Bezugsstrahlung (Referenzstrahlung) zu der Dosis einer zu vergleichenden Strahlung mit gleicher biologischer Wirkung. Die relative biologische Wirksamkeit, kurz RBW (engl.: relative biological effectiveness, RBE), ist in der Strahlenbiologie ein Unterscheidungsfaktor für Strahlenarten hinsichtlich ihrer biologischen Effekte.

Neu!!: Strahlentherapie und Relative biologische Wirksamkeit · Mehr sehen »

Rezidiv

Ein Rezidiv (lat. recidere „zurückfallen“) ist das Wiederauftreten („Rückfall“) einer Krankheit oder psychischen Störung bzw.

Neu!!: Strahlentherapie und Rezidiv · Mehr sehen »

Rinecker Proton Therapy Center

Das Rinecker Proton Therapy Center (RPTC) in München ist eine klinische Einrichtung, die mittels Protonentherapie bösartige Tumoren in allen Körperregionen bestrahlt.

Neu!!: Strahlentherapie und Rinecker Proton Therapy Center · Mehr sehen »

Risikoorgan

Ein Risikoorgan (englisch organ at risk) ist in der Strahlentherapie maligner Tumoren (Krebs) ein gesundes Gewebe oder Organ mit einer gewissen Strahlenempfindlichkeit, welches sich in der Nähe eines Tumors oder im bestrahlten Volumen befindet.

Neu!!: Strahlentherapie und Risikoorgan · Mehr sehen »

Sarkom

Hämangiosarkom der Milz eines Hundes, OP-Situs Das Sarkom (v. griech. σάρκωμα, sárkoma, zu σάρξ, sárx „Fleisch“, „Weichteile“ und -om „Geschwulst“) ist ein bösartiger Tumor, der von mesenchymalem Gewebe ausgeht und frühzeitig in die Blutgefäße (hämatogen) metastasiert.

Neu!!: Strahlentherapie und Sarkom · Mehr sehen »

Schleimhaut

Schematischer Querschnitt durch den Darm Querschnitt durch die Schleimhaut der Speiseröhre: g: Lamina epithelialis mucosae f: Lamina propria mucosae e: Lamina muscularis mucosae (gehört zur Lamina propria) a. Fibrous covering.b. Divided fibers of longitudinal muscular coat.c. Transverse muscular fibers.d. Submucous or '''areolar''' layer.e. Muscularis mucosae.f. Mucous membrane, with vessels and part of a lymphoid nodule.g. Stratified epithelial lining.h. Mucous gland.i. Gland duct.m’. Striated muscular fibers cut across. --> Der Begriff Schleimhaut – lat.-med. Tunica mucosa (aus lat. tunica „Haut“, „Gewebe(schicht)“ und mucus, „Schleim“) oder kurz Mukosa genannt – bezeichnet die Schutzschicht, die das Innere von Hohlorganen auskleidet.

Neu!!: Strahlentherapie und Schleimhaut · Mehr sehen »

Schulter

Als Schulter wird bei Wirbeltieren einschließlich des Menschen die Körperregion um die Schultergelenke bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Schulter · Mehr sehen »

Schwerion

Datum.

Neu!!: Strahlentherapie und Schwerion · Mehr sehen »

Schwerionentherapie

GSI mit Mustermaske für die Bestrahlung von Hirntumoren Therapieplatz am Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT) Die Schwerionentherapie ist eine Form externer Strahlentherapie und erreicht für besonders strahlenresistente Tumorformen größere Heilungschancen als andere Therapien.

Neu!!: Strahlentherapie und Schwerionentherapie · Mehr sehen »

Segmentierung (Bildverarbeitung)

Die Segmentierung ist ein Teilgebiet der digitalen Bildverarbeitung und des maschinellen Sehens.

Neu!!: Strahlentherapie und Segmentierung (Bildverarbeitung) · Mehr sehen »

Sekundäremission

Sekundäremission ist in der Physik eine Bezeichnung für eine Aussendung von Teilchen oder Strahlung aus Oberflächen oder Körpern, die durch auftreffende „primäre“ Teilchen oder Strahlung hervorgerufen wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Sekundäremission · Mehr sehen »

Seminom

Präparat eines Seminoms Histologisches Bild eines Seminoms Sonografie eines Seminoms Bei einem Seminom (lat. semen.

Neu!!: Strahlentherapie und Seminom · Mehr sehen »

Siemens Healthineers

Zwei-Kopf Gammakamera (Siemens e.cam duet) Unter dem Markennamen Siemens Healthineers (ehem. Siemens Healthcare) sind die medizintechnischen Aktivitäten der Siemens AG zusammengefasst.

Neu!!: Strahlentherapie und Siemens Healthineers · Mehr sehen »

Simulator (Strahlentherapie)

Ein Simulator oder Therapiesimulator ist ein spezielles Röntgendurchleuchtungs- und Aufnahmegerät.

Neu!!: Strahlentherapie und Simulator (Strahlentherapie) · Mehr sehen »

Speicheldrüse

Speicheldrüsen:1 Glandula parotidea2 Glandula submandibularis3 Glandula sublingualis Speicheldrüsen sind exokrine Drüsen, die den Speichel (Saliva) bilden und damit die Gleitfähigkeit zum Abschlucken des Bissens gewährleisten.

Neu!!: Strahlentherapie und Speicheldrüse · Mehr sehen »

Stammzelle

Menschliche embryonale Stammzellen. A: undifferenzierte Kolonien. B: Neuron-Tochterzelle Als Stammzellen werden allgemein Körperzellen bezeichnet, die sich in verschiedene Zelltypen oder Gewebe ausdifferenzieren können.

Neu!!: Strahlentherapie und Stammzelle · Mehr sehen »

Stiftung Deutsche Krebshilfe

Logo Geschäftsstelle der Deutschen Krebshilfe in Bonn (2011) Die Stiftung Deutsche Krebshilfe ist eine gemeinnützige Organisation, die sich die Bekämpfung des Krebs zur Aufgabe gemacht hat.

Neu!!: Strahlentherapie und Stiftung Deutsche Krebshilfe · Mehr sehen »

Stockholmer Methode

Die Stockholmer Methode bezeichnete in der Strahlentherapie eine Methode, bösartige Tumoren der Gebärmutter mit Radium-Einlagen zu bestrahlen.

Neu!!: Strahlentherapie und Stockholmer Methode · Mehr sehen »

Strahlendosis

Strahlendosis heißen Größen, die die Auswirkung ionisierender Strahlung in Materie beschreiben.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlendosis · Mehr sehen »

Strahlenexposition

Als Strahlenbelastung oder auch Strahlenexposition bezeichnet man die Einwirkung von ionisierender Strahlung auf Lebewesen oder auf Materie.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenexposition · Mehr sehen »

Strahlenkrankheit

Die Strahlenkrankheit tritt nach akuter, das heißt kurzzeitiger Bestrahlung des menschlichen Organismus durch ionisierende Strahlung wie beispielsweise Röntgen- oder Gammastrahlung auf, zum Beispiel nach Strahlungsunfällen oder Kernwaffenexplosionen.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenkrankheit · Mehr sehen »

Strahlennekrose

Co.(B) Dieselbe Patientin nach der operativen Entfernung der Radionekrose Histologisches Präparat aus der operativ entfernten Radionekrose: weitläufige und weitgehend vernarbte Radionekrose mit Fibrose im Muskel- und Fettgewebe, sowie im Knochen. Die fortgeschrittenen dystrophischen Verkalkungen sind die Folge einer strahleninduzierten Vaskulopathie. Als Strahlennekrose, auch Radionekrose genannt, bezeichnet man das durch die Einwirkung ionisierender Strahlung ausgelöste Absterben von Zellen eines Organismus.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlennekrose · Mehr sehen »

Strahlenquelle

Eine Strahlenquelle ist jeder natürliche oder physikalisch-technische Entstehungsort von Strahlung.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenquelle · Mehr sehen »

Strahlenresistenz

Die Strahlenresistenz (oder Strahlenhärte) beschreibt die relative Unempfindlichkeit eines organischen oder anorganischen Materials gegenüber Strahlungseinwirkung.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenresistenz · Mehr sehen »

Strahlenschaden

Strahlenschäden sind Schäden, die durch ionisierende Strahlung an Lebewesen oder Material hervorgerufen werden.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenschaden · Mehr sehen »

Strahlenschutz

Feuerwehrübung mit Schutzkleidung gegen radioaktive Partikel (Kontaminationsschutzkleidung) Unter Strahlenschutz versteht man den Schutz von Mensch und Umwelt vor den schädigenden Wirkungen von ionisierender und nicht ionisierender Strahlung aus natürlichen und künstlichen Strahlenquellen.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenschutz · Mehr sehen »

Strahlenschutzschiene

Strahlenschutzschiene Unter einer Strahlenschutzschiene versteht man in der Zahnheilkunde einen Schleimhautretraktor (lat. retrahere „zurückziehen“), der eine Dosisreduktion an den Mundschleimhäuten bei einer Tumorbestrahlung im Kopf-/Halsbereich bewirkt.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenschutzschiene · Mehr sehen »

Strahlenschutzverordnung

Die Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) ist eine deutsche Verordnung innerhalb des Atomrechts.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlenschutzverordnung · Mehr sehen »

Strahlensensibilität

Strahlensensibilität (lateinisch sensibilitas Empfindlichkeit) bezeichnet im Bereich der Strahlenbiologie, Medizinphysik und Medizin die Empfindlichkeit von biologischen Zellen, Geweben oder Lebewesen gegenüber den Einwirkungen energiereicher oder ionisierender Strahlen.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlensensibilität · Mehr sehen »

Strahlung

Der Begriff Strahlung bezeichnet die Ausbreitung von Teilchen oder Wellen.

Neu!!: Strahlentherapie und Strahlung · Mehr sehen »

Streuung (Physik)

Unter Streuung versteht man in der Physik allgemein die Ablenkung eines Objekts durch Wechselwirkung mit einem lokalen anderen Objekt (Streuzentrum), konkreter die Ablenkung von Teilchen- oder Wellenstrahlung.

Neu!!: Strahlentherapie und Streuung (Physik) · Mehr sehen »

The New England Journal of Medicine

Die Zeitschrift The New England Journal of Medicine (kurz: New Engl J Med oder NEJM) ist eine der angesehensten medizinischen Fachzeitschriften.

Neu!!: Strahlentherapie und The New England Journal of Medicine · Mehr sehen »

The Oncologist

The Oncologist ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Alphamed Press-Verlag veröffentlicht wird.

Neu!!: Strahlentherapie und The Oncologist · Mehr sehen »

Therac-25

Therac-25 war ein Linearbeschleuniger zur Anwendung in der Strahlentherapie.

Neu!!: Strahlentherapie und Therac-25 · Mehr sehen »

Therapeutische Hyperthermie

Therapeutische Hyperthermie (griech. Überwärmung) nennt man in der Medizin eine Behandlung, bei der die Temperatur des Körpergewebes künstlich erhöht wird.

Neu!!: Strahlentherapie und Therapeutische Hyperthermie · Mehr sehen »

Tiefendosiskurve

Unter der Tiefendosiskurve (kurz TDK) versteht man im Rahmen der Strahlentherapie den Verlauf der Dosis in der Tiefe entlang des Zentralstrahls.

Neu!!: Strahlentherapie und Tiefendosiskurve · Mehr sehen »

Toleranzdosis

Die Toleranzdosis (Dosis tolerata) stellt in der Strahlentherapie eine für ein Gewebe, Organ oder Körper möglichst nicht zu überschreitende Dosis dar, weil ansonsten mit irreparablen Schäden zu rechnen ist.

Neu!!: Strahlentherapie und Toleranzdosis · Mehr sehen »

Tomotherapie

Tomotherapy Hi Art Als Tomotherapie wird ein strahlentherapeutisches Verfahren bezeichnet, bei dem ähnlich wie in einem diagnostischen Computertomografen die Strahlen von allen Seiten auf die zu bestrahlende Stelle des Patienten gerichtet werden können.

Neu!!: Strahlentherapie und Tomotherapie · Mehr sehen »

Tumorzentrum

Ein Tumorzentrum hat zum Ziel, die Betreuung von Krebspatienten in einer Region zu koordinieren und dabei für eine dem Stand des medizinischen Wissens entsprechende Diagnostik und Therapie zu sorgen.

Neu!!: Strahlentherapie und Tumorzentrum · Mehr sehen »

Unfruchtbarkeit

Unfruchtbarkeit (Syn. Fruchtlosigkeit, Impotenz, Sterilität, Zeugungsunfähigkeit) bezeichnet das Unvermögen, Früchte hervorzubringen.

Neu!!: Strahlentherapie und Unfruchtbarkeit · Mehr sehen »

Universitätsklinikum Essen

Das Universitätsklinikum Essen (kurz UK Essen) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und der Universität Duisburg-Essen zugeordnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Universitätsklinikum Essen · Mehr sehen »

Universitätsklinikum Heidelberg

Der Eingang zum Verwaltungsgebäude INF 672 auf dem Universitätscampus im Neuenheimer Feld Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten medizinischen Zentren Deutschlands.

Neu!!: Strahlentherapie und Universitätsklinikum Heidelberg · Mehr sehen »

UNSCEAR

Der Wissenschaftliche Ausschuss der Vereinten Nationen zur Untersuchung der Auswirkungen der atomaren Strahlung (United Nations Scientific Committee on the Effects of Atomic Radiation, UNSCEAR) befasst sich mit den Auswirkungen der Atomtechnologie und Radioaktivität.

Neu!!: Strahlentherapie und UNSCEAR · Mehr sehen »

Uwe Stilla

Uwe Stilla (* 1957 in Köln) ist ein deutscher Geoinformatiker und Universitätsprofessor für Photogrammetrie und Fernerkundung an der Technischen Universität München.

Neu!!: Strahlentherapie und Uwe Stilla · Mehr sehen »

Van-de-Graaff-Beschleuniger

Schematischer Aufbau eines Van-de-Graaff-Beschleunigers Rosenau-Labor, Tübingen) Ein Van-de-Graaff-Beschleuniger ist ein Gleichspannungs-Teilchenbeschleuniger auf der Basis des Van-de-Graaff-Generators.

Neu!!: Strahlentherapie und Van-de-Graaff-Beschleuniger · Mehr sehen »

Veterinärmedizin

Hinweis auf eine niedergelassene Veterinärmedizinerin mit Äskulapstab Die Veterinärmedizin (vom französischen Wort vétérinaire), auch als Tiermedizin oder Tierheilkunde bezeichnet, beschäftigt sich mit den Krankheiten von Tieren, mit dem Tierschutz und begleitender Forschung, aber auch mit Lebensmitteln tierischer Herkunft und verwandten Themen.

Neu!!: Strahlentherapie und Veterinärmedizin · Mehr sehen »

Villigen

Villigen (das V wie ein F gesprochen; schweizerdeutsch) ist eine Einwohnergemeinde im Bezirk Brugg des Schweizer Kantons Aargau.

Neu!!: Strahlentherapie und Villigen · Mehr sehen »

Volt

Das Volt ist die im internationalen Einheitensystem (SI) für die elektrische Spannung verwendete Maßeinheit.

Neu!!: Strahlentherapie und Volt · Mehr sehen »

Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen

Das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE) in Essen ist eine klinische Einrichtung des Universitätsklinikum Essen, an der Menschen mit Tumoren im Kopf, in der Wirbelsäule oder der Beckengegend mit Hilfe der Protonentherapie behandelt werden.

Neu!!: Strahlentherapie und Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen · Mehr sehen »

Wilhelm Conrad Röntgen

Röntgens Unterschrift Wilhelm Conrad Röntgen (* 27. März 1845 in Lennep, heute Stadtteil von Remscheid; † 10. Februar 1923 in München) war ein deutscher Physiker.

Neu!!: Strahlentherapie und Wilhelm Conrad Röntgen · Mehr sehen »

William David Coolidge

William David Coolidge(vorne links, Aufnahme von 1923) William David Coolidge (* 23. Oktober 1873 in Hudson (Massachusetts); † 3. Februar 1975 in Schenectady, New York) war ein US-amerikanischer Physiker.

Neu!!: Strahlentherapie und William David Coolidge · Mehr sehen »

Wirbel (Anatomie)

Als Wirbel wird in der Anatomie das knöcherne Element der Wirbelsäule bezeichnet.

Neu!!: Strahlentherapie und Wirbel (Anatomie) · Mehr sehen »

Zervixkarzinom

Das Zervixkarzinom, auch Kollumkarzinom (von) oder Gebärmutterhalskrebs genannt, ist ein bösartiger (maligner) Tumor des Gebärmutterhalses (Cervix uteri).

Neu!!: Strahlentherapie und Zervixkarzinom · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Strahlentherapie und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Zytokin

Als Zytokine (auch: Cytokine; von altgriechisch κύτος kýtos ‚Gefäß‘, ‚Höhlung‘; und kinos ‚Bewegung‘) werden Proteine bezeichnet, die das Wachstum und die Differenzierung von Zellen regulieren.

Neu!!: Strahlentherapie und Zytokin · Mehr sehen »

Zytostatikum

Zytostatika (oder Cytostatika, vom griechischen Cyto.

Neu!!: Strahlentherapie und Zytostatikum · Mehr sehen »

5-Fluoruracil

5-Fluoruracil (5-FU), auch Fluorouracil (INN), ist eine heterocyclische organische Verbindung mit einem Pyrimidingrundgerüst und zwei Carbonylgruppen an den Positionen 2 und 4 sowie einem Fluor an Position 5.

Neu!!: Strahlentherapie und 5-Fluoruracil · Mehr sehen »

Leitet hier um:

IMRT, Radiatio, Radioonkologie, Radiotherapie, Strahlentherapeut.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »