Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Schachgebot

Index Schachgebot

Ein Schachgebot ist die Bedrohung des Königs im Schachspiel.

11 Beziehungen: Abzug (Schach), Blitzschach, Fesselung (Schach), Gardez (Schach), König (Schach), Patt, Schach, Schachfigur, Schachmatt, Springer (Schach), Zwischenzug.

Abzug (Schach)

Ein Abzug im Schachspiel ist ein Zug eines Spielsteins, bei dem dieser aus der Wirkungslinie einer langschrittigen Figur (Läufer, Turm, Dame) tritt, wodurch diese indirekt aktiviert wird und einen Angriff ausführt.

Neu!!: Schachgebot und Abzug (Schach) · Mehr sehen »

Blitzschach

Moderne Turnierschachuhr nach FIDE Standard, DGT 2010 Blitzschach oder kurz Blitz ist eine Form des Schachspiels, bei welcher jedem Spieler für die gesamte Partie eine Bedenkzeit von weniger als zehn bis fünfzehn Minuten zur Verfügung steht.

Neu!!: Schachgebot und Blitzschach · Mehr sehen »

Fesselung (Schach)

Eine Fesselung im Schachspiel ist eine relativ unbewegliche Figur, die sich in der Wirkungslinie einer gegnerischen Linienfigur und eigenem König oder einem wichtigen Feld (zum Beispiel ein Mattfeld) befindet.

Neu!!: Schachgebot und Fesselung (Schach) · Mehr sehen »

Gardez (Schach)

Dame Gardez (französisch: „Schützen Sie (Ihre Dame)“) war im Schach des 19. Jahrhunderts die Warnung, die ein Spieler auszusprechen hatte, wenn er die feindliche Dame angriff, also mit einer Figur bedrohte.

Neu!!: Schachgebot und Gardez (Schach) · Mehr sehen »

König (Schach)

Der König (Unicode: ♔ U+2654, ♚ U+265A) ist die wichtigste Figur beim Schachspiel, da es Ziel des Spiels ist, den gegnerischen König matt zu setzen – was die Partie sofort beendet.

Neu!!: Schachgebot und König (Schach) · Mehr sehen »

Patt

Vier Beispiele für Pattsituationen – Schwarz am Zug ist patt. Für jedes Beispiel wird ein Brettviertel dargestellt, außerhalb dessen sich kein zugfähiger schwarzer Stein und kein Schach bietender weißer Stein befindet. Ein Patt ist eine Endposition einer Schachpartie, bei der ein am Zug befindlicher Spieler keinen gültigen Zug machen kann und sein König nicht im Schach steht.

Neu!!: Schachgebot und Patt · Mehr sehen »

Schach

Schachbrett mit Figuren in der Grundstellung Eine mögliche Mattstellung (Unsterbliche Partie) Ein Tisch mit einem Schachbrett in einem Park in Goleta Schach (von persisch šāh – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen.

Neu!!: Schachgebot und Schach · Mehr sehen »

Schachfigur

Die sechs verschiedenen Schachsteine: König, Dame, Läufer, Turm, Springer und Bauer Schachfiguren (Foto) Im Schachspiel benutzen beide Spieler je einen Satz von 16 Spielsteinen, die als Schachfiguren bezeichnet werden.

Neu!!: Schachgebot und Schachfigur · Mehr sehen »

Schachmatt

Ein Schachmatt (oft auch einfach nur Matt) ist eine Stellung im Schachspiel, in der ein König im Schach steht und es keinen regelgerechten Zug gibt, dieses Schachgebot aufzuheben.

Neu!!: Schachgebot und Schachmatt · Mehr sehen »

Springer (Schach)

Der Springer (auch Pferd, „Ross“ oder „Rössel“, Unicode: ♘ U+2658, ♞ U+265E) ist eine Figur beim Schachspiel.

Neu!!: Schachgebot und Springer (Schach) · Mehr sehen »

Zwischenzug

Der Zwischenzug ist ein Motiv im Schach.

Neu!!: Schachgebot und Zwischenzug · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »