Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Sephardim

Index Sephardim

Sephardische Migrationen Als Sephardim bezeichnen sich die Juden und ihre Nachfahren, die bis zu ihrer Vertreibung 1492 und 1513 auf der Iberischen Halbinsel lebten.

87 Beziehungen: Abraham ibn Esra, Algerien, Alhambra-Edikt, Amerika, Amsterdam, Ancona, Aschkenasim, Auswanderung, Bayonne, Bernt Engelmann, Bordeaux, Casablanca, Córdoba (Spanien), Chasdai ibn Schaprut, Christentum, Converso, Dekolonisation, Die Jüdin von Toledo (Roman), Edirne, Emphatischer Konsonant, Europäische Geschichte Online, Exil, Eyâlet Bosnien, Fès, Ferdinand II. (Aragón), Ferrara, Georg Bossong, Griechenland, Großrabbiner, Hamburg, Hebraistik, Holocaust, Iberische Halbinsel, Indien, Inquisition, Isaak Abrabanel, Isabella I. (Kastilien), Istanbul, Ivrit, Jehuda ha-Levi, Jerusalem, Juden, Judenspanisch, Judentum in Afrika, Kairo, Kalif, Katholische Könige, Konversion (Religion), Lübeck, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, ..., Lion Feuchtwanger, Liste biblischer Bücher, Livorno, London, Maghreb, Makedonien, Marokko, Marranen, Masoretischer Text, Michael Studemund-Halévy, Mittelalter, Mohammed V. (Marokko), Moses ibn Esra, Niederlande, Nordafrika, Nordreich Israel, Osmanisches Reich, Paris, Pogrom, Portugiesische Synagoge Amsterdams, Reconquista, Rendsburg, Safed, Schas, Sephardische Musik, Thessaloniki, Thrakien (Provinz), Umayyaden, Universität Graz, Venedig, Verlorene Stämme Israels, Vertreibung von Juden aus arabischen und islamischen Ländern, Vichy-Regime, Vier sephardische Synagogen (Jerusalem), Wien, Zweiter Weltkrieg, Zwischenkriegszeit. Erweitern Sie Index (37 mehr) »

Abraham ibn Esra

Abraham ben Meir ibn Esra (auch Abraham Ben Ezra, Aben Esra, Avenesra, Ebenesra; Akronym Raba; geboren um 1092 in Tudela, Spanien; gestorben am 23. oder 28. Januar 1167) war ein jüdischer Gelehrter und Schriftsteller.

Neu!!: Sephardim und Abraham ibn Esra · Mehr sehen »

Algerien

Algerien (mazirisch und algerisch-arabisch: ⴷⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Dzayer oder ⵍⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Ldzayer; amtlich, auf) ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Sephardim und Algerien · Mehr sehen »

Alhambra-Edikt

Unterschriften Ferdinands und Isabellas (''yo el Rey'', ''yo la Reyna''), des königlichen Sekretärs Juan de Coloma und Siegel unter der kastilischen Version des Alhambra-Edikts Das Alhambra-Edikt, auch als Decreto de la Alhambra oder Edicto de Granada bekannt wurde am 31.

Neu!!: Sephardim und Alhambra-Edikt · Mehr sehen »

Amerika

Amerika ist ein Doppelkontinent der Erde, der aus Nordamerika (mit Zentralamerika) und Südamerika besteht, häufig aber auch in Nord-, Mittel- und Südamerika aufgeteilt wird.

Neu!!: Sephardim und Amerika · Mehr sehen »

Amsterdam

Amsterdam ist die Hauptstadt und einwohnerstärkste Stadt des Königreichs der Niederlande.

Neu!!: Sephardim und Amsterdam · Mehr sehen »

Ancona

Ancona ist eine Hafenstadt mit Einwohnern (Stand) an der italienischen Adriaküste.

Neu!!: Sephardim und Ancona · Mehr sehen »

Aschkenasim

Als Aschkenasim (Plural von Aschkenasi), aschkenasische Juden (יְהוּדֵי אַשְׁכֲּנָז), seltener auch Aschkenasen, bezeichnen sich mittel-, nord- und osteuropäische Juden und ihre Nachfahren.

Neu!!: Sephardim und Aschkenasim · Mehr sehen »

Auswanderung

Deutsche Emigranten gehen an Bord eines in die USA fahrenden Dampfers (um 1850) Österreichisch-Ungarische Auswanderer auf einem Schiff der Austro-Americana in Triest Anfang des 20. Jahrhunderts Auswandererlager der Hamburger BallinStadt (1907) Auswanderung oder Emigration (von, e ‚hinaus‘ und migrare ‚wandern‘) ist das Verlassen eines Heimatlandes auf Dauer.

Neu!!: Sephardim und Auswanderung · Mehr sehen »

Bayonne

Bayonne (baskisch und okzitanisch Baiona für Guter Hafen, lat. Lapurdum) ist eine französische Stadt im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Neu!!: Sephardim und Bayonne · Mehr sehen »

Bernt Engelmann

Engelmann 1987 (rechts), zusammen mit Hermann Kant Bernt Engelmann (* 20. Januar 1921 in Berlin; † 14. April 1994 in München), ein Urenkel Leopold Ullsteins, war ein deutscher Schriftsteller und Journalist.

Neu!!: Sephardim und Bernt Engelmann · Mehr sehen »

Bordeaux

Bordeaux im Département Gironde Bordeaux (okzitanisch Bordèu) ist Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens.

Neu!!: Sephardim und Bordeaux · Mehr sehen »

Casablanca

Casablanca (spanisch bzw. arabisch: „Das weiße Haus“) ist die größte Stadt Marokkos und liegt südlich der Hauptstadt Rabat direkt an der Atlantikküste.

Neu!!: Sephardim und Casablanca · Mehr sehen »

Córdoba (Spanien)

Córdoba ist die Hauptstadt der Provinz Córdoba im Süden Spaniens und die drittgrößte Stadt Andalusiens.

Neu!!: Sephardim und Córdoba (Spanien) · Mehr sehen »

Chasdai ibn Schaprut

Chasdai ibn Schaprut Denkmal in Jaén Chasdai ibn Schaprut (auch Chisdai; * um 915 in Jaén; † um 970 in Córdoba) war ein jüdischer Diplomat im mittelalterlichen Spanien.

Neu!!: Sephardim und Chasdai ibn Schaprut · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Sephardim und Christentum · Mehr sehen »

Converso

Als Converso (Pl. Conversos) wurden im spanischen und portugiesischen Sprachraum zum katholischen Christentum konvertierte Juden und deren Nachkommen bezeichnet.

Neu!!: Sephardim und Converso · Mehr sehen »

Dekolonisation

Kolonialmächte und Kolonialgebiete 1945 Unter Dekolonisation werden die Ablösungsprozesse verstanden, die zum Ende einer kolonialen Herrschaft führen, sowie die dem Erlangen der staatlichen Unabhängigkeit folgenden sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklungen.

Neu!!: Sephardim und Dekolonisation · Mehr sehen »

Die Jüdin von Toledo (Roman)

Die Jüdin von Toledo ist ein historischer Roman von Lion Feuchtwanger, der in Deutschland auch unter dem Titel Spanische Ballade veröffentlicht wurde.

Neu!!: Sephardim und Die Jüdin von Toledo (Roman) · Mehr sehen »

Edirne

Edirne, früher Adrianopel, ist mit 152.000 Einwohnern die westlichste Großstadt der Türkei.

Neu!!: Sephardim und Edirne · Mehr sehen »

Emphatischer Konsonant

Der Begriff Emphatische Konsonanten stammt aus der Sprachwissenschaft in den semitischen Sprachen und beschreibt eine Reihe von Geräuschkonsonanten, welche sich von anderen stimmhaften und stimmlosen Konsonanten unterscheiden.

Neu!!: Sephardim und Emphatischer Konsonant · Mehr sehen »

Europäische Geschichte Online

Europäische Geschichte Online (EGO) ist eine frei zugängliche Website, die wissenschaftliche Beiträge zur Geschichte Europas zwischen 1450 und 1950 veröffentlicht.

Neu!!: Sephardim und Europäische Geschichte Online · Mehr sehen »

Exil

Der Begriff Exil (lateinisch Exilium, zu ex(s)ul.

Neu!!: Sephardim und Exil · Mehr sehen »

Eyâlet Bosnien

Ejalet Bosnien 1609. Das Eyâlet Bosnien (osm. Eyalet-i Bosna; auch: Beglerbegilik Bosnien oder Paschalik Bosnien) war von 1580 bis 1865 eine unmittelbare Provinz (Eyâlet) des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Sephardim und Eyâlet Bosnien · Mehr sehen »

Fès

Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos.

Neu!!: Sephardim und Fès · Mehr sehen »

Ferdinand II. (Aragón)

Ferdinand II. von Aragón Unterschrift ''Yo el Rey'' und Siegel Ferdinands des Katholischen (1506) Ferdinand, bekannt als Ferdinand der Katholische (* 10. März 1452 in Sos; † 23. Januar 1516 in Madrigalejo), war ab 1468 König von Sizilien.

Neu!!: Sephardim und Ferdinand II. (Aragón) · Mehr sehen »

Ferrara

Ferrara ist eine oberitalienische Stadt in der östlichen Po-Ebene, in der Region Emilia-Romagna und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Erzbischofssitz.

Neu!!: Sephardim und Ferrara · Mehr sehen »

Georg Bossong

Georg Bossong (* 28. Mai 1948 in Kirchheimbolanden) ist ein deutscher Romanist und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Sephardim und Georg Bossong · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Sephardim und Griechenland · Mehr sehen »

Großrabbiner

Dow Ber Meisels, Großrabbiner von Krakau (1832–1856) und Warschau (1856–1861) Großrabbiner oder Oberrabbiner ist die Bezeichnung für den obersten Rabbiner der jüdischen Gemeinde einer größeren Stadt oder eines Landes.

Neu!!: Sephardim und Großrabbiner · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Sephardim und Hamburg · Mehr sehen »

Hebraistik

Als Hebraistik bezeichnet man die wissenschaftliche Beschäftigung mit der hebräischen Sprache.

Neu!!: Sephardim und Hebraistik · Mehr sehen »

Holocaust

Blick von der Zugrampe innen auf die Haupt­ein­fahrt des KZ Auschwitz-Birkenau, 27. Januar 1945 Leichenverbrennung durch das Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau, 1944 Der Holocaust (englisch, aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“; auch Schoah bzw. Schoa, Shoah oder Shoa; für „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“) war der nationalsozialistische Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen europäischen Juden.

Neu!!: Sephardim und Holocaust · Mehr sehen »

Iberische Halbinsel

Die Iberische Halbinsel bzw.

Neu!!: Sephardim und Iberische Halbinsel · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Sephardim und Indien · Mehr sehen »

Inquisition

Spanischen Inquisition: Neben dem Kreuz als Symbol für den geistlichen Charakter der Inquisition halten Olivenzweig und Schwert die Waage, wodurch das Gleichgewicht zwischen Gnade und Strafe angedeutet werden sollte. Als Inquisition (‚Untersuchung‘) werden ein juristisches Prozessverfahren (Inquisitionsverfahren) sowie damit arbeitende Institutionen bezeichnet, die im Spätmittelalter und der Frühneuzeit zur Bekämpfung von Häresie dienten.

Neu!!: Sephardim und Inquisition · Mehr sehen »

Isaak Abrabanel

Isaak Abrabanel Don Isaak ben Juda Abrabanel, auch Abravanel und Abarbanel (* 1437 in Lissabon; † 1508 in Venedig) war ein jüdischer Politiker und Finanzier im Dienste der Könige von Portugal und Spanien, der Vizekönige von Neapel und der Dogen von Venedig.

Neu!!: Sephardim und Isaak Abrabanel · Mehr sehen »

Isabella I. (Kastilien)

Juan de Flandes: Königin Isabella I. von Kastilien Unterschrift von Isabella I. von Kastilien Isabella I. von Kastilien (* 22. April 1451 in Madrigal de las Altas Torres; † 26. November 1504 in Medina del Campo; genannt auch Isabella die Katholische, span. Isabel la Católica) war Königin von Kastilien und León von 1474 bis 1504 und von 1479 bis 1504 als Gattin Ferdinands II. auch Königin von Aragón.

Neu!!: Sephardim und Isabella I. (Kastilien) · Mehr sehen »

Istanbul

Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus Die historische Halbinsel und UNESCO-Weltkulturerbe (Luftbild) Die Hagia Sophia (rechts), erbaut als Kirche, dann umgewandelt in eine Moschee und jetzt Museum. Links daneben die Sultan-Ahmed-Moschee Luftaufnahme des Goldenen Horns – Halic Istanbulhttp://www.istanbulpark.de/ Istanbul Istanbul aus der Luft Blick auf Istanbul bei Nacht. Istanbul (Verballhornung von griechisch εἰς τὴν πόλιν, eis tḕn pólin, „in die Stadt“: siehe unten), früher Konstantinopel, ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien.

Neu!!: Sephardim und Istanbul · Mehr sehen »

Ivrit

Modernes Hebräisch (hebräisch עברית; deutsch Iwrit, auch Ivrit, Iwrith oder Ivrith) ist die in Israel meistgesprochene Sprache und neben Arabisch die Amtssprache des Staates.

Neu!!: Sephardim und Ivrit · Mehr sehen »

Jehuda ha-Levi

Jehuda ben Samuel ha-Levi (geb. um 1075 in Tudela; gest. 1141) war ein Philosoph und der bedeutendste sephardische Dichter des Mittelalters.

Neu!!: Sephardim und Jehuda ha-Levi · Mehr sehen »

Jerusalem

Jerusalem (hebräisch, Jeruschalajim;;, oder Ierousalḗm;, Hierosolymae, Hierusalem oder Jerusalem) ist eine Stadt in den judäischen Bergen zwischen Mittelmeer und Totem Meer mit rund 882.000 Einwohnern.

Neu!!: Sephardim und Jerusalem · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Sephardim und Juden · Mehr sehen »

Judenspanisch

Judenspanisch, Djudeo-Espanyol (in hebräischer Schrift גֿודֿיאו-איספאנייול), auch Ladino, Djudezmo und im Norden Marokkos Hakitía sind Bezeichnungen für die romanische Sprache der sephardischen Juden, einer ethnischen Gruppe des jüdischen Volkes, die manchmal nach dieser auch Sephardisch genannt wird.

Neu!!: Sephardim und Judenspanisch · Mehr sehen »

Judentum in Afrika

Das Judentum in Afrika hat drei unterschiedliche Ausprägungen.

Neu!!: Sephardim und Judentum in Afrika · Mehr sehen »

Kairo

Mogamma, das Zentralverwaltungsgebäude Ägyptens Kairo (oder) ist die Hauptstadt Ägyptens und die größte Stadt der arabischen Welt.

Neu!!: Sephardim und Kairo · Mehr sehen »

Kalif

Kalif ist die Eindeutschung des arabischen Begriffs chalīfa, der im allgemeinen Sinn einen Stellvertreter oder Nachfolger bezeichnet, jedoch häufig in einer spezifischen Funktion als Titel für religiös-politische Führer verwendet wird.

Neu!!: Sephardim und Kalif · Mehr sehen »

Katholische Könige

Spanien zur Zeit der Katholischen Könige ''Madonna der Katholischen Könige'' von Fernando Gallego (1490–95) Königin Isabella König Ferdinand Als Katholische Könige (span. Reyes Católicos) bezeichnet man die spanischen Monarchen Königin Isabella I. von Kastilien (1451–1504) und König Ferdinand II. von Aragón (1452–1516), der als Ferdinand V.

Neu!!: Sephardim und Katholische Könige · Mehr sehen »

Konversion (Religion)

Die Bekehrung Kaiser Konstantins. Ölbild von Peter Paul Rubens Konversion (‚ Umwendung, Umkehr), deutsch Religionswechsel, Glaubenswechsel, Bekenntniswechsel und Ähnliches, bedeutet die Übernahme von neuen Glaubensgrundsätzen, religiösen Traditionen und Bräuchen sowie möglicherweise auch anderen Teilen der mit der fremden Religion verbundenen Kultur durch eine konvertierende Person.

Neu!!: Sephardim und Konversion (Religion) · Mehr sehen »

Lübeck

Petrikirche, davor die historischen Salzspeicher Bilderläuterungen. Die Hansestadt Lübeck (niederdeutsch: Lübęk, Lübeek; Adjektiv: lübsch, lübisch, spätestens seit dem 19. Jahrhundert auch lübeckisch), lateinisch Lubeca, ist eine kreisfreie Großstadt im Norden Deutschlands und im Südosten Schleswig-Holsteins an der Ostsee (Lübecker Bucht).

Neu!!: Sephardim und Lübeck · Mehr sehen »

Leibniz-Institut für Europäische Geschichte

Die ''Domus Universitatis'' in Mainz, Sitz des Leibniz-Institutes Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und seit 2012 Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Neu!!: Sephardim und Leibniz-Institut für Europäische Geschichte · Mehr sehen »

Lion Feuchtwanger

Lion Feuchtwanger 1909 in München Lion Feuchtwanger (geboren am 7. Juli 1884 in München, gestorben am 21. Dezember 1958 in Los Angeles) war ein deutscher Schriftsteller, der in der Weimarer Republik zu den einflussreichsten Persönlichkeiten im Literaturbetrieb zählte.

Neu!!: Sephardim und Lion Feuchtwanger · Mehr sehen »

Liste biblischer Bücher

Diese Liste biblischer Bücher führt die Bücher der Bibel auf.

Neu!!: Sephardim und Liste biblischer Bücher · Mehr sehen »

Livorno

Livorno (im Ortsdialekt: Ligorno) ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Livorno (Abkürzung LI) in der Region Toskana.

Neu!!: Sephardim und Livorno · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Sephardim und London · Mehr sehen »

Maghreb

Die Maghreb-Staaten im engeren Sinne Die Maghreb-Staaten im weiteren Sinne Unter Maghreb (auch Maghrib) versteht man vor allem die nordafrikanischen Territorien von Tunesien, Algerien, Marokko und Westsahara, die aufgrund ihrer Geographie und Geschichte viele Gemeinsamkeiten haben.

Neu!!: Sephardim und Maghreb · Mehr sehen »

Makedonien

Makedonien (auch Mazedonien;; und Македониjа Makedonija) ist die historische Bezeichnung eines Gebietes auf der südlichen Balkanhalbinsel.

Neu!!: Sephardim und Makedonien · Mehr sehen »

Marokko

Marokko (/), Langform Königreich Marokko, ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Sephardim und Marokko · Mehr sehen »

Marranen

Marranen oder Marranos (Erläuterung siehe unten), auch Conversos oder Neuchristen (span. cristianos nuevos, port. cristãos-novos), sind iberische Juden und deren Nachkommen, die unter Zwang oder schwerem Druck zum Christentum bekehrt wurden.

Neu!!: Sephardim und Marranen · Mehr sehen »

Masoretischer Text

Codex Aleppo mit masoretischer Punktation, ~920 Der masoretische Text (von masora: „Überlieferung“; abgekürzt M bzw. 𝕸, MT oder MasT) ist eine hebräische Textversion des Tanach, der hebräischen Bibel.

Neu!!: Sephardim und Masoretischer Text · Mehr sehen »

Michael Studemund-Halévy

Michael Studemund-Halévy (* 9. März 1948) ist ein deutscher Sprachwissenschaftler, Autor und Übersetzer.

Neu!!: Sephardim und Michael Studemund-Halévy · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Sephardim und Mittelalter · Mehr sehen »

Mohammed V. (Marokko)

Mohammed V. bei seinem Besuch im Lawrence Livermore National Laboratory 1957 Mohammed V. (* 10. August 1909 in Fès; † 26. Februar 1961 in Rabat) war ab 1927 Sultan und ab 1957 König von Marokko.

Neu!!: Sephardim und Mohammed V. (Marokko) · Mehr sehen »

Moses ibn Esra

Moses ben Jakob ibn Esra (* um 1055 in Granada, Spanien; † um 1138; nach arabischer Kunja Abu Harun), auch bekannt als רַמבַּ״ע Ramba (רַבִּי מֹשֶׁה בֶּן עֶזְרָא Rabbi Mosche ben ʿEzra) war ein spanisch-jüdischer Schriftsteller und Philosoph und „einer der bedeutendsten Dichter der iberisch-sephardischen Kultur“.

Neu!!: Sephardim und Moses ibn Esra · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: Sephardim und Niederlande · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Sephardim und Nordafrika · Mehr sehen »

Nordreich Israel

Das Nordreich Israel war ein historisch verbürgtes antikes Königreich während der Eisenzeit im östlichen Mittelmeerraum im Norden des heutigen Israel, in den assyrischen Quellen „Haus Omri“ genannt.

Neu!!: Sephardim und Nordreich Israel · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Sephardim und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Sephardim und Paris · Mehr sehen »

Pogrom

Lemberg, heutige Ukraine, 1941 Der Begriff (der oder das) Pogrom steht für die gewaltsame Ausschreitung gegen Menschen, die entweder einer abgrenzbaren gesellschaftlichen Gruppe angehören oder aber von den Tätern einer realen bzw.

Neu!!: Sephardim und Pogrom · Mehr sehen »

Portugiesische Synagoge Amsterdams

Esnoga (Vorderansicht)Esnoga (Seitenansicht) Die Portugiesische Synagoge Amsterdams, genannt Esnoga (אסנוגה oder Snoge, nl. Portugees-Israëlietische Synagoge), liegt an der Visserplein-Straße, nahe dem Stadtzentrum von Amsterdam.

Neu!!: Sephardim und Portugiesische Synagoge Amsterdams · Mehr sehen »

Reconquista

Zeitlich-territorialer Verlauf der Reconquista auf der iberischen Halbinsel Reconquista (bzw., kastilisch und portugiesisch „Rückeroberung“, katalanisch reconquesta bzw., deutsch selten Rekonquista) ist die spanische und portugiesische Bezeichnung für das Entstehen und die Ausdehnung des Herrschaftsbereichs der christlichen Reiche der Iberischen Halbinsel unter Zurückdrängung des muslimischen Machtbereichs (al-Andalus) im Mittelalter.

Neu!!: Sephardim und Reconquista · Mehr sehen »

Rendsburg

Rendsburg (dänisch und niederdeutsch Rendsborg wie Rensborg) ist Sitz der Kreisverwaltung des Kreises Rendsburg-Eckernförde und liegt in der Mitte Schleswig-Holsteins am Nord-Ostsee-Kanal und am geschichtlichen Ochsenweg.

Neu!!: Sephardim und Rendsburg · Mehr sehen »

Safed

Katjuscha-Raketenangriff der Terrorgruppe Hisbollah auf ein Wohnviertel in Safed (2006) Safed (Tzefat) ist eine 840 m hoch gelegene Stadt in Galiläa im Nordbezirk Israels.

Neu!!: Sephardim und Safed · Mehr sehen »

Schas

Schas (kurz für Shomrei-Torah Sfarad – für „Sephardische Tora-Wächter“) ist eine ultraorthodoxe israelische Partei.

Neu!!: Sephardim und Schas · Mehr sehen »

Sephardische Musik

Gemälde: Jüdische Hochzeitsmusik in Marokko. 19. Jh. Sephardische Musik ist die den sephardischen Juden eigene Musik.

Neu!!: Sephardim und Sephardische Musik · Mehr sehen »

Thessaloniki

Thessaloniki (kurz auch Saloniki Σαλονίκη,, Ladino Salonika oder Selanik, in südlichen west- sowie allen südslawischen Sprachen Solun (Солун); im biblischen Zusammenhang verwendeter deutscher Name Thessalonich) ist mit 325.182 (2011) Einwohnern die zweitgrößte Stadt Griechenlands, Hauptstadt der Verwaltungsregion Zentralmakedonien und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der gesamten griechischen Region Makedonien.

Neu!!: Sephardim und Thessaloniki · Mehr sehen »

Thrakien (Provinz)

Die Provinz Thrakien (dunkelrot) um 120 innerhalb des Römischen Reiches die römische Provinz Thrakien mit den Nachbarprovinzen Mazedonien und Mösien Weibliche Personifikation der römischen Provinz Thrakien; entstanden um das Jahr 145 Thrakien oder Thrazien (Thráke; formell ἐπαρχία Θρᾳκῶν eparchia Thrakon) war eine Provinz im Römischen Reich, die von 46 n. Chr.

Neu!!: Sephardim und Thrakien (Provinz) · Mehr sehen »

Umayyaden

Das Reich der Umayyaden in seiner größten Ausdehnung Die Umayyaden oder Omajjaden (oder) – auch Omayyaden, Omaijaden, Omajaden – waren ein Familienclan des arabischen Stammes der Quraisch aus Mekka, dem Stamm, dem auch der Religionsgründer Mohammed entstammte.

Neu!!: Sephardim und Umayyaden · Mehr sehen »

Universität Graz

Die Universität Graz (auch Karl-Franzens-Universität Graz, KFU Graz) in Graz ist die größte Universität der Steiermark und nach der Universität Wien die zweitälteste Universität Österreichs.

Neu!!: Sephardim und Universität Graz · Mehr sehen »

Venedig

Karte der Lagune von Venedig Venedig (venezianisch Venesia oder) ist eine Stadt im Nordosten Italiens.

Neu!!: Sephardim und Venedig · Mehr sehen »

Verlorene Stämme Israels

Als die Verlorenen Stämme Israels (aseret ha-schvatim oder ha-shvatim) bezeichnet man die zehn israelitischen Stämme, die nach der Eroberung des Nordreiches Israel durch die Assyrer im Jahr 722/21 v. Chr.

Neu!!: Sephardim und Verlorene Stämme Israels · Mehr sehen »

Vertreibung von Juden aus arabischen und islamischen Ländern

ma'abara-Transitlager (1951). Bet-Lid-Flüchtlingslager (Israel 1950) Die Vertreibung von Juden aus arabischen und islamischen Ländern umfasste sowohl Flucht als auch Vertreibung von 850.000 Juden hauptsächlich sephardischer und mizrachischer Herkunft aus arabischen und islamisch geprägten Ländern von 1948 bis in die 1970er Jahre, die abgeschwächt bis heute anhält.

Neu!!: Sephardim und Vertreibung von Juden aus arabischen und islamischen Ländern · Mehr sehen »

Vichy-Regime

Als Vichy-Regime (frz. Régime de Vichy) bezeichnet man im Rückblick die Regierung des État français („Französischer Staat“) nach der mit dem Waffenstillstand vom 22. Juni 1940 anerkannten militärischen Niederlage gegen das Deutsche Reich (siehe Westfeldzug).

Neu!!: Sephardim und Vichy-Regime · Mehr sehen »

Vier sephardische Synagogen (Jerusalem)

Im Innern der Jochanan-ben-Sakkai-Synagoge Im jüdischen Viertel der Jerusalemer Altstadt befinden sich die vier sephardischen Synagogen in der Mishmerot HaKehuma Street.

Neu!!: Sephardim und Vier sephardische Synagogen (Jerusalem) · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Sephardim und Wien · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Sephardim und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Zwischenkriegszeit

Politische Karte Europas während der Zwischenkriegszeit Unter Zwischenkriegszeit (vereinzelt auch lat. Interbellum) versteht man, vor allem in Europa, die Zeit zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Sephardim und Zwischenkriegszeit · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Sefarden, Sefardim, Sefardisch, Sepharde, Sepharden, Sephardisch, Sephardische Juden, Sephardischer Jude, Spaniolen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »