Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Rote Armee

Index Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

352 Beziehungen: Abagaitu Zhouzhu, ABC-Schutz, Adolf Hitler, Afghanischer Bürgerkrieg (1989–2001), Aktion Silberstreif, Alexander Issajewitsch Solschenizyn, Alexander Jaroslawitsch Newski, Alexander Michailowitsch Wassilewski, Alexander Stahlberg, Alexei Alexejewitsch Brussilow, Alexei Jewgenjewitsch Gutor, Alfred de Zayas, Alfred Rosenberg, Anatoli Iwanowitsch Gribkow, Anglo-sowjetische Invasion des Iran, Antikommunismus, Armee, Artillerie, Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik, Atomkrieg, Augustputsch in Moskau, Autonome Republik Aserbaidschan, Österreich, Österreichischer Staatsvertrag, Baku, Baltikum, Basil Liddell Hart, Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht, Befehl Nr. 227, Belgorod-Charkower Operation, Berlin, Besetztes Nachkriegsösterreich, Bolschewiki, Bonapartismus, Boris Michailowitsch Schaposchnikow, Boris Nikolajewitsch Jelzin, Brigade, BT-Serie, Bulgarien, Burgas, Catherine Merridale, Charkiw, Chemische Waffe, Chinesisch-sowjetisches Zerwürfnis, Curzon-Linie, Cyanwasserstoff, Dalian, David M. Glantz, Dedowschtschina, Deutsch-Sowjetischer Krieg, ..., Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Deutsche Demokratische Republik, Deutsche Westfront 1944/1945, Deutsches Reich, Deutsches Reich 1933 bis 1945, Deutsches Reich in den Grenzen vom 31. Dezember 1937, Die Zeit, Dienstgrad, Dienstgrade der sowjetischen Streitkräfte 1918–1935, Dienststellung, Division (Militär), Dmitri Fjodorowitsch Ustinow, Dmitri Pawlowitsch Parski, DOSAAF, Duklapass, Erdkampfflugzeug, Erster Tschetschenienkrieg, Erster Weltkrieg, Estland, Fünfjahresplan, Finnische Streitkräfte, Finnland, Fortsetzungskrieg, Franquismus, Franz Halder, Franz W. Seidler, Friedrich Paulus, Friedrich Wilhelm von Mellenthin, Front (Großverband), Funkgerät, Geheime Fliegerschule und Erprobungsstätte der Reichswehr, Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, Generalissimus, Generalleutnant, Georgi Konstantinowitsch Schukow, Georgische Sozialistische Sowjetrepublik, Gerd R. Ueberschär, Geschichte der Steiermark, Gleichheit, Gotthard Heinrici, Grenztruppen der UdSSR, Großer Terror (Sowjetunion), Grosny, Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Guerilla, Gulag, Hans-Jürgen Schlochauer, Hasso von Manteuffel, Heeresgruppe Mitte, Heeresgruppe Nord, Heinz Guderian, Heinz Nawratil, Heixiazi Dao, Helsinki, Henry L. Stimson, Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg, Iljuschin Il-2, Infanterie, Innenministerium der UdSSR, Innere Truppen der UdSSR, Interkontinentalrakete, Iona Emmanuilowitsch Jakir, Iran, Irankrise, Jakow Iwanowitsch Alksnis, Jakowlew Jak-3, Jakowlew Jak-9, Japanisch-Sowjetischer Grenzkonflikt, Jeronimas Uborevičius, Johannes Hürter, Josef Stalin, Jukums Vācietis, Kaiserlich Russische Armee, Kalter Krieg, Karol Świerczewski, Kaukasus, Kavalleriedivision, Kernwaffe, Kesselschlacht, KGB, Klassenkampf, Kommunistische Partei der Sowjetunion, Konzentrationslager, Koreakrieg, Korps, Kurilen, Kurland, KW-1, KW-2, KZ Auschwitz-Birkenau, Lapplandkrieg, Lastkraftwagen, Lawotschkin La-5, Lawotschkin La-7, Lawrence (Kansas), Lüshunkou, Legitimation (Politikwissenschaft), Leichtindustrie, Leih- und Pachtgesetz, Leo Trotzki, Leonid Alexandrowitsch Goworow, Lettland, Lew Alexandrowitsch Besymenski, Lew Sinowjewitsch Kopelew, Lewisit, Lipezk, Liste der Marschälle der Sowjetunion, Liste von Infanteriedivisionen, Litauen, Logistik, Luftüberlegenheit, Luftlandetruppen, Luftlandetruppen (Russland), Luftstreitkräfte der Sowjetunion, Maikop, Mandschurei, Mannerheim-Linie, Marschall der Sowjetunion, Mechaniker, Mechanisierte Infanterie, Mechanisiertes Korps (Rote Armee), Mein Leben (Trotzki), Memel, Michail Dmitrijewitsch Bontsch-Brujewitsch, Michail Illarionowitsch Kutusow, Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski, Michail Wassiljewitsch Frunse, Militärakademien der Sowjetunion, Militärbezirk (Russland), Militärrat (Rote Armee), Ministerrat der UdSSR, Minsk, Mittelstreckenrakete, Moldauische Sozialistische Sowjetrepublik, Mongolische Volksrepublik, Moskau, Motorisierte Infanterie, Motorisierung, Mudschahed, Nahes Ausland, Napoleon Bonaparte, Narva (Stadt), Narvik, Nationalsozialismus, Nationalsozialistische Propaganda, NATO, NATO-Doppelbeschluss, Nebeltruppe, Neue Länder, Niederösterreich, Nikita Sergejewitsch Chruschtschow, Norman Davies, Nuklearstrategie, Oberösterreich, Oberbefehlshaber, Offizier, Offizierskorps, Oktoberrevolution, Olaf Groehler, Operation Anadyr, Operation Auguststurm, Operation Bagration, Operation Jassy-Kischinew, Operation Uranus, OSSOAWIACHIM, Ostpreußen, Panzer, Panzerabwehrkanone, Panzerdivision, Panzerschlacht bei Dubno-Luzk-Riwne, Partisan, Peter Gosztony, Politbüro der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Politoffizier, Polnisch-Sowjetischer Krieg, Polnische Exilregierung, Polnische Heimatarmee, Potsdamer Abkommen, Prager Frühling, Praporschtschik, Präfektur Karafuto, Präsidium des Obersten Sowjets, Prestige, Pskow, Qagan Shuangwa, Radar, Rat der Volkskommissare, Regiment, Renaissance, Republik Mahabad, Richard Sorge, Risto Ryti, Roland Vogt, Rote Armee (Begriffsklärung), Rote Garde (Russland), RSD-10, Rudolf Schmidt (General), RUS-1, RUS-2, Russe (Stadt), Russisch-Orthodoxe Kirche, Russische Streitkräfte, Russischer Bürgerkrieg, Russland, Russlandfeldzug 1812, Sankt Petersburg, Schlacht bei Charkow (1942), Schlacht um Berlin, Schlacht um die Seelower Höhen, Schlacht um Moskau, Schlacht von Stalingrad, Schumen, Schweden, Semjon Konstantinowitsch Timoschenko, Senfgas, Sergei Sergejewitsch Kamenew, Sibirien, Simonow AWS-36, Slowakischer Nationalaufstand, Sofia, Sowjetarmee, Sowjetisch-chinesischer Grenzkrieg (1929), Sowjetische Besatzungszone, Sowjetische Besetzung Ostpolens, Sowjetische Generalsränge, Sowjetische Generalstabskarte, Sowjetische Intervention in Afghanistan, Sowjetische Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg, Sowjetische Luftverteidigungsstreitkräfte, Sowjetische Marine, Sowjetische Verfassung von 1936, Sowjetrussland, Sowjetski-Sojus-Klasse, Sowjetunion, Spanischer Bürgerkrieg, Sputnikschock, Staat, Staatliches Verteidigungskomitee der UdSSR, Stalinismus, Stalinsche Säuberungen, Steven Zaloga, Stoßarmee, Strafabteilung, Strahlflugzeug, Strategische Raketentruppen der Sowjetunion, Sturzkampfflugzeug, T-26, T-34, Tag des Verteidigers des Vaterlandes, Teilstreitkraft, The American Historical Review, Tiefe Operation, Tokarew SWT-40, Tokio, Transnistrien-Konflikt, Trommelfeuer, Tschechoslowakei, Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik, Ungarischer Volksaufstand, Ungarn, United States Army, Unternehmen Barbarossa, Unternehmen Braunschweig, Unternehmen Edelweiß, Unternehmen Weserübung, Unternehmen Zitadelle, Ural, Ussuri, Vergewaltigung, Verteidigungsministerium der Russischen Föderation, Vertrag von Rapallo, Volksbefreiungsarmee, Volkskommissar, Waffen-SS, Waldbrüder, Warna, Warschauer Aufstand, Wassili Danilowitsch Sokolowski, Wassili Iwanowitsch Tschuikow, Wehrmacht, Wehrpflicht, Weiße Armee, Westfeldzug, Widerstand (Politik), Wien, Wiener Operation, William E. Odom, Winterkrieg, Wladimir Kiriakowitsch Triandafillow, Wolfram Wette, Wolgograd, Xinjiang, Zentralasien, Zerfall der Sowjetunion, Ziviler Ungehorsam, Zweite Polnische Republik, Zweiter Weltkrieg, Zwischenfall am Ussuri, 14. Gardearmee, 20. Waffen-Grenadier-Division der SS (estnische Nr. 1), 40. Armee (Rote Armee), 6. Armee (Wehrmacht). Erweitern Sie Index (302 mehr) »

Abagaitu Zhouzhu

Abagaitu Zhouzhu (d. h. Bolschoi Ostrow, „Große Insel“) ist eine Insel des Flusses Ergun (Argun) im Verwaltungsgebiet der Staatsweide Qagan Shuangwa im Norden des Neuen Linken Bargu-Banners, das zur Stadt Hulun Buir im Autonomen Gebiet Innere Mongolei der Volksrepublik China gehört.

Neu!!: Rote Armee und Abagaitu Zhouzhu · Mehr sehen »

ABC-Schutz

Taktisches Zeichen für den ABC-Schutz ABC-Sonderschutzbekleidung ''Zodiak'' der Bundeswehr Als ABC-Schutz bezeichnet man den Schutz vor atomaren, '''b'''iologischen und chemischen Gefahren einschließlich ABC-Waffen oder Gefahrgutunfällen, beispielsweise direkt durch ABC-Schutzmasken, Schutzräume und Bunkeranlagen, aber auch weiter gefasst durch Abspüren gefährdeter und Abgrenzen kontaminierter Bereiche.

Neu!!: Rote Armee und ABC-Schutz · Mehr sehen »

Adolf Hitler

Porträtaufnahme Hitlers in der Reichskanzlei (1938) Unterschrift Hitlers von 1940 Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Diktator des Deutschen Reiches.

Neu!!: Rote Armee und Adolf Hitler · Mehr sehen »

Afghanischer Bürgerkrieg (1989–2001)

Der südwestliche Kabuler Vorort Dih-i Dānā im Jahr 2004: Die afghanische Hauptstadt wurde im Bürgerkrieg zu weiten Teilen zerstört. Der Afghanische Bürgerkrieg von 1989 bis 2001 war eine Periode innerafghanischer Kämpfe im Laufe des seit 1978 in Afghanistan andauernden Konflikts.

Neu!!: Rote Armee und Afghanischer Bürgerkrieg (1989–2001) · Mehr sehen »

Aktion Silberstreif

Die Aktion Silberstreif war die größte deutsche Propagandaoperation während des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Aktion Silberstreif · Mehr sehen »

Alexander Issajewitsch Solschenizyn

Solschenizyn, 1998 Alexander Issajewitsch Solschenizyn (wiss. Transliteration Aleksandr Isaevič Solženicyn; * 11. Dezember 1918 in Kislowodsk, Oblast Terek; † 3. August 2008 LINK TOT --> in Moskau) war ein russischer Schriftsteller und Dramatiker.

Neu!!: Rote Armee und Alexander Issajewitsch Solschenizyn · Mehr sehen »

Alexander Jaroslawitsch Newski

Alexander Jaroslawitsch Newski (wiss. Transliteration Aleksandr Jaroslavič Nevskij; * um 1220 in Pereslawl-Salesski; † 14. November 1263 in Gorodez) war ein russischer Fürst der Rurikiden-Dynastie.

Neu!!: Rote Armee und Alexander Jaroslawitsch Newski · Mehr sehen »

Alexander Michailowitsch Wassilewski

Alexander Michailowitsch Wassilewski (wiss. Transliteration Aleksandr Michajlovič Vasilevskij; * in Nowaja Goltschicha bei Kineschma, Gouvernement Kostroma, Russisches Kaiserreich (heute Stadt Witschuga, Oblast Iwanowo, Russland); † 5. Dezember 1977 in Moskau) war ein sowjetischer Offizier und Generalstabschef (1942–1945).

Neu!!: Rote Armee und Alexander Michailowitsch Wassilewski · Mehr sehen »

Alexander Stahlberg

Alexander Stahlberg (* 12. September 1912 in Stettin; † 9. Januar 1995 auf Schloss Bloemersheim) war Mitglied des militärischen Widerstandes um Claus Graf Schenk von Stauffenberg und seinen Cousin Henning von Tresckow.

Neu!!: Rote Armee und Alexander Stahlberg · Mehr sehen »

Alexei Alexejewitsch Brussilow

General Brussilow (1916) Alexej Alexejewitsch Brussilow (* in Tiflis, Russisches Kaiserreich; † 17. März 1926 in Moskau) war ein General der Kaiserlich Russischen Armee im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Rote Armee und Alexei Alexejewitsch Brussilow · Mehr sehen »

Alexei Jewgenjewitsch Gutor

Alexei Gutor Alexei Jewgenjewitsch Gutor (* in Woronesch; † 13. August 1938 in Moskau) war ein kaiserlich russischer Offizier, zuletzt Generalleutnant, der als hoher Befehlshaber im Ersten Weltkrieg diente und anschließend am Aufbau der Roten Armee beteiligt war.

Neu!!: Rote Armee und Alexei Jewgenjewitsch Gutor · Mehr sehen »

Alfred de Zayas

Alfred de Zayas in Potsdam, 2005 Alfred-Maurice de Zayas (* 31. Mai 1947 in Havanna) ist ein US-amerikanischer Völkerrechtler, Historiker, Sachbuchautor und UN-Beamter.

Neu!!: Rote Armee und Alfred de Zayas · Mehr sehen »

Alfred Rosenberg

Bundesarchiv) Signatur Alfred Ernst Rosenberg (Alfred Woldemarowitsch Rosenberg; * in Reval; † 16. Oktober 1946 in Nürnberg) war zur Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus Politiker und führender Ideologe der NSDAP.

Neu!!: Rote Armee und Alfred Rosenberg · Mehr sehen »

Anatoli Iwanowitsch Gribkow

Grabmal Gribkows auf dem Friedhof Trojekurowo in Moskau Anatoli Iwanowitsch Gribkow (* 23. März 1919 in Duchowoje bei Liski, heute Oblast Woronesch; † 12. Februar 2008 in Moskau) war ein hoher sowjetischer Militär während der Zeit des Kalten Krieges.

Neu!!: Rote Armee und Anatoli Iwanowitsch Gribkow · Mehr sehen »

Anglo-sowjetische Invasion des Iran

Die anglo-sowjetische Invasion des Iran durch britische und sowjetische Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg dauerte vom 25.

Neu!!: Rote Armee und Anglo-sowjetische Invasion des Iran · Mehr sehen »

Antikommunismus

Der amerikanische Präsident John F. Kennedy hält am 26. Juni 1963 vor 300.000 Zuhörern eine antikommunistische Rede vor dem Rathaus Schöneberg in West-Berlin („Ich bin ein Berliner“). Der Antikommunismus ist eine politische Grundhaltung, die sich mit jeweils unterschiedlichem Gewicht gegen die Theorien, Ideologien, die politischen Bewegungen und Gruppierungen sowie die Herrschaftsform des Kommunismus richtet.

Neu!!: Rote Armee und Antikommunismus · Mehr sehen »

Armee

Taktisches Zeichen der NATO für Armeen Armee (frz. armée, zu armer‚ aufrüsten, ausrüsten, bewaffnen, und letztlich zu lat. arma‚ Waffen, Kriegsgerät) ist eine im späten 16.

Neu!!: Rote Armee und Armee · Mehr sehen »

Artillerie

Artilleriebeschuss von Falludscha, 2004 Deutsche Artillerie, 1914 Taktisches Zeichen der NATO für die Artillerietruppe (Rohrartillerie) Artillerie ist der militärische Sammelbegriff für großkalibrige Geschütze und Raketen, und auch der Name der Truppengattung, die diese Waffen einsetzt.

Neu!!: Rote Armee und Artillerie · Mehr sehen »

Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik (Abkürzung AsSSR; /Azərbaycan Sovet Sosialist Respublikası) existierte von 1920 bis 1991 und war ab der Gründung der Sowjetunion 1922 eine ihrer Unionsrepubliken.

Neu!!: Rote Armee und Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Atomkrieg

„Castle Romeo“ auf dem Bikini-Atoll, 1954 W53-Sprengkopf war eine der mächtigsten Atomwaffen, die von den USA während des Kalten Krieges bereitgehalten wurden. Derartige global einsetzbare Flugkörper wären die Waffen der Wahl in einem Atomkrieg. Als Atomkrieg oder thermonuklearen Krieg bezeichnet man einen Krieg, der mit Kernwaffen geführt wird.

Neu!!: Rote Armee und Atomkrieg · Mehr sehen »

Augustputsch in Moskau

Roten Platz während des Augustputsches Während des Augustputsches in Moskau vom 19.

Neu!!: Rote Armee und Augustputsch in Moskau · Mehr sehen »

Autonome Republik Aserbaidschan

Die Autonome Republik Aserbaidschan kurz ARA war eine kurzlebige von der Sowjetunion gestützte Republik in Nordiran.

Neu!!: Rote Armee und Autonome Republik Aserbaidschan · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Rote Armee und Österreich · Mehr sehen »

Österreichischer Staatsvertrag

Der Österreichische Staatsvertrag, im Langtitel Staatsvertrag betreffend die Wiederherstellung eines unabhängigen und demokratischen Österreich, gegeben zu Wien am 15.

Neu!!: Rote Armee und Österreichischer Staatsvertrag · Mehr sehen »

Baku

Baku (/ باکی) ist die Hauptstadt Aserbaidschans.

Neu!!: Rote Armee und Baku · Mehr sehen »

Baltikum

Lage des Baltikums in Europa. (Von Nord nach Süd: Estland, Lettland, Litauen). Das Baltikum ist ein Gebiet in Europa, zu dem heute die Staaten Estland, Lettland und Litauen gerechnet werden.

Neu!!: Rote Armee und Baltikum · Mehr sehen »

Basil Liddell Hart

Sir Basil Henry Liddell Hart (* 31. Oktober 1895 in Paris; † 29. Januar 1970 in Marlow) war ein britischer Militärhistoriker, Korrespondent und Stratege.

Neu!!: Rote Armee und Basil Liddell Hart · Mehr sehen »

Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht

Karl Dönitz dazu autorisiert, unterzeichnet die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht am 7. Mai 1945 in Reims. Flensburger Nachrichten'' die Kapitulation.http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/die-an-schlagzeile-vor-70-jahren-der-krieg-ist-aus-1.1085573 ''Die AN-Schlagzeile vor 70 Jahren: „Der Krieg ist aus!“'', Aachener Nachrichten vom 8. Mai 2015, abgerufen am 5. Mai 2015 sowie Abdruck der ersten Seite der ''Flensburger Nachrichten'' mit der Meldung: „Bedingungslose Kapitulation aller kämpfenden Truppen. Sterne im Dunkel der Zukunft: Einigkeit, Recht, Freiheit. Reichsminister Graf Schwerin v. Krosigk an das deutsche Volk“ vom 8. Mai 1945, in: Eckardt Opitz: ''Schleswig-Holstein. Das Land und seine Geschichte in Bildern, Texten und Dokumenten.'' Hamburg 2002, S. 231 (https://books.google.de/books?id.

Neu!!: Rote Armee und Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht · Mehr sehen »

Befehl Nr. 227

280px Der Befehl des Volkskommissars für Verteidigung der UdSSR vom 28.

Neu!!: Rote Armee und Befehl Nr. 227 · Mehr sehen »

Belgorod-Charkower Operation

Die Belgorod-Charkower Operation (auch als Operation '''Rumjanzew''' bekannt) war eine Offensive der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg, die vom 3.

Neu!!: Rote Armee und Belgorod-Charkower Operation · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Rote Armee und Berlin · Mehr sehen »

Besetztes Nachkriegsösterreich

Österreich war nach dem Zweiten Weltkrieg von 1945 bis 1955 von Streitkräften der Alliierten besetzt, die das Land im Sinne ihrer Moskauer Deklaration von 1943 von der nationalsozialistischen Diktatur befreit hatten.

Neu!!: Rote Armee und Besetztes Nachkriegsösterreich · Mehr sehen »

Bolschewiki

Rykow. Boris Kustodijew, 1920 Die Bolschewiki (wiss. Transliteration Bol’ševiki, IPA:; auch Bolschewisten; wörtlich übersetzt ‚Mehrheitler‘) waren eine radikale Fraktion unter der Führung von Wladimir Iljitsch Lenin innerhalb der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (SDAPR).

Neu!!: Rote Armee und Bolschewiki · Mehr sehen »

Bonapartismus

Der Bonapartismus, auch Napoleonismus, ist eine autoritäre Herrschaftsform und die diese Herrschaftsform legitimierende Ideologie des 19. Jahrhunderts, die sowohl im Gegensatz zum Ancien Régime als auch zum bürgerlichen Parlamentarismus stand.

Neu!!: Rote Armee und Bonapartismus · Mehr sehen »

Boris Michailowitsch Schaposchnikow

Marschall Schaposchnikow Deutsch-Sowjetischen Grenz- und Freundschaftsvertrags 1939 Schaposchnikow auf einer Briefmarke Boris Michailowitsch Schaposchnikow (wiss. Transliteration Boris Michajlovič Šapošnikov; * in Slatoust, Gouvernement Ufa; † 26. März 1945 in Moskau) war ein Marschall der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Boris Michailowitsch Schaposchnikow · Mehr sehen »

Boris Nikolajewitsch Jelzin

Unterschrift von Boris Jelzin Boris Nikolajewitsch Jelzin (wiss. Transliteration Boris Nikolaevič El'cin; * 1. Februar 1931 in Butka, Ural-Oblast (heute Rajon Taliza, Oblast Swerdlowsk); † 23. April 2007 in Moskau) war ein sowjetischer und russischer Politiker.

Neu!!: Rote Armee und Boris Nikolajewitsch Jelzin · Mehr sehen »

Brigade

Taktisches Zeichen einer Infanterie-Brigade der NATO Eine Brigade ist der kleinste Großverband des Heeres, der aufgrund seiner Organisation, Personalstärke und Ausrüstung in der Lage ist, operative Aufgaben (ohne substantielle Verstärkungen) selbständig zu lösen.

Neu!!: Rote Armee und Brigade · Mehr sehen »

BT-Serie

Die BT-Baureihe (Bystrochodni Tank, dt.: schnellfahrender Panzer) war ein sowjetischer Panzertyp der 1930er-Jahre.

Neu!!: Rote Armee und BT-Serie · Mehr sehen »

Bulgarien

Bulgarien (amtliche Bezeichnung Republik Bulgarien, bulgarisch Република България) ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 7,1 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Rote Armee und Bulgarien · Mehr sehen »

Burgas

Burgas, auch Bourgas, ist mit 203.017 Einwohnern (Stand: 2016) die viertgrößte Stadt Bulgariens.

Neu!!: Rote Armee und Burgas · Mehr sehen »

Catherine Merridale

Catherine Merridale, 2017 Catherine Merridale (* 12. Oktober 1959 in Großbritannien) ist eine britische Historikerin, Hochschullehrerin und Autorin.

Neu!!: Rote Armee und Catherine Merridale · Mehr sehen »

Charkiw

Verkündigungskathedrale (erbaut 1898–1901) Charkiw (/Charkow) ist nach Kiew mit rund 1,4 Millionen Einwohnern (2015 auf pop-stat.mashke.org) die zweitgrößte Stadt der Ukraine und mit 42 Universitäten und Hochschulen das bedeutendste Wissenschafts- und Bildungszentrum des Landes.

Neu!!: Rote Armee und Charkiw · Mehr sehen »

Chemische Waffe

Warnzeichen der US-amerikanischen Streitkräfte für chemische Waffen Chemische Waffen (auch Chemiewaffen) sind toxisch wirkende feste, flüssige oder gasförmige Substanzen oder Gemische, die – in Verbindung mit der notwendigen Waffentechnik zur Ausbringung (Granaten, Sprühvorrichtungen) – ursprünglich hergestellt wurden, um Menschen in kriegerischen Auseinandersetzungen sowie bei Terror- und Sabotageakten zeitweilig kampf- bzw.

Neu!!: Rote Armee und Chemische Waffe · Mehr sehen »

Chinesisch-sowjetisches Zerwürfnis

Kambodscha (Demokratisches Kamputschea) war bis 1979 prochinesisch. Das chinesisch-sowjetische Zerwürfnis war ein Konflikt in den Beziehungen zwischen der Sowjetunion und der Volksrepublik China.

Neu!!: Rote Armee und Chinesisch-sowjetisches Zerwürfnis · Mehr sehen »

Curzon-Linie

Die Curzon-Linie (benannt nach dem damaligen britischen Außenminister George Curzon) war nach dem Ersten Weltkrieg am 8.

Neu!!: Rote Armee und Curzon-Linie · Mehr sehen »

Cyanwasserstoff

Cyanwasserstoff (Blausäure) ist eine farblose bis leicht gelbliche, brennbare, sehr flüchtige und wasserlösliche Flüssigkeit.

Neu!!: Rote Armee und Cyanwasserstoff · Mehr sehen »

Dalian

Dalian (jap. Dairen-shi, kurz), historisch Lüda bzw.

Neu!!: Rote Armee und Dalian · Mehr sehen »

David M. Glantz

David M. Glantz (* 11. Januar 1942 in Port Chester, New York) ist ein US-amerikanischer Militärhistoriker und Herausgeber des Journal of Slavic Military Studies.

Neu!!: Rote Armee und David M. Glantz · Mehr sehen »

Dedowschtschina

Dedowschtschina (russisch дедовщина, „Herrschaft der Großväter“) bezeichnet das in den russischen Streitkräften und Streitkräften anderer postsowjetischer Staaten teilweise bis heute übliche Schikanieren jüngerer wehrpflichtiger Soldaten durch Dienstältere.

Neu!!: Rote Armee und Dedowschtschina · Mehr sehen »

Deutsch-Sowjetischer Krieg

Der Deutsch-Sowjetische Krieg war ein Teil des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Deutsch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt

Moskau, 24. August 1939: Handschlag Stalins und Ribbentrops nach der Unterzeichnung des Nichtangriffspakts Das geheime Zusatzprotokoll vom 23. August 1939 zum Nichtangriffspakt sowjetischen Einmarsch in Ostpolen, Iswestija vom 18. September 1939 Der deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt, bekannt als Hitler-Stalin-Pakt (nach den beiden Außenministern auch Ribbentrop-Molotow-Pakt oder Molotow-Ribbentrop-Pakt genannt), war ein auf zehn Jahre befristeter Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion, der am 24. August 1939 (mit Datum vom 23. August 1939) in Moskau vom Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und dem sowjetischen Volkskommissar für Auswärtige Angelegenheiten Wjatscheslaw Molotow in Anwesenheit Josef Stalins (als KPdSU-Generalsekretär de facto Führer der Sowjetunion) und des deutschen Botschafters Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg unterzeichnet und publiziert wurde.

Neu!!: Rote Armee und Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt · Mehr sehen »

Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

Neu!!: Rote Armee und Deutsche Demokratische Republik · Mehr sehen »

Deutsche Westfront 1944/1945

Die Deutsche Westfront 1944/1945 war in der Endphase des Zweiten Weltkriegs neben der Ostfront der bedeutendste Kriegsschauplatz in Europa.

Neu!!: Rote Armee und Deutsche Westfront 1944/1945 · Mehr sehen »

Deutsches Reich

Ersten Weltkriegs und Sturz des Kaiserreiches Deutsches Reich 1919–1937 Deutsches Reich ist der Name des deutschen Nationalstaates zwischen 1871 und 1945 und zugleich auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943 (ab 1943 amtlich – jedoch nicht offiziell proklamiert – als Großdeutsches Reich).

Neu!!: Rote Armee und Deutsches Reich · Mehr sehen »

Deutsches Reich 1933 bis 1945

Das Deutsche Reich war von 1933 bis 1945 eine von der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) getragene Führerdiktatur unter Adolf Hitler.

Neu!!: Rote Armee und Deutsches Reich 1933 bis 1945 · Mehr sehen »

Deutsches Reich in den Grenzen vom 31. Dezember 1937

alliierten Vorbehaltsrechts – bis 1990 Bestand hatte, jedoch ab 1970 zunehmend an Bedeutung verlor. Deutsches Reich in den Grenzen vom 31.

Neu!!: Rote Armee und Deutsches Reich in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Rote Armee und Die Zeit · Mehr sehen »

Dienstgrad

Ein Dienstgrad bezeichnet die Stellung einer Person innerhalb einer definierten Rangordnung beim Militär, aber auch bei Behörden wie der Polizei und zivilen Organisationen wie der Feuerwehr oder anderen Hilfsorganisationen.

Neu!!: Rote Armee und Dienstgrad · Mehr sehen »

Dienstgrade der sowjetischen Streitkräfte 1918–1935

Erste Distinktionsabzeichen der Sowjetischen Streitkräfte ab August 1918, hier Ränge Soldaten/ Mannschaften „Rote Garde“ und „Tamaner Armee“. Im Zeitraum 1918 bis 1935 stellten die politischen Eliten der jungen Sowjetunion jegliches Gedankengut bürgerlicher Militärwissenschaft unter konterrevolutionären Generalverdacht.

Neu!!: Rote Armee und Dienstgrade der sowjetischen Streitkräfte 1918–1935 · Mehr sehen »

Dienststellung

Eine Dienststellung bezeichnet – im Gegensatz zu einem Dienstrang oder Dienstgrad – die tatsächliche Eingliederung eines Soldaten in die Befehls- und Kommandostruktur bei vielen Streitkräften.

Neu!!: Rote Armee und Dienststellung · Mehr sehen »

Division (Militär)

Taktisches Zeichen einer Infanteriedivision Eine Division ist ein militärischer Großverband, der sich in den verschiedenen Teilstreitkräften und Staaten unterschiedlich zusammensetzen kann.

Neu!!: Rote Armee und Division (Militär) · Mehr sehen »

Dmitri Fjodorowitsch Ustinow

Dmitri Fjodorowitsch Ustinow Dmitri Fjodorowitsch Ustinow (* in Samara, Russisches Kaiserreich; † 20. Dezember 1984 in Moskau, Sowjetunion) war Marschall der Sowjetunion und von 1976 bis 1984 sowjetischer Verteidigungsminister.

Neu!!: Rote Armee und Dmitri Fjodorowitsch Ustinow · Mehr sehen »

Dmitri Pawlowitsch Parski

Dmitri Pawlowitsch Parski Dmitri Pawlowitsch Parski (wiss. Transliteration Dmitrij Pavlovič Parskij; * in der Nähe von Tula; † 20. Dezember 1921 in Moskau) war ein russischer General.

Neu!!: Rote Armee und Dmitri Pawlowitsch Parski · Mehr sehen »

DOSAAF

Flugvorführung während der MAKS. Jakowlew Jak-52, ehemals Schulflugzeug der DOSAAF DOSAAF (Abk. für russisch Добровольное общество содействия армии, авиации и флоту, so viel wie Freiwillige Gesellschaft zur Unterstützung der Armee, der Luftstreitkräfte und der Flotte) war eine paramilitärische sowjetische Massenorganisation zur Stärkung der Verteidigungsbereitschaft.

Neu!!: Rote Armee und DOSAAF · Mehr sehen »

Duklapass

Der Duklapass (slowakisch Dukliansky priesmyk, polnisch Przełęcz Dukielska, tschechisch Dukelský průsmyk) ist einer von mehreren die Slowakei mit Polen verbindenden Karpatenpässen.

Neu!!: Rote Armee und Duklapass · Mehr sehen »

Erdkampfflugzeug

Junkers J 10 Henschel Hs 123 Iljuschin Il-2, das meistgebaute Schlachtflugzeug der Geschichte Eine Junkers Ju 87 G Stuka als Panzerjagdflugzeug an der Ostfront Henschel Hs 129 B Ein Erdkampfflugzeug, auch Bodenkampfflugzeug oder Schlachtflugzeug, ist ein Kampfflugzeug, das speziell für die Luftnahunterstützung eigener Truppen vorgesehen ist.

Neu!!: Rote Armee und Erdkampfflugzeug · Mehr sehen »

Erster Tschetschenienkrieg

Der Erste Tschetschenienkrieg war ein militärischer Konflikt zwischen der Kaukasusrepublik Tschetschenien und Russland von 1994 bis 1996.

Neu!!: Rote Armee und Erster Tschetschenienkrieg · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Rote Armee und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Estland

Estland (auch) ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Rote Armee und Estland · Mehr sehen »

Fünfjahresplan

Grundsteinlegung zum Eisenhüttenkombinat Ost – Auftakt zum Fünfjahrplan am Neujahrstag 1951. Ein Fünfjahresplan, auch Fünfjahrplan oder 5-Jahres-Plan ist ein in Zentralverwaltungswirtschaften übliches Instrument der Planung volkswirtschaftlicher Aktivitäten.

Neu!!: Rote Armee und Fünfjahresplan · Mehr sehen »

Finnische Streitkräfte

Die Streitkräfte Finnlands (finnisch Puolustusvoimat; schwedisch Försvarsmakten) haben in Friedenszeiten eine Stärke von 35.000 Mann, davon 26.000 in den Landstreitkräften, 5.000 in den Seestreitkräften und 4.000 in den Luftstreitkräften.

Neu!!: Rote Armee und Finnische Streitkräfte · Mehr sehen »

Finnland

Finnland, amtlich Republik Finnland (finnisch Suomen tasavalta, schwedisch Republiken Finland) ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union.

Neu!!: Rote Armee und Finnland · Mehr sehen »

Fortsetzungskrieg

Fortsetzungskrieg bezeichnet den im Rahmen des Zweiten Weltkriegs als Fortsetzung des finnisch-sowjetischen Winterkrieges (November 1939 bis März 1940) ab 22.

Neu!!: Rote Armee und Fortsetzungskrieg · Mehr sehen »

Franquismus

Als Franquismus (span. franquismo, dt. auch Franco-Regime und Franco-Diktatur, andere Schreibweise: Frankismus) werden das System und die ideologische Untermauerung der Diktatur Francisco Francos in Spanien von 1936/1939 bis zu den ersten freien Wahlen 1977 bezeichnet.

Neu!!: Rote Armee und Franquismus · Mehr sehen »

Franz Halder

Franz Halder, 1939 Franz Halder (* 30. Juni 1884 in Würzburg; † 2. April 1972 in Aschau im Chiemgau) war ein deutscher Heeresoffizier (seit 1940 Generaloberst) und als Nachfolger von Ludwig Beck von September 1938 bis September 1942 Chef des Generalstabes des Heeres.

Neu!!: Rote Armee und Franz Halder · Mehr sehen »

Franz W. Seidler

Franz Wilhelm Seidler (* 2. März 1933 in Vítkov/Wigstadtl, Mährisch-Schlesien) ist ein deutscher Historiker, emeritierter Hochschullehrer und Buchautor.

Neu!!: Rote Armee und Franz W. Seidler · Mehr sehen »

Friedrich Paulus

Friedrich Paulus (1942) Friedrich Wilhelm Ernst Paulus (* 23. September 1890 in Guxhagen; † 1. Februar 1957 in Dresden-Oberloschwitz) war ein deutscher Heeresoffizier (ab 1943 Generalfeldmarschall) und im Zweiten Weltkrieg Oberbefehlshaber der 6. Armee während der Schlacht von Stalingrad.

Neu!!: Rote Armee und Friedrich Paulus · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm von Mellenthin

Friedrich Wilhelm von Mellenthin (* 30. August 1904 in Breslau; † 28. Juni 1997 in Johannesburg) war ein deutscher Offizier, Geschäftsmann und Autor.

Neu!!: Rote Armee und Friedrich Wilhelm von Mellenthin · Mehr sehen »

Front (Großverband)

Front bezeichnet in der russischen und sowjetischen Militärwissenschaft die höchste operative Vereinigung mehrerer Großverbände verschiedener Teilstreitkräfte und gleichzeitig die höchste Gliederungsform der Streitkräfte in Kriegszeiten.

Neu!!: Rote Armee und Front (Großverband) · Mehr sehen »

Funkgerät

Als Funkgerät bezeichnet man eine Funkstelle, die der drahtlosen Kommunikation dient und mit elektrischer Energie betrieben wird.

Neu!!: Rote Armee und Funkgerät · Mehr sehen »

Geheime Fliegerschule und Erprobungsstätte der Reichswehr

Fokker D.XIII in Lipezk Die Geheime Fliegerschule und Erprobungsstätte der Reichswehr war eine in der Sowjetunion gelegene geheime Ausbildungsstätte der Reichswehr.

Neu!!: Rote Armee und Geheime Fliegerschule und Erprobungsstätte der Reichswehr · Mehr sehen »

Gemeinschaft Unabhängiger Staaten

Die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (kurz GUS; / Sodruschestwo Nesawissimych Gossudarstw (SNG), im russischen Sprachgebrauch Sodruschestwo) ist eine regionale internationale Organisation, in der sich verschiedene Nachfolgestaaten der Sowjetunion zusammengeschlossen haben.

Neu!!: Rote Armee und Gemeinschaft Unabhängiger Staaten · Mehr sehen »

Generalissimus

Albrecht von Wallenstein Alexander Wassiljewitsch Suworow Chiang Kai-shek Francisco Franco, 1969 Generalissimus (von italienisch Generalissimo, etwa „General der Generäle“) ist eine veraltete Bezeichnung für eine Oberbefehlshaberposition.

Neu!!: Rote Armee und Generalissimus · Mehr sehen »

Generalleutnant

Generalleutnant der Reichswehr Der Generalleutnant ist ein Dienstgrad der Bundeswehr und des Bundesheeres sowie weiterer moderner und früherer Streitkräfte.

Neu!!: Rote Armee und Generalleutnant · Mehr sehen »

Georgi Konstantinowitsch Schukow

Georgi Konstantinowitsch Schukow Georgi Konstantinowitsch Schukow (GCB) (wissenschaftliche Transliteration Georgij Konstantinovič Žukov; * in Strelkowka (heute Teil der Stadt Schukow), Ujesd Malojaroslawez, Gouvernement Kaluga, Russisches Kaiserreich; † 18. Juni 1974 in Moskau) war Generalstabschef der Roten Armee, Marschall der Sowjetunion und von 1955 bis 1957 sowjetischer Verteidigungsminister.

Neu!!: Rote Armee und Georgi Konstantinowitsch Schukow · Mehr sehen »

Georgische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Georgische Sozialistische Sowjetrepublik (Abkürzung GSSR, als Rückübersetzung aus dem Russischen auch Grusinische Sozialistische Sowjetrepublik genannt) war vom 25.

Neu!!: Rote Armee und Georgische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Gerd R. Ueberschär

Gerd Rolf Ueberschär (* 18. August 1943 in Offenbach am Main) ist ein deutscher Militärhistoriker.

Neu!!: Rote Armee und Gerd R. Ueberschär · Mehr sehen »

Geschichte der Steiermark

Die Geschichte der Steiermark deckt sich in vielen Epochen mit der österreichischen Geschichte.

Neu!!: Rote Armee und Geschichte der Steiermark · Mehr sehen »

Gleichheit

Gleichheit (gelegentlich und vor allem im politischen oder philosophischen Kontext frz. Égalité) bedeutet Übereinstimmung einer Mehrzahl von Gegenständen, Personen oder Sachverhalten in einem bestimmten Merkmal bei Verschiedenheit in anderen Merkmalen.

Neu!!: Rote Armee und Gleichheit · Mehr sehen »

Gotthard Heinrici

Lagebesprechung zwischen Generalfeldmarschall Günther von Kluge und Gotthard Heinrici (rechts), Mitte 1943 Gotthard Fedor August Heinrici (* 25. Dezember 1886 in Gumbinnen; † 10. Dezember 1971 in Karlsruhe)Johannes Hürter: A German General on the Eastern Front.

Neu!!: Rote Armee und Gotthard Heinrici · Mehr sehen »

Grenztruppen der UdSSR

Die Grenztruppen der UdSSR waren die für den Grenzschutz der Sowjetunion verantwortlichen bewaffneten Kräfte.

Neu!!: Rote Armee und Grenztruppen der UdSSR · Mehr sehen »

Großer Terror (Sowjetunion)

Butowo (2007) Der Große Terror (wissenschaftliche Transliteration Bol'šoj terror) – auch als Große Säuberung (Bolschaja tschistka) oder Jeschowschtschina‚ Jeschow-Herrschaft bezeichnet – war eine von Herbst 1936 bis Ende 1938 dauernde umfangreiche Verfolgungskampagne in der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Großer Terror (Sowjetunion) · Mehr sehen »

Grosny

Grosny (auch Grozny) ist die Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tschetschenien.

Neu!!: Rote Armee und Grosny · Mehr sehen »

Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland

Die Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (kurz GSSD, Gruppa sowjetskich wojsk w Germanii) waren Gliederungen der Land- und Luftstreitkräfte der Sowjetarmee, die von 1954 bis 1991 in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ), in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und in der Bundesrepublik Deutschland stationiert waren.

Neu!!: Rote Armee und Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland · Mehr sehen »

Guerilla

Bürgerkriegs in El Salvador, 1990 Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (1973) Guerilla (Aussprache:, ältere Form: Guerrilla; als Verkleinerungsform des spanischen Wortes guerra, „Krieg“, bedeutet es etwa „Kleinkrieg“Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage, 2002.) bezeichnet zum einen eine besondere Form des Krieges, die verdeutlichend als Guerillakrieg oder Guerillakampf bezeichnet wird.

Neu!!: Rote Armee und Guerilla · Mehr sehen »

Gulag

Karte mit Lagern des Gulag Das Kürzel Gulag bezeichnet das Netz von Straf- und Arbeitslagern in der Sowjetunion, im weiteren Sinn steht es für die Gesamtheit des sowjetischen Zwangsarbeitssystems, das neben Lagern und Zwangsarbeitskolonien auch Sonderlager, Spezialgefängnisse, Zwangsarbeitspflichten ohne Haft sowie in nachstalinistischer Zeit ebenfalls einige psychiatrische Kliniken als Haftverbüßungsorte umfasste.

Neu!!: Rote Armee und Gulag · Mehr sehen »

Hans-Jürgen Schlochauer

Hans-Jürgen Schlochauer (* 28. März 1906 in Lüdenscheid; † 7. Dezember 1990 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Professor für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Neu!!: Rote Armee und Hans-Jürgen Schlochauer · Mehr sehen »

Hasso von Manteuffel

Hasso von Manteuffel (1944) Hasso Eccard von Manteuffel (* 14. Januar 1897 in Potsdam; † 24. September 1978 in Reith, Österreich) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Panzertruppe im Zweiten Weltkrieg sowie Politiker (FDP, FVP, DP).

Neu!!: Rote Armee und Hasso von Manteuffel · Mehr sehen »

Heeresgruppe Mitte

Die Heeresgruppe Mitte war ein Großverband des Heeres der Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Heeresgruppe Mitte · Mehr sehen »

Heeresgruppe Nord

Die Heeresgruppe Nord war ein Großverband des Heeres der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Heeresgruppe Nord · Mehr sehen »

Heinz Guderian

Heinz Guderian an der Ostfront in Russland, Juli 1941 Heinz Wilhelm Guderian (* 17. Juni 1888 in Kulm, Westpreußen; † 14. Mai 1954 in Schwangau bei Füssen) war ein deutscher Heeresoffizier (ab 1940 Generaloberst), Kommandeur großer Panzerverbände und in der Endphase des Zweiten Weltkrieges zeitweilig mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragter Chef des Generalstabes des Heeres.

Neu!!: Rote Armee und Heinz Guderian · Mehr sehen »

Heinz Nawratil

Heinz Gottfried Nawratil (* 18. Juni 1937 in Zauchtel; † 15. Mai 2015) war ein deutscher Jurist und Publizist.

Neu!!: Rote Armee und Heinz Nawratil · Mehr sehen »

Heixiazi Dao

Heixiazi Dao: Die grüngestrichelte Linie zeigt den traditionellen chinesisch-russischen Grenzverlauf. Die schwarzgestrichelte Linie demarkiert das Gebiet, das bis zum 14. Oktober 2008 tatsächlich unter der Kontrolle Chinas stand. Die weißgestrichelte Linie sollte das rot gefärbte Territorium abgrenzen, das Russland an China zurückgegeben hat. Sie ist allerdings im Nordwesten falsch eingezeichnet worden, da die vier kleinen, dicht beieinander liegenden Inselchen im Hauptstrom des Heilong Jiang, die hier nördlich der weißgestrichelten Linie liegen und deswegen nicht rot gefärbt sind, ebenfalls an China zurückgegeben wurden. Der schmale Wasserarm, der im Osten die Teilinsel Mingyue Dao von der mittleren Teilinsel trennt, ist auf dieser Karte nicht eingezeichnet. Heixiazi Dao (wörtlich: „Kragenbär-Insel“, auch:, „Fuyuaner Dreiecksinsel“;, d. h. Bolschoi-Ussurijski-Insel; Manjurisch: Morin Uju, d. h. „Pferdekopf“) ist eine dreiteilige Insel im Kreis Fuyuan der bezirksfreien Stadt Jiamusi in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang und zu einem Teil in der russischen Region Chabarowsk.

Neu!!: Rote Armee und Heixiazi Dao · Mehr sehen »

Helsinki

hochkant.

Neu!!: Rote Armee und Helsinki · Mehr sehen »

Henry L. Stimson

Henry L. Stimson als Außenminister (1929) Henry Lewis Stimson (* 21. September 1867 in New York City; † 20. Oktober 1950 in Huntington, New York) war ein US-amerikanischer Politiker.

Neu!!: Rote Armee und Henry L. Stimson · Mehr sehen »

Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg

rahmenlos Ehrenburgs Grab auf dem Moskauer Nowodewitschi-Friedhof mit Picassos Porträt Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg (gelegentlich auch als Erenburg transkribiert;; * 14. Januar (Julianischer Kalender)/26. Januar (Gregorianischer Kalender) 1891 in Kiew, Russisches Kaiserreich; † 31. August 1967 in Moskau, Sowjetunion) war ein russischer Schriftsteller und Journalist.

Neu!!: Rote Armee und Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg · Mehr sehen »

Iljuschin Il-2

Die Iljuschin Il-2 „Schturmowik“ (Schlachtflugzeug) ist ein ein- oder zweisitziges, einmotoriges, stark gepanzertes Schlachtflugzeug, das im Zweiten Weltkrieg von den sowjetischen Luftstreitkräften eingesetzt wurde.

Neu!!: Rote Armee und Iljuschin Il-2 · Mehr sehen »

Infanterie

US-amerikanische Infanterie im Irak Grenadier-Garde-Regiments 1814 Kurhannoversches Infanterie-Regiment von Behr 1735 (1783: No. 7-A) bei der Revue von Bemerode Als Infanterie bezeichnet man sich zu Fuß bewegende und kämpfende, mit Handwaffen ausgerüstete Soldaten der Kampftruppe der Landstreitkräfte.

Neu!!: Rote Armee und Infanterie · Mehr sehen »

Innenministerium der UdSSR

Emblem des Volkskommissariats für innere Angelegenheiten (NKWD) Das Innenministerium der UdSSR (NKWD, später MWD) ist nach der Oktoberrevolution 1917 in Sowjetrussland aus dem Volkskommissariat für innere Angelegenheiten der RSFSR hervorgegangen.

Neu!!: Rote Armee und Innenministerium der UdSSR · Mehr sehen »

Innere Truppen der UdSSR

Die Inneren Truppen der UdSSR, auch Innere Truppen des Innenministeriums der UdSSR (Originalbezeichnung), waren paramilitärische Formationen zum inneren Schutz der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Innere Truppen der UdSSR · Mehr sehen »

Interkontinentalrakete

US-amerikanische Atlas-B-Interkontinentalrakete der ersten Generation (1958) Minuteman II-ICBM der zweiten Generation Peacekeeper-ICBM der dritten Generation R-36MUTTCh (SS-18 mod 4) beim Start Interkontinentalraketen (englisch: Intercontinental Ballistic Missile, ICBM, russisch: Межконтинентальная баллистическая ракета, МБР), oder auch Langstreckenrakete, sind ballistische Raketen hoher Reichweite.

Neu!!: Rote Armee und Interkontinentalrakete · Mehr sehen »

Iona Emmanuilowitsch Jakir

Iona Emmanuilowitsch Jakir (1896–1937) Iona Emmanuilowitsch Jakir (* in Kischinjow, Gouvernement Bessarabien im Russischen Kaiserreich; † 11. Juni 1937 in Moskau) war ein hochrangiger sowjetischer Militärführer (Heerführer I. Klasse der Roten Armee).

Neu!!: Rote Armee und Iona Emmanuilowitsch Jakir · Mehr sehen »

Iran

Der Iran (auch Iran ohne Artikel;,, Vollform: Islamische Republik Iran), vor 1935 auf internationaler Ebene Persien, ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Rote Armee und Iran · Mehr sehen »

Irankrise

Mit Irankrise bezeichnet man den Versuch der UdSSR, in den Jahren 1945 und 1946 die von Kurden und Aseris bewohnten Provinzen des Iran abzuspalten, um dort prosowjetische Staaten auf Kosten des Iran zu etablieren.

Neu!!: Rote Armee und Irankrise · Mehr sehen »

Jakow Iwanowitsch Alksnis

Jakow Alksnis, 1934 Jakow Iwanowitsch Alksnis (* bei Naukšēni, Gouvernement Livland; † 28. Juli 1938 in Moskau) war gebürtiger Lette und ein sowjetischer Offizier, zuletzt Oberbefehlshaber der Luftstreitkräfte der Sowjetunion (1931–1937).

Neu!!: Rote Armee und Jakow Iwanowitsch Alksnis · Mehr sehen »

Jakowlew Jak-3

Jakowlew Jak-3 war die Bezeichnung eines einsitzigen sowjetischen Jagdflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Rote Armee und Jakowlew Jak-3 · Mehr sehen »

Jakowlew Jak-9

Die Jakowlew Jak-9 ist ein Jagdflugzeug aus sowjetischer Produktion.

Neu!!: Rote Armee und Jakowlew Jak-9 · Mehr sehen »

Japanisch-Sowjetischer Grenzkonflikt

Der Japanisch-Sowjetische Grenzkonflikt von 1938/39 war Folge des Versuchs Japans, die Grenzen des Mandschukuostaats weiter in Richtung Norden auszudehnen.

Neu!!: Rote Armee und Japanisch-Sowjetischer Grenzkonflikt · Mehr sehen »

Jeronimas Uborevičius

Jeronimas Uborevičius Jeronimas Uborevičius (wiss. Transliteration Ieronim Petrovič Uborevič; * in Antandrija, Gouvernement Kowno; † 12. Juni 1937 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker und Heerführer der Roten Armee.

Neu!!: Rote Armee und Jeronimas Uborevičius · Mehr sehen »

Johannes Hürter

Johannes Hürter (* 17. Dezember 1963 in Hamburg) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Rote Armee und Johannes Hürter · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Rote Armee und Josef Stalin · Mehr sehen »

Jukums Vācietis

Jukums Vācietis Jukums Vācietis (* in Jaunmuiža (Gemeinde Jaunlutriņi), Bezirke Saldus, Gouvernement Kurland; † 28. Juli 1938;, Joakim Joakimowitsch Wazetis) war ein lettischstämmiger Offizier und kurzzeitiger Oberbefehlshaber der Roten Armee im russischen Bürgerkrieg.

Neu!!: Rote Armee und Jukums Vācietis · Mehr sehen »

Kaiserlich Russische Armee

Bronze-Gedenkplatte mit dem Zarenwappen auf einem Gedenkstein für russ. Gefallene 1914 bis 1916, Luftwaffenkaserne Wahn Die Kaiserlich Russische Armee, auch Imperiale Russische Armee oder Zaristische Armee genannt, war das Heer des Russischen Reiches von der Zeit Peter des Großen bis zur Proklamierung der Russischen Sowjetrepublik im Jahr 1917.

Neu!!: Rote Armee und Kaiserlich Russische Armee · Mehr sehen »

Kalter Krieg

NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen.

Neu!!: Rote Armee und Kalter Krieg · Mehr sehen »

Karol Świerczewski

Karol Świerczewski, Marian Spychalski, Michał Rola-Żymierski (von links) General-Świerczewski-Denkmal beim Walter-Berg in Polen (2005) Karol Świerczewski, (nom de guerre: General Walter), (* 22. Februar 1897 in Warschau; † 28. März 1947 in Jabłonki bei Baligród) war ein polnischer Offizier und General im Dienste des bolschewistischen Russland ab 1918, Sowjetrusslands ab 1919, des republikanischen Spaniens als sowjetischer Divisionskommandeur im Spanischen Bürgerkrieg ab 1936 sowie ab 1944 der Armee der Provisorischen Regierung der Nationalen Einheit von Polen.

Neu!!: Rote Armee und Karol Świerczewski · Mehr sehen »

Kaukasus

Der Kaukasus (Kawkas;, Kawkasioni,, Kowkas,,, von) ist ein etwa 1100 Kilometer langes, von Westnordwest nach Ostsüdost verlaufendes Hochgebirge in Eurasien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer.

Neu!!: Rote Armee und Kaukasus · Mehr sehen »

Kavalleriedivision

Eine Kavalleriedivision war ein militärischer Großverband, dessen Kampftruppenkern ganz oder überwiegend aus Kavallerie bestand.

Neu!!: Rote Armee und Kavalleriedivision · Mehr sehen »

Kernwaffe

Atombombentest „Romeo“ (Sprengkraft 11 Megatonnen TNT-Äquivalent) am 27. März 1954 auf dem Bikini-Atoll Kernwaffen – auch Atomwaffen oder Nuklearwaffen genannt – sind Waffen, deren Wirkung auf den kernphysikalischen Reaktionen der Kernspaltung oder der Kernfusion beruht.

Neu!!: Rote Armee und Kernwaffe · Mehr sehen »

Kesselschlacht

Kesselschlacht, auch Umfassungsschlacht, beschreibt eine militärische Lage, bei der eine Kriegspartei den Gegner mit eigenen Truppen umschlossen hat.

Neu!!: Rote Armee und Kesselschlacht · Mehr sehen »

KGB

Präsidiums des Obersten Sowjets zur Gründung des KGB vom 13. März 1954 Das Hauptquartier der Staatssicherheitsdienste, die Lubjanka in Moskau Das KGB (auch: der KGB,, dt. Komitee für Staatssicherheit) war der sowjetische In- und Auslandsgeheimdienst, der von 1954 bis 1991 bestand.

Neu!!: Rote Armee und KGB · Mehr sehen »

Klassenkampf

IWW Der Begriff Klassenkampf bezeichnet ökonomische, politische und ideologische Kämpfe zwischen gesellschaftlichen Klassen.

Neu!!: Rote Armee und Klassenkampf · Mehr sehen »

Kommunistische Partei der Sowjetunion

Die Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU) war eine kommunistische Partei in Sowjetrussland und der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Kommunistische Partei der Sowjetunion · Mehr sehen »

Konzentrationslager

Der Begriff Konzentrationslager steht seit der Zeit des Nationalsozialismus für die Arbeits- und Vernichtungslager des NS-Regimes.

Neu!!: Rote Armee und Konzentrationslager · Mehr sehen »

Koreakrieg

Der Koreakrieg von 1950 bis 1953 war ein militärischer Konflikt zwischen der Demokratischen Volksrepublik Korea (Nordkorea) sowie der mit ihr im Verlauf verbündeten Volksrepublik China auf der einen Seite und der Republik Korea (Südkorea) sowie Truppen der Vereinten Nationen, unter Führung der USA, auf der anderen Seite.

Neu!!: Rote Armee und Koreakrieg · Mehr sehen »

Korps

Taktisches Zeichen der NATO für Korps Ein Korps (franz. corps, „Körper(schaft)“; von lat. corpus, „Körper“) ist ein Großverband des Heeres aus mehreren Divisionen beziehungsweise Brigaden und zusätzlichen Korpstruppen.

Neu!!: Rote Armee und Korps · Mehr sehen »

Kurilen

Die Kurilen (russisch: Курильские острова; japanisch: 千島列島, Chishima-rettō, deutsch „Archipel der tausend Inseln“) oder Kuril-rettō (クリル列島, Kuriru-rettō, dt. „Kurilen-Archipel“) sind eine etwa 1200 Kilometer lange, zu Russland gehörige Inselkette mit mehr als 30 großen und kleinen Inseln vulkanischen Ursprungs in Ostasien.

Neu!!: Rote Armee und Kurilen · Mehr sehen »

Kurland

Regionen Lettlands Kurland (lettisch Kurzeme) ist neben Semgallen (Zemgale), Zentral-Livland (Vidzeme) und Lettgallen (Latgale) eine der vier historischen Landschaften von Lettland.

Neu!!: Rote Armee und Kurland · Mehr sehen »

KW-1

Der KW-1 war ein sowjetischer Panzer der KW-Serie, benannt nach dem Befehlshaber und Politiker Marschall Kliment Jefremowitsch Woroschilow.

Neu!!: Rote Armee und KW-1 · Mehr sehen »

KW-2

Der KW-2, benannt nach dem Verteidigungsminister zur Zeit der Einführung der KW-Serie, Marschall Kliment Jefremowitsch Woroschilow, war ein schwerer sowjetischer Panzer, der im Zweiten Weltkrieg von 1941 bis 1942 zum Einsatz kam.

Neu!!: Rote Armee und KW-2 · Mehr sehen »

KZ Auschwitz-Birkenau

Alberto Errera, August 1944 (Ausschnitt) Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Rote Armee und KZ Auschwitz-Birkenau · Mehr sehen »

Lapplandkrieg

Finnische Truppen im Lapplandkrieg In Muonio aufgestelltes Schild der deutschen Wehrmacht: „Als Dank für nicht bewiesene Waffenbrüderschaft“ Der Lapplandkrieg war eine militärische Auseinandersetzung zwischen Finnland und den während des Zweiten Weltkrieges im Land stationierten deutschen Truppen.

Neu!!: Rote Armee und Lapplandkrieg · Mehr sehen »

Lastkraftwagen

Ein Lastkraftwagen (Lkw) oder in der Schweiz ein Lastwagen bzw.

Neu!!: Rote Armee und Lastkraftwagen · Mehr sehen »

Lawotschkin La-5

Die Lawotschkin La-5 war ein einsitziges einmotoriges sowjetisches Jagdflugzeug, das im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.

Neu!!: Rote Armee und Lawotschkin La-5 · Mehr sehen »

Lawotschkin La-7

Die Lawotschkin La-7 ist ein sowjetisches Jagdflugzeug des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Lawotschkin La-7 · Mehr sehen »

Lawrence (Kansas)

Lawrence ist eine Stadt in den Vereinigten Staaten im Nordosten des Bundesstaates Kansas, Verwaltungssitz von Douglas County.

Neu!!: Rote Armee und Lawrence (Kansas) · Mehr sehen »

Lüshunkou

Lage von Lüshunkou in China Häuserzeile in Lüshunkou Lüshunkou ist ein Stadtbezirk der chinesischen Hafenstadt Dalian am Gelben Meer, in der Provinz Liaoning.

Neu!!: Rote Armee und Lüshunkou · Mehr sehen »

Legitimation (Politikwissenschaft)

Legitimation bezeichnet in der Politikwissenschaft die Rechtfertigung eines Staates für sein hoheitliches oder nichthoheitliches Handeln bzw.

Neu!!: Rote Armee und Legitimation (Politikwissenschaft) · Mehr sehen »

Leichtindustrie

Der Oberbegriff Leichtindustrie wird hauptsächlich auf die verschiedenen Branchen der Konsumgüterindustrie angewendet.

Neu!!: Rote Armee und Leichtindustrie · Mehr sehen »

Leih- und Pachtgesetz

Roosevelt bei der Unterzeichnung des Lend-Lease Act Das Leih- und Pachtgesetz (offiziell An Act to Promote the Defense of the United States – Ein Gesetz, um die Verteidigung der Vereinigten Staaten zu fördern) wurde vom US-Kongress am 18. Februar 1941 verabschiedet.

Neu!!: Rote Armee und Leih- und Pachtgesetz · Mehr sehen »

Leo Trotzki

Lew Dawidowitsch Bronstein, genannt Leo Trotzki (um 1929) Leo Trotzki (Lew Trozki, wiss. Transliteration Lev Trockij; * als Lew Dawidowitsch Bronstein, russisch Лев Давидович Бронштейн, Transliteration Lev Davidovič Bronštejn in Janowka, Gouvernement Cherson, Russisches Kaiserreich; † 21. August 1940 in Coyoacán, Mexiko) war ein russischer Revolutionär, kommunistischer Politiker und marxistischer Theoretiker.

Neu!!: Rote Armee und Leo Trotzki · Mehr sehen »

Leonid Alexandrowitsch Goworow

Leonid Alexandrowitsch Goworow Leonid Alexandrowitsch Goworow (* in Butyrki, Gouvernement Wjatka; † 19. März 1955 in Moskau) war ein Marschall der Sowjetunion (1944) und Held der Sowjetunion (27. Januar 1945).

Neu!!: Rote Armee und Leonid Alexandrowitsch Goworow · Mehr sehen »

Lettland

Lettland ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Rote Armee und Lettland · Mehr sehen »

Lew Alexandrowitsch Besymenski

Lew Alexandrowitsch Besymenski (* 30. Dezember 1920 in Kasan; † 26. Juni 2007 in Moskau) war ein russischer Autor, Historiker, Journalist sowie Professor für Militärgeschichte an der Moskauer Akademie für Militärwissenschaften.

Neu!!: Rote Armee und Lew Alexandrowitsch Besymenski · Mehr sehen »

Lew Sinowjewitsch Kopelew

Lew Kopelew in den 1980er Jahren bei einer Lesung in Bad Münstereifel Lew Sinowjewitsch Kopelew (wiss. Transliteration Lev Zinov'evič Kopelev; * in Kiew; † 18. Juni 1997 in Köln) war ein russischer Germanist, Schriftsteller und Humanist.

Neu!!: Rote Armee und Lew Sinowjewitsch Kopelew · Mehr sehen »

Lewisit

Lewisit, auch Lewisit I genannt, ist eine chlorhaltige organische Arsenverbindung, deren Wirkung beim Einsatz als chemische Waffe den Losten ähnelt.

Neu!!: Rote Armee und Lewisit · Mehr sehen »

Lipezk

Lipezk ist eine Stadt im europäischen Teil Russlands.

Neu!!: Rote Armee und Lipezk · Mehr sehen »

Liste der Marschälle der Sowjetunion

Schulterklappe eines Marschalls der Sowjetunion (1943) Der Marschall der Sowjetunion war ein militärischer Rang in den Streitkräften der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Liste der Marschälle der Sowjetunion · Mehr sehen »

Liste von Infanteriedivisionen

Eine Infanteriedivision (InfDiv), auch Schützendivision, ist ein militärischer Großverband auf Divisionsebene, dessen Kampftruppenverbände der Truppengattung Infanterie angehören.

Neu!!: Rote Armee und Liste von Infanteriedivisionen · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Rote Armee und Litauen · Mehr sehen »

Logistik

Logistik des 18. Jahrhunderts in einem Kupferstich von Daniel Chodowiecki Die Logistik ist sowohl eine interdisziplinäre Wissenschaft als auch ein Wirtschaftszweig oder eine Abteilung in Organisationen, die sich mit der Planung, Steuerung, Optimierung und Durchführung von Güter-, Informations- und Personen­strömen befassen.

Neu!!: Rote Armee und Logistik · Mehr sehen »

Luftüberlegenheit

Als Luftüberlegenheit wird der Grad an militärischer Kontrolle über den Luftraum über einem definierten Gebiet und eines bestimmten Zeitraums bezeichnet, der eigene Operationen ohne wesentliche Einwirkungsmöglichkeit eines Gegners ermöglicht.

Neu!!: Rote Armee und Luftüberlegenheit · Mehr sehen »

Luftlandetruppen

Ju 52 Bell UH-1D Der Begriff Luftlandetruppen (engl. Airborne forces) bezeichnet Truppen, die aus der Luft abgesetzt werden können.

Neu!!: Rote Armee und Luftlandetruppen · Mehr sehen »

Luftlandetruppen (Russland)

Flagge der russischen Luftlandetruppen Parade auf dem Roten Platz Kursanten vor dem Absprung Transportflugzeug Il-76 "Candid" mit LKW Ural-4320 Präsident Putin mit Offizierschülern Silberrubel-Gedenkmünze 2006 Die russischen Luftlandetruppen oder WDW (Wosduschno-dessantnyje woiska; russisch: Воздушно-десантные войска.

Neu!!: Rote Armee und Luftlandetruppen (Russland) · Mehr sehen »

Luftstreitkräfte der Sowjetunion

Die Luftstreitkräfte der Sowjetunion (transkribiert: Wojenno-wosduschnye sily SSSR, kurz WWS) waren eine Teilstreitkraft der Sowjetarmee.

Neu!!: Rote Armee und Luftstreitkräfte der Sowjetunion · Mehr sehen »

Maikop

Maikop (/Myekuapje) ist eine Stadt im südlichen Russland, etwa 1250 km Luftlinie südlich von Moskau.

Neu!!: Rote Armee und Maikop · Mehr sehen »

Mandschurei

Grenzen der Mandschurei; dunkelrot heutige Mandschurei (China), rechts oben rosa Äußere Mandschurei (heute Russland) Die Mandschurei, auch Manjurei, ist eine historische Landschaft, die heute große Teile der Volksrepublik China, der Mongolei und Russlands umfasst.

Neu!!: Rote Armee und Mandschurei · Mehr sehen »

Mannerheim-Linie

Verlauf der Mannerheim-Linie Teil der Mannerheim-Linie, im Vordergrund Draht- und Steinhindernisse und links im Hintergrund Bunker 1940 Von der Roten Armee zerstörter Bunker 1940 Bunker Sk16 2009 Zerstörte Befestigungen im Gebiet Wyborg Die Mannerheim-Linie (finn. Mannerheim-linja) war im Winterkrieg 1939/40 (Überfall der Sowjetunion auf Finnland) eine finnische Verteidigungslinie zwischen dem Ladogasee und dem Finnischen Meerbusen quer über die Karelische Landenge.

Neu!!: Rote Armee und Mannerheim-Linie · Mehr sehen »

Marschall der Sowjetunion

Der Marschall der Sowjetunion war ein militärischer Rang in den Streitkräften der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Marschall der Sowjetunion · Mehr sehen »

Mechaniker

Ein Mechaniker baut Maschinen, Bauteile und technische Geräte zusammen oder auseinander, ist für deren Wartung oder Reparatur zuständig und überprüft deren Funktionstüchtigkeit.

Neu!!: Rote Armee und Mechaniker · Mehr sehen »

Mechanisierte Infanterie

Schützenpanzer der Wehrmacht mit Panzergrenadieren an der Ostfront (August 1942) Amerikanische Infanterie beim Absitzen aus einem Stryker Armored Vehicle (2005) Mechanisierte Infanterie der Schweiz (2013) Der Begriff Mechanisierte Infanterie umfasst sowohl die Truppengattung Panzergrenadiere als gepanzert bewegliche Infanterie, die das Gefecht wechselnd ab- und aufgesessen von und mit eigenen Schützenpanzern Kette stoßweise im Verbund mit eigenen Kampfpanzern führt, als auch mit Schützenpanzern Rad wie dem Stryker Armored Vehicle oder bedingt dem gepanzerten Transportkraftfahrzeugen (GTK).

Neu!!: Rote Armee und Mechanisierte Infanterie · Mehr sehen »

Mechanisiertes Korps (Rote Armee)

Seit 1932 experimentierte die Rote Armee mit gepanzerten Großverbänden, die als Mechanisierte Korps bezeichnet wurden.

Neu!!: Rote Armee und Mechanisiertes Korps (Rote Armee) · Mehr sehen »

Mein Leben (Trotzki)

Mein Leben (/ Moja schisn) sind Erinnerungen des russischen kommunistischen Revolutionärs Leo Trotzki.

Neu!!: Rote Armee und Mein Leben (Trotzki) · Mehr sehen »

Memel

Die Memel ((Njoman), (Neman), polnisch Niemen) ist ein 937 km langer Strom, der von Weißrussland über Litauen in das Kurische Haff und die Ostsee fließt.

Neu!!: Rote Armee und Memel · Mehr sehen »

Michail Dmitrijewitsch Bontsch-Brujewitsch

Michail Bontsch-Brujewitsch Michail Dmitrijewitsch Bontsch-Brujewitsch (* in Moskau; † 3. August 1956 ebenda) war ein Generalleutnant der russischen Armee während der Russischen Revolution.

Neu!!: Rote Armee und Michail Dmitrijewitsch Bontsch-Brujewitsch · Mehr sehen »

Michail Illarionowitsch Kutusow

Kutusow (1813) Fürst Michail Illarionowitsch Kutusow-Smolenski (wiss. Transliteration Michail Illarionovič Kutuzov; * in Sankt Petersburg; † in Bunzlau) war Generalfeldmarschall der russischen Armee.

Neu!!: Rote Armee und Michail Illarionowitsch Kutusow · Mehr sehen »

Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski

Michail Tuchatschewski auf dem Höhepunkt seiner Macht als Marschall der Sowjetunion, wahrscheinlich aufgenommen im Jahr 1936 Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski (wiss. Transliteration Michail Nikolaevič Tuchačevskij; * auf Alexandrowskoje (heute Slednewo) bei Safonowo, Gouvernement Smolensk, Russisches Reich; † 12. Juni 1937 in Moskau) war einer der ersten fünf Marschälle der Sowjetunion der Roten Armee in der UdSSR.

Neu!!: Rote Armee und Michail Nikolajewitsch Tuchatschewski · Mehr sehen »

Michail Wassiljewitsch Frunse

Michail Wassiljewitsch Frunse (* in Bischkek, Gebiet Semirjetschje, Generalgouvernement Turkestan, Russisches Kaiserreich (heute Kirgisistan); † 31. Oktober 1925 in Moskau) war ein sowjetischer Heerführer während des russischen Bürgerkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Michail Wassiljewitsch Frunse · Mehr sehen »

Militärakademien der Sowjetunion

Die Militärakademien der Sowjetunion waren die höchsten Lehreinrichtungen der Streitkräfte der UdSSR und Zentren der militärwissenschaftlichen Forschung der UdSSR, deren Tradition durch die heutigen Militärakademien der Russischen Föderation fortgesetzt wird.

Neu!!: Rote Armee und Militärakademien der Sowjetunion · Mehr sehen »

Militärbezirk (Russland)

Ein Militärbezirk (Wojenny okrug) ist ein territorialer Verantwortungsbereich in den russischen Streitkräften in Friedenszeiten.

Neu!!: Rote Armee und Militärbezirk (Russland) · Mehr sehen »

Militärrat (Rote Armee)

Der Militärrat (auch: Kriegsrat) bezeichnet ein kollegiales militärisches Führungsorgan der Roten Armee zur Beratung und in einigen Fällen auch zur Entscheidung prinzipieller Fragen des militärischen Aufbaus, der Organisation der Kampfhandlungen, der Truppenführung, der Ausbildung, der Sicherstellung der Truppen und ihrer Vorbereitung durch Empfehlungen, die sich in Befehlen und Direktiven der Oberkommandierenden (Oberbefehlshaber) niederschlagen.

Neu!!: Rote Armee und Militärrat (Rote Armee) · Mehr sehen »

Ministerrat der UdSSR

Ministerrat der UdSSR (Sowjet ministrow, kurz Совмин Sowmin) war der Name der Regierung der Sowjetunion ab dem 16.

Neu!!: Rote Armee und Ministerrat der UdSSR · Mehr sehen »

Minsk

Stadtbezirke Minsks Swislatsch in Minsk Kathedrale der Heiligen Jungfrau Maria Minsk ist die Hauptstadt und gleichzeitig mit etwa 1,938 Millionen Einwohnern (Stand 2015) größte Stadt Weißrusslands.

Neu!!: Rote Armee und Minsk · Mehr sehen »

Mittelstreckenrakete

Als Mittelstreckenraketen bezeichnet man im deutschen Sprachgebrauch militärische ballistische Raketen mit einer Reichweite zwischen 800 und 5500 km.

Neu!!: Rote Armee und Mittelstreckenrakete · Mehr sehen »

Moldauische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Moldauische SSR in den Grenzen von 1940 Die Moldauische Sozialistische Sowjetrepublik (moldauisch-kyrillisch Република Советикэ Сочиалистэ Молдовеняскэ, Rumänisch Republica Sovietică Socialistă Moldovenească, Russisch Молда́вская Сове́тская Социалисти́ческая Респу́блика, Abkürzung MSSR) war von 1940 bis 1991 eine Unionsrepublik der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.

Neu!!: Rote Armee und Moldauische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Mongolische Volksrepublik

Die Mongolische Volksrepublik war von 1924 bis 1990 ein Satellitenstaat der Sowjetunion in Zentralasien.

Neu!!: Rote Armee und Mongolische Volksrepublik · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Rote Armee und Moskau · Mehr sehen »

Motorisierte Infanterie

Motorisierte Infanterie im Irak (2006) Motorisierte Infanterie der Bundeswehr (2001) Als Motorisierte Infanterie (auch Motorisierte Schützen oder Grenadiere (mot.)) wird Infanterie bezeichnet, die mit Kraftfahrzeugen ausgestattet ist, den Kampf jedoch zu Fuß (abgesessen) führt.

Neu!!: Rote Armee und Motorisierte Infanterie · Mehr sehen »

Motorisierung

Die Motorisierung ist der Prozess der zunehmenden Verwendung von Motorkraft.

Neu!!: Rote Armee und Motorisierung · Mehr sehen »

Mudschahed

Sowjetischen Afghanistankrieg, 1988 Der Ausdruck Mudschahed, Mehrzahl Mudschahedin oder Mudschaheddin (pl. Mudschāhidūn und Mudschāhidīn), ist, wie auch der Begriff Dschihad von abgeleitet und bedeutet ins Deutsche übersetzt „jemand, der sich anstrengt“.

Neu!!: Rote Armee und Mudschahed · Mehr sehen »

Nahes Ausland

Die ehemaligen Republiken der Sowjetunion: Russland (rot), baltische Staaten (blau), Ukraine, Weißrussland und Moldawien (gelb), transkaukasische Staaten (rosa) und zentralasiatische Staaten (grün) Als Nahes Ausland (/blischneje sarubeschje) werden aus Sicht Russlands die übrigen 14 ehemaligen Republiken der Sowjetunion bezeichnet, insbesondere um eine historische, kulturelle oder wirtschaftliche Verbundenheit oder auch die Abhängigkeit dieser Staaten von Russland zu unterstreichen.

Neu!!: Rote Armee und Nahes Ausland · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Rote Armee und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Narva (Stadt)

Narva (deutsch Narwa) ist die drittgrößte Stadt der Republik Estland, eine wichtige Industriestadt und das Zentrum der russischsprachigen Minderheit Estlands, zu der etwa 95 % der Einwohner Narvas gehören.

Neu!!: Rote Armee und Narva (Stadt) · Mehr sehen »

Narvik

Klimadiagramm Narvik Narvik ist eine norwegische Stadt nördlich des Polarkreises mit Einwohnern (Stand). Narvik ist auch der Name einer Kommune, deren Hauptort die Stadt Narvik bildet.

Neu!!: Rote Armee und Narvik · Mehr sehen »

Nationalsozialismus

Hitler 1927 als Redner beim dritten Reichsparteitag der NSDAP (dem ersten in Nürnberg) Der Nationalsozialismus ist eine radikal bzw.

Neu!!: Rote Armee und Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Nationalsozialistische Propaganda

Wandtafel in einer Ausstellung über die Arbeit der Propaganda-Abteilung in Belgien, um Dezember 1941/Januar 1942 Die Nationalsozialistische Propaganda (auch: NS-Propaganda) war eine der zentralen Aktivitäten der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP).

Neu!!: Rote Armee und Nationalsozialistische Propaganda · Mehr sehen »

NATO

Die NATO („Organisation des Nordatlantikvertrags“ bzw. Nordatlantikpakt-Organisation), im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis oder als Nordatlantikpakt bezeichnet, ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte.

Neu!!: Rote Armee und NATO · Mehr sehen »

NATO-Doppelbeschluss

Pershing II, eines der nach dem Doppelbeschluss aufgestellten Waffensysteme Der Doppelbeschluss der NATO vom 12.

Neu!!: Rote Armee und NATO-Doppelbeschluss · Mehr sehen »

Nebeltruppe

Standarte der Nebeltruppe Briefmarke der Reichspost 1943 Die Nebeltruppe, auch Werfertruppe, war eine Truppengattung des Heeres der ehemaligen deutschen Wehrmacht und Waffen-SS, welche ursprünglich zur chemischen Kriegsführung aufgestellt worden war.

Neu!!: Rote Armee und Nebeltruppe · Mehr sehen »

Neue Länder

Als neue Länder (auch östliche oder ostdeutsche Bundesländer) werden die fünf Länder der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet, die aufgrund des Ländereinführungsgesetzes vom 22.

Neu!!: Rote Armee und Neue Länder · Mehr sehen »

Niederösterreich

Schneeberg (Rax-Schneeberg-Gruppe), der höchste Gipfel Niederösterreichs Semmeringbahn mit Rax im Hintergrund Erlaufstausee mit Ötscher im Hintergrund Niederösterreich ist flächenmäßig das größte Bundesland Österreichs und nach der Bevölkerung das zweitgrößte.

Neu!!: Rote Armee und Niederösterreich · Mehr sehen »

Nikita Sergejewitsch Chruschtschow

Nikita Sergejewitsch Chruschtschow Unterschrift Chruschtschows Nikita Sergejewitsch Chruschtschow (wiss. Transliteration Nikita Sergeevič Chruščëv, engl. Transkription Nikita Khrushchev; * in Kalinowka, Ujesd Dmitrijew, Gouvernement Kursk, Russisches Kaiserreich, heute Oblast Kursk, Russland; † 11. September 1971 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker.

Neu!!: Rote Armee und Nikita Sergejewitsch Chruschtschow · Mehr sehen »

Norman Davies

Norman Davies (2018) Ivor Norman Richard Davies (* 8. Juni 1939 in Bolton, Lancashire, England) ist ein britisch-polnischer Historiker walisischer Herkunft.

Neu!!: Rote Armee und Norman Davies · Mehr sehen »

Nuklearstrategie

Eine Nuklearstrategie ist ein strategisches Konzept, das den angedrohten oder tatsächlichen Einsatz von Kernwaffen zu politischen Zwecken umfasst.

Neu!!: Rote Armee und Nuklearstrategie · Mehr sehen »

Oberösterreich

Oberösterreich ist ein österreichisches Bundesland; Landeshauptstadt ist Linz.

Neu!!: Rote Armee und Oberösterreich · Mehr sehen »

Oberbefehlshaber

Ein Oberbefehlshaber (OB) ist ein militärischer oder ziviler Vorgesetzter, der.

Neu!!: Rote Armee und Oberbefehlshaber · Mehr sehen »

Offizier

Ein Offizier (von französisch officier aus mittellateinisch officiarius „Beamter, Bediensteter“Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 2. Auflage, Dudenverlag, Mannheim 1989, S. 495. oder „Kriegsbedienter, Befehlshaber“) ist ein Soldat meistens ab der Dienstgradgruppe der Leutnante aufwärts.

Neu!!: Rote Armee und Offizier · Mehr sehen »

Offizierskorps

Als Offizierskorps, im Militär ohne Fugen-s Offizierkorps, wird die Gesamtheit der Offiziere der Streitkräfte, überhaupt der bewaffneten Macht (Gendarmerie, Grenzpolizei, Schutzpolizei), meist aber einer Teilstreitkraft eines Landes bezeichnet.

Neu!!: Rote Armee und Offizierskorps · Mehr sehen »

Oktoberrevolution

Boris Kustodijew (1920) Die Oktoberrevolution (wiss. Transliteration Oktjabr'skaja Revoljucija v Rossii) vom war die gewaltsame Machtübernahme durch die kommunistischen Bolschewiki unter Führung Wladimir Iljitsch Lenins in Russland.

Neu!!: Rote Armee und Oktoberrevolution · Mehr sehen »

Olaf Groehler

Olaf Groehler (* 28. April 1935 in Berlin; † 27. Dezember 1995 ebenda) war ein deutscher Militärhistoriker in der DDR.

Neu!!: Rote Armee und Olaf Groehler · Mehr sehen »

Operation Anadyr

Kubakrise 1962: Reichweite der sowjetischen Raketen auf Kuba Der Codename Anadyr bezeichnet eine geheime sowjetische Militäroperation während des Kalten Krieges.

Neu!!: Rote Armee und Operation Anadyr · Mehr sehen »

Operation Auguststurm

Operation Auguststurm ist die auf den US-amerikanischen Militärhistoriker David Glantz zurückgehende Bezeichnung der Mandschurischen Strategischen Operation der Sowjetunion gegen das Kaiserreich Japan am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Operation Auguststurm · Mehr sehen »

Operation Bagration

Operation Bagration (benannt nach General Pjotr Iwanowitsch Bagration) war der Deckname einer großen Offensive der Roten Armee während des Zweiten Weltkrieges an der deutsch-sowjetischen Front.

Neu!!: Rote Armee und Operation Bagration · Mehr sehen »

Operation Jassy-Kischinew

Die Operation Jassy-Kischinew (russisch Ясско-Кишинёвская Операция/Jassko-Kischinjowskaja Operazija) bezeichnet den sowjetischen Großangriff vom 20. August 1944 auf dem Gebiet des früheren Bessarabiens und heutigen Moldawiens zwischen den Städten Jassy und Kischinew.

Neu!!: Rote Armee und Operation Jassy-Kischinew · Mehr sehen »

Operation Uranus

Operation Uranus war die Bezeichnung des sowjetischen Oberkommandos für eine am 19.

Neu!!: Rote Armee und Operation Uranus · Mehr sehen »

OSSOAWIACHIM

Briefmarke mit dem Logo von OSSOAWIACHIM OSSOAWIACHIM (kurz für – Obschtschestwo sodeistwija oboronje, awiazionnomu i chimitscheskomu stroitelstwu) war eine Massenorganisation in der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und OSSOAWIACHIM · Mehr sehen »

Ostpreußen

Ostpreußen war die namensgebende Provinz des Staates Preußen. Als „Königreich Preußen“ lag Ostpreußen außerhalb des Heiligen Römischen Reiches und des Deutschen Bundes, bis der nach ihm benannte Staat Preußen 1867/71 im Deutschen Reich aufging. Das ursprüngliche Preußenland war das Stammland der baltischen Prußen. Durch Anordnungen des Kaisers und des Papstes zur Christianisierung und der damit beauftragten Eroberung des Landes durch den Deutschen Orden im 13. Jahrhundert entstand der Deutschordensstaat, dessen Territorium auch „Preußen“ genannt wurde. Infolge des Zweiten Friedens zu Thorn verblieb 1466 nur der östliche Teil Preußens unter dem Orden (Prussia Orientalis), während das Fürstbistum Ermland (Warmia) und der abtrünnige westliche Teil (Prussia Occidentalis) autonom wurden und sich dem polnischen König unterstellten (Personalunion). Im Zuge der Reformation wurde der östliche Teil unter dem letzten Hochmeister des Deutschen Ordens in Preußen, Albrecht von Preußen, 1525 als Herzogtum Preußen zum ersten protestantischen Staatswesen in Europa unter Suzeränität des polnischen Königs. Durch die dynastische Vereinigung mit dem Kurfürstentum Brandenburg 1618 wurde es auch Brandenburgisches Preußen genannt. Im Vertrag von Wehlau übergab 1657 der König von Polen seine Suzeränitätsrechte über das Herzogtum Preußen an den Kurfürsten von Brandenburg und seine Nachfahren, die dadurch souveräne Herzöge in Preußen wurden. In der Hauptstadt Königsberg krönte sich 1701 Kurfürst Friedrich III. als Friedrich I. zum König in Preußen. Der Name „Preußen“ ging im Verlauf des 18. Jahrhunderts auf den gesamten Staat der Hohenzollern in ihrer Eigenschaft als Könige von Preußen und Kurfürsten von Brandenburg innerhalb und außerhalb des Heiligen Römischen Reichs über. Nach der Ersten Teilung Polens verfügte König Friedrich II. von Preußen 1772, dass die bisherige Provinz Preußen, erweitert um das Ermland, nach der Vereinigung aller Lande Preußen den vorherigen lateinisch Namen Prussia Orientalis jetzt in Deutsch Ostpreußen erhalten solle und das annektierte Polnisch-Preußen den Namen Westpreußen. Beide Provinzen bildeten mit dem Netzedistrikt in der Preußischen Monarchie zwischen 1772 und 1793 das Königreich Preußen.Zwischen 1793 und 1795 kamen im Zuge der 2. und 3. Teilung Polens zum Königreich Preußen: Südpreußen, Neuostpreußen sowie Neuschlesien hinzu. Später lag das „Königreich“ und damit Ostpreußen außerhalb des Deutschen Bundes. In der Provinz Preußen, zu der Ostpreußen von 1829 bis 1878 gehörte, lagen nach der Gründung des Norddeutschen Bundes 1867 und der Gründung des Deutschen Reichs 1871 sowohl dessen nördlichste als auch östlichste Punkte. Nach dem Friedensvertrag von Versailles 1919, der den Kriegszustand des Ersten Weltkriegs beendete, war Ostpreußen zwischen 1920 und 1939 durch den „Polnischen Korridor“ vom übrigen Deutschland territorial abgetrennt. Durch das Potsdamer Abkommen kam das nördliche Ostpreußen einschließlich der Provinzhauptstadt Königsberg nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 unter vorläufige Verwaltung der Sowjetunion und das südliche Ostpreußen unter polnische Verwaltung. Eine endgültige Regelung wurde einem gesamtdeutschen Friedensvertrag vorbehalten. De facto wurde Ostpreußen völkerrechtswidrig administrativ der Volksrepublik Polen beziehungsweise der UdSSR eingegliedert,Siehe z. B. Jochen Abr. Frowein (Hrsg.): Deutschlands aktuelle Verfassungslage: Berichte und Diskussionen auf der Sondertagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Berlin am 27. April 1990. VVDStRL 49 (1990). de Gruyter, Berlin / New York 1990, S. 132 ff.. wobei an die Stelle der nahezu vollständig vertriebenen Bevölkerung Polen bzw. Sowjetbürger traten. Die DDR erkannte die Grenze zu Polen bereits 1950 an, die Bundesrepublik Deutschland zunächst 1972 indirekt. Im Zwei-plus-Vier-Vertrag und dem deutsch-polnischen Grenzvertrag von 1990 erklärten die Vertragspartner die Außengrenzen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland als endgültig für das vereinte Deutschland. Damit gehört der Südteil des früheren äußersten deutschen Ostgebiets auch völkerrechtlich zu Polen und der nördliche als Exklave zum heutigen Russland (damals noch UdSSR).

Neu!!: Rote Armee und Ostpreußen · Mehr sehen »

Panzer

Der Panzer, in Deutschland auch Panzerkampfwagen (militärisch abgekürzt PzKpfw), ist ein selbstfahrendes Kampffahrzeug, das durch Panzerung gegen Beschuss geschützt ist.

Neu!!: Rote Armee und Panzer · Mehr sehen »

Panzerabwehrkanone

Deutsche 3,7-cm-Pak 35/36 L/45 Deutsche 5-cm-Pak 38 Deutsche 7,5-cm-Pak 40 8,8-cm-Pak 43/41 L/71 Sowjetische 45-mm-Pak Sowjetische 57-mm-Pak ZIS-3, Beutestück mit deutschem Tarnanstrich 85-mm-Panzerabwehrkanone D-48 Munition für Schweizer Panzerabwehrkanonen im Kaliber 9 cm Festung Crestawald Eine Panzerabwehrkanone (kurz Pak oder PaK) ist eine für die Bekämpfung gepanzerter Ziele, vor allem von Panzern, konzipierte Kanone.

Neu!!: Rote Armee und Panzerabwehrkanone · Mehr sehen »

Panzerdivision

Panzerdivisionen (PzDiv) sind bewegliche Großverbände der Panzertruppe, die aus Kampfpanzer-, motorisierten oder gepanzerten Infanterie-, Kampfunterstützungs- und Führungsunterstützungverbänden bestehen.

Neu!!: Rote Armee und Panzerdivision · Mehr sehen »

Panzerschlacht bei Dubno-Luzk-Riwne

Die Panzerschlacht bei Dubno-Luzk-Brody (auch Schlacht bei Dubno-Luzk-Riwne) war eine Schlacht im Zweiten Weltkrieg zwischen der Panzergruppe 1 der Heeresgruppe Süd unter Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt und starken Panzerkräften der sowjetischen Südwestfront unter Generaloberst Michail Kirponos, die vom 23.

Neu!!: Rote Armee und Panzerschlacht bei Dubno-Luzk-Riwne · Mehr sehen »

Partisan

Sowjetische Partisanen im Gebiet Smolensk werden während des Zweiten Weltkriegs an einer Pistole unterwiesen (Oktober 1941) Ein Partisan („Parteigänger“) ist ein bewaffneter Kämpfer, der nicht zu den regulären Streitkräften eines Staates gehört.

Neu!!: Rote Armee und Partisan · Mehr sehen »

Peter Gosztony

Péter Gosztonyi (in ausländischen Publikationen als Gosztony; * 2. Dezember 1931 in Budapest; † 30. März 1999 in Bern) war ein ungarisch-schweizerischer Militärhistoriker.

Neu!!: Rote Armee und Peter Gosztony · Mehr sehen »

Politbüro der Kommunistischen Partei der Sowjetunion

Politbüro (zwischen 1952 und 1966 Präsidium) ist die verkürzte Bezeichnung für das Politische Büro des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Politbüro der Kommunistischen Partei der Sowjetunion · Mehr sehen »

Politoffizier

Politoffizier (auch Politkommissar oder Politruk) war eine militärische Dienststellung in Streitkräften realsozialistischer Staaten mit einem politischen Auftrag.

Neu!!: Rote Armee und Politoffizier · Mehr sehen »

Polnisch-Sowjetischer Krieg

Curzon-Linie und polnische Landgewinne durch Krieg und Verträge 1919–22 Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919 bis 1921 (/ Transkription: Sowetsko-polskaja woina) versuchte einerseits das wieder errichtete Polen, im Osten den historischen Grenzverlauf von 1772 wiederherzustellen und eine osteuropäische Konföderation (→ Międzymorze) unter polnischer Führung zu schaffen.

Neu!!: Rote Armee und Polnisch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Polnische Exilregierung

Die polnische Exilregierung konstituierte sich im Oktober 1939 nach dem deutschen Überfall auf die Zweite Polnische Republik und der Sowjetischen Besetzung Ostpolens als legitime Nachfolgerin der in Rumänien internierten polnischen Regierung.

Neu!!: Rote Armee und Polnische Exilregierung · Mehr sehen »

Polnische Heimatarmee

Die inoffizielle Flagge der Polnischen Heimatarmee mit der sogenannten Kotwica Regionale Organisationsstruktur der Polnischen Heimatarmee Die Armia Krajowa (polnisch für Landesarmee, abgekürzt AK; im Deutschen meist als polnische Heimatarmee bezeichnet) war eine Militärorganisation im von Deutschland besetzten Polen und die größte militärische Widerstandsorganisation zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in Europa.

Neu!!: Rote Armee und Polnische Heimatarmee · Mehr sehen »

Potsdamer Abkommen

Churchill kurz vor der Eröffnung der Potsdamer Konferenz Als Potsdamer Abkommen werden die auf der Potsdamer Konferenz auf Schloss Cecilienhof in Potsdam nach Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa getroffenen Vereinbarungen und Beschlüsse bezeichnet, die in einem Kommuniqué vom 2.

Neu!!: Rote Armee und Potsdamer Abkommen · Mehr sehen »

Prager Frühling

sowjetischen Panzer Der Prager Frühling ist die Bezeichnung für das Streben der tschechoslowakischen Kommunistischen Partei (KPČ) unter Alexander Dubček im Frühjahr 1968, ein Liberalisierungs- und Demokratisierungsprogramm durchzusetzen, sowie vor allem die Beeinflussung und Verstärkung dieser Reformbemühungen durch eine sich rasch entwickelnde kritische Öffentlichkeit.

Neu!!: Rote Armee und Prager Frühling · Mehr sehen »

Praporschtschik

Russischer Praporschtschik um 1852 Praporschtschik (engl. Transkription praporshchik, dt. Fähnrich) bezeichnet in den Landstreitkräften und Luftstreitkräften Russlands sowie in einer Reihe weiterer Länder den niedrigsten Rang der Dienstgradgruppe der Praporschtschiks, ist aber auch gleichzeitig der Oberbegriff für diese eigenständige Dienstgradgruppe bzw.

Neu!!: Rote Armee und Praporschtschik · Mehr sehen »

Präfektur Karafuto

Präfektursymbol Unterpräfekturen (''shichō'') der Präfektur Karafuto ab 1942:Esutoru (blaue Fläche)Shikuka (braune Fläche)Maoka (grüne Fläche)Toyohara (rote Flächen) Die Präfektur Karafuto (Karafuto-chō) war ein in der Zeit von 1905 bis 1945 zum Japanischen Kaiserreich gehöriges Gebiet, das den Südteil der Insel Sachalin südlich 50° Nördlicher Breite, und zeitweise auch die gesamte Insel umfasste.

Neu!!: Rote Armee und Präfektur Karafuto · Mehr sehen »

Präsidium des Obersten Sowjets

Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR war seit 1938 das kollektive Staatsoberhaupt der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Präsidium des Obersten Sowjets · Mehr sehen »

Prestige

Prestige bezeichnet den Ruf (Leumund) einer Person, einer Gruppe von Personen, einer Institution oder auch einer Sache (z. B. eines Gegenstandes, eines Ortes) in der Öffentlichkeit eines bestimmten kulturellen Umfeldes.

Neu!!: Rote Armee und Prestige · Mehr sehen »

Pskow

Pskow (dt. auch Pleskau, historisch auch Pleskow, estnisch Pihkva, lettisch Pleskava) ist eine Großstadt im Nordwesten Russlands mit Einwohnern (Stand), etwa 290 km südwestlich von Sankt Petersburg und nahe der Grenze zu Estland.

Neu!!: Rote Armee und Pskow · Mehr sehen »

Qagan Shuangwa

Die Staatsweide Qagan Shuangwa liegt im Norden des Neuen Linken Bargu-Banners, das zum Verwaltungsgebiets der Stadt Hulun Buir im Autonomen Gebiet Innere Mongolei der Volksrepublik China gehört.

Neu!!: Rote Armee und Qagan Shuangwa · Mehr sehen »

Radar

Radar ist die Abkürzung für radio detection and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Ortung und Abstandsmessung“) oder radio direction and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Richtungs- und Abstandsmessung“), zwischenzeitlich radio aircraft detection and ranging (frei übersetzt „funkbasierte Flugzeugortung und -abstandsmessung“) und ist die Bezeichnung für verschiedene Erkennungs- und Ortungsverfahren und -geräte auf der Basis elektromagnetischer Wellen im Radiofrequenzbereich (Funkwellen).

Neu!!: Rote Armee und Radar · Mehr sehen »

Rat der Volkskommissare

Eine Sitzung des Rats der Volkskommissare im März 1918 Der Rat der Volkskommissare der Sowjetunion (Transkription: Sowjet Narodnych Komissarow) wurde im Jahr 1917 eingerichtet.

Neu!!: Rote Armee und Rat der Volkskommissare · Mehr sehen »

Regiment

Wachregiment Friedrich Engels, Ost-Berlin (1985) 150px Das Regiment (.

Neu!!: Rote Armee und Regiment · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Rote Armee und Renaissance · Mehr sehen »

Republik Mahabad

Die Republik von Mahabad (offiziell Republik Kurdistan), auch Volksrepublik Mahabad genannt, war einer von drei kurdischen Nationalstaaten im 20.

Neu!!: Rote Armee und Republik Mahabad · Mehr sehen »

Richard Sorge

Richard Sorge (1940) Richard Sorge (* in Sabuntschi, Baku, Russisches Reich, heute Aserbaidschan; † 7. November 1944 in Toshima, Stadt Tokio (heute: Tokio), Japan) war ein sowjetischer Militärgeheimdienst-Offizier deutsch-russischer Abstammung.

Neu!!: Rote Armee und Richard Sorge · Mehr sehen »

Risto Ryti

Risto Ryti 1940 im Alter von 51 Jahren Risto Heikki Ryti (* 3. Februar 1889 in Huittinen; † 25. Oktober 1956 in Helsinki) war ein finnischer Politiker, Direktor der Suomen Pankki, Ministerpräsident während des Winterkrieges und Präsident Finnlands von 1940 bis 1944.

Neu!!: Rote Armee und Risto Ryti · Mehr sehen »

Roland Vogt

Roland Vogt – BDK Erfurt 2008 Roland Vogt (* 17. Februar 1941 in Gelnhausen, Hessen-Nassau; † 20. Mai 2018 in Bad Dürkheim) war ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und Pazifist.

Neu!!: Rote Armee und Roland Vogt · Mehr sehen »

Rote Armee (Begriffsklärung)

Im Folgenden eine Auflistung bisher existierender Roter Armeen (in der Reihenfolge ihrer Gründung).

Neu!!: Rote Armee und Rote Armee (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Rote Garde (Russland)

Angehörige eines der ersten Regimenter der Roten Garde (Herbst 1917) Angehörige der Roten Garde der Sankt Petersburger Fabrik „Vulkan“ (1917) Die Roten Garden waren die bewaffnete Arbeitermiliz der russischen Bolschewiki zur Vorbereitung und Durchführung der Oktoberrevolution (ab). Im ersten Halbjahr 1918 ging sie in der neu gegründeten Roten Armee auf.

Neu!!: Rote Armee und Rote Garde (Russland) · Mehr sehen »

RSD-10

Die RSD-10 Pioner war eine sowjetische mobile ballistische Mittelstreckenrakete zum Transport von nuklearen Sprengköpfen.

Neu!!: Rote Armee und RSD-10 · Mehr sehen »

Rudolf Schmidt (General)

Rudolf Schmidt nach seiner Beförderung zum Generaloberst (1942) Rudolf Schmidt (* 12. Mai 1886 in Berlin; † 7. April 1957 in Krefeld) war ein deutscher Offizier und zuletzt Generaloberst.

Neu!!: Rote Armee und Rudolf Schmidt (General) · Mehr sehen »

RUS-1

RUS-1 Sendeanlage Die RUS-1 („Reven“) (Abkürzung für радиоуловитель самолётов, „Flugzeugradar“) war die erste sowjetische Radaranlage und wurde 1939 in die Ausrüstung der Roten Armee übernommen.

Neu!!: Rote Armee und RUS-1 · Mehr sehen »

RUS-2

Die RUS-2 (Redoute/Pegmatit) (Abkürzung für радиоуловитель самолётов, „Flugzeugradar“) war die erste sowjetische Impulsfunkmessstation und wurde Ende 1940 in die Ausrüstung der Roten Armee übernommen.

Neu!!: Rote Armee und RUS-2 · Mehr sehen »

Russe (Stadt)

mini Lewski, Gorna Orjachowiza, Targowischte, Popowo, Rasgrad, Oltenia, Bukarest Luftbild von Russe mit der Donau im Hintergrund Russe, Rousse oder Ruse (türkisch Rusçuk) ist mit 144.936 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Bulgariens.

Neu!!: Rote Armee und Russe (Stadt) · Mehr sehen »

Russisch-Orthodoxe Kirche

Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau Als Russisch-Orthodoxe Kirche (wiss. Transliteration Russkaja Pravoslavnaja Cerkov) werden die autokephale orthodoxe Kirche von Moskau und Russland (Patriarchat von Moskau und ganz Russland) einschließlich der Diözesen der Diaspora, die ihr verbundenen „autonomen Kirchen“ und einige der von ihr abgespaltenen Kirchen (Altorthodoxe, Russische Auslandskirche) bezeichnet.

Neu!!: Rote Armee und Russisch-Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Russische Streitkräfte

Flagge, Vorderseite Flagge, Hinterseite Die russischen Streitkräfte sind die bewaffneten Streitkräfte der Russischen Föderation, die aus den Teilstreitkräften Heer, Luft- und Weltraumkräfte und Marine sowie den eigenständigen Truppengattungen Luftlandetruppen und Strategische Raketentruppen besteht.

Neu!!: Rote Armee und Russische Streitkräfte · Mehr sehen »

Russischer Bürgerkrieg

Der Russische Bürgerkrieg (/Graschdanskaja woina w Rossii) wurde zwischen den kommunistischen Bolschewiki (den „Roten“ beziehungsweise der von Leo Trotzki gegründeten Roten Armee) einerseits und einer heterogenen Gruppe aus Konservativen, Demokraten, gemäßigten Sozialisten, Nationalisten und der Weißen Armee andererseits ausgetragen.

Neu!!: Rote Armee und Russischer Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Rote Armee und Russland · Mehr sehen »

Russlandfeldzug 1812

Die Ausgangslage vor dem Russlandfeldzug 1812: Europa unter französischer Vorherrschaft Napoleons Russlandfeldzug von 1812 (im Französischen Campagne de Russie, im Russischen auch Vaterländischer Krieg – Отечественная война, Otečestvennaja vojna – genannt) stellt die erste Phase des Sechsten Koalitionskriegs dar, in dem sich Frankreich und Russland mit ihren jeweiligen Verbündeten gegenüberstanden.

Neu!!: Rote Armee und Russlandfeldzug 1812 · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Rote Armee und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Schlacht bei Charkow (1942)

Karte der Schlacht bei Charkow Die Schlacht bei Charkow, auch Zweite Schlacht um Charkow, war eine größere Schlacht im Deutsch-Sowjetischen Krieg, die vom 12.

Neu!!: Rote Armee und Schlacht bei Charkow (1942) · Mehr sehen »

Schlacht um Berlin

Die Schlacht um Berlin war die letzte große Schlacht des Zweiten Weltkrieges in Europa.

Neu!!: Rote Armee und Schlacht um Berlin · Mehr sehen »

Schlacht um die Seelower Höhen

Die Schlacht um die Seelower Höhen im April 1945 eröffnete die Schlacht um Berlin der Roten Armee am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Schlacht um die Seelower Höhen · Mehr sehen »

Schlacht um Moskau

Die Schlacht um Moskau war eine Schlacht an der deutsch-sowjetischen Front im Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Rote Armee und Schlacht um Moskau · Mehr sehen »

Schlacht von Stalingrad

Die Schlacht von Stalingrad ist eine der bekanntesten Schlachten des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Rote Armee und Schlacht von Stalingrad · Mehr sehen »

Schumen

Preslaw, Targowischte, Warna, Burgas Schumen,, veraltet deutsch Schumla, ist eine Stadt in Ostbulgarien.

Neu!!: Rote Armee und Schumen · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Rote Armee und Schweden · Mehr sehen »

Semjon Konstantinowitsch Timoschenko

S. K. Timoschenko Timoschenko auf einer sowjetischen Briefmarke Semjon Konstantinowitsch Timoschenko (* in Furmanowka, Gouvernement Bessarabien, Russisches Kaiserreich, heute zum Rajon Kilija, Oblast Odessa, Ukraine; † 31. März 1970 in Moskau) war Marschall der Sowjetunion und ab Mai 1940 sowjetischer Verteidigungsminister (Volkskommissar).

Neu!!: Rote Armee und Semjon Konstantinowitsch Timoschenko · Mehr sehen »

Senfgas

Senfgas ist ein Trivialname für die Chemikalie Bis(2-chlorethyl)sulfid, einen hautschädigenden chemischen Kampfstoff aus der Gruppe der Loste.

Neu!!: Rote Armee und Senfgas · Mehr sehen »

Sergei Sergejewitsch Kamenew

Sergei Kamenew Sergei Sergejewitsch Kamenew (* in Kiew; † 25. August 1936 in Moskau) war ein russischer und sowjetischer Offizier, zuletzt Komandarm 1. Ranges, und Oberkommandierender der Roten Armee in der Periode des Russischen Bürgerkriegs.

Neu!!: Rote Armee und Sergei Sergejewitsch Kamenew · Mehr sehen »

Sibirien

Als Sibirien (/Sibir) bezeichnet man im weitesten Sinne den ganzen nordasiatischen Teil der Russischen Föderation.

Neu!!: Rote Armee und Sibirien · Mehr sehen »

Simonow AWS-36

Das Simonow AWS-36 (Awtomatitscheskaja Wintowka Simonowa obrasza 1936 goda,, auf deutsch: Automatisches Gewehr von Simonow Modell 1936) war ein sowjetisches Schnellfeuergewehr.

Neu!!: Rote Armee und Simonow AWS-36 · Mehr sehen »

Slowakischer Nationalaufstand

Slowakischer Nationalaufstand (slowakisch: Slovenské národné povstanie, kurz SNP) ist die Bezeichnung für eine vom slowakischen Widerstand organisierte und von Teilen der slowakischen Armee getragene militärische Erhebung gegen die ab 29.

Neu!!: Rote Armee und Slowakischer Nationalaufstand · Mehr sehen »

Sofia

Luftaufnahme des Stadtzentrums Sofia ist die Hauptstadt Bulgariens.

Neu!!: Rote Armee und Sofia · Mehr sehen »

Sowjetarmee

Sowjetarmee war die offizielle Bezeichnung für den Großteil der Streitkräfte der Sowjetunion von 1946 bis 1991.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetarmee · Mehr sehen »

Sowjetisch-chinesischer Grenzkrieg (1929)

Der Sowjetisch-chinesische Grenzkrieg von 1929,; (Konflikt an der Ostchinesischen Eisenbahn), war ein rund fünf Monate andauernder Grenzkrieg zwischen der Sowjetunion und der Republik China.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetisch-chinesischer Grenzkrieg (1929) · Mehr sehen »

Sowjetische Besatzungszone

Sowjetische Besatzungszone und Sowjetischer Sektor von Berlin ab 8. Juni 1947 Die Sowjetische Besatzungszone (SBZ), Sowjetzone oder Ostzone (umgangssprachlich auch Zone genannt) war eine der vier Besatzungszonen, in die Deutschland 1945 entsprechend der Konferenz von Jalta von den alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkrieges aufgeteilt wurde.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Besatzungszone · Mehr sehen »

Sowjetische Besetzung Ostpolens

Die sowjetische Besetzung Ostpolens, der Kresy, begann mit dem Einmarsch der Roten Armee am 17.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Besetzung Ostpolens · Mehr sehen »

Sowjetische Generalsränge

Mit dem Ukas vom 22.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Generalsränge · Mehr sehen »

Sowjetische Generalstabskarte

Segmentatierung der Erdoberfläche in 1:1.000.000 Kartenblätter und die Kodierung für die Sowjetische Generalstabskarte Der Inhalt des Kartenblattes N-36 (Maßstab 1:1.000.000) wird in Karten mit größeren Maßstäben genauer dargestellt. Der gleiche Kartenausschnitt wird in 4 Karten (1:500.000) oder 36 Karten (1:200.000) oder 144 Karten (1:100.000) dargestellt. Segmentation des Kartenblattes N-36-41 (1:100.000) in größere Maßstäben Die sowjetische Generalstabskarte ist ein topografisches Kartenwerk der Erde, das für den Generalstab der Sowjetarmee erstellt wurde.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Generalstabskarte · Mehr sehen »

Sowjetische Intervention in Afghanistan

Die sowjetische Intervention in Afghanistan war der Einmarsch und das militärische Eingreifen der Sowjetunion in Afghanistan zwischen 1979 und 1989 auf der Seite der Regierung gegen die zahlreichen Gruppierungen afghanischer Mudschahed(d)in, die politisch und materiell von den führenden Staaten der NATO und der islamischen Welt unterstützt wurden.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Intervention in Afghanistan · Mehr sehen »

Sowjetische Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg

Als sowjetische Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg werden Straftaten oder Verstöße gegen das Völkerrecht bezeichnet, die von Angehörigen der sowjetischen Streitkräfte und deren Führung in der Zeit des Zweiten Weltkrieges begangen wurden.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg · Mehr sehen »

Sowjetische Luftverteidigungsstreitkräfte

Briefmarke mit der Aufschrift ''Für die völlige Zerschmetterung der deutschen Eindringlinge'', 1943 Suchoi Su-15, 1989 Mikojan-Gurewitsch MiG-31, 1989 Die sowjetischen Luftverteidigungsstreitkräfte (PWO) waren die für die Verteidigung des Luftraums der Sowjetunion verantwortliche Teilstreitkraft der Sowjetarmee.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Luftverteidigungsstreitkräfte · Mehr sehen »

Sowjetische Marine

Die sowjetische Marine (Wojenno-Morskoij flot SSSR) war eine Teilstreitkraft der Streitkräfte der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Marine · Mehr sehen »

Sowjetische Verfassung von 1936

Auszug aus der Verfassung von 1936 Die sowjetische Verfassung von 1936 (auch bekannt als Stalin-Verfassung) war die zweite Verfassung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetische Verfassung von 1936 · Mehr sehen »

Sowjetrussland

Als Sowjetrussland wurde der von Sowjets (Räten) der Bolschewiki beherrschte Teil des früheren Russischen Reiches vor Errichtung der Sowjetunion (Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken) bezeichnet, also etwa in der Zeit von der Oktoberrevolution 1917 über den Russischen Bürgerkrieg bis zur Unionsverfassung von 1922 (auch informelle Bezeichnung der russischen Regierung vor Gründung der Sowjetunion).

Neu!!: Rote Armee und Sowjetrussland · Mehr sehen »

Sowjetski-Sojus-Klasse

Die Sowjetski Sojus-Klasse (auch Projekt 23, проекта 23) war eine Schiffsklasse von Schlachtschiffen der Sowjetischen Marine, die nicht fertiggestellt wurden.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetski-Sojus-Klasse · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Rote Armee und Sowjetunion · Mehr sehen »

Spanischer Bürgerkrieg

Der Spanische Bürgerkrieg (auch als Spanienkrieg bezeichnet) wurde in Spanien zwischen Juli 1936 und April 1939 zwischen der demokratisch gewählten Regierung der Zweiten Spanischen Republik (eine Allianz, Volksfront) und den rechtsgerichteten Putschisten unter General Francisco Franco ausgetragen.

Neu!!: Rote Armee und Spanischer Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Sputnikschock

Sowjetische Briefmarke zeigt die erste Erdumkreisung durch Sputnik Sputnikschock nennt man die politischen und gesellschaftlichen Reaktionen in den USA und Westeuropa auf den Start des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik 1 am 4. Oktober 1957 (Ortszeit: 2:50 Uhr, 5. Oktober) durch die Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Sputnikschock · Mehr sehen »

Staat

Leviathan'' von Thomas Hobbes, eines Grundlagenwerks zur Theorie des modernen Staates Staat (ugs. bzw. nichtfachspr. auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener Sozial- und Staatswissenschaften.

Neu!!: Rote Armee und Staat · Mehr sehen »

Staatliches Verteidigungskomitee der UdSSR

Das Staatliche Verteidigungskomitee der UdSSR (Transkription Gossudarstwenny komitet oborony · wiss. Transliteration (nach DIN 1460): Gosudarstvennyj komitet oborony– GKO) wurde am 30.

Neu!!: Rote Armee und Staatliches Verteidigungskomitee der UdSSR · Mehr sehen »

Stalinismus

Josef Stalin, um 1942 Die Bezeichnung Stalinismus wurde vor Stalins Tod geprägt und umfasst die Herrschaft Josef Stalins von 1927 bis 1953 in der Sowjetunion, die von Stalin geschaffene theoretische und praktische Ausprägung des Marxismus-Leninismus, die darauf aufbauende Form des Totalitarismus und einen mithilfe marxistischer Argumente begründeten kritischen Begriff.

Neu!!: Rote Armee und Stalinismus · Mehr sehen »

Stalinsche Säuberungen

Stalinsche Säuberungen (Tschistki (Pl.)) ist die Bezeichnung für eine Periode der sowjetischen Geschichte während der Herrschaft Josef Stalins, die durch massive Verfolgung und Tötung von aus stalinistischer Sicht politisch „unzuverlässigen“ und oppositionellen Personen gekennzeichnet war.

Neu!!: Rote Armee und Stalinsche Säuberungen · Mehr sehen »

Steven Zaloga

Steven Joseph Zaloga (* 1. Februar 1952 in Pittsfield, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Militärhistoriker.

Neu!!: Rote Armee und Steven Zaloga · Mehr sehen »

Stoßarmee

Die Stoßarmee war in den Landstreitkräften der Roten Armee zur Zeit des „Großen Vaterländischen Krieges“ von 1941 bis 1945 eine besondere Organisationsform einer Armee.

Neu!!: Rote Armee und Stoßarmee · Mehr sehen »

Strafabteilung

Schuhläufer“ Strafabteilungen (auch Strafkompanie oder Strafsektion) waren militärische Organisationen in Festungen oder Kolonien, die dazu dienten, Leute aufzunehmen, die einerseits als dienstunwürdig galten oder denen andererseits eine längere Freiheitsstrafe gedroht hätte.

Neu!!: Rote Armee und Strafabteilung · Mehr sehen »

Strahlflugzeug

Heinkel He 178 als erstes Strahlflugzeug Me 262 mit außenliegenden Strahltriebwerken am Flügel Modernes Learjet 60 Geschäftsreiseflugzeug mit außenliegenden Strahltriebwerken Strahlflugzeuge sind Flugzeuge, die mittels Strahltriebwerken durch Rückstoßantrieb fliegen.

Neu!!: Rote Armee und Strahlflugzeug · Mehr sehen »

Strategische Raketentruppen der Sowjetunion

Ärmelabzeichen der Raketentruppen und Artillerie der Landstreitkräfte Die Strategischen Raketentruppen der Sowjetunion waren von 1958 bis 1992 eine Teilstreitkraft der Sowjetarmee.

Neu!!: Rote Armee und Strategische Raketentruppen der Sowjetunion · Mehr sehen »

Sturzkampfflugzeug

Sturzflugbremsen Sturzkampfflugzeuge (meistens als Sturzkampfbomber oder Sturzbomber bezeichnet) waren relativ leichte, meist einmotorige Bomber, die im Gegensatz zu den mehrmotorigen Horizontalbombern üblicherweise mit leichteren Bombenladungen bestückt waren, um damit im Sturzflug Punktziele angreifen zu können.

Neu!!: Rote Armee und Sturzkampfflugzeug · Mehr sehen »

T-26

''T-26'', Manöver im Kiewer Militärbezirk 1935. Der T-26 war ein sowjetischer Panzer, der bei der Roten Armee von 1931 bis 1945 eingesetzt wurde.

Neu!!: Rote Armee und T-26 · Mehr sehen »

T-34

Der T-34 (von für Panzer) war ein sowjetischer mittlerer Panzer, der von 1940 bis 1958 gebaut und von der Roten Armee hauptsächlich im Deutsch-Sowjetischen Krieg eingesetzt wurde.

Neu!!: Rote Armee und T-34 · Mehr sehen »

Tag des Verteidigers des Vaterlandes

Präsident Putin am Grabmal des unbekannten Soldaten beim Moskauer Kreml, 23. Februar 2008 Der Tag des Verteidigers des Vaterlandes ist ein gesetzlicher Feiertag in Russland und einigen anderen Teilen der ehemaligen Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Tag des Verteidigers des Vaterlandes · Mehr sehen »

Teilstreitkraft

Heer Luftwaffe Marine Eine Teilstreitkraft (TSK) (NATO-Bezeichnung: military branch oder armed service) ist definiert als Bestandteil des Militärs mit artspezifischem Wehrmaterial.

Neu!!: Rote Armee und Teilstreitkraft · Mehr sehen »

The American Historical Review

Die American Historical Review (AHR) ist eine geschichtswissenschaftliche Fachzeitschrift.

Neu!!: Rote Armee und The American Historical Review · Mehr sehen »

Tiefe Operation

Die Theorie der tiefen Operation war eine sowjetische Militärdoktrin, die in den 1920er Jahren von Generalstabsoffizieren der Roten Armee, u. a.

Neu!!: Rote Armee und Tiefe Operation · Mehr sehen »

Tokarew SWT-40

Das Tokarew SWT-40 (transkr.: Samosarjadnaja Wintowka Tokarewa obrasza 1940 goda, dt.: Selbstladendes Gewehr Tokarews Modell 1940) ist ein sowjetisches Selbstladegewehr, das während des Zweiten Weltkrieges entwickelt und produziert wurde.

Neu!!: Rote Armee und Tokarew SWT-40 · Mehr sehen »

Tokio

Tokio (auch Tokyo, älter Tokjo, Tokei, vor 1868 bekannt als Dscheddo, Yeddo, Yedo, Jeddo, Jedo, Edo, jap. 東京, Tōkyō) ist eine Weltstadt in der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū.

Neu!!: Rote Armee und Tokio · Mehr sehen »

Transnistrien-Konflikt

Transnistrien und die Republik Moldau Der Transnistrien-Konflikt bezeichnet eine seit 1990 andauernde, kurzzeitig auch kriegerische Auseinandersetzung zwischen der ehemaligen Sowjetrepublik Moldau und dem inzwischen de facto unabhängigen Transnistrien, das sich im Zuge des Zerfalls der Sowjetunion von der Republik Moldau abspaltete.

Neu!!: Rote Armee und Transnistrien-Konflikt · Mehr sehen »

Trommelfeuer

Deutsches Trommelfeuer am 31. Juli 1917 Als Trommelfeuer bezeichnet man einen massiven Artilleriebeschuss auf ein bestimmtes Gebiet.

Neu!!: Rote Armee und Trommelfeuer · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Rote Armee und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik (Abkürzung USSR oder UkrSSR, ukrainisch Українська Радянська Соціалістична Республіка, УРСР) wurde am ausgerufen und war seit der Gründung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) 1922 bis zu deren Zerfall Ende 1991 eine ihrer Unionsrepubliken.

Neu!!: Rote Armee und Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Ungarischer Volksaufstand

Gedenkstein mit Flamme vor dem Parlament Denkmal zu Ehren der ''Pesti srácok'', die als Jugendliche beim ''Corvin köz'' kämpften. Im ''Corvin Mozi''-Kino im Hintergrund wurde am 23. Oktober 2006 – 50 Jahre danach – ein Film gezeigt, der die damalige Geschichte aufarbeitete (siehe Plakat). Gedenktafel an der ETH Zürich Gedenktafel der ungarischen Flüchtlinge an der Universität Basel Einweihung 2006 Dank der Ungarnflüchtlinge für die Aufnahme von Bischof Hasz in der Schweiz Der Ungarische Volksaufstand (in Ungarn selbst eher als 56-os forradalom oder seltener októberi forradalom bekannt) bezeichnet die bürgerlich-demokratische Revolution und den Freiheitskampf (ungarisch szabadságharc) von 1956 in der Volksrepublik Ungarn, bei denen sich breite gesellschaftliche Kräfte gegen die Regierung der kommunistischen Partei und der sowjetischen Besatzungsmacht erhoben.

Neu!!: Rote Armee und Ungarischer Volksaufstand · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Rote Armee und Ungarn · Mehr sehen »

United States Army

Air Force'' verwendet die ''United States Army'' in der Öffentlichkeitsarbeit nicht das Wappen ihres Ministerialressorts, sondern ein modernes, firmenähnliches Logo Die United States Army (U.S. Army) ist das Heer der Streitkräfte der Vereinigten Staaten und der größte der sieben Uniformierten Dienste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Rote Armee und United States Army · Mehr sehen »

Unternehmen Barbarossa

Unternehmen Barbarossa (ursprünglich Fall Barbarossa) war der Deckname des nationalsozialistischen Regimes für den Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22.

Neu!!: Rote Armee und Unternehmen Barbarossa · Mehr sehen »

Unternehmen Braunschweig

Unternehmen Braunschweig war der Deckname für die am 28.

Neu!!: Rote Armee und Unternehmen Braunschweig · Mehr sehen »

Unternehmen Edelweiß

Edelweiß war der Deckname für den ab 23.

Neu!!: Rote Armee und Unternehmen Edelweiß · Mehr sehen »

Unternehmen Weserübung

Unternehmen Weserübung, auch Fall Weserübung, war der Deckname für den mit der Kriegsmarine verübten Überfall der deutschen Wehrmacht auf Norwegen und Dänemark am 9.

Neu!!: Rote Armee und Unternehmen Weserübung · Mehr sehen »

Unternehmen Zitadelle

Unternehmen Zitadelle war der deutsche Deckname für den Angriff auf den sowjetischen Frontbogen um die russische Stadt Kursk während des Zweiten Weltkrieges im Sommer 1943.

Neu!!: Rote Armee und Unternehmen Zitadelle · Mehr sehen »

Ural

Karte des Ural Der Ural (Уральские горы; auch Uralgebirge genannt) ist ein bis 1895 m hohes und knapp 2400 km langes Gebirge, das sich in Nord-Süd-Richtung durch den mittleren Westen Russlands erstreckt und einen Teil der asiatisch-europäischen Grenze darstellt.

Neu!!: Rote Armee und Ural · Mehr sehen »

Ussuri

Der Ussuri (chin.: Wusuli Jiang, 乌苏里江 / 烏蘇里江) ist ein rechter Nebenfluss des Amur (Heilong Jiang) in Russland und China.

Neu!!: Rote Armee und Ussuri · Mehr sehen »

Vergewaltigung

''Die Vergewaltigung der Lucretia'', Gemälde von Tizian, 1571 Vergewaltigung ist nach Artikel 36 der Istanbul-Konvention das nicht einverständliche, sexuell bestimmte vaginale, anale oder orale Eindringen in den Körper einer anderen Person.

Neu!!: Rote Armee und Vergewaltigung · Mehr sehen »

Verteidigungsministerium der Russischen Föderation

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation, umgangssprachlich Минобороны, Minoborony ist das Verteidigungsministerium in Russland und eines der 16 Ministerien der Regierung der Russischen Föderation.

Neu!!: Rote Armee und Verteidigungsministerium der Russischen Föderation · Mehr sehen »

Vertrag von Rapallo

Joffe Der Vertrag von Rapallo ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der am 16.

Neu!!: Rote Armee und Vertrag von Rapallo · Mehr sehen »

Volksbefreiungsarmee

Die Volksbefreiungsarmee, kurz: VBA (bzw. die international gängige englische Bezeichnung People’s Liberation Army, kurz: PLA) ist ein Sammelbegriff für die Streitkräfte der Volksrepublik China.

Neu!!: Rote Armee und Volksbefreiungsarmee · Mehr sehen »

Volkskommissar

Ein Volkskommissar (russisch народный комиссар/narodny kommissar, kurz narkom) war im revolutionären Russland, der Ukraine und anschließend in der UdSSR in den Jahren von 1917 bis 1946 eine Person, die als Minister fungierte.

Neu!!: Rote Armee und Volkskommissar · Mehr sehen »

Waffen-SS

Waffen-SS-Division „Das Reich“, Sowjetunion 1942 Waffen-SS war ab 1939 die Bezeichnung für die schon früher gegründeten militärischen Verbände der nationalsozialistischen Parteitruppe SS.

Neu!!: Rote Armee und Waffen-SS · Mehr sehen »

Waldbrüder

Die Waldbrüder (estnisch metsavennad, lettisch meža brāļi, litauisch miško broliai) waren estnische, lettische und litauische Widerstandskämpfer, die während und nach dem Zweiten Weltkrieg als Partisanen oder Guerilleros gegen die Invasion und die Besetzung ihrer Länder durch die Sowjetunion kämpften.

Neu!!: Rote Armee und Waldbrüder · Mehr sehen »

Warna

Warna (gebräuchliche Transliteration Varna) ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer in Bulgarien und nach Sofia und Plowdiw die drittgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Rote Armee und Warna · Mehr sehen »

Warschauer Aufstand

Als Warschauer Aufstand bezeichnet man die militärische Erhebung der Polnischen Heimatarmee (Armia Krajowa, kurz AK) gegen die deutschen Besatzungstruppen im besetzten Warschau ab 1. August 1944.

Neu!!: Rote Armee und Warschauer Aufstand · Mehr sehen »

Wassili Danilowitsch Sokolowski

Sokolowski im Rang eines Generalobersts Briefmarke mit Sokolowskis Konterfei Wassili Danilowitsch Sokolowski (russisch Василий Данилович Соколовский; * in Kosliki bei Białystok; † 10. Mai 1968 in Moskau) war ein Marschall der Sowjetunion.

Neu!!: Rote Armee und Wassili Danilowitsch Sokolowski · Mehr sehen »

Wassili Iwanowitsch Tschuikow

Wassili Tschuikow (um 1960) Wassili Iwanowitsch Tschuikow General Tschuikow gratuliert Wilhelm Pieck (1951) Wassili Iwanowitsch Tschuikow (wiss. Transliteration Vasilij Ivanovič Čujkov, engl. Schreibweise Vasily Chuikov, * in Serebrjanyje Prudy, Gouvernement Tula, Russisches Kaiserreich; † 18. März 1982 in Moskau) war ein sowjetischer Militärführer und Politiker.

Neu!!: Rote Armee und Wassili Iwanowitsch Tschuikow · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Rote Armee und Wehrmacht · Mehr sehen »

Wehrpflicht

keine Angaben Als Wehrpflicht bezeichnet man die Pflicht eines Staatsbürgers, für einen gewissen Zeitraum in den Streitkräften oder einer anderen Wehrformation (zum Beispiel im Bereich der Polizei oder des Katastrophenschutzes) seines Landes zu dienen.

Neu!!: Rote Armee und Wehrpflicht · Mehr sehen »

Weiße Armee

Als Weiße Armee (– Originalschreibweise: Бѣлая армія), auch Weiße Garde, bezeichnet man die Truppen der russischen Weißen Bewegung, die im Russischen Bürgerkrieg (1918–1922) gegen die Bolschewiki kämpften und deren Hauptkontrahenten waren.

Neu!!: Rote Armee und Weiße Armee · Mehr sehen »

Westfeldzug

Ausgangssituation Ende 1939 Ergebnis von Westfeldzug und Norwegen 1940 Der Westfeldzug der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, verkürzt auch Frankreichfeldzug unter Bezug auf das Hauptziel genannt, ist die erfolgreiche Offensive vom 10.

Neu!!: Rote Armee und Westfeldzug · Mehr sehen »

Widerstand (Politik)

Als Widerstand wird die Verweigerung des Gehorsams oder das aktive oppositionelle Handeln gegenüber der Obrigkeit oder der Regierung bezeichnet.

Neu!!: Rote Armee und Widerstand (Politik) · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Rote Armee und Wien · Mehr sehen »

Wiener Operation

Als Wiener Operation 1945 oder Schlacht um Wien werden die Kämpfe zwischen der Roten Armee und der deutschen Wehrmacht in Wien und dem Wienerwald vom 16.

Neu!!: Rote Armee und Wiener Operation · Mehr sehen »

William E. Odom

William E. Odom 1983 William Eldridge Odom (* 23. Juni 1932 in Cookeville, Putnam County, Tennessee; † 30. Mai 2008 in Lincoln, Vermont) war ein General der US Army.

Neu!!: Rote Armee und William E. Odom · Mehr sehen »

Winterkrieg

Finnische Soldaten auf Ski-Patrouille in Nordfinnland im Januar 1940 Der Winterkrieg (talvisota, vinterkriget, Зимняя война Simnjaja woina) war ein vom 30. November 1939 bis zum 13. März 1940 zwischen der Sowjetunion und Finnland ausgetragener Krieg.

Neu!!: Rote Armee und Winterkrieg · Mehr sehen »

Wladimir Kiriakowitsch Triandafillow

Wladimir Triandafillow Wladimir Kiriakowitsch Triandafillow (wiss. Transliteration Vladimir Kiriakovič Triandafillov; * in Magaradschik, Oblast Kars; † 12. Juli 1931 in Moskau) war ein sowjetischer Militärtheoretiker.

Neu!!: Rote Armee und Wladimir Kiriakowitsch Triandafillow · Mehr sehen »

Wolfram Wette

Wolfram Wette (2008) Wolfram Wette (* 11. November 1940 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Historiker und Friedensforscher.

Neu!!: Rote Armee und Wolfram Wette · Mehr sehen »

Wolgograd

Wolgograd, bis 1925 Zarizyn (russ. Царицын), von 1925 bis 1961 Stalingrad (russ. Сталинград), ist eine russische Großstadt mit Einwohnern (Stand). Sie ist das administrative und wirtschaftliche Zentrum an der unteren Wolga.

Neu!!: Rote Armee und Wolgograd · Mehr sehen »

Xinjiang

Xinjiang, veraltet nach Post Sinkiang ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die autonome Region der Uigurische Nationalität der Volksrepublik China.

Neu!!: Rote Armee und Xinjiang · Mehr sehen »

Zentralasien

Definition der UNESCO Zentralasien in der Welt Zentralasien oder Mittelasien ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Großregion im Zentrum des Kontinentes Asien.

Neu!!: Rote Armee und Zentralasien · Mehr sehen »

Zerfall der Sowjetunion

Nachfolgestaaten der Sowjetunion: 1. Armenien 2. Aserbaidschan 3. Weißrussland 4. Estland 5. Georgien 6. Kasachstan 7. Kirgisistan 8. Lettland 9. Litauen 10. Moldawien 11. Russland (Rechtsnachfolger) 12. Tadschikistan 13. Turkmenistan 14. Ukraine 15. Usbekistan Großen Kremlpalasts durch fünf Doppeladler mit dem Wappen Russlands (unten) ersetzt. Der Zerfall der Sowjetunion war ein mehrjähriger Prozess der Desintegration der föderalen politischen Strukturen sowie der Zentralregierung der Sowjetunion (UdSSR), der mit der Unabhängigkeit der 15 sowjetischen Unionsrepubliken zwischen dem 11.

Neu!!: Rote Armee und Zerfall der Sowjetunion · Mehr sehen »

Ziviler Ungehorsam

Ziviler Ungehorsam (aus ‚bürgerlich‘; deshalb auch bürgerlicher Ungehorsam) ist eine Form politischer Partizipation, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen.

Neu!!: Rote Armee und Ziviler Ungehorsam · Mehr sehen »

Zweite Polnische Republik

Als Zweite Polnische Republik wird die Wiedergründung und die Geschichte Polens in der Zwischenkriegszeit und während des Zweiten Weltkriegs bezeichnet.

Neu!!: Rote Armee und Zweite Polnische Republik · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Rote Armee und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Zwischenfall am Ussuri

Der Zwischenfall am Ussuri war ein Grenzkonflikt zwischen der Volksrepublik China und der Sowjetunion (UdSSR), der 1969 auf dem Höhepunkt der chinesisch-sowjetischen Zerwürfnisse in einer Serie von kriegerischen Zusammenstößen gipfelte.

Neu!!: Rote Armee und Zwischenfall am Ussuri · Mehr sehen »

14. Gardearmee

Die 14.

Neu!!: Rote Armee und 14. Gardearmee · Mehr sehen »

20. Waffen-Grenadier-Division der SS (estnische Nr. 1)

Die 20.

Neu!!: Rote Armee und 20. Waffen-Grenadier-Division der SS (estnische Nr. 1) · Mehr sehen »

40. Armee (Rote Armee)

Die 40.

Neu!!: Rote Armee und 40. Armee (Rote Armee) · Mehr sehen »

6. Armee (Wehrmacht)

Die 6.

Neu!!: Rote Armee und 6. Armee (Wehrmacht) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Oberkommandierender der sowjetischen Landstreitkräfte, PKKA, RKKA, Rote Arbeiter- und Bauernarmee, Sowjetische Armee, Streitkräfte der Sowjetunion, Streitkräfte der UdSSR.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »