Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Rochade

Index Rochade

Die Rochade ist der Spielzug im Schach, bei dem König und Turm einer Farbe bewegt werden.

53 Beziehungen: Alessandro Salvio, Alexander Alexandrowitsch Kotow, Anatoli Jewgenjewitsch Karpow, Bent Larsen, Boris Wassiljewitsch Spasski, Carlos Torre Repetto, Cecil Purdy, Chess960, En passant, Englische Sprache, Eröffnung (Schach), François Rabelais, Gargantua und Pantagruel, Geviertstrich, Gioachino Greco, Halbgeviertstrich, Handbuch des Schachspiels, Janusschach, Johann Baptist Allgaier, Juri Lwowitsch Awerbach, Kaissiber, König (Schach), Königssprung, Michail Tal, Niederlande, Nigel Short, Pam-Krabbé-Rochade, Paul Rudolf von Bilguer, Persische Sprache, Portable Game Notation, Remis, Richard Réti, Roch (Heraldik), Rochade in der Schachkomposition, Schach, Schachbrett, Schachkomposition, Schachnotation, Schachvariante, Serafino Dubois, Sizilianische Verteidigung, Stefan Bücker, Stellungswiederholung, Tassilo von Heydebrand und der Lasa, Tempo (Schach), Tim Krabbé, Turm (Schach), Unterverwandlung, Viktor Kortschnoi, William N. Watson, ..., Wolfgang Heidenfeld, Zentrum (Schach), Zylinderschach. Erweitern Sie Index (3 mehr) »

Alessandro Salvio

Titelblatt des Hauptwerks von Salvio (Ausgabe von 1634) Alessandro Salvio (* um 1570; † um 1640) war ein italienischer Schachspieler, der als stärkster Schachspieler um 1600 angesehen wird.

Neu!!: Rochade und Alessandro Salvio · Mehr sehen »

Alexander Alexandrowitsch Kotow

Alexander Alexandrowitsch Kotow (* in Tula; † 8. Januar 1981 in Moskau) war ein sowjetischer Schachmeister.

Neu!!: Rochade und Alexander Alexandrowitsch Kotow · Mehr sehen »

Anatoli Jewgenjewitsch Karpow

Anatoli Jewgenjewitsch Karpow (wiss. Transliteration Anatolij Evgen’evič Karpov; * 23. Mai 1951 in Slatoust) ist ein russischer Schachgroßmeister und war von 1975 bis 1985 Schachweltmeister sowie von 1993 bis 1999 FIDE-Weltmeister.

Neu!!: Rochade und Anatoli Jewgenjewitsch Karpow · Mehr sehen »

Bent Larsen

Jørgen Bent Larsen (* 4. März 1935 im Kirchspiel Tilsted, Thisted Kommune; † 9. September 2010 in Buenos Aires) war ein dänischer Schachgroßmeister.

Neu!!: Rochade und Bent Larsen · Mehr sehen »

Boris Wassiljewitsch Spasski

Boris Wassiljewitsch Spasski (wiss. Transliteration Boris Vasil'evič Spasskij; * 30. Januar 1937 in Leningrad) ist ein russisch-französischer Schachmeister.

Neu!!: Rochade und Boris Wassiljewitsch Spasski · Mehr sehen »

Carlos Torre Repetto

Carlos Torre Repetto (* 23. November 1905 in Mérida; † 19. März 1978 ebenda) war ein mexikanischer Schachspieler.

Neu!!: Rochade und Carlos Torre Repetto · Mehr sehen »

Cecil Purdy

Cecil John Seddon Purdy (* 27. März 1906 in Port Said; † 6. November 1979 in Sydney) war ein australischer Schachspieler.

Neu!!: Rochade und Cecil Purdy · Mehr sehen »

Chess960

Chess960 oder Schach-960, auch Fischer-Random-Chess oder Fischerschach genannt, ist eine von Schach-Großmeister Bobby Fischer entwickelte Schachvariante mit 960 möglichen unterschiedlichen Ausgangsstellungen.

Neu!!: Rochade und Chess960 · Mehr sehen »

En passant

Ein Schlag en passant: Schwarz hat seinen Bauern von c7 nach c5 gezogen. Der nun neben ihm stehende weiße Bauer kann ihn trotzdem schlagen, durch einen unmittelbaren Zug auf das übersprungene Feld c6. Der französische Ausdruck en passant (Abk.: e. p.) lässt sich mit im Vorbeigehen, im Vorübergehen oder auch beiläufig übersetzen und bezeichnet im Schachspiel einen besonderen (Schlag-)Zug eines Bauern.

Neu!!: Rochade und En passant · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Rochade und Englische Sprache · Mehr sehen »

Eröffnung (Schach)

Anfangsstellung im Schach Die Eröffnung ist die erste Phase einer Schachpartie.

Neu!!: Rochade und Eröffnung (Schach) · Mehr sehen »

François Rabelais

François Rabelais (anonymes Porträt aus dem 17. Jahrhundert) François Rabelais (* ca. 1494, vielleicht aber schon 1483 in La Devinière bei Chinon/Touraine; † 9. April 1553 in Paris) war ein französischer Schriftsteller der Renaissance, Humanist, römisch-katholischer Ordensbruder (seit 1511 der Franziskaner, ab 1524 der Benediktiner) und praktizierender Arzt.

Neu!!: Rochade und François Rabelais · Mehr sehen »

Gargantua und Pantagruel

Ausgabe Lyon: Denis de Harsy, 1537. Gustave Doré: Pantagruel, 1873. Gargantua und Pantagruel ist ein Romanzyklus von François Rabelais, dessen fünf Bände 1532, 1534, 1545, 1552 und 1564 erschienen; vor allem die ersten beiden Bände waren sehr erfolgreich.

Neu!!: Rochade und Gargantua und Pantagruel · Mehr sehen »

Geviertstrich

Der Geviertstrich (—) ist in der Typografie ein waagerechter Strich, der ein Geviert lang ist.

Neu!!: Rochade und Geviertstrich · Mehr sehen »

Gioachino Greco

Buch von Greco Gioachino Greco (* um 1600 in Kalabrien; † 1634 in „Indien“, vermutlich auf den Westindischen Inseln) war der bedeutendste Schachmeister des 17.

Neu!!: Rochade und Gioachino Greco · Mehr sehen »

Halbgeviertstrich

Der Halbgeviertstrich (–) ist in der Typografie ein waagerechter Strich, der ein Halbgeviert lang ist.

Neu!!: Rochade und Halbgeviertstrich · Mehr sehen »

Handbuch des Schachspiels

Das Handbuch des Schachspiels (umgangssprachlich der Bilguer) ist der Titel eines erstmals 1843 erschienenen Buches über Schachgeschichte, Schacheröffnungen und Schachendspiele.

Neu!!: Rochade und Handbuch des Schachspiels · Mehr sehen »

Janusschach

Janusschach, auch Super-Schach genannt, ist eine Schachvariante auf 10 mal 8 Feldern, die eine zusätzliche Figur verwendet: Den Janus.

Neu!!: Rochade und Janusschach · Mehr sehen »

Johann Baptist Allgaier

''Neue theoretisch-praktische Anweisung zum Schachspiel'' − Titelblatt der Originalausgabe (1795) Johann Baptist Allgaier (* 19. Juni 1763 in Schussenried; † 2. oder 3. Januar 1823 in Wien) war der erste bedeutende deutsche und österreichische Schachmeister.

Neu!!: Rochade und Johann Baptist Allgaier · Mehr sehen »

Juri Lwowitsch Awerbach

Juri Lwowitsch Awerbach (wiss. Transliteration: Jurij L'vovič Averbach; * 8. Februar 1922 in Kaluga) ist ein russischer Schachmeister und -funktionär.

Neu!!: Rochade und Juri Lwowitsch Awerbach · Mehr sehen »

Kaissiber

Kaissiber ist eine deutsche Schachzeitschrift, die von 1996 bis 2010 im Eigenverlag Stefan Bückers erschienen ist.

Neu!!: Rochade und Kaissiber · Mehr sehen »

König (Schach)

Der König (Unicode: ♔ U+2654, ♚ U+265A) ist die wichtigste Figur beim Schachspiel, da es Ziel des Spiels ist, den gegnerischen König matt zu setzen – was die Partie sofort beendet.

Neu!!: Rochade und König (Schach) · Mehr sehen »

Königssprung

Der Königssprung war der Vorläufer der Rochade im Schach.

Neu!!: Rochade und Königssprung · Mehr sehen »

Michail Tal

Michail Nechemjewitsch Tal (lettisch Mihails Tāls; russisch Михаил Нехемьевич Таль / Michail Nechemjewitsch Tal; * 9. November 1936 in Riga; † 27. Juni 1992 in Moskau) war ein lettischer/sowjetischer Schachspieler und von 1960 bis 1961 der achte Schachweltmeister.

Neu!!: Rochade und Michail Tal · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: Rochade und Niederlande · Mehr sehen »

Nigel Short

Nigel Short und Jan Gustafsson kommentieren live im Internet bei den ''GRENKE Chess Classic'' 2015 in Baden-Baden Nigel David Short, MBE (* 1. Juni 1965 in Leigh) ist ein englischer Schach-Großmeister.

Neu!!: Rochade und Nigel Short · Mehr sehen »

Pam-Krabbé-Rochade

Die Pam-Krabbé-Rochade war nach früherem Wortlaut der FIDE-Regeln ein erlaubter Schachzug, dessen man sich jedoch nicht bewusst war.

Neu!!: Rochade und Pam-Krabbé-Rochade · Mehr sehen »

Paul Rudolf von Bilguer

Paul Rudolf von Bilguer Paul Rudolf von Bilguer, auch Paul Rudolph von Bilguer (* 21. September 1815 in Ludwigslust; † 16. September 1840 in Berlin), war ein deutscher Schachmeister.

Neu!!: Rochade und Paul Rudolf von Bilguer · Mehr sehen »

Persische Sprache

Die persische Sprache ist eine plurizentrische Sprache in Zentral- und Südwestasien.

Neu!!: Rochade und Persische Sprache · Mehr sehen »

Portable Game Notation

Koordinatensystem eines Schachbrettes als Basis der algebraischen Notation und damit auch der Portable Game Notation Portable Game Notation (PGN) ist ein als Text lesbares Datenformat zur Speicherung von Schachpartien.

Neu!!: Rochade und Portable Game Notation · Mehr sehen »

Remis

Mit einem Remis bezeichnet man, besonders im Schachspiel, den unentschiedenen Ausgang eines sportlichen Wettkampfs.

Neu!!: Rochade und Remis · Mehr sehen »

Richard Réti

Richard Réti (* 28. Mai 1889 in Pezinok nahe Pressburg; † 6. Juni 1929 in Prag) war ein berühmter deutschsprachiger österreichisch-ungarischer, nach dem Zerfall der Donaumonarchie tschechoslowakischer Schachmeister.

Neu!!: Rochade und Richard Réti · Mehr sehen »

Roch (Heraldik)

Zwei halbe Roche im Wappen von Rochlitz Wappen der Stadt Roquetaillade von Rochow Roch oder Roche ist eine alte Bezeichnung für den Turm im Schachspiel.

Neu!!: Rochade und Roch (Heraldik) · Mehr sehen »

Rochade in der Schachkomposition

Die Rochade ist ein beliebtes Element in der Schachkomposition, weil sie zusätzliche Möglichkeiten bei Konstruktion und Darstellung bestimmter Ideen eröffnet.

Neu!!: Rochade und Rochade in der Schachkomposition · Mehr sehen »

Schach

Schachbrett mit Figuren in der Grundstellung Eine mögliche Mattstellung (Unsterbliche Partie) Ein Tisch mit einem Schachbrett in einem Park in Goleta Schach (von persisch šāh – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen.

Neu!!: Rochade und Schach · Mehr sehen »

Schachbrett

Ein Schachbrett ist ein beim Schachspiel und seinen Varianten verwendetes Spielbrett.

Neu!!: Rochade und Schachbrett · Mehr sehen »

Schachkomposition

Eine Schachkomposition ist eine ersonnene Aufgabe.

Neu!!: Rochade und Schachkomposition · Mehr sehen »

Schachnotation

Zum Aufzeichnen von Schachpartien oder Schachstellungen gibt es verschiedene Systeme der Schachnotation.

Neu!!: Rochade und Schachnotation · Mehr sehen »

Schachvariante

Eine Schachvariante ist jedes Spiel, das von Schach abgeleitet ist.

Neu!!: Rochade und Schachvariante · Mehr sehen »

Serafino Dubois

Serafino Dubois (* 10. Oktober 1817 in Rom; † 15. Januar 1899 ebenda) war der bedeutendste italienische Schachmeister des 19.

Neu!!: Rochade und Serafino Dubois · Mehr sehen »

Sizilianische Verteidigung

Bei der Sizilianischen Verteidigung handelt es sich um eine Eröffnung des Schachspiels.

Neu!!: Rochade und Sizilianische Verteidigung · Mehr sehen »

Stefan Bücker

Stefan Bücker (* 14. Juli 1959 in Münster) ist ein deutscher Schachspieler und Schachbuchautor.

Neu!!: Rochade und Stefan Bücker · Mehr sehen »

Stellungswiederholung

Die Stellungswiederholung in einer Schachpartie ist eine Situation, in der eine Stellung zum dritten Mal mit dem gleichen Spieler am Zug und mit den gleichen Zugmöglichkeiten auf dem Schachbrett erscheint.

Neu!!: Rochade und Stellungswiederholung · Mehr sehen »

Tassilo von Heydebrand und der Lasa

Tassilo von Heydebrand und der Lasa Tassilo von Heydebrand und der Lasa (* 17. Oktober 1818 in Berlin; † 27. Juli 1899 in Storchnest bei Lissa, Provinz Posen) war ein bedeutender deutscher Schachmeister und -theoretiker des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Rochade und Tassilo von Heydebrand und der Lasa · Mehr sehen »

Tempo (Schach)

Tempo ist im Schachspiel ein Maß für die Anzahl benötigter Spielzüge beziehungsweise den Faktor Zeit im Spiel.

Neu!!: Rochade und Tempo (Schach) · Mehr sehen »

Tim Krabbé

Tim Krabbé (* 13. April 1943 in Amsterdam; eigentlich Hans Maarten Timotheus Krabbé) ist ein niederländischer Schriftsteller, Schachmeister und Schachkuriositätensammler.

Neu!!: Rochade und Tim Krabbé · Mehr sehen »

Turm (Schach)

Der Turm (Unicode: ♖ U+2656, ♜ U+265C) ist die zweitstärkste Figur beim Schachspiel.

Neu!!: Rochade und Turm (Schach) · Mehr sehen »

Unterverwandlung

Als Unterverwandlung bezeichnet man im Schach die Umwandlung eines Bauern auf der gegnerischen Grundreihe in eine geringerwertige Figur als die Dame – also in Turm, Läufer oder Springer.

Neu!!: Rochade und Unterverwandlung · Mehr sehen »

Viktor Kortschnoi

Viktor Kortschnoi (im Deutschen von Kortschnoi verwendete Namensform, bzw. Wiktor Lwowitsch Kortschnoi,, wiss. Transliteration Viktor L'vovič Korčnoj, englische und FIDE-Schreibweise Viktor Korchnoi; * 23. März 1931 in Leningrad; † 6. Juni 2016 in Wohlen) war ein schweizerischer Schach-Großmeister mit russischer Herkunft.

Neu!!: Rochade und Viktor Kortschnoi · Mehr sehen »

William N. Watson

John Nunn, Murray Chandler, Jonathan Mestel, William Watson und Nigel Short gewannen 1988 die Silbermedaille bei der Schacholympiade in Thessaloniki. William Nicholas Watson (* 18. April 1962 in Bagdad) ist ein englischer Schachspieler.

Neu!!: Rochade und William N. Watson · Mehr sehen »

Wolfgang Heidenfeld

Wolfgang Heidenfeld (* 29. Mai 1911 in Schöneberg; † 3. August 1981 in Ulm) war ein deutsch-irischer Schachspieler.

Neu!!: Rochade und Wolfgang Heidenfeld · Mehr sehen »

Zentrum (Schach)

Als das Zentrum bezeichnet man beim Schachspiel die vier Felder in der Mitte des Schachbretts d4, d5, e4, e5 (siehe auch Schachnotation).

Neu!!: Rochade und Zentrum (Schach) · Mehr sehen »

Zylinderschach

Zylinderschachbrett Zylinderschach ist eine Schachvariante des klassischen Schachs auf 8 mal 8 Feldern, mit identischen Regeln, nur mit dem entscheidenden Unterschied, dass die a- und die h-Linie miteinander verbunden sind.

Neu!!: Rochade und Zylinderschach · Mehr sehen »

Leitet hier um:

0-0, 0-0-0.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »