Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Stillen

Index Stillen

Milchbildung geschwollenen Mutterbrust. Der Säugling atmet dabei durch die Nase. Mutterbrust gestillt. Als Stillen oder Brusternährung wird die Ernährung des Säuglings und Kleinkinds an der Brust von Mutter, Amme oder einer anderen Frau bezeichnet (vergleiche den allgemeineren, auch auf Tiere bezogenen Begriff „Säugen“).

215 Beziehungen: Adipositas, Afroamerikaner, AIDS, Alexander von Humboldt, Alleinerziehender, Allergie, Altern, American Academy of Pediatrics, Amme, Ankyloglosson, Antidepressivum, Antikörper, Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen, Artefakt (Diagnostik), Arterielle Hypertonie, Asthma bronchiale, Atemtrakt, Atemwegsinfektion, Atmung, Atopie (Medizin), Attachment Parenting, Auswärtiges Amt, Babyflasche, Babynahrung, Bayern, Büstenhalter, Becken (Anatomie), Bedeutungswandel, Behaviorismus, Benzo(a)pyren, Berlin, Bindegewebe, Body-Mass-Index, Brusthygiene, Brustkrebs, Brustwarze, Bruxismus, Bundesinstitut für Risikobewertung, Cholesterin, Co-Sleeping, Coffein, Columbia University, Dehydratation (Medizin), Derivation (Linguistik), Deutsches Kaiserreich, Diabetes mellitus, Die Zeit, Dyslalie, Ehrenamt, Ejektionsreflex, ..., Ekzem, Ellie Lee, Eltern-Kind-Beziehung, Entrez Gene, Enzym, Epidemiologie, Eritrea, Ethylenoxid, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Euphemismus, Europarat, Europäische Sozialcharta, Fötus, Fehlbildung, Frank Furedi, Frühgeburt, Fußballstellung, Galaktorrhoe, Galaktosämie, Gaumen, Gebärmutter, Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, Genotoxizität, Haberman Feeder, Haemophilus influenzae b-Infektion, Halbwertszeit, Hanf, Hanna Rosin, Haschisch, Hebamme, Herz-Kreislauf-Erkrankung, Herzfrequenz, High Density Lipoprotein, HIV, Hormon, Hyperlipoproteinämie, Hypogalaktie, Immunsystem, Impfung, Induzierte Laktation, Intelligenz, Internationaler Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten, Inzidenz (Epidemiologie), John B. Watson, Kaumuskulatur, Keuchhusten, Kinderkrippe, Kleinkind, Knochenbruch, Kolostrum, Kontraindikation, Korrelation, Krankheit, Kuba, La Leche Liga, Laktation, Laktationsamenorrhö-Methode, Laktoseintoleranz, Lebendimpfstoff, Lecithine, Leukozyt, Lipophilie, Lippe, Low Density Lipoprotein, Luther Emmett Holt, Maria lactans, Marihuana, Mary Ainsworth, Masern, Mastitis, Müttergesundheit, Medizinische Leitlinie, MENA-Region, Mensch-Tier-Stillen, Menstruation, Milchdrüse, Mills College, Mittelohrentzündung, Moel, Mumps, Musculus buccinator, Musculus orbicularis oris, Mutter, Muttermilch, Muttermilchpumpe, Mutterschaft Minderjähriger, Mutterschaftsurlaub, Mutterschutz, Mutterschutzgesetz, Mykose, National Institute of Environmental Health Sciences, Nationale Stillkommission, Nestschutz, New York City, Nicotin, Nikotinersatztherapie, Niplette, Nordkorea, Ohio State University, Ostasien, Osteoporose, Ovarialkarzinom, Oxytocin, Parität (Medizin), Pädiatrie, Pearl-Index, Peristaltik, Pfefferminze, Philadelphia, Plazenta, Plötzlicher Kindstod, Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, Postpartale Stimmungskrisen, Prolaktin, Prostatakrebs, Psychose, Pump-Stillen, Randomisierung, Raynaud-Syndrom, Röteln, Rückbildung (Linguistik), Risikofaktor (Medizin), Robert Koch-Institut, Salbei, Saugverwirrung, Säugen, Säugling, Säuglingssterblichkeit, Südasien, Schluckakt, Schwangerschaftsassoziierte Osteoporose, Schwangerschaftsrückbildung, Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens, Selbsthilfegruppe, Slogan, Stille, Stilleinlage, Stillhütchen, Stillkissen, Stillstreik, Stilltyp, Stress, Subsahara-Afrika, T-Lymphozyt, Tabakrauchen, Tetrahydrocannabinol, Texas A&M University, Totimpfstoff, Transdermales Pflaster, Triglyceride, Tuberkulose, Venezuela, Verdauungstrakt, Vereinigte Staaten, Weißrussland, Weibliche Brust, Weltstillwoche, William Sears (Mediziner), Wochenbett, Wochenfluss, Zahnbogen, Zahnfehlstellung, Zeit des Nationalsozialismus, Zidovudin, Zigarette. Erweitern Sie Index (165 mehr) »

Adipositas

''Die dick seyllerin'' auf einem Kupferstich von ca. 1612, ein frühes Beispiel für Fettleibigkeit. Aufschrift: "an gewicht 4 Centner und 89 pfundt" (d. h. über 200 kg) Bei der Adipositas (lat. adeps „Fett“), Fettleibigkeit, Fettsucht oder Obesitas (selten Obesität; engl. aber fast nur obesity) handelt es sich um eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit mit starkem Übergewicht, die durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfettes mit häufig krankhaften Auswirkungen gekennzeichnet ist.

Neu!!: Stillen und Adipositas · Mehr sehen »

Afroamerikaner

Afroamerikaner, engl. African American, ist eine Bezeichnung für Bürger der Vereinigten Staaten, die (oder deren Vorfahren) aus dem südlich der Sahara gelegenen Teil Afrikas stammen.

Neu!!: Stillen und Afroamerikaner · Mehr sehen »

AIDS

Acquired Immune Deficiency Syndrome, auch Acquired immunodeficiency syndrome (englisch für „erworbenes Immundefektsyndrom“, deutsch: erworbenes Immunschwächesyndrom) – zumeist abgekürzt AIDS (als Akronym) oder Aids (entsprechend der Aussprache) – bezeichnet eine spezifische Kombination von Symptomen, die beim Menschen infolge der durch Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HI-Virus, HIV) induzierten Zerstörung des Immunsystems auftreten.

Neu!!: Stillen und AIDS · Mehr sehen »

Alexander von Humboldt

Joseph Stieler, 1843 Humboldts Unterschrift Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda) war ein deutscher Naturforscher mit einem weit über Europa hinausreichenden Wirkungsfeld.

Neu!!: Stillen und Alexander von Humboldt · Mehr sehen »

Alleinerziehender

Eine alleinerziehende (gemäß reformierter Rechtschreibung auch allein erziehende) Person ist eine Person, die ohne Hilfe einer anderen erwachsenen Person mindestens ein Kind unter 18 Jahren großzieht.

Neu!!: Stillen und Alleinerziehender · Mehr sehen »

Allergie

Als Allergie (‚die Fremdreaktion‘, aus ἄλλος állos ‚anders‘, ‚fremd‘, ‚eigenartig‘ und τὸ ἔργον to érgon ‚das Werk‘, ‚die Arbeit‘, ‚die Reaktion‘) wird eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet.

Neu!!: Stillen und Allergie · Mehr sehen »

Altern

''Die Zeit befiehlt dem Alter, die Schönheit zu zerstören'', Ölgemälde von Pompeo Batoni aus dem Jahr 1746 Seite.

Neu!!: Stillen und Altern · Mehr sehen »

American Academy of Pediatrics

American Academy of Pediatrics (AAP) ist eine Organisation von beruflichen Vertretern der Pädiatrie in den Vereinigten Staaten mit Sitz in Elk Grove Village, Illinois.

Neu!!: Stillen und American Academy of Pediatrics · Mehr sehen »

Amme

Der spätere König Ludwig XIV. mit seiner Amme Heinrich Zille: ''Die Amme'', 1904 Als Amme bezeichnet man eine Frau, die nach einer eigenen Schwangerschaft durch den Milcheinschuss in ihre Brüste stillfähig ist und zusätzlich zum Stillen des eigenen Kindes oder nach dem Tod oder dem sonstigen Verlust des eigenen Kindes bereit ist, aufgrund der fortdauernden Milcherzeugung in ihren Brüsten ein fremdes Kind zu stillen.

Neu!!: Stillen und Amme · Mehr sehen »

Ankyloglosson

Ankyloglosson, auch Ankyloglossie, Ankyloglossum bezeichnet in der Medizin eine angeborene Entwicklungsstörung der Zunge, bei der die Zungenspitze durch ein zu straffes und zu weit nach vorne reichendes („angewachsenes“) Zungenbändchen (Frenulum linguae) am Mundboden fixiert ist.

Neu!!: Stillen und Ankyloglosson · Mehr sehen »

Antidepressivum

Antidepressiva oder Thymoleptika sind eine Klasse von Psychopharmaka, die vornehmlich in der Behandlung von Depressionen verwendet werden.

Neu!!: Stillen und Antidepressivum · Mehr sehen »

Antikörper

deadurl.

Neu!!: Stillen und Antikörper · Mehr sehen »

Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen

Die Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen (AFS) ist bestrebt, das Stillen zu fördern und selbstverständlich zu machen.

Neu!!: Stillen und Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen · Mehr sehen »

Artefakt (Diagnostik)

Artefakt: Luftblasen bei einer mikroskopischen Kotuntersuchung Artefakt nennt man in der Diagnostik einen scheinbaren, tatsächlich jedoch unbeabsichtigt künstlich herbeigeführten Kausalzusammenhang, zum Beispiel durch Fehler bei der Datenerhebung, -auswertung, -dokumentation oder -interpretation.

Neu!!: Stillen und Artefakt (Diagnostik) · Mehr sehen »

Arterielle Hypertonie

Die arterielle Hypertonie, oft verkürzt auch Hypertonie (von hyper ‚über(mäßig)’ und τείνειν teinein ‚spannen’), Hypertonus, Hypertension oder im täglichen Sprachgebrauch Bluthochdruck genannt, ist ein Krankheitsbild, bei dem der Blutdruck des arteriellen Gefäßsystems chronisch erhöht ist.

Neu!!: Stillen und Arterielle Hypertonie · Mehr sehen »

Asthma bronchiale

Das Asthma bronchiale (von, ‚Atemnot‘), oft auch vereinfachend nur Asthma genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit.

Neu!!: Stillen und Asthma bronchiale · Mehr sehen »

Atemtrakt

Das Atmungssystem besteht aus den Luftwegen, den Lungen und der Atemmuskulatur, die die Luft in den Körper und wieder hinaus befördern Als Atemtrakt oder Atmungsapparat (Apparatus respiratorius) wird das gesamte System der für die Atmung zuständigen Organe bezeichnet.

Neu!!: Stillen und Atemtrakt · Mehr sehen »

Atemwegsinfektion

Als Atemwegsinfektion bezeichnet man eine Infektion des Atemtraktes durch pathogene Erreger.

Neu!!: Stillen und Atemwegsinfektion · Mehr sehen »

Atmung

Atmung (lat.: Respiratio) bezeichnet.

Neu!!: Stillen und Atmung · Mehr sehen »

Atopie (Medizin)

Atopie (atopía, ‚Ortlosigkeit‘) beschreibt in der Medizin eine Neigung dazu, mit Überempfindlichkeitsreaktionen, nämlich mit allergischen Reaktionen des Soforttyps (Typ-I-Allergie), auf den Kontakt mit ansonsten harmlosen Substanzen aus der Umwelt zu reagieren.

Neu!!: Stillen und Atopie (Medizin) · Mehr sehen »

Attachment Parenting

William Sears empfiehlt Müttern, Säuglinge so viel wie möglich am Körper zu tragen. Unter Attachment Parenting (kurz oft: AP; engl. für „Bindungserziehung“; deutsch auch: Bindungsorientierte Erziehung, Bedürfnisorientierte Erziehung) versteht man eine Erziehungslehre, deren Methoden darauf ausgerichtet sind, die Mutter-Kind-Bindung dadurch methodisch zu fördern, dass die Mutter sich dem Kind gegenüber nicht nur maximal responsiv verhält, also möglichst auf die Signale des Säuglings reagiert, sondern auch möglichst viel Zeit in enger körperlicher Nähe mit dem Kind verbringt.

Neu!!: Stillen und Attachment Parenting · Mehr sehen »

Auswärtiges Amt

Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA, vereinzelt auch Außenamt genannt) ist eines von 14 Ministerien der Bundesrepublik Deutschland und als solches eine oberste Bundesbehörde.

Neu!!: Stillen und Auswärtiges Amt · Mehr sehen »

Babyflasche

Säuglingen wird die Flasche meist im Liegen gegeben Verschiedene Größen Die Babyflasche, auch Nuckelflasche, ist eine Flasche mit einer aufgesteckten, schnullerähnlichen Saugvorrichtung, die der Zuführung von flüssiger Nahrung für Säuglinge dient.

Neu!!: Stillen und Babyflasche · Mehr sehen »

Babynahrung

Babynahrung oder Säuglingsnahrung ist der Oberbegriff für alle Lebensmittel, die für die Ernährung von Säuglingen besonders geeignet sind, dafür vorgesehene Zutaten und daraus zubereitete Speisen.

Neu!!: Stillen und Babynahrung · Mehr sehen »

Bayern

München Nürnberg Augsburg Der Freistaat Bayern ist eines der 16 Länder in Deutschland und liegt in dessen Südosten.

Neu!!: Stillen und Bayern · Mehr sehen »

Büstenhalter

Strophium) des Büstenhalters, die zum Sport getragen wurden. Mosaiken in der Villa Romana del Casale auf Sizilien Der Büstenhalter (abgekürzt und umgangssprachlich BH) ist ein Wäschestück, das die weibliche Brust stützen und formen soll.

Neu!!: Stillen und Büstenhalter · Mehr sehen »

Becken (Anatomie)

Knöcherner Beckengürtel (''Cingulum membri pelvini'') des Menschen bzw. Mannes von vorne: paarig angeordnet die Hüftbeine (Ossa coxa) mit ihren drei Hauptanteilen Darmbein (''Os ilium''), Sitzbein (''Os ischii'') und Schambein (''Os pubis''). Zentral das Kreuzbein (''Os sacrum''). Das Becken (Pelvis) ist bei Landwirbeltieren der Körperabschnitt unterhalb des Bauchs und oberhalb der Beine, bei vierfüßigen Säugetieren der Teil zwischen Bauch und Schwanz.

Neu!!: Stillen und Becken (Anatomie) · Mehr sehen »

Bedeutungswandel

Bedeutungswandel ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, des Gegenstands der Historischen Onomasiologie.

Neu!!: Stillen und Bedeutungswandel · Mehr sehen »

Behaviorismus

Behaviorismus (abgeleitet vom amerikanisch-englischen Wort behavior „Verhalten“) benennt das wissenschaftstheoretische Konzept, Verhalten von Menschen und Tieren mit naturwissenschaftlichen Methoden – also ohne Introspektion oder Einfühlung – zu untersuchen und zu erklären.

Neu!!: Stillen und Behaviorismus · Mehr sehen »

Benzo(a)pyren

Benzo[a]pyren (1,2-Benzpyren) ist ein polycyclischer aromatischer Kohlenwasserstoff.

Neu!!: Stillen und Benzo(a)pyren · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Stillen und Berlin · Mehr sehen »

Bindegewebe

Bindegewebe bezeichnet verschiedene Gewebetypen, die in allen Bereichen des Körpers vorkommen und dort vielfältige unterstützende Aufgaben verrichten.

Neu!!: Stillen und Bindegewebe · Mehr sehen »

Body-Mass-Index

Der Body-Mass-Index (BMI) – auch Körpermasseindex (KMI), Körpermassenzahl (KMZ) oder Quetelet-Kaup-Index – ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße.

Neu!!: Stillen und Body-Mass-Index · Mehr sehen »

Brusthygiene

Unter Brusthygiene versteht man Verhalten zur Vermeidung von Infektionen der Brust, wie sie bei der weiblichen Brust und insbesondere während der Stillzeit von Bedeutung sind, um Irritationen und Infektionen der Brust vorzubeugen.

Neu!!: Stillen und Brusthygiene · Mehr sehen »

Brustkrebs

Rosa Schleife – Symbol der Solidarität mit von Brustkrebs betroffenen Frauen Brustkrebs (medizinisch Mammakarzinom) ist der häufigste bösartige Tumor der Brustdrüse des Menschen.

Neu!!: Stillen und Brustkrebs · Mehr sehen »

Brustwarze

Eine menschliche weibliche Brust Brustwarze (auch Mamille, lat. Mamilla, d. i. Diminutiv von lateinisch mamma „weibliche Brust“; die korrekte lateinische anatomische Bezeichnung ist Papilla mammae) ist bei den Primaten die Mündung der Milchdrüsen.

Neu!!: Stillen und Brustwarze · Mehr sehen »

Bruxismus

Abrasionsgebiss Der Bruxismus (abgeleitet von brygmos, männlich „das Zähneknirschen“ mit lateinischer Endung) ist das unbewusste, meist nächtliche, aber auch tagsüber ausgeführte Zähneknirschen oder Aufeinanderpressen der Zähne, durch das die Zähne verschleißen, der Zahnhalteapparat (Parodontium) überlastet, und zusätzlich das Kiefergelenk, die Kaumuskulatur, aber auch andere Muskelgruppen, die zur Stabilisierung des Kopfes angespannt werden, geschädigt werden können.

Neu!!: Stillen und Bruxismus · Mehr sehen »

Bundesinstitut für Risikobewertung

Der BfR-Standort in Berlin-Jungfernheide region.

Neu!!: Stillen und Bundesinstitut für Risikobewertung · Mehr sehen »

Cholesterin

Reines Cholesterin ist ein weißer Feststoff Das Cholesterin, auch genauer Cholesterol (und de), ist ein in allen tierischen Zellen vorkommender kristalliner, fettartiger Naturstoff.

Neu!!: Stillen und Cholesterin · Mehr sehen »

Co-Sleeping

Schlafende Familie. Co-Sleeping bezeichnet die Praxis, dass Kinder in unmittelbarer Nähe von einem Elternteil oder beiden Eltern schlafen.

Neu!!: Stillen und Co-Sleeping · Mehr sehen »

Coffein

Coffein oder Koffein (auch Tein, Teein oder Thein, früher auch Caffein) ist ein Alkaloid (Purinalkaloid) aus der Stoffgruppe der Xanthine.

Neu!!: Stillen und Coffein · Mehr sehen »

Columbia University

Die Columbia University (offiziell Columbia University in the City of New York oder Columbia-Universität in der Stadt New York) zählt zu den ältesten und renommiertesten Universitäten der USA.

Neu!!: Stillen und Columbia University · Mehr sehen »

Dehydratation (Medizin)

Dehydratation (Synonyme Dehydratisierung, Dehydration,Springer Lexikon Medizin. 2004, ISBN 3-540-20412-1. Hypohydratation, AustrocknungMSD Handbuch Gesundheit. 2007, ISBN 978-3-89905-394-4.; Antonym Hyperhydratation) bezeichnet in der Medizin einen Volumenmangel der extrazellulären Flüssigkeit, zu der auch das Blutplasma zählt.

Neu!!: Stillen und Dehydratation (Medizin) · Mehr sehen »

Derivation (Linguistik)

Derivation oder deutsch auch Ableitung ist in der Linguistik die Bezeichnung für ein Verfahren der Wortbildung.

Neu!!: Stillen und Derivation (Linguistik) · Mehr sehen »

Deutsches Kaiserreich

Deutsches Kaiserreich ist die retrospektive Bezeichnung für die Phase des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 zur eindeutigen Abgrenzung gegenüber der Zeit nach 1918.

Neu!!: Stillen und Deutsches Kaiserreich · Mehr sehen »

Diabetes mellitus

Der Diabetes mellitus („honigsüßer Durchfluss, Honigharnruhr“; von griechisch διαβήτης diabḗtes, von altgriechisch διαβαίνειν diabainein, „hindurchgehen, durchfließen“, und lateinisch mellitus „honigsüß“), umgangssprachlich kurz Diabetes, Zuckerkrankheit oder seltener Blutzuckerkrankheit, bezeichnet eine Gruppe von Stoffwechselstörungen mit unterschiedlichen Ursachen.

Neu!!: Stillen und Diabetes mellitus · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Stillen und Die Zeit · Mehr sehen »

Dyslalie

Dyslalie ist ein Sammelbegriff für Störungen der Aussprache oder der Artikulation.

Neu!!: Stillen und Dyslalie · Mehr sehen »

Ehrenamt

Ehrenamt ist im ursprünglichen Sinn ein Engagement in öffentlichen Funktionen, legitimiert durch eine Wahl (z. B. in den Vereinsvorstand, zum Ratsmitglied oder zur Schöffin).

Neu!!: Stillen und Ehrenamt · Mehr sehen »

Ejektionsreflex

Der Ejektionsreflex, Milchejektionsreflex oder Milchspendereflex ist ein durch das Saugen eines Jungen bei der Mutter ausgelöster Reflex zur Stimulierung der Milchabgabe.

Neu!!: Stillen und Ejektionsreflex · Mehr sehen »

Ekzem

Das Ekzem (Synonym Juckflechte; von ekzema ‚Herausbrodeln, Aufwallung‘) ist eine Gruppe entzündlicher Hauterkrankungen, die sich in einer nicht-infektiösen Entzündungsreaktion der Haut äußern.

Neu!!: Stillen und Ekzem · Mehr sehen »

Ellie Lee

Ellie Lee (* 1969) ist eine britische Soziologin.

Neu!!: Stillen und Ellie Lee · Mehr sehen »

Eltern-Kind-Beziehung

Die Eltern-Kind-Beziehung ist die soziale und emotionale Beziehung zwischen einem Elternteil und dem eigenen Kind.

Neu!!: Stillen und Eltern-Kind-Beziehung · Mehr sehen »

Entrez Gene

Entrez Gene ist eine vom National Center for Biotechnology Information (NCBI) betriebene Metasuchmaschine, die den gleichzeitigen Zugriff auf mehrere Biochemie-Datenbanken und damit weitgefächerte Suchen ermöglicht.

Neu!!: Stillen und Entrez Gene · Mehr sehen »

Enzym

Bändermodell des Enzyms Triosephosphatisomerase (TIM) der Glykolyse, eine stilisierte Darstellung der Proteinstruktur, gewonnen durch Kristallstrukturanalyse. TIM gilt als katalytisch perfektes Enzym (siehe Enzymkinetik). Substrate und Cofaktoren. (Strukturausschnitt aus der mitochondriellen Aconitase: katalytisches Zentrum mit Fe4S4-Cluster (Mitte unten) und gebundenem Isocitrat (ICT). Rings herum die nächsten Aminosäuren des Enzyms.) Ein Enzym, früher Ferment, ist ein Stoff, der aus biologischen Riesenmolekülen besteht und als Katalysator eine chemische Reaktion beschleunigen kann.

Neu!!: Stillen und Enzym · Mehr sehen »

Epidemiologie

Die Epidemiologie (von griech. „epidēmíā nósos“ „über das ganze Volk verbreitete Krankheit“, lógos „Lehre“) ist jene wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Verbreitung sowie den Ursachen und Folgen von gesundheitsbezogenen Zuständen und Ereignissen in Bevölkerungen oder Populationen beschäftigt.

Neu!!: Stillen und Epidemiologie · Mehr sehen »

Eritrea

Eritrea (Ertra) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika.

Neu!!: Stillen und Eritrea · Mehr sehen »

Ethylenoxid

Ethylenoxid (kurz EO) ist ein farbloses, hochentzündliches Gas mit süßlichem Geruch und das einfachste Epoxid.

Neu!!: Stillen und Ethylenoxid · Mehr sehen »

Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache

Das Etymologische Wörterbuch der deutschen Sprache ist ein Nachschlagewerk zur deutschen Sprachgeschichte.

Neu!!: Stillen und Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache · Mehr sehen »

Euphemismus

Ein Euphemismus (latinisierte Form von griechisch εὐφημία euphēmía ‚Worte von guter Vorbedeutung‘; letztlich zurückgehend auf εὖ eu ‚gut‘ und φημί phēmí ‚ich sage‘), auch: Glimpfwort, Beschönigung, Hehlwort, Hüllwort oder Verbrämung ist ein sprachlicher Ausdruck, der eine Person, eine Personengruppe, einen Gegenstand oder einen Sachverhalt beschönigend, mildernd oder in verschleiernder Absicht benennt.

Neu!!: Stillen und Euphemismus · Mehr sehen »

Europarat

Der Europarat ist eine am 5.

Neu!!: Stillen und Europarat · Mehr sehen »

Europäische Sozialcharta

Die Europäische Sozialcharta (ESC) ist ein vom Europarat initiiertes und 1961 von einer Mehrheit seiner Mitglieder beschlossenes völkerrechtlich verbindliches Abkommen, das der Bevölkerung innerhalb der Unterzeichnerstaaten umfassende soziale Rechte garantiert.

Neu!!: Stillen und Europäische Sozialcharta · Mehr sehen »

Fötus

Ein Fötus oder Fetus (nach lateinisch fetus, „die Brut, Nachkommenschaft“) ist während der Schwangerschaft ein Kind in der Gebärmutter nach Ausbildung der inneren Organe.

Neu!!: Stillen und Fötus · Mehr sehen »

Fehlbildung

Röntgenbild einer Hand mit sechs Fingern Unter einer Fehlbildung, Missbildung, Malformation oder einem Geburtsfehler versteht man in der Medizin eine vor der Geburt (pränatal) entstandene oder angelegte Fehlgestaltung eines Organs.

Neu!!: Stillen und Fehlbildung · Mehr sehen »

Frank Furedi

Frank FurediFrank Furedi (* 1947 in Budapest) ist ein Professor für Soziologie an der University of Kent in Großbritannien.

Neu!!: Stillen und Frank Furedi · Mehr sehen »

Frühgeburt

Von einer Frühgeburt spricht man bei der Geburt eines Säuglings vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche (SSW).

Neu!!: Stillen und Frühgeburt · Mehr sehen »

Fußballstellung

Die Fußballstellung (eigentlich: dt. „Rückengriff“ oder gelegentlich auch „Baguettehaltung“ als Übersetzung aus dem Amerikanischen) ist eine Position beim Stillen.

Neu!!: Stillen und Fußballstellung · Mehr sehen »

Galaktorrhoe

Galaktorrhoe (von griech. γάλα, gála; Genitiv γάλακτος, gálaktos, „Milch“ und ῥέω, rhéo, „ich fließe“), auch bekannt unter den Schreibweisen Galaktorrhö oder (selten) Galactorrhöe und Galactorrhö, im Volksmund auch (krankhafter) Milchfluss genannt, beschreibt den Austritt von Muttermilch oder muttermilchartigem Sekret aus der Brust bei weiblichen Säugetieren, ohne dass eine Schwangerschaft und Wochenbett stattgefunden haben und ohne dass das Stillen fortdauert, oder sehr viel seltener und aus anderen Gründen, auch aus männlichen Brustwarzen.

Neu!!: Stillen und Galaktorrhoe · Mehr sehen »

Galaktosämie

Galaktosämie (gr. γαλάκτωσις (galaktosis).

Neu!!: Stillen und Galaktosämie · Mehr sehen »

Gaumen

Sicht auf den harten Gaumen des Menschen Papilla incisiva, 2 harter Gaumen, 3 Gaumenstaffeln, 4 Gaumennaht, 5 Gaumensegel, 6 Gaumensegelmandel Anatomie des Gaumens Der Gaumen ist bei den höheren Wirbeltieren die obere Wand oder die Decke der Mundhöhle, wodurch diese von der Nasenhöhle und bei den Säugetieren auch vom Rachen geschieden ist.

Neu!!: Stillen und Gaumen · Mehr sehen »

Gebärmutter

Eierstöcke (Ovarien), unten Vagina Die Gebärmutter oder lateinisch der Uterus (lat. uterus, matrix; griech. mētra, hystera, delphys; mittelhochdeutsch bërmuoter und kurz muoter) ist der Teil der weiblichen Geschlechtsorgane, in dem sich nach einer Empfängnis die befruchteten Eizellen beziehungsweise die embryonalen Frühstadien (Blastozysten) einnisten und zum geburtsreifen Fötus heranreifen.

Neu!!: Stillen und Gebärmutter · Mehr sehen »

Gemeinschaft Unabhängiger Staaten

Die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (kurz GUS; / Sodruschestwo Nesawissimych Gossudarstw (SNG), im russischen Sprachgebrauch Sodruschestwo) ist eine regionale internationale Organisation, in der sich verschiedene Nachfolgestaaten der Sowjetunion zusammengeschlossen haben.

Neu!!: Stillen und Gemeinschaft Unabhängiger Staaten · Mehr sehen »

Genotoxizität

Als Genotoxizität bezeichnet man die Wirkungen von chemischen Stoffen, die Änderungen im genetischen Material (Desoxyribonukleinsäure) von Zellen auslösen.

Neu!!: Stillen und Genotoxizität · Mehr sehen »

Haberman Feeder

Haberman Feeder Der Haberman Feeder (auch Haberman-Sauger, SpecialNeeds Feeder) ist ein nach seiner Erfinderin Mandy Haberman benanntes Spezial-Trinkhilfsmittel für Säuglinge mit Saugschwäche (insbesondere bei Gaumenspalten).

Neu!!: Stillen und Haberman Feeder · Mehr sehen »

Haemophilus influenzae b-Infektion

Die invasive Haemophilus-influenzae-b-Infektion ist eine der schwersten bakteriellen Infektionen in den ersten fünf Lebensjahren.

Neu!!: Stillen und Haemophilus influenzae b-Infektion · Mehr sehen »

Halbwertszeit

Exponentielle Abnahme einer Größe vom anfänglichen Wert ''N'' – z. B. der Zahl radioaktiver Atomkerne in einer gegebenen Substanzprobe – mit der Zeit ''t.'' Die Kurve folgt der Formel N\mathrme^(-t\,ln2/T_1/2). Die Halbwertszeit oder Halbwertzeit (abgekürzt HWZ, Formelzeichen meist T_) ist die Zeitspanne, nach der eine mit der Zeit abnehmende Größe die Hälfte des anfänglichen Werts (oder, in Medizin und Pharmakologie, die Hälfte des Höchstwertes) erreicht.

Neu!!: Stillen und Halbwertszeit · Mehr sehen »

Hanf

Hanf (Cannabis) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse.

Neu!!: Stillen und Hanf · Mehr sehen »

Hanna Rosin

Hanna Rosin (* 1970 in Israel) ist eine US-amerikanische Journalistin und Autorin.

Neu!!: Stillen und Hanna Rosin · Mehr sehen »

Haschisch

Ein Stück Haschisch („''Piece''“) Haschisch Haschisch (von) ist das aus Pflanzenteilen der weiblichen Hanfpflanze gewonnene Harz.

Neu!!: Stillen und Haschisch · Mehr sehen »

Hebamme

Ágnes Geréb, ungarische Hebamme 2001 Hebamme (von althochdeutsch Hev(i)anna: „Ahnin/Großmutter, die das Neugeborene aufhebt/hält“; Silbentrennung: Heb-amme / Aussprache: ˈheːp-amə, ˈheːbamə) - fachsprachlich auch Obstetrix (von lateinisch obstare, ‚beistehen‘), ist die Berufsbezeichnung für Frauen, die während der Schwangerschaft, der Geburt, während des Wochenbetts und auch noch später, die Schwangeren bzw.

Neu!!: Stillen und Hebamme · Mehr sehen »

Herz-Kreislauf-Erkrankung

Der Begriff Herz-Kreislauf-Erkrankung (HKL-Erkrankung) oder Kardiovaskuläre Erkrankung (von griechisch kardía, Herz, und lateinisch vasculum, kleines Gefäß) ist nicht einheitlich definiert.

Neu!!: Stillen und Herz-Kreislauf-Erkrankung · Mehr sehen »

Herzfrequenz

Die Herzfrequenz oder Herzschlagfrequenz (kurz: HF) ist die Anzahl der Herzschläge pro Zeitspanne.

Neu!!: Stillen und Herzfrequenz · Mehr sehen »

High Density Lipoprotein

High-density lipoprotein oder Lipoprotein hoher Dichte ist eine von mehreren Lipoprotein-Klassen im menschlichen Körper, die aus historischen Gründen nach ihrem Verhalten in der Ultrazentrifuge – und damit nach ihrer Dichte (density) – klassifiziert werden.

Neu!!: Stillen und High Density Lipoprotein · Mehr sehen »

HIV

Das Humane Immundefizienz-Virus, zumeist abgekürzt als HIV oder auch bezeichnet als Menschliches Immunschwäche-Virus oder Menschliches Immundefekt-Virus, ist ein behülltes Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört.

Neu!!: Stillen und HIV · Mehr sehen »

Hormon

Epinephrin (Adrenalin), ein Hormon aus der Gruppe der Katecholamine Ein Hormon ist ein biochemischer Botenstoff, der von speziellen Zellen (in endokrinen Drüsen oder Geweben) produziert und in den Körperkreislauf abgegeben wird.

Neu!!: Stillen und Hormon · Mehr sehen »

Hyperlipoproteinämie

Unter Hyperlipoproteinämie (HLP) oder Hyperlipidämie versteht man allgemein eine erhöhte Konzentration des Cholesterins, der Triglyceride und der Lipoproteine mit Verschiebung des relativen Anteils der LDL- bzw.

Neu!!: Stillen und Hyperlipoproteinämie · Mehr sehen »

Hypogalaktie

Hypogalaktie (nicht zu verwechseln mit Hypergalaktie, eine Milch-Überproduktion) bedeutet, dass die Brust der Mutter nicht ausreichend Milch für den Säugling produziert.

Neu!!: Stillen und Hypogalaktie · Mehr sehen »

Immunsystem

Als Immunsystem wird das biologische Abwehrsystem höherer Lebewesen bezeichnet, das Gewebeschädigungen durch Krankheitserreger verhindert.

Neu!!: Stillen und Immunsystem · Mehr sehen »

Impfung

Schutzimpfung eines Kleinkindes Eine Impfung, auch Schutzimpfung oder Vakzination (ursprünglich die Infektion mit Kuhpockenmaterial; von lateinisch vacca, ‚Kuh‘) genannt, ist die Gabe eines Impfstoffes mit dem Ziel, vor einer (übertragbaren) Krankheit zu schützen.

Neu!!: Stillen und Impfung · Mehr sehen »

Induzierte Laktation

Induzierte Laktation bzw.

Neu!!: Stillen und Induzierte Laktation · Mehr sehen »

Intelligenz

Intelligenz (von „verstehen“, wörtlich „wählen zwischen …“ von lat. inter „zwischen“ und legere „lesen, wählen“) ist in der Psychologie ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen.

Neu!!: Stillen und Intelligenz · Mehr sehen »

Internationaler Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten

Der Internationale Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten (engl. International Code of Marketing of Breast-milk Substitutes) wurde 1981 von der Weltgesundheitsversammlung (engl. World Health Assembly, WHA) verabschiedet.

Neu!!: Stillen und Internationaler Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten · Mehr sehen »

Inzidenz (Epidemiologie)

Die Inzidenz bezeichnet in der Epidemiologie die Häufigkeit von Ereignissen (insbesondere Erkrankungen) bezogen auf die Zeit.

Neu!!: Stillen und Inzidenz (Epidemiologie) · Mehr sehen »

John B. Watson

Johns Hopkins; 1908–1921 John Broadus Watson (* 9. Januar 1878 nahe Greenville, South Carolina; † 25. September 1958 in New York City) war ein US-amerikanischer Psychologe, der die psychologische Schule des Behaviorismus begründete.

Neu!!: Stillen und John B. Watson · Mehr sehen »

Kaumuskulatur

Zur Kaumuskulatur werden jene vier Paare Muskeln des Kopfes zusammengefasst, die den Unterkiefer in Richtung Oberkiefer bewegen und damit für den Kieferschluss (Okklusion) sorgen, das Zubeißen und das Zermahlen der Nahrung ermöglichen (einschließlich seitwärts gerichteter Gleitbewegungen).

Neu!!: Stillen und Kaumuskulatur · Mehr sehen »

Keuchhusten

Keuchhusten (auch Pertussis, für starker Husten, volkstümlich Stickhusten) ist eine durch das Bakterium Bordetella pertussis, seltener durch Bordetella parapertussis ausgelöste hochansteckende Infektionskrankheit.

Neu!!: Stillen und Keuchhusten · Mehr sehen »

Kinderkrippe

Kinderkrippen sind Einrichtungen oder Gruppen der Kindertagesbetreuung bzw.

Neu!!: Stillen und Kinderkrippe · Mehr sehen »

Kleinkind

Kleinkinder können in der Regel laufen, sich aber noch nicht selbst anziehen. Die meisten Kleinkinder brauchen noch Windeln. Der Begriff Kleinkind bezeichnet die Lebensphase des Menschen des zweiten und dritten Lebensjahres.

Neu!!: Stillen und Kleinkind · Mehr sehen »

Knochenbruch

Fraktur des Armes Röntgenbild einer Fersentrümmerfraktur mit Verplattung Ein Knochenbruch oder eine Fraktur (lat. frangere: „brechen“) ist eine Unterbrechung der Kontinuität eines Knochens unter Bildung zweier oder mehrerer Bruchstücke (Fragmente) mit oder ohne Verschiebung (Dislokation).

Neu!!: Stillen und Knochenbruch · Mehr sehen »

Kolostrum

Menschliche Vormilch und Muttermilch. Links Vormilch vom vierten Stilltag, rechts Muttermilch vom achten Stilltag. Vormilch ist oft gelblicher als Muttermilch. Kolostrum (lat. Colostrum), auch Erstmilch, Vormilch oder Kolostralmilch, ist bei Säugetieren die erste Substanz, die nach einer Schwangerschaft von den weiblichen Milchdrüsen produziert und über die Brustwarzen ausgeschieden wird.

Neu!!: Stillen und Kolostrum · Mehr sehen »

Kontraindikation

Die Kontraindikation (‚gegen‘ und indicare ‚anzeigen‘) oder Gegenanzeige ist ein Umstand, der die Anwendung eines diagnostischen oder therapeutischen Verfahrens bei an sich gegebener Indikation in jedem Fall verbietet oder nur unter strenger Abwägung sich dadurch ergebender Risiken zulässt.

Neu!!: Stillen und Kontraindikation · Mehr sehen »

Korrelation

Eine Korrelation (mittellat. correlatio für „Wechselbeziehung“) beschreibt eine Beziehung zwischen zwei oder mehreren Merkmalen, Ereignissen, Zuständen oder Funktionen.

Neu!!: Stillen und Korrelation · Mehr sehen »

Krankheit

''Das kranke Mädchen'' ''(Den syge pige)'' von Michael Ancher, 1882 Krankheit ist ein Zustand verminderter Leistungsfähigkeit.

Neu!!: Stillen und Krankheit · Mehr sehen »

Kuba

Kuba (spanisch Cuba, amtliche Bezeichnung República de Cuba) ist ein Inselstaat in der Karibik.

Neu!!: Stillen und Kuba · Mehr sehen »

La Leche Liga

La Leche Liga (abgekürzt: LLL, englisch: La Leche League; la leche ist spanisch für ‚die Milch‘) ist eine Non-Profit-Organisation, die das Stillen fördert.

Neu!!: Stillen und La Leche Liga · Mehr sehen »

Laktation

Das Saugen des Kindes bewirkt die Ausschüttung des Hormons Oxytocin Stillen eines Neugeborenen Laktation ist der Fachausdruck für die Milch­abgabe von Säugetieren, einschließlich der Abgabe von Frauenmilch beim Menschen.

Neu!!: Stillen und Laktation · Mehr sehen »

Laktationsamenorrhö-Methode

Die Laktationsamenorrhö-Methode (LAM, Lactational Amenorrhea Method) ist eine Methode der natürlichen Empfängnisverhütung, die darauf beruht, dass bei einer vollstillenden Frau der Eisprung während der Stillzeit unterdrückt wird.

Neu!!: Stillen und Laktationsamenorrhö-Methode · Mehr sehen »

Laktoseintoleranz

Bei Laktoseintoleranz, Lactoseintoleranz oder Milchzuckerunverträglichkeit wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker als Folge fehlender oder verminderter Produktion des Verdauungsenzyms Lactase nicht oder unvollständig verdaut und es resultiert eine Unverträglichkeit von Milch und Milcherzeugnissen.

Neu!!: Stillen und Laktoseintoleranz · Mehr sehen »

Lebendimpfstoff

Ein Lebendimpfstoff besteht im Gegensatz zum Totimpfstoff aus sehr geringen Mengen funktionsfähiger Keime.

Neu!!: Stillen und Lebendimpfstoff · Mehr sehen »

Lecithine

Lecithin-Varianten Lecithine (oder Lezithine; von) ist der klassische Name für eine Gruppe chemischer Verbindungen, die sogenannten Phosphatidylcholine.

Neu!!: Stillen und Lecithine · Mehr sehen »

Leukozyt

Leukozyten (Einzahl der Leukozyt, von sowie) oder weiße Blutzellen (veraltet -körperchen) sind im Blut, im Knochenmark, in den lymphatischen Organen und anderen Körpergeweben der Wirbeltiere zu finden.

Neu!!: Stillen und Leukozyt · Mehr sehen »

Lipophilie

Eine Substanz wird als lipophil (von griech. „Fett liebend“, aus λίπος lípos „Fett“ und φíλος philos „liebend“, „Freund“) bezeichnet, wenn sie sich gut in Fetten und Ölen lösen lässt oder ihrerseits Fette und Öle gut lösen kann.

Neu!!: Stillen und Lipophilie · Mehr sehen »

Lippe

Die Lippe (lat. Labium, Labia, Labea, Labrum, auch Labium Oris „Lippe des Mundes“) ist ein stets paarweise vorkommendes Organ am Mund des Menschen und vieler Tiere (dort oft als Lefze bezeichnet).

Neu!!: Stillen und Lippe · Mehr sehen »

Low Density Lipoprotein

Low-density Lipoprotein (LDL, deutsch: Lipoprotein niederer Dichte) bezeichnet Vertreter einer von mehreren Klassen der Lipoproteine.

Neu!!: Stillen und Low Density Lipoprotein · Mehr sehen »

Luther Emmett Holt

L. Emmett Holt Luther Emmett Holt (meist: L. Emmett Holt; * 4. März 1855 in Webster, New York; † 14. Januar 1924 in Peking, China) war ein amerikanischer Kinderarzt und Hochschullehrer.

Neu!!: Stillen und Luther Emmett Holt · Mehr sehen »

Maria lactans

Jean Fouquet – Jungfrau und Kind Isis mit Horusknaben (Spätzeit; 7. Jh. v. Chr) Relief der Hathor-Kapelle in Deir el Bahari (15. Jh. v. Chr): Königin Hatschepsut trinkt göttliche Milch von ihrer Mutter Hathor (in Kuhgestalt). Jacopo Tintoretto: Die Entstehung der Milchstraße Petrus Nolascus und das Jesuskind trinken gemeinsam aus den Brüsten Marias (18. Jh.) Großgmain (1693) Maria lactans (auch: Galaktotrophousa, Mlekokapitelniza, Stillende Gottesmutter, Seliger Schoß) bezeichnet das Bildmotiv der stillenden Maria.

Neu!!: Stillen und Maria lactans · Mehr sehen »

Marihuana

Marihuana, Gras oder Weed bezeichnen in der deutschen Umgangssprache ein Kraut­produkt der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis).

Neu!!: Stillen und Marihuana · Mehr sehen »

Mary Ainsworth

Mary Dinsmore Salter Ainsworth (* 1. Dezember 1913 in Glendale, Ohio; † 21. März 1999 in Charlottesville, Virginia) war eine US-amerikanisch-kanadische Entwicklungspsychologin und mit John Bowlby und James Robertson Hauptvertreterin der Bindungstheorie.

Neu!!: Stillen und Mary Ainsworth · Mehr sehen »

Masern

Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen. Der Großteil der weltweit auftretenden Krankheitsfälle betrifft den afrikanischen Kontinent. Die Masern (Diminutiv von morbus „Krankheit“) sind eine durch das Masernvirus hervorgerufene, hoch ansteckende Infektionskrankheit, die vor allem Kinder betrifft.

Neu!!: Stillen und Masern · Mehr sehen »

Mastitis

Die Mastitis (syn. Mastadenitis) oder Brustdrüsenentzündung ist eine meist bakterielle Entzündung der weiblichen, selten der männlichen Brustdrüse bzw.

Neu!!: Stillen und Mastitis · Mehr sehen »

Müttergesundheit

Müttergesundheit (in Österreich auch Muttergesundheit) bezeichnet die Gesundheit von Frauen bezüglich Schwangerschaft, Entbindung und Wochenbett.

Neu!!: Stillen und Müttergesundheit · Mehr sehen »

Medizinische Leitlinie

Medizinische Leitlinien sind systematisch entwickelte Feststellungen, die Ärzte, Zahnärzte, Angehörige anderer Gesundheitsberufe und Patienten bei ihren Entscheidungen über die angemessene Gesundheitsversorgung unter spezifischen klinischen Umständen unterstützen sollen.

Neu!!: Stillen und Medizinische Leitlinie · Mehr sehen »

MENA-Region

Karte der für gewöhnlich zur MENA-Region gezählten Länder Das Akronym MENA wird häufig von westlichen Finanzexperten und Wirtschaftsfachleuten für „Middle East & North Africa“ (Nahost und Nordafrika) verwendet.

Neu!!: Stillen und MENA-Region · Mehr sehen »

Mensch-Tier-Stillen

Krankenschwester in Kuba mit einem Kind, das von einer Ziege gestillt wird (1903) Das Mensch-Tier-Stillen wurde in verschiedenen Kulturen zu verschiedenen Epochen ausgeübt.

Neu!!: Stillen und Mensch-Tier-Stillen · Mehr sehen »

Menstruation

Menstruationszyklus Die Menstruation oder Monatsblutung ist die periodisch wiederkehrende Blutung aus der Gebärmutter einiger Tierarten und des Menschen mit Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut, die als Periode von durchschnittlich vier bis fünf Tagen umgangssprachlich auch kurz Periode genannt wird.

Neu!!: Stillen und Menstruation · Mehr sehen »

Milchdrüse

Schematischer Querschnitt durch die weibliche Brust: 1. Brustkorb mit Rippen 2. großer Brustmuskel 3. Brustdrüse 4. Brustwarze 5. Warzenhof 6. Milchgänge 7. Fettgewebe 8. Haut Als Milchdrüse (lat. Glandula mammaria, griech. μαστός, mastos) bezeichnet man die aus der Milchleiste hervorgehenden Drüsenkörper von Säugetieren, die während der Laktation Milch zur Ernährung des säugenden Nachwuchses bilden und abgeben können.

Neu!!: Stillen und Milchdrüse · Mehr sehen »

Mills College

Mills Hall, das Hauptgebäude von Mills College Das Mills College ist ein kulturwissenschaftliches College in Oakland (Kalifornien).

Neu!!: Stillen und Mills College · Mehr sehen »

Mittelohrentzündung

Als Mittelohrentzündung (Otitis media) werden Krankheitsbilder bezeichnet, die durch eine Entzündung des Mittelohrs gekennzeichnet sind.

Neu!!: Stillen und Mittelohrentzündung · Mehr sehen »

Moel

Moel steht für.

Neu!!: Stillen und Moel · Mehr sehen »

Mumps

Mumps (Parotitis epidemica, Rubula infans, umgangssprachlich Ziegenpeter, Bauernwetzel, Tölpel oder Feifel) ist eine ansteckende Virusinfektion, welche die Speicheldrüsen und andere Organe befällt.

Neu!!: Stillen und Mumps · Mehr sehen »

Musculus buccinator

Der Musculus buccinator (lat.: Backenmuskel oder Trompetermuskel, veraltet auch Musculus buccinatorius) ist ein Skelettmuskel, der im Wesentlichen die Wange (Backe) formt.

Neu!!: Stillen und Musculus buccinator · Mehr sehen »

Musculus orbicularis oris

Der Musculus orbicularis oris („Ringmuskel des Mundes“, „Mundringmuskel“) ist ein ringförmiger Schließmuskel um die Mundöffnung und bildet die fleischige Grundlage der Lippen.

Neu!!: Stillen und Musculus orbicularis oris · Mehr sehen »

Mutter

Mutter mit Kind. Fotografie von Gertrude Käsebier (1890) Als Mutter wird der weibliche Elternteil eines Kindes bezeichnet.

Neu!!: Stillen und Mutter · Mehr sehen »

Muttermilch

Zwei 25-ml-Proben einer Frau. Links Vordermilch, die bei voller Brust fließt, rechts Nachmilch, die bei sich leerender Brust fließt. Muttermilch wird von Frauen als Säuglingsnahrung gebildet.

Neu!!: Stillen und Muttermilch · Mehr sehen »

Muttermilchpumpe

Eine Muttermilchpumpe (auch Brustpumpe) ist ein Hilfsmittel zum Abpumpen der Muttermilch.

Neu!!: Stillen und Muttermilchpumpe · Mehr sehen »

Mutterschaft Minderjähriger

Mutterschaft Minderjähriger pro 1000 Mädchen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren im Jahr 2008 Weltkarte der mit der Anzahl der Geburten Minderjähriger zwischen 15 und 19 Jahren pro 1000 Frauen im Jahr 2002 Entwicklung der Mutterschaft 15–17-jähriger Mädchen in den USA seit 1970 Die Mutterschaft Minderjähriger ist in vielen entwickelten Ländern mit einem Stigma behaftet und stellt ein soziales Problem dar.

Neu!!: Stillen und Mutterschaft Minderjähriger · Mehr sehen »

Mutterschaftsurlaub

Mutterschaftsurlaub ist eine Bezeichnung für die Beschäftigungsverbote für Frauen im zeitlichen Zusammenhang mit einer Entbindung.

Neu!!: Stillen und Mutterschaftsurlaub · Mehr sehen »

Mutterschutz

Mutterschutz ist die Summe gesetzlicher Vorschriften zum Schutz von Mutter und Kind vor und nach der Entbindung.

Neu!!: Stillen und Mutterschutz · Mehr sehen »

Mutterschutzgesetz

Das deutsche Gesetz zum Schutz von Müttern bei der Arbeit, in der Ausbildung und im Studium (Mutterschutzgesetz - MuSchG) schützt die Gesundheit der Frau und ihres Kindes während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit.

Neu!!: Stillen und Mutterschutzgesetz · Mehr sehen »

Mykose

Als Mykose (von mykes ‚Pilz‘), Pilzkrankheit oder Pilzerkrankung bezeichnet man eine durch Pilze verursachte Infektionskrankheit.

Neu!!: Stillen und Mykose · Mehr sehen »

National Institute of Environmental Health Sciences

NIEHS-Signet Das National Institute of Environmental Health Sciences (NIEHS) ist eine staatliche Forschungseinrichtung im Verbund der US-amerikanischen National Institutes of Health (NIH).

Neu!!: Stillen und National Institute of Environmental Health Sciences · Mehr sehen »

Nationale Stillkommission

Die Nationale Stillkommission ist ein dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) angegliedertes Gremium, das die Förderung des Stillens von Säuglingen in Deutschland zum Ziel hat.

Neu!!: Stillen und Nationale Stillkommission · Mehr sehen »

Nestschutz

Beim Nestschutz handelt es sich um einen begrenzten natürlichen Schutz eines Neugeborenen und gestillten Säuglings vor Infektionskrankheiten, wenn die Mutter Antikörper auf das Kind übertragen hat.

Neu!!: Stillen und Nestschutz · Mehr sehen »

New York City

New York City (BE:; AE:, kurz: New York, deutsch veraltet: Neuyork, Abk.: NYC) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Stillen und New York City · Mehr sehen »

Nicotin

Nicotin, auch Nikotin, ist ein natürlich in den Blättern der Tabakpflanze sowie in geringerer Konzentration auch in anderen Nachtschattengewächsen vorkommendes Alkaloid, das erregende oder lähmende Wirkungen auf Ganglien des vegetativen Nervensystem hat.

Neu!!: Stillen und Nicotin · Mehr sehen »

Nikotinersatztherapie

Nikotinersatztherapie (NET, auch NRT für engl. nicotine replacement therapy „Nikotinersatztherapie“) ist die dosierte Zuführung von Nikotin mittels nikotinhaltiger Präparate als Ersatz für die wegfallende Nikotinzufuhr bei der Raucherentwöhnung.

Neu!!: Stillen und Nikotinersatztherapie · Mehr sehen »

Niplette

Anwendung einer Niplette (schematisch) Als Niplette bezeichnet man ein medizinisches Hilfsmittel zur Korrektur von Schlupf- oder Hohlwarzen der weiblichen Brust.

Neu!!: Stillen und Niplette · Mehr sehen »

Nordkorea

Die Demokratische Volksrepublik Korea (kor. 조선민주주의인민공화국, 朝鮮民主主義人民共和國,, Chosŏn Minjujuŭi Inmin Konghwaguk), bekannt als Nordkorea, ist ein Staat in Ostasien.

Neu!!: Stillen und Nordkorea · Mehr sehen »

Ohio State University

Die ''University Hall'' der OSU The Ohio State University (OSU) ist eine der größten Universitäten der USA, bestehend aus dem Hauptcampus, der sich in Columbus befindet und den Nebencampus in Lima, Mansfield, Marion und Newark.

Neu!!: Stillen und Ohio State University · Mehr sehen »

Ostasien

Ostasien ist eine Subregion im Osten Asiens.

Neu!!: Stillen und Ostasien · Mehr sehen »

Osteoporose

Ältere Frau mit krummem Rücken, verursacht durch Osteoporose Die Osteoporose (von und πόρος poros ‚Furt, Pore‘) ist eine häufige Alterserkrankung des Knochens, die ihn (häufig im Zusammenhang mit einem Kalziummangel) dünner und poröser und somit anfällig für Brüche (Frakturen) macht.

Neu!!: Stillen und Osteoporose · Mehr sehen »

Ovarialkarzinom

beidseitiges Ovarialkarzinom Das Ovarialkarzinom oder Eierstockkrebs ist eine bösartige Erkrankung der Eierstöcke.

Neu!!: Stillen und Ovarialkarzinom · Mehr sehen »

Oxytocin

−1 (Ratte, i.v.) --> Oxytocin (auch Ocytocin, von und: okytokos „leicht gebärend“; im Deutschen manchmal auch Oxitozin genannt) ist ein im Gehirn produziertes Hormon, welches eine wichtige Bedeutung unter anderem beim Geburtsprozess, bei dem es die Gebärmutter dazu bringt, sich zusammenzuziehen und damit Wehen auslöst, einnimmt.

Neu!!: Stillen und Oxytocin · Mehr sehen »

Parität (Medizin)

Unter der Parität (von lateinisch parere „gebären“) versteht man in der Medizin, Veterinärmedizin und Biologie die Zahl der Geburten einer Frau bzw.

Neu!!: Stillen und Parität (Medizin) · Mehr sehen »

Pädiatrie

Die Pädiatrie oder Kinderheilkunde ist die Lehre von der Entwicklung des kindlichen und jugendlichen Organismus, seinen Erkrankungen sowie deren Behandlung und Vorbeugung.

Neu!!: Stillen und Pädiatrie · Mehr sehen »

Pearl-Index

Der Pearl-Index, benannt nach dem amerikanischen Biologen Raymond Pearl (1879–1940), ist ein Maß für die Wirksamkeit bzw.

Neu!!: Stillen und Pearl-Index · Mehr sehen »

Peristaltik

Der Begriff Peristaltik (von griech.: peri „herum“ und stellein „in Gang bringen“) bezeichnet die Muskeltätigkeit verschiedener Hohlorgane.

Neu!!: Stillen und Peristaltik · Mehr sehen »

Pfefferminze

Pfefferminze, ''Mentha ''×'' piperita'' Die Pfefferminze (Mentha × piperita) ist eine Heil- und Gewürzpflanze aus der Gattung der Minzen.

Neu!!: Stillen und Pfefferminze · Mehr sehen »

Philadelphia

Philadelphia ist eine Stadt im US-Bundesstaat Pennsylvania.

Neu!!: Stillen und Philadelphia · Mehr sehen »

Plazenta

Menschliche Plazenta mit Fötus Plazenta im menschlichen Körper Ultraschallbild der Plazenta und Nabelschnur mit Darstellung im Farbdopplerverfahren der drei Nabelschnurgefäße, mit 20 Schwangerschaftswochen Die Plazenta (lat. placenta,Kuchen‘, dt. auch Mutterkuchen oder „Fruchtkuchen“) ist ein bei allen weiblichen höheren Säugetieren (Eutheria) einschließlich des Menschen und mancher Beutelsäuger (Metatheria) während der Trächtigkeit (bzw. Schwangerschaft) sich entwickelndes Gewebe an der Gebärmutterwand, das zum embryonalen Organismus gehört, von diesem gebildet wird und von Blutgefäßen der Mutter und des Embryos durchwoben ist.

Neu!!: Stillen und Plazenta · Mehr sehen »

Plötzlicher Kindstod

Der plötzliche Kindstod, plötzliche Säuglingstod oder Krippentod (lateinisch: mors subita infantium) ist das unerwartete und nicht erklärliche Versterben eines Säuglings oder Kleinkindes, das zumeist in der (vermuteten) Schlafenszeit des Säuglings auftritt.

Neu!!: Stillen und Plötzlicher Kindstod · Mehr sehen »

Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe

Naphthalin, der einfachste PAK Biphenyl, kein PAK Fluoren, ein PAK, da das Ringsystem kondensiert ist Phenalen, ein PAK mit einem cyclischen, ungesättigten Rest Superphenalen, ein PAK mit 96 delokalisierten ElektronenMilan Randić, Xiaofeng Guo: ''Giant benzenoid hydrocarbons. Superphenalene resonance energy.'' In: ''New J. Chem.'' 23, 1999, S. 251–260. doi:10.1039/A808949C Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (kurz PAK oder PAH von) bilden eine Stoffgruppe von organischen Verbindungen, die aus mindestens zwei verbundenen aromatischen Ringsystemen bestehen, die stets in einer Ebene liegen.

Neu!!: Stillen und Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe · Mehr sehen »

Postpartale Stimmungskrisen

Postpartale Stimmungskrisen (von lat. partus Geburt, Entbindung) beschreiben psychische Zustände oder Störungen, die in einem zeitlichen Zusammenhang mit dem Wochenbett auftreten (lat. post.

Neu!!: Stillen und Postpartale Stimmungskrisen · Mehr sehen »

Prolaktin

Prolaktin oder Prolactin (PRL), auch laktotropes Hormon (LTH), Lactotropin oder Laktotropin genannt, ist ein Hormon, das in den laktotropen Zellen (azidophil, ca. 20 % der Adenohypophyse) im Hypophysenvorderlappen gebildet wird und vor allem für das Wachstum der Brustdrüse im Verlauf der Schwangerschaft und für die Milchsekretion (Laktation) während der Stillzeit verantwortlich ist, und ferner psychische Funktionen besitzt.

Neu!!: Stillen und Prolaktin · Mehr sehen »

Prostatakrebs

Der Prostatakrebs (medizinisch: Prostatakarzinom; PCa) ist eine bösartige Tumorerkrankung und geht vom Drüsengewebe der Vorsteherdrüse (Prostata) aus.

Neu!!: Stillen und Prostatakrebs · Mehr sehen »

Psychose

Als Psychose („Seelenkrankheit“, „seelische Krankheit“, „Geisteskrankheit“) bezeichnet man eine psychische Störung, bei der eine erhebliche Beeinträchtigung der Wahrnehmung und Auffassung der erlebten Wirklichkeit – im Sinne einer Störung in der Verarbeitung von Sinneseindrücken – besteht.

Neu!!: Stillen und Psychose · Mehr sehen »

Pump-Stillen

Frisch abgepumpte Muttermilch Pump-Stillen ist eine besondere Form des Stillens.

Neu!!: Stillen und Pump-Stillen · Mehr sehen »

Randomisierung

Randomisierung (wohl über randomisieren aus englisch randomize, zu random für „wahllos, ziellos, zufällig, willkürlich“) ist ein Verfahren, bei dem die Versuchspersonen (zum Beispiel teilnehmende Patienten) unter Verwendung eines Zufallsmechanismus unterschiedlichen Gruppen zugeordnet werden.

Neu!!: Stillen und Randomisierung · Mehr sehen »

Raynaud-Syndrom

Typische weiße Finger bei Raynaud-Syndrom Hände mit Raynaud Rechte Hand mit ausgeprägtem Raynaud-Syndrom Das Raynaud-Syndrom (Morbus Raynaud, Raynaud-Phänomen) (Aussprache:, vgl. Renault) ist ein anfallsweises Erblassen der Finger oder Zehen aufgrund von krampfartigen Verengungen der Blutgefäße (Vasospasmen).

Neu!!: Stillen und Raynaud-Syndrom · Mehr sehen »

Röteln

Die Röteln (Rubella, Rubeola) sind eine hochansteckende Infektionskrankheit, die durch das Rötelnvirus ausgelöst wird und eine lebenslange Immunität hinterlässt, weshalb sie zu den Kinderkrankheiten zählt.

Neu!!: Stillen und Röteln · Mehr sehen »

Rückbildung (Linguistik)

Rückbildung ist ein Begriff der historischen Wortbildung und bedeutet, dass durch Weglassen oder Austausch einer Wortendung ein neues Wort entsteht.

Neu!!: Stillen und Rückbildung (Linguistik) · Mehr sehen »

Risikofaktor (Medizin)

Unter einem Risikofaktor versteht man in der Medizin eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, eine bestimmte Krankheit zu erwerben, wenn bestimmte physiologische oder anatomische Eigenschaften, genetische Prädispositionen oder Umweltkonstellationen vorliegen.

Neu!!: Stillen und Risikofaktor (Medizin) · Mehr sehen »

Robert Koch-Institut

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist ein Bundesinstitut für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten.

Neu!!: Stillen und Robert Koch-Institut · Mehr sehen »

Salbei

Illustration von ''Salvia albocaerulea'' Salbei (Salvia) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Neu!!: Stillen und Salbei · Mehr sehen »

Saugverwirrung

Als Saugverwirrung bezeichnet man ein vorübergehendes oder dauerhaftes falsches Saugen eines Säuglings an der Mutterbrust mit der Folge, dass das Stillen nicht erfolgreich ist.

Neu!!: Stillen und Saugverwirrung · Mehr sehen »

Säugen

Eine säugende Sau und ihre Ferkel Stute mit saugendem Fohlen Das Säugen ist die den Säugetieren den Namen gebende Ernährungsform für den Nachwuchs.

Neu!!: Stillen und Säugen · Mehr sehen »

Säugling

Säugling während des Stillens Ein 8 Wochen alter Säugling Als Säugling oder Baby bezeichnet man ein Kind im ersten Lebensjahr.

Neu!!: Stillen und Säugling · Mehr sehen »

Säuglingssterblichkeit

Säuglingssterblichkeitsrate weltweit, 2008 Säuglingssterblichkeitsrate in Europa, 2007 Mit der Säuglingssterblichkeit erfasst man den Anteil der Kinder, die vor Erreichung des ersten Lebensjahres sterben.

Neu!!: Stillen und Säuglingssterblichkeit · Mehr sehen »

Südasien

Staaten Südasiens Südasien ist ein Teil des asiatischen Kontinents und wird im Nordwesten, Norden und Nordosten durch Gebirge vom übrigen Asien abgetrennt.

Neu!!: Stillen und Südasien · Mehr sehen »

Schluckakt

Der Schluckakt ist ein komplexer Vorgang, der dazu dient, Nahrung und Speichel aus der Mundhöhle in den Magen zu befördern, ohne dass dabei Atemwege verlegt werden.

Neu!!: Stillen und Schluckakt · Mehr sehen »

Schwangerschaftsassoziierte Osteoporose

Die Schwangerschaftsassoziierte Osteoporose ist eine seltene Erkrankung, die während der Schwangerschaft und Stillzeit auftritt und die zum Knochenabbau führt.

Neu!!: Stillen und Schwangerschaftsassoziierte Osteoporose · Mehr sehen »

Schwangerschaftsrückbildung

Als Schwangerschaftsrückbildung bezeichnet man die Rückbildung von Bauchdecke, Gebärmutter, Beckenbodenmuskulatur, Vaginalkanal, Vagina und Hormonhaushalt nach Schwangerschaft oder Geburt.

Neu!!: Stillen und Schwangerschaftsrückbildung · Mehr sehen »

Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens

Die Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens ist eine von 16 Organisationen getragene Stiftung, die sich für die Verwendung der Muttermilch und des Stillens einsetzt.

Neu!!: Stillen und Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens · Mehr sehen »

Selbsthilfegruppe

Selbsthilfegruppen sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen bzw.

Neu!!: Stillen und Selbsthilfegruppe · Mehr sehen »

Slogan

Ein Slogan (dt., engl.) ist ein einprägsamer Wahlspruch.

Neu!!: Stillen und Slogan · Mehr sehen »

Stille

Der stille ''Mapourika Lake'' in Neuseeland Die Stille (von althochdeutsch stilli: ohne Bewegung, ruhig, ohne Geräusch) bezeichnet in der deutschen Sprache die empfundene Lautlosigkeit, Abwesenheit jeglichen Geräusches, aber auch Bewegungslosigkeit.

Neu!!: Stillen und Stille · Mehr sehen »

Stilleinlage

Stilleinlagen Eine Stilleinlage ist eine Textileinlage für stillende Mütter, um auslaufende Muttermilch aufzufangen und so das Verschmutzen der Kleidung zu verhindern.

Neu!!: Stillen und Stilleinlage · Mehr sehen »

Stillhütchen

„Stillhütchen“ (vorn rechts) in einem Museum in KretaStillhütchen (auch Brusthütchen) werden von einigen Frauen beim Stillen verwendet.

Neu!!: Stillen und Stillhütchen · Mehr sehen »

Stillkissen

Stillkissen Ein Stillkissen dient der Stabilisierung der Körperhaltung beim Stillen.

Neu!!: Stillen und Stillkissen · Mehr sehen »

Stillstreik

Als Stillstreik wird in der Kinderheilkunde und Hebammenkunde ein vorübergehendes Verweigern eines Babys, an der Brust gestillt zu werden, bezeichnet, sofern das Stillen zuvor regelmäßig erfolgte.

Neu!!: Stillen und Stillstreik · Mehr sehen »

Stilltyp

Als Stilltypen werden selten und von wenigen Wissenschaftlern die unterschiedliche Art und Weise, wie Säuglinge sich beim Stillen verhalten, bezeichnet.

Neu!!: Stillen und Stilltyp · Mehr sehen »

Stress

Stress (engl. für ‚Druck, Anspannung‘; lat. stringere ‚anspannen‘) bezeichnet zum einen durch spezifische äußere Reize (Stressoren) hervorgerufene psychische und physische Reaktionen bei Lebewesen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigen, und zum anderen die dadurch entstehende körperliche und geistige Belastung.

Neu!!: Stillen und Stress · Mehr sehen »

Subsahara-Afrika

Afrika südlich der Sahara Subsahara-Afrika, Afrika südlich der Sahara oder Schwarzafrika bezeichnet den geografisch südlich der Sahara gelegenen Teil des afrikanischen Kontinents.

Neu!!: Stillen und Subsahara-Afrika · Mehr sehen »

T-Lymphozyt

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme eines Lymphozyten T-Lymphozyten oder kurz T-Zellen bilden eine Gruppe von weißen Blutzellen, die der Immunabwehr dient.

Neu!!: Stillen und T-Lymphozyt · Mehr sehen »

Tabakrauchen

Rauchende Jungen (1905–1915) 1 – Zigarrenkiste; 2 – Zigarre; 3 – verschiedene Pfeifen; 4 – Shisha (Wasserpfeife); 5 – Räucherstäbchen; 6 – Bong Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse wie Zigaretten, Zigarillos oder Shishatabak entsteht.

Neu!!: Stillen und Tabakrauchen · Mehr sehen »

Tetrahydrocannabinol

Tetrahydrocannabinol ist eine psychoaktive Substanz, die zu den Cannabinoiden zählt.

Neu!!: Stillen und Tetrahydrocannabinol · Mehr sehen »

Texas A&M University

Der TAMU-Campus Das TAMU-Academic Building Das Hauptverwaltungsgebäude Der Albritton Glockenturm Die Texas A&M University (TAMU) ist eine staatliche Universität in College Station, etwa 150 Kilometer nördlich von Houston gelegen, im US-Bundesstaat Texas.

Neu!!: Stillen und Texas A&M University · Mehr sehen »

Totimpfstoff

Ein Totimpfstoff ist ein Impfstoff, der nicht aus replikationsfähigen Pathogenen besteht, sondern aus einzelnen Bestandteilen.

Neu!!: Stillen und Totimpfstoff · Mehr sehen »

Transdermales Pflaster

Verhütungspflaster für Demonstrationszwecke ohne Wirkstoff Ein transdermales Pflaster ist eine Darreichungsform für die systemische Verabreichung von Arzneistoffen in Pflasterform.

Neu!!: Stillen und Transdermales Pflaster · Mehr sehen »

Triglyceride

10.1002/chir.530050106. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol-Triester, seltener veraltet Neutralfette, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei Säuremolekülen und sollten nach der IUPAC-Empfehlung ausschließlich als Triacylglycerole, kurz TAGs, (bzw. exakter Tri-O-acylglycerole) bezeichnet werden.

Neu!!: Stillen und Triglyceride · Mehr sehen »

Tuberkulose

Die Tuberkulose (kurz Tb, TB, Tbc oder TBC; von ‚kleine Geschwulst‘) ist eine weltweit verbreitete bakterielle Infektionskrankheit mit zunehmender Häufigkeit.

Neu!!: Stillen und Tuberkulose · Mehr sehen »

Venezuela

Venezuela (amtlich Bolivarische Republik Venezuela) ist ein südamerikanischer Staat an der Karibikküste.

Neu!!: Stillen und Venezuela · Mehr sehen »

Verdauungstrakt

Mit den Begriffen Verdauungstrakt oder Verdauungskanal (lat. Canalis alimentarius) werden die Organe zusammengefasst, die der Aufnahme, der Zerkleinerung und dem Weitertransport der Nahrung dienen, um diese letztlich zu verdauen und die darin enthaltenen Nährstoffe für den Körper verwertbar zu machen.

Neu!!: Stillen und Verdauungstrakt · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Stillen und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und bzw. traditionell Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Republik Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist.

Neu!!: Stillen und Weißrussland · Mehr sehen »

Weibliche Brust

Weibliche Brüste Die Brust (lat. Mamma, Pl. Mammae) zählt anatomisch zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen der Frau.

Neu!!: Stillen und Weibliche Brust · Mehr sehen »

Weltstillwoche

Die Weltstillwoche ist eine von der World Alliance for Breastfeeding Action organisierte Aktionswoche.

Neu!!: Stillen und Weltstillwoche · Mehr sehen »

William Sears (Mediziner)

William Sears (* 9. Dezember 1939 in Alton, Illinois) ist ein US-amerikanischer Arzt der Kinderheilkunde.

Neu!!: Stillen und William Sears (Mediziner) · Mehr sehen »

Wochenbett

Daniel Chodowiecki: ''Die Wochenstube'' (um 1770) Als Wochenbett oder Kindbett (lat. puerperium) bezeichnet man die Zeitspanne vom Ende der Entbindung (Geburt) bis zur Rückbildung der schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen, was typischerweise sechs bis acht Wochen dauert.

Neu!!: Stillen und Wochenbett · Mehr sehen »

Wochenfluss

Unter Wochenfluss (Lochien von) versteht man das Wundsekret der menschlichen Gebärmutter nach der Geburt, das aus der Scheide der Wöchnerin abgesondert wird.

Neu!!: Stillen und Wochenfluss · Mehr sehen »

Zahnbogen

Gebissmodelle, links Oberkiefer, rechts Unterkiefer Der Zahnbogen (Arcus dentalis inferior bzw. Arcus dentalis superior) hat beim Menschen die Form einer Parabel mit dem Scheitelpunkt zwischen den Zähnen 11 und 21 im Oberkiefer, bzw.

Neu!!: Stillen und Zahnbogen · Mehr sehen »

Zahnfehlstellung

Skelettale und dentale Fehlstellung Eine Zahnfehlstellung ist jegliche Stellung eines Zahnes außerhalb der idealen Zahnbogenform des Oberkiefers oder Unterkiefers, welche ästhetisch negativ auffällt, oder in der Okklusion eine Dysfunktion (Fehlfunktion) bewirkt.

Neu!!: Stillen und Zahnfehlstellung · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Stillen und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zidovudin

Zidovudin (auch Azidothymidin, kurz AZT) ist ein chemisches Derivat des Nukleosids Thymidin.

Neu!!: Stillen und Zidovudin · Mehr sehen »

Zigarette

Zwei Zigaretten Die Zigarette: 1. Filter, 2. Mundstück, 3. Zigarettenpapier, 4. Tabak Eine Zigarette (frz. cigarette, Diminutiv zu „Zigarre“) ist ein rauchbares Tabakerzeugnis, das aus den fermentierten, getrockneten und feingeschnittenen Blättern der Tabakpflanze hergestellt wird, die in Papier gestopft, gedreht, gefaltet oder gerollt werden.

Neu!!: Stillen und Zigarette · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Brusternährung, Milchstau, Stillberaterin, Stillgruppe, Stillkind, Stillpause, Stillposition, Stillzeit, Tandemstillen, Zwiemilchernährung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »