Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Semantische Rolle

Index Semantische Rolle

Semantische Rollen – auch thematische Rollen genannt – sind ein Konzept der Linguistik, mit dem die Bedeutungseigenschaften erfasst werden sollen, die den Ergänzungen eines Prädikats dadurch zukommen, dass sie in Verbindung mit diesem Prädikat interpretiert werden.

39 Beziehungen: Adressat (Linguistik), Agens (Linguistik), Akkusativ, Aktiv und Passiv im Deutschen, Angela D. Friederici, Argument (Linguistik), Charles J. Fillmore, Dativ, Diathese (Linguistik), Experiencer, Expletivum, Faktitiv, Generative Semantik, Generative Transformationsgrammatik, Genitiv, George Lakoff, Handeln, Instrumentalis, Kasus, Kasusgrammatik, Lokativ, Noam Chomsky, Nominalphrase, Nominativ, Objekt (Grammatik), Objektfall, Patiens, Peter von Polenz, Prädikat (Grammatik), Ray Jackendoff, Rektions- und Bindungstheorie, Rezipiens, Role and Reference Grammar, Semantik, Sprachwissenschaft, Subjekt (Grammatik), Syntax, Theta-Rolle, Tiefenkasus.

Adressat (Linguistik)

Als Adressat wird in der Pragmatik der direkte Empfänger einer Äußerung bezeichnet, wie er vom Sender dieser Äußerung intendiert wurde.

Neu!!: Semantische Rolle und Adressat (Linguistik) · Mehr sehen »

Agens (Linguistik)

Das Agens (lat. agere „handeln“) bezeichnet in der Linguistik die semantische Rolle desjenigen Aktanten eines Satzes, der über die vom Verb des Satzes ausgedrückte Handlung Kontrolle ausübt bzw.

Neu!!: Semantische Rolle und Agens (Linguistik) · Mehr sehen »

Akkusativ

Der Akkusativ ist ein grammatikalischer Fall (lateinisch ‚Casus‘), in der traditionellen deutschen Grammatik wird er als 4.

Neu!!: Semantische Rolle und Akkusativ · Mehr sehen »

Aktiv und Passiv im Deutschen

Aktiv (Tätigkeitsform) und Passiv (Leideform) sind die beiden Genera verbi in der Grammatik des Deutschen.

Neu!!: Semantische Rolle und Aktiv und Passiv im Deutschen · Mehr sehen »

Angela D. Friederici

Stiftungsprofessur in Mainz, Mai 2010 Angela D. Friederici (* 3. Februar 1952 in Köln) ist eine deutsche Neuropsychologin und Direktorin der Abteilung Neuropsychologie am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig.

Neu!!: Semantische Rolle und Angela D. Friederici · Mehr sehen »

Argument (Linguistik)

Als Argument bezeichnet man in der Linguistik das Gegenstück zu einem Prädikat, wobei beide Begriffe sowohl eine logische als auch eine grammatische Bedeutung haben.

Neu!!: Semantische Rolle und Argument (Linguistik) · Mehr sehen »

Charles J. Fillmore

Charles John Fillmore (* 9. August 1929 in St. Paul, Minnesota; † 13. Februar 2014 in San Francisco) war ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Semantische Rolle und Charles J. Fillmore · Mehr sehen »

Dativ

Der Dativ gehört in der Grammatik zu den Kasus.

Neu!!: Semantische Rolle und Dativ · Mehr sehen »

Diathese (Linguistik)

Die Diathese (griechisch διάθεσις diáthesis „Aufstellung, Zustand“, auch Handlungsrichtung) ist eine Kategorie des Verbs in der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Semantische Rolle und Diathese (Linguistik) · Mehr sehen »

Experiencer

Unter einem Experiencer (von engl. to experience „erfahren, erleben, erleiden“) versteht man in der Linguistik einen Handlungsteilnehmer innerhalb eines Satzes, der das Ereignis, das durch die Handlung bezeichnet wird, wahrnimmt bzw.

Neu!!: Semantische Rolle und Experiencer · Mehr sehen »

Expletivum

Ein Expletivum (auch Expletiv, abgeleitet von lat. expleo, d. h. ergänzen, vervollständigen) ist ein Pronomen, das ausschließlich aus Gründen des korrekten Satzbaus verwendet wird, jedoch keinen inhaltlichen Bezug zu einem Gegenstand oder einer Person aufweist.

Neu!!: Semantische Rolle und Expletivum · Mehr sehen »

Faktitiv

Als Faktitiv wird in der Sprachwissenschaft – in Deutschland etwa seit Beginn des 19.

Neu!!: Semantische Rolle und Faktitiv · Mehr sehen »

Generative Semantik

Die Generative Semantik ist ein generatives Grammatikmodell, das in den 1960er Jahren von George Lakoff, James D. McCawley, Paul M. Postal und John Robert Ross entwickelt wurde, als Reaktion auf Noam Chomskys Vernachlässigung der Semantik in der Transformationsgrammatik (TG).

Neu!!: Semantische Rolle und Generative Semantik · Mehr sehen »

Generative Transformationsgrammatik

Die generative Transformationsgrammatik (TG; auch Erzeugungsgrammatik) ist eine generative Grammatik mit Transformationsregeln.

Neu!!: Semantische Rolle und Generative Transformationsgrammatik · Mehr sehen »

Genitiv

Der Genitiv (auch), seltener Genetiv, veraltet Genitivus, Genetivus, von, in der deutschen Schulgrammatik auch 2. Fall, Wes-Fall oder Wessen-Fall; veraltet Zeugefall, ist ein Kasus, und somit eine Deklinationsform, deren typischste Funktion die Markierung von Attributen ist (also von Substantiven, die von einem anderen Substantiv abhängen).

Neu!!: Semantische Rolle und Genitiv · Mehr sehen »

George Lakoff

George Lakoff George P. Lakoff (* 24. Mai 1941 in Bayonne, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Semantische Rolle und George Lakoff · Mehr sehen »

Handeln

Handeln bezeichnet jede menschliche, von Motiven geleitete ziel­gerichtete Tätigkeit, sei es ein Tun, Dulden oder Unterlassen.

Neu!!: Semantische Rolle und Handeln · Mehr sehen »

Instrumentalis

Instrumentalis oder Instrumental – dt.

Neu!!: Semantische Rolle und Instrumentalis · Mehr sehen »

Kasus

Der Kasus (Pl.: Kasus mit langem u) (auch: der Fall) ist eine grammatische Kategorie, das heißt eine Kategorie in der Flexion der nominalen Wortarten.

Neu!!: Semantische Rolle und Kasus · Mehr sehen »

Kasusgrammatik

Die Kasusgrammatik ist eine Theorie zur grammatischen Analyse, die von dem amerikanischen Sprachwissenschaftler Charles J. Fillmore ab 1968 im Rahmen der Transformationsgrammatik nach Chomsky entwickelt worden ist.

Neu!!: Semantische Rolle und Kasusgrammatik · Mehr sehen »

Lokativ

Der Lokativ, auch Lokalis oder Ortskasus genannt, ist ein Begriff aus der Grammatik und bezeichnet einen in verschiedenen Sprachen vorkommenden Fall (Kasus).

Neu!!: Semantische Rolle und Lokativ · Mehr sehen »

Noam Chomsky

Noam Chomsky, 2015 220px Avram Noam Chomsky (* 7. Dezember 1928 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist emeritierter Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT), einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit den 1960er Jahren einer der prominentesten Kritiker der US-amerikanischen Politik.

Neu!!: Semantische Rolle und Noam Chomsky · Mehr sehen »

Nominalphrase

Eine Nominalphrase (abgekürzt NP) oder Nominalgruppe bzw.

Neu!!: Semantische Rolle und Nominalphrase · Mehr sehen »

Nominativ

Nominativ (von ‚benennen‘) ist in der Grammatik die Bezeichnung für einen Kasus (Fall), der vor allem zur Kennzeichnung des Subjekts im Satz dient, für den es aber auch typisch ist, dass er in freier Verwendung eines Substantivs auftreten kann (d. h. unregiert), zum Beispiel im Deutschen in der Anrede.

Neu!!: Semantische Rolle und Nominativ · Mehr sehen »

Objekt (Grammatik)

Ein Objekt (traditionell auch Satzergänzung genannt) ist in der Grammatik eine Ergänzung, die vom Prädikat gefordert wird und diesem (normalerweise) näher steht als das Subjekt.

Neu!!: Semantische Rolle und Objekt (Grammatik) · Mehr sehen »

Objektfall

Als Objektiv oder Objektfall bezeichnet man den einheitlichen Kasus für alle Objekte im Satzbau, wenn eine Sprache oder ein Dialekt nach Kasus nur Subjekt und Objekt trennt.

Neu!!: Semantische Rolle und Objektfall · Mehr sehen »

Patiens

Patiens (von lateinisch pati „leiden“) bezeichnet in der Linguistik die semantische Rolle, die nicht aktiv handelt, sondern etwas erleidet.

Neu!!: Semantische Rolle und Patiens · Mehr sehen »

Peter von Polenz

Peter von Polenz Peter von Polenz (* 1. März 1928 in Bautzen; † 24. August 2011 in Korlingen) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und germanistischer Mediävist.

Neu!!: Semantische Rolle und Peter von Polenz · Mehr sehen »

Prädikat (Grammatik)

Das Prädikat (in der traditionellen Grammatik auch: Satzaussage) ist der Kernbestandteil in einem Satz, von dem andere Satzglieder abhängen.

Neu!!: Semantische Rolle und Prädikat (Grammatik) · Mehr sehen »

Ray Jackendoff

Ray Jackendoff Ray Jackendoff (* 1945) ist ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Semantische Rolle und Ray Jackendoff · Mehr sehen »

Rektions- und Bindungstheorie

Die Rektions- und Bindungstheorie (engl. Government and Binding Theory), oder kurz GB-Theorie, beschreibt eine Version von Noam Chomskys Syntax-Modell der generativen Grammatik.

Neu!!: Semantische Rolle und Rektions- und Bindungstheorie · Mehr sehen »

Rezipiens

Rezipiens (auch: der Rezipient oder Rezeptor) bezeichnet in der Sprachwissenschaft diejenige semantische Rolle, die etwas erhält.

Neu!!: Semantische Rolle und Rezipiens · Mehr sehen »

Role and Reference Grammar

Die Role and Reference Grammar (RRG) ist eine strukturalistische und funktionale Grammatiktheorie, die von den beiden US-amerikanischen Sprachwissenschaftlern Robert D. Van Valin, Jr. und William A. Foley in den 1980er Jahren entwickelt wurde.

Neu!!: Semantische Rolle und Role and Reference Grammar · Mehr sehen »

Semantik

Semantik (von), auch Bedeutungslehre, nennt man die Theorie oder Wissenschaft von der Bedeutung der Zeichen.

Neu!!: Semantische Rolle und Semantik · Mehr sehen »

Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

Neu!!: Semantische Rolle und Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Subjekt (Grammatik)

Subjekt bezeichnet in der Sprachwissenschaft eine grammatische Funktion eines Satzteils für den Gesamtsatz.

Neu!!: Semantische Rolle und Subjekt (Grammatik) · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: Semantische Rolle und Syntax · Mehr sehen »

Theta-Rolle

Der Begriff Theta-Rollen wird oft unterschiedslos neben den Begriffen „thematische Relationen“, „semantische Rollen“ oder „Kasusrollen“ gebraucht.

Neu!!: Semantische Rolle und Theta-Rolle · Mehr sehen »

Tiefenkasus

Der Tiefenkasus ist ein zentraler Begriff der von Charles J. Fillmore (1968) entwickelten Tiefengrammatik, die als Kasusgrammatik bekannt ist.

Neu!!: Semantische Rolle und Tiefenkasus · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Actor-Undergoer-Hierarchie, Thematische Rolle.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »