Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Stieleiche

Index Stieleiche

Die Stieleiche (Quercus robur, Syn.: Quercus pedunculata), auch Sommereiche oder Deutsche Eiche genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

85 Beziehungen: Anthropogen, Art (Biologie), Arzneibuch, Auwald, Babenhausen (Hessen), Bahnschwelle, Bauholz, Baum des Jahres, Bayerische Alpen, Birken-Eichenwald, Bitterstoff, Blüte, Borke, Brennholz, Buchengewächse, Bucht, Carl von Linné, Chromosom, Droge (Pharmazie), Eichelhäher, Eichen, Eichen-Hainbuchen-Wälder, Eric Hultén, Erich Oberdorfer, Europa, Familie (Biologie), Fass, Fossil, Furnier, Gallmücken, Gattung (Biologie), Gerberlohe, Gerbstoffe, Gley, Gregor Aas, Griechenland, Grundwasser, Hainbuche, Hallimasche, Hänge-Birke, Heinrich Spiecker, Herbert Ostwald, Iberische Halbinsel, Jörg Müller (Künstler), Jugend, Kernholz, Knospe, Latein, Lohhecke, Mehltau, ..., Mitteleuropa, Mittelwald, Monözie, Niederwald, Nussfrucht, Parkett, Pfahlwurzel, Phytophthora, Pseudogley, Pyramidenpappel, Pyrogallol, Rasse (Botanik), Rinde, Ringporer, Rotbuche, Russland, Sämling, Säuleneiche, Schöne Eiche (Harreshausen), Schloss Eisenbach, Sedimente und Sedimentgesteine, Septoria, Sizilien, Skandinavien, Spindeliger Rübling, Splintholz, Sprossachse, Stärke, Synonym (Taxonomie), Tagebau Hambach, Tertiär, Traubeneiche, Versteckausbreitung, Waldkiefer, Zweipunktiger Eichenprachtkäfer. Erweitern Sie Index (35 mehr) »

Anthropogen

Kalkmagerrasen als Bestandteil anthropogener Landschaften (Wacholderheide in der Eifel) Das Adjektiv anthropogen (altgriechisch ánthropos „Mensch“, mit dem Verbalstamm gen- „entstehen“) ist ein Fachbegriff für das durch den Menschen Entstandene, Verursachte, Hergestellte oder Beeinflusste.

Neu!!: Stieleiche und Anthropogen · Mehr sehen »

Art (Biologie)

Knapp die Hälfte aller heute lebenden bekannten Arten sind Insekten Die Art, auch Spezies oder Species (abgekürzt oft spec., von ‚Art‘), ist die Grundeinheit der biologischen Systematik.

Neu!!: Stieleiche und Art (Biologie) · Mehr sehen »

Arzneibuch

Pharmacopoea Coloniense 1627 ''Pharmacopoea sive Dispensatorium Coloniensis'', Birckmann, Köln1627 http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0002/bsb00029620/images/index.html?seite.

Neu!!: Stieleiche und Arzneibuch · Mehr sehen »

Auwald

Donauauen Auwald im Hochwasser (Biosphärenreservat Mittelelbe) Auwald bezeichnet eine natürliche Pflanzengesellschaft entlang von Bächen und Flüssen (siehe auch Flussaue).

Neu!!: Stieleiche und Auwald · Mehr sehen »

Babenhausen (Hessen)

Stadtviertel „Ost-Zwei“ und ehem. VDO (Luftbild von 2008) Der Hexenturm ist das Wahrzeichen von Babenhausen Babenhausen (im lokalen Dialekt: Bawehause) ist eine Stadt im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Neu!!: Stieleiche und Babenhausen (Hessen) · Mehr sehen »

Bahnschwelle

Gleis mit aufeinander folgenden Stahl-, Holz- und Betonschwellen Bei der Bahnschwelle handelt es sich um den Teil des Eisenbahnoberbaus, der die Schienen trägt und deren Belastungen auf den Gleis-Unterbau überträgt und verteilt.

Neu!!: Stieleiche und Bahnschwelle · Mehr sehen »

Bauholz

Bauschnittholz: Kantholz Typische Anwendung von Bauholz: Sparrendach mit Holzbalkendecke Bauholz (auch Konstruktionsholz) ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Gebäuden und anderen Bauwerken verwendet wird.

Neu!!: Stieleiche und Bauholz · Mehr sehen »

Baum des Jahres

Gedenkstein, Kleiner Tiergarten, in Berlin-Moabit Um den Wert des Baumes in der Gesellschaft herauszuheben, wird in vielen Ländern ein Baum des Jahres vorgestellt.

Neu!!: Stieleiche und Baum des Jahres · Mehr sehen »

Bayerische Alpen

Die Bayerischen Alpen sind ein Abschnitt der Nördlichen Ostalpen in der internationalen vereinheitlichten orographischen Einteilung der Alpen (SOIUSA) nach Sergio Marazzi.

Neu!!: Stieleiche und Bayerische Alpen · Mehr sehen »

Birken-Eichenwald

Birken-Eichenwald bei Zwiesel Ein Birken-Eichenwald oder Eichen-Birkenwald ist eine west- und mitteleuropäische Pflanzengesellschaft, in der Hänge-Birken (Betula pendula) und Stiel-Eichen (Quercus robur) vorherrschen.

Neu!!: Stieleiche und Birken-Eichenwald · Mehr sehen »

Bitterstoff

Grapefruit, hier mit rotem Fruchtfleisch, schmeckt bitter Als Bitterstoffe werden alle chemischen Verbindungen bezeichnet, die einen bitteren Geschmack aufweisen.

Neu!!: Stieleiche und Bitterstoff · Mehr sehen »

Blüte

Stempel (Pistill) Angiospermenblüte Die Blüte einer Pflanze ist – in weitgefasster Definition – ein erst nach Eintritt der Blühreife zu beobachtender unverzweigter Kurzspross mit begrenztem Wachstum, dessen Blätter indirekt oder direkt im Dienst der geschlechtlichen Fortpflanzung stehen: indirekt als Schutz- oder Anlockungsorgane (Blütenhülle), direkt durch die Bildung der Fortpflanzungsorgane (Staubblätter und Fruchtblätter).

Neu!!: Stieleiche und Blüte · Mehr sehen »

Borke

Borke einer 80-jährigen Weißtanne Querschnitt durch einen fünfjährigen Kiefernstamm Die Borke ist die äußerste Schicht der Rinde bei den meisten Bäumen.

Neu!!: Stieleiche und Borke · Mehr sehen »

Brennholz

Mit Brennholz oder Feuerholz wird Holz bezeichnet, das zum Heizen oder Kochen genutzt wird.

Neu!!: Stieleiche und Brennholz · Mehr sehen »

Buchengewächse

Die Buchengewächse (Fagaceae) sind eine Familie in der Ordnung der Buchenartigen (Fagales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Neu!!: Stieleiche und Buchengewächse · Mehr sehen »

Bucht

Bucht an der Banks Peninsula an der Ostküste Neuseelands, südlich von Christchurch Eine Bucht ist eine überwiegend flach gegliederte „Einbiegung“ eines Gewässers oder einer Landfläche.

Neu!!: Stieleiche und Bucht · Mehr sehen »

Carl von Linné

Linnés Bildnis wenige Jahre vor seinem Tod wurde von Alexander Roslin (1775) gemalt. Linnaea borealis'' (Moosglöckchen) geschmückt. Carl von Linné (latinisiert Carolus Linnaeus; vor der Erhebung in den Adelsstand 1756 Carl Nilsson Linnæus; * 23. Mai 1707 in Råshult bei Älmhult; † 10. Januar 1778 in Uppsala) war ein schwedischer Naturforscher, der mit der binären Nomenklatur die Grundlagen der modernen botanischen und zoologischen Taxonomie schuf.

Neu!!: Stieleiche und Carl von Linné · Mehr sehen »

Chromosom

Metaphase-Chromosomen aus einer menschlichen, weiblichen Lymphozytenzelle, Färbung mit dem Fluoreszenzfarbstoff Chromomycin A3. Die Chromosomen liegen teilweise übereinander. Jedes Metaphase-Chromosom setzt sich aus zwei Tochterchromatiden zusammen, die in Längsrichtung durch einen sich dunkel abzeichnenden Spalt getrennt sind. Territorien der Chromosomen 2 (rot) und 9 (grün) angefärbt. DNA-Gegenfärbung in blau. dekonvolvierten Bildstapel, der mit Fluoreszenzmikroskopie aufgenommen wurde.'''Unten:''' Falschfarben-Darstellung aller Chromosomenterritorien, die in dieser Fokusebene sichtbar sind, nach Computer-Klassifikation. Chromosomen (von griechisch χρώμα chrōma ‚Farbe‘ und σώμα sōma ‚Körper‘) sind Bestandteile von Zellen, auf denen Erbinformationen gespeichert sind.

Neu!!: Stieleiche und Chromosom · Mehr sehen »

Droge (Pharmazie)

Klassische pharmazeutische Drogen sind getrocknete Pflanzenteile wie beispielsweise diese Lindenblüten. Arzneidrogen oder Drogen (im eigentlichen und pharmazeutischen Sinne) sind Teile von Pflanzen (Drogenpflanzen), Pilzen, Tieren oder Mikroorganismen, die zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet werden.

Neu!!: Stieleiche und Droge (Pharmazie) · Mehr sehen »

Eichelhäher

Der Eichelhäher (Garrulus glandarius) ist ein Singvogel aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae).

Neu!!: Stieleiche und Eichelhäher · Mehr sehen »

Eichen

Die Eichen (Quercus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

Neu!!: Stieleiche und Eichen · Mehr sehen »

Eichen-Hainbuchen-Wälder

Männliches Knabenkraut und Große Sternmiere in einem Sternmieren-Eichen-Hainbuchen-Wald Eichen-Hainbuchen-Wälder sind eine Gruppe von Waldgesellschaften, in der meist die Eichenarten Stiel- und Traubeneiche ein oberes Baumstockwerk aufbauen, unter dem die schattenverträgliche Hainbuche ein zweites Stockwerk bildet.

Neu!!: Stieleiche und Eichen-Hainbuchen-Wälder · Mehr sehen »

Eric Hultén

Oskar Eric Gunnar Hultén (* 18. März 1894 in Halla, Södermanland; † 1. Februar 1981) war ein schwedischer Botaniker und Phytogeograph.

Neu!!: Stieleiche und Eric Hultén · Mehr sehen »

Erich Oberdorfer

Erich Oberdorfer (* 26. März 1905 in Freiburg im Breisgau; † 23. September 2002 ebenda) war ein deutscher Biologe mit der Spezialisierung Pflanzensoziologie und Floristik.

Neu!!: Stieleiche und Erich Oberdorfer · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: Stieleiche und Europa · Mehr sehen »

Familie (Biologie)

Die Familie ist eine hierarchische Ebene der biologischen Systematik.

Neu!!: Stieleiche und Familie (Biologie) · Mehr sehen »

Fass

Drei Weinfässer – zwei Fuderfässer zu 3125 und 1000 Liter und ein Stückfass zu 1400 Liter Ein Fass – auch Tonne (vom lat. „Tunna“), in Bayern auch Banzen (abgeleitet vom italienischen pancia was soviel wie Wampen bedeutet) und besonders in Österreich bei größeren Fässern auch Gebinde genannt – ist ein aus Holz, Metall oder Kunststoff hergestellter, großer, walzenförmiger (zylindrischer), oft gebauchter Behälter.

Neu!!: Stieleiche und Fass · Mehr sehen »

Fossil

Ammoniten („Ammonshörner“) gehören zu den bekanntesten und populärsten Fossilien. Hier ein Vertreter der Spezies ''Perisphinctes wartae'' aus dem Oberjura des Innersteberglandes (südliches Niedersachsen). Ein Fossil (fossilis „ausgegraben“) ist jedes Zeugnis vergangenen Lebens der Erdgeschichte, das älter als 10.000 Jahre ist und sich somit einem geologischen Zeitalter vor dem Beginn des Holozäns zuordnen lässt.

Neu!!: Stieleiche und Fossil · Mehr sehen »

Furnier

Als Furnier werden 0,5 bis 8 mm dicke Blätter aus Holz bezeichnet, die durch verschiedene Säge- und Schneideverfahren vom Stamm abgetrennt werden.

Neu!!: Stieleiche und Furnier · Mehr sehen »

Gallmücken

Die Gallmücken (Cecidomyiidae) sind eine Familie der Mücken (Nematocera).

Neu!!: Stieleiche und Gallmücken · Mehr sehen »

Gattung (Biologie)

Die Gattung (auch Genus) ist eine Rangstufe innerhalb der Hierarchie der biologischen Systematik.

Neu!!: Stieleiche und Gattung (Biologie) · Mehr sehen »

Gerberlohe

Lohlöffel, Werkzeug zum Schälen der Baumrinde Nachbau eines Trockengestells für Lohrinde in Hinterhermsdorf (Sächsische Schweiz) Als Lohe beziehungsweise Gerberlohe werden die früher fast ausschließlich – heute in Mitteleuropa nur noch selten – zum Gerben verwendete Baumrinde oder Blätter bezeichnet.

Neu!!: Stieleiche und Gerberlohe · Mehr sehen »

Gerbstoffe

Gerbstoffe sind chemische Stoffe, die zum Gerben von Tierhäuten verwendet werden.

Neu!!: Stieleiche und Gerbstoffe · Mehr sehen »

Gley

Schematisches Bodenprofil eines Normgleys mit den Prozessen der Bodenentwicklung Gley Normgley (Ah-Go-Gr), Südschwarzwald Ein Gley (norddeutsch: Klei, lateinisch: clia) ist ein vom Grundwasser beeinflusster Boden und Namensgeber der Bodenklasse Gleye.

Neu!!: Stieleiche und Gley · Mehr sehen »

Gregor Aas

Gregor Aas (* 29. Januar 1957 in BambergChristian Martens (-mar-): Zur Person: Dr. Gregor Aas. In: Sonntag in Franken, 2. Jahrgang, Nr. 47 vom 21. November 2010, S. 15 (abgerufen am 10. Januar 2015)) ist ein deutscher Forstwissenschaftler.

Neu!!: Stieleiche und Gregor Aas · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Stieleiche und Griechenland · Mehr sehen »

Grundwasser

Pinnower See, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern) Eine Frau beim Wasserschöpfen aus einer offenen Wasserquelle, Mwamanongu Village, Tansania Grundwasser ist Wasser unterhalb der Erdoberfläche, das durch Versickern von Niederschlägen oder teilweise auch durch Migration aus Seen und Flüssen dorthin gelangt.

Neu!!: Stieleiche und Grundwasser · Mehr sehen »

Hainbuche

Die (Gemeine) Hainbuche (Carpinus betulus), auch Weißbuche, Hagebuche oder Hornbaum (engl. Hornbeam) genannt, gehört zur Gattung der Hainbuchen (Carpinus) aus der Familie der Birkengewächse (Betulaceae).

Neu!!: Stieleiche und Hainbuche · Mehr sehen »

Hallimasche

Die Hallimasche oder Honigpilze (Armillaria) sind eine Pilzgattung aus der Familie Physalacriaceae mit mehreren, schwer unterscheidbaren Arten beziehungsweise Kleinarten.

Neu!!: Stieleiche und Hallimasche · Mehr sehen »

Hänge-Birke

Betula Pollen 400x Hängebirkenwäldchen im Arboretum Main-Taunus, Eschborn Die Hänge-Birke (Betula pendula) (Syn.: Betula alba, Betula verrucosa), auch Sandbirke, Weißbirke oder Warzenbirke genannt, ist eine sommergrüne Laubbaum-Art aus der Gattung der Birken (Betula).

Neu!!: Stieleiche und Hänge-Birke · Mehr sehen »

Heinrich Spiecker

Heinrich Spiecker (* 1. Juni 1947) ist ein deutscher Forstwissenschaftler.

Neu!!: Stieleiche und Heinrich Spiecker · Mehr sehen »

Herbert Ostwald

Herbert Ostwald (* 1960 in Berlin) ist ein deutscher Journalist, Regisseur und Dokumentarfilmer.

Neu!!: Stieleiche und Herbert Ostwald · Mehr sehen »

Iberische Halbinsel

Die Iberische Halbinsel bzw.

Neu!!: Stieleiche und Iberische Halbinsel · Mehr sehen »

Jörg Müller (Künstler)

Jörg Müller (* 11. Oktober 1942 in Lausanne) ist ein Schweizer Illustrator.

Neu!!: Stieleiche und Jörg Müller (Künstler) · Mehr sehen »

Jugend

Jugendliche in Moskau 2013 Unter Jugend versteht man die Lebensphase zwischen Kindheit und Erwachsensein.

Neu!!: Stieleiche und Jugend · Mehr sehen »

Kernholz

Eiben-Stamm (das dunkle Kernholz ist farblich deutlich vom hellen Splintholz abgesetzt) Kernholz bezeichnet bei zahlreichen Baumarten im Stammquerschnitt die physiologisch nicht mehr aktive, meist dunkle, innere Zone, die sich deutlich vom äußeren, hellen Splintholz unterscheidet.

Neu!!: Stieleiche und Kernholz · Mehr sehen »

Knospe

Baumknospe (Bergahorn) Rosenknospe kurz nach der Öffnung In der Botanik ist Knospe (Auge, Gemma) der jugendliche Zustand eines Sprosses, in welchem die Stängelglieder desselben noch ganz kurz, die an denselben befindlichen Blätter daher noch dicht zusammengedrängt und in ihrer Entwicklung ebenfalls noch wenig fortgeschritten sind.

Neu!!: Stieleiche und Knospe · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Stieleiche und Latein · Mehr sehen »

Lohhecke

Vianden im SpätherbstLohhecken sind ein Eichen-Niederwald, der als Eichenschälwald zur Gewinnung von Eichenrinde dient, der „Lohe“.

Neu!!: Stieleiche und Lohhecke · Mehr sehen »

Mehltau

Mehltau, fast komplett erkrankte Pflanze (Phlox) Mehltau ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene durch Pilze verursachte Pflanzenkrankheiten, die in der Regel durch einen weißen Belag (Pilzrasen) auf Blattoberflächen in Erscheinung treten.

Neu!!: Stieleiche und Mehltau · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Stieleiche und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelwald

Ein Mittelwald ist eine historische Waldbauform.

Neu!!: Stieleiche und Mittelwald · Mehr sehen »

Monözie

Männliche (oben) und weibliche Blüte der Wassermelone (''Citrullus lanatus''). Monözie (altgr. μόνος mónos „allein“, „einzig“ und οἰκία oikia „Haus“) oder Einhäusigkeit, Gemischtgeschlechtigkeit, bezeichnet bei Samenpflanzen das Vorhandensein von weiblichen (karpel-, pistillaten) und männlichen (staminaten) Blüten auf einem Pflanzenexemplar.

Neu!!: Stieleiche und Monözie · Mehr sehen »

Niederwald

Durchgewachsener, ehemaliger Niederwald aus Hainbuche Niederwald bei Schoden/Rheinland-Pfalz, Stockausschlag hauptsächlich aus Hasel, April 2011 Niederwald ist die Bezeichnung für einen Wald aus Stockausschlag.

Neu!!: Stieleiche und Niederwald · Mehr sehen »

Nussfrucht

Gemeinen Hasel:Die Haselnuss Keimende Haselnuss Edelkastanie Nussfrüchte sind Schließfrüchte, bei denen alle drei Schichten der Fruchtwand (d. h. des Perikarps) verholzen.

Neu!!: Stieleiche und Nussfrucht · Mehr sehen »

Parkett

Der Parkettfußboden im Audienzzimmer von Schloss Seehof zeigt Würfel, Waben und Sterne als Muster und wurde 1768 vom Bamberger Hofschreiner Nikolaus Bauer verlegt Verzapfungsarten und Fixierung von Parkett- und Dielenböden ''Les raboteurs de parquet'' (Die Parkettschleifer), Gemälde von Gustave Caillebotte, 1875 Parkett ist ein Fußbodenbelag aus Holz für Räume in geschlossenen Gebäuden.

Neu!!: Stieleiche und Parkett · Mehr sehen »

Pfahlwurzel

Ausgegrabener Gewöhnlicher Löwenzahn mit Pfahlwurzel Als Pfahlwurzel wird bei Pflanzen eine Wurzel bezeichnet, die sich aus der Keimwurzel (Radicula) zur Hauptwurzel entwickelt und die vertikal in den Boden wächst.

Neu!!: Stieleiche und Pfahlwurzel · Mehr sehen »

Phytophthora

Durch ''P. ramorum'' verursachtes Eichensterben in Kalifornien Phytophthora (von griechisch ϕυτόν phytón, „Pflanze“ und ϕϑορά phthorá, „Vernichtung, Zerstörung“; „die Pflanzenvernichtende“) ist eine Gattung pflanzenschädigender Protisten aus der Familie der Peronosporaceae.

Neu!!: Stieleiche und Phytophthora · Mehr sehen »

Pseudogley

Pelosol-Pseudogley auf Löss, mit weit in die Stauschicht vordringender Tannenpfahlwurzel Pseudogley (Ah-Sw-Skw-Sd) auf Keuperlösslehm im Dinkelberggebiet, Südschwarzwald Der Pseudogley ist in der deutschen und mitteleuropäischen Bodensystematik der wichtigste Typ aus der Klasse der Stauwasserböden.

Neu!!: Stieleiche und Pseudogley · Mehr sehen »

Pyramidenpappel

Die Pyramidenpappel, Säulenpappel, Spitzpappel oder Italienische Pappel (Populus nigra 'Italica') ist eine Form der Schwarz-Pappel und in Europa weit verbreitet.

Neu!!: Stieleiche und Pyramidenpappel · Mehr sehen »

Pyrogallol

Pyrogallol ist ein Derivat des Benzols, ein dreiwertiges Phenol mit drei vicinalen Hydroxygruppen.

Neu!!: Stieleiche und Pyrogallol · Mehr sehen »

Rasse (Botanik)

Der Begriff der Rasse wird in der Botanik gelegentlich für morphologisch unterscheidbare Populationen innerhalb einer Art verwendet.

Neu!!: Stieleiche und Rasse (Botanik) · Mehr sehen »

Rinde

Gemeinen Robinie (sichtbar ist die Borke als Abschlussgewebe der Rinde) Als Rinde (lat. cortex) werden bei der Sprossachse und der Wurzel von Gefäßpflanzen (Tracheophyta) alle Gewebe außerhalb des Zentralzylinders bezeichnet.

Neu!!: Stieleiche und Rinde · Mehr sehen »

Ringporer

Ringporige Hölzer (Ringporer) sind Hölzer, bei denen im Frühjahr (Frühholz) weitlumige Gefäße (Tracheen) gebildet werden.

Neu!!: Stieleiche und Ringporer · Mehr sehen »

Rotbuche

Die Rotbuche (Fagus sylvatica) ist ein in weiten Teilen Europas heimischer Laubbaum aus der Gattung der Buchen (Fagus).

Neu!!: Stieleiche und Rotbuche · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Stieleiche und Russland · Mehr sehen »

Sämling

Ein Sämling ist eine aus einem Samen durch Keimung aus dem Embryo entstandene junge Pflanze.

Neu!!: Stieleiche und Sämling · Mehr sehen »

Säuleneiche

Allee aus Säuleneichen bei Ingelheim am Rhein Die Schöne Eiche, älteste bekannte Säuleneiche Als Säuleneiche, auch Pyramideneiche, werden verschiedene säulenförmig wachsende Sorten aus der Gattung der Eichen (Quercus) bezeichnet.

Neu!!: Stieleiche und Säuleneiche · Mehr sehen »

Schöne Eiche (Harreshausen)

''Schöne Eiche'' bei Harreshausen Die ''Schöne Eiche'', umrahmt von weiteren Bäumen Die Schöne Eiche ist eine markante Stieleiche, die nördlich des hessischen Harreshausen steht.

Neu!!: Stieleiche und Schöne Eiche (Harreshausen) · Mehr sehen »

Schloss Eisenbach

B 275) Hauptburg mit fünfeckigem Bergfried Wappen der Ritter von Eisenbach in Siebmachers Wappenbuch Blick auf das Eingangsportal, Wohnturm (Bergfried) mit Allianzwappen Die Schlosskirche Südseite Tor der Vorburg von innen Schloss Eisenbach ist eine 1217 erstmals urkundlich erwähnte Anlage, die rund drei Kilometer südlich von Lauterbach im Vogelsbergkreis am Nordostrand des Vogelsberg Gebirges liegt.

Neu!!: Stieleiche und Schloss Eisenbach · Mehr sehen »

Sedimente und Sedimentgesteine

Wechsellagerung von dunklen Tonsteinen und helleren, gelblich bis bräunlich angewitterten Kalksteinen, Oslograben (''Ceratopyge''-Serie, Unterordovizium) Sandstein im Killesbergpark, Stuttgart (Schilfsandstein, Keuper) Wechsellagerung von Sandsteinen und Tonsteinen im Flysch der Niederen Beskiden (auf polnischer Seite) Trias von Utah, USA Sedimente im geowissenschaftlichen Sinn sind verschiedene organische und/oder mineralische (anorganische) Lockermaterialien, die – nicht selten nach einem kürzeren oder längeren Transport durch Schwerkraft oder ein strömendes Medium – auf dem trockenen Land oder am Grund eines Gewässers abgelagert werden (akkumulieren).

Neu!!: Stieleiche und Sedimente und Sedimentgesteine · Mehr sehen »

Septoria

Septoria ist eine große Schlauchpilzgattung mit je nach Autor 1000 bis 2000 Arten, die parasitisch auf Pflanzen leben.

Neu!!: Stieleiche und Septoria · Mehr sehen »

Sizilien

Sizilien (und sizilianisch von gleichlautend aus oder – je nach Dialekt – Sikelía, ältere Bezeichnungen zuvor Trinakría, wörtlich „Dreikap“, und Sikanía) ist mit 25.426 km² die größte Insel im Mittelmeer.

Neu!!: Stieleiche und Sizilien · Mehr sehen »

Skandinavien

Skandinavien im Winter, Satellitenbild vom Februar 2003 Schweden und Norwegen um 1888 Skandinavismus Skandinavien (lateinisch Scandināvia (Scadināvia, Scatināvia), Scandia) ist ein Teil Nordeuropas, der je nach Definitionsweise unterschiedliche Länder umfasst, darunter in jedem Fall Norwegen und Schweden auf der Skandinavischen Halbinsel, daneben im Regelfall auch Dänemark.

Neu!!: Stieleiche und Skandinavien · Mehr sehen »

Spindeliger Rübling

Der Spindelige Rübling (Gymnopus fusipes, syn. Collybia fusipes) ist eine Pilzart aus der Familie der Schwindlingsverwandten.

Neu!!: Stieleiche und Spindeliger Rübling · Mehr sehen »

Splintholz

Eiben-Stamm (das helle Splintholz ist farblich deutlich vom dunklen Kernholz abgesetzt) Splintholz ist das junge, physiologisch aktive Holz unterhalb des Kambiums im Stamm eines Baumes.

Neu!!: Stieleiche und Splintholz · Mehr sehen »

Sprossachse

Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane der Pflanzen mit Kormus (veraltet: Kormophyten).

Neu!!: Stieleiche und Sprossachse · Mehr sehen »

Stärke

optisch aktiv ist. Ausschnitt aus einem Amylosepolymer Ausschnitt aus einem Amylopektinpolymer Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung.

Neu!!: Stieleiche und Stärke · Mehr sehen »

Synonym (Taxonomie)

In der biologischen Nomenklatur wird der Begriff Synonym verwendet, wenn verschiedene wissenschaftliche Namen sich auf dasselbe Taxon beziehen.

Neu!!: Stieleiche und Synonym (Taxonomie) · Mehr sehen »

Tagebau Hambach

Der Tagebau Hambach ist der größte von der RWE Power AG betriebene Braunkohletagebau.

Neu!!: Stieleiche und Tagebau Hambach · Mehr sehen »

Tertiär

Das Tertiär war ein Erdzeitalter im Rang eines Systems (bzw. einer Periode), das den älteren und weitaus längeren Abschnitt des Känozoikums (der Erdneuzeit) umfasste.

Neu!!: Stieleiche und Tertiär · Mehr sehen »

Traubeneiche

Die Traubeneiche (Quercus petraea, Syn.: Quercus sessilis ex, Quercus sessiliflora), auch Wintereiche genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

Neu!!: Stieleiche und Traubeneiche · Mehr sehen »

Versteckausbreitung

Zwei Eicheln – Eichen gehören zu den Pflanzen, die die Versteckausbreitung als Ausbreitungsstrategie nutzen Die Versteckausbreitung ist ein Mechanismus, durch den Pflanzen ausgebreitet werden.

Neu!!: Stieleiche und Versteckausbreitung · Mehr sehen »

Waldkiefer

Die Waldkiefer (Pinus sylvestris), auch Gewöhnliche oder Gemeine Kiefer, Rotföhre, Weißkiefer oder Forche genannt, ist eine Pflanzenart in der Gattung der Kiefern (Pinus) aus der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae).

Neu!!: Stieleiche und Waldkiefer · Mehr sehen »

Zweipunktiger Eichenprachtkäfer

Der Zweipunktige Eichenprachtkäfer (Agrilus biguttatus) ist ein Käfer aus der Familie der Prachtkäfer und der Unterfamilie der Agrilinae.

Neu!!: Stieleiche und Zweipunktiger Eichenprachtkäfer · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Quercus pendunculata, Quercus robur, Sommer-Eiche, Sommereiche, Stiel-Eiche.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »