Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Slawische Sprachen

Index Slawische Sprachen

Die slawischen Sprachen (auch slavisch) bilden einen Hauptzweig der indogermanischen Sprachen.

172 Beziehungen: Albanien, Altkirchenslawische Sprache, Altnowgoroder Dialekt, Altostslawische Sprache, Amtssprache, Argentinien, Óndra Łysohorsky, Österreich, Österreichisch-Schlesien, Čakavisch, Štokavisch, Baltische Sprachen, Baltoslawisch, Banat, Banater Bulgarisch, Bautzen, Belebtheitskategorie, Białystok, Bosnien und Herzegowina, Bosnische Sprache, Bulgarien, Bulgarische Sprache, Burgenland, Burgenlandkroatische Sprache, Byzantinisches Reich, Calvinismus, Cottbus, Dannenberg (Elbe), Danzig, Deutsche Ostsiedlung, Deutschland, Doline, Droschke, Elbe, Estland, Grenze, Griechisches Alphabet, Gurke, Indogermanische Sprachen, Islam, Isoglosse, Istrien, Italien, Jasenovac, Jugoslawien, Jugoslawo-russinische Sprache, Kajkavisch, Karlovac, Karpatenukraine, Karpato-russinische Sprache, ..., Karst, Kasachstan, Kaschubische Sprache, Kärnten, Kirchenslawisch, Kirgisistan, Knaanisch, Kolchos, Koprivnica, Kroatien, Kroatische Sprache, Kvarner-Bucht, Lachische Sprache, Lüchow (Wendland), Lechische Sprachen, Lettland, Litauen, Literatursprache, Mazedonien, Mazedonische Sprache, Meerrettich, Molise, Moliseslawische Sprache, Montenegrinische Sprache, Montenegro, Nerz, Niederlausitz, Niedersorbische Sprache, Nordamerika, Numerus, Oberlausitz, Obersorbische Sprache, Oder, Ogonek, Orthodoxe Kirchen, Ostslawische Sprachen, Ostslowakische Dialekte, Peitsche, Person (Grammatik), Peter Kosta, Petschaft, Pistole, Podhale, Pogrom, Polabische Sprache, Polen, Polnische Sprache, Pomoranische Sprache, Pomorje, Ponor, Provinz Gorizia, Provinz Triest, Provinz Udine, Quark (Milchprodukt), Résiatal, Rügen, Reizker, Republik Moldau, Resianisch, Roboter, Rumänien, Russinische Sprache, Russische Sprache, Russland, Ruthenische Sprache, Sakralsprache, Samowar, Sauerkirsche, Südslawische Sprachen, Schlesisch (polnischer Dialekt), Sebastian Kempgen, Serbien, Serbische Sprache, Serbokroatische Sprache, Slawistik, Slawonien, Slowakei, Slowakische Sprache, Slowenien, Slowenische Sprache, Slowinzische Sprache, Snježana Kordić, Sorbische Sprache, Sowjetunion, Split, Sprachtod, Sputnik, Standardvarietät, Sternchen (Schriftzeichen), Stieglitz, Substrat (Linguistik), Türkei, Tendenz zur steigenden Silbensonorität, Tilman Berger, Troika, Tschechien, Tschechische Sprache, Tschechoslowakei, Ukraine, Ukrainische Sprache, Ungarn, Unterschiede zwischen den serbokroatischen Standardvarietäten, Urslawisch, Ursprache, Vampir, Varaždin, Verb, Vergleichende Sprachwissenschaft, Verlag Dr. Kovač, Verlag Walter de Gruyter, Vojvodina, Weißrussische Sprache, Weißrussland, Wendland, Westpolessische Sprache, Weströmisches Reich, Westslawische Sprachen, Wien, Wortgleichung, Zadar, Zeisige, Zobel. Erweitern Sie Index (122 mehr) »

Albanien

Albanien (unbestimmt: Shqipëri, bestimmt: Shqipëria), amtlich Republik Albanien (alb. Republika e Shqipërisë), ist ein Staat in Südosteuropa bzw.

Neu!!: Slawische Sprachen und Albanien · Mehr sehen »

Altkirchenslawische Sprache

Methodios und Kyrill – Ausschnitt einer Ikone aus dem 19. Jahrhundert Als Altkirchenslawisch oder Altslawisch oder Altbulgarisch (Eigenbezeichnung словѣньскъ ѩзыкъ, transliteriert de) bezeichnet man die älteste slawische Schriftsprache, die seit 860 entwickelt bzw.

Neu!!: Slawische Sprachen und Altkirchenslawische Sprache · Mehr sehen »

Altnowgoroder Dialekt

Altnowgoroder Dialekt (/ Drewnenowgorodski dialekt) ist die Bezeichnung für einen Dialekt der altrussischen Sprache, der im Gebiet um Nowgorod (Naugard) und Pskow bis zum 15.

Neu!!: Slawische Sprachen und Altnowgoroder Dialekt · Mehr sehen »

Altostslawische Sprache

Altostslawisch, auch Altrussisch bezeichnet eine ca.

Neu!!: Slawische Sprachen und Altostslawische Sprache · Mehr sehen »

Amtssprache

Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Amtssprache · Mehr sehen »

Argentinien

Argentinien ist eine Republik im Süden Südamerikas.

Neu!!: Slawische Sprachen und Argentinien · Mehr sehen »

Óndra Łysohorsky

Óndra Łysohorsky (eigentlich: Erwin Goj; * 6. Juni 1905 in Frýdek-Místek; † 19. Dezember 1989 in Bratislava) war ein Schriftsteller, Dichter, Literaturübersetzer, Philologe, Erschaffer der literarischen lachischen Sprache.

Neu!!: Slawische Sprachen und Óndra Łysohorsky · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Slawische Sprachen und Österreich · Mehr sehen »

Österreichisch-Schlesien

Herzogtum Bielitz Verwaltungsgliederung Österreichisch-Schlesiens 1900 Oberschlesien im Jahr 1746 Österreichisch-Schlesien 1880 (gelb) Tschechischen Republik (Mähren blau, Böhmen grün) Ströhl, 1890) Österreichisch-Schlesien, offizielle Bezeichnung Herzogtum Ober- und Niederschlesien, war ein inkorporierter Teil der Länder der Böhmischen Krone und damit der österreichischen Monarchie.

Neu!!: Slawische Sprachen und Österreichisch-Schlesien · Mehr sehen »

Čakavisch

Das Čakavische (kroatisch čakavština) ist ein südslawischer Dialekt, der in Kroatien gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Čakavisch · Mehr sehen »

Štokavisch

Štokavisch, manchmal auch Schtokawisch, bezeichnet in der Linguistik eine Dialektgruppe der südslawischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Štokavisch · Mehr sehen »

Baltische Sprachen

400px Die baltischen Sprachen sind ein Zweig innerhalb der Sprachfamilie der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Baltische Sprachen · Mehr sehen »

Baltoslawisch

Die balto-slawische Hypothese geht davon aus, dass sich aus dem (Nord)west-Indogermanischen erst eine ur-baltoslawische Sprache ausgegliedert hat, die sich später in eine baltische und eine slawische Gruppe aufteilte.

Neu!!: Slawische Sprachen und Baltoslawisch · Mehr sehen »

Banat

Das Banat (deutsch:, serbokroatisch:, rumänisch:,, ungarisch Bánság) ist eine historische Region in Südosteuropa, die heute in den Staaten Rumänien, Serbien und Ungarn liegt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Banat · Mehr sehen »

Banater Bulgarisch

Bulgarische Siedlungen im Banat Das Banater Bulgarisch ist eine südslawische Mikroliteratursprache, die im historischen Banat (W Rumäniens, NO Serbiens) von circa 20.000 Banater Bulgaren gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Banater Bulgarisch · Mehr sehen »

Bautzen

Stadtansicht Bautzen,, bis 3.

Neu!!: Slawische Sprachen und Bautzen · Mehr sehen »

Belebtheitskategorie

Die Belebtheitskategorie ist eine Kategorie in den Grammatiken verschiedener Sprachen, z. B. der slawischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Belebtheitskategorie · Mehr sehen »

Białystok

Białystok Białystok ist die Hauptstadt und einzige Großstadt der polnischen Woiwodschaft Podlachien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Białystok · Mehr sehen »

Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina (bosnisch/kroatisch/serbisch-lateinisch Bosna i Hercegovina, serbisch-kyrillisch Босна и Херцеговина, Abkürzungen: BiH / БиХ; auch Bosnien-Herzegowina oder verkürzt Bosnien genannt) ist ein südosteuropäischer Bundesstaat.

Neu!!: Slawische Sprachen und Bosnien und Herzegowina · Mehr sehen »

Bosnische Sprache

Die bosnische Sprache (bosanski jezik / босански језик) ist eine Standardvarietät aus dem südslawischen Zweig der slawischen Sprachen und basiert wie Kroatisch und Serbisch auf einem štokavischen Dialekt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Bosnische Sprache · Mehr sehen »

Bulgarien

Bulgarien (amtliche Bezeichnung Republik Bulgarien, bulgarisch Република България) ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 7,1 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Slawische Sprachen und Bulgarien · Mehr sehen »

Bulgarische Sprache

Die bulgarische Sprache (bulgarisch български език bǎlgarski ezik) gehört zur südslawischen Gruppe des slawischen Zweiges der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Bulgarische Sprache · Mehr sehen »

Burgenland

Das Burgenland (burgenlandkroatisch Gradišće, /Őrvidék, Lajtabánság oder neuerdings Várvidék) ist ein Bundesland von Österreich.

Neu!!: Slawische Sprachen und Burgenland · Mehr sehen »

Burgenlandkroatische Sprache

Ivan Čuković: Jezuš i Marija ''(Jesus und Maria),'' Burgenlandkroatisches Gebetbuch von 1916 Die burgenlandkroatische Sprache, (gradišćansko-hrvatski jezik, gradišćanski jezik, ung.: burgenlandi horvát nyelv, őrvidéki horvát nyelv, fehérhorvát nyelv, gradistyei nyelv; früher auch abwertend „Wasserkroatisch“) ist eine zu den südslawischen Sprachen gehörende Sprache, die im österreichischen Burgenland (kroat. Gradišće) als Minderheitssprache der Burgenlandkroaten anerkannt ist.

Neu!!: Slawische Sprachen und Burgenlandkroatische Sprache · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Slawische Sprachen und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Calvinismus

Der Calvinismus ist eine theologische Bewegung, die auf den Lehren des in der Republik Genf arbeitenden französischen Reformators Johannes Calvin beruht, dessen Denken die reformierten Kirchen Kontinentaleuropas sowie die Presbyterianer, Kongregationalisten und einige andere Kirchen vor allem im angloamerikanischen Raum nachhaltig geprägt hat.

Neu!!: Slawische Sprachen und Calvinismus · Mehr sehen »

Cottbus

Blick in das Stadtzentrum von Cottbus, zu sehen das Rathaus (roter geöffneter Quader) und das Blechen Carré Cottbus,, ist eine kreisfreie Stadt im Land Brandenburg.

Neu!!: Slawische Sprachen und Cottbus · Mehr sehen »

Dannenberg (Elbe)

Blick über den Thielenburger See auf die beiden Wahrzeichen der Stadt, St. Johannis und den Waldemarturm Dannenberg (Elbe) ist eine Stadt im Landkreis Lüchow-Dannenberg im äußersten Osten Niedersachsens.

Neu!!: Slawische Sprachen und Dannenberg (Elbe) · Mehr sehen »

Danzig

Artushof mit Neptunbrunnen, (6) Papst-Johannes-Paul-II.-Brücke Danzig (Gdańsk) ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Pommern im Norden von Polen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Danzig · Mehr sehen »

Deutsche Ostsiedlung

Walter Kuhn Der Begriff der Deutschen Ostsiedlung bezeichnet die Einwanderung deutschsprachiger Siedler in die östlichen Randgebiete des Heiligen Römischen Reiches während des Hochmittelalters und die damit einhergehenden Veränderungen der Siedlungs- und Rechtsstrukturen in den Einwanderungsgebieten.

Neu!!: Slawische Sprachen und Deutsche Ostsiedlung · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Deutschland · Mehr sehen »

Doline

Einsturzdoline des Neuen Eisinger Lochs mit anstehendem Muschelkalk in der Dolinenwand, Enzkreis, Baden-Württemberg Als Doline (von slawisch dolina „Tal“), Sinkhöhle oder Karsttrichter bezeichnet man eine schlot-, trichter- oder schüsselförmige Senke von meist rundem oder elliptischem Grundriss in Karstgebieten.

Neu!!: Slawische Sprachen und Doline · Mehr sehen »

Droschke

Eine Pferdedroschke in Krakau (2004) Die erste Berliner Kraftdroschke (um 1900) Elektrisch angetriebene Droschke (vor 1911) Landaulet-Kutsche), Baujahr 1898 Eine Droschke ist ein leichtes, offenes und gefedertes Gefährt für bis zu fünf Personen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Droschke · Mehr sehen »

Elbe

Die (niederdeutsch Elv, tschechisch Labe, lateinisch Albis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet.

Neu!!: Slawische Sprachen und Elbe · Mehr sehen »

Estland

Estland (auch) ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Slawische Sprachen und Estland · Mehr sehen »

Grenze

Eine Grenze (Lehnwort aus dem Altpolnischen, vgl. altslawisch, (alt-)polnisch granica „Grenze“, Abkürzungen: Gr. und Grz.) ist der Rand eines Raumes und damit ein Trennwert, eine Trennlinie oder eine Trennfläche.

Neu!!: Slawische Sprachen und Grenze · Mehr sehen »

Griechisches Alphabet

Das griechische Alphabet (altgriechisch ἑλληνικός ἀλφάβητος; neugriechisch ελληνικό αλφάβητο, ellinikó alfávito, auch ελληνική αλφαβήτα) ist die Schrift, in der die griechische Sprache seit dem 9. Jahrhundert v. Chr.

Neu!!: Slawische Sprachen und Griechisches Alphabet · Mehr sehen »

Gurke

Die Gurke (Cucumis sativus), auch als Kukumer und Gartengurke bezeichnet, ist eine Art der Gattung Gurken (Cucumis) aus der Familie der Kürbisgewächse.

Neu!!: Slawische Sprachen und Gurke · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Slawische Sprachen und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Slawische Sprachen und Islam · Mehr sehen »

Isoglosse

Benrather und Speyerer Linie La-Spezia-Rimini-Linie Eine Isoglosse (Kunstwort nach Art der Isobare oder Isotherme, aus isos ‚gleich‘ und griechisch γλῶσσα glōssa ‚Zunge, Sprache‘) ist die Linie in einem Sprachatlas, die die Grenze zwischen zwei Ausprägungen eines sprachlichen Merkmals markiert.

Neu!!: Slawische Sprachen und Isoglosse · Mehr sehen »

Istrien

Istrien (kroatisch/slowenisch Istra, istriotisch Eîstria, italienisch Istria, lat. Histria) ist mit einer Fläche von etwa 3.500 km² die größte Halbinsel an der nördlichen Adria zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka.

Neu!!: Slawische Sprachen und Istrien · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Italien · Mehr sehen »

Jasenovac

Jasenovac ist ein Dorf in der gleichnamigen Gemeinde in Zentralkroatien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Jasenovac · Mehr sehen »

Jugoslawien

Die drei unterschiedlichen Jugoslawien Jugoslawien (1920–1941) Jugoslawien (1954–1991) Jugoslawien in Europa (Stand 1989) Jugoslawien (serbokroatisch Југославија/Jugoslavija,; zu deutsch: Südslawien) war ein von 1918 bis 2003 bestehender Staat in Südosteuropa, dessen Staatsform und Territorium sich im Laufe seiner Geschichte mehrfach änderten.

Neu!!: Slawische Sprachen und Jugoslawien · Mehr sehen »

Jugoslawo-russinische Sprache

Jugoslawo-Russinisch (auch Südrussinisch, Batschka-Russinisch, Vojvodina-Russinisch, Pannonisch-Russinisch, Ruthenisch; russinisch руска бешеда) wird von der Volksgruppe der Russinen in Serbien und Kroatien gesprochen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Jugoslawo-russinische Sprache · Mehr sehen »

Kajkavisch

''Danicza zagrebechka'' (1847); Kajkavischer Kalender Das Kajkavische (kroat. kajkavski, kajkavština) ist eine südslawische Dialektgruppe, die vor allem in Kroatien gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kajkavisch · Mehr sehen »

Karlovac

Karlovac (deutsch veraltet Karlstadt, Carlstadt; ungarisch Károlyváros, italienisch Carlostadio) ist eine Stadt in Zentral-Kroatien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Karlovac · Mehr sehen »

Karpatenukraine

Karpatenukraine-Übersichtskarte von 1938 Lage der Oblast Transkarpatien in der Ukraine Wappen Die Karpatenukraine, auch Karpato-Ukraine, oder moderner und häufiger Transkarpatien (Sakarpatia oder Карпатська Україна Karpatska Ukrajina) ist eine historische Region im äußersten Westen der heutigen Ukraine, die an Rumänien, Ungarn, die Slowakei und Polen grenzt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Karpatenukraine · Mehr sehen »

Karpato-russinische Sprache

Karpato-Russinisch (auch Ruthenisch; russinisch русиньскый язык) wird von der Volksgruppe der Russinen in der Karpatoukraine, der Slowakei, Polen, Rumänien und Ungarn (sowie von großen Gruppen von Emigranten vor allem in Kanada und den USA sowie in Prag) gesprochen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Karpato-russinische Sprache · Mehr sehen »

Karst

Turmkarst-Landschaft, Guilin (China) Shilin (China) Glaziokarst-Landschaft, Orjen (Montenegro) Nationalpark Plitwitzer Seen (Kroatien) Karst in El Torcal de Antequera, Andalusien, (Spanien) Unter Karst versteht man in der Geologie und Geomorphologie unterirdische Geländeformen (Karsthöhlen) und oberirdische Geländeformen (Oberflächenkarst) in Karbonatgesteinen (auch in Sulfat-, Salzgesteinen und Sandsteinen/Quarziten), die vorwiegend durch Lösungs- und Kohlensäureverwitterung sowie Ausfällung von biogenen Kalksteinen und ähnlichen Sedimenten mit hohen Gehalten an Kalziumkarbonat (CaCO3) entstanden sind.

Neu!!: Slawische Sprachen und Karst · Mehr sehen »

Kasachstan

Kasachstan (Transkription: Qasaqstan;, Transkription: Kasachstan) ist ein Binnenstaat zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem Altai-Gebirge im Osten.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kasachstan · Mehr sehen »

Kaschubische Sprache

Das Kaschubische (älter auch das Kassubische, kaschubisch kaszëbsczi jãzëk) ist eine westslawische Sprache, die in der Gegend westlich und südlich von Danzig nach Schätzungen von etwa 300.000 Kaschuben verstanden und von annähernd 108.000 Menschen aktiv als Umgangssprache gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kaschubische Sprache · Mehr sehen »

Kärnten

Kärnten ist das südlichste Bundesland der Republik Österreich.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kärnten · Mehr sehen »

Kirchenslawisch

In Kirchenslawisch beschriebene Seite aus dem Psalter von Kiew (Spiridon-Psalter) von 1397 Kirchenslawisch ist eine traditionelle Liturgiesprache, die in den slawischsprachigen Ländern von den orthodoxen Kirchen und den katholischen Ostkirchen verwendet wurde oder, in den slawischen orthodoxen Kirchen, verwendet wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kirchenslawisch · Mehr sehen »

Kirgisistan

Kirgisistan (oft auch Kirgistan oder Kirgisien; Kyrgysstan; amtlich Kirgisische Republik, Kyrgys Respublikasy, Kirgisskaja Respublika) ist ein zentralasiatischer Binnenstaat mit rund 6,2 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kirgisistan · Mehr sehen »

Knaanisch

Knaanische Sprachen (Judenslawisch, Kanaanitisch, Eigenbezeichnung „Leshoneynu“ – unsere Sprache, im tschechischen lešon Kena’an) sind die von Juden gesprochenen slawischen Sprachen, die um das Ende des Mittelalters ausgestorben sind.

Neu!!: Slawische Sprachen und Knaanisch · Mehr sehen »

Kolchos

Der Kolchos (Kollektivwirtschaft), im Deutschen auch die Kolchose, war ein landwirtschaftlicher Großbetrieb in der Sowjetunion, der genossenschaftlich organisiert war und dessen Bewirtschaftung durch das „sozialistische Kollektiv“ der Mitglieder erfolgte.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kolchos · Mehr sehen »

Koprivnica

Koprivnica, Stadtzentrum Stadtrathaus Kirche in Koprivnica Park in Koprivnica Pagode im Stadtpark von Koprivnica Koprivnica (deutsch Kopreinitz, ungarisch Kapronca) ist eine kroatische Stadt mit 30.854 Einwohnern (2011), nahe der kroatisch-ungarischen Grenze am gleichnamigen Fluss.

Neu!!: Slawische Sprachen und Koprivnica · Mehr sehen »

Kroatien

Kroatien, amtlich Republik Kroatien, ist ein Staat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kroatien · Mehr sehen »

Kroatische Sprache

Die kroatische Sprache (kroatisch hrvatski jezik) ist eine Standardvarietät aus dem südslawischen Zweig der slawischen Sprachen und basiert wie Bosnisch und Serbisch auf einem štokavischen Dialekt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kroatische Sprache · Mehr sehen »

Kvarner-Bucht

Kvarner-Bucht Blick von oberhalb der Stadt Rijeka auf die Kvarner-Bucht, den Berg Učka und die Insel Cres Die Kvarner-Bucht (altertümlich) ist eine Bucht an der oberen Adria in Kroatien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Kvarner-Bucht · Mehr sehen »

Lachische Sprache

Die Mährischen Mundarten (lachisch gelb) Das Lachische (lachische Sprache,, oder lechicki; nicht zu verwechseln mit dem Oberbegriff lechische Sprachen) ist eine Dialektgruppe der westslawischen Sprachen, die in Teilen Tschechisch-Schlesiens sowie im Hultschiner Ländchen, jedoch auch im südlich angrenzenden östlichen Nordmähren sowie im polnischen Oberschlesien in der Region um Racibórz und Głubczyce gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Lachische Sprache · Mehr sehen »

Lüchow (Wendland)

Lüchow (Wendland) ist eine Stadt im Nordosten Niedersachsens im südlichen Wendland.

Neu!!: Slawische Sprachen und Lüchow (Wendland) · Mehr sehen »

Lechische Sprachen

Die lechischen Sprachen sind eine Untergruppe der westslawischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Lechische Sprachen · Mehr sehen »

Lettland

Lettland ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Slawische Sprachen und Lettland · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Slawische Sprachen und Litauen · Mehr sehen »

Literatursprache

Literatursprache (auch Sprache der Literatur, literarische Sprache oder Dichtersprache) nennt man eine Sprachform innerhalb einer Sprache, die sich durch eine Reihe von Merkmalen von der sonstigen geschriebenen Sprache anderer Textgattungen („Alltagsliteratur“, d. h. Zeitungstexte, Gebrauchsanweisungen, Kochrezepte usw.) unterscheidet.

Neu!!: Slawische Sprachen und Literatursprache · Mehr sehen »

Mazedonien

Mazedonien, auch Makedonien (amtlich Republik Mazedonien bzw. Republik Makedonien; mazedonisch Република Македонија Republika Makedonija), ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Mazedonien · Mehr sehen »

Mazedonische Sprache

Die mazedonische Sprache (македонски јазик, transliteriert makedonski jazik), auch makedonische SprachePeter Rehder: Das Makedonische, in: Einführung in die slavischen Sprachen, Hrsg.

Neu!!: Slawische Sprachen und Mazedonische Sprache · Mehr sehen »

Meerrettich

Der Meerrettich (Armoracia rusticana) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Neu!!: Slawische Sprachen und Meerrettich · Mehr sehen »

Molise

Molise ist eine italienische Region an der Adria mit einer Fläche von 4438 km² und Einwohnern (Stand). Damit ist es nach dem Aostatal die nach Fläche und Bevölkerungszahl kleinste Region.

Neu!!: Slawische Sprachen und Molise · Mehr sehen »

Moliseslawische Sprache

Moliseslawisch oder auch Molisekroatisch, eine südslawische Sprache, wird in drei Ortschaften im italienischen Molise in der Provinz Campobasso sowie von in Australien in der Region Perth und in Argentinien lebenden Auswanderern aus diesen Ortschaften gesprochen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Moliseslawische Sprache · Mehr sehen »

Montenegrinische Sprache

Die montenegrinische Sprache (montenegrinisch Crnogorski jezik/Црногорски језик) ist eine südslawische Sprachvarietät und Amtssprache Montenegros.

Neu!!: Slawische Sprachen und Montenegrinische Sprache · Mehr sehen »

Montenegro

Montenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Montenegro · Mehr sehen »

Nerz

Europäischer Nerz Als Nerz (veraltet Nörz) werden zwei Raubtierarten aus der Familie der Marder (Mustelidae) bezeichnet.

Neu!!: Slawische Sprachen und Nerz · Mehr sehen »

Niederlausitz

Vollwappen der Niederlausitz Wappen der Niederlausitz Die Niederlausitz, ist eine Region und ein ehemaliges Territorium im Süden des Landes Brandenburg, im nördlichen Sachsen und im Westen Polens.

Neu!!: Slawische Sprachen und Niederlausitz · Mehr sehen »

Niedersorbische Sprache

Dissen/Dešno Niedersorbisch (umgangssprachlich und teilweise als deutschsprachige Selbstbezeichnung auch Wendisch; veraltet Niederlausitzserbisch, niedersorbisch dolnoserbšćina) ist eine westslawische Sprache, die von den Niedersorben/Wenden in der Niederlausitz gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Niedersorbische Sprache · Mehr sehen »

Nordamerika

Nordamerika ist der nördliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes.

Neu!!: Slawische Sprachen und Nordamerika · Mehr sehen »

Numerus

Der Numerus (Mehrzahl: Numeri; deutsch: Zahl, Anzahl) ist in der Grammatik eine Zählform zur Bestimmung von Mengenwertigkeiten, also zur Festlegung beziehungsweise Unterscheidung der Anzahl.

Neu!!: Slawische Sprachen und Numerus · Mehr sehen »

Oberlausitz

Karte der Ober- und Niederlausitz (gelb bzw. grün) aus dem 18. Jahrhundert (https://www.openstreetmap.org/relation/3582694 OSM) Das Wappen der Oberlausitz Wappen der Oberlausitz am Fürstenzug in Dresden Die Oberlausitz,,, ist eine Region, die zu etwa 67 % zu Sachsen sowie 30 % zu Polen und 3 % zu Brandenburg gehört.

Neu!!: Slawische Sprachen und Oberlausitz · Mehr sehen »

Obersorbische Sprache

Obersorbisch (obersorbisch: hornjoserbšćina) ist eine westslawische Sprache, die in der Oberlausitz in der Gegend der Städte Bautzen (Budyšin), Kamenz (Kamjenc) und Hoyerswerda (Wojerecy) gesprochen wird.

Neu!!: Slawische Sprachen und Obersorbische Sprache · Mehr sehen »

Oder

Die Oder ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Polen fließt und einen Teil der Grenze zwischen Polen und Deutschland bildet.

Neu!!: Slawische Sprachen und Oder · Mehr sehen »

Ogonek

Ogonek Das Ogonek ist ein u. a.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ogonek · Mehr sehen »

Orthodoxe Kirchen

Orthodoxe Kirchen (von ‚aufrecht, richtig‘ und doxa,Verehrung, Glaube‘; also ‚der richtige Lobpreis oder die rechte Lehre Gottes‘;;serbisch Православна Црква (Pravoslavna crkva) oder) oder byzantinisch-orthodoxe Kirchen sind die vorreformatorischen Kirchen des byzantinischen Ritus.

Neu!!: Slawische Sprachen und Orthodoxe Kirchen · Mehr sehen »

Ostslawische Sprachen

Länder mit ostslawischen Amtssprachen Die ostslawischen Sprachen sind neben den süd- und westslawischen Sprachen einer der drei Zweige der slawischen Sprachen, die ihrerseits zur indogermanischen Sprachfamilie gehören.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ostslawische Sprachen · Mehr sehen »

Ostslowakische Dialekte

Die ostslowakischen Dialekte sind eine der drei großen Dialektgruppen der slowakischen Sprache.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ostslowakische Dialekte · Mehr sehen »

Peitsche

Eine Peitsche ist je nach Typ ein Gerät zum Schlagen, eine Schlagwaffe, ein Sportgerät, ein Kommunikationsmittel oder ein Spielzeug, das aus einem schmalen Lederriemen oder Strick an einem mehr oder weniger langen Stiel besteht.

Neu!!: Slawische Sprachen und Peitsche · Mehr sehen »

Person (Grammatik)

Die grammatische Kategorie der Person (grammatische Person) informiert darüber, "auf wen oder was Bezug genommen wird." Sie ist in allen Sprachen der Welt vertreten.

Neu!!: Slawische Sprachen und Person (Grammatik) · Mehr sehen »

Peter Kosta

Peter Kosta (* 20. September 1955 in Prag) ist ein deutscher Slavist, Indogermanist und Professor für Slavische Sprachwissenschaft am Institut für Slavistik an der Universität Potsdam.

Neu!!: Slawische Sprachen und Peter Kosta · Mehr sehen »

Petschaft

Petschaft in Form eines Uhus; rechts im Bild die gravierte Siegelfläche Ein Petschaft (das Petschaft, fälschlich auch die Petschaft) ist ein Stempel aus einem harten Material, der geeignet ist, ein Siegel in eine Siegelmasse (Siegellack usw.) einzudrücken.

Neu!!: Slawische Sprachen und Petschaft · Mehr sehen »

Pistole

Die Pistole ist eine Schusswaffe und gehört zur Kategorie der Handfeuerwaffen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Pistole · Mehr sehen »

Podhale

Karte von 1934 Podhale in Małe Ciche Vortatragraben mit Zakopane von der Gubałówka Historische Hauptstadt Nowy Targ Sportflugplatz Folklore-Hochzeit der Podhalanie Das Podhale (wörtlich: Unter den Almen bzw. Almenvorland) ist eine der südlichsten Regionen Polens, manchmal auch „Polens Hochland“ genannt, in der Woiwodschaft Kleinpolen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Podhale · Mehr sehen »

Pogrom

Lemberg, heutige Ukraine, 1941 Der Begriff (der oder das) Pogrom steht für die gewaltsame Ausschreitung gegen Menschen, die entweder einer abgrenzbaren gesellschaftlichen Gruppe angehören oder aber von den Tätern einer realen bzw.

Neu!!: Slawische Sprachen und Pogrom · Mehr sehen »

Polabische Sprache

Als Polabisch bezeichnet man die Sprachen der westslawischen Stämme, die seit dem 7.

Neu!!: Slawische Sprachen und Polabische Sprache · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Polen · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Pomoranische Sprache

Pomoranisch oder Ostseeslawisch ist.

Neu!!: Slawische Sprachen und Pomoranische Sprache · Mehr sehen »

Pomorje

Landschaft auf einer Insel im Weißen Meer Pomorje ist eine historische Landschaft im Norden des europäischen Teils Russlands.

Neu!!: Slawische Sprachen und Pomorje · Mehr sehen »

Ponor

Schluckloch eines Baches in verkarsteten Zechsteinkalken bei Essentho im Nordosten des Hochsauerlandkreises. Ein Ponor (aus dem Südslawischen) – auch als Schluckloch, sinkhole (engl.), Schwalgloch (im Westfälischen), Schwinde, Bachschwinde, katavothra (neugriechisch: καταβόθρα) oder Gully bekannt – ist eine Öffnung in der Geländeoberfläche, an der ein fließendes oder stehendes Gewässer abfließt und unterirdisch weiterfließt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ponor · Mehr sehen »

Provinz Gorizia

Die italienische Provinz Gorizia (deutsch Görz, slowenisch Gorica, furlanisch Gurize) gehört zur Region Friaul-Julisch Venetien und hat Einwohner (Stand) auf 466 km².

Neu!!: Slawische Sprachen und Provinz Gorizia · Mehr sehen »

Provinz Triest

Die Provinz Triest (italienisch Provincia di Trieste, slowenisch Tržaška pokrajina) ist eine der vier Provinzen der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Provinz Triest · Mehr sehen »

Provinz Udine

Die Provinz Udine (italienisch: Provincia di Udine, furlanisch Provincie di Udin) ist eine italienische Provinz der Region Friaul-Julisch Venetien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Provinz Udine · Mehr sehen »

Quark (Milchprodukt)

Speisequark, Magerstufe Quark, auch Weißkäse,Ulrich Ammon, Hans Bickel, Jakob Ebner u. a.: Variantenwörterbuch des Deutschen – Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. Walter de Gruyter, Berlin/ New York 2004, ISBN 3-11-016574-0, S. 601.

Neu!!: Slawische Sprachen und Quark (Milchprodukt) · Mehr sehen »

Résiatal

Das Résiatal oder Resia (furlanisch Rèsie, slowenisch Rezija) ist ein Gebirgstal und eine Gemeinde mit Einwohnern (Stand) in den westlichen Julischen Alpen im italienischen Friaul, das von Resiutta im Fellatal (Eisental) nach Osten in das Ucceatal führt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Résiatal · Mehr sehen »

Rügen

Rügen ist die flächengrößte und mit rund 77.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste deutsche Insel.

Neu!!: Slawische Sprachen und Rügen · Mehr sehen »

Reizker

Klassisch umfassen die Reizker (Lactarius sect. Deliciosi, syn. L. sect. Dapetes) rot bis orange milchende Pilzarten aus der Gattung der Milchlinge.

Neu!!: Slawische Sprachen und Reizker · Mehr sehen »

Republik Moldau

Die Republik Moldau (offiziell auf Rumänisch Republica Moldova; deutsch auch Moldawien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Republik Moldau · Mehr sehen »

Resianisch

Das Vaterunser auf Resianisch Das Resianische ist eine slowenische Mundart, die abseits des Standardslowenischen eine eigene Literatursprache entwickelt hat.

Neu!!: Slawische Sprachen und Resianisch · Mehr sehen »

Roboter

Ein Roboter ist eine technische Apparatur, die üblicherweise dazu dient, dem Menschen mechanische Arbeit abzunehmen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Roboter · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Rumänien · Mehr sehen »

Russinische Sprache

Russinisch (auch Ruthenisch; karpato-russinisch русиньскый язык, jugoslawo-russinisch руска бешеда) wird von der ostslawischen Volksgruppe der Russinen in der Karpatoukraine, der Slowakei, Polen, Ungarn und Teilen des ehemaligen Jugoslawiens gesprochen, große Gruppen von Emigranten leben vor allem in Kanada und den USA.

Neu!!: Slawische Sprachen und Russinische Sprache · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Slawische Sprachen und Russische Sprache · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Slawische Sprachen und Russland · Mehr sehen »

Ruthenische Sprache

Ruthenisch (ruthenisch: руский языкъ, auch русский языкъ, руська мова, d. h. russische Sprache, oder проста мова, d. h. einfache Sprache oder Umgangssprache) war eine historische ostslawische Schriftsprache im Großfürstentum Litauen und nach 1569 in den ostslawischen Gebieten der polnisch-litauischen Adelsrepublik.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ruthenische Sprache · Mehr sehen »

Sakralsprache

Sakralsprachen oder Liturgiesprachen (von griech.: λειτουργια leitourgia „öffentlicher Dienst“ aus leitos „öffentlich“ von λαος/laos Volk; und εργον/érgon Werk, Dienst) sind im Gottesdienst der verschiedenen Religionen verwendete Sprachen (siehe auch: Liturgie).

Neu!!: Slawische Sprachen und Sakralsprache · Mehr sehen »

Samowar

Samowar aus dem 19. Jahrhundert Ein Samowar (само samo „selbst“, вар war „kocht“; wörtlich „Selbstkocher“) ist eine ursprünglich russische Teemaschine, ein Wasserkocher oder Heißwasserbereiter.

Neu!!: Slawische Sprachen und Samowar · Mehr sehen »

Sauerkirsche

Blüten Früchte Die Sauerkirsche oder Weichselkirsche, in Altbayern, Österreich und der Schweiz oft kurz Weichsel genannt, (Prunus cerasus) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Neu!!: Slawische Sprachen und Sauerkirsche · Mehr sehen »

Südslawische Sprachen

Länder mit südslawischen Sprachen als Amtssprache Die südslawischen Sprachen sind neben den ost- und westslawischen Sprachen einer der drei Zweige der slawischen Sprachen, die ihrerseits zur indogermanischen Sprachfamilie gehören.

Neu!!: Slawische Sprachen und Südslawische Sprachen · Mehr sehen »

Schlesisch (polnischer Dialekt)

Sprachen und Dialekte im östlichen Zentraleuropa, „G1“ umfasst das Gebiet des Schlesischen lachischer Dialekt (pogranicza śląsko-laskiego). Der polnische Dialekt Schlesisch (Wasserpolnisch und Schlonsakisch) wird in Oberschlesien sowie teilweise in Tschechisch-Schlesien gesprochen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Schlesisch (polnischer Dialekt) · Mehr sehen »

Sebastian Kempgen

Wilhelm Sebastian Kempgen (* 11. Mai 1952 in Duisburg) ist ein deutscher Slawist und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Slawische Sprachen und Sebastian Kempgen · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Serbien · Mehr sehen »

Serbische Sprache

Die serbische Sprache (serb. српски/srpski) ist eine Standardvarietät aus dem südslawischen Zweig der slawischen Sprachen und basiert wie Kroatisch und Bosnisch auf einem štokavischen Dialekt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Serbische Sprache · Mehr sehen »

Serbokroatische Sprache

Unterschiedliche ethno-politische Bezeichnungen der Sprache(-n) Verbreitung der ijekavischen, ekavischen und ikavischen Aussprache (Grenzen von 2006) Serbokroatisch (srpskohrvatski/српскохрватски) oder Kroatoserbisch (hrvatskosrpski/хрватскосрпски), auch Kroatisch oder Serbisch (hrvatski ili srpski) und Serbisch oder Kroatisch (srpski ili hrvatski), ist eine plurizentrische südslawische Sprache.

Neu!!: Slawische Sprachen und Serbokroatische Sprache · Mehr sehen »

Slawistik

Die Slawistik oder slawische Philologie (auch Slavistik bzw. slavische Philologie) ist die Wissenschaft von den slawischen Sprachen und Literaturen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slawistik · Mehr sehen »

Slawonien

Wappens Kroatiens Die Region Slawonien (dunkelviolett) in Kroatien umfasste früher auch Gebiete, die weiter westlich liegen. Slawonien (auch Slavonien) ist eine historische Region im Osten Kroatiens und gilt als dessen Kornkammer.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slawonien · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slowakei · Mehr sehen »

Slowakische Sprache

Die slowakische Sprache (slowakisch slovenský jazyk) gehört gemeinsam mit Tschechisch, Polnisch, Kaschubisch und Sorbisch zu den westslawischen Sprachen und damit zur indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slowakische Sprache · Mehr sehen »

Slowenien

Slowenien, offiziell Republik Slowenien (slowenisch Republika Slovenija), ist ein demokratischer Staat in Europa, der an Italien, Österreich, Ungarn und an Kroatien grenzt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slowenien · Mehr sehen »

Slowenische Sprache

Slowenisch (slowenisch slovenščina oder slovenski jezik) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig (siehe südslawische Sprachen) der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slowenische Sprache · Mehr sehen »

Slowinzische Sprache

Die slowinzische Sprache (slowinzisch slovjĩnsħï ją̃zĕk, slovjĩnsħė gådą̃ńė) ist eine im 20. Jahrhundert ausgestorbene westslawische Sprache.

Neu!!: Slawische Sprachen und Slowinzische Sprache · Mehr sehen »

Snježana Kordić

Snježana Kordić (2010) Snježana Kordić (* 29. Oktober 1964 in Osijek, SR Kroatien, Jugoslawien) ist eine kroatische Kroatistin und Sprachwissenschaftlerin.

Neu!!: Slawische Sprachen und Snježana Kordić · Mehr sehen »

Sorbische Sprache

Karte der sorbischen Dialekte Die sorbische Sprache (kurz Sorbisch, veraltet Wendisch, Lausitzserbisch, in beiden Standardvarietäten serbšćina) ist die Gesamtheit der sorbischen Dialekte.

Neu!!: Slawische Sprachen und Sorbische Sprache · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Slawische Sprachen und Sowjetunion · Mehr sehen »

Split

Split (kroatisch Split, italienisch Spalato, entstanden aus griechisch ἀσπάλαθος, aspálathos) ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens.

Neu!!: Slawische Sprachen und Split · Mehr sehen »

Sprachtod

Der Sprachtod (auch Linguizid) bezeichnet den Prozess des Sterbens einer Sprache, bis eine Sprache keine Muttersprachler mehr hat.

Neu!!: Slawische Sprachen und Sprachtod · Mehr sehen »

Sputnik

Sputnik (für Weggefährte, Begleiter, in astronomischer Bedeutung Trabant und Satellit) war der Name der ersten zehn sowjetischen Satelliten, die eine Erdumlaufbahn erreichten.

Neu!!: Slawische Sprachen und Sputnik · Mehr sehen »

Standardvarietät

Eine Standardvarietät ist eine standardisierte Varietät einer Sprache, z. B.

Neu!!: Slawische Sprachen und Standardvarietät · Mehr sehen »

Sternchen (Schriftzeichen)

Das Sternchen, auch Stern, der Asteriskus oder der Asterisk (*, als Anmerkungszeichen älter auch ※; von spätlateinisch asteriscus, von altgriechisch ἀστερίσκος asterískos, „Sternchen“) ist ein typografisches Zeichen in Form eines fünf- oder sechsstrahligen Sterns.

Neu!!: Slawische Sprachen und Sternchen (Schriftzeichen) · Mehr sehen »

Stieglitz

Der Stieglitz (Carduelis carduelis), auch Distelfink genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Finken (Fringillidae).

Neu!!: Slawische Sprachen und Stieglitz · Mehr sehen »

Substrat (Linguistik)

Der Begriff Substrat (von 'Schicht') wurde etwa um 1875 von dem italienischen Sprachforscher Graziadio Ascoli im Zusammenhang mit seinen Untersuchungen zu den Ursachen von Lautwandel geprägt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Substrat (Linguistik) · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Türkei · Mehr sehen »

Tendenz zur steigenden Silbensonorität

Die Tendenz zur steigenden Silbensonorität ist ein linguistisches Phänomen in der Geschichte der slawischen Sprachen zur Zeit des Urslawischen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Tendenz zur steigenden Silbensonorität · Mehr sehen »

Tilman Berger

Tilman Berger, 2014 Tilman Berger (* 8. Juli 1956 in Passau) ist ein deutscher Slawist und Professor an der Universität Tübingen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Tilman Berger · Mehr sehen »

Troika

Schematischer Aufbau der Anspannung Troika Die Troika (russisch тройка; Aussprache im Deutschen oder Vgl. Duden online) ist eine Anspannungsweise für Fuhrwerke oder Schlitten, in der wie beim Dreispänner drei Pferde oder andere Zugtiere nebeneinander gehen (ein Gespann mit drei Pferden hintereinander wird Random genannt).

Neu!!: Slawische Sprachen und Troika · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Slawische Sprachen und Tschechien · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Slawische Sprachen und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Slawische Sprachen und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ukraine · Mehr sehen »

Ukrainische Sprache

Ukrainisch (im Ukrainischen українська (мова)/ukrajinska (mowa), wiss. Transliteration ukrajins’ka mova, früher auch Ruthenisch genannt) ist eine Sprache aus der ostslawischen Untergruppe des slawischen Zweigs der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ukrainische Sprache · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ungarn · Mehr sehen »

Unterschiede zwischen den serbokroatischen Standardvarietäten

Banknote des Jugoslawischen Dinar von 1985: Bezeichnung des Zahlwortes „Tausend“ in serbischer und kroatischer Variante Banknote des Jugoslawischen Dinar von 1981: Unterschiedliche Formulierung des Satzes „Geldfälschen wird dem Gesetz entsprechend bestraft“ in serbischer, kroatischer, slowenischer und mazedonischer Sprache Dieser Artikel stellt eine linguistische Beschreibung der Unterschiede zwischen den serbokroatischen Standardvarietäten (Bosnisch, Kroatisch, Montenegrinisch, Serbisch) dar, wie sie heute als Amtssprachen in Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Montenegro und Serbien gebräuchlich sind.

Neu!!: Slawische Sprachen und Unterschiede zwischen den serbokroatischen Standardvarietäten · Mehr sehen »

Urslawisch

Urslawisch (auch Protoslawisch) ist der hypothetische gemeinsame Vorfahre (die Ursprache) der modernen slawischen Sprachen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Urslawisch · Mehr sehen »

Ursprache

Als Ursprache (auch Grundsprache bzw. Protosprache) bezeichnet man in der Linguistik eine in der Regel hypothetische Sprachform, aus der sich alle Sprachen einer Sprachfamilie oder einer genetischen Einheit entwickelt haben.

Neu!!: Slawische Sprachen und Ursprache · Mehr sehen »

Vampir

Ein Vampir (// oder //; veraltet auch Vampyr) ist im Volksglauben und in der Mythologie eine blutsaugende Nachtgestalt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Vampir · Mehr sehen »

Varaždin

Varaždin (deutsch auch Warasdin, ungarisch Varasd, lateinisch Varasdinum) ist eine Stadt im Norden Kroatiens, liegt am rechten Ufer der Drau und hat 46.946 Einwohner (2011).

Neu!!: Slawische Sprachen und Varaždin · Mehr sehen »

Verb

Verb ((zeitliches Wort) oder kurz verbum (Wort)), auch Verbum, Zeitwort oder Tätigkeitswort, ist ein fachsprachlicher Ausdruck der traditionellen Grammatik für eine Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt, und erfasst Wörter wie gehen, denken, segeln, schlendern und wandern.

Neu!!: Slawische Sprachen und Verb · Mehr sehen »

Vergleichende Sprachwissenschaft

Vergleichende Sprachwissenschaft ist ein Überbegriff für sprachwissenschaftliche Disziplinen, die sich dem Vergleich von Einzelsprachen oder von unterschiedlichen Sprachstufen einer bestimmten Einzelsprache widmen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Vergleichende Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Verlag Dr. Kovač

Der Verlag Dr.

Neu!!: Slawische Sprachen und Verlag Dr. Kovač · Mehr sehen »

Verlag Walter de Gruyter

Die Walter de Gruyter GmbH (kurz De Gruyter genannt) ist ein Wissenschaftsverlag in Berlin.

Neu!!: Slawische Sprachen und Verlag Walter de Gruyter · Mehr sehen »

Vojvodina

Tradicionalni grb Vojvodine.svg|„Traditionelles Wappen“ Tradicionalna zastava Vojvodine sa grbom.svg|„Traditionelle Flagge“ Die Vojvodina ist eine autonome Provinz in der Republik Serbien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Vojvodina · Mehr sehen »

Weißrussische Sprache

Verbreitung des Weißrussischen. Dunkelblau: Weißrussisch Hauptsprache, hellblau: Weißrussisch verbreitet Dialekte Die weißrussische Sprache (neuere Bezeichnung Belarussisch, veraltet Weißruthenisch oder Albaruthenisch; Eigenbezeichnung беларуская мова belaruskaja mowa) ist eine ostslawische Sprache, deren Sprecherzahl sehr unterschiedlich angegeben wird und zwischen etwa 2,5 bis etwa 7,9 Millionen Muttersprachler schwankt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Weißrussische Sprache · Mehr sehen »

Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und bzw. traditionell Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Republik Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist.

Neu!!: Slawische Sprachen und Weißrussland · Mehr sehen »

Wendland

Ungefähre Lage Das Wendland (auch Hannoversches Wendland) ist eine Landschaft im östlichen Niedersachsen, die weitgehend deckungsgleich mit dem heutigen Landkreis Lüchow-Dannenberg ist.

Neu!!: Slawische Sprachen und Wendland · Mehr sehen »

Westpolessische Sprache

Verbreitungsgebiet der westpolessischen Sprache Westpolessisch (auch: Westpolesisch) wird im Südwesten Weißrusslands, im Nordwesten der Ukraine und in den östlichen Randgebieten Polens gesprochen.

Neu!!: Slawische Sprachen und Westpolessische Sprache · Mehr sehen »

Weströmisches Reich

Oströmisches Reich im Jahre 395 West- und Ostrom im Jahre 476 Das sogenannte Weströmische Reich, auch Westrom oder Westreich (lat. Hesperium Imperium), entstand im Jahre 395 durch die Teilung der Herrschaft im Römischen Reich unter den beiden Söhnen des Kaisers Theodosius I. Während der ältere Bruder, Arcadius, in Konstantinopel als ''senior Augustus'' über den römischen Osten herrschte, regierte Honorius zunächst von Mailand, dann von Ravenna aus als iunior Augustus den Westen des Reiches; ausnahmsweise residierten die weströmischen Kaiser auch noch in der Stadt Rom.

Neu!!: Slawische Sprachen und Weströmisches Reich · Mehr sehen »

Westslawische Sprachen

Länder, in denen mehrheitlich westslawische Sprachen gesprochen werden Westslawische Sprachen und ihre Dialekte Die westslawischen Sprachen sind neben den süd- und ostslawischen Sprachen einer der drei Zweige der slawischen Sprachen, die ihrerseits zur indogermanischen Sprachfamilie gehören.

Neu!!: Slawische Sprachen und Westslawische Sprachen · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Slawische Sprachen und Wien · Mehr sehen »

Wortgleichung

Eine Wortgleichung ist eine Serie von Wörtern aus verschiedenen Sprachen, die lautlich ähnliche Wörter dieser Sprachen mit gleicher oder ähnlicher Bedeutung nebeneinanderstellt.

Neu!!: Slawische Sprachen und Wortgleichung · Mehr sehen »

Zadar

Die Stadt Zadar (oder Iadera‚ daher im Deutschen auch Jadera) liegt im Süden Kroatiens in Norddalmatien.

Neu!!: Slawische Sprachen und Zadar · Mehr sehen »

Zeisige

Die Zeisige (Spinus) stellen eine Gattung in der Familie der Finken (Fringillidae) dar.

Neu!!: Slawische Sprachen und Zeisige · Mehr sehen »

Zobel

Der Zobel (Martes zibellina) ist eine Raubtierart aus der Gattung der Echten Marder (Martes), die eng mit dem auch in Mitteleuropa heimischen Baummarder verwandt ist.

Neu!!: Slawische Sprachen und Zobel · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Slavisch, Slavische Sprachen, Slawische Sprache.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »