Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Sprachwissenschaft

Index Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

245 Beziehungen: Adjektiv, Allgemeine Linguistik, Alte Geschichte, Altgriechische Sprache, Amerindische Sprachen, Angewandte Linguistik, Anglistik, Anthropologie, Antoine Meillet, Archäologie, Arealtypologie, Artikulation (Linguistik), Astrophysik, August Schleicher, Ökolinguistik, Ökologie, Bastian Sick, Bodo Mrozek, Cambridge Encyclopedia of Language, Charles Berlitz, Christoph Gutknecht, Computerlinguistik, David Crystal, Deskriptive Linguistik, Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Deutsche Sprache, Deutschlandfunk, Diachronie, Dialekt, Dialektologie, Dichotomie, Dieter E. Zimmer, Diskursanalyse, Edward Sapir, Eigenname, Eike Christian Hirsch, Englische Sprache, Epigraphik, Erhard Eppler, Eric Heinz Lenneberg, Ethnolinguistik, Ethnologie, Etymologie, Eurasiatische Sprachen, Fachsprache, Feministische Linguistik, Ferdinand de Saussure, Forensische Linguistik, Formalwissenschaft, Forschungsfrage, ..., Franz Bopp, Französische Sprache, Frederick Bodmer, Friederike Schmöe, Geisteswissenschaft, Gender Studies, Genderlinguistik, Genealogie, Generative Grammatik, Genfer Schule (Linguistik), Geoffrey Pullum, Georg Büchmann, George Kingsley Zipf, George Lakoff, Germanistik, Geschichte, Gesellschaft für deutsche Sprache, Gesprächsanalyse, Glossematik, Graphemik, Gustav Wustmann, Hadumod Bußmann, Hans Joachim Störig, Hans Weigel, Harm Pinkster, Hörbuch, Heinz-Dieter Pohl, Helmut Glück, Hermann Osthoff, Hermann Paul (Germanist), Historische Linguistik, Indogermanische Ursprache, Indogermanistik, Informatik, Interkulturelle Kommunikation, Interlinguistik, Internetlinguistik, Jacob Grimm, Jörg Schuster, Johannes Schmidt (Sprachwissenschaftler), John Lyons (Sprachwissenschaftler), Joseph Greenberg, Jugendsprache, Junggrammatiker, Jutta Limbach, Karl Bühler, Karl Brugmann, Karl Kraus, Karl-Heinz Best, Künstliche Intelligenz, Klassifizierung, Klassische Philologie, Klinische Linguistik, Kognitionswissenschaft, Kognitive Linguistik, Koloniallinguistik, Kolumne, Kommunikationswissenschaft, Kontaktlinguistik, Kontrastive Linguistik, Kopenhagener Schule, Korpuslinguistik, Kulturwissenschaft, Latein, Leonard Bloomfield, Lexikografie, Lexikologie, Linguisten-Handbuch, Liste der psychischen und Verhaltensstörungen nach ICD-10, Literaturwissenschaft, Logopädie, Louis Hjelmslev, Ludger Hoffmann, Manfred Geier, Medienlinguistik, Medienwissenschaft, Mensch-Computer-Interaktion, Mentales Lexikon, Michael Metzeltin, Morphologie (Linguistik), Morphonologie, Morphosyntax, Namenforschung, Naturwissenschaft, Neue Medien, Neurolinguistik, Neurologie, Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy, Noam Chomsky, Organon-Modell, Oswald Panagl, Paläolinguistik, Panini (Grammatiker), Paradigma, Patholinguistik, Pädagogik, Peter Gerlich, Philologie, Phonetik, Phoniatrie, Phonologie, Phrase (Linguistik), Plansprache, Politikwissenschaft, Politolinguistik, Populärwissenschaftliche Literatur, Posting, Prager Schule, Pragmatik (Linguistik), Präskription, Programmiersprache, Prosodie, Prosodieerkennung, Psycholinguistik, Psychologie, Quantitative Linguistik, Rückläufiges Wörterbuch, Rechtswissenschaft, Redewendung, Rekonstruktion (Sprachwissenschaft), Rhetorik, Robert Schläpfer, Robert Sedlaczek, Roman Ossipowitsch Jakobson, Romanistik, Rupert Lay, Sanskrit, Sapir-Whorf-Hypothese, Schriftlinguistik, Semantik, Semiotik, SIL International, Slawistik, Sondersprache, Sozialwissenschaften, Soziolekt, Soziolinguistik, Soziologie, Sprachbund, Sprachdidaktik, Sprache, Spracherkennung, Spracherwerb, Sprachfamilie, Sprachfunktion, Sprachkritik, Sprachpflege, Sprachphilosophie, Sprachplanung, Sprachpolitik, Sprachpsychologie, Sprachstatistik, Sprachtest, Sprachtypologie, Sprachuniversalien, Sprachvergleich, Sprachwahrnehmung, Sprachwandel, Sprechakt, Sprechwissenschaft, Sprichwort, Stammbaumtheorie, Standardologie, Steven Pinker, Strukturalismus, Strukturwissenschaft, Synchronie, Synchronität, Synonym, Syntax, Syntaxtheorie, Taxonomie, Textkorpus, Textlinguistik, Texttechnologie, Translatologie, Umgangssprache, Varietät (Linguistik), Varietätenlinguistik, Vergleichende Sprachwissenschaft, Volksetymologie, Wörterbuch, Wellentheorie (Linguistik), Wiener Zeitung, Wilhelm Grimm, Wilhelm von Humboldt, William Labov, Wirtschaftswissenschaft, Wissenschaft, Wolf Schneider, Wort des Jahres, Wortschatz, Zellig S. Harris, Zipfsches Gesetz, Zwiebelfisch (Kolumne). Erweitern Sie Index (195 mehr) »

Adjektiv

Das Adjektiv (ad-iectivum nach „das Hinzugefügte“) ist in der Sprachwissenschaft diejenige Wortart, welche die Beschaffenheit eines konkreten Dinges, einer abstrakten Sache, eines Vorganges oder Zustandes usw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Adjektiv · Mehr sehen »

Allgemeine Linguistik

Die Allgemeine Linguistik (auch: Allgemeine Sprachwissenschaft) ist eine der großen Hauptdisziplinen der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Allgemeine Linguistik · Mehr sehen »

Alte Geschichte

Die Alte Geschichte ist im Fächerkanon der an Universitäten gelehrten Geschichtswissenschaft derjenige Teil, der das „klassische“ griechisch-römische Altertum (Antike) bis etwa 600 n. Chr.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Alte Geschichte · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Amerindische Sprachen

Die amerindische Makrofamilie ist hellblau dargestellt Amerindisch, auch Amerind oder Amerindische Sprachen, ist eine von Joseph Greenberg vorgeschlagene Makrofamilie, die er in seinem Werk Language in the Americas von 1987 ausführlich beschreibt und begründet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Amerindische Sprachen · Mehr sehen »

Angewandte Linguistik

Die Angewandte Linguistik, auch Angewandte Sprachwissenschaft, ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Angewandte Linguistik · Mehr sehen »

Anglistik

Anglistik (auch Englische Philologie) ist die Wissenschaft, die sich mit der englischen Sprache, der englischen Literatur und der Kultur des englischen Sprachraumes beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Anglistik · Mehr sehen »

Anthropologie

vitruvianische Mensch“ von Leonardo da Vinci (1490) als Sinnbild Anthropologie (und -logie: Menschenkunde) ist die Wissenschaft vom Menschen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Anthropologie · Mehr sehen »

Antoine Meillet

Meillet Antoine Paul Jules Antoine Meillet (* 11. November 1866 in Moulins, Département Allier; † 21. September 1936 in Châteaumeillant, Département Cher) gilt als einer der wichtigsten französischen Sprachwissenschaftler des frühen 20.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Antoine Meillet · Mehr sehen »

Archäologie

In-situ-Archäologie) Funddokumentation in der Unterwasserarchäologie Fundobjekte müssen ausgewertet und klassifiziert werden Experimentelle Archäologie: Archäologische Deutungen werden in einer rekonstruierten Situation überprüft Die Archäologie (und λόγος lógos ‚Lehre‘; wörtlich also „Lehre von den Altertümern“) ist eine Wissenschaft, die mit naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Methoden die kulturelle Entwicklung der Menschheit erforscht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Archäologie · Mehr sehen »

Arealtypologie

Die Arealtypologie ist eine von mehreren Möglichkeiten des Sprachvergleichs.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Arealtypologie · Mehr sehen »

Artikulation (Linguistik)

Mit Artikulation (lat. articulare.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Artikulation (Linguistik) · Mehr sehen »

Astrophysik

Die Astrophysik befasst sich mit den physikalischen Grundlagen der Erforschung von Himmelserscheinungen und ist ein Teilgebiet der Astronomie.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Astrophysik · Mehr sehen »

August Schleicher

August Schleicher August Schleicher (* 19. Februar 1821 in Meiningen; † 6. Dezember 1868 in Jena) war ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und August Schleicher · Mehr sehen »

Ökolinguistik

Die Ökolinguistik betrachtet Sprache unter dem Aspekt der Wechselwirkung: So wie in der Ökologie die Wechselwirkung zwischen Organismen, aber auch zwischen Organismen und Umwelt untersucht wird, erforscht die Ökolinguistik die Wechselwirkung zwischen Sprachen und zwischen Sprachen und ihrer Umwelt, d. h.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Ökolinguistik · Mehr sehen »

Ökologie

115px 125px 67px 173px 244px Aspekte ökologischer Forschung Die Ökologie (oikos ‚Haus‘, ‚Haushalt‘ und λόγος logos ‚Lehre‘; also „Lehre vom Haushalt“) ist gemäß ihrer ursprünglichen Definition eine wissenschaftliche Teildisziplin der Biologie, welche die Beziehungen von Lebewesen (Organismen) untereinander und zu ihrer unbelebten Umwelt erforscht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Ökologie · Mehr sehen »

Bastian Sick

Bastian Sick 2012 Bastian Sick (* 17. Juli 1965 in Lübeck) ist ein deutscher Journalist, Autor und Entertainer, der insbesondere als Verfasser der sprachpflegerischen Kolumne Zwiebelfisch und der daraus entstandenen Buchreihe Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod bekannt wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Bastian Sick · Mehr sehen »

Bodo Mrozek

Bodo Mrozek auf der Frankfurter Buchmesse 2011 Bodo Mrozek (* 1968 in Berlin) ist ein deutscher Journalist, Historiker und Autor.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Bodo Mrozek · Mehr sehen »

Cambridge Encyclopedia of Language

Wiewohl bereits ein Vierteljahrhundert alt, ist die Cambridge Encyclopedia of Language das Schmökerwerk für Sprache und Sprachen, das in unterhaltsamen Ton mit sehr viel Bildmaterial dem breitestmöglichen Publikum – und doch wissenschaftlich zuverlässig – den Zugang zu den Problemen der Sprachwissenschaft ermöglicht, und zugleich ein umfassendes Informationssystem über Sprache und Sprachen bietet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Cambridge Encyclopedia of Language · Mehr sehen »

Charles Berlitz

Charles Frambach Berlitz, eigentlich Charles Louis Frambach, Jr. (* 20. November 1914 in New York; † 18. Dezember 2003 in Tamarac, Florida) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Linguist, der insbesondere durch seine Bücher über grenzwissenschaftliche Themen und ungeklärte Phänomene bekannt wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Charles Berlitz · Mehr sehen »

Christoph Gutknecht

rahmenlos Christoph Gutknecht (* 24. März 1939 in Hamburg) ist ein deutscher Anglist, Germanist, Linguist, Sachbuchautor und Synchronsprecher.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Christoph Gutknecht · Mehr sehen »

Computerlinguistik

In der Computerlinguistik (CL) oder linguistischen Datenverarbeitung (LDV) wird untersucht, wie natürliche Sprache in Form von Text- oder Sprachdaten mit Hilfe des Computers algorithmisch verarbeitet werden kann.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Computerlinguistik · Mehr sehen »

David Crystal

David Crystal David Crystal, OBE (* 6. Juli 1941 in Lisburn, Nordirland) ist ein britischer Linguist und Autor.

Neu!!: Sprachwissenschaft und David Crystal · Mehr sehen »

Deskriptive Linguistik

Deskriptive Linguistik (auch Deskriptivismus) im weiteren Sinn (beschreibende Linguistik) ist ein Synonym für moderne Linguistik (Sprachwissenschaft), das verdeutlicht, dass die moderne Linguistik – im Gegensatz zu den Gepflogenheiten der meisten Gelehrten und Sprachwissenschaftler in früheren Jahrhunderten – Einzelsprachen, Sprachsysteme und Sprachwandel wertungsfrei beschreibt und analysiert.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Deskriptive Linguistik · Mehr sehen »

Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft

350px Die Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft e.V. (DGfS) ist eine 1978 gegründete wissenschaftliche Gesellschaft, deren Zweck die Förderung der Sprachwissenschaft in Deutschland ist, einschließlich der Förderung des sprachwissenschaftlichen Nachwuchses und der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutschlandfunk

Funkhaus Köln (Deutschlandfunk) Radio-Interview bei der Wikimania 2005 in Frankfurt am Main Logo des Deutschlandfunks bis 30. April 2017 Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Deutschlandfunk · Mehr sehen »

Diachronie

Diachronie (und de) ist ein Begriff, der von Ferdinand de Saussure geprägt wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Diachronie · Mehr sehen »

Dialekt

Ein Dialekt (lateinisch dialectus und dialectos, diálektos „Gespräch/Diskussion, Redeweise, Dialekt/Mundart, Sprache“, von dialégesthai „mit jemandem reden“), auch als Mundart bezeichnet, ist eine lokale oder regionale Sprachvarietät.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Dialekt · Mehr sehen »

Dialektologie

Die Dialektologie ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft, das sich mit der Erforschung von Dialekten beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Dialektologie · Mehr sehen »

Dichotomie

Dichotomie bezeichnet eine Struktur aus zwei Teilen, die einander ohne Schnittmenge gegenüberstehen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Dichotomie · Mehr sehen »

Dieter E. Zimmer

Dieter Eduard Zimmer (* 24. November 1934 in Berlin-Pankow) ist ein deutscher Journalist, Autor und Übersetzer.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Dieter E. Zimmer · Mehr sehen »

Diskursanalyse

Diskursanalyse ist ein Oberbegriff für die sozial- und geisteswissenschaftliche Analyse von Diskursphänomenen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Diskursanalyse · Mehr sehen »

Edward Sapir

Edward Sapir um 1910 Edward Sapir (IPA) (* 26. Januar 1884 in Lauenburg i. Pom.; † 4. Februar 1939 in New Haven) war ein US-amerikanischer Ethnologe, Linguist und ein Vertreter des amerikanischen Strukturalismus.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Edward Sapir · Mehr sehen »

Eigenname

Ein Eigenname (lat. nomen proprium) benennt einzelne Dinge oder Wesen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Eigenname · Mehr sehen »

Eike Christian Hirsch

Eike Christian Hirsch (* 6. April 1937 in Bilthoven, Niederlande) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Eike Christian Hirsch · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Englische Sprache · Mehr sehen »

Epigraphik

26) durch den Epigraphiker Géza Alföldy, mit vorsichtigen Ergänzungen abgebrochener Buchstaben sowie Notizen zu den Ausmaßen und dem Aufbewahrungsort Inschrift der Trajanssäule Dompfarrkirche Bozen Die Epigraphik bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Epigraphik · Mehr sehen »

Erhard Eppler

Erhard Eppler 2013 in Wuppertal Erhard Eppler (* 9. Dezember 1926 in Ulm) ist ein deutscher Politiker der SPD.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Erhard Eppler · Mehr sehen »

Eric Heinz Lenneberg

Eric Heinz Lenneberg (* 19. September 1921 in Düsseldorf, gestorben am 31. Mai 1975 in White Plains, Westchester, New York, Vereinigte Staaten; in Deutschland häufiger als Eric H. Lenneberg abgekürzt) war ein in Deutschland geborener US-Neurologe und Linguist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Eric Heinz Lenneberg · Mehr sehen »

Ethnolinguistik

Ethnolinguistik bezeichnet die Auseinandersetzung mit linguistischen Fragestellungen im völkerkundlichen Kontext.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Ethnolinguistik · Mehr sehen »

Ethnologie

Ethnologische Museum Berlin zeigt Dauer­aus­stel­lungen zu Afrika, Amer­ika, Ozea­nien und Asien (2010) Die Ethnologie (abgeleitet von, und -logie „Lehre“) oder Völkerkunde erforscht und vergleicht die Kulturen der weltweit rund 1300 ethnischen Gruppen und indigenen Völker.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Ethnologie · Mehr sehen »

Etymologie

Die Etymologie (von altgriechisch etymología) befasst sich mit der Herkunft und Geschichte der Wörter.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Etymologie · Mehr sehen »

Eurasiatische Sprachen

Eurasiatisch ist eine von Joseph Greenberg vorgeschlagene Makrofamilie, die wesentliche Sprachfamilien und Einzelsprachen Nordeurasiens umfasst.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Eurasiatische Sprachen · Mehr sehen »

Fachsprache

Eine Fachsprache, auch Technolekt, ist die für ein bestimmtes Fachgebiet oder für eine bestimmte Branche geltende Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Fachsprache · Mehr sehen »

Feministische Linguistik

Die Feministische Linguistik ist eine sozialwissenschaftliche Disziplin, welche Sprache und Sprachgebrauch unter feministischen Gesichtspunkten analysiert und beurteilt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Feministische Linguistik · Mehr sehen »

Ferdinand de Saussure

Ferdinand de Saussure Ferdinand de Saussure (* 26. November 1857 in Genf; † 22. Februar 1913 auf Schloss Vufflens, Kanton Waadt, Schweiz) war ein Schweizer Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Ferdinand de Saussure · Mehr sehen »

Forensische Linguistik

Die Forensische Linguistik ist eine Unterdisziplin der angewandten Linguistik, die sich mit Themen an der Schnittstelle von Sprache, Gesetz und Verbrechen befasst.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Forensische Linguistik · Mehr sehen »

Formalwissenschaft

Formalwissenschaften sind Wissenschaften, die sich der Analyse von formalen Systemen widmen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Formalwissenschaft · Mehr sehen »

Forschungsfrage

Unter einer Forschungsfrage wird im Zusammenhang des wissenschaftlichen Arbeitens die Ausformulierung des Ziels eines Forschungsprojekts oder -vorhabens verstanden.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Forschungsfrage · Mehr sehen »

Franz Bopp

Franz Bopp Franz Bopp, 1866. ''Grafik von A. Neumann.'' Franz Bopp (* 14. September 1791 in Mainz; † 23. Oktober 1867 in Berlin) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und Sanskritforscher.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Franz Bopp · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Französische Sprache · Mehr sehen »

Frederick Bodmer

Frederick Bodmer (eigentlich Friedrich Bodmer; * 14. Februar 1894 in Fällanden/Zürich; † 2. Januar 1960 in Rom) war ein Schweizer Philologe und Autor einer vielgelesenen populärwissenschaftlichen Darstellung über Die Sprachen der Welt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Frederick Bodmer · Mehr sehen »

Friederike Schmöe

Friederike Schmöe (* 1967 in Coburg) ist eine deutsche Linguistin und Krimiautorin.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Friederike Schmöe · Mehr sehen »

Geisteswissenschaft

Der Begriff Geisteswissenschaft(en) ist in der deutschsprachigen Denktradition eine Sammelbezeichnung für aktuell rund 40 unterschiedliche Einzelwissenschaften („Disziplinen“), die mit unterschiedlichen Methoden Gegenstandsbereiche, welche mit kulturellen, geistigen, medialen, teils auch sozialen bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Geisteswissenschaft · Mehr sehen »

Gender Studies

Die Gender Studies (deutsch Geschlechterstudien, Geschlechterforschung) sind eine interdisziplinäre Forschungsrichtung, die nach der Bedeutung des Geschlechts für Kultur, Gesellschaft und Wissenschaften fragt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Gender Studies · Mehr sehen »

Genderlinguistik

Die Genderlinguistik ist ein Teilgebiet der Soziolinguistik und beschäftigt sich mit geschlechtsspezifischen Varietäten von Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Genderlinguistik · Mehr sehen »

Genealogie

Genealogie (von altgriechisch γενεαλογία genealogía „Geschlechtsregister, Stammbaum“; zurückgehend auf γενεά geneá „Geburt, Abstammung, Sippschaft, Familie“ und λόγος lógos „Lehre“) bezeichnet im engeren Sinne die historische Hilfswissenschaft der Familiengeschichtsforschung, allgemeinsprachlich Ahnenforschung (Thema dieses Artikels).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Genealogie · Mehr sehen »

Generative Grammatik

Generative Grammatik (‚erzeugen‘ und ‚Grammatik‘) ist der Oberbegriff für Grammatik-Modelle, mit deren Regelsystem sich die Sätze einer Sprache – im Gegensatz zu den ausschließlich die Phänomene beschreibenden Sprachlehren – generieren lassen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Generative Grammatik · Mehr sehen »

Genfer Schule (Linguistik)

Mit Genfer Schule wird eine Richtung des Strukturalismus in der Sprachwissenschaft bezeichnet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Genfer Schule (Linguistik) · Mehr sehen »

Geoffrey Pullum

Geoffrey Keith Pullum (* 1945 in Irvine (Schottland)) ist ein britisch-amerikanischer Linguist, der sich insbesondere mit der englischen Sprache beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Geoffrey Pullum · Mehr sehen »

Georg Büchmann

Georg Büchmann, Porträt und Signatur Grabstätte auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin-Schöneberg August Methusalem Georg Büchmann (* 4. Januar 1822 in Berlin; † 24. Februar 1884 in Schöneberg) war ein deutscher Philologe.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Georg Büchmann · Mehr sehen »

George Kingsley Zipf

George Kingsley Zipf (* 7. Januar 1902 in Freeport (Illinois); † 25. September 1950 in Newton (Massachusetts)) war ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und George Kingsley Zipf · Mehr sehen »

George Lakoff

George Lakoff George P. Lakoff (* 24. Mai 1941 in Bayonne, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und George Lakoff · Mehr sehen »

Germanistik

Germanistik ist die akademische Disziplin der Geisteswissenschaften, die die deutsche Sprache und deutschsprachige Literatur in ihren historischen und gegenwärtigen Formen erforscht, dokumentiert und vermittelt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Germanistik · Mehr sehen »

Geschichte

Unter Geschichte versteht man im Allgemeinen diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten, um sich über den Charakter zeitlichen Wandels und dessen Auswirkungen auf die eigene Gegenwart und Zukunft zu orientieren.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Geschichte · Mehr sehen »

Gesellschaft für deutsche Sprache

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ist ein hauptsächlich von der deutschen Kultusministerkonferenz und dem Kulturstaatsminister finanzierter Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die deutsche Sprache zu pflegen und zu erforschen sowie die Funktion der deutschen Sprache im globalen Zusammenhang erkennbar zu machen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Gesellschaft für deutsche Sprache · Mehr sehen »

Gesprächsanalyse

Die Gesprächsanalyse wurde in den 1970er Jahren durch Arbeiten der Konversationsanalyse angeregt und befasst sich mit der Analyse gesprochener, meist dialogischer Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Gesprächsanalyse · Mehr sehen »

Glossematik

Glossematik („Kombination der Glosseme“) ist die Bezeichnung für eine Sprachtheorie, die von Louis Hjelmslev und Hans Jørgen Uldall in der Kopenhagener Schule begründet wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Glossematik · Mehr sehen »

Graphemik

Unter Graphemik (auch: Graphematik, andere Schreibweisen: Grafemik, Grafematik) versteht man nach Hadumod Bußmann die Untersuchung der Schriftsysteme natürlicher und konstruierter Sprachen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Graphemik · Mehr sehen »

Gustav Wustmann

Gustav Wustmann (vor 1910) Gustav Moritz Wustmann (* 23. Mai 1844 in Dresden; † 22. Dezember 1910 in Leipzig) war ein deutscher Philologe, Sprachpfleger, Historiker und Archivar.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Gustav Wustmann · Mehr sehen »

Hadumod Bußmann

Hadumod Bußmann (* 5. Juni 1933 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Sprachwissenschaftlerin.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Hadumod Bußmann · Mehr sehen »

Hans Joachim Störig

Hans Joachim Störig (* 25. Juli 1915 in Quenstedt; † 10. September 2012 in München) war ein deutscher Sachbuchautor und Lexikograph.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Hans Joachim Störig · Mehr sehen »

Hans Weigel

Hans Weigel (1974) Julius Hans Weigel (* 29. Mai 1908 in Wien; † 12. August 1991 in Maria Enzersdorf) war ein österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Hans Weigel · Mehr sehen »

Harm Pinkster

Harm Pinkster (* 5. März 1942 in Emmen) ist ein niederländischer Klassischer Philologe mit Schwerpunkt Lateinische Linguistik.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Harm Pinkster · Mehr sehen »

Hörbuch

Beispiel eines Aufnahmeplatzes für professionelle Lesungen Ein Hörbuch (auch Audiobuch, engl. audiobook) ist im engeren Sinn die Tonaufzeichnung einer Lesung.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Hörbuch · Mehr sehen »

Heinz-Dieter Pohl

Heinz-Dieter Pohl (* 6. September 1942 in Wien) ist ein österreichischer Sprachwissenschafter und Namenforscher.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Heinz-Dieter Pohl · Mehr sehen »

Helmut Glück

Helmut Glück (* 23. Juli 1949 in Stuttgart) ist ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Helmut Glück · Mehr sehen »

Hermann Osthoff

Prof. Hermann Osthoff Hermann Osthoff (* 18. April 1847 in Billmerich bei Unna; † 7. Mai 1909 in Heidelberg) war ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Hermann Osthoff · Mehr sehen »

Hermann Paul (Germanist)

hochkant Hermann Otto Theodor Paul (* 7. August 1846 in Salbke; † 29. Dezember 1921 in München) war ein deutscher germanistischer Mediävist, Sprachwissenschaftler und Lexikograph.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Hermann Paul (Germanist) · Mehr sehen »

Historische Linguistik

Die historische Linguistik (auch historische Sprachwissenschaft, Historiolinguistik) beschäftigt sich als Teilbereich der Sprachwissenschaft sowie als historische Hilfswissenschaft mit allen Fragen der Veränderung von Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Historische Linguistik · Mehr sehen »

Indogermanische Ursprache

Die indogermanische Ursprache (oder: indogermanische Grundsprache bzw. Urindogermanisch) ist die nicht belegte, aber durch sprachwissenschaftliche Methoden erschlossene gemeinsame Vorläuferin der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Indogermanische Ursprache · Mehr sehen »

Indogermanistik

Die indogermanische Sprachwissenschaft bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Indogermanistik · Mehr sehen »

Informatik

Informatik ist die „Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern“.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Informatik · Mehr sehen »

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kommunikation bezeichnet eine Kommunikation, die unter kulturellen Überschneidungsbedingungen stattfindet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation · Mehr sehen »

Interlinguistik

Die Interlinguistik ist eine Teildisziplin der Sprachwissenschaft und beschäftigt sich mit Aspekten der Kommunikation zwischen Sprechern unterschiedlicher Sprachen, Möglichkeiten ihrer Verbesserung und mit internationalen Plansprachen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Interlinguistik · Mehr sehen »

Internetlinguistik

Die Internetlinguistik (IL) ist eine Teildisziplin der Sprachwissenschaft, die sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung der Sprachverwendung in Abhängigkeit von der spezifischen Online-Umgebung beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Internetlinguistik · Mehr sehen »

Jacob Grimm

Jacob Grimm um 1860 (Fotografie von Franz Seraph Hanfstaengl) Jacob Ludwig Karl Grimm (auch: Carl; * 4. Januar 1785 in Hanau; † 20. September 1863 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Jurist und gilt als Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Jacob Grimm · Mehr sehen »

Jörg Schuster

Jörg Schuster (* 1969) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Jörg Schuster · Mehr sehen »

Johannes Schmidt (Sprachwissenschaftler)

Emil Teschendorff: ''Johannes Schmidt'', 1868 Johannes Schmidt 1901 Johannes Schmidt (* 29. Juli 1843 in Prenzlau/Preußen; † 4. Juli 1901 in Berlin; vollständiger Name Johannes Friedrich Heinrich Schmidt) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und führender Vertreter der Berliner Schule der Indogermanistik, gilt als Begründer der "Wellentheorie" in der vergleichenden Sprachforschung.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Johannes Schmidt (Sprachwissenschaftler) · Mehr sehen »

John Lyons (Sprachwissenschaftler)

Sir John Lyons (* 23. Mai 1932 in Manchester) ist ein britischer Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und John Lyons (Sprachwissenschaftler) · Mehr sehen »

Joseph Greenberg

Joseph Harold Greenberg (* 28. Mai 1915 in Brooklyn, New York; † 7. Mai 2001 in Stanford (Kalifornien)) war ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Joseph Greenberg · Mehr sehen »

Jugendsprache

Jugendsprache (auch Jugendkommunikation) bezeichnet Sprechweisen bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Jugendsprache · Mehr sehen »

Junggrammatiker

Junggrammatiker nennt man eine Gruppierung von Linguisten der so genannten Leipziger Schule, die sich Ende der 1870er Jahre in Leipzig um August Leskien (1840–1916), Karl Brugmann (1849–1919) und Hermann Osthoff (1847–1909) gebildet hatte.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Junggrammatiker · Mehr sehen »

Jutta Limbach

Jutta Limbach 2003 Jutta Limbach, geborene Jutta Ryneck (* 27. März 1934 in Berlin; † 10. September 2016 ebenda), war eine deutsche Rechtswissenschaftlerin sowie Professorin an der Freien Universität Berlin und Politikerin der SPD.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Jutta Limbach · Mehr sehen »

Karl Bühler

Karl Bühler (* 27. Mai 1879 in Meckesheim; † 24. Oktober 1963 in Los Angeles) war ein deutscher Denk- und Sprachpsychologe und Sprachtheoretiker.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Karl Bühler · Mehr sehen »

Karl Brugmann

Karl Brugmann. Karl Friedrich Christian Brugman(n) (* 16. März 1849 in Wiesbaden; † 29. Juni 1919 in Leipzig) war ein deutscher Indogermanist und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Karl Brugmann · Mehr sehen »

Karl Kraus

Karl Kraus Karl Kraus (* 28. April 1874 in Jičín, Böhmen; † 12. Juni 1936 in Wien) war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Karl Kraus · Mehr sehen »

Karl-Heinz Best

Karl-Heinz Best (* 28. Januar 1943 in Koblenz) ist ein deutscher Sprachwissenschaftler, der an der Universität Göttingen tätig war.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Karl-Heinz Best · Mehr sehen »

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI, auch Artifizielle Intelligenz (AI bzw. A. I.)) ist ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem Maschinenlernen befasst.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Künstliche Intelligenz · Mehr sehen »

Klassifizierung

Klassifizierung (von lat. classis, ‚Klasse‘, und facere, ‚machen‘) nennt man das Zusammenfassen von Objekten zu Klassen (Gruppen, Mengen).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Klassifizierung · Mehr sehen »

Klassische Philologie

Klassische Philologie (auch Altphilologie) ist die Philologie, die sich mit den beiden (als „klassisch“ betrachteten) Sprachen Latein und Altgriechisch sowie den literarischen Zeugnissen der griechischen und römischen Antike beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Klassische Philologie · Mehr sehen »

Klinische Linguistik

Die Klinische Linguistik als Teilgebiet der angewandten Linguistik befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Störungsbildern der Sprache, des Sprechens, des Schluckens sowie der mündlichen und schriftlichen Kommunikation.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Klinische Linguistik · Mehr sehen »

Kognitionswissenschaft

Abbildung der Grunddisziplinen der Kognitionswissenschaft. Frei nach Miller, George A (2003). "The cognitive revolution: a historical perspective". ''TRENDS in Cognitive Sciences'' '''7'''. Kognitionswissenschaft ist eine interdisziplinäre Wissenschaft zur Erforschung bewusster und potentiell bewusster Vorgänge (engl. science of the mind).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kognitionswissenschaft · Mehr sehen »

Kognitive Linguistik

Die Kognitive Linguistik ist ein Teilbereich der Kognitionswissenschaft, der sich mit kognitiven Aspekten des Sprachverständnisses, der Sprachproduktion und des Spracherwerbs beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kognitive Linguistik · Mehr sehen »

Koloniallinguistik

Koloniallinguistik (auch Koloniale und Postkoloniale Linguistik) ist ein junger Zweig der Linguistik (Sprachwissenschaft), der sich mit allen Aspekten sprachlicher Kommunikation in kolonialen und postkolonialen Kontexten beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Koloniallinguistik · Mehr sehen »

Kolumne

Die Kolumne (von der Kolumne des Drucksatzes, von ‚Stütze‘, ‚Säule‘) bezeichnet in der Presse einen kurzen Meinungsbeitrag als journalistische Kleinform.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kolumne · Mehr sehen »

Kommunikationswissenschaft

Kommunikationswissenschaft ist eine wissenschaftliche Forschungsdisziplin im Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften, die sich mit Vorgängen der menschlichen Kommunikation befasst.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kommunikationswissenschaft · Mehr sehen »

Kontaktlinguistik

Kontaktlinguistik ist, allgemein formuliert, die sprachwissenschaftliche Betrachtung von Sprachen und deren Sprechern, die miteinander in sozialem Kontakt stehen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kontaktlinguistik · Mehr sehen »

Kontrastive Linguistik

Die kontrastive Linguistik ist ein Teilbereich der Sprachwissenschaft, in der zwei oder mehrere Sprachsysteme verglichen werden, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu beschreiben.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kontrastive Linguistik · Mehr sehen »

Kopenhagener Schule

Die Kopenhagener Schule ist ein Zentrum strukturaler Sprachwissenschaft, die 1931 von Louis Hjelmslev und Viggo Brøndal gegründet wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kopenhagener Schule · Mehr sehen »

Korpuslinguistik

Die Korpuslinguistik ist ein Bereich der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Korpuslinguistik · Mehr sehen »

Kulturwissenschaft

Kulturwissenschaft erforscht die materielle und symbolische Dimension von Kulturen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Kulturwissenschaft · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Latein · Mehr sehen »

Leonard Bloomfield

Leonard Bloomfield (* 2. April 1887 Chicago, Illinois; † 18. April 1949 New Haven) war ein US-amerikanischer Linguist und der maßgebliche Vertreter des amerikanischen Strukturalismus in der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Leonard Bloomfield · Mehr sehen »

Lexikografie

Die Lexikografie oder Lexikographie (lexikòn biblíon „Wörterbuch“ und γράφω „schreibe“, vgl. -graphie) beschäftigt sich mit dem Erstellen von Wörterbüchern.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Lexikografie · Mehr sehen »

Lexikologie

Die Lexikologie (auch: Wortlehre, Wortkunde, Wortschatzuntersuchung) ist innerhalb der Linguistik die Theorie vom Lexikon im Sinne von Wortschatz.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Lexikologie · Mehr sehen »

Linguisten-Handbuch

Das Linguisten-Handbuch wurde 1994 im Gunter Narr Verlag Tübingen von Wilfried Kürschner in zwei Bänden (A-L und M-Z) herausgegeben.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Linguisten-Handbuch · Mehr sehen »

Liste der psychischen und Verhaltensstörungen nach ICD-10

Die aktuell gültige Fassung der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) führt psychische und Verhaltensstörungen im Kapitel V auf.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Liste der psychischen und Verhaltensstörungen nach ICD-10 · Mehr sehen »

Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Literatur.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft · Mehr sehen »

Logopädie

Logopädie (von „Wort“ sowie παιδεύειν paideuein „erziehen“; wörtlich also „Sprecherziehung“) ist die medizinische Fachdisziplin, die Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- oder Hörbeeinträchtigung zum Gegenstand hat.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Logopädie · Mehr sehen »

Louis Hjelmslev

Louis Hjelmslev (* 3. Oktober 1899 in Kopenhagen; † 30. Mai 1965 ebenda) war ein dänischer Linguist, Vertreter des europäischen Strukturalismus und ein Begründer der Kopenhagener Schule.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Louis Hjelmslev · Mehr sehen »

Ludger Hoffmann

Ludger Hoffmann (* 1951 in Hövelhof, Kreis Paderborn) ist ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Ludger Hoffmann · Mehr sehen »

Manfred Geier

Manfred Geier auf der Leipziger Buchmesse 2012 Manfred Geier (* 25. März 1943 in Troppau) ist ein deutscher Germanist und Publizist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Manfred Geier · Mehr sehen »

Medienlinguistik

Die Medienlinguistik ist eine noch junge Teildisziplin der Linguistik, die sich mit der Sprache und dem Sprachgebrauch in medialer Kommunikation befasst und an der Schnittstelle zwischen Sprachwissenschaft und Medienwissenschaft steht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Medienlinguistik · Mehr sehen »

Medienwissenschaft

Medienwissenschaft beschäftigt sich mit Formen der Realitätsdarstellung (hier Pressefotografen bei ihrer Arbeit). Medienwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Medien, darunter die Massenmedien und die öffentliche Kommunikation, aber auch Aspekte der Ästhetik, Geschichte und Theorie der Medien.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Medienwissenschaft · Mehr sehen »

Mensch-Computer-Interaktion

Mensch-Computer-Interaktion (häufig als HCI abgekürzt) erforscht das Design und die Verwendung von Computer-Technologie, an der Schnittstelle zwischen Menschen (Anwendern) und Computern.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Mensch-Computer-Interaktion · Mehr sehen »

Mentales Lexikon

Das mentale Lexikon (lateinisch mens, „Denken“, „Verstand“, „Geist“ und altgriechisches Neutrum λεξικόν, lexikón, „das Wort betreffend“, von λέξις, léxis, „Rede“, „Wort“ und dem zugehörigen Verb λέγειν, légein, „sammeln“, „sprechen“, „lesen“), auch das innere Lexikon, ist ein Oberbegriff für die Art und Weise, wie das Gehirn Vokabular und die Bedeutung der einzelnen Wörter organisiert.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Mentales Lexikon · Mehr sehen »

Michael Metzeltin

Michael Metzeltin (* 8. Juli 1943 in Sorengo, Schweiz) ist ein in Österreich lebender romanistischer Philologe.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Michael Metzeltin · Mehr sehen »

Morphologie (Linguistik)

Die Morphologie (von morphé ‚Gestalt‘, ‚Form‘, und λόγος lógos ‚Wort‘, ‚Lehre‘, ‚Vernunft‘), auch: Morphematik oder Morphemik, ist eine linguistische Teildisziplin, deren Untersuchungsobjekt das Wort als größte und das Morphem als kleinste Einheit ist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Morphologie (Linguistik) · Mehr sehen »

Morphonologie

Die Morphonologie (auch: Morphophonologie, Morphonemik, Morphophonemik) ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft, im Speziellen der Theoretischen Linguistik, und ist als „Bindeglied“ zwischen Phonologie (Lautlehre) und Morphologie (Formenlehre) zu verstehen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Morphonologie · Mehr sehen »

Morphosyntax

Die Morphosyntax ist der Bereich der Grammatik, der die Morphologie (Formen- oder Flexionslehre) und die Syntax (Satzlehre) in ihren Wechselwirkungen untersucht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Morphosyntax · Mehr sehen »

Namenforschung

Die Namenforschung, auch Namenkunde, Onomatologie oder Onomastik (von altgriechisch: ὀνομαστική onomastiké „Namenwissenschaft“ bzw. ὄνομα ónoma „Name“), beschäftigt sich mit der Bedeutung, Herkunft und Verbreitung von Eigennamen, unter anderem von Personennamen (Teilgebiet Anthroponomastik) und Ortsnamen (Teilgebiet Toponomastik).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Namenforschung · Mehr sehen »

Naturwissenschaft

Deckenfresko von Bartolomeo Altomonte im Stift Admont. Dargestellt sind Medizin, Arzneikunde, Anatomie, Architektur, Mathematik, Geographie, Astronomie, Geologie und Physik. Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Naturwissenschaft · Mehr sehen »

Neue Medien

Der Begriff Neue Medien steht in seiner jüngsten Bedeutung für elektronische Geräte wie Computer, Smartphones und Tablets, die den Nutzern einen Zugang zum Internet bereitstellen und Interaktivität ermöglichen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Neue Medien · Mehr sehen »

Neurolinguistik

Die Neurolinguistik ist ein Teilbereich der Linguistik, der sich mit dem Zusammenhang von Sprachverarbeitung (Verständnis und Produktion) und den zugrundeliegenden neuronalen Strukturen beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Neurolinguistik · Mehr sehen »

Neurologie

Die Neurologie (von, und -logie ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft und Lehre vom Nervensystem, seinen Erkrankungen und deren medizinischer Behandlung.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Neurologie · Mehr sehen »

Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy

N. S. Trubetzkoy Fürst Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy (wiss. Transliteration Nikolaj Sergeevič Trubeckoj; * in Moskau; † 25. Juni 1938 in Wien) war ein russischer Linguist und Ethnologe sowie der Begründer der Phonologie.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy · Mehr sehen »

Noam Chomsky

Noam Chomsky, 2015 220px Avram Noam Chomsky (* 7. Dezember 1928 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist emeritierter Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT), einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit den 1960er Jahren einer der prominentesten Kritiker der US-amerikanischen Politik.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Noam Chomsky · Mehr sehen »

Organon-Modell

Das Organon-Modell von Karl Bühler ist ein Zeichenmodell zur Veranschaulichung seines Zeichenbegriffs einer natürlichen Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Organon-Modell · Mehr sehen »

Oswald Panagl

Oswald Panagl (* 8. November 1939 in Mauer bei Wien) ist ein österreichischer Sprach- und Literaturwissenschafter sowie klassischer Philologe und Musikwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Oswald Panagl · Mehr sehen »

Paläolinguistik

Die Paläolinguistik beschäftigt sich als Randgebiet der Sprachwissenschaft mit dem Sprachursprung und der Weiterentwicklung der Sprache bis zum Beginn der historischen Überlieferung.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Paläolinguistik · Mehr sehen »

Panini (Grammatiker)

Panini (Devanagari: पाणिनि) war ein indischer Sanskrit-Grammatiker, der wahrscheinlich im 5.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Panini (Grammatiker) · Mehr sehen »

Paradigma

Ein Paradigma (Plural Paradigmen oder Paradigmata) ist eine grundsätzliche Denkweise.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Paradigma · Mehr sehen »

Patholinguistik

Die Patholinguistik (griech. πάθος (pathos): Leid) oder Sprachpathologie ist eine von Günter Peuser 1978 vorgeschlagene Bezeichnung für eine linguistische Teildisziplin, die das gesamte Gebiet der Sprach-, Stimm- und Sprechstörungen aus linguistischer Perspektive umfassen soll.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Patholinguistik · Mehr sehen »

Pädagogik

Pestalozzi­denkmal in Zürich Pädagogik (Wortbildung aus.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Pädagogik · Mehr sehen »

Peter Gerlich

Peter Gerlich (* 17. Dezember 1939 in Wien) ist ein österreichischer Politikwissenschaftler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Peter Gerlich · Mehr sehen »

Philologie

Philologie (philología,, aus φίλος und λόγος, wörtlich „Liebe zur Sprache“)Vgl.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Philologie · Mehr sehen »

Phonetik

Die Phonetik (gr. φωνητικός phōnētikós „zum Tönen, Sprechen gehörig“, von φωνή phōnḗ „Stimme“) ist eine Disziplin, die Sprachlaute unter den folgenden Aspekten untersucht: Lautproduktion in Kehlkopf, Rachen-, Mund- und Nasenbereich, die akustischen Eigenschaften der Laute und die Lautwahrnehmung und -verarbeitung durch Ohr und menschliches Gehirn.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Phonetik · Mehr sehen »

Phoniatrie

Die Phoniatrie (griechisch: „Stimmheilkunde“, von phone, Stimme, und iatros, Arzt) ist eine medizinische Disziplin, die sich mit Störungen der Stimme, des Sprechens, der Sprache und des Schluckakts diagnostisch, therapeutisch und wissenschaftlich beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Phoniatrie · Mehr sehen »

Phonologie

Die Phonologie (von, „Laut, Ton, Stimme, Sprache“ und λόγος, lógos, „Lehre“) ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft, im Speziellen der theoretischen Linguistik.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Phonologie · Mehr sehen »

Phrase (Linguistik)

Als Phrase bezeichnet man in der Linguistik eine syntaktische Einheit, die abgeschlossen, also „syntaktisch gesättigt“ ist, im Gegensatz zu Einheiten, denen noch Ergänzungen fehlen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Phrase (Linguistik) · Mehr sehen »

Plansprache

Als Plansprache bezeichnet man eine geplante, konstruierte (oder „künstliche“) menschliche Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Plansprache · Mehr sehen »

Politikwissenschaft

Politikwissenschaft (auch Politische Wissenschaft, Wissenschaft von der Politik, Wissenschaftliche Politik oder Politologie) ist als Integrationswissenschaft ein Teil der modernen Sozialwissenschaften und beschäftigt sich mit dem wissenschaftlichen Lehren und Erforschen politischer Prozesse, Strukturen und Inhalte sowie den politischen Erscheinungen und Handlungen des menschlichen Zusammenlebens.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Politikwissenschaft · Mehr sehen »

Politolinguistik

Politolinguistik (auch „Politische Kommunikation“) ist eine noch relativ junge Teildisziplin der Sprachwissenschaft, die sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung und Kritik der politischen Kommunikation beschäftigt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Politolinguistik · Mehr sehen »

Populärwissenschaftliche Literatur

Als populärwissenschaftliche Literatur gilt Literatur, die wissenschaftliche Themen für einen möglichst großen Personenkreis verständlich und unterhaltend vermitteln soll.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Populärwissenschaftliche Literatur · Mehr sehen »

Posting

Ein Posting ist ein einzelner Beitrag auf einer Social-Media-Plattform, in einem Webforum oder einem Blog.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Posting · Mehr sehen »

Prager Schule

Die Prager Schule war ein Kreis Vertretern der funktional-strukturalistischen Linguistik in der Tschechoslowakei, der 1926 als »Prager sprachwissenschaftlicher Kreis« (Pražský lingvistický kroužek) institutionalisiert wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Prager Schule · Mehr sehen »

Pragmatik (Linguistik)

Die Pragmatik (von pragma „Handlung“, „Sache“) beschäftigt sich in der Linguistik mit der Beschreibung von „kontextabhängigen“ und „nicht-wörtlichen“ Bedeutungen bei der Verwendung von „sprachlichen Ausdrücken“ in jeweils konkreten Situationen und mit den Bedingungen für ihr Entstehen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Pragmatik (Linguistik) · Mehr sehen »

Präskription

Das Ziel der Präskription ist die Festlegung von Strukturmerkmalen, die im Rahmen wissenschaftlicher Beobachtungen als wiederkehrende, typische Merkmale zu erfassen sein müssen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Präskription · Mehr sehen »

Programmiersprache

Quelltext eines Programms in der Programmiersprache C++. Scratch. Eine Programmiersprache ist eine formale Sprache zur Formulierung von Datenstrukturen und Algorithmen, d. h.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Programmiersprache · Mehr sehen »

Prosodie

Prosodie ist die Gesamtheit derjenigen lautlichen Eigenschaften der Sprache, die nicht an den Laut bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Prosodie · Mehr sehen »

Prosodieerkennung

Die Prosodieerkennung (auch Prosodieklassifikation) ist ein Teilgebiet der automatischen Mustererkennung bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Prosodieerkennung · Mehr sehen »

Psycholinguistik

Psycholinguistik ist die Wissenschaft von der menschlichen Sprachfähigkeit und ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Psycholinguistik · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Psychologie · Mehr sehen »

Quantitative Linguistik

Die Quantitative Linguistik (auch: Statistische Linguistik; engl. Quantitative Linguistics, Statistical Linguistics) ist eine Disziplin der Mathematischen Linguistik und damit der allgemeinen Linguistik bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Quantitative Linguistik · Mehr sehen »

Rückläufiges Wörterbuch

Ein rückläufiges Wörterbuch ist eine Auflistung von Wörtern und Phrasen, die entgegen der üblichen Leserichtung, also rückwärts-alphabetisch, sortiert sind.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Rückläufiges Wörterbuch · Mehr sehen »

Rechtswissenschaft

Fontaine de la Justice – Die Quelle der Gerechtigkeit. Justitia schmückt die Säule des Gerechtigkeitsbrunnens in der Gerechtigkeitsgasse Bern. Die Rechtswissenschaft oder Jurisprudenz (von, „Kenntnis des Rechts“) befasst sich mit der Auslegung, der systematischen und begrifflichen Durchdringung gegenwärtiger und geschichtlicher juristischer Texte und sonstiger rechtlicher Quellen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Rechtswissenschaft · Mehr sehen »

Redewendung

Einen Bärendienst erweisen(Illustration von Gustave Doré) Eine Redewendung, auch Phraseologismus, Idiom oder idiomatische Wendung, ist eine feste Verbindung mehrerer Wörter („feste Wortverbindung“) zu einer Einheit, deren Gesamtbedeutung sich nicht unmittelbar aus der Bedeutung der Einzelelemente ergibt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Redewendung · Mehr sehen »

Rekonstruktion (Sprachwissenschaft)

Rekonstruktion bedeutet in der Sprachwissenschaft, dass aus bekanntem Sprachmaterial unbekanntes erschlossen wird.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Rekonstruktion (Sprachwissenschaft) · Mehr sehen »

Rhetorik

freien Künste (Darstellung aus den Mantegna Tarocchi, Norditalien um 1470) Rhetorik (altgriechisch ῥητορική (τέχνη) rhētorikḗ (téchnē) „die Redekunst“), deutsch Redekunst, ist die Kunst der Rede.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Rhetorik · Mehr sehen »

Robert Schläpfer

Robert Schläpfer (1923–2001) Robert Schläpfer (* 26. Dezember 1923 in Zürich; † 14. Oktober 2001 in Liestal) war ein Schweizer Dialektologe und Sprachwissenschafter.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Robert Schläpfer · Mehr sehen »

Robert Sedlaczek

Robert Sedlaczek Robert Sedlaczek (* 2. April 1952 in Wien) ist ein österreichischer Journalist und Sachbuchautor.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Robert Sedlaczek · Mehr sehen »

Roman Ossipowitsch Jakobson

Roman Jakobson Roman Ossipowitsch Jakobson (wiss. Transliteration Roman Osipovič Jakobson) (* in Moskau; † 18. Juli 1982 in Boston, Vereinigte Staaten) war ein russischer Philologe, Linguist und Semiotiker.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Roman Ossipowitsch Jakobson · Mehr sehen »

Romanistik

Romanistik oder romanische Philologie beschäftigt sich mit Geschichte und Gegenwart der aus dem Latein hervorgegangenen romanischen Sprachen und Literaturen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Romanistik · Mehr sehen »

Rupert Lay

Rupert Lay (* 14. Juni 1929 in Drolshagen, Landkreis Olpe) ist ein deutscher Philosoph, katholischer Theologe, Psychotherapeut und Unternehmensberater, der sich u. a.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Rupert Lay · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sanskrit · Mehr sehen »

Sapir-Whorf-Hypothese

Die Sapir-Whorf-Hypothese besagt, dass Sprache das Denken forme.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sapir-Whorf-Hypothese · Mehr sehen »

Schriftlinguistik

Schriftlinguistik (gelegentlich auch: Grapholinguistik) ist eine Fachdisziplin der Linguistik, die sich seit den 1980er Jahren konsolidiert hat und in der eine Reihe von unterschiedlichen Forschungstraditionen zusammenfinden, die sich unter verschiedenen Aspekten mit Schrift, Schriftsystemen und der Bedeutung der Schrift für den Menschen befassen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Schriftlinguistik · Mehr sehen »

Semantik

Semantik (von), auch Bedeutungslehre, nennt man die Theorie oder Wissenschaft von der Bedeutung der Zeichen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Semantik · Mehr sehen »

Semiotik

Semiotik (sēmeĩon ‚Zeichen‘, ‚Signal‘), manchmal auch Zeichentheorie, ist die Wissenschaft, die sich mit Zeichensystemen aller Art befasst (z. B. Bilderschrift, Gestik, Formeln, Sprache, Verkehrszeichen).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Semiotik · Mehr sehen »

SIL International

SIL International (ursprünglich: „Summer Institute of Linguistics“, deutsch: „Linguistisches Sommerinstitut“) ist eine 1936 gegründete, christliche, wissenschaftliche Nichtregierungsorganisation mit dem Hauptziel, im Hinblick auf die Erweiterung der Sprachwissenschaften vor allem unbekannte Sprachen zu studieren, zu entwickeln und zu dokumentieren, die Alphabetisierung zu fördern und Hilfestellung bei der Entwicklung von Minderheitensprachen zu leisten.

Neu!!: Sprachwissenschaft und SIL International · Mehr sehen »

Slawistik

Die Slawistik oder slawische Philologie (auch Slavistik bzw. slavische Philologie) ist die Wissenschaft von den slawischen Sprachen und Literaturen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Slawistik · Mehr sehen »

Sondersprache

Sondersprachen sind Sprachformen, die innerhalb einer Sprachgemeinschaft nur von einem Teil der Mitglieder verwendet werden.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sondersprache · Mehr sehen »

Sozialwissenschaften

Die Sozialwissenschaften (oft auch als Gesellschaftswissenschaften bezeichnet) umfassen jene Wissenschaften, die Phänomene des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen theoriegeleitet oder empirisch untersuchen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sozialwissenschaften · Mehr sehen »

Soziolekt

Als Soziolekte oder Gruppensprachen werden in der Soziolinguistik Sprachvarianten bezeichnet, die von sozial definierten Gruppen verwendet werden.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Soziolekt · Mehr sehen »

Soziolinguistik

Die Soziolinguistik ist eine Teildisziplin der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Soziolinguistik · Mehr sehen »

Soziologie

Soziologie (‚Gefährte‘ und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Soziologie · Mehr sehen »

Sprachbund

Der Begriff Sprachbund geht auf Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy zurück und bezeichnet eine Gruppe von Sprachen, die sich typologisch ähnlicher sind, als es aufgrund ihres genetischen Verwandtschaftsgrades zu erwarten wäre.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachbund · Mehr sehen »

Sprachdidaktik

Die Sprachdidaktik beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit dem Erwerb sprachlicher Kommunikationsfähigkeit.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprache · Mehr sehen »

Spracherkennung

Die Spracherkennung oder auch automatische Spracherkennung ist ein Teilgebiet der angewandten Informatik, der Ingenieurwissenschaften und der Computerlinguistik.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Spracherkennung · Mehr sehen »

Spracherwerb

Der Spracherwerb oder die Sprachbildung (auch: Sprachentwicklung) ist ein Forschungsgegenstand sowohl der Angewandten Linguistik, bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Spracherwerb · Mehr sehen »

Sprachfamilie

Der Begriff Sprachfamilie bezeichnet eine Einteilung von Sprachen aufgrund gemeinsamer Herkunft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachfamilie · Mehr sehen »

Sprachfunktion

Unter Sprachfunktion sind die Aufgaben oder Zwecke zu verstehen, die die Sprache für den Menschen hat.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachfunktion · Mehr sehen »

Sprachkritik

Sprachkritik untersucht Sprache, Sprechakte und Diskurse auf die Zusammenhänge von Sprache und Denken bzw.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachkritik · Mehr sehen »

Sprachpflege

Sprachpflege bezeichnet eine bewusste Einflussnahme auf die Entwicklung einer Sprache oder eines Dialekts.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachpflege · Mehr sehen »

Sprachphilosophie

Die Sprachphilosophie ist die Disziplin der Philosophie, die sich mit Sprache und Bedeutung beschäftigt, vor allem mit dem Verhältnis von Sprache und Wirklichkeit und dem Verhältnis von Sprache und Bewusstsein (bzw. Denken).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachphilosophie · Mehr sehen »

Sprachplanung

Sprachplanung ist die bewusste, absichtsvolle und systematische Beeinflussung von Funktion, Struktur oder Aneignung von Sprachen oder Sprachvarietäten innerhalb einer Sprachgemeinschaft, meist als Bestandteil der Sprachpolitik einer Regierung oder politischen Gruppierung.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachplanung · Mehr sehen »

Sprachpolitik

Die Sprachpolitik bezeichnet alle Maßnahmen und Regeln, mit denen der Gebrauch bestimmter Sprachen (Sprachstatusplanung) oder ein bestimmter Sprachgebrauch durch Sprachregelung vorgeschrieben wird.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachpolitik · Mehr sehen »

Sprachpsychologie

Die Sprachpsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie im Unterschied zur Psycholinguistik, die der Linguistik zugeteilt ist.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachpsychologie · Mehr sehen »

Sprachstatistik

Sprachstatistik kann auf zweierlei Weise verstanden werden: Einerseits als die Statistik der Sprachen - in diesem Sinne auch als Sprachenstatistik bezeichnet -, andererseits als jede Art statistischer Untersuchung beliebiger sprachlicher Eigenschaften oder Gegenstände und ihrer Veränderungen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachstatistik · Mehr sehen »

Sprachtest

Sprachtests finden in verschiedenen Gebieten Anwendung.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachtest · Mehr sehen »

Sprachtypologie

Die Sprachtypologie ist ein Forschungsfeld der Linguistik, das sich mit dem Vergleich und der Klassifikation von Sprachen anhand struktureller Eigenschaften befasst.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachtypologie · Mehr sehen »

Sprachuniversalien

(Sprach-)Universalien sind Eigenschaften, die allen natürlichen Sprachen gemeinsam sind.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachuniversalien · Mehr sehen »

Sprachvergleich

Der Sprachvergleich ist eine Vorgehensweise in der Allgemeinen und in der Historischen Linguistik, wobei Sprachen nach gewissen Kriterien miteinander verglichen werden, um bestimmte Ziele zu verfolgen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachvergleich · Mehr sehen »

Sprachwahrnehmung

Sprachwahrnehmung ist ein Teilgebiet der Linguistik, Neurolinguistik, Phonetik und Wahrnehmungspsychologie und erforscht die Erkennung von Sprache in akustischen Ereignissen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachwahrnehmung · Mehr sehen »

Sprachwandel

Sprachwandel oder Sprachdynamik bezeichnet die Veränderung oder Entwicklung einer Sprache und wird in der historischen Linguistik und der Soziolinguistik erforscht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprachwandel · Mehr sehen »

Sprechakt

Sprechakt ist ein Fachausdruck der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprechakt · Mehr sehen »

Sprechwissenschaft

Die Sprechwissenschaft ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Sprechen beschäftigt, also der Erforschung der gesprochenen Sprache dient.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprechwissenschaft · Mehr sehen »

Sprichwort

''Übung macht den Meister.'' an der Friedrich-List-Schule in Mannheim Die niederländischen Sprichwörter Sprichwörter (Proverben, Parömien) sind traditionell-volkstümliche Aussagen betreffend ein Verhalten, eine Verhaltensfolge oder einen Zustand, die zumeist eine Lebenserfahrung darstellen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Sprichwort · Mehr sehen »

Stammbaumtheorie

Abbildung des Stammbaums der indogermanischen Sprache Die Stammbaumtheorie in der Linguistik wurde von August Schleicher Mitte des 19.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Stammbaumtheorie · Mehr sehen »

Standardologie

Standardologie ist eine Disziplin innerhalb der Sprachwissenschaft, die sich mit der Natur von Standardsprachen und -varietäten sowie mit der Geschichte ihrer Entstehung befasst.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Standardologie · Mehr sehen »

Steven Pinker

Pinker 2011 Pinker in Göttingen (2010) Steven Arthur Pinker (* 18. September 1954 in Montreal) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Experimentalpsychologe, Kognitionswissenschaftler, Linguist und populärwissenschaftlicher Autor.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Steven Pinker · Mehr sehen »

Strukturalismus

Strukturalismus ist ein Sammelbegriff für interdisziplinäre Methoden und Forschungsprogramme, die Strukturen und Beziehungsgefüge in den weitgehend unbewusst funktionierenden Mechanismen kultureller Symbolsysteme untersuchen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Strukturalismus · Mehr sehen »

Strukturwissenschaft

Mit dem Begriff Strukturwissenschaften werden Wissensgebiete zusammengefasst, die allgemein funktional wirksame Formen betrachten und weder im Allgemeinen noch im Speziellen Gegenstände der Natur oder der sozialen Wirklichkeit zum Gegenstand haben.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Strukturwissenschaft · Mehr sehen »

Synchronie

Synchronie (syn „zusammen mit“ und χρόνος chronos „Zeit“) ist in der Sprachwissenschaft die Bezeichnung für eine Methode der Sprachbetrachtung, die sich strikt auf die Analyse der zu einer bestimmten Zeit bestehenden Erscheinungsformen beschränkt, also im Gegensatz zur diachronen Betrachtung, die mehrere Zeitebenen vergleicht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Synchronie · Mehr sehen »

Synchronität

Das Wort synchron (syn ‚mit‘, ‚gemeinsam‘ und χρόνος chronos ‚Zeit‘) bedeutet im ursprünglichen Sinn gleichzeitig oder zeitlich übereinstimmend, weiter auch zu einem Zeitpunkt auf mehrere Räume.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Synchronität · Mehr sehen »

Synonym

Synonyme (von synōnymos, bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Synonym · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Syntax · Mehr sehen »

Syntaxtheorie

Der Terminus Syntaxtheorie ist ein Sammelbegriff zur Bezeichnung theoretischer Beschreibungs- und Erklärungsansätze, die sich mit den möglichen strukturellen Konfigurationen in Sätzen natürlicher Sprachen befassen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Syntaxtheorie · Mehr sehen »

Taxonomie

Eine Taxonomie (táxis,Ordnung’ und νόμος nómos,Gesetz’) ist ein einheitliches Verfahren oder Modell (Klassifikationsschema), mit dem Objekte nach bestimmten Kriterien klassifiziert, das heißt in Kategorien oder Klassen (auch Taxa genannt) eingeordnet werden.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Taxonomie · Mehr sehen »

Textkorpus

Das Textkorpus (Neutrum; Plural Textkorpora; kurz auch nur Korpus oder Corpus; lat. corpus ‚Körper') bezeichnet generell eine Sammlung von schriftlichen Texten oder von schriftlich aufgezeichneten, mündlichen Äußerungen in einer bestimmten Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Textkorpus · Mehr sehen »

Textlinguistik

Die Textlinguistik ist eine vergleichsweise junge Disziplin der Linguistik, die sich ab den 1960er Jahren entwickelt hat.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Textlinguistik · Mehr sehen »

Texttechnologie

Texttechnologie ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet zu Texten als semistrukturierten Daten unter Gesichtspunkten der Computerlinguistik, Informatik und der Philologie.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Texttechnologie · Mehr sehen »

Translatologie

Die Translatologie ist die Wissenschaft vom Dolmetschen und Übersetzen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Translatologie · Mehr sehen »

Umgangssprache

Die Umgangssprache, auch Alltagssprache, ist – im Gegensatz zur Standardsprache und auch zur Fachsprache – die Sprache, die im täglichen Umgang benutzt wird, aber keinem spezifischen Soziolekt entspricht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Umgangssprache · Mehr sehen »

Varietät (Linguistik)

Der Begriff Varietät, oder Sprachvarietät, bezeichnet in der Sprachwissenschaft eine bestimmte Ausprägung einer Einzelsprache, die diese Einzelsprache ergänzt, erweitert oder modifiziert, jedoch nicht unabhängig von dieser existieren kann.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Varietät (Linguistik) · Mehr sehen »

Varietätenlinguistik

Die Varietätenlinguistik ist eine Teildisziplin der Soziolinguistik innerhalb der angewandten Linguistik und befasst sich mit den vielfältigen Formen beziehungsweise Variationen innerhalb einer natürlichen Sprache.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Varietätenlinguistik · Mehr sehen »

Vergleichende Sprachwissenschaft

Vergleichende Sprachwissenschaft ist ein Überbegriff für sprachwissenschaftliche Disziplinen, die sich dem Vergleich von Einzelsprachen oder von unterschiedlichen Sprachstufen einer bestimmten Einzelsprache widmen.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Vergleichende Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Volksetymologie

Bei einer Volksetymologie, auch Fehletymologie,Meyers Großes Universallexikon. Paretymologie und Eindeutung, handelt es sich um eine naive Form der Etymologie, durch die ein in seiner Herkunft undurchsichtiges Lexem (Wort) inhaltlich gedeutet und/oder nach dem Vorbild eines Lexems mit ähnlicher Form und/oder Bedeutung umgeformt wird.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Volksetymologie · Mehr sehen »

Wörterbuch

Wörterbuch aus Uruk, um 600 v. Chr., mit einer Systematisierung der Zeichen Ein Wörterbuch ist ein Nachschlagewerk, das Wörter oder andere sprachliche Einheiten in einer meist alphabetisch sortierten Liste verzeichnet und jedem Eintrag (Lemma) erklärende Informationen oder sprachliche Äquivalente zuordnet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wörterbuch · Mehr sehen »

Wellentheorie (Linguistik)

Mengendiagramm zur Verdeutlichung der Wellentheorie von Johannes Schmidt.Aus Johannes Schmidt: ''Die Verwandtschaftsverhältnisse der indogermanischen Sprachen.'' H. Böhlau, Weimar 1872 Der Hintergrund stellt ein Sprachkontinuum dar, über die Sprachgrenzen hinweg. Die Kreise repräsentieren stabile Sprachen. Diese Kreise verbreiten sich von kleinen Zentren ausgehend, wellenförmig. Im Lauf der Entwicklung deckt sich die neue, innovative Sprache nicht mehr mit den übrigen Kreisen. Nach der Wellentheorie verfügen räumlich und/oder zeitlich benachbarte sprachliche Varietäten (Kreise) über ein weitgehend übereinstimmendes Sprachinventar. Die Randlinie eines jeden Kreises stellt die maximale Verbreitung der Innovation dar, die von einem Zentrum ihren Ausgang nehmen.Daniela Pirazzini: ''Theorien und Methoden der romanischen Sprachwissenschaft.'' Walter de Gruyter, Berlin 2013, ISBN 3-11-030989-0, S. 30 Die Wellentheorie der Sprachentwicklung wurde ursprünglich von Hugo Schuchardt in einer seiner Leipziger Vorlesungen im Jahre 1870 in die historische Sprachwissenschaft und Dialektologie eingeführt.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wellentheorie (Linguistik) · Mehr sehen »

Wiener Zeitung

Die Wiener Zeitung wurde 1703 als Wiennerisches Diarium gegründet.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wiener Zeitung · Mehr sehen »

Wilhelm Grimm

Nationalgalerie Berlin Wilhelm Carl Grimm (* 24. Februar 1786 in Hanau; † 16. Dezember 1859 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Märchen- und Sagensammler.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wilhelm Grimm · Mehr sehen »

Wilhelm von Humboldt

Wilhelm von Humboldt (Lithographie von Franz Krüger) Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt (* 22. Juni 1767 in Potsdam; † 8. April 1835 in Tegel) war ein preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wilhelm von Humboldt · Mehr sehen »

William Labov

William Labov (* 4. Dezember 1927 in Rutherford, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Linguist, der vor allem Sprachwandel und Sprachvariation erforscht.

Neu!!: Sprachwissenschaft und William Labov · Mehr sehen »

Wirtschaftswissenschaft

Die Wirtschaftswissenschaft, auch Ökonomik und veraltend Ökonomie, ist die Wissenschaft von der Wirtschaft (Ökonomie).

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wirtschaftswissenschaft · Mehr sehen »

Wissenschaft

Ablaufdiagramm zum Prinzip der wissenschaftlichen Methode aus der Sicht des hypothetisch-deduktiven Modells Das Wort Wissenschaft (mittelhochdeutsch wizzenschaft.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wissenschaft · Mehr sehen »

Wolf Schneider

Wolf Schneider 2010 im ''Frankfurter Presseclub'' Wolf Dietrich Schneider (* 7. Mai 1925 in Erfurt) ist ein deutscher Journalist, Sachbuchautor und Sprachkritiker.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wolf Schneider · Mehr sehen »

Wort des Jahres

Mit Wort des Jahres wird ein Schlagwort bezeichnet, das für ein charakteristisches Ereignis oder eine bezeichnende Diskussion des abgelaufenen Jahres steht und aus diesem Grund besonders hervorgehoben wurde.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wort des Jahres · Mehr sehen »

Wortschatz

Als Wortschatz (auch: Vokabular, Lexikon oder Lexik) bezeichnet man die Gesamtheit aller Wörter.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Wortschatz · Mehr sehen »

Zellig S. Harris

Zellig Sabbetai Harris (* 23. Oktober 1909 in Balta, Russisches Kaiserreich; † 22. Mai 1992 in New York City, USA) war ein US-amerikanischer Linguist und Informationstheoretiker.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Zellig S. Harris · Mehr sehen »

Zipfsches Gesetz

Das Zipfsche Gesetz (nach George Kingsley Zipf, der dieses Gesetz in den 1930er Jahren aufstellte) ist ein Modell, mit dessen Hilfe man bei bestimmten Größen, die in eine Rangfolge gebracht werden, deren Wert aus ihrem Rang abschätzen kann.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Zipfsches Gesetz · Mehr sehen »

Zwiebelfisch (Kolumne)

Der Zwiebelfisch ist eine Kolumne des Autors Bastian Sick, die von Mai 2003 bis 2012 bei Spiegel Online und seit Februar 2005 auch in der monatlichen Kulturbeilage des gedruckten Spiegel-Magazins erschien.

Neu!!: Sprachwissenschaft und Zwiebelfisch (Kolumne) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Linguist, Linguistik, Linguistisch, Sprachforscher, Sprachforschung, Sprachgelehrte, Sprachwissenschaften, Sprachwissenschafter, Sprachwissenschaftler, Sprachwissenschaftlerin.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »