Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Schlepptender

Index Schlepptender

Tender 2'2' T34 von z. B. DR-Baureihe 44 Schnitt durch den Schlepptender der spanischen Dampflok Renfe 141F 2416 im Eisenbahnmuseum Delicias, Madrid.Im grünen Bereich wurde das Wasser, im braunen Bereich das Heizöl mitgeführt. Im grünen Bereich sind Schwallbleche angebracht, um die Bewegung des Wassers während der Fahrt zu verringern. Ein Schlepptender ist ein Vorratswagen, der die Brennstoffe und Wasser für die Dampferzeugung von Dampflokomotiven mitführt.

84 Beziehungen: Akkumulator, Akkumulatortriebwagen, Österreich, Österreichische Bundesbahnen, Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide, Baltimore and Ohio Railroad, Batterie (Elektrotechnik), Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen, BBA B 660, BBA EL 61, BBÖ 113, BBÖ 214, Begleitwagen, Braunkohle, Brennstoff, Brennwert, Dampflokomotive, Deutsche Bahn, Deutsche Bundesbahn, Deutsche Demokratische Republik, Deutsche Reichsbahn (1945–1993), Deutsches Dampflokomotiv-Museum, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Deutschland, DR T 38 3255, DR-Baureihe 44, DR-Baureihe 50, DR-Baureihe 52, Drehgestell, Eisenbahnrad, Elektrifizierung, Elektrische Energie, Elektrolokomotive, Fahrzeug, Führerstand, Feuerbüchse, Hans Wendler, Holz, Königlich Bayerische Staatseisenbahnen, Kühlrippe, Kesselwagen, KkStB 310, KkStB-Tenderreihe 86, KkStB-Tenderreihe 88, Klappsitz, Kohlenstaub, Kondensationslokomotive, Kupplung (Bahn), Langloch, Lichtraumprofil, ..., Lokomotive, Lokomotivfabrik Floridsdorf, Lokreibungslast, Lokwechsel, Madrid, Nationalpreis der DDR, Neuenmarkt, New York Central Railroad, NYC-Klasse S-1, Preußische G 12, Preußische S 9 Altona 561 und Altona 562, Preußische Staatseisenbahnen, Raxwerke, SAR-Klasse 19, SAR-Klasse 24, SAR-Klasse 25, Südafrika, SB 570, Schiebelokomotive, Schwallblech, Schwenkbereich, Schweröl, Stütztenderlokomotive, Steinkohle, Tenderantrieb, Tenderlokomotive, Torf, Transnet Freight Rail, Trog (Eisenbahn), Wasser, Wien, Wiener Neustadt, Zugführer (Bahn), Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (34 mehr) »

Akkumulator

12-V-Starterbatterie aus sechs Blei-Sekundär­zellen mit je 2 V in Reihen­schaltung Ein Akkumulator oder Akku ist ein wiederaufladbarer Speicher für elektrische Energie auf elektrochemischer Basis.

Neu!!: Schlepptender und Akkumulator · Mehr sehen »

Akkumulatortriebwagen

Wittfeld-Akkumulatortriebwagen Baureihe 517 (ETA 176) der Deutschen Bundesbahn Ein Akkumulatortriebwagen, auch Akkutriebwagen (AT), Elektrischer Triebwagen mit Akkumulatoren (ETA) oder seltener auch Speichertriebwagen genannt, ist ein elektrisch angetriebener Eisenbahn- oder Straßenbahn-Triebwagen, dessen Antriebsenergie aus Akkumulatoren stammt, die entsprechende Elektromotoren antreiben.

Neu!!: Schlepptender und Akkumulatortriebwagen · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Schlepptender und Österreich · Mehr sehen »

Österreichische Bundesbahnen

Der Sitz der ÖBB Holding AG - Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien Die Österreichischen Bundesbahnen (kurz ÖBB bzw. ÖBB-Konzern; vor 1938 Bundesbahnen Österreich, BBÖ) sind die größte staatliche Eisenbahngesellschaft Österreichs.

Neu!!: Schlepptender und Österreichische Bundesbahnen · Mehr sehen »

Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide

Ringlokschuppen mit Museumsdampflokomotiven Das Bahnbetriebswerk Schöneweide liegt im Ortsteil Niederschöneweide im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick und diente von 1906 bis 1998 der Fahrzeugunterhaltung.

Neu!!: Schlepptender und Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide · Mehr sehen »

Baltimore and Ohio Railroad

Verwaltungsgebäude der B&O in Baltimore Logo der B&O Aktie der B&O von 1903 Die Baltimore and Ohio Railroad (BO, B&O) war eine US-amerikanische Eisenbahngesellschaft.

Neu!!: Schlepptender und Baltimore and Ohio Railroad · Mehr sehen »

Batterie (Elektrotechnik)

Handelsübliche Batterien und Zellen Mit dem Begriff der elektrischen Batterie wird eine Zusammenschaltung mehrerer gleichartiger galvanischer Zellen bzw. Elemente bezeichnet, als welche zunächst, z. B.

Neu!!: Schlepptender und Batterie (Elektrotechnik) · Mehr sehen »

Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen

Die Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen ist der Überbegriff verschiedener Benennungssysteme der diversen Schienentriebfahrzeugbauarten.

Neu!!: Schlepptender und Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen · Mehr sehen »

BBA B 660

Die Baureihe B 660 des Betriebes für Bergbauausrüstungen Aue (BBA) bezeichnet eine Akkumulatorlokomotive, die von 1980 bis 1990 gebaut wurde.

Neu!!: Schlepptender und BBA B 660 · Mehr sehen »

BBA EL 61

Die Baureihe EL 61 des Betriebes für Bergbauausrüstungen Aue (BBA) bezeichnet eine Akkumulatorlokomotive, die von 1961 bis 1977 gebaut wurde.

Neu!!: Schlepptender und BBA EL 61 · Mehr sehen »

BBÖ 113

Die Dampflokomotivreihe BBÖ 113 war eine Schnellzug-Schlepptenderlokomotivreihe der BBÖ.

Neu!!: Schlepptender und BBÖ 113 · Mehr sehen »

BBÖ 214

Die als BBÖ 214 bezeichneten Lokomotiven waren österreichische Schnellzug-Dampflokomotiven.

Neu!!: Schlepptender und BBÖ 214 · Mehr sehen »

Begleitwagen

roter ''Caboose'' Als Dienst- oder Güterzugbegleitwagen, Bremserwagen, Güterzuggepäckwagen oder englisch Caboose, Brake Van und Guard’s Van werden spezielle Eisenbahnwagen bezeichnet, welche (einzeln) einem Güter- oder Dienstzug angehängt werden.

Neu!!: Schlepptender und Begleitwagen · Mehr sehen »

Braunkohle

Welzow-Süd im Kraftwerk Klingenberg in Berlin Braunkohle (früher auch Turff genannt) ist ein bräunlich-schwarzes, meist lockeres Sedimentgestein, das durch Druck und Luftabschluss (Inkohlung.

Neu!!: Schlepptender und Braunkohle · Mehr sehen »

Brennstoff

Holzfeuer in einem Kamin Ein Brennstoff ist ein chemischer Stoff, dessen gespeicherte Energie sich durch Verbrennung in nutzbare Energie umwandeln lässt.

Neu!!: Schlepptender und Brennstoff · Mehr sehen »

Brennwert

Der Brennwert Hs (veraltet kalorischer Brennwert oder oberer Heizwert Ho) ist ein Maß für die spezifisch je Bemessungseinheit in einem Stoff enthaltene chemisch gebundene Energie.

Neu!!: Schlepptender und Brennwert · Mehr sehen »

Dampflokomotive

alternativtext.

Neu!!: Schlepptender und Dampflokomotive · Mehr sehen »

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn AG (kurz DB AG, umgangssprachlich auch nur DB) ist ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Schlepptender und Deutsche Bahn · Mehr sehen »

Deutsche Bundesbahn

Die Deutsche Bundesbahn (DB) war die Staatsbahn der Bundesrepublik Deutschland (Westdeutschland – siehe auch: Geschichte der Bundesrepublik) und bestand von September 1949 bis Ende 1993.

Neu!!: Schlepptender und Deutsche Bundesbahn · Mehr sehen »

Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

Neu!!: Schlepptender und Deutsche Demokratische Republik · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1945–1993)

Unter dem Namen Deutsche Reichsbahn (DR) wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) bzw.

Neu!!: Schlepptender und Deutsche Reichsbahn (1945–1993) · Mehr sehen »

Deutsches Dampflokomotiv-Museum

Emblem des DDM Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum (DDM) befindet sich am Fuß der Schiefen Ebene (Teilstück der Ludwig-Süd-Nord-Bahn) in Neuenmarkt in Oberfranken.

Neu!!: Schlepptender und Deutsches Dampflokomotiv-Museum · Mehr sehen »

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Deutsches Raumfahrt-Kontrollzentrum (GSOC) in Oberpfaffenhofen bei München. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt sowie Energietechnik, Verkehr und Sicherheit im Bereich der angewandten und Grundlagenforschung.

Neu!!: Schlepptender und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Schlepptender und Deutschland · Mehr sehen »

DR T 38 3255

Die T 38 3255 war eine zu Versuchszwecken umgebaute Dampflokomotive.

Neu!!: Schlepptender und DR T 38 3255 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 44

Die Lokomotiven der Baureihe 44 der Deutschen Reichsbahn waren schwere, fünffach gekuppelte Güterzug-Einheitsdampflokomotiven der Gattung G 56.20 mit Drillingstriebwerk.

Neu!!: Schlepptender und DR-Baureihe 44 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 50

Die ab 1939 gebauten Einheits-Güterzuglokomotiven der Baureihe 50 mit einer führenden Laufachse und fünf Kuppelachsen zählen zu den gelungensten Konstruktionen der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Schlepptender und DR-Baureihe 50 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 52

52er mit grauem Anstrich, dem Auslieferungszustand nachempfunden Freiburg Hbf, 2005 Historischen Eisenbahn Frankfurt (HEF) Dampflok ТЭ 5933 von der Museumseisenbahn STAR (Holland) Führerstand der 52 7409 ''Stadt Würzburg'' Die Lokomotiven der Baureihe 52 der Deutschen Reichsbahn sind die bekanntesten Kriegslokomotiven.

Neu!!: Schlepptender und DR-Baureihe 52 · Mehr sehen »

Drehgestell

Hauptbaugruppen eines Drehgestells DB-Baureihe 401 Ein Drehgestell ist ein Laufwerk eines Schienenfahrzeuges, bei dem Radsätze in einem gegenüber dem Wagenkasten drehbaren Rahmen gelagert werden.

Neu!!: Schlepptender und Drehgestell · Mehr sehen »

Eisenbahnrad

Treib- und Kuppelstangen aus Eisenbahnräder sind die Räder der Eisenbahnen und Teil des Radsatzes und haben verschiedene Bauformen.

Neu!!: Schlepptender und Eisenbahnrad · Mehr sehen »

Elektrifizierung

Als Elektrifizierung (Schweiz auch: Elektrifikation), veraltet auch Elektrisierung, wird allgemein die Bereitstellung der Infrastruktur in Form von Stromnetzen zur Versorgung einer Region oder eines Landes mit elektrischer Energie bezeichnet.

Neu!!: Schlepptender und Elektrifizierung · Mehr sehen »

Elektrische Energie

Als elektrische Energie (Formelzeichen E) bezeichnet man Energie, die mittels Elektrizität übertragen oder in elektrischen Feldern gespeichert wird.

Neu!!: Schlepptender und Elektrische Energie · Mehr sehen »

Elektrolokomotive

Siemens & Halske auf der Berliner Gewerbeausstellung 1879 Moderne Mehrsystem-Elektrolokomotive Die MTAB IORE gehören zu den stärksten Elektrolokomotiven der Welt E 94 Baujahr 1942 Elektrolokomotiven (kurz E-Loks oder Elektroloks, Abkürzung: Ellok) sind Triebfahrzeuge der Eisenbahn, die selbst keine Nutzlast (Passagiere, Gepäck, oder Güter) transportieren.

Neu!!: Schlepptender und Elektrolokomotive · Mehr sehen »

Fahrzeug

Fahrzeug ist ein Oberbegriff für mobile Verkehrsmittel, die dem Transport von Personen (Personenverkehr), Gütern (Güterverkehr) oder Werkzeugen (Maschinen oder Hilfsmittel) dienen.

Neu!!: Schlepptender und Fahrzeug · Mehr sehen »

Führerstand

Lokführers. neuen ICE 3 (Baureihe 407) Hamburger S-Bahn O-Wagens 111 der Straßenbahn Frankfurt am Main (DUEWAG 1969), typisch für Straßenbahnen ist das mitgeführte Weichenstelleisen Führerstand der Ge 2/4 N° 222 (Bj. 1912/13) der Rhätischen Bahn (Schweiz) RA 362 der Veltlinbahn, 1904 Der Führerstand (Führerraum) eines Schienenfahrzeugs bezeichnet den Platz oder Raum für den Fahrzeugführer.

Neu!!: Schlepptender und Führerstand · Mehr sehen »

Feuerbüchse

Schnitt durch den Hinterkessel einer Schmalspurlokomotive, die innenliegende kofferartige Konstruktion über dem Rost bezeichnet man als Feuerbüchse (Bild ist annotiert) Feuerbüchse einer DR-Baureihe 52 Die Feuerbüchse ist als großer kofferartiger Raum innerhalb des Stehkessels von Dampflokomotiven ausgebildet und dient als Verbrennungsraum.

Neu!!: Schlepptender und Feuerbüchse · Mehr sehen »

Hans Wendler

Hans Wendler (* 16. Juli 1905 in Berlin; † 19. Januar 1989) war ein deutscher Dampflokomotivkonstrukteur.

Neu!!: Schlepptender und Hans Wendler · Mehr sehen »

Holz

Holz (von germanisch *holta(z), ‚Holz‘, ‚Gehölz‘; aus indogermanisch *kl̩tˀo; ursprüngliche Bedeutungen, abgeleitet von indogermanisch *kel-, ‚schlagen‘: ‚Abgeschnittenes‘, ‚Gespaltenes‘, ‚schlagbares Holz‘) bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch das harte Gewebe der Sprossachsen (Stamm, Äste und Zweige) von Bäumen und Sträuchern.

Neu!!: Schlepptender und Holz · Mehr sehen »

Königlich Bayerische Staatseisenbahnen

Wappen der Staatseisenbahnen. In der Prinzregentenzeit 1886–1913 an Güterwagen ohne Krone verwendethttps://www.themt.de/beschreibung/kbaystsb-000.png Die Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen (K.Bay.Sts.B.) waren die staatliche Eisenbahngesellschaft des Königreichs Bayern.

Neu!!: Schlepptender und Königlich Bayerische Staatseisenbahnen · Mehr sehen »

Kühlrippe

Kühlrippen eines Kühlkörpers für den Prozessor eines Computers Rippen bei einem luftgekühlten Verbrennungsmotor Kühlrippen (auch Kühlfinnen genannt, engl. cooling fins) dienen zur Vergrößerung der Oberfläche eines Körpers, um die Wärmeübertragung an die Umgebung und damit die Kühlung zu verbessern.

Neu!!: Schlepptender und Kühlrippe · Mehr sehen »

Kesselwagen

Schemazeichnung Kesselwagen zum Alkoholtransport Ein Kesselwagen ist ein Eisenbahngüterwagen mit einem oder mehreren geschlossenen Behältern (z. B. unter Druck), der zum Transport von Flüssigkeiten und Gasen verwendet wird.

Neu!!: Schlepptender und Kesselwagen · Mehr sehen »

KkStB 310

Bei den kkStB 310 handelte es sich um österreichische Schnellzug-Dampflokomotiven der k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB).

Neu!!: Schlepptender und KkStB 310 · Mehr sehen »

KkStB-Tenderreihe 86

Die kkStB-Tenderreihe 86 war eine Schlepptenderreihe der k.k. Staatsbahnen (kkStB).

Neu!!: Schlepptender und KkStB-Tenderreihe 86 · Mehr sehen »

KkStB-Tenderreihe 88

Die kkStB-Tenderreihe 88 war eine Schlepptenderreihe der k.k. Staatsbahnen (kkStB).

Neu!!: Schlepptender und KkStB-Tenderreihe 88 · Mehr sehen »

Klappsitz

Ein Klappsitz ist ein Sitz für Personen, der bei Nichtgebrauch weggeklappt wird, um so mehr Raum für andere Erfordernisse zu schaffen, z. B.

Neu!!: Schlepptender und Klappsitz · Mehr sehen »

Kohlenstaub

Silowagen zum Transport von Braunkohlenstaub, Gefahrentafel mit UN-Nummer 1361 Kohlenstaub ist staubförmige Braun- oder Steinkohle.

Neu!!: Schlepptender und Kohlenstaub · Mehr sehen »

Kondensationslokomotive

Richard Roosen mit einem Modell der Kondenslok Klasse 25 der SAR, 1953 Kondensationslokomotiven sind eine spezielle Bauart der Dampflokomotive.

Neu!!: Schlepptender und Kondensationslokomotive · Mehr sehen »

Kupplung (Bahn)

Schraubenkupplung an einer Lokomotive (DB-Baureihe 143) Kupplungen dienen bei Bahnen dem Verbinden von Fahrzeugen zu Zug- oder Rangiereinheiten.

Neu!!: Schlepptender und Kupplung (Bahn) · Mehr sehen »

Langloch

Schematische Darstellung eines Langlochs Ein Langloch bezeichnet in der Technik eine längliche Bohrung oder Nut.

Neu!!: Schlepptender und Langloch · Mehr sehen »

Lichtraumprofil

Vom Bewuchs freigehaltenes Lichtraumprofil im Zuge der Bahnstrecke Klewan–Orschiw in der Ukraine Als Lichtraumprofil wird eine definierte Umgrenzungslinie bezeichnet, die meist für die senkrechte Querebene eines Fahrweges (beispielsweise von Straßen oder Bahn-Gleisen) bestimmt wird.

Neu!!: Schlepptender und Lichtraumprofil · Mehr sehen »

Lokomotive

Weltausstellung in New York 1939–1940 Eine Lokomotive (von neulat. loco motivus, sich von der Stelle bewegend), kurz Lok (Plural: Loks), ist ein spurgebundenes Triebfahrzeug, das selbst keine Nutzlast (Güter, Passagiere) trägt.

Neu!!: Schlepptender und Lokomotive · Mehr sehen »

Lokomotivfabrik Floridsdorf

Lokomotivfabrik Floridsdorf, 1980 Leere Fabrikshallen, 1980 Dampflok der Baureihe BBÖ 378, Bj. 1927, Fabriksnr. 2938 BBÖ 1670.25 ÖBB 4061.13 Die Lokomotivfabrik Floridsdorf (als Abkürzungen sind Flor, WLF für Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, sowie auch LOFAG für Lokomotivfabrik Floridsdorf AG gebräuchlich) wurde am 6.

Neu!!: Schlepptender und Lokomotivfabrik Floridsdorf · Mehr sehen »

Lokreibungslast

Modell der H8 der Chesapeake and Ohio mit 230,4 Tonnen Reibungslast Erzbahn Luleå–Narvik mit 360 Tonnen Reibungsgewicht Die Lokreibungslast (auch Reibungslast, Reibungsgewicht oder Adhäsionsgewicht) bezeichnet den Anteil der Masse einer Lokomotive, der auf angetriebenen Achsen ruht.

Neu!!: Schlepptender und Lokreibungslast · Mehr sehen »

Lokwechsel

Ein Lokwechsel ist der Austausch der einen Zug antreibenden Lokomotive.

Neu!!: Schlepptender und Lokwechsel · Mehr sehen »

Madrid

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.

Neu!!: Schlepptender und Madrid · Mehr sehen »

Nationalpreis der DDR

Nationalpreis der DDR Der Nationalpreis der DDR war eine Auszeichnung in der Deutschen Demokratischen Republik, die in drei Klassen für „hervorragende schöpferische Arbeiten auf den Gebieten der Wissenschaft und Technik, bedeutende mathematisch-naturwissenschaftliche Entdeckungen und technische Erfindungen, die Einführung neuer Arbeits- und Produktionsmethoden“ oder für „hervorragende Werke und Leistungen auf den Gebieten der Kunst und Literatur“ verliehen wurde.

Neu!!: Schlepptender und Nationalpreis der DDR · Mehr sehen »

Neuenmarkt

Neuenmarkt ist eine Gemeinde im Landkreis Kulmbach (Regierungsbezirk Oberfranken) und ein sogenanntes Eisenbahnerdorf an einem einstmals wichtigen Bahnhof.

Neu!!: Schlepptender und Neuenmarkt · Mehr sehen »

New York Central Railroad

Logo des New York Central Systems Die New York Central Railroad (kurz NYC) war eine US-amerikanische Eisenbahngesellschaft mit Sitz in New York City.

Neu!!: Schlepptender und New York Central Railroad · Mehr sehen »

NYC-Klasse S-1

Der mit dem Gattungsnamen Niagara (Klassen S-1a und S-1b) bezeichnete Schnellzuglokomotivtyp der New York Central Railroad (NYC) war eine Heißdampflokomotive mit zwei Zylindern und einfacher Dampfdehnung.

Neu!!: Schlepptender und NYC-Klasse S-1 · Mehr sehen »

Preußische G 12

Die Gattung G 12 der Preußischen Staatseisenbahnen ist eine Baureihe von Güterzuglokomotiven mit der Achsformel 1'E.

Neu!!: Schlepptender und Preußische G 12 · Mehr sehen »

Preußische S 9 Altona 561 und Altona 562

Die S 9 Altona 561 und Altona 562 der Preußischen Staatseisenbahnen waren zwei zu Versuchszwecken für Schnellfahrten gebaute Dampflokomotiven mit der Achsformel 2’B2’.

Neu!!: Schlepptender und Preußische S 9 Altona 561 und Altona 562 · Mehr sehen »

Preußische Staatseisenbahnen

Preußische Staatseisenbahnen bezeichnet diejenigen Eisenbahnunternehmen, die sich im Eigentum oder unter der Verwaltung des Königreichs Preußen befanden.

Neu!!: Schlepptender und Preußische Staatseisenbahnen · Mehr sehen »

Raxwerke

Die Raxwerke (auch Rax-Werke) waren eine große Lokomotivtender- und Rüstungsgüterfabrik in Wiener Neustadt in Niederösterreich während des Zweiten Weltkrieges und ein Außenlager des KZ Mauthausen.

Neu!!: Schlepptender und Raxwerke · Mehr sehen »

SAR-Klasse 19

Die Lokomotiven der Klasse 19 der South African Railways (SAR) sind Dampflokomotiven mit der Achsfolge 2'D1' (Mountain).

Neu!!: Schlepptender und SAR-Klasse 19 · Mehr sehen »

SAR-Klasse 24

Die Lokomotiven der Klasse 24 der South African Railways (SAR) sind Nebenbahn-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'D2' (Berkshire).

Neu!!: Schlepptender und SAR-Klasse 24 · Mehr sehen »

SAR-Klasse 25

Die Klasse 25 der South African Railways (SAR) ist eine Dampflokomotive mit Kondenseinrichtung, die leistungsfähigste und am längsten eingesetzte Lokomotive dieser Bauart.

Neu!!: Schlepptender und SAR-Klasse 25 · Mehr sehen »

Südafrika

Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Abschnitt Afrikas.

Neu!!: Schlepptender und Südafrika · Mehr sehen »

SB 570

Die SB 570 waren vierfach gekuppelte Schnellzug-Schlepptenderlokomotiven der Südbahngesellschaft in Österreich.

Neu!!: Schlepptender und SB 570 · Mehr sehen »

Schiebelokomotive

Eine Schiebelokomotive, Schublokomotive oder Drucklokomotive ist ein zusätzliches bedientes Triebfahrzeug am Schluss eines Zuges.

Neu!!: Schlepptender und Schiebelokomotive · Mehr sehen »

Schwallblech

Als Schwallblech wird eine – meist durchbrochene – Trennwand in Flüssigkeitsbehältern bezeichnet, die mit Fahrzeugen bewegt werden.

Neu!!: Schlepptender und Schwallblech · Mehr sehen »

Schwenkbereich

Anschlagtür mit Türschwenkbereich Schwenkbare Absperrklappe Warnung/Hinweisschild zum Verbot des Aufenthalts im Schwenkbereich eines Krans Reserve Marines des 2. Bataillon, 25. Marine-Regiment (USA) bei einer militärischen Übung: „Schwenken und Schießen“ Der Schwenkbereich (seltener: Drehbereich) ist der maximale Bereich, innerhalb dessen sich etwas schwenken lässt.

Neu!!: Schlepptender und Schwenkbereich · Mehr sehen »

Schweröl

Schweröl (HFO) ist ein Rückstandsöl aus der Destillation oder aus Crackanlagen der Erdölverarbeitung.

Neu!!: Schlepptender und Schweröl · Mehr sehen »

Stütztenderlokomotive

Kuppel­stange für den Antrieb des Tenders. Ec 2/5 28 „Genf“ ist die älteste Lokomotive der Schweiz. Die vorderste Achse des dreiachsigen Stütztenders befindet sich vor der Feuerbüchse. Die Stütztenderlokomotive ist eine Sonderbauform der Dampflokomotive, die aus der Anforderung entstand, eine weit hinter der letzten Kuppelachse überhängende Feuerbüchse eines großen leistungsfähigen Kessels abzustützen.

Neu!!: Schlepptender und Stütztenderlokomotive · Mehr sehen »

Steinkohle

Steinkohle, hier: Anthrazitkohle Steinkohle ist ein schwarzes, hartes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstoff besteht.

Neu!!: Schlepptender und Steinkohle · Mehr sehen »

Tenderantrieb

Ein Tenderantrieb ist eine Antriebskonstruktion für Modelle von Schlepptenderloks, bei dem der Motor nicht in der Lok, sondern im Tender untergebracht ist.

Neu!!: Schlepptender und Tenderantrieb · Mehr sehen »

Tenderlokomotive

DB-Baureihe 66 mit seitlichen Wasserkästen und Kohlenkasten hinter dem Führerhaus E 3/3 (''Tigerli'') mit Wasserkasten unter dem Langkessel Englische Tenderlokomotive mit Wasserkasten in der Form eines Satteltanks Eine Tenderlokomotive ist eine Bauart der Dampflokomotive, bei der die Wasser- und Brennstoffvorräte in Behältern auf der Lokomotive selbst mitgeführt werden.

Neu!!: Schlepptender und Tenderlokomotive · Mehr sehen »

Torf

Industrieller Torfabbau am Naturschutzgebiet Ewiges Meer in Ostfriesland Wiedervernässte Abbaufläche im Großen Moor bei Uchte Torfstiche im Peenetal bei Gützkow in Vorpommern Torf ist ein organisches Sediment, das in Mooren entsteht.

Neu!!: Schlepptender und Torf · Mehr sehen »

Transnet Freight Rail

Schienennetz Südafrikas Transnet Freight Rail (TFR) ist der Geschäftsbereich für Güterschienenverkehr innerhalb des staatlichen Transportunternehmens Transnet von Südafrika.

Neu!!: Schlepptender und Transnet Freight Rail · Mehr sehen »

Trog (Eisenbahn)

Nr. 999 der New York Central Railroad beim Wasseraufnehmen, auf dem Gegengleis befindet sich ebenfalls ein Trog Als Trog (in den USA track pan, in Großbritannien water trough genannt) bezeichnet man bei der Eisenbahn eine langgestreckte, mit Speisewasser gefüllte, befestigte Wanne zwischen den Schienen, aus der Schnellzug-Dampflokomotiven während der Fahrt ihren Wasservorrat ergänzen konnten.

Neu!!: Schlepptender und Trog (Eisenbahn) · Mehr sehen »

Wasser

Hier liegen drei Aggregatzustände des Wassers nebeneinander vor: Der Eisberg als festes, der Lago Argentino als flüssiges und der unsichtbar in der Luft befindliche Wasserdampf als gasförmiges Wasser. Aus einem Trinkglas spritzendes Wasser nach Aufprall eines Wassertropfens Wasser, Luft und Licht Wasserstoffbrücke Wasser (H2O) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H).

Neu!!: Schlepptender und Wasser · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Schlepptender und Wien · Mehr sehen »

Wiener Neustadt

Wiener Neustadt ist mit Einwohnern (Stand) nach der Landeshauptstadt St. Pölten die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und liegt etwa 50 km südlich der Bundeshauptstadt Wien im Industrieviertel.

Neu!!: Schlepptender und Wiener Neustadt · Mehr sehen »

Zugführer (Bahn)

IC gibt das Abfahrsignal. Er ist an der roten Armbinde zu erkennen. Ein Zugführer in den USA Deutschen Reichsbahn um 1928 Mit Zugführer (betriebliche Bezeichnung der Deutschen Bahn und in der Schweiz, Zf), Zugchef (verkehrliche Bezeichnung im Fernverkehr Deutsche Bahn, neue Bezeichnung in der Schweiz) oder Zugsführer (Österreich) bezeichnet man bei einem Eisenbahnunternehmen einen Mitarbeiter, dem die Verantwortung für die Sicherheit und ordnungsgemäße Abwicklung einer Zugfahrt übertragen ist.

Neu!!: Schlepptender und Zugführer (Bahn) · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Schlepptender und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Akkutender, Kabinentender, Schlepptenderlokomotive, Wannentender.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »