Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Schmieden

Index Schmieden

John Neagle: Porträt des Pat Lyon in der Schmiede, 1829 Schmieden ist das Druckumformen von Metallen oder Legierungen zwischen zwei Werkzeugen unter örtlicher Änderung der Querschnittsform.

157 Beziehungen: Adolph von Menzel, Afghanistan, Aluminiumlegierung, Amboss, Anlassen, Antiklastisch, Antriebsstrang, Aufschrumpfen, Ägypten, Biegen, Blech, Bronze, Brunnen, Buderus Edelstahl, Dengeln, Der Ring des Nibelungen, Deutschland, Edelmetalle, Einprägen, Einwohner, Eisen, Eisenzeit, Eligius, Erz, Esse (Feuerstelle), Exzenterpresse, Fahrzeugbau, Falten (Schmiedeverfahren), Fügen (Fertigungstechnik), Fertigungstechnik, Festigkeit, Fließpressen, Fließspannung, Formenbau, Freiformen, Freiformschmieden, Friedrich Cornelius, Funkenerodiermaschine, Garderobe (Raum), Günter Spur, Gediegen, Gefüge (Werkstoffkunde), Geländer, Genauigkeit, Gesenk, Gesenkschmiedehammer, Gesenkschmieden, Gießen (Metall), Gitter, Glut (Lichtausstrahlung), ..., Gold, Halbzeug, Hammer, Handwerk, Hans Leu der Ältere, Härten (Eisenwerkstoff), Hephaistos, Hethiter, Himmelsscheibe von Nebra, Holzkohle, Hufschmied, Hydraulische Presse, Ilmarinen, Indien, Indus-Kultur, Industrie, Industrieverband Massivumformung, Kalevala, Kaltumformung, Kaltverformung, Karl Simrock, Kleinasien, Klemmkraft, Kniehebelpresse, Kohle, Koks, Kosten, Kraftfahrzeug, Kristallisation, Kristallstruktur, Kult, Kunstschmied, Kupfer, Kurbelwelle, Kyklop, Legierung, Liquidustemperatur, Luft- und Raumfahrttechnik, Lufthammer, Maschine, Maschinenbau, Maschinenhammer, Massivumformung, Meißel, Mesopotamien, Messing, Metalle, Metallurgie, Mircea Eliade, Mythologie, Natur, Ofen, Pleuel, Pločnik (Archäologischer Fundplatz), Presse (Fertigungsmaschine), Pythagoras in der Schmiede, Raumtemperatur, Römische Mythologie, Redensart, Richard Wagner, Saarschmiede, Sage, Schiffbau, Schlüsselindustrie, Schleifen (Fertigungsverfahren), Schmied, Schmied in der Kultur, Schmiedehammer, Schmiedemanipulator, Schmieden (Begriffsklärung), Schmiedesattel, Schmiedewerke Gröditz, Schraubstock, Schweißen, Serbien, Silber, Solidustemperatur, Spalten (Verfahren), Spiegel Online, Spindelpresse, Sprichwort, Stahl, Statussymbol, Stauchung, Steinkohle, Tanach, Thixotropie, Toleranz (Technik), Tor (Architektur), Treiben, Tubal-Kain, Umformen, Umformgrad, Verfestigung (Werkstoffkunde), Verformung, Vulcanus, Walzen, Warmumformung, Wärme, Wärmebehandlung, Werkstück, Werkstoff, Werkzeug, Wieland der Schmied, Zange, Zerspanen, Zustand (Thermodynamik). Erweitern Sie Index (107 mehr) »

Adolph von Menzel

Adolph von Menzel (1900) Adolph Friedrich Erdmann von Menzel (* 8. Dezember 1815 in Breslau; † 9. Februar 1905 in Berlin), geadelt 1898, war Maler, Zeichner und Illustrator.

Neu!!: Schmieden und Adolph von Menzel · Mehr sehen »

Afghanistan

Afghanistan (paschtunisch und persisch (Dari), offiziell Islamische Republik Afghanistan) ist ein Binnenstaat Südasiens an der Schnittstelle von Süd- zu Zentralasien, der an den Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, die Volksrepublik China und Pakistan grenzt.

Neu!!: Schmieden und Afghanistan · Mehr sehen »

Aluminiumlegierung

Aluminiumlegierungen sind Legierungen die überwiegend aus Aluminium bestehen.

Neu!!: Schmieden und Aluminiumlegierung · Mehr sehen »

Amboss

Amboss, ''Englische Form'', vom 12. Schmiedefestival in Donezk (Ukraine), 2010 Ein Amboss (Pl. Ambosse, von althochdeutsch anabōʒ: „Woran (worauf) man schlägt“, „Amboß“) ist ein Block aus Stahl zur Unterlage beim Umformen, dem Bearbeiten von meist „warmen“, d. h.

Neu!!: Schmieden und Amboss · Mehr sehen »

Anlassen

Maximilians in der Schatzkammer Wien, gebläut und vergoldet, Eisenschnitt Das Anlassen oder Bläuen ist eine Wärmebehandlung, in der ein Werkstoff gezielt erwärmt wird, um seine Eigenschaften zu beeinflussen, insbesondere um Spannungen abzubauen, aber auch zu rein dekorativen Zwecken.

Neu!!: Schmieden und Anlassen · Mehr sehen »

Antiklastisch

Hauptkrümmungsradien r1 und r2 Als antiklastisch (griechische Präposition anti: gegen) bezeichnet man gegensinnig gekrümmte Schalen oder Faltwerke, z. B.

Neu!!: Schmieden und Antiklastisch · Mehr sehen »

Antriebsstrang

Antriebsstrang einer Baumaschine Unter dem Antriebsstrang eines Fahrzeuges werden in der Kraftfahrzeugtechnik alle Komponenten verstanden, die im Fahrzeug die Leistung für den Antrieb generieren und bis auf die Straße übertragen.

Neu!!: Schmieden und Antriebsstrang · Mehr sehen »

Aufschrumpfen

Erwärmung eines Radreifens vor dem Aufschrumpfen Aufschrumpfen ist ein technisches Verfahren zum kraftschlüssigen Verbinden zweier Teile, dem das Prinzip der Wärmeausdehnung zugrunde liegt.

Neu!!: Schmieden und Aufschrumpfen · Mehr sehen »

Ägypten

Ägypten (Aussprache oder; Miṣr, offiziell Arabische Republik Ägypten) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 94 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern.

Neu!!: Schmieden und Ägypten · Mehr sehen »

Biegen

Freies Biegen Schwenkbiegen Walzrunden Das Biegen ist eine Gruppe von Fertigungsverfahren, die zur Hauptgruppe des Umformens zählt.

Neu!!: Schmieden und Biegen · Mehr sehen »

Blech

Tiefgezogene und gekantete Blechteile Schaltschrank aus Blech Brammenlager Als Blech wird ein flaches Walzwerkfertigprodukt aus Metall bezeichnet, das als Tafel ausgeliefert wird.

Neu!!: Schmieden und Blech · Mehr sehen »

Bronze

Fragment einer Bronzebüste des Mark Aurel, Paris, Louvre Br. 45, etwa 170 n. Chr. Mit dem Sammelbegriff Bronzen werden Legierungen mit mindestens 60 Prozent Kupfer bezeichnet, soweit sie nicht durch den Hauptlegierungszusatz Zink den Messingen zuzuordnen sind.

Neu!!: Schmieden und Bronze · Mehr sehen »

Brunnen

Klosters Wald Bäuerlicher Hausbrunnen mit Quellspeisung (Naturstudie) Ein Brunnen ist ein Bauwerk zur Wassergewinnung aus einem Grundwasserleiter.

Neu!!: Schmieden und Brunnen · Mehr sehen »

Buderus Edelstahl

Die Buderus Edelstahl GmbH mit Sitz in Wetzlar ist ein Hersteller von Halbzeug, Warmband, Kaltband, geschmiedetem Stabstahl (Werkzeugstahl und Baustahl), Freiformschmiedestücken sowie Gesenkschmiedestücken.

Neu!!: Schmieden und Buderus Edelstahl · Mehr sehen »

Dengeln

Landmann beim Dengeln, Zeichnung von Franz Niklaus König um 1800 Dengelamboss zum Einschlag direkt ins Erdreich und Dengelhammer Maschinelle Dengelvorrichtung … … erzeugt einen 3 mm schmalen Dengel Dengeln (im regionalen Sprachgebrauch auch als Dängeln, Dengelen, Tängeln, Demmeln, Dümmeln, Haren oder Klopfen benannt) bezeichnet ein Verfahren zum Schärfen der Schneide einer Sense, Sichte oder Sichel, bei dem diese zu einer dünnen, scharfen Schneide durch Hämmern ausgetrieben wird.

Neu!!: Schmieden und Dengeln · Mehr sehen »

Der Ring des Nibelungen

Der Ring des Nibelungen ist ein aus vier Teilen bestehender Opernzyklus von Richard Wagner, zu dem er den Text schrieb, die Musik komponierte und detaillierte szenische Anweisungen vorgab.

Neu!!: Schmieden und Der Ring des Nibelungen · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Schmieden und Deutschland · Mehr sehen »

Edelmetalle

Edelmetalle sind Metalle, die korrosionsbeständig sind, das heißt die in natürlicher Umgebung unter Einwirkung von Luft und Wasser dauerhaft chemisch stabil sind.

Neu!!: Schmieden und Edelmetalle · Mehr sehen »

Einprägen

Beispiele für Lederprägung Einprägen ist nach DIN 8580 ein Fertigungsverfahren aus der Gruppe des Eindrückens, das zum Druckumformen zählt.

Neu!!: Schmieden und Einprägen · Mehr sehen »

Einwohner

Der Einwohner einer Ortschaft ist der Bewohner einer Gemeinde oder eines Stadtviertels und daraus folgend eines Landes.

Neu!!: Schmieden und Einwohner · Mehr sehen »

Eisen

Eisen (von ahd. īsa(r)n; aus urgerm. *īsarnan, wie gall. īsarnon wahrscheinlich entlehnt aus dem Illyrischen und in Bezug auf das im Gegensatz zur weicheren Bronze starke, kräftige Metall verwandt mit lateinisch ira, ‚Zorn, Heftigkeit‘) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Fe (‚Eisen‘) und der Ordnungszahl 26.

Neu!!: Schmieden und Eisen · Mehr sehen »

Eisenzeit

Die Eisenzeit ist eine nach dem verwendeten Material zur Werkzeugherstellung benannte Periode der Ur- und Frühgeschichte.

Neu!!: Schmieden und Eisenzeit · Mehr sehen »

Eligius

Petrus Christus: Der hl. Eligius in seiner Goldschmiedewerkstatt, 1449 Der heilige Eligius (lat. Der Auserwählte, auch Eulogius; französisch: Saint Éloi) (* um 589 in Chaptelat, nördlich von Limoges; † 1. Dezember 659 (660?) in Noyon) war Bischof von Noyon.

Neu!!: Schmieden und Eligius · Mehr sehen »

Erz

Eisenerz (Bändererz) Manganerz Bleierz Golderz Erz (Plural Erze) ist ein aus der Erdkruste bergmännisch abgebautes und meist zusätzlich mechanisch sowie chemisch weiterverarbeitetes Mineralgemenge, das historisch ausschließlich wegen seines Metallgehaltes abgebaut wurde, um es für Werkzeuge und Ähnliches weiterzuverarbeiten.

Neu!!: Schmieden und Erz · Mehr sehen »

Esse (Feuerstelle)

Die Esse als Schmiedefeuer Die Esse, von althochdeutsch essa, „Herd des Metallarbeiters“, bezeichnet eine offene Feuerstelle mit Abzug und zusätzlicher Luftzuführung, die dem Erwärmen (Erhitzen) von Metallteilen beim Schmieden dient.

Neu!!: Schmieden und Esse (Feuerstelle) · Mehr sehen »

Exzenterpresse

Exzenterpressen sind mechanisch angetriebene, weggebundene Pressmaschinen, die für Schneid-Stanzarbeiten und Präge-Biegearbeiten mit kleinen Presswegen eingesetzt werden.

Neu!!: Schmieden und Exzenterpresse · Mehr sehen »

Fahrzeugbau

Der Fahrzeugbau ist ein Fachgebiet des Maschinenbaus, dessen ingenieurwissenschaftlicher Schwerpunkt auf der Produktion von Fahrzeugen und den dazu verwendeten Techniken liegt.

Neu!!: Schmieden und Fahrzeugbau · Mehr sehen »

Falten (Schmiedeverfahren)

Das Falten ist eine der wichtigsten Schmiedetechniken im Bereich der Messer- und Schwerter-Herstellung.

Neu!!: Schmieden und Falten (Schmiedeverfahren) · Mehr sehen »

Fügen (Fertigungstechnik)

Fügen ist in der Fertigungstechnik nach DIN 8580 die vierte der sechs Fertigungshauptgruppen.

Neu!!: Schmieden und Fügen (Fertigungstechnik) · Mehr sehen »

Fertigungstechnik

Fertigung von Möbelbauteilen: das Bohren von Holzplatten mit einer mittelgroßen Portalbohrmaschine Fertigungstechnik ist ein Gebiet der Produktionstechnik und des Maschinenbaus.

Neu!!: Schmieden und Fertigungstechnik · Mehr sehen »

Festigkeit

Die Festigkeit eines Werkstoffes beschreibt die Beanspruchbarkeit durch mechanische Belastungen, bevor es zu einem Versagen kommt, und wird angegeben als mechanische Spannung (Kraft pro Querschnittsfläche).

Neu!!: Schmieden und Festigkeit · Mehr sehen »

Fließpressen

Fließpressen gehört nach DIN 8583 zum Druckumformen, und somit zur Familie der Umformverfahren.

Neu!!: Schmieden und Fließpressen · Mehr sehen »

Fließspannung

Die Fließspannung beschreibt die erforderliche anliegende äußere (wahre) Spannung zum Erreichen und Aufrechterhalten des plastischen Fließens bei einachsigem Spannungszustand eines Werkstoffes.

Neu!!: Schmieden und Fließspannung · Mehr sehen »

Formenbau

Lego-Spritzgusswerkzeug, Unterseite Lego-Spritzgusswerkzeug, Oberseite Lego-Spritzgusswerkzeug, Detail Oberseite Sand-Gussform plus Kerne für Metallguss als Beispiel für eine Verlorene Form Formenbau ist der Oberbegriff zur Herstellung von Formen, welche zur Fertigung von Gussteilen sowohl aus Metall als auch aus Kunststoff benötigt werden.

Neu!!: Schmieden und Formenbau · Mehr sehen »

Freiformen

Das Freiformen ist ein Fertigungsverfahren aus der Gruppe des Druckumformens zu der auch das eng verwandte Gesenkformen zählt.

Neu!!: Schmieden und Freiformen · Mehr sehen »

Freiformschmieden

Manuelles Freiformschmieden mit dem Schmiedehammer auf dem Amboss Das Freiformschmieden ist eine zum Schmieden gehörige spanlose Umformtechnik, die der werkzeugungebundenen Gestaltungserzeugung durch gezielte Werkstückbewegung dient.

Neu!!: Schmieden und Freiformschmieden · Mehr sehen »

Friedrich Cornelius

Friedrich Cornelius (* 2. Juli 1893 in München; † 8. Januar 1976 in Schondorf am Ammersee) war ein deutscher Althistoriker.

Neu!!: Schmieden und Friedrich Cornelius · Mehr sehen »

Funkenerodiermaschine

Funkenerodiermaschine Eine Funkenerodiermaschine ist eine abtragende Werkzeugmaschine, die zur Bearbeitung von elektrisch leitenden Materialien mittels des Funkenerosionsverfahrens dient.

Neu!!: Schmieden und Funkenerodiermaschine · Mehr sehen »

Garderobe (Raum)

Als Garderobe (aus dem Französischen von „garder“ für bewachen und „robe“ für Kleid) wird ein Raum zur Aufbewahrung von Kleidung bezeichnet.

Neu!!: Schmieden und Garderobe (Raum) · Mehr sehen »

Günter Spur

Günter Spur (* 28. Oktober 1928 in Braunschweig; † 20. August 2013 in Kopenhagen) war ein deutscher Ingenieurwissenschaftler.

Neu!!: Schmieden und Günter Spur · Mehr sehen »

Gediegen

Gediegen Gold Gediegen Kupfer und Silber auf einer Stufe Nugget Ahnatal-Weimar) Als gediegen bezeichnet man in der Mineralogie das Vorkommen von reinen chemischen Elementen in der Natur.

Neu!!: Schmieden und Gediegen · Mehr sehen »

Gefüge (Werkstoffkunde)

Der Begriff Gefüge oder die Mikrostruktur kann unabhängig vom Werkstoff (Metall, Keramik oder Polymer) nach Schatt/Worch folgendermaßen definiert werden: "Der Begriff Gefüge kennzeichnet die Beschaffenheit der Gesamtheit jener Teilvolumina, von denen jedes hinsichtlich seiner Zusammensetzung und der räumlichen Anordnung seiner Bausteine in Bezug auf ein in den Werkstoff gelegtes ortsfestes Achsenkreuz in erster Näherung homogen ist.

Neu!!: Schmieden und Gefüge (Werkstoffkunde) · Mehr sehen »

Geländer

Stadtgeländer in Frankreich Brückengeländer Treppengeländer Treppengeländer mit Glasfüllung Hölzernes Treppengeländer mit Traljen aus der Zeit um 1900 in einem deutschen Mietshaus Ein Geländer ist eine Absturzsicherung oder ein Personenführungselement.

Neu!!: Schmieden und Geländer · Mehr sehen »

Genauigkeit

Genauigkeit ist ein Begriff, der in sämtlichen Wissenschaften eine zentrale Rolle spielt.

Neu!!: Schmieden und Genauigkeit · Mehr sehen »

Gesenk

Gesenk Gesenke sind Werkzeuge zur umformenden Bearbeitung, welche die Kavität (Negativform) wenigstens eines Teils des Werkstücks enthalten.

Neu!!: Schmieden und Gesenk · Mehr sehen »

Gesenkschmiedehammer

Hydraulischer Oberdruck-Schmiedehammer (Schlagenergie ca. 25 kJ) Gesenkschmiedehämmer sind Maschinen für die Warmumformung von Metallen.

Neu!!: Schmieden und Gesenkschmiedehammer · Mehr sehen »

Gesenkschmieden

Gesenkschmieden im geschlossenen Gesenk mit Grat Gesenkschmieden mit offenem Gesenk. (Freiformen) Verfahrensablauf Das Gesenkschmieden oder Gesenkformen ist ein Fertigungsverfahren aus der Hauptgruppe des Umformens.

Neu!!: Schmieden und Gesenkschmieden · Mehr sehen »

Gießen (Metall)

Gießen von Gusseisen in eine Sandform Prozessfolge beim Gießen von Zinnsoldaten Das Gießen (auch der Guss oder das Werk) von Metallen und Legierungen ist ein Fertigungsverfahren, bei dem Werkstücke (Gussstücke) aus flüssigem Metall – der Schmelze – hergestellt werden.

Neu!!: Schmieden und Gießen (Metall) · Mehr sehen »

Gitter

Ein Gitter ist eine Anordnung länglicher Teile in gleichmäßigen Abständen, die zur Absperrung gegen Menschen, Tiere oder Fremdkörper dienen kann.

Neu!!: Schmieden und Gitter · Mehr sehen »

Glut (Lichtausstrahlung)

Je heißer die Glühwendel ist, desto weißer strahlt sie. Als Glut oder Glühen bezeichnet man die sichtbare Strahlung, die erhitzte Körper aussenden.

Neu!!: Schmieden und Glut (Lichtausstrahlung) · Mehr sehen »

Gold

Gold (bereits althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79.

Neu!!: Schmieden und Gold · Mehr sehen »

Halbzeug

Großformatige Metall-Halbzeuge werden per Bahn auf Flachwagen transportiert Halbzeuge sind vorgefertigte Rohmaterialformen bzw.

Neu!!: Schmieden und Halbzeug · Mehr sehen »

Hammer

Schlosserhammer mit Bahn und Finne Ein Hammer ist ein händisch oder maschinell angetriebenes Werkzeug, das unter Nutzung seiner beschleunigten Masse (meist) schwere Schläge auf Körper ausübt.

Neu!!: Schmieden und Hammer · Mehr sehen »

Handwerk

Symbol des Handwerks Schmiede-Vorführung Schreiner-Arbeit an einem Windfang Historisches Handwerk: Böttcherei oder Fassbinderei Als Handwerk (von mittelhochdeutsch hant-werc, eine Lehnübersetzung zu lateinisch opus manuum und cheirurgía „Handarbeit“) werden zahlreiche gewerbliche Tätigkeiten bezeichnet, die Produkte meist auf Bestellung fertigen oder Dienstleistungen auf Nachfrage erbringen.

Neu!!: Schmieden und Handwerk · Mehr sehen »

Hans Leu der Ältere

Hans Leu der Ältere (* um 1460; † 1507 in Zürich) war ein Zürcher Maler.

Neu!!: Schmieden und Hans Leu der Ältere · Mehr sehen »

Härten (Eisenwerkstoff)

Das Härten von Eisenwerkstoffen (Stahl und Gusseisen) ist eine Erhöhung seiner mechanischen Widerstandsfähigkeit durch gezielte Änderung und Umwandlung seines Gefüges.

Neu!!: Schmieden und Härten (Eisenwerkstoff) · Mehr sehen »

Hephaistos

Kylix, Attika, 490-480 v. Chr; Altes Museum, Berlin) Hephaistos (eingedeutscht Hephäst) ist in der griechischen Mythologie der Gott des Feuers und der damaligen Metallkünstler – der Schmiede – (heute Kunstschmiede).

Neu!!: Schmieden und Hephaistos · Mehr sehen »

Hethiter

Das Hethiterreich (dunkelrot seine Ausdehnung um 1590 v. Chr., hellrot die um 1300 v. Chr.) Die Hethiter waren ein kleinasiatisches Volk des Altertums, das im 2.

Neu!!: Schmieden und Hethiter · Mehr sehen »

Himmelsscheibe von Nebra

Die Himmelsscheibe von Nebra Die Himmelsscheibe von Nebra ist eine kreisförmige Bronzeplatte mit Applikationen aus Gold und stellt offenbar astronomische Phänomene und religiöse Symbole dar, ihr Alter wird auf 3700 bis 4100 Jahre geschätzt.

Neu!!: Schmieden und Himmelsscheibe von Nebra · Mehr sehen »

Holzkohle

Holzkohle Holzkohle (englisch charcoal; medizinisch (DAB): Carbo pulveratur, Carbo medicinalis), ist ein fester Brennstoff und entsteht, wenn lufttrockenes Holz (auf 13 % bis 18 % Wasser getrocknet) unter Luftabschluss und ohne Sauerstoffzufuhr auf 275 °C erhitzt wird (Pyrolyse).

Neu!!: Schmieden und Holzkohle · Mehr sehen »

Hufschmied

Bob Demuyser: ''Der Hufschmied'' Ein Hufschmied ist ein Spezialist für die Pflege (das Ausschneiden) und das Beschlagen von Tierhufen mit Hufeisen oder anderen Materialien.

Neu!!: Schmieden und Hufschmied · Mehr sehen »

Hydraulische Presse

Hydraulische Presse Eine hydraulische Presse ist eine kraftgebundene Pressmaschine, die nach dem hydrostatischen Prinzip arbeitet.

Neu!!: Schmieden und Hydraulische Presse · Mehr sehen »

Ilmarinen

''Sammon taonta'' (finnisch), Ilmarinen beim „Schmieden des Sampo“. Ölmalerei von Akseli Gallen-Kallela, 1893. Seppo Ilmarinen heißt im Kalevala ein Schmied, der ein Held der finnischen Mythologie ist.

Neu!!: Schmieden und Ilmarinen · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Schmieden und Indien · Mehr sehen »

Indus-Kultur

Ausdehnung und wichtigste Stätten der Indus-Kultur. Die bronzezeitliche Indus-Kultur oder Indus-Zivilisation war eine der frühesten städtischen Zivilisationen.

Neu!!: Schmieden und Indus-Kultur · Mehr sehen »

Industrie

Chempark Dormagen – Moderne Industrieanlage (Mai 2007) Die Industrie befasst sich als Teil der Wirtschaft mit der gewerblichen Gewinnung, Bearbeitung und Weiterverarbeitung von Rohstoffen oder Zwischenprodukten zu Sachgütern.

Neu!!: Schmieden und Industrie · Mehr sehen »

Industrieverband Massivumformung

Der Industrieverband Massivumformung e. V. ist ein Branchenverband für Unternehmen, deren Produktionsprogramm ganz oder teilweise die Herstellung von massivumgeformten Teilen inkl.

Neu!!: Schmieden und Industrieverband Massivumformung · Mehr sehen »

Kalevala

Akseli Gallen-Kallela,''Die Verteidigung des Sampo''.Diese Kalevala-Illustration zeigt den Helden Väinämöinen und Louhi, die Herrscherin des Nordlandes Pohjola, im Kampf um den magischen Gegenstand Sampo. Das Kalevala ist ein von Elias Lönnrot im 19.

Neu!!: Schmieden und Kalevala · Mehr sehen »

Kaltumformung

Kaltumformung ist das plastische Umformen von Metallen unterhalb der Rekristallisationstemperatur.

Neu!!: Schmieden und Kaltumformung · Mehr sehen »

Kaltverformung

Kaltverformung und Kaltumformung sind Synonyme und bezeichnen die plastische Verformung von Metallen unterhalb der Rekristallisationstemperatur.

Neu!!: Schmieden und Kaltverformung · Mehr sehen »

Karl Simrock

Karl Joseph Simrock Alten Friedhof in Bonn Haus Parzival in Selhof Menzenberg Karl Joseph Simrock (* 28. August 1802 in Bonn; † 18. Juli 1876 ebenda) war ein deutscher Dichter und Philologe.

Neu!!: Schmieden und Karl Simrock · Mehr sehen »

Kleinasien

Kleinasien (Mikrá Asía) oder Anatolien (von altgriechisch ἀνατολή anatolē ‚Osten‘) ist jener Teil der heutigen Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Neu!!: Schmieden und Kleinasien · Mehr sehen »

Klemmkraft

Die Klemmkraft ist die bei einer Schrauben- oder Nietverbindung zwischen den aufeinander liegenden Werkstücken nach der Montage und im Betrieb wirkende Kraft.

Neu!!: Schmieden und Klemmkraft · Mehr sehen »

Kniehebelpresse

Schaumodell einer Kniehebelpresse zum Schnellprägen: Der Kurbeltrieb unten wirkt auf den zentralen gelben Zugstab, der oben an zwei senkrechten Gleitstangen geführt wird und dort mit zwei blauen Druckstäbe verbunden ist. Diese schieben wiederum die beiden aus den gelben und weißen Stäben gebildeten Knie nach außen, wodurch die grüne Pressplatte angehoben wird. Kniehebel-Obstpresse: Nach dem Einfüllen der Obstmasse (B) wird die Pressplatte (P) durch Betätigung des Handrads (a) nach unten geführt. Sodann werden durch Drehung des Handrads (b) und der Spindel (c) die seitlichen Kniehebel (d und d1) zusammengezogen, welche die Druckplatte (P) mit großer Kraft nach unten pressen. Die Kniehebelpresse ist eine von Diedrich Uhlhorn im Jahr 1817 in Grevenbroich zum Prägen von Münzen und Medaillen konstruierte Hebelpresse mit Kniehebel.

Neu!!: Schmieden und Kniehebelpresse · Mehr sehen »

Kohle

Kohle Kohle (von altgerm. kula, althochdeutsch kolo, mittelhochdeutsch Kul) ist ein schwarzes oder bräunlich-schwarzes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten entsteht.

Neu!!: Schmieden und Kohle · Mehr sehen »

Koks

Steinkohlenkoks Kokerei Prosper in Bottrop: glühender Koks im Löschwagen Koks (von, seltener coaks) ist ein poröser, stark kohlenstoffhaltiger Brennstoff mit hoher spezifischer Oberfläche, der in Kokereien bevorzugt aus aschearmer Fettkohle (Steinkohle) durch Wärmeeinwirkung unter Sauerstoffabschluss (Pyrolyse) erzeugt wird.

Neu!!: Schmieden und Koks · Mehr sehen »

Kosten

Gewinnschwelle (Break-even-Point) aus Erlös und Kosten Kosten sind die negativen Konsequenzen einer erfolgswirksamen Nutzung von Produktionsfaktoren.

Neu!!: Schmieden und Kosten · Mehr sehen »

Kraftfahrzeug

Als Kraftfahrzeug (Abkürzung: Kfz), in der Schweiz und in Liechtenstein Motorfahrzeug (Mfz), bezeichnet man ein „durch einen Motor angetriebenes, nicht an Schienen gebundenes Fahrzeug“, also Kraftwagen, Krafträder und Zugmaschinen.

Neu!!: Schmieden und Kraftfahrzeug · Mehr sehen »

Kristallisation

Eiskristalle bilden sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und niedriger Temperatur Umkristallisation im Labor: Benzophenoxim kristallisiert aus mini Als Kristallisation bezeichnet man den physikalischen Vorgang der Verhärtung bei der Bildung und beim Wachstum von Kristallen.

Neu!!: Schmieden und Kristallisation · Mehr sehen »

Kristallstruktur

Die atomare Struktur von kristallinen Festkörpern wird durch die beiden Begriffe ''Gitter'' und Basis beschrieben.

Neu!!: Schmieden und Kristallstruktur · Mehr sehen »

Kult

Kult oder Kultus (von lateinisch cultus [deorum] „Götterverehrung“, von colere „anbauen, pflegen“) umfasst die Gesamtheit religiöser Handlungen.

Neu!!: Schmieden und Kult · Mehr sehen »

Kunstschmied

Drei Schmiede bei der Arbeit am Amboss Der Kunstschmied, dessen Berufsbezeichnung 1989 in Deutschland (zusammen mit der des Kunstschlossers) in Metallbauer Fachbereich Metallgestaltung umbenannt wurde, fertigt Produkte für alle möglichen Bereiche.

Neu!!: Schmieden und Kunstschmied · Mehr sehen »

Kupfer

Kupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cu und der Ordnungszahl 29.

Neu!!: Schmieden und Kupfer · Mehr sehen »

Kurbelwelle

Animation einer Kurbelwelle (rot) einer Vierzylindermaschine Eine Kurbelwelle ist eine spezielle Welle mit integrierten Kurbeln und wird insbesondere in Kolbenmaschinen eingesetzt.

Neu!!: Schmieden und Kurbelwelle · Mehr sehen »

Kyklop

Kopf des Kyklopen Polyphemos, Marmor, Griechenland, 2. Jahrhundert v. Chr. oder römische Kopie Kyklopen („Kreisäugige“, Sg. Kýklops „Kyklops“) oder Zyklopen (eingedeutscht nach, Sg. Cyclops) sind Gestalten der griechischen Mythologie, die in Abstammung, äußerer Gestalt, Lokalisation und Eigenschaften voneinander differieren.

Neu!!: Schmieden und Kyklop · Mehr sehen »

Legierung

Eine Legierung (von, „binden, vereinen“) ist ein makroskopisch homogener metallischer Werkstoff aus mindestens zwei Elementen (Komponenten), von denen mindestens eine ein Metall ist und die gemeinsam das metalltypische Merkmal der Metallbindung aufweisen.

Neu!!: Schmieden und Legierung · Mehr sehen »

Liquidustemperatur

Liquidustemperaturverlauf im binären Glassystem SiO2-Li2O auf der Basis von 91 publizierten Daten, zusammengetragen in http://www.sciglass.info/ SciGlass; Modell-Fit von http://www.glassproperties.com/liquidus Glassproperties.com Die Liquidustemperatur kennzeichnet die Temperatur einer Legierung oder eines Glases, ab deren Unterschreitung das Gemenge aus einer homogen flüssigen Phase zu erstarren beginnt.

Neu!!: Schmieden und Liquidustemperatur · Mehr sehen »

Luft- und Raumfahrttechnik

Die Luft- und Raumfahrttechnik als Teil der Ingenieurwissenschaften und Verkehrstechnik befasst sich mit der Entwicklung und dem Betrieb bzw.

Neu!!: Schmieden und Luft- und Raumfahrttechnik · Mehr sehen »

Lufthammer

Lufthammer kleinerer Bauform in der Schmiede der HTL Bregenz Ein Lufthammer (im engl. sprachigen Raum meist als „Power hammer“ bezeichnet, selten „Air hammer“) ist ein stationärer Maschinenhammer, welcher meist zum handwerklichen und industriellen Freiformschmieden, seltener zum Gesenkschmieden verwendet wird.

Neu!!: Schmieden und Lufthammer · Mehr sehen »

Maschine

Eine Maschine (entlehnt aus, von, dieses von mēchanḗ „Werkzeug, künstliche Vorrichtung, Mittel“) ist ein technisches Gebilde mit durch ein Antriebssystem bewegten Teilen.

Neu!!: Schmieden und Maschine · Mehr sehen »

Maschinenbau

Nähmaschine, etwa 1900; die Funktion der Maschine ist bis heute prinzipiell gleich geblieben Anlage zum Abfüllen und Dosieren, Beispiel für eine moderne Maschine Der Maschinenbau (auch als Maschinenwesen bezeichnet) ist eine klassische Ingenieurwissenschaft und erstreckt sich auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen.

Neu!!: Schmieden und Maschinenbau · Mehr sehen »

Maschinenhammer

Dampf-Fall-Hammer, Fa. Schneider, Le Creusot, 1876 Kleinerer Dampfhammer Ein Maschinenhammer, je nach Ausführung im Einzelfall auch Fallhammer, Feder(fall)hammer, Dampfhammer oder Lufthammer genannt, ist eine zum Schmieden, seltener auch Treiben verwendete Umformmaschine.

Neu!!: Schmieden und Maschinenhammer · Mehr sehen »

Massivumformung

Der Begriff Massivumformung ist ein Sammelbegriff für Verfahren bei denen ein näherungsweise dreidimensionaler Körper umgeformt wird.

Neu!!: Schmieden und Massivumformung · Mehr sehen »

Meißel

Steinmetz-Schlageisen mit Hartmetallschneide und sogenanntem Knüpfelkopf Klang eines 31 Zentimeter langen, mit einem Fäustel auf die Längsachse geschlagenen Stahlmeißels Stolpersteins in Köln Der Meißel ist ein Werkzeug, das zum Trennen oder Bearbeiten unterschiedlicher Stoffe (im Wesentlichen Stein, Metall oder auch Knochen) verwendet wird.

Neu!!: Schmieden und Meißel · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Schmieden und Mesopotamien · Mehr sehen »

Messing

Messing ist eine Kupferlegierung mit bis zu 40 % Zink.

Neu!!: Schmieden und Messing · Mehr sehen »

Metalle

Gallium1 640x480.jpg|Kristall aus 99,999 % reinem Gallium GoldNugget.jpg|15 cm großer Gold-Nugget (National Museum of Natural History) Cu-Scheibe.JPG|Kupferscheibe nach dem Strang­guss­ver­fahren her­gestellt, ge­ätzt, Reinheit ≥99,95 %, Ø≈10 cm Metalle (von metallon) bilden diejenigen chemischen Elemente, die sich im Periodensystem der Elemente links und unterhalb einer Trennungslinie von Bor bis Astat befinden.

Neu!!: Schmieden und Metalle · Mehr sehen »

Metallurgie

Metallurgie (gleichbedeutend Hüttenwesen) bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung und Verarbeitung von Metallen und anderen metallurgisch nützlichen Elementen.

Neu!!: Schmieden und Metallurgie · Mehr sehen »

Mircea Eliade

Briefmarkenausgabe zum 100. Geburtstag von Mircea Eliade (Republik Moldau 2007) Mircea Eliade (* in Bukarest; † 22. April 1986 in Chicago) war ein rumänischer Religionswissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Schmieden und Mircea Eliade · Mehr sehen »

Mythologie

Als Mythologie (von mythos u. a. „Erzählung, Rede“ und λέγειν legein „erzählen“; deutsch auch Sagenwelt) wird die Gesamtheit der Mythen eines Kulturareales oder eines Volkes, einer Region oder einer sozialen Gruppe sowie ihre systematische Darlegung in literarischer, wissenschaftlicher oder religiöser Form bezeichnet.

Neu!!: Schmieden und Mythologie · Mehr sehen »

Natur

Natur (von nasci „entstehen, geboren werden“, griech. semantische Entsprechung φύσις, physis, vgl. „Physik“) bezeichnet in der Regel das, was nicht vom Menschen geschaffen wurde.

Neu!!: Schmieden und Natur · Mehr sehen »

Ofen

Wohnzimmerofen aus Uetersen, 19. Jh. Ein Ofen ist eine Vorrichtung zur kontrollierten Erzeugung von Wärme, meist durch Verbrennung von Brennholz oder fossilen Brennstoffen wie Gas, Öl oder Kohle.

Neu!!: Schmieden und Ofen · Mehr sehen »

Pleuel

'''Pleuel'''stange, '''S:''' Zündkerze, '''V:''' Ventile. Rot: Abgasöffnung, Blau: Einsaugöffnung, '''W:''' Kühlwasserschächte. Ein Pleuel, auch Pleuelstange, Schubstange oder Treibstange, ist bei einem Kurbeltrieb von Kraft- und Arbeitsmaschinen die Verbindung zwischen der Kurbelwelle oder dem Kurbelzapfen und dem sich in hin- und hergehender Bewegung befindlichen Kolben oder Kreuzkopf.

Neu!!: Schmieden und Pleuel · Mehr sehen »

Pločnik (Archäologischer Fundplatz)

Pločnik ist ein archäologischer Fundplatz bei dem Dorf Pločnik im Süden von Serbien.

Neu!!: Schmieden und Pločnik (Archäologischer Fundplatz) · Mehr sehen »

Presse (Fertigungsmaschine)

Presse mit Säulenführung Kartonagepresse Glätt- und Packpresse Pressen zählen zu Umformmaschinen mit geradliniger Relativbewegung der Werkzeuge.

Neu!!: Schmieden und Presse (Fertigungsmaschine) · Mehr sehen »

Pythagoras in der Schmiede

Pythagoreische Hämmer im Gewichteverhältnis 12: 9: 8: 6 Pythagoras in der Schmiede ist eine antike Legende, in der beschrieben wird, wie Pythagoras von Samos in einer Schmiede den Wohlklang von zusammenklingenden Hämmern entdeckte, deren Gewichte in bestimmten ganzzahligen Verhältnissen standen.

Neu!!: Schmieden und Pythagoras in der Schmiede · Mehr sehen »

Raumtemperatur

Als Raumtemperatur, Lufttemperatur oder Innentemperatur wird die Temperatur bezeichnet, die üblicherweise in bewohnten Räumen herrscht.

Neu!!: Schmieden und Raumtemperatur · Mehr sehen »

Römische Mythologie

Historischen Museum der Pfalz in Speyer Die römische Mythologie beschäftigt sich mit den Vorstellungen der antiken römischen Mythographen über die Welt der Götter und Heroen.

Neu!!: Schmieden und Römische Mythologie · Mehr sehen »

Redensart

Redensarten gehören zu den feststehenden sprachlichen Wendungen (Phraseologismen).

Neu!!: Schmieden und Redensart · Mehr sehen »

Richard Wagner

Richard Wagner (1871) Unterschrift Richard Wagner Wilhelm Richard Wagner (* 22. Mai 1813 in Leipzig; † 13. Februar 1883 in Venedig) war ein deutscher Komponist, Dramatiker, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent.

Neu!!: Schmieden und Richard Wagner · Mehr sehen »

Saarschmiede

Die Saarschmiede GmbH Freiformschmiede mit Sitz in Völklingen existiert seit 1993, hat jedoch in ihren einzelnen Betriebsteilen eine deutliche längere Firmentradition.

Neu!!: Schmieden und Saarschmiede · Mehr sehen »

Sage

Eine Sage (v. ahd. saga, „Gesagtes“; Prägung durch die Brüder Grimm) ist, dem Märchen und der Legende ähnlich, eine zunächst auf mündlicher Überlieferung basierende, kurze Erzählung von fantastischen, die Wirklichkeit übersteigenden, Ereignissen.

Neu!!: Schmieden und Sage · Mehr sehen »

Schiffbau

Schiffsrumpf zur Reparatur Als Schiffbau bezeichnet man die Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Entwicklung von Schiffen befasst, sowie den Industriezweig, der Schiffe fertigt und repariert.

Neu!!: Schmieden und Schiffbau · Mehr sehen »

Schlüsselindustrie

Overlord-Plan mit kombinierter Bomberoffensive im Juni 1944 mit industriell und strategisch wichtigen Angriffszielen in Deutschland Als Schlüsselindustrien bezeichnet man Industriebranchen, die in Bezug auf bestimmte Kriterien für ein Land von besonderer Bedeutung sind.

Neu!!: Schmieden und Schlüsselindustrie · Mehr sehen »

Schleifen (Fertigungsverfahren)

Geometrisch unbestimmte Schneide Schleifscheibe im Eingriff Schleifen ist ein seit dem Altertum bekanntes spanendes Fertigungsverfahren zur Fein- und Fertigbearbeitung von Werkstücken.

Neu!!: Schmieden und Schleifen (Fertigungsverfahren) · Mehr sehen »

Schmied

Schmiedevorführung auf dem Weihnachtsmarkt Hannover Schmied ist die Berufs- und Handwerksbezeichnung für eine Person, deren Hauptaufgabe das Schmieden (Freiform- oder Gesenkschmieden) von Metall in handwerklicher oder industrieller Arbeit ist.

Neu!!: Schmieden und Schmied · Mehr sehen »

Schmied in der Kultur

Schmied in der Kultur umfasst die herausgehobene gesellschaftliche Stellung und kulturgeschichtliche Bedeutung, die dem Schmied jenseits seiner Tätigkeit als Handwerker seit alter Zeit in Asien, Afrika und Europa zukommt.

Neu!!: Schmieden und Schmied in der Kultur · Mehr sehen »

Schmiedehammer

Schmiedehammer 1,5 kg handgeschmiedet Schmiedehammer schwedische Form Als Schmiedehammer bezeichnet man einen im Schmiedehandwerk eingesetzten Hammer.

Neu!!: Schmieden und Schmiedehammer · Mehr sehen »

Schmiedemanipulator

Ein Schmiedemanipulator ist ein Fahrzeug, das in einer Freiformschmiede zur Bewegung des Werkstücks zwischen den Sätteln dient.

Neu!!: Schmieden und Schmiedemanipulator · Mehr sehen »

Schmieden (Begriffsklärung)

Schmieden bezeichnet.

Neu!!: Schmieden und Schmieden (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Schmiedesattel

Schmiedesättel sind, ähnlich wie Gesenke, austauschbare Bauteile (Einsätze) in mechanischen Hämmern.

Neu!!: Schmieden und Schmiedesattel · Mehr sehen »

Schmiedewerke Gröditz

Die Schmiedewerke Gröditz GmbH (SWG) ist ein im Jahr 1779 gegründetes Schmiedewerk mit angegliedertem Elektrostahlwerk im sächsischen Gröditz.

Neu!!: Schmieden und Schmiedewerke Gröditz · Mehr sehen »

Schraubstock

Maschinenschraubstock mit Spanneisen zur Arretierung. Parallelschraubstock Ein Schraubstock ist eine Vorrichtung zum Feststellen von Werkstücken während ihrer Bearbeitung.

Neu!!: Schmieden und Schraubstock · Mehr sehen »

Schweißen

Verbinden zweier Rohre durch Autogenschweißen mit Zusatzdraht, 1942 Das Schweißen ist eine Gruppe von Fügeverfahren zum dauerhaften Fügen (Verbinden) von zwei oder mehr Werkstücken.

Neu!!: Schmieden und Schweißen · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Schmieden und Serbien · Mehr sehen »

Silber

Silber ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ag und der Ordnungszahl 47.

Neu!!: Schmieden und Silber · Mehr sehen »

Solidustemperatur

Die Solidustemperatur kennzeichnet die Temperatur einer Legierung, einer Keramik, eines Gesteins oder Minerals, bei und unterhalb der die Substanz vollständig in fester Phase vorliegt.

Neu!!: Schmieden und Solidustemperatur · Mehr sehen »

Spalten (Verfahren)

Spalten ist ein Fertigungsverfahren zum Zerteilen eines Werkstücks mittels eines keilförmigen Werkzeugs.

Neu!!: Schmieden und Spalten (Verfahren) · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Schmieden und Spiegel Online · Mehr sehen »

Spindelpresse

Spindelpresse Eine Spindelpresse ist ein einfaches Getriebe, das eine Drehbewegung in eine senkrecht wirkende Verschiebung (Translation) in Achsrichtung der Gewindespindel umwandelt.

Neu!!: Schmieden und Spindelpresse · Mehr sehen »

Sprichwort

''Übung macht den Meister.'' an der Friedrich-List-Schule in Mannheim Die niederländischen Sprichwörter Sprichwörter (Proverben, Parömien) sind traditionell-volkstümliche Aussagen betreffend ein Verhalten, eine Verhaltensfolge oder einen Zustand, die zumeist eine Lebenserfahrung darstellen.

Neu!!: Schmieden und Sprichwort · Mehr sehen »

Stahl

Zu Coils aufgewickeltes Stahlblech Profilstähle Stahl ist ein Werkstoff, der zum größten Teil aus Eisen besteht.

Neu!!: Schmieden und Stahl · Mehr sehen »

Statussymbol

Jesu Christi Irokesenfrisur als Statussymbol einer Gruppe (Punks) Als Statussymbol oder Statusobjekt wird ein Objekt bezeichnet, das den gesellschaftlichen Stand oder sozialen Status seines Besitzers oder Trägers zum Ausdruck bringt oder zum Ausdruck bringen soll.

Neu!!: Schmieden und Statussymbol · Mehr sehen »

Stauchung

Unter Stauchung versteht man eine relative Längenänderung eines durch Druckkräfte beanspruchten Körpers.

Neu!!: Schmieden und Stauchung · Mehr sehen »

Steinkohle

Steinkohle, hier: Anthrazitkohle Steinkohle ist ein schwarzes, hartes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstoff besteht.

Neu!!: Schmieden und Steinkohle · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Schmieden und Tanach · Mehr sehen »

Thixotropie

Thixotropie (tʰíx|is „das Berühren“ + Fugenlaut -o- + τροπή, trοp|ḗ „Wendung; Änderung“) bezeichnet in der Rheologie eine Zeitabhängigkeit der Fließeigenschaften bei nichtnewtonschen Fluiden, bei der die Viskosität infolge andauernder äußerer Einflüsse ab- oder zunimmt und erst nach beendigter Beanspruchung wieder in die Ausgangsviskosität zurückkehrt.

Neu!!: Schmieden und Thixotropie · Mehr sehen »

Toleranz (Technik)

Die Toleranz bezeichnet den Zustand eines Systems, in dem eine von einer störenden Einwirkung verursachte Abweichung vom Normalzustand (noch) keine Gegenregulierung oder Gegenmaßnahme notwendig macht oder zur Folge hat.

Neu!!: Schmieden und Toleranz (Technik) · Mehr sehen »

Tor (Architektur)

Tor am Palazzo d'Accursio in Bologna, Italien Originales Angelloch für einen Torflügel an der Porta Principalis Sinistra im Limeskastell Abusina, Bayern schmiedeeisernes Gittertor mit seitlichen Steinpfosten Holzpfostentor mit Wächterfiguren (1710) Als Tor wird in der Architektur eine größere Öffnung in einer Mauer, einem Zaun oder einem Gebäude bezeichnet.

Neu!!: Schmieden und Tor (Architektur) · Mehr sehen »

Treiben

Handwerkliche Treibarbeit in Eisenblech an der Einfriedung einer Villa in Wiesbaden (um 1910)Treiben (auch Treibarbeit) ist – künstlerisch und industriell – ein Arbeitsprozess beim Freiformen von Metallen und zählt zu den Umformverfahren.

Neu!!: Schmieden und Treiben · Mehr sehen »

Tubal-Kain

Tubal-Kain (oft auch: Tubal-Kajin, die häufige Deutung „Tubal der Schmied“ ist nur volksetymologisch) ist eine Gestalt in der Hebräischen Bibel.

Neu!!: Schmieden und Tubal-Kain · Mehr sehen »

Umformen

Das Umformen (auch bildsame Formgebung) ist nach DIN 8580 eine der sechs Hauptgruppen von Fertigungsverfahren.

Neu!!: Schmieden und Umformen · Mehr sehen »

Umformgrad

Der Umformgrad ist eine Formänderungskenngröße, mit der die bleibende geometrische Veränderung eines Werkstücks beim Umformprozess erfasst werden kann.

Neu!!: Schmieden und Umformgrad · Mehr sehen »

Verfestigung (Werkstoffkunde)

Verfestigung ist ein Begriff aus der Werkstoffkunde und bezeichnet die Zunahme der mechanischen Festigkeit eines Werkstoffs durch plastische Verformung.

Neu!!: Schmieden und Verfestigung (Werkstoffkunde) · Mehr sehen »

Verformung

Verformung eines geraden Stabes/Platte in einen Kreis/ein Rohr. Scherbelastung Objekt wird von undeformierter Ausgangslage in eine verformte Lage bewegt Als Verformung (auch Deformation oder Verzerrung bezeichnet) eines Körpers bezeichnet man in der Kontinuumsmechanik die Änderung seiner Form infolge der Einwirkung einer äußeren Kraft.

Neu!!: Schmieden und Verformung · Mehr sehen »

Vulcanus

Vulcanus, Bronzebüste, 2. Jahrhundert Vulcanus, Standbild von Bertel Thorvaldsen Vulcanus (lateinisch; auch Volcanus, Vulkan) ist der römische Gott des Feuers und der Schmiede (Schmiedegott) sowie aller Metallhandwerker, die auf die Kraft des Feuers angewiesen sind, z. B.

Neu!!: Schmieden und Vulcanus · Mehr sehen »

Walzen

Verfahrensprinzip Walzen, 700er Straße in Freital miniatur 450er Straße, Freital Walzen ist ein Fertigungsverfahren aus der Gruppe des Druckumformens, bei dem der (meist metallische) Werkstoff zwischen zwei oder mehreren rotierenden Werkzeugen umgeformt und dabei dessen Querschnitt verringert wird.

Neu!!: Schmieden und Walzen · Mehr sehen »

Warmumformung

Mit Warmumformung werden all diejenigen Umformschritte bezeichnet, die oberhalb der Rekristallisationstemperatur eines Metalls stattfinden.

Neu!!: Schmieden und Warmumformung · Mehr sehen »

Wärme

Wärme ist in der Physik die Energie, die zwischen zwei thermodynamischen Systemen lediglich aufgrund eines Temperaturunterschieds übertragen wird.

Neu!!: Schmieden und Wärme · Mehr sehen »

Wärmebehandlung

Gussstücke nach der Wärmebehandlung Wärmebehandlung ist ein Verfahren oder Verbindung mehrerer Verfahren zur Behandlung von Werkstücken, die dabei in einem bestimmten Verlauf erwärmt und wieder abgekühlt werden, um Werkstoffeigenschaften zu verändern.

Neu!!: Schmieden und Wärmebehandlung · Mehr sehen »

Werkstück

Als Werkstück bezeichnet man ein einzelnes abgegrenztes Teil weitgehend festen Materials, das in irgendeiner Form bearbeitet wird (z. B. Werkstein).

Neu!!: Schmieden und Werkstück · Mehr sehen »

Werkstoff

Werkstoffe sind Materialien, aus denen Werkstücke bestehen.

Neu!!: Schmieden und Werkstoff · Mehr sehen »

Werkzeug

Erfolgsmodell über Jahrtausende: der Faustkeil ''Stilleben mit Nähutensilien'', Wilhelm Wittmann, 1889 Ein Werkzeug ist ein nicht zum Körper gehörendes Objekt, mit dessen Hilfe die Funktionen des eigenen Körpers erweitert werden, um auf diese Weise ein unmittelbares Ziel zu erreichen.

Neu!!: Schmieden und Werkzeug · Mehr sehen »

Wieland der Schmied

Runenkästchens von Auzon (7. Jahrhundert) Gotländischer Bildstein mit einer Darstellung von Wielands Schmiede (unten links). Wieland der Schmied ist eine Gestalt der germanischen Heldensage.

Neu!!: Schmieden und Wieland der Schmied · Mehr sehen »

Zange

Wasserpumpenzange Schmied beim Gebrauch einer Zange Eine Zange (von althochdeutsch zanga: 'Zange', 'Beißerin'; verwandt mit griechisch dáknein.

Neu!!: Schmieden und Zange · Mehr sehen »

Zerspanen

Zerspanen oder Spanen ist der Sammelbegriff für eine Gruppe von Fertigungsverfahren, die Werkstücken eine bestimmte geometrische Form geben, indem von Rohteilen überschüssiges Material auf mechanischem Weg in Form von Spänen abgetrennt wird.

Neu!!: Schmieden und Zerspanen · Mehr sehen »

Zustand (Thermodynamik)

Der Zustand eines Systems in der Thermodynamik wird durch die Angabe aller für die Abgrenzung zu anderen Zuständen notwendigen Zustandsgrößen charakterisiert.

Neu!!: Schmieden und Zustand (Thermodynamik) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Gesenkschmiede, Kaltschmieden.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »