Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

René Hall

Index René Hall

René Hall (* 26. September 1903 in Morgan City (Louisiana); † 11. Februar 1988 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Rhythm & Blues- und Jazzgitarrist, Songwriter und Arrangeur.

39 Beziehungen: Andy Kirk, Arrangeur, B. Bumble & the Stingers, Band (Musik), Bobby Donaldson, Brook Benton, Buddy Tate, Charles Delaunay, Clyde Bernhardt, Decca Records, Earl Bostic, Earl Hines, Ernie Fields, Erskine Hawkins, Jazzgitarre, Jeter-Pillars Orchestra, Joe Robichaux, Jubilee Records, Los Angeles, Morgan City (Louisiana), New Orleans, Quincy Jones, RCA Records, Regent Records, Reunald Jones, Rhythm and Blues, Rock ’n’ Roll, Sam Cooke, Sam Morgan, Sandy Nelson, Sidney Desvigne, Songwriting, Specialty Records, The Ravens, Vereinigte Staaten, 11. Februar, 1903, 1988, 26. September.

Andy Kirk

Andy Kirk (zweiter von links) Andrew Dewey Kirk (* 28. Mai 1898 in Newport, Kentucky; † 11. Dezember 1992 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Big-Band-Leader sowie Bassist (insbesondere Basssaxophonist und Tuba-Spieler).

Neu!!: René Hall und Andy Kirk · Mehr sehen »

Arrangeur

Ein musikalischer Arrangeur ist der Einrichter der Instrumentierung einer Komposition für die Aufführung oder Tonaufnahme.

Neu!!: René Hall und Arrangeur · Mehr sehen »

B. Bumble & the Stingers

B.

Neu!!: René Hall und B. Bumble & the Stingers · Mehr sehen »

Band (Musik)

Hermsdorf, 1977 Band ist in der Musik die Bezeichnung für eine Gruppe von Musikern, die sich üblicherweise unter einem einheitlichen Namen (Bandnamen) zusammengeschlossen hat, um gemeinsam zu musizieren.

Neu!!: René Hall und Band (Musik) · Mehr sehen »

Bobby Donaldson

Robert Stanley „Bobby“ Donaldson (* 29. November 1922 in Boston, Massachusetts; † 2. Juli 1971) war ein US-amerikanischer Jazzschlagzeuger des Swing.

Neu!!: René Hall und Bobby Donaldson · Mehr sehen »

Brook Benton

rahmenlos Brook Benton (bürgerlich Benjamin Franklin Peay; * 19. September 1931 in Camden, South Carolina, USA; † 9. April 1988 in New York City) war ein vielseitiger afroamerikanischer Pop- und Rhythm-&-Blues-Sänger und -Komponist.

Neu!!: René Hall und Brook Benton · Mehr sehen »

Buddy Tate

Buddy Tate mit Pianist Bubba Kolb in der Village Jazz Lounge in der Walt Disney World George Holmes „Buddy“ Tate (* 22. Februar 1915 in Blue Creek Community bei Sherman (Texas); † 10. Februar 2001 in Chandler (Arizona)) war ein US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist und Klarinettist des Swing.

Neu!!: René Hall und Buddy Tate · Mehr sehen »

Charles Delaunay

Charles Delaunay auf der New Yorker 52nd Street, ca. Oktober 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. Charles Delaunay (* 18. Januar 1911 in Paris; † 16. Februar 1988 in Chantilly) war ein französischer Jazz-Autor, Jazz-Experte und lange Leiter und Begründer des Hot Club de France.

Neu!!: René Hall und Charles Delaunay · Mehr sehen »

Clyde Bernhardt

Clyde Bernhardt (* 11. Juli 1905 in Gold Hill, North Carolina; † 20. Mai 1986 in Newark) war ein US-amerikanischer Jazz-Posaunist und Bandleader.

Neu!!: René Hall und Clyde Bernhardt · Mehr sehen »

Decca Records

Decca Records (auch DECCA geschrieben) ist ein britisches Plattenlabel, dessen im August 1934 in den USA gegründeter Ableger dort zu den Major-Labels gehörte.

Neu!!: René Hall und Decca Records · Mehr sehen »

Earl Bostic

Eugene Earl Bostic (* 25. April 1913 in Tulsa, Oklahoma; † 28. Oktober 1965 in Rochester, New York State) war ein US-amerikanischer Altsaxophonist, Arrangeur und Komponist im Jazz und später im Rhythm and Blues und der Tanzmusik.

Neu!!: René Hall und Earl Bostic · Mehr sehen »

Earl Hines

Earl Hines am Klavier während des Zweiten Weltkriegs Earl Kenneth „Fatha“ Hines (* 28. Dezember 1903 in Duquesne, Pennsylvania; † 22. April 1983 in Oakland, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Jazz-Pianist und Bandleader.

Neu!!: René Hall und Earl Hines · Mehr sehen »

Ernie Fields

Ernie Fields (* 26. August 1905 in Nacogdoches, Texas; † 11. Mai 1997) war ein US-amerikanischer Jazz-Posaunist und Bandleader.

Neu!!: René Hall und Ernie Fields · Mehr sehen »

Erskine Hawkins

Erskine Hawkins, 1947 Erskine Ramsay Hawkins (* 26. Juli 1914 in Birmingham, Alabama; † 11. November 1993 in Willingboro, New Jersey) war ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Trompeter), Arrangeur und Bandleader des Swing.

Neu!!: René Hall und Erskine Hawkins · Mehr sehen »

Jazzgitarre

Der Jazz-Gitarrist Lonnie Johnson mit akustischer Gitarre. Foto von 1941 Der Begriff Jazzgitarre bezeichnet die Rolle der Gitarre im Jazz, insbesondere die im Laufe der Jazzgeschichte entstandenen spezifischen Spiel- und Grifftechniken.

Neu!!: René Hall und Jazzgitarre · Mehr sehen »

Jeter-Pillars Orchestra

Das Jeter-Pillars Orchestra war ein US-amerikanisches Orchester der Swing-Ära, das 1934 von dem Altsaxophonisten James Jeter und dem Tenorsaxophonisten Hayes Pillars gegründet wurde, die beide zuvor bei Alphonse Trent gespielt hatten.

Neu!!: René Hall und Jeter-Pillars Orchestra · Mehr sehen »

Joe Robichaux

Joseph „Joe“ Robichaux (* 8. März 1900 in New Orleans; † 17. Januar 1965 ebenda) war ein US-amerikanischer Pianist des New Orleans Jazz.

Neu!!: René Hall und Joe Robichaux · Mehr sehen »

Jubilee Records

Jubilee Records war ein unabhängiges US-amerikanisches Jazz- und Rhythm and Blues-Schallplattenlabel.

Neu!!: René Hall und Jubilee Records · Mehr sehen »

Los Angeles

Los Angeles (aus dem spanischen Los Ángeles ‚Die Engel‘) oder auch kurz L.A., ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien.

Neu!!: René Hall und Los Angeles · Mehr sehen »

Morgan City (Louisiana)

Morgan City (früher bekannt als Brashear City) ist eine Stadt in den St. Martin und St. Mary Parishes im US-Bundesstaat Louisiana.

Neu!!: René Hall und Morgan City (Louisiana) · Mehr sehen »

New Orleans

New Orleans (Amerikanisches Englisch:, lokal) ist mit 389.617 Einwohnern (2015 Abgerufen am 18. März 2015.) die größte Stadt im Bundesstaat Louisiana in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: René Hall und New Orleans · Mehr sehen »

Quincy Jones

Quincy Jones, 2007 Quincy Delight Jones jr. (* 14. März 1933 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Musikproduzent, Komponist, Jazztrompeter, Arrangeur und Bandleader.

Neu!!: René Hall und Quincy Jones · Mehr sehen »

RCA Records

RCA Records ist ein Musiklabel in New York City und Teil von Sony Music Entertainment.

Neu!!: René Hall und RCA Records · Mehr sehen »

Regent Records

78er des früheren Regent-Label Regent Records war ein US-amerikanisches Plattenlabel, das seit den 1920er Jahren bestand und später ein Sublabel von Savoy Records für die Bereiche Rhythm and Blues, Rock & Roll und Jazz wurde.

Neu!!: René Hall und Regent Records · Mehr sehen »

Reunald Jones

Reunald Jones Sr. (* 22. Dezember 1910 in Indianapolis; † 26. Februar 1989) war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter, der vorwiegend in Big Bands und als Studiomusiker beschäftigt war.

Neu!!: René Hall und Reunald Jones · Mehr sehen »

Rhythm and Blues

Rhythm and Blues (auch Rhythm & Blues oder Rhythm ’n’ Blues, abgekürzt: R&B, R ’n’ B oder auch RnB) bezeichnet den in den 1940er-Jahren vorherrschenden Stil afroamerikanischer Popmusik: eine rhythmisch stark akzentuierte Form des Blues, aus der später Rock ’n’ Roll, die von Weißen gespielte und produzierte Form des Rhythm and Blues, wurde.

Neu!!: René Hall und Rhythm and Blues · Mehr sehen »

Rock ’n’ Roll

Rock ’n’ Roll (kurz für Rock and Roll) ist ein nicht klar umrissener Begriff für eine US-amerikanische Musikrichtung der 1950er- und frühen 1960er-Jahre und das damit verbundene Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur.

Neu!!: René Hall und Rock ’n’ Roll · Mehr sehen »

Sam Cooke

Sam Cooke (* 22. Januar 1930 oder 1931 oder 1932 (je nach Quelle) in Clarksdale, Mississippi; † 11. Dezember 1964 in Los Angeles, Kalifornien, eigentlich Samuel Cook) war ein US-amerikanischer Sänger und gilt als einer der „Väter“ des Soul.

Neu!!: René Hall und Sam Cooke · Mehr sehen »

Sam Morgan

Sam Morgan (* 18. Dezember 1887 in Bertrandville, Louisiana; † 25. Februar 1936 in New Orleans) war ein US-amerikanischer New Orleans Jazz-Kornettist und Bandleader.

Neu!!: René Hall und Sam Morgan · Mehr sehen »

Sandy Nelson

Sandy Nelson (* 1. Dezember 1938 in Santa Monica, Kalifornien; eigentlich Sander L. Nelson) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger.

Neu!!: René Hall und Sandy Nelson · Mehr sehen »

Sidney Desvigne

Sidney Desvigne (* 11. September 1895 in New Orleans, Louisiana; † 2. Dezember 1959 in Kalifornien) war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter des New Orleans Jazz.

Neu!!: René Hall und Sidney Desvigne · Mehr sehen »

Songwriting

Songwriting (engl. „Liedschreiben“) bezeichnet das Verfassen wie auch die Urheberschaft an Vokalmusik in der Pop- oder Rockmusik.

Neu!!: René Hall und Songwriting · Mehr sehen »

Specialty Records

Specialty Records ist ein amerikanisches unabhängiges Musiklabel mit Sitz in Los Angeles, Kalifornien, das zwischen 1946 und 1960 in den Bereichen Gospel, Blues, Rhythm and Blues und Rock ’n’ Roll veröffentlichte.

Neu!!: René Hall und Specialty Records · Mehr sehen »

The Ravens

The Ravens waren eine Rhythm-'n'-Blues-Vokalgruppe, die zu den Pionieren des Doo Wop gehörte.

Neu!!: René Hall und The Ravens · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: René Hall und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

11. Februar

Der 11.

Neu!!: René Hall und 11. Februar · Mehr sehen »

1903

Keine Beschreibung.

Neu!!: René Hall und 1903 · Mehr sehen »

1988

Keine Beschreibung.

Neu!!: René Hall und 1988 · Mehr sehen »

26. September

Der 26.

Neu!!: René Hall und 26. September · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Rene Hall.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »